Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis"

Transkript

1 Marsbruchstraße Dortmund Postfach: Dortmund Telefon (0231) Telefax (0231) Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P Gegenstand: Schlösser und Verschlüsse des BKS- Schlossserie 19 Ausführungen entsprechend der Zusammenstellung in der Anlage. Verwendungszweck: Selbsttätig verriegelnder Verschluss für 1flügelige Feuerschutztüren und den Gangflügel 2flügeliger Feuerschutztüren. Antragsteller: BKS GmbH Postfach D Velbert Ausstellungsdatum: 11. Dezember 2008 Geltungsdauer bis: 11. Dezember 2013 Aufgrund dieses allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses ist der obengenannte Gegenstand nach den Landesbauordnungen verwendbar. Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis umfasst 6 Seiten und 1 Anlage. Diese Ausfertigung ersetzt das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis vom

2 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nr vom Seite 2 von 6 1 Gegenstand und Verwendungsbereich 1.1 Gegenstand Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis gilt für die Herstellung der in der Anlage 1 aufgeführten Einsteckschlösser und Verschlüsse und für deren Verwendung als Verschluss für 1- und 2flügelige Feuerschutz- und Rauchschutztüren Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis dient nicht als Nachweis der Eignung der angegebenen Schlösser für Türen in Rettungswegen Details zu den Ausführungsvarianten gehen aus der Zusammenstellung in der Anlage 1 zu diesem Prüfzeugnis hervor. 1.2 Verwendungsbereich Die Schlösser und Verschlüsse dürfen nur in einflügeligen Drehflügeltüren und an zweiflügeligen Drehflügeltüren nur in Kombination mit den angegebenen Standflügelverriegelungen (siehe Anlage 1) verwendet werden Die Schlösser und Verschlüsse dürfen ohne weiteren Nachweis bis zu einem max. Türblattgewicht und einer max. türflügelbreite von 1500mm verwendet werden Die Schlösser und Verschlüsse dürfen erst dann an Feuer- und Rauchschutztüren verwendet werden, wenn sie in den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen (Feuerschutztür) bzw. dem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (Rauchschutztür) oder in den den vorgenannten Dokumenten zugeordneten technischen Unterlagen aufgeführt wurden. Hierzu können ggf. ergänzende Prüfungen nach DIN ), DIN EN ), DIN ) oder DIN ) notwendig werden. Zuständig hierfür ist die Prüfstelle, welche die entsprechenden Prüfungen der betreffenden Türenbauart durchführte Die Schlösser und Verschlüsse dürfen nur in Verbindung mit Türschließern nach DIN ), DIN ) oder DIN EN ) an Drehflügeltüren verwendet werden An 2flügeligen Türen dürfen die Schlösser und Verschlüsse nur zusammen mit gegen Fehlbedienung gesicherten Standflügelverschlüssen eingesetzt werden. Ausgenommen hiervon sind die in der Anlage 1 zur Verwendung mit entsprechenden Standflügelverschlüssen gekennzeichneten Schlösser Die Schlösser und Verschlüsse dürfen ohne weiteren Nachweis nur in trockenen Räumen mit nicht korrosiver Umgebungsluft eingesetzt werden Schlösser und Verschlüsse mit Panik- bzw. Fluchttürfunktion dürfen erst dann an Türen in Rettungswegen (Fluchttüren) verwendet werden, wenn die Übereinstimmung der Schlösser mit den Anforderungen der DIN EN ) bzw. DIN EN ) nachgewiesen wurde. 2 Anforderungen an das Bauprodukt 2.1 Allgemeines Die Schlösser und Verschlüsse müssen den Bestimmungen dieses allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses sowie den Angaben der in der Prüfstelle des Materialprüfungsamtes Nordrhein-Westfalen (MPA NRW) hinterlegten Detailzeichnungen entsprechen Der Hersteller hat die Schlösser und Verschlüsse, soweit notwendig, mit einer Einbau-, Einstellund Wartungsanleitung auszuliefern Eigenschaften Die Schlösser müssen den Anforderungen an die Dauerfunktionstüchtigkeit nach DIN ) entsprechen Kennzeichnung

