Montageanleitung E-Bike-Dreirad C-GW7015E

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Montageanleitung E-Bike-Dreirad C-GW7015E"

Transkript

1 Montageanleitung E-Bike-Dreirad C-GW7015E

2 Übersicht E-Bike-Dreirad Bauteile 1. Lenkergriff 2. LCD Display 3. Bremshebel 4. Schalthebel 5. Scheibenbremse 6. Ritzelpaket 7. Schaltwerk 8. Vorderrahmen 9. V-Bremse 10. Gabel 11. Vorderrad mit Motor 12. Kettenschutz und Kette 13. Kurbelgarnitur 14. Pedal 15. Hinterrad 16. Speichenreflektor 17. Korb 18. LED Rücklicht 19. Li-ion-Akku 20. Sattelstützklemme 21. Sattelstütze 22. Sattel

3 1 1. Kurbelmontage Kurbelarm links Vorderrahmen Kurbelschraube Elektromagnetischer Sensor Bild 1 Kurbelarm rechts mit Kettenblatt Siehe Bild 1. Stecken Sie den elektromagnetischen Sensor auf die Kurbel auf. Achten Sie darauf, dass die Klammern in die Kurbelarme einrasten. Montieren Sie den rechten Kurbelarm mit Kettenblatt und montiertem elektromagnetischem Sensor auf die Achse. Ziehen Sie die Kurbelschraube im Uhrzeigersinn fest an (Anzugsmoment 30 NM). Montieren Sie anschließend den linken Kurbelarm. Ziehen Sie die Kurbelschraube im Uhrzeigersinn fest an (Anzugsmoment 30 NM).

4 1 2. Vorder- und Hinterrahmen verbinden Hinterrahmen Vorderrahmen Bild 2 Antriebsachse Verbindungsschrauben (Vierkantkopf) Vorderrahmen Verbindungsstück Siehe Bild 2. Verbinden Sie Vorderund Hinterrahmen mit den vier Verbindungsschrauben mit Vierkantkopf (2 auf jeder Seite). Verwenden Sie Unterlegscheiben und die passenden Muttern.

5 1 3. Scheibenbremse und Schaltwerk Montage Siehe Bilder 4 bis 6. Bei einigen Modellen ist die Scheibenbremse nicht montiert. Schrauben Sie in diesem Fall den Bremssattel an die dafür vorgesehene Halterung am Hinterrahmen. Versichern Sie sich, dass der Abstand zur Bremsscheibe gleichmäßig groß ist (ca. 1-2 mm). Justieren Sie den Bremssattel ggf. mit den Einstellschrauben am Bremssattel. Schrauben Sie das Schaltwerk mit der Schaltwerksschraube an die dafür vorgesehene Halterung am Hinterrahmen. Bild 4 Bremssattel Scheibenbremse Vorderrahmen Befestigungsschrauben Bild 5 Schaltwerkschraube Schaltwerk Bild 6

6 1-4.Kette und Kettenschutz Montage Siehe Bilder 7 und 8. Montieren Sie zunächst die Kette. Achten Sie darauf, dass die Kette wie in Abb. 8 durch das Schaltwerk geführt wird und nicht über den Führungsösen am Schaltwerk läuft. Verschließen Sie die Kette mit einem Kettennieter. Montieren Sie anschließend den Kettenschutz mit den beiliegenden drei Schrauben. Bild 7 Hinterrahmen Vorderrahmen Kette Kettenschutz Kette verschließen Schaltwerk Kettenführung im Schaltwerk Bild 8

7 1 5. Montage Schutzbleche und Laufräder Montieren Sie zuerst die Schutzbleche an die dafür vorgesehenen Haltevorrichtungen an Vordergabel und Hinterrahmen. Montieren Sie anschließend das Vorderrad und die Hinterräder. Achten Sie beim Vorderrad darauf, dass sich das Kabel des Motors auf der linken Seite befindet. Die Hinterräder sind unterschiedlich. Das rechte hat eine Führungspassung. Führen Sie das Rad über diese Passung auf die Achse und fixieren Sie es mit Unterlagscheibe und beiliegender Hutmutter. Bild 9 Hutmutter und Unterlagscheibe Hinterrad Vorderrad mit Elektromotor Radmutter und Unterlagscheibe Schutzblechhalterung hinten Hinterrad rechts: Führung

8 1 6. Lenkermontage Führen Sie den Lenkervorbau ins Steuerrohr ein und stellen Höhe und Winkel ein. Achten Sie auf die minimale Einstecktiefe des Vorbaus, wie auf den Markierungen am Vorbauschaft. Fixieren Sie den Vorbau im Steuerrohr und den Lenker am Vorbau. Achten Sie darauf, dass Brems- und Schaltkabel nicht geknickt sind und leicht laufen. (Für die korrekte Einstellung der Schaltung beachten Sie bitte Anhang 1 und 2) Lenker Vorbau Bremsgriff Bremskabel Vorbauschaft Vorbau fixieren Bremszug einhängen

9 1 7. Fahrradkorb Montage Befestigen Sie den Korb mit den beiliegenden Befestigungsschienen, Schrauben und Muttern am Hinterrahmen. Siehe Bild 11. Fixieren Sie die Seitenteile des Korbs untereinander mit Kabelbindern. Schrauben und Muttern Befestigungsschienen Bild 11 Korb 1 8. Montage Sattel und Pedalen Befestigen Sie den Sattel an der Sattelstange. Stecken Sie die Sattelstange in das Sattelrohr des Vorderrahmens (bitte minimale Einstecktiefe beachten, siehe Markierung an der Sattelstange). Stellen Sie die für Sie passende Höhe ein und fixieren die Sattelstange mit Hilfe der Sattelstützklemme im Sattelrohr. Achten Sie darauf dass der Sattel möglichst parallel zum Boden positioniert ist. Montieren Sie die Pedalen an den Kurbelarmen. Achten Sie drauf, dass die rechte Kurbel ein Rechtsgewinde hat und das Pedal mit der Markierung R montiert und im Uhrzeigersinn festgezogen werden muss. Die linke Kurbel hat ein Linksgewinde. Hier muss das Pedal mit der Markierung L montiert und gegen den Uhrzeigersinn festgezogen werden.

10 2 1. Li-ion-Akku Ladezustandsanzeige Schloß Ein- / Ausschalter Buchse f. Ladekabel I. Spezifikationen Li-ionen-Akku: II: Anwendung Der Li-ion Akku ist mit dem ausgelieferten Fahrrad mit einem Motor mit < 250 W und dem entsprechendem Ladegerät zu benutzen.

