Seminare Januar bis Juni 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare Januar bis Juni 2013"

Transkript

1 Termin Ort Thema Referent Netto-Preis/ Köln Pauschalklauseln in Bauverträgen - Chancen und Risiken aus bau- und vergaberechtlicher Sicht Volker Schmidt, München Rechtliche Probleme beim Bauen im Bestand - Sicherer Umgang mit Nachträgen, Bauablaufstörungen und Architektenhonoraren Frank Zillmer,, Berlin Schlichten statt Richten - Außergerichtliche Konfliktbeilegung im Baurecht Thomas Heil,, Hamburg Typische Haftungsfallen für planer und deren Vermeidung Dr. Till Fischer, Hamburg Hamburg Haftungsvermeidung für Architekten und Ingenieure Berlin anforderungen an bestehende Versammlungsstätten und Mehrzweckhallen Architekt, für Berlin Erleichterungen, Abweichungen und Kompensationen in der brandschutztechnischen Planung und Errichtung Hamburg Nachtragsforderungen nach VOB/B 2 und 6 - Möglichkeiten der VOB/B 2009 Frank Zillmer,, Berlin Behinderungen am Bau 25./ Köln 13. Kölner Bauleitertage - Typische Fallen im Bauvertrag und beim Subunternehmereinsatz Berlin Schäden im Trockenbau - Erkennen, bewerten, vermeiden Goetz Michaelis,, Karl-Heinz Keldungs, Vors. Richter am OLG Düsseldorf; Goetz Michaelis,, ; Dr. Edgar Joussen, Dipl.-Ing. Peter Wachs, 935, Hamburg Bauschäden - Erkennen, bewerten, vermeiden, instand setzen Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, ö.b.u.v., Beratender Ingenieur Köln Praxiswissen Stefan Gahn, für

2 Köln Kosten und Wirtschaftlichkeit im Alt- und Neubau - Kostenermittlungen und Grundlagen Prof. Dr.-Ing. Rolf Neddermann, Freier Architekt, Regierungsbaumeister München Informations- und Dokumentationspflichten des Auftraggebers im Vergabeverfahren Dr. Jenny Mehlitz, Rechtsanwältin München 3. Münchner Bauschadenstag - Häufige Schäden im Metallbau Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink, ö.b.u.v. ; Ing. (grad.) Hans-Walter Goldelius, Gutachter; Jörg Teller, ; Dipl.- Ing. Frank Kammenhuber, Dipl.- 569, Berlin Abnahme, Kündigung und Abrechnung von Bauverträgen nach der VOB/B 2012 Frank Zillmer,, Berlin technische Abschottungen - Praxisbezogener Umgang mit typischen Mängeln und Abweichungen Dipl.-Bauing. Thomas Krause- Czeranka, Inhaber eines Ingenieurbüros Frankfurt/M. Subunternehmerverträge in der Baupraxis Dr. Edgar Joussen, Berlin Kompaktkurs VOB/B für Bau- und - Rechtssicherheit gewinnen - Finanzielle Einbußen vermeiden Goetz Michaelis,, Berlin Nachträge wegen Bauzeitverlängerung - Rechtliche Voraussetzungen und Berechnungsmethoden Christa Asam, Regierungsdirektorin Berlin und Baurecht Stefan Koch, Sindelfingen/ Stuttgart HOAI Änderungen und ihre Konsequenzen Dr.-Ing. Magdalena Jost, Unternehmensberaterin Berlin Insolvenz des Vertragspartners am Bau - Ansprüche sichern und durchsetzen Andreas Gerner, Stuttgart Fehler und Angriffspunkte im Vergabeverfahren Dr. Jenny Mehlitz, Rechtsanwältin Berlin Dauerbrenner Vergabe- und Bauvertragsrecht München

3 Köln Der Bauleiter des Auftragnehmers und sein Schriftverkehr Thomas Heil,, Köln Die neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Die wesentlichen Änderungen und Neuerungen der HOAI 2009 Frank Zillmer,, München Gewährleistung und Haftung im Bauvertragsrecht - Rechtliche Voraussetzungen nach VOB/B und BGB Goetz Michaelis,, Berlin Von der Auftragserteilung bis zur Schlussrechnung - Praktische Baustellenorganisation auf Basis der VOB Cord Remme, Inhaber eines Ingenieurbüros für Baubetrieb und Vertragswesen Berlin Update VOB/B Köln Planen im Bestand - Haftung, Besonderheiten, Honorar 355, Berlin Der Pauschalpreisvertrag Dr. Eckart Putzier, Hamburg Projektsteuerung - Alle Projektphasen, sämtliche Aspekte der Projektsteuerung Dr.-Ing. Markus G. Viering, ö.b.u.v Köln Typische Haftungsfallen für planer und deren Vermeidung Dr. Till Fischer, Berlin technische Bauüberwachung - Haustechnik München Vergabe- und Baurecht bei Infrastrukturprojekten München Wirtschaftlichkeit messen - Erfolg steuern - Wie Sie Ihr Planungsbüro erfolgreich machen Dr. Dietmar Goldammer, Diplom- Kaufmann Köln Vergütung und Nachträge nach VOB/B - Rechtliche Darstellung - praktische Anwendung Christa Asam, Regierungsdirektorin Dresden Pauschalklauseln in Bauverträgen - Chancen und Risiken aus bau- und vergaberechtlicher Sicht Volker Schmidt, Hamburg Richtiges Verhalten bei Bauverzögerungen Dr. Edgar Joussen,

