Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 IMDG IATA Änderungen 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 IMDG IATA Änderungen 2015"

Transkript

1 Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 IMDG IATA Änderungen 2015 Markus Mayer GSSA Mayer Veit GmbH Schwaz Schwechat 1

2 IATA Gefahrgutvorschriften Wichtige Änderungen und Ergänzungen der 55. Ausgabe (2015) Für Lampen, welche sehr kleine Mengen an Gefahrgütern beinhalten, wurde eine Ausnahmeregelung hinzugefügt. Eine Anmerkung mit dem Hinweis, dass GHS Piktogramme auf Versandstücken auf einen möglichen Gefahrgutinhalt schließen lassen, wurde hinzugefügt. Die Verpackungsgruppe wurde aus Spalte E der Gefahrgutliste ( blaue Seiten ) für Gegenstände, welche z.b. Lithium-Batterien beinhalten, entfernt. Der Eintrag in der Gefahrgutliste ( blaue Seiten ) für UN3090, Lithium-Metall-Batterien wurde geändert und verbietet ab 2015 den Transport von UN3090 auf Passagierflugzeugen. Die Einschränkungen für Umverpackungen ( Overpacks ), welche Versandstücke mit dem Kennzeichen Nur für Frachtflugzeug ( Cargo Aircraft Only ) enthalten, wurden entfernt. 2

3 IATA Gefahrgutvorschriften Wichtige Änderungen und Ergänzungen der 55. Ausgabe (2015) Diverse Sonderbestimmungen wurden geändert bzw. neu hinzugefügt (siehe IATA DGR 4.4), z.b.: A78 wurde geändert um die Anforderungen für radioaktive Stoffe mit Nebengefahren zu verdeutlichen. A192 (NEU) Diverse Farbprodukte (UN1210, UN1263, UN3066, UN3469 und UN3470) dürfen unter gewissen Umständen unter der Versandbezeichnung für Zubehörstoffe ( related material ) befördert werden. A197 (NEU) wurde für umweltgefährdende Stoffe (UN3077 und UN3082) hinzugefügt und erlaubt Versendern diese Stoffe als nicht eingeschränkt ( not restricted ) zu befördern, sofern die Nettomenge pro Innenverpackung oder Einzelverpackung 5 kg oder 5 L nicht übersteigt und die Verpackung bestimmten Anforderungen entspricht. 3

4 IATA Gefahrgutvorschriften Wichtige Änderungen und Ergänzungen der 55. Ausgabe (2015) Die Beschriftung Overpack für Umverpackungen muss mindestens 12 mm groß sein. (Anm.: erst mit 1. Jänner 2016 wird diese Mindestgröße zwingend vorgeschrieben) Die Größe sowie die Abmessungen von den Gefahren- sowie Abfertigungskennzeichen wurde genauer spezifiziert. Wenn viskose (zähflüssige) entzündbare, flüssige Stoffe entsprechend DGR der Verpackungsgruppe III zugeordnet sind, muss auf der Versendererklärung für Gefahrgut ( Shipper s Declaration for Dangerous Goods ) ein entsprechender Hinweis angeführt sein. Für Lithium-Batterien, welche dem Teil IB der VA 965 und VA 968 entsprechen, wurde ein Absatz hinzugefügt, welcher die Anforderungen für das zusätzliche Beförderungsdokument genauer erläutert. 4

5 IATA Gefahrgutvorschriften Wichtige Änderungen und Ergänzungen der 55. Ausgabe (2015) Ein neuer Absatz wurde hinzugefügt, wonach auf dem Luftfrachtbrief ( Air Waybill ) die Worte not restricted (nicht eingeschränkt) angeführt werden sollen, wenn GHS Piktogramme auf Verpackungen erkennbar sind, deren Inhalte aber nicht den Klassifizierungskriterien für Gefahrgüter entsprechen. Die Anforderungen für die Ausstellung der Annahme-Kontrollliste für Gefahrgüter ( Dangerous Goods Acceptance Check List ) wurden verdeutlicht, dass diese am Abgangsflughafen, wo eine Gefahrgutsendung zum ersten Mal für den Lufttransport angenommen wird, ausgefüllt werden muss, jedoch bei Interline-Sendungen, d.h. wenn z.b. mehrere Fluggesellschaften die Gefahrgüter befördern, auf den Transit-Flughäfen fallweise nochmals überprüft wird, ob die Gefahrgut-Sendung noch immer den IATA Anforderungen entspricht. Auf der Information für den Luftfahrzeugführer ( Special Load Notification to Captain - NOTOC ) muss der technische Name, welcher bei diversen Versandbezeichnungen anschließend in Klammer angeführt ist, nicht mehr inkludiert werden. 5

6 IATA Gefahrgutvorschriften Wichtige Änderungen und Ergänzungen der 55. Ausgabe (2015) Klasse 7 (radioaktive Stoffe): Im Abschnitt 10 der IATA Gefahrgutvorschriften wurden die Änderungen der IAEA Safety Standards Series No. SSR-6 hinzugefügt. Die Änderungen betreffen u.a. radioaktive Stoffe in freigestellten Versandstücken, spaltbar-freigestellte Versandstücke und neue Anforderungen für Uraniumhexafluorid in freigestellten, radioaktiven Versandstücken. Diverse Begriffserklärungen wurden im Anhang A (Spezialwörterbuch) hinzugefügt. Beispielsweise wurde der Begriff Nettomenge in Bezug auf Artikeln und Gegenstände genauer erläutert. 6

7 IMDG-Änderungen 2016 IMDG-Code Amendment gilt noch bis zum Amendment (neu) tritt verpflichtend mit 1.Jänner 2016 in Kraft. Freiwillig wird die Anwendung jedoch ab 1.Jänner 2015 toleriert. Zusammenstellung der Änderungen enthält nur mehr die wichtigsten IMDG-Änderungen! 7