11 LED-Statusanzeige: 2 2. Aufladen des Akkus

12 2 3. LCD-Kontrolleinheit Schalter und Anzeigen ist der Einschaltknopf. Wenn Sie den Schalter drücken startet die Stromversorgung. Zunächst zeigt der Streckenzähler Geschwindigkeit Automatik Fahrtunterstützung klein Schalter groß Batterieladung Batterieausgangsleistung Schalter: Funktionen können umgeschaltet werden Schalten Sie wahlweise einen der Schalter Höhere Leistung

13 geringere Leistung. Gesamt 6 Leistungsstufen. Nach Erreichen von Stufe 6, wird Automatik aktiviert. Anzeige der Leistungsstufen: 3/ Es gibt drei Funktionen für den 1) Hintergrundbeleuchtung Schalter Schalter wird durch einmaliges Drücken des eingeschaltet. Einstellen der gewünschten Helligkeit durch die Pfeiltasten Die Hintergrundbeleuchtung bleibt für 5s aktiviert. 2) kann beleuchtet werden: 2x drücken. Ausgangsstellung wiederherstellen: 3) Radgröße einstellen: Schalter drücken Drücken Sie den 10 Sekunden lang. Stellen Sie den Radumfang von im Geschwindigkeitsfeld ein. Achtung: Nur für erfahrene Monteure. 4/ Fehleranzeige 1~9 kennzeichnen unterschiedliche Fehlermeldungen wenn blinkt.

14 Schematische Darstellung:

15 Anhang 1 Einstellen Kettenschaltung Zur Einstellung der Schaltung stellen Sie zunächst das hintere Schaltwerk auf auf den schwersten Gang (kleinstes Ritzel / Zahnrad). 1a. Lösen Sie die Klemmschraube für den Schaltzug. Ziehen Sie den Schaltzug mit einer Zange fest und klemmen Sie den Zug wieder, so dass er straff gespannt ist. 1b. Am Schaltwerk (Abb. 22) befinden sich zwei Schrauben, die den Anschlag begrenzen (damit die Kette nicht oben oder unten herunterfällt und sich verklemmt). Diese sind mit H (High / schnell / schwer) und L (Low / langsam / leicht) gekennzeichnet. 2a. Stellen Sie nun (Kette liegt auf dem kleinsten Ritzel) am hinteren Schaltwerk die Schraube H so ein, dass die obere kleine Rolle des Schaltwerks von hinten betrachtet genau senkrecht unterhalb des kleinsten Ritzels steht. (s. Abb ) Abb. 22: Schaltwerk

16 3. Schalten Sie nun das hintere Schaltwerk komplett durch, bis die Kette auf dem größten Ritzel liegt. Abb. 23: Schaltwerk-Schema von hinten 4. Stellen Sie nun (Kette liegt auf dem größten Ritzel und auf dem großen Kettenblatt) am hinteren Schaltwerk die Schraube L so ein, dass die obere kleine Rolle des Schaltwerks von hinten betrachtet genau senkrecht unterhalb des größten Ritzels steht (s. Abb ). 5. Schalten Sie das hintere Schaltwerk, bis die Kette auf dem 4. Ritzel liegt (entspr. 4. Gang, viertgrößtes Ritzel). Kontrollieren Sie von hinten, ob die obere Rolle des Schaltwerks sich exakt senkrecht unterhalb des 4. Ritzels befindet. Ist das nicht der Fall, korrigieren Sie die Zugspannung an der Zugeinstellschraube am Schaltwerk (s. Abb. 22; es gibt zwei Zugeinstellschrauben: die eine befindet sich am Lenker am Schaltgriff, die andere am Schaltwerk). Drehen Sie schrittweise (Viertelumdrehungen) den Zug straffer (gegen den Uhrzeigersinn; wenn sich das Röllchen von hinten betrachtet rechts unterhalb des Ritzels befindet) oder lockerer (im Uhrzeigersinn; wenn sich das Röllchen von hinten betrachtet links unterhalb des Ritzels befindet) bis sich das Schaltwerkröllchen exakt senkrecht unterhalb des Ritzels befindet. Kontrollieren Sie nun die Funktion der Schaltung. Sie können die Schaltung in weiteren Schritten (Viertelumdrehungen) justieren, bis sie einwandfrei alle Gänge schaltet. Bitte beachten Sie, dass sich Schaltzüge mit der Zeit längen und daher von Zeit zu Zeit nachgestellt werden müssen.

17 Anhang 2 Einstellen Scheibenbremse Bremssattel ausrichten 1. Lösen Sie die beiden Inbusschrauben am Sattelträger (siehe Pfeile). 2. Jetzt kann man den Bremssattel in den Langlöchern bewegen. Schieben Sie den Bremssattel in die Richtung der Scheibenmitte. 3. Ziehen Sie jetzt den Bremshebel und fixieren Sie diesen mit einem Gummiband am Lenker. Richten Sie den hinteren Bremssattel aus. Der Bremssattel richtet sich dabei durch den Druck mittig aus. 4. Ziehen Sie die beiden Schrauben im Wechsel wieder an. 5. Jetzt sollte die Bremse nicht mehr schleifen. Achtung: Sollte das nicht der Fall sein, müssen Sie noch mal eine Feineinstellung vornehmen. Drehen Sie nun das Rad und prüfen wo die Scheibe schleift. Muss der Bremssattel noch mal nachjustiert werden, dann die Schrauben am Sattel leicht lösen und mit einem Gummihammer in die entsprechende Richtung bringen. Vergessen Sie nicht die Schrauben wieder anzuziehen. Bremscheibe ausrichten 1. Sollten Sie festgestellt haben, dass die Scheibe seitlich einen kleinen Schlag hat, können Sie diese richten. 2. Nehmen Sie hierzu eine Rohrzange, die in den Backen keine Zacken hat, damit die Scheibe nicht beschädigt wird. Besser ist jedoch wäre ein Richtwerkzeug.

18 3. Biegen die Scheibe vorsichtig in die entsprechende Richtung. Achtung: Darauf achten, dass kein Fett auf die Bremsscheibe kommt. Feinjustierung der Bremsbeläge 1. Sie können an den Einstellschrauben die Bremsbeläge feinjustieren 2. Dazu drehen Sie langsam und vorsichtig die Einstellschrauben bis der Bremsbelag sich von der Bremsscheibe entfernt oder nähert (siehe Foto) Achtung: Bitte beachten Sie das sich jede Scheibenbremse erst einmal einschleifen muss!

19 Anhang 3 Einstellen V-Brake (Vorderrad) Kontrollieren Sie, ob der Bowdenzug (Bremszug) der Vorderradbremse im Gegenhalter im Bremsgriff sitzt. Gelegentlich rutscht dieser während des Transports aus der Halterung. In diesem Fall setzen Sie den Bowdenzug wieder ein. Richten Sie dazu die beiden Bremseinstellschrauben des Bremsgriffs so aus, dass die Schlitzungen in einer Linie mit der Schlitzung im Bremsgriffkörper stehen. Hängen Sie den Nippel in den Gegenhalter ein und führen Sie den Bremszug durch alle Schlitzungen. 2. Hängen Sie den vor der Montage des Vorderrades ausgehängten Bremszug wieder in die Bremse ein. 3. Stellen Sie die Bremse so ein, dass die Bremsbeläge exakt parallel zur Felge ausgerichtet sind. Der Abstand zwischen Bremsbelag und Felge sollte auf jeder Seite 1-2 mm betragen. Ggf. müssen sie dazu den Seileinzug verkürzen oder verlängern. Lösen Sie hierzu die Bremszugklemmschraube und verkürzen oder verlängern den Seileinzug bis der erforderliche Abstand der Bremsbeläge zur Felge erreicht ist. Schrauben Sie anschließend die Bremszugklemmschraube wieder fest.

