Support-Netz Baden-Württemberg paedml Neues aus dem Support-Netz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Support-Netz Baden-Württemberg paedml Neues aus dem Support-Netz"

Transkript

1 Support-Netz Baden-Württemberg paedml Neues aus dem Support-Netz

2 IT-Service Support-Netz: bietet IT-Services für ca Schulen in Baden- Württemberg (u. anderen Bundesländern), die paedml einsetzen Kunden mit paedml: 80 % aller allgemeinbildenden Schulen und 60 % der beruflichen Schulen (Baden-Württemberg) Die IT-Services des Support-Netzes zählen damit zu den Kernaufgaben des Landesmedienzentrums Schulen erhalten außerdem IT-Services durch lokale Computerfachbetriebe und Support-Service von Netzwerkberatern und Netzwerkberaterinnen vor Ort. 2

3 Support-Netz: Rahmenbedingungen 2003: Projektstart Support-Netz im Rahmen der Medienoffensive Schule II des Landes Baden-Württemberg Seit 2008 kostenpflichtig: Nachhaltige Fortführung von Support-Netz; Kundenzahl blieb konstant Unterstützung durch das Land: Lehrer-Deputate für Beratung, Planung, Entwicklung, Testing. Unterstützung der Schulträger durch ihre kommunalen Spitzenverbände: Sockelfinanzierung über das Finanzausgleichsgesetz Amtliche Lehrerfortbildung: Aus- und Weiterbildung für Netzwerkberater Industrie- und Handelskammer: Händlerqualifizierung 3

4 Fünf-Säulen-Modell Schulnetze Vernetzte Schule Medieneinsatz im Unterricht Netzwerkberater an der Schule Schulnetzberatung (LMZ / MZ) Zentraler Support am LMZ Externe Dienstleister (Installation, Support vor Ort) Aus- und Fortbildung für Lehrer

5 IT-Service Management Der Servicekatalog beinhaltet folgende Services: Produktentwicklung paedml : Die Musterlösung für schulische Computernetze gibt es als standardisierte Netzwerklösung und diese wird kontinuierlich weiterentwickelt. Schulnetzberatung an den Stadt- und Kreismedienzentren: Beratung zur paedml für Schulen (vermehrt auch Grundschule), Schulträger und Computerfachbetriebe. Support paedml : - Hotline, - Trouble-Ticket-System (Kundendatenbank), - optional: Ferndiagnose und Fernwartung und proaktives Monitoring Kundenportal: Downloads für die paedml (Updates, Patches, MSI-Pakete) Online-Portal: zentrales und aktuelles Informationsportal zur paedml 5

6 IT-Service Management Weitere Services im Portfolio paedml: Backup-Konzepte, Druckerquota, Firewall-Lösung und Internet-Filter, Überarbeitung der Schulkonsole Design und Benutzerführung Integrierter MediaManager zur Nutzung des Medieninformationssystem SESAM Virtualisierung der paedml (Server, Client und Netzwerk). paedml Mobil (Grundschule) ein Angebot mit erweitertem IT- Servicekonzept: (Thin)Client-Betreuung, Software-Installation u. a. Nutzung der paedml im pädagogischen Netz und im Schulverwaltungsnetz Software-Lizenzen (Microsoft, VMware) 6

7 paedml befreit von von technischen Aufgaben --so so kann ich ich mich auf auf die die Wissensvermittlung konzentrieren! 7

8 Die Die Benutzeroberfläche der der paedml lässt lässt sich sich leicht leicht administrieren und und intuitiv intuitiv bedienen! 8

9 Schulkonsole für Lehrer/innen 9

10 Neue Anforderungen an Schul-IT Schulen im Wandel?: Computer in Medienecken und/oder Computerfachräumen, Anbindung von Schülerarbeitsplätzen über W-Lan, Einsatz mobiler Geräte (Laptops, Notebooks, Netbooks, Mac-Books u.a.), Einbindung der persönlichen mobilen Geräte in das pädagogische Netz, Servervirtualisierung, Clientvirtualisierung, portable Applikationen, Releasemanagement und Releasezyklen der paedml Partielle Zusammenführung von pädagogischem Netz und Schulverwaltungsnetz Barrierefreier Zugriff auf andere Medien für den Unterricht (z.b. durch den integrierten MediaManager in der paedml, Single-Sign-On) 10

11 Fernüberwachung Beispiel Leistungskatalog 11

12 Service-Angebot für Großkunden Beispiel 1: Stadt Karlsruhe Schulen kontaktieren Hotline von Support-Netz Die Stadt Karlsruhe (95 Schulen) bestellt das Leistungspaket für alle Schulen, die die paedml einsetzen. Der Schulträger kündigt an, die restlichen 11 (Grund)schulen schrittweise mit der paedml auszustatten. Als Gegenleistung erhält der Schulträger Hotline-Support (Single Point of Contact). 12

13 Service-Angebot für Dienstleister in anderen Bundesländern Beispiel 2: Niedersachsen Dienstleister kontaktiert Hotline von Support-Netz Der Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) betreut über 120 Schulen, die die kostenfreie Linux-Musterlösung (openml) einsetzen. Neu: Nach einer Nutzungsvereinbarung mit dem LMZ könnten diese Schulen auf die paedml umsteigen. Vorteile: Schulen könnten künftig auf Updates und Patches zugreifen. Der KDO kann bei Problemen die Hotline von Support-Netz kontaktieren (Third- Level-Support). 13

14 Change- und Release-Management: Der paedml -Entwicklungsprozess Ideen, Wünsche, Anforderungen (Kunden, Fortbildner, ZPN) Machbarkeitsprüfung (Entwicklung, ZEN) Vorstellung - Genehmigung ZPN Ergänzungen, Erweiterungen (z.b. Fernüberwachung) Grundlegende Systemkomponente (Schulkonsole) Technische Entwicklung Testing organisatorische Abläufe definieren rechtliche Fragen klären Dokumentationen erstellen Hotliner schulen Information Fortbildner Information SNB Veröffentlichung Support-Netz-Portal Zeitlicher Verlauf der paedml-entwicklung 14

15 Perspektiven und Ziele Entlastung: Wir bieten den Schulen und Schulträgern ein erweitertes Angebot an IT-Services und entlasten die Pädagogen von technischen Aufgaben. Qualität: Wir steigern durch kontinuierliche Umsetzung strukturierter Prozesse nach ITIL die Servicequalität der paedml. Nachhaltigkeit: Die paedml ( Von der Schule für die Schule ) erfüllt durch kontinuierliche Fortentwicklung die Zukunfsanforderungen der Schul-IT. Finanzierbarkeit: Die paedml ist die Lösung für Schulverwaltung und das pädagogische Schulnetz. 15

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Emmerich Hernadi Abteilungsleiter Support-Netz Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Support-Netz Baden-Württemberg paedml ein Servicekonzept für Schulträger

Support-Netz Baden-Württemberg paedml ein Servicekonzept für Schulträger Support-Netz Baden-Württemberg paedml ein Servicekonzept für Schulträger IT-Service Support-Netz: bietet IT-Services für ca. 2000 Schulen in Baden- Württemberg (u. anderen Bundesländern), die paedml einsetzen

Mehr

paedml DIE MUSTERLÖSUNG FÜR SCHULISCHE COMPUTERNETZE Gemeinsam Schule machen mit Medien!

paedml DIE MUSTERLÖSUNG FÜR SCHULISCHE COMPUTERNETZE Gemeinsam Schule machen mit Medien! paedml DIE MUSTERLÖSUNG FÜR SCHULISCHE COMPUTERNETZE Gemeinsam Schule machen mit Medien! INHALT Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Editorial Medienkompetenz braucht Flexibilität Eine

Mehr

paedml DIE MUSTERLÖSUNG FÜR SCHULISCHE COMPUTERNETZE

paedml DIE MUSTERLÖSUNG FÜR SCHULISCHE COMPUTERNETZE paedml DIE MUSTERLÖSUNG FÜR SCHULISCHE COMPUTERNETZE Vita Emmerich Hernadi Geboren 1952 1981 2000 Berufsschullehrer 2000 2003 Stellvertretender Schulleiter Seit 1996 Netzwerkberater, Multimediaberater,

Mehr

Kundenbefragung im April / Mai 2011 zur Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der paedml

Kundenbefragung im April / Mai 2011 zur Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der paedml Kundenbefragung im April / Mai 2011 zur Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der paedml Auftrag Mit dem Ziel der Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der

Mehr

11.Fortbildung und Support

11.Fortbildung und Support paedml Linux Kapitel 11 11.Fortbildung und Support Grundlage dieses Kapitels sind die Multimedia-Empfehlungen (Ausstattung, Betreuung sowie technische Unterstützung schulischer Netze) die im Dezember 2002

Mehr

Support-Netz und Hotline des LMZ

Support-Netz und Hotline des LMZ Regionale Fortbildung Support-Netz und Hotline des LMZ Was ist das Support-Netz und wie nutze ich es? Autor: Uwe Labs Was ist das Support-Netz des LMZ? Das Support-Netz ist ein Projekt am Landesmedienzentrum

Mehr

eine freie Komplettlösung für schulische Netzwerke

eine freie Komplettlösung für schulische Netzwerke eine freie Komplettlösung für schulische Netzwerke Frank Schiebel Lehrer (Mathe, Physik, NWT, Informatik) Netzwerkberater : Zuständig für alles mit Netz oder Strom... 7 Jahre lang Mitglied der ZEN Linux

Mehr

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument.

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Anleitung: 64-Bit für Windows 7 Clients - Ergänzung Stand: 27.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Nutzen eines Terminalservers mit privaten Notebooks Handreichung paedml Windows 2.1 für Windows 2003 Server Stand: 14.04.2008 Impressum Herausgeber

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006 Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006 Stand: 07.07.2010 Inhaltsverzeichnis Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Einsatzmöglichkeiten von Notebooks in der paedml / Anleitung / Stand: 07.04.2008 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ)

Mehr

Leistungskatalog LMZ-Support

Leistungskatalog LMZ-Support Leistungskatalog LMZ-Support für das Unterstützungssystem für pädagogische schulische Netze auf Basis von paedml, der Musterlösung für schulische Computernetze Präambel: Das Land Baden-Württemberg und

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke WLAN in der paedml Windows unter Nutzung der Radius-Technologie. Handreichung für die Nutzung privater Notebooks. paedml Windows 2.1 für Windows

Mehr

Schulnetzwerk. Die komplette Schul-IT im Griff. MNSpro. Mit dem MNSpro Schulnetzwerk. kontrollieren Sie Ihre. gesamte Schul-IT im Unterrichts-Alltag

Schulnetzwerk. Die komplette Schul-IT im Griff. MNSpro. Mit dem MNSpro Schulnetzwerk. kontrollieren Sie Ihre. gesamte Schul-IT im Unterrichts-Alltag Die komplette Schul-IT im Griff Mit dem kontrollieren Sie Ihre gesamte Schul-IT im Unterrichts-Alltag quasi nebenbei: Durch Drag-&-drop-Softwareverteilung, Benutzerverwaltung mit drei Mausklicks und volle

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Stand: 2.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Mac-Integration in der paedml Novell Stand 22.09.2014. Version: 3.3.4. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Anleitung. paedml Novell. Mac-Integration in der paedml Novell Stand 22.09.2014. Version: 3.3.4. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Mac-Integration in der paedml Novell Stand 22.09.2014 paedml Novell Version: 3.3.4 Impressum

Mehr

Ausschreibungsleitfaden

Ausschreibungsleitfaden Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Ausschreibungsleitfaden Stand 14.10.2014 / V 1.0.3 paedml Windows Version: 3.0 Impressum Herausgeber

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke WLAN in der paedml Windows unter Nutzung der Radius-Technologie Handreichung für die Nutzung privater Notebooks paedml Windows 2.1 für Windows

Mehr

paedml Plus-Paket Fernüberwachung mit Nagios Vorbemerkungen und Voraussetzungen / Stand 8.12.2008

paedml Plus-Paket Fernüberwachung mit Nagios Vorbemerkungen und Voraussetzungen / Stand 8.12.2008 paedml Plus-Paket Fernüberwachung mit Nagios Vorbemerkungen und Voraussetzungen / Stand 8.12.2008 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz Rotenbergstraße 111 70190

Mehr

Hardwarevoraussetzungen

Hardwarevoraussetzungen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Hardwarevoraussetzungen Stand 10.03.2015 / V 1.1.1 paedml Windows Version: 3.0 Impressum Herausgeber

Mehr

Update-Anleitung. paedml Windows. Aktualisierung der Lizenzdatei im Opsi-Server. Stand 18.11.2014. Version: 3.0

Update-Anleitung. paedml Windows. Aktualisierung der Lizenzdatei im Opsi-Server. Stand 18.11.2014. Version: 3.0 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Aktualisierung der Lizenzdatei im Opsi-Server Stand 18.11.2014 paedml Windows Version:

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke. Mehrschulkonzept der paedml Novell bei der Stadt Ellwangen

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke. Mehrschulkonzept der paedml Novell bei der Stadt Ellwangen Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Mehrschulkonzept der paedml Novell bei der Stadt Ellwangen Stand 22.03.2013 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Nutzung von Netzwerkressourcen mit privaten Notebooks. PrivateMap - Handreichung für die Nutzung privater Notebooks paedml Windows 2.1 für Windows

Mehr

1 Pädagogische Anforderungen an ein Schulnetz

1 Pädagogische Anforderungen an ein Schulnetz Basiskurs Einführung 1 Pädagogische Anforderungen an ein Schulnetz 1.1 Unsere Gesellschaft ist eine IT-Gesellschaft EIN COMPUTER IN DER SCHULE SOLLTE HEUTE SO ALLTÄGLICH SEIN WIE DIE KREIDE UND DIE TAFEL...

Mehr

Verfahrensverzeichnis

Verfahrensverzeichnis Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Verfahrensverzeichnis Anhang zu Anlage 4 zu 11 Verfahrensverzeichnis für die paedml Windows 3.0 -

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Verteilung und Installation des ServicePacks 3 für die Windows XP Clients der paedml Windows 2.1 / Installationsanleitung / Stand: 29.07.2008

Mehr

RIS Abbild mit aktuellen Updates

RIS Abbild mit aktuellen Updates Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 RIS Abbild mit aktuellen Updates Stand: 09.01.10 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Perspektiven Öffentlicher Bibliotheken: OPEN und Hosting für BIBLIOTHECAplus

Perspektiven Öffentlicher Bibliotheken: OPEN und Hosting für BIBLIOTHECAplus Presentation OCLC InfoTag Location Zürich 11 April, 2012 4. April 2012 Perspektiven Öffentlicher Bibliotheken: OPEN und Hosting für BIBLIOTHECAplus Christian Hasiewicz Sales & Marketing Manager Public

Mehr

Konzeptionsleitfaden. paedml Linux. Planung und Durchführung der Installation Stand 21.07.2014. Version: 6.0

Konzeptionsleitfaden. paedml Linux. Planung und Durchführung der Installation Stand 21.07.2014. Version: 6.0 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal Konzeptionsleitfaden paedml stabil und zuverlässig vernetzen Planung und Durchführung der Installation Stand 21.07.2014 paedml Linux Version:

Mehr

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. MATERIAL ZU MODUL 1 FRAGEBOGEN PDF 1.1: EINGANGSFRAGEBOGEN MEP GRUNDSCHULE (von einer Lehrkraft an der Schule auszufüllen) Schulische Rahmendaten Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus. Die mit * gekennzeichneten

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum Virtualisierung im Rechenzentrum Reinhold Harnisch Geschäftsführer Führungskräfte Forum Cloud Computing Anwendungsszenarien in der öffentlichen Verwaltung 31. August 2010 Agenda krz Lemgo: Der Kommunale

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7 Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7 Stand: 24.01.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Tausende Schulen vertrauen

Tausende Schulen vertrauen Tausende Schulen vertrauen Für den Schulrouter Plus mit integriertem Antivirus Plus und Schulfilter Plus gibt es ab Oktober 2013 das Upgrade 2.8. Die drei Upgrades in einem Paket bieten große Schritte

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Liste der Verbesserungen Stand: 2.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage

Mehr

12. Firewall 12-1. Inhaltsverzeichnis. 12.1. Skalierbarkeit. Stand: Dez. 2007. 12.Firewall...1. paedml 3.0. Firewall. Kapitel

12. Firewall 12-1. Inhaltsverzeichnis. 12.1. Skalierbarkeit. Stand: Dez. 2007. 12.Firewall...1. paedml 3.0. Firewall. Kapitel . Firewall Autor: Fritz Heckmann Stand: Dez. 2007 Inhaltsverzeichnis.Firewall...1.1.Skalierbarkeit...1.1.1. Ohne dezidierte Firewall...2.1.2. Einsatz einer Appliance...3.2.Konfiguration der Firewall...3.3.Zusammenfassung...5

Mehr

Programm IT-Innovationswerkstatt

Programm IT-Innovationswerkstatt Programm IT-Innovationswerkstatt 09:00 Empfang und Registrierung Plenum 10:00-10:20 Begrüßung der Teilnehmer und Einführung Wolfgang Kraft, LMZ Prof. Dr. Andreas Breiter, ifib 10:20-11:00 Mediatisierung

Mehr

Administration pädagogischer Netze - Ein Erfahrungsbericht der Landeshauptstadt Kiel. KomFIT 2013 19.09.2013

Administration pädagogischer Netze - Ein Erfahrungsbericht der Landeshauptstadt Kiel. KomFIT 2013 19.09.2013 Administration pädagogischer Netze - Ein Erfahrungsbericht der Landeshauptstadt Kiel KomFIT 2013 19.09.2013 Inhaltsverzeichnis /1 1. Titelseite 2. Inhaltsverzeichnis /1 3. Inhaltsverzeichnis /2 4. Wünsche

Mehr

Update-Anleitung für Patch 4

Update-Anleitung für Patch 4 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung für Patch 4 Stand 06.09.2015 paedml Windows Version: 3.0 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke WebSSL mit ISA 2006 / Installationsanleitung Stand 17.12.2007 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Projekt Support-Netz

Mehr

IT Service Management in der Praxis Umsetzung an der Universität Bielefeld

IT Service Management in der Praxis Umsetzung an der Universität Bielefeld IT Service Management in der Praxis Umsetzung an der Universität Bielefeld 1 Gliederung Ausgangslage Ziele der Einführung von IT-SM Was wird/wurde getan, wie wurde vorgegangen Was sind die Ergebnisse 2

Mehr

Anleitung. paedml Linux. Hardwareanforderungen der paedml Linux 6.0 Stand 06.03.2015. Version: paedml Linux 6.0

Anleitung. paedml Linux. Hardwareanforderungen der paedml Linux 6.0 Stand 06.03.2015. Version: paedml Linux 6.0 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Hardwareanforderungen der paedml Linux 6.0 Stand 06.03.2015 paedml Linux Version: paedml

Mehr

Wir machen IT-Commerce

Wir machen IT-Commerce Wir machen IT-Commerce Zahlen & Fakten Gegründet: 1992 Größe: ~200 Angestellte Umsatz: 2009: ~ 25M 2008: 20M 2007: 15.5M Standorte: Kunden: Neu-Isenburg (Headquarter EMEA), Atlanta (Headquarter US) weltweites

Mehr

Services für newsystem kommunal

Services für newsystem kommunal Ihre Praxis. Unsere Kompetenz. Sichere Zukunft. Services für newsystem kommunal Leistungspakete für die technische Betreuung von newsystem kommunal Die Ausgangssituation Die elektronische Datenverarbeitung

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 42 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de An den Präsidenten des Landtags

Mehr

Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung

Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung Alles im grünen Bereich! Lösungen Service Beratung Zusammenarbeit Entwicklung Erfolg ist kalkulierbar. Erfolgreiche Unternehmen benötigen ein IT- Konzept, das in der Lage ist, die Geschäftsvorgänge zielgerichtet

Mehr

Patchmanagement. Jochen Schlichting jochen.schlichting@secorvo.de. Jochen Schlichting 15.-17.11.2011

Patchmanagement. Jochen Schlichting jochen.schlichting@secorvo.de. Jochen Schlichting 15.-17.11.2011 IT-Sicherheit heute - Angriffe, Schutzmechanismen, Umsetzung IT-Sicherheit heute - Angriffe, Schutzmechanismen, Umsetzungen jochen.schlichting@secorvo.de Security Consulting GmbH, Karlsruhe Seite 1 Inhalt

Mehr

Öffentliche Sicherheit& Justiz. Tourismus& Kultur. Energie& Wasserversorg. Gesundheit& Soziales. Bildung. Microsoft CityNext

Öffentliche Sicherheit& Justiz. Tourismus& Kultur. Energie& Wasserversorg. Gesundheit& Soziales. Bildung. Microsoft CityNext Stadtverwaltung Energie& Wasserversorg. Stadtplanung Tourismus& Kultur Transport Gesundheit& Soziales Bildung Öffentliche Sicherheit& Justiz Microsoft CityNext Bildung AixConcept, das sind wir Schul-IT

Mehr

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G

M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G M I N I S T E R I U M F Ü R K U L T U S, J U G E N D U N D S P O R T B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Postfach 10 34 42 70029 Stuttgart An alle

Mehr

Umsetzung Medienentwicklungsplanung der Stadt Hennef. Bericht über den Sachstand 11/2006

Umsetzung Medienentwicklungsplanung der Stadt Hennef. Bericht über den Sachstand 11/2006 Umsetzung Medienentwicklungsplanung der Stadt Hennef Bericht über den Sachstand 11/2006 Agenda Organisatorische Änderungen Umsetzung Medienentwicklungsplan (MEP) 2006 und Verwendung der Haushaltsmittel

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Installationsanleitung Einrichten des Fernzugriffs zur Ferndiagnose (paedml Standard-Paket) und Fernwartung

Mehr

How-To-Anleitung. paedml Windows. How-To opsi Migration Stand 13.08.2015 / V 1.0.12. Version: 3.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

How-To-Anleitung. paedml Windows. How-To opsi Migration Stand 13.08.2015 / V 1.0.12. Version: 3.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen How-To-Anleitung How-To opsi Migration Stand 13.08.2015 / V 1.0.12 paedml Windows Version: 3.0 Impressum

Mehr

Future Internet Konsequenzen für die IT als Service

Future Internet Konsequenzen für die IT als Service Future Internet Konsequenzen für die IT als Service paedml Linux 19. Oktober 2012 Seite 1 / Titel Inhaltsverzeichnis 1. Future Internet Konsequenzen für die IT als Serviceorganisation 3 1.1 Megatrends

Mehr

Friedrich Heckmann / Carl-Heinz Gutjahr. 12.Firewall...1

Friedrich Heckmann / Carl-Heinz Gutjahr. 12.Firewall...1 . Firewall Autoren: Stand: Okt. 2013 Friedrich Heckmann / Carl-Heinz Gutjahr Inhaltsverzeichnis.Firewall...1.1.Skalierbarkeit...1.1.1. Ohne dezidierte Firewall...2.1.2. Einsatz einer Appliance...2.2.Konfiguration

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke. Kumuliertes Schulkonsolen-Update

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke. Kumuliertes Schulkonsolen-Update Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Kumuliertes Schulkonsolen-Update Stand 20.11.2013 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz Rotenbergstr. 111

Mehr

Gesamtgebiet: IT-Service und Netzwerk-Anwendungen

Gesamtgebiet: IT-Service und Netzwerk-Anwendungen Gesamtgebiet: IT-Service und Netzwerk-Anwendungen Die Bereitstellung von IT hat sich in den letzten Jahren deutlich von einer reinen Technikerleistung zu einer umfassenden Dienstleistung entwickelt. Es

Mehr

ASV-Betrieb für die Coburger Schulen. Einbindung externer Schulen via RemoteApp

ASV-Betrieb für die Coburger Schulen. Einbindung externer Schulen via RemoteApp ASV-Betrieb für die Coburger Schulen Einbindung externer Schulen Agenda Coburger Schulen Vernetzung der Schulen Externe Schulen an zentralen ASV-Server Forderung von Schulleitern einer Möglichkeit zur

Mehr

Update-Anleitung. paedml Linux. Update auf die paedml Linux 6.0 Errata 2 Stand 16.07.2015. Version: 6.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Update-Anleitung. paedml Linux. Update auf die paedml Linux 6.0 Errata 2 Stand 16.07.2015. Version: 6.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung Update auf die paedml Linux 6.0 Errata 2 Stand 16.07.2015 paedml Linux Version: 6.0

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Fremde Geräte in Schulnetzen: Empfehlungen für Schulen und Schulträger

Fremde Geräte in Schulnetzen: Empfehlungen für Schulen und Schulträger Entwurf NLQ ZIM Richthofenstraße 29 31137 Hildesheim Fremde Geräte in Schulnetzen: Empfehlungen für Schulen und Schulträger Stand: 2014-05-12» Dienstgebäude Keßlerstraße 52 31134 Hildesheim nlq.niedersachsen.de»

Mehr

Die Musterlösung Baden-Württemberg. paedml 3.0 3.2. Basiskurs paedml 3.2 Novell Open Enterprise Server 2 (OES-Linux)

Die Musterlösung Baden-Württemberg. paedml 3.0 3.2. Basiskurs paedml 3.2 Novell Open Enterprise Server 2 (OES-Linux) Die Musterlösung Baden-Württemberg paedml 3.0 3.2 Basiskurs paedml 3.2 Novell Open Enterprise Server 2 (OES-Linux) Stand: September 2009 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium

Mehr

Und jeder bringt was mit wohin entwickelt sich die Schul-IT

Und jeder bringt was mit wohin entwickelt sich die Schul-IT Und jeder bringt was mit wohin entwickelt sich die Schul-IT innovationswerkstatt - Lernen mit mobilen Endgeräten 12. Dezember in Düsseldorf Björn Eric Stolpmann 1 Was von der Pädagogik gefordert wird Allgemeine

Mehr

Herzlich Willkommen in Bremen

Herzlich Willkommen in Bremen Herzlich Willkommen in Bremen Aufbau integrierter, offener IT Betriebs und Servicekonzepte mit UCS@school Bremen, 23.09.2010 Oliver Zellner (zellner@univention.de) Agenda 1. Vorstellung Univention GmbH

Mehr

Die Schulserverlösung

Die Schulserverlösung Die Schulserverlösung Die Schulserverlösung Die Schulserverlösung Schutz Sicherheit und Service und Support Schutz der Rechner Softwarever- teilung Lösung Cloud- Tablets und Smartphones Didaktische Funktionen

Mehr

Software im Netz. Musterlösung für schulische Netzwerke

Software im Netz. Musterlösung für schulische Netzwerke Software im Netz Musterlösung für schulische Netzwerke Encarta 2005 / Installationsanleitung 28.06.2006 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Projekt Support-Netz Rosensteinstraße

Mehr

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke

Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Novell OES Linux paedml Novell für schulische Netzwerke Erweiterung Login-Skript-Logging überarbeitete Version Stand 18.12.2013 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Support-Netz

Mehr

4. welche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich IT und Medienpädagogik für die Lehrkräfte in Baden-Württemberg angeboten werden;

4. welche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich IT und Medienpädagogik für die Lehrkräfte in Baden-Württemberg angeboten werden; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6680 26. 03. 2015 Antrag der Abg. Andreas Deuschle u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Digitalisierung

Mehr

Linux paedml Linux 4.x für schulische Netzwerke. Installationsanleitung zur Fernüberwachung (paedml Plus-Paket) in der paedml Linux 4.

Linux paedml Linux 4.x für schulische Netzwerke. Installationsanleitung zur Fernüberwachung (paedml Plus-Paket) in der paedml Linux 4. Linux paedml Linux 4.x für schulische Netzwerke Installationsanleitung zur Fernüberwachung (paedml Plus-Paket) in der paedml Linux 4.x Stand: 04.06.2009 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Mehr

Arbeiten im Schul-Netzwerk

Arbeiten im Schul-Netzwerk Arbeiten im Schul-Netzwerk Ebenen des Informationsaustauschs Ebenen Dateien speichern Software verteilen Dienste bereitstellen Inhalte dokumentieren Lernen virtuell managen Transparenz herstellen Schul-Informationsmanagement

Mehr

Musterlösung. für pädagogische schulische Netzwerke

Musterlösung. für pädagogische schulische Netzwerke Produktinformationen für Schulen, Schulträger und schulische Netzwerkberater/innen in Baden-Württemberg Musterlösung für pädagogische schulische Netzwerke Mehr Bildung mit Medien 2 3 4 6 7 8 Musterlösung:

Mehr

Anleitung. paedml Linux. WLAN in der paedml Linux Stand 26.04.2016. Version: 6.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen

Anleitung. paedml Linux. WLAN in der paedml Linux Stand 26.04.2016. Version: 6.0. paedml stabil und zuverlässig vernetzen Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung WLAN in der paedml Linux Stand 26.04.2016 paedml Linux Version: 6.0 Impressum Herausgeber

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Projekte und Perspektiven

Projekte und Perspektiven Projekte und Perspektiven Statusberichte zur IT im Bildungswesen Dataport Bildungstag - 12. September 2013 Thomas Banck, 1 Agenda Zahlen und Fakten Schulgesetz und Datenschutzverordnung Schule Schulverwaltungsverfahren

Mehr

Virtual Client Computing

Virtual Client Computing Möglichkeiten der Clients/Desktop-Bereitstellung Virtual Client Computing Hamcos HIT Bad Saulgau 26.4.2012 0 Was ist Virtual Client Computing VCC VCC ist die Bereitstellung von virtuellen Desktop, virtualisierten

Mehr

Bitte beachten Sie, dass Sie den Online Fragebogen in einem Arbeitsgang abarbeiten müssen.

Bitte beachten Sie, dass Sie den Online Fragebogen in einem Arbeitsgang abarbeiten müssen. 07.09.2012 Fragebogenmuster Bitte beachten Sie, dass Sie den Online Fragebogen in einem Arbeitsgang abarbeiten müssen. I. Angaben zur Schule I.1 Schul-ID II. IT-Ausstattung zur Nutzung im Unterricht II.1

Mehr

Digitale Schule vernetztes Lernen. Berlin, 07. Mai 2014

Digitale Schule vernetztes Lernen. Berlin, 07. Mai 2014 Digitale Schule vernetztes Lernen Berlin, 07. Mai 2014 Lehrer sind keine Technik-Muffel Welche der folgenden Geräte nutzen Sie privat? Notebook 51% 88% Stationärer PC 57% 83% Smartphone 50% 71% Tablet

Mehr

Zieldimension VI: IT-Grundlagen Netzwerke und pädagogische Netze

Zieldimension VI: IT-Grundlagen Netzwerke und pädagogische Netze Zieldimension VI: IT-Grundlagen Netzwerke und pädagogische Netze Ziele Inhalte Struktur Aktivitäten Ressourcen Logische und technische Struktur Regionalveranstaltungen bis SBA: SBA: eines 12 PITKon 16

Mehr

Fragen und Antworten. Kabel Internet

Fragen und Antworten. Kabel Internet Fragen und Antworten Kabel Internet Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...II Internetanschluss...3 Kann ich mit Kabel Internet auch W-LAN nutzen?...3 Entstehen beim Surfen zusätzliche Telefonkosten?...3

Mehr

Gliederung. Schulnetze sind anders. Ziel der e-nitiative. ... daraus folgt (technisch)

Gliederung. Schulnetze sind anders. Ziel der e-nitiative. ... daraus folgt (technisch) Infotag zum Thema Schulische Netze Schulnetze sind anders Einfach zu bedienen und leicht zu warten... sollen sie sein. 2 Ziel der e-nitiative Das Arbeiten mit Internet und Multimedia soll in jedem Klassenraum

Mehr

Landesweite Bildungscloud in Bremen

Landesweite Bildungscloud in Bremen Landesweite Bildungscloud in Bremen Genese, Implementation, Diffusion November 2014 IT an Schulen - Ergebnisse einer Befragung von Lehrern in Deutschland - Erhebungszeitraum: 16. Oktober bis 5. November

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Installationsanleitung zur Fernüberwachung (paedml Plus-Paket) in der Ein-Server-Lösung Stand: 19.03.2009 Inhaltsverzeichnis Impressum Herausgeber

Mehr

paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Leitfaden zur Ausschreibung und Abnahme der paedml Windows

paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Leitfaden zur Ausschreibung und Abnahme der paedml Windows Windows 2000/2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Leitfaden zur Ausschreibung und Abnahme der paedml Windows Stand: 25.07.2008 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ)

Mehr

Schwerpunkte der Evaluation des Intel Lehren-Aufbaukurs Online

Schwerpunkte der Evaluation des Intel Lehren-Aufbaukurs Online Schwerpunkte der Evaluation des Intel Lehren-Aufbaukurs Online Prof. Dr. Barbara Jürgens Institut für Pädagogische Psychologie Technische Universität Braunschweig Prof. Dr. B. Jürgens 1 Gliederung 1. Zielsetzung

Mehr

Projekt Medienintegration mira@school

Projekt Medienintegration mira@school November 2007 Projekt Medienintegration mira@school - Endbericht zur Medienintegration in Schulen des Schulamtsbezirks Gießen/Vogelsberg aus Sicht von Schulleitungen und Lehrkräften - - Zusammenfassung

Mehr

10 Punkte-Programm. Medienkompetenz. www.medienkompetenz.rlp.de. der Landesregierung. zur Förderung von. aller an schulischer Bildung Beteiligter

10 Punkte-Programm. Medienkompetenz. www.medienkompetenz.rlp.de. der Landesregierung. zur Förderung von. aller an schulischer Bildung Beteiligter 10 Punkte-Programm der Landesregierung zur Förderung von Medienkompetenz aller an schulischer Bildung Beteiligter www.medienkompetenz.rlp.de 10 P u n k t e Unterrichtsqualität erhöhen Jugendmedienschutz

Mehr

1. Pädagogische Anforderungen an ein Schulnetz

1. Pädagogische Anforderungen an ein Schulnetz 1. Pädagogische Anforderungen an ein Schulnetz Schulische Netzwerke unterscheiden sich aufgrund von pädagogischen Anforderungen von Firmennetzwerken. Damit sie diesen Anforderungen gerecht werden, müssen

Mehr

Anleitung. paedml Novell. In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren. Stand 26.01.

Anleitung. paedml Novell. In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren. Stand 26.01. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren.

Mehr

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Einführung MSF MOF Microsoft Solutions Framework Microsoft Operations Framework Daniel Dengler CN7 Agenda Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Elementare Komponenten grundlegende Richtlinien

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx.

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx. Applikationsvirtualisierung in der Praxis Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg thomas.stoecklin@gmx.ch Agenda Einleitung und Ausgangslage Applikationsvirtualisierung Beispiel: MS Softgrid Vorteile

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Unternehmenspräsentation. Adiccon stellt sich vor

Unternehmenspräsentation. Adiccon stellt sich vor Unternehmenspräsentation Adiccon stellt sich vor Das ist Adiccon ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting UNSER ZIEL IHREN ERFOLG MITGESTALTEN! Aufbau, Erweiterung und Optimierung Ihrer

Mehr

Sophos-Bundles für Schulen. Preisliste im Rahmen der paedml Baden Württemberg - 2014 / Version 5.1

Sophos-Bundles für Schulen. Preisliste im Rahmen der paedml Baden Württemberg - 2014 / Version 5.1 Hauptpreisliste Sophos-Produkte im Rahmen der Musterlösungen für pädagogische Netze paedml des Landes Baden-Württemberg Stand 21.10.2014 (Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten) Im Rahmen der paedml

Mehr

Service. Das ADG Service-Konzept. Durchblick bis ins Detail

Service. Das ADG Service-Konzept. Durchblick bis ins Detail Service Das ADG Service-Konzept Durchblick bis ins Detail Der Service und die Beratung der ADG sind schlicht und einfach sehr gut! Dr. Oliver Skopp, Apotheke am Markt, Bielefeld 2 Für mich da An 22 Standorten

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Installationsanleitung Installation und Konfiguration eines sicheren Lehrernetzes Stand 23.09.2015

Mehr

Medienkompetenz im Einsatz von Computer und Internet für Lehrerinnen und Lehrer der Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen (MECI) G.

Medienkompetenz im Einsatz von Computer und Internet für Lehrerinnen und Lehrer der Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen (MECI) G. Medienkompetenz im Einsatz von Computer und Internet für Lehrerinnen und Lehrer der Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen (MECI) G. Dörr 24. November 2006 Klagenfurt, 16.09.2008 Folie 1 Agenda Herkömmliche

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren. Stand 03.08.2015. Version: 3.34+

Anleitung. paedml Novell. Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren. Stand 03.08.2015. Version: 3.34+ Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren Stand 03.08.2015 paedml Novell Version:

Mehr