View Point. Wir schon! Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie die Cloud in Ihrem Unternehmen effizient nutzen können?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "View Point. Wir schon! Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie die Cloud in Ihrem Unternehmen effizient nutzen können?"

Transkript

1 View Point Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie die Cloud in Ihrem Unternehmen effizient nutzen können? Wir schon! Carsten Hentrich, Sascha Schwarz, Frank Frey und Jochen Thome Bringen wir es schnell auf den Punkt Unsere Überzeugung bei Infosys: Wir betrachten die Cloud nicht als rein technisches Thema. Für uns ist die Cloud ein innovatives Mittel, um neue Geschäftsszenarien und -modelle in einem dynamischen Marktumfeld so umzusetzen, dass Ihre mittel- bis langfristigen Unternehmensziele nachhaltig erreicht werden können. Drei Faktoren spielen als Motivation für Cloud-Lösungen eine besondere Rolle: 1. Innovation und Wachstum durch eine skalierbare Lösung 2. Kosteneffizienz im Betrieb von Geschäftsprozessen und IT 3. Risikobalance durch ausgewogene Betrachtung von Governance, Compliance, Effizienzfaktoren, Innovationschancen und Risiken Innovation und Wachstum: Bietet Ihr Unternehmen die passende Unterstützung für innovative Marketing- und Vertriebskonzepte, die verschiedene Vertriebskanäle miteinander verbinden und ausreichend Spielraum bieten, um bei steigender Nachfrage zu skalieren? Wer richtet die IT-Strategie und das IT-Service-Portfolio auf den zukünftigen Bedarf aus? Kosteneffizienz: Verfolgt Ihr Unternehmen die Strategie, die Kapitalbindung für IT-Investitionen zu reduzieren, um Liquiditätsfreiräume für Innovationen zu schaffen? Ist die Reduzierung der operativen Kosten für IT-Entwicklung, -Betrieb und -Support aktuell ein Thema für Sie? Risikobalance: Wer entscheidet über den Einkauf von IT-Services? Welche Kriterien sind für die Anbieterauswahl relevant und wie wird die Leistungserbringung unter Berücksichtigung von Compliance- und Effizienzaspekten kontrolliert? Durch systematisches Management dieser drei wesentlichen Faktoren lässt sich ein maximaler Nutzen mit der Cloud erzielen. Unser Cloud Management Framework bietet Ihnen genau das passende Werkzeug dazu! Infosys View Point 1

2 Wachstum durch Cloud-basierte Innovation Infosys hat das Cloud Management Framework auf Basis unserer bisherigen Erfahrungen entwickelt. Cloud Services werden damit ganzheitlich betrachtet und als Weiterentwicklung der technischen Möglichkeiten hin zu einem nutzbringenden Geschäftsmodell verstanden. Identifizieren Sie damit die passenden Lösungen zu Ihren geschäftlichen Anforderungen und setzen Sie sie so ein, dass die erforderliche Flexibilität bei größtmöglicher Kosteneffizienz erreicht wird und der Betrieb durch ein adäquates Risikomanagement gewährleistet ist. Sowohl für strategische Entscheidungen als auch für den operativen Einsatz von Cloud Services bietet das Framework die passenden Bausteine: Geschäftsinnovation und Wachstum, effizientes Portfolio Management sowie eine optimale Integration von Cloud Services in Ihre IT-Architektur. Zusätzlich behalten Sie mit dem Cloud Management Framework Compliance-Aspekte im Blick und steuern die erforderlichen Transformationsprozesse. Das Cloud Management Framework deckt die drei Hauptphasen des Innovationsmanagements vollständig ab, um innovative Cloud-Lösungen zu identifizieren und erfolgreich einzuführen (s. Abb. 1). In den ersten beiden Phasen werden die strategische Marschrichtung festgelegt sowie operative Maßnahmen abgeleitet. Um die richtigen Cloud-basierten Lösungen zu identifizieren, die das Geschäft durch Innovation, Flexibilität und Wachstumspotenzial unterstützen, werden im Cloud Management Framework die Dimensionen Geschäftsmodell und Portfolio analysiert und dabei sowohl strategische als auch operative Aspekte betrachtet. Ergänzend wird die Architektur -Dimension im Hinblick auf die Entwicklung passgenauer Cloud-Lösungen bewertet, um deren optimale Integration in die IT-Landschaft Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Insbesondere für deutsche Unternehmen haben Compliance -Themen einen hohen Stellenwert und wurden bisher häufig als Hemmnis für die Nutzung von Cloud Lösungen angesehen. Informationssicherheit, Datenschutz und Compliance sind nach einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC aus dem Jahr 2011 kritische Faktoren, die sowohl auf Anbieter- als auch auf Kundenseite den Erfolg von Cloud Services wesentlich beeinflussen [1]. Deshalb ist in unserem Cloud Management Framework eine detaillierte, unternehmensspezifische Compliance-Bewertung vorgesehen als Grundlage dafür, dass alle strategischen Entscheidungen und operativen Maßnahmen auf Basis von definierten Governance-Prozessen und -Richtlinien getroffen werden. Der Innovationsprozess wird durch eine nachhaltige Planung und Steuerung der Transformation abgerundet, die beispielsweise die Definition einer Roadmap zur Einführung von Innovationen, Change und Skill Management sowie Schulungsmaßnahmen berücksichtigt. Analyse zur Bestimmung der Treiber und Optionen zur Innovation Bewertung der Handlungsfelder und Ableitung von innovativen Maßnahmen Steigerung des Unternehmenswertes durch nachhaltige Transformation Strategische Fragestellungen Geschäftsmodell Portfolio Architektur GRC Operative Maßnahmen Geschäftsmodell Portfolio Architektur GRC Nachhaltige Transformation Roadmap Change Management Skill Management Training Abb. 1: Innovationsmanagement in drei Hauptphasen 2 Infosys View Point

