Lohn und Gehalt mit DATEV Mit Übungen und Musterklausuren. Ingrid Grube, Silke Geisler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lohn und Gehalt mit DATEV Mit Übungen und Musterklausuren. Ingrid Grube, Silke Geisler"

Transkript

1 Lohn und Gehalt mit DATEV Mit Übungen und Musterklausuren Ingrid Grube, Silke Geisler

2 Lohn und Gehalt mit DATEV - Mit Übungen und Musterklausuren Hinweis: In dieser Druckversion wird mit der Softwareversion Lohn und Gehalt comfort V 9.95 gearbeitet. Autorinnen: Ingrid Grube freiberufliche Dozentin für Lohn und Gehalt mit DATEV-Programmen Silke Geisler Dipl.-Kauffrau, freiberufliche Dozentin für Lohn und Gehalt mit DATEV-Programmen Herausgeber: Dr. Bernd Arnold Leiter Xpert Business Deutschland Hier prüfen Sie, ob es aktuelle Änderungen zu diesem Buch gibt: Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Buch? 1. Auflage, Druckversion vom , POD-9.1 Verlag: EduMedia GmbH, Augustenstraße 22/24, Stuttgart Redaktion: Maria Balk, M.A. Layout, Satz und Druck: Educational Consulting GmbH, Ziegelhüttenweg 4, Ilmenau Printed in Germany Umschlag- und Labelgestaltung: Educational Consulting GmbH, Ilmenau Bilder und Inhalte ab Seite 16 werden verwendet mit freundlicher Genehmigung der DATEV eg, Nürnberg, Abbildung und zugehörige Beschreibung auf Seite 16/17 aus Broschüre Ihr schneller Einstieg in DATEV pro, Art.-Nr EduMedia GmbH, Stuttgart Alle Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung oder Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Der Verlag haftet nicht für mögliche negative Folgen, die aus der Anwendung des Materials entstehen. Internetadresse: ISBN

3 Lernen leicht gemacht! Für Ihren optimalen Lernerfolg enthält dieses Buch Basiswissen zur Programmbedienung: Erklärt alle wichtigen Programmfunktionen des DATEV-Programms. authentische Übungsszenarien: Wenden Sie das erworbene Wissen in ausführlichen Übungsszenarien aus der beruflichen Praxis an. Mit Musterdatenbeständen zum Downloaden. Musterklausuren: Bereiten Sie sich anhand authentischer, von der Prüfungszentrale freigegebener Musterklausuren optimal auf die Zertifikatsprüfung vor. Lösungen: Überprüfen Sie Ihre Ergebnisse der Übungen und Musterklausuren anhand der Lösungsdarstellungen. kostenfreier Download: Zusätzliches Material als Download: Was Sie wissen sollten... Damit unsere Unterrichtsmaterialien lebendig und lesbar bleiben, haben wir in dem vorliegenden Band auf Wortungetüme wie LeserInnen u. ä. verzichtet und stattdessen die männliche Form verwendet. Bitte haben Sie Verständnis für unser Vorgehen, liebe Leserin. Sie sind selbstverständlich ebenso gemeint, wenn wir z. B. von dem Unternehmer oder dem Kaufmann sprechen.

4 So kommen Sie weiter: Dieses Buch führt Sie zum Xpert Business Zertifikat Lohn und Gehalt 3 (EDV) Dies ist u.a. Bestandteil folgender Abschlüsse: Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt Buchhalter/in (XB) Finanz- und Lohnbuchhalter/in Lohn und Gehalt 1 Finanzbuchführung 2 Lohn und Gehalt 2 Lohn und Gehalt 3 (EDV) DATEV oder Lexware Finanzbuchführung 3 (EDV) DATEV oder Lexware Finanzwirtschaft Kosten- und Leistungsrechnung Lohn und Gehalt 2 Lohn und Gehalt 3 (EDV) DATEV oder Lexware Kooperierende Hochschulen und Handwerkskammern rechnen Xpert Business Abschlüsse als Studienleistung an. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Volkshochschule oder der Xpert Business Prüfungszentrale Deutschland. Xpert Business Prüfungszentrale Deutschland Sofia Kaltzidou Tel Web:

5 1 Xpert Business Kurs- und Zertifikatssystem Xpert Business (XB) ist das bundeseinheitliche Kurs- und Zertifikatssystem für kaufmännische und betriebswirtschaftliche Weiterbildung an Volkshochschulen und vielen weiteren Bildungsinstituten. XB-Kurse vermitteln seit über 10 Jahren fundierte Kompetenzen vom Einstieg bis zum Hochschulniveau. Bundesweit anerkannt. Praxisnah. Aktuell. Die Kurse zeichnen sich durch ihre besondere Praxisnähe und Aktualität aus: Von Anfang an lernen Sie anhand von aktuellen Beispielen und entwickeln Fähigkeiten, die Sie direkt im beruflichen Alltag einsetzen können. Dabei unterstützen Sie die vorliegenden Lehr- und Übungsmaterialien, welche passgenau auf die Xpert Business-Lernzielkataloge und Prüfungen abgestimmt sind. lernzielkataloge Die XB-Zertifikate und Abschlüsse werden an kooperierenden Kammern und Hochschulen als Studienleistungen anerkannt. Modular. Flexibel. Zukunftssicher. Die Kursmodule können Sie je nach Interesse und schon vorhandenen Kenntnissen auswählen und kombinieren. Nach jedem Kurs besteht die Möglichkeit, eine standardisierte Prüfung abzulegen. Bei Erfolg erhalten Sie ein bundesweit anerkanntes Zertifikat. Durch Kombinationen von Zertifikaten erreichen Sie übergeordnete Abschlüsse. Das modulare System und die bundesweit hohe Flächendeckung mit XB-Bildungsinstituten ermöglicht es Ihnen, Aufbaukurse nahtlos anzuschließen wann und wo Sie wollen: Einen in München absolvierten Buchhaltungs-Grundkurs können Sie z.b. später in Rostock durch einen Aufbaukurs ergänzen und zu einem Fachkraft- Abschluss führen. Viele positive Erfahrungen. Wir haben mit XB-Absolventinnen und Absolventen gesprochen: Sie berichten, was sie beim Lernen unterstützt hat, wie sie es geschafft haben, sich berufsbegleitend weiterzuqualifizieren, und wie sie mit Xpert Business ihre Karriere fördern konnten. erfahrungsberichte Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg in Ihrem Xpert Business-Kurs. Dr. Bernd Arnold Leiter Xpert Business Deutschland

6 1 Das Zusatzmaterial zum Buch Mit diesem Lehrbuch wird Ihnen ein Link bereitgestellt, unter dem Sie folgendes Zusatzmaterial online herunterladen können: Muster-Datenbestände, die Sie zum Bearbeiten der im Buch enthaltenen Übungen und Musterfälle benötigen. Neben jedem Musterfall finden Sie einen Hinweis auf den einzuspielenden Datenbestand. Eine Anleitung zum Einspielen der Muster-Datenbestände finden Sie im OnlineZusatzmaterial. Lösungen zu den Übungen und Musterfällen im Lehrbuch und zu den Musterprüfungen. Hilfreiche Informationen von der DATEV eg und dem EduMedia-Verlag.