Aufbauanleitung Single Speed / Fixed Gear

Aufbauanleitung Single Speed / Fixed Gear Single Speed / Fixed Gear Aufbauanleitung Fixed Gear / Single Speed Einleitung und Hinweise 3 I. Entpacken des Versandkartons 4 II. Vorbereitung und Einbau des Lenkers und Vorderrades 4-6 III. Montieren

Mehr

Montageanleitung für Vorderrad Power Motor

Montageanleitung für Vorderrad Power Motor Montageanleitung für Vorderrad Power Motor mit 1-fach bzw. 2-fach C-Feder Drehmomentsensor Die Funktionsbeschreibungen der Steuerungsbox, des Motor, des Sensors und der Batterie bzw. die Beschreibung des

Mehr

Montageanleitung. Anleitung für die Endmontage Ihres Tretwerk-Rades. Alle Modelle

Montageanleitung. Anleitung für die Endmontage Ihres Tretwerk-Rades. Alle Modelle Montageanleitung Anleitung für die Endmontage Ihres Tretwerk-Rades Alle Modelle Tretwerk - Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, W ir freuen uns, dass Sie sich für ein Fahrrad von Tretwerk

Mehr

E user manual. D betriebsanleitung. F notice d utilisation. Nl handleiding. Dk brugsanvisning. Sv bruksanvisning. DualDrive December 2002 1

E user manual. D betriebsanleitung. F notice d utilisation. Nl handleiding. Dk brugsanvisning. Sv bruksanvisning. DualDrive December 2002 1 E user manual D betriebsanleitung F notice d utilisation Nl handleiding Dk brugsanvisning Sv bruksanvisning DualDrive December 2002 1 In dieser Anleitung finden Sie wichtige Informationen rund um ihr SRAM

Mehr

Originalbetriebsanleitung

Originalbetriebsanleitung Originalbetriebsanleitung Cityrad, TrekkingradATB Mountainbike, Rennrad Jugendrad ISO 4210:2014 Kinderrad ISO 8098:2014 Spielräder ISO 8124:2014 PedelecE-Bike EN 15194 Rahmen 1 Oberrohr 2 Unterrohr 3 Sitzrohr

Mehr

Montageanleitung KeyRack

Montageanleitung KeyRack Montageanleitung KeyRack 1. Packen Sie vorsichtig das Bedienteil (kleinere Kiste) aus. 2. Vergleichen Sie den Inhalt der Lieferung mit dem Lieferschein. Sollte etwas fehlen, so teilen Sie uns bitte dies

Mehr

Bedienungsanleitung Pedelec E-Bike. Mobilist

Bedienungsanleitung Pedelec E-Bike. Mobilist Bedienungsanleitung Pedelec E-Bike Mobilist 1 ALLGEMEINE HINWEISE Sehr geehrte Mobilisten: Wir möchten Sie uns für den Kauf unseres Mobilisten E-Bikes bedanken. Wir haben uns bemüht in unserem Fahrrad

Mehr

UMWERFER FÜR ZWEIFACH

UMWERFER FÜR ZWEIFACH UMWERFER FÜR ZWEIFACH 1 - TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN 55 55 *MIT AUSNAHME DER MODELLEN SR / R / CH DER AKTUELLEN AUREIHE 2 - KOMPATIILITÄT ar - End 10s (MIT AUSNAHME DER MODELLEN SR / R / CH DER AKTUELLEN

Mehr

Die besten Tipps gegen Quietschprobleme in Verbindung mit Scheibenbremsen (aus MAGURA Sicht!):

Die besten Tipps gegen Quietschprobleme in Verbindung mit Scheibenbremsen (aus MAGURA Sicht!): Die besten Tipps gegen Quietschprobleme in Verbindung mit Scheibenbremsen (aus MAGURA Sicht!): 1 Vorab: Generell wird davon ausgegangen, dass die Bremsen korrekt montiert worden sind oder werden. Diesbezüglich

Mehr

MAGNETIC BIKE BEDIENUNGSANLEITUNG WICHTIG!

MAGNETIC BIKE BEDIENUNGSANLEITUNG WICHTIG! MAGNETIC BIKE BEDIENUNGSANLEITUNG WICHTIG! Bitte lesen Sie alle Instruktionen sorgfältig, bevor Sie dieses Produkt aufbauen und in Gebrauch nehmen. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung gut auf. Die Spezifikationen

Mehr

EN 14764 CITY- UND TREKKING-BIKES BENUT- ZERHAND- BUCH

EN 14764 CITY- UND TREKKING-BIKES BENUT- ZERHAND- BUCH EN 14764 CITY- UND TREKKING-BIKES BENUT- ZERHAND- BUCH EINFÜHRUNG Ehe Sie Ihr Brompton benutzen, sollten Sie dieses Handbuch lesen, speziell die Abschnitte zur Sicherheit und dem Zusammenklappen des Rades.

Mehr

by Buyers Vergleichen Sie den Inhalt der Verpackung mit der Teile Liste. Verwenden Sie bei Ersatzteilbestellungen die Teileliste oder Teilenummern.

by Buyers Vergleichen Sie den Inhalt der Verpackung mit der Teile Liste. Verwenden Sie bei Ersatzteilbestellungen die Teileliste oder Teilenummern. Vergleichen Sie den Inhalt der Verpackung mit der Teile Liste. Verwenden Sie bei Ersatzteilbestellungen die Teileliste oder Teilenummern. 9 1 2 3 6 5 4 8 11 15 10 16 18 7 17 14 20 21 22 23 12 25 21 13

Mehr

Langi. Montage - Zylinder und Kolben. (andreas.langmayr@web.de) Seite 1/5. Verbindungselemente. Anzugsmoment Loctite Abb. Check.

Langi. Montage - Zylinder und Kolben. (andreas.langmayr@web.de) Seite 1/5. Verbindungselemente. Anzugsmoment Loctite Abb. Check. 1 Hinteren Kolbenbolzen und hinteres Pleuellager einölen. 2 3 Kolben mit dem Pfeil nach vorne über das hintere Pleuel schieben und Kolbenbolzen einsetzen (ggf. Gummihammer oder JIMS Kolbenbolzenzieher

Mehr

BAR END SCHALTHEBEL - AKTUELLE BAUREIHE

BAR END SCHALTHEBEL - AKTUELLE BAUREIHE BAR END SCHALTHEBEL - AKTUELLE BAUREIHE 1 - TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN SCHALTZUG 3 UP 4 DOWN UMWERFERZUG 2 UP 2 DOWN 2 - KOMPATIBILITÄT (AKTUELLE BAUREIHE) (AKTUELLE BAUREIHE) (AKTUELLE BAUREIHE) ACHTUNG!

Mehr

Das Canyon-Team wünscht Ihnen viel Spaß mit Ihrem Rad!

Das Canyon-Team wünscht Ihnen viel Spaß mit Ihrem Rad! Fahren Sie niemals unter der Einwirkung von Medikamenten, Drogen, Alkohol oder wenn Sie müde sind. Fahren Sie niemals mit einer zweiten Person auf Ihrem Fahrrad und halten Sie immer die Hände am Lenker.

