Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 1 von !"#"$ %! " #$$%&"'#$$%( )*"+",&-/01234+$40#012%%+$4$5012%2+$663012%2+$33#0122$+$4#60122$+$4#3 0122$+$4#20122$+$ $$ $$3%0122#+$$360122#+$11%01220+$ $$##01223+$$# $$ $$1#01225+$$5%01225+$$520#$$#+$$22 0#$$0+$$220#$$4+$$3%0#$$3+$$%%7 8/99-454:#$$% &'&( ;<<444!8(=-155:12$2 9-03:#$$% > << 42 6$ +& &+?8 9-10:#$$3 9-1#1:#$$%<#;10!( 9-100: :#$$3 > " ; +& >9 / INHALTSVERZEICHNIS 1 Hauptstück Allgemeine Bestimmungen 1 Sachlicher Geltungsbereich 2 Begriffsbestimmungen 3 Veröffentlichungen auf der Homepage des Ministeriums 4 Verweisungen und umgesetzte gemeinschaftsrechtliche Vorschriften 2 Hauptstück Spezielle Bestimmungen 1 Abschnitt Kontrollpflicht und Ausnahmebestimmungen 5 Kontrollpflicht 6 Veterinärabkommen 7 Sonderbestimmungen für Tiere

2 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 2 von Sonderbestimmungen für Waren und Gegenstände 2 Abschnitt Allgemeine Ein- und Durchfuhrbestimmungen 9 Bescheinigungen 10 Formulare 11 Anforderungen an kontrollpflichtige Sendungen 12 Bewilligungsfreie Einfuhr 13 Bewilligungspflichtige Einfuhr 14 Ein- und Durchfuhrbewilligungen 15 Zulassung von Herkunftsbetrieben 16 Zulassung von Bestimmungsbetrieben 3 Abschnitt Besondere Ein- und Durchfuhrbestimmungen 17 Ein- und Durchfuhrverbote 18 Besondere Ein- und Durchfuhrverbote 19 Einfuhrverbote wegen Verstoßes gegen die Vorschriften des Bestimmungsstaates 20 Durchfuhr von Tieren 21 Durchfuhr von Waren und Gegenständen 22 Wiedereinfuhr von Tieren 23 Wiedereinfuhr von Waren und Gegenständen 24 Transportmittel und -behältnisse 25 Transport zum und Maßnahmen am Bestimmungsort bei lebenden Tieren 26 Transport von Waren und Gegenständen an den Bestimmungsort und Maßnahmen am Bestimmungsort 4 Abschnitt Veterinärbehördliche Grenzkontrolle 27 Ort der Grenzkontrolle 28 Kontrollorgane 29 Gebühren 30 Anmeldung von Sendungen 31 Grenztierärztliche Untersuchung 32 Dokumentenprüfung, Nämlichkeitskontrolle und physische Untersuchung bzw Warenuntersuchung 33 Grenztierärztliche Zulassung zur Ein- und Durchfuhr 34 Zurückweisung 35 Einfuhr von Waren und Gegenständen in Freizonen, Freilager, Zolllager oder in Lager von Schiffsausstattern

3 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 3 von Tiere, Waren und Gegenstände, die nicht der grenztierärztlichen Kontrolle gestellt wurden 37 Packstück- und Raumverschlüsse 5 Abschnitt Kontrollbefugnisse der Behörde 38 Weiterreichende Kontrollbefugnisse der Behörde 39 Pflichten des Verfügungsberechtigten 40 Befugnisse und Aufgaben der Zollbehörde 3 Hauptstück Schlussbestimmungen 41 Unberührt bleibende Vorschriften 42 Personenbezogene Angaben 43 Inkrafttreten und Außerkrafttreten von Vorschriften ;-+;"1AB 8 ;-+;"#"B" = ;-+;" 0; B&;-+;"4C ;-+;"6C ;-+;"3 ;-+;"5 ;-+;"% D ;-+;"2D ;-+;"1$"& C )* $"+,( - < 1 C > " C ; 1! EE( # ; F -B "! E E( 0 ;! E E(

4 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 4 von <#!1(98 / 1 ; / " G!"(- 103:#$$4 A!C"& ( ## #$$4 C " ;- +#1 #% #$$4811H" G!"(-#%#:#$$4 A!C"&( C D C ;-+4212#$$4811H # / D H 0 ;/ F - D F-D >H 4 ; / C ; G; #>H 6 / H 3 /IF8;#;# =25:5%:"H 5 CB / F CH % C/8; #H 2 C/ 8 C J G C > ; #8H 1$ "/ I B 8 C ' ( J ( J G; # H 11 "/ I I F > B 8 "&CH 1# "/F"??DDH 10 " / ; I 5# 8 >H > >H 14 " / C " G; # >H 16 / K F" =>+ H 13 /8> A > C K > H 15 / D 8

5 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 5 von C A H 1% A/CB G = 25:5%:" = 21:423:" > = H 12 "/" > / ( 8 C + C = "MB ( I> > > = C ( 8 > H #$ K/ ; K A - K ;N!B D( ;B =B! A( >! ( " F > " ; " > " H #1 K/? A 0 G!"(- 1554:#$$# K A - K ;N!B D( ;B =B! A(>! (H ## K/ " A G 8> B " -BH #0 9 / K =L A F >?G> 9H #4 /" 8 ; # J 8 J G; # "& D>C GD%H #6 A/ 8>H #3 A / I ; A ' ; A ; A ' A > ; ' O H #5 -/F O 8 C > F A > 8BA" H #% F+ FH #2 "/ "!"N( C>H 0$ = / B 8 D> C

6 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 6 von H 01 8/ 8 H 0# 8G/??G " H 00 8 / ; ; ; F " K > & B > 8 8H 04 8B/?G 9& & 8 H?G P 8& > ; G!"(-1554:#$$#;G&+& H 06 -B/ G; 1!"(- 1554:#$$# H 03 =;*"8/ "C&8L > 9" KH 05 B/ I F> B C H 0% / I F 8!?G (H 02 / = ; # 8 C >H 4$ DM/!" (-#210:2# = 1#' 122# DM;-+0$#121$122#81!#( 9 8 >="!0( 8 ; 1 # G +?8 G 8 +,/ < 0 E; E 9 KB 01 <4!1(8> & "B!"( > > I> >!#( C > = "B "& C /

7 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 7 von = 34:40#:" # = K = 8>!;- + 1#1#2$ :34( #=%%:4$5:" 14 12%% ; K 8 = "!;-+1#6#0$612%%81$(H 0=%2:663:" #6 8B 12%% K"LK"C!;- +0$#121$12%281$(H 4=%2:33#:" 11 C 12%2 = A K K!;-+0260$1#12%2810(H 6= 2$:4#6:" #3 122$ = A K " K!;-+##41%$%122$8#2(H 3= 2$:4#3:" #3 122$ "N " C!; -+##41%$%122$84#(H 5= 2$:4#2:" #3 122$ ; K 8 8>"!;-+##41%$%122$83#(H %= 2$:602:" 16 ' 122$ K "C!;-+0$0011$122$83(H 2= 21:35:" #% 1221 " ;N!;-+4312$#122181(H 1$= 21:3%:" #% 1221 = K 8 D!; $# (H 11= 21:423:" C Q =%2:33#:" 2$:4#6:" 2$:356:"!;- +#3% #3$ (H 1#=2#:36:" 10122# K 8" "L > " > B ; ; ; 9 = 2$:4#6:"!;-+#3%14$2122#864(H 10= 2#:11%:" 15 C 122# K > " > B ; ; AB 9 = %2:33#:" & A R = 2$:4#6:"!;-+3#16$ (H 14= 20:112:" ## C DB8!;-+04$011#12208#1(H 16= 23:##:" #2;B 1223 > 8 > L G&; " ; =%1:3$#:" %%:143:" %%:#22:"!;-+1#6#0$ (H 13=23:#0:"#2;B1223AG

8 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 8 von = " ; =%6:06%:" %3:432:" " %2:1%5:" 21:334:"!;-+1#6#0$62381$(H 15= 23:20:" 15 C 1223 "!;-+1013$112258#%(H 1%= 25:1#:" 15? 1225 Q ; = 34:40#:" = K=8>!;-+1$2#6$ (H 12= 25:5%:" 1% C 1225 C "!;-+#40$$1122%82(H #$=25:52:"1%C1225Q =51:11%:" 5#:43#:" %6:50:" 21:35:" 21:42#:" 21:420:" 2#:46:" 2#:11%:" C "!;-+#40$$1122%801(H #1= #$$#:22:" 13 C #$$# K 811(H ##=#$$0:22:" 15-#$$0 O> D D Q " 2$:4#4:" => ; = 20:115:" =!;- + 0#6 1#1##$$0 8 01(H #0=#$$4:3%:" #3;B#$$4 " C K > Q = 2$:4#3:" 2#:36:" ; =5#:43#:"!;-+##3#6$3#$$481#%(H #4=#$$3:%%:"#4'#$$3&KL ;N ;N B!;-+0#%#411#$$3814(!0( C > > = "B Q / 1!"(- 222:#$$1 ##?#$$1 A B "BB!; $6#$$181(H #!"(- 15%:#$$# #% #$$# ; +" "B + +!;-+01$1$##$$#81(H 0!"(-1554:#$$#0'#$$#KL -B!; - + #50 1$1$#$$#81(H 4!"(-22%:#$$0#3?#$$0 K K> Q =2#:36:" =!; $3#$$081(H 6!"(-#13$:#$$0 "B F = 15 -#$$0 B 8 + D!;+-0#61#1##$$081(H 3!"( - 103:#$$4 ## #$$4 C "!;-+#1#%$1#$$4811(H

