Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1. Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen... 3 Allgemeine Verwendungshinweise...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1. Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen... 3 Allgemeine Verwendungshinweise..."

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen... 3 Allgemeine Verwendungshinweise Einführung Packungsinhalt Mindestsystemvoraussetzungen Ansichten des LaCie Network Space Configuration des LaCie Network Space Schalten Sie das Laufwerk ein Schließen Sie das Ethernet-Kabel an Verbinden Sie das Laufwerk mit dem LaCie Network Assistant Konfigurieren des LaCie Network Space in einem LAN ohne DHCP-Server Trennen des LaCie Network Space (Ethernet-Verbindung) Eingabe und Verwaltung von Dateien Zugreifen auf freigegebene Ordner Anschließen externer Festplatten über USB FTP-Zugriff Verwalten des LaCie Network Space Zugriff auf die NAS-Verwaltungsseite: Configuration Rechnername Windows-Arbeitsgruppe Datum und Uhrzeit Language [Sprache] Netzwerkkonfiguration Bearbeiten von Benutzerkonten Blaue Anzeige Datensicherung Festplatte Formatieren des LaCie Network Space-Laufwerks Sicheres Entfernen angeschlossener externer Festplatten Support Aktivieren des FTP-Service Medienserver Systemprotokoll Neustart des Laufwerks Fehlersuche Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst Der technische Kundendienst von LaCie Garantieinformationen... 34

2 Vorwort Benutzerhandbuch Seite 2 Hinweise zum Copyright Copyright 2008 LaCie. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von LaCie weder ganz noch auszugsweise vervielfältigt, wiedergegeben, abrufbar gespeichert oder in irgendeiner Form, sei es elektronisch, mechanisch, als Fotokopie, Aufzeichnung oder auf andere Weise, übermittelt werden. Marken Apple, Mac und Macintosh sind eingetragene Marken von Apple Computer, Inc. Microsoft, Windows 98, Windows 98 SE, Windows 2000, Windows Millennium Edition, Windows XP und Windows Vista sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. Andere Marken in diesem Handbuch sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Änderungen Der Inhalt dieses Handbuchs dient zu Ihrer Information und kann ohne Vorankündigung geändert werden. Bei der Erstellung dieses Dokuments wurde sorgfältig auf Genauigkeit geachtet. LaCie übernimmt jedoch keine Haftung für falsche oder fehlende Informationen in diesem Dokument oder für die Verwendung der enthaltenen Informationen. LaCie behält sich das Recht vor, das Produktdesign oder das Produkthandbuch ohne Vorbehalt zu ändern oder zu überarbeiten. LaCie ist nicht verpflichtet, auf solche Änderungen oder Überarbeitungen hinzuweisen. Canada Compliance Statement (Rechtshinweis für Kanada) Dieses digitale Gerät der Klasse A erfüllt alle Anforderungen der Canadian Interference-Causing Equipment Regulations (kanadische Vorschriften für störungserzeugende Geräte). FCC-Erklärung LaCie Network Space Auf Erfüllung der FCC-Normen für Zuhause und Büro geprüft Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC- Vorschriften. Der Betrieb des Geräts unterliegt den folgenden Bedingungen: Das Gerät darf keine Störung verursachen. Dieses Gerät muss empfangene Störungen akzeptieren, auch Störungen, die beim Betrieb unerwünschte Folgen haben können. HINWEIS: Das Gerät erfüllt nachweislich die Anforderungen für digitale Geräte der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Vorschriften. Die Grenzwerte sind so ausgelegt, dass sie einen angemessenen Schutz vor schädlichen Störungen bei einer Installation im Wohnbereich bieten. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt eventuell Funkfrequenzenergien aus. Wenn das Gerät nicht in Übereinstimmung mit den Anweisungen installiert und betrieben wird, kann es schädliche Störungen der Funkkommunikation verursachen. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass bei bestimmten Installationen keine Störungen auftreten. Bei einer Störung des Radio- oder Fernsehempfangs durch dieses Gerät (dies kann durch Aus- und Einschalten des Geräts festgestellt werden) sollten Sie versuchen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beheben: Empfangsantenne neu ausrichten oder an einem anderen Ort anbringen. Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger vergrößern. Schließen Sie das Gerät und den Empfänger an Steckdosen unterschiedlicher Stromkreise an. Den Händler oder einen qualifizierten Radio- und Fernsehtechniker zu Rate ziehen. Nicht von LaCie genehmigte Änderungen an diesem Produkt können die Zulassungen gemäß FCC und Industry Canada nichtig machen, sodass die Erlaubnis zum Betrieb des Produkts erlischt. Erklärung des Herstellers für die CE-Zertifizierung Wir, LaCie, erklären hiermit, dass dieses Produkt den folgenden europäischen Normen und Richtlinien entspricht: Klasse B EN60950, EN55022, EN , EN Mit Bezug auf die folgenden Bedingungen: 73/23/EWG Niederspannungsrichtlinie; 89/336/EWG EMV-Richtlinie RoHS-Konformität Dieses Produkt entspricht den Normen der RoHS (Richtlinie 2002/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten). Dieses Symbol auf dem Produkt oder der Produktverpackung weist darauf hin, dass das Produkt nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden darf. Sie sind verpflichtet, Altgeräte an einer offiziell ausgewiesenen Sammelstelle für Elektrogeräte und Elektroschrott abzugeben. Die getrennte Sammlung und Wiederverwertung von entsorgten Altgeräten hilft, natürliche Ressourcen einzusparen, und dient dem Schutz von Umwelt und Gesundheit. Weitere Informationen über zugelassene Sammelstellen zur Wiederverwertung erhalten Sie bei Ihrer Kommunalbehörde, dem örtlichen Entsorgungsdienst oder dem Geschäft, in dem Sie das Produkt erworben haben. VORSICHT: Änderungen, die vom Hersteller nicht genehmigt wurden, können zum Erlöschen der Betriebsgenehmigung führen. VORSICHT: Damit die FCC-Emissionsgrenzwerte eingehalten und Störungen des Rundfunk- und Fernsehempfangs verhindert werden, muss ein abgeschirmtes Anschlusskabel verwendet werden. Es darf ausschließlich das mitgelieferte Anschlusskabel verwendet werden.

