Software- und Lizenz-Management-Tools

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Software- und Lizenz-Management-Tools"

Transkript

1 Software- und Lizenz-Management-Tools Erfolgreiches Software- und Lizenz-Management setzt die sorgfältige Auswahl von Technologien, Prozessen und Mitarbeitern für die Beschaffung, Implementierung und Verwaltung von Desktop-, Netzwerk- und Serversoftware voraus. Kluges Einkaufen, und das meint die Beschaffung der richtigen Anzahl an Lizenzen mit Hilfe von Softare- und Lizenz- Management-Tools, verhilft zu enormen Einsparungen. Mit Hilfe von Software- und Lizenz-Management-Tools lassen sich die Informationen über Installation, Verteilung und Besitzstatus der Software vollständig abbilden. Sie können dadurch schnell und übersichtlich auf die relevanten Daten zugreifen und Berichte erstellen. Lizenzen lassen sich dadurch hervorragend verwalten. Außerdem reduziert die automatisierte Verteilung von Software Kosten und garantiert die schnellere Verteilung von neuer Software und Updates auf die Desktops. Da jedes Tool unterschiedlichen Anforderungen entspricht, bieten wir Ihnen auf dieser Seite einen &Uumlberblick, der sie bei der Auswahl des für sie richtigen Werkzeugs unterstützen kann. Inventory-Tool Lizenz-Management-Tool Lizenzverwaltungs-Tool Asset TrusteeTM FileWave International Holding AG Software-Scan Hardware-Scan Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend Desktop Inventory IDD Peregrine Inc. Software-Scan Hardware-Scan Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend X ISM Suite (Integrierte Softwaremanagement Suite) asknet AG Software-Scan Hardware-Scan Metering Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend ASP Konzept X Kronosphere K: SLM Software- und Lizenzmanagement BEENICE Digital Services Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend ASP Konzept LANDesk Management Suite 7 Landesk Software-Scan Hardware-Scan Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend X LizenzScan Knowledgebase zur Software-Scan IP-Soft Historienverwaltung LOGINventory Schmidt s LOGIN GmbH Software-Scan Hardware-Scan Metering X Managesoft Managesoft GmbH Software-Scan Hardware-Scan Metering Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend ASP Konzept X Microsoft Software Inventur Assistent (MSIA) Microsoft Corporation Software-Scan Miss Marple Lizenzkontrolle experience / Miss Marple Software Scan experience Adlon Datenverarbeitung GmbH Software-Scan Hardware-Scan Metering OLIZ DATALOG Software AG Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend ASP Konzept X PC Ware Inventory Version 1.1 PC Ware AG Software-Scan Hardware-Scan

2 SmartTrack, FlowControl, ICM, CMM Aspera OHG Knowledgebase zur Historienverwaltung Webbasierend ASP Konzept X Software Management Suite 3.0 Softwaremanagement.org ITS SyscanV Inventory Solutions BEENICE Digital Services Software-Scan Hardware-Scan Metering Software-Scan Hardware-Scan Knowledgebase zur Historienverwaltung Diese Website enthält Darstellungen und Informationen von Drittanbietern und Links zu Websites von Drittanbietern ("Informationen Dritter"). Die Informationen Dritter werden nicht von Microsoft betrieben und Microsoft ist nicht für den Inhalt, insbesondere Links, Updates und Produkte sowie Funktionsträger der Drittanbieter verantwortlich. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen und Links nur als Serviceleistung bzw. als Hinweis zur Verfügung. Daraus kann keine Billigung der Websites durch Microsoft oder eine Verbindung mit ihren Betreibern abgeleitet werden. Jegliche Geschäfte mit Drittanbietern zu denen Sie über diese Website gelangen, einschließlich Lieferung und Zahlung von Waren und Dienstleistungen sowie alle anderen Bestimmungen, Gewährleistungen oder Zusicherungen im Zusammenhang mit solchen Geschäften oder Werbeaktionen gelten ausschließlich zwischen Ihnen und dem Dritten. Microsoft ist nicht verantwortlich oder haftbar für irgendeinen Teil solcher Geschäfte oder Werbeaktionen.

3 Aspera OHG - SmartTrack, FlowControl, ICM, CMM Empfohlene User- / PC-Größenklasse: PCs Systemvoraussetzung Windows 3.1 / 95 / 98 / ME / NT / 2000 / XP Windows NT Server / 2000 / Windows Server 2003 Mehrsprachige Benutzeroberfläche Deutsch Englisch Lizenz- und Software-Verwaltung In der Vertragsverwaltung von Volumenlizenzverträgen stehen ausreichend Felder für die Darstellung mehrerer Vertragsstufen zur Verfügung Wartungsverwaltung ist integriert (Laufzeitverwaltung, Software Assurance) Analysemöglichkeit des Lizenzbestandes ist integriert (Lizenzbilanzreport: Analyse des Softwareinventars wird je Software-Lizenzanalyse mit Updates und Downgrades (Historie) gegenübergestellt) Freie Zuordnung bzw. Transfer von Lizenzen mit Überprüfung zu anderen Abteilungen / Kostenstellen ist möglich Datenschnittstellen Assetmanagement-Tools: Peregrine, Tivoli, MS SMS, ZENWorks, Matrix42, CA Unicenter, Spider u.v.a. Helpdesk-Tools: Auf Anfrage Netzwerkverwaltungs-Tools: ON Command, NetInstall, ManageSoft u.v.a. Warenwirtschaftssysteme: SAP R/2, R/3, J.D. Edwards, Oracle Genutzte Datenbank Oracle, MS SQL Server, MySQL Sicherheitsrelevante Merkmale Es werden keine Administrator- oder Domänenpasswörter benötigt Arbeitsweise des Tools

4 In dieser Form nicht zutreffend, da nicht gescannt bzw. inventarisiert wird. Folgende Funktionalität steht dem Anwender zur Verfügung: SmartTrack (Basismodul) Einlesen bereits vorhandener Lizenzdaten, automatisch (XML/SOAP), semiautomatisch (CSV) und/oder manuell Anbindung von ERP-Systemen und/oder Lieferanten zur Übernahme von Lizenzdaten aus dem Beschaffungsprozess, automatisch (XML/SOAP), semiautomatisch (CSV) und/oder manuell Import-Pool mit umfangreicher Funktionalität zur Information über und Nachbearbeitung von feh-lerhaften Lizenzdatenimporten Pflege der Stammdaten, automatisch (XML/SOAP), semi-automatisch (CSV) und/oder manuell Automatische, historische Fortschreibung der Stammdaten für eine lückenlose Dokumentation z.b. bei Änderung von Kostenstellenbezeichnungen Nutzerverwaltung mit objektorientiertem Rollenmodell, dadurch Möglichkeit der Einschränkung von Nutzern hinsichtlich verwaltbarer Hersteller/Produkte und Organisationseinheiten (Konzern, Unternehmen, Geschäftsbereich, Kostenstelle). Die Nutzerverwaltung beeinflusst alle Funktionen bis hin zur Report-Generierung Benutzerabhängig gespeicherte Selektionskriterien und Konfigurationseinstellungen (Personal Desktop) Selektion des Softwarebestandes nach beliebig konfigurierbaren Kriterien Benutzerabhängig gespeicherte, frei zu benennende Selektionsschemata (Generierung und Spei-cherung von individuellen Report-Formaten) Vordefinierte Report-Formate mit dynamischer PDF-Generierung Lizenzbestand eines oder mehrerer Produkte je Org.-Einheit Lizenzbestand einer Org.-Einheit und aller darin vorkommenden Produkte Lizenzlieferungen von extern je Standort Buchungsdaten: Alle Zu- und Abbuchungen (intern durch Verschieben, extern durch Zukauf) einer beliebigen Org.-Einheit) Weiterverrechnungsreport, a) nach Softwarenutzung oder b) nach Softwarelizenzierung CSV-Export mit einem Klick z.b. nach MS-Excel für alle tabellarisch generierten Reports Verschieben von Lizenzen zu anderen Unternehmen, Geschäftsbereichen und Kostenstellen