8 Änderungen Teil 1 Neu Internationales Übereinkommen CSC Inhalt des CSC-Schildes (Größe 200x100mm) Land der Zulassung Datum (Monat und Jahr) der Herstellung Herstelleridentifizierungsnummer Höchstes Bruttogewicht (kg und Lbs) Zulässiges Stapelungsgewicht bei 1,8 g (kg und Lbs) Belastungswert bei der Querverwindungsprüfung Prüfdatum 8

9 Änderungen Teil 2 UN 3509 Altverpackungen, leer ungereinigt Dürfen nicht für den Seetransport verwendet werden. Abschnitt Meeresschadstoffe Meeresschadstoffe in Einzelverpackungen oder zusammengesetzten Verpackungen bis höchstens 5 Liter / 5Kg Netto, sind von den Vorschriften des IMDG-Codes befreit. Voraussetzung: die Vorschriften , bis werden erfüllt. Daher auch keine Angaben im Beförderungsdokument, keine Plakatierung des Containers. Kennzeichnung von Meeresschadstoffen in der Tabelle 3.2.1, Spalte 4, Buchstabe P ist ggf. nur für Einzeleintragungen angeführt (nicht für Gattungs- oder n.a.g.-eintragungen) Das Fehlen von P in der Tabelle bedeutet nicht, dass der Stoff kein Meeresschadstoff ist. 9

10 Änderungen Teil Gefahrgutliste Aufnahme des Buchstabens P (Meeresschadstoff) bei folgenden Nummern: 1005, 1098, 1206, 1262, 1272, 1299, 1334, 1547, 1600, 1708, 1748, 1840, 1929, 2028, 2073, 2208, 2218, 2241, 2304, 2325, 2331, 2368, 2381 II, 2672, 2709, 2850, 2880, 3318, 3451, 3454, 3485, 3486, 3487 Sondervorschriften: Änderung SV 310: bei defekten Lithiumbatterien wird auf SV 376 verwiesen. Neu SV 376 und 377 für Lithiumbatterien (siehe auch ADR/RID-Änderungen) SV 968: Altverpackungen im Seeverkehr verboten SV 969: Abfälle gemäß Basler Übereinkommen dürfen auch ohne Kennzeichen Marine Pollutant befördert werden. 10

11 Änderungen Teil Vorschriften für die Kennzeichnung Ortsbewegliche Tanks mit einem Fassungsraum von weniger als Litern: Dürfen an nur zwei gegenüberliegenden Seiten plakatiert (25 x 25 cm) oder bezettelt (10 x 10 cm) sein. Abweichung zum ADR/RID: nur die Verkleinerung gemäß erlaubt, jedoch immer 4-seitige Kennzeichnung gemäß Das Kennzeichen für Meeresschadstoffe darf auf 10x10cm reduziert werden. ADR/RD nicht zulässig! Angabe des technischen Namens: darf auf 12mm Zeichenhöhe verringert werden. 11

12 Änderungen Teil 7 Neu Staucodes Einführung der Staugruppen (Stowage Codes) in der Spalte 16a SW 1 SW 28 Neu Handhabungsgruppen Einführung der Handhabungsgruppen in der Spalte 16a H 1 H 4 Änderung Trenntabelle Klasse 2.1 und Klasse 4.3: Zusammenladen verboten Klasse 3 und Klasse 4.3: Zusammenladen verboten Neu Trenngruppen (Segregation Codes) in Spalte 16b SG 1- SG 75 12

13 Änderungen Teil 8 CTU Packvorschriften (Code of Practice) Änderungen zu der bestehenden CTU Richtlinie Code of Practice wird zur Vorschrift Gewichtskräfte werden geändert (0,8 G in allen Richtungen, Eisenbahn 0,5 G) Verlader/Versender ist für die Ladungssicherung verantwortlich Verladepersonal muss nach CTU Richtlinie ausgebildet sein Festigkeiten der Kanthölzer werden definiert Formeln zur Berechnung der Kräfte von Sicherungsmitteln Definiton der Freiräume (15 cm), darunter = Formschluss Ausweitung des Inhalts auf 126 Seiten. 13

1. Datum 2. Verpacker. 3. Spedition 4. Sonstige Hinweise

1. Datum 2. Verpacker. 3. Spedition 4. Sonstige Hinweise Stand: Juli 2011 Checkliste Beförderung von begrenzten Mengen nach Kapitel 3.4 IMDG-Code Amendment 35-10 - gültig bis 31.12.2013-1. Datum 2. Verpacker 3. Spedition 4. Sonstige Hinweise Hinweise: Alle Prüfpunkte

Mehr

Die Änderungen beim Lufttransport gefährlicher Güter zum IATA-DGR Handbuch, 50. Ausgabe

Die Änderungen beim Lufttransport gefährlicher Güter zum IATA-DGR Handbuch, 50. Ausgabe Stand: November 2008 Die Änderungen beim Lufttransport gefährlicher Güter zum 1.1.2009 IATA-DGR Handbuch, 50. Ausgabe Autor: Jürgen Werny Datum: 08.11.2008 Alle Jahre wieder Änderungen beim Lufttransport

Mehr

Unterschiedliche Regelwerke

Unterschiedliche Regelwerke Unterschiedliche Regelwerke Referent: Dipl.-Ing. Gerd Kölb Sachverständigenbüro D-65549 Limburg/Lahn, Diezer Straße 41, Tel. (0049)6431/26356 E-Mail: gefahrgut-koelb@t-online.de 1 Gefahrgutvorschriften

Mehr

Thomas Ecker TNT Express Austria GmbH November 2016, Flughafen Wien

Thomas Ecker TNT Express Austria GmbH November 2016, Flughafen Wien Österreichische Gefahrgutkonferenz 2016 Gefahrgut als Luftfracht Wie versende ich im Rahmen der Luftfrachtvorschriften? Welche Kontrollen müssen durchgeführt werden? Thomas Ecker TNT Express Austria GmbH