3 Vorwort Benutzerhandbuch Seite 3 Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen Wartungsarbeiten an diesem Gerät dürfen nur von entsprechend qualifizierten Fachkräften durchgeführt werden. Lesen Sie dieses Benutzerhandbuch sorgfältig durch und beachten Sie die Angaben zur Geräteinstallation genau. Öffnen Sie den LaCie Network Space nicht und versuchen Sie nicht, Änderungen daran vorzunehmen. Führen Sie niemals metallische Objekte in das Laufwerk ein, da dies einen elektrischen Schlag, Feuer, einen Kurzschluss oder gefährliche Emissionen verursachen kann. Die Komponenten des LaCie Network Space können nicht vom Benutzer gewartet werden. Falls das Gerät nicht korrekt funktioniert, lassen Sie es durch einen qualifizierten Mitarbeiter des technischen Kundendienstes von LaCie überprüfen. Setzen Sie das Gerät niemals Feuchtigkeit (z. B. Regen) aus und halten Sie es von Wasser und Feuchtigkeit fern. Stellen Sie niemals mit Flüssigkeit gefüllte Behälter auf den LaCie Network Space, da deren Inhalt in seine Öffnungen gelangen könnte, wodurch sich die Gefahr eines elektrischen Schlags, von Kurzschlüssen, Feuer oder Verletzungen erhöht. Stellen Sie sicher, dass Computer und LaCie Network Space geerdet sind. Wenn die Geräte nicht geerdet sind, erhöht sich das Risiko eines Stromschlags. Netzanschluss V~, X.x A, Hz, (Schwankungen der Netzspannung nicht höher als ±10 % der Nominalüberspannung gemäß Überspannungskategorie II). Allgemeine Verwendungshinweise Setzen Sie den LaCie Network Space keinen Temperaturen aus, die außerhalb des Bereichs von 5 bis 35 C liegen. Die nicht kondensierende Betriebsluftfeuchtigkeit muss im Bereich zwischen 5-80 % und die nicht kondensierende Lagerluftfeuchtigkeit im Bereich zwischen % liegen. Dadurch könnte der LaCie Network Space beschädigt oder das Gehäuse verformt werden. Stellen Sie den La- Cie Network Space möglichst nicht in der Nähe einer Wärmequelle auf und setzen Sie ihn möglichst nicht direkter Sonnenbestrahlung aus (auch nicht durch ein Fenster). Auch zu kalte oder feuchte Umgebungen können Schäden am LaCie Network Space verursachen. Um eine ausreichende Kühlung zu gewährleisten, wird empfohlen, nicht mehr als zwei LaCie Festplatten aufeinander zu stapeln. Bei einer Stapelinstallation mit zwei Festplatten darf die Umgebungstemperatur 30 C (86 F) nicht übersteigen. Ziehen Sie stets das Netzkabel aus der Steckdose, wenn das Risiko eines Blitzeinschlags besteht oder der LaCie Network Space während eines längeren Zeitraums nicht verwendet wird, da sich sonst die Gefahr von Stromschlägen, Feuer oder Kurzschlüssen erhöht. Verwenden Sie nur das mit dem Gerät gelieferte Netzteil. Stellen Sie den LaCie Network Space nicht in der Nähe anderer Elektrogeräte auf, wie Fernsehgeräte oder Radios. Dadurch kann der Betrieb der anderen Geräte beeinträchtigt werden. Stellen Sie den LaCie Network Space nicht in der Nähe von magnetischen Störquellen auf, wie Computerbildschirme, Fernsehgeräte oder Lautsprecher. Durch magnetische Störungen kann der Betrieb und die Stabilität des LaCie Network Space beeinträchtigt werden.stellen Sie keine schweren Objekte auf den LaCie Network Space und üben Sie keine übermäßige Kraft darauf aus.üben Sie keine übermäßige Kraft auf den LaCie Network Space aus. Falls Sie am Gerät eine Fehlfunktion entdecken, schlagen Sie in diesem Handbuch im Kapitel Fehlersuche nach. WICHTIGE INFORMATIONEN: Für den Verlust, die Beschädigung oder Vernichtung von Daten während des Betriebs eines LaCie- Laufwerks haftet ausschließlich der Benutzer; in keinem Fall haftet LaCie für die Wiederherstellung dieser Daten. Um Datenverlust zu vermeiden, empfiehlt LaCie dringend, ZWEI Kopien Ihrer Daten zu erstellen; z. B. eine Kopie auf Ihrer externen Festplatte und eine zweite Kopie auf Ihrer internen Festplatte sowie auf einer weiteren externen Festplatte oder einem anderen Wechselspeichermedium. LaCie bietet ein komplettes Sortiment an CD- und DVD-Laufwerken an. Sollten Sie weitere Informationen zur Datensicherung wünschen, so finden Sie diese auf unserer Webseite. WICHTIGE INFORMATIONEN: 1 GB = Byte. 1 TB = Byte. Der verfügbare Speicher der Festplatte nach der Formatierung hängt von der Betriebsumgebung ab und liegt etwa 10 bis 15 % unter der Ausgangskapazität im Rohzustand. 1 GB = Byte.

4 Einleitung Benutzerhandbuch Seite 4 1. Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des LaCie Network Space, Design by Neil Poulton. Sharp Design Die klaren Linien, die schwarze Hochglanzbeschichtung und das leuchtende Blau des LaCie Network Space bestechen zu Hause, im Büro oder als Teil eines Unterhaltungscenter gleichermaßen. Die USB-Erweiterungsschnittstelle ist gut zugänglich auf der Vorderseite angebracht und Kühlungsschlitze auf der Unterseite gewährleisten langfristige Zuverlässigkeit und flüsterleisen Betrieb. Medienserver Sobald das Laufwerk an Ihr Netzwerk angeschlossen ist, können Sie Ihre Mediendateien mit kompatiblen UPnP AV (Audio/Video)-Geräten und Computern mit itunes-installation austauschen. Ziehen Sie Mediendateien einfach in den Openshare-Ordner und genießen Sie ihre Medien über ihr Netzwerk. Vereinfachung von Zugriff und Verwaltung Der neue benutzerfreundliche LaCie Network Assistant vereinfacht die Einrichtung und ermöglicht den Zugriff auf den LaCie Network Space oder andere LaCie Laufwerke sowie deren Konfiguration in Ihrem Netzwerk. Der LaCie Network Space ist mit Mac, Windows und Linux kompatibel, so dass der Anschluss an das Netzwerk für jeden Anwender einfach gelingt. Die browser-basierten Verwaltungsseiten sind unkompliziert und leicht verständlich. Abkürzungslinks Klicken Sie auf ein Thema: Configuration des LaCie Network Space Eingabe und Verwaltung von Dateien Verwalten des LaCie Network Space Fehlersuche

5 DESIGN BY NEIL POULTON 2008 LaCie, all rights reserved DESIGN BY NEIL POULTON LaCie Network Space DESIGN BY NEIL POULTON Einleitung Benutzerhandbuch Seite Packungsinhalt Zum Lieferumfang gehören der LaCie Network Space und eine Zubehörbox mit den im Folgenden aufgeführten Artikeln 2-5: 1. LaCie Network Space 1 2. Ethernet-Kabel 3. Netzteil 4. CD-ROM mit Dienstprogrammen 5. Installationsanleitung WICHTIGE INFORMATIONEN: Bewahren Sie die Verpackung auf. Wenn der LaCie Network Space repariert oder gewartet werden muss, ist er in der Originalverpackung einzusenden. 2 3 network space v1.0 4 network space 5 User Manuals and LaCie Utilities Quick Install Guide

6 Einleitung Benutzerhandbuch Seite Mindestsystemvoraussetzungen Windows-Benutzer Windows 2000, Windows XP (SP1 und SP2) oder Windows Vista CD-ROM-Laufwerk Ethernet-Router Webbrowser (Internet Explorer, Safari, Firefox, Opera) Mac-Benutzer Mac OS X 10,3 oder höher CD-ROM-Laufwerk Ethernet-Router Webbrowser (Safari, Firefox, Opera) Linux-Benutzer Linux 2.4 oder höher CD-ROM-Laufwerk Ethernet-Router Webbrowser (Firefox, Opera, Konqueror) WICHTIGE INFORMATIONEN: Die Leistung des LaCie Network Space kann von externen Faktoren wie Netzwerkaktivität, Hardware, Entfernung und Setup beeinflusst werden. WICHTIGE INFORMATIONEN: Verwenden Sie einen Gigabit-Ethernet-Router und eine Gigabit-Ethernet-Karte auf Ihrem Host-PC, um eine optimale Leistung zu erzielen.