3 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nr vom Seite 3 von Auf dem Stulp jedes Verschlusses müssen folgende Angaben dauerhaft angebracht sein: das Herstellungsjahr, das Herstellerzeichen, das Übereinstimmungszeichen Ü in verkleinerter Form, ein von der fremdüberwachenden Stelle zugewiesenes Kennzeichen, Werkseigene Produktionskontrolle Der Hersteller hat eine werkseigene Produktionskontrolle einzurichten, die eine gleichmäßige Güte der produzierten Schlösser gewährleistet. Hierbei sind neben produktionsbegleitenden Kontrollen hauptsächlich Kontrollen und Prüfungen am fertigen Produkt durchzuführen. Es ist der laufenden Produktion je Schlosstyp vierteljährlich mindestens ein Schloss wahllos zu entnehmen und auf Einhaltung der Anforderungen zu prüfen. Die entnommen Schlosstypen sind dabei so zu variieren, dass die Prüfhäufigkeit weitgehend der Fertigungshäufigkeit entspricht. Die Prüfung gleicher Bauteilgruppen (Baukastensysteme) kann hierbei berücksichtigt werden. Weitere Einzelheiten dazu regelt ggf. der Überwachungsvertrag. Sämtliche Prüfergebnisse der werkseigenen Produktionskontrolle sind aufzuzeichnen und mindestens fünf Jahre aufzubewahren. Die Aufzeichnungen sind der Überwachungsstelle vorzulegen. Es gelten die Bestimmungen der Bauregelliste A 9) zur werkseigenen Produktionskontrolle sowie die Angaben der DIN zur werkseigenen Produktionskontrolle. 3 Übereinstimmungsnachweis Der Nachweis der Übereinstimmung mit diesem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis ist entsprechend Bauregelliste A Teil 2 9), lfd. Nr. 2.11, für jedes Herstellwerk mit einem Übereinstimmungszertifikat durch eine anerkannte Zertifizierungsstelle zu erbringen. Hierzu hat der Hersteller eine hierfür anerkannte Zertifizierungsstelle und für die Durchführung der notwendigen Fremdüberwachung eine hierfür anerkannte Fremdüberwachungsstelle einzuschalten. Hinsichtlich der Durchführung der Fremdüberwachung gelten die Bestimmungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) 10) bzw. die Angaben der DIN ). Die Fremdüberwachung hat mindestens zweimal jährlich zu erfolgen. Auf eine Probenahme mit anschließender Produktprüfung nach DIN ) in der Prüfstelle kann verzichtet werden, wenn eine ausreichende Anzahl an Produktprüfungen im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle durch den Hersteller durchgeführt wurden und die Prüfstelle aufgrund anderer aktueller Prüfungen über eine ausreichende Erfahrung mit den Schlösser und Verschlüssen nachweisen kann. 4 Übereinstimmungszeichen ( Ü-Zeichen ) Jedes Bauprodukt muss vom Hersteller mit dem Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen) nach den Übereinstimmungszeichen-Verordnungen 12) der Länder gekennzeichnet werden. Das Ü- Zeichen ist mit den vorgeschriebenen Angaben auf dem Bauprodukt oder auf seiner Verpackung (als solche gilt auch ein Beipackzettel) oder, wenn dies nicht möglich ist, auf dem Lieferschein anzubringen. 5 Rechtsgrundlage Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis wird aufgrund der 20 und 22 der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung - (BauO NRW) 13) in Verbindung mit der Bauregelliste A 9) erteilt. Nach 21 a Abs. 2 Satz 2 i.v. mit 21 Abs. 7 Musterbauordnung (MBO) 14) bzw. den entsprechenden Bestimmungen der jeweiligen Landesbauordnungen gilt ein erteiltes allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland.

4 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nr vom Seite 4 von 6 6 Rechtsmittelbelehrung Gegen dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen Marsbruchstraße Dortmund einzulegen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit des Widerspruchs ist der Zeitpunkt des Eingangs der Widerspruchsschrift beim Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen. 7 Allgemeine Hinweise 7.1 Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis ersetzt nicht die für die Durchführung von Bauvorhaben gesetzlich vorgeschriebenen Genehmigungen, Zustimmungen und Bescheinigungen. 7.2 Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis wird unbeschadet der Rechte Dritter, insbesondere privater Schutzrechte erteilt. 7.3 Der Unternehmer hat das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis auf der Baustelle bereitzuhalten. 7.4 Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis darf nur vollständig vervielfältigt werden. Eine auszugsweise Veröffentlichung bedarf der Zustimmung des MPA NRW. Texte und Zeichnungen von Werbeschriften dürfen dem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis nicht widersprechen. Übersetzungen des allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses müssen den Hinweis "Von der erteilenden Prüfstelle nicht geprüfte Übersetzung der deutschen Originalfassung" enthalten. Dortmund, den Im Auftrag Dipl.-Ing. H. Jansen Regierungsbauamtsrat

5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nr vom Seite 5 von 6 8 Normative Verweisungen Dieses allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publikationen. Diese Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen sind nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen nur zu diesem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis, falls sie durch Änderungen oder Überarbeitung eingearbeitet sind. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Publikation (einschließlich Änderungen). 1) DIN : Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Feuerschutzabschlüsse, Abschlüsse in Fahrschachtwänden und gegen Feuer widerstandsfähige Verglasungen, Begriffe, Anforderungen und Prüfungen. 2) DIN EN : Feuerwiderstandsprüfungen für Tür- und Abschlusseinrichtungen - Teil 1: Feuerschutzabschlüsse; Deutsche Fassung EN : ) DIN : Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Feuerschutzabschlüsse, Nachweis der Eigenschaft selbstschließend (Dauerfunktionsprüfung). 4) DIN : Türen; Rauchschutztüren, Bauartprüfung der Dauerfunktionstüchtigkeit und Dichtheit. 5) DIN : Schlösser und Baubeschläge; Türschließer mit hydraulischer Dämpfung, Teil 1: Obentürschließer mit Kurbetrieb und Spiralfeder. 6) DIN : Schlösser und Baubeschläge; Türschließer mit hydraulischer Dämpfung, Teil 4: Türschließer mit Öffnungsautomatik (Drehflügelantrieb). 7) DIN EN 1154 Schlösser und Baubeschläge; Türschließmittel mit kontrolliertem Schließablauf, Anforderungen und Prüfverfahren - Deutsche Fassung EN ) DIN : Schlösser; Einsteckschlösser für Feuerschutzabschlüsse 9) Bauregelliste A, Bauregelliste B und Liste C - Ausgabe 2000/1 - DIBt Sonderheft Nr ) Auflagen und Hinweise für die Tätigkeit von Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen nach den Landesbauordnungen; Mitteilungen DIBt 4/ ) DIN 18200: Überwachungsnachweis für Bauprodukte; Werkseigene Produktionskontrolle, Fremdüberwachung und Zertifizierung von Produkten. 12) Die Übereinstimmungszeichen-Verodnungen der Länder basieren auf dem Muster einer Verordnung über das Übereinstimmungszeichen (Übereinstimmungszeichen-Verordnung ÜZVO) - Fassung April 1994, Mitteilungen DIBt 5/1994. Zusätzlich sind zu beachten die Hinweise zur Durchführung der Übereinstimmungszeichen-Verordnungen (ÜZVO)

6 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nr vom Seite 6 von 6 der Länder, die auf der Grundlage der Muster-ÜZVO - Fassung April erlassen wurden - Stand Oktober , Mitteilungen DIBT 6/ ) Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung - (BauO NRW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. März 2000, GV. NRW 2000, S ) Musterbauordnung -MBO- Fassung Dezember ) DIN EN 1125 Schlösser und Baubeschläge; Paniktürverschlüsse mit horizontaler Betätigungsstange, Anforderungen und Prüfverfahren - Deutsche Fassung EN ) DIN EN 179 Schlösser und Baubeschläge; Notausgangsverschlüsse mit Drücker oder Stoßplatte, Anforderungen und Prüfverfahren - Deutsche Fassung EN 179.