3 Abb. 2 zeigt die Elemente des Cloud Management Framework im Überblick. Es enthält strategische und operative Bausteine für die Dimensionen Geschäftsmodell, Portfolio und Architektur. Der Compliance-Baustein bildet den Rahmen für alle Entscheidungen und Maßnahmen. Die Planung und Umsetzung erforderlicher Veränderungen ist durch den Transformationsbaustein abgedeckt. Governance, Risk, Compliance (GRC) Dimension Geschäftsmodell Strategisch Identifizierung und Entwicklung von innovativen, Cloud-enabled Geschäftsmodellen und Wachstumspotenzial Operativ Optimale Abstimmung auf aktuelles Geschäftsmodell durch Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Cloud-Services Portfolio Definition von Cloud-Strategie und Governance-Prozessen: Infrastruktur-Sourcing Partner Management Cloud Portfolio Management Definition und Management von Prozessen und Tools: Cloud Vendor-/Serviceauswahl Cloud Service Management Cloud Lifecycle Management Architektur Analyse der IT-Landschaft und Definition von Cloud-Referenzarchitektur und Architekturprinzipien Definition von Standards und Guidelines für Integration, Entwicklung und Betrieb von Cloud Services Transformation Governance, Risk, Compliance (GRC) Abb. 2: Cloud Management Framework Geschäftsmodell Innovative IT-Abteilungen verstehen ihre Rolle nicht als unterstützende Einheit ( Cost Center ), sondern richten sich immer mehr darauf aus, als Partner und Enabler zusammen mit den Fachabteilungen neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und Geschäftsprozesse durch innovative IT-Services zu optimieren. Flexibel skalierbare Cloud Services erleichtern es, innovative Geschäftsmodelle zu implementieren und damit neue Wachstumsfelder für Ihr Unternehmen zu erschließen. Aus unternehmensinterner Sicht ermöglicht die Cloud beispielsweise den Zugriff auf alle relevanten aktuellen Unternehmensdaten von überall und jederzeit per Web, per Desktop und mithilfe von mobilen Endgeräten. Für Marketing und Vertrieb ergeben sich daraus ganz neue Möglichkeiten, Geschäftsprozesse zu organisieren und neue Services zur Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter anzubieten. Zusätzlich kann der Vertrieb intensiviert werden, indem verschiedene Vertriebskanäle z. B. Shop, Web, Mobile, Social Media, Contact Center prozessual miteinander verknüpft werden. Damit wird zum Beispiel eine integrierte Umgebung für Endkunden bereitgestellt, in der sie den Einkauf im Shop beginnen und zu einem späteren Zeitpunkt mit einem vorbefüllten Warenkorb über das Smartphone abschließen. Mit Remote Services, als weiteres Beispiel Cloud-basierter Dienstleistungen, werden Monitoring- und Wartungsprozesse verschlankt und Endkunden und Partnerunternehmen unmittelbar in die Geschäftsprozesse mit einbezogen. Aus unserer Sicht ist es entscheidend, Innovations- und Optimierungsansätze an den geschäftlichen Anforderungen und Prozessen auszurichten und Cloud Services als Enabling Factors einzusetzen. Infosys bringt mit dem Cloud Management Framework fachliche und technische Kompetenz* zusammen und steht Ihnen für strategische und operative Fragestellungen rund um Innovation und Optimierung des Geschäfts zur Seite, zum Beispiel in Form von Innovationsworkshops sowie wertschöpfungsorientierter Strategie- und Prozessberatung. * Neben umfangreicher Praxiserfahrung als Partner für Cloud Services ist Infosys beispielsweise für den CRM-Bereich auch als führender Partner für Salesforce.com-Implementationen ausgezeichnet. (s. Infosys View Point 3

4 Effizientes Portfolio & Service Management Die Zielmärkte Ihres Unternehmens unterliegen ständigen Veränderungen, neue Geschäftsideen müssen daher schnell realisiert werden, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Daraus ergibt sich eine Vielzahl neuer oder sich ändernder fachlicher Anforderungen. Die Ansprüche an die Qualität von IT Services steigen ebenfalls und das bei gleichzeitigem Kostendruck: Die Verantwortlichen in der IT stehen aktuell daher insbesondere vor folgenden Herausforderungen: Steigende, sehr vielfältige Anforderungen an IT-Services aus den Fachabteilungen Knapp bemessenes IT-Budget und Kostendruck Veraltete, unflexible IT-Landschaft mit vielen Legacy-Anwendungen Cloud Services sind ein wesentliches Element, um diesen Herausforderungen zu begegnen. Bis 2015 werden laut Gartner 46% der CIOs mehr als die Hälfte ihrer Infrastruktur und Applikationen in der Cloud betreiben [2]. Cloud Services werden auch als IT aus der Steckdose bezeichnet. Diese Umschreibung bringt die damit verbundenen Vorteile auf den Punkt: erhöhte Business-Agilität, Komplexitätsreduktion, verbrauchsabhängige Bezahlung und hohe Skalierbarkeit. Insbesondere die Skalierbarkeit von Cloud Services ermöglicht es, auf unterschiedliche und wechselnde fachliche Anforderungen flexibel reagieren zu können, ohne größere Investitionen zu tätigen. Zusätzlich erlauben flexible Abrechnungsmodelle, die die tatsächliche Nutzung berücksichtigen, auch eine Optimierung der operativen Betriebskosten. Darüber hinaus setzt auch Infosys ergebnisorientierte Abrechnungsmodelle ein, die sich an dem messbaren Beitrag des IT Services zum Geschäftsergebnis orientieren. Der Baustein Portfolio und Service Management aus unserem Cloud Management Framework beantwortet die wichtige Frage, wie Sie Cloud Services an den richtigen Stellen im Unternehmen einsetzen können, (s. Abb. 3). Strategisch Operativ Herausforderungen Definition von Cloud-Strategie und Governance -Prozessen: Infrastruktur-Sourcing Partner Management Cloud Portfolio Management Definition und Management von Prozessen und Tools: Cloud Vendor -/Serviceauswahl Cloud Service Management Cloud Service Lifecycle Management Infosys Lösungen Cloud Readiness Assessment Framework Business Value Analysis Framework Beratung zu Strategie und Governance -Prozessen Portfolio Management Partner Management Beratung zu Governance auf Basis von Good Practices Frameworks Vendor-/ Serviceauswahl Service Management / ITIL Service Lifecycle Management Infosys Tools zu Service Management und DevOPS E2E Services as Cloud Ecosystem Integrator Abb. 3: Herausforderungen und Lösungen für effizientes Service- und Portfoliomanagement Das Infosys Cloud Management Framework beinhaltet eine wertschöpfungsorientierte Methodik zur Analyse der bestehenden IT-Applikationslandschaft und zur Definition einer unternehmensspezifischen Sourcing-Strategie. 4 Infosys View Point