Mehr

Schweizer Gefahrguttag Luzern Multimodale Gefahrguttransporte Besonderheiten

Schweizer Gefahrguttag Luzern Multimodale Gefahrguttransporte Besonderheiten Schweizer Gefahrguttag Luzern 2013 Multimodale Gefahrguttransporte Besonderheiten Jürgen Werny Ingenieurbüro J. Werny Sperberstr. 50e, 81827 München Tel: 089-43739005, Mobil: 0172-8632537, Mail: jwerny@ibjw.de

Mehr

ADR-Auszug Begrenzte Mengen (LQ) nach ADR ADR 2011 LQ aus ADR 2009

ADR-Auszug Begrenzte Mengen (LQ) nach ADR ADR 2011 LQ aus ADR 2009 LQ aus -Auszug Begrenzte Mengen (LQ) nach Hinweis: Zur Unterstützung bei der Anwendung dieses Kapitels aus dem während der Übergangsfrist (bis 30.6.2015) ist im Anschluss an Kapitel 3.4 eine Gegenüberstellung

Mehr

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 -

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 - Stand: März 2011 Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015-1. Datum 2. Verpacker 3. Fahrer 4. Sonstige Hinweise Hinweise: Alle

Mehr

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06)

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) Checkliste Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) 1. Datum: 2. Verpacker: 3. Spedition: 4. Sonstige Hinweise: Hinweise: Alle Prüfpunkte sind zu prüfen. N/Z bedeutet

Mehr

Checkliste ADR gültig bis Transport von Lithium-Ionen-Batterien nach ADR 2009

Checkliste ADR gültig bis Transport von Lithium-Ionen-Batterien nach ADR 2009 Checkliste ADR 10 - gültig bis 30.06.2011 - Transport von Lithium-Ionen-Batterien nach ADR 2009 UN 3480 LITHIUM-IONEN-BATTERIEN UN 3481 LITHIUM-IONEN-BATTERIEN IN AUSRÜSTUNGEN UN 3481 LITHIUM-IONEN-BATTERIEN

Mehr

Multilaterale Vereinbarungen

Multilaterale Vereinbarungen Diese Information stammt aus dem Internetangebot des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Multilaterale Vereinbarungen gemäß Abschnitt 1.5.1 der Anlage A des Europäischen Übereinkommens

Mehr

ALLE LITHIUM BATTERIEN WERDEN ALS GEFAHRGUT EINGESTUFT!!!

ALLE LITHIUM BATTERIEN WERDEN ALS GEFAHRGUT EINGESTUFT!!! PPWICHTIGE ÄNDERUNGEN DER VERSANDBESTIMMUNGEN FÜR LITHIUM BATTERIEN Ob per Straße oder Luftfracht - wer Lithium-basierte Batterien, Akkus oder Knopfzellen verschickt, muss ab 1. Januar 2009 zahlreiche

Mehr

Kapitel 2.1. Allgemeine Vorschriften. 2.1.1 Einleitung

Kapitel 2.1. Allgemeine Vorschriften. 2.1.1 Einleitung Kapitel 2.1 2.1.1 Einleitung Allgemeine Vorschriften 2.1.1.1 Im RID gibt es folgende Klassen gefährlicher Güter: Klasse 1 Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff Klasse 2 Gase Klasse 3 Entzündbare

Mehr

Nationale Regelungen über Verantwortlichkeiten Beispiel für den innerbetrieblichen Aufbau

Nationale Regelungen über Verantwortlichkeiten Beispiel für den innerbetrieblichen Aufbau Nationale Regelungen über Verantwortlichkeiten Beispiel für den innerbetrieblichen Aufbau Unternehmer / Betriebsinhaber Mängelanzeige Jahresbericht Beratung Bestellung oder Geschäftsführer (automatisch

Mehr

ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick

ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick Teil 1 Allgemeine Vorschriften 1.1.3.7 Freistellung für die Beförderung von Nicht vorhanden Neue : Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: a), die

Mehr

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR gültig bis

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR gültig bis 1 Stand: Februar 2011 Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2011 - gültig bis 30.06.2013-1. Datum 2. Verpacker 3. Fahrer 4. Sonstige Hinweise Hinweise:

Mehr

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr?

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Transportvorschriften für freigestellte Lithium Batterien Lithiumbatterien unser ständiger Begleiter Quelle: Google Geräte mit Lithium Batterien (Auswahl): Handy/Smartphones

Mehr

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden)

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden) Lithium-Metall-Batterien Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien Übersicht der Luftfrachtvorschriften für Lithiumbatterien (Teil 2) Art der Batterie Einzelne Batterien (ohne Ausrüstung) Approval

Mehr

Mitarbeiterschulung Gefahrgut

Mitarbeiterschulung Gefahrgut Mitarbeiterschulung Gefahrgut Schulung/Unterweisung 2015 nach GGVSEB und ADR/RID/IMDG-Code - Referentenunterlagen und Präsentation (CD-ROM) Bearbeitet von Günter Matthes 10. Auflage 2014 2014. CD. ISBN

Mehr

Neuigkeiten im Gefahrgutrecht - Stand: November Achtung: Änderungsverordnung auf der Internetseite veröffentlicht.

Neuigkeiten im Gefahrgutrecht - Stand: November Achtung: Änderungsverordnung auf der Internetseite veröffentlicht. Neuigkeiten im Gefahrgutrecht - Stand: November 2016 - Achtung: Änderungsverordnung auf der Internetseite veröffentlicht. Fünfundzwanzigste Verordnung zur Änderung der Anlagen A und B zum ADR- Übereinkommen

Mehr

Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis: 30.06.2013 -

Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis: 30.06.2013 - www.ibjw.de INGENIEURBÜRO Dipl.-Ing. Jürgen Werny Sperberstr. 50e D-81827 München Tel / Fax: (089) 43 73 900-5 / -4 Mobil: 0172-86 32 537 jwerny@ibjw.de Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR

Mehr

Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter?

Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter? Schweizer Gefahrguttag Luzern 2012 Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter? Jürgen Werny Ingenieurbüro J. Werny Sperberstr. 50e, 81827 München Tel: 089-43739005, Mobil: 0172-8632537, Mail: jwerny@ibjw.de

Mehr

ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick

ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick ADR 2007 ADR 2009 Wesentliche Neuerungen im Überblick Teil 1 Allgemeine Vorschriften 1.1.3.7 Freistellung für die Beförderung von Nicht vorhanden Neue ng: Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: a),

Mehr

Transport von Lithium-Metall-Batterien nach ADR 2013 als Klasse 9-Transporte für

Transport von Lithium-Metall-Batterien nach ADR 2013 als Klasse 9-Transporte für Checkliste ADR 5A - gültig bis 30.06.2015 - Transport von Lithium-Metall-Batterien nach ADR 2013 als Klasse 9-Transporte für UN 3090 LITHIUM-METALL-BATTERIEN Voraussetzungen / Rahmenbedingungen Mengengrenzen

Mehr

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I Befreiungen nach 1.1.3 ADR I 8.1 Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: Beförderungen gefährlicher Güter, die von Privatpersonen durchgeführt werden, sofern diese Güter einzelhandelsgerecht abgepackt

Mehr

Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport

Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport Definition Absender: Das Unternehmen, das selbst oder für einen Dritten gefährliche Güter versendet. Erfolgt die Beförderung auf Grund eines Beförderungsvertrages,

Mehr

Diese Produkte sind dann zusätzlich als umweltgefährdend zu kennzeichnen. (genauer siehe Punkt ):

Diese Produkte sind dann zusätzlich als umweltgefährdend zu kennzeichnen. (genauer siehe Punkt ): Änderungen ADR 2009 Pünktlich alle zwei Jahre wird das Gefahrgutrecht novelliert. Auch heuer ist es wieder einmal so weit. Das ADR 2009 steht vor den Toren. International bereits ab 01.01.2009 in Kraft

Mehr

Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017

Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017 18. Stuttgarter Gefahrguttag 19.10.2016 Transport von Lithiumbatterien Neuerungen 2016 / 2017 WWW.LITHIUM-BATTERIE-SERVICE.DE Jürgen Werny Lithium-Batterie-Service Werny & Glimsche GbR Sperberstr. 50e,

Mehr

Miteinander Zukunft gestalten. Gefahrguttransport. Regionaler Arbeitskreis Oldenburg Steffen Meuser. BÜFA Reinigungssysteme GmbH & Co.

Miteinander Zukunft gestalten. Gefahrguttransport. Regionaler Arbeitskreis Oldenburg Steffen Meuser. BÜFA Reinigungssysteme GmbH & Co. Miteinander Zukunft gestalten. Gefahrguttransport von Regionaler Arbeitskreis Oldenburg 09.02.2016 Steffen Meuser BÜFA Reinigungssysteme GmbH & Co. KG Beim Transport begrenzter Mengen bezieht sich Kleinmenge

Mehr

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR Beförderungsvorschriften für gefährliche Güter erhöhen die Sicherheit und liefern den Einsatzkräften bei einem Unfall wertvolle Hinweise zur Schadensbegrenzung. Die Regelwerke für den Transport gefährlicher

Mehr

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS UN3480 Gefahrgutklasse 9 Verpackungsgruppe II AccuPower Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbh Pirchaeckerstrasse 27, A-8053 Graz, AUSTRIA

Mehr

40 Open-Top-Container (OT)

40 Open-Top-Container (OT) 40 Open-Top-Container (OT) das Dach besteht aus abnehmbaren Spriegeln, einer abnehmbaren Plane, und der obere Türquerträger kann ausgeschwenkt werden kann. Dadurch erleichterte Be- / Entladung mit Kränen

Mehr

Gefahrguttransporte - Änderungen zum ADR 2017

Gefahrguttransporte - Änderungen zum ADR 2017 An: Bundessparten Landessparten Transport und Verkehr Verkehrspolitische Abteilungen Länder CC: Abteilung für Rechtspolitik Abteilung für Bildungspolitik Bundessparte Transport und Verkehr Wiedner Hauptstraße

Mehr

Transport von Lithiumbatterien Wer hat den Durchblick?

Transport von Lithiumbatterien Wer hat den Durchblick? Schweizer Gefahrguttag Luzern 2015 Transport von Lithiumbatterien Wer hat den Durchblick? WWW.LITHIUM-BATTERIE-SERVICE.DE Jürgen Werny Lithium-Batterie-Service Werny & Glimsche GbR Sperberstr. 50e, 81827

Mehr

Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2015 für den Straßentransport - gültig bis:

Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2015 für den Straßentransport - gültig bis: Checkliste Beförderungspapier nach GGVSEB / ADR 2015 für den Straßentransport - gültig bis: 30.06.2017-1. Datum 2. Ersteller / Name 3. Vorgang 4. Sonstige Hinweise Hinweis: Alle Prüfpunkte sind zu prüfen.

Mehr

Multilaterale und Bilaterale Vereinbarungen (ADR-Vereinbarungen) Stand: Autor: Jürgen Werny

Multilaterale und Bilaterale Vereinbarungen (ADR-Vereinbarungen) Stand: Autor: Jürgen Werny Multilaterale und Bilaterale Vereinbarungen (ADR-Vereinbarungen) Stand: 31.05.2016 Autor: Jürgen Werny Die von Deutschland gegengezeichneten ADR-Vereinbarungen können von der Webseite des BMVI als pdf-datei

Mehr

Die Verpackungsgruppe(n), der (denen) ein Stoff zugeordnet ist, ist (sind) in Kapitel 3.2 Tabelle A angegeben.

