Rahmenvertrag IT-Dienstleistungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rahmenvertrag IT-Dienstleistungen"

Transkript

1 Rahmenvertrag IT-Dienstleistungen Vergabestelle: Stiftung Stadtmuseum Berlin, Poststraße 13/14, Berlin Ansprechpartner / Projektkoordinierung: Hr. Viertel Sb Verwaltung IT Tel.: (0176) Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung nach VOL 2. Art der Leistung: IT-Pflegevertrag 3. Ort der Leistung: Berlin alle Standorte der Stiftung Stadtmuseum Berlin 4. Aufteilung in Lose: nein 5. Zulassung von Nebenangeboten: nein 6. Ausführungsfrist: ab Die Verdingungsunterlagen können eingesehen und abgerufen werden auf unserer Homepage 8. Die Angebote sind in einem fest verschlossenen Umschlag an die Vergabestelle mit der Aufschrift IT-Pflegevertrag einzureichen. 9. Ablauf der Angebotsfrist: Wesentliche Zahlungsbedingungen: 17 VOL/B 11. Geforderte Sicherheiten: gemäß Beschreibung Leistungsverzeichnis 12. Die Bindefrist endet am Mit der Abgabe eines Angebotes unterliegt der Bewerber den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gemäß 19 VOL/A 14. Zur Beurteilung der Eignung geforderte Unterlagen: gemäß Beschreibung 15. Zuschlagskriterium: Preis, Fachkunde, Referenzen, Reaktionszeiten 16. Nachweise: Mindestlohn von 8,50 Euro Brutto (Anlage) ILO-Kernarbeitsnormen (Anlage) Frauenförderung (Anlage) Scientology (Anlage)

2 Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes für einen IT-Pflegevertrag Sehr geehrte Damen und Herren, die Stiftung Stadtmuseum Berlin schreibt einen IT-Pflegevertrag aus. Im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL bitten wir Sie um Abgabe eines Angebotes bis zum Die zu erbringende Leistung beinhaltet die Wartung der im Punkt Vertragsgegenstände gelisteten Hardware (Server- & Storage-Hardware, Bandbibliotheken, Client-Arbeitsplätze, Netzwerkkomponenten etc.) und Software (Standardsoftware und eingesetzte Fachverfahren). Es ist ein monatlicher Pauschalbetrag für umfassende Fernwartung und telefonischen Support anzugeben. Für Vor-Ort-Einsätze, die ausschließlich auf Anforderung des Auftraggebers erfolgen, sind entsprechende Stundenpreise und Fahrkosten auszuweisen. Das Angebot ist in einem verschlossenen Umschlag zu richten an: Stiftung Stadtmuseum Berlin Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins Stiftung öffentlichen Rechts Poststraße Berlin Der Umschlag ist mit dem Hinweis IT-Pflegevertrag Stadtmuseum Berlin zu kennzeichnen. Nebenangebote sind nicht zugelassen. Änderungen im Leistungsverzeichnis sind nicht gestattet.

3 Das Angebot ist durch den Bieter rechtsverbindlich zu unterschreiben. Mit der Abgabe eines Angebotes erklärt der Bieter, dass er sich nicht in einem Insolvenz- oder Vergleichs-verfahren befindet und keine Umstände vorliegen, welche seine Zuverlässigkeit in Frage stellen können. Darüber hinaus erklärt der Bieter, dass er bis zum heutigen Tage wegen illegaler Beschäftigung weder angeklagt noch verurteilt wurde und dass keine illegalen Arbeitnehmer beschäftigt werden. Er erklärt weiterhin, dass er seinen gesetzlichen Pflichten zur Zahlung von Steuern, sowie zur Zahlung der Beiträge zur Sozialversicherung (Kranken-, Unfall-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) pünktlich nachgekommen ist. Der Bieter ist sich dessen bewusst, dass eine wissentlich falsche Erklärung zu einem Ausschluss vom Vergabeverfahren führen kann. Die entsprechenden Nachweise sind zu erbringen. Als Anlage übersenden wir Ihnen das Leistungsverzeichnis, die Eigenerklärung zu Tariftreue, Mindestentlohnung und Sozialversicherungsbeiträgen, die besonderen Vertragsbedingungen zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und zur Frauenförderung, sowie die Schutzerklärung zu Scientology. Diese sind dem Angebot ausgefüllt beizufügen. Eine Referenzliste für Leistungen bei ähnlichen Projekten ist vom Bieter beizulegen. Das Angebot ist zusätzlich auf einem separaten Preisbogen abzugeben. Der Zuschlag wird bis zum erteilt. Eine Aufteilung in mehrere Lose erfolgt nicht. Kosten für die Verdingungsunterlagen werden nicht erstattet. Die Bieter sind bis zum Zuschlagstermin an Ihr Angebot gebunden. Erhalten Sie bis zu diesem Termin keine Nachricht, hat Ihr Angebot keine Berücksichtigung gefunden. Bieter sind zur Angebotseröffnung nicht zugelassen. Vor Abschluss des Rahmenvertrages ist der aktuelle Auszug aus dem zentralen Korruptionsregister der zuständigen Senatsverwaltung einzuholen und vorzulegen (durch Stiftung Stadtmuseum Berlin) Für Rückfragen steht Ihnen Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr Herr Viertel unter der Rufnummer Tel.: (0176) zur Verfügung.

4 Leistungsverzeichnis Leistungsumfang und Abgrenzung der Leistungen Allgemeine Beratung Bei Neuanschaffungen oder Erweiterungen der bestehenden IT-Anlagen hat im Rahmen des IT- Pflegevertrags eine kostenfreie technische / wirtschaftliche Beratung inkl. Budgetplanung zu erfolgen. Dienstleistungen im Rahmen der Fernwartung Der telefonische Support und die Fernwartung bestehen für alle Vertragsgegenstände und umfassen auch die Installation von Updates und Patches für die eingesetzte Software sowie - Lösung von Problemstellungen im Bereich der Betriebssystem und Anwendersoftware in Verbindung mit Citrix XenApp 6 (Anwendungsprobleme, Profilprobleme, Druckprobleme) - Lösung von Problemstellungen die an den Arbeitsplätzen (PC, Thin Client) auftreten - Beseitigung von reproduzierbaren Programmfehlern im Rahmen von Updates des entsprechenden Softwareherstellers, Installation von Service Packs, Service Releases und Rollup Packages - Behebung von Sicherheitsproblemen - Administration von Gruppenrichtlinien - Konfiguration von Netzwerkrouten (VPN, DMZ, Firewall) - Administration Sonicwall Appliance und TuxGuard Appliance - Kontrolle der täglichen Datensicherung - Rücksicherung von Datenbeständen bei Bedarf - Auswertung der Ereignisanzeigen der im Einsatz befindlichen Server, 1 x wöchentlich mit Protokollierung, Behebung der Fehler - Einrichtung / Anpassung und Pflege von Adressen der dem Stadtmuseum Berlin zugehörigen Domain - Optimierung der Betriebssystem und Anwendersoftware hinsichtlich der verwendeten Hardware, Installation von Treiberupdates, Aktualisierung der Druckertreiber auf den Citrix XenApp Servern - Weitergabe von Updates und Patches für die verwendete Betriebssystemsoftware

5 - telefonische und schriftliche Beratung hinsichtlich von Optimierungen der im Einsatz befindlichen Hard- und Software (Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr) - Zusammenarbeit mit anderen Herstellern/Firmen die Anwendungen im Stadtmuseum betreuen (bspw. bei Problemen mit der Museumsanwendung Daphne) - Fernwartung, soweit möglich/nach Absprache Vor-Ort-Dienstleistungen (nach Aufforderung) - Upgrades von Software - Neuinstallation von Betriebssystemen oder Software - Reparatur von Hardware - Lieferung / Austausch von Hardware inkl. Installation Leistungsabgrenzung Schulungen sind nicht Bestandteil des IT-Pflegevertrages. Das Hosting der IT (oder Teile davon) in einem Rechenzentrum wird nicht angestrebt.

6 Reaktionszeit, Servicezeiten, Verfügbarkeit Maximale Reaktionszeit bei Störungen: höchstens 4 Stunden Servicezeiten (telefonischer Support und Fernwartung): Mo. bis Fr bis Uhr Garantierte tägliche Verfügbarkeit von Servicetechnikern des Auftragnehmers im Rahmen der Servicezeiten: min. 2 verfügbare Techniker Leistungsorte Stiftung Stadtmuseum Berlin Stiftung öffentlichen Rechts Generaldirektion und Verwaltung Poststraße Berlin Märkisches Museum Am Köllnischen Park Berlin Nikolaikirche Nikolaikirchplatz Berlin Ephraim-Palais Poststraße Berlin Poelzig-Halle (Zentraldepot) Hans-Poelzig-Straße Berlin

7 Vertragsgegenstände Folgende Hard- und Software ist Vertragsgegenstand des IT-Pflegevertrages: Software: Server Software: Windows Server 2012, Windows 2008 R 2 incl. Active Directory, Windows Server 2003 und Citrix XenApp 6, VMware Server 5.x Client OS: Windows CE 6, Windows Embedded 7 Standard, Windows 7 Prof. Standard Software: Microsoft Exchange Server 2010 mit MS Office 2010, MS SQL 2008/2005, Symantec Backup Exec , AVG Virenscanner, Adobe Reader, Adobe Flash-Player, Java, IE und Firefox, Chrome VNC Hard- und Software im LAN und der DMZ: LAN Vertragsgegenstand Bemerkung ca. 150 x PC/TC-Arbeitsplätze Windows 7; Windows Embedded 3x Virtualisierungshost ESXi x Citrix Farmhost (virtuell) Webinterface und Druck Server für die Citrix Farm 1x VCSA (virtuell) vcenter Server Appliance 6 x Citrix XenApp 6 Server (virtuell) Zentrale Anwendungsbereitstellung über veröffentlichte Desktops 2 x Anwendungsserver (virtuell) Kassenprogramm ; Daphne 2 x DomainController (virtuell) Windows Server 2003 und Windows Server x Exchange Server 2010 Mailverkehr, auch mit Smartphone Zugriff 2 x SQL Server (MS SQL R2) Daphne Strecke, Infoma 1 x SAN (Fujitsu DX80) Storage für ESXi und Fileserver 1 x NAS (ReadyNAS) Netzwerk Datenspeicher 2 x Tape Library (Eternus LT20/LT40) Datensicherung

8 9 x Lancom Router Internet, Anbindung Außenstellen, Fernwartung 1 x Sonicwall NSA 3500 UTM Firewall mit VPN Funktionalität 4x Lancom Router Site-to-Site VPN Vernetzung 20x Lancom Access Point Authentifizierung via RADIUS 2x APC USV via LAN Unterbrechungsfreie Stromversorgung 2x Fibre Channel Switch ESXi zu SAN Anbindung/SAN Zugriff AVG Antivirus Antivirus Software diverse Arbeitsplatz- und - Netzwerkdrucker Office, ERP, Sonstiges MS Office 2010, Navision/ Infoma, Daphne als Museumsanwendung Sonstige Systemdienste DHCP, DNS, FTP (über die DMZ) Sonstiges - WAN Standleitung (Company Connect) sowie mehrere DSL Anschlüsse (auch an unterschiedlichen Standorten) - VPN Verbindung zu 2 Standorten (Märkisches Museum und Nikolaikirche) - Ethernet Connect zum Standort Poelzighalle - Poststraße - LAN-Verbindung zur GmbH (Nutzung Serverraum in der Poststr. durch die GmbH + E- Mail Verkehr zwischen den Häusern über LAN Verbindung und Transportregel) DMZ Vertragsgegenstand Bemerkung 1x Virtualisierungshost ESXi 5.1 für die virtuellen Server in der DMZ 1 x Webserver (W2K3) (virtuell) Daphne Internet Server 1 x TuxGuard (virtuell) vorgeschaltete Linux Appliance für Verkehr/ Gateway mit Antispam und Antivirus 1 x Daphne Sammlung online (virtuell) Daphne Sammlung Online 1 x FTP Server (virtuell) Bereitstellung des FTP Dienstes

