Feuerwehr Attelwil-Reitnau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Feuerwehr Attelwil-Reitnau"

Transkript

1 Feuerwehr Attelwil-Reitnau 2017 Feuerwehr Attelwil-Reitnau Kratz Reitnau Tel Fax Inhalt Allgemeine Informationen Jahresprogramm Einteilungen Kursbesuche Pflichtige LECOROTEST

2 Allgemeine Informationen Ausrüstung Zu allen Dienstleistungen (Einsätze, Übungen, Kurse, usw.) muss mit der kompletten Einsatzausrüstung eingerückt werden. Absenzen / Entschuldigungen Für unentschuldigte Absenzen wird gem. 15 des Feuerwehrreglements der zuständige Gemeinderat die entsprechenden Bussen verfügen. Allfällige Entschuldigungen sind vorgängig und mit genügender Begründung an den Kommandanten zu richten. Probealarm Jeweils am 19. Tag jeden Monats um Uhr wird ein Probealarm durchgeführt (Alarmtext: Probealarm Feuerwehr Attelwil-Reitnau ) Gemeinsam sind wir stark!

3 Jahresprogramm 2017 Gesamtfeuerwehr Mi h Gesamtübung Mo h Gesamtübung Fr h Hauptübung Februar - Mai Inspektions-Alarmübung AGV Ausbildungszug 1 (Z1) Mo h Ausbildungszug 1 Mo h Ausbildungszug 1 Mi h Ausbildungszug 1 Ausbildungszug 2 (Z2) Mi h Ausbildungszug 2 Mi h Ausbildungszug 2 Mo h Ausbildungszug 2 Ausbildungszug 3 (Z3) Mo h Ausbildungszug 3 Mo h Ausbildungszug 3 Mi h Ausbildungszug 3 Kader Mi h Offiziere Mo h Offiziere Mi h Kader Mo h Kader Mi h Kader Atemschutz Mi h Atemschutz Mo h Atemschutz Mo h Atemschutz 1/3 Mo h Atemschutz 1/3 Mi h Atemschutz 1/3 Mi h Atemschutz Mi h Atemschutz Mo h Atemschutz

4 Maschinisten Mi h Maschinisten Mo h Maschinisten Mi h Maschinisten Mi h Maschinisten Fahrer Mo h Fahrer Gr.1 Mi h Fahrer Gr.1 Mi h Fahrer Gr.1 Mo h Fahrer Gr.1 Mi h Fahrer Gr.2 Mi h Fahrer Gr.2 Mi h Fahrer Gr.2 Mi h Fahrer Gr.2 Mi h Fahrer Gr.3 Mi h Fahrer Gr.3 Mo h Fahrer Gr.3 Mo h Fahrer Gr.3 Diverses Mo h Vortrag Bezirk-FWV Mo h Materialprüfung Mi Materialreinigung Di h Feuerwehrinspektion AGV Mi h DV-Bezirksfeuerwehrverband Mi h Feuerwehrkommission Fr h ERFA Kdt und Stv Mi h Einteilungsrapport Mo h Rapport OF u. Chefs Mi h Feuerwehrkommission

5 Bestand und Organisation Bestände Ausbildungszug 1 (Z1) Ausbildungszug 2 (Z2) Ausbildungszug 3 (Z3) Offiziere Gruppenführer AdF Total 72 Alarmgruppen Kürzel und Name Verwendung Anzahl K = Kommandogruppe Technische Hilfeleistung / Unwetter- und Elementarereignisse 27 Gruppe 1 Brand - klein / Oel-, Benzin- und Chemieereignisse 49 Gruppe 1+2 Brand - mittel / Brand - gross 72 A = Atemschutz Nachbarhilfe 32 V = Verkehrsgruppe Verkehrsregelungen / Absperrungen und Umleitungen 21 S = Strassenrettung Strassenrettung in Zusammenarbeit mit der Stützpunkt-FW 37 Fahrzeuge Kürzel Bezeichnung Typ Ausweiskategorie TLF Tanklöschfahrzeug Vogt / MAN C / C1-118 PIF3 Pikettfahrzeug Vogt / MB Sprinter C / C1 SVF/MS Schlauchverlegefahrzeug mit Motorspritze Brändle / Fuso C / C1 VAF Verkehrsfahrzeug Brändle / MB Sprinter B Kommandant Hptm Thomas Aldrian Vice-Kommandant Oblt Daniel Steiner Ausbildungschef Oblt Markus Hunziker Ausbildungschef-Stv. Hptm Thomas Aldrian Zugführer Ausbildungszug 1 Oblt Markus Hunziker Zugführer -Stv. Ausbildungszug 1 Lt Thomas Büchi Zugführer Ausbildungszug 2 Lt Lorenz LeFèvre Zugführer -Stv. Ausbildungszug 2 Lt Thomas Büchi Zugführer Ausbildungszug 3 WM Beat Hauri Zugführer -Stv. Ausbildungszug 3 Kpl Urs Baumberger Atemschutzchef Lt Pascal Steiger Atemschutzchef-Stv. Oblt Guido Rölli Maschinistenchef Lt Reto Steiger Maschinistenchef-Stv. Oblt Philipp Hochuli Fahrerchef Oblt Erich Leutwiler Fahrerchef-Stv. Oblt Philipp Hochuli Stabschef Lt Fabian Niederberger Gruppenchef Elektro Kpl Urs Baumberger Gruppenchef Sanität Kpl Philipp Weiermann Gruppenchef Verkehr WM Beat Hauri Materialverwalter Lt Sämi Häfliger Fahrzeugwart Lt Reto Steiger Fahrzeugwart WM André Lehmann Aktuarin WM Michaela Suter

6 Einteilung Alarmgruppen Grad Name Vorname Z1 Z2 Z3 AS MS VA EL SA F K Gr.1 Gr.2 Gr.3 A V S Hptm Aldrian Thomas X X X X X C (1) X X X X X X X Oblt Hochuli Philipp X X X X C (2) X X X X X X Oblt Hunziker Markus X X X X X X X X X X X Oblt Leutwiler Erich X X X X C (1) X X X X X X Oblt Rölli Guido X X X X C (3) X X X X X X Oblt Steiner Daniel X X X X X C (3) X X X X X X X Lt Büchi Thomas X X X X C (3) X X X X X X Lt Häfliger Sämi X X X X B (3) X X X X X X Lt LeFèvre Lorenz X X X X C (1) X X X X X X Lt Niederberger Fabian X X X X C (1) X X X X X X Lt Steiger Reto X X X X C (3) X X X X X X Lt Steiger Pascal X X X X C (1) X X X X X X WM Hauri Beat X X B (2) X X X X X WM Lehmann André X X C (1) X X X X X WM Suter Michaela X X X X X X X Kpl Baumberger Urs X X C (2) X X X Kpl Burgherr Micha X X C (2) X X X X Kpl Hochuli Patrick X X X X X Kpl Hochuli Stephan X X C (2) X X X X Kpl Koch Robin X X C (2) X X X Kpl Morgenthaler Adrian X X C (2) X X X X X Kpl Morgenthaler Philip X X X X X X Kpl Pfiffner Dominik X X X C (1) X X X X X Kpl Sommerhalder Marc X X X Kpl Weiermann Philipp X X X X X X X X Gfr Baumann Beat X X X X X Gfr Lehmann Janick X X X Gfr Martin Alain X X B (2) X X X Sdt Amgarten Christoph X X X X Sdt Baumann Stefan X X C (2) X X X Sdt Baumann Nadia X X B (3) X X Sdt Berisha Nue X X B (1) X X X Sdt Burgherr Ruedi X X Sdt Erismann Sabrina X X X X Sdt Gjokaj Arbnor X X X X Sdt Greuter Rahel X X Sdt Greuter Mirjam X X Sdt Harlacher Jonas X X X Sdt Hartmann Deborah X X X X Sdt Hauri Fabio X X Sdt Hauri Lorenz X X Sdt Hauri Martin X X X X X X Sdt Hauri Simon X X X Sdt Hauri Simon X X C (3) X Sdt Hediger Michael X X Sdt Heri Pascal X X X X Sdt Hochuli Kurt X X X X Sdt Hochuli Micha X X C (2) X X Sdt Hochuli Jon X X Sdt Illi Andreas X X X Sdt Iten Lucas X X Sdt Klauser David X X C (3) X

