BRANCHENFOKUS SCHMUCK JAHRGANG 2012

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BRANCHENFOKUS SCHMUCK JAHRGANG 2012"

Transkript

1 BRANCHENFOKUS SCHMUCK JAHRGANG 2012

2 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D Köln Telefon +49(0) Telefax +49(0) KONTAKT Uwe Krüger Telefon +49(0) COPYRIGHT Die Vervielfältigung, der Verleih, die Vermietung sowie jede sonstige Form der Verbreitung oder Veröffentlichung auch auszugsweise bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH, Köln. Dieses Projekt wurde nach bestem Wissen und Gewissen, mit aller gebotenen Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr erstellt. Titelfoto: Matthias Krüttgen / Fotolia.com

3 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtenverzeichnis I IV V Editorial 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Schmuck: Zahlen, Fakten, Zeitreihen 5 A Die Herstellerebene 7 1 Produktion, Import, Export, Inlandsmarktversorgung (zu Herstellerabgabepreisen) 7 2 Die Anbieter Strukturen und Mainplayer 13 B Das Marktvolumen auf Endverbraucherebene 2007 bis Die Gesamtmarktentwicklung 19 2 Die Warengruppen 22 3 Die Wachstumstreiber Gewinner-/Verlierer- Warengruppen 25 C Die Vertriebsebene 26 1 Vertriebswegeprofile 27 2 Die Vertriebsstrukturen 2007 bis 2011 mit den Formaten 29 Uhren-/Schmuck-Fachhandel 29 Uhren-/Schmuck-Filialisten 29 Kauf-/Warenhäuser 29 Versender 29 I

4 SB-Warenhäuser/Verbrauchermärkte 29 Sonstige Anbieter 29 3 Die Wachstumstreiber Gewinner-/Verlierer- Vertriebswege 32 4 Die Anbieter Strukturen und Mainplayer 33 Kapitel II Der deutsche Markt für Schmuck Prognose bis A Die wichtigsten Einflussfaktoren 38 1 Gesamtwirtschaftliche Situation 39 2 Branchenspezifische Determinanten und Rahmenbedingungen 41 3 Branchenspezifische Annahmen 45 4 Branchenpositionierung von Schmuck im Geschäftsfeld Recreation & Others bis Schmuck im Vergleich zur langlebigen Gebrauchsgüternachfrage 50 6 Preisentwicklung Schmuck bis B Prognose-Ergebnisse im Detail von 2011 bis Umsatzentwicklung des Schmuckmarktes bis 2016 Gesamtmarkt und Teilmärkte im Detail 53 2 Der Markt im Zehnjahreszeitfenster von 2007 bis 2016, Entwicklung in Mio. Euro / Indexvergleich mit Recreation & Others 54 3 Marktstruktur nach Teilmärkten 2007/2010/2011/2016 in Mio. Euro / in Prozent 55 4 Vertriebswege für Schmuck 2010 bis 2016 Marktanteile im Detail in Prozent und Mio. Euro 56 5 Vertriebswegesituation für Schmuck 2011 / 2016 im Vergleich: Marktanteilsgewinner / -verlierer 58 II

5 6 Vertriebswegesituation für Schmuck 2016 in Prozent / Indexentwicklung 2011 / III

6 Tabellenverzeichnis Seite Tabelle 1: Struktur der Schmuckindustrie in der Einteilung nach Mittelstand, Klein-, und Großbetriebe (Unternehmensanzahl, Umsatz in Mio. Euro, Anteile in %) 16 Tabelle 2: Struktur der Phantasieschmuckindustrie in der Einteilung nach Mittelstand, Klein-, und Großbetriebe (Unternehmensanzahl, Umsatz in Mio. Euro, Anteile in %) 17 Tabelle 3: Hersteller und Produktportfolio 18 Tabelle 4: Das Marktvolumen für Schmuck insgesamt und differenziert nach Marktsegmenten, 2007 bis 2011 (in Mio. Euro zu Endverbraucherpreisen) 21 Tabelle 5: Das Marktvolumen für Schmuck insgesamt und differenziert nach Marktsegmenten, 2007 bis 2011 (Index 2007=100) 21 Tabelle 6: Struktur des Fachhandels mit Uhren und Schmuck in der Einteilung nach Mittelstand, Klein- und Großbetrieben (Unternehmensanzahl, Umsatz in Mio. Euro, Anteile in Prozent) 36 Tabelle 7: Händler und Sortimente 37 Tabelle 8: Das Marktvolumen für Schmuck insgesamt und differenziert nach Marktsegmenten bis 2016 (in Mio. Euro zu EVP) 53 Tabelle 9: Das Marktvolumen für Schmuck insgesamt und differenziert nach Marktsegmenten, 2011 bis 2016 (Index 2011=100) 53 Tabelle 10: Schmuck: Marktanteile der Vertriebswege 2010 bis 2016 (in %) 56 Tabelle 11: Schmuck: Marktanteile der Vertriebswege 2010 bis 2016 (in Mio. Euro) 57 IV