4 München Bauschäden - Erkennen, bewerten, vermeiden, instand setzen Dipl.-Ing. Univ. Ralf Ertl, ö.b.u.v., Beratender Ingenieur München Expertenseminar HOAI Kritische Auseinandersetzung mit wesentlichen Honorarvorschriften Dipl.-Ing. (FH) Werner Seifert, Honorarsachverständiger München Schäden im Trockenbau - Erkennen, bewerten, vermeiden Dipl.-Ing. Peter Wachs, München anforderungen an Kindergärten, Schulen und Hochschulen Architekt, für München Kompaktseminar DIN Geschuldeter Leistungsumfang bei der Kostenplanung Dipl.-Ing. (FH) Werner Seifert, Honorarsachverständiger Berlin HOAI Änderungen und ihre Konsequenzen Dr.-Ing. Magdalena Jost, Unternehmensberaterin Hamburg Kompaktkurs VOB/B für Bau- und - Rechtssicherheit gewinnen - Finanzielle Einbußen vermeiden Goetz Michaelis,, Berlin Haftungsvermeidung für Architekten und Ingenieure München Subunternehmerverträge in der Baupraxis Dr. Edgar Joussen, Hamburg und Baurecht Stefan Koch, Düsseldorf Wirtschaftlichkeit messen - Erfolg steuern - Wie Sie Ihr Planungsbüro erfolgreich machen Dr. Dietmar Goldammer, Diplom- Kaufmann Hamburg technische Abschottungen - Praxisbezogener Umgang mit typischen Mängeln und Abweichungen Dipl.-Bauing. Thomas Krause- Czeranka, Inhaber eines Ingenieurbüros Köln Köln Erleichterungen, Abweichungen und Kompensationen in der brandschutztechnischen Planung und Errichtung München Abnahme, Kündigung und Abrechnung von Bauverträgen nach der VOB/B 2012 Frank Zillmer,,

5 München Haftung und Gewährleistung im Architekten- und Ingenieurvertrag Goetz Michaelis,, Köln technische Bauüberwachung - Haustechnik Köln Projektsteuerung - Alle Projektphasen, sämtliche Aspekte der Projektsteuerung Dr.-Ing. Markus G. Viering, ö.b.u.v München Insolvenz des Vertragspartners am Bau - Ansprüche sichern und durchsetzen Andreas Gerner, München anforderungen an bestehende Versammlungsstätten und Mehrzweckhallen Architekt, für

Seminare Juli bis Dezember 2012

Seminare Juli bis Dezember 2012 Termin Ort Thema Referent Netto-Preis/ 03.07.2012 Frankfurt/M. Baumängelhaftung im VOB-Vertrag 05.07.2012 München Typische Haftungsfallen für planer und deren Vermeidung Dr. Till Fischer, 10.07.2012 Dresden

Mehr

SSB-Vorschau Februar 2011 bis Dezember 2011

SSB-Vorschau Februar 2011 bis Dezember 2011 01.02.2011 München Kalkulation und Preisrecht bei Nachträgen - der häufigste Streitpunkt der Vertragspartner Dipl.-Ing. (FH) Klaus A. Werner, Revisor 04.02.2011 Köln Vergaberecht 2010 - Die neue VOB/A

Mehr

Bildungszentren des Baugewerbes e.v. Fachbereich Baumanagement / Baurecht / Sachverständigenwesen. www.bzb.de

Bildungszentren des Baugewerbes e.v. Fachbereich Baumanagement / Baurecht / Sachverständigenwesen. www.bzb.de Bildungszentren des Baugewerbes e.v. Fachbereich Baumanagement / Baurecht / Sachverständigenwesen www.bzb.de 33 Bauvertragsrecht nach VOB / B und BGB Grundlegende Kenntnisse des Bauvertragsrechts sind

Mehr

BAUBETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE DER KÜNDIGUNG KONFLIKTE BEI DER LEISTUNGSFESTSTELLUNG UND ABRECHNUNG BEITRÄGE ZUM BRAUNSCHWEIGER BAUBETRIEBSSEMINAR

BAUBETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE DER KÜNDIGUNG KONFLIKTE BEI DER LEISTUNGSFESTSTELLUNG UND ABRECHNUNG BEITRÄGE ZUM BRAUNSCHWEIGER BAUBETRIEBSSEMINAR Schriftenreihe des Instituts für Bauwirtschaft und Baubetrieb, Heft 46 BAUBETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE ASPEKTE DER KÜNDIGUNG KONFLIKTE BEI DER LEISTUNGSFESTSTELLUNG UND ABRECHNUNG BEITRÄGE ZUM BRAUNSCHWEIGER

Mehr

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz Seite 1 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

VOB/A +B HAUS DER TECHNIK

VOB/A +B HAUS DER TECHNIK HAUS DER TECHNIK Außeninstitut der RWTH Aachen Kooperationspartner der Universitäten Duisburg-Essen Münster - Bonn - Braunschweig VOB/A +B Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen nach VOB/A 24. März

Mehr

Inhalt. 3 Angebotsverfahren...17 3.1 Vergabearten...17 3.2 Wettbewerbsteilnehmer...18

Inhalt. 3 Angebotsverfahren...17 3.1 Vergabearten...17 3.2 Wettbewerbsteilnehmer...18 VII 1 Rechtliche Grundlagen...1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche Regelungen...1 1.2 Die Vertragschließenden...2 1.3 Vertragsform...4 1.3.1 Dienstvertrag...4 1.3.2 Werkvertrag...4 1.3.3 Architektenvertrag...4

Mehr

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 5., vollständig überarbeitete Auflage. vieweg

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 5., vollständig überarbeitete Auflage. vieweg Wolfgang Rösel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 5., vollständig überarbeitete Auflage vieweg VII Inhalt Rechtliche Grundlagen 1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche Regelungen

Mehr

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage.

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wolfgang Rösel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage ^ Springer Vieweg vn 1 Rechtliche Grundlagen 1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche

Mehr

mehr Wissen Seminare von SSB

mehr Wissen Seminare von SSB mehr Wissen Seminare von SSB Optimierung der Bauabwicklung durch Schriftverkehr Vermeidung von finanziellen und rechtlichen Nachteilen HOAI Basisseminar Einführung in die Honorarberechnung mit Praxisbeispielen

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 Der Herausgeber Joachim Lorenz Architekt Dipl.-Ing.Dipl.-Ing. Studium der Architektur und des Bauingenieurwesens Von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter

Mehr

FORTBILDUNG IN DER BERUFS- PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT

FORTBILDUNG IN DER BERUFS- PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT FORTBILDUNG IN DER BERUFS- PRAKTISCHEN TÄTIGKEIT Anerkennung von Seminarveranstaltungen anderer Anbieter für die Eintragung in die niedersächsische Architektenliste Hintergrund Laut niedersächsischem Architektengesetz