7 Marsbruchstraße Dortmund Postfach: Dortmund Telefon (0231) Telefax (0231) Anlage zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P Gegenstand: Schlösser und Verschlüsse des BKS- Schlossserie 19 Anwendungszweck: Selbsttätig verriegelnder Verschluss für 1flügelige Feuerschutztüren und den Gangflügel 2flügeliger Feuerschutztüren. Antragsteller: BKS GmbH Postfach D Velbert Zeugnisdatum: 11. Dezember 2008 Revisionsstand Datum ersetzt Revision vom Anzahl Seiten geprüft und freigegeben C B; H. Jansen

8 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 2 von 39 Zusammenstellung der Schlösser Artikel Nr. : 1906 Antipanik - Fallenriegelschloss mit Obenverriegelung Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann die Tür jederzeit geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar.

9 Anlage, Revision C vom , zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Artikel Nr. : Stulpmaße : Dornmaße : Entfernung : Seite 3 von Antipanik - Fallenriegelschloss für 2 - flügelige Türen mit Obenverriegelung >= PZ 92, RZ 94 Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann jederzeit die Tür geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

10 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 4 von 39 Artikel Nr. : 1910 Antipanik - Fallenriegelschloß Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar.

11 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 5 von 39 Artikel Nr. : Antipanik - Fallenriegelschloß Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar.

12 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 6 von 39 Artikel Nr. : Secury 1910 Antipanik - Mehrfachverriegelung Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar.

13 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 7 von 39 Artikel Nr. : 1911 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Der Gangflügel ist nun beidseitig begehbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

14 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 8 von 39 Artikel Nr. : Secury 1911 Antipanik - Merhfachverriegelung für 2 - flügelige Türen tulpmaße : >= 20 Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Der Gangflügel ist nun beidseitig begehbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses werden im Fallenriegelschloß die Fallenriegel eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

15 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 9 von 39 Artikel Nr. : 1912 Antipanik - Fallenriegelschloß Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

16 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 10 von 39 Artikel Nr. : Antipanik - Fallenriegelschloß Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

17 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 11 von 39 Artikel Nr. : Secury 1912 Antipanik - Mehrfachverriegelung Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

18 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 12 von 39 Artikel Nr. : 1913 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

19 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 13 von 39 Artikel Nr. : Secury 1913 Antipanik - Mehrfachverriegelung für 2 - flügelige Türen Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses werden die Fallenriegel eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

20 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 14 von 39 Artikel Nr. : 1914 Fallenriegelschloß Die Schloßnuß kann durch eine Schlüsselbetätigung entkuppelt werden. In dieser Leerlaufstellung kann die Tür auch von innen nur mit dem Schlüssel und dem Türdrücker geöffnet werden. Keine Panikfunktion.

21 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 15 von 39 Artikel Nr. : 1916 Antipanik - Fallenriegelschloß Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann die Tür jederzeit geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar.

22 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 16 von 39 Artikel Nr. : Antipanik - Fallenriegelschloß Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann die Tür jederzeit geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar.

23 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 17 von 39 Artikel Nr. : Secury 1916 Antipanik - Mehrfachverriegelung Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann die Tür jederzeit geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar.

24 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 18 von 39 Artikel Nr. : 1919 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann jederzeit die Tür geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

25 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 19 von 39 Artikel Nr. : Secury 1919 Antipanik - Mehrfachverriegelung für 2 - flügelige Türen Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann jederzeit die Tür geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses werden die Fallenriegel eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

26 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 20 von 39 Artikel Nr. : 1920 Antipanik - Fallenriegelschloß Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar.

27 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 21 von 39 Artikel Nr. : 1921 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Der Gangflügel ist nun beidseitig begehbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

28 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 22 von 39 Artikel Nr. : 1922 Antipanik - Fallenriegelschloß Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

29 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 23 von 39 Artikel Nr. : 1923 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Beschreibung : Selbständig beim Schließen verriegelndes Schloß mit Fallenriegel, geteilter Schloßnuß und Panikschließzwangfunktion C. Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

30 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 24 von 39 Artikel Nr. : 1924 Fallenriegelschloß Beschreibung : Selbständig beim Schließen verriegelndes Schloß mit Fallenriegel und durchgehender Schloßnuß. Die Schloßnuß kann durch eine Schlüsselbetätigung entkuppelt werden. In dieser Leerlaufstellung kann die Tür auch von innen nur mit dem Schlüssel und dem Türdrücker geöffnet werden. Keine Panikfunktion.

31 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 25 von 39 Artikel Nr. : 1926 Antipanik - Fallenriegelschloß Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann die Tür jederzeit geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar.

32 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 26 von 39 Artikel Nr. : 1929 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann jederzeit die Tür geöffnet werden. Die Panikfunktion ist nicht abschaltbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

33 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 27 von 39 Artikel Nr. : 1930 Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Der Gangflügel ist nun beidseitig begehbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

34 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 28 von 39 Artikel Nr. : 1931 Panikumschaltfunktion B: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker eingekuppelt. Der Gangflügel ist nun beidseitig begehbar. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

35 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 29 von 39 Artikel Nr. : 1932 Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

36 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 30 von 39 Artikel Nr. : 1933 Antipanik - Fallenriegelschloß mit Obenverriegelung für 2 - flügelige Türen Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

37 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 31 von 39 Artikel Nr. : 1956 Antipanik - Motorschloss Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann jederzeit die Tür geöffnet werden.

38 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 32 von 39 Artikel Nr. : 1959 Antipanik - Motorschloss Panik - Wechselfunktion E: Über den Drücker und der durchgehenden Nuß kann jederzeit die Tür geöffnet werden.

