Diagnosesysteme im Automobilsektor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diagnosesysteme im Automobilsektor"

Transkript

1 Diagnosesysteme im Automobilsektor

2 Idee Autodiagnosesystem für pers. Gebrauch Diagnose aller Komponenten Erfasst alle verbreiteten Automarken Reparatur kleinerer Elektronikprobleme

3 Eigenschaften der Software Software funktioniert unter mehreren Betriebssystemen (Windows, Android... ) die Verwaltung über den Touchscreen Verbindung per USB und Bluetooth Mehrsprachig

4 OBD-2-Diagnosebuchse 1,3,8,9,11,12,13 - Manufacturer discretion 2. Bus positive Line of SAE-J1850 PWM and SAE VPW 4. Chassis ground 5. Signal ground 6. CAN high (ISO and SAE-J2284) 7. K line of ISO and ISO Bus negative Line of SAE-J1850 PWM only (not SAE-1850 VPW) 14. CAN low (ISO and SAE-J2284) 15. L line of ISO and ISO Battery voltage

5

6 Diagnoseprotokolle Audi ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, Seat ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, Skoda ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, ISO-9141, ISO-9141, ISO-9141,, CAN, CAN, CAN Bentley ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, VW ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, ISO-9141,, CAN Porsche ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, CAN bis 07 CAN bis 10 CAN bis 11 CAN CAN bis 12 CAN ISO-9141, CAN KWP1281 (SAE J2534, J2818) und (ISO 14230) per ISO-9141 KWP Key Word Protokoll (ISO ), UDS (ISO ), ODX, ASAM, MOST per CAN

7 Diagnoseprotokolle Buick (GM) Chevrol et (GM) GMC (GM) VPW VPW VPW VPW VPW VPW CAN, VPW, VPW VPW VPW VPW VPW VPW CAN, VPW, VPW VPW VPW VPW VPW VPW CAN, VPW, Pontiac VPW VPW VPW ISO-9141 VPW VPW CAN, VPW, Saturn (GM) VPW VPW VPW VPW VPW VPW CAN, VPW, VPW - variable pulse width PWM - pulse-width modulation

8 SAE J1850 documents of interest (VPW und PWM): SAE J1850: Specifies requirements for a vehicle data communications network. Compliance committee recently formed (J1699) SAE J2178: Specifies non-diagnostic messages. Part 1 - Message header formats and physical node addresses Part 2 - Message parametric data Part 3 - Message assignments for the single byte header format Part 4 - Message assignments for the three byte header format SAE J1962: Diagnostic Connector (under dash). New 16-pin standard. SAE J2012: Diagnostic Codes SAE J2190: Specifies diagnostic and malfunction messages (to fix vehicles)

9 SAE J1850 documents of interest: SAE J2008: Recommended Organization of Vehicle Service Information SAE J1978: OBD - II Scan Tool (On Board Diagnostics) SAE J2205: Expanded Diagnostic Protocol for OBD-II Scan Tools SAE J2300: Conformance Test Procedures for OBD-II Scan Tools SAE J1979: Specifies CARB/EPA functions and messages. SAE J1699: Compliance Tests and Test Methods for SAE J1850 SAE J1113: Electromagnetic Susceptibility Measurement Procedures for Vehicle Components SAE J1547: Electromagnetic Susceptibility Measurement Procedures for Common Mode Injection

10 SAE J1850 documents of interest: SAE J1211: Electronic Equipment Design Recommended Procedure SAE J1879: General Qualification and Production Acceptance Criteria for Integrated Circuits in Automotive Applications SAE J1930: Electrical/Electronic Systems Diagnostic Terms, Definitions,Abbreviation, and Acronyms SAE J1213: Glossary of terms for vehicle networks

11 Diagnoseprotokolle BMW ISO- 9141/2 ISO- 9141/2 ISO- 9141/2 ISO- 9141/2 Mercedes ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, ISO- 9141/2 ISO-9141, ISO- 9141/2 CAN, CAN,, ISO-9141/2 CAN, Ford PWM, ISO-9141 PWM PWM PWM PWM CAN, PWM CAN, PWM Renault ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 CAN, ISO-9141 CAN, ISO-9141 CAN, Toyota VPW VPW, ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 CAN, ISO-9141 Nissan ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 CAN, ISO-9141 Mitsubishi ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 CAN, ISO-9141 Opel ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141 ISO-9141, ISO-9141,, CAN ISO-9141,, CAN

12 Marktlage

13 Bisherige Systeme Marken System Preise VW, Seat, Skoda, Audi VCDS BMW, Mini, Mercedes Carsoft Ultimate/Home Opel OP-COM

14 Elektronik Autos beinhalten viel Elektronik: - Fensterheber - Zentralverrieglung - Elektrische Feststellbremse Elektronik ist störanfällig: - Verantwortlich für 40% aller unplanmäßigen Werkstattbesuche

15 Elektroniktypen Es gibt in unserem Fall eine sinnvolle Unterscheidung: - Das betroffene System ist ein Komfortsystem (etwa Fensterheber) - Das betroffene System ist sicherheitsrelevant - Im ersten Fall ist unser System sehr nützlich. - Im zweiten Fall sollte das Gerät lediglich eine Diagnose bereitstellen, jedoch dürfen Nutzer auf keinen Fall selbstständig sicherheitsrelevante Komponenten reparieren.