Mehr

1 Wegweiser 1/1 Inhalt 1/2 Stichwortverzeichnis 1/3 Inhalt VOB/B 1/4 Autorenverzeichnis 1/5 VOB-Stellen und Vergabeprüfstellen in

1 Wegweiser 1/1 Inhalt 1/2 Stichwortverzeichnis 1/3 Inhalt VOB/B 1/4 Autorenverzeichnis 1/5 VOB-Stellen und Vergabeprüfstellen in Inhalt Teil 1: Teil 1/1 Seite 1 1/1 Inhalt 1 1/1 Inhalt 1/2 Stichwortverzeichnis 1/3 Inhalt VOB/B 1/4 Autorenverzeichnis 1/5 VOB-Stellen und Vergabeprüfstellen in @ den deutschen Bundesländern Internet

Mehr

Wolfgang Rosel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 6., iiberarbeitete Auflage STUDIUM VIEWEG+ TEUBNER

Wolfgang Rosel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 6., iiberarbeitete Auflage STUDIUM VIEWEG+ TEUBNER Wolfgang Rosel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 6., iiberarbeitete Auflage STUDIUM VIEWEG+ TEUBNER IX Inhalt 1 Rechtliche Grundlagen 1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche

Mehr

VOB/B Vertrag und BGB-Vertrag: Unterschiede, Besonderheiten, Gestaltungsmöglichkeiten

VOB/B Vertrag und BGB-Vertrag: Unterschiede, Besonderheiten, Gestaltungsmöglichkeiten Seminarmodule Baurecht Rechtssichere Vertragsgestaltung beim VOB/B Vertrag Die geltende Rechtsprechung zur VOB/B als Allgemeine Geschäftsbedingungen unwirksame Vertragsklauseln Vertragstypen: Einheitspreisvertrag,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Klaus Vygen. Schriftenverzeichnis ARCHITEKTENRECHT

Inhaltsverzeichnis. Klaus Vygen. Schriftenverzeichnis ARCHITEKTENRECHT Inhaltsverzeichnis Klaus Vygen Schriftenverzeichnis XIII XV ARCHITEKTENRECHT RECHTSANWALT PROF. DR. WALTER JAGENBURG, Köln Der Haftpflichtversicherungsschutz des Architekten - auch eine Stilfrage? Bemerkungen

Mehr

Vergabeunterlagen - Vollständigkeit der Ausschreibung

Vergabeunterlagen - Vollständigkeit der Ausschreibung M 6.5 AusschreibungVergabeAbrechnung Vergabeunterlagen - Vollständigkeit der Ausschreibung sandra.voigt@hs-bochum.de 1 35 Gliederung 1) Vorbereitung der Vergabe 2) Mitwirkung bei der Vergabe 3) Der Bauvertrag

Mehr

Seminarangebot 2. Hj 2015 / 1. Hj 2016

Seminarangebot 2. Hj 2015 / 1. Hj 2016 Seminarangebot 2. Hj 2015 / 1. Hj 2016 BPM BauProjektManagement Werner-von-Siemens-Str. 6-86159 Augsburg Geschäftsführer: Ilse Ehmann, Birgitta Schönhoff Telefon: 08 21/45 51 67-0, Fax: 08 21/45 51 67-259

Mehr

VOB/B. Einführung in die. Basiswissen für die Praxis

VOB/B. Einführung in die. Basiswissen für die Praxis Einführung in die VOB/B Basiswissen für die Praxis Rechtsanwalt Prof. Dr. jur. Klaus D. Kapellmann Honorarprofessor an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule, Aachen Rechtsanwalt Dr. jur. Werner

Mehr

Integriertes Nachtragsmanagement:

Integriertes Nachtragsmanagement: Holger Scherer Integriertes Nachtragsmanagement: Verfahrenshandbuch für die Dokumentation von Behinderungen/ Störungen und Nachtragssachverhalten auf der Grundlage der VOB Aufgrund der angespannten Kostensituation

Mehr

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Seite 1 1.2 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Vertragsstrafe, Schadensersatz und Entschädigung bei Bauverzögerungen

Vertragsstrafe, Schadensersatz und Entschädigung bei Bauverzögerungen Niebuhr Vertragsstrafe, Schadensersatz und Entschädigung bei Bauverzögerungen von Dr. Frank Niebuhr Rechtsanwalt, München Werner Verlag Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XI XV Kapitel 1 Die Bauzeit

Mehr

Kontinuum PL ll: Baurecht & Bauwirtschaft Literaturlisten. Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko

Kontinuum PL ll: Baurecht & Bauwirtschaft Literaturlisten. Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko Kontinuum PL ll: Baurecht & Bauwirtschaft Literaturlisten Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko 1. Inhaltsverzeichnis 1.... Inhaltsverzeichnis i 2.... AGB und Vertragsgestaltung 1 3.... Architekten- und Ingenieurrecht

Mehr

Thema: Empfehlen sich neue gesetzliche Regelungen zur Absicherung des Vergütungsanspruchs des Bauunternehmers?

Thema: Empfehlen sich neue gesetzliche Regelungen zur Absicherung des Vergütungsanspruchs des Bauunternehmers? Der 1. Deutsche Baugerichtstag hat mit seinen 6 Arbeitskreisen am 19./20.05.2006 Empfehlungen an den Gesetzgeber ausgearbeitet. Die Beschlussfassungen der einzelnen Arbeitskreise, deren insgesamt mehr

Mehr

Die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik aus juristischer Sicht

Die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik aus juristischer Sicht Die allgemein anerkannten Regeln der Bautechnik aus juristischer Sicht Rechtsanwalt Bernd Kimmich: Sozietät Witt-Roschkowski-Dieckert (kurz WRD) in Berlin - Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten

Mehr

Beck`sche Kurz-Kommentare Band 20. Privates Baurecht

Beck`sche Kurz-Kommentare Band 20. Privates Baurecht Beck`sche Kurz-Kommentare Band 20 Privates Baurecht mit systematischen Darstellungen zu HOAI, Vergaberecht, Bauträgervertrag, Sicherung der Ansprüche aus dem Werkvertrag, internationalen Bau- und Planerverträgen,