7 Einleitung Benutzerhandbuch Seite Ansichten des LaCie Network Space Vorderansicht USB-Erweiterungs- und Datensicherungsschnittstelle Der an der Vorderseite des LaCie Network Space angebrachte USB-Anschluss kann zum Anschluss einer weiteren USB- Festplatte oder eines USB-Sticks verwendet werden. Über das Backup-Menü auf der Verwaltungsseite können Sie Teile Ihres LaCie Network Space auf der externen Festplatte speichern oder Daten von dem LaCie Network Space auf die externe Festplatte importieren. Sie können den LaCie Network Space auch verwenden, um Daten eines externen USB-Laufwerks zu sichern. Der Zugriff auf angeschlossene Festplatten erfolgt ähnlich wie bei freigegebenen Ordnern. Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten 3.2. Anschließen externer Festplatten über USB und 4.3. Datensicherung. USB-Schnittstelle WICHTIGE INFORMATIONEN: Schließen Sie den LaCie Network Space nicht direkt über den USB-Anschluss an Ihren Computer an. Die USB-Schnittstelle ist nur zum Anschluss weiterer USB-Speichergeräte vorgesehen. Rückansicht 1. Netzschalter 2. Netzanschlusskabel Ethernet-Anschluss

8 Konfiguration Benutzerhandbuch Seite 8 2. Configuration des LaCie Network Space Befolgen Sie diese Schritte, um den LaCie Network Space für den Betrieb einzurichten: Schritt 1 Abschnitt 2.1. Schalten Sie das Laufwerk ein Schritt 2 Abschnitt 2.2. Schließen Sie das Ethernet-Kabel an Schritt 3 Abschnitt 2.3. Verbinden Sie das Laufwerk mit dem LaCie Network Assistantt.

9 Konfiguration Benutzerhandbuch Seite Schalten Sie das Laufwerk ein Der Netzteilsatz besteht aus zwei Kabeln: Ein Kabel (A) wird an die LaCie Festplatte und das andere Kabel (B) an das Netz, d. h. an eine Steckdose oder einen Überspannungsschutz angeschlossen. 1. Schließen Sie Kabel A an den LaCie Network Space an. 2. Schließen Sie Kabel B am Netzteil (C) an. 3. Schließen Sie Kabel B an einen Überspannungsschutz oder eine Steckdose an. B 4. Schalten Sie das Laufwerk ein, indem Sie den Netzschalter an der Rückseite in die ON-Position bringen. Das LaCie Network Space-System kann bis zu 30 Sekunden zum Hochfahren benötigen. C VORSICHT: Verwenden Sie nur das Netzteil, das mit dem LaCie Laufwerk geliefert wurde. Verwenden Sie kein Netzteil von einem anderen LaCie Laufwerk oder von einem anderen Hersteller. Bei Verwendung eines anderen Netzkabels oder Netzteils kann das Gerät beschädigt werden und die Garantie erlöschen. A Nehmen Sie das Netzteil vor dem Transport des LaCie Laufwerks immer ab, da die Festplatte ansonsten beschädigt werden kann und die Garantie erlischt. TECHNISCHER HINWEIS: Da das LaCie Laufwerk über ein Netzteil verfügt, das zwischen 100 und 240 Volt Spannung liefert, können Sie sie auch im Ausland einsetzen. Dazu müssen Sie sich zuvor möglicherweise einen entsprechenden Adapter oder ein geeignetes Anschlusskabel besorgen. LaCie übernimmt keine Haftung für Schäden an der Festplatte, die durch die Verwendung eines ungeeigneten Adapters entstehen. Die Garantie erlischt, wenn Sie einen Adapter verwenden, der nicht von LaCie genehmigt ist.

10 Benutzerhandbuch Konfiguration Seite Schließen Sie das Ethernet- Kabel an Im Gegensatz zu herkömmlichen Desktop-Festplatten kann auf den LaCie Network Space nur dann zugegriffen werden, wenn dieser mit Ihrem Netzwerk durch ein Ethernet-Kabel verbunden ist; er kann nicht direkt an einen Computer mit einem USB-Kabel angeschlossen werden. So schließen Sie das Ethernet-Kabel an: Router oder Hub 1. Schalten Sie das Laufwerk ein. Siehe Abschnitt 2.1. Schalten Sie das Laufwerk ein. 2. Schließen Sie das Ethernet-Kabel an den Ethernet-Anschluss auf der Rückseite des LaCie Network Space an. 3. Schließen Sie das andere Ende des Ethernet-Kabels an einen freien Ethernet-Anschluss des Routers oder Hubs an (nähere Informationen finden Sie im Handbuch des Routers oder Hubs). Warten Sie einige Augenblicke, bis das Netzwerk die Festplatte erkannt hat. Abbildung 2.2 OUT IN Fahren Sie anschließend mit Schritt 3 in Abschnitt 2.3. Verbinden Sie das Laufwerk mit dem LaCie Network Assistant. WICHTIGE INFORMATIONEN: Schließen Sie den LaCie Network Space nicht direkt über den USB-Anschluss an Ihren Computer an. Die USB-Schnittstelle ist nur zum Anschluss weiterer USB-Speichergeräte vorgesehen. Gigabit-Ethernet-Kabel und -Anschlüsse Das Ethernet-Kabel zum Anschluss Ihres LaCie Network Space mit dem Netzwerk sieht folgendermaßen aus: Die Enden des Ethernet-Kabels sind gleich und beide Enden können an den LaCie Network Space oder den Router angeschlossen werden.

11 Konfiguration Benutzerhandbuch Seite Verbinden Sie das Laufwerk mit dem LaCie Network Assistant LaCie Network Assistant erkennt alle Netzwerk-Speichergeräte in Ihrem Netzwerk und ermöglicht Ihnen, diese ohne großen Aufwand anzuschließen oder zu konfigurieren. Nach der Installation und dem Start erscheint Network Assistant in der Taskleiste (Windows-Benutzer, Abb. 2.3-A) oder in der Menüleiste (Mac-Benutzer, Abb. 2.3-B) und sucht automatisch nach Speichergeräten in Ihrem Netzwerk. Wenn ein neues Gerät gefunden wurde, erscheint eine Info-Blase, die den Namen des Gerätes enthält. Wenn Network Assistant den LaCie Network Space gefunden hat, können Sie eine Verbindung mit den Freigaben auf dem LaCie Network Space herstellen, sich bei der NAS-Verwaltungsseite anmelden, die Netzwerkeinstellungen des LaCie Network Space konfigurieren alles über das Network Assistant-Menü. LaCie Network Assistant-Symbol Installieren des LaCie Network Assistanten: 1. Legen Sie die LaCie Network Space-CD-ROM in das CD- ROM-Laufwerk Ihres Computers ein. 2. Die CD sollte unter Windows unter Arbeitsplatz erscheinen. Unter Mac wird die CD auf dem Desktop angezeigt. Doppelklicken Sie auf das CD-Symbol und dann auf LaCie Network Assistant Setup. Abbildung 2.3-A 3. Führen Sie die Schritte des Installationsassistenten aus. (Fortsetzung auf der nächsten Seite) Abbildung 2.3-B

12 Konfiguration Benutzerhandbuch Seite 12 Anschließen des LaCie Network Space: Windows 1. Wählen Sie Start Programme und dann LaCie Network Assistant aus. Das Network Assistant-Symbol erscheint in der Taskleiste (Abb. 2.3-C) und der Assistant erkennt den LaCie Network Space und alle anderen Speichergeräte in Ihrem Netzwerk automatisch (Fig. 2.3-D). 2. Klicken Sie auf das Symbol in der Taskleiste und wählen Sie im Untermenü des LaCie Network Space die Option Web access... In Ihrem Standard-Browser wird die LaCie Network Space-Verwaltungsseite geöffnet. Abbildung 2.3-C 3. Um sich bei der LaCie Network Space-Verwaltung anzumelden, geben Sie Folgendes ein: Login (Benutzername): admin Password [Kennwort]: admin HINWEIS: Dieses Kennwort kann über die Seite NAS Administration geändert werden. Abbildung 2.3-D 4. Klicken Sie auf Log on (Anmelden). Fahren Sie mit Abschnitt 3. Eingabe und Verwaltung von Dateien. Mac 1. Wählen Sie im Anwendungsordner "LaCie Network Assistant" aus. Das Network Assistant-Symbol erscheint in der Menüleiste und der Assistant erkennt den LaCie Network Space und alle anderen Speichergeräte in Ihrem Netzwerk automatisch. 2. Klicken Sie auf das Symbol in der Menüleiste und wählen Sie im Untermenü der LaCie Network SpaceWeb access... aus. In Ihrem Standard-Browser wird die LaCie Network Space-Verwaltungsseite geöffnet. Abbildung 2.3-E 3. Um sich bei der LaCie Network Space-Verwaltung (Abb E) anzumelden, geben Sie Folgendes ein: Login (Benutzername): admin Password [Kennwort]: admin HINWEIS: Dieses Kennwort kann über die Seite NAS Administration geändert werden. 4. Klicken Sie auf Log on (Anmelden). Fahren Sie mit Abschnitt 3. Eingabe und Verwaltung von Dateien fort.