16 Player auf dem Markt Im Moment sind drei große Player in den Markt involviert. Die Werkstätten: - Offensichtlich kein Interesse an Do-it-yourself Lösungen Die Hersteller aktueller Software: - Ebenso kein Interesse Die Autohersteller: - Mögliches Interesse an unserer Lösung. Denn: - Möglichkeit der Eigenreparatur senkt Folgekosten eines Autos - Mögliches Abgrenzungsmerkmal auf einem umkämpften Markt - Reduziert Kosten der hauseigenen Pannenhilfe

17 Voraussetzungen - Diagnosesysteme basieren auf Standardprotokollen, die öffentlich zugänglich sind. - Zumindest für den Hersteller zugänglich, mit dem man kooperieren müsste. - Eine Eichung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, dennoch sinnvoll - Zertifizierung ist verbreitet, aber nicht zwingend erforderlich (speziell für den privaten Gebrauch nicht notwendig)

18 Vorteile für den Verbraucher - Für den Verbraucher hat unser System große Vorteile: - Kleinere Macken selber korrigieren - Diagnose für schwerwiegende Fehler - Kosten und Zeit sparen - Viele Nutzer sind aufgrund der steigenden digitalen Affinität in der Lage das Gerät zu bedienen. - Der Anschaffungspreis liegt sehr niedrig, eventuell ist es bei einem Neuwagen dabei. Vor allem Kosten sparen wirkt sehr verlockend auf Kunden.

19 Mögliche Probleme - Nur eingeschränkter Nutzen: Keine Reparatur von Sicherheitsrelevanten Problemen - Trotzdem noch hohe Werkstattkosten bei nicht zu Hause reparablen Problemen - Sehr komplex => Oberfläche muss sehr intuitiv sein!

20 Gesetzgebung, Normen Die europäische Gesetzgebung (EC 70/220, ergänzt durch EC 98/69 und EC 99/102 sowie ECE R83) schreibt für die On-Board-Diagnose die Einhaltung der folgenden Standards vor, die in der ISO entwickelt wurden und für die Typzulassung von Fahrzeugen erhebliche Bedeutung haben. OBD-Fahrzeuge müssen nach Nr der Anlage XIa zu 47a StVZO bei der AU auf evtl. vorhandene Fehlercodes etc. geprüft werden. ISO Communication Link ISO Low speed serial data communucation ISO Keyword protocol 2000 ISO CAN-Requirements for emission-related systems ISO Diagnostic connector ISO Test tool characteristics ISO Diagnostic services ISO Emission related fault codes (DTC) ISO Data link security

21 Gesetzgebung, Normen ISO : Road vehicles - Connections for on-board electrical wiring harnesses - Part 2: Definitions, test methods and general performance requirements ISO Road vehicles - Diagnostic systems - Requirements for interchange of digital information, erschienen 1989 ISO CARB requirements for interchange of digital information, 1994 und Ergänzung von 1996 ISO Road vehicles - Verfication of the communication between vehicle and OBDII scan tool ISO Road vehicles - Low speed serial data communication - Low speed controller area network (CAN), 1994 ISO Road vehicles - Low speed serial data communication - Vehicle area network (VAN), 1994 ISO Road vehicles-interchange of digital information-controller area network (CAN) for high-speed communication,1993 ISO/DIS Road vehicles - Controller area network (CAN) - Part 1: Data link layer and physical signalling (Revision of ISO :1994, ISO 11898:1993/Amd 1:1995) ISO/DIS Road vehicles - Controller area network (CAN) - Part 2: High-speed medium access unit (Revision of ISO :1994, ISO 11898:1993/Amd 1:1995) ISO/DIS Road Vehicles-Diagnostic System-Diagnostic Services Specification ISO/DIS Road Vehicles-Diagnostic System-Keyword Protocol 2000, Physical Layer ISO/DIS Road Vehicles-Diagnostic System-Keyword Protocol 2000, Data Link Layer ISO/DIS Road Vehicles-Diagnostic System-Keyword Protocol 2000, Application Layer ISO/DIS Road Vehicles-Diagnostic System-Keyword Protocol 2000, Requirements for emission-related systems ISO/DIS Road vehicles - Communication between vehicle and external test equipment for emissions-related diagnostics, Part 1: General information, 2001

22 Gesetzgebung, Normen ISO/DIS Road vehicles - Communication between vehicle and external test equipment for emissions-related diagnostics, Part 3: Diagnostic connector and related electrical circuits, specification and use, 2002 ISO/DIS Road vehicles - Communication between vehicle and external test equipment for emissions-related diagnostics, Part 4: External test equipment, 2002 ISO/DIS Road vehicles - Communication between vehicle and external test equipment for emissions-related diagnostics, Part 5: Diagnostic services, 2000 ISO/DIS Road vehicles - Communication between vehicle and external test equipment for emissions-related diagnostics, Part 6: Trouble code definitions, 2000 ISO/DIS Road vehicles - Communication between vehicle and external test equipment for emissions-related diagnostics, Part 7: Data link security, 2001 ISO/TR 15497: Road vehicles - Development guidelines for vehicle based software ISO/DIS Road vehicles - Extended data link security ISO/DIS Road vehicles-diagnostics on Controller Area Network (CAN)-Part 1: General information

23 Gesetzgebung, Normen ISO/DIS Road vehicles - Diagnostics on Controller Area Network (CAN) - Part 2: Network layer services ISO/DIS Road vehicles - Diagnostics on Controller Area Network (CAN) - Part 3: Application layer services ISO/DIS Road vehicles - Diagnostics on Controller Area Network (CAN) - Part 4: Requirements for emissions-related systems ISO/DIS Road vehicles - Controller area network (CAN) - Conformance test plan SAE J Class B Data Communications Network Interface, 2001 SAE J Electrical/Electronic Systems Diagnostic Terms, Definitions, Abbreviations and Acronyms, entspricht ISO/TR , April 2002 SAE J Recommended Practise for Control and Communications Network (Class C) on Truck and Bus Applications SAE J1939/01 - Recommended Practise for Control and Communications Network on Truck and Bus Applications SAE J1939/11 - Physical Layer, 250k bits/sec, Shielded Twisted Pair

24 Gesetzgebung, Normen SAE J1939/21 - Data Link Layer SAE J1939/31 - Network Layer SAE J1939/71 - Vehicle Application Layer, Jan SAE J1939/73 - Application Layer - Diagnostics SAE J1939/81 - Network Management Protocol SAE J Diagnostic Connector, entspricht ISO/DIS , Dez SAE J OBD II Scan Tool, entspricht ISO/DIS , Dez SAE J Diagnostic Test Modes, entspricht ISO/DIS , April 2002 SAE J Diagnostic Trouble Code Definitions, entspricht ISO/DIS , Dez SAE J Enhanced Diagnostic Test Modes SAE J Class B data communication network messages

25 Fazit - Projekt ist umsetzbar - Markt sowie Partner vorhanden - Keine vergleichbaren Konkurrenzprodukte

26 Quellen _meisten_ (Mail der Dekra)

Referenten. Vorstellung Agenda Literaturverzeichnis Normen & Standards Symbole & Abkürzungen. Diagnosesysteme im Automobil

Referenten. Vorstellung Agenda Literaturverzeichnis Normen & Standards Symbole & Abkürzungen. Diagnosesysteme im Automobil Referenten 2 Dr.-Ing. Jörg Supke Nach Studium der Mechatronik, Promotion im Bereich Fahrzeugtechnik an der TH Darmstadt Produktmanager bei Tool-Hersteller im Bereich Fahrzeugdiagnose Seit Juli 2008 Gründer

Mehr

Messdatenerfassung: Messdaten und CAN-Botschaften synchron erfassen Nur einen USB-Anschluss entfernt!

Messdatenerfassung: Messdaten und CAN-Botschaften synchron erfassen Nur einen USB-Anschluss entfernt! Messdatenerfassung: Messdaten und CAN-Botschaften synchron erfassen Nur einen USB-Anschluss entfernt! Balazs Toth balazs.toth@ni.com Agenda Übersicht NI-XNET Plattform NI-XNET unter CompactDAQ NI-XNET

Mehr

ECU Measurement, Calibration und Diagnostics

ECU Measurement, Calibration und Diagnostics ECU Measurement, Calibration und Diagnostics Dipl.-Phys. Christian Schleiermacher National Instruments Dipl.-Ing. Joachim Tauscher SMART Electronic Development GmbH Agenda ECU Measurement and Calibration

Mehr

CAN - Controller Area Network (V4) - 1 - www.siegfriedmeier.de CAN. Controller Area Network

CAN - Controller Area Network (V4) - 1 - www.siegfriedmeier.de CAN. Controller Area Network - Controller Area Network (V4) - 1 - www.siegfriedmeier.de Controller Area Network 1 Übersicht...2 1.1 Übersicht...2 1.2 Varianten...2 1.3 Topologie...2 1.4 Internationale Normungen...3 1.5 Design-Hinweise...3

Mehr

CAN-Schnittstelle für FMS. Einführung

CAN-Schnittstelle für FMS. Einführung Einführung CAN-Schnittstelle für FMS Dieses Dokument enthält Informationen zum FMS-Standard. Der FMS-Standard ist eine von mehreren Lkw-Herstellern entwickelte, offene Schnittstelle. FMS-Standard description

Mehr

CAN-Anwendungen für die Automobilindustrie

CAN-Anwendungen für die Automobilindustrie CAN-Anwendungen für die Automobilindustrie Dipl. Ing. Roland Magolei NI Engineering Germany GmbH roland.magolei@ni.com National Instruments R&D weltweit NI R&D Denmark NI R&D Germany NI R&D Romania NI

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19015-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19015-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19015-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.12.2014 bis 14.12.2019 Ausstellungsdatum: 15.12.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

OTX ODX. MVCI-Server. Hauptkomponenten - Grundlagen. Diagnoseabläufe. Diagnosedatenbank. Diagnoselaufzeitsystem. für Diagnoseabläufe

OTX ODX. MVCI-Server. Hauptkomponenten - Grundlagen. Diagnoseabläufe. Diagnosedatenbank. Diagnoselaufzeitsystem. für Diagnoseabläufe Hauptkomponenten - Grundlagen 3 Diagnosedatenbank Bereitstellung eines standardisierten Austauschformats für Diagnosedaten ODX ISO 22901 Diagnoseabläufe Bereitstellung eines standardisierten Austauschformats

Mehr

EN 50160 UK 767.1 Voltage characteristics of electricity supplied by public distribution networks

EN 50160 UK 767.1 Voltage characteristics of electricity supplied by public distribution networks Anhang D Übersicht der Normen, Spezifikationen und Normungsgremien zur Elektromobilität D.1 Normen und s Normen und s Domäne EN 50160 UK 767.1 Voltage characteristics of electricity supplied by public

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Automotive Electronics

Automotive Electronics Automotive Electronics Fachartikel Vortrag auf der HdT-Konferenz vom 13./14.05.2009 in Dresden Einführung in die standardisierte Diagnosekommunikation mit UDS Autor: Peter Subke Softing AG Abstract A large

Mehr

Automotive Diagnostic Software ScanMaster PPC. Benutzerhandbuch. Version 1.0. Copyright 2008 WGSoft.de. All rights reserved

Automotive Diagnostic Software ScanMaster PPC. Benutzerhandbuch. Version 1.0. Copyright 2008 WGSoft.de. All rights reserved Automotive Diagnostic Software ScanMaster PPC Benutzerhandbuch Version 1.0 2008 Copyright 2008 WGSoft.de. All rights reserved Inhalt 1. Grundmerkmale... 3 2. Minimale Hard- und Software Voraussetzungen...