7 Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zu DATEV DATEV als Dienstleister für die Personalwirtschaft DATEV-Software für die Personalwirtschaft Die Software Institutionsverwaltung Die Software RZ-Kommunikation Die Software Zahlungsverkehr Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro und Lohn und Gehalt comfort Arbeiten mit DATEV Arbeitsplatz pro oder DATEV Mittelstand pro Aufbau des DATEV Arbeitsplatz pro Die Benutzeroberfläche von DATEV Mittelstand pro Der Navigationsbereich Der Arbeitsbereich Der Zusatzbereich Navigationsbereich und Zusatzbereiche anpassen Der DATEV Arbeitsplatz für Unternehmer Die Startseite Aktuelles Leistungsumfang von Lohn und Gehalt comfort Wichtige Programmfunktionen Zusammenspiel mit dem Rechenzentrum Zusammenspiel mit anderen Programmen Das Programm DATEV Mittelstand pro Das Programmfenster von Lohn und Gehalt comfort Mandantenübersicht Detailinformation Mandant Programmkomponenten und Zusatzprogramme Abrechnung Bescheinigungen Daten-Analyse-System Personalwirtschaft pro Datenübermittlung an statistische Ämter Zahlungsverkehr Elektronisches Wissen Lohn und Personal Das Hilfesystem im Programm Lohn und Gehalt comfort Die Programmhilfe in Lohn und Gehalt comfort LEXinform/Info-Datenbank pro

8 I Inhaltsverzeichnis 3 Institutions- und Stammdaten Institutionen in der Institutionsverwaltung So finden Sie die Institutionsdaten zu den Kreditinstituten So finden Sie die Institutionsdaten für das Betriebsstättenfinanzamt So finden Sie die Institutionsdaten zu den Krankenkassen So legen Sie eine Krankenkassengeschäftsstelle an So erfassen Sie die Bankverbindung der Krankenkasse So finden Sie die Institutionsdaten einer Berufsgenossenschaft Aktualisierung der Institutionsverwaltung über das Rechenzentrum Bedienung des Programms Lohn und Gehalt comfort DATEV Mittelstand pro auf Kanzleiebene Lohn und Gehalt comfort auf Mandantenebene Mitarbeiterebene Programmbedienung mit der Tastatur Übergreifende Daten auf Mandantenebene So prüfen Sie, ob erforderliche Lohnarten vorhanden sind So zeigen Sie die Ausgabeparameter an Anlegen von Firmen- bzw. Mandanten-Stammdaten So legen Sie einen Mandanten an So legen Sie die Bankverbindung an So legen Sie die Zahlungsweise fest So legen Sie die Erstattungsart im Aufwendungs-Ausgleichs-Gesetz-Verfahren (AAG) fest So legen Sie die Sozialversicherungsdaten an So legen Sie die Berufsgenossenschaft an So legen Sie die Finanzamtdaten an So legen Sie die Arbeitszeit fest So hinterlegen Sie zusätzliche Feiertage für ein Bundesland und den für Mandanten geltenden Urlaubsanspruch So geben Sie die Umrechnungsformel bei Teilmonaten ein So legen Sie die Konten für den Buchungsbeleg fest So prüfen Sie die Zuordnung von Lohnarten zu FIBU-Konten So legen Sie die Ausgabe von statistischen Werten auf dem Brutto-/Netto-Formular und dem Lohnkonto fest Exkurs: So richten Sie Kostenstellen ein Exkurs: Mehrere Betriebsstätten erfassen Exkurs: Firmenwagen anlegen Exkurs: Druck von Auswertungen So legen Sie die Anzahl der Duplikate fest

9 Inhaltsverzeichnis I 3.5 Mitarbeiter-Stammdaten So erfassen Sie die Personaldaten So erfassen Sie die Angaben zur Tätigkeit So erfassen Sie die allgemeinen Sozialversicherungsdaten So erfassen Sie die Daten zur Krankenkasse So erfassen Sie Steuerdaten So erfassen Sie die Entlohnungsdaten So erfassen Sie die vermögenswirksamen Leistungen So erfassen Sie die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit So erfassen Sie den Urlaubsanspruch So erfassen Sie Vorarbeitgeberwerte (sofern vorhanden) So erfassen Sie die Daten für die Unfallversicherung So erfassen Sie weitere Personal-Stammdaten Stammdaten zur Beschäftigung Stammdaten zur Sozialversicherung Stammdaten zur Steuer Stammdaten zu Arbeitszeiten Stammdaten zur Entlohnung Stammdaten zur Betrieblichen Altersvorsorge Stammdaten Besonderheiten Stammdaten Abschlagszahlungen Stammdaten individuelle Überweisungen Stammdaten Durchschnittserhöhungen Stammdaten Auswertungsdaten Stammdaten Baulohn Stammdaten Vortragswerte So geben Sie Bewegungsdaten auf Mitarbeiterebene ein So geben Sie Daten in den Kalender ein Lohn- und Gehaltsabrechnung (Januar) Erfassung der Arbeitsstunden Erfassen einer geringfügigen Beschäftigung Lohnabrechnung und Monatsabschluss So führen Sie eine Lohnabrechnung durch So führen Sie eine Wiederholungsabrechnung für einen Mitarbeiter durch So kontrollieren Sie die Auswertungen So geben Sie Auswertungen im PDF-Format aus So führen Sie einen Monatsabschluss durch Senden der Daten an das Rechenzentrum So schaffen Sie den Monatsabschluss, wenn Sie in Ihren Stammdaten die elektronische Übertragung von Daten hinterlegt haben Exkurs: Zahlungsträgererstellung von der Lohnabrechnung abkoppeln

10 I Inhaltsverzeichnis 5 Lohn- und Gehaltsabrechnung (Februar) Vorarbeitgeberwerte eingeben Überstunden erfassen Nachberechnung von Bewegungsdaten Nachtarbeitszuschläge Exkurs: So übergeben Sie die Buchungsliste an die FIBU Lohnnachweis für Berufsgenossenschaft erstellen Lohn- und Gehaltsabrechnung (März) Änderung von Stammdaten So hinterlegen Sie die Daten für Fahrtkostenzuschüsse So hinterlegen Sie die Daten für den Firmenwagen So erfassen Sie den abweichenden Stundenfaktor So erfassen Sie das Jobticket Lohn- und Gehaltsabrechnung (April) Rückwirkende Änderung von Festbezügen Lohnfortzahlung So rechnen Sie Lohnfortzahlungszeiträume ab Prüfen des Antrags auf Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen Exkurs: Lohnfortzahlung für Stundenlöhne aus dem Durchschnitt der letzten drei Monate Standard-Lohnarten für die Berechnung der Lohnfortzahlung aus dem Durchschnittsverdienst der letzten drei Monate So legen Sie Durchschnittswerte bei Stundenlöhnen an Lohn- und Gehaltsabrechnung (Mai) So erfassen Sie sonstige Zulagen Mutterschutz Umsatzprovision Kürzungen von Festbeträgen bei Teillohnzahlungszeiträumen Fehlermeldung nach dem Monatsabschluss Lohnarten kontieren (LA 2003) Lohn- und Gehaltsabrechnung (Juni) Urlaub erfassen Einmalzahlungen am Beispiel Urlaubsgeld So legen Sie eine neue Lohnart an Lohn- und Gehaltsabrechnung (Juli) Austritt Beschäftigungsende Werkstudenten mit Anwendung der Gleitzone Arbeitsbescheinigung gem. 312 SGB III

11 Inhaltsverzeichnis I 11 Lohn- und Gehaltsabrechnung (August) Steuerklassenänderung mit Nachberechnung Abschlagszahlungen und Vorschüsse So erfassen Sie eine Abschlagszahlung So führen Sie eine Abschlagszahlung durch Mehrfachbeschäftigung Gleitzone Reisekosten erfassen So erfassen Sie steuerfreien Verpflegungsmehraufwand/Verpflegungszuschuss So erfassen Sie die Fahrtkostenerstattung mit dem eigenen Pkw So erfassen Sie den steuerfreien Übernachtungsmehraufwand Lohn- und Gehaltsabrechnung (September) Private Krankenversicherung Abweichende Arbeitszeit So legen Sie Lohnarten mit Folgelohnarten an So verknüpfen Sie zwei Lohnarten So geben Sie die Werkswohnung in die Abrechnung ein So ändern Sie den Fahrtkostenzuschuss So ändern Sie das Jobticket Lohn- und Gehaltsabrechnung (Oktober) Abrechnung von Mutterschaftsgeld Angaben beim Austritt Abrechnung von Abfindungen Pfändung So hinterlegen Sie eine Pfändung in den Mitarbeiter-Stammdaten So sehen Sie, wie sich die Pfändung auswirkt Lohn- und Gehaltsabrechnung (November) Betriebliche Altersvorsorge So hinterlegen Sie die Beträge zur betrieblichen Altersvorsorge - Pensionsfonds Freiwilliges Weihnachtsgeld Entgeltbescheinigungsverordnung (EBV)

12 I Inhaltsverzeichnis 15 Lohn- und Gehaltsabrechnung (Dezember) Neuberechung der Mutterschutzfrist Lohnsteuer-Jahresausgleich durch den Arbeitgeber So aktivieren Sie den Lohnsteuer-Jahresausgleich So überprüfen Sie die Urlaubsansprüche Jahresauswertungen So kontrollieren bzw. drucken Sie die für den Jahreswechsel benötigten Auswertungen Meldung an die Berufsgenossenschaft Jahresabschlussarbeiten Archivierung von Abrechnungsjahren und elektronische Prüfung durch die Finanzverwaltung Archivierung im DATEV-Rechenzentrum Elektronische Prüfung durch die Finanzverwaltung Musterprüfungen Anhang Mandanten- und Personal-Stammdaten Sachwortverzeichnis

13 Allgemeines zu DATEV In diesem Kapitel stellen wir Ihnen die DATEV eg als Dienstleister für den Berufsstand der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte vor, aber auch als Dienstleister für die Schulen/Hochschulen, Volkshochschulen und Weiterbildungsinstitute. Sie erhalten einen Überblick über die Programme, die für die Lohnabrechnungserstellung eingesetzt werden können und deren Zusammenspiel. Der Ablauf der Lohnabrechnung mit DATEV wird Ihnen vor Augen geführt. Inhalt DATEV als Dienstleister für die Personalwirtschaft DATEV-Software für die Personalwirtschaft 11

14 1 Allgemeines zu DATEV 1.1 DATEV als Dienstleister für die Personalwirtschaft DATEV-Genossenschaft Dienstleistungsangebot Weiterbildung mit DATEV Die DATEV eg ist eine Genossenschaft, in der sich Angehörige des Berufsstandes der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte zusammengeschlossen haben, um gemeinsam die komplexen Aufgaben der Datenverarbeitung durch zentral organisierte Dienstleistungen zu bewältigen. Dabei bietet die DATEV ihre Datenverarbeitungs-Dienstleistungen nicht nur ihren Mitgliedern an. Auch Mandantenbetriebe können im Rahmen eines Mandantschaftsverhältnisses zu ihrem Steuerberater die Dienstleistungen der DATEV direkt in Anspruch nehmen. Im DATEV-Rechenzentrum werden monatlich ca. 10,0 Millionen Lohnabrechnungen durchgeführt. Alle gängigen Abrechnungsformen bis zur komplexen Baulohnabrechnung und Abrechnungen für den öffentlichen Dienst können erstellt werden. Aber auch für Abrechnungen, die direkt im Betrieb durchgeführt werden sollen, stellt die DATEV ein leistungsfähiges Lohnabrechnungs-Programm als so genannte In-House-Lösung zur Verfügung. Gesetzliche Änderungen und Neuerungen werden schnell und zuverlässig in das Programm eingearbeitet. Ebenso werden die Umlagesätze zur Krankenversicherung für alle Krankenkassen stets aktuell gepflegt. Vielfältige Programmlösungen, wie z.b. die Datenübermittlung an Institutionen oder die elektronische Archivierung von Daten, z.b. für das Prüfungswesen, bieten dem Anwender organisatorische Vorteile bei der Erstellung der Lohnabrechnung. Darüber hinaus stehen leistungsstarke, individuell konfigurierbare Personal-Managementsysteme zur Verfügung. Auch Randbereiche wie die Erstellung von Lohn-Bescheinigungen und die individuellen statistischen Auswertungsmöglichkeiten werden abgedeckt. Ein breites Angebot an Fortbildungsveranstaltungen zum Bereich Personalwirtschaft und individuelle Beratungs- und Consulting-Dienstleistungen machen die DATEV zum Volldienstleister für den oben genannten Berufsstand ebenso wie für Schulen, Hochschulen, Volkshochschulen und Weiterbildungsinstitute. Den Schulen, Hochschulen, Volkshochschulen und Weiterbildungsträgern stellt die DATEV ihre Schulungssoftware kostenlos zur Verfügung, um eine umfassende und qualitativ hochwertige Ausbildung im Umgang mit verschiedenen Programmen zu gewährleisten. 1.2 DATEV-Software für die Personalwirtschaft Grundsätzlich stehen dem Anwender zwei unabhängige Programmlösungen zur Lohnabrechnungserstellung zur Verfügung: In-house Lohn mit "Lohn und Gehalt comfort" Lohn im Rechenzentrum mit "LODAS comfort" (LODAS = Lohn Datenerfassungsund Dialogsystem) 12

15 Allgemeines zu DATEV 1 Dieses Lehrbuch führt in die Anwendung des Programms Lohn und Gehalt comfort von DATEV ein. Lohn und Gehalt comfort unterstützt Sie effizient bei der Lohnabrechnung. Hierzu gehört nicht nur die Erfassung, Verwaltung und Speicherung der Stamm-, Bewegungs- und Abrechnungsdaten vor Ort, sondern auch die Verwaltung von Auswertungen und das einfache Erstellen von Bescheinigungen. Mit dem neuen Programm DATEV Arbeitsplatz pro für Steuerkanzleien oder DA- TEV Mittelstand pro für Unternehmen 1 haben Sie zudem die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise Statistiken und Berichte zu erstellen. Die folgende Abbildung veranschaulicht, welche DATEV-Software noch für die Erstellung einer Lohnabrechnung von Bedeutung sind und welche Abhängigkeiten und Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Programmen bestehen. Das Programm Lohn und Gehalt comfort weitere DATEV-Programme Die Software Institutionsverwaltung Bei der EDV-gestützten Lohnbuchhaltung muss auf eine Vielzahl von Stammdaten diverser Institutionen zurückgegriffen werden: Kreditinstitute Krankenkassen Versorgungswerke Landesverbände der Krankenkassen Finanzämter Berufsgenossenschaften Gemeinden Stammdaten von Institutionen 1 hierzu siehe mehr in Kapitel 2 13

16 1 Allgemeines zu DATEV Die Institutionsverwaltung dient der zentralen Verwaltung dieser Stammdaten und ist im DATEV Arbeitsplatz pro bzw. im DATEV Mittelstand pro integriert. Sämtliche Institutionsdaten, die in den Lohnabrechnungen verwendet werden, übernimmt das Programm Lohn und Gehalt comfort aus der Institutionsverwaltung. Dort können die Beitragssätze und alle gespeicherten Werte eingesehen werden. zentrale Verwaltung im Rechenzentrum Die Institutionsdaten werden von DATEV im Rechenzentrum gepflegt und können von dort auf ihren PC übertragen werden. Dies sollte regelmäßig geschehen, damit stets mit den aktuellen Institutionsdaten abgerechnet wird. Dazu kann aus dem Programm DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro heraus eine sofortige oder eine termingesteuerte automatische Aktualisierung erfolgen. Die Software RZ-Kommunikation Eine weitere Software übernimmt die Datenfernübertragung (DFÜ) zwischen dem Anwender-PC und dem DATEV-Rechenzentrum. Mit Hilfe des Programms RZ- Kommunikation können die Sende- und Holvorgänge durchgeführt werden, die vor allem für den Abruf der ELSTAM-Daten von der Finanzverwaltung wichtig sind. Die jeweiligen Daten können sofort im Rahmen von Einzelanschaltungen oder gesammelt in einer Anschaltung übertragen werden (DFÜ-Sammler). Die Software Zahlungsverkehr Mit dem Programm Zahlungsverkehr können Zahlungsdaten übergeben, bearbeitet und ausgegeben werden. Es ist möglich, Datenträger zwecks Datentransport zu erstellen oder die Daten im Rahmen der Datenübermittlung über das Rechenzentrum an das entsprechende Kreditinstitut weiterzuleiten. Auch Auslandsüberweisungen sind möglich. Das neue SEPA-Verfahren 1, das ab Februar 2014 Pflicht bei allen Überweisungen und Lastschriften im Euroraum wird, ist in den DATEV Programmen bereits umgesetzt. 1 SEPA = Single Euro Payments Area = Einheitl. Euro-Zahlungsverkehrsraum 14

17 Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro und Lohn und Gehalt comfort DATEV hat alle Programmoberflächen neu strukturiert. Die Programme sind bereits umgestellt und im neuen DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro integriert. Die Mandanten werden jetzt bereits zentral auf der Oberfläche des DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DA- TEV Mittelstand pro erfasst. Die Institutionen sind hier ebenfalls in den Stammdatenübersichten unter Organisation enthalten und werden auch hier gewartet. Inhalt Arbeiten mit DATEV Arbeitsplatz pro oder DATEV Mittelstand pro Der DATEV Arbeitsplatz für Unternehmer Leistungsumfang von Lohn und Gehalt comfort Das Programm DATEV Mittelstand pro Das Programmfenster von Lohn und Gehalt comfort Programmkomponenten und Zusatzprogramme Elektronisches Wissen Lohn und Personal Das Hilfesystem im Programm Lohn und Gehalt comfort 15

18 2 Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro Arbeiten mit DATEV Arbeitsplatz pro oder DATEV Mittelstand pro Je nachdem, ob Sie DATEV in einer Steuerkanzlei oder einem Unternehmen nutzen, arbeiten Sie mit dem zugehörigen Programm. Die Benutzeroberflächen der beiden Software-Versionen sind sich ähnlich, wobei der DATEV Arbeitsplatz pro den Kanzleiarbeitsplatz wiedergibt und das Mittelstandspaket über alle erforderlichen Programme für die betriebswirtschaftliche Abwicklung eines Unternehmens verfügt 1. Zum Öffnen des gewünschten Programms klicken Sie zunächst auf Start und wählen dann die Schaltfläche Programme/DATEV aus. Klicken Sie auf DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro und die entsprechende Benutzeroberfläche öffnet sich. Aufbau des DATEV Arbeitsplatz pro Unter der Benutzeroberfläche des Arbeitsplatz pro finden Sie den Menüpunkt Hilfe, wo Sie zwischen der Programmhilfe, selbstablaufenden Schnelleinstiegen und interaktiven Umstiegshilfen ( Wo finde ich was ) wählen können. Im Zusatzbereich Hilfe finden Sie Hilfen zum aktuellen Arbeitsbereich. Durch Klick auf diese Links können Sie neue Mandanten-, Verwaltungs-, oder Nachfolgeaufträge anlegen. 1 DATEV bietet für Kunden der Schul- und Hochschulbetreuung sowohl DATEV Arbeitsplatz pro als auch DATEV Mittelstand pro an - welche Version verwendet wird, sollte anhand der überwiegend angebotenen Weiterbildungsangebote eingeschätzt werden. 16

19 Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro... 2 Mit der standardmäßig eingestellten Schnellsuche können Sie nach einem Namen oder einer Mandantennummer suchen. Nach Aktivierung des Kontrollkästchens Erweiterte Suche kann der Suchbereich eingeschränkt werden, z.b. alle Mandanten, die mit A beginnen. In den DATEV pro-programmen können Sie über das Sucheingabefeld neben dem DATEV-Logo direkt eine Suche in LEXinform/Info-Datenbank pro starten. Im Bereich Aufträge werden Ihnen die Mandantenaufträge von Eigenorganisation pro angezeigt. Im Bereich Unsere Kanzlei werden neben der Mandantenliste auch die Geschäftsfeldübersichten angezeigt. Hier wird Ihnen z.b. die Liste der Aufträge angezeigt. Diese Anzeige können Sie formatieren oder zusätzliche Spalten wie Deckungsbeitrag oder Statusinformationen aufnehmen. Bei Beitragsfeldern wird automatisch eine Summe gebildet. Über die Programmsuche können Sie nach Ihren DATEV-Programmen und weiteren von Ihnen genutzten Programmen suchen und diese starten. Im Zusatzbereich Kontextbezogene Links finden Sie Programmfunktionen von Eigenorganisation pro, die Sie im aktuellen Arbeitszusammenhang unterstützen. Im Zusatzbereich Programm öffnen können Sie Anwendungen mit Auftragsbezug oder auch ohne Auftragsbezug starten. Die Schnellinfo Leistungsübersicht 11 zeigt Ihnen an, welche Leistung Sie für den jeweiligen Mandanten erbringen. Durch Doppelklick öffnen Sie das gewünschte Programm. Über die Schnellinfo Auswahl in der Menüleiste 12 können Sie sich weitere Schnellinfos, z.b. Stammdaten oder Auftragsdetails, anzeigen lassen. Der Eintrag Wissensvermittlung 13 ermöglicht Ihnen den zentralen Aufruf von LEX inform pro/datev Elektronisches Wissen pro sowie der Expertisen- und Gestaltungssysteme. Der DATEV Arbeitsplatz pro ist für die Zukunft die zentrale Drehscheibe für den Zugriff auf alle Daten und Programme. Eine kurze Einarbeitung und Erläuterung wird über die Hilfe in Schnelleinstieg DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DA- TEV Mittelstand pro geboten. Auf die einzelnen Funktionen des Arbeitsplatz pro soll in diesem Buch nicht tiefer eingegangen werden. Stattdessen wird ab hier mit der Oberfläche des DATEV Mittelstand pro gearbeitet. 17

20 2 Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro bzw. DATEV Mittelstand pro... Die Benutzeroberfläche von DATEV Mittelstand pro Das Mittelstandspaket ist ähnlich wie der DATEV Arbeitsplatz pro aufgebaut, so dass Sie auch mit der nachfolgenden Beschreibung im DATEV Arbeitsplatz pro arbeiten können. An einigen Stellen werden Sie sehen, dass beim DATEV Arbeitsplatz pro immer vom Mandanten und von der Mandantenverwaltung die Rede ist, während bei DATEV Mittelstand pro vom Unternehmen bzw. Unternehmer gesprochen wird. Die Benutzeroberfläche von DATEV Mittelstand pro besteht aus folgenden Bereichen: Menüleiste und Symbolleiste Navigationsbereich mit Navigationsschaltflächen und der Übersicht Arbeitsbereich Zusatzbereich Jeder der vier Bereiche kann über das Symbol X (Schließen) geschlossen werden. Zusätzlich können der Navigations- und Zusatzbereich sowie die Schnellinfo durch Klick auf das Symbol (automatisch einklappen) minimiert werden. Im Folgenden werden die einzelnen Bereiche näher vorgestellt. 18

