Lohn/Gehalt SBS Lohn plus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lohn/Gehalt SBS Lohn plus"

Transkript

1 Schulungs- und Anwendungshandbuch auch für das Selbststudium geeignet Vorabversion derzeit noch in Bearbeitung siehe zzz bzw. yyy Lohn/Gehalt SBS Lohn plus Version Anwendung, Jahreswechsel, Zusatzmodule Internet: Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 1 / 274

2 Inhalt Seite 1 Vorstellung dieses Schulungs- und Anwendungshandbuches Tag 1 Grundlagen, Systemaufbau, Menü-/Hilfesystem, Stammdaten Tag 2 Firmenneueinrichtung, Standardauswertungen und Jahreswechsel Tag 3ff Aufbauseminar zu Sonderthemen (Kurzarbeitergeld, SFN-Zuschläge,...) Rechtliche Informationen in dieser Schulungsunterlage Wichtige Internetadressen für Aktualisierungen / Downloads Onlineupdate im SBS Lohn plus automatisch integriert SBS-Direktkunden, Zugang zum Download WAGO-Curadata-Kunden, Zugang zum Download Zusatzinformationen erhalten Sie auch von Beispiele zur Schreibweise und Konventionen Schreibweise Tastatureigenschaften und Funktionstasten Darstellung der Eingabemöglichkeiten Kurzaufruf der Programme / Anwendung über Programm-ID Verwendete Symbole in diesem Schulungshandbuch Desktop / Bildschirmbeschreibung (hier mit Bildschirmauflösung 1280x800) Muster mit Bildschirmauflösung 1440x900 hier Betriebssystem Win-Server Muster mit Bildschirmauflösung 800x600 hier Betriebssystem Win-Server Muster mit Bildschirmauflösung 1440x900 (Beispiel: Breitbildschirm 16:9) Praktischer Schnelleinstieg bzw. Test mit den mitgelieferten Musterdaten Aufruf der Firma für die monatliche Lohnabrechnung mit/ohne Monatswechsel Vorlaufdaten des Programms Mitarbeiterauswahl Erfassungsbereich Berechnen der erfaßten Daten Erstellen/Drucken der Lohn-/Gehaltsabrechnung für die einzelnen Mitarbeiter Prüfen der Richtigkeit der Abrechnungen Gewünschte Monatsausdrucke abrufen (Jobkette / automatische Auswertung) Erstellen der Zahlungsträger (DTAUS-Diskette, Überweisungen, Schecks) Ablaufplan im SBS Lohn plus in Kurzform Kurzübersicht über den Ablauf der monatlichen Abrechnungen Kurzübersicht Grundeinrichtungsarbeiten (übergeordnete Programme/Dateien) Erforderliche Firmen-/Mandantenstammdaten, Personalstamm mit Besonderheiten Stammdaten Firmen Firmenstamm (ID-Nr.119) P Stammdaten Personalstamm (ID-Nr.122) P Nur wenn erforderlich für Vorschuß / Abschläge: DTAUS/Überweisungen/Schecks Die monatliche Lohn-/Gehaltsabrechnung Stammdaten Aktualisierungen - Krankenkassensätze (ID-Nr ) P komplette Monatsabrechnung (bereits ca. 18-te lfd.monat = reine Gehaltsfirmen,...) Checkliste/Assistent Gehaltsabrechnung (ID-Nr. 694 oder Symbol ) P BN-Aufbau/KKassenlisten erstellen!vorab! / Monatsabrechnung zum/nach Monatsende Checkliste/Assistent Teil 1 BN-Aufbau / KKassenlisten (ID-Nr. 694) P Monatliche Lohn-/Gehaltsabrechnung mit Auswertungen erstellen Die monatlichen Versand und Endarbeiten (ELENA, Krankenkassen, Lohnsteuer,...) Vorbereitung und Versand Beitragsnachweise und DEÜV an die Krankassen Versand Lohnsteueranmeldungen und Lohnsteuerbescheinigungen Versand Baulohn (arbeitnehmerbez.meldeverfahren) an die ZVK-Wiesbaden Baunebengewerbe (Übersichten für meldungen) an andere ZVK s Jahresendarbeiten / Vorbereitungen für das neue Jahr Zusatzauswertungen erstellen, nachdem Monat Dezember abgerechnet wurde Nach erfolgter Dezember- / vor erster Januarabrechnung Jahreswechsel / Wechsel in den Monat Januar Mit Januarabrechnung Zusatzauswertungen für das vergangene Jahr Oberfläche und Bedienung Start des Programms SBS Lohn plus Windows Bildschirmaufbau Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 2 / 274

3 4.2.1 Start- / Menü-Bildschirm Standard Start- / Menü-Bildschirm Explorer-Ansicht (alter Menübaum) Zusatzinfos zum Lohnmenübildschirm und zur Bedienung Bildschirm beim Aufruf eines Programms Bildschirm beim Aufruf eines Programms und Auswahlmöglichkeiten Der Button / Das Suchfenster / Symbol (oder Taste-F12) Steuerung des SBS Lohn plus -Programms Bedienung mit der Maus Bedienung über die Tastatur Übersicht über sinnvolle Tastaturkürzel (Auszug) Besonderheiten in der Menü-Anzeige Dialogfenster Kontextmenü Die Lohnmenüleiste im Hauptbildschirm Datei Fenster Ansicht Extras Externe Programme (Steuer.net/Elster, DEÜV, Schwerbehindertenabgabe) SBS Steuer.net / ELSTER SBS Serienbriefe SBS-Rewe bzw. [tse:nit] dakota.ag - Übermittlung SV-Beitragsnachweise und DEÜV per SV-Rückmeldungen - von den SV-Trägern (RV-Nummer,...) Schwerbehindertenabgabe REHADAT Netviewer Bearbeiten (Einbindung weiterer Programme) Internet zum Direktstart verschiedener Websites / Berechtigungszahl Hilfe Der rechte Bildschirmteil - oben-links: Quiz Die schlaue SChlange - oben-rechts bzw. Symbol: Der rechte Bildschirmteil - unten-rechts: Der linke Bildschirmteil - der Menübaum: Hilfe - Programmlexikon [Strg]-[X] oder Symbol Hilfe - Handbuch (beinhaltet auch Fragen zu Fachthemen) Hilfe Menühilfe drucken Hilfe Erläuterung Prüfhinweise (Prüfung der Abrechnungsdaten) Hilfe Rechtsinformationen Hilfe Anwenderinformation Hilfe (Sonstiges) Hilfe - Info [Strg]-[O] Besondere Funktionen der beschriebenen Hilfebildschirme FAQ/Update-Info FAQ/Update-Info - Fragen und Antworten FAQ/Update-Info - Info-aktuell, (Menüversion, und auch Druckversion-PDF) FAQ/Update-Info - Info lfd.jahr/-vorjahr FAQ/Update-Info Jahresende FAQ/Update-Info - Lohn aktuell FAQ/Update-Info - Update aktuell Symbolleiste in Verbindung mit Kurztasten und der Menüleiste Besonderheit bei Stammdatenfelder (ausgegraut nicht editierbar - Codegeschützt) Stammdatenprogramme Allgemeine Bedienung im Menü innerhalb aller Stammdatenprogramme Das Menü Datei Datei - Neu [Strg.]+[N] oder Symbol Datei - Öffnen [Strg.]+[O] oder Symbol Datei - Speichern [Strg.]+[S] oder Symbol Datei - Drucken [Strg.]+[P] oder Symbol Datei - Beenden [Strg.]+[B] oder [Alt]+[F4] Das Menü Bearbeiten Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 3 / 274