7 Übersichtenverzeichnis Seite Übersicht 1: Strategischer Branchenüberblick: Schmuck im Geschäftsfeld Recreation & Others 6 Übersicht 2: Die Inlandsmarktversorgung mit Schmuck 2007 bis 2011 in Mio. Euro zu HAP 10 Übersicht 3: Die Inlandsmarktversorgung mit Goldschmuck 2007 bis 2011 in Mio. Euro zu HAP 11 Übersicht 4: Die Inlandsmarktversorgung mit Phantasieschmuck 2007 bis 2011 in Mio. Euro zu HAP 12 Übersicht 5: Umsatzgrößenstruktur der Schmuckindustrie vs. Verarbeitendes Gewerbe im Lorenzkurvenvergleich Übersicht 6: Umsatzgrößenstruktur der Phantasieschmuckindustrie vs. Verarbeitendes Gewerbe im Lorenzkurvenvergleich Übersicht 7: Schmuck: langfristige Umsatzentwicklung von (in Mio. Euro) 20 Übersicht 8: Gold-/Platinschmuck: Umsatzanteil am Gesamtmarkt Übersicht 9: Silberschmuck: Umsatzanteil am Gesamtmarkt Übersicht 10: Phantasieschmuck: Umsatzanteil am Gesamtmarkt Übersicht 11: Doubléschmuck: Umsatzanteil am Gesamtmarkt Übersicht 12: Änderungsraten für Schmuck insgesamt und differenziert nach Marktsegmenten im Berichtsjahr Übersicht 13: Die Marktentwicklung für Schmuck insgesamt und nach Marktsegmenten 2007 bis 2011 (Index 2007=100) 25 V

8 Übersicht 14: Die Marktanteile der Vertriebswege von Uhren/Schmuck-fachhandel vs. Zweitmarkt von 2007 bis 2011 in % 30 Übersicht 15: E-Commerce-Anteil im Uhren/Schmuckfachhandel und Einzelhandel insgesamt 2005 bis 2011 in % 30 Übersicht 16: Schmuckumsätze des Uhren-/Schmuck-Fachhandels 2007 bis 2011/2016 in Mio. Euro / in Prozent zum Vorjahr 31 Übersicht 17: Schmuckumsätze der Uhren-/Schmuckfilialisten 2007 bis 2011/16 in Mio. Euro / in Prozent zum Vorjahr 31 Übersicht 18: Schmuck Marktanteile der Vertriebswege im Berichtsjahr Übersicht 19: Schmuck Entwicklung der Vertriebswege im Berichtsjahr Übersicht 20: Umsatzgrößenstruktur des Fachhandels mit Uhren und Schmuck vs. Einzelhandel in der Lorenzkurve Übersicht 21: Branchenrelevante Determinanten im Überblick 42 Übersicht 22: Schmuck: Branchenpositionierung im Geschäftsfeld Recreation & Others im Dynamik-Volumen-Portfolio 48 Übersicht 23: Schmuck: Märktedynamik im Geschäftsfeld Recreation & Others 2007/2011 und 2012/ Übersicht 24: Schmuck: Branchenmarktanteile und Entwicklung im Geschäftsfeld Recreation & Others 2007/2011/ Übersicht 25: Schmuck und langlebige Gebrauchsgüter bis Übersicht 26: Die Preisentwicklung für Schmuck bis Übersicht 26: Das Marktvolumen für Schmuck insgesamt 2007 bis 2016 in Mio. Euro und Veränderungsraten zum Vorjahr (in %) 54 Übersicht 27: Marktentwicklung Schmuck vs. Geschäftsfeld Recreation & Others 2007 bis 2016 (Index 2007=100) 54 Übersicht 28: Marktvolumen für Schmuck nach Teilmärkten bis 2016 in Mio. Euro 55 Übersicht 29: Marktvolumen für Schmuck nach Teilmärkten bis 2016 in % 55 VI