7 Einteilung Alarmgruppen Grad Name Vorname Z1 Z2 Z3 AS MS VA EL SA F K Gr.1 Gr.2 Gr.3 A V S Sdt Klauser Emanuel X X Sdt Klauser Severin X X Sdt Lehmann Corinne X X Sdt Leutwiler Lukas X X C (3) X Sdt Morgenthaler Lukas X X C (2) X X X Sdt Morgenthaler Simon Sdt Morgenthaler Claudia X X B (3) X X X Sdt Morgenthaler Fabian X X X Sdt Morgenthaler Christoph X x X C (3) X Sdt Müller Morris X X Sdt Munz Adrian X X B (1) X X X Sdt Oberli Björn X X X X Sdt Rapolani Cornelius X X B (3) X X X Sdt Rohr Werner X X B (1) X X X Sdt Schneider Thomas X X B (1) X X X Sdt Suter Petra X X X X Sdt Weber Martin X X X X Sdt Wirz Marco X X X Sdt Wölfli Mirjam X X X X Sdt Wölfli Christoph X X Legende: Z1 Ausbildungszug 1 Z2 Ausbildungszug 2 Z3 Ausbildungszug 3 AS Atemschutz MS Maschinisten VA Verkehrsabteilung EL Elektriker SA Sanität F Fahrer B (1) Fahrschule Gr.1 B (2) Fahrschule Gr.2 B (3) Fahrschule Gr.3 C (1) Fahrschule Gr.1 C (2) Fahrschule Gr.2 C (3) Fahrschule Gr.3

8 Kursbesuche 2017 Grad Name Vorname Datum Tage Kurs Kursort Lt Büchi Thomas Schöftland Lt Büchi Thomas /FK Atemschutz Truppführer Eiken Sdt Greuter Mirjam /EK Angehörige der FeuerwehMurgenthal Sdt Greuter Rahel /EK Angehörige der FeuerwehMurgenthal Lt Häfliger Sämi Lt Häfliger Sämi B/Klassenlehrer EK AdF Murgenthal Sdt Harlacher Jonas /FK Chargierte MS Suhr Sdt Heri Pascal /FK Atemschutz-Geräteträger Eiken Sdt Heri Pascal /EK Angehörige der FeuerwehSchlossrued Oblt Hochuli Philipp Oblt Hochuli Philipp /WBK Chef TLF/MS Suhr Kpl Hochuli Patrick /WBK Gruppenführer Oftringen Kpl Hochuli Stephan /FK Chargierte MS Suhr Sdt Illi Andreas /FK Elektrodienst Lenzburg Sdt Iten Lucas /EK Angehörige der FeuerwehSchlossrued Kpl Koch Robin /WBK Gruppenführer Oftringen Lt LeFèvre Lorenz Schöftland Wm Lehmann André /WBK Gruppenführer Oftringen Oblt Leutwiler Erich Schöftland Kpl Morgenthaler Adrian /WBK Gruppenführer Oftringen Sdt Morgenthaler Fabian /FK Maschinisten TLF/MS Suhr Sdt Morgenthaler Christoph /EK Angehörige der FeuerwehSchlossrued Lt Niederberger Fabian Lt Niederberger Fabian /FK Maschinisten TLF/MS Suhr Lt Niederberger Fabian /FK Chef Atemschutz Eiken Kpl Pfiffner Dominik /FK Chargierte MS Suhr Oblt Rölli Guido Schöftland Lt Steiger Pascal Lt Steiger Reto Lt Steiger Reto /FK Chef TLF/MS Suhr Lt Steiger Pascal /FK Atemschutz-Gerätewarte Eiken Lt Steiger Pascal B/Klassenlehrer EK AdF Murgenthal Lt Steiger Reto B/Klassenlehrer EK AdF Murgenthal Lt Steiger Reto /WBK Chef TLF/MS Suhr Oblt Steiner Daniel Oblt Steiner Daniel /WBK Kommandant / Stv Buchs (AG) Wm Suter Michaela /WBK Gruppenführer Oftringen Sdt Weber Martin /FK Atemschutz Truppführer Eiken Kpl Weiermann Philipp /WBK Chef + Stv SanitätsdienKölliken LECORO-TEST März 2017, genaues Datum und Zeit wird noch bekannt gegeben Grad Name Vorname Kpl Weihermann Philipp Kpl Koch Robin WM Suter Michaela Sdt Gjokaj Arbnor Sdt Erismann Sabrina Sdt Weber Martin Oblt Steiner Daniel Oblt Hunziker Markus Hptm Aldrian Thomas

Stützpunktfeuerwehr Sarnen. Jahresprogramm 2015. Organigramm Seite 2. Wichtig Telefonnummer Seite 3-5. Agenda Seite 6-17

Stützpunktfeuerwehr Sarnen. Jahresprogramm 2015. Organigramm Seite 2. Wichtig Telefonnummer Seite 3-5. Agenda Seite 6-17 Stützpunktfeuerwehr Sarnen Jahresprogramm 2015 Organigramm Seite 2 Wichtig Telefonnummer Seite 3-5 Agenda Seite 6-17 2 Organisation Stützpunktfeuerwehr Sarnen Organigramm / Gültig ab 1. Januar 2015 Gemeinderat

Mehr

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren AGV Aargauische Gebäudeversicherung AGV Aargauische Gebäudeversicherung Feuerwehrwesen Feuerwehrwesen Arbeitsprogramm für die Feuerwehren 2015 Bitte beachten: Obligatorische Kurse Seiten 4-8, Anmeldung

Mehr

Geschätzte Kameraden

Geschätzte Kameraden 2012 Geschätzte Kameraden Das Jahr 2011 hatte leider ein trauriges Ende mit dem Ausgang vom Einsatz vom 22. Dezember. Von Seite Feuerwehr kann man aber diesen Einsatz als ein guter Einsatz bewerten, denn

Mehr

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren AGV Aargauische Gebäudeversicherung Feuerwehrwesen Arbeitsprogramm für die Feuerwehren 2016 Bitte beachten: Obligatorische Kurse Seiten 4-8, Anmeldung durch Feuerwehrkommando Zuständigkeit für Kursanmeldung,

Mehr

Übungsprogramm 2016 Feuerwehr Simmenfluh

Übungsprogramm 2016 Feuerwehr Simmenfluh Monat Tag WT Übungsart Thema Formation Zeit Verantw. Resourcen Jan 19 Di Offiziere EITETA/Rapportierung Offiziere + Einsatzleiter 20 Mi Materialwart im Magazin 19:30-21 Do Kader 1 EITETA/Rapportierung

Mehr

FEUERWEHR RUSWIL. Tätigkeitsbericht 2012

FEUERWEHR RUSWIL. Tätigkeitsbericht 2012 FEUERWEHR RUSWIL Tätigkeitsbericht 2012 1 Tätigkeitsbericht 2012 1. Feuerwehrkommission: 2012 fanden 3 Kommissionssitzungen (16. Januar, 25. Mai und 05. November), 2 Offizierssitzung (19. Juni und 17 Sept.)