5 Unter Berücksichtigung der Innovations-und Optimierungsansätze zu Geschäftsmodell und prozessen sowie von Compliance- Anforderungen, wird die Sourcing-Strategie für folgende Serviceebenen bewertet (s. Abb. 4): Geschäftsprozess Plattform Applikation Infrastruktur Während die Serviceebene Geschäftsprozesse primär durch das Geschäftsmodell und fachliche Anforderungen beeinflusst wird, spielen für die Serviceebenen Applikation, Plattform und Infrastruktur auch technische Rahmenbedingungen im Unternehmen eine wichtige Rolle. Das Cloud Management Framework bietet Ihnen hierzu den Baustein Cloud Readiness Assessment, der bereits in verschiedenen Unternehmen erfolgreich eingesetzt wurde. Im Cloud Readiness Assessment evaluieren wir, welcher Teil der bestehenden Applikationslandschaft das Potenzial für einen Betrieb in der Cloud bietet und welche Art von Cloud-Technologien potenziell eingesetzt werden können. Bezogen auf die Plattform-Serviceebene (s. Abb. 4) wird hierbei insbesondere berücksichtigt, ob die IT-Strategie eine enge Verzahnung von Entwicklung und Betrieb bekannt unter dem Begriff DevOps ** verfolgt. Vielfach werden Cloud Services als Grundlage für DevOps-Lösungen eingesetzt, insbesondere aufgrund ihrer hohen Flexibilität und Skalierbarkeit, z. B. zur kurzfristigen Bereitstellung von Entwicklungs-, Test- und Betriebsumgebungen und für eine kurzzeitige Erhöhung der Ressourcen bei Lastspitzen oder für punktuelle Lasttests. Die Vielzahl und Vielfältigkeit der Cloud Services führt zu einer hohen Komplexität bei der Auswahl passender Cloud Services. Um die Komplexität, z. B. bezüglich verschiedener Service Level Agreements einzelner Cloud-Dienstleister, zu reduzieren, übernimmt Infosys auf Wunsch die Rolle eines Ecosystem Integrators und bietet Ihnen eine integrierte Gesamtleistung mit einem fest definierten Service Level Agreement an. Infosys kümmert sich um die Auswahl und Integration verschiedener Cloud Services, die im Gesamtbündel angeboten werden. Ein weiterer Bestandteil des Cloud Management Frameworks sind Richtlinien und Good Practices die Sie bei der Strategie und der operativen Umsetzung eines effizienten, robusten Service Portfolio Managements und Partnermanagements unterstützen. Ergänzend runden die folgenden Leistungen den Baustein Portfolio Management ab: Governance-Prozesse und Verantwortlichkeiten werden für die Bereiche Service Portfolio Management, Service Management und Service Lifecycle Management unternehmensspezifisch abgestimmt und dokumentiert. Infosys begleitet die Planung und Implementierung der operativen Prozesse, die Erstellung von Dokumentationen/ Checklisten. Einführung einer integrierten Tool-Unterstützung, die Checklisten, Compliance-Checks und Workflows für die Cloud Management-Prozesse unterstützt und mit der technischen Umgebung für Entwicklung, Test und Betrieb integriert ist. Beispielsweise können Sie hierzu die Infosys Cloud Ecosystem Plattform, mit automatisierter Bereitstellung von Cloud-basierten Umgebungen für Entwicklung, Test und Projektmanagement (unabhängig vom Cloud-Provider), sowie die Infosys Service Management Plattform, mit innovativen Monitoring- und Alert-Funktionen, einsetzen. Beide Plattformen ermöglichen eine schnelle Einführung und effizientes Management der Entwicklungs- und Service Management-Prozesse. Außerdem berät Infosys Sie bei der Umsetzung ausgewählter Vorhaben, z. B. bei der Planung und Implementierung einer Private Cloud oder bei der Auswahl eines SaaS-Pakets für einen bestimmten Aufgabenbereich (z. B. CRM, HR, Social Media etc.). Abgestimmt auf Ihr Vorhaben stellt Infosys ein Team aus fachlichen Experten, die z. B. auf Digitale Marketing- und Vertriebsprozesse spezialisiert sind, und Cloud-Spezialisten mit technischem Know-how zusammen. ** DevOps ist ein Kunstwort, das die enge Integration von Development & Operations (Entwicklung und Betrieb) darstellt Infosys View Point 5