9 Übersicht 30: Schmuck: Warengruppendynamik CAGR / in % 56 Übersicht 31: Schmuck: Marktanteile der Vertriebswege 2011 und 2016 (in %) 58 Übersicht 32: Schmuck: Marktanteilsgewinner/-Verlierer 2011 vs (Differenz in Prozentpunkten) 58 Übersicht 33: Schmuck: Marktanteile der Vertriebswege Übersicht 34: Schmuck: Indexentwicklung der Vertriebswege 2011 bis 2016 (Index 2011=100) 59 Übersicht 35: Schmuck: Vertriebswegedynamik 2007/2011 und 2012/ VII

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2012 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL

BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL BRANCHENFOKUS BÜROMÖBEL JAHRGANG 2016 UWE KRÜGER EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon

Mehr

BRANCHENFOKUS PBS-ARTIKEL JAHRGANG 2014

BRANCHENFOKUS PBS-ARTIKEL JAHRGANG 2014 BRANCHENFOKUS PBS-ARTIKEL JAHRGANG 2014 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

BRANCHENFOKUS OBST UND GEMÜSE JAHRGANG 2012

BRANCHENFOKUS OBST UND GEMÜSE JAHRGANG 2012 BRANCHENFOKUS OBST UND GEMÜSE JAHRGANG 2012 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis Übersichtsverzeichnis I II III Editorial 1 Kapitel I Der deutsche Markt für Obst und Gemüse:

Mehr

BRANCHENFOKUS BROT- UND BACKWAREN

BRANCHENFOKUS BROT- UND BACKWAREN BRANCHENFOKUS BROT- UND BACKWAREN JAHRGANG 2016 DR. SUSANNE EICHHOLZ-KLEIN NICOLE RÖBEN EINE GEMEINSCHAFTSSTUDIE VON IFH KÖLN UND BBE HANDELSBERATUNG GMBH IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL

BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL BRANCHENREPORT ONLINEHANDEL JAHRGANG 2016 HANSJÜRGEN HEINICK IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de

Mehr

Branchenfokus PBS-Artikel 2015

Branchenfokus PBS-Artikel 2015 Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3202748/ Branchenfokus PBS-Artikel 2015 Description: Was Sie erwartet: - Marktvolumina PBS-Artikel 2010-2014/2015-2019 - Produktion,

Mehr

B2B-E-COMMERCE-MARKT IN DEUTSCHLAND

B2B-E-COMMERCE-MARKT IN DEUTSCHLAND BRANCHENREPORT B2B-E-COMMERCE-MARKT IN DEUTSCHLAND JAHRGANG 2013 Schwerpunkt Großhandel IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax

Mehr

Online-Handel Fast Moving Consumer Goods FMCGs Online

Online-Handel Fast Moving Consumer Goods FMCGs Online BRANCHENREPORT Online-Handel Fast Moving Consumer Goods FMCGs Online JAHRGANG 2015 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax

Mehr

BRANCHENREPORT. Online-Handel JAHRGANG 2014 Büro & Schreibwaren

BRANCHENREPORT. Online-Handel JAHRGANG 2014 Büro & Schreibwaren BRANCHENREPORT Online-Handel JAHRGANG 2014 Büro & Schreibwaren IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64

Mehr

BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013

BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013 BRANCHENREPORT ONLINE-HANDEL JAHRGANG 2013 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

JCPFGNUU\GPCTKQ \ykuejgp Qpnkpg wpf Qhhnkpg. Fkueqwpv wpf Ogjtygtv LCJTICPI 4236

JCPFGNUU\GPCTKQ \ykuejgp Qpnkpg wpf Qhhnkpg. Fkueqwpv wpf Ogjtygtv LCJTICPI 4236 JCPFGNUU\GPCTKQ 4242 \ykuejgp Qpnkpg wpf Qhhnkpg. Fkueqwpv wpf Ogjtygtv LCJTICPI 4236 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax

Mehr

BRANCHENREPORT. Schuhe JAHRGANG 2013

BRANCHENREPORT. Schuhe JAHRGANG 2013 BRANCHENREPORT Schuhe JAHRGANG 2013 IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln Telefon +49(0)221 943607-68 Telefax +49(0)221 943607-64 info@ifhkoeln.de www.ifhkoeln.de

Mehr

BRANCHENREPORT LIVING JAHRGANG 2011

BRANCHENREPORT LIVING JAHRGANG 2011 BRANCHENREPORT LIVING JAHRGANG 2011 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis I Übersichtsverzeichnis V Kapitel I Living-Sortimente mehr als Möbel und Küchen 1 A Die Living-Märkte im Überblick 1 B Wohnmöbel

Mehr

BRANCHENREPORT VEGETARISCH & VEGAN:

BRANCHENREPORT VEGETARISCH & VEGAN: BRANCHENREPORT VEGETARISCH & VEGAN: MODEERSCHEINUNG ODER NACHHALTIGER WACHSTUMSIMPULS? JAHRGANG 2015/2016 Nicole Röben IMPRESSUM HERAUSGEBER IFH RETAIL CONSULTANTS GmbH Dürener Str. 401b / D-50858 Köln

Mehr

Personal Care Paradigmenwechsel im Vertrieb die Handelssicht. Dr. Susanne Eichholz-Klein

Personal Care Paradigmenwechsel im Vertrieb die Handelssicht. Dr. Susanne Eichholz-Klein Personal Care 2020 Paradigmenwechsel im Vertrieb die Handelssicht Dr. Susanne Eichholz-Klein Personal Care 2020 Personal Care 2020: eine Studie von KPMG und IFH mit Unterstützung des VKE In welchen Bandbreiten

Mehr

BERUFS- UND SCHUTZKLEIDUNG

BERUFS- UND SCHUTZKLEIDUNG ranchen-report 2016 BERUFS- UND SCHUTZKLEIDUNG Wir kennen Märkte Impressum herausgeber Marketmedia24, Sürther Hauptstraße 190b, 50999 Köln (Germany) info@marketmedia24.de, www.marketmedia24.de September

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

BBE media TRENDSTUDIE VERSICHERUNGEN. Jahrgang 2015. Branchenreport

BBE media TRENDSTUDIE VERSICHERUNGEN. Jahrgang 2015. Branchenreport BBE media Branchenreport TRENDSTUDIE VERSICHERUNGEN Jahrgang 2015 BBE media IMPRESSUM Herausgeber und verlag LPV Media GmbH Am Hammergraben 14 / D-56567 Neuwied Telefon +49(0)2631/ 879-400 www.bbe-media.de

Mehr

Die Zukunft hat begonnen Handel 2020

Die Zukunft hat begonnen Handel 2020 Die Zukunft hat begonnen Handel 2020 Dr. Kai Hudetz IFH Institut für Handelsforschung GmbH Berlin, 3. Juni 2014 Agenda 1 2 3 Handel 2014 Status quo 5 Thesen zum Handel 2020 Was der Handel jetzt schon lernen

Mehr

Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020

Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020 Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1 www.titze-online.de Der Badmöbelmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1. Auflage. Juni 2014. Unternehmensberatung Titze GmbH Auf den Stöcken 16 41472 Neuss. Germany

Mehr

ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze

ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze 45. Betriebswirtschaftliche Fachtagung Gartenbau in Hannover Warenstromanalyse Blumen & Pflanzen - Hintergrund - ZMP Warenstromanalyse Schnittblumen, Topfpflanzen, Gehölze Daten = Mangelware Kaum Daten

Mehr

Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz

Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz Juweliere: Gutes Jahr trotz sinkender Frequenz Köln/München, 12. Februar 2016 Durch eine Sonderkonjunktur bei Uhren und ein stabiles Geschäft mit hochwertigem Schmuck konnten die Juweliere, Schmuck- und

Mehr

Markt Monitor Schuhmode

Markt Monitor Schuhmode Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/2131091/ Markt Monitor Schuhmode Description: Die Studie ""Schuhmode 2010/11"" aus der BBE-Reihe Markt:Monitor liefert Fakten, Zahlen

Mehr

Der Arbeitsplattenmarkt. Zentraleuropa bis

Der Arbeitsplattenmarkt. Zentraleuropa bis Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1 www.titze-online.de Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1. Auflage, Dezember 2014. Unternehmensberatung Titze GmbH Auf den Stöcken 16 41472

Mehr

Maschinen- und Anlagenbau

Maschinen- und Anlagenbau Sonderauswertung für: Muster GmbH Vergleichsgruppe: Umsatz: Maschinen- und Anlagenbau 500-750 Mio. EUR Ihr im Vergleich zum Durchschnitt sowie den Best in Class Ihrer Stand: 13.04.2015 Ihr Ansprechpartner:,

Mehr

Grundstücksmarktbericht 2013

Grundstücksmarktbericht 2013 Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Havelland Grundstücksmarktbericht 2013 Landkreis Havelland Impressum Herausgeber: Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Havelland

Mehr

Langfristige Betrachtung der Sparquote der privaten Haushalte Deutschlands

Langfristige Betrachtung der Sparquote der privaten Haushalte Deutschlands Wirtschaft Alexander Simon Langfristige Betrachtung der Sparquote der privaten Haushalte Deutschlands Eine kritische Analyse von Zusammenhängen zwischen der Sparquote und ausgewählten ökonomischen Einflussfaktoren