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Lösungen des 8. Übungsblattes BS 7799

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Lösungen des 8. Übungsblattes BS 7799 und der IT-Sicherheit Lösungen des 8. Übungsblattes BS 7799 8.1 BS 7799 und ISO/IEC 17799 BS 7799 = British Standard 7799 des British Standards Institute 1995: BS 7799-1 2000: ISO/IEC 17799 (Information

Mehr

Prüftechnik Test Equipment

Prüftechnik Test Equipment Prüftechnik Test Equipment Prüfgeräte für das komplette Motormanagement Fahrzeugsystem-Analyse: FSA 720 Das universelle Messmodul FSA 740 Das modulare Komplettsystem FSA 750 Das High-End-System Steuergeräte-Diagnose:

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

Bedienungsanleitung für DS350E mit Motion LE1700 Tablet. Dangerfield February 2009 V1.0 Delphi PSS

Bedienungsanleitung für DS350E mit Motion LE1700 Tablet. Dangerfield February 2009 V1.0 Delphi PSS Bedienungsanleitung für DS350E mit Motion LE1700 Tablet 1 INHALT Hauptkomponenten...3 Bluetooth Konfiguration... 8 Hauptmenü... 20 Diagnoseprogramm...41 EOBD-Funktionen...77 Fehlercodes löschen (EOBD)...83

Mehr

Telekommunikationsnetze 2

Telekommunikationsnetze 2 Telekommunikationsnetze 2 Breitband-ISDN Lokale Netze Internet WS 2008/09 Martin Werner martin werner, January 09 1 Breitband-ISDN Ziele Flexibler Netzzugang Dynamische Bitratenzuteilung Effiziente Vermittlung

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Breitband ISDN Lokale Netze Internet WS 2009/10. Martin Werner, November 09 1

Breitband ISDN Lokale Netze Internet WS 2009/10. Martin Werner, November 09 1 Telekommunikationsnetze 2 Breitband ISDN Lokale Netze Internet Martin Werner WS 2009/10 Martin Werner, November 09 1 Breitband-ISDN Ziele Flexibler Netzzugang Dynamische Bitratenzuteilung Effiziente Vermittlung

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

2.7! Überwachung und Diagnose

2.7! Überwachung und Diagnose Überwachung! Systemzustand überwachen! unerwünschte oder unerlaubte Systemzustände erkennen! Gegenmaßnahmen einleiten! Fehlererkennung möglich vor einer Störung oder einem Ausfall 1 Aufbau von Fahrer mwelt

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

PC/Laptop Diagnose für über 35 Marken ACTIA MULTIDIAG ACCESS PRO+ BASIC

PC/Laptop Diagnose für über 35 Marken ACTIA MULTIDIAG ACCESS PRO+ BASIC PC/Laptop Diagnose für über 35 Marken ACTIA MULTIDIAG ACCESS PRO+ BASIC Artikelnummer: MULTI-DIAG ACCESS PRO (mit Europa Adaptern) MULTIDIAG-ACCESS BASIC (nur OBD-2 Adapter) Die ACTIA MULTI-DIAG Diagnosesoftware

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KHS-Kabelset Figur 686 03 004 DE EN Anschluss an die Gebäudeleittechnik Die Hygienespülung verfügt über zwei Schnittstellen: Schnittstelle RS485 Digitale Schnittstelle

Mehr

Connected Machines. Wie und warum Maschinen vernetzt werden

Connected Machines. Wie und warum Maschinen vernetzt werden Connected Machines Wie und warum Maschinen vernetzt werden ServTec Austria 4.0 20. März 2014, Graz Michael Sinnl Friedrich Nachtmann GIGATRONIK Austria GmbH Internet der (Dinge) Maschinen Evolution Informations-

Mehr

VEMOCO International R3.10

VEMOCO International R3.10 VEMOCO International R3.10 VEMOCO Installationsanleitung VEMOCO Gerätefunktionen Fahrzeugdiagnostik Messen des Kraftstoffverbrauchs Speichern der Fahrtechnik Fahrzeugschutz Unfallnotruf GPS-Ortung Fahrzeugortung

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Fachbereich Medienproduktion

Fachbereich Medienproduktion Fachbereich Medienproduktion Herzlich willkommen zur Vorlesung im Studienfach: Grundlagen der Informatik I USB Universal serial bus (USB) Serielle Datenübertragung Punkt-zu-Punkt Verbindungen Daten und

Mehr

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG Firmenprofil ICS AG Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence Günther Trautzl Key Account Manager Industrial Solutions 20131028 ICS Präsentation

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010

Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010 Perinorm Systemvoraussetzungen ab Version Release 2010 1. DVD Version - Einzelplatzversion Betriebssystem Unterstützte Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista Windows 7 (falls bereits verfügbar) Auf

Mehr

Das Common Information Model (CIM) Dr.-Ing. Mathias Uslar

Das Common Information Model (CIM) Dr.-Ing. Mathias Uslar Das Common Information Model (CIM) Dr.-Ing. Mathias Uslar Vision: Smart Grid 2 Wirtschaftlicher Impact: OFFIS und das IT Quartier 101 National Institute for Standards and Technology (USA): The term Smart

Mehr

SECVEL Kartenschutzhüllen Testbericht 2014

SECVEL Kartenschutzhüllen Testbericht 2014 SECVEL Kartenschutzhüllen Testbericht 2014 Ort: idtronic GmbH Donnersbergsweg 1 67059 Ludwigshafen Teilnehmer: Tobias Böhler (Support) Peter Löcher (Key Account Manager Professional RFID) Rahmenbedingungen