4 Bearbeiten - Daten duplizieren [Strg.]+[D] oder Symbol Bearbeiten - Datensätze zählen oder Symbol Bearbeiten - Datenprüflauf Bearbeiten - Löschen [Strg.]+[L] oder Symbol Bearbeiten - Suchen [Strg]+[F] oder Symbol Bearbeiten Feldnummer (Sprungfeld Direktsprung zu Feldnummer) [Strg]+[G] Bearbeiten - Sprungfelder (+ Untermenüs) Bearbeiten - Nächstes Sprungfeld [F3] Bearbeiten Dialog-Bearbeitung (F4) Bearbeiten Volltextanzeige Bearbeiten SV-Beitragsgruppe bestimmen (im Personalstamm) Bearbeiten - Bearbeitungscode Bearbeiten Betriebliche Ausfallzeiten Bearbeiten Daten-Import aus ExSe Das Menü Termine Das Menü Programme Programme - (Auswahl) [Shift + Fxx] Das Menü Dokumente Das Menü Register Das Menü Hilfe Hilfe Hilfe [F1] Hilfe - Inhalt Hilfe - Tastentipps Hilfe - Info [Strg]+[i] Die Symbolleiste / Tastaturmöglichkeiten Grundeinrichtung für die Anwendung Administration Benutzer Rechte-Ausschluß (ID-Nr. 061) Administration Benutzer Benutzer-Menü (ID-Nr. 600) Administration Benutzer Benutzerstamm/Passwörter (ID-Nr. 419) Administration InfoCenter (über Symbol ) Administration Benutzer Sprachtool (ID-Nr. 700) Administration Drucker (ID-Nr. 508 bzw. 495/496) Ausdrucke testen per Menü EXTRAS DRUCKER-EINSTELLUNGEN - SCHRIFTWAHL Übergeordnete Stammdaten (gültig für alle Firmen/Mandanten) Stammdaten Lohnarten Aktualisierung System-Lohnarten (ID-Nr. 074) Stammdaten Parameter (ID-Nr. 118 / Progr. 1) Stammdaten Aktualisierungen (ID-Nr. 639) / Symbol Stammdaten Aktualisierungen DownloadCenter (ID-Nr. 639) Stammdaten Aktualisierungen DownloadCenter UPDATE (ID-Nr. 550) Stammdaten Aktualisierungen Banken.net (ID-Nr. 550) Stammdaten Aktualisierungen Finanzämter.net (ID-Nr. 551) incl. Gemeinden Stammdaten Aktualisierungen Krankenkassen.net (ID-Nr. 523) System-Programme Krankenkassen-Besonderheiten Kr.-Prüfen (ID-Nr. 565) Stammdaten Steuer-Verwaltung (ID-Nr. 629) Stammdaten Steuer-Verwaltung Finanzämter (ID-Nr. 130 / Progr. 40) Stammdaten Steuer-Verwaltung Amtliche Gemeinden (ID-Nr. 630) Stammdaten Berufsgenossenschaften (ID-Nr. 748 auch Unfallversicherung) Stammdaten Banken- und VWL-Empfänger (ID-Nr. 128 / Progr. 9) Krankenkassenstammdaten Stammdaten SV-Beitragssätze (ID-Nr. 763) Stammdaten Krankenkassen (ID-Nr. 126 / Progr. 8) Sonderkassen für SVU ( 23c SGB-IV Sozialleistungsträger) (ID-Nr. 126 / Progr. 8) Sonderkassen für Optiker, Architekten,... bis 2008 (ID-Nr. 126 / Progr. 8) Manuelle Krankenkassenverwaltung (kein Internet / kein.net) (ID-Nr. 126 / Progr. 8) Stammdaten Berufsständische VE (Versorgungseinrichtungen auch BV ) (ID-Nr. 752) Stammdaten Lohnarten Lohnartenstamm (ID-Nr. 120 / Progr.3) Besondere Hinweise zu den Lohnartenrahmen Beispiel Neuanlage einer Lohnart Musterlohnarten für Textbausteine Beschreibung der Steuerungen für die Lohnart Stundenlohn Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 4 / 274

5 Die mitgelieferten Lohnarten im Auslieferungsstamm (Lohnartenrahmen 0) Übersicht zum Einsatz von Lohnarten sowie Verweis auf Vorträge Kontierung für die Finanzbuchhaltung / Buchungsbeleg Änderungen / Erweiterungen der Standardlohnarten (Lohnartenrahmen 0) Zusammenfassung der wichtigsten Felder im Lohnartenstamm Stammdaten Lohnarten Alternative FIBU-Konten (ID-Nr. 121 / Progr.43) Stammdaten Lohnarten Beschäftigungsm. (Kalendariumskürzel) (ID-Nr. 535) Monats-Auswertungen Automatik Gruppen-Definition (ID-Nr. 323) Administration Checklisten definieren (ID-Nr. 693) - Abrechnungsassistent Praktischer Einsatz der Checkliste dem Abrechnungsassistenten (ID 694 / Symbol ) Firmen-/mandantenbezogene Stammdaten Zusatzinformationen zur Firmen-/Mandantenersteinrichtung Vortrag/Aufnahme Beitragsnachweisdifferenzen des Vormonates (ID-Nr. 675) Manueller Vortrag von abgerechneten Monaten (Lohnkontowerte) (ID-Nr. 094/095) Anstelle manueller Vortrag Nachberechnung bereits abgerechneter Monate Stammdaten Firmen Firmenstamm (ID-Nr. 119 / Progr. 2) Besonderheit zum Abrechnungsmonat / Abrechnungsjahr Besonderheit bei der Zuordnung der Lohnfortzahlungsumlage U Besonderheiten: Stammdatenmenü ORGANISATION (Erst-Einrichtung, Ändern, Kopieren) Stammdaten Zahlungsempfänger (bav-anlageinstitute ID-Nr. 716) Stammdaten Firmen Gruppenversicherungen (für bav ID-Nr. 717) Stammdaten Lohnarten Individuelle Texte (ID-Nr. 107) Stammdaten Firmen Abrechnungsgruppen (ID-Nr. 606) Stammdaten Firmen Individuelle Felder (ID-Nr. 504) Stammdaten Kostenstellen/Baustellen (ID-Nr. 131 / Progr. 59) Stammdaten Firmen Abteilungen (ID-Nr. 644) Stammdaten Soll-Arbeitszeiten (Kalendarium) (ID-Nr. 099 / Progr. 14) Stammdaten Wochenarbeitszeitgruppen (ID-Nr. 100) Stammdaten Jahresarbeitszeitgruppen (Jahreskalendarium) (ID-Nr. 101) Stammdaten Lohnarten erforderliche Lohnartenergänzungen (ID-Nr. 120 / Progr. 3) Stammdaten Firmen firmenindiv. Krankenkassen (ID-Nr. 127 / Progr. 48) Stammdaten Firmen Firmenindiv.BV (ID-Nr. 758) Stammdaten Firmen Filialen (ID-Nr. 740) Konsolidierung LStA / BN / Sammelabruf STAMMDATEN PERSONALSTAMM (ID-Nr. 122 / Progr. 4) GDPdU Fremdsoftware Datev / Comet / Soft-Research (ID-Nr. 515ff) Stammdaten Arbeitnehmer suchen (ID-Nr. 757) über alle Mandanten hinweg Personalstamm duplizieren Stammdaten Personalstamm (ID-Nr. 122 / Progr. 4) Stammdaten Personalstamm Neuanlage/Ändern (ID-Nr. 122 / Progr. 4) Allgemeine Bildschirme und Ihre Besonderheiten Verträge Seite 1 VWL = Vermögensbildung / bav = betriebl.altersvorsorge Verträge Seite 2 Pfändung / Pfändungsverträge Kurzarbeit mit/ohne Baulohn ATZ/Flexi Altersteilzeit bzw. Arbeitszeitflexibilisierung Öffentlicher Dienst Stammdaten Festbeträge (siehe auch im Personalstamm) (ID-Nr. 124 / Progr. 6) Stammdaten Diverse Verträge (VWL-/Sonstige Verträge) (ID-Nr. 124 / Progr. 7) Stammdaten Durchschnitte (ID-Nr. 123 / Progr. 5) Stammdaten Betriebliche Altersvorsorge bav (ID-Nr. 718) Muster bav mit unterschiedlichen Verträgen und Überschreitungen Beispiel: Gehaltsabrechnung mit Direktversicherung und Pensionskasse Stammdaten Pfändungen (ID-Nr. 701) Stammdaten Lohnkonten... Aufnahme Lohnwerte (ID-Nr. 094 / Progr. 13) Stammdaten Lohnkonten... Aufnahme Sozialwerte (ID-Nr. 095 / Progr. 13) STAMMDATEN ORGANISATION STAMMDATEN PRÜFEN (ID-NR. 539) STAMMDATEN AUSDRUCKE STAMMDATEN-KOMPAKTAUSDRUCK (ID-Nr. 081ff / Progr. 12) Stammdaten Ausdrucke Adress-Aufkleber (ID-Nr. 385ff) STAMMDATEN ORGANISATION ALTERNATIVE SORTIERUNG (ID-NR. 052) Stammdaten Organisation Alternative Sortierung Sortierung erstellen (ID-Nr. 057) Stammdaten Organisation Alternative Sortierung Sortierung korrigieren (ID-Nr. 060) Lohn-/Gehaltsabrechnung Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 5 / 274