5 Pooling von Lizenzen auf allen Organisationsebenen (Konzern, Unternehmen, Geschäftsbereich, Kostenstelle) Freie Zuordnung von Lizenzen auf Endgeräte, Nutzer, Prozessoren etc. Detaillierte Lizenzhistorie für jede einzelne Lizenz mit allen Bewegungsdaten wie Verschiebung, Update, PC-Zuordnung Updatepool zur bedarfsgerechten Verwaltung und Verwendung von Update-Lizenzen Aufbau und Speicherung von Updateketten Verwaltung und terminliche Überwachung aller Wartungsoptionen auf Artikel- und Einzellizenz-ebene Verwaltung von Lizenznachweisen inkl. Datei-Anhang (z.b. Dokumenten-Scan) und Referenzie-rung (auch nachträglich) auf beliebige Lizenzen. Die Verbindung zwischen Lizenznachweis und zugeordneten Lizenzen bleibt bei allen Operationen (Verschiebung, Update) erhalten Konfigurierbare -schnittstelle zur Event-gesteuerten Generierung und Verteilung von s. Mehrsprachig (Lieferumfang Deutsch/Englisch) Plattformneutrale Webapplikation, lauffähig unter OS: Win NT 4.0, Win 2000, Unix, Linux, Web-server: Apache, MS-IIS, Datenbank: MySQL, MS-SQL-Server, Oracle Verfügbar als lizenziertes Produkt und als Hosted Application FlowControl (Erweiterungsmodul zu SmartTrack) Manuelle Eingabe von Bedarfsmeldungen Automatische Generierung von Bedarfsmeldungen durch Schnittstellen zu Softwaredistributions-systemen (z.b. von NetSupport, ON Technology) Bestands- und Nutzungsanalyse für mit einer Bedarfsmeldung angefragte Lizenzen Automatische Generierung von Bestellanforderungen bei fehlenden Lizenzen mit Schnittstellen zu Beschaffungssystemen (z.b. SAP, J.D. Edwards) Event-gesteuerte Generierung und Verteilung von s an prozessbeteiligte Mitarbeiter Rückgabe von Informationen über erfolgte Lizenzierung an Softwaredistributionssysteme Benutzerabhängig gespeicherte Selektionskriterien und Konfigurationseinstellungen (Personal Desktop) Selektion der Bedarfsmeldungen nach beliebig konfigurierbaren Kriterien Benutzerabhängig gespeicherte, frei zu benennende Selektionsschemata (Generierung und Spei-cherung von individuellen Report-Formaten)

6 CSV-Export mit einem Klick z.b. nach MS-Excel für alle tabellarisch generierten Reports Mehrsprachig (Lieferumfang Deutsch/Englisch) Plattformneutrale Webapplikation, lauffähig unter OS: Win NT 4.0, Win 2000, Unix, Linux, Web-server: Apache, MS-IIS, Datenbank: MySQL, MS-SQL-Server, Oracle Verfügbar als lizenziertes Produkt und als Hosted Application ICM Inventory Connect Module (Erweiterungsmodul zu SmartTrack) Schnittstellen zu beliebigen Systemen (Softwaredistribution, -konfiguration, -scan, - inventory) für die Übernahme von Installations- und Nutzungsdaten, automatisch (XML/SOAP), semi-automatisch (CSV) und/oder manuell Verwaltung und Pflege von Installations- und Nutzungsdaten Abgleich zwischen Lizenz- und Nutzungsdaten (z.b. Installationen, Nutzerzuweisungen, Prozes-soren, MIPS) Konfiguration der Analysen hinsichtlich der organisatorischen Zuordnung von Lizenzen gegen eine abweichende organisatorische Herkunft der Nutzungsdaten (Beispiel: Lizenzen auf einer Sammelkostenstelle gegen die Nutzung der Software für eine spezielle Auswahl von Kostenstel-len) Speicherung von Analyseprofilen Analysenhistorien: Zeitbezogene Analysen der Lizenzierungs- und Nutzungssituation in beliebigen organisatorischen Einheiten (Konzern, Unternehmen, Geschäftsbereich, Kostenstelle) Grafische Auswertungen Benutzerabhängig gespeicherte Selektionskriterien und Konfigurationseinstellungen (Personal Desktop) Selektion der Analysenergebnisse nach beliebig konfigurierbaren Kriterien Benutzerabhängig gespeicherte, frei zu benennende Selektionsschemata (Generierung und Spei-cherung von individuellen Report-Formaten) CSV-Export mit einem Klick z.b. nach MS-Excel für alle tabellarisch generierten Reports Mehrsprachig (Lieferumfang Deutsch/Englisch) Plattformneutrale Webapplikation, lauffähig unter OS: Win NT 4.0, Win 2000, Unix, Linux, Web-server: Apache, MS-IIS, Datenbank: MySQL, MS-SQL-Server, Oracle Verfügbar als lizenziertes Produkt und als Hosted Application CMM Contract Management Module (Erweiterungsmodul zu SmartTrack) Erfassung und Bearbeitung sämtlicher Volumenlizenzierungsverträge

7 Übernahme von Vertragsdaten aus Fremdsystemen, automatisch (XML/SOAP), semi-automatisch (CSV) und/oder manuell Gliederung nach Haupt- und Beitrittsverträgen Freie Definition von Pools (Beispiel: Microsoft Applications, Systems, Servers) Integration der Lizenzdaten in das Vertragsmanagement Automatische Überwachung der Forecasts und Milestone-Checks Event-gesteuerte Generierung und Verteilung von s bei a) Nichterreichen von Vertragszie-len, b) Auslaufen von Verträgen, c) Auslaufen von Wartungsoptionen, d) Erreichen von Kündi-gungsfristen, e) automatischer Verlängerung von Verträgen. Die Warnfristen sind individuell konfi-gurierbar Grafische Auswertung der Laufzeiten und Vertragsziele (erreichte Punkte vs. Milestone-Checks) über Gantt-Diagramme Referenzierung der Original-Vertragsdokumente über Datei-Anhang Benutzerabhängig gespeicherte Selektionskriterien und Konfigurationseinstellungen (Personal Desktop) Selektion der Vertragsliste nach beliebig konfigurierbaren Kriterien Benutzerabhängig gespeicherte, frei zu benennende Selektionsschemata (Generierung und Spei-cherung von individuellen Report-Formaten) CSV-Export mit einem Klick z.b. nach MS-Excel für alle tabellarisch generierten Reports Mehrsprachig (Lieferumfang Deutsch/Englisch) Plattformneutrale Webapplikation, lauffähig unter OS: Win NT 4.0, Win 2000, Unix, Linux, Web-server: Apache, MS-IIS, Datenbank: MySQL, MS-SQL-Server, Oracle Verfügbar als lizenziertes Produkt und als Hosted Application Markteinführung der Lösung Die Lösungen von Aspera sind seit 2000 am Markt. Derzeit werden mit diesen Systemen ca. 10 Millionen Lizenzen verwaltet. Serviceleistungen durch den Hersteller Installation beim Kunden Auswertungsunterstützung Schulung Telefonische Hotline

8 Workshops Prozessberatung Projektleitung Schnittstellenprogrammierung Internationale Roll-Outs Preise Vollversion: Update Software: Site bzw. Enterprise-Lizenzen, gemessen an der Anzahl der im Unternehmen befindlichen Endgeräte. Der Preis je Endgerät variiert, je nach Tarifmodell, zwischen EUR 4,00 und EUR 10,00. Darüber hinaus gibt es für Unternehmen mit mehr als Endgeräten pauschale Lizenzmodelle. Im Wartungsvertrag inbegriffen Weblink Demoversion Kostenloses Showroom-Login Diese Website enthält Darstellungen und Informationen von Drittanbietern und Links zu Websites von Drittanbietern ("Informationen Dritter"). Die Informationen Dritter werden nicht von Microsoft betrieben und Microsoft ist nicht für den Inhalt, insbesondere Links, Updates und Produkte sowie Funktionsträger der Drittanbieter verantwortlich. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen und Links nur als Serviceleistung bzw. als Hinweis zur Verfügung. Daraus kann keine Billigung der Websites durch Microsoft oder eine Verbindung mit ihren Betreibern abgeleitet werden. Jegliche Geschäfte mit Drittanbietern zu denen Sie über diese Website gelangen, einschließlich Lieferung und Zahlung von Waren und Dienstleistungen sowie alle anderen Bestimmungen, Gewährleistungen oder Zusicherungen im Zusammenhang mit solchen Geschäften oder Werbeaktionen gelten ausschließlich zwischen Ihnen und dem Dritten. Microsoft ist nicht verantwortlich oder haftbar für irgendeinen Teil solcher Geschäfte oder Werbeaktionen.

9 Microsoft Corporation - Microsoft Software Inventur Assistent (MSIA) Mit dem praktischen Microsoft Software-Inventur-Assistenten können kleine und mittelständische Unternehmen die gängigste Microsoft-Software ganz unkompliziert inventarisieren. Das Programm eignet sich sowohl für einzelne PCs als auch für Netzwerkumgebungen mit bis zu 50 Rechnern. Einfach Programm ausführen und den automatisch erstellten Inventur-Bericht über die installierten Microsoft-Produkte auslesen! Durch die anschließende manuelle Eingabe der tatsächlich vorhandenen Lizenzen kann auf einen Blick die Lizenzsituation im Unternehmen festgestellt werden. (Der Inventur-Bericht gibt den Lizenzstatus mit Überschuss- und Defizitausweis an.) Der komplette Vorgang dauert nur wenige Minuten und ist selbstverständlich absolut vertraulich. Sie bestimmen selbst, wie Sie mit den gewonnenen Informationen weiter verfahren. Bitte beachten Sie: Das Programm stellt lediglich eine Hilfestellung bei der Software- Inventarisierung dar und gibt keine Garantie dafür, dass das Unternehmen ordnungsgemäß lizenziert ist. Wie führen Sie die Software-Inventur durch? Klicken Sie hier, um den Microsoft Software-Inventur-Assistenten jetzt herunterzuladen. Zurück zu SLM Tools

10 IP-Soft - LizenzScan Empfohlene User- / PC-Größenklasse: PCs Besonders für KMU einfache und schlanke Anwendung Systemvoraussetzung Windows 95 / 98 / ME / NT / 2000 / XP Windows NT Server / 2000 / Windows Server 2003 Mehrsprachige Benutzeroberfläche Deutsch In Vorbereitung: Englisch, Französisch Eigenschaften und Möglichkeiten der Scan-Engine Ohne Installation von CD bzw. Diskette möglich Unterscheidung von Softwareversionen in jedem Fall möglich Unterscheidung von Paketen und Einzelprodukten möglich Windows Terminal Server und Citrix-Systeme werden sicher gescannt, so dass Programme in lizenznotwendiger Form gegebenenfalls mehrfach angegeben werden. Der Anwender kann das Scan-Tool ohne weitere Dienstleistungen / Services nutzen und somit selbständig ein Inventar der installierten Software entwickeln. Erkannte Hersteller /Produkte Alle Produkte, die unter Windows-Betriebssystemen gestartet werden können. Lizenz- und Software-Verwaltung In der Vertragsverwaltung von Volumenlizenzverträgen stehen ausreichend Felder für die Darstellung mehrerer Vertragsstufen zur Verfügung. Wartungsverwaltung ist integriert (Laufzeitverwaltung, Software Assurance). Analysemöglichkeit des Lizenzbestandes ist integriert (Parametergesteuert: Reports und Excelreport; Grafik für SOLL / IST-Vergleich). Freie Zuordnung bzw. Transfer von Lizenzen mit Überprüfung zu anderen Abteilungen / Kostenstellen ist möglich. Datenschnittstellen Assetmanagement-Tools: Export-Modul für alle Schnittstellen (Arbeitsplatz-Beschreibung; Softwareprodukte zu Arbeitsplatz; Lizenzbestand SOLL / IST ; Lizenzverträge und Inhalt)

11 Genutzte Datenbank Engines von DBX und FoxPro (ohne Zusatzkosten) Sicherheitsrelevante Merkmale Es werden keine Administrator- oder Domänenpasswörter benötigt Arbeitsweise des Tools LizenzScan wird hauptsächlich per Logon-Script in einem Netzwerk von einem Client-PC gestartet. Das Auslesen der Produktinformationen (Bezeichnung, Version, Service-Pack usw.) wird in der Registry vorgenommen. LizenzScan benötigt dazu nur wenige Sekunden und eignet sich daher für den Hintergrundscan während des Systemstarts. LizenzScan benötigt keine vergleichenden Referenztabellen (wie beim Festplattenscan) und keine Liveupdates. Markteinführung der Lösung LizenzScan ist seit 1999 auf dem Markt. Bisher wurden über 300 Installationen vorgenommen und ca Systeme gescannt. Serviceleistungen durch den Hersteller Installation beim Kunden Auswertungsunterstützung Schulung Telefonische Hotline Wartungsvertrag oder Update-Versicherung Preise Vollversion: Anzahl EURO / PC > > > > > > Update Software: Anzahl EURO / PC > > > > >

12 > Update Knowledgebase + Scan-Tool: Bereits enthalten Weblink Demoversion Download über oder CD-Bestellung beim Hersteller oder Vertriebspartner Sonstige Anmerkungen des Herstellers HIGHLIGHTS VON LIZENZSCAN Einfache Installation auf Windows-Server-Betriebssystemen oder Peer-To-Peer Einrichtung Keine LAN-Dienste, Remotverbindung oder DNS/DHCP-Anwendungen notwendig Geringe Programmresourcen für Client-Scan und dadurch wenig Netzwerk-Traffic Kommunikation mit Client-PC via Logon-Script mit allen Daten auf dem Inventarserver Einfache Programmbedienung mit Schnellübersicht ohne Schulungsaufwand Inventarisierung installierter Software mit Bezeichnung und Versionsangabe Lizenzverwaltung mit Abbildung aller Lizenz-Modelle und Vereinbarungen Individuelle Auswertungen der Produkte und Lizenzen in Reports oder Excelexport Abgleich SOLL/IST sowie Lizenzenpool für freie Lizenzen Vollständige Abbildung aller Microsoft-Veträge nach Kategorien Diese Website enthält Darstellungen und Informationen von Drittanbietern und Links zu Websites von Drittanbietern ("Informationen Dritter"). Die Informationen Dritter werden nicht von Microsoft betrieben und Microsoft ist nicht für den Inhalt, insbesondere Links, Updates und Produkte sowie Funktionsträger der Drittanbieter verantwortlich. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen und Links nur als Serviceleistung bzw. als Hinweis zur Verfügung. Daraus kann keine Billigung der Websites durch Microsoft oder eine Verbindung mit ihren Betreibern abgeleitet werden. Jegliche Geschäfte mit Drittanbietern zu denen Sie über diese Website gelangen, einschließlich Lieferung und Zahlung von Waren und Dienstleistungen sowie alle anderen Bestimmungen, Gewährleistungen oder Zusicherungen im Zusammenhang mit solchen Geschäften oder Werbeaktionen gelten ausschließlich zwischen Ihnen und dem Dritten. Microsoft ist nicht verantwortlich oder haftbar für irgendeinen Teil solcher Geschäfte oder Werbeaktionen.

13 BEENICE Digital Services - SyscanV Inventory Solutions Empfohlene User- / PC-Größenklasse: Systemvoraussetzung Windows 95 / 98 / ME / NT / 2000 / XP Windows NT Server / 2000 / Windows Server 2003 Mehrsprachige Benutzeroberfläche Beliebig lokalisierbar Eigenschaften und Möglichkeiten der Scan-Engine Ohne Installation von CD bzw. Diskette möglich Unterscheidung von Softwareversionen in jedem Fall möglich Unterscheidung von Paketen und Einzelprodukten möglich Erkennt Sprachversionen Dual-Boot-Systeme und dort befindliche Software werden erkannt Erkannte Hersteller /Produkte Alle Lizenz- und Software-Verwaltung Nicht integriert, Lösung des Anbieters vorhanden (Kronosphere K:SLM) Datenschnittstellen Assetmanagement-Tools: Beliebig per XML / CSV Helpdesk-Tools: Beliebig per XML / CSV Netzwerkverwaltungs-Tools: Beliebig per XML / CSV Warenwirtschaftssysteme: Beliebig per XML / CSV Genutzte Datenbank Scan: keine Datenbank Auswertung intern: MySQL Sicherheitsrelevante Merkmale

14 Es werden keine Administrator- oder Domänenpasswörter benötigt Arbeitsweise des Tools Ausgelesen werden: BIOS-Informationen Hardware- und Systeminformationen Betriebssystem inkl. Service Packs Registry-Daten (HKLM/Software) alle EXE/DLL-Dateien mit Datei-Informationen sowie die komplette Ordnerstruktur Syscan V benötigt keine Administratorrechte und muss nicht installiert werden. Das Ausführen der syscanv.exe reicht aus, die Daten werden verschlüsselt und gepackt in ein beliebiges Data-Verzeichnis gesichert. Das Tool ist einerseits sehr detailliert und dennoch einfach konfigurierbar. Es wird somit verschiedenen Sicherheitsanforderungen gerecht. Persönliche und sensible Daten der angemeldeten Benutzer werden standardmäßig nicht erhoben. Markteinführung der Lösung 2001 Ca Systeme bereits gescannt. Serviceleistungen durch den Hersteller Installation beim Kunden Auswertungsunterstützung Schulung Telefonische Hotline Eine Komplett-Auswertung über die Software ist bereits Bestandteil der Syscan- Lösung Preise Vollversion: Update Software: Update Knowledgebase Scan-Tool: Volumenabhängig, z.b Clients: 7,90 pro Client für komplette Auswertung bzw. 4,74 pro Client für Microsoft- Auswertung Erneuter Scan mit Auswertung für 25% des Preises für den Erst-Scan Unser zentral verwaltetes Repository ist die Knowledgebase unserer Auswertung und immer up-to-date.

15 Weblink Demoversion Erhältlich per Internet, , CD Sonstige Anmerkungen des Herstellers Die Besonderheit unserer Inventory Solution liegt in der integrierten Komplett-Auswertung, die wir als Dienstleistung übernehmen. Damit ist eine größtmögliche Datenqualität bei minimalem Aufwand für den Kunden gewährleistet. Primärer Ansprechpartner sind IT- Beratungsunternehmen, die unsere Produkte und Dienstleistungen in Ihr Consulting-Portfolio integrieren möchten. Diese Website enthält Darstellungen und Informationen von Drittanbietern und Links zu Websites von Drittanbietern ("Informationen Dritter"). Die Informationen Dritter werden nicht von Microsoft betrieben und Microsoft ist nicht für den Inhalt, insbesondere Links, Updates und Produkte sowie Funktionsträger der Drittanbieter verantwortlich. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen und Links nur als Serviceleistung bzw. als Hinweis zur Verfügung. Daraus kann keine Billigung der Websites durch Microsoft oder eine Verbindung mit ihren Betreibern abgeleitet werden. Jegliche Geschäfte mit Drittanbietern zu denen Sie über diese Website gelangen, einschließlich Lieferung und Zahlung von Waren und Dienstleistungen sowie alle anderen Bestimmungen, Gewährleistungen oder Zusicherungen im Zusammenhang mit solchen Geschäften oder Werbeaktionen gelten ausschließlich zwischen Ihnen und dem Dritten. Microsoft ist nicht verantwortlich oder haftbar für irgendeinen Teil solcher Geschäfte oder Werbeaktionen.

16 FileWave International Holding AG - Asset TrusteeTM Empfohlene User- / PC-Größenklasse: Unlimitiert. Die Daten werden autark gesammelt und über eine frei skalierbare Infrastruktur an die Datenbank geleitet. Systemvoraussetzung Windows 95 / 98 / ME / NT / 2000 / XP Windows NT Server / 2000 / Windows Server 2003 Mehrsprachige Benutzeroberfläche Englisch Deutsch (Ende 2003) Eigenschaften und Möglichkeiten der Scan-Engine Ohne Installation von CD bzw. Diskette möglich Unterscheidung von Softwareversionen in jedem Fall möglich Unterscheidung von Paketen und Einzelprodukten möglich Erkennt Sprachversionen Dual-Boot-Systeme und dort befindliche Software werden erkannt Der Anwender kann das Scan-Tool ohne weitere Dienstleistungen / Services nutzen und somit selbständig ein Inventar der installierten Software zu entwickeln Erkannte Hersteller /Produkte Alle auf dem Markt befindlichen. Der Scanner arbeitet nach folgendem Prinzip: Er liest die in den Applikationen hinterlegten Daten (Properties) aus. Zudem werden die Windowseigenenen Mechanismen (Add/Remove Software) verwendet, um installierte und deinstallierte Software zu erkennen. Lizenz- und Software-Verwaltung Wartungsverwaltung integriert (Laufzeitverwaltung, Software Assurance) Analysemöglichkeit des Lizenzbestandes integriert: Es können frei definierbare Journale angelgt werden. Diese Journale lassen sich mithilfe eines Templates für Berichte vergleichen. Zuordnung bzw. Transfer von Lizenzen mit Überprüfung zu anderen Abteilungen / Kostenstellen möglich Datenschnittstellen Assetmanagement-Tools: Flexibel parametrisierbar, im Produkt integriert

17 Helpdesk-Tools: Flexibel parametrisierbar, im Produkt integriert Warenwirtschaftssysteme: Flexibel parametrisierbar, SAP-Schnittstelle vorhanden Genutzte Datenbank 4D, SQL Datenbank, je nach Ausbaustufe Sicherheitsrelevante Merkmale Es werden Administrator- oder Domänenpasswörter benötigt Arbeitsweise des Tools Informationen der Clients werden durch einen Service ermittelt (autark). Diese werden an den Collector weitergeleitet, der skalierbar aus LAN und/oder WAN Daten sammelt und diese an die Datenbank übermittelt. Vollständige Informationen dazu finden Sie unter Markteinführung der Lösung Seit 1993 auf dem Markt, installierte Clients ca Serviceleistungen durch den Hersteller Installation beim Kunden Auswertungsunterstützung Schulung Telefonische Hotline Anpassung der Gesamtlösung im Rahmen eines Projekts beim Kunden an bestehende Infrastruktur Preise Vollversion: Update Software: Update Knowledgebase Scan-Tool: Die Lizenzierung erfolgt per Client zzgl. der gewählten Datenbankversion und eventuell weiterer Optionen wie z.b. WEB Module. Wartungsvertrag inkl. der Updates wird optional angeboten. Wartungsvertrag beinhaltet auch Serviceleistungen wie z.b. Hotline. Wartungsvertrag inkl. der Updates wird optional angeboten. Wartungsvertrag beinhaltet auch die Serviceleistungen wie z.b. Hotline. Weblink

18 Demoversion Auf Anfrage per an Sonstige Anmerkungen des Herstellers Asset Trustee verfügt über einen SNMP-Scanner, mit dem sich Bestandteile der IT-Struktur auf SNMP-Basis in die Inventur aufnehmen lassen. Diese Website enthält Darstellungen und Informationen von Drittanbietern und Links zu Websites von Drittanbietern ("Informationen Dritter"). Die Informationen Dritter werden nicht von Microsoft betrieben und Microsoft ist nicht für den Inhalt, insbesondere Links, Updates und Produkte sowie Funktionsträger der Drittanbieter verantwortlich. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen und Links nur als Serviceleistung bzw. als Hinweis zur Verfügung. Daraus kann keine Billigung der Websites durch Microsoft oder eine Verbindung mit ihren Betreibern abgeleitet werden. Jegliche Geschäfte mit Drittanbietern zu denen Sie über diese Website gelangen, einschließlich Lieferung und Zahlung von Waren und Dienstleistungen sowie alle anderen Bestimmungen, Gewährleistungen oder Zusicherungen im Zusammenhang mit solchen Geschäften oder Werbeaktionen gelten ausschließlich zwischen Ihnen und dem Dritten. Microsoft ist nicht verantwortlich oder haftbar für irgendeinen Teil solcher Geschäfte oder Werbeaktionen.

19 Softwaremanagement.org ITS - Software Management Suite 3.0 Empfohlene User- / PC-Größenklasse: unlimitiert Systemvoraussetzung Windows 95 / 98 / ME / NT / 2000 / XP Windows NT Server / 2000 / Windows Server 2003 Je nach Installationsumgebung sind zusätzliche CALs für das Tool notwendig. Mehrsprachige Benutzeroberfläche Deutsch Englisch Eigenschaften und Möglichkeiten der Scan-Engine Ohne Installation von CD bzw. Diskette möglich Unterscheidung von Softwareversionen in jedem Fall möglich Unterscheidung von Paketen und Einzelprodukten möglich Erkennt Sprachversionen Windows Terminal Server und Citrix-Systeme werden sicher gescannt, so dass Programme in lizenznotwendiger Form gegebenenfalls mehrfach angegeben werden Dual-Boot-Systeme und dort befindliche Software werden erkannt Der Anwender kann das Scan-Tool ohne weitere Dienstleistungen / Services nutzen und somit selbständig ein Inventar der installierten Software entwickeln Erkannte Hersteller /Produkte Keine Einschränkungen Lizenz- und Software-Verwaltung In der Vertragsverwaltung von Volumenlizenzverträgen stehen ausreichend Felder für die Darstellung mehrerer Vertragsstufen zur Verfügung Wartungsverwaltung ist integriert (Laufzeitverwaltung, Software Assurance) Analysemöglichkeit des Lizenzbestandes ist integriert (Lizenzbilanzreport: Analyse des Softwareinventars wird je Software-Lizenzanalyse mit Updates und Downgrades (Historie) gegenübergestellt)

20 Freie Zuordnung bzw. Transfer von Lizenzen mit Überprüfung zu anderen Abteilungen / Kostenstellen ist möglich Datenschnittstellen Assetmanagement-Tools: Auf Anfrage im Projekt (z.b. Peregrine) Helpdesk-Tools: Auf Anfrage im Projekt Netzwerkverwaltungs-Tools: Tivoli, LANDesk Manager, Microsoft SMS sowie Warenwirtschaftssysteme: Auf Anfrage im Projekt Genutzte Datenbank Microsoft SQL Server ab Version 2000 oder Microsoft Access 2002 Sicherheitsrelevante Merkmale Es werden keine Administrator- oder Domänenpasswörter benötigt Arbeitsweise des Tools Software Management Suite 3.0 besteht aus - Software Verwaltung Professional 3.0 und - Advanced Scanning Tools 3.0 Advanced Scanning Tools scannt PCs und Server und legt das Ergebnis zunächst in eine Datei auf dem Server ab. Ein Dienst liest diese Daten automatisch in die Datenbank ein. Der Scan liest die Header ausführbarer Dateien, um alle wichtigen Informationen und zusätzlich als Sicherheit die Einträge aus der Windows Registry zu erhalten. Weiterhin werden ODBC- Quellen für die SQL-Lizenzierung gelesen und optional fehlende Service Packs und Patches für Microsoft-Produkte vorgeschlagen. Software Verwaltung Professional hilft Software, Lizenzen und auch Hardware effizient zu verwalten. Nach dem Scan sind bereits die notwendigen Arbeitsplätze angelegt und lassen sich auf Wunsch in eine Geschäftsgebiets-, Abteilungs- und Kostenstellenstruktur bringen. Lizenzen können mit Kostenstellenmerkmal hinzugefügt werden, wobei Volumenlizenzen gesondert verwaltet werden. Nach Eingabe der Lizenzen lässt sich direkt ein Lizenzdefizitbericht erstellen, der Auskunft über Unter- und Überlizenzierungen gibt. Unter Berücksichtigung der Update- und Downgrade-Pfade entsteht so ein genaues Abbild der Situation. Advanced Scanning Tools 3.0 Dieses Scan-Werkzeug wird z.b. in das Loginscript eingebunden. Eine Verteilung oder Installation ist damit nicht notwendig. Alle notwendigen Einstellungen zum Scan werden in einer zentralen Konfigurationsdatei vorgenommen. Insbesondere Unternehmen mit einer strikten Sicherheitsdoktrin profitieren von diesem Ansatz, da die Advanced Scanning Tools keine expliziten Rechte benötigen. Der Scan läuft im Sicherheitskontext des aktuell angemeldeten Benutzers ab.

e:sam Base Compliance

e:sam Base Compliance e:sam Base Compliance Inhaltsverzeichnis: 1 SAM Baseline Allgemeines 3 2 SAM Baseline Zielsetzung 4 3 e:sam Baseline Leistungsbeschreibung 5 4 e:sam Baseline Compliance Preis 5 5 e:sam Base Compliance

Mehr

Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server

Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server Persona-SVS e-sync auf Windows Terminal Server 2014 by Fraas Software Engineering GmbH Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515 Wolfratshausen Germany http://www.fraas.de

Mehr

Quip Trade Business Manager auf Windows Terminal Server

Quip Trade Business Manager auf Windows Terminal Server Quip Trade Business Manager auf Windows Terminal Server 2009 by Fraas Software Engineering GmbH (FSE). Arne Schmidt. Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515

Mehr

Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen. 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1

Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen. 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1 Configuration Manager Hardware Inventory Erweiterungen It s all about WMI 22.05.2014 trueit TechEvent 2014 1 Agenda Grundlagen Inventory Arten Welche Daten können inventarisiert werden Anpassungen an Default

Mehr

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Lizenz- und Assetmanagement. Dipl.-Ing. Frank Raudszus

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Lizenz- und Assetmanagement. Dipl.-Ing. Frank Raudszus Lizenzmanagement Lizenznehmer: Lizenz- und Assetmanagement Dipl.-Ing. Frank Raudszus 03.11.2008 Lizenzmanagement, Hochschule Darmstadt, Wintersemester 2008/2009 1 Mitteilung der Hochschule 03.11.2008 Lizenzmanagement,

Mehr

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Marktübersicht. Dipl.-Ing. Frank Raudszus. Lizenzmanagement, Hochschule Darmstadt, Wintersemester 2008/2009 1

Lizenzmanagement. Lizenznehmer: Marktübersicht. Dipl.-Ing. Frank Raudszus. Lizenzmanagement, Hochschule Darmstadt, Wintersemester 2008/2009 1 Lizenzmanagement Lizenznehmer: Marktübersicht Dipl.-Ing. Frank Raudszus Lizenzmanagement, Hochschule Darmstadt, Wintersemester 2008/2009 1 Kurs-Übersicht 13.10.: Einführung in das Thema (Quellcode, Binärcode,

Mehr

Tutorial DeskCenter Suite installieren

Tutorial DeskCenter Suite installieren Tutorial DeskCenter Suite installieren Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 4 2.1 DeskCenter Datenbank... 4 2.2 DeskCenter System Manager... 5 2.3 DeskCenter Management Service...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Neues im Basis Modul Benutzerdefinierte Felder Die DeskCenter Management Suite erlaubt nun das Erstellen von selbst definierten Eingabefeldern.

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Tutorial. DeskCenter Management Suite installieren

Tutorial. DeskCenter Management Suite installieren Tutorial DeskCenter Management Suite installieren 2011 DeskCenter Solutions AG Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Systemanforderungen...4 2.1 DeskCenter Datenbank...4 2.2 DeskCenter Management Studio...4

Mehr

Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools. Zentrale gescannte Hardware-Informationen. Übersichtliches Software-Inventar über alle PCs

Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools. Zentrale gescannte Hardware-Informationen. Übersichtliches Software-Inventar über alle PCs Zentrale Steuerkonsole sämtlicher NetKey Tools Die PMC PC Management Console bildet den Kern von Net- Key. Als zentrales Steuerelement für sämtliche NetKey Tools verwaltet sie alle relevanten betriebswirtschaftlichen

Mehr

Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT

Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT Mit Windows 7 wird Ihr PC noch benutzerfreundlicher, sagt Microsoft. IMAGE 3 ERZEUGUNG SOFTWARE- 4 PAKETIERUNG & KOMPATIBILITÄT 5 MIGRATION & KONFIGURATION 2 BEIBEHALTUNG DER DATEN & EINSTELLUNGEN 6 BERICHTE

Mehr

baramundi software AG

baramundi software AG baramundi software AG Softwareverteilung mit baramundi Deploy www.baramundi.de (c) 2000-2002 baramundi software AG - alle Rechte vorbehalten. Seite 1 Key Features Produktvorstellung und Leistungsspektrum

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Neuerungen im Service Pack 1

Neuerungen im Service Pack 1 Neuerungen im Service Pack 1 amando software GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefon: +49 (0) 83 82 / 9 43 90-0 E-Mail: info@amandosoftware.com www.amandosoftware.com Miss Marple Enterprise Edition

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Signifikante Einsparungen durch Lizenzmanagement mit SmartTrack von Aspera

Signifikante Einsparungen durch Lizenzmanagement mit SmartTrack von Aspera Signifikante Einsparungen durch Lizenzmanagement mit SmartTrack von Aspera Herausgegeben: Juli 2oo3 Überblick Mit den webbasierten Softwarelizenzmanagement-Systemen SmartTrack, FlowControl, ICM und CMM

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Migration/Neuinstallation der Rehm- Programme

Migration/Neuinstallation der Rehm- Programme Migration/Neuinstallation der Rehm- Programme Inhalt Systemvoraussetzungen... 2 Software... 2 Hardware... 2 Änderungen im Vergleich zur alten InstallShield-Installation... 2 Abschaffung der Netzwerkinstallation...

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de Smart NETWORK Solutions www.dongleserver.de Professionelle Dongle-Lösungen Was ist ein Dongleserver? Die Dongleserver von SEH stellen USB-Dongles über das Netz zur Verfügung. Ihre durch Kopierschutz-Dongles

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy?

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy? Win7Deploy Seite 1 von 17 Win7Deploy Eine einfache, passgenaue und kostengünstige Lösung um Windows 7 in Ihrem Unternehmen einzuführen [ www.win7deploy.de ] Ablauf einer Win7Deploy Installation am Beispiel

Mehr

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager

Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Laurus Vertrags- und Lizenzmanager Basis - Version Die Software zur Verwaltung sämtlicher Verträge / Lizenzen mit Cash Flow und Erinnerungsfunktionen Vertrags-Management.. Dashboard Übersicht alle Verträge

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Open Source Client Management

Open Source Client Management Open Source Client Management Agenda Vorstellung uib gmbh / opsi.org Was ist opsi Technik von opsi opsi-nagios-integration Neu in opsi 4.0.1 Roadmap Nutzer und Community Geschäftsmodell und Preise Vorstellung

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...5 4 Weitere Hinweise...7 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...8

Mehr

Solutions to Trust. SmartTrack ist der Massstab für unternehmensweites Lizenzmanagement

Solutions to Trust. SmartTrack ist der Massstab für unternehmensweites Lizenzmanagement Solutions to Trust SmartTrack ICM Inventory Connect Module FC - FlowControl CMM Contact Management Module FM - Financial Module MM Management Module SmartTrack ist der Massstab für unternehmensweites Lizenzmanagement

Mehr

Programmfehler / Verbesserungen

Programmfehler / Verbesserungen Hinweise zur Installation von NdAuxio Lesen Sie sich die Datei NdAuxio.pdf im Doc-Verzeichnis durch. Sie enthält weitere Angaben zum Programmstart mit Parametern usw. Inhaltsverzeichnis Programmfehler

Mehr

Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung

Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung 18.03.2014 Der Microsoft Landesvertrag, Lizenzüberprüfung und Inventarisierung Michaela Wirth, Dr. Carina Ortseifen IT-Forum am URZ für Beauftragte Inhalt 1. Lizenz- und Vertragsrecht im allgemeinen 2.

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität:

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Profil Agent Personenbezogene Daten Name: Michael Raiss, Staatl. gepr. Kaufmännischer Assistent f. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Deutsch Fremdsprachen: Englisch (Wort und Schrift)

Mehr

Systemvoraussetzungen Version 04.01. (Stand 10.11.2014)

Systemvoraussetzungen Version 04.01. (Stand 10.11.2014) (Stand 10.11.2014) Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Vorgehensweise... 2 1 Installationsvariante Client-Server (lokales Netzwerk)... 3 1.1 Datenbankserver... 3 1.1.1 Microsoft SQL Datenbankserver... 3 1.1.2

Mehr

MasterSolution Reflect

MasterSolution Reflect MasterSolution Reflect MasterSolution Reflect Kurzvorstellung der MasterSolution AG Die MasterSolution AG wurde 1999 als Distributionsunternehmen für die Vermarktung von Ausbildungs-Software gegründet.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line 4 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X Systemvoraussetzungen für die wiko Bausoftware ab Release 5.X Inhalt: Wiko im LAN Wiko im WAN wiko & WEB-Zeiterfassung wiko im WEB wiko & Terminalserver Stand: 13.10.2014 Releases: wiko ab 5.X Seite 1

Mehr

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP IBeeS GmbH Stand 08.2015 www.ibees.de Seite 1 von 8 Inhalt 1 Hardware-Anforderungen für eine IBeeS.ERP - Applikation... 3 1.1 Server... 3 1.1.1 Allgemeines

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2012 1 Anmerkungen... 2 2 Hardware-Anforderungen... 3 3 Software-Anforderungen... 5 4 Telefonie... 7 5 Weitere Hinweise... 8 6 Office Line DMS... 9 Sage

Mehr

Patch Management und SMS 2003

Patch Management und SMS 2003 BK5 2A03 Patch und Döres AG Stolberger Straße 78 50933 Köln Telefon: 0221-95 44 85-0 Telefax: 0221-95 44 85-80 Internet: www.doeres.com Patch und 2A03 Patch und Patch als Prozess Unterliegende IT Verwendung

Mehr

Small Business Management Suite - powered by Altiris - IBN Distribution GmbH

Small Business Management Suite - powered by Altiris - IBN Distribution GmbH IBN Distribution GmbH Die Altiris Small Business Edition (SBE) ist eine zentralisierte IT Managementlösung, speziell für kleine und mittlere Umgebungen Deployment Solution ist die zentrale Bereitstellungslösung

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Version 4.4. security.manager. Systemvoraussetzungen

Version 4.4. security.manager. Systemvoraussetzungen Version 4.4 security.manager Systemvoraussetzungen Version 4.4 Urheberschutz Der rechtmäßige Erwerb der con terra Softwareprodukte und der zugehörigen Dokumente berechtigt den Lizenznehmer zur Nutzung

Mehr

Smart. network. Solutions. myutn-80

Smart. network. Solutions. myutn-80 Smart network Solutions myutn-80 Version 2.0 DE, April 2013 Smart Network Solutions Was ist ein Dongleserver? Der Dongleserver myutn-80 stellt bis zu acht USB-Dongles über das Netzwerk zur Verfügung. Sie

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

etask.inventur Funktionsbeschreibung Funktionskatalog Seite 1

etask.inventur Funktionsbeschreibung Funktionskatalog Seite 1 Seite 1 Funktionsbeschreibung Sie benötigen einen detaillierten Nachweis über die vorhandene mobile oder ortsfeste Ausstattung? Sie haben die Aufgabe die gebuchten Anlagegüter aus der Buchhaltung mit der

Mehr

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen Learning Suite Talent Suite Compliance Suite Systemvoraussetzungen Vorwort Dieses Dokument beschreibt, welche Anforderungen an die Installationsumgebung zu stellen sind, um die Plattform unter optimalen

Mehr

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis

CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Richtig informiert. Jederzeit und überall. CRM-Komplettpaket zum Fixpreis Leistungsbeschreibung CAS Software AG, Wilhelm-Schickard-Str. 8-12, 76131 Karlsruhe, www.cas.de Copyright Die hier enthaltenen

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS

DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS Mit matrix ist IT einfach! DER CONFIGURATION MANAGEMENT PROZESS als Voraussetzung für aktuelle Daten in der CMDB Christian Stilz, Project Manager PROJEKTERGEBNISSE CMDB? PROJEKTERGEBNISSE CMDB? Daten unvollständig

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

Neuerungen im Service Pack 2

Neuerungen im Service Pack 2 Neuerungen im Service Pack 2 amando software GmbH Kemptener Straße 99 D-88131 Lindau Telefon: +49 (0) 83 82 / 9 43 90 0 E-Mail: info@amandosoftware.com www.amandosoftware.com Miss Marple Enterprise Edition

Mehr

Installation von GFI Network Server Monitor

Installation von GFI Network Server Monitor Installation von GFI Network Server Monitor Systemanforderungen Systemanforderungen für GFI Network Server Monitor Windows 2000 (SP4 oder höher), 2003 oder XP Professional. Windows Scripting Host 5.5 oder

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM Practice Circle September 2006 Incident Management mit HP OpenView Operations Incident Mgt mit HP OV Operations Windows Was ist Incident Management? Einer von 10 - ITIL Prozessen Eine Störung (Incident)

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Erweitertes Lizenzmanagement mit bi-cube IPM

Erweitertes Lizenzmanagement mit bi-cube IPM Inhalt 1 EINFÜHRUNG... 2 2 ERWEITERTES LIZENZMANAGEMENT MIT BI-CUBE... 3 2.1 Lizenzbilanz... 3 2.2 Re-Lizensierung... 3 2.3 Funktionskonzept der Basis Lizenzkontrolle... 4 3 LIZENZAUSLASTUNG ÜBER SSO...

Mehr

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006 Herzlich Willkommen zur IT-TREND TREND SICHERHEIT2006 Inventarisierung oder die Frage nach der Sicherheit Andy Ladouceur Aagon Consulting GmbH Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, dass

Mehr

Installationsvorbereitung

Installationsvorbereitung Installationsvorbereitung Für die Installation und das spätere einwandfreie Arbeiten mit dem Layoutprogramm»VivaDesigner«gelten nachfolgende Voraussetzungen, die unbedingt beachtet werden sollten. Sie

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.bis.webedition ist die Umsetzung

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

READY. Was ist ein Dongleserver? ...und wozu brauchen Sie einen? Professionelle Dongle-Lösungen

READY. Was ist ein Dongleserver? ...und wozu brauchen Sie einen? Professionelle Dongle-Lösungen www.seh.de Professionelle Dongle-Lösungen Was ist ein Dongleserver? Die Dongleserver von SEH stellen USB-Dongles über das Netz zur Verfügung. Ihre durch Kopierschutz-Dongles gesicherte Software nutzen

Mehr

Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz!

Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz! R N H 5 ys m / o b m e R R Rembo/mySHN 5 Das selbstheilende Netzwerk Mehr als 90.000 Lizenzen im Einsatz! Für Windows 7 / Windows Vista / Windows XP / Windows 2000 / Linux Rembo/mySHN ist die ideale Software

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 2 Mit der Installation vom FINANZEN FundAnalyzer beginnen 4 Treffen Sie Ihre Wahl: Einzelplatz-

Mehr

PROFI-Lizenzberatung. Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil. Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein. Die Lösungen der PROFI AG

PROFI-Lizenzberatung. Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil. Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein. Die Lösungen der PROFI AG PROFI-Lizenzberatung Die Lösungen der PROFI AG Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein Pixel Embargo/shutterstock.com Compliance sichern und Kosten

Mehr

Der neue NetMan Neue Chancen! Neue Konzepte! Neue Lösungen!

Der neue NetMan Neue Chancen! Neue Konzepte! Neue Lösungen! Der neue NetMan Neue Chancen! Neue Konzepte! Neue Lösungen! Michael Etscheid 94. Deutscher Bibliothekartag 2005 in Düsseldorf 26/06/2003 NetMan Kernfunktionen NetMan ist die Lösung für Ihr Anwendungsmanagement

Mehr

SYSTEM REQUIREMENTS. 8MAN v4.5.x

SYSTEM REQUIREMENTS. 8MAN v4.5.x SYSTEM REQUIREMENTS 8MAN v4.5.x 2 HAFTUNGSAUSSCHLUSS Die in diesem Handbuch gemachten Angaben können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern und gelten als nicht rechtsverbindlich. Die beschriebene

Mehr

Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. 15.06.2006 Reinhard Schmitt Reinhard@ReinhardSchmitt.De Folie 2

Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. 15.06.2006 Reinhard Schmitt Reinhard@ReinhardSchmitt.De Folie 2 Thema Folie 2 PE-Builder Logo Folie 3 Was ist BartPE? BartPE ist eine Win32 basierte Umgebung, die von CD- oder DVD-ROM startet. BartPE wird mit PEBuilder von Bart Lagerweij erstellt. Es benötigt eine

Mehr

KYOFLEETMANAGER DATA COLLECTOR AGENT VORAUSSETZUNGEN UND INSTALLATION

KYOFLEETMANAGER DATA COLLECTOR AGENT VORAUSSETZUNGEN UND INSTALLATION KYOFLEETMANAGER DATA COLLECTOR AGENT VORAUSSETZUNGEN UND INSTALLATION Bitte verwenden Sie diese Unterlagen, um vorab sicherzustellen, dass alle Voraussetzungen zur Installation des KYOfleetmanager DCA

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

SuFlex. (Flex)ibles. Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software.

SuFlex. (Flex)ibles. Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software. SuFlex (Su)lima's (Flex)ibles Reportsystem Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software. Jede noch so kleine Liste oder Statistik muss programmiert

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

System Requirements. 8MAN 3.0.x. protected-networks.com GmbH

System Requirements. 8MAN 3.0.x. protected-networks.com GmbH System Requirements 8MAN 3.0.x protected-networks.com GmbH Christian Zander 01.12.2010 2 Haftungsausschluss Die in diesem Handbuch gemachten Angaben können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern

Mehr

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices Sicherheit für mobile devices Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager Hintergrund Technik Mobile Device Management von ubitexx stellt großen Unternehmen, Mobilfunkprovidern, Carriern und

Mehr

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout Client-Server-System Management von digitalen Zertifikaten Ausfallsicherheit durch ''Hot Stand-by'' Flexibles Benutzerkonzept, mehrbenutzerfähig

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Integriertes Configuration Management

Integriertes Configuration Management Integriertes Configuration Management Zusammenspiel zwischen SCCD und IEM PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Schnittstellen

Mehr