Mehr

Flächenverbinder an Nasen und Endleiste: Die Fläche waagerecht auf das Baubrett legen und beide Seiten so ausrichten und unterstützen, dass kein Verzug entsteht. Zunächst die unteren Flächenverbinder spannungsfrei

Mehr

AEV/ORZ Heckstoßstange und/oder AEV/ORZ Reserveradträger

AEV/ORZ Heckstoßstange und/oder AEV/ORZ Reserveradträger Einbauanleitung AEV 30105AA (Stand 08.03.2012) 1 2 Vor dem Arbeitsbeginn lesen!!! Mit dem Ziel, daß dieses Teil von Dir oder Deinem Monteur erfolgreich und ohne Probleme montiert wird, bitten wir, diese

Mehr

Bedienungsanleitung Union Swifty

Bedienungsanleitung Union Swifty Bedienungsanleitung Union Swifty 2 Einführung Herzlichen Glückwunsch zur Anschaffung Ihres Union Swifty mit elektrischer Trethilfe. Mit dem Union Swifty werden Sie viele Kilometer Fahrradvergnügen mit

Mehr

GHOST-BIKES ORIGINAL BETRIEBSANLEITUNG GHOST E-HYBRIDE

GHOST-BIKES ORIGINAL BETRIEBSANLEITUNG GHOST E-HYBRIDE GHOST-BIKES ORIGINAL BETRIEBSANLEITUNG GHOST E-HYBRIDE 1 GHOST EPAC Original-Betriebsanleitung für GHOST EPACs der Modelle E-HYBRIDE TRAIL 9000 LADY / MAN E-HYBRIDE TRAIL 4000 LADY / MAN E-HYBRIDE STREET

Mehr

E-Bikes HYBRID / PEDELEC

E-Bikes HYBRID / PEDELEC E-Bikes HYBRID / PEDELEC GIANT Modelle Twist Comfort CS Twist Comfort CS Lite GIANT Modelle Twist Sport CS lite GTS Twist Sport CS Lite LDS GIANT Modelle Twist Sport CS GTS Twist Sport CS LDS GIANT Modelle

Mehr

Short Throw Projection System User s quick Reference

Short Throw Projection System User s quick Reference 2012 Short Throw Projection System User s quick Reference Inhalt Verpackungsvorschlag mit 4 Kisten 3 Aufbau 4 Verkabelung mini-vr-wall 6 Verpackungsvorschlag mit 4 Kisten Kiste1: Kiste 2: Kiste 3: Kiste

Mehr

KABINE DER DAMPFDUSCHE G155 MONTAGEANLEITUNG

KABINE DER DAMPFDUSCHE G155 MONTAGEANLEITUNG KABINE DER DAMPFDUSCHE G155 MONTAGEANLEITUNG 1 2 HINWEIS Zur Abdichtung Ihrer Dusche empfehlen wir PCI SILCOFERM S. Dieser hochwertige Silikon-Dichtstoff ist selbsthaftend, elastisch, temperaturbeständig

Mehr

ERSATZ- UND ZUBEHÖRTEILE Speedy-B26

ERSATZ- UND ZUBEHÖRTEILE Speedy-B26 ERSATZ- UND ZUBEHÖRTEILE Speedy-B26 1 26 100 501 LI 126 001 26 100 500 26 100 502 26 100 504 2 Rahmen Speedy-B26 Art.-Nr.: 26 100 500 S0912-06x010-A2 S0912-06x014-A2 SU0125-06-A2 26 000 021 3 Teleskopoberteil

Mehr

Gebrauchsanweisung. Maxi. Easy Rider Junior. Van Raam BV Aaltenseweg 56 NL-7051 CM Varsseveld Niederlande

Gebrauchsanweisung. Maxi. Easy Rider Junior. Van Raam BV Aaltenseweg 56 NL-7051 CM Varsseveld Niederlande Viki Vik Viktoria Viktor Husky Mini Midi Maxi Easy Rider Junior Easy Rider Easy Sport Van Raam BV Aaltenseweg 56 NL-7051 CM Varsseveld Niederlande Dreiräder 2 Inhalt Inhalt...3 Kontaktdaten des Herstellers...3

Mehr

Power Transmission Group Automotive Aftermarket www.contitech.de

Power Transmission Group Automotive Aftermarket www.contitech.de Dieser Motor ist in verschiedenen Fahrzeugen und Varianten in großen Stückzahlen verbaut und ist bei der Einstellung der Spannrolle für den Monteur nicht ohne Risiko. Wir geben hier eine nach unserer Vorstellung

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

line BEDIENUNGSANLEITUNG ELEKTROUNTERSTÜTZTES FUNGERÄT EHL-EFG01 www.eh-line.com einfach sauber

line BEDIENUNGSANLEITUNG ELEKTROUNTERSTÜTZTES FUNGERÄT EHL-EFG01 www.eh-line.com einfach sauber EH www.eh-.com BEDIENUNGSANLEITUNG ELEKTROUNTERSTÜTZTES FUNGERÄT EHL-EFG01 einfach sauber DE Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses Qualitätsprodukts der EH* von MECO World - Der Mobilität der Zukunft!

Mehr

Registrierung. Über die CD. Bedeutung spezieller Symbole und Sicherheitshinweise

Registrierung. Über die CD. Bedeutung spezieller Symbole und Sicherheitshinweise WICHTIG: Bewahren SIE DIESES HANDBUCH gut auf In diesem Handbuch wird erläutert, wie Sie sicher mit Ihrem neuen Fahrrad fahren. Lesen Sie unbedingt Kapitel dieses Handbuchs, bevor Sie dieses Fahrrad benutzen,

Mehr

ContiTech: Expertentipps zum Zahnriemenwechsel

ContiTech: Expertentipps zum Zahnriemenwechsel Praxistipp ContiTech Power Transmission Group ContiTech: Expertentipps zum Zahnriemenwechsel Detaillierte Anleitung für Ford Focus 2,0 ltr. 16V mit dem Motorcode EDDB, EDDC, EDDD ContiTech zeigt, wie sich

Mehr

Betriebsanleitung. Fahrrad. Vor der ersten Inbetriebnahme Technische Daten - Bauteile - Tipps und Tricks

Betriebsanleitung. Fahrrad. Vor der ersten Inbetriebnahme Technische Daten - Bauteile - Tipps und Tricks Betriebsanleitung Fahrrad Vor der ersten Inbetriebnahme Technische Daten - Bauteile - Tipps und Tricks Schenken Sie diesen Symbolen bitte besondere Beachtung: Achtung, Warnung, hier geht es um Ihre Sicherheit!!!