Die Verpackungsgruppe(n), der (denen) ein Stoff zugeordnet ist, ist (sind) in Kapitel 3.2 Tabelle A angegeben. Teil 2 Klassifizierung Kapitel 2.1 2.1.1 Einleitung Allgemeine Vorschriften 2.1.1.1 Im ADR gibt es folgende Klassen gefährlicher Güter: Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 Klasse 4.1 Klasse 4.2 Klasse 4.3 Klasse

Mehr

ÜBER LIZENZEN NUTZBARE DATEN DER VERSION 10.1 DER DATENBANK GEFAHRGUT (KLASSE 7)

ÜBER LIZENZEN NUTZBARE DATEN DER VERSION 10.1 DER DATENBANK GEFAHRGUT (KLASSE 7) ÜBER LIZENZEN NUTZBARE DATEN DER VERSION 10.1 DER DATENBANK GEFAHRGUT (KLASSE 7) (Stand: November 2015) Inhalt Kapitel Thema Seite 1 Vorschriftenunabhängige Merkmale... 2 1.1 Identifikation... 2 2 Straßenverkehr

Mehr

Lithiumbatterien, gebraucht, defekt Wie entsorgen? Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke ERFA 2014 Bild 1

Lithiumbatterien, gebraucht, defekt Wie entsorgen? Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke ERFA 2014 Bild 1 Lithiumbatterien, gebraucht, defekt Wie entsorgen? Dipl.-Ing. Bernd-Uwe Wienecke ERFA 2014 Bild 1 Notifikation Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der

Mehr

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen -

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - Volker Tornau Telefon: 0179 2937783 volker@tornau.de Telefax: 0179 332937783 Begleitpapiere gleich

Mehr

Die nationale Gefahrgutverordnung See (GGVSee) wird im Laufe des Jahres 2015 angepasst werden.

Die nationale Gefahrgutverordnung See (GGVSee) wird im Laufe des Jahres 2015 angepasst werden. Stand: Januar 2015 IMDG-Code Übersicht über die Neuerungen als tabellarische Gegenüberstellung der bisherigen (Amendment 36-12) und der neuen Regelungen (Amendment 37-14) Die Gefahrguttransportvorschriften

Mehr

Änderungen, die für die Einsatzkräfte an Einsatzstellen von Bedeutung sind

Änderungen, die für die Einsatzkräfte an Einsatzstellen von Bedeutung sind Ausbildungsveranstaltung der Feuerwehr - Führungskräfte im Landkreis 23.01./06.02.2009 ADR 2009 Änderungen, die für die Einsatzkräfte an Einsatzstellen von Bedeutung sind Neu: Schriftliche Weisungen für

Mehr

Fragen zu den Änderungen im Gefahrgutrecht. Wir bitten Sie um Einsendung der Antworten bis 13. Oktober 2014 an:

Fragen zu den Änderungen im Gefahrgutrecht. Wir bitten Sie um Einsendung der Antworten bis 13. Oktober 2014 an: Fragen zu den Änderungen im Gefahrgutrecht Wir bitten Sie um Einsendung der Antworten bis 13. Oktober 2014 an: gefahrgut@astra.admin.ch oder: Bundesamt für Strassen, Beat Schmied, 3003 Bern Stellungnahme

Mehr

IATA Gefahrgutvorschriften. 50. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar ZUSATZ Eingestellt 30. Januar 2009

IATA Gefahrgutvorschriften. 50. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar ZUSATZ Eingestellt 30. Januar 2009 50. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2009 Eingestellt 30. Januar 2009 Die Benutzer der IATA Gefahrgutvorschriften werden gebeten, die folgenden Ergänzungen und Korrekturen zur 50. Ausgabe zu beachten,

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-v Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

UN-Regeln für den Versand von Lithium Batterien ab 01.01.2009

UN-Regeln für den Versand von Lithium Batterien ab 01.01.2009 Wer Lithium-basierte Batterien, Akkus oder Knopfzellen verschickt, muss ab 1. Januar 2009 zahlreiche neue Regelungen beachten. Anmeldung, Verpackung, Kennzeichnung, Handling und Begleitpapiere ändern sich

Mehr

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden)

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden) Übersicht der Luftfrachtvorschriften für (Section II) Lithium-Ionen Ionen-Batterien Art der Batterie Einzelne Batterien (ohne Ausrüstung) Batterien mit Ausrüstung Batterien in Ausrüstung /Verpackungs Verpackungs-

Mehr

MERKBLATT FREISTELLUNG ADR (1'000PUNKTE)

MERKBLATT FREISTELLUNG ADR (1'000PUNKTE) BEFÖRDERUNG GEFÄHRLICHER GÜTER (STRASSE) MERKBLATT FREISTELLUNG ADR 1.1.3.6 (1'000PUNKTE) AUSGABE 01.2017 HINWEIS: RECHTSVERBINDLICH SIND AUSSCHLIESSLICH DIE REGELWERKE SDR/ADR EIN UNTERNEHMEN DER LCS-GROUP

Mehr

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015 Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015 Gerhard Mayer GSSA Mayer Veit GmbH 28.10.2014-29.10.2014 Schwaz 04.11.2014-05.11.2014 Schwechat 1 ADR/RID-Änderungen 2015 Grundlage der Änderungen

Mehr

Neufassung der GGAV vom 18. Februar 2016 (BGBl. I S. 275)

Neufassung der GGAV vom 18. Februar 2016 (BGBl. I S. 275) Neuigkeiten im Gefahrgutrecht - Stand: Mai 2016 - Neufassung der GGAV vom 18. Februar 2016 (BGBl. I S. 275) Die Neufassung der GGVSee wurde mit der achten Verordnung zur Änderung gefahrgutrechtlicher Verordnungen

Mehr

IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG. Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller

IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG. Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller ICAO T.I. Edition 2013/2014 IATA/DGR 2013 54. Ausgabe Dipl.-Betriebswirtin (BA) Corinna Müller Gefahrgut-

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-y Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

GEFAHRGUTVERSAND NATIONAL MIT DHL PAKET

GEFAHRGUTVERSAND NATIONAL MIT DHL PAKET GEFAHRGUTVERSAND NATIONAL MIT DHL PAKET Stand: November 2016 DHL Paket Einleitung Definition: Unter Gefahrgut versteht man Stoffe und Gegenstände, von denen bei ihrer Beförderung Gefahren für Leben und

Mehr

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Aufgrund dieses batterieimmanenten Risikos sind Lithium-Batterien seit dem 01.01.2009 als Gefahrgut der Klasse 9 deklariert und wie jedes Gefahrgut

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis -n Seite 1 von 4 Sonnenschein Lithium GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Transportvorschriften Lithiumbatterien Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis... 1 Einleitung... 2

Mehr

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003)

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) 1 Allgemeines Diese Regelungen gelten für den nationalen Paketversand. Sie sind nicht anwendbar für

Mehr

Freistellungen - wo liegen die Unterschiede?