Mehr

1/2 Herausgeber und Autoren

1/2 Herausgeber und Autoren Herausgeber und Autoren 1/2 Seite 1 1/2 Herausgeber und Autoren Helmut Aschenbrenner Herausgeber Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht; geboren 1953 in Furth im Wald; nach dem Abitur

Mehr

Der Bauleiter im Bauunternehmen

Der Bauleiter im Bauunternehmen Der Bauleiter im Bauunternehmen Bauablaufstörungen, Nachträge, Dokumentation mit 64 Abbildungen und 67 Tabellen 3., überarbeitete und erweiterte Auflage Manuel Biermann Dipl.-Ing., öffentlich bestellter

Mehr

Beck`sche Kurz-Kommentare 58. VOB Teile A und B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen mit Vergabeverordnung (VgV)

Beck`sche Kurz-Kommentare 58. VOB Teile A und B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen mit Vergabeverordnung (VgV) Beck`sche Kurz-Kommentare 58 VOB Teile A und B Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen mit Vergabeverordnung (VgV) von Prof. Dr. Klaus Dieter Kapellmann, Prof. Dr. Burkhard Messerschmidt, Anne-Christin

Mehr

1989 Gründung Architekturbüro Huber & Böhler Gesellschafter: Hermann Huber Architekt Dipl. Ing. FH. Robert W. Böhler Architekt BDB Dipl. Ing.

1989 Gründung Architekturbüro Huber & Böhler Gesellschafter: Hermann Huber Architekt Dipl. Ing. FH. Robert W. Böhler Architekt BDB Dipl. Ing. 1989 Gründung Architekturbüro Huber & Böhler Gesellschafter: Hermann Huber Architekt Dipl. Ing. FH Robert W. Böhler Architekt Dipl. Ing. FH 1999 Hermann Huber zieht sich in den Ruhestand zurück 2000 Architekturbüro

Mehr

Veranstaltungsreihe Baurecht für Bauüberwacher/ Bauleiter

Veranstaltungsreihe Baurecht für Bauüberwacher/ Bauleiter Veranstaltungsreihe Baurecht für Bauüberwacher/ Bauleiter am Donnerstag, den 14.04.2016 Der Bauleiter Stellung, Funktion, Aufgaben am Donnerstag, den 12.05.2016 Bauvertragsrecht für Bauleiter am Donnerstag,

Mehr

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis Ersparnis bis zu 269,- p.p. Fliegen Sie ab Hamburg oder Hannover ab Hamburg ab Hannover ab Hannover ab Hamburg alt 558,- alt 628,- alt 768,- Fliegen Sie ab Frankfurt alt 628,- Fliegen Sie ab Dresden oder

Mehr

Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht

Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht Curriculum Fachanwaltslehrgang Bau- und Architektenrecht Zeitraum: 17.11.2011 bis 17.03.2012 in Essen Fachliche Leitung: Prof. Dr. Werner Langen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Kapellmann und

Mehr

VOB 2009! (Gesamtausgabe) Regeln der neuen VOB 2009. 28. Mai 2010 DIN Deutsches Institut für Normung e.v., Berlin

VOB 2009! (Gesamtausgabe) Regeln der neuen VOB 2009. 28. Mai 2010 DIN Deutsches Institut für Normung e.v., Berlin 28. Mai 2010 DIN Deutsches Institut für Normung e.v., 15. Juni 2010, Nürnberg 16. Juni 2010, Hamburg DIN-TAGUNG: Einführungsveranstaltung zu den aktuellsten Regeln der neuen VOB 2009 Inklusive der neuen

Mehr

Recht am Bau Bauvertrag. Architekten und Ingenieure. Bauträger. Vergabe. Baubetriebswirtschaft. Bautechnik. Internationales Baurecht

Recht am Bau Bauvertrag. Architekten und Ingenieure. Bauträger. Vergabe. Baubetriebswirtschaft. Bautechnik. Internationales Baurecht -Seminare 2015 1. Halbjahr Januar Juli 2015 Recht am Bau Bauvertrag Architekten und Ingenieure Bauträger Vergabe Baubetriebswirtschaft Bautechnik Internationales Baurecht Öffentliches Baurecht Immobilien-,

Mehr

Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 19./ in Regensburg

Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 19./ in Regensburg Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 19./20.09.2008 in Regensburg Im September führen wir wieder, wie schon in den vergangenen Jahren, eine Fortbildungsveranstaltung

Mehr

Martin Halfmann Dipl.-Ing. Architekt BDA. Dr. jur. Christoph Halfmann, Fachanwalt für Bauund Architektenrecht HOAI 2009

Martin Halfmann Dipl.-Ing. Architekt BDA. Dr. jur. Christoph Halfmann, Fachanwalt für Bauund Architektenrecht HOAI 2009 Martin Halfmann Dipl.-Ing. Architekt BDA Dr. jur. Christoph Halfmann, Fachanwalt für Bauund Architektenrecht HOAI 2009 Ziele der neuen HOAI Honoraranpassung europarechtskonforme Ausgestaltung Abkoppelung

Mehr

Rechtsberatung durch Ingenieure

Rechtsberatung durch Ingenieure 33. ordentliche Sitzung des Fachausschusses Baubetrieb und Bauwirtschaft des Fachbereichstages Ingenieurwesen Hochschule Bochum 07. bis 09.04.2010, Bochum Rechtsberatung durch Ingenieure Rechtsanwalt Jörn

Mehr

Qualitätsmanager Baurecht

Qualitätsmanager Baurecht Bauakademie Dr. Koch Baurecht leicht gemacht - Seminare für Praktiker Zertifikatslehrgang zum Qualitätsmanager Baurecht für Architekten und Ingenieure - in 9 Seminar-Modulen Das komplette Bau- und Architektenrecht

Mehr

Makler 32. Katasteramt 32. Liegenschaftsamt 32. 1.5 HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Makler 32. Katasteramt 32. Liegenschaftsamt 32. 1.5 HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure 1 Allgemeine Grundlagen und Begriffsdefinitionen 11 1.1 Grundstück 11 1.1.1 Grundstücksklassifizierungen 11 1.1.2 Grundstückbewertung 12 1.1.3 Grundstückswert 12 1.1.4 Grundstückskauf 13 1.1.5 Checkliste

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Abnahme. 17 Ausdrückliche Abnahme. 17 Behördliche Abnahme. 19 Fiktive Abnahme. 21 Förmliche Abnahme. 24 Konkludente Abnahme.