39 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 33 von 39 Artikel Nr. : 1970 Antipanik - Fallenriegelschloß Beschreibung : Selbständig beim Schließen verriegelndes Schloß mit Fallenriegel, geteilter Schloßnuß und Panikschließzwangfunktion C. Außendrücker elektrisch einkuppelbar. Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

40 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 34 von 39 Artikel Nr. : 1971 Antipanik - Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

41 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 35 von 39 Artikel Nr. : 1975 Fallenriegelschloß Beschreibung : Selbständig beim Schließen verriegelndes Schloß mit Fallenriegel, geteilte Schließzwangfunktion H: In der Grundstellung kann die Tür nicht geöffnet werden, da die Nuß entkuppelt ist. Durch ein begrenzte Schlüsseldrehung in Öffnungsrichtung wird die Nuß gekuppelt und die Tür kann geöffnet werden. Die Verriegelung gilt als zusätzliches Sicherungselement. Die Tür kann nur mit dem Schlüssel geöffnet werden.

42 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 36 von 39 Artikel Nr. : 1977 Fallenriegelschloß für 2 - flügelige Türen Schließzwangfunktion H: In der Grundstellung kann die Tür nicht geöffnet werden, da die Nuß entkuppelt ist. Durch ein begrenzte Schlüsseldrehung in Öffnungsrichtung wird die Nuß gekuppelt und die Tür kann geöffnet werden. Die Verriegelung gilt als zusätzliches Sicherungselement. Die Tür kann nur mit dem Schlüssel geöffnet werden.

43 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 37 von 39 Artikel Nr. : 1980 Antipanik - Fallenriegelschloß mit Obenverriegelung Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der auf der Außenseite gelegene Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet.

44 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 38 von 39 Artikel Nr. : 1981 Antipanik - Fallenriegelschloß mit Obenverriegelung Panik - Schließzwangfunktion C: In der Grundstellung kann die Tür über den Türdrücker nur von innen geöffnet werden. Durch eine Schlüsselbetätigung in Aufschließrichtung wird der, auf der Außenseite gelegene, Türdrücker gekuppelt. Die Tür ist nun beidseitig begehbar. Wird der Schlüssel abgezogen ist der Außendrücker wieder auf Leerlauf geschaltet. In Verbindung mit Treibriegelschloß 1990 für 2 - flügelige Türen in Vollpanik - Ausstattung geeignet. Bei Betätigung des Treibriegelverschlusses wird im Fallenriegelschloß die Falle eingeschoben und die Tür kann geöffnet werden.

45 zum allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis Nr vom 11. Dezember 2008 Seite 39 von 39 Artikel Nr. : 1990 Rohrrahmen - Panik - Treibriegelschloß Beschreibung : Rohrrahmen - Panik - Treibriegelschloß für den Standflügel 2 - flügeliger Türen. Verriegelung nach oben und unten mit Treibriegelstangen 9008 und Schaltschloß 1895 oder Verriegelung nur nach oben mit Schnappriegel Stulpmaße : 22, 24, 28 Entfernung : Bei Betätigung des Drückers werden die Treibriegelstangen eingezogen und gleichzeitig über den Schieber die Falle des Gangflügelschlosses eingeschoben. Überwachung der Nuß möglich.

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120002331

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120001042

Mehr

Marsbruchstraße Dortmund Postfach: Dortmund Telefon (0231) Telefax (0231)

Marsbruchstraße Dortmund Postfach: Dortmund Telefon (0231) Telefax (0231) Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120001311

Mehr

Prüfzeugnis. Prüfzeugnisse. bauaufsichtliches. Prüfzeugnis. SVP-Sicherheitsschlösser Modelle 309/409/509/709 D

Prüfzeugnis. Prüfzeugnisse. bauaufsichtliches. Prüfzeugnis. SVP-Sicherheitsschlösser Modelle 309/409/509/709 D A l l g. b a u a u f s i c h t l i c h e s P r ü f z e u g n i s Prüfzeugnisse Allg. Prüfzeugnis bauaufsichtliches Prüfzeugnis SVP-Sicherheitsschlösser Modelle 309/409/509/709 D0029502 Marsbruchstraße

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis P

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis P Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120003252.6

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-120003477

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-120003555

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120002906

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis P

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis P Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120002268.4

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-0 Telefax (0231) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-120003624

Mehr

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK Anstalt des öffentlichen Rechts 10829 Berlin, 4. August 1998 Kolonnenstraße 30 L Telefon: (0 30) 7 87 30 TeleTax: (0 30) 7 87 30 - - 240 320 GeschZ.: IV 42-1.56.2-293/98

Mehr

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK Anstalt des öffentlichen Rechts 10829 Berlin, 18. Dezember 2007 Kolonnenstraße 30 L Telefon: 030 78730-404 Telefax: 03078730-320 GeschZ.: 1141-1.156.603-141/06 Allgemeine

Mehr

Aussenstelle Erwitte Auf den Thränen Erwitte Telefon (02943) Telefax (02943)

Aussenstelle Erwitte Auf den Thränen Erwitte Telefon (02943) Telefax (02943) NRW. Aussenstelle Erwitte Auf den Thränen 2 59597 Erwitte Telefon (02943) 897-0 Telefax (02943) 897 33 E-Mail: erwitte@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-MPA-E-99-512

Mehr

AbteilungBrandschutz - Referat Brandverhaltenvon Baustoffen IP-BWU03-1-16.5.235

AbteilungBrandschutz - Referat Brandverhaltenvon Baustoffen IP-BWU03-1-16.5.235 M ~A. r""~ MPA STUTTGART Otto.Graf.lnstitut Materialprüfungsanstalt. UniversitätStuttgart AbteilungBrandschutz - Referat Brandverhaltenvon Baustoffen Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (02 31) 45 02-0 Telefax (02 31) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nr.: P 220007395-10-01

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Freistehende Einhandmischer-Waschtischarmatur der Firma Vola A/S Serie Vola FS2

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Freistehende Einhandmischer-Waschtischarmatur der Firma Vola A/S Serie Vola FS2 Nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium DAR-Registriernummer: DAP-PL-1524.11 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Für: Freistehende Einhandmischer-Waschtischarmatur der Firma Vola

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. 2-Griff-Waschtischarmatur der Firma E.C.A Valfsel Armatur Sanayi A.S. Serie APELSKÄR, Art.-Nr.

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. 2-Griff-Waschtischarmatur der Firma E.C.A Valfsel Armatur Sanayi A.S. Serie APELSKÄR, Art.-Nr. Nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium DAR-Registriernummer: DAP-PL-1524.11 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Für: 2-Griff-Waschtischarmatur der Firma E.C.A Valfsel Armatur Sanayi

Mehr

SCHLÖSSER FÜR FEUERSCHUTZ-, RAUCHSCHUTZ- UND FLUCHTTÜREN

SCHLÖSSER FÜR FEUERSCHUTZ-, RAUCHSCHUTZ- UND FLUCHTTÜREN SCHLÖSSER FÜR FEUERSCHUTZ-, RAUCHSCHUTZ- UND FLUCHTTÜREN S E I T E AUSSTATTUNGSBEISPIELE FÜR ZWEIFLÜGELIGE TÜREN Normalfunktion / Kombinationstabelle 5 automatische Verriegelung des Standflügels 6 manuelle

Mehr

DIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung /15. Z vom: 5. August 2016

DIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung /15. Z vom: 5. August 2016 Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium DAR-Registriernummer: DAP-PL-1524.11 Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001/14001 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Für: 2-Griff-Waschtischarmatur

Mehr

Aligemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. SIOEN COATING N.V. Fabriekstraat Ardooie BELGIEN. 1. Februar

Aligemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. SIOEN COATING N.V. Fabriekstraat Ardooie BELGIEN. 1. Februar Mater""ialprüfanstalt für das Bauwesen MPA BA HANNOVER Aligemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnlsnummer: P - NDS04-256 Gegenstand: Beschichtete Polyestergewebe "SIOLINE B 81xx", "SIOLINE B 82xx"

Mehr

Paniktürverschlüsse GU BKS für Rahmentüren. Herstellwerke. Hersteller & Herstellwerk Schlösser/Verschlüsse DO 5.0. Stangengriffe/ Druckstangen

Paniktürverschlüsse GU BKS für Rahmentüren. Herstellwerke. Hersteller & Herstellwerk Schlösser/Verschlüsse DO 5.0. Stangengriffe/ Druckstangen Paniktürverschlüsse GU BKS für Rahmentüren Herstellwerke Produkt Hersteller & Herstellwerk Schlösser/Verschlüsse DO 5. ------------------------------------------------------------------------------ DO

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium DAR-Registriernummer: DAP-PL-1524.11 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Für: Unterputz-Thermostat-Wannenfüll- und Brausearmatur der Firma

Mehr

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0018

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0018 Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund-Aplerbeck Telefon (0231) 4502-480 Telefax (0231) 4502 586 Internet www.mpanrw.de EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0018 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0017

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0017 Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund-Aplerbeck Telefon (0231) 4502-480 Telefax (0231) 4502 586 Internet www.mpanrw.de EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0017 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 11 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (für nicht geregelte Bauarten) Prüfzeugnisnummer:

Mehr

TÜRSCHLÖSSER. UNTERSCHIED ZWISCHEN BB -, PZ - und WC SCHLÖSSERN. Ein Buntbartschloss ist ein Türschloss, das meist Verwendung in Wohnungsinnentüren

TÜRSCHLÖSSER. UNTERSCHIED ZWISCHEN BB -, PZ - und WC SCHLÖSSERN. Ein Buntbartschloss ist ein Türschloss, das meist Verwendung in Wohnungsinnentüren TÜRSCHLÖSSER Je nach Anforderung an das Türblatt gibt es verschiedene Arten von Türschlössern. Grundsätzlich kann man diese in folgende Kategorien aufteilen: Einsteckschlösser für Innentüren Einsteckschlösser

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0002

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0002 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0002 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über

Mehr

Z November 2016

Z November 2016 11.11.2016 II 44-1.155.20-38/16 Z-155.20-105 9. November 2016 9. November 2021 Bostik GmbH An der Bundesstraße 16 33829 Borgholzhausen Universalklebstoffe für Bodenbeläge "Bostik Dispersionsklebstoffe

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD Notausgangsverschlüsse DORMA SVP

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD Notausgangsverschlüsse DORMA SVP MATERIALPRÜFUNGSAMT NORDRHEI N - WESTFALEN EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0005 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0041

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0041 MATERIALPRÜFUNGSAMT NORDRHEI N - WESTFALEN EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0041 Gemäß der Richtlinie 8/6/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 188 zur Angleichung der Rechts-

Mehr

Abteilung Brandschuts - RefeEt Brandverhälten von Baustoffen. P-BWU03-r

Abteilung Brandschuts - RefeEt Brandverhälten von Baustoffen. P-BWU03-r Materialprüfun gsanstalt Postfach 801140. D-70511 Stutlgart Telefon: {0711) 685-0 li t MPA STUTTGART f[l Ftl ouo.crai.insurur Meterislprülungsanslslt Universität Stultgart Vom DlBt anerkannte PÜZ-Stelle

Mehr

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03 Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0038

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0038 Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund-Aplerbeck Telefon (0231) 4502-480 Telefax (0231) 4502 586 Internet www.mpanrw.de EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0038 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0007

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0007 Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund-Aplerbeck Postanschrift: 44285 Dortmund Telefon (0231) 4502-480 Telefax (0231) 4502 586 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0007 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine (Amtliche Materialprüfungsanstalt) Leitung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. H. J. Blaß und Univ.-Prof. Dr.-Ing. T. Ummenhofer Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Gegenstand:

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0147

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0147 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0147 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (02 31) 45 02-0 Telefax (02 31) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nr.: P - 220008951-11

Mehr

Zertifikat der Leistungsbeständigkeit

Zertifikat der Leistungsbeständigkeit PIV Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert Wallstraße 41 D 42551 Velbert Institutsleitung: Tel 0049-(0)2051-9506 5 Fax 0049-(0)2051-9506 69 Mail: piv.velbert@t-online.de 1309 1309 - CPR - 0131 In

Mehr

Einhandmischer-Spültischarmatur der Firma BLANCO GmbH + Co. KG Serie BLANCOQUATURA. Art.-Nr. 517186

Einhandmischer-Spültischarmatur der Firma BLANCO GmbH + Co. KG Serie BLANCOQUATURA. Art.-Nr. 517186 tüv Rneinland LGA Products GmbH Nach DIN EN ISO/lEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium DAR-Registriernummer: DAP-PL-1 524. 11 TÜVRheinland@ rgatdl Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Für: Einhandmischer-Spültischarmatur

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 11 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0202.01 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten

Mehr

1 Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand Anwendungsbereich... 3

1 Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand Anwendungsbereich... 3 Inhalt: 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 3 1.1 Gegenstand... 3 1.2 Anwendungsbereich... 3 2 Anforderungen an die Bauart... 3 2.1 Eigenschaften und Zusammensetzung... 3 2.2 Anzuwendende Prüfverfahren...

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0115

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0115 Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund-Aplerbeck Telefon (0231) 4502-480 Telefax (0231) 4502 586 Internet www.mpanrw.de EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 BPR 0115 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen

Mehr

Schlösser und Beschläge für Notausgangs- und Paniktür-Verschlüsse. Für Rohrrahmentüren. Vom Öffnen und Schließen.

Schlösser und Beschläge für Notausgangs- und Paniktür-Verschlüsse. Für Rohrrahmentüren. Vom Öffnen und Schließen. Schlösser und Beschläge für Notausgangs- und Paniktür-Verschlüsse Für Rohrrahmentüren Vom Öffnen und Schließen. www.grundmann.com 1 Fluchttürprogramm: für Notausgänge EN 179 für Panikverschlüsse EN 1125

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 14 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0061

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0061 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0061 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über

Mehr

Hinweise für die Tätigkeit von Prüfstellen für die Erteilung allgemeiner bauaufsichtlicher Prüfzeugnisse (Fassung 02/2015)

Hinweise für die Tätigkeit von Prüfstellen für die Erteilung allgemeiner bauaufsichtlicher Prüfzeugnisse (Fassung 02/2015) Hinweise Referat P 4 Anerkennung und Notifizierung von Drittstellen Fassung 02/2015 Hinweise für die Tätigkeit von Prüfstellen für die Erteilung allgemeiner bauaufsichtlicher Prüfzeugnisse (Fassung 02/2015)

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. Nr. 001BauPVo

LEISTUNGSERKLÄRUNG. Nr. 001BauPVo LEISTUNGSERKLÄRUNG Nr. 001BauPVo2013-06-18 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Fluchttürschloss 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer oder ein anderes Kennzeichen zur Identifikation des Bauprodukts

Mehr

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung u. Prüfzeugnisse. WURZER-Wellprofile aus Stahl und Aluminium

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung u. Prüfzeugnisse. WURZER-Wellprofile aus Stahl und Aluminium Profiliertechnik für Dach und Fassade z- z- e 885 85 1,2 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung u. Prüfzeugnisse Stützweite [m] Endauflagerbreite: eite: bb A = 40mm zul q=gleichmäßig verteilte Auflast einschießlich

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0015

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0015 EG KONFORMTÄTSZERTFKAT 0432 CPD 0015 Gemäß der Richtlinie des Rates der 89/106/EWG vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungs-vorschriften der Mitgliedstaaten über Bauprodukte (Bauproduktenrichtlinie

Mehr

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK Anstalt des öffentlichen Rechts

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK Anstalt des öffentlichen Rechts DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK Anstalt des öffentlichen Rechts 10829 Berlin, 3. April 2006 Kolonnenstraße 30 L Telefon: 030 78730-272 Telefax: 030 78730-320 GeschZ.: III 56-1.41.3-10/05 Allgemeine bauaufsichtliche

Mehr

Nieheimer Straße 38 D Brakel DO Grundmann Beschlagtechnik GmbH

Nieheimer Straße 38 D Brakel DO Grundmann Beschlagtechnik GmbH BMH Notausgangsverschlüsse Herstellwerke Produkt Hersteller & Herstellwerk Schlösser/Verschlüsse Beyer & Müller GmbH & Co. KG Am Lindenkamp 55 D-42549 Velbert DO 5.3 Drücker ECO Schulte GmbH & Co. KG Iserlohner

Mehr

Was hängt an Fenstern und Türen?

Was hängt an Fenstern und Türen? Dipl.-Ing. (FH) Christian Kehrer ift Rosenheim Beschläge und ihre Zuordnung 1 Einleitung Beschläge an Fenstern und Türen sind heutzutage weit mehr als nur ein einfaches Verbindungsmittel zwischen Flügel

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (für nicht geregelte Bauarten) Prüfzeugnisnummer:

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0037

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0037 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0037 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über

Mehr

Technisches Baurecht in Baden-Württemberg

Technisches Baurecht in Baden-Württemberg Behälterbau Seite 1/5 Technisches Baurecht in Baden-Württemberg 0 Inhalt 0 Inhalt 1 1 Allgemeines 1 2 Baurecht Baden-Württemberg 1 3 Verwendete Unterlagen 4 3.1 Baurecht Baden-Württemberg 4 3.2 Sonstige

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0002

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0002 MATERIALPRÜFUNGSAMT NORDRHEIN-WESTFALEN EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 02 CPD 0002 Gemäß der Richtlinie 89/106/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts-