Freistellungen - wo liegen die Unterschiede? Gefahr im Kofferraum! Privatpersonen Bildquelle: Unbekannt Bildquelle: MWVLW Rheinland Pfalz, D Handwerker Begrenzte Mengen LQ Freigestellte Mengen EQ Bildquelle: Internet Notfallbeförderungen Bildquelle:

Mehr

Frachtcontainer im Seeverkehr

Frachtcontainer im Seeverkehr Uwe Kraft Frachtcontainer im Seeverkehr Besonderheiten bei Klassifizierung, Verpackung und Dokumentation Kennzeichnung von Frachtcontainern Trennvorschriften Packen von Containern 1 Besonderheiten bei

Mehr

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert!

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert! Für einen sicheren und gesetzeskonformen Gefahrguttransport müssen neben der korrekten Verpackung, Klassifizierung und Bezettelung der Versandstücke die Dokumente und das Fahrzeug die Kriterien des ADR

Mehr

Kapitel 5.1 Allgemeine Vorschriften TEIL 5 VERFAHREN FÜR DEN VERSAND. IMDG-CODE (Arndt ) 197

Kapitel 5.1 Allgemeine Vorschriften TEIL 5 VERFAHREN FÜR DEN VERSAND. IMDG-CODE (Arndt ) 197 Kapitel.1 Allgemeine Vorschriften TEIL VERFAHREN FÜR DEN VERSAND IMDG-CODE (Arndt. 32-04) 197 Kapitel.1 Allgemeine Vorschriften Kapitel.1 Allgemeine Vorschriften.1.1 Anwendung und allgemeine Vorschriften.1.1.1

Mehr

Praxiswissen Gefahrgut. Gefahrgutrecht Band 1

Praxiswissen Gefahrgut. Gefahrgutrecht Band 1 Praxiswissen Gefahrgut Gefahrgutrecht Band 1 Jürgen Fuhrmann / Frank Huster TÜV Media ADR 2013 Die Inhalte dieses Werkes werden von Verlag, Herausgeber und Autoren nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet

Mehr

Richtlinie für Gefahrguttransporte

Richtlinie für Gefahrguttransporte Richtlinie für Gefahrguttransporte Gültig ab 01.11.2013 Inhalt 1. Vorbemerkung 2. Geltungsbereich und Bedingungen 3. Gefahrgutausschlüsse 4. Allgemeine Angaben, die im Beförderungspapier enthalten sein

Mehr

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Änderungen mit 1. Jänner. Die allgemeinen Übergangsfristen gestatten bis zum 30. Juni 2013 die Anwendung des noch bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Rechts (ADR 2011).

Mehr

Änderungen und Erläuterungen von Anhang 2 SDR

Änderungen und Erläuterungen von Anhang 2 SDR Änderungen und Erläuterungen von Anhang 2 SDR Geltender Text 1.9.5.2.3 Gase, die unter den Bedingungen der Unterabsätze 1.1.3.2 b), e) und f) ADR, in Druck- Kraftstoffbehältern mit einem Fassungsvermögen

Mehr

Prüfungen, die bei Sendungen gefährlicher Güter durchzuführen sind

Prüfungen, die bei Sendungen gefährlicher Güter durchzuführen sind UIC-KODEX 471-3 10. Ausgabe, Januar 2017 Originalfassung Prüfungen, die bei Sendungen gefährlicher Güter durchzuführen sind érifications à effectuer pour les envois des marchandises dangereuses Inspections

Mehr

IATA Gefahrgutvorschriften. 55. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar ZUSATZ I bekanntgegeben am 21.Januar 2014

IATA Gefahrgutvorschriften. 55. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar ZUSATZ I bekanntgegeben am 21.Januar 2014 55. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2014 I bekanntgegeben am 21.Januar 2014 Die Benutzer der IATA Gefahrgutvorschriften werden gebeten, die folgenden Ergänzungen und Korrekturen zur 55. Ausgabe zu

Mehr

HANDHABUNG VON LITHIUM-IONEN-BATTERIEN (IM RAHMEN VON SERVICEAUFTRÄGEN) STAND

HANDHABUNG VON LITHIUM-IONEN-BATTERIEN (IM RAHMEN VON SERVICEAUFTRÄGEN) STAND Hans Sauer GmbH HANDHABUNG VON LITHIUM-IONEN-BATTERIEN (IM RAHMEN VON SERVICEAUFTRÄGEN) STAND 18.08.2014 Inhalt Allgemeines Beschädigte Lithium-Ionen-Batterien Energie von Lithium-Ionen-Batterien Prototypen

Mehr

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen (Stand: Januar 1999) Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen 1 Grundsatz Sendungen, die explosionsgefährliche, leicht entzündliche, giftige, ätzende, umweltgefährdende oder radioaktive

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-160-18-d Seite 1 von 3 Friemann & Wolf Batterietechnik GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz FRIEMANN & WOLF Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien

Mehr

IATA Gefahrgutvorschriften. 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015. ZUSATZ I bekanntgegeben am 15. Januar 2015

IATA Gefahrgutvorschriften. 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015. ZUSATZ I bekanntgegeben am 15. Januar 2015 56. Ausgabe (Deutsch) Gültig ab 1. Januar 2015 I bekanntgegeben am 15. Januar 2015 Die Benutzer der IATA Gefahrgutvorschriften werden gebeten, die folgenden Ergänzungen und Korrekturen zur 56. Ausgabe

Mehr

Um was geht es: Er kann aber von bestimmten Erleichterungen analog bestimmter Versandstücke profitieren

Um was geht es: Er kann aber von bestimmten Erleichterungen analog bestimmter Versandstücke profitieren Baustellentanks Im Strassenbau und Tiefbau werden zur Betankung der Baumaschinen oft mobile Tanks verwendet, so genannte Baustellentanks. Nachdem diese Tanks Dieselkraftstoff befördern, welcher als Gefahrgut

Mehr

Gefahrgutversand mit der Schweizerischen Post ganz einfach.