Mehr

Institut für Mittelstandsforschung Bonn

Institut für Mittelstandsforschung Bonn Institut für Mittelstandsforschung Bonn Unternehmensgrößenstatistik Unternehmen, Umsatz und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2004 bis 2009 in Deutschland, Ergebnisse des Unternehmensregisters

Mehr

Konjunkturumfrage unter Onlinemarktplatzhändlern. Marktplatz-KIX von ebay und ECC Köln Q1 2016

Konjunkturumfrage unter Onlinemarktplatzhändlern. Marktplatz-KIX von ebay und ECC Köln Q1 2016 Konjunkturumfrage unter Onlinemarktplatzhändlern Marktplatz-KIX von ebay und ECC Köln Q1 2016 Vielen Dank für Ihre Meinung! Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich, Ihnen heute bereits die dritte

Mehr

Communities mit Bezug zur Bundeswehr

Communities mit Bezug zur Bundeswehr Medien Simon Lutter Communities mit Bezug zur Bundeswehr Communities related to the German Federal Armed Forces Masterarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche

Mehr

Stationärer Einzelhandel Deutschland 2016

Stationärer Einzelhandel Deutschland 2016 EHI-Studie Stationärer Einzelhandel Deutschland 2016 Marktstudie der 1.000 größten Vertriebslinien Mit freundlicher Unterstützung von: Herausgeber: XXX Inhalt Vorwort 3 Management Summary 4 Methodik 5

Mehr

Risikomanagement im Mittelstand 2010: Eine empirische Studie zum aktuellen Stand des Risikomanagements mittelständischer Unternehmen in Ostwestfalen

Risikomanagement im Mittelstand 2010: Eine empirische Studie zum aktuellen Stand des Risikomanagements mittelständischer Unternehmen in Ostwestfalen Schriftenreihe Risikomanagement herausgegeben von Prof. Dr. Bettina Schiller, Dr. Christian Brünger, Dr. Peter Becker Forschungszentrum für Risikomanagement, Universität Paderborn Band 1 Christian Brünger,

Mehr

Die Bedeutung von Marke und Markenartikelindustrie Eine volkswirtschaftliche Perspektive

Die Bedeutung von Marke und Markenartikelindustrie Eine volkswirtschaftliche Perspektive Die Bedeutung von Marke und Eine volkswirtschaftliche Perspektive Pressekonferenz Dr. Jesko Perrey 29. September 2008 Die vierte gemeinsame Studie von Markenverband und McKinsey zur volkswirtschaftlichen

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2010

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2010 Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2010 (Unternehmen, die ihren Hauptsitz bzw. die Mehrheit ihres Grund- und Stammkapitals in Deutschland haben, keinem

Mehr

HDE-Frühjahrs-Pressekonferenz

HDE-Frühjahrs-Pressekonferenz HDE-Frühjahrs-Pressekonferenz mit Ergebnissen der HDE-Konjunkturumfrage Frühjahr 2014 Düsseldorf, 10. April 2014 1 Konjunktur und steigende Einkommen beflügeln den Konsum Konjunkturerwartungen positiv

Mehr

Der Grundstücksmarkt in der Landeshauptstadt Dresden Halbjahresinformation

Der Grundstücksmarkt in der Landeshauptstadt Dresden Halbjahresinformation Der Grundstücksmarkt in der Landeshauptstadt Dresden Halbjahresinformation 1. Juli 215 Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Landeshauptstadt Dresden Impressum Herausgeber: Gutachterausschuss

Mehr

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1

E-Commerce Stationärer Handel Herausforderung und versus Chance Onlinehandel für den Handel 1 E-Commerce Herausforderung Stationärer Handel und Chance versus für Onlinehandel den Handel 1 3 17% Wo kommen wir her? Rasantes Wachstum der Online-Umsätze 38,7 Mrd Euro Veränderung zu Vorjahr 33,1 29,5

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 21. März 2012 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 21. März 2012 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 21. März 2012 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der ZIV ist der Verband

Mehr

Markt für keramische Fliesen in Deutschland Ausgabe 2016

Markt für keramische Fliesen in Deutschland Ausgabe 2016 Beschreibung des Berichts Markt für keramische Fliesen in Deutschland Ausgabe 2016 Über den Bericht Der Bericht des Zentrums für Branchenanalysen Markt für keramische Fliesen in Deutschland, Ausgabe 2016