6 6.1 BERECHNUNGEN LOHN-AUSKUNFT XXXXX (Sofortinfo auf dem Bildschirm) (ID-Nr. 476) Steuer- und Sozialversicherungsabzügen (Brutto-/Nettolohn) (ID-Nr. 015) Pfändungstabelle (ID-Nr. 014) Firmen-PKW/Fahrgeld (ID-Nr. 651) Abfindungen (ID-Nr. 653) KUG/Saison-KUG (Kurzarbeitergeld / Winterausfallgeld) (ID-Nr. 013) ATZ Altersteilzeit-Mindestnettobetrag (ID-Nr. 524) Abschläge (Vorschüsse) erfassen und/oder Zahlungsträger erstellen Erfassung Abschläge Automatik-Erfassung (ID-Nr. 155) Erfassung Abschläge manuelle Erfassung (ID-Nr. 154 / Progr. 16-ff) Erfassung Abschläge Abschlagslisten (ID-Nr. 156) Zahlungsverkehr Disketten-Clearing Ausgabe (ID-Nr. 416 / Progr. 33) Monatliche Lohn-/Gehaltsabrechnung (Berichtsdatenerfassung) und Monatswechsel Erfassung Berichtsdaten Monatswechsel / manueller Direktstart (ID-Nr. 137) Erfassung Berichtsdaten Standarderfassung (ID-Nr. 135 / Progr. 15) Terminerinnerungen Vorlaufbildschirm je Arbeitnehmer (ID-Nr 135 / Progr. 15) Dialogbildschirm Lohnarten, Abrechnungstexte, etc. (ID-Nr. 135 / Progr. 15) Kurzübersicht über Meü, Symbole und Schnellaufrufe Erfassungsmaschine (Alt+N, Strg.+N, Symbol, Button ) Wechsel Personalnummer mit Button kalendertägliche Erfassung im Sonderbildschirm (KUG/Saison-KUG) Verzweigen (Aussprung) in den Personalstamm Verzweigen (Aussprung) in den Lohnartenstamm SV-Unterbrechungen sowie Ein-/Letzt-Ein-/ Austrittsdatum Vormonatskorrekturen / Rückrechnung Vorbereiten Formular AAG-Erstattungen (Lohnfortzahlung,...) Änderung Mehrfachbeschäftigung/Pfändungsverträge Aufruf (Sofortauskunft) Altersteilzeitskonto L-Formular (Anzeige der Lohn-/ Gehaltsabrechnung) Aufruf (Sofortauskunft auf Knopfdruck) Lohnkonto Kopieren von (ausgewählten) Berichtsdaten auf einen / mehrere Arbeitnehmer Symbol Statistikanzeige Urlaub, Geringfügigkeitsgrenzen, Zeitkonten Symbol Erfassung Lohnarten für zukünftige Abrechnungen im Voraus Symbol Erfassung Betriebliche Ausfallzeiten Mit Symbol steht Ihnen eine Suchfunktion zur Verfügung Manuelle KORREKTUR der GESETZLICHEN ABZÜGE (bei Parallelabrechnungen) Formulare / Verarbeiten / Auswertungen / Ausdrucke Formulare (Überweisungen, Schecks, Aufkleber,...) Vordrucksmuster für Überweisung (A4-Formular für Laserdrucker) Vordrucksmuster für Scheck (A4-Formular für Laserdrucker) Ausdrucke von Auswertungen allgemein Ausdruck von Auswertungen, Ausgabe nach ,... Optionen beachten Stammdaten Stammdatenkompaktausdruck... (ID 081) Stammdaten Organisation Stammdaten-protokolle (ID 490) Ausdruck von Stammdaten direkt im Stammdatenprogramm Druckvorschau am Bildschirm Ausdruck starten oder [Strg]+[P] oder Menü Datei - Druck Grundauswertungen und Kontrolle Stammdaten Stammdatenkompakt.. Personalstammblätter (ID-Nr. 081ff / Progr. 12) Berechnungen Brutto-/Nettolohn (ID-Nr. 330 / Progr. 21) Monatsauswertungen Lohn-/Gehaltsformulare (ID-Nr. 670ff / Progr. 22) Lohn-/Gehaltsformular - Formular-5 (ID-Nr. 670) Lohn-/Gehaltsformular - Formular-4 (ID-Nr. 433) Lohn-/Gehaltsformular - Formular-3 (ID-Nr. 531) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 6 / 274