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Das komplette Lernbuch für Einsteiger Bearbeitet von Günter Lenz, Christian Bildner 1. Auflage 2015. Buch. 442 S. Kartoniert ISBN

Mehr

DATEV für den Mittelstand Rechnungswesen, Auftragswesen, Zahlungsverkehr. Monika Lübeck

DATEV für den Mittelstand Rechnungswesen, Auftragswesen, Zahlungsverkehr. Monika Lübeck DATEV für den Mittelstand Rechnungswesen, Auftragswesen, Zahlungsverkehr Monika Lübeck DATEV für den Mittelstand - Rechnungswesen, Auftragswesen, Zahlungsverkehr Hinweis: In dieser Druckversion wird mit

Mehr

Personalwirtschaft mit DATEV. Kompaktkurs Lohn und Gehalt comfort Trainerband. Monika Lübeck, Helmut Lübeck 1. Ausgabe, April 2010.

Personalwirtschaft mit DATEV. Kompaktkurs Lohn und Gehalt comfort Trainerband. Monika Lübeck, Helmut Lübeck 1. Ausgabe, April 2010. Monika Lübeck, Helmut Lübeck 1. Ausgabe, April 2010 Personalwirtschaft mit DATEV Kompaktkurs Lohn und Gehalt comfort Trainerband Ausgabe 2010 KP-DTV-PERS2010_TMP Vorwort...4 Nachschlagewerk 8 Rationell

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen, wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Grundlagen der Abrechnung mit DATEV LODAS

Grundlagen der Abrechnung mit DATEV LODAS Grundlagen der Abrechnung mit DATEV LODAS Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und unternehmensbezogenen Bezeichnungen und Anschriften sind

Mehr

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick LOHN classic Die Erstellung der Lohnbuchführung bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen die Einhaltung zahlreicher Regeln, Termine und Fristen. Zudem unterliegt sie ständigen gesetzlichen Änderungen. Durch

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700

Mehr

Grundlagen der Abrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt

Grundlagen der Abrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt Grundlagen der Abrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und unternehmensbezogenen Bezeichnungen und Anschriften

Mehr

LobuOnline. Kurzanleitung

LobuOnline. Kurzanleitung LobuOnline Kurzanleitung I. Laden Sie LobuOnline 15.x unter www.abs-rz.de/lobu-online_download.html im Bereich Download herunter. Speichern Sie die Installationsdatei LobuOnline- 15.x.exe am besten auf

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung. mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Lernzielkatalog Xpert Business Lohn und Gehalt (3) EDV Xpert Business Lohn und Gehalt (3) EDV mit DATEV

Lernzielkatalog Xpert Business Lohn und Gehalt (3) EDV Xpert Business Lohn und Gehalt (3) EDV mit DATEV Kurs- und Zertifikatssystem Xpert Lernzielkatalog Xpert Lohn und Gehalt (3) EDV Xpert Lohn und Gehalt (3) EDV mit DATEV Masterprüfungszentrale Xpert Leitung: Dr. Bernd Arnold Ansprechpartnerin: Annegret

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

Finanzbuchführung 1. Übungen und Musterklausuren. Doris Carius

Finanzbuchführung 1. Übungen und Musterklausuren. Doris Carius Finanzbuchführung 1 Übungen und Musterklausuren Doris Carius Finanzbuchführung 1 - Übungen und Musterklausuren Autorin: Doris Carius, Dozentin für Finanzbuchführung und Mitglied des Prüfungsausschusses

Mehr

Grundlagen der Abrechnung mit DATEV LODAS

Grundlagen der Abrechnung mit DATEV LODAS Grundlagen der Abrechnung mit DATEV LODAS Programmwissen (E-Book) Vorwort Der Einsatz von DATEV-Programmen erleichtert Ihren Arbeitsalltag. Voraussetzung für ein erfolgreiches Arbeiten sind allerdings

Mehr

Neuerungen Lohn und Gehalt classic / comfort / compact

Neuerungen Lohn und Gehalt classic / comfort / compact Seite 1 von 10 Drucken / Speichern Empfehlen zu Favoriten hinzufügen Erster Suchbegriff DATEV-Serviceinformation Dok.-Nr.: 1021721 Datum: 22.02.2013 Relevant für: Lohn und Gehalt classic Lohn und Gehalt

Mehr

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung MERK SCHLARB & PARTNER Partnerschaft mbb Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung So versäumen Sie keine Fristen und Pflichten. Stand: 2014 55543 Bad

Mehr

Lohn und Gehalt mit Lexware Mit Übungen und Musterklausuren. Ursula Rohrlack

Lohn und Gehalt mit Lexware Mit Übungen und Musterklausuren. Ursula Rohrlack Lohn und Gehalt mit Lexware Mit Übungen und Musterklausuren Ursula Rohrlack Lohn und Gehalt mit Lexware - Mit Übungen und Musterklausuren Hinweis: In dieser Druckversion wird mit der Softwareversion Lexware

Mehr

DATEV Zahlungsverkehr

DATEV Zahlungsverkehr DATEV Zahlungsverkehr Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und firmenbezogenen Bezeichnungen und Anschriften sind speziell für diese Unterlage

Mehr

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server)

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server) Produktinformation eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Datenstamm Mandanten (mehrere Bankverbindungen, Schnittstellen

Mehr

Lexware lohn+gehalt training 2015

Lexware lohn+gehalt training 2015 Lexware Training Lexware lohn+gehalt training 2015 von Claus-Jürgen Conrad 6. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 06549 5 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Deutsches Lohnrechenzentrum

Deutsches Lohnrechenzentrum Deutsches Lohnrechenzentrum Bei uns kommt jeder Lohn auf den Tisch wenn Sie wollen, auch künftig Ihrer, rechtssicher optimiert. 2 Alle sind uns willkommen!» LOHN und seine rechtlichen Anforderungen 1.

Mehr

Lohn und Gehalt 1 Übungen und Musterklausuren Claudia Wirtz, Marita Schwarzbach

Lohn und Gehalt 1 Übungen und Musterklausuren Claudia Wirtz, Marita Schwarzbach Lohn und Gehalt 1 Übungen und Musterklausuren Claudia Wirtz, Marita Schwarzbach - Lösungsheft - Lohn und Gehalt 1 - Übungen und Musterklausuren Lösungsheft Claudia Wirtz Dozentin für Lohn und Gehalt und

Mehr

Lohn und Gehalt 2. Übungen und Musterklausuren. Marita Schwarzbach

Lohn und Gehalt 2. Übungen und Musterklausuren. Marita Schwarzbach Lohn und Gehalt 2 Übungen und Musterklausuren Marita Schwarzbach Lohn und Gehalt 2 - Übungen und Musterklausuren Autorinnen: Marita Schwarzbach, Dozentin für Lohn und Gehalt, Rechnungswesen Herausgeber:

Mehr

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010

Lexware warenwirtschaft pro 2010. Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, Juni 2010 LW-WAWI2010 Lexware warenwirtschaft pro 2010 I 1 Lexware warenwirtschaft pro 2010... 4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5

Mehr

Erste Schritte mit dem DATEV-Programm Mittelstand classic pro

Erste Schritte mit dem DATEV-Programm Mittelstand classic pro Erste Schritte mit dem DATEV-Programm Mittelstand classic pro Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und unternehmensbezogenen Bezeichnungen und Anschriften

Mehr

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 Die wichtigsten Änderungen in 2015 11 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 2 Abrechnungsunterlagen zusammenstellen 19 2.1 Abrechnungsrelevante Firmendaten 20 2.2 Unterlagen für Meldungen

Mehr

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1606 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Bracht Lohn. Professionelle Software für Lohn- und Gehaltsaberechnungen

Bracht Lohn. Professionelle Software für Lohn- und Gehaltsaberechnungen Bracht Lohn Professionelle Software für Lohn- und Gehaltsaberechnungen Inhalt Lieber Leser, Einsatzmöglichkeiten und Zusatzmodule 4 Anpassungen für spezielle Branchen ZERTIFIKAT 5 Garantierte Abrechnungssicherheit

Mehr

Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 69

Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 69 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 11 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 12 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame

Mehr

SORT. Kurzbeschreibung. Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung. Information

SORT. Kurzbeschreibung. Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung. Information SORT Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung Information Kurzbeschreibung 1. Einleitung Wir freuen uns, Ihnen unser Softwareprodukt Baulohnabrechnung vorstellen zu können. Sie können mit dem Programm

Mehr

Vorträge aus Fremdfirmen

Vorträge aus Fremdfirmen Vorträge aus Fremdfirmen Diese Vortragswerte erfassen Sie, wenn ein neuer Mitarbeiter unterjährig in die Firma eintritt und Ihnen den steuerpflichtigen Arbeitslohn aus der Vorbeschäftigung vorlegt. In

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es?

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es enorm wichtig, mit einer aktuellen Programmversion zu arbeiten. Gesetzliche Änderungen,

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es?

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es enorm wichtig, mit einer aktuellen Programmversion zu arbeiten. Gesetzliche Änderungen,

Mehr

Buchen elektronischer Bankkontenund Kassenumsätze mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro/datev Rechnungswesen pro

Buchen elektronischer Bankkontenund Kassenumsätze mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro/datev Rechnungswesen pro Buchen elektronischer Bankkontenund Kassenumsätze mit DATEV Kanzlei-Rechnungswesen pro/datev Rechnungswesen pro Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten

Mehr

ELENA: Arbeitgeberpflicht mit Mehraufwand für die Lohnabrechnung?

ELENA: Arbeitgeberpflicht mit Mehraufwand für die Lohnabrechnung? ELENA: Arbeitgeberpflicht mit Mehraufwand für die Lohnabrechnung? Klaus Schütz DATEV eg 08.12.2009 HWK Reutlingen Datenübermittlungsverfahren heute Finanzbehörden Lohnsteueranmeldung und Lohnsteuerbescheinigung

Mehr

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm Wie melde ich in Lexware lohn+gehalt Mitarbeiter an und erhalte ELStAM? Inhaltsverzeichnis 1. Mitarbeiter anmelden... 2 1.1 Erstmalige Anmeldung aller Mitarbeiter...

Mehr

So bucht man heute. Digitaler Belegaustausch mit Ihrem Steuerberater. Eine Dienstleistung des steuerlichen Beraters

So bucht man heute. Digitaler Belegaustausch mit Ihrem Steuerberater. Eine Dienstleistung des steuerlichen Beraters So bucht man heute Digitaler Belegaustausch mit Ihrem Steuerberater Eine Dienstleistung des steuerlichen Beraters So bucht man heute Einfach, sicher und flexibel so sieht bedarfsgerechte Unterstützung

Mehr

Datenübermittlungstermine und Steuertermine in Microsoft Outlook-Kalender importieren

Datenübermittlungstermine und Steuertermine in Microsoft Outlook-Kalender importieren Dok.-Nr.: 1070392 DATEV-Serviceinformation Anleitung vom 27.11.2014 Relevant für: DATEV Mittelstand Faktura und Rechnungswesen Einzelplatz pro DATEV Mittelstand Faktura und Rechnungswesen pro Kanzlei-Rechnungswesen

Mehr

Nachberechnung Bezüge

Nachberechnung Bezüge Nachberechnung Bezüge Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1681 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Korrektur aufgrund zu viel oder zu wenig gezahlter Bezüge 2.2. Nachzahlung von Bezügen

Mehr

Werner Seeger. 1. Ausgabe, September 2010. Lexware lohn + gehalt pro 2010

Werner Seeger. 1. Ausgabe, September 2010. Lexware lohn + gehalt pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, September 2010 Lexware lohn + gehalt pro 2010 LW-LG2010 Inhalt I 1 Lexware lohn + gehalt pro 2010...4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5 2 Allgemeines zu Lexware lohn

Mehr

FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG

FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG Finanz- und Gehalts-/Lohnbuchhaltung mit DATEV und Lexware Von 21. März bis 20. Juli 2011 in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte Bildungsmaßnahme FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG

Mehr

Arbeitsteilige Prozesse in der Cloud komfortabel und sicher gestalten. Eckhard Schwarzer Vorstand DATEV eg

Arbeitsteilige Prozesse in der Cloud komfortabel und sicher gestalten. Eckhard Schwarzer Vorstand DATEV eg Arbeitsteilige Prozesse in der Cloud komfortabel und sicher gestalten Eckhard Schwarzer Vorstand DATEV eg Wer ist die DATEV? DATEV ist die 1966 in Nürnberg gegründete Genossenschaft für Steuerberater,

Mehr

Fit für SEPA in den DATEV-Programmen

Fit für SEPA in den DATEV-Programmen Fit für SEPA in den DATEV-Programmen Am Beispiel von Anwenderszenarien Christian Hofner, DATEV eg, Stand 15.10.2013 Agenda 1. SEPA-Umstellung in a Eigenorganisation Paketen (EO compact/classic/comfort)

Mehr

Lohn und Gehalt für Fortgeschrittene - Übungsbuch mit Lösungen

Lohn und Gehalt für Fortgeschrittene - Übungsbuch mit Lösungen Lohn und Gehalt für Fortgeschrittene - Übungsbuch mit Lösungen Mehr als 200 Übungsaufgaben und Lohnabrechnungen inkl. Lösungen zu steuerfreiem Lohn, Firmenwagen, betrieblicher Altersvorsorge, Betriebsfeiern,

Mehr

Lohnabrechnung und mehr für Ihren Erfolg

Lohnabrechnung und mehr für Ihren Erfolg LOHN & BUCHHALTUNG FÜR HOTEL & GASTRONOMIE BUHL Lohnabrechnung und mehr für Ihren Erfolg Lohn & Buchhaltung www.buhl-lohn.de Die Unternehmen der BUHL-Gruppe Personal-Service www.buhl-gps.de Arbeits-Vermittlung

Mehr

Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA

Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA (Single Euro Payments Area) Einrichtungshilfe Stand 2013-11-15 SEPA - Hintergrund Der Begriff Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, auf Englisch Single Euro Payments

Mehr

Pinus Lohnbuchhaltung

Pinus Lohnbuchhaltung Pinus Lohnbuchhaltung Anwendungsbereich Kost und Logis, Quellensteuer, Stundenlohn (Ergänzung zur Bedienungsanleitung Pinus Lohnbuchhaltung) Gültig ab Version 3.9, September 2009 Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014 Checkliste - Jahresabschluss 2013/2014 in GDI-Lohn & Gehalt Arbeiten im Abrechnungsmonat Dezember 2013: Lohnsteuerjahresausgleich: Sie können für die Mitarbeiter einen automatischen Lohnsteuerjahresausgleich

Mehr

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung

Mehr

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft 2013 Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft Individuelle Pakete light, standard, premium Fritz Scheck Steuerberater Zugspitzstraße 33 Telefon: 08821/9669-200 sekretariat@stb-scheck.de 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr

STEUERBERATER Diplom-Kaufmann (FH) Marc Westermann

STEUERBERATER Diplom-Kaufmann (FH) Marc Westermann Mitgliedschaften STEUERBERATER Diplom-Kaufmann (FH) Marc Westermann Kaiser-Friedrich-Straße 128 47169 Duisburg Telefon 0203 / 50 00 60 Telefax 0203 / 50 00 666 info@steuerberatung-westermann.de www.steuerberatung-westermann.de

Mehr

Was sich Anwender für die SEPA-Umstellung in der Personalwirtschaft wünschen:

Was sich Anwender für die SEPA-Umstellung in der Personalwirtschaft wünschen: Was sich Anwender für die SEPA-Umstellung in der Personalwirtschaft wünschen: Schnelle Umsetzung im Lohnbüro Schnelle Umsetzung für die Mandanten Minimierung von Haftungsrisiken Welche Probleme und Gefahren

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Lexware lohn + gehalt 2015 pro Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700

Mehr

DATEV Anwalt pro Tipps und Tricks

DATEV Anwalt pro Tipps und Tricks DATEV Anwalt pro Tipps und Tricks Übungen und Lösungen Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und unternehmensbezogenen Bezeichnungen und

Mehr

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1650 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Festbezüge 2.2. Dialogerfassung 2.3. Stapelerfassung 2.4. Import von

Mehr

d. Übernahme Krankenkassen Anlegen der firmenindividuellen Krankenkassen nebst Bankverbindungen und Zahlungsarten, Verbindungsaufbau zu DAKOTA

d. Übernahme Krankenkassen Anlegen der firmenindividuellen Krankenkassen nebst Bankverbindungen und Zahlungsarten, Verbindungsaufbau zu DAKOTA Leistungskatalog 1. Erstanlage eines neuen Kunden a. Übernahme Firmenstamm Anlegen des kompletten Firmenstamms einschließlich Betriebsstätten, Abteilungen, Abrechnungsgruppen etc. b. Übernahme Personalstamm

Mehr

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen von Lohn- und/oder Stammdaten in einem Vormonat können Auswirkungen auf Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge haben. Die entstehenden

Mehr

Anbieter. Robotron. Bildungs- und. Beratungszentru. m GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00178543. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Robotron. Bildungs- und. Beratungszentru. m GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00178543. Bereich. Berufliche Weiterbildung. DATEV in Döbeln Angebot-Nr. 00178543 Bereich Angebot-Nr. 00178543 Anbieter Berufliche Weiterbildung Preis Preis auf Anfrage Termin Termine auf Anfrage Tageszeit Ganztags Ort Döbeln Robotron Bildungs- und

Mehr

Newsletter Ausgabe: September 2013

Newsletter Ausgabe: September 2013 Nürnberg, 25. September 2013 Newsletter Ausgabe: September 2013 Impressum Human Resources Competence GmbH Neumeyerstrasse 30 D-90411 Nürnberg Germany Tel.: +49 (911) 507162-10 Fax: +49 (911) 507162-11

Mehr

Persönliche Angaben. Bankverbindung. Familienname (ggf. Geburtsname) Geburtsdatum & Ort. Geschlecht. Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.

Persönliche Angaben. Bankverbindung. Familienname (ggf. Geburtsname) Geburtsdatum & Ort. Geschlecht. Versicherungsnummer (gem. Sozialvers. Firma/Arbeitgeber Personalnummer Persönliche Angaben Familienname (ggf. Geburtsname) Vorname Straße & Hausnummer PLZ & Ort Geburtsdatum & Ort Geschlecht Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.ausweis) Familienstand

Mehr

Dienstleistungskatalog STEP. Informationen. für unsere Mandanten. und Geschäftspartner

Dienstleistungskatalog STEP. Informationen. für unsere Mandanten. und Geschäftspartner Informationen für unsere Mandanten und Geschäftspartner Stand: März 2013 E-Mail: info@step-steuern.de Internet: www.step-steuern.de Steuerberater 64283 Darmstadt Fax 06151-7805169 Seite 1 1. Finanzbuchhaltung

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2013. Bitte lesen Sie sich die

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

1 Empfohlene Vorgehensweise für das Lohn-Update 2009 1. 2 Reform der Unfallversicherung und Insolvenzgeldumlage 2

1 Empfohlene Vorgehensweise für das Lohn-Update 2009 1. 2 Reform der Unfallversicherung und Insolvenzgeldumlage 2 Inhalt 1 Empfohlene Vorgehensweise für das Lohn-Update 2009 1 2 Reform der Unfallversicherung und Insolvenzgeldumlage 2 2.1 Unfallversicherung (Berufsgenossenschaft) 2 2.1.1 Gesetzlicher Hintergrund 2

Mehr

Lohnbuchhaltung. TOPIX:8 Version 8.7, Stand 11/2012. TOPIX Informationssysteme AG

Lohnbuchhaltung. TOPIX:8 Version 8.7, Stand 11/2012. TOPIX Informationssysteme AG Lohnbuchhaltung TOPIX:8 Version 8.7, Stand 11/2012 TOPIX Informationssysteme AG Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen und allgemeine Arbeitsweisen mit TOPIX:8... 3 1.1 ITSG Zertifikat beantragen...6 1.2 Finanzamt-Zertifikat

Mehr

Arbeitgeberinformation ab 01.04.2014

Arbeitgeberinformation ab 01.04.2014 Arbeitgeberinformation ab 01.04.2014 Moin Moin, verehrte Damen und Herren, der BKK Schleswig-Holstein ist es wichtig, dass Sie alle wichtigen Unterlagen schnell griffbereit haben. Unsere Informationen

Mehr

Dienstleistung Lohnabrechnung

Dienstleistung Lohnabrechnung Dienstleistung Lohnabrechnung Auslagerung der Lohnabrechnung an Ihren Steuerberater Ihre Ansprechpartner: Frau Braun, Tel.: (0 74 52) 84 46-17 Frau Wetzel, Tel.: (0 74 52) 84 46-17 Frau Seeger, Tel.: (0

Mehr

Lexware lohn+gehalt pro

Lexware lohn+gehalt pro Lexware lohn+gehalt pro Alle Löhne und Gehälter professionell abrechnen. Lexware lohn+gehalt pro 2009 ist das effektive Programm zur gleichzeitigen, schnellen und komfortablen Abrechnung mehrerer Mitarbeiter

Mehr

Buchführung und Lohnabrechnung: einfach sicher online. Eine Dienstleistung des steuerlichen Beraters

Buchführung und Lohnabrechnung: einfach sicher online. Eine Dienstleistung des steuerlichen Beraters Buchführung und Lohnabrechnung: einfach sicher online Eine Dienstleistung des steuerlichen Beraters Einfach, sicher und flexibel so sieht bedarfsgerechte Unterstützung aus Als Unternehmer wissen Sie, wie

Mehr

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss Finanzbuchhalter/-in (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Fachkraft Gehaltsabrechnung (VHS) Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) Bild pressmaster, fotolia.com

Mehr

Inhaltsverzeichnis Wichtige Unterlagen für die Entgeltabrechnung Wichtige Unterlagen für die Lohnsteuerberechnung

Inhaltsverzeichnis Wichtige Unterlagen für die Entgeltabrechnung Wichtige Unterlagen für die Lohnsteuerberechnung Wichtige Unterlagen für die Entgeltabrechnung 13 Welche Unterlagen benötigen Sie für die Lohnabrechnung? 13 Bei wem ist der neue Mitarbeiter anzumelden? 14 Welche Mitarbeiterangaben sind für die Sozialversicherungsmeldungen

Mehr

ELENA: Arbeitgeberpflicht mit Mehraufwand für die Lohnabrechnung? Robert Schienbein DATEV eg 02.02.2010 Kreishandwerkerschaft Calw

ELENA: Arbeitgeberpflicht mit Mehraufwand für die Lohnabrechnung? Robert Schienbein DATEV eg 02.02.2010 Kreishandwerkerschaft Calw ELENA: Arbeitgeberpflicht mit Mehraufwand für die Lohnabrechnung? Robert Schienbein DATEV eg 02.02.2010 Kreishandwerkerschaft Calw DATEV-Personalwirtschaft in Zahlen DATEV ist seit über 40 Jahren Partner

Mehr

Tag für Tag verlieren Sie Zeit & Geld Damit ist jetzt Schluss!

Tag für Tag verlieren Sie Zeit & Geld Damit ist jetzt Schluss! Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.kasperzyk.de LohnKompetenzCenter Tag für Tag verlieren Sie Zeit & Geld Damit ist jetzt Schluss! Ist Ihnen schon aufgefallen, dass die Lohnabrechnung

Mehr

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen)

Personalfragebogen. (Stand 10.09.2013) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Arbeitgeber/Firma: (Firmenstempel) 1. Angaben zur Person (Bitte die entsprechenden Nachweise einreichen) Name, Vorname: Anschrift (Straße, PLZ, Wohnort): Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsname: Familienstand:

Mehr

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma:

Personalfragebogen für geringfügig (Minijob) oder kurzfristig Beschäftigte (grau hinterlegte Felder sind vom Arbeitgeber auszufüllen) Firma: Persönliche Angaben Familienname ggf. Geburtsname Vorname Straße und Hausnummer inkl. Anschriftenzusatz PLZ, Ort Geburtsdatum Geschlecht männlich weiblich Versicherungsnummer gem. Sozialvers.Ausweis Familienstand

Mehr

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern Erste Schritte In diesem Dokument beschreiben wir, wie Sie Ihre betriebsspezifischen Daten in Quick-Lohn erfassen und zur ersten erfolgreichen Abrechnung gelangen. Nutzen Sie auch gerne die mitgelieferten

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ DATEV: Kurs Lohn und Gehalt (Kurs-ID: DA1) Seminarziel Sie lernen systematisch die wichtigsten Funktionen und Auswertungsmöglichkeiten des Datev Programms kennen und vollziehen anhand von Musterbeispielen

Mehr

Elektronische U1/ U2-Erstattungsanträge (AAG-Verfahren)

Elektronische U1/ U2-Erstattungsanträge (AAG-Verfahren) Elektronische U1/ U2-Erstattungsanträge (AAG-Verfahren) 1. Allgemeine Information Der Arbeitgeber ist verpflichtet U1 sowie U2 Erstattungsanträge elektronisch zu übermitteln. Das lizenzpflichtige Modul

Mehr

Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 EUR nicht übersteigt.

Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 EUR nicht übersteigt. Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt regelmäßig 400 EUR nicht übersteigt. Hiervon ausgenommen und zu unterscheiden sind Geringverdiener z.b. Auszubildende oder Personen

Mehr

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Steuerberatungskanzlei Carsten Bröckelmann Witten Steuerberatungskanzlei C. Bröckelmann, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, Stand: 30. März 2010 Seite 1 Ein Überblick über unser

Mehr

1. Mindestlohn - Pflicht zur Arbeitszeiterfassung

1. Mindestlohn - Pflicht zur Arbeitszeiterfassung Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2015. Bitte lesen Sie sich die

Mehr

LohnCafé 2013. Wir laden Sie zum Unternehmerfrühstück ein

LohnCafé 2013. Wir laden Sie zum Unternehmerfrühstück ein LohnCafé 2013 Präsentation vom 28.11.2013 Lüders Warneboldt & Partner Kooperation Nordwest Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte LEHRTE Zum Blauen See 5, 31275 Lehrte Telefon 05132 8268-36 Telefax

Mehr

Sozialversicherungsfreie Mitarbeiter (z. B. beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer)

Sozialversicherungsfreie Mitarbeiter (z. B. beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer) Sozialversicherungsfreie Mitarbeiter (z. B. beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer) Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1653 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweisen 3.1.

Mehr

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Dieses Dokument erklärt Ihnen, wie lexoffice-daten in ein Buchführungsprogramm importiert werden können. Geben Sie die Anleitung

Mehr

lfd. Lohn- und Gehaltsabrechnung

lfd. Lohn- und Gehaltsabrechnung lfd. Lohn- und Gehaltsabrechnung für nur 5,62 (11,-- DM) monatlich je Mitarbeiter (außer Baulohn und BAT-Abrechnung) Wir bieten: Die Durchführung ihrer lfd. monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnung zum

Mehr

Jahresanfangs-Seminar 2015 Lexware lohn+gehalt (plus/pro/premium)

Jahresanfangs-Seminar 2015 Lexware lohn+gehalt (plus/pro/premium) Jahresanfangs-Seminar 2015 Lexware lohn+gehalt (plus/pro/premium) 22.01.2015 8.00 12.00 Uhr * Main-Business Abo-Kunden 159,- zzgl. MwSt. * Alle anderen 179,- zzgl. MwSt. In den operativen Bereichen der

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Unternehmer Suite, WISO Lohn & Gehalt Thema Entgeltumwandlung (Direktversicherung, VWL) Version/Datum 26.09.2013 I. Einleitung Die Entgeltumwandlung

Mehr

Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung

Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung mit LEXWARE -Software Aufbauseminar FACHKRAFT FÜR LOHN- UND GEHALTSABRECHNUNG Im August 2011 (Beginn nach Bekanntgabe) in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte

Mehr

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung SFirm-Voraussetzungen 1.1 Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung Ausgabe September 2013 SFirm-Version 2.5 (PL12) Kasseler Sparkasse Inhalt 1 Vorbereitende Tätigkeiten...3 1.1 SFirm-Voraussetzungen...3

Mehr

LeBit Industrial Solutions. Personalabrechnung

LeBit Industrial Solutions. Personalabrechnung LeBit Industrial Solutions www.lebit.net Personalabrechnung AUF NUMMER SICHER Setzen Sie auf Sicherheit und Transparenz bei Ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnung? Und wünschen Sie sich eine Payroll, die schnell

Mehr

Schnelleinstieg BANK ONLINE

Schnelleinstieg BANK ONLINE Schnelleinstieg BANK ONLINE Bereich: Online-Services - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Bestellvorgang 2 2.1. Schritt 1: Agenda-Kundenbereichs-Login 3 2.2. Schritt 2: BANK ONLINE bestellen 3 3. Persönliche

Mehr

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Sie möchten Ihre Buchhaltung künftig mit Lexware buchhalter pro 2012 (bzw. Lexware financial office pro 2012) selbst erledigen?

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) SFirm mit Überweisungen und Lastschriften Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) Der SEPA-Zahlungsverkehr wird den nationalen und europaweiten Zahlungsverkehr

Mehr