Mehr

Glücksspielmarkt Deutschland 2015

Glücksspielmarkt Deutschland 2015 Glücksspielmarkt Deutschland 2015 Marktsituation Rahmenbedingungen Entwicklung 2005-2009 Prognosen bis 2015 Marktsegmente: Lotto, Casino, Automaten, Poker, Wetten Stationäre und Online-Vertriebswege Inhaltsverzeichnis

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland

Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland Der Markt für Badmöbel im Distanzhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Markt für Badmöbel und Spiegelschränke im Distanzhandel in Deutschland 1. Auflage. März 2012. Unternehmensberatung Titze

Mehr

Spirituosen in Australien Gute Marktchancen für deutsche Hersteller. Spirituosen in Australien Gute Marktchancen für deutsche Hersteller

Spirituosen in Australien Gute Marktchancen für deutsche Hersteller. Spirituosen in Australien Gute Marktchancen für deutsche Hersteller Spirituosen in Australien In einer neuen Marktstudie zum australischen Markt für Spirituosen beleuchtet die Deutsch-Australische Industrie- und Handelskammer die Marktchancen deutscher Hersteller auf dem

Mehr

Markt Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren

Markt Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/2131176/ Markt Monitor Papier, Bürobedarf und Schreibwaren Description: Die BBE Handelsberatung (München) und marketmedia24 (Köln)

Mehr

Markt für keramische Fliesen in Polen Ausgabe 2016

Markt für keramische Fliesen in Polen Ausgabe 2016 Beschreibung des Berichts Markt für keramische Fliesen in Polen Ausgabe 2016 Über den Bericht Der Bericht des Zentrums für Branchenanalysen Markt für keramische Fliesen in Polen, Ausgabe 2016 ist entstanden,

Mehr

Der Arbeitsplattenmarkt. Zentraleuropa bis 2020. 1 www.titze-online.de

Der Arbeitsplattenmarkt. Zentraleuropa bis 2020. 1 www.titze-online.de Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1 www.titze-online.de Der Arbeitsplattenmarkt in Zentraleuropa bis 2020 1. Auflage, Dezember 2014. Unternehmensberatung Titze GmbH Auf den Stöcken 16 41472

Mehr

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2015 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Eine unabhängige Marktanalyse der Lünendonk GmbH in fachlicher Zusammenarbeit mit LÜNENDONK -STUDIE

Mehr

Der Möbelhandel in Deutschland

Der Möbelhandel in Deutschland Der Möbelhandel in Deutschland 1 www.titze-online.de Der Möbelhandel in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung des Distanzhandels 2. Auflage. Juli 2012. Unternehmensberatung Titze GmbH Auf den Stöcken

Mehr

Festigung der Wettbewerbsposition im Saiteninstrumentehandel am Beispiel des Unternehmens HK in Bückeburg

Festigung der Wettbewerbsposition im Saiteninstrumentehandel am Beispiel des Unternehmens HK in Bückeburg Festigung der Wettbewerbsposition im Saiteninstrumentehandel am Beispiel des Unternehmens HK in Bückeburg Gesamtmarkt Musikinstrumente Pop & Rock-Bereich Das Unternehmen HK Polarisierung im Markt der Saiteninstrumente

Mehr

Persönliche Beratung

Persönliche Beratung André Preuninger Persönliche Beratung versus Online Beratung Kundenerwartungen gegenüber der Beratungsqualität bei IT-Produkten Diplomica Verlag André Preuninger Persönliche Beratung versus Online Beratung:

Mehr

Die europäischen Fenstermärkte

Die europäischen Fenstermärkte in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dirk Hass - Künzelsauer Institut für Marketing - Frankfurt am Main, Januar 2015 Inhalt der Studie Im Focus der Studie steht die Bauentwicklung - insbesondere der Fenstermarkt

Mehr

Der Möbelmarkt in Polen bis 2020

Der Möbelmarkt in Polen bis 2020 Der Möbelmarkt in Polen bis 2020 1 Kulturpalast www.titze-online.de in Warschau Der Möbelmarkt in Polen 1. Auflage. September 2012. Unternehmensberatung Titze GmbH Auf den Stöcken 16 41472 Neuss. Germany

Mehr

Die Bilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwertes nach HGB und IFRS

Die Bilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwertes nach HGB und IFRS Wirtschaft Michael Liening Die Bilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwertes nach HGB und IFRS Eine empirische Analyse Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 20. März 2013 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 20. März 2013 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 20. März 2013 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der ZIV vertritt die Interessen

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick -

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Analyse und Ausblick >> 2011 +++ Dr.T. Richter, Bio Plus AG, Schweiz +++ Bio Plus AG // Fakten Gründung: 2001 MitarbeiterInnen: 12 >> Umsatz ca. Fr. 3 Mio.

Mehr

KMU FORSCHUNG AUSTRIA. Austrian Institute for SME Research. Konjunkturbeobachtung. Arbeitskräfteüberlasser OÖ. III. Quartal 2010

KMU FORSCHUNG AUSTRIA. Austrian Institute for SME Research. Konjunkturbeobachtung. Arbeitskräfteüberlasser OÖ. III. Quartal 2010 KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Konjunkturbeobachtung Arbeitskräfteüberlasser OÖ III. Quartal Wien, Dezember KMU FORSCHUNG AUSTRIA Austrian Institute for SME Research Diese Studie

Mehr

Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing am Arbeitsplatz Wirtschaft Nicole Busch Mobbing am Arbeitsplatz Das Leiden der Opfer im Kontext von Führungsstilen und Konfliktmanagement Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische

Mehr

Entwicklung des Außenhandels mit Spirituosen nach Ländern und Gattungen 2012 endgültige Ergebnisse

Entwicklung des Außenhandels mit Spirituosen nach Ländern und Gattungen 2012 endgültige Ergebnisse 5 Entwicklung des Außenhandels mit Spirituosen nach Ländern und Gattungen 2012 endgültige Ergebnisse (Stand: Januar 2014) von Diplom-Volkswirtin Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des BSI Inhaltsverzeichnis

Mehr

Büro- und Objektmöbel in Deutschland bis 2020. Marktsituation und Zukunftstrends

Büro- und Objektmöbel in Deutschland bis 2020. Marktsituation und Zukunftstrends Büro- und Objektmöbel in Deutschland bis 2020 Marktsituation und Zukunftstrends 1 www.titze-online.de Büro- und Objektmöbel in Deutschland bis 2020 3. Auflage. Januar 2016. Unternehmensberatung Titze GmbH

Mehr

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------ Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.v. E-COMMERCE CROSS BORDER Deutschland - Schweiz ------------------------------------------------------ Online Handel Cross Border Bedeutung für den Deutschen

Mehr

Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW

Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW Wirtschaftsforum Ressourcenwirtschaft Stärken, Schwächen und Potenziale der Ressourcenwirtschaft in NRW Iserlohn, 5. April 2016 Oliver Lühr, Prognos AG Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen 2 Die Umweltwirtschaft

Mehr

Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland

Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Lünendonk -Studie 2011 Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland Umsätze Märkte Strukturen Tendenzen Kaufbeuren, August 2011 Autoren: Hartmut Lüerßen, Lünendonk

Mehr

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 25. März 2014 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V.

ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 25. März 2014 in Berlin. Zahlen Daten Fakten. zum Fahrradmarkt in Deutschland. Zweirad-Industrie-Verband e. V. ZIV Wirtschaftspressekonferenz am 25. März 2014 in Berlin Zahlen Daten Fakten zum Fahrradmarkt in Deutschland Zweirad-Industrie-Verband e. V. Der Zweirad-Industrie-Verband e.v. Der ZIV vertritt die Interessen

Mehr

MARKT:MONITOR. Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2013. Wissen schafft Zukunft.

MARKT:MONITOR. Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2013. Wissen schafft Zukunft. MARKT:MONITOR Papier, Bürobedarf und Schreibwaren 2013 Impressum Herausgeber: BBE Handelsberatung GmbH Brienner Straße 45 80333 München www.bbe.de Geschäftsführer: Joachim Stumpf, Alois Müller Oktober

Mehr

Inventurdifferenzen 2012. Daten, Fakten, Hintergründe aus der empirischen Forschung

Inventurdifferenzen 2012. Daten, Fakten, Hintergründe aus der empirischen Forschung Inventurdifferenzen 2012 Daten, Fakten, Hintergründe aus der empirischen Forschung Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort... 7 Zusammenfassung... 8 Inventurverluste: 3,8 Milliarden Euro...

Mehr

Marktdaten Pro Generika 01/2012

Marktdaten Pro Generika 01/2012 Marktdaten Pro Generika 01/2012 MARKT IM ÜBERBLICK Kapitel 1 Marktdaten von Pro Generika 01/2012 2 Umsatzverteilung Erstanbieter / Generika im GKV-Markt Januar 2012 Apothekenverkaufspreis (AVP Real) gesamt:

Mehr

Telefon: 033971/ 62491-92 Telefax: 033971/ 62409 E-Mail: gutachter@o-p-r.de Internet: www.gutachterausschuesse-bb.de/opr/index.php

Telefon: 033971/ 62491-92 Telefax: 033971/ 62409 E-Mail: gutachter@o-p-r.de Internet: www.gutachterausschuesse-bb.de/opr/index.php Auszug aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin Herausgeber: Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Ostprignitz-Ruppin c/o Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Perleberger Straße 21 16866

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 06/15 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

MIETPREISBREMSE UND BESTELLERPRINZIP KRITISCH BETRACHTET DATEN AM BEISPIEL HAMBURG UND AKTUELLE MARKTENTWICKLUNGEN

MIETPREISBREMSE UND BESTELLERPRINZIP KRITISCH BETRACHTET DATEN AM BEISPIEL HAMBURG UND AKTUELLE MARKTENTWICKLUNGEN MIETPREISBREMSE UND BESTELLERPRINZIP KRITISCH BETRACHTET DATEN AM BEISPIEL HAMBURG UND AKTUELLE MARKTENTWICKLUNGEN Mietpreisbremse und Immobilienwert Prof. Dr. Marco WÖLFLE 1 GRUNDLAGEN / EINSTIEG Landesregierungen

Mehr

Personalkennzahlen. Überblick, Kritik und Praxisrelevanz

Personalkennzahlen. Überblick, Kritik und Praxisrelevanz Wirtschaft Anonym Personalkennzahlen. Überblick, Kritik und Praxisrelevanz Masterarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation

Mehr

EHI-Studie Lebensmittel E-Commerce 2015

EHI-Studie Lebensmittel E-Commerce 2015 EHI-Studie Lebensmittel E-Commerce 2015 Marktüberblick, Konzepte und Herausforderungen XXX Inhalt Vorwort 4 Management Summary 5 Methodik und Marktstruktur 6 Händlerkategorien der 250 Onlineshops 8 Händlertypen

Mehr

Strategieumsetzung an Beispielen aus dem Tourismus

Strategieumsetzung an Beispielen aus dem Tourismus Wirtschaft Anonym Strategieumsetzung an Beispielen aus dem Tourismus Studienarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

MARKTENTWICKLUNG SUPPEN. Kulinaria Deutschland. Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel e.v. Reuterstraße 151 D Bonn

MARKTENTWICKLUNG SUPPEN. Kulinaria Deutschland. Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel e.v. Reuterstraße 151 D Bonn Kulinaria Deutschland Verband der Hersteller kulinarischer Lebensmittel e.v. Feinkost Suppen Essig Senf Desserts MARKTENTWICKLUNG SUPPEN Reuterstraße 151 D-53113 Bonn 2 0 1 3 info@kulinaria.org www.kulinaria.org

Mehr

EHI handelsdaten aktuell 2015

EHI handelsdaten aktuell 2015 EHI handelsdaten aktuell 2015 Struktur, Kennzahlen und Profile des Handels in Deutschland, Österreich und der Schweiz www.handelsdaten.de Impressum Verlag: EHI Retail Institute GmbH Spichernstraße 55 50672

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

Forschungsbericht

Forschungsbericht Forschungsbericht 2005-08 Kooperation der deutschen Flughäfen in Europa Peter Meincke Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Flughafenwesen und Luftverkehr Köln 248 Seiten 36 Bilder 9 Tabellen 27 Übersichten

Mehr

Europaweit profitieren die Discounter von der aktuellen Krise, in Deutschland stecken sie dagegen offenbar selbst darin

Europaweit profitieren die Discounter von der aktuellen Krise, in Deutschland stecken sie dagegen offenbar selbst darin Consumer Index Total Grocery GfK ConsumerScan Discounter in der Krise? Europaweit profitieren die Discounter von der aktuellen Krise, in Deutschland stecken sie dagegen offenbar selbst darin Eine Krise

Mehr

WEISSBUCH 2012. Robert Weiss. Freitag, 27. April 12

WEISSBUCH 2012. Robert Weiss. Freitag, 27. April 12 Robert Weiss Gesamtinstallationen Gesamtinstallationen Schweiz Total der PC-Installationen: 8'130'000 PC / 1'000 Erwerbstätige: 650 PC / 1'000 Erwerbstätige: 1'373 PC / 1000 Haushaltungen 1'329 Die PC-Marktentwicklung

Mehr

Wachstumskrise der Golfclubs? Strategien für einen sich wandelnden Markt

Wachstumskrise der Golfclubs? Strategien für einen sich wandelnden Markt Sport Peer Jungbluth Wachstumskrise der Golfclubs? Strategien für einen sich wandelnden Markt Eine Fallstudie zum Golfclub Rhein-Sieg e.v. Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Mehr