Mehr

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung DEUTSCHES INSTITUT FÜR BAUTECHNIK Anstalt des öffentlichen Rechts 10829 Berlin, 4. Dezember 2001 Kolonnenstraße 30 L Telefon: (0 30) 7 87 30 206 Telefax: (0 30) 7 87 30 320 GeschZ.: IV 45-1.19.11-194/01

Mehr

Anforderungen an Beschläge für den Einsatz in Feuerund Rauchschutzabschlüssen sowie in Flucht- und Rettungswegen

Anforderungen an Beschläge für den Einsatz in Feuerund Rauchschutzabschlüssen sowie in Flucht- und Rettungswegen Seite 1 von 3 I. Dokumenteninformationen Dipl.-Ing. (FH) Prüfstellenleiter ift Zentrum Türen-Tore-Sicherheit Anforderungen an Beschläge für den Einsatz in Feuer- und Rauchschutzabschlüssen sowie in Flucht-

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0021

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0021 MATERALPRÜFUNGSAMT NORDRHE N WESTFALEN EG KONFORMTÄTSZERTFKAT 0432 PD 0021 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts Verwaltungsvorschriften

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. Nr. 009BauPVo

LEISTUNGSERKLÄRUNG. Nr. 009BauPVo LEISTUNGSERKLÄRUNG Nr. 009BauPVo2013-07-14 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Anti-Panik-Einsteckschloss für Kindergärten 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer oder ein anderes Kennzeichen zur Identifikation

Mehr

EG Konformitätszertifikat

EG Konformitätszertifikat EG Konformitätszertifikat Nummer 0757-BPR-229-13-004 Erstellt am 18. Februar 2013 Gemäß der Richtlinie 89/106/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21.12.1988 zur Angleichung der Rechtsund

Mehr

Prüfzentrum für Bauelemente

Prüfzentrum für Bauelemente Fenster windows Rollläden shutters Türen + Tore doors Fassaden curtain walling Baubeschläge building hardware 27.02.2007 De G U T A C H T L I C H E S T E L L U N G N A H M E NR. 05/09-A112-G3 Beurteilung

Mehr

'#',\ $'S ^,r.ou. ll /14

'#',\ $'S ^,r.ou. ll /14 Deutsches!nstitut für Bautechnik Zulassungsstelle für Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prülamt Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des ö{fentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand:

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand: DIN 4102-5 1977-09 DIN 4102-13 DIN 14677 DIN 18008-1 2010-12 DIN 18008-2 2010-12 DIN 18008-2 Berichtigung 1 DIN 18008-3 2013-07 DIN 18008-4 2013-07 DIN 18008-5 2013-07 DIN 18055 DIN 18065 DIN 18093 DIN

Mehr

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH Seite 2 von 12 Seiten 1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH 1.1 Gegenstand Bei der in diesem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis aufgeführten Bauart handelt es sich um eine absturzsichernde Verglasung nach den

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0062

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0062 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 002 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über

Mehr

Schlösser 166 AP. Anti-Paniktüren (AP) Einsteckschloss für Feuerschutzabschlüsse mit Zusatzfunktion AP. Art. Nr. Stulp Maße 166 AP rund 235 x 24 mm

Schlösser 166 AP. Anti-Paniktüren (AP) Einsteckschloss für Feuerschutzabschlüsse mit Zusatzfunktion AP. Art. Nr. Stulp Maße 166 AP rund 235 x 24 mm AP Einsteckschloss für Feuerschutzabschlüsse mit Zusatzfunktion AP. AP rund x mm mm Bei Bestellungen angeben: DIN links oder DIN rechts. glanzverzinkt, mit geteilter mm Nuss. AP-PZ für Profilzylinder vorgerichtet,

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm IBS Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Akkreditierte Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle Petzoldstraße 45, 4021 Linz Österreich für Außentüren

Mehr

EI 2 30-C5-S a alles klar?

EI 2 30-C5-S a alles klar? Seite 1 von 8 Dipl.-Ing. (FH) ift Rosenheim EI 2 30-C5-S a alles klar? Von der nationalen Zulassung zur europäischen CE-Kennzeichnung von Feuerschutzabschlüssen Die neue Produktnorm wird am 1.11.2015 mit

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 22 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

PHA Panic Hardware für Vollblatttüren

PHA Panic Hardware für Vollblatttüren PHA 2500 Panic Hardware für Vollblatttüren PANIC HARDWARE SYSTEM PHA 2500 PHA 2500 kombiniert mit Antipanik-Einsteckschloss für 1- und 2-flügelige Türen PHA 2500 kombiniert mit selbstverriegelndem Antipanik-Motorschloss

Mehr

Leistungserklärung Nr. 002BauPVo (EU Nr. 305/2011)

Leistungserklärung Nr. 002BauPVo (EU Nr. 305/2011) Leistungserklärung Nr. 002BauPVo (EU Nr. 305/2011) Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Verschlüsse für Türen in Notausgängen nach DIN EN 179 0432-CPD-0086 Typen-, Chargen- oder Seriennummer oder ein

Mehr

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand:

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand: DIN 4102-4 2016-05 DIN 4102-5 1977-09 DIN 4102-13 DIN 14677 DIN 18008-1 2010-12 DIN 18008-2 2010-12 DIN 18008-2 Berichtigung 1 DIN 18008-3 2013-07 DIN 18008-4 2013-07 DIN 18008-5 2013-07 DIN 18055 Brandverhalten

Mehr

Leistungserklärung Nr. 001BauPVo (EU Nr. 305/2011)

Leistungserklärung Nr. 001BauPVo (EU Nr. 305/2011) Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Leistungserklärung Nr. 001BauPVo (EU Nr. 305/2011) Rohrrahmenschlösser nach DIN EN 12209: 2004-03 + Berichtigung 1:2006-06 1309-CPD-0138 Typen-, Chargen- oder Seriennummer

Mehr

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH

1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH Seite 2 von 13 Seiten 1 GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICH 1.1 Gegenstand Bei der in diesem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis aufgeführten Bauart handelt es sich um eine absturzsichernde Verglasung nach den

Mehr

Leitfaden zur CE-Kennzeichnung

Leitfaden zur CE-Kennzeichnung Leitfaden zur CE-Kennzeichnung 1 Einleitung Ein wesentliches Ziel der Europäischen Gemeinschaft ist es, den freien Warenverkehr innerhalb Europas zu gewährleisten und technische Handelshemmnisse abzubauen.