13 Konfiguration Benutzerhandbuch Seite Konfigurieren des LaCie Network Space in einem LAN ohne DHCP-Server Die meisten Heimnetzwerk-Router sind DHCP-Server. Das heißt, der Router weist allen Geräten des Netzwerks eine IP-Adresse zu, damit sich diese Geräte untereinander erkennen können. Falls Ihr Netzwerk nicht über einen DHCP-Server verfügt, müssen Sie Ihrem LaCie Network Space möglicherweise manuell eine IP- Adresse und andere Netzwerkinformationen zuweisen. Am einfachsten lässt sich die Netzwerkkonfiguration des LaCie Network Space auf einem PC mithilfe von LaCie Network Assistant ändern. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt 2.3. Informationen zur Installation der Netzwerkkonfigurationssoftware erhalten Sie, wenn Sie eine Verbindung über LaCie Network Assistant herstellen. Abb. 2.4-A 1. Starten Sie LaCie Network Assistant (siehe Abschnitt 2.3. Verbinden Sie das Laufwerk mit dem LaCie Network Assistant). 2. Windows: Klicken Sie in der Taskleiste auf das Network Assistant-Symbol und wählen Sie Konfigurations-Fenster (Abb. 2.4-A). Das Konfigurationsfenster von Network Assistant wird geöffnet. Mac: Klicken Sie in der Menüleiste auf das Network Assistant-Symbol und wählen Sie Netzwerkkonfiguration.... Das Konfigurationsfenster von Network Assistant wird geöffnet. 3. Klicken Sie auf die Registerkarte Network. 4. Wählen Sie Manual. TECHNISCHER HINWEIS: Falls die Felder (IP address, Subnet mask usw.) ausgefüllt sind, wenn Automatic (DHCP) aktiviert ist, brauchen Sie keine manuellen Einstellungen vorzunehmen. Lassen Sie Automatic aktiviert. 5. Ändern Sie die Netzwerkeinstellungen für Ihr Netzwerk. 6. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen).

14 Konfiguration Benutzerhandbuch Seite Trennen des LaCie Network Space (Ethernet-Verbindung) Stellen Sie den Netzschalter auf Off. Das System wird heruntergefahren und ausgeschaltet. Nach dem Herunterfahren können Sie das Ethernet-Kabel sicher entfernen. Das Herunterfahren kann über 30 Sekunden dauern. Die blaue LED leuchtet auf, wenn das Laufwerk heruntergefahren ist. WICHTIGE INFORMATIONEN: Alle Datenübertragungen, die während des Herunterfahrens laufen, werden unterbrochen, sodass Daten verloren gehen können. Stellen Sie vor dem Herunterfahren sicher, dass keine Benutzer mit dem LaCie Network Space verbunden sind bzw. kein Datenaustausch mit diesem stattfindet.

15 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Eingabe und Verwaltung von Dateien Der LaCie Network Space verfügt über zwei Permanent Shares (ähnlich wie Ordner) ein passwortgeschützes (myshare) und einen öffentlichen Share (openshare), der für alle Personen freigegeben ist, die mit dem Netzwerk verbunden sind. Sie können auch eine externe Festplatte zur Datensicherung oder als zusätzlichen Datenspeicher an Ihren LaCie Network Space anschließen. Angeschlossene externe Festplatten erscheinen als separate Shares und sind für alle mit dem Netzwerk verbundenen Personen zugänglich. Verwenden Sie LaCie Network Assistant, wenn Sie zum ersten Mal auf Ihre freigegebenen Ordner zugreifen möchten. Zusammenfassung Administratorkonto Änderung des Kennwortes möglich Zugriff auf "myshare" erforderlich Zugriff auf "myshare" und "openshare" via FTP erforderlich Benutzerkonto Änderung von Benutzername und Kennwort möglich Zugriff auf "openshare" via FTP erforderlich 3.1. Zugreifen auf freigegebene Ordner Wenn Ihr Computer mit einem LAN verbunden ist, unterstützt Sie LaCie Network Assistant dabei, rasch auf Ihre freigegebenen Ordner ( myshare und openshare ) auf Ihrem LaCie Network Space zuzugreifen und sofern Sie dies wünschen, diese jedes Mal direkt verfügbar zu machen, wenn Sie sich auf Ihrem Computer anmelden. So greifen Sie auf freigegebene Ordner zu: 1. Öffnen Sie LaCie Network Assistant (LNA). Klicken Sie auf das LNA-Symbol im Systemtray (Windows) oder in der Menüleiste (Mac). 2. Wählen Sie im Menü LNA openshare oder myshare. Die Freigabe wird in einem Windows Explorer- oder Mac Finder- Fenster geöffnet. Myshare Administratoranmeldung lokal und ferngesteuert über FTP Openshare Frei zugänglich für alle Anwender des lokalen Netzwerks, keine Anmeldung erforderlich Administrator- oder Benutzeranmeldung für Fernzugriff über FTP erforderlich USB Share Frei zugänglich für alle Anwender des lokalen Netzwerks, keine Anmeldung erforderlich Administrator- oder Benutzeranmeldung für Fernzugriff über FTP erforderlich TECHNISCHER HINWEIS: Möglicherweise müssen Sie für "myshare" Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort eingeben. Die Standardeinstellungen sind: Username (Benutzername): admin Password [Kennwort]: admin Ihr System kann diese Informationen speichern und fragt diese während einer Sitzung nicht erneut ab. Für den Zugriff auf openshare" ist kein Kennwort erforderlich. Im Abschnitt Bearbeiten von Benutzerkonten erhalten Sie weitere Informationen zur Änderung der Benutzerkonto-Angaben.

16 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Sie können die Dateien einfach wie von einem Ordner aus diesem Fenster per Drag & Drop verschieben. Zuordnen von freigegebenen Ordnern (Windows) 1. Wählen Sie in einem Explorer-Fenster in der Menüleiste Extras und anschließend Netzlaufwerk verbinden (Abb A). 2. Wählen Sie MyShare. 3. Wiederholen Sie diese Schritte für andere Shares. 4. Auf diese Weise können Sie über ein Explorer-Fenster auf Ihr Share zugreifen. Abb. 3.1-A Verbinden von freigegebenen Ordnern (Mac OS X) 1. Klicken Sie auf das Apple-Symbol in der Menüleiste und wählen Sie System Preferences > Accounts > Login Items. 2. Ziehen Sie das Symbol "Share" von Ihrem Desktop in die Liste der Anwendungen (Abb. 3.1-B). 3. Wenn Sie sich das nächste Mal unter Mac OS anmelden, erscheint/erscheinen der/die Share(s) automatisch auf Ihrem Desktop. TECHNISCHER HINWEIS: Es wird empfohlen, zuerst My- Share zu verbinden, falls Sie beide Shares verbinden möchten. Abb. 3.1-B

17 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Anschließen externer Festplatten über USB Sie können externe USB-Festplatten oder USB-Keys zwecks Datensicherung oder zur Erweiterung der Speicherkapazität anschließen. Der Zugriff auf angeschlossene Festplatten erfolgt ähnlich wie bei freigegebenen Ordnern. TECHNISCHER HINWEIS: Externe USB-Festplatten sind in den folgenden Formatierungen mit dem LaCie Network Space kompatibel: FAT32, NTFS, EXT3, REISERFS oder XFS. Anschließen einer externen Festplatte: 1. Stellen Sie die Verbindung zum LaCie Network Space her. 2. Schalten Sie die externe Festplatte ein und verbinden Sie diese über das USB-Kabel mit dem USB-Anschluss an der Vorderseite des LaCie Network Space. 3. In wenigen Sekunden sollte das Laufwerk als "Share" im La- Cie Network Assistant erscheinen. Um auf die Ordner der Festplatte zuzugreifen, richten Sie eine Verbindung wie zu anderen freigegebenen Ordnern ein, so wie in Abschnitt 3.1. Zugreifen auf freigegebene Ordner FTP-Zugriff Das FTP-Protokoll dient zur Übertragung von Dateien zwischen Computern über ein Netzwerk, beispielsweise über das Internet. Dieses Protokoll ermöglicht Ihnen einen sicheren Austausch von Dateien mit Freunden oder Verwandten, da diese Dateien nur Personen zugänglich sind, denen Sie Benutzernamen und Kennwort bereitgestellt haben. FTP ermöglicht Ihnen darüber hinaus einen Fernzugriff auf Ihre Dateien. TECHNISCHER HINWEIS: Standardmäßig ist als Benutzername und Kennwort für den FTP-Zugriff ftp eingerichtet. Diese Standardwerte können geändert werden, nähere Informationen hierzu finden Sie unter Bearbeiten von Benutzerkonten. WICHTIGER HINWEIS: Der FTP-Service ist standardmäßig deaktiviert. Aktivieren Sie den Service wie in Abschnitt Aktivieren des FTP-Service beschrieben, um auf LaCie Openshare über FTP zuzugreifen. Geben Sie folgende Angaben in das Adressfeld Ihres Browsers ein, um einen Fernzugriff über FTP einzurichten: oder Rechnername>/ Beispiel:

18 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Verwalten des LaCie Network Space Der LaCie Network Space besitzt ein benutzerfreundliches webgestütztes Tool zum Konfigurieren des Laufwerks und zum Verwalten der Benutzer, das hier als NAS (Network Attached Storage)-Verwaltungsseite bezeichnet wird. Der Zugang zur NAS-Verwaltungsseite erfolgt einfach über den Browser oder LaCie Network Assistant. Wenn Sie sich als admin anmelden, sehen Sie links auf der Seite eine Reihe blauer Hyperlinks (Abb. 4), mit deren Hilfe Sie navigieren und den LaCie Network Space konfigurieren können: Abschnitt 4.1. Zugriff auf die NAS-Verwaltungsseite:: Melden Sie sich bei ihrem LaCie Network Space an, um Änderungen vorzunehmen Abschnitt 4.2. Configuration: Nehmen Sie die gewünschten Systemeinstellungen vor, bearbeiten Sie die Benutzerkonten und schalten Sie das blaue Licht ein und aus Abschnitt 4.3. Datensicherung: Sichern Sie Daten auf einer externen Festplatte oder Daten einer externen Festplatte auf dem LaCie Network Space Abschnitt 4.4. Festplatte: Anzeigen von Laufwerksinformationen des LaCie Network Space, angeschlossener externer Festplatten und Formatieren des LaCie Network Space Abschnitt 4.5. Supportt: Aktivieren/Deaktivieren des FTP- Zugangs, Neustart des Geräts, Wiederherstellen und Prüfen der Mediendatenbank, Anzeige/Download/Deaktivierung des Systemprotokolls und Zugangsinformationen Abbildung 4

19 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Zugriff auf die NAS-Verwaltungsseite: Der Zugang zur NAS-Verwaltungsseite kann entweder über La- Cie Network Assistant oder durch Eingabe der IP-Adresse oder des Rechnernamens des LaCie Network Space in einen Browser hergestellt werden. HINWEIS: Die IP-Adresse des LaCie Network Space finden Sie, indem Sie auf die Registerkarte "Network" im Netzwerkkonfigurations-Fenster des LaCie Network Assistant klicken. Verwenden des LaCie Network Assistant 1. Klicken Sie auf das LNA-Symbol im Systemtray (Windows) oder in der Menüleiste (Mac) und wählen Sie Web Access In einem neuen Browser- oder Ordnerfenster wird die LaCie Network Space-Anmeldungsseite geöffnet. Ist Ihr Browser nicht geöffnet, wird Network Assistant ein Browserfenster öffnen. Abbildung 4.1-A 2. Klicken Sie auf Login (Anmelden). 3. Geben Sie auf der Anmeldeseite folgende Informationen ein: Username (Benutzername): admin Password [Kennwort]: admin Verwenden Ihres Browsers 1. Öffnen Sie Ihren Internetbrowser (Firefox, Internet Explorer, Safari usw.) und geben Sie den Namen Ihres LaCie Network Space in das Adressfeld Ihre Browsers ein. Standardmäßig lautet der Servername des LaCie Network Space Networkspace. Abbildung 4.1-B 2. Klicken Sie auf Login (Anmelden). 3. Geben Sie auf der Anmeldeseite folgende Informationen ein: Username (Benutzername): admin Password [Kennwort]: admin WICHTIGE INFORMATIONEN: Der Benutzername und das Kennwort lauten standardmäßig admin. Das Kennwort admin kann geändert werden, nicht aber der Benutzername. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt Bearbeiten von Benutzerkonten.

20 Benutzerhandbuch Verwaltung Seite Configuration Auf der Konfigurationsseite (Abb. 4.2) werden grundlegende Informationen über Ihren LaCie Network Space angezeigt. Zum Ändern einzelner Werte auf dieser Seite klicken Sie rechts auf die entsprechende ovale Schaltfläche Modify. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr über die einzelnen Angaben auf der Konfigurationsseite. Abbildung Rechnername Der Rechnername ist der Name Ihres LaCie Network Space in Ihrem Netzwerk. Sie können diesen Namen verwenden, um sich auf der NAS-Verwaltungsseite anzumelden, indem Sie diesen Namen in das Adressfeld Ihres Browsers eingeben. Ändern des Rechnernamens: 1. Klicken Sie auf der Konfigurationsseite auf die entsprechende ovale Schaltfläche. 2. Auf der Seite Change machine name (Rechnernamen ändern) (Abb ) geben Sie in das Feld New machine name gemäß den Anweisungen unter dem Feld einen neuen Namen ein. 3. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen). Verwenden Sie diesen neuen Rechnernamen, um über das Adressfeld Ihres Browsers auf den LaCie Network Space zuzugreifen. Achten Sie darauf, den Namen genau so wie auf der Seite Change machine name einzugeben. Abbildung WICHTIGE INFORMATIONEN: Vor Änderung des Rechnernamens wird empfohlen, die Verbindung aller Benutzer zu MyShare und OpenShare zu unterbrechen. Die Änderung des Rechnernamens kann mehrere Minuten beanspruchen. TECHNISCHER HINWEIS: Bei Änderung des Rechnernamens wird die Spracheinstellung auf den Standardwert (Englisch) zurückgestellt.

21 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Windows-Arbeitsgruppe Windows-Benutzer können auf den LaCie Network Space als Windows-Arbeitsgruppe zugreifen. Die auf dem LaCie Network Space gelistete Windows-Arbeitsgruppe muss dem Namen der Windows-Arbeitsgruppe entsprechen, der Ihr LaCie Network Space angehört. Ändern der Windows-Arbeitsgruppe: 1. Klicken Sie auf der Konfigurationsseite auf die entsprechende ovale Schaltfläche. 2. Auf der Seite Change Workgroup (Windows-Arbeitsgruppe ändern) (Abb ) geben Sie in das Feld New workgroup name gemäß den Anweisungen unter dem Feld einen neuen Namen ein. 3. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen). Abbildung Der LaCie Network Space sollte jetzt über My Network Places > View Workgroup Computers > Network Space erreichbar sein. HINWEIS: Mac-Benutzer, die mit einem Netzwerk aus Windows-Rechnern verbunden sind, können auch einen Zugang herstellen, indem sie Finder Network > [Workgroup] > networkspace auswählen, wobei [Workgroup] der Name der Windows-Arbeitsgruppe ist Datum und Uhrzeit Stellen Sie Datum und Uhrzeit für den LaCie Network Space ein. 1. Klicken Sie auf die entsprechende ovale Schaltfläche "Current Date". 2. Einstellen von Datum und Uhrzeit: manuell durch Verwendung der Menüs durch Auswahl einer der Einstellungen unter Synchronize time from network. 3. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen). Abbildung 4.2.3

22 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Language [Sprache] Ändern der Sprache der LaCie Network Space- Verwaltungsseite: 1. Klicken Sie auf der Konfigurationsseite auf die entsprechende ovale Schaltfläche Language. 2. Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü auf der Seite Select Language (Abb ) eine Sprache aus. 3. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen). Abbildung Netzwerkkonfiguration Falls Ihr LaCie Network Space mit einem Hub oder Switch verbunden ist, der kein DHCP-Server ist, können Sie die Netzwerkeinstellungen manuell ändern. WICHTIGE INFORMATIONEN: Nehmen Sie keine Änderungen auf der Seite "Ethernet controller" vor, wenn Sie nicht mit der Bedeutung der Einstellungen vertraut sind. Falls die Felder auf der Seite "Ethernet controller" ausgefüllt sind, wenn "Obtain configuration from DHCP server" aktiviert ist, brauchen Sie keine manuellen Einstellungen vorzunehmen. Ändern der Netzwerkeinstellungen: 1. Klicken Sie auf der Konfigurationsseite auf die entsprechende ovale Schaltfläche Network Configuration. Abbildung Klicken Sie auf Edit(Bearbeiten). 3. Klicken Sie auf Configure Manually und nehmen Sie die Änderungen entsprechend der Konfiguration Ihres Netzwerks vor. 4. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen). TECHNISCHER HINWEIS: Bei Änderung der IP-Adresse wird die Spracheinstellung auf den Standardwert (Englisch) zurückgestellt.

23 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Bearbeiten von Benutzerkonten Für Ihren LaCie Network Space bestehen zwei Benutzerkonten, die zu jeweils unterschiedlichen Zwecken dienen. Das Administratorkonto dient dazu, auf der NAS-Verwaltungsseite Änderungen vorzunehmen und auf Ihr privates Myshare zuzugreifen. Das Benutzerkonto ist für die Anwender vorgesehen, die einen Fernzugriff auf Openshare über FTP (sobald der FTP-Service aktiviert ist) wünschen. Siehe Abschnitt Aktivieren des FTP-Service. Das Kennwort des Administratorkontos kann geändert werden, nicht aber der Benutzername. Benutzername und Kennwort des Benutzerkontos können geändert werden. So ändern Sie das Administratorkennwort: 1. Klicken Sie auf die entsprechende ovale Schaltfläche unter "Bearbeiten von Benutzerkonten". 2. Geben Sie in das Feld New password (Neues Kennwort) ein neues Kennwort nach den Anweisungen unter dem Feld ein. 3. Geben Sie das Kennwort noch einmal in das Feld Confirm password (Kennwort bestätigen) ein. 4. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen). Abbildung A HINWEIS: Wenn das Administratorkennwort geändert wurde, wird die Administrator-Sitzung geschlossen und Sie müssen sich mit dem neuen Kennwort erneut anmelden. So ändern Sie Benutzernamen und Kennwort des Benutzerkontos: Diese Informationen müssen allen Anwendern bereitgestellt werden, die über FTP auf den LaCie Network Space zugreifen möchten und der Administrator muss den FTP-Service aktivieren, um diese Benutzer-Anmeldung zu ermöglichen. Siehe Abschnitt Aktivieren des FTP-Service. TECHNISCHER HINWEIS: Standardmäßig ist als Benutzername und Kennwort für den FTP-Zugriff ftp eingerichtet. 1. Klicken Sie auf die entsprechende ovale Schaltfläche unter "Bearbeiten von Benutzerkonten". Abbildung B 2. Geben Sie in die entsprechenden Felder einen neuen Benutzernamen und ein neues Kennwort nach den Anweisungen unter den Feldern ein. 3. Geben Sie das Kennwort noch einmal in das Feld Confirm password (Kennwort bestätigen) ein. 4. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen).

24 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Blaue Anzeige Die blaue LED auf der Vorderseite des LaCie Network Space kann über die NAS-Verwaltungsseite ein- oder ausgeschaltet werden. Einschalten der LED: 1. Klicken Sie auf die entsprechende ovale Schaltfläche gemäß der "Activity". 2. Falls die LED eingeschaltet ist, klicken Sie auf Disable (Deaktivieren), um diese auszuschalten (Abb A) oder klicken Sie auf Enable (Aktivieren), um diese einzuschalten (Abb B). Abbildung A Abbildung B

25 Verwaltung Benutzerhandbuch Seite Datensicherung Wenn eine externe Festplatte an ihren LaCie Network Space angeschlossen ist, können Sie manuell, bidirektionale Backups Ihrer Dateien durchführen. Kopieren Sie Dateien von Ihrem LaCie Network Space auf die externe Festplatte oder von der externen Festplatte auf Ihren LaCie Network Space. So sichern Sie Dateien: 1. Schließen Sie eine externen Festplatte über USB an (Siehe Abschnitt 3.2. Anschließen externer Festplatten über USB). 2. Melden Sie sich auf der LaCie Network Space NAS-Verwaltungsseite an (siehe Abschnitt 4.1. Zugriff auf die NAS-Verwaltungsseite:). 3. Klicken Sie auf der Konfigurationsseite auf Backup (Abb. 4.3-A). 4. Um Dateien von dem LaCie Network Space auf die verbundene externe Festplatte zu kopieren, wählen Sie Source (Datenquelle) aus dem Menü auf der linken Seite. Abbildung 4.3-A Um Dateien von der verbundenen externen Festplatte auf den LaCie Network Space zu kopieren, wählen Sie Destination (Ziel) aus dem Menü auf der linken Seite. HINWEIS: Jedes Mal, wenn Sie die Auswahl Quelle/Ziel auf der linken Seite ändern, ändert sich zur Bestätigung Ihrer Auswahl die Bezeichnung Quelle/Ziel über dem Menü auf der rechten Seite. 5. Wählen Sie über das untere Menü auf der linken Seite den Share (Ordner), in den Sie Dateien einfügen oder aus dem Sie Dateien kopieren möchten. Abbildung 4.3-B TECHNISCHER HINWEIS: Wenn Sie Dateien auf eine externe Festplatte kopieren, wird der gesamte Inhalt des Share in einen gleichnamigen Ordner auf der externen Festplatte kopiert. 6. Wählen Sie über das untere Menü auf der rechten Seite die externe Festplatte, auf die Dateien übertragen sollen. 7. Klicken Sie auf Start. Eine Aktionsleiste wird angezeigt und die Schaltfläche Start wird auf Stop geändert (Abb. 4.3-C), während die Datensicherung durchgeführt wird. Nach Abschluss der Sicherung wird die Schaltfläche wieder in Start geändert. Klicken Sie bei Bedarf auf Stop, um die Datensicherung zu beenden. Abbildung 4.3-C

Ihr Benutzerhandbuch LACIE NETWORK SPACE http://de.yourpdfguides.com/dref/3473437

Ihr Benutzerhandbuch LACIE NETWORK SPACE http://de.yourpdfguides.com/dref/3473437 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für LACIE NETWORK SPACE. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die LACIE NETWORK

Mehr

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 5.x, Netscape Navigator 4.x). DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router

Mehr

Kurzanleitung. LinkStation Live. Deutsch. Packungsinhalt: LinkStation Live

Kurzanleitung. LinkStation Live. Deutsch. Packungsinhalt: LinkStation Live Deutsch Kurzanleitung LinkStation Live Packungsinhalt: LinkStation Live (2,1 m) Stromkabel LinkNavigator-Installations-CD Kurzanleitung (dieses Handbuch) Garantieerklärung www.buffalo-technology.de V.

Mehr

Network Storage Link

Network Storage Link A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Ein NSLU2 - Network Storage Link für USB 2.0-Laufwerke Ein Netzstromadapter Ethernet-Kabel Eine Installations-CD-ROM mit Benutzerhandbuch im PDF-Format Eine

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung. 802.11g. WAG354G - Annex B (DE) Lieferumfang

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung. 802.11g. WAG354G - Annex B (DE) Lieferumfang A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Home-Gateway Benutzerhandbuch auf CD-ROM Ethernet-Netzwerkkabel (2) Netzteil Kurzanleitung 2,4 GHz 802.11g Model No. ModellNo. Wireless WAG354G

Mehr

DWL-810+ D-Link AirPlus Ethernet-Wireless-Bridge

DWL-810+ D-Link AirPlus Ethernet-Wireless-Bridge Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 6.2.3). DWL-810+ D-Link AirPlus Ethernet-Wireless-Bridge Vor dem Start Als

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

NETGEAR WNR2000 WLAN-Router Installationsanleitung

NETGEAR WNR2000 WLAN-Router Installationsanleitung NETGEAR WNR2000 WLAN-Router Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Verkabelung und Inbetriebnahme 3 2. Konfiguration 4 2.1. Installation mit eigenem, integrierten WLAN-Adapter 4 2.2. Installation

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

IceCube Pleiades. Externes Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. Benutzerhandbuch

IceCube Pleiades. Externes Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. Benutzerhandbuch IceCube Pleiades Externes Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 EINLEITUNG - 1 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - DER ICECUBE PLEIADES - 1 - ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3 Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

DI-804 Kurzanleitung für die Installation

DI-804 Kurzanleitung für die Installation DI-804 Kurzanleitung für die Installation Diese Installationsanleitung enthält die nötigen Anweisungen für den Aufbau einer Internetverbindung unter Verwendung des DI-804 zusammen mit einem Kabel- oder

Mehr

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM Mit der Software Polar WebSync 2.2 (oder höher) und dem Datenübertragungsgerät Polar FlowLink können Sie Daten zwischen Ihrem Polar Active Aktivitätscomputer

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

OPTICAL DISC ARCHIVE FILE MANAGER ODS-FM1

OPTICAL DISC ARCHIVE FILE MANAGER ODS-FM1 OPTICAL DISC ARCHIVE FILE MANAGER ODS-FM1 INSTALLATION GUIDE [German] 1st Edition (Revised 4) Marken Microsoft, Windows und Internet Explorer sind in den Vereinigten Staaten bzw. anderen Ländern eingetragene

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Notebook oder Desktop-PC mit USB 2.0- oder USB 1.1-Anschlüssen Microsoft Windows 98SE, 2000 oder XP Mac OS 9.x oder höher

Notebook oder Desktop-PC mit USB 2.0- oder USB 1.1-Anschlüssen Microsoft Windows 98SE, 2000 oder XP Mac OS 9.x oder höher H A N D B U C H S I - 7 0 7 1 2 5 1 I N H A LT D E R V E R P A C K U N G 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 S Y S T E M A N F O R D E R U N G E N 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 I N S TA L L

Mehr

Benutzerhandbuch für Mac

Benutzerhandbuch für Mac Benutzerhandbuch für Mac Inhalt Einführung... 1 Verwendung des Formatierungsprogramms... 1 Installation der FreeAgent-Software... 4 Sicheres Entfernen der Festplatte... 9 Festplattenverwaltung... 10 Aktualisieren

Mehr

Kurzinstallationsanleitung

Kurzinstallationsanleitung .1 German Kurzinstallationsanleitung Systemanforderungen Sie benötigen einen PC mit der folgenden Ausrüstung, um die Thecus YES Box N2100 zu konfigurieren: Ein CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk Ein Ethernet-Anschluss

Mehr

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel

File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh Laptop und einem Windows PC austauschen? Mit Mac OS X können Sie auf freigegebene

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen

In den vorliegenden, schrittweise aufgebauten Anweisungen ! File Sharing zwischen Mac und PC über Crossover-Kabel Möchten Sie schnell Dateien zwischen Ihrem Macintosh und einem Windows PC austauschen? Mac OS X erlaubt den Zugriff auf freigegebene Dateien auf

Mehr

Benutzerhandbuch Seite 1. 1. Einführung zur LaCie Desktop Hard Disk... 4 1.1. Packungsinhalt... 5 1.2. Mindestsystemvoraussetzungen...

Benutzerhandbuch Seite 1. 1. Einführung zur LaCie Desktop Hard Disk... 4 1.1. Packungsinhalt... 5 1.2. Mindestsystemvoraussetzungen... Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung zur LaCie Desktop Hard Disk... 4 1.1. Packungsinhalt... 5 1.2. Mindestsystemvoraussetzungen... 6 2. Anschließen des Geräts...

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub 3 4 Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Netzwerkanbindung Netzwerkanbindung

Netzwerkanbindung Netzwerkanbindung Netzwerkanbindung LAN /Ethernet Anschluss 1. Schließen Sie dieses Gerät mit einem RJ45 Ethernet-Kabel an einem Netzwerk-Router, -Hub, Switch oder an den Ethernet-Anschluss eines vernetzten Computers an.

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

DFL-700 Network Security Firewall

DFL-700 Network Security Firewall Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 6). DFL-700 Network Security Firewall Vor dem Start 1. Damit Sie mit der Network

Mehr

Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen 3 Allgemeine Verwendungshinweise 3

Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen 3 Allgemeine Verwendungshinweise 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen 3 Allgemeine Verwendungshinweise 3 1. Einführung zur LaCie Hard Disk 5 1.1. Packungsinhalt 6 1,2. Mindestsystemvoraussetzungen

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter

EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter EM4586 Dualband-WLAN-USB-Adapter 2 DEUTSCH Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 2.0 Installation und Herstellen der Verbindung des EM4586 (nur Treiber)... 3

Mehr

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through)

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through) Dieses Produkt kann mit jedem Webbrowser installiert werden, z.b., Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator 6.2.3. DSL-G664T Wireless ADSL Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router erworben haben,

Mehr

Kurzanleitung: Netzwerkanschluss

Kurzanleitung: Netzwerkanschluss Xerox WorkCentre M118/M118i Kurzanleitung: Netzwerkanschluss 701P42714 Diese Kurzanleitung ist in die folgenden thematischen Abschnitte untergliedert: Navigation durch die Anzeigebildschirme auf Seite

Mehr

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion

Bedienungsanleitung. 2-fach Dockingstation. Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion FANTEC MR-CopyDU3e Bedienungsanleitung 2-fach Dockingstation Mit One-Touch-Backup (OTB) und Kopierfunktion Hardware: PC und Notebooks, Macintosh esata, USB 1.1, USB 2.0 oder USB 3.0 Port Ausstattungsmerkmale:

Mehr

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte

Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Avery Dennison AP 5.4 Gen II / AP 5.6 Firmwareupdate USB Stick / SD Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 12 Inhalt 1. Firmwareupdate mit SD Karte......... 3

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme)

FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch Schnelleinstieg Packungsliste 1) 1 x IP Kamera

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- IEEE 1394 / USB 2.0 3,5 Aluminium Festplattengehäuse Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

NETZWERK-VIDEOREKORDER 10/100/1000 Mbit/s

NETZWERK-VIDEOREKORDER 10/100/1000 Mbit/s NETZWERK-VIDEOREKORDER 10/100/1000 Mbit/s 4 KANÄLE/8 KANÄLE/ 16 KANÄLE Kurzanleitung zur Installation DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 - Kurzanleitung zur Installation Inhalt Systemüberblick...

Mehr

Start. Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Upgrades

Start. Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Upgrades Bitte zuerst lesen Start Dieses Handbuch erläutert folgende Schritte: Aufladen und Einrichten des Handhelds Installation der Palm Desktop- Software und weiterer wichtiger Software Synchronisieren des Handhelds

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Externes Festplattenlaufwerk esata & USB 2.0 Combo. Benutzerhandbuch Deutsch

Externes Festplattenlaufwerk esata & USB 2.0 Combo. Benutzerhandbuch Deutsch Externes Festplattenlaufwerk esata & USB 2.0 Combo Benutzerhandbuch Deutsch Inhalt Einleitung 3 Bedienelemente, Anschlüsse und Anzeigen 3 Vorderseite 3 Rückseite 3 Informationen zum Festplattenlaufwerk

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN

NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN NAS SERVER FÜR EXTERNE FESTPLATTEN Kurzinstallationsanleitung DN-70230 Systemanforderung Betriebssystem und Software: Windows 2000, XP, 2003, Vista, Mac OS X oder höher, Linux Erforderliche Hardware: 10/100

Mehr

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM Mit der Software Polar WebSync 2.2 (oder höher) und dem Datenübertragungsgerät Polar FlowLink können Sie Daten zwischen Ihrem Polar Active Aktivitätscomputer

Mehr

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN

USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN USB3.0 DUALE DOCKING STATION FÜR SATA-FESTPLATTEN Bedienungsanleitung (DA-70547) Einleitung DA-70547 ist ein USB3.0-fähiges Gehäuse für zwei SATA-Festplatten. Unterstützt wird die gleichzeitige Benutzung

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt:

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt: INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS Inhalt: Seite 2-6 : Hardwareinstallation Seite 7-10: Installation unter Windows XP Seite 11-13: Installation unter Windows 98 Seite 1 von 13 Stand Juni 2003 Hardware-Installation

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Externes 3,5 IDE Festplattengehäuse USB 2.0 Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde! Wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um

Mehr

Daten sichern mit Carbon Copy Cloner

Daten sichern mit Carbon Copy Cloner Daten sichern mit Carbon Copy Cloner unter Mac OS X 10.5 (Leopard) http://verbraucher-sicher-online.de/ August 2009 (ki) In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie sie mit dem Programm Carbon Copy Cloner

Mehr

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die

Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Sabre Red Workspace Basisinstallation inkl. Merlin Kurzreferenz ERSTE SCHRITTE Dieses Dokument beschreibt eine Basisinstallation von Sabre Red Workspace und Sabre Red + Merlin für Benutzer, die Dateien

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA.

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA. Marken NETGEAR und das NETGEAR-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von NETGEAR, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse.

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse. Macintosh Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Anforderungen auf Seite 3-34 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x auf Seite 3-34 Aktivieren und

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

Installation DynaStrip Network

Installation DynaStrip Network Installation DynaStrip Network Dieses Dokument richtet sich an Personen, die für die Einrichtung von Mehrfachlizenzen im Netzwerk verantwortlich sind. Die Installation von Dynastrip Network bietet Informationen

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2)

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 1.2 Anschlusserläuterung... 2 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 WLAN Konfiguration...

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

EW1051 USB-Kartenleser

EW1051 USB-Kartenleser EW1051 USB-Kartenleser 2 DEUTSCH EW1051 USB-Kartenleser Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Funktionen und Merkmale... 2 1.2 Lieferumfang... 2 2.0 EW1051 unter Windows 2000 und XP (Service Pack 1 & 2) installieren...

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1

Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 5 1.1. Packungsinhalt... 6 1.2. Mindestsystemvoraussetzungen... 7 1.2.1. Windows... 7 1.2.2. Mac... 7 1.3. Festplatten-Wärmeableitungssystem...

Mehr

DI-614+ 2.4GHz Wireless Router

DI-614+ 2.4GHz Wireless Router Zur Einrichtung des Produkts eignet sich ein aktueller Web-Browser, z.b. Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator 6.2.3. DI-614+ 2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router erworben

Mehr

HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0

HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 STORAGE SUPPORT HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 Handbuch SI-707143 STORAGE SUPPORT HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf dieses ICIDU

Mehr

WNDR4500-Benutzerhandbuch. Handbuch für die Verwendung von mit dem WNDR4500-Router ReadySHARE-Drucker ReadySHARE-Zugriff NETGEAR Genie-Desktop

WNDR4500-Benutzerhandbuch. Handbuch für die Verwendung von mit dem WNDR4500-Router ReadySHARE-Drucker ReadySHARE-Zugriff NETGEAR Genie-Desktop WNDR4500-Benutzerhandbuch Handbuch für die Verwendung von mit dem WNDR4500-Router ReadySHARE-Drucker ReadySHARE-Zugriff NETGEAR Genie-Desktop 2011 NETGEAR, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Technischer Support

Mehr

Swisscom TV Medien Assistent

Swisscom TV Medien Assistent Swisscom TV Medien Assistent Mithilfe dieses Assistenten können Sie Fotos und Musik, die Sie auf Ihrem Computer freigegeben haben, auf Swisscom TV geniessen. Diese Bedienungsanleitung richtet sich an die

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler. Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 7). DI-524 AirPlus G 802.11g/2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn

Mehr

Bedienungsanleitung USB Netzwerkserver

Bedienungsanleitung USB Netzwerkserver Bedienungsanleitung CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding 1 Port 28 4-Port 26 4 Port 27 Bestimmungsgemäße Verwendung ermöglichen es USB Geräte wie z. B. Festplatten, Drucker, Scanner und andere

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

PX2128. USB-Docking-Station. für 2,5" & 3,5" SATA-Festplatten BEDIENUNGSANLEITUNG

PX2128. USB-Docking-Station. für 2,5 & 3,5 SATA-Festplatten BEDIENUNGSANLEITUNG PX2128 USB-Docking-Station für 2,5" & 3,5" SATA-Festplatten BEDIENUNGSANLEITUNG USB-Docking-Station für 2,5" & 3,5" SATA-Festplatten 11/2013 -HSc/ JG//DG//ST Sicherheitshinweise Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Handbuch Schnelleinstieg

Handbuch Schnelleinstieg V44.01 IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC OS) Modell:FI8904W Modell:FI8905W ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Packungsliste FI8904W/05W Handbuch Schnelleinstieg

Mehr