Mehr

Sichere Identitäten in Smart Grids

Sichere Identitäten in Smart Grids Informationstag "IT-Sicherheit im Smart Grid" Berlin, 23.05.2012 Sichere Identitäten in Smart Grids Dr. Thomas Störtkuhl, Agenda 1 2 Beispiele für Kommunikationen Digitale Zertifikate: Basis für Authentifizierung

Mehr

Gesetzliche On-Board-Diagnose und ODX

Gesetzliche On-Board-Diagnose und ODX Gesetzliche On-Board-Diagnose und ODX Klaus Beiter, Christoph Rätz, Oliver Garnatz Abstract Legislated On-Board-Diagnostics is based on the requirement to monitor emission related systems during the complete

Mehr

Test & Diagnose. Thomas Romanek. thomas.romanek@udo.edu. PG AutoLab Seminarwochenende 21.-23. Oktober 2007. AutoLab

Test & Diagnose. Thomas Romanek. thomas.romanek@udo.edu. PG AutoLab Seminarwochenende 21.-23. Oktober 2007. AutoLab Test & Diagnose Thomas Romanek thomas.romanek@udo.edu PG Seminarwochenende 21.-23. Oktober 2007 1 Überblick Einführung Tests zur Qualitätssicherung V-Modell Spezielle Verfahren in Automotive Das Diagnosesystem

Mehr

A Brief Introduction to Functional Safety

A Brief Introduction to Functional Safety Who Am I? Name: Profession: Department: Field of Work: Background: Research: Email: Uwe Creutzburg Professor at University of Applied Sciences, Stralsund, Germany Electrical Engineering and Computer Science

Mehr

LabVIEW Tools für die Kalibrierung und Diagnose von Kfz-Steuergeräten

LabVIEW Tools für die Kalibrierung und Diagnose von Kfz-Steuergeräten LabVIEW Tools für die Kalibrierung und Diagnose von Kfz-Steuergeräten Roland Magolei Klaus Dinnes Overview LabVIEW Automotive Embedded Networks NI Hard- and Software für CAN und LIN ECU Kalibrierung ECU

Mehr

Vorteile von Java und Konvergenz Service Creation mit JAIN Network Management mit JMX Fazit

Vorteile von Java und Konvergenz Service Creation mit JAIN Network Management mit JMX Fazit Hochschule für Technik und Architektur Chur Dr. Bruno Studer Studienleiter NDS Telecom, FH-Dozent bruno.studer@fh-htachur.ch 1 GSM: 079/610 51 75 Agenda Vorteile von Java und Konvergenz Service Creation

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

Single-Ended -Datenübertragung (Asymmetrische Übertragung)

Single-Ended -Datenübertragung (Asymmetrische Übertragung) Datenübertragung 1 Asymmetrische Datenübertragung ( Single ended ) und symmetrische (differenzielle) Datenübertragung Parallele und serielle Übertragung Anhang Topologien Datenübertragungssysteme: Beispiele

Mehr

Einleitung Diagnoselaufzeitsystem D-PDU-API

Einleitung Diagnoselaufzeitsystem D-PDU-API 2 Open System Interconnection (OSI) Schichtenmodell (ISO 1978) 3 Eigentliche Anwendung (On-Board z.b. Motorsteuerung oder Off-Board z.b. Diagnosetester) Schicht Bezeichnung 7 6 * 5 * 4 3 * 2 1 Application

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Erste Erfahrungen mit NSASJ anhand der OmnivoBase Portierung. September 2013

Erste Erfahrungen mit NSASJ anhand der OmnivoBase Portierung. September 2013 GTUG Java Arbeitskreis Erste Erfahrungen mit NSASJ anhand der OmnivoBase Portierung September 2013 Jürgen Depping CommitWork GmbH Seite 1 Info@CommitWork.de www.commitwork.de Agenda Was ist OmnivoBase?

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated

Assetwise. Asset Lifecycle Information Management. Ulrich Siegelin. 2010 Bentley Systems, Incorporated Assetwise Asset Lifecycle Information Ulrich Siegelin Agenda Was bedeutet Asset Lifecycle Information? AssetWise Technischer Überblick Positionierung von Bentley s AssetWise Einsatz und Arbeitsweise von

Mehr

Eine ISO-Norm für Wissensmanagement?

Eine ISO-Norm für Wissensmanagement? Eine ISO-Norm für Wissensmanagement? 09.12.2014 von Christian Katz Die aktuelle Revision der ISO 9001 (Qualitätsmanagementsysteme) lädt ein, über die Harmonisierung aller Managementsystem-Normen nachzudenken:

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06.

Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur. PCI Express. Dirk Wischeropp. Dresden, 07.06. Institut für Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur PCI Express Dirk Wischeropp Dresden, 07.06.2011 Gliederung 1 Einleitung 2 Architektur 3 Layering 4 Zusammenfassung

Mehr

BT OBD 327. Bluetooth OBD Interface. Technische Dokumentation

BT OBD 327. Bluetooth OBD Interface. Technische Dokumentation Bluetooth OBD Interface by Technische Dokumentation Dieses Dokument wurde sorgfältig überprüft. Die APOS GmbH Embedded Systems behält sich das Recht vor, Änderungen an allen hier beschriebenen Produkten

Mehr

Automotive Diagnostic Software. Benutzerhandbuch. Version 2.0. Copyright 2009 WGSoft.de. All rights reserved

Automotive Diagnostic Software. Benutzerhandbuch. Version 2.0. Copyright 2009 WGSoft.de. All rights reserved Automotive Diagnostic Software ScanMaster ELM Benutzerhandbuch Version 2.0 2009 Copyright 2009 WGSoft.de. All rights reserved Inhalt 1. Grundmerkmale... 3 2. Minimale Hard- und Software Voraussetzungen...

Mehr

Methodische und konzeptionelle Hinweise zur Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße für Deutschland

Methodische und konzeptionelle Hinweise zur Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße für Deutschland Methodische und konzeptionelle Hinweise zur Entwicklung einer IVS-Rahmenarchitektur Straße für Deutschland Ergänzende Anlagen Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrstechnik

Mehr

TP2. Gefördert durch: Projektträger: www.uni-stuttgart.de. Halbzeitpräsentation TP2 1 01-10

TP2. Gefördert durch: Projektträger: www.uni-stuttgart.de. Halbzeitpräsentation TP2 1 01-10 TP2 Gefördert durch: Projektträger: Halbzeitpräsentation TP2 1 Ziele: Technisches Systemkonzept, Integration und Demonstratoren Bereitstellung von Verfahren: Einheitliche Sensordaten-Erfassung und Verarbeitung

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Sicherheit von multifunktionalen Druckern

Sicherheit von multifunktionalen Druckern Sicherheit von multifunktionalen Druckern sichere Netzwerkintegration & sicheres Drucken Dr. Hans-Werner Stottmeister, ToshibaTec BITKOM AK Document & Print Management Solutions Frankfurt, 27.November

Mehr

web'n'walk Box Mobile WLAN Bedienungsanleitung

web'n'walk Box Mobile WLAN Bedienungsanleitung web'n'walk Box Mobile WLAN Bedienungsanleitung 1 3 Beispiel Internet gleichzeitig im Internet Mobiler leistungsfähige Installation Alternativ via USB Kabel am PC, MAC oder im Auto als dauerhaften Mobilen

Mehr

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology Computer: PC Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Ab Morgen nur eingebete Systeme Aber es gibt auch PCs Na gut... dann Heute. dann haben wir es hinter uns Und nicht wenige! PCs in N Jahren Industrie

Mehr

FIBEX Theorie und Praxis

FIBEX Theorie und Praxis CRST GmbH FIBEX Theorie und Praxis Thomas Criegee CRST GmbH Münchener Str. 4a D-83 Gauting Tel. 089-893043/45 www.crst.de Göpel Automotive Days 007 Jena, 9. Juni 007 Inhalt Theorie Praxis Tools FIBEX =

Mehr

Einsatz von Android als Plattform im Fahrzeug: Möglichkeiten und Herausforderungen

Einsatz von Android als Plattform im Fahrzeug: Möglichkeiten und Herausforderungen Einsatz von Android als Plattform im Fahrzeug: Möglichkeiten und Herausforderungen Michael Uelschen, Ralph Rakers Hochschule Osnabrück 17. VDE/ITG Fachtagung Mobilkommunikation 9. - 10. Mai 2012, Osnabrück

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit Standards

Informations- / IT-Sicherheit Standards Ziele Informations- / IT-Sicherheit Standards Überblick über Ziele, Anforderungen, Nutzen Ingrid Dubois Grundlage zuverlässiger Geschäftsprozesse Informationssicherheit Motivation Angemessenen Schutz für

Mehr

CeBIT 17.03.2015. CARMAO GmbH 2014 1

CeBIT 17.03.2015. CARMAO GmbH 2014 1 CeBIT 17.03.2015 CARMAO GmbH 2014 1 HERZLICH WILLKOMMEN Applikationssicherheit beginnt lange bevor auch nur eine Zeile Code geschrieben wurde Ulrich Heun Geschäftsführender Gesellschafter der CARMAO GmbH

Mehr

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen

Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen CEBIT 2005 Hannover, 15. März 2005 Offene Standards und Open Source Software für pan europäische egovernment Dienstleistungen Dr. Barbara Held IDABC, Enterprise and Industry Directorate General, European

Mehr

PCI Compliance. Enno Rey, erey@ernw.de CISSP/ISSAP, CISA, BS 7799 Lead Auditor

PCI Compliance. Enno Rey, erey@ernw.de CISSP/ISSAP, CISA, BS 7799 Lead Auditor PCI Compliance Enno Rey, erey@ernw.de CISSP/ISSAP, CISA, BS 7799 Lead Auditor Agenda Der PCI DSS Geschichte & Inhalt Definitionen Wichtige Bestandteile Compliance & Sanktionen Wechselwirkung mit anderen

Mehr

Anleitung zum Verbinden des ecoroute HD 1xxx/2xxx/3xxx

Anleitung zum Verbinden des ecoroute HD 1xxx/2xxx/3xxx Anleitung zum Verbinden des ecoroute HD 1xxx/2xxx/3xxx ecoroute HD ist die intelligente Weiterentwicklung der erfolgreichen Garmin ecoroute Technologie. Es macht aus einem Garmin nüvi ein Fahrzeug-Diagnose

Mehr

Qualität im Schienenverkehr

Qualität im Schienenverkehr Qualität im Schienenverkehr Vergleich 9001 et al. und IRIS. Wie wird in den Regelwerken mit Kennzahlen umgegangen? oder Was können auch "Nicht-Eisenbahner" aus der IRIS nutzen? 1 Inhalte Begrüßen / Vorstellen

Mehr

Introduction: Diagnostic Dimensions in Service

Introduction: Diagnostic Dimensions in Service Bosch Diagnostic Solution BDS - an Approach for Real Diagnostic Frontloading Content: Introduction: Diagnostic Dimensions in Service Bosch Diagnostic Solution the Big Picture The BDS Modules Development

Mehr

Testwell CTC++ Test Coverage Analyser Testabdeckung für alle Coverage-Stufen, alle Compiler, alle Embedded Targets

Testwell CTC++ Test Coverage Analyser Testabdeckung für alle Coverage-Stufen, alle Compiler, alle Embedded Targets Testwell CTC++ Test Coverage Analyser Testabdeckung für alle Coverage-Stufen, alle Compiler, alle Embedded Targets Testwell CTC++ ist ein leistungsfähiges und einfach zu benutzendes Code-/Test-Coverage

Mehr

C2X Seminar BTU. Matthias Mahlig Lesswire AG 07.Februar 2012. Division: Electronics Business Unit: lesswire AG

C2X Seminar BTU. Matthias Mahlig Lesswire AG 07.Februar 2012. Division: Electronics Business Unit: lesswire AG C2X Seminar BTU Matthias Mahlig Lesswire AG 07.Februar 2012 Überblick zur lesswire AG Berlin- Adlershof Systemhaus für drahtlose Lösungen im OEM Kundensegment Technologien: WLAN, Bluetooth, ZigBee, 868/915MHz

Mehr

Quickstart Authentifikation Günstiger und schneller geht es nicht! Sergej Straub DTS Systeme GmbH

Quickstart Authentifikation Günstiger und schneller geht es nicht! Sergej Straub DTS Systeme GmbH Quickstart Authentifikation Günstiger und schneller geht es nicht! Sergej Straub DTS Systeme GmbH Was ist starke Authentisierung? Wissen Besitz Biometrische Merkmale Starke Authentisierung beschreibt die

Mehr

ISO/IEC 27001/2. Neue Versionen, weltweite Verbreitung, neueste Entwicklungen in der 27k-Reihe

ISO/IEC 27001/2. Neue Versionen, weltweite Verbreitung, neueste Entwicklungen in der 27k-Reihe ISO/IEC 27001/2 Neue Versionen, weltweite Verbreitung, neueste Entwicklungen in der 27k-Reihe 1 ISO Survey of Certifications 2009: The increasing importance organizations give to information security was

Mehr

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 CH-8108 Dällikon Tel: +41(0)44 8440355 www.bahnelektronik.ch Seite: 1/8 Dritte oder andere Verwertung dieses Dokumentes sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verboten. B+Z

Mehr

Hardwarehandbuch. CAN-IB120/PCIe Mini. PC/CAN-Interface. CAN-IB520/PCIe Mini. PC/CAN FD-Interface

Hardwarehandbuch. CAN-IB120/PCIe Mini. PC/CAN-Interface. CAN-IB520/PCIe Mini. PC/CAN FD-Interface Hardwarehandbuch CAN-IB120/PCIe Mini PC/CAN-Interface CAN-IB520/PCIe Mini PC/CAN FD-Interface HMS Technology Center Helmut-Vetter-Straße 2 88213 Ravensburg Germany Tel.: +49 (0)7 51 / 5 61 46-0 Fax: +49

Mehr

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket)

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) RDKS in der Zunkunft Poing, März 2013 Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) Continental Corporation 5 starke Divisionen Chassis & Safety Powertrain Reifen ContiTech Electronic

Mehr

Internet-Kfz-Diagnose: Wie webbasierte Systeme die Diagnose erleichtern &

Internet-Kfz-Diagnose: Wie webbasierte Systeme die Diagnose erleichtern & Internet-Kfz-Diagnose: Wie webbasierte Systeme die Diagnose erleichtern & Cloud basierte, browsergesteurte Kfz-Diagnose zur Integration in Chancen von Remote Diagnose für den freien Reparaturmarkt Moritz

Mehr

Neuheit 2012: LAUNCH X-431 GDS KFZ Diagnosegerät für europäische und asiatische und US-Fahrzeughersteller

Neuheit 2012: LAUNCH X-431 GDS KFZ Diagnosegerät für europäische und asiatische und US-Fahrzeughersteller Neuheit 2012: LAUNCH X-431 GDS KFZ Diagnosegerät für europäische und asiatische und US-Fahrzeughersteller Mit dem LAUNCH X-431 GDS werden speziell Kunden angesprochen, die einen sehr hohe Markenabdeckung

Mehr

TCP/IP-Protokollfamilie

TCP/IP-Protokollfamilie TCP/IP-Protokollfamilie Internet-Protokolle Mit den Internet-Protokollen kann man via LAN- oder WAN kommunizieren. Die bekanntesten Internet-Protokolle sind das Transmission Control Protokoll (TCP) und

Mehr

Connected C @ R Die Zukunft der synchronisierten Mobilität. Charts zur Pressemitteilung Automotive Innovationsstudie Oktober 2012

Connected C @ R Die Zukunft der synchronisierten Mobilität. Charts zur Pressemitteilung Automotive Innovationsstudie Oktober 2012 Connected C @ R Die Zukunft der synchronisierten Mobilität Charts zur Pressemitteilung Automotive Innovationsstudie Oktober 2012 Kundenspezifische Produktpakete und ihre Marktpotenziale Kundenspezifische

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Safer Software Formale Methoden für ISO26262

Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Dr. Stefan Gulan COC Systems Engineering Functional Safety Entwicklung Was Wie Wie genau Anforderungen Design Produkt Seite 3 Entwicklung nach ISO26262 Funktionale

Mehr

modiag Fahrzeugdiagnose

modiag Fahrzeugdiagnose Allgemein modiag professional richtet sich insbesondere an den Umrüster für Fahrzeuge mit LPG- oder CNG-Anlagen. Seine besonderen Features machen das Abstimmen der Gasanlage mit dem Benzinsteuergerät zu

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Auto & Normung. NA-Automobil Jahresbericht 2011

Auto & Normung. NA-Automobil Jahresbericht 2011 Auto & Normung NA-Automobil Jahresbericht 2011 Inhalt Der Normenausschuss Automobiltechnik... 4 Übersicht der Arbeitsgruppen... 5 Normenausschuss Automobiltechnik... 6 Grundsätze der Normung und Vorteile