Mehr

D E U T S C H E S I N S T I T U T F Ü R B A U T E C H N I K

D E U T S C H E S I N S T I T U T F Ü R B A U T E C H N I K D E U T S C H E S I N S T I T U T F Ü R B A U T E C H N I K Anstalt des öffentlichen Rechts 10829 Berlin, 22. April 1997 Kolonnenstraße 30 Telefon: (0 30) 7 87 30-267 Telefax: (0 30) 7 87 30-320 GeschZ.:

Mehr

EI 2 30-C5-S a alles klar? Von der Türen-Zulassung zur Türen CE-Kennzeichnung

EI 2 30-C5-S a alles klar? Von der Türen-Zulassung zur Türen CE-Kennzeichnung 6. HolzBauSpezial Bauphysik HBS 2015 EI 230-C5-S a alles klar? Von der Türen-Zulassung zur Türen CE-Kennzeichnung A. Matschi 1 EI 2 30-C5-S a alles klar? Von der Türen-Zulassung zur Türen CE-Kennzeichnung

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0029

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0029 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0029 Gemäß der Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über

Mehr

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0003

EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0003 EG KONFORMITÄTSZERTIFIKAT 0432 CPD 0003 Gemäß der Richtlinie 89/106/EWG des Rates der Europäischen Gemeinschaften vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten

Mehr

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4

A Allgemeine Bestimmungen B Besondere Bestimmungen Gegenstand und Anwendungsbereich Gegenstand... 4 Seite 2 von 13 Seiten Inhaltsverzeichnis A Allgemeine Bestimmungen... 3 B Besondere Bestimmungen... 4 1 Gegenstand und Anwendungsbereich... 4 1.1 Gegenstand... 4 1.2 Anwendungsbereich... 4 2 Eigenschaften

Mehr

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit nach Gegenzeichnung ausgefertigt wird und zu verkünden ist:

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit nach Gegenzeichnung ausgefertigt wird und zu verkünden ist: Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit nach Gegenzeichnung ausgefertigt wird und zu verkünden ist: Zweites Gesetz zur Änderung der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt.

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Industrie Service Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Prüfzeugnisnummer: P - BAY 09-0041 Datum: 14.03.2008 Seite 1 Antragsteller: EURO WINDKAT GmbH Leibnizstraße I 97204

Mehr

PEC ANKERSCHIENEN. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z

PEC ANKERSCHIENEN. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z VERANKERUNGSTECHNIK PEC ANKERSCHIENEN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-21.4-2032 04.07.2014 I 23-1.21.4-103/13 Z-21.4-2032 4. Juli 2014 14. August 2017 PEC Vertriebs GmbH Gatzenstraße 107 47802

Mehr

DIßt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z II /15

DIßt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z II /15 DIßt Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis P-22-MPANRW-5731-SG-K

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis P-22-MPANRW-5731-SG-K Marsbruchstraße 186 44287 Dortmund Postfach: 44285 Dortmund Telefon (02 31) 45 02-0 Telefax (02 31) 45 85 49 E-Mail: info@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis-Nummer: P-22-MPANRW-5731-SG-K

Mehr

Z Oktober 2016

Z Oktober 2016 13.10.2016 I 29-1.21.8-98/15 Z-21.8-2069 13. Oktober 2016 14. April 2020 fischerwerke GmbH & Co. KG Otto-Hahn-Straße 15 79211 Denzlingen Bewehrungsanschluss mit fischer Injektionsmörtel FIS SB Der oben

Mehr

D R Ü C K E R G A R N I T U R E N LEGENDE

D R Ü C K E R G A R N I T U R E N LEGENDE D R Ü C K E R G A R N I T U R E N LEGENDE MPA NRW Die mit diesem Zeichen gekennzeichneten Artikel sind nach deutschen Feuerschutzvorschriften gem. DIN 18250 bzw. DIN 4102 Teil 5 u. 18 für Feuerschutztüren

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 11142 01 04 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.12.2014 bis 18.12.2019 Ausstellungsdatum: 19.01.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Butzbacher Weg 6 D - 64289 Darmstadt T: +49 6151 97199 0 F: +49 6151 97199 20 E: info@d-g-i.eu W: www.d-g-i.eu Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (für nicht geregelte Bauarten) Prüfzeugnisnummer:

Mehr

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand:

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand: DIN 4102-5 1977-09 DIN 4102-13 1990-05 DIN 18008-1 2010-12 DIN 18008-2 2010-12 DIN 18008-2 Berichtigung 1 2011-04 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Feuerschutzabschlüsse, Abschlüsse in Fahrschachtwänden

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm IBS Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Akkreditierte Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle Petzoldstraße 45, 4021 Linz Österreich für Türen, Fenster,

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-12-001726-PR21-ift (AbP-H04-09-de-01) Gegenstand: Vorgefertigte absturzsichernde Verglasung nach DIN 18008 Teil 4 - Kategorie A, 2 seitig

Mehr

1 Baurechtlicher Bereich

1 Baurechtlicher Bereich Erläuterung zum Bauprodukt Beidseitig bekleidete oder beplankte nicht geklebte Wand-, Decken- und Dachelemente, z. B. Tafelelemente für Holzhäuser in Tafelbauart Vorbemerkungen Die Regelung von Bauprodukten

Mehr

DIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung II /15. Geltungsdauer vom; 26. Mai 2015 bis: 14.

DIBt. Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung II /15. Geltungsdauer vom; 26. Mai 2015 bis: 14. Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr