Bedienungsanleitung für die WU Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung für die WU Wien"

Transkript

1 P N V i r t u a l r i v a t e e t w o r k Bedienungsanleitung für die WU Wien VPN-Bedienungsanleitung Seite 1 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

2 Vorwort Herzlich Willkommen in der T-Mobile BusinessClass und im VPN der Wirtschaftsuniversität Wien. Dieses Handbuch zum VPN (Virtual Private Network) wurde von T-Mobile erarbeitet und soll einen Überblick über die wesentlichen Funktionen vermitteln, sowie die wichtigsten Fragen im Umgang mit VPN beantworten. Ergänzende Informationen zum Thema Mobiltelefonie, Daten, Fax, Online erhalten Sie in speziell dafür erstellten Manuals. Mit Hilfe dieser Übersicht soll Ihnen der Umgang mit Ihrem VPN-Handy erleichtert und viele grundsätzliche Funktionen eines VPN deutlich erklärt werden. In diesem Sinne, noch viel Freude mit Ihrem VPN-Handy wünscht das Team der T-Mobile BusinessClass Team. VPN-Bedienungsanleitung Seite 2 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

3 1. Allgemeines über Ihr VPN 1.1 Was ist ein VPN? Ein VPN (Virtuell Private Network) ist die Verbindung aller Handys und mobilen GSM-Endgeräte (Fax, Laptop, etc.) Ihres Unternehmens zu einem eigenen Netzwerk. Ist Ihr Unternehmen auch festnetzseitig an das Netz von T-Mobile angeschlossen, so werden auch alle Festnetz-Nebenstellen in dieses Netzwerk integriert. Dieses Netzwerk ist unter einer gemeinsamen Kopfrufnummer erreichbar. 1.2 Ihre VPN-Daten: Die Kopfrufnummer der Wirtschaftsuniversität Wien ist 0676 / 8213 VPN-Betreuer der WU Wien sind Herr Mag. Mika und Herr Ing. Hochwarder. VPN-Bedienungsanleitung Seite 3 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

4 1.3 Wie telefoniere ich mit einem T-Mobile VPN-Handy? a) Kollegen innerhalb des VPN erreichen Sie einfach per Kurzwahl. T-Mobile Hinweis. Speichern Sie bitte die VPN-Nummern Ihrer wichtigsten Kollegen im internationalen Format ab. z.b. +43 / 676 / 8213 xxxx Das hat folgende Vorteile: - Der Telefonbucheintrag ist auch im Ausland für die Wahl geeignet. - Sie sehen den Namen des Anrufers am Display des VPN-Handys. b) Bei Zielen außerhalb des VPN wählen Sie alle Nummern wie gewohnt. z.b.: 01 / c) Kollegen mit einer Festnetzdurchwahl in der Telefonanlage der WU-Wien erreichen Sie ebenfalls mittels Kurzwahl. Dies ist möglich durch Wählen der Zahl 80 gefolgt von der 4-stelligen Durchwahl des gewünschten Mitarbeiters. z.b.: Welche Möglichkeiten bietet das VPN von T-Mobile? T-Mobile Profibox Die Profibox ist ein universeller Anrufbeantworter, der nicht nur Sprachmitteilungen speichert, sondern auch Faxe. VPN-Bedienungsanleitung Seite 4 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

5 Konfigurieren der T-Mobile Profibox: Bei Ihrem ersten Anruf auf die Profibox (erreichbar mit 2200) werden Sie aufgefordert diese zu konfigurieren. Folgen Sie einfach den Anweisungen der virtuellen Kollegin. Um Nachrichten auf die Profibox zu bekommen müssen Sie eine passende Rufumleitung legen Rufumleitungen Grundsätzlich hat Ihr VPN-Handy zwei Rufnummern, eine VPN-Nummer mit 0676 / 8213 beginnend und eine Privatnummer (7-stellige Rufnummer). a) gemeinsame Rufumleitung private Rufnummer (0676 / 7-stellige Rufnummer) und VPN-Nummer (0676 / 8213 xxxx) Rufumleitungen Ihrer Privatrufnummer können über das Menü Ihres Mobiltelefons gesetzten bzw. geändert werden. Nähere Informationen erhalten Sie in der Bedienungsanleitung des Handy-Herstellers. T-Mobile Hinweis Bei Auslieferung der VPN-SIM-Karte sind folgende Rufumleitungen bereits gesetzt. nicht erreichen (Wenn das Gerät ausgeschalten ist) keine Antwort (Handy läutet max. 30 Sekunden) besetzt b) Spezielle Rufumleitung VPN-Nummer: VPN-Bedienungsanleitung Seite 5 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

6 Wählen Sie bitte 2201 um in das Hauptmenü für die individuellen VPN-Einstellungen (Administrationsmenü) zu kommen. Geben Sie bitte die persönliche Geheimnummer ein und drücken Sie die # - Taste. Die persönliche Geheimnummer ist in der Grundeinstellung immer Zum Setzen der Rufumleitung zur Profibox drücken Sie die 1. Nun werden alle Anrufe zu Ihrer VPN-Nummer auf die Profibox unbedingt umgeleitet. Anrufe zu Ihrer Privatrufnummer werden allerdings durchgestellt. Das ist die ideale Einstellung für das Wochenende oder bei einem Kurzurlaub. Zum Setzen der Rufumleitung zu einer individuellen Nummer drücken Sie die 2. Nun werden alle Anrufe zu Ihrer VPN-Nummer zu der von Ihnen definierten Rufnummer unbedingt weitergeleitet. Anrufe zu Ihrer Privatrufnummer werden ebenfalls durchgestellt. Zusätzlich haben Sie noch die Möglichkeit, falls auf der definierten Rufnummer kein Gespräch angenommen wird, das Gespräch zurück auf Ihre T-Mobile Profibox zu leiten. Dann drücken Sie im Anschluss die 1. Zum Ändern der individuellen Rufnummer drücken Sie die 3. Zum Sperren des VPN-Anschlusses drücken Sie die 4. Der Anrufer, der die VPN-Nummer wählt, hört die Ansage: Der gewählte Gesprächspartner möchte im Moment nicht erreicht werden. Bitte versuchen Sie später noch einmal. Zum Ändern Ihrer persönlichen Geheimnummer drücken Sie die 5. VPN-Bedienungsanleitung Seite 6 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

7 1.4.3 Abhören von Nachrichten Inland: Ausland: Rufen Sie von Ihrem VPN-Handy die Nummer 2200 um Nachrichten abzuhören. Rufen Sie +43 / 676 / stellige VPN-Rufnummer T-Mobile Hinweis Bei vielen Handys können Sie die Boxnummer auf die Taste 1 programmieren. Verwenden Sie dazu das internationale Format. (siehe Ausland) 2. Optionen 2.1 Rufberechtigungen Ihr Unternehmen hat sich für die Option Berechtigungsgruppen entschieden. Das heißt, jedem VPN-Handy ist es nur erlaubt, vordefinierte Rufnummern anzurufen. Der Administrator kann Ihnen über Ihr persönliches Profil Auskunft geben. Diese Berechtigungsprofile bzw. Profile sehen folgendermaßen aus: -) Profil 10 - alles erlaubt, mit Ausnahme von Mehrwertnummern (09xx) -) Profil 11 - wie Profil 10, zusätzlich gesperrt -) Profil 12 - nur Österreich mit -) Profil 13 - nur Österreich ohne -) Profil 14 - nur innerhalb des WU VPN s + WU Festnetznummer T-Mobile Hinweis Nutzt Ihr Unternehmen die Option Berechtigungsgruppen, sind die Rufbeschränkungen nur für die VPN-Nummer gültig. Die Privatnummer unterliegt keiner Einschränkung. VPN-Bedienungsanleitung Seite 7 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

8 2.2 Trennung Firmen- und Privatgespräche / SMS Wenn sich Ihr Unternehmen für die Option Rechnungstrennung entschieden hat, haben Sie die Möglichkeit das VPN-Handy auch auf Privatrechnung zu nutzen. In diesem Fall werden alle abgehenden Privatgespräche und privaten SMS über Ihre Privatrufnummer (7-stellig) abgerechnet. Wie funktioniert s? Wollen Sie ein Firmengespräch auf Firmenrechnung führen bzw. eine Geschäfts- SMS schicken, wählen Sie ganz normal die Rufnummer des gewünschten Gesprächspartners. Wollen Sie ein Privatgespräch führen oder eine Privat-SMS senden, wählen Sie die 9 vor der Rufnummer. Beispiel: Sie rufen dienstlich nach Wien: Sie wählen: Sie rufen privat nach Wien: Sie wählen: T-Mobile Hinweis Nur Deutschland (D1), England (T-Mobile UK), Kroatien (HT Cronet), Tschechien (Paegas), Ungarn (Westel), Spanien (Telefonica Moviles) und Italien (TIM) unterstützen die Rechnungstrennung der aktiven Telefonie im Ausland - Erweiterungen sind geplant. Im restlichen Ausland werden die geschäftlichen aktiven VPN-Gespräche auf die Privatrechnung verrechnet! Auch ist in diesen Ländern die Vorwahl der Ziffer 9 nicht möglich! Bei Passivgesprächen (angerufen werden) im Ausland erfolgt die Trennung nach Geschäftsnummer (0676 / 8213 xxxx) und Privatnummer (0676 / 7 stellige Rufnummer). SMS im Ausland werden immer auf die Privatrechnung vergebührt! Alle SMS, die im Inland ohne Vorwahl der 9 versandt werden, finden Sie auf Ihrer Geschäftsrechnung. VPN-Bedienungsanleitung Seite 8 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

9 Je nachdem, ob Sie privat (0676 / 7-stellige Rufnummer) oder geschäftlich (0676 / 8213 xxxx) SMS versenden, wird als Absender die richtige Rufnummer mitgeschickt. T-Mobile PlusTarif PlusTarif ist das Festnetzangebot von T-Mobile. Sie können damit auch von Ihrem privaten Festnetzanschluss zu besonders günstigen Tarifen telefonieren. Jeder Mitarbeiter, der die Option Rechnungstrennung (Privatanmeldung) nutzt, kann sich auch für den PlusTarif anmelden. Die Anmeldung erfolgt gleichzeitig mit der Privatanmeldung, wobei weder Anmeldegebühr, Mindestumsatz noch zusätzliche Grundgebühr zu entrichten ist. Weitere Informationen zum Thema PlusTarif erhalten Sie auf unserer Homepage 3. Anhang: 3.1 Service Nummern von T-Mobile T-Mobile Business Serviceteam Rufnummer: 0676 / Fax: 0676 / VPN-Bedienungsanleitung Seite 9 von 9 T-Mobile Business Unit Business Customers

T-Mobile VPN. !" ==Mobile=== Bedienungs- Anleitung für Ihre mobile Nebenstellenanlage. For a better world for you.

T-Mobile VPN. ! ==Mobile=== Bedienungs- Anleitung für Ihre mobile Nebenstellenanlage. For a better world for you. 1 VPN Ihre mobile Nebenstellenanlage. T-Mobile VPN. Bedienungs- Anleitung für Ihre mobile Nebenstellenanlage.!" ==Mobile=== For a better world for you. 2 VPN Ihre mobile Nebenstellenanlage. Inhalt Inkludierte

Mehr

Mobil telefonieren mit sdt.net

Mobil telefonieren mit sdt.net Mobil telefonieren mit sdt.net sdt.net AG Ulmer Straße 130 73431 Aalen Telefon 01801 888 111* Telefax 01801 888 555* info@sdt.net * aus dem dt. Festnetz 3,9 Cent/Minute. Mobilfunkpreise können abweichen.

Mehr

Virtual Private Network (VPN) von Orange

Virtual Private Network (VPN) von Orange Virtual Private Network (VPN) von Orange VPN - die Vorteile auf einem Blick Schnelle und einfache firmeninterne Kommunikation durch Vergabe von Kurzwahlen Volle Kostenkontrolle durch Benutzerprofile, zum

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

Vodafone InfoDok. 1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Anrufumleitungen (Mobilfunk) Schnell erklärt: Anrufumleitungen Stichwort: komfortable Anrufumleitung vom Handy z. B. auf Ihre Vodafone Mailbox oder andere Zielrufnummern innerhalb eines Fest- oder Mobilfunknetzes

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die? Mit der bist du unter einer Rufnummer auf bis zu 3 mobilen Endgeräten erreichbar

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Einstellungen

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Einstellungen Nr. 313 Seite 1 (von 6) Einstellungen Schnell erklärt: Einstellungen für die D2-Mailboxen* ò Stichwort: Passen Sie Ihre D2-Mailbox/ProfiMailbox individuell an ò Vorteile: Persönliche Begrüßung aufnehmen,

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Inhalt SIM-Karte 4 Mailbox 5 SMS 7 MMS 8 Mobiles Internet 9 Gut zu wissen 10 Rufnummer mitnehmen Kundenbetreuung Rechtliche Hinweise 2 Herzlich willkommen Schön, dass Sie sich für

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. UltraCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die UltraCard? Mit der UltraCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

Prepaid telefonieren & surfen

Prepaid telefonieren & surfen Prepaid telefonieren & surfen Bedienungsanleitung SUPERGÜNSTIG Beste D-Netz-Qualität Keine Vertragsbindung Kein Mindestumsatz Attraktive Tarifoptionen Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen

Mehr

Das verbindet! Bedienungsanleitung. Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de

Das verbindet! Bedienungsanleitung. Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de Bedienungsanleitung Das verbindet! Einstecken. Lostelefonieren. Sparen. www.jamobil.de Inhalt Freischalten 3 PIN und PUK 4 Guthaben abfragen und aufladen 5 Rufnummermitnahme 6 7 Mobilbox-Abfrage 8 9 Auslandstelefonate

Mehr

TalkTalk mach mit, spar mit!

TalkTalk mach mit, spar mit! TalkTalk mach mit, spar mit! Herzlich Willkommen bei TalkTalk Mobile Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl von TalkTalk Mobile. Als Mobilnetzanbieter offerieren wir Ihnen optimale und kostengünstige Dienstleistungen.

Mehr

kabeltel Leistungsbeschreibung

kabeltel Leistungsbeschreibung kabeltel Leistungsbeschreibung Inhalt Klopfruf Seite 1 Rufumleitung Seite 2 Rufnummernanzeige (CLIP) Seite 3 Anonymruf (CLIR) Seite 3 Rufwiederholung Seite 3 Rückfrageruf Seite 3 Konferenzruf Seite 4 Weckruf

Mehr

UltraCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte gleichzeitig nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

UltraCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte gleichzeitig nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte gleichzeitig nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die UltraCard? Mit der UltraCard sind Sie unter einer Rufnummer

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand 05/2011 Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte Willkommen Inhalt Herzlich willkommen bei Tchibo mobil! Lieber Tchibo mobil Kunde, wir

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens SL42 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens SL42, einschalten Handy Siemens SL42, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

!!"!!Mobile! GSM-Codes. Dienste-Codes. Rufumleitungen

!!!!Mobile! GSM-Codes. Dienste-Codes. Rufumleitungen GSM-Codes Dienste-Codes Sie können Ihre Rufumleitungen oder Sperren auf bestimmte Dienste beschränken. So ist es möglich, zum Beispiel sämtliche eingehenden Faxe direkt auf Ihre T-Mobile Box umzuleiten.

Mehr

Inode Telenode Private WebGUI

Inode Telenode Private WebGUI Konfigurationsanleitung Inode Telenode Private WebGUI - 1 - Inode Telenode Private Um mit Ihrem Telenode Produkt den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, steht Ihnen eine komfortable Weboberfläche

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

Inode Telenode Business WebGUI

Inode Telenode Business WebGUI Konfigurationsanleitung Inode Telenode Business WebGUI - 1 - Inode Telenode Business Um mit Ihrem Telenode Produkt den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, steht Ihnen eine komfortable Weboberfläche

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012

Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012 Benutzerhandbuch/Kurzanleitung Mobilfunk Stand 02.11.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich Willkommen bei HeLi NET Mobilfunk 5 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1. Freischaltung Ihrer HeLi NET SIM-Karte

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

Private und geschäftliche Verbindungskosten einfach trennen!

Private und geschäftliche Verbindungskosten einfach trennen! Vodafone Private und geschäftliche Verbindungskosten einfach trennen! Vorteile 2:1: 1 SIM-Karte mit 2 Vodafone-Nummern, 2 Mailboxen und 2 Rechnungen Mehr Transparenz: Trennung von beruflichen und privaten

Mehr

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7

Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Bedienungsanleitung für SIP basierende virtuelle Telefonanlage VTS LIGHT VTS Version 1.5.7 Danke dass Sie sich für unser hochwertiges Produkt entschieden haben um Ihnen den Alltag so leicht wie möglich

Mehr

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Anleitung MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Was ist MultiCall Routing? MultiCall Routing ist ein praktisches, intelligentes Routingverfahren, das es Ihnen ermöglicht eingehende Anrufe nach Ihren

Mehr

MultiCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + =

MultiCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die MultiCard? Mit der sind Sie unter einer R ufnummer auf bis zu 3 mobilen E

Mehr

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile.

Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Kurzanleitung COMBOX basic und pro für Festnetz und Mobile. Inhaltsverzeichnis COMBOX Ihr Anrufbeantworter COMBOX die Registrierung COMBOX ein- und ausschalten Begrüssungs- und Abwesenheitstext aufnehmen

Mehr

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA CD930, einschalten Handy MOTOROLA CD930,, erster Anruf

Mehr

Bedienungsanleitung DuoBill

Bedienungsanleitung DuoBill Vodafone DuoBill neue Version Private und geschäftliche Verbindungskosten einfach trennen! So funktioniert s / Übersicht mehr ab Seite 2 Das DuoBill-Menü ab März 2010 Erste Schritte/PIN-Eingabe Eine SIM-Karte

Mehr

aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com

aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com aystar Bedienungsanleitung www.ayyildiz.com Willkommen beim Star unter den Prepaid-Tarifen! Herzlichen Glückwunsch! Jetzt ist es egal, ob deine Liebsten in Deutschland oder in der Türkei sind, denn mit

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung

FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung FREECALL 0800 und 0180call rufumleitung mit Follow me - Bedienungsanleitung Stand: März 2014 2 Inhalt Rufumleitung: immer Anschluss unter Ihrer Nummer.... 3 Das Mehrfrequenz-Wahlverfahren (MFV).... 3 Der

Mehr

Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge

Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge KONFIGURATION / ABHÖREN AUS DEM EIGENEN NETZ Um den virtuellen Anrufbeantworter zu konfigurieren oder vorhandene Nachrichten abzuhören, wählen Sie die folgende Tastenfolge 1 9 9 1 < Ihre Anschlussnummer

Mehr

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10 Der Anrufbeantworter Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de MDCC / Stand 10/10 Eine Verbindung mit Zukunft Inhalt Seite 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 2

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 04 Aktivierung 05 Standardeinstellungen 06 Individuelle Einstellungen 08 Einstellungen per GSM-Code

Mehr

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra 1 Inhalt 1. Was ist FMC (Fixed Mobile Convergence) one Number Konzept? Seite 3 2. Kundennutzen Seite 3 3. Aastra

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

MultiCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + =

MultiCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die? Mit der sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu 3 mobilen Endgeräten erreichbar

Mehr

Professional Plus: Aktionsangebot für E-Plus Geschäftskunden

Professional Plus: Aktionsangebot für E-Plus Geschäftskunden Professional Plus: Aktionsangebot für EPlus Geschäftskunden Einfaches, flexibles Tarifkonzept sorgt für mehr Übersicht im Business "FirmenFlatrate" zum Aktionspreis: Telefonieren zum Nulltarif zum günstigen

Mehr

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard.

Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Eine für alles. Die htp Mobil Multicard. Die htp Mobil Multicard Inhalt Eine Karte viele Möglichkeiten 4 Aktivierung 5 Standardeinstellungen 6 Individuelle Einstellungen 8 Geräteübersicht 11 Sollten Sie

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

Erleben Sie die neue mobile Welt!

Erleben Sie die neue mobile Welt! Mobile Phone Erleben Sie die neue mobile Welt! Kurzanleitung für Mobile Phone Inhaltsverzeichnis 1 Herzlich willkommen Seite 3 2 Die Einstellungen und das erste Gespräch Seite 4 2.1 Freischalten Ihrer

Mehr

Telefonangebot der Technologiezentren Burgenland

Telefonangebot der Technologiezentren Burgenland Telefonangebot der Technologiezentren Burgenland Liebe MietinteressentInnen, liebe MieterInnen, die burgenländischen Technologiezentren bieten Ihnen neben attraktiven Mietflächen und umfangreichen Zusatzservices

Mehr

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter

D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter Nr. 312 Seite 1 (von 11) D2-Mailbox und D2-ProfiMailbox: Ihre cleveren Anrufbeantworter Schnell erklärt: Basisfunktionen von D2-Mailbox & -ProfiMailbox! Stichwort: Ihre intelligenten Anrufbeantworter im

Mehr

Tipps und Tricks. Inhaltsverzeichnis 1. Erste Schritte und Einrichtung 2. Sicherheit 3. Guthaben 3.1 Guthabenstand abfragen 3.2 Guthaben aufladen 4.

Tipps und Tricks. Inhaltsverzeichnis 1. Erste Schritte und Einrichtung 2. Sicherheit 3. Guthaben 3.1 Guthabenstand abfragen 3.2 Guthaben aufladen 4. Tipps und Tricks Inhaltsverzeichnis 1. Erste Schritte und Einrichtung 2 2. Sicherheit 2 3. Guthaben 3 3.1 Guthabenstand abfragen 3 3.2 Guthaben aufladen 3 4. SMS-Kurzmitteilungen. Mailbox.1 Individuelle

Mehr

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Nachrichtenbox meinebox.li für FL1 Kombi... 3 2 Allgemeine

Mehr

GenoFon Benutzerhandbuch

GenoFon Benutzerhandbuch GenoFon Benutzerhandbuch Inhalt 1 Herzlich willkommen bei GenoFon... 2 2 Erste Einstellungen und Gespräche... 2 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte... 2 2.2 Doppelte Sicherheit dank PIN und PUK... 2 2.3 Einsetzen

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon.

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon. Bedienungsanleitung Mailbox Service-Hotline 01803 77 46 22 66 Mo. Sa. von 8.00 22.00 Uhr 9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen www.primacom.de TP-PC-061-0609 fernsehen.

Mehr

Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung

Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung Euracom 3.XX/4.XX Kurzbedienungsanleitung Vermitteln eines Gespräches Sie können ein Gespräch an einen internen oder externen Teilnehmer (Rufnummer) vermitteln. a) Ohne Ankündigung Rufnummer Auflegen b)

Mehr

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur TeleKing AG Gartenstrasse 33 4332 Stein Tel. +41 44 545 3434 Fax +41 44 545 3430 www.teleking.ch Inhaltsverzeichnis: 1 Information über dieses

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens C28

Handy-leicht-gemacht! Siemens C28 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens C28 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens C28, einschalten Handy Siemens C28, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Was kann mein Handy mir bieten? Referent: Andreas Neumann

Was kann mein Handy mir bieten? Referent: Andreas Neumann Was kann mein Handy mir bieten? Referent: Andreas Neumann Modelle Netz Bedienung Übersicht Mobiltelefone SmartPhones sonstiges Modelle Mobiltelefone Candybar, Monoblock Klapphandy, Clamp-Shell Slider Smart

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Mehrwertnummern 0800. Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen

Mehrwertnummern 0800. Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen Mehrwertnummern 0800 Leistungsbeschreibung und Entgeltbestimmungen Stand 07.12.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 5 2. Grundleistung... 5 2.1. Einrichtung... 5 2.2. Verbindungen... 5 2.2.1. Zielanschlüsse...

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten.

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA TALKABOUT,, einschalten Handy MOTOROLA TALKABOUT,,

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für die mobile Welt von htp

Ihr Benutzerhandbuch für die mobile Welt von htp Ihr Benutzerhandbuch für die mobile Welt von htp Inhaltsverzeichnis... So leicht ist mobil! 1. Herzlich Willkommen bei htp 4 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte 5 2.2

Mehr

Inhalt. 2 www.enomobil.de

Inhalt. 2 www.enomobil.de BENUTZERHANDBUCH Inhalt 1 Herzlich willkommen bei EnoMobil... 3 2 Erste Einstellungen und Gespräche... 4 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte... 4 2.2 Doppelte Sicherheit dank PIN und PUK... 4 2.3 Einsetzen

Mehr

So leicht ist mobil. Das htp Mobil Benutzerhandbuch.

So leicht ist mobil. Das htp Mobil Benutzerhandbuch. So leicht ist mobil. Das htp Mobil Benutzerhandbuch. Das htp Mobil Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Herzlich willkommen bei htp 4 2. Erste Einstellungen und Gespräche 5 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte

Mehr

4 MMS Multimedia Message Service. 3 SMS Short Message Service. 5. Mobiles Internet

4 MMS Multimedia Message Service. 3 SMS Short Message Service. 5. Mobiles Internet Benutzerhandbuch Inhalt 1 Herzlich willkommen bei EnoMobil... 2 2 Erste Einstellungen und Gespräche... 2 2.1 Aktivierung Ihrer SIM-Karte... 2 2.2 Doppelte Sicherheit dank PIN und PUK... 2 2.3 Einsetzen

Mehr

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy

Vodafone InfoDok. Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy Service-Codes: Die geheimen Tricks für Ihr Handy In Ihrem Handy steckt richtig viel drin. Nutzen Sie z. B. clevere Funktionen wie Anrufumleitungen oder Anrufsprerrungen, Vodafone Konferenz oder Rufnummernübermittlung.

Mehr

A1 NETWORK ZERO A1 NETWORK EASY A1 AKADEMIE

A1 NETWORK ZERO A1 NETWORK EASY A1 AKADEMIE A1 NETWORK ZERO A1 NETWORK EASY A1 AKADEMIE Aktualisiert am 11.09.2007 Die mobile Nebenstellenanlage A1 NETWORK ZERO / A1 NETWORK EASY I Auf einen Blick Auf einen Blick Im Prinzip funktioniert das NETWORK

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Benutzerhandbuch SIM-Karte

Benutzerhandbuch SIM-Karte Benutzerhandbuch SIM-Karte WILLKOMMEN INHALT Lieber Tchibo mobil Kunde, Freischalten Ihrer SIM-Karte wir freuen uns, dass Sie sich für den Tchibo mobil Basis-Tarif der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Mehr

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11 Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de Stand 04/11 Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung 2 2. Standardeinstellungen 2 2.1. Abweisen unbekannter Anrufer 2

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

So nutzen Sie VOICEMEETING. Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll.

So nutzen Sie VOICEMEETING. Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll. Schnellstart / Kompakt Seite 1 Während der Konferenz So nutzen Sie VOICEMEETING Vereinbaren Sie mit allen Konferenzteilnehmern den genauen Zeitpunkt, zu dem die Konferenz stattfinden soll. Ausserdem teilen

Mehr

Roaming A1 AKADEMIE. Kristallklar

Roaming A1 AKADEMIE. Kristallklar Roaming A1 AKADEMIE Kristallklar Aktualisiert am 09.07.2007 Roaming Roaming Auf einen Blick Grenzenloses Telefonieren rund um den Erdball - mit der A1 SIM Karte werden alle Anrufe ins Ausland nachgesendet.

Mehr

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung

SPRACHMAILBOX. Bedienungsanleitung SPRACHMAILBOX Bedienungsanleitung Bevor Sie starten Inhalt: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die wilhelm.tel Sprachmailbox ist Ihr persönlicher Anrufbeantworter im wilhelm.tel City-Netz. Alle

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Business. Produkte & Services Ausgabe 1/14. Festnetz 06 07 Telefonie-Lösungen 08 Kostenkontrolle 09 Mobiles Internet 10

Business. Produkte & Services Ausgabe 1/14. Festnetz 06 07 Telefonie-Lösungen 08 Kostenkontrolle 09 Mobiles Internet 10 3Superphones. Business. Produkte & Services Ausgabe 1/14 Die 3Superphone -Qualitätskriterien. Technologien entwickeln sich so schnell weiter, dass man auch schnell den Überblick verlieren kann. Damit das

Mehr

Teleserver. Mobile Pro. Teleserver Mobile Pro. Kurzanleitung für Anwender

Teleserver. Mobile Pro. Teleserver Mobile Pro. Kurzanleitung für Anwender Teleserver Mobile Pro Teleserver Mobile Pro Kurzanleitung für Anwender Die wichtigsten Funktionen von Teleserver Mobile Pro auf einen Blick. Kopieren oder Vervielfältigen der vorliegenden Kurzübersicht

Mehr

für Nokia 6110 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 7 Seiten.

für Nokia 6110 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 7 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6110 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 7 Seiten. Handy Nokia 6110, einschalten Handy Nokia 6110,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen.

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Steuercodes Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Codes sind weltweit einheitliche Steuercodes, mit denen Sie schnell und komfortabel

Mehr

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen

Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Anleitung MyLogin Telefonie Einstellungen Inhalt 1. Beschreibung 1.1. Anmelden 2. Funk onen 2.1. Home 2.2. Pakete 2.2.1. Internet Einstellungen 3 3 3 3 4 5 2.2.2. Telefonie Einstellungen 5 2.2.3 E Mail

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400 Bedienungsanleitung für analoge Telefone an Alcatel 4400 Inhaltsverzeichnis Version 05/05-A 1 Kommunikationsdienste Standard... 3 1.1 Internes Gespräch... 3 1.2 Externes Gespräch... 3 1.3 Weitergabe des

Mehr

Bequem erreichbar sein

Bequem erreichbar sein Bequem erreichbar sein Wir beraten Sie gern! Ansprechpartner in Ihrer Nähe finden Sie unter: www.ewe.de/partner Kostenlose Servicehotline 0800 393 2000 (Mo. Fr. 7.00 20.00 Uhr, Sa. 8.00 16.00 Uhr) EWE

Mehr

HANDBUCH PRIVATE TELEFONIE MIT CALLING-CARDS FÜR MITARBEITER DER RUB

HANDBUCH PRIVATE TELEFONIE MIT CALLING-CARDS FÜR MITARBEITER DER RUB HANDBUCH PRIVATE TELEFONIE MIT CALLING-CARDS FÜR MITARBEITER DER RUB IT.SERVICES Stand: 4. August 2015 INHALT 1. Einleitung 3 2. Die Calling-Card 3 3. Calling-Card erwerben 4 3.1 Auf dem Campus 4 3.2 In

Mehr

MultiCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + =

MultiCard. Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die? Mit der bist du unter einer Rufnummer auf bis zu 3 mobilen Endgeräten erreichbar

Mehr

IVR (Integrated Voice Response)

IVR (Integrated Voice Response) IVR (Integrated Voice Response) (Auto Attendant) Bedienungsanleitung Version 05.07.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 IVR (Auto Attendant)... 2 2.1. Globale Einstellungen... 3 2.2. Events... 3

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MC 922

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MC 922 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MC 922 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy SAGEM MC 922, einschalten Handy SAGEM MC 922, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

Die Telefonanlage im Web

Die Telefonanlage im Web Die Telefonanlage im Web sipgate team bietet mehr als eine herkömmliche Telefonanlage und spart Kosten. Erfahren Sie alles über Funktionen und Vorteile. Jetzt 30 Tage kostenlos testen Was ist sipgate team?

Mehr

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren.

Basix. Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Basix Jetzt sparen wir jeden Monat sogar beim Telefonieren. Telefonieren Sie günstig bei niedrigem Grundpreis. Mit den Basix Tarifen von T-Mobile telefonieren Sie besonders günstig. Denn Sie sparen zuerst

Mehr