Mehr

InfiniBand Low Level Protocol

InfiniBand Low Level Protocol InfiniBand Low Level Protocol Seminar Ausgewählte Themen in Hardwareentwurf und Optik HWS 08 17.12.2008 Andreas Walter Universität Mannheim Inhalt Motivation InfiniBand Basics Physical Layer IB Verbs IB

Mehr

Web Application Security

Web Application Security Web Application Security Was kann schon schiefgehen. Cloud & Speicher Kommunikation CMS Wissen Shops Soziale Netze Medien Webseiten Verwaltung Chancen E-Commerce Kommunikation Globalisierung & Digitalisierung

Mehr

Kompatibilität (ER11) Anwendung muß auf der vorhandenen Rechnerplattform laufen (Q1) Läuft das System auf den Rechnern die eingesetzt werden sollen?

Kompatibilität (ER11) Anwendung muß auf der vorhandenen Rechnerplattform laufen (Q1) Läuft das System auf den Rechnern die eingesetzt werden sollen? Concerns Requirements Question Requirements Question Requirements Question Kompatibilität (ER11) Anwendung muß auf der vorhandenen Rechnerplattform laufen (Q1) Läuft das System auf den Rechnern die eingesetzt

Mehr

Kunde: VW Group Customer: VW Group Relevant / relevant. Kundenspezifische Forderungen, anzuwenden ist der letzte Stand

Kunde: VW Group Customer: VW Group Relevant / relevant. Kundenspezifische Forderungen, anzuwenden ist der letzte Stand Kundenspezifische Forderungen, anzuwenden ist der letzte Stand Customer Specific Requirements applicable is the latest level mind. DIN EN ISO 9001 Zertifizierung des Lieferanten / min. DIN EN ISO 9001

Mehr

Communiqué de presse Pressemitteilung Comunicato Stampa

Communiqué de presse Pressemitteilung Comunicato Stampa Office fédéral de la statistique Bundesamt für Statistik Ufficio federale di statistica Uffizi federal da statistica Service d information Informationsdienst Servizio informazioni Servetsch d infurmaziun

Mehr

BILD. Service Knowledge Management. Wissensmanagement im globalen Einsatz Uwe Speh, Volkswagen AG

BILD. Service Knowledge Management. Wissensmanagement im globalen Einsatz Uwe Speh, Volkswagen AG BILD Service Knowledge Management Wissensmanagement im globalen Einsatz Uwe Speh, Volkswagen AG Volkswagen Das Auto Volkswagen Passat - Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 1,6 5,4; CO2-Emissionen

Mehr

Zend PHP Cloud Application Platform

Zend PHP Cloud Application Platform Zend PHP Cloud Application Platform Jan Burkl System Engineer All rights reserved. Zend Technologies, Inc. Zend PHP Cloud App Platform Ist das ein neues Produkt? Nein! Es ist eine neue(re) Art des Arbeitens.

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Cloud Computing. Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen C O N N E C T I N G B U S I N E S S & T E C H N O L O G Y

Cloud Computing. Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen C O N N E C T I N G B U S I N E S S & T E C H N O L O G Y Cloud Computing Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen Urs Zumstein Leiter Performance Care Team Urs.Zumstein@DevoTeam.ch 079 639 42 58 Agenda Definition von Cloud Services Anforderungen an die Betriebssicherheit

Mehr

Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis. Christian Köhler Infineon Technologies AG

Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis. Christian Köhler Infineon Technologies AG Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis Christian Köhler Infineon Technologies AG Inhaltsverzeichnis Vorstellung Zu meiner Person Mein Arbeitgeber - Infineon Technologies

Mehr

infrastructure definitions example versioning

infrastructure definitions example versioning infrastructure definitions example versioning ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Infrastructure documents Storage ATLAS PLM Archives Drawing Circuit Diagram Work Plan

Mehr

Erste Erfahrungen mit μtca SEI-Tagung Herbst 2009

Erste Erfahrungen mit μtca SEI-Tagung Herbst 2009 Erste Erfahrungen mit μtca SEI-Tagung Herbst 2009 Matthias Drochner FZ Jülich / ZEL Erste Erfahrungen mit μtca p.1/17 Übersicht Bisher verwendetes Equipment Vergleich der MCHs Vergleich der Stromversorgungskonzepte

Mehr

Eine Analyse des Markt-, Innovations- und Finanzerfolgs der 16 globalen Automobilhersteller

Eine Analyse des Markt-, Innovations- und Finanzerfolgs der 16 globalen Automobilhersteller Version 1.00 CAM Newsletter August 2014 AutomotivePERFORMANCE 2014 Eine Analyse des Markt-, Innovations- und Finanzerfolgs der 16 globalen Automobilhersteller Center of Automotive Management (CAM) Prof.

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Agenda Problemstellung Medizinprodukt App Grundlagen Szenarien (Problemstellungen und Lösungsansätze) 03.06.2013 2 Innovationen

Mehr

Automatisierungsarchitekturen für das Smart Grid Am Beispiel der OPC UA und der IEC 61970. Dr.-Ing. Mathias Uslar, Sebastian Rohjans

Automatisierungsarchitekturen für das Smart Grid Am Beispiel der OPC UA und der IEC 61970. Dr.-Ing. Mathias Uslar, Sebastian Rohjans Automatisierungsarchitekturen für das Smart Grid Am Beispiel der OPC UA und der IEC 61970 Dr.-Ing. Mathias Uslar, Sebastian Rohjans 2 OPC Foundation Vision: OPC-Technologien sollen überall dort zur Interoperabilitäts-Basis

Mehr