9 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 9 von !"(-#%#:#$$41%#$$4 C D C!;-+4212$##$$4811(H %!"( - 546:#$$4 13 ;B #$$4 " B!;- + 1## #3$4#$$481(H 2!"(-%6#:#$$4#2;B#$$4+L!;-+ ##3#3$3#$$480(H 1$!"(-%60:#$$4#2;B#$$4BKL ;-+##3#6$3#$$48##(H 11!"(-%64:#$$4#2;B#$$4BKL ;-+##3#6$3#$$48%#(H 1#!"(-%5%:#$$4#2;B#$$4O G!"(- 1554:#$$# -B? A 1 # > > >!;-+13#0$$4#$$483#(H 10!"(-%%#:#$$4 #2;B#$$4 A OB " +& >!; #%$6#$$4 8 1(H 14!"(-1:#$$6##C#$$48 B > Q =34:40#:" 20:112:"!"(-1#66:25!;- +0$6$1#$$681(H 16!"( - 13%%:#$$6 14 ' #$$6 C!"(-%60:#$$4"BF= 8 8 "8>!;-+#51161$#$$6815(H 13!"( -#$50:#$$6 16- #$$6 A+!;-+00%##1##$$681(H 15!"( - #$54:#$$6 6 C #$$6 C!"(-%60:#$$4 "B F = "!"(-%64:#$$4"BF=!"( -%%#:#$$4 "B F = A ;>!"(-%6#:#$$4 "B F = Q!"(-%60:#$$4!"(-%64:#$$4!;-+00%##1##$$68#5(H 1%!"(-#$56:#$$66C#$$6B!;- + 00% ##1##$$6 8 3$(H 12!"( - #$53:#$$6 6 C #$$6 O C!"(-%60:#$$4!"( -%64:#$$4!"(-%%#:#$$4"BF=> Q!"(-%60:#$$4!"(-%64:#$$4!;- + 00%##1##$$68%0(H #$!"(-#$$5:#$$3 ## C#$$3 C!"(-1554:#$$#"BF= " C? A 0 > D> > >?B 9&& C + > Q!;

10 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 10 von #%1##$$382%(H #1!"(-01%:#$$5A#0?#$$5 " > P!;+-%4#40#$$585(!4(I= ;1 0 "+,(,1 $"- 2, - 2, < 6!1( 8 G ; 1!B 8 (!#( 8 B> C > ; # > ( < 3!1( " C C ; L?GK ; C ; >B >!#(C ; G;1 A ; E;E ) <5 G<6 / 1"K>K= AB C D> B B > >!"( -22%:#$$0 H # C G D 1 > " 3 <%- G<6 / 18 G?B

11 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 11 von B B B = > BB?BH # = 8 D 8> F D>!>( > >?? MA BFBB =89+8>H 0 = 8 D 8> F D>!>( > >?? B B = 8; -> 8?H 4 " > B F > G; # > A? A 1 G!"( :#$$# H 6& ;N A K K > =L FB F " >? A >BB = > A FB " > D> C C >" H 3-B>K 8 =? >H 5 " >?? K "B 6$S B > B 8 K 8B 8B C 8 C " B + H %AA8BH 2- "! ( - **H 1$M> 'H 11- H 1#8BBB " B M F"MH 10 B K > M BH 14" B > >H 16 C C > 8 = > 8 FB > D> >H

12 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 12 von B K K D E> EH 15> ;! 8 < 1; 1 ;> #$$# 9-#%:#$$#( ""L "- -45 < >! D (!#( ; ' AB >8B O 8? ;B?!0( 8B > OB " H=B;!4( > ; " B 8 C 8B!6( > 8 M!3( = = 23:20:" = B 8>? ; I> ; ; "& ; = H > 8 >8!5( 8 " > > " '!%( > "B 8 ; AI>!2( 9 "? " C ; 1 >

13 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 13 von ! < 1$!1( C? B <11;1!#( C G; 1 >? E; E -(, < 11!1( "& C B 8 I> " / 1=%%:4$5:" H #=%2:663:" H 0=2$:4#3:" H 4=2$:4#2:" H 6=2$:602:" H 3=21:35:" H 5=2#:36:" H %=2#:11%:" H 2=23:##:"H 1$=23:#0:"H 11=23:20:"H 1#=#$$#:22:"H 10=#$$0:22:"H 14=#$$4:3%:"H 16=#$$3:%%:"H 13!"(-1554:#$$#H 15!"(-22%:#$$0H 1%!"(-#13$:#$$0H 12!"(-546:#$$4H #$!"(-%60:#$$4H #1!"(-%64:#$$4H ##!"(-%5%:#$$4H #0!"(-#$54:#$$6H #4!"(-#$56:#$$6H #6!"(-#$53:#$$6H #3!"(-#$$5:#$$3H #5!"(-01%:#$$5!#( G!"(-1:#$$6B >

14 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 14 von !0( G = 20:112:" > 0 <1#!1(C" G<6 AB > G<14!#( + 9&&C > G < 14 >> 1 "B 1$$ # ;8 " "B > B/ ( + 9&&C > G +> >?G ( >? > ( B > + 9&&C =? G > > ( AB "B > ; "B > A I"!0(? BL;B D D D > > G < 14 > > ;8 18?" # 8 G +> > >?G!4( F > G < 14 > > M > " ;8!6(!9(!;B ( I = 2#:36:" > G<14C" >> ;4 =2#:36:" > 0, <10!1( G<6 B > " G<1# > G<14 >!#(> B 8 1"LK11221> #8K1122$> 08K>1122#> 4A

15 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 15 von < 14!1("& C> ; > " C 8 "BB > I> C I> + = " " C C " > ;L; >? > > > > ;L;? > & & >!0(; G;1# ; / 1-;; #" 8 K 4!+> ( 6 CC 3 ; ;" 5 C % ;#; B> > 8G ; 8!4( 8> B > > ; A ;> " C> " >!6( 8 > B 8 O > ; " > C I> " ;!3( 9 > ; <<#5 0# "K8> C;& > >>> / 8 I>>6 D #> I - 0 " B!5( > "? > > / 1C > > 8?

16 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 16 von # > 8B O 0> >' AB 4 > 9 >B = 6+( < 16 8> " B K I> C KB "BAKB 6 <13!1( G; 2; # 8 >> I>!#( G; 2J & G >!D ( > C > >; 2 D > C > +B KB C > DB KB C> I ; " D &? C > > > ; 2 D &? D #" <15C"&C ; 1 ;> > <<5% G < 1# > > "> G<14 > 45

17 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 17 von <1%!1( ; G; 1$C A "& C "BB CDB B?G!#( C"& C ; 1 ; > > > > "& C?G>C C >!0(C?G ;1>; E;EKB!4( C "& C ; 1 ; C ; 1 D> > 8 C A > >?G ;> > 07 <12 C"? > 8 & L B 5 ) <#$!1(CC 8 B " C G!#(CCO>!0(;# C D> + C8!4( K ; C!"(-#%#:#$$4!6( C " ; =;*"8;!3( C ; ; 8 G ; # =;*"8 " ABC 5 3 <#1!1( C C C CJ >/ 1 8 C " " ; # > 8 C

18 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 18 von # G " > 0 A B8 D> > G; # >C? 8 G; # >!#( 8 C " > > 8 G<2 8 8 G; 1$>!0( 9 C ; # 8G 8 > / 1C 8 O> M M G;21; #DM; >C G;# ; ; 8 G; # > #C 8 " B ; > 0C 8 0$ ; " G; #!4( C " ; =;*"8;!6( C ; ; 8 G ; # =;*"8 " ABC!3(9" > 8 G; #0$ ; D D " >C > ) <##C " > G<14 9> B 3 3 <#0!1(C G; # C >> / 1 C8 C /9I >8 AB>

19 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 19 von ( > 8 ; / ( D> ( + B 8 > ( " ( G; # B >9> # C 8 CB - G D> 9 > C 0 C 8 G; # > > 9 C? C 8 G ; # C >!#(C C G ; # > ' =8 > G;1!0( C ;B B > F J >!4( C =;*"8 8 ),4 <#4!1( ; 0 ; > > B & > ; ; B!#( B > G ; > >!0( C B & 8 ),1/7 ) <#6!1(" C "B ;4 "8 > C ; 8 '!#( D 8 A " 8 > G < 1$; 1 +?8 C

20 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 20 von & >& B 5# 8 "!0(8 8 G<1$; 1 +?8 B 5# 8 " >!4(- J A "! "( D&-> D > F!;( > C> G >!6(; C D& - ; ; G; # >!3( " + A > " B I> >!5( K A B?G 9 <4;#8!%( > 8 P " D G!"(- 01%:#$$5 " G =2#:36:" " G" #$$0:%6%:" " #$$0:%$4:" > ; > <#6 B B 8 N N K ; ; - > / =;*"8 ; # ; ; ; " 0 ; O8 ; 8B 0O 8 =;*"8&? 8B C; A ),3 /7 <#3!1( C &L + 8 8B >!#( G B >> / 1C 8 > ;B

21 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 21 von C8 8 9!" (-#464:20 A # 1220 C!" ( - #210:2# = DM!;-+#60111$122081( AMB 6 > ; O> ; ; D&' 9 ; ; #C =;*"8K 8 0C >D> 16 " 8 H > G A& A " & 8!0( 8 G;#?G; 8!4(; C "!6( " + A > B I> >!3( K A B?G 9 <4;#8 8"- 1( 91( <#5!1(C"CB 8 G=25:5%:"=21:423:" I> ; 1 ; G <#1; 6 I C G!0(J A "C> B = "B C KB 2 < #%!1( C A

22 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 22 von > C ; A >!#( C C G ; 6!0(; C?; 4 <#2!1( A > ;> " ; "B 8 > > > ";B"B G; 3!#( C ; > D F B ; 0%; 1 DM!0( 8 ; > C ;> - <0$!1(C";"C K ; D >?!#(" 8 G; 1 > G ; 3!0( B 8 " 18 8GD D #8 8&+&8O 8!( " B 8 8GD!4(C"? G;1KB D> >C; G;18B 11 : <01!1( ; 1 " C CB - A> 1 G;13=21:423:" # G ; 1$ =