9 Fachanwendungen Leistungen nach EVB-IT Instandhaltung sind zu erbringen, wenn sich Probleme mit dem Betriebssystem, Citrix, Exchange oder MS SQL ergeben. Wartungsverträge mit den Anbietern / Anwendungsherstellern bestehen. Die Fachadministration ist unterschiedlichen Mitarbeitern im Hause zugewiesen. Liste der Fachanwendungen Bezeichnung Funktion Bemerkungen INFOMA Finanzprogramm MS SQL Board-Client CiK- Modul - ELSTER-Formular Steuererklärung - ProfiCash Elektronic Banking - Easy Report Lohnabrechnungsprogramm - KLR Zeiterfassung - Becker Billet elektronische Kasse mit EC-Zahlung MS SQL Daphne Museumsdatenbank MS SQL Allegro Bibliotheksdatenbank MS SQL Angebotspreise monatliche Pauschale: Euro netto Stundenpreis für Vor-Ort Einsätze: Euro / h netto Fahrkostenpauschale: Euro netto Ort, Datum, Unterschrift (wird das Angebot an dieser Stelle nicht unterschrieben, gilt es als nicht abgegeben)

10 Eigenerklärung zu Tariftreue, Mindestentlohnung und Sozialversicherungsbeiträgen Ich erkläre / Wir erklären dass meinen/unseren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei der Ausführungder Leistung mindestens diejenigen Arbeitsbedingungen einschließlich des Entgelts zu gewähren, die der nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz (AEntG) vom (BGBl. I S. 799) einzuhaltende Tarifvertrag vorgibt oder andere gesetzliche Bestimmungen über Mindestentgelte einzuhalten, meinen/unseren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern (ohne Auszubildende) bei der Ausführung der Leistung mindestens ein Stundenentgelt von 8,50 Euro zu bezahlen, ich/wir meinen/unseren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei der Ausführung der Leistung bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit gleiches Entgelt zahlen (Tarifvertragliche Regelungen bleiben davon unberührt). ich/wir von einem von mir/uns beauftragten Nachunternehmer oder von einem von mir/uns oder einem Nachunternehmer beauftragten Verleiher verlange, seinen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mindestens die Arbeitsbedingungen zu gewähren, die ich selbst einzuhalten versprochen habe und mit diesen die Besonderen Vertragsbedingungen zu Tariftreue, Mindestentlohnung und Sozialversicherungs beiträgen (Wirt 323) vereinbaren werde. Ich bin mir/wir sind uns bewusst, dass eine wissentlich falsche Erklärung meinen/unseren Ausschluss von weiteren Auftragserteilungen zu Folge haben und mein/unser Unternehmen bis zur Dauer von drei Jahren von der Vergabe öffentlicher Aufträge ausgeschlossen werden kann. (Ort, Datum) (Unterschrift,Firmenstempel)

11 Besondere Vertragsbedingungen zur Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen Der Auftragnehmer verpflichtet sich, den Auftrag gemäß der Leistungsbeschreibung ausschließlich mit Waren auszuführen, die nachweislich unter bestmöglicher Beachtung der in den ILO-Kernarbeitsnormen festgelegten Mindeststandards gewonnen oder hergestellt worden sind. Die Mindeststandards der ILO-Kernarbeitsnormen ergeben sich aus dem Übereinkommen Nr. 29 über Zwangs- oder Pflichtarbeit vom 28. Juni 1930 (BGBl II S. 641), dem Übereinkommen Nr. 87 über die Vereinigungsfreiheit und den Schutz des Vereinigungsrechtes vom9. Juli 1948 (BGBl II S. 2073), dem Übereinkommen Nr. 98 über die Anwendung der Grundsätze des Vereinigungsrechtes und des Rechtes zu Kollektivverhandlungen vom 1. Juli 1949 (BGBl II S. 1123), dem Übereinkommen Nr. 100 über die Gleichheit des Entgelts männlicher und weiblicher Arbeitskräfte für gleichwertige Arbeit vom 29. Juni 1951 (BGBl II S. 24), dem Übereinkommen Nr. 105 über die Abschaffung der Zwangsarbeit vom 25. Juni 1957 (BGBl II S. 442), dem Übereinkommen Nr. 111 über die Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf vom 25. Juni 1958 (BGBl II S. 98), dem Übereinkommen Nr. 138 über das Mindestalter für die Zulassung zur Beschäftigung vom 26. Juni 1973 (BGBl II S. 202) und dem Übereinkommen Nr. 182 über das Verbot und unverzügliche Maßnahmen zur Beseitigung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit vom 17. Juni 1999 (BGBl II S. 1291). Verstößt der Auftragnehmer oder einer seiner Nachunternehmer schuldhaft gegen die o.a. Verpflichtungen, ist zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer für jeden schuldhaften Verstoß regelmäßig eine Vertragsstrafe in Höhe von 1 v.h., bei mehreren Verstößen zusammen bis zur Höhe von 5 v.h. der Auftragssumme vereinbart. Der Auftragnehmer ist zur Zahlung einer Vertragsstrafe auch für den Fall verpflichtet, dass der Verstoß durch einen von ihm eingesetzten Nachunternehmer oder einen von diesem eingesetzten Nachunternehmer begangen wird. Die schuldhafte Nichterfüllung der o.a. Verpflichtungen durch den Auftragnehmer oder seine Nachunternehmer berechtigt den Auftraggeber zur fristlosen Kündigung. Der Auftraggeber oder ein von im beauftragter Dritter darf zu Kontrollzwecken Einblick in die Entgeltabrechnungen der ausführenden Unternehmen, in die Unterlagen über die Abführung von Steuern und Beiträgen an in- und ausländische Sozialversicherungsträger, in die Unterlagen über die Abführung von Beiträgen an inund ausländische Sozialkassen des Baugewerbes und in die zwischen den ausführenden Unternehmen abgeschlossenen Verträge nehmen. Die ausführenden Unternehmen haben ihre Beschäftigten auf die Möglichkeit solcher Kontrollen schriftlich hinzuweisen. Die ausführenden Unternehmen haben vollständige und prüffähige Unterlagen zur Prüfung der o.a. Unterlagen bereitzuhalten und auf Verlangen dem öffentlichen Auftraggeber vorzulegen. (Ort, Datum) (Unterschrift,Firmenstempel)

12 Besondere Vertragsbedingungen zur Frauenförderung Der Auftragnehmende verpflichtet sich, - das geltende Gleichbehandlungsrecht zu beachten. - Je nach Anzahl der Beschäftigten gemäß 3 Frauenförderverordnung (FFV) eine oder mehrere der in 2 FFV aufgeführten Maßnahmen der Frauenförderung und/oder der Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durchzuführen sicher zustellen, dass zur Vertragserfüllung eingeschaltete Nachunternehmende sich nach Maßgabe des 3 Frauenförderverordnung (FFV) zur Durchführung von Maßnahmen gemäß 2 FFV und zur Einhaltung der Verpflichtungen nach 4 FFV bereit erklären. Eine Verletzung dieser Verpflichtung durch den Nachunternehmenden wird dem Auftragnehmenden zugerechnet. Verstößt der Auftragnehmende oder einer seiner Nachunternehmenden schuldhaft gegen die o.a. Verpflichtungen, ist zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmenden für jeden schuldhaften Verstoß regelmäßig eine Vertragsstrafe in Höhe von 1 v.h., bei mehreren Verstößen zusammen bis zur Höhe von 5 v.h. der Auftragssumme vereinbart. Der Auftragnehmende ist zur Zahlung einer Vertragsstrafe auch für den Fall verpflichtet, dass der Verstoß durch einen von ihm eingesetzten Nachunternehmenden oder einen von diesem eingesetzten Nachunternehmenden begangen wird. Die schuldhafte Nichterfüllung der o.a. Verpflichtungen durch den Auftragnehmenden oder seine Nachunternehmenden berechtigt den Auftraggeber zur fristlosen Kündigung. Der Auftraggeber oder ein von im beauftragter Dritter darf zu Kontrollzwecken Einblick in die Entgeltabrechnungen der ausführenden Unternehmen, in die Unterlagen über die Abführung von Steuern und Beiträgen an in- und ausländische Sozialversicherungsträger, in die Unterlagen über die Abführung von Beiträgen an inund ausländische Sozialkassen des Baugewerbes und in die zwischen den ausführenden Unternehmen abgeschlossenen Verträge nehmen. Die ausführenden Unternehmen haben ihre Beschäftigten auf die Möglichkeit solcher Kontrollen schriftlich hinzuweisen. Die ausführenden Unternehmen haben vollständige und prüffähige Unterlagen zur Prüfung der o.a. Unterlagen bereitzuhalten und auf Verlangen dem öffentlichen Auftraggeber vorzulegen. (Ort, Datum) (Unterschrift,Firmenstempel)

13 Schutzerklärung 1. Der Bewerber im Interessenbekundungsverfahren versichert, - dass er gegenwärtig sowie während des gesamten Förderzeitraums die Technologie nach L. RON HUBBARD nicht anwendet, lehrt oder in sonstiger Weise verbreitet und keine Kurse und/oder Seminare nach dieser Technologie besucht und er seine Mitarbeiter/innen keine Kurse/Seminare nach dieser Technologie besuchen lässt. - dass nach seiner Kenntnis keine seiner Mitarbeiter/innen oder sonst zur Erfüllung des Zuwendungszweckes eingesetzten Personen die Technologie von L. RON HUBBARD anwendet, lehrt und in sonstiger Weise verbreitet oder Kurse und/oder Seminare nach der Technologie von L. RON HUBBARD besucht. 2. Der Bewerber verpflichtet sich, solche Mitarbeiter/innen oder sonst zur Erfüllung des Zuwendungszwecks eingesetzte Personen von der weiteren Projektarbeit unverzüglich auszuschließen, die während des Förderzeitraumes die Technologie von L. RON HUBBARD anwenden, lehren, in sonstiger Weise verbreiten oder Kurse/Seminare nach dieser Technologie besuchen. 3. Die Unwahrheit der Erklärung oder eines Teils der Erklärung in Ziffer 1 sowie der Verstoß gegen die Verpflichtung in Ziffer 2 berechtigt die Bewilligungsstelle zu einem Widerruf gem. 49 a Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz (Nichteinhaltung einer Auflage im Bescheid). Ort, Datum Unterschrift Rechtsverbindliche des Bewerbers

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber -

Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen. - Bewerber - Musterformblatt für vorzulegende Nachweise und Erklärungen - Bewerber - Die Abgabe der folgenden Eigenerklärungen ist zwingend. Dafür kann dieser Vordruck verwendet werden. Die Eintragungen können leserlich

Mehr

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage

Öffentliche Ausschreibung. Notebook - Arbeitsplätze. Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage Öffentliche Ausschreibung Notebook - Arbeitsplätze Leistungsbeschreibung / Verdingungsunterlage 09.01.2013 1 Allgemeine Angaben Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ist ein gemeinnütziges

Mehr

Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1

Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1 Angebotsunterlagen - Anlage 1 - Eigenerklärung Ziff. 1 Selbstauskunft Ich/Wir geben folgende Selbstauskunft: Nr. Angabe Auskunft a) Name b) Hauptsitz (Adresse) c) Rechtsform d) Handelsregistereintrag e)

Mehr

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen:

Bekanntmachung. Vergabebekanntmachung Öffentliche Ausschreibung. Aktenzeichen: Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung gemäß 3 Abs. 1 VOL/A Aktenzeichen: 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle Rhein-Sieg-Kreis, Der Landrat, Zentrale Vergabestelle Kaiser-Wilhelm-Platz

Mehr

Bekanntmachungstext. 2. Vergabeverfahren Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb (VOL/A)

Bekanntmachungstext. 2. Vergabeverfahren Freihändige Vergabe mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb (VOL/A) Bekanntmachungstext 1. Name, Anschrift, Telefonnummer und Adresse des Auftraggebers Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie Weinstraße 100 76889 Klingenmünster Tel. 06349/900-0 2. Vergabeverfahren

Mehr

Durchsetzung von Sekundärzielen

Durchsetzung von Sekundärzielen Neues Tariftreue- und Vergabegesetz NRW Durchsetzung von Sekundärzielen Rechtsanwalt Dr. Stefan Gesterkamp Baumeister, Münster Einführung Ziele des EU-Vergaberechts ( 97 ff. GWB): freier Verkehr von Waren

Mehr

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben

Deutscher Bundestag. Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A. Referat ZT 6 - Vergaben Deutscher Bundestag Bekanntmachungstext gemäß 12 VOL/A a) Bezeichnung und Anschrift der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle, der den Zuschlag erteilenden Stelle sowie der Stelle, bei der die Angebote

Mehr

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe

Angebotsanforderung. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Mediatage Nord 2011/Leistungsverzeichnis Website mtn:leistungsverzeichnis website Angebotsanforderung Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Einzureichen bis:

Mehr

Bahnhofstr. 61 87435 Kempten Gebäude und Zimmerangabe wird nach Zuschlag mitgeteilt

Bahnhofstr. 61 87435 Kempten Gebäude und Zimmerangabe wird nach Zuschlag mitgeteilt Firma Ihr Zeichen/Ihre Nachricht vom Unser Zeichen/Unsere Nachricht vom Datum BA-11-004 29.07.2011 Öffentliche Ausschreibung nach der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL); BA-11-004 Sehr geehrte/r,

Mehr

Projektmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Lange Nacht der Wissenschaften 2014

Projektmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Lange Nacht der Wissenschaften 2014 Ausschreibung für Projektmanagement und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Lange Nacht der Wissenschaften 2014 Vergabeverfahren: Vergabe nach VOL/A Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb

Mehr

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung

Bekanntmachung. 1 Auftraggeber. 2 Vergabestelle. 3 Angaben zur Leistung Bekanntmachung Untersuchung der Erforderlichkeit einer Verlängerung der Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei Bauwerken sowie Planungs- und 1 Auftraggeber Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr

(IT - Dienstleistungsvertrag)

(IT - Dienstleistungsvertrag) (IT - Dienstleistungsvertrag) Seite 1 von 5 Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) Auftragnehmer (nachfolgend Provider genannt) Transoffice GmbH Industriestrasse 27 61381 Friedrichsdorf 1. Präambel Das

Mehr

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009

Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 Bekanntmachung 1. Art der Vergabe Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb gem. 3 Abs. 3 VOL/A 2009 2. der zur Angebotsabgabe auffordernden und der zuschlagserteilenden Stelle Landes-Gewerbeförderungsstelle

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10

EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 EVB-IT Pflegevertrag S (Kurzfassung) Seite 1 von 10 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Das Angebot umfasst insgesamt Seiten inkl. dieser Seite. Zutreffendes ist angekreuzt.

Das Angebot umfasst insgesamt Seiten inkl. dieser Seite. Zutreffendes ist angekreuzt. Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Vergabestelle Stichwort: Dienstleistungen für die IT bei der DZT e.v. Beethovenstr. 69 60325 Frankfurt am Main Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung Ablauf der Angebotsfrist:

Mehr

Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch)

Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch) Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.v. Ausschreibung für den Druck der Broschüre des KOK e.v. in 2 Sprachen (deutsch /englisch) 1. Auftraggeber KOK Bundesweiter Koordinierungskreis

Mehr

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren

Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren 124 (Eigenerklärung zur Eignung) Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen in folgendem Vergabeverfahren Maßnahmennummer Vergabeart Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Freihändige

Mehr

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung

Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Rahmenvertrag: Übersetzungen von Normtexten vom Englischen ins Deutsche im Rahmen der CEN-Übersetzungsregelung Ausschreibende Stelle: DIN Deutsches Institut für Normung e.v. Ausschreibungsort: 10787 Berlin

Mehr

BEKANNTMACHUNG. über die Vergabe von. TYPO3-Support für die Standortwebsite (Rahmenvereinbarung) im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL/A

BEKANNTMACHUNG. über die Vergabe von. TYPO3-Support für die Standortwebsite (Rahmenvereinbarung) im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL/A Datum: 23.10.2014 BEKANNTMACHUNG über die Vergabe von TYPO3-Support für die Standortwebsite (Rahmenvereinbarung) im Wege einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL/A I. AUFTRAGGEBER UND AUFTRAGSGEGENSTAND

Mehr

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften

Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte der Gewerkschaften UNI E-Landers Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen 1 Globales Abkommen über die Einhaltung und Förderung der Internationalen Arbeitsnormen und der Rechte

Mehr

Verdingungsunterlagen für eine Beschränkte Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb (Vergabeverfahren nach deutscher Rechtsgrundlage, gem.

Verdingungsunterlagen für eine Beschränkte Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb (Vergabeverfahren nach deutscher Rechtsgrundlage, gem. Verdingungsunterlagen für eine Beschränkte Vergabe ohne Teilnahmewettbewerb (Vergabeverfahren nach deutscher Rechtsgrundlage, gem. 3 VOL/A) Für die Umsetzung des Kommunikations- und Werbeteils der Marketingstrategie

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss der KZBV 1. Auftragsgegenstand Die KZBV beabsichtigt den Aufbau eines Datenbanksystems

Mehr

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Ausschreibung einer Beschäftigtenbefragung Standpunkte 2009 im Geschäftsbereich des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mehr

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung

Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung Weitere Vergabeunterlagen einschließlich Leistungsbeschreibung zur Vergabe des Software - Pflegevertrages der Plattform Thüringen-Online.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Gegenstand der Leistung 1.1 Überblick

Mehr

Deutschland-Berlin: Tragbare Computer 2015/S 174-316347. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Berlin: Tragbare Computer 2015/S 174-316347. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/9 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:316347-2015:text:de:html Deutschland-Berlin: Tragbare Computer 2015/S 174-316347 Auftragsbekanntmachung Lieferauftrag

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

UMZUG. Öffentliche Ausschreibung gem. 3 (2) VOL A. zur Veröffentlichung im Deutschen Ausschreibungsblatt

UMZUG. Öffentliche Ausschreibung gem. 3 (2) VOL A. zur Veröffentlichung im Deutschen Ausschreibungsblatt Verwaltung UMZUG Tel.: +49-6131-305 290 Fax.: +49-6131-305 0 Ausschreibung@mpic.de Datum: 8.6.2011 Öffentliche Ausschreibung gem. 3 (2) VOL A zur Veröffentlichung im Deutschen Ausschreibungsblatt a) Auftraggeber

Mehr

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter Allgemeine Ausschreibungsbedingungen für den Bieter 1. Ansprechpartner: Für Fragen bezüglich des Verfahrens: Frau Anke Herkenhoff Tel. 0201 / 867 529 93 E-Mail anke.herkenhoff@partei-piraten-essen.de Für

Mehr

_ Ihr Zeichen/Ihre Nachricht vom Unser Zeichen/Unsere Nachricht vom Datum BA-12-011 24.09.2012

_ Ihr Zeichen/Ihre Nachricht vom Unser Zeichen/Unsere Nachricht vom Datum BA-12-011 24.09.2012 _ Ihr Zeichen/Ihre Nachricht vom Unser Zeichen/Unsere Nachricht vom Datum BA-12-011 24.09.2012 Öffentliche Ausschreibung nach der Verdingungsordnung (VOL) Sehr geehrte Damen und Herren, die Hochschule

Mehr

EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13

EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13 EVB-IT Pflegevertrag S (Langfassung) Seite 1 von 13 Vertrag über Pflegeleistungen für Standardsoftware* Inhaltsangabe 1 Gegenstand und Bestandteile des Vertrages... 3 1.1 Vertragsgegenstand... 3 1.2 Vertragsbestandteile...

Mehr

Netzwerk- und PC-Service für. Windows Betriebssysteme. Fehlerbehebung Reparatur Administration. Hardware und Software Beschaffung

Netzwerk- und PC-Service für. Windows Betriebssysteme. Fehlerbehebung Reparatur Administration. Hardware und Software Beschaffung Netzwerk- und PC-Service für Windows Betriebssysteme Fehlerbehebung Reparatur Administration Hardware und Software Beschaffung Fernwartung für Server und Client Unser Service EDV-Konzepte Netzwerk- und

Mehr

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A

Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Bekanntmachung des Vereins Charta der Vielfalt e. V. Öffentliche Ausschreibung nach 3 Abs. 1 VOL/A Art der Leistung Beratungs- und Unterstützungsleistungen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im

Mehr

BEKANNTMACHUNG DACHDECKUNGS- UND DACHABDICHTUNGSARBEITEN

BEKANNTMACHUNG DACHDECKUNGS- UND DACHABDICHTUNGSARBEITEN Korrektur Datum:05.01.2015 BEKANNTMACHUNG über die Vergabe von DACHDECKUNGS- UND DACHABDICHTUNGSARBEITEN im Wege einer Öffentlichen Ausschreibung nach VOB/A 4 Abs. 4 ( Auf- und Abgebotsverfahren ) I. AUFTRAGGEBER

Mehr

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT Berufsgenossenschaft Holz und Metall Bekanntmachung Servicemanagement Software 2015-013-HIT Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Servicemanagement Software 2015-013-HIT 1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden

Unsere Preiseliste -Verträgefür Geschäftskunden Wir kommunizieren offen und fair! Für Sie ist es wichtig, über unsere Preise für die laufende Betreuung und Nachfolgearbeiten informiert zu sein. Und das vor dem Kauf. Nur so haben Sie ein umfassendes

Mehr

Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen Microsoft Identity Integration Server (MIIS) und Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 (ILM)

Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen Microsoft Identity Integration Server (MIIS) und Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 (ILM) Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen Microsoft Identity Integration Server (MIIS) und Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 (ILM) Das Bundesinstitut für Berufsbildung benötigt Unterstützungsleistungen

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung

Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung Leistungsbeschreibung: Empfehlung, Implementierung und Schulung 1. Auftraggeber traffiq, die Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main, ist als Aufgabenträgerorganisation und Regieunternehmen der

Mehr

Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung x beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Zuschlagsfrist endet am: 31. Mai 2013. Kiel, 08.05.

Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung x beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Zuschlagsfrist endet am: 31. Mai 2013. Kiel, 08.05. Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung x beschränkte Ausschreibung freihändige Vergabe Zuschlagsfrist endet am: 31. Mai 2013 Kiel, 08.05.2013 Bitte zur Abgabe eines Angebots Kauf "Komponenten digitale Sendeabwicklung

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S Webcast Darmstadt 11.09.2014 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs der IT Infrastruktur

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

-Vorbemerkungen- Inhaltsverzeichnis. 1 von 13. 1 Allgemeines 1.1 Auftraggeber 1.2 Ausschreibungsgegenstand 1.3 Ziele 1.

-Vorbemerkungen- Inhaltsverzeichnis. 1 von 13. 1 Allgemeines 1.1 Auftraggeber 1.2 Ausschreibungsgegenstand 1.3 Ziele 1. 1 von 13 Einführung eines IT-gestützten Dokumentenmanagementsystems (DMS) zur Abbildung von elektronischen Akten und zur Einführung einer medienbruchfreien Vorgangsbearbeitung Inhaltsverzeichnis -Vorbemerkungen-

Mehr

INNEO Managed Services. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen

INNEO Managed Services. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen Was versteht INNEO darunter? Die Betreuung und Fernüberwachung von kompletten IT Infrastrukturen oder einzelnen definierten Bereichen des Kunden durch das INNEO

Mehr

INNEO Managed Services. Anton May 3. IT-Expertenforum 30.6.2011

INNEO Managed Services. Anton May 3. IT-Expertenforum 30.6.2011 Anton May 3. IT-Expertenforum 30.6.2011 setzt sich aus verschiedenen Dienstleistungsmodulen zusammen. Die Module decken folgende Bereiche ab: Istaufnahme/Inventarisierung Monitoring und IT Automation Reporting/Auditing

Mehr

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR MANAGED SERVER 1 ALLGEMEIN 1.1 Die Kundenstandorte müssen im Netzgebiet der LEW TelNet liegen. Einen Wechsel des Standortes der Hardware hat der

Mehr

Das Home Office der Zukunft: Machen Sie es einfach aber sicher! von Paul Marx Geschäftsführer ECOS Technology GmbH

Das Home Office der Zukunft: Machen Sie es einfach aber sicher! von Paul Marx Geschäftsführer ECOS Technology GmbH Das Home Office der Zukunft: Machen Sie es einfach aber sicher! von Paul Marx Geschäftsführer ECOS Technology GmbH Zukunft Heimarbeitsplatz Arbeitnehmer Vereinbarkeit von Beruf und Familie Reduzierte Ausfallzeiten

Mehr

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis: 1 Kurzdarstellung... 1 2 Leistungsumfang im Einzelnen... 2 2.1 Leistungen im Rahmen der Systemlieferung gemäß Ziffer 11.1 (Anlieferung der Systemkomponenten, Aufstellung,

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

Mai 09 Okt. 2012. Markus Zack EDV-Kaufmann Hauptstraße 86 2244 Spannberg Mobil: +43 664 / 245 70 64 Mail: markus@zack.co.at.

Mai 09 Okt. 2012. Markus Zack EDV-Kaufmann Hauptstraße 86 2244 Spannberg Mobil: +43 664 / 245 70 64 Mail: markus@zack.co.at. Markus Zack EDV-Kaufmann Hauptstraße 86 2244 Spannberg Mobil: +43 664 / 245 70 64 Mail: markus@zack.co.at Persönliches Geboren am 18.08.1985 in Wien Verheiratet Berufliche Erfahrung Nov. 2012 - heute Keller

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH

.it:25 1 GELTUNGSBEREICH 1 GELTUNGSBEREICH (1) Die Firma "it25 GmbH" - im Folgenden it25 Support - bietet verschiedene Support- Leistungen für Kunden und Unternehmen im Bereich der Wartung und Fehlerbeseitigung bei Linux- und

Mehr

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA)

SERVICE LEVEL AGREEMENTS (SLA) der Cloud&Heat GmbH, Königsbrücker Straße 96, 01099 Dresden, Deutschland 1. Geltungsbereich 1.1 Die folgenden Service Level Agreements (SLA) gelten für alle zwischen der Cloud&Heat und dem Kunden geschlossenen

Mehr

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 3339 Systemadministrator und Service-Manager (BMC, MS-Office, Tivoli, Windows) Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK Weiterbildung, Zertifikate: - Fernstudium

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr

Software Miet- und Wartungsvertrag

Software Miet- und Wartungsvertrag Software Miet- und Wartungsvertrag ROSSMANITH Zwischen der Rossmanith GmbH, Göppingen, als Servicegeber und der, als Auftraggeber wird folgender Vertrag geschlossen: 1: Vertragsgegenstand Der Servicegeber

Mehr

Betriebshandbuch. Installation Fileserver mit Windows 2003 Enterprise Server an der TBZ Technikerschule Zürich

Betriebshandbuch. Installation Fileserver mit Windows 2003 Enterprise Server an der TBZ Technikerschule Zürich 1 Betriebshandbuch Installation Fileserver mit Windows 2003 Enterprise Server an der TBZ Technikerschule Zürich 2 Inhaltsverzeichnis 1 Administration... 4 1.1 Zweck, Anwender...4 1.2 Personen und Aufgaben...4

Mehr

BFW Heidelberg 04/1983 04/1985 staatlich geprüfter Maschinenbautechniker Fachrichtung AV und NC-Technik. Elster AG 10/1978 03/1981 Dreher

BFW Heidelberg 04/1983 04/1985 staatlich geprüfter Maschinenbautechniker Fachrichtung AV und NC-Technik. Elster AG 10/1978 03/1981 Dreher Skillprofil Name: Rainer Anders Geburtsdatum: 06.01.1959 Wohnort: Wünschendorfer Str. 9 65232 Taunusstein Telefon: 06128 / 21950 Ausbildung BFW Heidelberg 04/1983 04/1985 staatlich geprüfter Maschinenbautechniker

Mehr

Öffentliche Ausschreibung der Verbraucherzentrale Brandenburg e.v.

Öffentliche Ausschreibung der Verbraucherzentrale Brandenburg e.v. Öffentliche Ausschreibung der Verbraucherzentrale Brandenburg e.v. Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.v. (VZB) beabsichtigt, folgende Leistungen im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung nach VOL zu

Mehr

Firmenkunden-Betreuung

Firmenkunden-Betreuung IT - Handel, Technischer Service, Zubehör und Reparaturen, Leihgeräte, und vor-ort Betreuung Netzwerkplanung und Ausführung Technische Beratung, IT-Administration allgemeine Betreuung Prof. Software, Datenkonvertierungen

Mehr

I N N O V A T I O N E R L E B E N

I N N O V A T I O N E R L E B E N I N N O V A T I O N E R L E B E N NETZWERK Auf dem Netzwerk baut alles auf Beim Aufbau von Computernetzwerken für Unternehmen haben wir zwei Jahrzehnte Erfahrung. Davon profitieren Sie von Anfang an. Computernetzwerke

Mehr

Berater-Profil. von Markus Rosenberger. Management Summary: Persönliche Daten des Beraters:

Berater-Profil. von Markus Rosenberger. Management Summary: Persönliche Daten des Beraters: Berater-Profil von Management Summary: ist seit 1995 als Berater in der IT-Branche tätig und hat sich neben der Systemintegration und -administration auf Word-, Excel- und Outlook-Seminare spezialisiert.

Mehr

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen

D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487. Auftragsbekanntmachung. Dienstleistungen 1/6 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:102487-2013:text:de:html D-Berlin: Büroreinigung 2013/S 061-102487 Auftragsbekanntmachung Dienstleistungen Richtlinie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. It-projekte@dynalex.de

Inhaltsverzeichnis. It-projekte@dynalex.de Beschreibung eines Überwachungs-, Wartungs- und Sicherheitsbeispielpaketes für Windows-Server und Workstation sowie beispielhafte Grafiken aus den Prüf- und Inventarlisten Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1

Mehr

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH RHEIN-NECKAR-CLOUD (Citrix Sharefile Enterprise) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Citrix Sharefile Enterprise. Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt den

Mehr

MEDISTAR Systemanforderungen

MEDISTAR Systemanforderungen MEDISTAR Systemanforderungen Inhalt Systemanforderungen für den Betrieb von MEDISTAR...3 1. Zugelassene Betriebssysteme...3 2. Microsoft Word...3 3. Service Packs...3 4. Abkündigungen...3 5. Mindestanforderungen

Mehr

Vergaberecht im Rahmen der Projektdurchführung

Vergaberecht im Rahmen der Projektdurchführung NBank Engagement für Niedersachsen Matthias Kater Vergabeteam NBank Vergaberecht im Rahmen der Projektdurchführung I. Grundlage der Verpflichtung II. Das Vergabeverfahren III. Häufige Fehler IV. Rechtsfolgen

Mehr

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung EVB-IT Kaufvertrag Seite 1 von 6 Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im

Mehr

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17 ... Geleitwort... 15... Vorwort und Hinweis... 17 1... Einleitung... 23 1.1... Warum dieses Buch?... 23 1.2... Wer sollte dieses Buch lesen?... 24 1.3... Aufbau des Buches... 24 2... Konzeption... 29 2.1...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt

Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Allgemeine Geschäftsbedingungen IT Support Florian Reichardt Stand: 28.03.2015 1. Geltungsbereich a. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Beauftragungen und Leistungen von IT Support

Mehr

Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen VMware vsphere 4 Enterprise (Plus) Edition

Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen VMware vsphere 4 Enterprise (Plus) Edition Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen VMware vsphere 4 Enterprise (Plus) Edition Das Bundesinstitut für Berufsbildung benötigt Unterstützungsleistungen bei der Konzeption, Migration, Administration

Mehr

Neue Technologien. Belastung oder Entlastung im Vertrieb?

Neue Technologien. Belastung oder Entlastung im Vertrieb? Neue Technologien Belastung oder Entlastung im Vertrieb? Was sind neue Technologien? Mobile Systeme Smartphones / Tablets / Notebooks Kunden Apps (Makler oder Fintech ) Vertriebs Apps Cloud Systeme (Rechenzentrum)

Mehr

tops.net Virtual Root Server die neue Bewegungsfreiheit

tops.net Virtual Root Server die neue Bewegungsfreiheit tops.net Virtual Root Server die neue Bewegungsfreiheit Wussten Sie schon? Virtuelle Root Server haben Hardware-Servern gegenüber klare Vorteile! Sie haben volle Bewegungsfreiheit: Sparen Virtuelle Server

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Service-Pakete 60,- Installation Windows: Basis-Paket. Inhalte: Stand: 01.01.2015

Service-Pakete 60,- Installation Windows: Basis-Paket. Inhalte: Stand: 01.01.2015 Service-Pakete Stand: 01.01.2015 Die genannten Kosten der Service-Pakete sind Richtpreise. Bei erheblichem Mehraufwand können die Kosten variieren. Die Preise sind gültig bis zum Erscheinen einer aktualisierten

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Cisco Produkte Stand: Februar 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Cisco Produkte.

Mehr

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006

Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 Zusätzliche Einkaufsbedingungen der Stadtwerke München - nachstehend Auftraggeber genannt - für Hardware und Software ZEB-IT Stand 03/2006 1. Art und Umfang der auszuführenden Leistungen 1.1 Für Art und

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Pflichtenheft. Einwohnergemeinde Dornach. Komplettes EDV-Outsourcing. Version 2.0

Pflichtenheft. Einwohnergemeinde Dornach. Komplettes EDV-Outsourcing. Version 2.0 Einwohnergemeinde Dornach Pflichtenheft Komplettes EDV-Outsourcing Version 2.0 Autor des Dokuments Daniel Mundschin Erstellt am 21.10.2013 Dateiname Pflichtenheft Komplettes EDV-Outsourcing der Gemeinde

Mehr

Umsetzung der Gateway-Lösung für kleine Netzwerke im Rahmen des Intranet Anlage: Ausgefüllter Fragebogen

Umsetzung der Gateway-Lösung für kleine Netzwerke im Rahmen des Intranet Anlage: Ausgefüllter Fragebogen KIRCHENVERWALTUNG Referat Organisation und Informationstechnologie zhd. Herrn Thomas Hofferbert Paulusplatz 1 64285 Darmstadt Umsetzung der Gateway-Lösung für kleine Netzwerke im Rahmen des Intranet Anlage:

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Fremdsoftware COMOS. Platform Fremdsoftware. Marken 1. Anforderungen Systemumgebung. Freigaben Fremdsoftware. Bedienhandbuch 08/2011 A5E03638320-01

Fremdsoftware COMOS. Platform Fremdsoftware. Marken 1. Anforderungen Systemumgebung. Freigaben Fremdsoftware. Bedienhandbuch 08/2011 A5E03638320-01 Marken 1 Anforderungen Systemumgebung 2 COMOS Freigaben 3 Platform Bedienhandbuch 08/2011 A5E03638320-01 Rechtliche Hinweise Rechtliche Hinweise Warnhinweiskonzept Dieses Handbuch enthält Hinweise, die

Mehr

4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen IT Service Management in der Stadtverwaltung Aachen Ein Praxisbericht

4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen IT Service Management in der Stadtverwaltung Aachen Ein Praxisbericht 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen IT Service Management in der Stadtverwaltung Aachen Ein Praxisbericht Norbert Dödtmann, Stadt Aachen 2 Zu meiner Person Norbert Dödtmann Dipl. Verwaltungswirt Leiter

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2015.1 Stand 09 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Juniper Produkte Stand: April 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Juniper Produkte.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2016.1 Stand 03 / 2015 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT (Schweiz) AG REVIDIERTE VERSION Allgemeine Software-Pflegebedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand und Umfang der Pflege 1.1 Gegenstand der Pflege ist die dem Kunden auf der Grundlage der

Mehr

Bezeichnung des Verfahrens: Übersetzungsdienstleistung Deutsch/Englisch/Deutsch

Bezeichnung des Verfahrens: Übersetzungsdienstleistung Deutsch/Englisch/Deutsch Abteilung I: Haushalt, Finanzen Bonn, 17.06.2015 Tel.: 0228 501-632 Fax: 0228 501-77 627 Nina.Marsollek@kmk.org www.kmk.org GeschZ.: IA/Mar Ü 15 Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Bezeichnung des Verfahrens:

Mehr

Implementierung einer Check Point 4200 Appliance Next Generation Threat Prevention (NGTP)

Implementierung einer Check Point 4200 Appliance Next Generation Threat Prevention (NGTP) Projekthistorie 08/2014-09/2014 Sicherheitsüberprüfung einer Kundenwebseite auf Sicherheitslücken Juwelier Prüfung der Kundenwebseite / des Online-Shops auf Sicherheitslücken Penetration Tester Sicherheitsüberprüfung

Mehr

Baumgart, Wöhrmann, Aide Weyell, Harding. VMware View 5

Baumgart, Wöhrmann, Aide Weyell, Harding. VMware View 5 Baumgart, Wöhrmann, Aide Weyell, Harding VMware View 5 Inhalt Geleitwort 15 Vorwort und Hinweis 17 1 Einleitung 23 1.1 Warum dieses Buch? 23 1.2 Wer sollte dieses Buch lesen? 24 1.3 Aufbau des Buches 24

Mehr

Pre-Installation Check BlackBerry Enterprise 4.1 für Microsoft Exchange

Pre-Installation Check BlackBerry Enterprise 4.1 für Microsoft Exchange Pre-Installation Check BlackBerry Enterprise 4.1 für Microsoft Exchange Version 1.1 Sämtliche geistige Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Research In Motion bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet,

Mehr