Gefahrgutversand mit der Schweizerischen Post ganz einfach. Gefahrgutversand mit der Schweizerischen Post ganz einfach. Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild

Mehr

Informationen zum Gefahrguttransport von tiefkaltem, flüssigem Stickstoff

Informationen zum Gefahrguttransport von tiefkaltem, flüssigem Stickstoff Der Gefahrgutbeauftragte Informationen zum Gefahrguttransport von tiefkaltem, flüssigem Stickstoff 1. Stickstoff, tiefkalt, flüssig ist Gefahrgut im Sinne der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und

Mehr

23. Februar 2015, Berlin

23. Februar 2015, Berlin 23. Februar 2015, Berlin Vorschriften und Empfehlungen Internationaler Transport von gefährlichen Gütern Recommendations on the TRANSPORT OF DANGEROUS GOODS Airtransport ICAO TI ICAO DG Panel Seatransport

Mehr

Ausbildung der Fahrzeugführer zur Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße

Ausbildung der Fahrzeugführer zur Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße Ausbildung der Fahrzeugführer zur Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße Schulungspflicht bei der Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße Gefährliche Güter können auf der Straße nur unter

Mehr

Gefahrgutklasse 1.4 Papier 100 x 100 mm 961,0100,... Explosive Stoffe PE 100 x 100 mm 961,0100,... orange/schwarz Einzel PVC 100 x 100 mm 961,0101,

Gefahrgutklasse 1.4 Papier 100 x 100 mm 961,0100,... Explosive Stoffe PE 100 x 100 mm 961,0100,... orange/schwarz Einzel PVC 100 x 100 mm 961,0101, Gefahrzettel Beschreibung Qualität Grösse Art-Nr. Gefahrgutklasse 1.4 Papier 100 x 100 mm 961,0100,... Gefahrgutklasse 1.4 S1 Papier 100 x 100 mm 961.0100.44 Gefahrgutklasse 1.5 Papier 100 x 100 mm 961,0100,...

Mehr

e-frachtbrief@neu RID 2015

e-frachtbrief@neu RID 2015 e-frachtbrief@neu RID 2015 01. April 2015 ab Version 9.16.15 Seite 1 von 28 Inhalt Inhalt 2 Besonderheiten beim Ausfüllen der RID- Angaben im 3 Spaltenaufbau/ Druckreihenfolge 3 Ausfüllen des e-frachtbriefes

Mehr

Gefahrgutrecht international/national

Gefahrgutrecht international/national Gefahrgutrecht international/national Änderungen IMDG-Code ab 2015 Laufende Diskussionen, UN Empfehlungen Lithiumbatterien, aktuelle und künftige Entwicklungen Gudula Schwan (BMVI) IAA Gefahrguttag 29.

Mehr

Gefahrgutfahrer - Infos

Gefahrgutfahrer - Infos Für die Beförderungen von Gütern welche als Gefahrgut eingestuft sind gelten strenge Vorschriften. Diese Vorschriften sind in den ADR Bestimmungen zusammengefasst. (ADR = Europäisches Übereinkommen über

Mehr

Anlage A Allgemeine Vorschriften und Vorschriften für gefährliche Stoffe und Gegenstände 25

Anlage A Allgemeine Vorschriften und Vorschriften für gefährliche Stoffe und Gegenstände 25 Stichwortverzeichnis 9 ADR 2017 < Anlage A Allgemeine Vorschriften und Vorschriften für gefährliche Stoffe und Gegenstände 25 Teil 1 Allgemeine Vorschriften 27 1.1 Geltungsbereich und Anwendbarkeit 31

Mehr

Multilaterale und Bilaterale Vereinbarungen (ADR-Vereinbarungen) Stand: Autor: Jürgen Werny

Multilaterale und Bilaterale Vereinbarungen (ADR-Vereinbarungen) Stand: Autor: Jürgen Werny Multilaterale und Bilaterale Vereinbarungen (ADR-Vereinbarungen) Stand: 31.08.2013 Autor: Jürgen Werny Die von Deutschland gegengezeichneten ADR-Vereinbarungen können von der Webseite des BMVBS als pdf-datei

Mehr

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 Lithium Batterien Vorschriften für den Gefahrguttransport

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 Lithium Batterien Vorschriften für den Gefahrguttransport Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 Lithium Batterien Vorschriften für den Gefahrguttransport Dr. Friedrich Kirchnawy Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 04.11.2014-05.11.2014

Mehr

Sicherer Transport von biologischem Material

Sicherer Transport von biologischem Material Sicherer Transport von biologischem Material Oberstes Ziel bei jedem Transport von biologischem Material ist, dass die Proben sicher und in gutem Zustand ans Ziel gelangen. Grundvoraussetzung für einen

Mehr

Bussgeldtabelle Gefahrgutverstösse K.E. vom 27/04/2007 mit Erratum von Januar 2008 gültig ab

Bussgeldtabelle Gefahrgutverstösse K.E. vom 27/04/2007 mit Erratum von Januar 2008 gültig ab 1. Beförderungspapier ÜBERTRETUNG gesetzliche Bestimmung Bussgeld 1.1 fehlender Gefahrenhinweis bezüglich des beförderten Gutes 5.4.1.1.1 1. 1.2 Unmöglichkeit, die Güter zu identifizieren auf Grund mangelnder

Mehr

Checkliste Absender nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis

Checkliste Absender nach GGVSEB / ADR 2011 für den Straßentransport - gültig bis www.ibjw.de INGENIEURBÜRO Dipl.-Ing. Jürgen Werny Sperberstr. 50e D-81827 München Tel / Fax: (089) 43 73 900-5 / -4 Mobil: 0172-86 32 537 jwerny@ibjw.de Checkliste Absender nach GGVSEB / ADR 2011 für den

Mehr

Transport-, Sicherheitsund Entsorgungshinweise für Batterien

Transport-, Sicherheitsund Entsorgungshinweise für Batterien Diese Hinweise gelten für alle von VARTA Microbattery vertriebenen Batteriesysteme, also: Alkali-Mangan-Rundzellen Nickel-Metall-Hydrid-Batterien (Knopf- und Rundzellen) Knopfzellen (Zink-Luft, Silberoxid

Mehr

Informations Forum Abfallwirtschaft im Gesundheitswesen Rheinland-Pfalz

Informations Forum Abfallwirtschaft im Gesundheitswesen Rheinland-Pfalz Informations Forum Abfallwirtschaft im Gesundheitswesen Rheinland-Pfalz IFAG-Praxistipp Nr. 4 Wann braucht Ihre Einrichtung einen Gefahrgutbeauftragten? Unter gefährlichen Gütern versteht man alle Stoffe,

Mehr

Auszug aus Änderungen ADR 2015

Auszug aus Änderungen ADR 2015 KENNZEICHNUNGEN GEFAHRGUT ab 2015 Auszug aus Änderungen ADR 2015 1.6.1.30 Gefahrzettel, Großzettel und Kennzeichen, die den bis zum 31. Dezember 2014 geltenden Vorschriften der Abschnitte 3.4.7 und 3.4.8,

Mehr

Sicherer Transport von Lithium-Ionen und Lithium-Metall Batterien. Herausforderung für die Zukunft. Lithiumbatterien

Sicherer Transport von Lithium-Ionen und Lithium-Metall Batterien. Herausforderung für die Zukunft. Lithiumbatterien Sicherer Transport von Lithium-Ionen und Lithium-Metall Batterien Herausforderung für die Zukunft Lithiumbatterien Transport/Beförderung Für den Transport von Lithium-Batterien sind die Vorgaben und Anforderungen

Mehr

Große Änderungen bei kleinen Mengen

Große Änderungen bei kleinen Mengen Große Änderungen bei kleinen Mengen - Beförderung gefährlicher Güter - Sifa-Tagung 2013, Sonthofen Dipl.-Chem. Mirja Telgmann, Fachbereich Technische Ausschüsse 16.10.2013 Gefahrstoff Gefahrgut Innerbetriebliche

Mehr

Transportvorschriften für Stoffe der UN-Nummer 2814: Ansteckungsgefährlicher Stoff, gefährlich für Menschen (Kategorie A)

Transportvorschriften für Stoffe der UN-Nummer 2814: Ansteckungsgefährlicher Stoff, gefährlich für Menschen (Kategorie A) Stand: Dezember 2014 Transportvorschriften für Stoffe der UN-Nummer 2814: Ansteckungsgefährlicher Stoff, gefährlich für Menschen (Kategorie A) In schwarzer Farbe: allgemeine Transportvorschriften In grüner

Mehr

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für Uni/UMG. Merkblatt. Gefahrgut: Infektiöse Stoffe/Probenversand

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für Uni/UMG. Merkblatt. Gefahrgut: Infektiöse Stoffe/Probenversand GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz Informationen für Uni/UMG Merkblatt Gefahrgut: Infektiöse Stoffe/Probenversand Geltungsbereich: Dieses Merkblatt gilt für alle Einrichtungen

Mehr

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für UMG. Merkblatt

GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT: Stabsstelle Sicherheitswesen/Umweltschutz. Informationen für UMG. Merkblatt Geltungsbereich: Dieses gilt für alle Einrichtungen der Universität und UMG, welche Trockeneis oder Stickstoff (auch zur Kühlung von medizinischen oder biologischen Proben) versenden wollen. Dies betrifft

Mehr

Batterieversandanleitung Battery Transport and Handling Manual

Batterieversandanleitung Battery Transport and Handling Manual Batterieversandanleitung Battery Transport and Handling Manual Version 2.1 gültig ab 01.04.2016 valid as from 01.04.2016 Diese Anleitung gilt ausdrücklich nur für Batterien der Renata SA This Manual is

Mehr

Forum Gefahrgut Rhein-Mosel 14. September 2016

Forum Gefahrgut Rhein-Mosel 14. September 2016 Forum Gefahrgut Rhein-Mosel 14. September 2016 Gefahrgutkontrollen auf der Straße durch das (BAG) 1 Das BAG im Ressort des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur Selbstständige Bundesoberbehörde

Mehr

ÄNDERUNGEN IM GEFAHRGUTRECHT 2015

ÄNDERUNGEN IM GEFAHRGUTRECHT 2015 1 ÄNDERUNGEN IM GEFAHRGUTRECHT 2015 Team: 36.23.1/Gefahrgutüberwachung Kurt-Schumacher-Straße 45, 60313 Frankfurt am Main, 069/212-43313, 40287 oder 42311, 069/212-45302 E-Mail: Straßenverkehrsamt@stadt-frankfurt.de

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-c Seite 1 von 5 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

IMDG-Code IMDG-Code inkl. Amdt

IMDG-Code IMDG-Code inkl. Amdt IMDG-Code 2010 IMDG-Code inkl. Amdt. 35-10 Hinweis: In dieser Ausgabe 2010 sind Änderungen gegenüber 2008 durch Raster kenntlich gemacht. Gelöschte Texte sind durch kenntlich gemacht. IMDG-Code 2010 inklusive

Mehr

Vorschriften ADR 2013

Vorschriften ADR 2013 Vorschriften ADR 2013 Beförderung von Lithium-batterien und Lithium-- Mögliche Einträge (Zuordnung UN-Nummern, Benennungen und Beschreibungen) UN- Nummer Benennung und Beschreibung UN 3090 LITHIUM-METALL-BATTERIEN

Mehr

Revision der BAM-GGR002

Revision der BAM-GGR002 Revision der BAM-GGR002 ERFA-Verpackungen 12. September 2012 John Bethke BAM Bundesanstalt für Materialforschung und prüfung Fachbereich 3.1 Gefahrgutverpackungen Agenda Ziele der Revision Gesetzliche

Mehr