23 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 23 von :5%:" CA >E;E!0( 8? ; > I 8 > " CB - > 8 B!4(" C C - = = I 8 O> ; 8 C? =;*"8!6(8 G DM ;5;1#;0= 25:5%:" - >8 " 8 > >!3( C C D A >' AB ; > C ' 8!5(C AB ; " 5(, ; ((, < : 10"3 < 0#!1( C > CB - G;4=21:423:" G ;% = 25:5%:" C > E; E!#( ; 1 CB OB 8 C!0( C < 1#!> "( G; 4;# = 21:423:" C E; E!4( C < 1#!> "( G; 5!6( C "> G < 14 I I> >!3( - 8& + > > >

24 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 24 von C #K > >; 8 0> C C > - >>=;*"8!5( CB - 8& + >>8 1> # > 8 > 88 ;B >K > 9AF C > K " 8 +!%( > D> ;B > 8 I 4% 8 8 I #$ CB C; A ;?!>8 > (!2(-;K4%8 >#$ -!1$( G A" "&>CB ;!#( C =;*"8 G =2$:4#6:"!0(C; 1 8 O> # 8 O> > " G =%2:33#:" D " G = 2$:4#6:" >!4(C; D ;!6(8 > ;0;4I!3(CB G<0#" C"&

25 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 25 von C B A C? 8 ;B 9 - ; DB C 6(0 A" B ; / 1 = 8 H ; E >E H # D " 8 D> " G!"(- 1554:#$$# > = > = & B H 0 D " 8 D> " G!"(- 1554:#$$#? H=B H 4>8 ;3$ D> I A A " B ; / 1 = 8 H ;E >E H # D " ( 8 G P ; = 21:423:" AB;8 ( K P > = = & B B G = >!0( P 8 ;# D# > P B C > G > D G; = 21:423:" > C

26 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 26 von > P KB C > P I " D &? C > > D &? >!4( C D 8 " C > > K F>;"B K "K!6( C D 8 " C > > 8 > ; 8 ;; 8 B >!3( 9 D> ; <01 < 0# - A > A!5(CA= 8 8 > > > > C "!%( ;?G ;# ; =;*"8 3!1! 6% < 06!1( 8 C D 8DM+ ; 8 8B F=!8( " D >+ " > 8 CO ; # 8 " > 8 > O ; # >!#( 8 ; 1 CB - >8 " >C &G>? & > CB 8 B!0( A ;# 8 B O

27 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 27 von !4( I A ;# 8 D " 8 D + 8 > / 1C " 8 C " #C D? + 8 0C D + 8 D + 8 ; % D <13;# G 48 ; 10 = 25:5%:" B!6( C 8 D D!3(8 ;4 D > > C + 8 >C / 188 C > ;11;1;#=25:5%:"> #88 + 8> M M G ; 21 ; # DM 9 ; ; + 0C ' 8 > C!"( C ; B!5(" B 8 > D ) < 03!1( AB > ; > C > 8 ;A!#( A " ;?G/ 1C = 3$ ; #?G "

28 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 28 von # 8 D> " G!"(- 1554:#$$# = D1 3$ "!0( = ; 8 ;A!4( C A = 8 > A D> =!6( A " <04;#% &((4 < 05!1( C = A F& >= / 1 8 > H # 8 ; B "> > B!#( C F& = F >!0(D;F&=8;1 / 1H #; >"B > H 0' D> > ; C 8 A ; F& = F >C ;!4( ; F& = BB8 ; ;#D>D - > B = A F& = ' D> > 8 >C 8 > G C ' ; =" < 0%!1( B B 8 ; " ;>8

29 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 29 von ?8 > BB 8 B #$$5 9-64:#$$5 I >>G & &B!#( C 8& O ; C!0( 8 B G D>-8 B>!4( 8 G << 5 % " B> & < 02 C?G A 4 6 ;KB -6 < 4$!1( C D D 8 B ;!#( C D " 8 > > " ; > > ; 3 & G!0(D; AB G;6!"(-103:#$$4 8 O> > ; >? B > D #"+,( : <41C >/ 1 <<#68H #> &11 < 4#; > B GF>> 9;G

30 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 30 von <40!1(C 1C#$$%A!#(?;0$-#$$%GA/ 1 << 6 40 "& #$$1!"'#$$1( :#$$1 > <<# 4 > "& C AH # A A D 024#1:1&999:;:6:26;-412?1226H 0 A A D 024$$:46&999:;:6:26 ; ?1226H 4 A D 024$$:60&9:;:6:22 ; -116?1222H 6 A D 024$$:1$#&9:;:6:22 ; -0#$;B1222H 3 A 8 D 024$$:112&9,:;:6:$1;-2 #4'#$$1H 5 A 8 D 0240$:12#&9,:;:6::#$$1;-11 15C#$$1H % A D 02615:04&9:1$:22 ; -1114C1222 Anlage 1 gemäß 5 Abs 1 2, 8 > B 9 8B A-&* * > * A- " 9 8B A- 9 8B AB" > AB I> F > " 9 > F G A-&* 8 8 ; AB G << 5 % IAB!;/ > > A =98 >/99-454:#$$%(

31 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 31 von ; #, 3 -", 1CA #C=B 0CA C; 4CBC 6C=B" 3C=B 5C=B %C=B 2C9 1$C9=B 11C=B+ 1#C=B+ 10CG +M 14C=B? 16CA -"B 13C=BJ 15C=BF 1%CF =B 12C= #$CA 8> #1C8>=B ##C=B8> #0CA 8B;*? #4C=B #3C A G- #5C=BDLB ; C "3 1CA -> #C9T

32 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 32 von T * 1C; #C9 0C8? ; 0 G<#4 ; B&!;/; > > A =98 >/99-454:#$$%( C Anlage 4 gemäß 28 Abs 3!;/; > A =98 >/ :#$$%( C Anlage 5 gemäß 28 Abs 2!;/; > A =98 >/ :#$$%( 1( $"- Anlage 6 gemäß 29 ; C A ; D> 8 (

33 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 33 von 39 / 2,> 1( 1 :, ) < 2( &0+ CA"> / 2,>> 1( ) C A " > > / 2,>>> 1( 5 3 ) C > A A C > &U66&I8 3 &U2&I43 &U4#$&I8 43 ( =" 8> 8 D A A>!& K>( + > / &U66&I8 3 &U2&I43 (/U66&I8 &U0$& A &U#$&IIA F "-?B8 >

34 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 34 von ?B 8 > / 2,>!! 1! 1 C D " 8 > / 2,>> A! >D>( ">G?K " CD "8 A! > D>( "?B "B ">G?K > " &1$$ &1$$1$$$ U#$& &1$$$ U3$& "?B"B &1$$ &1$$1$$$ U0$& &1$$$ U%$& 2,>>> - CD "8 > / &1$$ &1$$1$$$ U1$& &1$$$ U#$& 2,> )

35 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 35 von C D " > > / (= " 8> 8 D + > / &B8U#$&MIU#$$&B8 (KA/ &B 1$8U#$&MIU#$$&B8 ( 8 D A A>!& K>(=B;B/ &BU#$& #"- 1 D ; B >D #" A 8 AB U#$& 0 C CB G < 0#; 3 D> 8 > 1# 4%8 G<0#;5U0$& 4 > G<04;3>; D G <2;0 G1#0; F KU4$& 6C G<0$;# U16& G1#0; 3A G G; 1 G 1#0; F KU4$&I > + F8 > >> & + 8 I> > & + A + %C ; D> 8> ; D> F #4 8? D= A > 8 > > C KB

36 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 36 von B 8 ' > > = "& C A Anlage 7 gemäß 32 Abs 4 3? " > D " > > B C B>HG ; >B C 1 F /A>H # >; ;AH 0 + -> = A A "?G / 1 COB B A # C>8 > 8 0 C B > ;!8B " ( B = B 4" B B > B > 6? F > & 8 R 8BF + D 8 FH 8 D 8 "1SF >F 8 BI> F >F " & I OB 8 8 F 3 + 8B 8 > >? I + B 8 > >

37 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 37 von 39 5" "B > ( B"8 8 B>H ( G >H ( 8 " G >H G %-; A F G 8B > B F ; Anlage 8 gemäß 35 Abs 4 D!1(C+ D + ; B/ 18 #8"&; A > + + D ;D 08 I> + " > 48 > & 8 H; ;? " I 8 > - ; "B C ; >> 68+ &:A " "B I" "B 38B = F!#(C 1 B>D + >H #" " B = > > " BH 0 A "& ; + > J + ; > H " "B D = >

38 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 38 von 39 >>H 4 A > P ; Q B ; "!0( C " " BD >?>!4(;AG 9B&A" D Anlage 9 gemäß 16!;/; > > A =98 >/99-454:#$$%( Anlage 10 gemäß 18 Tierseuchen, die Ein- und Durchfuhrverbote zur Folge haben 1 Maul- und Klauenseuche 2 Vesikuläre Stomatitis 3 Vesikuläre Schweinekrankheit (Vesikuläre Virusseuche der Schweine) 4 Rinderpest 5 Pest der Kleinen Wiederkäuer 6 Lungenseuche der Rinder 7 Lumpy Skin Disease 8 Rifttalfieber 9 Blauzungenkrankheit (Bluetongue) 10 Pockenseuche der Schafe und Ziegen 11 Afrikanische Pferdepest (Pferdesterbe) 12 Afrikanische Schweinepest

39 RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung Seite 39 von Klassische Schweinepest 14 Ansteckende Schweinelähmung (Enterovirus Enzephalomyelitis) 15 Klassische Geflügelpest (Avian Influenza) 16 Newcastle Disease 17 Amerikanische Faulbrut 18 IHN (Infektiöse Hämatopoetische Nekrose) 19 Pferdeencephalomyelitis, alle Formen

+,! %(! + )! " -.. ) %+ " / " & (, $. $ %

+,! %(! + )!  -.. ) %+  /  & (, $. $ % ) * ) -.. ) /. 0). )12340 5))6 7489:;1238 55< 633373329:; ) 5= 0> ) * -./01-23) 4 2567-) 0 89/ :57 ;7 2?6;?0 @=) 2@- 6-/ =)? 27A3 = 79 @ @B67@ -AC@ @=7 =/ 55DE/05;FA?=) 5 2 E//5;FA=) C 4 ADA

Mehr

/-010 2% 3%.-&"(2#( 4#5% 6077## 7 8$$04%27.0& 905$0& :0;+

/-010 2% 3%.-&(2#( 4#5% 6077## 7 8$$04%27.0& 905$0& :0;+ ! "#$%&'() *+,-#.(! "#$%&'() *+,-#.( // /011#)1.#) 234#5: 61$03#7 8$("(1$5% 5 15#9($(-:1$5%4 # 90.+;(. 5 6. [?.] I.!"#$%&'(&) *&#+,-& "$./0-/1/

Mehr

Endgültige Gruppeneinteilung Kohorte Innere-BP Sommersemester 2016 (Stand: )

Endgültige Gruppeneinteilung Kohorte Innere-BP Sommersemester 2016 (Stand: ) A A1a 2197120 on on A A1a 2311330 on on on on on on on A A1a 2316420 on on A A1a 2332345 on on on on on on on A A1a 2371324 on on on on on on on A A1a 2382962 on on A A1a 2384710 on on on on on on on A

Mehr

Durchflussmessgeräte SITRANS F

Durchflussmessgeräte SITRANS F SITRANS F O delta p - Drosselgeräte Anwendungsbereich Geeignet für nichtaggressive und aggressive Gase, Dämpfe und Flüssigkeiten; -60 bis +00 C. Aufbau Zwei Fassungsringe mit auswechselbarer Messscheibe

Mehr

! " #$ % &'( ) * +! " # $ % # " & ' # ( )! " # $ % &$ & 2 " '! * (# ' 3# " ' ' " "-,4 '!, '% ",!!, -. /! ! + (. ) #" % (. ) #5 %% (!.

!  #$ % &'( ) * +!  # $ % #  & ' # ( )!  # $ % &$ & 2  '! * (# ' 3#  ' '  -,4 '!, '% ,!!, -. /! ! + (. ) # % (. ) #5 %% (!. %&' ()**" ! " #$ % &'( ) * +! " # $ % # " & ' # ( )! " # $ % &$ & ' ()*"+,#-.-,#-,#- "/ $,#-0 "/1 2 " '! * (# ' 3# " ' ' " "-,4 '!, '% ",!!, -. /!! + (. ) #" % (. ) #5 %% (!. ) #6# % &, -./0"# " ( "' (%

Mehr

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp

ssionspapiere der zeppelin university u schnitt diskussionspapiere der zepp zeppelin university Hochschule zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik ussionspapiere der zeppelin university zu schnitt diskussionspapiere der zepp lin university zu schnitt diskussionspa iere der zeppelin

Mehr

RDB Content-Portal / RDB Rechtsdatenbank GmbH

RDB Content-Portal / RDB Rechtsdatenbank GmbH Seite 1 von 26 $%& #!" #! "#$ % & ' () *" + %, - " +./0 12/ ()! * %% 3/4 $', 345 )"6 7 %, 7* 7 8& 7 6 7 9 + % # 7 : " (* 7 ; 7; < % %, = "+7:>?5 %% 7 8: 7 "& @ 7 7 7 (* %*:+ A7 B/5 *7"8, = % 1/5 % ), 4/5

Mehr

Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden

Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden Hans-Ulrich Hill Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden - Toxikologie, chronische Krankheiten - und wie Behörden und Gutachter damit umgehen März, 2015 !"#$#! "###$% & ' ()! &** *+, -./ )& '!

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

% & '&()* * +,(---.- / & &0!1

% & '&()* * +,(---.- / & &0!1 !!" #$!"##$ % & '&()* * +,(---.- / & &0!1 +,(-- / +,(--1&2 3 4+56-#7-"##8 9 & %&! &&/! 9- Inhaltsverzeichnis V % % & '$(%% )! * +$!,, # %!-,!.& %!- / 0$ %!1 /! 0$ 0#0!1 /, 0$ '0!2 // 0$!3 /- 0$ & %!3 /1

Mehr

Überblick über die Änderungen im Anhang I durch die Delegierte Verordnung (EU) Nr. 2015/2420 der Kommission (unverbindliche Fassung)

Überblick über die Änderungen im Anhang I durch die Delegierte Verordnung (EU) Nr. 2015/2420 der Kommission (unverbindliche Fassung) Überblick über die Änderungen im Anhang I durch die Delegierte Verordnung (EU) Nr. 2015/2420 der Kommission (unverbindliche Fassung) Mit der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2015/2420 der Kommission vom

Mehr

Impressum !! "# $ $ )$ *# $ +,#-.. %/ #2 # #2 4 # /7# 3 #8189# : 4 # 0 $; !! $"!!%#!-")!#!

Impressum !! # $ $ )$ *# $ +,#-.. %/ #2 # #2 4 # /7# 3 #8189# : 4 # 0 $; !! $!!%#!-)!#! Impressum!! "# $ $ %& '(" )$ *# $ +,#-.. %/0 012 3#2 # #2 4 #2 3 250 06 0 /7# # 48#7 3 #8189# : 4 # 0 $; 01

Mehr

Zwei junge Burschen, zwei Gitarren, zwei Gaspedale. Ein eingespieltes Team auf einer Bühne vor Publikum. Mit bairischen Texten voller

Zwei junge Burschen, zwei Gitarren, zwei Gaspedale. Ein eingespieltes Team auf einer Bühne vor Publikum. Mit bairischen Texten voller J b S Zw E Mkpp w A! Sb Mkbb, v I Mx G b vwb N. Gb Mk, ßwö Efü - v! Zw j, w G, w Gp. E p T f ü v Pbk. M b Tx v V W, F, Tbä F Rpbk b. Tf: 7 / - Fx: 7 / -. H www.. Lb L,.. Vw M Vvkf: f:, E :, E 7. U :. U

Mehr

Abteilung für. Sozialversicherung / Sozialrecht / Sozialpolitik. - Systematik -

Abteilung für. Sozialversicherung / Sozialrecht / Sozialpolitik. - Systematik - Zentralbibliothek Recht Abteilung für Sozialversicherung / Sozialrecht / Sozialpolitik - Systematik - Soz 1 Soz 1A Soz 1B Soz 1C Allgemeiner Teil Periodica Amtliche Sammlungen Entscheidungs- u. Leitsatzsammlungen

Mehr

Wolfgang Werner. Der Architekt Heinrich Müller und die Bayrische Postbauschule in der Pfalz

Wolfgang Werner. Der Architekt Heinrich Müller und die Bayrische Postbauschule in der Pfalz Wolfgang Werner Der Architekt Heinrich Müller und die Bayrische Postbauschule in der Pfalz Wolfgang Werner Der Architekt Heinrich Müller und die Bayrische Postbauschule in der Pfalz Materialien zu Bauforschung

Mehr

Katalog der krankenhausindividuellen PEPP- Zusatzentgelte

Katalog der krankenhausindividuellen PEPP- Zusatzentgelte Anlage F-PEPP zum Entgeltkatalog für das Universitätsklinikum Aachen Katalog der krankenhausindividuellen PEPP- Zusatzentgelte ZE Bezeichnung OPS Text Betrag ZP2015-01 3) Elektrokrampftherapie [EKT] 8-630*

Mehr

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie BMU 2005-673 Hochaufgelöste ortsabhängige Multielemtanalysen von mit allgemeintoxischen und radiotoxischen Elementen belasteten Organen/Geweben mit Hilfe der Röntgenmikrosonde und Elektronenmikroskopie

Mehr

+++++++++++++++++++++++++++++++#

+++++++++++++++++++++++++++++++# !"!#$ %& ' ' ( * +++++++++++++++++++++++++++++++#!"#++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++# $%"&+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++$

Mehr

! " # $ % & '( ) * +, %-.

!  # $ % & '( ) * +, %-. ! # % & '( ) * +, %-. (1,,,2+( +( &323 3+ 4,5&67& 67& 8 9 9!3 :!+ : '!; (? 993+ : 3+ : @ : 3+ :8 3!,4 999 : A& : : 7B :) 3!,4 9CD+2+ + :D++ :>9272E ' '1D+33 ' 1D+3 ')1(3 '1( '>13 '1 9!3

Mehr

!"#$%&'()$ "* +,-./*

!#$%&'()$ * +,-./* !"#$%&'()$ "* +,-./*0+01... 7 2.3*4 5. (.++.*060789,3/8, :0-;0-

Mehr

Protokoll

Protokoll Übersetzung 1 0.916.443.966.312 Protokoll über die Anwendung von Artikel II des Veterinärabkommens zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Rumänischen Volksrepublik Abgeschlossen am 28.

Mehr

!"#$%& '()*+%+'$+'",' *+-.##&'$&(#$,#!+. )"$+#+'$,#- &.!&()"#.!& *%&/%+))+ *%&'0(/,#!"#$%& '& %()*+"%+,$%& (#!$)($! #&" (%%-&"$!" #&" (--!

!#$%& '()*+%+'$+',' *+-.##&'$&(#$,#!+. )$+#+'$,#- &.!&()#.!& *%&/%+))+ *%&'0(/,#!#$%& '& %()*+%+,$%& (#!$)($! #& (%%-&$! #& (--! !"#$%& '()*+%+'$+'",' *+-.##&'$&(#$,#!+. )"$+#+'$,#- &.!&()"#.!& *%&/%+))+ *%&'0(/,#!"#$%& '& %()*+"%+,$%& (#!$)($! #&" (%%-&"$!" #&" (--!*+" "!1"'2 *"*%+/)E#,# 3%&#.!2 *"%.&4&' +*& '"*$")5%.& 2011 ",'

Mehr

! " # $! %&' () * +, - +, *, $! %.' ()* +, (( / * +, * +, 0112

!  # $! %&' () * +, - +, *, $! %.' ()* +, (( / * +, * +, 0112 ! " # $! %&' () * +, - +, *, $! %.' ()* +, (( / * +, * +, 0112 + $ 3! " 4 5 6 78 12 0119 + ( $! %.' () * +, 5! ) + +":(: *" 4+ ' ; < 4 " : 3 %: +! %! " + ( =:6

Mehr

Heft 26 Hans-Dieter Haas, Dieter Schlesinger und Marc Jochemich

Heft 26 Hans-Dieter Haas, Dieter Schlesinger und Marc Jochemich WRU Wirtschaftsraum Ressourcen Umwelt WRU-Berichte Heft 26 Hans-Dieter Haas, Dieter Schlesinger und Marc Jochemich Effiziente Organisationsformen in der Gewerbeabfallwirtschaft nach Einführung des Kreislaufwirtschafts-

Mehr

Wintersemester Maschinenbau und Kunststofftechnik. Informatik. Tobias Wolf Seite 1 von 11

Wintersemester Maschinenbau und Kunststofftechnik. Informatik. Tobias Wolf  Seite 1 von 11 Kapitel 11 Zeichenverarbeitung Seite 1 von 11 Zeichenverarbeitung - Jedem Zeichen ist ein Zahlencode zugeordnet. - Dadurch wird ermöglicht, zwischen verschiedenen Systemen Texte auszutauschen. - Es werden

Mehr

Wirtschaftsreferat. Wirtschaftskraft + Innovationsdynamik. Standort + Infrastruktur. Urbanität + Lebensqualität. weiterdenken + weiterkommen

Wirtschaftsreferat. Wirtschaftskraft + Innovationsdynamik. Standort + Infrastruktur. Urbanität + Lebensqualität. weiterdenken + weiterkommen Wirtschaftsreferat Standort + Infrastruktur weiterdenken + weiterkommen Urbanität + Lebensqualität Wirtschaftskraft + Innovationsdynamik WIRTSCHAFTSBERICHT 2016 DATEN. KONZEPTE. INITIATIVEN ) *+, )-.)

Mehr

Tabelle für Angaben zur Familie. ID Familie: Ich und meine Geschwister

Tabelle für Angaben zur Familie. ID Familie: Ich und meine Geschwister Tabelle für Angaben zur Familie ID Familie: Ich und meine Geschwister A A1 A2 A3 Aa A1a A2a A3a Ab A1b A2b A3b Ac A1c A2c A3c Die Familie meines Vaters Die Familie meiner Mutter B3 B2 B1 B C C1 C2 C3 B3a

Mehr

! " # $ % & '! ( ) * München 2006

!  # $ % & '! ( ) * München 2006 !" # $ % & '! ( )* München 2006 !" # $ % & '! ( )*! " ##$%# &'#(#)* !, 0, 1 -, (2#)#))3 -##./ -##! + 2! % 4& # # 5 &! 644 #5 4 -##./&6 76 6 64 #" 4 4-## 8&9 %64 : $4 6 #- # " ;91 9 (/ %4?91 44#

Mehr

PHOTOVOLTAIK PREISLISTE 1/2012. Fachgroßhandel für Photovoltaik PV-Equipment und Services

PHOTOVOLTAIK PREISLISTE 1/2012. Fachgroßhandel für Photovoltaik PV-Equipment und Services PHOTOVOLTAIK PREISLISTE 1/2012 Fachgroßhandel für Photovoltaik PV-Equipment und Services ABA CDEDF DBCD FDFDF FBD A B CDE F F E B FAF BABD D A B D B A BB B D DDFA DD D F AB C DEF DBC F DE BF FEF D D FC

Mehr

J-( 3*)6 B04(9+ * &'.3.)0, &'.*D3.)*:.5. ;0 VOKA, - 7(9F1 -'()6, 36&.9;(;6 *D :0,('*09.3, ;( -.)('G02*< -3*;70.

J-( 3*)6 B04(9+ * &'.3.)0, &'.*D3.)*:.5. ;0 VOKA, - 7(9F1 -'()6, 36&.9;(;6 *D :0,('*09.3, ;( -.)('G02*< -3*;70. Plauen, 2004 VOKA, Vogtländisches Kabelwerk GmbH- &'()&'*+,*( -./(,012(( 3 -(4( 4.0,6(,'0)*7** &'.89.. * -.3'(:(;;.( *< 3.&9.2(;*(. > 1919.)0 VOKA +39+(,-+ &0',;('.: *;)@-,'** * A9(B,'.,(

Mehr

* +"",-'"*&./''0 '--/1 ""- +1-2.-3 $4%$%5%6%7 *&./6(688+++"" 1-2.-6(688+++' " Seite 1 von 99

* +,-'*&./''0 '--/1 - +1-2.-3 $4%$%5%6%7 *&./6(688+++ 1-2.-6(688+++'  Seite 1 von 99 Seite 1 von 99!"#$% &(( )& * ""-"*&./0 --/1 ""- 1-2.-3 $4%$%5%6%7 *&./6(688"" 1-2.-6(688 " Inhalt 9!"-"":" -1-6... 7... 8... 8 1 ""&6... 8 "&6... 8... 9... 9!!" #$... 9 %&! (... 9 )* (... 12!... 13 -...

Mehr

Übersicht der Unterscheidungsbuchstaben bei BR-Stempel

Übersicht der Unterscheidungsbuchstaben bei BR-Stempel Allgemeine Erklärungen: Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Schreib- oder Übertragungsfehler sind möglich. Alle Unterscheidungsbuchstaben wurden von der Post genannt oder liegen

Mehr

Bezeichnung: Universal Relais Modbus Protokoll Beschreibung. EA-Nr.: 1451 Ersatz für: 12280-1602-00 Blatt: 1 von 9

Bezeichnung: Universal Relais Modbus Protokoll Beschreibung. EA-Nr.: 1451 Ersatz für: 12280-1602-00 Blatt: 1 von 9 EA-Nr.: 1451 Ersatz für: 12280-1602-00 Blatt: 1 von 9 MODBUS TCP/IP TCP Port: 502 Max. Anzahl TCP Verbindungen (max. TCP connections): 5 MODBUS RTU Unterstützte Funktionscodes Funktionscode Bezeichnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis I. DER DESIGNSCHUTZ IN DEN USA 27. Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 12

Inhaltsverzeichnis I. DER DESIGNSCHUTZ IN DEN USA 27. Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 12 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 12 EINFÜHRUNG 16 DAS GRUNDPROBLEM BEI DER EINORDNUNG 21 DIE IN FRAGE KOMMENDEN RECHTSGEBIETE 23 I. DER DESIGNSCHUTZ IN DEN USA 27 A. Patentrecht

Mehr

3. Regionaltreffen SÜDWEST der Financial Expert Association e.v. (FEA) Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft. Dr.

3. Regionaltreffen SÜDWEST der Financial Expert Association e.v. (FEA) Der Prüfungsausschuss der Aktiengesellschaft. Dr. 3. Rff SÜDWES d Ep.V. (E) D üfh d khf zh fü Bd (f Objk) D. Bh 11. Okb 2011, S Übbk 1. Gd d üf- d Übwhpfh 2. fb d üfh 3. Bhhw: D üfh d khf: fd fü d fh 4. W Hw 2 2011 D h GmbH Whfpüfhf 1. Gd d üf- d Übwhpfh

Mehr

Die Einordnung des Designschutzes in das Geschmacksmuster-, Urheber-, Marken- und Patentrecht

Die Einordnung des Designschutzes in das Geschmacksmuster-, Urheber-, Marken- und Patentrecht Ulrike Koschtial Die Einordnung des Designschutzes in das Geschmacksmuster-, Urheber-, Marken- und Patentrecht Ein Vergleich der Rechtslage in den USA mit den neuesten Entwicklungen auf europäischer Ebene

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 !"# $% &'' %( ) ( *% +, ( -./01+ 0, ( #+,. -#./02 %20 (%, $ (#& $"3"451 % 6 # (', #, % $ 2#, ( *%, 1'+, 78 06, 6,,, % ( 9 %%( 02 ''%% ( * %8. ' 0 7 ( %,8(8 : "::34 1 %% 0$* :; < %%

Mehr

1&382 182 UJ3&J /N JB -=PT\=- "O[FJHF &" + &,/ // 1,!" & B! #2C/KC C/ -#B M#B B #/H#H N#B!#4< -64 4 - IR /4KH#4 C/4!!/#!/ -HK4+C- BQ# B#+#4. &#CH K4! 4 - *( /4KH#4 L #B. B #/H B. C#2 CH 927HQ2/ - #/4C#H.

Mehr

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$ <, "6;$ #=> 5 7# "6;$

% &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1#  8 9: &6.$ 5'! ## ;)6$ <, 6;$ #=> 5 7# 6;$ 953! "#$ % &#'! (! )% *'! +,! -! &./# 0 1 2 3 (4 3 5'! 3! 34#'! ( 1# 6'! 7 6 1# " 8 9: &6.$ 5'! ## ";)6$

Mehr

Wasser da$ \sie Ö{se. Maße hei# Schluss-$: $ an Stelle des $ kurzer Anstrich für \s: \ an Stelle des \ langer Anstrich für {s: { an Stelle des {

Wasser da$ \sie Ö{se. Maße hei# Schluss-$: $ an Stelle des $ kurzer Anstrich für \s: \ an Stelle des \ langer Anstrich für {s: { an Stelle des { Die Grünewalt VA Vereinfachte Ausgangsschrift (VA) ist eine Lateinschrift. Sie wurde von Dr. Heinrich Grünewald aus der 1953 eingeführten Lateinischen Ausgangsschrift (LA) entwickelt und umstrukturiert.

Mehr

"Capital Markets & Risk Management" (8611)

Capital Markets & Risk Management (8611) Wirtschaftswissenschaftlies Zentrum der Universität Basel "Capital Markets & Risk Management" (8611) Dozenten: Prof. Dr. Heinz Zimmermann Dr. Patrick Wegmann Wintersemester 00/003 Inhalt! "#$% &#$'() *!+,

Mehr

Rund um den EU Heimtierausweis. Innergemeinschaftliche Verbringung. Drittlandeinfuhren VO 998/2003 EG

Rund um den EU Heimtierausweis. Innergemeinschaftliche Verbringung. Drittlandeinfuhren VO 998/2003 EG Rund um den EU Heimtierausweis Innergemeinschaftliche Verbringung Drittlandeinfuhren Dr. Roland Vecernik-Sautner VO 998/2003 EG Reiseverkehr Definition Heimtier Bescheinigung/Heimtierausweis Bedingungen

Mehr

! " # $ $ % # & ' ( ) $ * +, * --$$$ -. * *- / 0 $ 1! + 2 (! # & %! 3 # 4 1 + + "

!  # $ $ % # & ' ( ) $ * +, * --$$$ -. * *- / 0 $ 1! + 2 (! # & %! 3 # 4 1 + + ! " # $ $ % # & ' ( ) $ * +, * --$$$ -. * *- / 0 $ 1! + 2 (! # & %! 3 # 4 1 + + " 2 #) 5! " # $ * * + 65 67 65 * '. 6 89 6: & $ ; 2 3 ++ % # 4 ;8 # :2 % & ' ( ) * '+ #,& ' # $ %; < = = +> -. / 0 1 11 -.

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Budapest - Wien - Salzburg - München

Budapest - Wien - Salzburg - München Budapest - Wien - Salzburg - München Hnover Hbf Frkfurt Attng-Puchheim Vöcklruck 96 5 45 7 0 Frkfurt 6 6 90 7 6 9 5 0 5 4 5 7 6 00 6 46 6 6 4 6 45 6 4 7 00 7 06 7 7 4 9/ 7 5 46 4 5 6 4 4 9 5 9 00 9 40

Mehr

ROSIS-System Datenformate Beschreibung, Revision 2.1, 1. August 2000 19. März 2003

ROSIS-System Datenformate Beschreibung, Revision 2.1, 1. August 2000 19. März 2003 ROSIS-System Datenformate Beschreibung, Revision 2.1, 1. August 2000 19. März 2003 19. März 2003 1 Inhalt Überblick 3 DSU-Ausgangsdaten Datei-Aufbau 4 Beispiel 5 Definitions-Header 6 Parameter-Header 7

Mehr

TQ Sicherheits- und Qualitätsmanagement. Deutsche Bahn AG Josef Stoll Leiter Sicherheits- und Qualitätsmanagement, TQ 13.09.2013

TQ Sicherheits- und Qualitätsmanagement. Deutsche Bahn AG Josef Stoll Leiter Sicherheits- und Qualitätsmanagement, TQ 13.09.2013 ä D B AG Jf L ä, 13.09.2013 ä () R k z Gppfk p D Kzk V DB AG Vz Fz/ C Cp, Dz R k Ifk D k & & ä ä O If E Ekf U Uw K M Gppfk vfk fk D B AG Jf 13.09.2013 2 D Fü / x B ä Jf, Gäz, M G Fk Dk A A Kff I Ipk E

Mehr

61%'(789'%'( 169& &''&8''%$7$%'9361%'(' %'99& &''&8':$'$%'9361%'( 9 ! "!#$% &#! * +!$ &761%'(789'%'(5%99%$9' ;87'9&'8<<-3&,#('$<&( %'9&7(6&(#-='%,#,

61%'(789'%'( 169& &''&8''%$7$%'9361%'(' %'99& &''&8':$'$%'9361%'( 9 ! !#$% &#! * +!$ &761%'(789'%'(5%99%$9' ;87'9&'8<<-3&,#('$<&( %'9&7(6&(#-='%,#, !"#$%&'(&)%*++,-.-"/-,-012*++,-.-"/-,,-,/&''*$3*44555-1&- 61%'(789'%'( 169& &''&8''%$7$%'9361%'(' %'99& &''&8':$'$%'9361%'( 9! "!#$% &#! '"!(#!)) * +!$ &761%'(789'%'(5%99%$9' ;87'9&'8

Mehr

1 Begriffsbestimmungen

1 Begriffsbestimmungen Gesetz zur Beschränkung des Verbringens oder der Einfuhr gefährlicher Hunde in das Inland (Hundeverbringungs- und - einfuhrbeschränkungsgesetz - HundVerbrEinfG) HundVerbrEinfG Ausfertigungsdatum: 104.2001

Mehr

$%%#% -23 *'4&+*33&+& &'5+&'2+4&+!! " " )01 #!! -+.)*" -+.6,)*!,!' #!! -+. 8 +/)*',,! #!! " = +/ #!! 74!%*0%(** #!! " 8!'.DE!4;)*

$%%#% -23 *'4&+*33&+& &'5+&'2+4&+!!   )01 #!! -+.)* -+.6,)*!,!' #!! -+. 8 +/)*',,! #!!  = +/ #!! 74!%*0%(** #!!  8!'.DE!4;)* !"## $%%#% &')*+',&)-.*)-)*+ &'+-/*'- )01-23 *'4&+*33&+& &'5+&'2+4&+!! " " #!!$!%&!')* +, )*)!) #!! -+. +/!*!')& &)* #!+/!, )** 0! %1 2*) 0!34) ** # 5 )) #!! -+.)*" -+.6,)*!,!' "74!)*8 #!! -+. 8 +/)*',,!

Mehr

MLB Charity Fashion Show

MLB Charity Fashion Show MLB Charity Fashion Show ein Event für MLB Charity Fashion Show ein Event für krebskranke Kinder Sponsorenkonzept Sponsorenkonzept Eine Fashion Show zur Unterstützung der gemeinnützigen Organisation: Eine

Mehr

! $ (! )!!&*!"#$ %&!#$!

! $ (! )!!&*!#$ %&!#$! ! "##! $!%& $' (! )!!&*!+!"#$ %&!#$! #'($!)*+ "*,- "#./(0.1 "!21 ""3,( 1 4)# 4#', 5# 4!0# 6.*2.## #*789%'28)#! $ :*#" $###" $#!*(#" $!2: :;#" $!#);#4 $!!?8# $!"2#$ $!4@ #$ $! 7AB38B?8 3+#$ $!$* #$ $!28#-

Mehr

Wien Westbahnhof Kledering Parndorf Ort Neusiedl am See Eisenstadt Ostbahn Wien Hbf Hegyeshalom Gyır Pamhagen. Wien Hbf Hegyeshalom Gyır Pamhagen

Wien Westbahnhof Kledering Parndorf Ort Neusiedl am See Eisenstadt Ostbahn Wien Hbf Hegyeshalom Gyır Pamhagen. Wien Hbf Hegyeshalom Gyır Pamhagen Wien Westbahnhof Ot Ostbahn Hegyeshalom Weitee Züge - Batislava siehe Fahplbild 701 Gesamtvekeh - siehe Fahplbild 70 Gesamtvekeh - Fetöszentmiklos siehe Fahplbild 71 Wien Hütteldof ««S Lzendof-Rnesdof

Mehr

Jugend forscht Stiftung Jugend-Forscht e.v. Thema der vorliegenden Arbeit:

Jugend forscht Stiftung Jugend-Forscht e.v.  Thema der vorliegenden Arbeit: Jugend forscht 2011 Fachgebiet: Mathematik Stiftung Jugend-Forscht e.v. http://www.jugend-forscht.de Thema der vorliegenden Arbeit: Mustererkennung von Nana Reinhardt, Arina Hornscheidt und Mona Rüdiger

Mehr

Betrieblicher Maßnahmenplan zur Bekämpfung von Tierseuchen

Betrieblicher Maßnahmenplan zur Bekämpfung von Tierseuchen Betrieblicher Maßnahmenplan zur Bekämpfung von Tierseuchen Entsprechend 3 des seit 1. Mai 2014 geltenden Tiergesundheitsgesetzes hat der Tierhalter folgende Pflichten: 1. dafür Sorge zu tragen, dass Tierseuchen

Mehr

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e g a s t l o g i n c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e g a s t l o g i n c h a p t e r Chapter 1 : þÿ b e t a t h o m e g a s t l o g i n c h a p t e r þÿ A n b i e t e r h a t s i c h a b e r m i t t l e r w e i l e a u s d e m d e u t s c h e n M a r k t z u r ü c k g e z o g e n.. s p

Mehr

KAMMRELAIS N. V23154-D0 Größe II. Größe II

KAMMRELAIS N. V23154-D0 Größe II. Größe II V23154-C0 Größe I V23154-D0 Größe II Kontaktfedersätze mit Einfach- oder Doppelkontakten Staubgeschützt Mit Einzellötanschlüssen, versilbert Steckbar und für Schraubbefestigung Größe I Gewicht etwa 20

Mehr

IHK-Bezirk als Innovationstreiber in Hessen Die patentaktivsten Wirtschaftszweige

IHK-Bezirk als Innovationstreiber in Hessen Die patentaktivsten Wirtschaftszweige IHK-Bezirk als Innovationstreiber in Hessen Die patentaktivsten Wirtschaftszweige nmann77 Fotolia tilialucida Fotolia Boggy Fotolia Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg Wir machen uns stark für

Mehr

Beilage 1 zu DE 1 /Version 8 Rückmeldung am SH Rotfleisch

Beilage 1 zu DE 1 /Version 8 Rückmeldung am SH Rotfleisch Beilage 1 zu DE 1 /Version 8 Rückmeldung am SH Rotfleisch 1. Ante mortem Veränderungen A, B:Krankheiten der Liste OIE Krankheiten gemeinsam für mehr als eine Tierart A 010 Maul- und Klauenseuche A 030

Mehr

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ""#$%& %!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! $'!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

Euklides: Dedomena. Was gegeben ist.

Euklides: Dedomena. Was gegeben ist. Euklides: Dedomena. (Die "Data" des Euklid) Was gegeben ist. Verzeichnis der Lehrsätze Dedomena Ins Deutsche übertragen von Dr. phil. Rudolf Haller mit Benützung von Euclidis Opera Omnia, ediderunt I.

Mehr

Flughafen Wien (VIE) Wien St. Pölten Linz Westbahn

Flughafen Wien (VIE) Wien St. Pölten Linz Westbahn Flughafen Wien (IE) Wien Pölen Linz Wesbahn Weiee Züge (Bahnseige -2) - Wien Meidling - Wien Hüeldof siehe Fahplbild 900, eiee Züge Wien Wesbf - Pölen Hbf siehe Fahplbilde 0, ¾ Zusieg im Nahvekeh (RE,

Mehr

Herren-Short Felix Angenehmer Tragekomfort dank elastischer Polyestermischung. Innenslip, 2 Eingrifftaschen, Klettverschluss. Gr.

Herren-Short Felix Angenehmer Tragekomfort dank elastischer Polyestermischung. Innenslip, 2 Eingrifftaschen, Klettverschluss. Gr. Güg b 3 Dm-B -B BC-C m äbg P G 34 44 [337 Fü 34⁹⁹ g V j G! H- Fx Agm gm Pmg I Eg K G X XL [48 3⁹⁹ -%Rb Dm H Obg! Güg b N m G Jb RbA mbb % - Rb! m F H G b G Rb b m N mb Jb A üg GRA D-Fg INERPOR! Fü A ü

Mehr

Archimedes. Auszug aus Über den Schwerpunkt ebener Flächen (um 250 v.c.)

Archimedes. Auszug aus Über den Schwerpunkt ebener Flächen (um 250 v.c.) Archimedes Auszug aus Über den Schwerpunkt ebener Flächen (um 250 v.c.) Quelle: Archimedes: Die Quadratur der Parabel und Ueber das Gleichgewicht ebener Flächen oder ueber den Schwerpunkt ebener Flächen.

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2013 Ausgegeben am 28. November 2013 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2013 Ausgegeben am 28. November 2013 Teil II 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2013 Ausgegeben am 28. November 2013 Teil II 382. Verordnung: CRR-Mappingverordnung CRR-MappingV 382. Verordnung der Finanzmarktaufsichtsbehörde

Mehr

Aristarch von Samos. Auszug aus Von den Größen und Entfernungen der Sonne und des Mondes (ca. 260 v.c.)

Aristarch von Samos. Auszug aus Von den Größen und Entfernungen der Sonne und des Mondes (ca. 260 v.c.) Aristarch von Samos Auszug aus Von den Größen und Entfernungen der Sonne und des Mondes (ca. 260 v.c.) Quelle: Heath, Thomas L.: Aristarchus of Samos, the ancient Copernicus: a history of Greek astronomy

Mehr

Alg II und Unterkunftskosten

Alg II und Unterkunftskosten Merkblatt B4 Alg II und Unterkunftskosten Arbeitslosen Zentrum Düsseldorf Im Rahmen der Leistungsberechnung von Alg II werden grundsätzlich Kosten der Unterkunft (Kaltmiete und Nebenkosten) und auch die

Mehr

Wien Hbf Wien Meidling Wiener Neustadt Payerbach-Reichenau Südbahn

Wien Hbf Wien Meidling Wiener Neustadt Payerbach-Reichenau Südbahn Hbf Meidling er Neustadt Südbahn Weitere Züge Florids - Meidling siehe Fahrplbild 900 Weitere Züge Meidling - er Neustadt siehe Fahrplbild 511 Weitere Züge - siehe Fahrplbild 720 Weitere Züge Meidling

Mehr

Erläuterungen zur GVDE-Bescheinigung (1) Teil 1

Erläuterungen zur GVDE-Bescheinigung (1) Teil 1 Erläuterungen zur GVDE-Bescheinigung (1) Allgemeines: Die Bescheinigung ist in Großbuchstaben auszufüllen. Wenn in ein Feld nichts einzutragen ist oder die Angabe entfällt, so ist das gesamte nummerierte

Mehr

Rechtliche Grundlagen der Meldung von Infektionskrankheiten in der Veterinärmedizin

Rechtliche Grundlagen der Meldung von Infektionskrankheiten in der Veterinärmedizin Rechtliche Grundlagen der Meldung von Infektionskrankheiten in der Veterinärmedizin F. J. Conraths & Carolina Probst Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Institut für

Mehr

Advanced Encryption Standard. Copyright Stefan Dahler 20. Februar 2010 Version 2.0

Advanced Encryption Standard. Copyright Stefan Dahler 20. Februar 2010 Version 2.0 Advanced Encryption Standard Copyright Stefan Dahler 20. Februar 2010 Version 2.0 Vorwort Diese Präsentation erläutert den Algorithmus AES auf einfachste Art. Mit Hilfe des Wissenschaftlichen Rechners

Mehr

*+!$ +,) -./ .).)$")-> / +- ) >?$66 " 55 @# '$"" " $# > 8"#" 1'$ +- # # # A$/$ $ "@ B4#$ " ""$8 "$ B $# #/ ' ;3 $$) # >" ",""'$$/ $# # ;$ $

*+!$ +,) -./ .).)$)-> / +- ) >?$66  55 @# '$  $# > 8# 1'$ +- # # # A$/$ $ @ B4#$  $8 $ B $# #/ ' ;3 $$) # > ,'$$/ $# # ;$ $ !"#$%!"# $% ' ' %$ $"#' (()" *+!$ +,) -./ 0$/'+23/$//4#,""' 5#$/6$/4#789')5)#$'6$678$',: #;$ $'$"6$0'/'5#$$) 23/$/7" '#$ #

Mehr

Seiten 6 / 7 / 8 / 9 Berechnungen mit Pythagoras in der Ebene 1 Tipps:

Seiten 6 / 7 / 8 / 9 Berechnungen mit Pythagoras in der Ebene 1 Tipps: Seiten 6 / 7 / 8 / 9 Berechnungen mit Pythagoras in der Ebene 1 Tipps: a= b= c= a) 15 cm 6 cm 61 =16.16 b) 148 cm 65137 =807.55 81 cm c) 155.5 =1.46 15 cm 19.5 cm d) 16 cm.5 cm 61.065 =16.16 e) 13 cm cm

Mehr

Seiten 7 / 8 Aufgaben Punktmengen (Die Lösungen sind verkleinert gezeichnet) 1 a) Problemanalyse

Seiten 7 / 8 Aufgaben Punktmengen (Die Lösungen sind verkleinert gezeichnet) 1 a) Problemanalyse Seiten 7 / 8 Aufgaben Punktmengen (Die Lösungen sind verkleinert gezeichnet) 1 a) Problemanalyse k mam 1. näher bei M als bei A (Entfernung von 2 Punkten) 2. weniger als 35mm von A entfernt (Entf. von

Mehr

Datenblatt. Drehstrommotoren mit Käfigläufer, Bremsmotoren Bremsentyp Stromag. Hersteller. Kontakt. VEM motors GmbH Carl-Friedrich-Gauß-Straße 1

Datenblatt. Drehstrommotoren mit Käfigläufer, Bremsmotoren Bremsentyp Stromag. Hersteller. Kontakt. VEM motors GmbH Carl-Friedrich-Gauß-Straße 1 Datenblatt 06.07.2015 ER ST ELLT M IT VEM- KAT ALOG, VER SION 7. 40 Hersteller VEM motors GmbH Carl-Friedrich-Gauß-Straße 1 D-38855 Wernigerode Kontakt Mauer Antriebstechnik ohg Rahlstedter Grenzweg 13

Mehr

Kryptographie. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve.

Kryptographie. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. Die Geschichte von Alice, Bob und Eve. D G A, B E K B E J Bö A D G A, B E D G A, B E W : Sü D Z E G S 00 C. K ö K. Vü E () = Eü D () = Vü K Sü C. E S P (. C.) K ü ä Z. B S. G Sü: B S. E Gß C-C J C Vü ü B T. J B P A. G Sü. Fü V R B T: HFDIIANNS

Mehr

Die Befehle mit dem Ziel IP sind nichts anderes als Sprungbefehle, sie sind unten noch mal aufgeführt.

Die Befehle mit dem Ziel IP sind nichts anderes als Sprungbefehle, sie sind unten noch mal aufgeführt. Die Befehle des Modellrechners in übersichtlichen Tabellen: Alle Opcodes sind Hexadezimal angegeben (s.u.). 1.) Die Ladebefehle zwischen den einzelnen Registern. In der oberen Zeile steht jeweils die Quelle

Mehr

Jahresabschluss. zum 31. Dezember Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt

Jahresabschluss. zum 31. Dezember Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 S der Land Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt Thüringen Aktivseite Jahresbilanz zum 31. Dezember 2014 31.12.2013 EUR EUR EUR TEUR 1. Barreserve a) Kassenbestand 8.060.810,68

Mehr

Commerzbank Sports & More Bavarian TT-Race

Commerzbank Sports & More Bavarian TT-Race Bayerischer Tischtennis-Verband e.v. Commerzbank Sports & More Bavarian TT-Race Spielsystem Turnierserie Der Bayerische Tischtennis-Verband veranstaltet ab dem Jahr 2014 eine bayernweite Turnierserie,

Mehr

Wien Baden Wr. Neustadt Payerbach-Reichenau

Wien Baden Wr. Neustadt Payerbach-Reichenau : : Wr. Neustadt Fahrpl 2016 gültig 13. 1 201 Fahrplfragen und Streckeninformationen mit allen aktuellen Daten unter oebb.at Zustieg in REX, R- und S-Bahn-Züge nur mit gültiger Fahrkarte, außer Stationen

Mehr

Schnellstartanleitung G-Code/EEC-2400

Schnellstartanleitung G-Code/EEC-2400 Schnellstartanleitung G-Code/EEC-2400 Dieses Manual enthält Informationen zur Installation und Basiskonfiguration Ihres IP-Moduls. 1. Modul Videosystem- Schalter (PAL/NTSC) PAL OFF NTSC Resettaster * Die

Mehr

Das. Ein Update. Insel Riems. Tübingen. Wusterhausen. Friedrich-Loeffler-Institut

Das. Ein Update. Insel Riems. Tübingen. Wusterhausen. Friedrich-Loeffler-Institut Das Ein Update Tübingen Insel Riems Jena Wusterhausen Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere Forschungsanstalt Insel Riems Staatliche Forschungsanstalt Insel Riems Reichsforschungsanstalt

Mehr

VERTRAGLICHE BEGRENZUNGEN DER AUSLÄNDISCHEN STEUERN (Stand:1. Januar 2016) Übersicht über die zulässigen Steuersätze in Prozenten Aa)

VERTRAGLICHE BEGRENZUNGEN DER AUSLÄNDISCHEN STEUERN (Stand:1. Januar 2016) Übersicht über die zulässigen Steuersätze in Prozenten Aa) Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF Steuern Bilaterale Steuerfragen 1.1.216 VERTRAGLICHE BEGRENZUNGEN DER AUSLÄNDISCHEN STEUERN (Stand:1. Januar

Mehr

Herstellung Bilder: Hotel Crystal, Martin Lugger, Franz Gerdl, fotolia.com

Herstellung  Bilder: Hotel Crystal, Martin Lugger, Franz Gerdl, fotolia.com Hg www.dk.; Bd: H Cy, M Lgg, Fz Gd, f. D... d d w I: S, Dpfbd, Ifkb, Swd, Kf, W-Hg, P Bdw, Fkwdg, d d d... F C & C Hb Hwg 5 A-6380 S. J T Tf +43 5352 62630 Fx +13 f@-y. www.-y. p K A I d K b Ef g P S Ezp

Mehr

Chapter 1 : þÿ r i s u l t a t i s e r i e b e t t e m p o r e a l e c h a p t e r

Chapter 1 : þÿ r i s u l t a t i s e r i e b e t t e m p o r e a l e c h a p t e r Chapter 1 : þÿ r i s u l t a t i s e r i e b e t 3 6 5 t e m p o r e a l e c h a p t e r þÿ g e f ü h r t, w u r d e. B e t f a i r, m i t S i t z i n L o n d o n, e r m ö g l i c h t e s S p i e l e r

Mehr

ech-0106 - Spezifikation für das System Versichertenkarte Offline Card-to-Card Authentication and Authorization

ech-0106 - Spezifikation für das System Versichertenkarte Offline Card-to-Card Authentication and Authorization E-Government-Standards Seite 1 von 23 ech-0106 - Spezifikation für das System Versichertenkarte Offline Card-to-Card Authentication and Authorization Name Standard-Nummer Kategorie Feinspezifikation C2C-Authentisierung

Mehr

Stundenplan 2015/16. M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7:45 8:25 8:25 9:05 9:15 9:55 9:55 10:35

Stundenplan 2015/16. M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag 7:45 8:25 8:25 9:05 9:15 9:55 9:55 10:35 M1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Werken 1 Kl 508 Geographie Fn 513 Deutsch Fö 612 Geschichte Mü 406 BG Fm 422 Arithmetik & Algebra Wm 406 Englisch Bh 201 Geometrie Wm 406 Arithmetik & Algebra

Mehr

Verordnung über die Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten im Verkehr mit Drittstaaten

Verordnung über die Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten im Verkehr mit Drittstaaten [Signature] [QR Code] Verordnung über die Ein-, Durch- und Ausfuhr von Tieren und Tierprodukten im Verkehr mit Drittstaaten (EDAV-DS) Änderung vom Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung

Mehr

Wertpapierprospekt UNTERNEHMENSANLEIHE. Stabile Erträge mit deutschen Immobilien ISIN: DE000A1KQ1N3 WKN: A1KQ1N

Wertpapierprospekt UNTERNEHMENSANLEIHE. Stabile Erträge mit deutschen Immobilien ISIN: DE000A1KQ1N3 WKN: A1KQ1N Wertpapierprospekt UNTERNEHMENSANLEIHE Stabile Erträge mit deutschen Immobilien ISIN: DE000A1KQ1N3 WKN: A1KQ1N ! "#!$%& '!! (!" "#$%#$ )!& '() *( + ) '),!!-.$),)$, % 0$!,) 1$'() $ #$ () 2,)( 023 "4546

Mehr

Blauzungenkrankheit. Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) Regelungen während der Flugzeit der Vektoren

Blauzungenkrankheit. Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) Regelungen während der Flugzeit der Vektoren Blauzungenkrankheit Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) Regelungen während der Flugzeit der Vektoren 20km Zone Gefährdungsgebiet Verbringen von Schlacht-, Zuchtund

Mehr

Standardtastatur Deutsch, Schweiz Die Deutschschweizer-Tastatur hat fünf Tottasten (Tottaste, Zeichen Sonderzeichen):

Standardtastatur Deutsch, Schweiz Die Deutschschweizer-Tastatur hat fünf Tottasten (Tottaste, Zeichen Sonderzeichen): Standardtastatur Deutsch Schweiz Die DeutschschweizerTastatur hat fünf Tottasten (Tottaste Zeichen Sonderzeichen) 1 2 @ 3 # 4 ^ ` ~ 5 6 7 8 9 0 ' ^ ~ Q W E R T Z U I O < \ A S D F G H J K L Y X C V B N

Mehr

Institut für Mathematik Geometrie und Lineare Algebra J. Schönenberger-Deuel. Aufgabe 1. Wir geben nur zwei von sehr vielen möglichen Strategien.

Institut für Mathematik Geometrie und Lineare Algebra J. Schönenberger-Deuel. Aufgabe 1. Wir geben nur zwei von sehr vielen möglichen Strategien. Lösungen Übung 13 Aufgabe 1. Wir geben nur zwei von sehr vielen möglichen Strategien. a) Strategie 1 (nächster Nachbar): Jedes Mal reist der Reisende vom Punkt, wo er gerade ist, zur nächstgelegenen Stadt,

Mehr

Interpretationshilfe für den Tierverkehr zwischen Österreich und den Nachbarstaaten sowie für Verbringungen innerhalb Österreichs Stand

Interpretationshilfe für den Tierverkehr zwischen Österreich und den Nachbarstaaten sowie für Verbringungen innerhalb Österreichs Stand Verordnung (EG) Nr. 1266/2007 der Kommission vom 26. Oktober 2007 mit Durchführungsvorschriften zur Richtlinie 2000/75/EG des Rates hinsichtlich der Bekämpfung, Überwachung und Beobachtung der Blauzungenkrankheit

Mehr

Mitteilung von Thomas Lie An: J. H. C. Ziegenberger. Ogg erhalten. schickt.

Mitteilung von Thomas Lie An: J. H. C. Ziegenberger. Ogg erhalten. schickt. Ny O Kb_TB 09.11.2012 9:56 U S 1 M J. H. C. Zb A: T L L k H ö f w Af w F A»Wk Fk Ek A Vk z k -M p k«. E b B w Vw Pä W bb. A A Fk füfz F J b ä Q w Lw K öß T Gf fü. Ew b G. b. Z C. H J. Lk M L fk A: T Tp

Mehr

* % $. $ * % (.( * $ %, - $ - " -*%%( % - $ %% $ ( - $ % % $" $* * % ( *% $ ( * *(% - %% $$ * % + %( *% % # $ $ % %% *%! $(, ( $ $ -*$ $!! * ( $ (%" )//& ( *, $ %% " +$ % % $ (" $ " $ * # & (# & ## ( +

Mehr

:Q"9H:>H5 GD# W@O@ D 5 GD )DWW 7H @=DWW 4G D =DWW 7H @JDWW 4G >D @WDWW 7H @JDWW 4G TTTDHM'T D%' 7MM' 2' '< 7' '7 P"4P

Mehr

Schnellstartanleitung G-Code/EEN-2040

Schnellstartanleitung G-Code/EEN-2040 Schnellstartanleitung G-Code/EEN-2040 Dieses Manual führt Sie durch die Grundlagen der Installation und Basiskonfiguration Ihres IP-Gerätes. 1. Kabelanschluss am IP Gerät Schliessen Sie alle notwendigen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Information des Aufsichtsrats 1. I. Fragen zur Informationsversorgung 1

Inhaltsverzeichnis. Teil A Information des Aufsichtsrats 1. I. Fragen zur Informationsversorgung 1 VII Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 4, Auflage Aus dem Vorwort zur 3. Auflage 2002 Aus dem Vorwort zur 2. Auflage 1996 Aus dem Vorwort zur 1. Auflage 1991 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Aufgaben Geometrie Lager

Aufgaben Geometrie Lager Schweizer Mathematik-Olympiade Aufgaben Geometrie Lager Aktualisiert: 26. Juni 2014 Starter 1. Zwei Städte A und B liegen auf verschiedenen Seiten eines Flusses. An welcher Stelle muss eine Brücke rechtwinklig

Mehr