Stefan'Eggers' Stand:'13.'August'2015''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''www.awecon.de' ' ' Seite'1'von'20'

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stefan'Eggers' Stand:'13.'August'2015''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''www.awecon.de' ' ' Seite'1'von'20'"

Transkript

1 StefanEggers Spenerstr Berlin DEUTSCHLAND Mobile Phone Webhttp://www.awecon.de Beraterprofil Stand: HerrStefanEggers MicrosoftBIConsultant BusinessOAnalyst/RequirementsOEngineer ProfessionalScrumOMaster Beratungsschwerpunkte BusinessIntelligenceaufBasisvonMicrosoftO Technologien:Strategieberatung,Datenmodellierung (relational,multidimensional,tosqlprogrammierung DatenintegrationmitSQLServerIntegrationServices(SSIS, ReportingsmitSQLServerReportingServices(SSRS, MehrschichtigeAnwendungsentwicklung,Datenqualität optimieren,datenanalyse Business:Analyse/RequirementOEngineering: Anforderungenerhebenundpriorisieren,Stakeholder ermitteln,geschäftsprozessedokumentieren,datenound Datenquellenrecherchieren,Ansprechpartnerermitteln HerstellungvonITOundFachkonzepten SchnittstellenberatungzwischenFachbereichenundIT AgilesProjektmanagementmittelsSCRUMundKABAN Vorgehensweise:strukturiert,methodischundproOaktiv Personalien Geburtstag 19.Juli1974 Geburtsort Berlin Staatsangehörigkeit deutsch Familienstand Sprachkenntnisse Ledig deutsch,englisch Stand:13.August2015www.awecon.de Seite1von20

2 Berufserfahrung SelbständigerIT:Consultant,SchwerpunktDatenbanken,seit1997 BeratungvonUnternehmenimBereichderBusinessOIntelligence.Konzeption,ErstellungundMigrationvon Datenbanken,Datamarts,Datawarehouses,Ladeprozessen(ETLundReportingOLösungen.Optimierungder Datenqualität.BeratungauchimHinblickaufdieEtablierungundOptimierungvonITOStandards, VorgehensweisenundBestOPractices.StrukturierteErhebungvonAnforderungen,Analysedestechnischenund fachlichenumfeldessowieherstellungvonfachlichenundtechnischenkonzepten.oftauch SchnittstellenfunktionzwischenITundFachabteilungen.IchnutzegernepragmatischeAnsätzeundetablierte Methoden.MeintechnologischerSchwerpunktliegtbeimMicrosoftSQLOServermitdessenBIToolsSSISund SSRS.MethodischbegeisternmichagileVorgehensweisenwieKANBANoderSCRUM.Außerdemhabeichein FaiblefürdieklareundeinfacheVisualisierungvonkomplexenSachverhalten. IT:AllrounderinFestanstellung,AD:MediaVerlaginKöln,1997bis1999 BeratungderGeschäftsleitunginallenEDVOFragen.ProgrammierungundSupportderVerlagsdatenbank. RestrukturierungdesPCONetzwerkssowieIntegrationeinesneuenDatenbankOServers.Herstellungeiner Netzwerkdokumentation. AusOundWeiterbildung Juni2013 FortbildungundZertifizierungzumProfessionalScrumMasterPSMI April2008 Teilnahmeander2.SQLOEntwicklerkonferenzinNürnberg 2006 FoundationCertificateinITOServiceOManagement(ITIL 2003 EnglischOSprachkursamSISInternationalCollege, Sydney/Australien 1993bis1996 AusbildungzumDatenverarbeitungskaufmann BeieinerZeitarbeitsfirmainKöln/Deutschland 1991bis1993 HöhereHandelsschule(Schwerpunkt:Wirtschaftund VerwaltunginJülich/Deutschland Stand:13.August2015www.awecon.de Seite2von20

3 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite3von20 Fachkenntnisse BusinessAnalyse RequirementsOEngineering RequirementsOManagement BPMN(DokumentationvonGeschäftprozessen UML Userstories RACIOMatrix KANOOModellzurNutzenOBestimmung SystemAnalyse ITOundFachkonzepte AgileMethoden SCRUM KANBAN Datenbanken MicrosoftSQLServer MicrosoftOfficeAccess MySQL ERM/Datenmodellierung(relational,multidimensional BusinessIntelligence/Datawarehousing VisualStudio ETL/Datenintegration:MicrosoftSQLServerIntegrationServices(SSIS Unternehmensberichte:MicrosoftSQLServerReportingServices(SSRS OLAPOCubes:MicrosoftSQLServerAnalysisServices(SSAS PivotOTabellen/CubeOFrontend:MicrosoftOfficeExcel PowerpivotfürMicrosoftExcel PowerviewfürMicrosoftExcel Duplettenabgleich SteigerungderDatenqualität Importe,Exporte,TransformationvonDaten DataCleansing MehrschichtigeAnwendungsentwicklung SSISOKomponentenDEDUPEundMERGE(Datenfabrik Plattformen Windows(AlleVersionen MacOSX Anwendungssoftware AdobeAcrobat AdobeLightroom AdobePhotoshop AtlassianCONFLUENCE AtlassianJIRA Bugzilla Cubetto(BPMN,Mindmaps,... EchoLon(HelpDeskOSoftware ELOOffice(Dokumentenverwaltung

4 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite4von20 Empirum(Softwareverteilung MicrosoftOfficeVisio SVN/Subversion Targetprocess VirtualBox(Virtualisierung VMware(Virtualisierung WeitereThemen ETLOAudit ETLOKonfiguration KonzeptionvonReportingOLösungen(inkl.Migrationen KonzeptionvonDatenintegrationsOLösungen(inkl.Migrationen KonzeptionvonPräsentationen EntwicklungkomplexerDatenbanksysteme Coaching/ArbeitsplatzOSchulungen VirtualisierungmitgängigenVisualisierungstools CRMOKampagnenmanagement KPIKennzahlenundAnalysen ITIL CodeOReview Branchenerfahrung Automotive Finanzen(Banken&Versicherungen Gesundheit&Pharma Handel Immobilien Informationstechnologie Marketing Messe&Veranstaltungen Nahrungsmittel Telekommunikation Veröffentlichungen 2010 Fachartikel ErfolgsfaktorDatenqualität Resoom&Magazin,&Ausgabe&April/Mai&2010&

5 ProjekteimÜberblick Thema BusinessConsultingundAnalyse Zeitraum 06/2015 (1Monat Branche Finanzen,Bern(Schweiz Rolle BusinessAnalyst,BIOConsultant IntegrationvonaufsichtsrelevantenDatenineinDatamartzurweiterenAnalyse.Aufgabewar eineberatunginhinblickaufdietechnischeumsetzung(strategie,bestpracticesaufbasis einesvorhandenenfachkonzeptes. Leistungen: KlärenvonfachlichenAnforderungen,diedasvorhandeneFachkonzeptnichtbeantworten konnte. HerstellungeinesSIPOCODiagrammsfürdasgeplanteDatenintegrationsvorhaben HerstellungvonBPMNODokumentationendergeplantenDatenintegrationsprozesse BeratungimHinblickaufdietechnischeUmsetzungmitSSIS.IndiesemZusammenhang: VorstellungeinesDatenintegrationsOFrameworks,basierendaufstandardisierten Methoden,VorgehensweisenundTemplates(Architektur+SQL+SSIS UmsetzungeinesAuditOMechanismussowieAuditOReporting(mitSQL,SSIS,SSRS BeispielhafteUmsetzungeinesImportsvonMorningstarODaten(DownloadvomInternet, ExtrahierenvonFilesaus.ZIPOArchiven,ImportXMLODateienindenSQLOServer ÜbergabeundSchulungderInternenMitarbeiterzurweiterenEntwicklung VerwendeteSoftware: MicrosoftWord,MicrosoftPowerpoint,CubettoBPMN,SQLOServer2012(inkl.SSIS+SSRS Thema BusinessConsultingundAnalyse Zeitraum 11/ /2015 (7Monate Branche Telekommunikation,Wien(Österreich Rolle BusinessAnalyst VerschiedeneinterneProjektebeimKunden Leistungen: Identifizieren,klären,bewertenundsammelnvonIdeen/WünschenderFachbereiche FormulierenvonUserStoriesundAkzeptanzkriterien TechnischerDiskussionspartnerfürBrainstormingundIdeenindenKinderschuhen ErstellenvonfunktionalenSpezifikationengemeinsammitdenFachbereichen AufzeigenvontechnischenLösungsvariantenfürFachbereichsanforderungen DieFachbereicheaufdenKursderITOStrategiebringen UnterstützungderITbeiderErstellungTechnischerKonzepte Generell:KommunikationsdrehscheibezwischenFachbereichenundIT AnalyseundDokumentationvonDatenflüssen AnalyseundDokumentationvonProzessenperBPMN SIPOCODiagramme,FishboneODiagramme WorkshopszumThema"VisualisierungeninderBusinessAnalyse"durchgeführt VerwendeteSoftware: MicrosoftWord,MicrosoftPowerpoint,MicrosoftVisio,CubettoBPMN,JIRA,CONFLUENCE Stand:13.August2015www.awecon.de Seite5von20

6 Thema ConsultingimSQL/SSIS:Umfeld Zeitraum 05/ /2014 (6Monate Branche Unternehmensberatung,Stuttgart Rolle ExperteDatenmanagement,RequirementsOEngineer VerschiedeneDatenintegrationsprojektebeiKundenderUnternehmensberatung Leistungen: AllgemeineBeratungimDatenbankumfeld SchnittstellezwischenAuftraggeberunddessenEndkunden RequirementsOundDatenworkshops SupportvorOrtundRemote EntwicklungdiverserSSISOPakete(DWHOBefüllung,Dublettenabgleiche,Datenbereinigung, SFTPOUpO/Downloads,ZipOundUnzipOOperation HerstellungverschiedenertechnischerKonzepteundDokumentationen UnterstützungbeiderStandardisierungvonSSISOProzessen EntwurfundUmsetzungvonDatenmodellen(Relational,Multidimensional AdOHocExporteundCubeOEntwicklung CubeOSchulung(BedienungeinesSSASOCubesmittelsExcelOPivotOEndanwenderschulung MonitoringvonETLOLadeprozessen(Konzeption,EntwicklungundBetrieb BeratungzuragilenArbeitsweise(SCRUM,KANBAN VerwendeteSoftware: SQLServer2008R2&2012mitdenModulenSSIS,SSRS,SSASundSSMS WordOundVisiozurDokumentation Thema DatenmanagementimCRM:Umfeld Zeitraum 05/ /2014 (5Monate Branche Großhandel,Jüchen Rolle BusinessAnalyst,SSISOEntwickler DatenintegrationsprojektimBereichCRMOKampagnenmanagement Leistungen: KlärungvonDatenquellen,KennzahlenundGeschäftsregeln KonzeptioneinermehrstufigenAufbereitungviaStagingODatenbankundDatamart HerstellungeinesIntegrationskonzepts SSISOPaketezurBefüllungderStagingODatenbank SSISOPaketezurBefüllungdesDatamarts KonzeptionundImplementationeinesDublettenOAbgleichs AutomatisierungeinertäglichenBeladungdesDatamarts AutomatischeBenachrichtigungviaPDFOReportüberdenStatusderLadeprozesse EntwicklungeinesSSASOCubeszurKennzahlenanalyse VerwendeteSoftware: SQLServer2012mitdenModulenSSIS,SSRS,SSASundSSMS DublettenabgleichmitSSISOKomponentenDEDUPEundMERGEderFirmaDatenfabrik WordundVisiozurDokumentation Stand:13.August2015www.awecon.de Seite6von20

7 Thema Konzeption,EntwicklungundBetreuungeinerLösungimBereich Zahnzusatzversicherungen sowieintegriertesmanagementreporting Zeitraum 02/ /2014 (3Monate Branche VersicherungsOundFinanzdienstleistungen,Korntal(beiStuttgart Rolle BusinessAnalyst,BIODeveloper,TechnicalWriter ImUnternehmenexistierenverschiedeneDatenquellen(SQLODB,AccessODB,CSVODateien, PostgreODB.DieUnternehmensleitungmöchteregelmäßigeAuswertungenerhalten,dieauf allendiesendatenquellenbasieren.datenquellensollenkonsolidiertwerden.zudemwirdeine Lösungbenötigt,umbestimmteArbeitsprozesseimUmfeldderAkquiseunddemManagement vonzahnzusatzversicherungenabbildenzukönnen.kernanforderungwardabeidieabbildung desgesamtprozessesvomerstgesprächmitinteressenten,tarifermittlung,angebotserstellung bishinzurpolicierung.dieselösungsollteebenfallsindaszentralereportingintegriert werden. FührenvonMitarbeiterinterviewsundderenAuswertungundPräsentation ErarbeitenvonVorschlägenzurallgemeinenProzessoptimierungmittelsBusiness Intelligence RecherchevonDatenquellen,AnsprechpartnernundProzessen ErstellungeinerfinalenManagementOPräsentation ProgrammierungeinerMSOAccess2010/SQLOServerLösung"DentwinDB"zur AdministrationvonspeziellenDatenausdemBereichderZahnzusatzversicherungen.Dazu wurdeimvorfeldeinpflichtenheftsowieeintechnischesumsetzungskonzepterstellt. AufbaueinesDatawarehouses ProgrammierungvonETLOProzessen,welchedieRohdatendereinzelndenDatenquellen "einsammelt",aufbereitetundindasdatawarehouseeinpflegt. KonzeptionundProgrammierungeinesReportingOPortalsmitSSRS(ReportingServices R2 EinrichteneinerXMLOSchnittstellezumInternetprovidermitSSIS(IntegrationServices 2008 ErstellenvonPivottabelleninExcel,späteraucheinSSASOCube DiverseadOhocODatenaufbereitungen.ZumBeispiel:Datenbereinigung,Adressen vervollständigen,plausiochecks,qualitätsoabfragenunddatenqualitätsberichte.außerdem automatisiertedublettenabgleiche. VerwendeteSoftware: MSSQLOServer2005,2008R2,IntegrationServices(SSIS,ReportingOServices(SSRS,Analysis Services(SSAS,Excel2007,Access2007,Powerpoint2007,WinSCP(fürSFTPAutomatisierung, LutronikVIAS(BranchensoftwarefürVersicherungsmakler Stand:13.August2015www.awecon.de Seite7von20

8 Thema AufbaueinesPortalsfürdasVertriebsreporting Zeitraum 01/2014 (1Monat Branche Personalagentur,Mainz Rolle TechnicalWriting,DatenbankOEntwicklung,ReportOEntwicklung AufbaueinesPortalsfürdasVertriebsreporting. Leistungen: ErstelleneinestechnischenUmsetzungskonzeptssowieeinesStyleGuides EinrichteneinerzentralenReportingODatenbank CodierenvonTOSQLProzeduren,diealsDatenlieferantfürdieReportsdienen LayoutundtechnischeUmsetzungvonReports Dokumentation VerwendeteSoftware: SQLServer2008R2mitdenModulenSSMS(ManagementStudioundSSRS(Reporting Services.AusserdemWord2010undPowerpoint2010fürKonzeptionundDokumentation. Thema UnterstützungbeiderVorbereitung/OrganisationeinerSoftware:Migration Zeitraum 08/ /2013 (4Monate Branche IT/Finanzen,Stuttgart Rolle Beratung,ProjektOOrganisationundTechnischerSupport UnterstützungbeiderVorbereitung/OrganisationeinerSoftwareOMigration Leistungen: Migrationsplanung(InterviewsmitderITOVerantwortlichen AllgemeineUnterstützunginderProjektorganisation WorkshopzumThemaScrum DatenrecherchenundInformationsbeschaffung.AufbereiteninFormvonPräsentationen EntwicklungvonSSISOPaketenzumImport/ExportvonExcelODateiennach/vonSQLOServer VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSIS(IntegrationServices,undSSMS(ManagementStudio, MicrosoftWord2010,MicrosoftVisio2010,MicrosoftPowerpoint2010 Thema Migration,Re:Design+ErweiterungeinerReporting:Plattform/StandardReporting Zeitraum 05/2013 (1Monat Branche Krankenkasse,Kornwestheim Rolle RequirementsOEngineer,BIODeveloper AnpassungbestehenderSSISOProzessevomJahr2012aufdasJahr2013.Erweiterungder Funktionalität. Leistungen: Anforderungsaufnahme(InterviewsmitderFachabteilungundderenDokumentation Einrichteneiner(nichtvorhandenenEntwicklungsumgebung (KopiederProduktivumgebung ErweiterungderDatawarehouseOArchitekturinklusivezusätzlicherStagingODB Stand:13.August2015www.awecon.de Seite8von20

9 AnpassungvorhandenerSSISOProzesse. TestundDokumentationderdurchgeführtenArbeiten VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSIS(IntegrationServices,undSSMS(ManagementStudio Thema Erweiterungund(Neu:konzeptioneinesReportingportals Zeitraum 03/ /2012 (9Monate Branche Technologiekonzern,Zürich(Schweiz Rolle RequirementsOEngineer,BIODeveloper EinevorhandeneReportingOLösungbasierendaufSQLServerReportingServices2005sollauf dieversion2008r2migriertwerden.dabeisolldiekomplettelösungredesigntundstark erweitertwerden(vonca.30aufüber300berichte.manuellerzeugteexcelolistensollen abgelöstunddurchautomatisiertereportsersetztwerden.weiterhinsolleneinigereports auchautomatisiertpereomailversendetwerden. Leistungen: KonzeptioneineroptimiertenReportingOLösung(technischesUmsetzungskonzept StrukturierteAufnahmederfachlichenAnforderungen KlärenvonStakeholdern,DatenquellenundZugriffswegen ErarbeitenvonSpezifikationen(zusammenmitderFachseiteunddenDatenlieferanten ErarbeiteneinesDesignOKonzeptessowiedessenDokumentation(StyleGuide MigrationderaltenBerichte(SSRS2005,ExcelnachSSRS2008R2 EntwicklungderneuenReports TOSQLStoredProcedures KonnektierungderBerichteanEchtdatenquellen.TeilweiseLiveOAccess/teilweiseüber einezwischengeschaltetehistorisierungmitsqlserverintegrationservicesssis ErstelleneinerMSAccess2010/SQLOServer2008R2DatenbankzurErfassungvonDaten, diebishernichtübervorhandenesystemeautomatisiertausgewertetwerdenkönnen. MitgliedimSCRUMOTeam VerwendeteSoftware: SQLServer R2mitdenModulenSSIS(IntegrationServices,SSRS(Reporting ServicesundSSMS(ManagementStudio,MSAccess2010 Methoden:AgileEntwicklungmittelsSCRUM Thema ReportingundDatenintegrationimRisikocontrollingeinerBank Zeitraum 09/ /2011 (4Monate Branche Bank,Düsseldorf(NRW.BANK Rolle RequirementsOEngineer&BIODeveloper DasProjektSTARDBzentralisiertDatenfürdasRisikocontrollingunddientalseinheitliche ReportingOundAnalyseplattform.EssollenneueReportsentwickeltwerden.ZumTeilmüssen nochdatenperetlindiedatenbanküberführtwerden.einproblemsinddiezumteilrecht langsamenreports.diesesindinderperformancezuoptimieren. Insbesonderegehtesum: ErstellungundOptimierungvonReportsmitSSRS2008 ErstellenvonSSISOPackagesmitBusinessIntelligenceDevelopmentStudio2008 ProgrammierenvonStoredProceduresundFunktionenmitMSSQLOServer2008(TOSQL Stand:13.August2015www.awecon.de Seite9von20

10 OptimierungundErweiterungderDatenbankarchitektur ErstellungundOptimierungvonIndizes AbstimmungmitdemFachbereich(Risikocontrolling TestundDokumentationderausgeführtenArbeiten AllgemeineITOBeratung.ErstellungeinesITOKonzeptes VerwendeteSoftware: SQLServer2008(TOSQL,ReportingServicesSSRS,IntegrationServicesSSIS Thema AutomatisiertesDatenmanagementimBankenumfeld Zeitraum 06/2011 (1Monat Branche Sparkasse,Düsseldorf Rolle SSISOEntwicklerundStrategischeBIOBeratung IndemProjektgehtesumdieautomatisierteAnlieferungundAufbereitungvonDatenunterO schiedlicherherkunftimbankenumfeld.derbislangsehrhohemanuelleaufwandfürdie DatenbereitstellungwirddurchdiesesProjektreduziertundauchKostenderDatenüberO tragungwerdeneingespart.einstiegineinemlaufendenprojektzurkurzfristigen Unterstützung. Insbesonderegehtesum: AnalyseundBewertungdervorhandenenLösungimHinblickaufPerformanceO Optimierung(beiderDatenintegrationundReduktionvonKosten KonzeptionundEntwicklungvonperformanceOoptimiertenSSISOPaketen VerwendeteSoftware: SQLServer2008(TOSQL,IntegrationServicesSSIS Thema Schnittstellenmanagement Zeitraum 01/2011O02/2011 (2Monate Branche TechnologieOKonzern,Ulm Rolle BIOConsultant EinebestehendeASP.NET/SQLOServerLösungzumSchnittstellenmanagementsollanalysiert undbewertetwerden. Insbesonderegehtesum: AnalyseundBewertungdervorhandenenLösung AbklärungvonAufwandundMachbarkeitverschiedenerÄnderungsO /Erweiterungswünsche EmpfehlungfürdasweitereVorgehen VerwendeteSoftware: SQLServer2008(SichtungDBOStruktur,Visio2007undWord2007 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite10von20

11 Thema AutomatisierungUser:ManagementundAufbaueinerReporting:Lösung Zeitraum 11/ /2011 (9Monate Branche TechnologieOKonzern,Zürich(Schweiz Rolle RequirementsOEngineer,BIOConsultant DerKundeführtmiteinerselbstentwickeltenSoftware,basierendaufdemSQLOServer,das UserOManagementfürseineEndkundendurch.ZurBewältigungdesPensumsundOptimierung derprozessebenötigteerunterstützung. Hauptsächlichhandeltessichum: AdOHocDatenimportemitTOSQLOSkripten EntwicklungvonDatenintegrationspaketen(ETLperSSIS(IntegrationServices2008 OptimierungundErweiterungvorhandenerTOSQLOProzedurenund Funktionen. WeiterhinwurdeerbeiderEinführungeinerReportingOLösungaufBasisderSQLOServer2008 ReportingServicesunterstützt. Leistungen: KonzeptionderkünftigenReportingOLösung(technischesUmsetzungskonzept StrukturierteAufnahmederfachlichenAnforderungen(RequirementOManagement ErarbeitenvonmöglichenLayouts(zusammenmitderFachseite Realisierungvon30BerichtsOPrototypenaufBasisSSRS2008undTOSQLStoredProcedures KonnektierungderBerichteanEchtdatenquellen VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSIS(IntegrationServices,SSRS(ReportingServices undssms(managementstudio Thema DatenbewirtschaftungundReporting Aussendienstplanung Zeitraum 09/ /2010 Branche HerstellervonAutoteilenundWerkstattzubehör,Stuttgart Rolle BIODeveloper,BIOArchitekt,BIOConsultant Tätigkeiten: KorrekturundErgänzungeinervorhandenen,relationalenDatenbankarchitekturinklusive derendokumentationinformvondatenbankdiagrammen OptimierungvorhandenerTOSQLRoutinen(StoredProcedures,Funktionen,Trigger EntwicklungneuerTOSQLRoutinen KorrekturvorhandenerundEntwicklungneuerSQLServerReportingServices(SSRS Berichte ErstellungvonETLOJobsmitSQLServerIntegrationServices(SSISundperTOSQL Datenbankadministration(DBA:Backup/Restore,Useranlegen,Berechtigungen AllgemeineBeratungzumThemaDatenbankdesign,ReportingundPerformanceO Optimierung VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSIS,SSRSundSSMS,MicrosoftWord2007,MicrosoftVisio 2007 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite11von20

12 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite12von20 Thema KonzeptionundEntwicklungeinerneuenReporting:InfrastrukturaufBasis Zeitraum 04/ /2010 Branche Pharmakonzern,BadHomburg Rolle BIODeveloper,BusinessAnalyst KonzeptionundEntwicklungeinerneuenReportingInfrastrukturaufBasisSSRS2008. Tätigkeiten: BeratungzumThemaAnforderungsmanagementsowieEinführungeinesFormularszum RequirementOManagement Projektmanagement:Aufwandskalkulation,EntwicklungRoadmap KonzeptioneinerReportingOInfrastrukturaufBasisvonMSReportingOServices2008(SSRS undeinesdatamartsaufmssqloserver2008basis KonzeptionundProgrammierungderDatenbewirtschaftungmitSSIS2008 (Datenquellen:ORACLEundMSSharepointListen ImplementationeinesErrorOLoggingsindieSSISOPakete. Konzeption,DesignundProgrammierungvonReportsinkl.grafischerKomponentenauf BasisSSIS2008. KonzeptionundProgrammierungvonSQLServer2008StoredProcedures,Funktionenund Triggern(SSMS. HerstellungeinerProjektdokumentation,inklusivediverserChartsinVISIO VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSIS,SSRSundSSMS,MicrosoftWord2007,MicrosoftVisio 2007,Sharepoint2007 Thema MigrationderReporting:EnginevonSeagateInfonach MS:SQLServer2008ReportingServices Zeitraum 03/2010 Branche Lebensmittelhersteller,Radolfzell/Bodensee Rolle BIODeveloper,BusinessAnalyst Tätigkeiten: BeratungzumThemaAnforderungsmanagementsowieEinführungeinesFormularsmit ergänzenderdatenbankzumanforderungsmanagement(bereitsfertig KonzeptioneinerReportingOInfrastrukturaufBasisvonMSReportingOServices2008(SSRS und einesdatamarts MigrationvonReports:BerichtslayoutmitSSRS2008,DatenbewirtschaftungmitSSIS2008 DatenquellenMSOSQLServerundAS/400.EntwicklungvonStoredProceduresalsBasis fürdiedatasets CoachingderinternenMitarbeiter,diedasProjektweiterbetreuenwerden. VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSRSundSSMS

13 Thema DatenbewirtschaftungundMigrationvonReportsnach MS:SQLServer2008ReportingServices Zeitraum 09/ /2010 (6Monate Branche Marketing Rolle BIODeveloper,BIOConsultant Tätigkeiten: AufnahmeundDokumentationderfachlichenAnforderungen EntwicklungeinesFragebogensmitkorrespondierenderAccess2007/SQLODatenbankzum künftigenmanagementvonbioanforderungen. KonzeptioneinerReportingOInfrastrukturaufBasisvon MSReportingOServices2008(SSRSundDatamarts MigrationvonReportsauseinemAltsystem(Relational,VB,ASP.NET nachmsreportingoservices2008 PlanungmehrererDatamartOArchitekturen,BefüllungderDatamartsmitSSIS2008 StoredProcedures,SQLund TriggerOProgrammierung AutomatisierungmehrerermanuellerTasksmitSQLServerIntegrationServices(SSIS ProgrammierungvonETLOProzessen HerstellungvonFachkonzeptenundtechnischenDokumentationen. EntwicklungvonPowerpointOPräsentationenzuBI,Anforderungsmanagementund Reporting ImRahmendesReportingsfürEndkundendesKundensolltediebisherige selbstgestrickte, schwerzupflegendeundfehleranfälligelösungmiteinemstandardoreportingotoolersetzt werden.diewahlistnachberatungaufdiesqlserver2008reportingoservices(ssrsgefallen. EswurdeeinKonzeptausgearbeitet,präsentiert,umgesetztunddokumentiert. AußerdemsollteneinigebishermanuellausgeführtenTasksvollautomatisiertwerden.Dies wurdemittelssqlserverintegrationservices(ssisrealisiertundebenfallsdokumentiert. WeiterhinwurdenzweiOLAPOCubesaufBasisderSQLServer2008AnalysisServices(SSAS erstellt. VerwendeteSoftware: SQLServer2008mitdenModulenSSIS,SSRSundSSAS,MicrosoftWord2007,MicrosoftVisio 2007,MicrosoftExcel2007,MicrosoftAccess2007,WinSCP(fürSFTPOAutomatisierung Thema ErstellungeinesPflichtenheftesfüreineMusik:Datenbank Zeitraum 02/2009 (1Monat Branche Verlag,Stuttgart Rolle TechnicalWriter Tätigkeiten: FührenvonInterviewsmitMitarbeiternderITundderMusikredaktion HerstellungeinesPflichtenheftes EinebestehendeDatenbankanwendung(VB6/DB2derMusikredaktionsollafehlerbereinigt undbfunktionellerweitertwerden. VerwendeteSoftware: MicrosoftWord2007,MicrosoftVisio2007 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite13von20

14 Thema EvaluierungvonSQL:Server2008anhandzuvordefinierterTests zwecksinternerzertifizierung Zeitraum 12/2008(1Monat Branche Automobilhersteller,Stuttgart Rolle ProjektorganisationundSoftwaretester Tätigkeiten: SoftwareOEvaluierunginZusammenarbeitmitdemHersteller:Microsoft FestlegungderArbeitspaketeundnotwendigenAufgaben,Definitioneines Projektablaufplanes sowieeinerschriftlichenarbeitspaketbeschreibung DurchführungvonTestsinklusiveTestdokumentation MicrosoftSQLServer2008sollinternzertifiziertwerden.ImRahmendieses ZertifizierungsprozessesunterstützteichdenAuftraggeberimRahmenderProjektplanung, DurchführungundDokumentation. VerwendeteSoftware: LotusNotes7Datenbanken,Visio2003,Word2007,SQLOServer2008, SQLOServer2005,MicrosoftVirtualPC2007 Thema DatenintegrationimRahmenderKommunikationssteuerung einerbankenmigration Zeitraum 06/ /2008 (6Monate Branche Landesbank,Stuttgart Rolle BIODeveloper Tätigkeiten: AnforderungsanalyseinZusammenarbeitmitdenProjektverantwortlichen AufbaueinerDatenbankzurKommunikationssteuerung ProgrammierungvonETLOJobs,welchedieRohdatendereinzelnenDatenquellen einsammelt,aufbereitetundindiedatenbankeinpflegt. ProgrammierungvonETLOJobs,welchediedieeingelesenenDatenweiterverarbeitet. HerstellungeinerProjektdokumentation. ImRahmenderMigrationderRheinlandOPfalzBankzurLandesbankBadenOWürttembergwird einedatenbankzurkommunikationssteuerungbenötigt.diesedatenbanksolldie KommunikationmitdenKundensteuern,inderdiemigriertenGeschäftemitgeteiltwerden jeweilsmitalterundneuerkundeno/kontonr.diedatenwerdenunaufbereitetvonder RheinlandOPfalzBankgeliefert.DiesemüssenzunächstaufVerwendbarkeitgeprüftundggf.an denzuständigenberaterausgesteuertwerden. VerwendeteSoftware: Access2007(VB/SQL,Excel2003,LotusNotes7,Visio2007 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite14von20

15 Thema AblösungeinesvorhandenenExcel:Reportingsdurch MS:SQLServer2008ReportingServices Zeitraum 08/ /2007 (5Monate Branche Internetprovider Rolle BusinessAnalyst Tätigkeiten: FührenvonMitarbeiterinterviews,derenAuswertungundPräsentation ErarbeitenvonSpezifikationen ErarbeitenvonVorschlägenzurProzessoptimierung ZusammenarbeitmitdenBusinessDevelopern TeilnahmeanAbteilungsmeetings RecherchevonDatenquellen,Ansprechpartnern,Prozessen ErstellungvonPowerpointOPräsentationenundVisioODiagrammen FürdasPortalreportingsollteeineeffektivereLösunggefundenwerden,dieverschiedene DatenquellenundzusätzlicheFeaturesberücksichtigensollte. VerwendeteSoftware: MSOSQLOServer2005,MSOAccess2003,MSOWord2007,MSOPowerpoint2007 undmsovisio2007(spezifikation Thema EntwicklungeinerDatenbankanwendungim BereichderZahnzusatzversicherungen Zeitraum 07/2007 (1Monat Branche VersicherungsOundFinanzmakler,Korntal Rolle BusinessAnalyst,BIODeveloper(FrontOundBackend Tätigkeiten: FührenvonMitarbeiterinterviews ErstellungeinesPflichtenheftes EntwurfdesDatenmodells ProgrammierungderAnwendung PräsentationbeimEntscheidungsträger DasMaklerbürobenötigteineindividuelleDatenbanklösungimBereichder Zahnzusatzversicherungen.KernanforderungistdabeidieAbbildungdesGesamtprozessesvom ErstgesprächmitInteressenten,Tarifermittlung,AngebotserstellungbishinzurPolicierung.Das ProgrammsollauchohneFachkenntnissevonAushilfskräftenbedienbarsein. DieaktuelleLösungisteineMinimalOLösung,welcheindenkommendenJahrenstetigerweitert werdensoll. VerwendeteSoftware: MSOWord2007&MSOVisio2007(PflichtenheftMSOAccess2007(Frontend, MSOSQLOServer2005,Powerpoint2007 Stand:13.August2015www.awecon.de Seite15von20

16 Thema EntwicklungeinerImmobilien:Datenbank Zeitraum 06/2007 (1Monat Branche ImmobilienOVerwaltung,Stuttgart Rolle BusinesssAnalyst,BIODeveloper(FrontOundBackend Tätigkeiten: BeratungderEntscheidungsträger ErarbeiteneinerSpezifikation EntwicklungundEinführungderDatenbanklösung SchulungderMitarbeiter VerwaltungvongroßenImmobilienmitsehrvielenWohneinheiten,Stellplätzen,Mieternund Eigentümern.DatenabgleichmitderFirmenzentraleinFormvonexportierbarenExcelOListen. VerschiedeneBerichtewie Belegungslisten, freiewohnungen, Eigentümerlisten,etc. InPlanung:AnbindunganverschiedeneImmobilienOBörsen. VerwendeteSoftware: MSOSQLOServer2005,MSOAccess2003,MSOWord2007undMSOVisio2007(Spezifikation Thema EntwicklungeineseinfachenWarenwirtschaftssystems Zeitraum 05/2007 (1Monat Branche MöbelOGroßhandel,Blankenheim/Eifel Rolle BusinessAnalyst,BIODeveloper(FrontOundBackend Tätigkeiten: Beratung ErarbeiteneinerSpezifikation EntwicklungundEinführungderDatenbanklösung SchulungderMitarbeiter ArtikelOundFachhändlerverwaltung.Auftragsbestätigungen,AufträgeandenHersteller, RechnungenundMahnungen.ImportmöglichkeitderHerstellerOArtikellisten.InPlanungist eineinternetshopoanbindung.faxo/eomailomailings. VerwendeteSoftware: MySQLOServer5,MSOAccess2007,MSOWord2007undMSOVisio2007(Spezifikation Thema PflichtenhefterstellungzwecksderEntwicklung einerdatenbankfürpreisvergleicheimautomobilumfeld Zeitraum 04/2007 (1Monat Branche Automobilhersteller,Ludwigsburg Rolle TechnicalWriter Tätigkeiten: ErarbeiteneinerSpezifikationinZusammenarbeitmitdenMitarbeiternunddem MarketingOLeiter DetailplanungderzukünftigenDatenbanklösung DiegeplanteLösungsolleinebishersehrumständlicheLösungbasierendaufMSOExcelablösen undschnittstellenzuanderenteamsundprogrammenenthalten.mitderdatenbanksollen Stand:13.August2015www.awecon.de Seite16von20

17 sogenannte AusstattungsbereinigtePreisvergleiche vonfahrzeugenerstelltwerden.zielist diepreiskalkulationvonneuenfahrzeugmodellen.dazuwerdenauchdatenmitbestehenden Datenbankenabgeglichen. VerwendeteSoftware: MySQLOServer4.01,MSOAccess2003,MSOExcel2003,MSOWord2003 Thema EinführungeinerAccounting:Datenbank Zeitraum 08/ /2006 (4Monate Branche Automobilhersteller,Sindelfingen Rolle BusinessAnalyst,BIODeveloper Tätigkeiten: ErarbeiteneinerSpezifikation PlanungundEntwicklungderDatenbank(FrontO/Backend HerstellungeinesAnwenderhandbuchs MitdieserDatenbankwerdenAccountingODatenverwaltetundGeschäftsO/FinanzOBerichte erstellt.ausserdemgibteseineschnittstellezuexternendatenbankenfürdenimo/exportvon Daten. VerwendeteSoftware: MySQLOServer4.01,MSOAccess2003,MSOExcel2003,MSOWord2003 Thema LotusNotesRolloutsowiedieEntwicklungeinerunterstützendenDatenbank Zeitraum 08/ /2005 (2Monate Branche IndustrieOUnternehmen,Reutte/Tirol(Österreich Rolle MitgliedeinesRolloutOTeams Tätigkeiten: EntwicklungeinerRollout:Datenbank Rolloutvonetwa2000LotusNotes6.5Installationen. MitderDatenbankwerdengeplanteunderledigtenSchrittewährenddesRolloutOProzesses verwaltet.eswerdenautomatischeeomailsanbenutzerversandt.desweiterengeneriertdie DatenbankverschiedeneStatusOBerichtefürdasManagementunddasRolloutOTeam. VerwendeteSoftware: LotusNotes6.5,MSOAccess2003 Thema MigrationeinerDatenbankvonMS:AccessnachMS:SQLServer Zeitraum 02/ /2004 (8Monate Branche Messe/Veranstaltungen,Friedrichshafen/Bodensee Rolle ProjektmanagerundProgrammierer Tätigkeiten: MigrationdereingesetztenDatenbankvonMSOAccess2000nachMSOAccess2003undMSO SQLOServer2000. Planung,Entwicklung,ImplementationundDokumentation TäglicherSupportderetwa70DatenbankOBenutzer Stand:13.August2015www.awecon.de Seite17von20

18 DadieDatenbankmittelfristigdurcheineneueLösungersetztwerdensollte,führteich ausserdembenutzerinterviewsdurch,umeinpflichtenheftdafürzuerstellen. VerwendeteSoftware: MSOAccess2000,MSOAccess2003,MSOSQLOServer2000,MSOVisio2000,MSOWord2003,VNC (fürfernwartung Thema Prozessoptimierung Besucherumfragen Zeitraum Sommer2004 Branche Messe/Veranstaltungen,Friedrichshafen/Bodensee Rolle BusinessAnalyst,SolutionDeveloper Tätigkeiten: AnalysedesbisherigenProzesses AusarbeitenundpräsentiereneinesoptimiertenVorschlags DieSituationwar,dassdieFragebögenvoneinerProjektleitungerstelltundvonderEDVO AbteilungdarauseinAccessOProgrammzurErfassungundAuswertungprogrammiertwerden musste.dieswarnebendemsehrhohenzeitbedarfnatürlichauchsehrfehleranfällig.die FragebögenwurdeninWordlayoutetundOjenachVeranstaltungObiszu800malfotokopiert unddenhostessenübergeben.diesefülltendiebögenperhandausundeineextraabgestellte PersonmusstedieseFragebögenindieAccessODatenbankeintippen.Diesedoppelte Dateneingabeistsowohlunnötigalsauchfehleranfällig.ZudemmusstesichdieseKraftsehr beeilen,dennamletztenveranstaltungstagum11:00musstenauswertungenfüreine Pressekonferenzvorliegen. MeineLösung:UmstellungaufeinedatenbankgestützteundHTMLObasierende UmfragesoftwaresowiedieAnschaffungvonPDA s/tabletopc s DieVorteilefürdenKunden:ZeitersparnisimBereichEDV(keineAccessOEntwicklungmehr, ReduzierungderFehleranfälligkeit,EinsparungvonPapierundToner,keinedoppelte Datenerfassungmehr,AuswertungenstehenjustOinOtimezurVerfügungundletztendlichkann dassystemnunauchaufeinfachsteartundweisefürinhouseobefragungenverwendet werden. VerwendeteSoftware:UmfragesoftwareInfoOLux,MSOSQLOServer Thema Datenbank ProjectandLine:Tracking Zeitraum 03/ /2002 (22Monate Branche InternationalesTechnologieOUnternehmen,Böblingen Rolle RequirementsOEngineer,BIODeveloper Tätigkeiten BenutzerinterviewsdurchgeführtundeinePflichtenhefterstellt. BasierendaufdiesesPflichtenhefteinDatenbankOSystem,bestehendausdrei Einzeldatenbanken (EUROPA,ASIEN/PAZIFIKsowieNORDAMERIKAentwickelt. SchnittstellenOEntwicklungfürdenDatenaustauschdieserdreiEinzeldatenbankenüber WANOLeitung. HerstellungeinesAnwenderhandbuchsinDeutschundEnglischsowieHerstellungeines AdministratorOLeitfadens. ProjektOPlanung.KoordinationeinesEntwicklerOTeams Stand:13.August2015www.awecon.de Seite18von20

19 DieDatenbankistfürdassogenannte ProjectOundLineOTracking einesinternationalen TechnologieOUnternehmenszuständig.MitihrwerdenalleDatenverwaltetdiefürdiePlanung, RealisierungundSupporteinesProjektes(imSinnederAnbindungvonexternenStandortenan dasunternehmennotwendigsind. VerwendeteSoftware: MSOAccess2000,MSOSQLOServer7.0,MSOVisio2000,MSOProject,MSOWord2000 Thema EntwicklungeinerAnzeigendatenbank Zeitraum 06/ /2001 (6Monate Branche Verlag,Köln Rolle Projektmanager,Programmierer Tätigkeiten: ZusammenarbeitmitdenKeyOUsern HerstellungeinerSpezifikation PlanungundEntwicklungderDatenbank. ImplementationvonFaxOundEOMailFunktionalitäten DieDatenbankverwaltetAnzeigen,undPlatzierungen,errechnetVerkäuferprovisionenund erstelltverschiedenegeschäftsberichte. VerwendeteSoftware: Word&Visio(Spezifikation,MSOAccess2000,MSOSQLServer7 Thema Datenbank:Entwicklung Ultraschall:Bilder Zeitraum 12/2000 (1Monat Branche GynäkologeundzythologischesLabor,Bergheim/Erft Rolle LösungsOundDatenbankentwickler Tätigkeiten: BeratungdesArztesundAusarbeiteneinerLösung. RealisierungundImplementationderDatenbankOLösung DerArztwollteUltraschallOBilderausseinerPraxisOSoftwareineinemPasswortOgeschützten BereichseinerWebsitetransferieren.DieBildersollteneinzelnkommentierbarsein. VerwendeteSoftware: MSOAccess2000,MacromediaDreamweaver3.0,WSOFTP Stand:13.August2015www.awecon.de Seite19von20

20 DanebenkonnteichvielekleinereProjekteabwickelnOwieAdressOAufbereitungen,DatenqualitätsOPrüfungen,DuplettenO Abgleiche,DurchführenvonMailings,CIOEntwicklung,Präsentationserstellung(Powerpoint,Keynote,Internetauftritteaber auchzeitlichbefristetenetzwerkbetreuung,urlaubsvertretung,operating/itobetrieb,usw. ReferenzensindaufAnfrageverfügbar.RealisierteProjektepräsentiereichinAbsprachemitdembetreffendenKundensehr gerneimrahmeneinespersönlichentermins.dazugehöreninsbesondereaccessofrontends,tosqloskripte,ssrsooderssiso LösungenaberauchKonzepte,DokumentationenoderVisualisierungen. WeitereProfilefindenSieimInternet: About.MeProfil: ProfilbeiRESOOM: ProfilbeiXING: AktuelleVersiondiesesProfils: WennSiedarüberhinausweitereInformationenzumirodermeinerArbeitbenötigen,steheichIhnenselbstverständlichsehr gernefürauskünftezurverfügung.ichfreuemichaufihrekontaktaufnahme. Stand:13.August2015www.awecon.de Seite20von20

Qualifikationsprofil:

Qualifikationsprofil: Qualifikationsprofil: STEG Jahrgang 1974 Nationalität Deutsch Fremdsprachen Englisch Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann Technische Kenntnisse: D B S C R u b a n G m b H D - 7 1 0 3 4 B ö b l i n g e

Mehr

Curriculum!Vitae! rfc968.net+ Projekte+&+Prozesse+ Jörg+Haverkamp+ Persönliche+Daten+

Curriculum!Vitae! rfc968.net+ Projekte+&+Prozesse+ Jörg+Haverkamp+ Persönliche+Daten+ rfc968.net+ Projekte+&+Prozesse+ Jörg+Haverkamp+ CurriculumVitae Persönliche+Daten+ JörgHaverkamp Mozartstraße7 D;32756Detmold T +49523195904 F +49523195906 M +491721509955 jhv@rfc968.net Geboren20.01.1966inDetmold

Mehr

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland Personalprofil Maximilian Bock Junior Consultant E-Mail: maximilian.bock@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2013 Master of Science in Betriebswirtschaftslehre, Martin- Luther-Universität

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Fähigkeiten

Lebenslauf. Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Fähigkeiten Lebenslauf Persönliche Daten Vor- und Zuname: Stefan Kindler Anschrift: Adam-Klein-Straße 23 90429 Nürnberg Mobil: 0176 / 22501883 E-Mail: stefan@stefankindler.de Geburtsjahr: 1986 Staatsangehörigkeit:

Mehr

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Mirko Schlüsener. IT Consultant Business Intelligence

DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR. Beraterprofil. Mirko Schlüsener. IT Consultant Business Intelligence DATA VILLAGE NIEDERRHEINISCHE SOFTWARE-MANUFAKTUR Beraterprofil Mirko Schlüsener IT Consultant Business Intelligence Data Village GmbH & Co. KG Ostwall 30, 47608 Geldern, Germany +49 151 17865948 Stand:

Mehr

Java$Webentwickler$/$Architekt$

Java$Webentwickler$/$Architekt$ Java$Webentwickler$/$Architekt$ Persönliche$Daten$ StephanLachmuth Schillerstr.48,76135Karlsruhe 0163/6303630 sl@weberater.de http://weberater.de Geburtsjahr:1977 $ $ Auf$einen$Blick$ LangjährigeErfahrunginderWebentwicklungmitJava;Technologien$

Mehr

P R O F I L. Name: Andreas B. Geburtsjahr: 1974. Relevante Berufserfahrung: mehr als 10 Jahre. Seite 1 von 5

P R O F I L. Name: Andreas B. Geburtsjahr: 1974. Relevante Berufserfahrung: mehr als 10 Jahre. Seite 1 von 5 P R O F I L Name: Andreas B. Geburtsjahr: 1974 Tätigkeitsschwerpunkt: Projekt-Manager / Relevante Berufserfahrung: mehr als 10 Jahre Verfügbar ab: sofort Seite 1 von 5 AUSBILDUNG Fachinformatiker NATIONALITÄT

Mehr

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland

2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, Deutschland Personalprofil Johannes Untiedt Consultant E-Mail: johannes.untiedt@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2008 Betriebswirt (Bachelor of Arts) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

DER DIGITAL ANALYST SPIELERISCH DAS INTERNET UND SEINE KUNDEN VERSTEHEN

DER DIGITAL ANALYST SPIELERISCH DAS INTERNET UND SEINE KUNDEN VERSTEHEN DER DIGITAL ANALYST SPIELERISCH DAS INTERNET UND SEINE KUNDEN VERSTEHEN FH-Prof. Dr. Claudia Brauer Management Center Innsbruck MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 office@mci.edu 1 BIG

Mehr

Tätigkeitsprofil. Toni Bauer Arbing 4a 83543 Rott 08039-909748 0151-14438890 Anton.Bauer@innpuls-software.de www.innpuls-software.

Tätigkeitsprofil. Toni Bauer Arbing 4a 83543 Rott 08039-909748 0151-14438890 Anton.Bauer@innpuls-software.de www.innpuls-software. Tätigkeitsprofil Toni Bauer Arbing 4a 83543 Rott 08039-909748 0151-14438890 Anton.Bauer@innpuls-software.de www.innpuls-software.de Geburtsdatum 17. März 1973 Geburtsort Wasserburg Familienstand ledig

Mehr

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg)

2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule Exia.Cesi in Straßburg) Personalprofil Jessica Gampp Consultant E-Mail: jessica.gampp@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2013 Master Management in Informationstechnologie (Fachhochschule

Mehr

Yvonne, Richter Dresden, Deutschland. 2003 IHK Einzelhandelskauffrau 2000 Mittlere Reife (Realschulabschluss) Sprachen Deutsch: Muttersprache

Yvonne, Richter Dresden, Deutschland. 2003 IHK Einzelhandelskauffrau 2000 Mittlere Reife (Realschulabschluss) Sprachen Deutsch: Muttersprache Profil Yvonne Richter Geprüfte Office-Managerin IHK Einzelhandelskauffrau Stand Januar 2014 Persönliche Daten: Vorname, Name Wohnort Geburtsjahr 1983 Nationalität Yvonne, Richter Dresden, Deutschland Deutsch

Mehr

AnleitungzurNutzungdeselektronischen, verschlüsseltendokumentenversands EntgeltnachweisüberThyssenKruppSmartDelivery

AnleitungzurNutzungdeselektronischen, verschlüsseltendokumentenversands EntgeltnachweisüberThyssenKruppSmartDelivery AnleitungzurNutzungdeselektronischen, verschlüsseltendokumentenversands EntgeltnachweisüberThyssenKruppSmartDelivery ThyssenKrupp BusinessServices Version1.0 Seite2von22 SehrgeehrteDamenundHerren, wirfreuenunsihnenzukünftigdenelektronischen,verschlüsseltendokumentenversand

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

VLADISLAVA ARABADZHIEVA

VLADISLAVA ARABADZHIEVA VLADISLAVA ARABADZHIEVA Bachelor of Science Informatik Geburtsjahr 1987 Profil-Stand August 2015 Triona Information und Technologie GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14 55130 Mainz Fon +49 (0) 61 31 9

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

Ihr Microsoft Spezialist für Migrationen, Upgrades und Infrastruktur-Konzeption für Microsoft SQL Server und Microsoft SharePoint.

Ihr Microsoft Spezialist für Migrationen, Upgrades und Infrastruktur-Konzeption für Microsoft SQL Server und Microsoft SharePoint. Ihr Microsoft Spezialist für Migrationen, und Infrastruktur-Konzeption für Microsoft und Microsoft SharePoint. Unsere Infrastructure Services unterstützen Kunden mit folgenden Angeboten: Migrationen von

Mehr

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468)

Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Werkstudent Qualitätssicherung (m/w) (627468) Kennwort: Aufgabe: Zur Unterstützung der Qualitätssicherung unserer Softwareentwicklung suchen wir längerfristig studentische Unterstützung im Bereich Retail

Mehr

Solvency II. Komplexität bewältigen

Solvency II. Komplexität bewältigen Solvency II Komplexität bewältigen Der Service Solvency II schafft die Voraussetzung für wertorientiertes Risikomanagement. Die regulatorischen Anforderungen im Bereich Risikomanagement provozieren einen

Mehr

Kenntnisse im Bereich IT

Kenntnisse im Bereich IT Kenntnisse im Bereich IT Hier können Sie uns Ihre speziellen IT-Kenntnisse bekannt geben. Wenn Sie innerhalb der letzten 5 Jahre Praxiskenntnisse erworben haben, dann kreuzen Sie bitte das entsprechende

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Juni 2011)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Juni 2011) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Delphi/Pascal, VB/VBA, SQL, PLSQL, HTML/CSS, XML, UML, PHP

Delphi/Pascal, VB/VBA, SQL, PLSQL, HTML/CSS, XML, UML, PHP Markus Süße - Inh. Stylus IT-Service Fröbelweg 4 71139 Ehningen Phone: +49(0)174 915 4076 Email: m.suesse@stits.de Web: http://www.stits.de Jahrgang: 1969 IT-Berufserfahrung: seit 1995 Sprachen: Deutsch,

Mehr

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit Portal für eine effiziente Zusammenarbeit SharePoint Zusammenarbeit im Unternehmen Die Informationstechnologie, die Mitarbeitern dabei hilft mit ihren Kollegen während der täglichen Arbeit leicht und schnell

Mehr

Beraterprofil. ( Nur auf expliziten Wunsch des Kunden mit Namen und Lichtbild des Beraters! ) 2015, IT-InfoSec GmbH

Beraterprofil. ( Nur auf expliziten Wunsch des Kunden mit Namen und Lichtbild des Beraters! ) 2015, IT-InfoSec GmbH Beraterprofil ( Nur auf expliziten Wunsch des Kunden mit Namen und Lichtbild des Beraters! ) 2015, IT-InfoSec GmbH Dieses Dokument ist nur für den internen Gebrauch beim Auftraggeber bestimmt. Jede Art

Mehr

Ihr Entwicklungs-Partner mit Nearshore-Kompetenz

Ihr Entwicklungs-Partner mit Nearshore-Kompetenz Ihr Entwicklungs-Partner mit Nearshore-Kompetenz INFOBEST im Überblick INFOBEST kurz vorgestellt Die wichtigsten Eckdaten: Gegründet 1995 von Christian Becker und Yvonne Abstoß-Becker, zwei langjährigen

Mehr

Qualifikationsprofil. Dipl.-Betr. Matthias Metze. Web Developer. Nationalität. Org/DV-Schwerpunkte. Betriebswirtschaftliche Fachgebiete

Qualifikationsprofil. Dipl.-Betr. Matthias Metze. Web Developer. Nationalität. Org/DV-Schwerpunkte. Betriebswirtschaftliche Fachgebiete Qualifikationsprofil Dipl.-Betr. Matthias Metze Web Developer Bis Anfang 2004 war ich als Mit-Gründer und -Geschäftsführer einer Hamburger Werbeagentur (Digitage GmbH) dort für den Internet-Bereich zuständig.

Mehr

MARKUS STEIREIF DIPLOM-INFORMATIKER (FH)!

MARKUS STEIREIF DIPLOM-INFORMATIKER (FH)! Profil: Ich bin spezialisiert auf die Analyse, Konzeption und Umsetzung von kompleen IT-, Onlineund ecommerce-projekten. Für führende Anbieter digitaler Dialoglösungen, mittelständische Softwareunternehmen

Mehr

Verheiratet, 2 Kinder. DV-Kaufmann ( DATEV eg ) Unix, Linux, Solaris, Windows, ios. Scrum Master, ITIL, ISO 27001, BSI

Verheiratet, 2 Kinder. DV-Kaufmann ( DATEV eg ) Unix, Linux, Solaris, Windows, ios. Scrum Master, ITIL, ISO 27001, BSI Name Jahrgang Nationalität Herr Jürgen Landler 1971 deutsch Wohnort Familienstand Geburtsort Zirndorf Verheiratet, 2 Kinder Nürnberg Ausbildung Hobbys Funktionen DV-Kaufmann ( DATEV eg ) Fotografie, Musik

Mehr

Berater-Profil 2616. DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2616. DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2616 DB-Administrator, Systementwickler (Oracle) Ausbildung Dipl. Inf. EDV-Erfahrung seit 1993 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1960 Unternehmensberatung R+K AG, Theaterstrasse 4, CH-4051

Mehr

Beraterprofil Stand Mai 2010

Beraterprofil Stand Mai 2010 Beraterprofil Stand Mai 2010 Geschäftsführer Jörg Hamburg Daten zur Person Ausbildung Beruf Dipl.-Kaufmann zertifizierter FI/CO Berater (SAP R/3) SAP-Berater / Managementberater Geburtsjahr 1962 Fremdsprachen

Mehr

Familienstand Staatsbürgerschaft Österreich Präsenzdienst vollständig abgeleistet (8 Monate, August 1996 April 1997)

Familienstand Staatsbürgerschaft Österreich Präsenzdienst vollständig abgeleistet (8 Monate, August 1996 April 1997) Lebenslauf PERSÖNLICHE DETAILS Vollständiger Name Thomas Johannes Paar Geburtsdatum 14. April 1978 Geburtsort Linz Familienstand ledig Staatsbürgerschaft Präsenzdienst vollständig abgeleistet (8 Monate,

Mehr

Solvency II Komplexität bewältigen

Solvency II Komplexität bewältigen Solvency II Komplexität bewältigen Der Service Solvency II schafft die Voraussetzung für wertorientiertes Risikomanagement Motivation Die regulatorischen Anforderungen im Bereich Risikomanagement provozieren

Mehr

Geschäftsführung: Friedrich Knapp, Dr. Florian Kall, Helene Steiner, Holger Meißner, Thomas Krecklenberg

Geschäftsführung: Friedrich Knapp, Dr. Florian Kall, Helene Steiner, Holger Meißner, Thomas Krecklenberg Hallo Herr Professor Breitner, wie bei unserem Gespräch am Dienstag, den 15.April in Hannover besprochen, sende ich Ihnen unsere aktuellen Stellenausschreibungen für unsere IT Gesellschaft zu. Sind die

Mehr

Dipl. Ing. Bernd Miller Lechfeldstr. 9 86438 Kissing Tel.: 0172/8254920 Fax: 0721/151249270 E-Mail: miller@miller-system.de

Dipl. Ing. Bernd Miller Lechfeldstr. 9 86438 Kissing Tel.: 0172/8254920 Fax: 0721/151249270 E-Mail: miller@miller-system.de Dipl. Ing. Bernd Miller Lechfeldstr. 9 86438 Kissing Tel.: 0172/8254920 Fax: 0721/151249270 E-Mail: miller@miller-system.de P e r s ö n l i c h e A n g a b e n Familienstand: verheiratet Staatsangehörigkeit:

Mehr

Die Rolle von SOA in BPM

Die Rolle von SOA in BPM Die Rolle von SOA in BPM 5. Process Solutions Day Frankfurt a.m. 17. Mai 2010 Ivo Koehler, inubit AG Agenda Einleitung inubit AG Vorstellung BPM Von Aufbauorganisation zur Prozessorientierung SOA und BPM

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

IT-Systeme, Software und Schulung. Jörg Lapp Fridolinweg 49A 12683 Berlin TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE BRANCHENSCHWERPUNKTE

IT-Systeme, Software und Schulung. Jörg Lapp Fridolinweg 49A 12683 Berlin TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE BRANCHENSCHWERPUNKTE BERATER: JAHRGANG: 1967 KONTAKT: IT-Systeme, Software und Schulung Tel.: 0179 74 71 690 info@lappsoft.de BILDUNGSABSCHLUSS: Fachinformatiker Anwendungsentwicklung MCPD Windows Application.NET 4 EINSATZORTE:

Mehr

Berater-Profil 2840. EAI-Berater und Web-Developer (B2B, EDI, EDIFACT, XML) EDV-Erfahrung seit. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2840. EAI-Berater und Web-Developer (B2B, EDI, EDIFACT, XML) EDV-Erfahrung seit. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2840 EAI-Berater und Web-Developer (B2B, EDI, EDIFACT, XML) Ausbildung Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) an der Philipps Universität Marburg/L. Schwerpunkte: Wirtschaftsinformatik,

Mehr

Internetauftritt: www.jodecon.de.

Internetauftritt: www.jodecon.de. Lebenslauf Name: Jörn Densing Adresse: Auf dem Köllenhof 81, Geburtstag und Geburtsort: 12. Oktober 1962, Stuttgart Nationalität: Deutsch Familienstand: verheiratet, keine Kinder Berufserfahrung: Ab 04/2013

Mehr

processing IT business Projektorganisation Internationaler ERP Roll-out Dynamics NAV / SITE Josef G. Böck

processing IT business Projektorganisation Internationaler ERP Roll-out Dynamics NAV / SITE Josef G. Böck processing IT business Projektorganisation Internationaler ERP Roll-out Dynamics NAV / SITE Josef G. Böck Wer ist die Singhammer IT Consulting AG? Hersteller einer Branchenlösung für IT und Hightech Unternehmen

Mehr

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen?

Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Ganzheitliches E-Mail Management unter Storage Management Aspekten Fluch oder Segen? Stefan Ehmann Bedeutung von E-Mails E-Mail hat sich zu einem zentralen Element der Unternehmens Kommunikation entwickelt

Mehr

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Pharma & Chemie. Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Pharma & Chemie Competence Center Pharma & Chemie. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Jump Start - Intensivtraining für Product Lifecycle Management (Frankfurt, München, Stuttgart)

Jump Start - Intensivtraining für Product Lifecycle Management (Frankfurt, München, Stuttgart) Jump Start - Intensivtraining für Product Lifecycle Management (Frankfurt, München, Stuttgart) Mit unserem zweimonatigen, praxisorientierten Intensivtraining Jump Start, mit anschließendem Zertifikat,

Mehr

Berater-Profil 2231. Web-Entwickler (B2B, Java) Ausbildung Dipl. Wirt. Inf. EDV-Erfahrung seit 1995. Verfügbar ab auf Anfrage.

Berater-Profil 2231. Web-Entwickler (B2B, Java) Ausbildung Dipl. Wirt. Inf. EDV-Erfahrung seit 1995. Verfügbar ab auf Anfrage. Berater-Profil 2231 Web-Entwickler (B2B, Java) Ausbildung Dipl. Wirt. Inf. EDV-Erfahrung seit 1995 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1973 Unternehmensberatung R+K AG, Theaterstrasse 4, CH-4051 Basel

Mehr

ich möchte mich bei Ihrem Unternehmen als IT-Consultant bewerben, da ich in diesem Bereich erhebliche Berufserfahrung habe.

ich möchte mich bei Ihrem Unternehmen als IT-Consultant bewerben, da ich in diesem Bereich erhebliche Berufserfahrung habe. Marco Oschlies Margaretenstraße 5 10317 Berlin Tel. 030/526 97 269 Initiativbewerbung als IT-Consultant in Ihrem Unternehmen Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich bei Ihrem Unternehmen als IT-Consultant

Mehr

Beraterprofil. Persönliche Daten. Schwerpunkt. Besondere Qualifikation für Projekte. Name: Peter Dreier Geburtsjahr: 1974

Beraterprofil. Persönliche Daten. Schwerpunkt. Besondere Qualifikation für Projekte. Name: Peter Dreier Geburtsjahr: 1974 Beraterprofil Persönliche Daten Name: Peter Dreier Geburtsjahr: 1974 Schwerpunkt Die Schwerpunkte lagen: Dokumentation, Recherche Besondere Qualifikation für e Seit 1998 befasse ich mich intensiv mit IT-Techniken.

Mehr

< MAG. LUCAS PACHLER > Mag. Lucas Pachler Staatsangehörigkeit: Österreich Geburtsort: Geburtsjahr: 1969

< MAG. LUCAS PACHLER > Mag. Lucas Pachler Staatsangehörigkeit: Österreich Geburtsort: Geburtsjahr: 1969 ANGABEN ZUR PERSON ALLGEMEIN AUSBILDUNG Name: Mag. Lucas Pachler Staatsangehörigkeit: Österreich Geburtsort: Wien Geburtsjahr: 1969 Bundesrealgymnasium Wien III, Studium der Betriebs und Wirtschaftsinformatik;

Mehr

Dr.-Ing. Martin H. Ludwig INGENIEURBÜRO für Systemanalyse und -planung

Dr.-Ing. Martin H. Ludwig INGENIEURBÜRO für Systemanalyse und -planung INGENIEURBÜRO für Systemanalyse und -planung Dr. Martin H. Ludwig Ihr externer, betrieblicher Datenschutzbeauftragter Liebe Leserin, lieber Leser, Sie benötigen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Lebenslauf, Berufserfahrung, Know- How

Lebenslauf, Berufserfahrung, Know- How Curriculum Vitae Lebenslauf, Berufserfahrung, Know- How Jens Brenker PMP, CSM Schmelzerweg 25 D- 64291 Darmstadt Tel. +49 (0)6151 / 278 23 77 jb@jens- brenker.de http://www.jens- brenker.de Seite 1 von

Mehr

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen Dipl.-Math. Michael Mummel Systemanalyse Systementwicklung Softwareentwicklung Schwerpunkte > Erstellen von kundenspezifischen Softwarelösungen in Zusammenarbeit mit Fachabteilungen und IT des Kunden und

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil PERSÖNLICHE DATEN Kandidat: 14415 (männlich) Jahrgang: 1951 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache Polnisch fließend Russisch Grundkenntnisse SAP-Erfahrung

Mehr

RFID Anwendertage 2008 - SYSTEMS Messe München RFID-Beratung und zwei Praxislösungen. Michael Letterer 23. Oktober 2008

RFID Anwendertage 2008 - SYSTEMS Messe München RFID-Beratung und zwei Praxislösungen. Michael Letterer 23. Oktober 2008 RFID Anwendertage 2008 - SYSTEMS Messe München RFID-Beratung und zwei Praxislösungen Michael Letterer 23. Oktober 2008 Inhalte Unternehmen RFID-Beratung Assetmanagement mittels RFID Mobile Medical Services

Mehr

Bewerbungsunterlagen. Systemintegration, Internet Programmierer, Typo3 Programmierer, Seite 1 von 15

Bewerbungsunterlagen. Systemintegration, Internet Programmierer, Typo3 Programmierer, Seite 1 von 15 Bewerbungsunterlagen Bewerbung als Fachinformatiker Systemintegration, Internet Programmierer, Typo3 Programmierer, Seite 1 von 15 Persönliche Daten 17.02.1960 Gütersloh ledig Deutsch Geburtsdatum Geburtsort

Mehr

LAT260811. Software-Entwickler EDV-Kaufmann (IHK) Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Zivildienst

LAT260811. Software-Entwickler EDV-Kaufmann (IHK) Persönliche Daten. Schulbildung. Studium. Zivildienst 1 von 5 Persönliche Daten Geburtsjahr : 1967 Staatsangehörigkeit: deutsch Familienstand: ledig Reisebereitschaft: vorhanden Mobilität: Erlangen / Fürth / Nürnberg-Nord Verfügbar ab: sofort Schulbildung

Mehr

NÉMETORSZÁGI ÁLLÁSAJÁNLATOK IT TERÜLETEN

NÉMETORSZÁGI ÁLLÁSAJÁNLATOK IT TERÜLETEN NÉMETORSZÁGI ÁLLÁSAJÁNLATOK IT TERÜLETEN Cégünk, az Extventure Capital Ltd. (www.extventure.com) egy sikeres IT tanácsadó cég, amely 15 éve foglalkoztat magyar szakértőket alkalmazottként Németországban,

Mehr

Jahrgang 1962 Dipl. Wirtschaftsinformatiker univ. Fremdsprache: Englisch

Jahrgang 1962 Dipl. Wirtschaftsinformatiker univ. Fremdsprache: Englisch Dipl. Wirtsch.Inf. univ. Dipl. Geograph univ. Beraterprofil Jahrgang 1962 Dipl. Wirtschaftsinformatiker univ. Fremdsprache: Englisch Tätigkeit Freiberuflich selbständiger Berater seit 1988 Beratungsschwerpunkte

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Eingesetzte Technologien: PHP, Typo3, HTML, AmazonWebServices (EC2), Zend Framework, mysql, PostgreSQL 11.2013-10.2014 1 Jahr

Eingesetzte Technologien: PHP, Typo3, HTML, AmazonWebServices (EC2), Zend Framework, mysql, PostgreSQL 11.2013-10.2014 1 Jahr Xperts-ID 153996 Name Dipl. Inform. Thomas GRAHAMMER Herr Geburtsjahr 1973 Staatsbürgerschaft Sprachkenntnisse Deutschland Deutsch (Muttersprache), Englisch (verhandlungssicher), Italienisch (fließend),

Mehr

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona Personalprofil Dr. Basak Günes Consultant E-Mail: basak.guenes@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu

Mehr

Curriculum Vitae. Angaben zur Person. Name. Stefan Diener. Adresse. Sportfeldstrasse 8 63808 Haibach +49 (0)176-46500552. Telefon

Curriculum Vitae. Angaben zur Person. Name. Stefan Diener. Adresse. Sportfeldstrasse 8 63808 Haibach +49 (0)176-46500552. Telefon Curriculum Vitae Angaben zur Person Name Adresse Telefon Email Staatsangehörigkeit Fremdsprachen Geburtsdatum Familienstand Stefan Diener Sportfeldstrasse 8 63808 Haibach +49 (0)176-46500552 stefan.diener@webappz.de

Mehr

IT-Trends im Handel 2011. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2011. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2011 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort 7 Erhebungsmethode 8 Verwendete Begriffe 8 Struktur des Untersuchungspanels 10 Wirtschaftliche

Mehr

Dozenten- und Beraterprofil Martin Stark, Diplom-Informatiker

Dozenten- und Beraterprofil Martin Stark, Diplom-Informatiker Dozenten- und Beraterprofil, Diplom-Informatiker Geboren am 26.12.1964 in Weil am Rhein Nationalität deutsch Sprachkenntnisse Deutsch, Alemannisch, Englisch, Französisch, Latein Beruflicher Werdegang seit

Mehr

Lebenslauf. Mirko Peters. Marienstrasse 4 16225 Eberswalde mobil 0151/18492188 mirko_peters@yahoo.de

Lebenslauf. Mirko Peters. Marienstrasse 4 16225 Eberswalde mobil 0151/18492188 mirko_peters@yahoo.de Lebenslauf Mirko Peters Marienstrasse 4 16225 Eberswalde mobil 0151/18492188 mirko_peters@yahoo.de geboren am 06.05.1982 Geburtsort: Bonn Familienstand: ledig Berufserfahrung (Selbstständigkeit) 01/2010

Mehr

Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft. Rudolf Obholzer, Terna Marketing

Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft. Rudolf Obholzer, Terna Marketing Wissens- und Informationsmanagement im ERP-Projektgeschäft Rudolf Obholzer, Terna Marketing Inhalt Unternehmensinformation Ausgangslage Zielsetzung HELIOS Terna Informationsmanagementplattform Grundstruktur

Mehr

SUMMARY. 1. Wer wir sind 2. Der ExcelNova «Value Add» 3. Referenzen aus dem Kundenportfolio 4. Fachwissen & Kompetenzen 5. Produkte und Angebote

SUMMARY. 1. Wer wir sind 2. Der ExcelNova «Value Add» 3. Referenzen aus dem Kundenportfolio 4. Fachwissen & Kompetenzen 5. Produkte und Angebote 1. Wer wir sind 2. Der ExcelNova «Value Add» 3. Referenzen aus dem Kundenportfolio 4. Fachwissen & Kompetenzen 5. Produkte und Angebote SUMMARY Wer wird sind ExcelNova entwickelt Lösungen basierend auf

Mehr

Eugen Yu. Curriculum Vitae von Eugen Yu 1 von 5

Eugen Yu. Curriculum Vitae von Eugen Yu 1 von 5 Eugen Yu Geburtstag: 29.09.1978 Geburtsort: Hong Kong Nationalität: Grossbritanien Familienstand: ledig, keine Kinder Adresse: Otto-Hahn Str. 20 47906 Kempen Tel.: (02 152) 51 96 10 Mobil: (01 70) 21 69

Mehr

Andreas Bräuer TRAINERPROFIL. Geburtstag: 30.09.1963

Andreas Bräuer TRAINERPROFIL. Geburtstag: 30.09.1963 TRAINERPROFIL Geburtstag: 30.09.1963 Geburtsort: Familienstand: Brühl verheiratet Anschrift: Jupiterstraße 12 52388 Nörvenich Tel.: +49-24 26-90 12 48 Fax: +49-24 26-90 15 14 Mobil: +49-172-85 46 151 seit

Mehr

SAP-Beraterprofil Marcus Hautz (08/2013)

SAP-Beraterprofil Marcus Hautz (08/2013) SAP-Beraterprofil Marcus Hautz (08/2013) Name Marcus Hautz Anschrift Allmendstr. 7 76684 Östringen Kontakt Tel.: +49 (0) 179 5419105 Fax: +49 (0) 3212 1107365 Mail: marcus.hautz@gmx.net Jahrgang 1975 Fremdsprachen

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Januar 2013)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Januar 2013) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Studiengang Wirtschaftsinformatik Business Information Management

Studiengang Wirtschaftsinformatik Business Information Management Wirtschaftsinformatik - Business Information Management 1 Studiengang Wirtschaftsinformatik Business Information Management Informationen für Studieninteressenten STUTTGART 13.07.2012 Studiengang Wirtschaftsinformatik

Mehr

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant

Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Markus Dolenzky Informatiker, Senior Consultant Persönlichkeit Markus Dolenzky zeichnet sich durch seine offene, kommunikative und fröhliche Wesensart aus. Er ist stets an Neuem interessiert und geht neue

Mehr

KACPER GRUBALSKI. +49 177 7433027 kacper@grubalski.de. Münchhausenhof 8 31737 Rinteln

KACPER GRUBALSKI. +49 177 7433027 kacper@grubalski.de. Münchhausenhof 8 31737 Rinteln KACPER GRUBALSKI +49 177 7433027 kacper@grubalski.de Münchhausenhof 8 31737 Rinteln Profil Als ich 1996 Motoren mittels einer selbstgelöteten Schnittstellenkarte vom PC aus steuern wollte, schrieb ich

Mehr

Wir verbinden Unternehmen und IT-Spezialisten. abcona e. K. active business consulting agency 2013 office@abcona.de

Wir verbinden Unternehmen und IT-Spezialisten. abcona e. K. active business consulting agency 2013 office@abcona.de Wir verbinden Unternehmen und IT-Spezialisten Unternehmen active business consulting agency schnelle Reaktionszeiten, flexibel einsetzbare, zuverlässige Experten mit weitreichenden Projekterfahrungen mit

Mehr

Netzwerkdokumentation mit den NetDoc Produkten. Netzwerkdokumentation der nächsten Generation

Netzwerkdokumentation mit den NetDoc Produkten. Netzwerkdokumentation der nächsten Generation Netzwerkdokumentation mit den NetDoc Produkten Netzwerkdokumentation der nächsten Generation Agenda Über uns Probleme heutiger Ansätze der Netzwerkdokumentation Management der Netzwerkdokumentation und

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

Ulrike Eising Oberdorfweg 5 CH 3949 Hohtenn Tel. +41 765061335 Email: Ulrike.Eising@sunrise.ch

Ulrike Eising Oberdorfweg 5 CH 3949 Hohtenn Tel. +41 765061335 Email: Ulrike.Eising@sunrise.ch Ulrike Eising Oberdorfweg 5 CH 3949 Hohtenn Tel. +41 765061335 Email: Ulrike.Eising@sunrise.ch Persönliche Daten: Familienstand: geschieden Nationalität: Deutsch Alter: 53 Permis: B Angestrebte Tätigkeit:

Mehr

Freiberuflicher IT Berater

Freiberuflicher IT Berater Freiberuflicher IT Berater Dipl. Informatiker André Winkler Festnetz: 040-76 75 16 24 Mobil: 0176-48 57 90 88 Email: mail@andre-winkler.de Anschrift: Mensingstr 29a, 21079 Hamburg ANDRE WINKLER Freiberuflicher

Mehr

Persönliche Angaben. Einsatzschwerpunkte. Ihr Kontakt. Name: Marco Kalin. Staatsangehörigkeit: deutsch Geburtsjahr: 1980 EDV-Erfahrung seit: 2000

Persönliche Angaben. Einsatzschwerpunkte. Ihr Kontakt. Name: Marco Kalin. Staatsangehörigkeit: deutsch Geburtsjahr: 1980 EDV-Erfahrung seit: 2000 Profil Persönliche Angaben Name: Staatsangehörigkeit: deutsch Geburtsjahr: 1980 EDV-Erfahrung seit: 2000 Einsatzschwerpunkte Senior Softwareentwickler.Net Software-Design und Architektur (OOA/OOD) Teamleiter

Mehr

Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live!

Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live! Dokumenten- und Informationsmanagement ganzheitlich gelöst! eevolution & Microsoft SharePoint mit ACTIWARE: Live! Folie 1 SharePoint. HTTP://WWW.ACTIWARE.DE Plattform für alle Unternehmensinhalte (Dokumente,

Mehr

Profil Martin Stix, August 2014

Profil Martin Stix, August 2014 Persönliche Daten D- 47877 Willich Telefon 0172/6055884 Geb. 19.04.1964, 2 Kinder Staatsangehörigkeit CZ, D Erfahrung seit 1987 Verfügbar voraus. ab April 2015 Werdegang 1982 1986 Studium Systemingenieurwesen,

Mehr

2013 IEC 62366 Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten Managing Global Teams

2013 IEC 62366 Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten Managing Global Teams Personalprofil Dr. Carsten Heil Senior Manager E-Mail: carsten.heil@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2000 Promotion in Physikalischer und Organischer Chemie 1999 Technischer Betriebswirt

Mehr

Ergebnisse der Befragung der Softwareindustrie in RMN in Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK

Ergebnisse der Befragung der Softwareindustrie in RMN in Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK Ergebnisse der Befragung der Softwareindustrie in RMN in Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK IT&Media 0 0. Mai 0 Teilnehmende Unternehmen nach Mitarbeiterzahlen

Mehr

verheiratet mit Dr. Ursula Pichler, 3 Kinder

verheiratet mit Dr. Ursula Pichler, 3 Kinder Lebenslauf MARTIN PICHLER Ausbildung Technische Universität - Telematik Familienstand verheiratet mit Dr. Ursula Pichler, 3 Kinder Sprachkenntnisse Deutsch Englisch verhandlungssicher Französisch (Basiskenntnisse)

Mehr

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik Lebenslauf Zur Person Jürgen Mayer Geboren am 30.12.1964 Familienstand: geschieden Staatsangehörigkeit: deutsch Studium 1984 1990: Technische Universität Berlin Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Mehr

Berater-Profil 2353. Systemplaner/-realisierer. Data Warehouse, DB2 UDB, WEBSphere. EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 2353. Systemplaner/-realisierer. Data Warehouse, DB2 UDB, WEBSphere. EDV-Erfahrung seit 1993. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 2353 Systemplaner/-realisierer Data Warehouse, DB2 UDB, WEBSphere Ausbildung Diplom Informatiker Studienschwerpunkte: Datenbanken, Theorie der Informatik Nebenfächer: Mathematik, technische

Mehr

DHBW Lörrach Dreiländereck Basel. Studiengang Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting

DHBW Lörrach Dreiländereck Basel. Studiengang Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting DHBW Lörrach Dreiländereck Basel Studiengang Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting Prof. Dr. Klemens Schnattinger Leiter Studienzentrum IT-Management & Informatik Hangstr. 46-50, 79539 Lörrach Tel.

Mehr

Lebenslauf. Ausbildung 02/92-01/94 DV-Kaufmann bei Fa.Comda in Augsburg mit Praktikum bei Publica Data Service, Augsburg

Lebenslauf. Ausbildung 02/92-01/94 DV-Kaufmann bei Fa.Comda in Augsburg mit Praktikum bei Publica Data Service, Augsburg Lebenslauf Allgemeines Name Jürgen Hans Marquart Geboren 15.04.1965 Geburtsort Aichach Staatsangehörigkeit Deutsch Familienstand ledig Anschrift Robert-Bosch-Str.14a 86167 Augsburg Telefon (+49) 821/708134

Mehr

Beraterprofil von Helmut Weiß

Beraterprofil von Helmut Weiß Geburtsjahr: 1967 Familienstand: Staatsangehörigkeit: Ledig Deutsch Was nicht paßt, wird passend gemacht Funktion: Einsatzgebiete: Weltweit Qualifikation: Peregrine Service Center HP Service Manager ITIL

Mehr

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C

55.585.817 EXCLUSIVE B-TO-C INHALT: 55.585.817 exklusive b2c-profile... 4 Relevante Segmentierung ist der Schlüssel zum Erfolg... 5 Kampagne Beispiele... 6 Eine Kampagne Auslage... 7 Integrierte Kampagnenmanagement... 8 55.585.817

Mehr

Management und Führung. Unternehmensberatung PROBATA, Stuttgart. Unterstützt durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg aus

Management und Führung. Unternehmensberatung PROBATA, Stuttgart. Unterstützt durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg aus Projektmanagementkolleg () Teil B: und -steuerung >, Besprechung, Bericht, Dokumentation, >,, Moderation s das 50. Lebensjahr vollenden. in Projekten > /Systemanalyse >, Zuhören/Verstehen, Information

Mehr

Curriculum Vitae. Personalien. Erfahrungen. Fähigkeiten. Referenz-Nr. 2002 Geburtsdatum 18.12.1961. Soft Skills

Curriculum Vitae. Personalien. Erfahrungen. Fähigkeiten. Referenz-Nr. 2002 Geburtsdatum 18.12.1961. Soft Skills Curriculum Vitae Personalien Referenz-Nr. 2002 Geburtsdatum 18.12.1961 Nationalität Schweizer Erfahrungen berufliche en Branchenkenntnisse 6 6 4 8 2 5 Projektleitung Consulting NT Systeme Krisenmanagement

Mehr

Am Wiesherrgottle 3 D-86845 Großaitingen

Am Wiesherrgottle 3 D-86845 Großaitingen Persönliche Informationen Familienstand : Verheiratet seit 1990, zwei Töchter (24 und 15 Jahre) Nationalität : Deutsch Alter : 48 Jahre (geb. am 28.04.1966) Geburtsort : Würzburg Interessen/Hobbies : Motorsport,

Mehr

2013 Erfolgreiche Kommunikation in schwierigen Situationen Organisationsuntersuchung und Geschäftsprozessoptimierung. Deutsch (Muttersprache)

2013 Erfolgreiche Kommunikation in schwierigen Situationen Organisationsuntersuchung und Geschäftsprozessoptimierung. Deutsch (Muttersprache) Personalprofil Jessica Pless Junior Consultant E-Mail: jessica.pless@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2012 Duales Studium der Betriebswirtschaftslehre Vertiefung Healthcare Industry

Mehr

Beraterprofil von Alexander von Loeffelholz Software-Entwicklung & Beratung

Beraterprofil von Alexander von Loeffelholz Software-Entwicklung & Beratung Beraterprofil von Alexander von Loeffelholz Software-Entwicklung & Beratung Stand: 01.10.2011 Persönliche Daten Geburtsdatum 12.03.1982 Staatsangehörigkeit deutsch EDV-Erfahrung seit 1994 Erfahrung mit

Mehr

Konzentriertes Wissen. Die Experten für professionelle IT Personalbeschaffung. Intelligent kurzfristig Ziele realisieren

Konzentriertes Wissen. Die Experten für professionelle IT Personalbeschaffung. Intelligent kurzfristig Ziele realisieren 01100101101010110100010101010101000010101011010010101011101010010100101 1101011010100101010011010101011101010101110101010110101001110101111101010110 1100010101101010101110101010010110100010101101001010011101001011010010100

Mehr

Master of Science (Informatik) Bachelor of Science (IT-Systems Engineering) Familienstand: verheiratet, keine Kinder

Master of Science (Informatik) Bachelor of Science (IT-Systems Engineering) Familienstand: verheiratet, keine Kinder Lebenslauf Mark Lorenz Master of Science (Informatik) Bachelor of Science (IT-Systems Engineering) *06. Oktober 1985 in Cottbus An der Vogelwiese 9 14469 Potsdam Tel.: 0331-27 33 44 42 Mobil: 0176-62 67

Mehr

REZA NAZARIAN. Berater für digitale Projekte PROFIL. Schwerpunkt. Zusammenfassung. Kernkompetenzen

REZA NAZARIAN. Berater für digitale Projekte PROFIL. Schwerpunkt. Zusammenfassung. Kernkompetenzen PROFIL REZA NAZARIAN Telefon: 0163 54 90 761 Email: consulting@reza-nazarian.de Schwerpunkt Zusammenfassung Kernkompetenzen Strukturierte agile Produktentwicklung für sinnvolle technische Lösungen. Als

Mehr

Bewerbung. Max Mustermann. Foto. Anlagen: Lebenslauf Ausgewählte Projekte Kenntnisprofil Arbeitszeugnisse Diplomzeugnis Weiterbildungszertifikate

Bewerbung. Max Mustermann. Foto. Anlagen: Lebenslauf Ausgewählte Projekte Kenntnisprofil Arbeitszeugnisse Diplomzeugnis Weiterbildungszertifikate Bewerbung Foto Anlagen: Lebenslauf Ausgewählte Projekte Kenntnisprofil Arbeitszeugnisse Diplomzeugnis Weiterbildungszertifikate Straße Telefon 0009-99 99 99 99 PLZ Ort mm@mustermann.com Mobil 0172 9 99

Mehr