Inhaltsverzeichnis: Abnahme. 17 Ausdrückliche Abnahme. 17 Behördliche Abnahme. 19 Fiktive Abnahme. 21 Förmliche Abnahme. 24 Konkludente Abnahme. Inhaltsverzeichnis: Abnahme. 17 Ausdrückliche Abnahme. 17 Behördliche Abnahme. 19 Fiktive Abnahme. 21 Förmliche Abnahme. 24 Konkludente Abnahme. 27 Stillschweigende Abnahme. 27 Technische Abnahme. 30 Abnahme

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung

Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung Allgemeine Grundlagen und Struktur Architekten /Ingenieurvertrag Prof. Stefan Leupertz Schiedsrichter,

Mehr

VOB-Musterbriefe für Auftraggeber

VOB-Musterbriefe für Auftraggeber "! \.. 1.,,."" ~ Wolfgang Heiermann I Liane Linke I Matthias Hilka VOB-Musterbriefe für Auftraggeber Bauherren - Architekten - Bauingenieure 7., überarbeitete und aktualisierte Auflage PRAXIS 11 VIEWEG+

Mehr

MEK aktuell. Neues im Bau- und Immobilienrecht

MEK aktuell. Neues im Bau- und Immobilienrecht MEK aktuell v. MINCKWITZ ERDL KOCHENBURGER RECHTSANWÄLTE Öffentliches Bau- und Planungsrecht Privates Baurecht, Architektenrecht Vergaberecht Immobilienrecht, Gewerbliches Mietrecht Mediation Neues im

Mehr

Was sich ab 2017 im Baurecht ändert

Was sich ab 2017 im Baurecht ändert Reform des Bauvertragsrechts Was sich ab 2017 im Baurecht ändert Die Bundesregierung hat den Entwurf zur Reform des Bauvertragsrechts in den Bundestag eingebracht. 2017 wird das Gesetz voraussichtlich

Mehr

Beauftragung freiberuflicher Leistungen. Querschnittsprüfung des Thüringer Rechnungshofs

Beauftragung freiberuflicher Leistungen. Querschnittsprüfung des Thüringer Rechnungshofs Beauftragung freiberuflicher Leistungen Querschnittsprüfung des Thüringer Rechnungshofs Prüfung des Thüringer Rechnungshofs Querschnittprüfung in Thüringer Kommunen bis 50.000 EW Thema: Beauftragung freiberuflicher

Mehr

Erfolg in Baustreitigkeiten

Erfolg in Baustreitigkeiten Dieter Kainz Erfolg in Baustreitigkeiten Das umfassende Handbuch für den Anwalt zur schnellen und sicheren Lösung von Bausachen nach VOB, BGB und HOAI Einschl. 58. Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung

Mehr

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt

Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Sebastian Moser Dipl.-Ing. (FH) Architekt Neubeuern, 07.10.2014 Vorstellung Architekt bei der Bauunternehmung Emil Hönninger in München Tätigkeit im Bereich Schlüsselfertigbau und Generalunternehmerkalkulation

Mehr

Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting

Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting Controlling Baurevision Qualitätssicherung Risikomanagement

Mehr

Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 18./19.09.2009 in Regensburg

Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 18./19.09.2009 in Regensburg Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 18./19.09.2009 in Regensburg Wir laden Sie herzlich zu unserer jährlichen Fortbildungsveranstaltung im Spätsommer 2009 nach

Mehr

Seminarreihe Basiswissen Bauleitung

Seminarreihe Basiswissen Bauleitung Seminarreihe Basiswissen Bauleitung 9 Module / 4 Tagesseminare mit je 8 Unterrichtseinheiten Seminarinhalt: Vor allem Bauleitungsunerfahrene tun sich schwer mit vielen Formvorschriften die während der

Mehr

Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.v.

Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.v. BVMB e.v. Kaiserplatz 3 53113 Bonn Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.v. Kaiserplatz 3 53113 Bonn Tel.: 0228 91185-0 Fax: 0228 91185-22 www.bvmb.de info@bvmb.de Vereinsregister Bonn Nr.

Mehr

Vorwort zur 5. Auflage

Vorwort zur 5. Auflage Vorwort V Vorwort Vorwort zur 5. Auflage Bei der Bearbeitung dieser fünften Auflage des 1978 zum ersten Mal erschienenen und bewährten Buches haben sich der Seniorautor nach seiner Verabschiedung als Universitätsprofessor

Mehr

Sichere Korrespondenz nach VOB und BGB für Auftraggeber Version 2018

Sichere Korrespondenz nach VOB und BGB für Auftraggeber Version 2018 Sichere Korrespondenz nach VOB und BGB für Auftraggeber Version 2018 Startseite Bauvertrag nach BGB oder VOB/B Das neue Bauvertragsrecht Hinweise zur Verwendung der Musterdokumente Bauvertrag nach VOB

Mehr

GPA-Mitteilung Bau 5/2002

GPA-Mitteilung Bau 5/2002 GPA-Mitteilung Bau 5/2002 Az. 600.513 01.07.2002 Verjährung der Vergütungs-/Honoraransprüche bei Bau-, Architektenund Ingenieurverträgen (Werkverträgen) Durch Art. 1 des Gesetzes zur Modernisierung des

Mehr

+ mit 61 Mustervorlagen und 10 Checklisten

+ mit 61 Mustervorlagen und 10 Checklisten Praxis-Handbuch Bauleiter Bauleistungen sicher überwachen mit 124 Abbildungen und 21 Tabellen + mit 61 Mustervorlagen und 10 Checklisten Prof. Dr.-Ing. Ullrich Bauch Bauingenieur, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 17./18.09.2010 in Regensburg

Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 17./18.09.2010 in Regensburg Baurecht in Regensburg- Fortbildung für Fachanwälte Veranstaltung gem. 15 FAO am 17./18.09.2010 in Regensburg Wir laden Sie herzlich zu unserer jährlichen Fortbildungsveranstaltung im Spätsommer 2010 nach