Mehr

Gemeindeverband Feuerwehr Döttingen - Klingnau - Koblenz

Gemeindeverband Feuerwehr Döttingen - Klingnau - Koblenz 1. Pflichtenheft Feuerwehr Kommandant 2. Pflichtenheft Vizekommandant heft Fourier 4. Pflichtenheft Materialverwalter 5. Pflichtenheft Fahrzeugwart 6. Pflichtenheft Chef Ausbildung 7. Pflichtenheft Chef

Mehr

Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg

Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg Bezirksfeuerwehrverband Lenzburg Protokoll der DV vom 6. November 2009, 20.00 Uhr, Rest. Sternen Seon Traktanden: 1. Begrüssung / Appell 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Protokoll der DV 2008 4. Jahresbericht

Mehr

Feuerwehr der Gemeinden Böttstein und Leuggern. Arbeitsprogramm 2015

Feuerwehr der Gemeinden Böttstein und Leuggern. Arbeitsprogramm 2015 Feuerwehr der Gemeinden Böttstein und Leuggern Arbeitsprogramm 2015 Abteilungsleiter und Stv. Kommandant: Achermann René, Haldensteig 1 056 246 06 11 5316 Felsenau 079 205 99 56 Vizekommandant: Kalt Rainer,

Mehr

Kurskalender Amt für Feuerschutz. September 2013

Kurskalender Amt für Feuerschutz. September 2013 Kurskalender Amt für Feuerschutz 2014 September 2013 1. Kurse und Rapporte AFS Kurs Kursdatum Vorkurs Kurs Kursort 1454 Mi, 08. 01. -- Einteilungsrapport Führerprüfung C/C118 Zug, FFZ 1402 Fr, 17. 01.

Mehr

FEUERWEHR RUSWIL. Tätigkeitsbericht 2014

FEUERWEHR RUSWIL. Tätigkeitsbericht 2014 FEUERWEHR RUSWIL Tätigkeitsbericht 2014 1 Tätigkeitsbericht 2014 1. Feuerwehrkommission: 2014 fanden 3 Kommissionssitzungen (13. Januar, 23. Mai und 03. November), 2 Offizierssitzungen (17. Juni und 15

Mehr

JAHRESPROGRAMM Feuerwehr-Stützpunkt THUSIS

JAHRESPROGRAMM Feuerwehr-Stützpunkt THUSIS JAHRESPROGRAMM 216 Feuerwehr-Stützpunkt THUSIS www.feuerwehrthusis.ch 118 rio-thusis@bluewin.ch Jahresprogramm 216 Kader Spezial 1 Mo, 8. Februar 216 19:3-21:3 Uhr Kaderübung 1 Di, 16. Februar 216 19:3-21:3

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Stützpunktfeuerwehr Brig - Glis 2010 Kernstab. Erweiterter Stab

Stützpunktfeuerwehr Brig - Glis 2010 Kernstab. Erweiterter Stab Stützpunktfeuerwehr Brig - Glis 2010 Kernstab Nr. Grad Name / Vornahme Funktionen Spezial Ausbildungen Bemerk. 122 Major Schaller Mario K C1 AS PO Neat KG Kdt Gemeinde 63 Hptm Zehnder Reto K C1 AS PO Neat

Mehr

FEUERWEHR RUSWIL. Tätigkeitsbericht 2009

FEUERWEHR RUSWIL. Tätigkeitsbericht 2009 FEUERWEHR RUSWIL Tätigkeitsbericht 2009 1 Tätigkeitsbericht 2009 1. Feuerwehrkommission: 2009 fanden 3 Kommissionssitzungen (06. Januar,19. Mai und 03. November), 2 Offizierssitzungen (16. Juni und 14.

Mehr

Datum Was / Thema Wo Übungsleiter Einsatzleiter. Bernd Fäh. Heben Sichern Hans Frei Erwin Brühwiler Lesoma Silvan Kempter Viktor Brühwiler

Datum Was / Thema Wo Übungsleiter Einsatzleiter. Bernd Fäh. Heben Sichern Hans Frei Erwin Brühwiler Lesoma Silvan Kempter Viktor Brühwiler Datum Was / Thema Wo Übungsleiter Einsatzleiter 19.01.2015 1. Übung 1./2. Zug Oberbüren Allg. Theorie Depot Dieter Zimmermann Hybrid Fahrzeuge Fahrzeuge m. Alternativ Energie 24.01.2015 Kadertag AS Notfallkoncept

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Feuerwehr Windisch-Habsburg-Hausen. Rechenschaftsbericht 2014

Feuerwehr Windisch-Habsburg-Hausen. Rechenschaftsbericht 2014 Feuerwehr Windisch-Habsburg-Hausen Rechenschaftsbericht 2014 Inhalt Einleitung:... 2 Jahresprogramm... 2 Kurse:... 3 Austritte/ Rücktritt... 4 Beförderungen / Funktionswechsel... 4 Inspektion TLF/MS...

Mehr

Stützpunktfeuerwehr Brig - Glis 2012 Kernstab. Erweiterter Stab

Stützpunktfeuerwehr Brig - Glis 2012 Kernstab. Erweiterter Stab Nr. Grad Name / Vornahme Funktionen Spezial Ausbildungen Bemerk. Geburtsdatum 122 Oberstlt Schaller Mario K C1 AS PO Neat KG Kdt Gemeinde 14.05.1967 63 Hptm Zehnder Reto K C1 AS PO Neat KG Kdt Stv/AS-Verw./Hö/HR

Mehr

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren Aargauische Gebäudeversicherung Feuerwehrwesen Arbeitsprogramm für die Feuerwehren 2014 (korrigierte Version; Stand 19.11.2013) Bitte beachten: Obligatorische Kurse Seiten 4-7, Anmeldung durch Feuerwehrkommando

Mehr

PROTOKOLL DER FEUERWEHRVERSAMMLUNG

PROTOKOLL DER FEUERWEHRVERSAMMLUNG PROTOKOLL DER FEUERWEHRVERSAMMLUNG VOM 16. JANUAR 2015 Feuerwehrmagazin Schallen, Möhlin Beginn: Ende: 19 30 Uhr 21 00 Uhr 1. Begrüssung/Appell Kommandant Jürg Wirthlin begrüsst alle Anwesenden recht herzlich

Mehr

Freundschaftmatch Baden Brugg Zofingen vom 21. Mai 2011 in Zofingen Einzel Rangliste A Match Freipistole / 50m

Freundschaftmatch Baden Brugg Zofingen vom 21. Mai 2011 in Zofingen Einzel Rangliste A Match Freipistole / 50m Freundschaftmatch Baden Brugg Zofingen vom 21. Mai 2011 in Zofingen Einzel Rangliste A Match Freipistole / 50m Rang Name Vorname JG Bezirksverband Total 1.P 2.P 3.P 4.P 5.P 6.P 1 Wörndli Stefan 50 BSV

Mehr

Hauptsponsor. 8. Säuliämtler Lu8gewehr - Schützenfest 2015 Rangliste. 7. SäuliämtlerLuftgewehrschützenfest 2014. www.sps- affoltern.

Hauptsponsor. 8. Säuliämtler Lu8gewehr - Schützenfest 2015 Rangliste. 7. SäuliämtlerLuftgewehrschützenfest 2014. www.sps- affoltern. 8. Säuliämtler Lu8gewehr - Schützenfest 2015 liste 7. SäuliämtlerLuftgewehrschützenfest 2014 4 Knonau Fax: 044 767 16 20 076 433 04 67 079 676 99 60 Schiesszeiten Donnerstag 23.01.2014 zelschüsse 24.01.2014

Mehr

Alpine Clubmeisterschaft 2014 Ski-Club Malters

Alpine Clubmeisterschaft 2014 Ski-Club Malters Slalom Rang Name Vorname Jahrgang Lauf 1 Strafe Lauf 2 Strafe Ziel Zeit Abstand Kategorie : JO 1 Mädchen 1 Riva Samira 2003 49.06 46.77 1:35.83 2 Schmid Chiara 2004 52.05 54.24 1:46.29 10.46 3 Schmid Leslie

Mehr

Resultate der Jungschwinger

Resultate der Jungschwinger Resultate der Jungschwinger Der schmucke Festplatz in der Mettlen 5. Hallenbuebeschwinget in Küssnacht vom 12. März 2006 Kat. 1990-91 1. Suter David Sattel 58.50 Schlussgang gewonnen 3. Betschart Silvan

Mehr

Verordnung über die Besoldung und Entschädigung der Angehörigen der Feuerwehr und der Zivilschutzorganisation

Verordnung über die Besoldung und Entschädigung der Angehörigen der Feuerwehr und der Zivilschutzorganisation Verordnung über die Besoldung und Entschädigung der Angehörigen der Feuerwehr und der Zivilschutzorganisation Wetzikon Seegräben 4. März 2015 Inhaltsverzeichnis der Verordnung über die Besoldung- und Entschädigung

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

PROTOKOLL DER FEUERWEHRVERSAMMLUNG

PROTOKOLL DER FEUERWEHRVERSAMMLUNG PROTOKOLL DER FEUERWEHRVERSAMMLUNG VOM 10. JANUAR 2014 Feuerwehrmagazin Schallen, Möhlin Beginn: Ende: 19 30 Uhr 21 00 Uhr 1. Begrüssung/Appell Kommandant Jürg Wirthlin begrüsst alle Anwesenden recht herzlich

Mehr

Ski-Club Kaltbrunn 20. Februar Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft

Ski-Club Kaltbrunn 20. Februar Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft Ski-Club Kaltbrunn 20. Februar 2016 37. Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft R a n g l i s t e Rang St-Nr. Name, Vorname JG Verein/Firma Laufzeit Rückstand Familien 1 208 Brunner Sepp 33.43 2 203

Mehr

PROTOKOLL DER CHARGIERTENVERSAMMLUNG VOM 30. NOVEMBER 2012

PROTOKOLL DER CHARGIERTENVERSAMMLUNG VOM 30. NOVEMBER 2012 PROTOKOLL DER CHARGIERTENVERSAMMLUNG VOM 30. NOVEMBER 2012 Hotel Restaurant Adler, Möhlin Beginn: Ende: 20.00 Uhr 21.30 Uhr 1. Begrüssung Kommandant Jürg Wirthlin begrüsst alle Anwesenden im Hotel Restaurant

Mehr

Datum: 24. Sep 16 Ort: Hatzenbühl Heimteam: UBN U21 B Spielstart: 14:00 Finale Einteilung in die verschiedenen Schichten erfolgt durch UBN

Datum: 24. Sep 16 Ort: Hatzenbühl Heimteam: UBN U21 B Spielstart: 14:00 Finale Einteilung in die verschiedenen Schichten erfolgt durch UBN Datum: 17. Sep 16 Name: Robin Hüppi Name: Mats Kleiber Name: Mara Bolliger Name: Christof Bolliger Name: Dario Ganz Name: Team: U18 Team: E- Junioren Team: E- Junioren Team: U18 Team: Datum: 24. Sep 16

Mehr

Ski-Club Kaltbrunn 16. Februar Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft

Ski-Club Kaltbrunn 16. Februar Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft Ski-Club Kaltbrunn 16. Februar 2014 35. Kaltbrunner Ski- und Snowboardmeisterschaft R a n g l i s t e Rang St-Nr. Name, Vorname JG Verein/Firma Laufzeit Rückstand Familien 1 213 Brunner Sepp 37.07 2 207

Mehr

Donnerstag, 27. August18.00 bis Uhr. Samstag, 08. August bis Uhr Samstag, 08. August bis Uhr

Donnerstag, 27. August18.00 bis Uhr. Samstag, 08. August bis Uhr Samstag, 08. August bis Uhr Dienstag, 04. August 18.00 bis 22.00 Uhr Aufbau Verein Aufbau Verein Friedli Pascal FW Heimgartner MarkuSV Hüppin Richi FW Markus Meier FW Peterhans Rolf FW Schibli Matthias FW Markus Isler FW Samstag,

Mehr

Tätigkeitsbericht 2013

Tätigkeitsbericht 2013 Zur Einleitung Das Jahr 2013 war für die neu formierte Feuerwehr Escholzmatt-Marbach voller Herausforderungen. Einerseits galt es, aus den beiden alten Feuerwehren Marbach und Escholzmatt eine Wehr zu

Mehr

RANGLISTE. 72. Appenzeller Freundschaftsrennen Alpin. Oberegg, 7. März Skilift Oberegg St. Anton.

RANGLISTE. 72. Appenzeller Freundschaftsrennen Alpin. Oberegg, 7. März Skilift Oberegg St. Anton. RANGLISTE 72. Appenzeller Freundschaftsrennen Alpin Oberegg, 7. März 2015 Skilift Oberegg St. Anton von 1-99 Jahren www.skiclub-oberegg.ch Riesenslalom Offizielles Ergebnis Rang St-Nr. Name und Vorname

Mehr

Deutsch Mo 14:25-16:15 Patrick Danhieux. VWL, BWL und Recht Di 10:00-11:35 Sabrina Wittwen. Mathematik Di 12:45-15:10 Samuel Zweifel

Deutsch Mo 14:25-16:15 Patrick Danhieux. VWL, BWL und Recht Di 10:00-11:35 Sabrina Wittwen. Mathematik Di 12:45-15:10 Samuel Zweifel Berufsmatura 3-jährig BM 13-16 C Physik Mo 12:45-14:20 Stefan Kuster Deutsch Mo 14:25-16:15 Patrick Danhieux VWL, BWL und Recht Di 07:15-09:40 Sabrina Wittwen Englisch Di 10:00-11:35 Mathematik Di 12:45-15:10

Mehr

Pflichtenheft der Feuerwehr Flumenthal/Hubersdorf

Pflichtenheft der Feuerwehr Flumenthal/Hubersdorf www.fwfh.ch Pflichtenheft der Feuerwehr Flumenthal/Hubersdorf Pflichtenheft vom: Seite: Feuerwehrkommandant 2 Kommandant-Stellvertreter 3 Chef der Atemschutz-Abteilung 4 Feuerwehroffizier 5 Fourier 6 Materialverwalter/Materialoffizier

Mehr

Kurskalender Amt für Feuerschutz

Kurskalender Amt für Feuerschutz Kurskalender Amt für Feuerschutz 2010 Dezember 09 Rapporte und Kurse 1. Halbjahr 2010 Datum Kursbezeichnung Kursort Kurs-Nr. 06. Januar Einteilungsrapport Führerprüfung C/C1 1054 15. Januar WBK Feuerwehrinstruktoren

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Feuerwehr Seon - Egliswil. Reglement der Feuerwehr Seon - Egliswil

Feuerwehr Seon - Egliswil. Reglement der Feuerwehr Seon - Egliswil Feuerwehr Seon - Egliswil Reglement der Feuerwehr Seon - Egliswil 2008 Reglement der Feuerwehr Seon - Egliswil Die Gemeinderäte Seon und Egliswil erlassen gestützt auf 13 des Feuerwehrgesetzes des Kantons

Mehr

Witerigsmeisterschaft 2016

Witerigsmeisterschaft 2016 Gesamtrangliste 1. Ochsner Marcel 66 Standard 148 StS Oberwinterthur 2. Häsler Christoph 96 Standard 146 StS Oberwinterthur 3. Schwarz Erwin 54 Freigewehr 146 SV Hettlingen 4. Carigiet Christof 65 Standard

Mehr

Feuerwehr - Reglement

Feuerwehr - Reglement Gemeinde Döttingen Feuerwehr - Reglement des Gemeindeverbandes Feuerwehr Döttingen - Klingnau Gültig ab 1. Januar 2004 Die Verbandsgemeinden, vertreten durch die Gemeinderäte Döttingen und Klingnau beschliessen,

Mehr

Die Meilensteine der Feuerwehr Wohlen:

Die Meilensteine der Feuerwehr Wohlen: Die Meilensteine der Feuerwehr Wohlen: 1815 Grossbrand im Kappelgass-Quartier, neun Wohnhäuser sowie verschiedene Scheunen und Nebengebäude wurden zerstört 1830 1. Feuerwehr, 2 Aufseher, 21 Löschpersonal,

Mehr

110 Basiswissen 5 Tage jährlich

110 Basiswissen 5 Tage jährlich Nachfolgend werden die Daten der kantonalen Kurse veröffentlicht. Bitte unbedingt die entsprechenden Kursdatenblätter, sowie die allgemeinen Kursbestimmungen beachten. Auf den Dokumenten sind alle Details

Mehr

Feuerwehrreglement. Regionale Feuerwehr Chestenberg

Feuerwehrreglement. Regionale Feuerwehr Chestenberg Feuerwehrreglement Regionale Feuerwehr Chestenberg Feuerwehrreglement Regionale Feuerwehr Chestenberg 2 Die Gemeinderäte Möriken-Wildegg, Niederlenz und Holderbank erlassen gestützt auf 13 des Feuerwehrgesetzes

Mehr

RANGLISTE MARBACHEGG RIESENSLALOM

RANGLISTE MARBACHEGG RIESENSLALOM Sonntag, 26. Februar 2006 RANGLISTE MARBACHEGG RIESENSLALOM Organisator: SC Marbach, JO Alpin Snowboard Damen 1 1 LEHMANN ANITA 80 LANGNAU 1:23.63 2 3 HECHT KERSTIN 84 KERZERS 1:53.73 3 4 ANDRINGA MICHELLE

Mehr

24. Januar Loipe Thorbach und Skilift "Schratte" Thorbach Flühli. Intersport Felder Sörenberg Thomas + Anita Felder Sörenberg Bandensponsoren:

24. Januar Loipe Thorbach und Skilift Schratte Thorbach Flühli. Intersport Felder Sörenberg Thomas + Anita Felder Sörenberg Bandensponsoren: Hauptsponsor: Intersport Felder Sörenberg Thomas + Anita Felder Sörenberg Bandensponsoren: Skiclub Flühli Clubrennen Nordisch Clubrennen ALPIN Rangliste 24. Januar 25 Loipe Thorbach und Skilift "Schratte"

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Niederneuching

Freiwillige Feuerwehr Niederneuching Freiwillige Feuerwehr Niederneuching Inhalt 1. Führung, Vorstandschaft, weitere Ämter Seite 2 2. Mitglieder Seite 3 3. Übungen, Aus- und Fortbildung Seite 4 4. Einsätze Seite 6 5. Jugendfeuerwehr Seite

Mehr

Bezirks-Schiess-Sport-Meisterschaft Rangliste. BSV Laufenburg. 125 Jahre SG Oeschgen 3. Herbstschiessen in

Bezirks-Schiess-Sport-Meisterschaft Rangliste. BSV Laufenburg. 125 Jahre SG Oeschgen 3. Herbstschiessen in Bezirks-Schiess-Sport-Meisterschaft 0 BSV Laufenburg Rangliste Feldschiessen Jubiläumsschiessen 5 Jahre SG Oeschgen 6. Bezirksverbandsschiessen in Herznach. Herbstschiessen in Gansingen 7. Frickbergschiessen

Mehr

Feuerwehrreglement. A. Allgemeine Bestimmungen. B. Rekrutierung und Einteilung

Feuerwehrreglement. A. Allgemeine Bestimmungen. B. Rekrutierung und Einteilung Feuerwehrreglement Die Gemeinderäte Brugg und Riniken erlassen, gestützt auf 3 des Feuerwehrgesetzes vom 3. März 97 (SAR 58.00), die Verordnung zum Feuerwehrgesetz vom 4. Dezember 996 (SAR 58.) und den

Mehr

Deutsch Mo 14:25-16:15 Patrick Danhieux. VWL, BWL und Recht Di 07:15-08:50 Sabrina Wittwen. Mathematik Di 12:45-13:30 Samuel Zweifel.

Deutsch Mo 14:25-16:15 Patrick Danhieux. VWL, BWL und Recht Di 07:15-08:50 Sabrina Wittwen. Mathematik Di 12:45-13:30 Samuel Zweifel. Berufsmatura 3-jährig BM 13-16 C Physik Mo 12:45-14:20 Stefan Kuster Deutsch Mo 14:25-16:15 Patrick Danhieux VWL, BWL und Recht Di 07:15-08:50 Sabrina Wittwen Englisch Di 08:55-09:40 Mathematik Di 10:00-11:35

Mehr

FEUERWEHRREGLEMENT. der Gemeinde Kölliken

FEUERWEHRREGLEMENT. der Gemeinde Kölliken FEUERWEHRREGLEMENT der Gemeinde Kölliken vom 10. Januar 2011 Der Gemeinderat Kölliken beschliesst, gestützt auf 13 des Feuerwehrgesetzes (FwG) vom 23. März 1971 / 5. März 1996 folgendes kommunale Feuerwehrreglement

Mehr

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren

Arbeitsprogramm für die Feuerwehren AGV Aargauische Gebäudeversicherung Feuerwehrwesen Arbeitsprogramm für die Feuerwehren 2011 AGV Aargauische Gebäudeversicherung Bleichemattstrasse 12/14 Postfach 5001 Aarau Tel. 0848 836 800 Fax 062 836

Mehr

Feuerwehr Regio Mellingen

Feuerwehr Regio Mellingen Mägenwil Mellingen Tägerig Wohlenschwil Feuerwehr Regio Mellingen Feuerwehrreglement gültig ab. Januar 008 Feuerwehrreglement: Fw Regio Mellingen, gültig ab..008 - Seite - Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite

Mehr

Einsatzplan Spielleitung Feld 2016 (Version 5)

Einsatzplan Spielleitung Feld 2016 (Version 5) Nationalliga A Männer (Qualifikation) Sa. 7.5.16 / 16.00 Uhr - Ettenhausen, beim Schulhaus (3) Sa. 7.5.16 / 16.00 Uhr - Wilen, Aegelsee (3) Sa. 7.5.16 / 15.30 Uhr - Wigoltingen, Oberstufenzentrum (3) FG

Mehr

Wir wünschen Euch spannende Spiele!

Wir wünschen Euch spannende Spiele! Regionale Meisterschaften Kategorien D und NICHT Lizenzierte Veranstalter: Organisator: Kontaktadresse: Austragungsort: Spielzeiten: Sonntag, Berechtigung: Disziplinen: Meldegebühren: Shuttles: Referee:

Mehr

Arbeitsprogramm 2016 für Feuerwehren

Arbeitsprogramm 2016 für Feuerwehren l F E U E R W E H R Arbeitsprogramm 2016 für Feuerwehren FEUER-WEHR, getragen durch Menschen! SGV Abteilung Feuerwehr Baselstrasse 40 Postfach 448 E-Mail: info@sgvso.ch 4501 Solothurn Tel. 032 627 97 00

Mehr

Ski-Club Lenk Lenk, 2. April Langlauf Rangliste 2011

Ski-Club Lenk Lenk, 2. April Langlauf Rangliste 2011 Langlauf Rangliste 2011 Damen 1 51 Kronegg Sylvia 6:25.64 2 47 Bühler Stephanie 7:19.28 3 46 Schwab Nathalie 7:25.53 4 52 Rösti Vreni 8:03.31 Herren 1 61 Dräyer Simon 11:22.40 2 75 Schmid Toni 11:33.76

Mehr

Beratungsvorlage zu TOP 3

Beratungsvorlage zu TOP 3 Beratungsvorlage zu TOP 3 Freiwillige Feuerwehr Bestellung des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters Bericht der Feuerwehr Gremium Gemeinderat Sitzung Öffentlich Sitzungstag 23.04.2014 AZ 131.1

Mehr

Administratives. - Kursbeschreibungen / Zulassungen

Administratives. - Kursbeschreibungen / Zulassungen 1 von 5 Kdt 2.01 A Gesetzliche Grundlagen und Vorschriften des kantonalen Amtes für Feuerschutz (AFS) - Gesetz über den Feuerschutz vom 18. Juni 1968, Neudruck April 2009 (FSG, sgs 871.1) - Vollzugsverordnung

Mehr

Halbjahresbericht 2015 unseres Vice-Kommandanten

Halbjahresbericht 2015 unseres Vice-Kommandanten FIRE-LETTER Nr. 27/2015 Informationen und Nachrichten rund um die Feuerwehr Buchsi-Oenz Halbjahresbericht 2015 unseres Vice-Kommandanten Hptm Kurt Hoser: Ohne Training - kein Erfolg Schon wieder ist das

Mehr

Erläuterungen zur Rechnung 2010 Feuerwehr Oberes Seetal

Erläuterungen zur Rechnung 2010 Feuerwehr Oberes Seetal Erläuterungen zur Rechnung 2010 Feuerwehr Oberes Seetal Allgemeines Das Kader und das Kommando haben auch im Geschäftsjahr 2010 versucht, die Betriebskosten der regionalen Feuerwehr so tief wie möglich

Mehr

Kreisjugendskitag 2015 Buben Grundschule Riesenslalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

Kreisjugendskitag 2015 Buben Grundschule Riesenslalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE Organisator: Landkreis Waldshut KAMPFGERICHT Schiedsrichter H.Thißen. Rennleiter A.Spitz... Trainer-Vertreter A.Spitz... TECHNISCHE DATEN Streckenname Start Ziel Höhendifferenz Streckenlänge Spitzenberg

Mehr

Zusammenarbeit Orts-FW / SPFW

Zusammenarbeit Orts-FW / SPFW Gemäss Entscheid TK WFV vom 13.04.04 / 26.10.04 Gemäss Entscheid Vorstand WFV vom 13.07.2004 Strassenrettungskonzept Wallis (ohne Autobahnen) Zusammenarbeit Orts-FW / SPFW 22/03/2005 DA12020139-a.ppt 1

Mehr

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich.

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich. Bambini 1 weiblich 1 5 502500233 PICHLER Lilo 2006 W Union Ski Passail 40,58 40,58 0,00 2 1 516600312 KNOLL Sophia 2006 W WSV St.Kathrein/Off 45,90 45,90 5,32 3 3 510100249 EISATH Valentina

Mehr

2. Limmat-Cup im Tipp-Kick

2. Limmat-Cup im Tipp-Kick 2. Limmat-Cup im Tipp-Kick (Internationales Einzelturnier) Spielort: Zentrumsschopf, Spreitenbach (Kanton Aargau) Datum: Samstag, 18. Oktober 2008 Organisatoren: Philipp Derungs und David Ruggirello Am

Mehr

Herzlich Willkommen. Infoabend Infoabend Mitgliederwerbung Referent: Dirk Wiesner, 1. Kommandant

Herzlich Willkommen. Infoabend Infoabend Mitgliederwerbung Referent: Dirk Wiesner, 1. Kommandant Herzlich Willkommen Infoabend 28.06.2010 Infoabend 2010 1. Freiwillige Feuerwehr Gramschatz 2. Ausbildung bei der Freiw. Feuerwehr 3. Ausblick 4. Grußworte der Gäste 1. Freiwillige Feuerwehr Gramschatz

Mehr

FEUERWEHRVERBAND MITTELKLETTGAU der Gemeinden Gächlingen, Neunkirch und Siblingen. Gächlingen Neunkirch Siblingen. Besoldungsreglement

FEUERWEHRVERBAND MITTELKLETTGAU der Gemeinden Gächlingen, Neunkirch und Siblingen. Gächlingen Neunkirch Siblingen. Besoldungsreglement FEUERWEHRVERBAND MITTELKLETTGAU der Gemeinden Gächlingen, Neunkirch und Siblingen Gächlingen Neunkirch Siblingen Besoldungsreglement Feuerwehrverband MITTELKLETTGAU der Gemeinden Gächlingen, Neunkirch

Mehr

Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr

Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Inhalt Kontakt... 2 Wie klappt es mit der Feuerwehr?... 2 Ich? Feuerwehr? Warum?... 3 Was sind die Aufgaben der Feuerwehr?... 4 Was tun bei Alarm?... 4 Gliederung und Organisation... 5 Die Züge... 6 Wie

Mehr

Kommandant & Vize-Kommandant. Anforderung: Eingliederung: Unterstellte: Aufgaben: (PH100)

Kommandant & Vize-Kommandant. Anforderung: Eingliederung: Unterstellte: Aufgaben: (PH100) Kommandant & Vize-Kommandant (PH100)... 2 Chef Ausbildung (PH110)... 3 Chef Planung & Einsatz (PH120)... 4 Chef Logistik (PH130)... 5 Chef Absturzsicherung (PH112)... 6 Chef Jugendfeuerwehr (PH113)...

Mehr

Verordnung über die Dienstgrade bei der Kantonspolizei (Dienstgradverordnung)

Verordnung über die Dienstgrade bei der Kantonspolizei (Dienstgradverordnung) Verordnung über die Dienstgrade bei der Kantonspolizei (Dienstgradverordnung) Vom 26. September 2012 (Stand 1. Januar 2017) Der Regierungsrat des Kantons Aargau, gestützt auf 13 Abs. 3 des Gesetzes über

Mehr

Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil FEUERWEHRREGLEMENT

Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil FEUERWEHRREGLEMENT Feuerwehr Ehrendingen-Freienwil FEUERWEHRREGLEMENT Inhaltsverzeichnis Seite A. REKRUTIERUNG UND EINTEILUNG... 3 1 REKRUTIERUNG...3 2 FREIWILLIGER FEUERWEHRDIENST...3 3 GESCHLECHTSNEUTRALITÄT...3 4 VERTRAUENSARZT...3

Mehr

Informationen und Nachrichten rund um die Feuerwehr Buchsi-Oenz

Informationen und Nachrichten rund um die Feuerwehr Buchsi-Oenz 401/08 FIRE-LETTER Nr.19/12 Informationen und Nachrichten rund um die Feuerwehr Buchsi-Oenz Unser Kommandant hat das Wort Werte Feuerwehr-KameradInnen Nach einem ereignisreichen und intensiven Feuerwehrjahr,

Mehr

Inhaltsverzeichnis V1:

Inhaltsverzeichnis V1: V1: 15.12.2015 1 Inhaltsverzeichnis Organigramm der Betriebsfeuerwehr +GF+ Seite 3 In welcher Formation der Betriebsfeuerwehr +GF+ bin ich eingeteilt Seite 4 In welcher Alarmstufe der Betriebsfeuerwehr

Mehr

Rodelrennen der Freiw. Feuerwehr Buch Rodeln OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

Rodelrennen der Freiw. Feuerwehr Buch Rodeln OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE SCHÜLER / weiblich 48... UNTERLADSTÄTTER Selina 04... 2:33,89 63... FURTNER Lilli 02... 3:18,87 44,98 SCHÜLER / männlich 101... PFLUGER Simon 02... 2:19,70 JUGEND I / weiblich

Mehr

Armbrust-Freundschaftsbund Zürich. 46. Zürcher Freundschaftsbundschiessen 24. 26. April 2012 in Höngg. Komplette Festrangliste

Armbrust-Freundschaftsbund Zürich. 46. Zürcher Freundschaftsbundschiessen 24. 26. April 2012 in Höngg. Komplette Festrangliste Armbrust-Freundschaftsbund Zürich 46. Zürcher Freundschaftsbundschiessen 24. 26. April 2012 in Höngg Komplette Festrangliste 46. Zürcher Freundschaftsbundschiessen 24. - 26. April 2012 in Höngg Rangliste

Mehr

Feuerwehr Büttikon-Uezwil FEUERWEHRREGLEMENT

Feuerwehr Büttikon-Uezwil FEUERWEHRREGLEMENT Feuerwehr Büttikon-Uezwil FEUERWEHRREGLEMENT Der Gemeinderat Büttikon, gestützt auf 13 des Feuerwehrgesetzes, beschliesst: A. Rekrutierung und Einteilung 1 Rekrutierung Die Rekrutierung hat im vierten

Mehr

Bibelleseplan. Gedankenanstösse für die Stille Zeit. Welche Bibelstelle hatte für mich heute die größte Bedeutung?

Bibelleseplan. Gedankenanstösse für die Stille Zeit. Welche Bibelstelle hatte für mich heute die größte Bedeutung? Januar 2016 Fr 01. 01. 2016 Sprüche 20 Sa 02. 01. 2016 Sprüche 21 So 03. 01. 2016 Sprüche 22 Mo 04. 01. 2016 1. Könige 1, 1 31 Di 05. 01. 2016 1. Könige 1, 32 53 Mi 06. 01. 2016 1. Könige 2, 1 27 Do 07.

Mehr

Skiclub Büren-Oberdorf 2013 Rangliste

Skiclub Büren-Oberdorf 2013 Rangliste Skiclub Büren-Oberdorf 2013 Rangliste Clubmeisterschaften alpin 2013 Skiclub Büren-Oberdorf Rangliste Riesenslalom Rang STN Name und Vorname JG 1. Lauf 2. Lauf Totalzeit Abstand Strafe Animation Mädchen

Mehr

Skiclub Büren-Oberdorf 2014 Rangliste

Skiclub Büren-Oberdorf 2014 Rangliste 2014 Rangliste Clubmeisterschaft alpin 2014 Riesenslalom Rangliste Rang St-Nr. Name und Vorname Jahrgang Wohnort Total Abstand Strafe Mädchen U10/U12 1 1 BUSINGER Michelle 2004 Oberdorf 36.51 2 3 IMHASLY

Mehr

Rangliste Clubrennen 2016

Rangliste Clubrennen 2016 Rangliste Mädchen 1 1 2 Albin Valentina 2005 57.67 57.70 1:55.37 2 3 Rieder Lina 2007 1:00.73 1:00.98 2:01.71 +6.34 3 1 Blumenthal Chiara 2010 1:20.70 1:28.50 2:49.20 +53.83 4 4 Blumenthal Jana 2007 1:30.62

Mehr

Feuerwehrreglement der Gemeinde Birrwil

Feuerwehrreglement der Gemeinde Birrwil GEMEINDE BIRRWIL KANTON AARGAU Feuerwehrreglement der Gemeinde Birrwil Inhaltsverzeichnis Seite A. Allgemeine Bestimmungen 1 Verbindung Gemeinderat / Feuerwehr 4 Funktions- und Berufsbezeichnungen 4 B.

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADT NAILA DIENST- UND VERANSTALTUNGSPLAN 2016

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADT NAILA DIENST- UND VERANSTALTUNGSPLAN 2016 Januar Mi. 06.01.2016 09:30 Uhr Frühschoppen Münzer Hans Gaststätte Grüner Baum Do. 07.01.2016 17:30 Uhr Neujahresempfang Wagenlechner Gerhard Mo. 11.01.2016 19:00 Uhr Ausbildung Atemschutz Wagenlechner

Mehr

Pflichtenhefte Feuerwehr Buochs-Ennetbürgen

Pflichtenhefte Feuerwehr Buochs-Ennetbürgen Feuerwehr Buochs-Ennetbürgen Pflichtenhefte Feuerwehr Buochs-Ennetbürgen nmerkung: Um die Lesbarkeit zu vereinfachen, wird in den folgenden usführungen auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form

Mehr

Verordnung über die Feuerwehr der Stadt Baden und der Gemeinde Ennetbaden

Verordnung über die Feuerwehr der Stadt Baden und der Gemeinde Ennetbaden Verordnung über die Feuerwehr der Stadt Baden und der Gemeinde Ennetbaden Vom 15. Oktober 2012 Kurztitel: Feuerwehr Zuständige Abteilung: Öffentliche Sicherheit Verordnung über die Feuerwehr der Stadt

Mehr

Einsatzführung und Basiswissen wird im Rahmen des Projektes Cambiale die Feuerwehrausbildung

Einsatzführung und Basiswissen wird im Rahmen des Projektes Cambiale die Feuerwehrausbildung Neue Ausbildungslandschaft ab 2014 Basierend auf der Konzeption Feuerwehr 2015 und den neuen Reglementen Einsatzführung und Basiswissen wird im Rahmen des Projektes Cambiale die Feuerwehrausbildung der

Mehr

Auszug aus dem Kantonalen Feuerwehrgesetz: 7 Feuerwehrpflicht

Auszug aus dem Kantonalen Feuerwehrgesetz: 7 Feuerwehrpflicht 1 GEMEINDE MÜNCHWILEN FEUERWEHRREGLEMENT Auszug aus dem Kantonalen Feuerwehrgesetz: 7 Feuerwehrpflicht 1 Männer und Frauen sind in ihrer Wohnsitzgemeinde feuerwehrpflichtig. 2 Die Feuerwehrpflicht beginnt

Mehr

Feuerwehrreglement: vom 12. Dezember 2007

Feuerwehrreglement: vom 12. Dezember 2007 Feuerwehrreglement vom 12. Dezember 2007 Die Gemeinderäte von Lenzburg, Ammerswil und Staufen erlassen, gestützt auf 13 des Feuerwehrgesetzes vom 23. März 1971, Fassung vom 5. März 1996, die Verordnung

Mehr

JtfO Landesentscheid Bad Bergzabern 17.6.2010 Ju II 100m

JtfO Landesentscheid Bad Bergzabern 17.6.2010 Ju II 100m JtfO Landesentscheid Bad Bergzabern 17.6.21 Ju II 1m Name Schule JG R Zeit Wind Punkte 1 Gymnasium EdenkobenSeverin, Jannik Martin-Butzer Gymnasium 93 7 12,48 543 8666 Antretter, Julian Gymnasium Edenkoben

Mehr

Feuerwehrreglement. Regionalen Feuerwehr Maiengrün

Feuerwehrreglement. Regionalen Feuerwehr Maiengrün Feuerwehrreglement der Regionalen Feuerwehr Maiengrün der Gemeinden Brunegg - Hendschiken - Othmarsingen A. Allgemeine Bestimmungen 1 Basis für die gemeinsame Feuerwehr Die Regionale Feuerwehr Maiengrün

Mehr

Rennen: Klasse: Datum: 1/4 Meile Sonntag 2 Rad Klasse Platz Start-Nr. Name Läufe Gesamt Hi-Speed Reaktion Durchschnitt Fahrzeit

Rennen: Klasse: Datum: 1/4 Meile Sonntag 2 Rad Klasse Platz Start-Nr. Name Läufe Gesamt Hi-Speed Reaktion Durchschnitt Fahrzeit 2 Rad Klasse 1 6839-2R Stefan Wenning 6 10,7298 s 214,6691 km/h 0,0553 s 135,6867 km/h 10,6745 s 2 6824-2R Sven Wiemann 2 10,9046 s 202,1904 km/h 0,12 s 134,3015 km/h 10,7846 s 3 6826-2R Ulrich Storch

Mehr

FEUERWEHR-REGLEMENT Feuerwehr-Reglement der Gemeinde Wallbach

FEUERWEHR-REGLEMENT Feuerwehr-Reglement der Gemeinde Wallbach GEMEINDE WALLBACH FEUERWEHR-REGLEMENT Feuerwehr-Reglement der Gemeinde Wallbach Der Gemeinderat Wallbach erlässt, gestützt auf 3 des Feuerwehrgesetzes vom 3. März 97 / 5. März 996, das nachfolgende Feuerwehrreglement:

Mehr

Aufgaben und Kompetenzen

Aufgaben und Kompetenzen Aufgaben und Kompetenzen Pflichtenheft der Feuerwehr Vorderprättigau Version Datum Status Version Autor Kommentar 13.03.2009 Erstellt 1/2009 Nico Muzzarelli Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1

Mehr

HG Thunstetten - Rangliste Jahresdurchschnitt 2009

HG Thunstetten - Rangliste Jahresdurchschnitt 2009 HG Thunstetten - Rangliste Jahresdurchschnitt 2009 20 Mannschaft 1 6 4 2 0 Durchschnitt 2009 Durchschnitt 200 Durchschnitt 2007 Mannschaft Durchschnitt:.97 / Trend.41 13.60 13.39.36.03 13.6 13.33.74.6.46

Mehr

1. Urner Schulsportmeisterschaft. Offizielle Rangliste

1. Urner Schulsportmeisterschaft. Offizielle Rangliste 1. Urner Schulsportmeisterschaft Samstag, 28. Februar 2009 Offizielle Rangliste Austragungsort: Biel / Kinzig Organisator: Urner Skiverband www.urnerskiverband.ch unsere Hauptsponsoren Generalagentur Richard

Mehr

Feuerwehrweisungen (FWW)

Feuerwehrweisungen (FWW) 0.0.04 Inhaltsverzeichnis A Meldepflicht... 5 Art. Melde- und Hilfeleistungspflicht... 5 B Feuerwehrstufen... 5 Art. Grundlagen... 5 C Gliederung... 5 Art. Gliederung... 5 Art. 4 Grundlagen... 5 D Kader

Mehr

Feuerwehrreglement der Gemeinde Mühlau

Feuerwehrreglement der Gemeinde Mühlau Feuerwehrreglement der Gemeinde Mühlau Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlau, gestützt auf 13 des Feuerwehrgesetzes, beschliesst: A. Rekrutierung und Einteilung 1 Rekrutierung Die Rekrutierung hat im vierten

Mehr

Mehrjahresprogramm. für die Grund- und Fachausbildung 2014-2018 27.11.2013 1

Mehrjahresprogramm. für die Grund- und Fachausbildung 2014-2018 27.11.2013 1 Mehrjahresprogramm für die Grund- und Fachausbildung 2014-2018 27.11.2013 1 Grundausbildung (Offiziere) 109 Einführungskurs Offizier Teil 1 X X X X X 110 Einführungskurs Offizier Teil 2 X X X X X 217 Fachkurs

Mehr

Skiclub Rennen Marbach Alpin 2016

Skiclub Rennen Marbach Alpin 2016 Skiclub Rennen Marbach Rang St-Nr. Code Name und Vorname Jahrgang Land Zeiten Abstand Herren Snowboard 1 2 Wettstein Markus 1967 30.63 2 1 Schmid Michael 1976 39.51 8.88 Mädchen (2000 und jünger) 1 21

Mehr