Mehr

operating instructions betriebsanleitung notice d utilisation handleiding brugsanvisning bruksanvisning

operating instructions betriebsanleitung notice d utilisation handleiding brugsanvisning bruksanvisning operating instructions betriebsanleitung notice d utilisation handleiding brugsanvisning bruksanvisning In dieser Anleitung finden Sie wichtige Informationen rund um ihr DualDrive System. Fahrradfahren

Mehr

pegasus 4.0 / pegasus 4.1

pegasus 4.0 / pegasus 4.1 pegasus 4.0 / pegasus 4.1 BEDIENUNGSANLEITUNG PEGASUS / DER ULTIMATIVE RIGGING- UND STACKING-FRAME Danke, dass Sie sich für den Kauf eine pegasus-flugrahmens entschieden haben. Dieser pegasus-flugrahmen

Mehr

Einstellarbeiten Sattel

Einstellarbeiten Sattel Einstellarbeiten Sattel Die Sattelhöhe stimmt, wenn die Ferse mit gestrecktem Bein auf dem Pedal (am niedrigsten Punkt) aufliegt. Beim Treten sollte das Knie leicht gebeugt sein. Außerdem müssen die Fußspitzen

Mehr

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010

E S - M P 3 Einbauanleitung. 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 E S - M P 3 Einbauanleitung 17 -Monitor-Panel STAND: FEBRUAR 2010 Lieferumfang 2x Monitor-Haltebleche (2) 1x Halteblech für die linke Seite des 17 -Monitor-Panels (4) 1x Halteblech für die rechte Seite

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower BENUTZERHANDBUCH Gelenkarmmarkise Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower Wichtige Sicherheitsvorkehrungen WARNHINWEIS: ES IST WICHTIG FÜR IHRE PERSÖNLICHE SICHERHEIT, DIESEN ANWEISUNGEN FOLGE ZU LEISTEN.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Modelljahrgang 2006. RST Omega T6 RST Gila Plus T6 & Gila T6 RST Capa T6. Seite 1 von 14

BEDIENUNGSANLEITUNG. Modelljahrgang 2006. RST Omega T6 RST Gila Plus T6 & Gila T6 RST Capa T6. Seite 1 von 14 BEDIENUNGSANLEITUNG Modelljahrgang 2006 RST Omega T6 RST Gila Plus T6 & Gila T6 RST Capa T6 Warnhinweise Eigenschaften der Gabelmodelle Montageanleitung Gabelmontage/-demontage Gabeleinstellung Gabelwartung

Mehr

BITTE LESEN SIE ZUERST DIESES HANDBUCH

BITTE LESEN SIE ZUERST DIESES HANDBUCH Benutzerhandbuch BITTE LESEN SIE ZUERST DIESES HANDBUCH 1.1 Einführung 1.2 Allgemeine Präsentation des Fahrzeugs... 3 2.0 Benutzung des Elektrofahrrads... 4 2.1 Das Fahren... 4 2.2 Einstellen der Sattelhöhe...

Mehr

Checkliste Hauptuntersuchung Motorrad

Checkliste Hauptuntersuchung Motorrad Rahmennummer lesbar? Kennzeichen ordnungsgemäß befestigt? Weist das Kennzeichen Knicke/Risse auf? Ist ein Fabrikschild vorhanden? Funktioniert das Lenkerschloß? Funktionieren sämtliche Scheinwerfer und

Mehr

Website: http://www.rg500.net/html/kkernoha00.html installation of Banana swingarm with modified frame using the RGV250 rear suspension. Inhalt 1. Vorwort 9 2. Vergleich der geometrischen Bedingungen und

Mehr

L J 1. B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Krankenfahrstuhl LJ-1. Vor Inbetriebnahme des Krankenfahrstuhls bitte die Bedienungsanleitung lesen!

L J 1. B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Krankenfahrstuhl LJ-1. Vor Inbetriebnahme des Krankenfahrstuhls bitte die Bedienungsanleitung lesen! B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Krankenfahrstuhl LJ-1 Sondermeier Elektrofahrzeuge GmbH Bahnhofstraße 101 107 45770 Marl Tel.: 02365 82397 Fax: 02365 82763 info@lecson.de www.lecson.de Vor Inbetriebnahme

Mehr

Reihe 9070. Händlerbetriebsanleitung SW-R610 SW-9071 SW-R671 ST-9070 ST-9071 FD-9070 RD-9070 SM-EW90-A SM-EW90-B

Reihe 9070. Händlerbetriebsanleitung SW-R610 SW-9071 SW-R671 ST-9070 ST-9071 FD-9070 RD-9070 SM-EW90-A SM-EW90-B (German) DM-DA0001-01 Händlerbetriebsanleitung Reihe 9070 SW-R610 SW-9071 SW-R671 ST-9070 ST-9071 FD-9070 RD-9070 SM-EW90-A SM-EW90-B EW-SD50 EW-SD50-I SM-EWC2 SM-JC40 SM-JC41 SM-BTR1 SM-BTR2 SM-BMR1 (Ver.2.0.0

Mehr

Erstinbetriebnahme / Erweiterung Monstertronic Invader

Erstinbetriebnahme / Erweiterung Monstertronic Invader Monstertronic.org Erstinbetriebnahme / Erweiterung Monstertronic Invader Lesen Sie vor dem ersten Flug die Anleitung komplett durch und machen Sie sich mit dem Modell und den notwendigen Einstellungen

Mehr

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD 1. Montage der Rahmenfüße Die Metallfüße auf die Pfosten aufstecken und mit 2 Inbusschrauben M8 x 20 und 2 Muttern festschrauben (Abb.1). Dabei ist zu beachten, dass der Pfosten eine Oberseite und eine

Mehr

HANDBUCH CROSSBIKES TREKKINGBIKES. Bedienungsanleitung. Beachten Sie folgende Hinweise: 1 Lesen Sie vor dem Fahren die Seiten 3-4 durch

HANDBUCH CROSSBIKES TREKKINGBIKES. Bedienungsanleitung. Beachten Sie folgende Hinweise: 1 Lesen Sie vor dem Fahren die Seiten 3-4 durch Bedienungsanleitung HANDBUCH CROSSBIKES TREKKINGBIKES Beachten Sie folgende Hinweise: 1 Lesen Sie vor dem Fahren die Seiten 3-4 durch 2 Die innenliegende Übergabedurchsicht vom Händler quittieren lassen

Mehr

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD 1. Montage der Rahmenfüße Abbildung 2 Die Metallfüße auf die Pfosten aufstecken und mit 2 Inbusschrauben M8 x 20 und 2 Muttern festschrauben (Abb.1). Dabei ist zu beachten, dass der Pfosten eine Oberseite

Mehr

Bremsenprüfstand, Digital-Display E-Box 3001, Assistant A1.0

Bremsenprüfstand, Digital-Display E-Box 3001, Assistant A1.0 1 TPA Betriebsanleitung Betriebsanleitung HEKA Prüfstrasse UNIVERS "TPA" 4cm überflur Hersteller: HEKA AUTO TEST GMBH Ensisheimer Str. 4 79110 Freiburg / Germany Tel.: 0761 81080 Fax: 0761 81089 Mehr Informationen

Mehr

Aufstellanleitung/ Verkleidungsmontage

Aufstellanleitung/ Verkleidungsmontage Aufstellanleitung/ Verkleidungsmontage Pellet- Heizkessel Single E 10 - E 25 ESTEC EnergieSparTechnik GmbH & Co. KG Industriestraße 8 97483 Eltmann Tel: +49(0)9522 / 7089-0 Fax: +49(0)9522 / 708920 Made

Mehr

Shimano TLD 20/30 warten und erneuern

Shimano TLD 20/30 warten und erneuern Powered by www.big-game-board.info Diese Anleitung stammt ursprünglich in englischer Sprache von Alan Tani. Es wurde vom Big Game Board Team ins Deutsche übersetzt Big Game Fishing Board Tutorials presents

Mehr

Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR

Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR 2016 Preise & Spezifikationen S-Pedelec EU in EUR DE Was ist ein FLYER S-Pedelec? Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem S-Pedelec von FLYER, mit welchem Sie noch schneller von A nach B gelangen. Auf

Mehr

Ändern der Leitungslänge und Entlüften

Ändern der Leitungslänge und Entlüften Juicy TM Hose Length Adjustment and Bleeding Guide Deustch Ändern der Leitungslänge und Entlüften PLEASE READ THE SAFETY AND WARRANTY INFORMATION INSIDE 955-310590-000 Rev. A SRAM Corporation, June 2005

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR FAHRRÄDER MIT ELEKTROANTRIEB

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR FAHRRÄDER MIT ELEKTROANTRIEB BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR FAHRRÄDER MIT ELEKTROANTRIEB Herzlichen Glückwunsch zum Kauf unseres Fahrrads mit elektrischer Tretkraftunterstützung. Sie haben sich für eines der weltweit zuverlässigsten Modelle

Mehr

ROAM 60/50 RAIL 50 Wartungsanleitung

ROAM 60/50 RAIL 50 Wartungsanleitung 2014 ROAM 60/50 RAIL 50 Wartungsanleitung GEWÄHRLEISTUNG DER SRAM LLC GARANTIEUMFANG Sofern in diesem Dokument nicht anders dargelegt, garantiert SRAM ab dem Erstkaufdatum für zwei Jahre, dass das Produkt

Mehr

Kurzanleitung. Edge 605/705 GPS-FÄHIGER FAHRRAD-COMPUTER

Kurzanleitung. Edge 605/705 GPS-FÄHIGER FAHRRAD-COMPUTER Kurzanleitung Edge 605/705 GPS-FÄHIGER FAHRRAD-COMPUTER MB Warnung: Dieses Produkt ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Informationen über wichtige Sicherheitswarnungen zu Akkus finden Sie in

Mehr

MOBIL. Frühjahrs-Check Fahrrad Sicher und komfortabel in die neue Radsaison starten! Tirol

MOBIL. Frühjahrs-Check Fahrrad Sicher und komfortabel in die neue Radsaison starten! Tirol Tirol MOBIL TIROL AUF D RAD Frühjahrs-Check Fahrrad Sicher und komfortabel in die neue Radsaison starten! Eine Initiative von Land Tirol, den Gemeinden und Klimabündnis Tirol zur Verbesserung unserer Umwelt

Mehr

Therme. Therme. Behältertausch. Version 03 - Mai 2013

Therme. Therme. Behältertausch. Version 03 - Mai 2013 Therme Behältertausch Version 0 - Mai 0 Wasserkomfort_Therme_schr_, Seite Copyright by Truma Gerätetechnik, Putzbrunn Technische Änderungen vorbehalten Einbausituation und Begriffe: () Therme () Warmluftrohre

Mehr

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Das ist entsprechend EN 353-1 (2002) und Zusatzkriterien gemäß CNB/P/11.073 vom 13.10.2010 ausgeführt. Die FABA - Steigschutzleitern entsprechen auch der DIN 18799-2

Mehr

Bedienung, Wartung, Tipps und Garantie

Bedienung, Wartung, Tipps und Garantie Bedienung, Wartung, Tipps und Garantie Um den Wert Ihres neuen Rades und die Funktion seiner Technik zu erhalten, lesen Sie dieses Handbuch bitte sorgfältig vor der ersten Fahrt durch und bewahren Sie

Mehr

Montageanleitung 14V 410W Lichtmaschine mit LiMa-Kontroller und Generator-Lampe

Montageanleitung 14V 410W Lichtmaschine mit LiMa-Kontroller und Generator-Lampe Montageanleitung 14V 410W Lichtmaschine mit LiMa-Kontroller und Generator-Lampe V1325 / V1335 (c)12.07.2015 21. Dezember 2015 SILENT HEKTIK Hansastr. 72b 59425 Unna Germany post@silent-hektik.de www.silent-hektik.de

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Benötigtes Zubehör: Fernsteuerung / 2Kanal, Motor und Regler (Griffin Pro) Ladegerät Akku 7,2 V ab 1500 mah

Sehr geehrter Kunde, Benötigtes Zubehör: Fernsteuerung / 2Kanal, Motor und Regler (Griffin Pro) Ladegerät Akku 7,2 V ab 1500 mah Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns, dass Sie sich für ein RC- Fahrzeug aus der Griffin Serie entschieden haben. Damit Sie mit dem Fahrzeug viel Spaß haben, möchten wir Sie bitten die nachstehenden Tipps

Mehr

Einbau der Interfaceplatine am Akkumatik

Einbau der Interfaceplatine am Akkumatik Einbau der Interfaceplatine am Akkumatik Stand: 04.08.2008 Die Interfaceplatine befindet sich am Gehäusedeckel oben in der Mitte A B L C D E F M Als erstes werden alle Bauteile entsprechend nebenstehendem

Mehr

Betriebsanleitung SuperMarkant Bohrmaschine 25 Art. Nr. 4576-071

Betriebsanleitung SuperMarkant Bohrmaschine 25 Art. Nr. 4576-071 Betriebsanleitung SuperMarkant Bohrmaschine 25 Art. Nr. 4576-071 Spannung Leistung - Hauptmotor Bohrleistung in Stahl Drehzahlen Spindelaufnahme Gewicht 400V 0,75kW 25mm 200-2440 U/min MK2 66 kg Erstellt

Mehr

Dämpfungstechnik für Brandschutz-Schiebetüren und -tore Radialdämpfer LD. Radialdämpfer LD 50 Grundgerät mit Seilscheibe. Maße LD 50 Grundgerät

Dämpfungstechnik für Brandschutz-Schiebetüren und -tore Radialdämpfer LD. Radialdämpfer LD 50 Grundgerät mit Seilscheibe. Maße LD 50 Grundgerät 50 Grundgerät mit Seilscheibe mit oder ohne Befestigungszubehör Das Grundgerät des Radialdämpfers LD 50 ist für Dämpfung mit Seil ausgelegt. Die Standard-Seilscheibe hat einen Durchmesser von 45 (40) mm.

Mehr

Trip 1 & Trip 4W Benutzerhandbuch. DEUTSCH

Trip 1 & Trip 4W Benutzerhandbuch. DEUTSCH Trip 1 & Trip 4W Benutzerhandbuch. DEUTSCH WILLKOMMEN. Vielen Dank für den Erwerb des Bontrager Trip -Computers. Wir hoffen, dass Ihnen dieser Computer viele Kilometer lang tatkräftig zur Seite stehen

Mehr

S705 Serie. Händlerbetriebsanleitung SG-S705 SG-S505 SM-S705 MU-S705 SW-S705 ST-S705-R BL-S705-L SC-S705

S705 Serie. Händlerbetriebsanleitung SG-S705 SG-S505 SM-S705 MU-S705 SW-S705 ST-S705-R BL-S705-L SC-S705 (German) DM-AL0001-02 Händlerbetriebsanleitung S705 Serie SG-S705 SG-S505 SM-S705 MU-S705 SW-S705 ST-S705-R BL-S705-L SC-S705 SM-BTR1 SM-BMR1 (Ver. 2.0.0 ~) SM-BMR2 SM-JC40 EW-SD50 SM-EWC2 SM-BCR1 SM-BCC1

Mehr

Wenn Sie unsicher sind was die Benutzung, das Anziehen oder Ausziehen der Schuhe betrifft, lassen Sie sich bitte beraten.

Wenn Sie unsicher sind was die Benutzung, das Anziehen oder Ausziehen der Schuhe betrifft, lassen Sie sich bitte beraten. Anleitung für Ihre Renegade Hufschuhe Inhalt Kapitel Anziehen Ausziehen Kabeljustierung Verkürzen Probleme Seite 1 11 14 21 22 Anziehen Ziehen Sie die Hufschuhe auf einem sicheren Platz an und lassen sie

Mehr

EduCenter 16. Bedienungsanleitung

EduCenter 16. Bedienungsanleitung EduCenter 16 Bedienungsanleitung Inhalt: 1. Installation : 1.1. Montage Switch 1.1.1. 8-Port 1.1.2. 24-Port 1.2. Montage Access Point 1.3. Beamer anschließen 1.4. Montage Docking Station für Lehrer-Notebook

Mehr

Laderegler VWG 2008 mit Display

Laderegler VWG 2008 mit Display Anschluss des Ladereglers Der Laderegler muss vor der Inbetriebnahme programmiert werden. Zum Anschluss eines Netzwechselrichters, beachten Sie bitte die Bedienungs- und Installationsanleitung des Netzwechselrichters,

Mehr

Welcome to a better way to play golf

Welcome to a better way to play golf 1 Pro Shop Guide Welcome to a better way to play golf Mit Ihrem Caddy erhalten Sie ein Handbuch. Diese Anleitung ersetzt das Handbuch NICHT und sollte in Verbindung mit dem gesamten Bedienungshandbuch

Mehr

Tante Paula Elektroroller

Tante Paula Elektroroller Tante Paula Elektroroller BEDIENUNGSANLEITUNG VORWORT Glückwunsch! Sie haben einen der beliebtesten Elektroroller Deutschlands erworben. Damit Sie lange Freude am Rollerfahren haben, nehmen Sie sich die

Mehr

Ersatzteilekatalog FLUX Lauflernhilfe Größe 4

Ersatzteilekatalog FLUX Lauflernhilfe Größe 4 Ersatzteilekatalog FLUX Lauflernhilfe Größe Bitte geben Sie bei allen Ersatzteilbestellungen die folgenden Grunddaten an, um eine reibungslose Lieferung zu gewährleisten: ) Serien-Nr. des Produktes ) Rahmenbreite

Mehr

Beleuchtete Automatik-Schaltkulisse

Beleuchtete Automatik-Schaltkulisse Beleuchtete Automatik-Schaltkulisse Zur Beachtung: Die Angaben in diesem Dokument sind Erfahrungswerte. Jegliche negative Auswirkungen und Ereignisse die durch Nutzung der Information entstehen, stehen

Mehr

CYCLE COMPUTER OWNER'S MANUAL ENGLISH FRANÇAIS ESPANOL DEUTSCH ITALIANO

CYCLE COMPUTER OWNER'S MANUAL ENGLISH FRANÇAIS ESPANOL DEUTSCH ITALIANO CYCLE COMPUTER OWNER'S MANUAL ENGLISH FRANÇAIS ESPANOL DEUTSCH ITALIANO EINLEITUNG Wir gratulieren Ihnen zum Kauf eines neuen Vetta C-25 Fahrrad-Computers. Der C-25 ist der erste Fahrrad-Computer, der

Mehr

Bedienungsanleitung Doppelstrahl IR-Lichtschranke (100 Meter) / Solar

Bedienungsanleitung Doppelstrahl IR-Lichtschranke (100 Meter) / Solar Bedienungsanleitung Doppelstrahl IR-Lichtschranke (100 Meter) / Solar 13/09 2012 (02) Inhaltsverzeichnis Receiver / Empfänger Seite 02 Sender Seite 02 Vorsichtsmaßnahmen für die Seite 03 Einstellung Gehäuse-Abmessungen

Mehr

Unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2008. Differenzierte Bewertungsrichtlinien: Kriterienkatalog. Christina Diederich und Thomas Merten

Unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2008. Differenzierte Bewertungsrichtlinien: Kriterienkatalog. Christina Diederich und Thomas Merten Unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2008 Christina Diederich und Thomas Merten Originalkriterien nach Anlehnung an Lezak, Howieson & Loring (2004, S. 551f.) sowie Nichols (1980); Entwicklung der Bewertungsvorschläge

Mehr

REMOTE. Astro. Bedienungsanleitung

REMOTE. Astro. Bedienungsanleitung REMOTE Astro Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Lieferumfang... 3 2.1. zweiachsig... 3 2.2. dreiachsig... 3 3. Sicherheitshinweise... 4 4. Aufbau und Montage... 4 5. Bedienung... 6 6. Garantie... 6

Mehr

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Version 1.2 Über diese Bedienungsanleitung Diese Bedienungsanleitung wird mit dem beschriebenen Produkt ausgeliefert und sollte

Mehr

Bedienungsanleitung VDO CYTEC C05+

Bedienungsanleitung VDO CYTEC C05+ CYCLECOMPUTING BEIENUNGSANLEITUNG INSTRUCTION MANUAL MANUEL INSTALLATION ET UTILISATION MANUALE INSTALLAZIONE E FUNZIONAMENTO INSTALACION Y OPERACIÓN MANUAL HANLEIING NÁVO K MONTÁŽI A OBSLUZE INSTRUKCJA

Mehr

Klever B25 Betriebsanleitung

Klever B25 Betriebsanleitung Klever B25 Betriebsanleitung Inhalt Inhalt 1. Schnellstart... 3 2. Einleitung... 7 3. EG Konformitätserklärung... 9 4. Inbetriebnahme und Sicherheitsüberprüfung... 10 5. Verhalten im Straßenverkehr...

Mehr

Digitaler Schließzylinder 3061 VdS- Ausführung

Digitaler Schließzylinder 3061 VdS- Ausführung VdS- Ausführung Stand: Juni 2006 Inhaltsverzeichnis 1.0 Funktionsweise 3 1.1 Allgemein 3 1.2 Öffnen und Schließen von Außen 3 1.3 Öffnen und Schließen von Innen 3 2.0 Sonderausführungen 4 2.1 FH-Version

Mehr

Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam

Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Bedienungsanleitung Armbanduhr Spycam Bestimmungsgemäße Verwendung Diese Armbanduhr ist geeignet zur Video / Audio und Fotoaufnahme. Der Kunde versichert,

Mehr

Tischgehäuse AZ/EL Bausatz V1.2 für ERC-M Anleitung

Tischgehäuse AZ/EL Bausatz V1.2 für ERC-M Anleitung Anleitung Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Ihres Tischgehäuses AZ/EL für ERC-M. Dieses Dokument soll Sie begleiten bei den einzelnen Schritten zur Anfertigung des Tischgehäuses und zum Einbau des ERC-M.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG SEASCOOTER DOLPHIN

BEDIENUNGSANLEITUNG SEASCOOTER DOLPHIN BEDIENUNGSANLEITUNG SEASCOOTER DOLPHIN INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 3 Übersicht 4 Hinweise 5 Benutzung des Seascooters 6 Aufladen der Batterie 8 Pflege und Wartung 10 Fehlerbehebung 11 2 1. Einleitung

Mehr

EINBAUANLEITUNG. AUDI / FORD / SEAT / SKODA / VW 1.4 / 1.9 / 2.0 / 2.5 TDI Pumpe Düse

EINBAUANLEITUNG. AUDI / FORD / SEAT / SKODA / VW 1.4 / 1.9 / 2.0 / 2.5 TDI Pumpe Düse Das in der Anleitung beschriebene Produkt wurde unter Beachtung der erforderlichen Sicherheitsanforderungen entwickelt, gefertigt und kontrolliert. Das Produkt muss sachgemäß eingebaut werden um Gefahren

Mehr

Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos

Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos Anleitung für den Bau eines einfachen Mausefallenautos allgemeine Bemerkung: Das nach dieser Anleitung erstellte Mausefallenauto ist voll funktionsfähig. Es soll auf einfache Weise die grundlegende Funktion

Mehr

Solar Komplettset 12V + 24V Mit besonders effizienter MPPT Technologie Montageanleitung

Solar Komplettset 12V + 24V Mit besonders effizienter MPPT Technologie Montageanleitung Solar Komplettset 12V + 24V Mit besonders effizienter MPPT Technologie Montageanleitung Version 1305 Seite 1 Montage der Unterkonstruktion Dieses Set ist in 2 Varianten erhältlich: Stockschraubenmontage

Mehr

Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz

Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz Montageanleitung Sitz-Steharbeitsplatz Lieber CEKA- Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Bitte lesen Sie vor Aufbau des Tisches diese Montageanleitung sowie die beigelegte

Mehr

AMPHENOL HELIOS H4 MONTAGEANLEITUNG

AMPHENOL HELIOS H4 MONTAGEANLEITUNG AMPHENOL HELIOS H4 MONTAGEANLEITUNG Bei der Benützung von anderen als von Amphenol angegebenen Einzelteilen und Werkzeugen, sowie bei Abweichung der hier beschriebenen Vorgänge zur Vorbereitung und Montage,

Mehr

Quick Reference Guide. Karat 130, Karat 164 und Karat 300 mit Bohrständer Compact und Large

Quick Reference Guide. Karat 130, Karat 164 und Karat 300 mit Bohrständer Compact und Large Karat 130, Karat 164 und Karat 300 mit Bohrständer Compact und Large 2 Betriebsanleitung für das Bohren in armiertem Beton mit den Karat 130, Karat 164 und Karat 300 Kernbohrmaschinen und Bohrständer Compact

Mehr

Montageanleitung Zahnriemenspannrolle 979680 (979413/900019) Audi 2,5L V6 TDI für den A4, A6, A8 nur für Einspritzpumpe Stand: 18.02.

Montageanleitung Zahnriemenspannrolle 979680 (979413/900019) Audi 2,5L V6 TDI für den A4, A6, A8 nur für Einspritzpumpe Stand: 18.02. Entfernung des Zahnriemens 1. Motor und Spannrolle müssen beide vor der Installation auf Umgebungstemperatur abgekühlt sein, damit eine ordnungsgemäße Einstellung der Riemenspannung gewährleistet wird.

Mehr

Platinen mit dem HP CLJ 1600 direkt bedrucken ohne Tonertransferverfahren

Platinen mit dem HP CLJ 1600 direkt bedrucken ohne Tonertransferverfahren Platinen mit dem HP CLJ 1600 direkt bedrucken ohne Tonertransferverfahren Um die Platinen zu bedrucken, muß der Drucker als allererstes ein wenig zerlegt werden. Obere und seitliche Abdeckungen entfernen:

Mehr

Winterpreise gültig bis 31.01.16

Winterpreise gültig bis 31.01.16 Fahrräder und Pedelec Programm Winter 15/16 Preisliste und Bestellbuch Winterpreise gültig bis 31.01.16 Utopia Velo 66128 Saarbrücken Kreisstr. 134 F www.utopia-velo.de info@utopia-velo.de Tel: 0681-970360

Mehr

Logistik, Material- und Produktionswirtschaft 2010

Logistik, Material- und Produktionswirtschaft 2010 Dienstag, 29. Dezember 2015 Logistik, Material- und Produktionswirtschaft 2010 Produktion Seite: 1 Definition Produktion nach Wöhe Unter Produktion versteht man zuweilen jede Kombination von Produktionsfaktoren.

Mehr

SH SK S..LL. BPW ECO Disc Trailerscheibenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312. Servicemaßnahme BPW BERGISCHE ACHSEN. Trailerscheibenbremsen

SH SK S..LL. BPW ECO Disc Trailerscheibenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312. Servicemaßnahme BPW BERGISCHE ACHSEN. Trailerscheibenbremsen Servcemaßnahme BPW ECO Dsc Tralerschebenbremsen BPW BERGISCHE ACHSEN BPW ECO Dsc Tralerschebenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312 Servcemaßnahme SH SK S..LL BPW ECO Dsc Servcemaßnahme Inhalt BPW Servce-Kt BPW

Mehr

Bedienungsanleitung MDK v4 Astro

Bedienungsanleitung MDK v4 Astro Bedienungsanleitung MDK v4 Astro David Wemhöner www.davidundsterne.de Anleitung: Sven Zickler www.free-inspiration.com 1. Einleitung Der MDK v4 Astro ist eine Nachführung für die Astrofotografie mit einer

Mehr

Hyundai Action Camera MC2020

Hyundai Action Camera MC2020 Hyundai Action Camera MC2020 Anwenderhandbuch 1. Produktvorstellung Löschtaste Videotaste Einschub Micro-SD-Karte TV-Ausgang Frequenzschalter USB-Anschluss 2. Anschließen des Zubehörs an Ihr Fahrrad: SCHRITT

Mehr

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang

Rund ums Fahrrad Ein Unterrichtsprojekt für den 7. Jahrgang Fahrrad Sicherheit: Jedes Fahrrad muss verkehrssicher sein, sonst darf es nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Die meisten benutzten Fahrräder erfüllen die Kriterien der Verkehrssicherheit nicht. Beschreibe

Mehr

VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung

VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung http:// VeloSolex - Hilfestellung bei Problemen mit der Zündung Die Velosolex hat eine klassische Magnetzündung mit Zündspule, Unterbrecherkontakt (U) und Kondensator (K). Die Zündspule hat eine Primärwicklung

Mehr

9. Auflage ISBN 978-3-7688-5311-8 Moby Dick Verlag, Postfach 3369, D-24032 Kiel

9. Auflage ISBN 978-3-7688-5311-8 Moby Dick Verlag, Postfach 3369, D-24032 Kiel Die Autoren Dirk Zedler, Diplom-Ingenieur Fahrzeugbau, ist einer der kompetentesten Köpfe in der Fahrradszene. Der engagierte Hobby-Triathlet und mehrfache TOUR-Transalp-Finisher arbeitet seit 1994 regelmäßig

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Montageanleitung Austausch Zuluft- und Lamellenfühler

Montageanleitung Austausch Zuluft- und Lamellenfühler Austausch Zuluft- und Lamellenfühler BWL-1-08/10/12/14 I/A Wolf GmbH Postfach 1380 84048 Mainburg Tel. 08751/74-0 Fax 08751/741600 Internet: www.wolf-heiztechnik.de Art.-Nr. 3063746_201401 Änderungen vorbehalten

Mehr