Mehr

Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare der Architekten und Ingenieure

Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare der Architekten und Ingenieure Liste der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare der Architekten und Ingenieure Namen von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Honorare von Architekten

Mehr

Vorwort zur 4. Auflage

Vorwort zur 4. Auflage Vorwort zur 4. Auflage Das vorliegende Buch wendet sich an die in der Bauwirtschaft tätigen Praktiker und an die Studenten der Fachbereiche Bauingenieurwesen und Architektur. Anhand von ausgewählten Beispielen

Mehr

PROF. DR. REINHOLD THODE

PROF. DR. REINHOLD THODE FESTSCHRIFT FUR PROF. DR. REINHOLD THODE ZUM 65. GEBURTSTAG HERAUSGEGEBEN VON PROF. DR. ROLF KNIFFKA PROF. FRIEDRICH QUACK THOMAS VOGEL DR. KLAUS-R. WAGNER VERLAG C.H.BECK MÛNCHEN 2005 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Bauverträge gestalten

Bauverträge gestalten Bauverträge gestalten Architekten-, Bauwerk-, Subunternehmerund Projektsteuerungsverträge Von Thomas Eisner Rechtsanwalt in Köln 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage Carl Heymanns Verlag KG Köln

Mehr

Schäden im Metallbau - Band 2. Hundert neue typische Fälle (Schadensfälle 101-200) beschreiben - bewerten - vermeiden - beseitigen

Schäden im Metallbau - Band 2. Hundert neue typische Fälle (Schadensfälle 101-200) beschreiben - bewerten - vermeiden - beseitigen Schäden im Metallbau - Band 2 Hundert neue typische Fälle (Schadensfälle 101-200) beschreiben - bewerten - vermeiden - beseitigen 315 Abbildungen und 15 Tabellen Herausgeber: Dipl.-Ing. Jörg Dombrowski

Mehr

BAUAKADEMIE Gesellschaft für Forschung, Entwicklung und Bildung mbh Alexanderstraße 9, im»haus des Lehrers«10178 Berlin

BAUAKADEMIE Gesellschaft für Forschung, Entwicklung und Bildung mbh Alexanderstraße 9, im»haus des Lehrers«10178 Berlin sepy - Fotolia.com BAUAKADEMIE Gesellschaft für Forschung, Entwicklung und Bildung mbh Alexanderstraße 9, im»haus des Lehrers«10178 Berlin Telefon: +49 30 54997510 Telefax: +49 30 54997519 E-Mail: info@bauakademie.de

Mehr

Kanzlei am Steinmarkt RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE. Seminar. Der Nachtrag nach VOB/B. - Vergütung durchsetzen und absichern - Dr.

Kanzlei am Steinmarkt RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE. Seminar. Der Nachtrag nach VOB/B. - Vergütung durchsetzen und absichern - Dr. Seminar Der Nachtrag nach VOB/B - Vergütung durchsetzen und absichern - Dr. Andreas Stangl Inhalt 1. 2. Voraussetzung eines Nachtrags Ursuppe aller Nachträge 3. Checkliste Nachtragsvoraussetzungen 4. Nachtragsvoraussetzungen,

Mehr

BAURECHTaktuell 02/12

BAURECHTaktuell 02/12 BAURECHTaktuell 02/12 Sehr geehrte Damen und Herren, erneut haben wir für Sie einige Informationen und Neuerungen aus dem Bereich des Bau- und Architektenrechts zusammengestellt. Auf zwei der Punkte, die

Mehr

Bau- und Vergaberecht

Bau- und Vergaberecht Bau- und Vergaberecht - VOB, VOL, VOF für Sportvereine - Informationsveranstaltung des BLSV Mittelfranken am 12. November 2008 Thema: Bau Sanierung Unterhalt Überblick 1. Vergaberecht 2. Architektenrecht

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

Anmeldung/Infos anfordern

Anmeldung/Infos anfordern Anmeldung/Infos anfordern Ich/wir melde(n) uns verbindlich fär folgenden Veranstaltungen: Personenzahl Bitte senden Sie mir nåhere Informationen zu folgenden Veranstaltungen: Vorname, Name Verein/Firma

Mehr

EnEV 2013 mit den neuen Anforderungen ab 2016 und EEWärmeG 2011 mit neuer EnEV 2013/ , 09:00-16:30 Uhr

EnEV 2013 mit den neuen Anforderungen ab 2016 und EEWärmeG 2011 mit neuer EnEV 2013/ , 09:00-16:30 Uhr 1. Halbjahr 2016 Seite 1 / 11 13.01.2016 München 7100 V1601 14.-15.01.2016 Feuchtwangen 7220 L1601 19.01.2016 München 7102 V1602 20.01.2016 München 7390 V1603 21.01.2016 Ingolstadt 7064 V1604 21.01.2016

Mehr

Inhaltsübersicht CD Sichere Korrespondenz nach VOB und BGB für Auftraggeber Version 2012

Inhaltsübersicht CD Sichere Korrespondenz nach VOB und BGB für Auftraggeber Version 2012 Inhaltsübersicht CD Sichere Korrespondenz nach VOB und BGB für Auftraggeber Version 2012 Bauvertrag nach VOB: Musterdokumente 1 Angebot und Vergabe 1 Aufforderung Angebotsabgabe 2 Zuschlag 3 Ablehnung

Mehr

Informationen zum Baurecht

Informationen zum Baurecht Informationen zum Baurecht I. Baurecht 1. Verjährung des Anspruchs aus Gewährleistungs-/Vertragserfüllungsbürgschaft Pflicht zur Herausgabe der Bürgschaftsurkunde In unserer Sonderinformation zum Baurecht

Mehr

Inhalt. Einführung. Baurecht

Inhalt. Einführung. Baurecht Inhalt 1. 2. 2.1. 2.1.1. 2.1.1.1. 2.1.1.2. 2.1.1.3. 2.1.1.4. 2.1.1.5. 2.1.1.6. 2.1.1.7. 2.2. 2.2.1. 2.2.1.1. 2.2.1.2. 2.2.1.3. 2.2.1.4. 2.2.2. 2.2.2.1. 2.2.2.2. 2.2.2.3. 2.2.2.4. 2.2.2.5. 2.2.3. 2.2.3.1.

Mehr

Seminare zum Öffentlichen Auftragswesen 2016

Seminare zum Öffentlichen Auftragswesen 2016 Seminare zum Öffentlichen Auftragswesen 2016 Stand: 09.02.20 16 Das Prog ramm wird fortlaufend aktu alisiert ww w.abst-sh.de Die Seminare der ABST SH berücksichtigen ab 18.04.2016 den jeweils aktuellen

Mehr

Vortrag. im Rahmen der Fachtagung IV VOB, BGB, HOAI - Verträge mit Verbrauchern. im Rahmen der Fachmesse GaLaBau 2010 in Nürnberg. am 17.09.

Vortrag. im Rahmen der Fachtagung IV VOB, BGB, HOAI - Verträge mit Verbrauchern. im Rahmen der Fachmesse GaLaBau 2010 in Nürnberg. am 17.09. Vortrag im Rahmen der Fachtagung IV VOB, BGB, HOAI - Verträge mit Verbrauchern im Rahmen der Fachmesse GaLaBau 2010 in Nürnberg am 17.09.2010 Verfasser: Dr. Herbert Franken Anwaltssozietät Dr. Franken,

Mehr

Seminare für öffentliche und private Auftraggeber sowie für Architekten und Ingenieurbüros

Seminare für öffentliche und private Auftraggeber sowie für Architekten und Ingenieurbüros Seminare für öffentliche und private Auftraggeber sowie für Architekten und Ingenieurbüros» April Juni 2014 » Vergabesoftware E-Form E-Form ist eine bewährte Softwarelösung zur Erstellung und zum Versand

Mehr

Fachplanung der Gebäudeautomation bei Großprojekten

Fachplanung der Gebäudeautomation bei Großprojekten Fachplanung der Gebäudeautomation 2015 GA Ingenieurgesellschaft mbh Seite 1 Ihr Referent Dipl.-Ing. Marius Hartel VDI Fachrichtung Elektrotechnik/Automatisierungstechnik geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

6. Baukirchmeistertagung 20./21.09.2013 Kleine Einführung in die HOAI 2013

6. Baukirchmeistertagung 20./21.09.2013 Kleine Einführung in die HOAI 2013 6. Baukirchmeistertagung 20./21.09.2013 Kleine Einführung in die HOAI 2013 Was bedeutet HOAI? HOAI bedeutet: Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Die HOAI ist eine Preisrechtsregelung (ähnlich

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung Die Rechte der Erben vor dem Erbfall Erbauseinandersetzung und Teilungsversteigerung - Teil I Die Immobilie im Erbrecht - Teil II Besonderheiten bei der Räumung von Wohn- und Gewerberäumen durch den Gerichtsvollzieher

Mehr

Welche Liquiditätsvorteile tsvorteile bieten alternative Sicherungsinstrumente den Bauunternehmen?

Welche Liquiditätsvorteile tsvorteile bieten alternative Sicherungsinstrumente den Bauunternehmen? Welche Liquiditätsvorteile tsvorteile bieten alternative Sicherungsinstrumente den Bauunternehmen? Liquiditätsverbesserung durch neue Versicherungslösungen RA Gerhard Steyer 1 1. Einführung in Absicherungsformen

Mehr

Übersicht der Dokumente Bauverträge und Baubriefe auf CD-ROM

Übersicht der Dokumente Bauverträge und Baubriefe auf CD-ROM Übersicht der Dokumente Bauverträge und Baubriefe auf CD-ROM Verträge und Vollmachten Architektenverträge Anwendungshinweise: Allgemeine Vertragsbestimmungen zum Architektenvertrag (AVA) Architektenvertrag

Mehr

Juristische Grundregeln für mittelständische Bauunternehmen

Juristische Grundregeln für mittelständische Bauunternehmen Fachhochschule Deggendorf Fachbereich Bauingenieurwesen Thema: Juristische Grundregeln für mittelständische Bauunternehmen - Teil 1 - Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades: Diplom-Ingenieur

Mehr

Dr. Ute Jasper Rechtsanwältin

Dr. Ute Jasper Rechtsanwältin Grundstücksgeschäfte der n Dr. Ute Jasper Rechtsanwältin Windparks, Einkaufszentren, Kitas Alles ohne Wettbewerb 16. November 2012 in Düsseldorf Aufbau zur Rechtslage Beispiele z.b. Kitas 2 3 Rechtslage

Mehr

Abschlussbericht Forschungsvorhaben

Abschlussbericht Forschungsvorhaben Abschlussbericht Forschungsvorhaben Vergleich bauvertraglicher Regelungsmechanismen im Hinblick auf eine optimierte Abwicklung und zur Senkung von Konfliktpotential am Beispiel von VOB, NEC und FIDIC Univ.-Prof.

Mehr

Datum Thema Land/Ort Referent/in Nähere Informationen unter Lieferungen und Leistungen nach VOL/A und VgV beschaffen Kompaktkurs

Datum Thema Land/Ort Referent/in Nähere Informationen unter Lieferungen und Leistungen nach VOL/A und VgV beschaffen Kompaktkurs Datum Thema Land/Ort Referent/in Nähere Informationen unter 18.01.2017 Lieferungen und Leistungen nach VOL/A und VgV beschaffen Kompaktkurs Schönef eld artikel_suche=1029 25.01.2017 Sichere Vergabe unterhalb

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort zur ersten Auflage... Eine wahre Geschichte... 1. A Überblick

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort zur ersten Auflage... Eine wahre Geschichte... 1. A Überblick Vorwort............................................... Vorwort zur ersten Auflage......................... V VI Eine wahre Geschichte.............................. 1 A Überblick I. VOB und BGB....................................

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 Der Herausgeber Manfred v. Bentheim Geboren am 05.10.1948 in Berlin 1966 1969 Ausbildung zum Bauzeichner 1969 1979 Studium FH und RWTH Aachen, Schwerpunkt Planungstheorie 1980 1986 freiberufliche

Mehr

Termin- und Kostensicherheit im Bauverlauf

Termin- und Kostensicherheit im Bauverlauf Partner im Gespräch 96 13. Weimarer Baurechtstage von Evangelischen Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

25 Jahre BAUAKADEMIE Partner für innovative Personalentwicklung

25 Jahre BAUAKADEMIE Partner für innovative Personalentwicklung 1 25 Jahre BAUAKADEMIE Partner für innovative Personalentwicklung Seit nunmehr 25 Jahren ist die BAUAKADEMIE Ihr kompetenter und verlässlicher Partner in der Personalentwicklung Ihrer Mitarbeiter. Die

Mehr

Unser Team Bau, Miete, Immobilien lädt Sie ein zu folgenden Fortbildungsseminaren (Termine sind einzeln buchbar)

Unser Team Bau, Miete, Immobilien lädt Sie ein zu folgenden Fortbildungsseminaren (Termine sind einzeln buchbar) Unser Team Bau, Miete, Immobilien lädt Sie ein zu folgenden Fortbildungsseminaren (Termine sind einzeln buchbar) 24.01.2013: Werkvertragsrecht kompakt (VOB/B 2012 + BGB) - Teil 1 31.01.2013: Werkvertragsrecht

Mehr

Dr.-Ing. Peter Pietschmann

Dr.-Ing. Peter Pietschmann PBI PIETSCHMANN Beratende Ingenieurgesellschaft mbh Kurfürstendamm 226 10719 Berlin-Charlottenburg Tel.: +49 30 32 89 80-100 Fax: +49 30 32 89 80-120 Dr.-Ing. Peter Pietschmann öffentlich bestellter und

Mehr

AKG-Fachpreisrichter für Krankenhauswettbewerbe

AKG-Fachpreisrichter für Krankenhauswettbewerbe Baum, Andreas, Dipl.-Ing. Architekt baum-kappler architekten gmbh Neue Gasse 14, 90403 Nürnberg T: 0911 201910 F: 0911 2019164 info@baum-kappler.com www.baum-kappler.com Beeg, Andreas, Dipl.-Ing. Architekt

Mehr

Studie. Bewertung von Immobilien mit Photovoltaikanlagen. Fachgruppe Energie und Umwelt der HypZert GmbH. Stand: Juli 2011

Studie. Bewertung von Immobilien mit Photovoltaikanlagen. Fachgruppe Energie und Umwelt der HypZert GmbH. Stand: Juli 2011 Studie Bewertung von Immobilien mit Photovoltaikanlagen Fachgruppe Energie und Umwelt der HypZert GmbH Stand: Juli 2011 HypZert GmbH Georgenstraße 21, 10117 Berlin www.valuers-corner.de Das Werk einschließlich

Mehr

Band 60. Privates Baurecht. Kommentar zu 631 ff. BGB

Band 60. Privates Baurecht. Kommentar zu 631 ff. BGB Band 60 Privates Baurecht Kommentar zu 631 ff. BGB Kurzkommentierung zur VOB/B, zur HOAI und zum Bauforderungssicherungsgesetz mit systematischen Darstellungen zu HOAI, Vergaberecht, Bauträgervertrag,

Mehr

Aus der Arbeit des BKM Die Prozessgeschichte einer Streckmetallfassade

Aus der Arbeit des BKM Die Prozessgeschichte einer Streckmetallfassade 8. Öffentlichkeitsveranstaltung des Netzwerks BAU KOMPETENZ MÜNCHEN (BKM) Dipl.-Ing. (FH) Heinz Schnaubelt Bausachverständiger und Mediator 8. Aus der Arbeit des BKM Die Prozessgeschichte einer Streckmetallfassade

Mehr

3. Grazer Baubetriebsund Baurechtsseminar. tagungsband 2010. Bauzeit, Vergütung und der Werkerfolg im Bauvertrag

3. Grazer Baubetriebsund Baurechtsseminar. tagungsband 2010. Bauzeit, Vergütung und der Werkerfolg im Bauvertrag 3. Grazer Baubetriebsund Baurechtsseminar tagungsband 2010 Bauzeit, Vergütung und der Werkerfolg im Bauvertrag Tagungsband Baurecht 2010 Bauzeit, Vergütung und der Werkerfolg im Bauvertrag Impressum Herausgeber:

Mehr

Raimund Ernst, Rechtsanwalt

Raimund Ernst, Rechtsanwalt Industriebauseminar 2014 Mörfelden, 27.02.2014 Raimund Ernst, Rechtsanwalt Aktuelle Rechtsprechung für Planer und Ausführende Rechtsanwalt Raimund Ernst Lehrbeauftragter für Bau- Vergaberecht FH Frankfurt

Mehr

Architektenleistungen Ausschreibung und Vergabe

Architektenleistungen Ausschreibung und Vergabe Claudia Fries Architektenleistungen Ausschreibung und Vergabe Wilhelm Fink Inhaltsverzeichnis 7 Inhalt Vorwort Abkürzungen 5 13 1 1. 1 1 2 1 3 1 4 Das Vergaberecht in Deutschland Begriffsbestimmung Ursprung

Mehr

Qualitätssicherung am Bau

Qualitätssicherung am Bau Partner im Gespräch 91 Meilensteine für Planer, Bauunternehmer und Bauherren von Evangelischen Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis 1. Auflage Evangelischen Bundesverband für Immobilienwesen

Mehr

PROJEKTSTEUERUNG im Bauunternehmen durch ablauforientiertes QUALITÄTSMANAGEMENT

PROJEKTSTEUERUNG im Bauunternehmen durch ablauforientiertes QUALITÄTSMANAGEMENT Praktische PROJEKTSTEUERUNG im Bauunternehmen durch ablauforientiertes QUALITÄTSMANAGEMENT r' Oskar Hessing Dipl.-Ing. Architekt Bibliotheks- und Infornnationszentrum Rudolf Müller Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

EnEV und Regeln der Technik? Wer schuldet was und wer haftet?

EnEV und Regeln der Technik? Wer schuldet was und wer haftet? EnEV und Regeln der Technik? Wer schuldet was und wer haftet? RA Frank Siegburg Lehrbeauftragter an der Rhein.-Westf. Technischen Hochschule Aachen Vertrauensanwalt des BDA Sympathiekurve Keine Konflikte

Mehr