7 Lohn-/Gehaltsformular - Formular-2 (ID-Nr. 486) Lohn-/Gehaltsformular - Formular-1 (ID-Nr. 334) Zahlungsverkehr für Arbeitnehmerzahlungen und Vermögensbildung Weitere Ausdrucke starten Monatsauswertungen (ID-Nr. 002ff) Monatsauswertungen Lohnsteuer-Anmeldungen Bearbeitung... / Progr. 760) Monatsauswertungen Krankenkassen... AAG-Anträge / Progr. 734) DEÜV-Meldungen SV-Voll-DEÜV (ID-Nr. 221ff / Progr. 64) Zusätze für Austritt eines Arbeitnehmers Jahresauswertungen Austritt Lohnsteuerbescheinigung (ID-Nr. 304ff / Progr. 61) Jahresauswertungen bav-mitteilungen (ID-Nr. 723) Baulohn-Ausw. AN-bez.Meldg. Datenträger AN-Besch. (ID-Nr. 291ff / Progr. 57) Weitere monatliche Auswertungen als Einzelaufruf Monatsauswertungen Mandanten-Benachrichtigung (ID-Nr. 381 / Progr. 46) Mandanten-Benachrichtigung-Classic mögliche Parameter/Platzhalter Mandanten-Benachrichtigung-Classic Muster im ASCII-Code Mandanten-Benachrichtigung-Classic MusterAusdruck Statistikauswertungen Personalstatistiken (ID-Nr. 215ff / Progr. 83) Statistikauswertungen Leistungsstatistiken (ID-Nr. 722ff) Bescheinigungen Sonderauswertungen zur bav (betrieblichen Altersvorsorge) Archivierung (DokuCenter) von Auswertungen / Ausdrucken Der Aufbau und die Dateihaltung im Lohnarchiv / DokuCenter im Überblick Administration - Archivierung = Einrichten / Anpassen / Umfang (Prog.ID: 702) Das DokuCenter Anzeige/Ausdruck Archivdaten (Symbol ) Versand von Ausdrucken (an Mandanten) Tägliche/monatliche Meldungen wahlweise für mehrere/alle Mandanten Praktizieren erforderlicher DEÜV-Sofortmeldung für bestimmte Branchen Personalstamm ist angelegt Eintrittsdatum ist vorhanden Aufbau SV-Meldungen (Prog.-ID 221) Ausgabe SV-Meldungen (Prog.-ID 227) Versand der SV-Meldungen mit dakota.ag Praktizieren monatlicher Beitragsschätzung und Versand BN-Aufbau / KKassenlisten berechnen und aufbereiten (ID-Nr. 666) Monatliche Aufbereitung und Versenden der Beitragsnachweise (ID-Nr. 361) Versand der Beitragsnachweise mit dakota.ag Monatsendauswertung nach erfolgter Lohn-/Gehaltsabrechnung incl. DEÜV Monatsauswertungen Krankenkassenlisten BV-Aufbau... (ID 754) Monatsauswertungen Krankenkassenlisten BV-Ausgabe... (ID 755) Druck (oder nur Anzeige) Krankenkassen-Endabruf (ID-Nr. 667) DEÜV Aufbau SV-Meldungen (ID-Nr. 221) DEÜV DEÜV-Ausgabe (ID-Nr. 227) Der Versand der Dateien mit der Software dakota.ag (ITSG) erfolgt SBS-Steuer.net / ELSTER Elektronischer Versand Lohnsteuerunterlagen Zusatzinfo ELSTER mit dem SBS-Programm Steuer.net (nur für SBS-Anwender) Zusatzinfo ELSTER des Hauses WAGO-Curadata Jahreswechsel Vor der Abrechnung des Monates Dezember Personalstammdaten (ID-Nr. 122 / Progr. 4)- AG-Lohnsteuerjahresausgleich Mit / nach der Abrechnung des Monates Dezember System- und Stammdatenaktualisierungen für das neue Jahr Installation der SBS-Programme für das neue Jahr Jahresende Kontrollzahlenwechsel (ID-Nr. 318 / Progr. 62) Jahresende Jahresendlauf (ID-Nr. 313 / Progr. 62) Anpassung Benutzerstamm (ID-Nr. 419) für Lohnformular, besondere Aktualisierungen/Einstellungen/Stammdatenüberarbeitungen Stammdaten Parameter (ID-Nr. 118 / Progr. 1) - Kontrollzahlen Monatsauswertungen Automatik Gruppen-Definition ggf. anpassen (ID-Nr. 323) Stammdaten Lohnarten Aktualisieren Systemlohnarten (ID-Nr. 074) Stammdaten Lohnarten Lohnartenstamm (ID-Nr. 120) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 7 / 274

8 Stammdaten Krankenkassen - Beitragssätze (ID-Nr. 126 / Progr. 8) überarbeiten Stammdaten Firmen Firmenstamm (ID-Nr. 119 / Progr. 2) überarbeiten Stammdaten Soll-Arbeitszeiten (ID-Nr. 099 ff) einrichten / aktualisieren Stammdaten Personalstamm (ID-Nr. 122 / Progr. 4) überprüfen/aktualisieren Besonderheiten für Versorgungsbezugsempfänger ab Januarabrechnung je Mandant = Jahreswechsel Stammdaten und logische Felder per Programm prüfen und sichten(id-nr. 539) Erfassung Berichtsdaten Monatswechsel (auf Monat x durchführen) Berichtsdatenerfassung neues Jahr (ID-Nr. 135 / Progr. 15) Januarabr. / spätestens März Folgejahr: DEÜV Monats-/Jahresentgeltmeldungen Anhang (Zusatzprogramme, Sonderlösungen) Datensicherung / Datenrücksicherung (Prog.-ID. 689/690) Kurzübersicht über die Beitragsschätzung mit SBS Lohn plus ab (Anhang) Stammdaten SBS Lohn plus (immer Feldnummern anspringen mit Tasten Strg+D) Praktizierung der monatlichen Beitragsschätzung mit Versand der Meldungen Monatsauswertungen zum Monatsende / Monatsanfang-Folgemonat DEÜV-Zwischenmeldungen bei Systemwechsel (Ersteinsatz SBS Lohn plus,...) DEÜV-Besonderheiten (neue Rentenversicherungsnr., Fehlermeldungen-ELENA,...) Prüfen dakota-datenpfade Dateianhänge von Maileingang in das dakota...eingang-verzeichnis kopieren Entschlüsseln des Maileinganges mit dakota.ag Lesen Drucken der entschlüsselten Dateianhänge in SBS Lohn plus ID GDPdU = Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen Serienbriefe Lohnportal (Prog.ID 682ff) Import/Export als ASCII und/oder EXCEL-CSV Externer Datenbank-Export Einzel-DB-Export Register Ausgabe Sammel-DB-Export (nicht aktiv bei den SBS Serienbriefen) Information zur Änderung des SBS Lohn plus -Installationsverzeichnisses Zusatzprogramme Steuer.net / ELSTER - zum Versand von LSt-Anmeldung und LSt-BEscheinigungen Zuordnung der Datenpfade Prüfung der Aktualität der Anwendungsprogramme Anforderung und Einrichtung ELSTER-Zertifikat für SBS Steuer.net dakota.ag - Übermittlung SV-Beitragsnachweise und DEÜV per Installation ITSG-Software dakota.ag auf dem Arbeitsplatz mit Internet/ Zusätzliche Einrichtungs-/Ergänzungsarbeiten im SBS Lohn plus Praktischer Einsatz dakota.ag in kurzform Aktualisierung Lizenzschlüssel dakota (nach jeweils 3 Jahren Laufzeit) Schwerbehindertenabgabe REHADAT Externe Programme - Rehadat - Import Rehadat-Elan (für Schwerbehindertenabgabe) Eigene Sonderauswertungen einrichten und auswerten Liste über Mitarbeiterrabatte des Unternehmens (Rabattfreibetrag von 1.080,-) Einrichtung/Steuerungen der Lohnarten (Programm-ID.120) Erfassen der Lohnarten (Programm-ID.135) Abruf der Statistik (Programm-ID.180) Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft Sachbezugswerte 2010 für freie Verpflegung (in Euro), bundesweit Sachbezugswerte 2010 für freie Unterkunft (in Euro), bundesweit Sachbezugswerte 2009 lt. AOK-Baden-Württemberg Sachbezugswerte 2008 lt. AOK-Baden-Württemberg Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 8 / 274

9 1 Vorstellung dieses Schulungs- und Anwendungshandbuches Voraussetzung für den Einsatz sind (in Klammer die entsprechenden Schulungshandbücher): Praktische Kenntnisse in Bezug auf Installation der Anwendungen (Installation SBS Lohn Plus ) Grundlagen zu Lohn-/Gehaltsabrechnung (unabhängig vom bisherigen System). Für verschiedene Gewerke (Standardlohn, Baulohn,...) verfügen wir über vorbereitete ECHT-Musterdaten. Diese beinhalten neben fertigen Lohnartenplänen, aktuellsten Krankenkassensätzen, ZVK s,... auch unterschiedliche Mustermandanten incl. Abrechnungswerten. Diese werden hier auch so dargestellt. Auch Arbeitshilfen (Checklisten als Abrechnungsassistent) in Verbindung mit automatischen Auswertungen stehen hier als Paket zur Verfügung. Bei Bedarf können Sie diese bei uns erwerben. Sofern hier die Hotline oder weitere Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, so handelt es sich hierbei um zusätzliche kostenpflichtige Leistungen, welche nicht in der Software-Wartungs- und -Pflegegebühr (Voraussetzung für kostenfreie Hotline) enthalten sind. Diese Schulungsunterlage ist als Ergänzung zur Firmen-/Kanzlei-/Seminarschulung einzusetzen. Hier werden in Schulungszentren bzw. beim Kunden vor Ort unterschiedliche Themen praktiziert. Auch wenn dieses Schulungshandbuch einen Großteil von Abrechnungsmöglichkeiten abbildet, werden verschiedene Themen nur als Sonderwunsch bzw. zu einem weiteren Termin geschult (Sonderthemen). Während der Schulung werden die unterschiedlichen Masken und deren wichtigste Felder besprochen. Zu allen Feldern steht im Programm die F1-Feldhilfe zur Verfügung. Diese wird für die wichtigsten Informationen eingesetzt. Daneben werden die Programminformationen anhand der integrierten Dokumente (Handbuch, Leitfaden,...) ausführlich besprochen. Diese werden ja auch künftig immer mit neuen Programmauslieferungen aktualisiert. Der Anwender ist nach der Schulung in der Lage, SBS Lohn plus einzurichten, Abrechnungen sowie Auswertungen zu erstellen. Auch die wichtigsten Punkte zum Jahreswechsel werden hier mit geschult. Als telefonische Unterstützung stehen spezielle Hotlinetelefonnummern zur Verfügung. Diese sind dem Ihnen vorliegenden Pflegeschreiben zu entnehmen (mit Auslieferung des aktuellen Programmstandes sowie jährlich zu Jahresbeginn) bzw. im Programm abrufbar unter dem Lohnmenüpunkt: Hilfe - Hotline-Info (oder [Strg + H]) (siehe unter Punkt ). Soweit Sie dieses Handbuch zum Selbststudium verwenden, hier folgende Kurzinformation: Zur Softwareinstallation beachten Sie die besonderen Informationen - Systemvoraussetzungen (Website: sowie - im Sonderhandbuch Installation SBS Lohn Plus (Zusatzinfo zur Installation). Sie haben die Musterdaten der CD installiert? bitte passen Sie die Grundstammdaten an (siehe im Sonderhandbuch Installation SBS Lohn Plus ). Beachten Sie hier auch die Informationen, falls Sie unsere Modellfirmen eingespielt haben. Testen Sie mit Hilfe der mitgelieferten Musterfirma (oder der eingespielten Modellfirmen) die Funktionsweise und Bedienung sowie die Ausdrucke entsprechend den Punkten 2ff und 4ff (Ersttraining / Übung) In unserer Schreibweise arbeiten wir viel mit den Feldnummern. Arbeiten Sie daher in jedem Fall Punkt vorher einmal durch, da Ihnen sonst verschiedene Hinweise unklar bleiben. Richten Sie nun Ihre Firma / Firmen / Mandanten / Arbeitnehmer / ein (Punkt 5.4ff) und rechnen diese dann ab (bei Bedarf incl. Monatswechsel, siehe Punkt 6ff). Erstellen Sie danach beliebige Auswertungen (Punkt 7ff - bzw. 3 = komplette Checkliste) Alle Angaben in diesem Handbuch wurden nach bestem Wissen erstellt. Dabei wurden sehr viele Informationen von unseren Kunden, Betriebsprüfern sowie Steuerberatern eingebracht. Trotzdem ist es unmöglich, 100%-ige vollständige Angaben zu machen. Für alle rechtlichen (rechtlich relevanten) Angaben wird daher keinerlei Gewähr übernommen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Berater bzw. die zuständigen Behörden in Ihrem Einzugsgebiet (Finanzamt, DRV, Krankenkassen, Agentur-f-Arbeit, ZVK, ). Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 9 / 274

10 1.4 Beispiele zur Schreibweise und Konventionen SCHREIBWEISE Da verschiedene Themen von anderen Themen abhängig sind, haben wir vielfach Verweise auf bereits vorhandene Beschriebene Punkte. Diese werden so gekennzeichnet. Muster:... siehe unter Punkt x.y.z oder P.x.y.z wobei der Verweis immer den Kapiteln des Handbuches entspricht. Daneben nutzen wir sehr aktiv die Möglichkeiten des schnellen Programmaufrufes (ID-Nr.yyy), um auf ausführliche Schreibweisen verzichten zu können. Damit positionieren Sie im Explorermenü sehr schnell das beschriebene Programm. Daneben werden die verfügbaren Menüs wie folgt beschrieben: - Menübaum ist die Baum-/Exploreransicht (linker-bildschirmteil) - Lohnmenü Die Menüzeile des Lohnprogrammes (oberer Bildschirmteil 2-te Zeile) - Fenstermenü Das Zusatzmenü jeden geöffneten Programmfensters z.b.: Personalstammeigenes Menü, TASTATUREIGENSCHAFTEN UND FUNKTIONSTASTEN [Strg] Die Taste "Steuerung" auch "Control" genannt. [Return] Die Taste "Return", "Eingabe", "Bestätigung" oder auch "Enter" genannt. [Umschalt] Die Taste zum Eingeben von Großbuchstaben auch "Shift" genannt. [Rückschritt] Korrekturtaste oder auch "Backspace" genannt. [a] Betätigen Sie die Taste "a". [Strg]+[a] Halten Sie [Strg] fest und zusätzlich Taste [a] drücken DARSTELLUNG DER EINGABEMÖGLICHKEITEN Beispiel: SBS Lohn plus ERFASSUNG BERICHTSDATEN STANDARD-ERFASSUNG bedeutet, im Aktenmanager (Baum, Explorer, ) sind die entsprechenden Register anzuwählen. Darstellung der Aufzählungen wie folgt: Hinweis 1 Hinweis 2 usw. Eine Folge von Ausführungsschritten: Schritt 1 Schritt 2 usw. Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 12 / 274

11 1.5.1 MUSTER MIT BILDSCHIRMAUFLÖSUNG 1440X900 HIER BETRIEBSSYSTEM WIN-SERVER-2003 MUSTER: Einzelaufruf von Programmen nach erstem Aufruf eines Programmes (hier mit Checkliste) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 15 / 274

12 1.5.2 MUSTER MIT BILDSCHIRMAUFLÖSUNG 800X600 HIER BETRIEBSSYSTEM WIN-SERVER-2003 Bei dieser Auflösung ist es ungünstig, mehrere Fenster gleichzeitig geöffnet zu halten. Andererseits ist die Darstellung dann auch für ältere kleinere Monitore noch geeignet. Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 16 / 274

13 1.5.3 MUSTER MIT BILDSCHIRMAUFLÖSUNG 1440X900 (BEISPIEL: BREITBILDSCHIRM 16:9) Diese Auflösung ist für Breitbildschirme (ab einer Auflösung von 1440x900 / 16:9) einsetzbar. Dabei werden dann im Bereich-rechts immer die zuletzt aufgerufenen Dokumente/Programme angezeigt. Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 17 / 274

14 4 Oberfläche und Bedienung 4.1 Start des Programms SBS Lohn plus Windows Nach dem Aufruf des Programms wird das Anmeldefenster angezeigt. Die Kontrollzahl (Lohn bzw. Baulohn) wird automatisch gelesen, sofern sie in der ASCII-Datei LOOK-000.DAT hinterlegt ist; ansonsten ist diese hier manuell einzugeben. Beispiel: Startbildschirm ohne Logo (kann so eingestellt werden siehe Handbuch-Installation) Benutzername und Ort Hinweis Sollte die Kontrollzahl nicht in der ASCII-Datei LOOK-000.DAT hinterlegt sein, führen Sie bitte den Kontrollzahlen-Wechsel für das aktuelle Kalenderjahr durch. Hierzu öffnen Sie bitte über die Register JAHRESAUSWERTUNGEN JAHRESENDE das Dokument KONTROLLZAHLEN-WECHSEL (ID-Nr. 318). Hinweis Die Angaben Benutzer und Passwort müssen nur vorgegeben werden, wenn sie im Programm auch angelegt wurden (min. 2 Benutzer bzw. Benutzer mit Passwort); ansonsten sind die Eingabefelder nicht aktiv. Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 30 / 274

15 4.2 Bildschirmaufbau START- / MENÜ-BILDSCHIRM STANDARD Kurzerläuterung zum Basisbildschirm und seiner Inhalte: Titelleiste Menüleiste Programm-ID Symbolleiste aktuelle(r) Firma(Mandant) Abrechnungsmonat/-jahr geöffnetes Stammdatenfenster (hier Personalstamm) ausführliche Beschreibung finden Sie unter Punkt 4.2 und 4.3 Explorer Favoriten Programm- Register- Eingabe- Mini- Kurzhilfe- Folgeseite Aktenmanager (wenn aktiv) ID-Nummer karten felder button text je Register Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 31 / 274

16 7 Formulare / Verarbeiten / Auswertungen / Ausdrucke Ausführliche Informationen und Erläuterungen finden Sie unter Hilfe Handbuch Fachteil und hier unter den Themen Auswertungen, Auswertungs-Automatik sowie Drucker. 7.1 Formulare (Überweisungen, Schecks, Aufkleber,...) Passende Formulare beziehen Sie über den Formularlieferanten. Falls Sie jedoch von Ihrem bisherigen Lohnprogramm noch über Formulare verfügen (z.b.: Datev-Überweisungen,...) können Sie diese ev. noch aufbrauchen, da in den Druckprogrammen diverse Einstellmöglichkeiten verfügbar sind. Die Aktuelle Anschrift finden Sie im Programm unter dem Menüpunkt Hilfe - Handbuch - Allgemein - Formular-Händler VORDRUCKSMUSTER FÜR ÜBERWEISUNG (A4-FORMULAR FÜR LASERDRUCKER) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 208 / 274

17 7.1.2 VORDRUCKSMUSTER FÜR SCHECK (A4-FORMULAR FÜR LASERDRUCKER) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 209 / 274

18 LOHN-/GEHALTSFORMULAR - FORMULAR-5 (ID-NR. 670) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 217 / 274

19 FORMULAR-5 (ID-NR. 670) MIT KURZARBEITERGELD/WINTERAUSFALLGELD Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 218 / 274

20 LOHN-/GEHALTSFORMULAR - FORMULAR-4 (ID-NR. 433) Manfred Kusche, Birkenweg 6, Bergatreute per Seite 219 / 274

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

SBS Lohn plus UND ENtgELtaBrEchNUNg muss kein albtraum mehr SEiN!

SBS Lohn plus UND ENtgELtaBrEchNUNg muss kein albtraum mehr SEiN! UND Entgeltabrechnung muss kein AlBtraum MEHR sein! Zusammenarbeit mit Erfolg Gemeinsam mit unserem Lösungspartner SBS Software GmbH - seit mehr als 30 Jahren Spezialist für professionelle Lohnabrechnungsprogramme

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen, wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es?

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es enorm wichtig, mit einer aktuellen Programmversion zu arbeiten. Gesetzliche Änderungen,

Mehr

SORT. Kurzbeschreibung. Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung. Information

SORT. Kurzbeschreibung. Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung. Information SORT Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung Information Kurzbeschreibung 1. Einleitung Wir freuen uns, Ihnen unser Softwareprodukt Baulohnabrechnung vorstellen zu können. Sie können mit dem Programm

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es?

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? Im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist es enorm wichtig, mit einer aktuellen Programmversion zu arbeiten. Gesetzliche Änderungen,

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014 Checkliste - Jahresabschluss 2013/2014 in GDI-Lohn & Gehalt Arbeiten im Abrechnungsmonat Dezember 2013: Lohnsteuerjahresausgleich: Sie können für die Mitarbeiter einen automatischen Lohnsteuerjahresausgleich

Mehr

Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7

Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7 Update auf die neue Version E-Bilanz 1.7 Die neue Version des E-Bilanz-Moduls steht zur Verfügung. Wenn Sie die E-Bilanz geöffnet haben, können Sie unter Hilfe -> Über.. die bei Ihnen aktuell installierte

Mehr

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen von Lohn- und/oder Stammdaten in einem Vormonat können Auswirkungen auf Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge haben. Die entstehenden

Mehr

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick LOHN classic Die Erstellung der Lohnbuchführung bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen die Einhaltung zahlreicher Regeln, Termine und Fristen. Zudem unterliegt sie ständigen gesetzlichen Änderungen. Durch

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 69

Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 69 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 11 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 12 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

LobuOnline. Kurzanleitung

LobuOnline. Kurzanleitung LobuOnline Kurzanleitung I. Laden Sie LobuOnline 15.x unter www.abs-rz.de/lobu-online_download.html im Bereich Download herunter. Speichern Sie die Installationsdatei LobuOnline- 15.x.exe am besten auf

Mehr

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 Modul FIRMEN-WECHSEL Das FIBU-Modul FIRMENWECHSEL ermöglicht es Ihnen, mehrere Firmen mit den Programmen der FINANZBUCHHALTUNG zu verwalten. Dabei erscheint es während der Arbeit

Mehr

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Copyright 2009 by Kirschenmann Datentechnik Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2 2. Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern Erste Schritte In diesem Dokument beschreiben wir, wie Sie Ihre betriebsspezifischen Daten in Quick-Lohn erfassen und zur ersten erfolgreichen Abrechnung gelangen. Nutzen Sie auch gerne die mitgelieferten

Mehr

Termina Winlohn Update auf Version 2015-1

Termina Winlohn Update auf Version 2015-1 Termina Winlohn Update auf Version 2015-1 Änderungen im T-Winlohn 2015-1 - Änderung in der Lohnsteuerberechnung für 2015 - ELSTER Lohnsteueranmeldung und Lohnsteuerbescheinigung für 2015 - Kurzarbeitergeldberechnung

Mehr

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Steuerberatungskanzlei Carsten Bröckelmann Witten Steuerberatungskanzlei C. Bröckelmann, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, Stand: 30. März 2010 Seite 1 Ein Überblick über unser

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Lexware lohn+gehalt pro

Lexware lohn+gehalt pro Lexware lohn+gehalt pro Alle Löhne und Gehälter professionell abrechnen. Lexware lohn+gehalt pro 2009 ist das effektive Programm zur gleichzeitigen, schnellen und komfortablen Abrechnung mehrerer Mitarbeiter

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame

Mehr

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS

1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS 1. DIE HÄUFIGSTEN SHORTCUTS VON WINDOWS Shortcuts mit der Windows-Taste: [Windows-Taste] = Startmenü öffnen [Windows-Taste] + [e] = "Explorer" starten [Windows-Taste] + [r] = "Ausführen..." starten [Windows-Taste]

Mehr

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm Wie melde ich in Lexware lohn+gehalt Mitarbeiter an und erhalte ELStAM? Inhaltsverzeichnis 1. Mitarbeiter anmelden... 2 1.1 Erstmalige Anmeldung aller Mitarbeiter...

Mehr

Pinus Lohnbuchhaltung

Pinus Lohnbuchhaltung Pinus Lohnbuchhaltung Anwendungsbereich Kost und Logis, Quellensteuer, Stundenlohn (Ergänzung zur Bedienungsanleitung Pinus Lohnbuchhaltung) Gültig ab Version 3.9, September 2009 Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line

Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line Juli 2008 V002.008 Inhalt: Inhalt:...1 Kapitel 1 Installation der Programme...2 Kapitel 2 Lizenzierung der Novaline Archivierung (Server)...6

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Chipkarte) 4 IV. Einrichten

Mehr

Werner Seeger. 1. Ausgabe, September 2010. Lexware lohn + gehalt pro 2010

Werner Seeger. 1. Ausgabe, September 2010. Lexware lohn + gehalt pro 2010 Werner Seeger 1. Ausgabe, September 2010 Lexware lohn + gehalt pro 2010 LW-LG2010 Inhalt I 1 Lexware lohn + gehalt pro 2010...4 1.1 Vorwort...4 1.2 Vorbereitende Arbeiten...5 2 Allgemeines zu Lexware lohn

Mehr

Bracht Lohn. Professionelle Software für Lohn- und Gehaltsaberechnungen

Bracht Lohn. Professionelle Software für Lohn- und Gehaltsaberechnungen Bracht Lohn Professionelle Software für Lohn- und Gehaltsaberechnungen Inhalt Lieber Leser, Einsatzmöglichkeiten und Zusatzmodule 4 Anpassungen für spezielle Branchen ZERTIFIKAT 5 Garantierte Abrechnungssicherheit

Mehr

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung MERK SCHLARB & PARTNER Partnerschaft mbb Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung So versäumen Sie keine Fristen und Pflichten. Stand: 2014 55543 Bad

Mehr

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Geschäftsinhaberin: N adine W ohlrabe Maxburgring 40b 76887 Bad B ergzabern m obil+ 49 176 23861199 fon + 49 6343 931525 fax + 49 6343 931526 www.quadronet.de

Mehr

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server)

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server) Produktinformation eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Datenstamm Mandanten (mehrere Bankverbindungen, Schnittstellen

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) Umzug von Lexware

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1606 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Erfahren Sie hier die wichtigsten Schritte, für eine unkomplizierte Übernahme Ihrer Lexware-Daten in Lexware professional: Aus den Programmen der Lexware

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel

Anleitung für einen Rechnerwechsel Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort

Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Praxisnahe Lohn- und Gehaltsabrechnung mit DATEV Lohn und Gehalt comfort Das komplette Lernbuch für Einsteiger Bearbeitet von Günter Lenz, Christian Bildner 1. Auflage 2015. Buch. 442 S. Kartoniert ISBN

Mehr

Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten

Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten Neugestaltung des Abrechnungs- und Beitragsnachweis-Assistenten Auf vielfachen Kundenwunsch wurde der Abrechnungs- und Beitragsnachweis- Assistent konzeptionell überarbeitet und hinsichtlich der Arbeitsabläufe

Mehr

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern Erste Schritte In diesem Dokument beschreiben wir, wie Sie Ihre betriebsspezifischen Daten in Quick-Lohn erfassen und zur ersten erfolgreichen Abrechnung gelangen. Nutzen Sie auch gerne die mitgelieferten

Mehr

Die adata-software Lohn & Gehalt ist eine mandantenfähige. Lohn & Gehalt. zur Verwaltung und Optimierung Ihrer Lohnund Gehaltsabrechnung.

Die adata-software Lohn & Gehalt ist eine mandantenfähige. Lohn & Gehalt. zur Verwaltung und Optimierung Ihrer Lohnund Gehaltsabrechnung. Lohn & Gehalt adata Software GmbH Windmühlenstraße 15 27283 Verden/Aller Telefon (0 42 31) 804-0 Telefax (0 42 31) 804-400 software@adata.de www.adata.de Die adata-software Lohn & Gehalt ist eine mandantenfähige

Mehr

Monatstreff für Menschen ab 50

Monatstreff für Menschen ab 50 Monatstreff für Menschen ab 50 www.computeria-olten.ch TASTATURBEFEHLE Die üblichen für Windows, Word, Excel und PowerPoint, statt mit der Maus Befehle auszulösen oder den Fingern auf dem Laptop im Menü

Mehr

d. Übernahme Krankenkassen Anlegen der firmenindividuellen Krankenkassen nebst Bankverbindungen und Zahlungsarten, Verbindungsaufbau zu DAKOTA

d. Übernahme Krankenkassen Anlegen der firmenindividuellen Krankenkassen nebst Bankverbindungen und Zahlungsarten, Verbindungsaufbau zu DAKOTA Leistungskatalog 1. Erstanlage eines neuen Kunden a. Übernahme Firmenstamm Anlegen des kompletten Firmenstamms einschließlich Betriebsstätten, Abteilungen, Abrechnungsgruppen etc. b. Übernahme Personalstamm

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Handbuch. Mobile Zeiterfassung. SoFtware zur Abrechnung von Helfern. Ernteeinsatz. SoF.HiE 5. zur Version 1.3.1

Handbuch. Mobile Zeiterfassung. SoFtware zur Abrechnung von Helfern. Ernteeinsatz. SoF.HiE 5. zur Version 1.3.1 SoF.HiE 5 SoFtware zur Abrechnung von Helfern im Ernteeinsatz Handbuch zur Version 1.3.1 Mobile Zeiterfassung Dammertz & Krudewig GmbH - Unternehmensgruppe agroproject Dammertz & Krudewig GmbH Rheurdter

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

FIBU-Anmeldung (ASCII-Version)

FIBU-Anmeldung (ASCII-Version) Wenn Sie die Buchhaltung aufrufen, wird zunächst die nachfolgend abgebildete Mandanten-Auswahlmaske eingeblendet. Über die Pfeiltasten markieren Sie die gewünschte Firma und bestätigen die Auswahl mit

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Bei einem Update von einer bestehenden Version 4.x führen Sie bitte vor der Installation der Version 5.x eine Datensicherung durch (Datei>Daten sichern)! Nach erfolgreicher Installation und Einrichtung

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines...3 Bedienung der IN-LINE...3 Hinweise zur Installation...4 Installation der auf einem einzelnen PC...4 Installation der im Netzwerk...4 So starten Sie in das Programm IN-LINE...5

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Powered by http://www.giza-blog.de

Powered by http://www.giza-blog.de Powered by http://www.giza-blog.de Nr. Tastenkombination Beschreibung 1. ALT+A Die Seitenzahl der anzuzeigenden Seite eingeben 2. ALT+A Das Menü Favoriten über die Menüleiste öffnen 3. ALT+C Die Druckvorschau

Mehr

Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013

Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013 Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013 Anwender-Dokumentation Stand: 10.03.2014 Telefon Hotline Personalwesen 04261/855 504 Rechnungswesen 04261/855 505 Branchen-Service 04261/855

Mehr

Virtuelle Tastatur 1.0 DEUTSCHES HANDBUCH

Virtuelle Tastatur 1.0 DEUTSCHES HANDBUCH Virtuelle Tastatur 1.0 DEUTSCHES HANDBUCH Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang und Programmbeschreibung 1.1 Lieferumfang.......................... 3 1.2 Programmbeschreibung.................... 3 2 Zielgruppe

Mehr

Lohn & Gehalt Kurzdokumentation

Lohn & Gehalt Kurzdokumentation Lohn & Gehalt Kurzdokumentation Hauptmerkmale Verwaltung Firmenstamm Eingabe und Mutation der Firmenstammdaten Drucker-/Listensteuerung Verwaltung Personalstamm Erfassung, Mutation und Abfrage der Mitarbeiterstammdaten

Mehr

Die Checkliste zur Version 2012.2 finden Sie auf der letzten Seite der Druck-Version!

Die Checkliste zur Version 2012.2 finden Sie auf der letzten Seite der Druck-Version! Update-Info zur Pflicht-Version 2012.2 des SBS Lohn plus Sehr geehrte Damen und Herren, Mai/Juni 2012 bei der Version 2012.2 handelt es sich um ein Pflicht-Update, da für diese Version eine neue Mod-ID

Mehr

Lohnabrechnung und mehr für Ihren Erfolg

Lohnabrechnung und mehr für Ihren Erfolg LOHN & BUCHHALTUNG FÜR HOTEL & GASTRONOMIE BUHL Lohnabrechnung und mehr für Ihren Erfolg Lohn & Buchhaltung www.buhl-lohn.de Die Unternehmen der BUHL-Gruppe Personal-Service www.buhl-gps.de Arbeits-Vermittlung

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1650 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Festbezüge 2.2. Dialogerfassung 2.3. Stapelerfassung 2.4. Import von

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Cubeinfo Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Kurzbeschreibung Diese Software ist Freeware und darf weitergegeben werden. Zum Öffen der ZIP- Files benötigen Sie ein Kennwort,

Mehr

CS-Wartung 073V vom 30.9.2010

CS-Wartung 073V vom 30.9.2010 CS-Wartung 073V vom 30.9.2010 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 30 Fax: (0 78 41) 50 85 26 e-mail: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT ELO OFFICE

Mehr

Kurzanleitung zu. Sage50

Kurzanleitung zu. Sage50 Kurzanleitung zu Sage50 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Finanzbuchhaltung... 4 2.1 Einfügen von Konten oder Gruppen... 4 2.2 Jahreswechsel und Saldoübertrag... 6 3 Lohnbuchhaltung... 11 3.1 Kontierung der Lohnarten...

Mehr

mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB.

mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB. Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, mit diesem Leitfaden erhalten Sie von uns eine Anleitung zur Verwaltung Ihrer Beitragsdaten in unserem Vereinsabrechnungsprogramm VAB. Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsumfang

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und Lastschriften Einsatz mindestens Version 4.40 Aktualisierung der Bankparameterdateien Gläubiger-ID der Bundesbank

Mehr

Lohnbuchhaltung. TOPIX:8 Version 8.7, Stand 11/2012. TOPIX Informationssysteme AG

Lohnbuchhaltung. TOPIX:8 Version 8.7, Stand 11/2012. TOPIX Informationssysteme AG Lohnbuchhaltung TOPIX:8 Version 8.7, Stand 11/2012 TOPIX Informationssysteme AG Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen und allgemeine Arbeitsweisen mit TOPIX:8... 3 1.1 ITSG Zertifikat beantragen...6 1.2 Finanzamt-Zertifikat

Mehr

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10 Installationsanleitung 1 SDM WinLohn 2015 Installationsanleitung Ausgabe November 2014 Inhalt Einleitung 2 Allgemeine Informationen... 2 Lieferumfang... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation und Deinstallation

Mehr

LOHN. Lohn- und Gehaltsabrechnung (Basissystem) Endlich mit einem zertifizierten Lohn-Programm arbeiten. Inhaltsverzeichnis

LOHN. Lohn- und Gehaltsabrechnung (Basissystem) Endlich mit einem zertifizierten Lohn-Programm arbeiten. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Bearbeitung... Seite 01 Übermittlung... Seite 03 Schnellauskunft... Seite 04 Auswertungen... Seite 05 Leistungsumfang... Seite 06 eitere Informationen anfordern... Seite 08 Endlich mit

Mehr

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH LOHNBUCHHALTUNG

SOFTWARE, DIE ERFOLGE VERBUCHT. PORTOS Informatik GmbH LOHNBUCHHALTUNG LOHNBUCHHALTUNG Zürcherstrasse 59 5400 Baden Tel. +41 (0) 56 203 05 00 Fax. +41 (0) 56 203 05 09 Hotline +41 (0) 56 203 05 05 info@portos.ch www.portos.ch Die Lohnbuchhaltung für den KMU Betrieb Klar im

Mehr

Anwenderdokumentation Ausgabe Juli 2009

Anwenderdokumentation Ausgabe Juli 2009 Anwenderdokumentation 1 Einleitung... 2 2 Installation und Stammdateneinstellungen... 3 3 Änderungen in der Patientenkartei... 4 3.1 Änderungen im Karteireiter Abrechnung... 4 3.1.1 Unterschiedliche Symbole

Mehr

Benutzeroberfläche HANNIBAL Updatebeschreibung Installation. addison HANNIBAL

Benutzeroberfläche HANNIBAL Updatebeschreibung Installation. addison HANNIBAL HANNIBAL Updatebeschreibung Installation addison HANNIBAL HANNIBAL Buchführung für landwirtschaftliche Systeme HANNIBAL Stand: März 2009 Copyright (C) 2009 VBS-Agrosoft GmbH Die Angaben in den folgenden

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im ERP-System sind über Shortcuts erreichbar.

Die wichtigsten Funktionen im ERP-System sind über Shortcuts erreichbar. Die wichtigsten Funktionen im ERP-System sind über Shortcuts erreichbar. Shortcuts sind Tastenkombinationen, mit dem man in einer Software, Befehle und Aktionen ausführen kann, ohne die Maus als Eingabemedium

Mehr

Infor IGF Newsletter 03. Dezember 2012

Infor IGF Newsletter 03. Dezember 2012 Infor IGF Newsletter 03. Dezember 2012 Inhalt VWE \ IGF... 3 Personalwirtschaft... 3 Allgemeine Hinweise zum Jahreswechsel-Hotfix... 3 Steuerberechnung Januar 2013... 3 Lohnsteuer-Anmeldungen 2013... 3

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Lexware faktura+auftrag training

Lexware faktura+auftrag training Lexware Training Lexware faktura+auftrag training Training und Kompaktwissen in einem Band von Monika Labrenz 1. Auflage 2010 Haufe-Lexware Freiburg 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe Kurzanleitung Einleitung: Nachfolgende Dokumentation beschreibt nicht die komplette Anwendung des Programms, sondern nur die relevanten Funktionen und den erhobenen und geschulten Programmablauf. Funktionstasten:

Mehr

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Inhaltsverzeichnis Benötigte Materialien Seite 3 Grundlegende Bedienung des Scanndys Seite 4 Die Hauptmenü Punkte Seite 5 Das Drucken mit Barcode Seite 6 Zuordnen

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One

Checkliste Installation. Novaline Bautec.One Checkliste Installation Novaline Bautec.One Juli 2013 Inhaltsverzeichnis Neuinstallation Einzelplatz - Start ohne Daten... 3 Einplatz System Mit / Ohne SQL Server installieren... 3 Einplatz / Mehrplatz

Mehr