6 Serviceebenen Interne Lösung ohne Cloud-Service Cloud-Services Geschäftsprozess Geschäftsprozess durch Mitarbeiter des Unternehmens ausgeführt Geschäftsprozess ausgelagert (Business- Process-As-a-Service BPaaS, Transaktionsbasierte Pricing-Modelle) Applikation Applikationen unternehmensintern installiert und betrieben (z. B. auf Web-/ Application Server, Client- Desktop) Software-as-a- Service (SaaS) Plattform Entwicklungs-, Test- und Produktionsplattformen Integrierte Entwicklung und Produktion (DevOps) Platform-as-a- Service (PaaS) Infrastruktur Data Center / Virtualization Infrastructure-as-a- Service (Iaas) Private Hybrid Public Community Abb. 4: Cloud-basierte und interne Lösungen auf verschiedenen Serviceebenen Architektur In den letzten Jahren konnte die Produktivität im IT-Betrieb durch die Virtualisierung von Infrastruktur und Plattformen wesentlich gesteigert werden. Daran anknüpfend lässt sich mit der Einführung von Cloud Computing die nächste Entwicklungsstufe bezüglich Produktivität und Agilität im IT-Betrieb erreichen. Wesentliche Schritte dafür sind (s. Abb. 5): Automatisierung: Effizienzsteigerung durch einen höheren Automatisierungsgrad von administrativen Aufgaben, z. B. zur bedarfsorientierten Bereitstellung zusätzlicher virtueller Maschinen für Abrechnungs- oder Testläufe Aggregation: Bündelung von IT-Ressourcen auf Basis einer standardisierten IT-Infrastruktur und Plattform, z. B. durch Migration bestehender IT-Applikationen in eine Cloud-basierte Standardplattform, in der Ressourcen unternehmensintern (Private Cloud) bzw. unternehmensübergreifend (Hybrid / Public Cloud) gemeinsam genutzt werden Innovation: Integration innovativer Lösungen, z. B. in Form skalierbarer SaaS-Lösungen, zur Unterstützung innovativer Geschäftsmodelle und für Prozessoptimierungen Diese Schritte müssen nicht notwendigerweise sukzessive erfolgen. In Abhängigkeit der avisierten Geschäftsinnovationen können beispielsweise im ersten Schritt innovative SaaS-Lösungen eingeführt werden, um zeitnah aktuelle Vorhaben durch kosteneffiziente, skalierbare Lösungen zu unterstützen. 6 Infosys View Point

7 Agilität Innovation Aggregation Automatisierung Produktivität Abb. 5: Drei Maßnahmen zu höherer Produktivität und Agilität durch Cloud Computing Um Cloud Services auf verschiedenen Serviceebenen effizient integrieren zu können und die Konsistenz der Gesamt-IT- Architektur zu gewährleisten, enthält das Cloud Management Framework einen Architekturbaustein, der grundlegende Architekturprinzipien und Mechanismen zur Integration verschiedenartiger interner und externer Services abdeckt und in einer unternehmensspezifischen Referenzarchitektur dokumentiert. Ob und wie interne oder externe Kernsysteme, z. B. ERP-, CRM-, HR-Systeme, mit externen (Cloud-)Services integriert werden, ist dabei eine wesentliche Fragestellung, die in diesem Baustein unternehmensspezifisch bewertet und beantwortet wird. Üblicherweise wird dabei nach den Entwicklungs-, Test-, Abnahme- und Produktionsstufen unterschieden und DevOps-Konzepte, falls relevant, einbezogen. Unter Berücksichtigung von Compliance-Aspekten wird außerdem definiert, wie Cloud Services in Business Continuity- Prozesse eingebunden werden und welche unternehmensinternen und externen Bestimmungen zu Informationssicherheit und Datenschutz im Zusammenhang mit internen/externen Cloud Services zu beachten sind. Aus operativer Sicht werden unternehmensweite Standards und Guidelines auf Ihre Anwendbarkeit für Cloud Services überprüft und um Cloud-spezifische Details für die Integration und den Betrieb von Cloud Services erweitert. Sie dienen als Hilfestellung für die interne oder externe Entwicklung, Test und Inbetriebnahme. Bei Bedarf kann die Umsetzung, z. B. die Migration bestehender Anwendungen auf Cloud-Plattformen, durch praxiserprobte Infosys Tools und Guidelines beschleunigt werden. Governance, Risk & Compliance (GRC) GRC fasst die drei wichtigsten Handlungsebenen zur erfolgreichen Unternehmensführung zusammen: Die Unternehmensführung durch vordefinierte Richtlinien (Governance), das Risikomanagement bekannter und unbekannter Risiken mittels Risikoanalysen und entsprechender risikominimierender Maßnahmen (Risk Management) sowie die Einhaltung interner und externen Normen (Compliance). Diese drei Faktoren definieren den Handlungsrahmen für die Identifikation, die Einführung und das Management von Cloud Services. Dementsprechend hat die Identifikation von Cloud-spezifischen GRC-Anforderungen und entsprechenden Prozessen eine Auswirkung auf alle weiteren Dimensionen des Cloud Management Frameworks (Geschäftsmodell, Portfolio, Architektur und Transformation). Im Rahmen des GRC-Bausteins identifizieren wir Cloud-spezifische Anforderungen basierend auf einer ganzheitlichen Betrachtung der Corporate Governance und bestehender Risikomanagement-Prozesse. Unter Berücksichtigung der unternehmensspezifischen Maßgaben werden beispielsweise für den Baustein Portfolio Sourcing-Strategien und Governance- Prozesse zum Portfolio und Service Management definiert. Infosys View Point 7

8 Die Compliance zu gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben sowie zu unternehmensinternen Richtlinien ist ein entscheidendes übergreifendes Thema, das alle strategischen und operativen Fragestellungen rund um den Einsatz von Cloud Services betrifft. Denn trotz der einfachen Verfügbarkeit von Cloud Services sollte die Einführung vor dem Hintergrund verbindlicher Rahmenbedingungen, wie Datensicherheit, Datenschutz, Compliance-Anforderungen, IT-Governance und Rechtsvorschriften, betrachtet werden. Auch Cloud-Services müssen die Anforderungen gängiger Regelwerke für bestimmte Rechtsräume oder Branchen erfüllen. So müssen beispielsweise Finanzdaten oder personenbezogene Daten innerhalb bestimmter Rechtsräume aufbewahrt werden. Darüber muss auch in Ihrem Unternehmen der Schutz von Patenten und Strategien sichergestellt sein. Für diesen sensiblen Bereich bietet das Cloud Management Framework ein Compliance-Template, das speziell auf den deutschen Markt zugeschnitten ist. Das Compliance-Template orientiert sich an dem Eckpunktepapier des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik: Sicherheitsempfehlungen für Cloud Computing Anbieter (Mindestsicherheitsanforderungen in der Informationssicherheit) [3]. Es zielt darauf ab, einen sicheren Einsatz und Betrieb von Cloud Services zu gewährleisten und enthält Empfehlungen und Kriterien für ein Assessment von Cloud-Anbietern. Das Compliance-Template baut auf den Anforderungen aus dem Eckpunktepapier auf und deckt Anforderungen an Anbieter und Unternehmen zu folgenden Aspekten zur IT-Sicherheit ab: Anforderungen an Anbieter von Cloud Services Sicherheitsmanagement beim Serviceanbieter, Zertifizierungen Informationssicherheit und Datenschutz ID- und Rechtemanagement Monitoring und Incident Management Notfallmanagement Portabilität und Interoperabilität Anforderungen an das Personal Vertragsgestaltung (Haftungsfragen, Konditionen, Laufzeiten, SLAs) Anforderungen an den Einsatz von Cloud Services im Unternehmen Beschaffung und Verantwortlichkeit Informationssicherheit und Datenschutz Integration und Betrieb Service Management Notfallmanagement Im Rahmen einer individuellen Analyse für Ihr Unternehmen wird das Compliance-Template angepasst und um unternehmensspezifische Anforderungen (Corporate Governance) erweitert, um den Aufbau bzw. die Anpassung interner Kontrollsysteme und Governance-Prozesse für die effiziente Nutzung von Cloud Services zu ermöglichen. Es gilt als Grundlage für die Auswahl und den Betrieb von Cloud Services im Unternehmen. Darauf aufbauend werden, insbesondere für alle Prozesse rund um Portfolio / Service Management und die technische Integration von Cloud Services, unternehmensspezifische Richtlinien und Checklisten erstellt sowie mit Tool-Unterstützung eingeführt und kontrolliert. Transformation Durch die Nutzung von Cloud Services werden sich Geschäftsmodelle, -prozesse, Systeme und organisatorische Zuständigkeiten verändern. Um diese Veränderungen erfolgreich umzusetzen, ist eine End-to-End Betrachtung und Steuerung der Veränderungsprozesse erforderlich, von der Strategie bis zur Implementierung operativer Prozesse. 8 Infosys View Point

9 Wenn künftig zum Beispiel der Vertrieb durch mobile Endgeräte jederzeit Zugriff auf in der Cloud zur Verfügung gestellte Kundendaten erhält, erfordert die Definition und Implementierung mobiler Vertriebsprozesse eine frühzeitige Einbindung der Vertriebsmitarbeiter zur Identifizierung der fachlichen Anforderungen. In dieser Phase liegt der Fokus nicht auf der Cloud- Technologie, sondern auf der Umsetzung von möglichen Effizienzsteigerungen im Vertriebsprozess und dem zusätzlichen Nutzen für den Mitarbeiter und Endkunden. Für die unternehmenseigene IT bedeutet die Nutzung von Cloud Services, dass ursprünglich intern bereitgestellte Services sowie zusätzliche Services von externen Anbietern eingekauft werden. Hierdurch werden innerhalb der IT verstärkt Fähigkeiten und Kompetenzen von Service Managern benötigt. Zusätzlich nimmt die IT verstärkt eine Rolle als Enabler für Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen wahr. Diese Beispiele zeigen die mögliche Komplexität des Cloud-Transformationsprozesses auf. Infosys bietet mit Hilfe des Transformationsbausteins einen bewährten Baukasten für eine End-to-End Betrachtung von Transformationsprozessen an. Organisatorische Veränderungen werden beispielsweise durch folgende Maßnahmen begleitet, die einerseits Anpassungen innerhalb der IT-Abteilung und andererseits eine reibungsarme Abstimmung zwischen IT und Fachabteilungen ermöglichen: Alignment Geschäfts-/IT-Strategie Abstimmung von Prozessen zur Harmonisierung von Geschäftsstrategie und IT- und Sourcing-Strategien Regelmässige Durchführung von Strategie-Alignment Workshops Stakeholder-Analyse Wer ist von Veränderungen durch Cloud-Services betroffen? Welche Key-Stakeholder sind einzubeziehen (Sponsor, Prozesstreiber, Fachexperten etc.)? Wer sollte wann und in welcher Form über Veränderungen informiert werden? Kommunikation Identifikation des Kommunikationsbedarfs Definition von Kommunikationsund Reportingprozessen Roadmap Priorisierung von Handlungsoptionen Definition eines Fahrplans zur Einführung von Cloud Services Definition und Planung eines Programms zur Umsetzung der Cloud Strategie Organisatorische Maßnahmen Etablierung der Governance-Prozesse und Strukturen für nachhaltige Umsetzung der Cloud -Strategie Definition und Planung der erforderlichen organisatorischen Veränderungen Einbindung externer Experten zur Einführung und Management von Cloud Services Dokumentation & Checklisten Erstellung neuer oder veränderter Dokumentationen Einführung von Check-Listen für die Unterstützung des operativen Betriebs, einschließlich Software-Unterstützung, z.b. durch Integration von Checklisten und Genehmigungsprozessen in Service Management Software- Plattformen Risiko Management Identifikation und kontinuierliches Monitoring von Risiken Identifikation und Umsetzung risikoreduzierender Maßnahmen Risiko Reporting - strategisch und operativ Performance Management Identifikation und Definition von Key Performance-Indikatoren (KPIs) zur Messung und Kontrolle der erfolgreichen Umsetzung der Cloud - Strategie Einführung von Prozessen zum Controlling der KPIs Skill Management & Training Skill Management (inkl. Definition von neuen Stellenprofilen, z. B. mit Fokus auf Cloud Service Management ) Ermittlung des Schulungs - und Informationsbedarfs Durchführung von Maßnahmen im Hinblick auf veränderte oder neue Aufgaben, Prozesse, Tools etc. Abb. 6: Bausteine für End-To-End Transformation Infosys View Point 9

10 Magisches Dreieck Das Infosys Cloud Management Framework ist der passende Baukasten, der Cloud Services gesamtheitlich betrachtet, um sie kosteneffizient in Ihrem Unternehmen einzusetzen, durch Cloud-basierte Geschäftsinnovationen ein höheres Wachstum zu erzielen und gleichzeitig, unter Berücksichtigung von Compliance-Aspekten, die Risiken im Griff zu behalten (s. Abb. 7). Innovation & Wachstum Risiko-Balance Kosteneffizienz Cloud Services Cloud Management Framework Geschäftsmodell GRC Portfolio GRC Architektur Transformation Abb. 7: Das magische Dreieck der Cloud Services Unsere Kompetenz im Bereich der Cloud Services haben wir bei mehr als 125 zufriedenen Kunden quer über alle Industriezweige bewiesen und stehen Ihnen gern mit unseren weltweit über 3000 Cloud-Experten zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen fertige Cloud-basierte Plattformen z. B. für die Bereiche Personalmanagement, Social-Media, Digital Marketing, und E-Commerce in der Cloud an. Wenn Sie mehr erfahren möchten, sprechen Sie uns gerne an! 10 Infosys View Point

11 Quellen [1] PWC, Cloud Computing Navigation aus der Wolke, Mai 2011 [2] Gartner, Reimagining IT: Insights From the 2011 Gartner CIO Agenda Report, Januar 2011 [3] Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Eckpunktepapier Sicherheitsempfehlungen für Cloud Computing Anbieter (Mindestsicherheitsanforderungen in der Informationssicherheit) https://www.bsi.bund.de/de/themen/cloudcomputing/eckpunktepapier/eckpunktepapier_node.html, Mai 2012 KONTAKT Dr. Carsten Hentrich Head of Innovation Germany Tel: + 49 (0) Sascha Schwarz Head of Business Transformation Germany Tel: +49 (0) Frank Frey Senior Consultant Innovation Germany Tel: +49 (0) Jochen Thome Consultant Business Transformation Germany Tel: +49 (0) Infosys Limited OpernTurm Bockenheimer Landstraße Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) Fax: +49 (0) Website: Infosys View Point 11

12 Über Infosys Wenn es um nachweisbaren Geschäftsnutzen geht, verlassen sich viele der erfolgreichsten Unternehmen weltweit auf Infosys. Seit 1999 ist Infosys auch in Deutschland mit einem hochqualifizierten Team aus deutschsprachigen und internationalen Mitarbeitern vertreten. Zu unseren Kunden in Deutschland zählen führende DAX und Industrieunternehmen unter anderen aus den Bereichen Automobil, Luftfahrt, Telekommunikation, Energie, Pharma, aber auch Banken und Handelskonzerne. Infosys bietet neben Business Consulting auch Technologie, Engineering und Outsourcing Services und unterstützt so Kunden in mehr als 30 Ländern dabei, das Unternehmen von morgen aufzubauen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Weitere Informationen über Infosys (NASDAQ: INFY) finden Sie unter Infosys Limited, Bangalore, Indien. Infosys betrachtet die in diesem Dokument enthaltenen Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als korrekt; sie können ohne Vorankündigung geändert werden. Infosys erkennt die geistigen Eigentumsrechte anderer Unternehmen in Bezug auf Handelsmarken und Produktnamen an, die im vorliegenden Dokument erwähnt werden 12 Infosys View Point

Cloud Computing der Nebel lichtet sich

Cloud Computing der Nebel lichtet sich Cloud Computing der Nebel lichtet sich EIN ZUVERLÄSSIGER INTEGRATIONSPARTNER FÜR IHR CLOUD-ÖKOSYSTEM 46 % der CIOs geben an, dass im Jahr 2015 über die Hälfte ihrer Infrastruktur und ihrer Applikationen

Mehr

EuroCloud Deutschland Confererence

EuroCloud Deutschland Confererence www.pwc.de/cloud EuroCloud Deutschland Confererence Neue Studie: Evolution in der Wolke Agenda 1. Rahmenbedingungen & Teilnehmer 2. Angebot & Nachfrage 3. Erfolgsfaktoren & Herausforderungen 4. Strategie

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Anforderungen für sicheres Cloud Computing

Anforderungen für sicheres Cloud Computing Anforderungen für sicheres Cloud Computing Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik EuroCloud Deutschland Conference Köln 18.05.2011 Agenda Überblick BSI Grundlagen Sicherheitsempfehlungen

Mehr

IT-Grundschutz: Cloud-Bausteine

IT-Grundschutz: Cloud-Bausteine IT-Grundschutz: Cloud-Bausteine Dr. Clemens Doubrava Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 12.09.2013 Was sind die Risiken? (Public

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter

BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter Alex Didier Essoh und Dr. Clemens Doubrava EuroCloud Deutschland_eco e.v. Köln 02.02.2011 Ziel Ziel des BSI ist es, gemeinsam mit den Marktteilnehmern

Mehr

Cloud Computing Wohin geht die Reise?

Cloud Computing Wohin geht die Reise? Cloud Computing Wohin geht die Reise? Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 14. ComIn Talk Essen 17.10.2011 Agenda Einleitung Chancen und Risiken von Cloud Computing Aktivitäten

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Cloud Computing aus Sicht von Datensicherheit und Datenschutz

Cloud Computing aus Sicht von Datensicherheit und Datenschutz Cloud Computing aus Sicht von Datensicherheit und Datenschutz Peter Batt Bundesministerium des Innern Ständiger Vertreter des IT-Direktors Berlin, den 19. April 2012 Grundlagen: Sicherheitsempfehlungen

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

View Point. Der Einstieg ins Cloud Computing

View Point. Der Einstieg ins Cloud Computing View Point Der Einstieg ins Cloud Computing Am Horizont zeigen sich Wolken, und es sieht nach einem warmen Regen für die Unternehmenswelt aus. Cloud Computing ist mittlerweile mehr als ein Schlagwort in

Mehr

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen

Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Cloud Services - Innovationspotential für Unternehmen Oliver Möcklin Geschäftsführer ORGATEAM GmbH Beratung auf Augenhöhe Was macht ORGATEAM BSI Compliance IT Strategie Rechenzentrumsplanung Chancen- und

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IKT-Forum Linz, 9. Oktober 2014 DI Bernd Bugelnig Capgemini eine starke Gruppe (Gesamtjahr 2013) Umsatz 2013: 10,092 Mrd. Operative Marge : 857 Mio. Operativer

Mehr

Strategisches IT-Management mit dem COBIT Framework. Markus Gronerad, Scheer Management 1.8.2014

Strategisches IT-Management mit dem COBIT Framework. Markus Gronerad, Scheer Management 1.8.2014 Strategisches IT-Management mit dem COBIT Framework Markus Gronerad, Scheer Management 1.8.2014 Was ist strategisches IT-Management? IT-Management Das (operative) IT-Management dient der Planung, Beschaffung,

Mehr

Cloud Computing mit IT-Grundschutz

Cloud Computing mit IT-Grundschutz Cloud Computing mit IT-Grundschutz Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz BITKOM World am 08.03.2013 Agenda Einführung

Mehr

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe IT-Beratung für Logistik und Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe Agenda IT Sourcing: Anspruch und Wirklichkeit Ausgangslage und Zielsetzung b Logo Sourcing Scope-Workshop Das Logo Broker-Modell:

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung Ihr Partner für das der IT von der Strategie bis zur Lösung Agenda In aller Kürze 1. Tätigkeitsfelder 2. Leistungen 3. Referenzen 4. Unternehmen 2015 2 Lieferanten 1. Tätigkeitsfelder Gestalten Sie die

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

expect more Verfügbarkeit.

expect more Verfügbarkeit. expect more Verfügbarkeit. Erfolgreiche Managed-Hostingund Cloud-Projekte mit ADACOR expect more Wir wollen, dass Ihre IT-Projekte funktionieren. expect more expect more Verlässlichkeit.. Seit 2003 betreiben

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Universität Zürich Prorektorat Rechts- und Künstlergasse 15 CH-8001 Zürich Telefon +41 44 634 57 44 www.rww.uzh.ch IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Version vom 6. Juni 2014

Mehr

Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten.

Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten. Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten. Der Leistungsausweis. Netcetera zählt zur Spitzengruppe der Softwarefirmen in der Schweiz und unterstützt verschiedenste Kunden in ihrem Kerngeschäft

Mehr

Welche Kompetenzen einer internen IT-Organisation sind relevant in den verschiedenen Phasen des Cloud-Computing-Lifecycles?

Welche Kompetenzen einer internen IT-Organisation sind relevant in den verschiedenen Phasen des Cloud-Computing-Lifecycles? und die IT-Organisation stellt neue Anforderungen an eine IT-Organisation., die auf das der Phasen für Cloud-Services ausgerichtet sind, müssen neu definiert werden. Von Ben Martin, Pricipal Consultant,

Mehr

Cloud Governance in deutschen Unternehmen

Cloud Governance in deutschen Unternehmen www.pwc.de/cloud Cloud Governance in deutschen Unternehmen Eine Zusammenfassung der gemeinsamen Studie von ISACA und PwC. Cloud Governance in deutschen Unternehmen eine Studie von ISACA und PwC Die wichtigsten

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Der Weg zur neutralen Markübersicht

Der Weg zur neutralen Markübersicht Der Weg zur neutralen Markübersicht ERFOLGREICHE NUTZUNG VON CLOUD-DIENSTEN Wolfgang Schmidt Vorstand für Technologie & Zertifizierungen 2012 SaaS-EcoSystem Agenda Welche Herausforderung stellt die Nutzung

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Hardy Klömpges Public Sector Deutschland Führungskräfteforum, Bonn 14.10.2010 Copyright Siemens AG 2010.

Mehr

Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion. Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG

Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion. Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG Trusted Capital Cloud mehr Sicherheit und Vertrauen für Dienste aus der Wolke in der Hauptstadtregion Bernhard Cygan Solution Architect, StoneOne AG StoneOne 2007-2012 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin

Mehr

Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen. Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis

Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen. Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis Cloud Computing: Neue Optionen für Unternehmen Strategische Überlegungen, Konzepte und Lösungen, Beispiele aus der Praxis Herausgegeben von Christiana Köhler-Schute Mit Beiträgen von Peter Arbitter, T-Systems;

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

SOA Governance Konzepte und Best Practices

SOA Governance Konzepte und Best Practices SOA Governance Konzepte und Best Practices Gerd Schneider Senior Director SOA Marketing Software AG 2/27/2007 Agenda Überblick SOA Governance Warum SOA Governance? Kundenbeispiel SAS Airlines Technische

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner:

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner: Cloud Jede Woche stellen Kunden von uns auf 100 % cloud-basierte Systeme um. Die Möglichkeit, Cloud-Services von Ingram Micro anbieten zu können, ist für uns ein wertvolles Geschäft. Ben Carlsrud, President

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

sicher flexibel einfach Cloud Intelligenz Einfach, sicher, flexibel in die Cloud Die intelligente Herangehensweise der direkt gruppe

sicher flexibel einfach Cloud Intelligenz Einfach, sicher, flexibel in die Cloud Die intelligente Herangehensweise der direkt gruppe sicher flexibel einfach Cloud Intelligenz Einfach, sicher, flexibel in die Cloud Die intelligente Herangehensweise der direkt gruppe Public Cloud aber sicher! Cloud-Computing stellt einen Meilenstein in

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Grenzen und Möglichkeiten. Senatsverwaltung für Inneres und Sport Verfassungsschutz Bereich: Wirtschaftsschutz René K.

Grenzen und Möglichkeiten. Senatsverwaltung für Inneres und Sport Verfassungsschutz Bereich: Wirtschaftsschutz René K. Grenzen und Möglichkeiten Senatsverwaltung für Inneres und Sport Verfassungsschutz Bereich: Wirtschaftsschutz René K. 1 Agenda Definition Architektur Durchgängigkeit der Technologien Risiken Pro Contra

Mehr

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Rechtsanwalt Martin Kuhr, LL.M. 26.11.2010 6. Darmstädter Informationsrechtstag oder: zwischen Wolkenhimmel und Haftungshölle F.A.Z. Wer steht vor Ihnen? - Rechtsanwalt

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Vorstellung des Bausteins 5.25 Cloud-Nutzung. IT-Grundschutz-Tag 26. Juni 2014

Vorstellung des Bausteins 5.25 Cloud-Nutzung. IT-Grundschutz-Tag 26. Juni 2014 Vorstellung des Bausteins 5.25 Cloud-Nutzung IT-Grundschutz-Tag 26. Juni 2014 AGENDA Baustein 5.25 - Projektübersicht Was Sie in den nächsten 45 Minuten erwartet Motivation der Bausteinerstellung Wesentliche

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Wir sorgen für den Betrieb Ihrer Software und Web-Anwendung. Dabei liefern wir Ihnen Service aus einer Hand - individuell auf Ihre Bedürfnisse

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management

Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Der Weg zu einem ganzheitlichen GRC Management Die Bedeutung von GRC Programmen für die Informationsicherheit Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2013 1 Transformationen im Markt Mobilität Cloud

Mehr

Die Microsoft Cloud OS-Vision

Die Microsoft Cloud OS-Vision Die Microsoft Cloud OS-Vision 29-01-2014, itnetx/marcel Zehner Seit Oktober 2013 steht Microsoft mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 R2 am Start. Aus Sicht von vielen Unternehmen

Mehr

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH IT-Sourcing-Check Vorgehensmodell InnovationTrust Consulting GmbH Inhalt 1. Ausgangssituation / Zielsetzung 2. Grundlagen / Rahmenbedingungen 3. Vorgehensmodell IT-Sourcing-Check, Vorgehensmodell; 2 Permanente

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Jörg Thomas Scholz Leiter Professional Services Public Sector Deutschland, Siemens AG Führungskräfteforum,

Mehr

inside improve IT-Themen auf den Punkt gebracht Erfolgreiche IT-Outsourcing Deals haben eine Gemeinsamkeit: Ein effizientes Provider Management

inside improve IT-Themen auf den Punkt gebracht Erfolgreiche IT-Outsourcing Deals haben eine Gemeinsamkeit: Ein effizientes Provider Management inside improve IT-Themen auf den Punkt gebracht Thesen zum Outsourcing Erfolgsfaktor Retained IT Erfolgsfaktor Due Diligence Erfolgsfaktor Innovation Erfolgreiche IT-Outsourcing Deals haben eine Gemeinsamkeit:

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Globaler Rollout von IT Services

Globaler Rollout von IT Services Globaler Rollout von IT Services Chancen und Herausforderungen aus Kundensicht BITKOM AK Dienstleistungs-Management und -Standards Dr. E. Kern, bitempo GmbH, Düsseldorf bitempo ist fokussiert auf das Thema

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Dennis Feiler, DFC-SYSTEMS GmbH München/Mannheim

Dennis Feiler, DFC-SYSTEMS GmbH München/Mannheim ITIL I undco. Servicekonzepte/IT-Servicemanagement Servicemanagement Dennis Feiler, DFC-SYSTEMS GmbH München/Mannheim ITIL I IT Infrastructure Library Entstehung und Definition: Bestehende Best-Practices-Sammlung

Mehr

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit AddOn Managed Services Die neue Einfachheit Planung und Beratung Innovations-Management Change Management Betriebsbereitschaft Monitoring Troubleshooting Wiederherstellung Netzwerk-Management Server-Management

Mehr

Cloud Sourcing Framework zur Anbieterauswahl

Cloud Sourcing Framework zur Anbieterauswahl Sourcing Framework zur Anbieterauswahl St. Gallen, im Juni 2013 Mountain view to Appenzeller Land Computing gibt es in verschiedenen Ausprägungen Service-Ebenen (Delivery Model) Bereitstellungsmodell (Deployment

Mehr

Spezielle Fragen zu Facebook!

Spezielle Fragen zu Facebook! ggg Welches sind Ihre, bzw. mögliche Ziele für eine Unternehmenspräsentation im Social Web / Facebook? Spezielle Fragen zu Facebook! Social Media Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich bei facebook?

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

Identity und Access Management im Kontext der Cloud. Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH

Identity und Access Management im Kontext der Cloud. Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH Identity und Access Management im Kontext der Cloud Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH Raiffeisen Informatik Konzern Länder: 29 Standorte: 100 Mitarbeiter: 2.800 Umsatz 2011: 1,4 Mrd. Raiffeisen

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

WHITEPAPER. ISO 27001 Assessment. Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen

WHITEPAPER. ISO 27001 Assessment. Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen WHITEPAPER ISO 27001 Assessment Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen Standortbestimmung Ihrer Informationssicherheit basierend auf dem internationalen Standard ISO 27001:2013 ISO 27001 Assessment

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung Grundstein für die erfolgreiche IT-Governance Ausrichtung der IT an Unternehmenszielen und -prozessen Effektive, effiziente

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Hochschulstudium (Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Studiengang) Fachliche und technische Kenntnisse im Bereich Business

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Cloud Computing im Mittelstand sinnvoller Trend oder riskanter Hype

Cloud Computing im Mittelstand sinnvoller Trend oder riskanter Hype Cloud Computing im Mittelstand sinnvoller Trend oder riskanter Hype Ralf Wiegand Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH IT-Trends und neue Geschäftsmöglichkeiten für Mittelstand und Handwerk

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014

Datenintegration, -qualität und Data Governance. Hannover, 14.03.2014 Datenintegration, -qualität und Data Governance Hannover, 14.03.2014 Business Application Research Center Führendes europäisches Analystenhaus für Business Software mit Le CXP (F) objektiv und unabhängig

Mehr

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen

Accenture Clone and Test for Cloud. Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Clone and Test for Cloud Personaldaten in SuccessFactors Employee Central kopieren, anonymisieren und testen Accenture Software for Human Capital Management unterstützt Unternehmen dabei, die

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015 COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud 05. November 2015 Charakteristika der Cloud On-Demand Self Service Benötigte IT-Kapazität selbstständig ordern und einrichten Broad Network Access Zugriff auf

Mehr

Sind Privacy und Compliance im Cloud Computing möglich?

Sind Privacy und Compliance im Cloud Computing möglich? Sind und Compliance im Cloud Computing möglich? Ina Schiering Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Markus Hansen Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz www.ostfalie.de Wolfenbüttel, Germany

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr