Das kleine Cloud-ABC. Die wichtigsten Cloud-Begriffe im Überblick. Einfach. Anders. cloud.de

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das kleine Cloud-ABC. Die wichtigsten Cloud-Begriffe im Überblick. Einfach. Anders. cloud.de"

Transkript

1 Das kleine Cloud-ABC Die wichtigsten Cloud-Begriffe im Überblick Einfach. Anders. cloud.de

2 Inhalt Vorwort Cloud eine kleine Geschichtsstunde Das ABC Die Grundbegriffe Die Cloud-Modelle Das Angebot Die Sicherheit Vertragsfragen Sonstiges Über cloud world Kontakt 17

3 Vorwort Werte Leser/innen und Cloud-Interessent/innen, die Cloud ist nicht nur an jedem Horizont, sondern auch in aller Munde. Doch obwohl wir sie (fast) alle schon längst nutzen sei es durch Apps, Dropbox oder Instagram ist uns der Begriff noch immer etwas zu schwammig. Wo Nachrichten fehlen, wachsen die Gerüchte, sagte der italienische Schriftsteller Alberto Moravia einmal und im Bereich der Cloud sind die Gerüchte teilweise dafür verantwortlich, dass sich Anwender nicht trauen, die vielen Vorteile zu nutzen. Kein Wunder, die Fachbegriffe sind entgegen dem eher luftigen Namen der Cloud vielfach kompliziert und verwirren mehr, als dass sie aufklären. Umgekehrt setzen viele die Cloud mit ihrem Namensvetter aus der Natur gleich: durchsichtig, unsicher und dann auch noch für schlechtes Wetter verantwortlich. Mit diesem E-Book wollen wir Ihnen ein kleines ABC an die Hand geben, um Ihnen im Dschungel der Cloud-Namen, -Begriffe und -Definitionen einen Wegweiser zu bieten, der Ihnen nicht nur das Phänomen der Cloud, sondern auch den Umgang mit ihr erleichtern soll. Ich freue mich auf Ihr Feedback und wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre. Mit freundlichen Grüßen, Juliane Waack Redakteurin cloud world Seite 3

4 Das ABC 2.1. Die Grundbegriffe Cloud Computing Wo früher ein Server neben jedem Computer stand, gelingt es heute dank Cloud Computing Rechenleistungen zu beziehen, auch wenn der Server eben nicht lokal vorhanden ist. Mittels der Virtualisierung (s.r.) ist es so möglich, auch mehr Rechenstärke oder Speicher zu beziehen als mit einem eigenen Server. Die Leistung eines dezentralen Servers wird einfach via Netzverbindung (das kann, muss aber nicht das Internet sein) an den Computer übertragen. Dies kann die Form von Speicherplatz, Software oder Rechenstärke annehmen. Während Virtualisierung der Prozess ist, der Cloud Computing ermöglicht, bezeichnet der Begriff Cloud Computing im klassischen Sinne die Dienstleistung dieses Prozesses, die es dem Nutzer erleichtert, die Früchte der Virtualisierung zu kosten, ohne die technischen Bedingungen selbst zu schaffen. Man kann es sich so vorstellen, dass die Virtualisierung das Backen von Brot und Brötchen ist, während Cloud Computing den Verkauf und die Auswahl der Backwaren gemäß der Kundenwünsche darstellt. Der Vorteil von Cloud Computing ist der, dass auch verschiedene Anwender auf einen einzigen dezentralen Server zugreifen können, ohne sich in die Quere zu kommen und dass der Anwender größtenteils keine IT-Kenntnisse mitbringen muss, um die Anwendungen zu nutzen. Virtualisierung Die nicht-physische (daher virtuelle) Erzeugung von Hardware-Funktionen auf einem Computer, ohne dass die entsprechende Hardware lokal vorhanden ist. Die genutzte Hardware in Form von Computer, Handy oder Tablet (auch: Client) wird mittels einer Software (auch: Hypervisor) mit der sogenannten Guest Machine verbunden, die virtuell ist und so flexibel an die Ansprüche des Clients angepasst werden kann. Die Guest Machine bezieht sich irgendwo natürlich auf einen oder mehrere physikalische Server, kann jedoch dezentral genutzt werden. Es ist also egal, wo die Server sind, ihre Leistung kann flexibel überall bezogen werden, wo es eine Netzverbindung gibt. Virtualisierung wird eingesetzt, um beispielsweise unterschiedliche Betriebssysteme, Software und Hardware- Funktionen auf eigentlich unpassenden Umgebungen laufen zu lassen (so kann beispielsweise Windows auf einem Apple- Computer laufen) oder Speicher- und Prozessor-Stärken variabel zu halten. Stellen Sie sich Ihre internen Server als einen Swimmingpool vor, der nur eine bestimmte Anzahl an Menschen beherbergen kann. Virtualisiert wäre es möglich, den Pool je nach Bedarf größer Seite 6

5 Das ABC oder kleiner zu gestalten, so dass einerseits Kosten und Platz bei einer geringeren Nutzung gespart werden können, es andererseits in der Urlaubssaison nicht zu Überfüllungen kommt. Internet of Things Das Internet der Dinge bezeichnet die ultimative Vernetzung von Gegenständen (aktuell vorwiegend via Cloud und Netzwerken zwischen Objekten), um Informationen auszutauschen und dementsprechend zu handeln, ohne, dass ein Mensch sie bedienen bzw. aktivieren muss. Dabei muss jedes einzelne Gerät individuell erkennbar sein. So können andere Geräte (und die Besitzer) es erkennen und ihm Befehle oder Informationen zusenden, ohne, dass diese Informationen an andere Geräte desselben Typs gehen. So kann beispielsweise ein Kühlschrank eigenständig feststellen, ob noch Milch da ist und gegebenenfalls welche im Online-Shop (via Internetverbindung) bestellen. Big Data Die großen Daten, wie man den Begriff auch übersetzen kann, werden Datenmengen genannt, die so groß sind, dass man sie nicht mehr manuell auswerten kann. Dazu zählen beispielsweise Personendaten bei Facebook und Co, Messdaten in der Medizin oder Umwelt, Umfragedaten, etc. Dabei werden vorerst alle möglichen Daten gesammelt, die Analyse erfolgt erst später und teilweise (leider) gar nicht. Besonders die Lagerung und korrekte Auswertung der Daten bereitet vielen Experten heutzutage ein Problem, da beide Schritte große Serverkapazitäten benötigen, um ausreichend Speicherplatz und genügend Rechnerstärke zu haben, um derartig viele Daten schnell zu verarbeiten. Big Data werden einerseits genutzt, um mehr über uns zu erfahren (so etwa für wissenschaftliche Untersuchungen, Produktentwicklung und soziale Trends), andererseits, um im Internet der Dinge dafür zu sorgen, dass vernetzte Geräte durch diesen Input und dessen Analyse gezielt reagieren können Das Internet der Dinge wird als Zukunft der digitalen Entwicklung angesehen und benötigt Big Data (s.r.), um möglichst stimmig zu handeln (es muss also Erfahrungswerte sammeln). Seite 7

6 über cloud world cloud world ag ist der zentrale und neutrale Marktplatz für Cloud-Produkte und - Dienstleistungen im deutschsprachigen Raum und wurde 2013 in Pfäffikon, Schweiz) gegründet. Mit den Top-Domains cloud.de /.ch /.at / *.li ist cloud world der Anlaufpunkt für Cloud-Interessenten, -Experten und -Anbieter, der das Thema Cloud im deutschsprachigen Raum vorantreibt und eine erfolgreiche Werbe- Plattform für Anbieter bietet, die wiederum Anwendern durch Transparenz und Neutralität Vertrauen schafft. Neben einem Directory, das SaaS-, PaaS- und IaaS-Produkte sowie cloudrelevante Services listet, bietet cloud world Informationen und Ratgeber rund um die Cloud an (Info-Center, Blog, Newsletter und kostenlose Leitfäden). Darüber hinaus können Anwender einzelne SaaS-Produkte in zielgruppenspezifischen Bundles zu attraktiven Kondition direkt über den Marktplatz beziehen. cloud world ist auch an den deutschen Standorten Berlin und Karlsruhe vertreten. Seite 16

7 Kontakt Ihre Ansprechpartnerin Juliane Waack Online-Editor Tel. Mobil Web Social Media Twitter: LinkedIn: Xing: +49 (0) (0) https://twitter.com/jules_mccloud https://de.linkedin.com/pub/juliane-waack/96/3ab/78 https://www.xing.com/profile/juliane_waack Die Icons wurden von der Windows Freeware Material Design verwendet. Link: https://github.com/google/material-design-icons/blob/master/readme.md Wichtiger Hinweis Dieses Whitepaper wurde von cloud world nach bestem Gewissen und Wissen erstellt. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Inhalte. Seite 17

Mehr als nur Kaffeegespräche

Mehr als nur Kaffeegespräche Mehr als nur Kaffeegespräche 10 Tipps für eine bessere Unternehmenskommunikation Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 03 01. Videokonferenzen statt Telefonkonferenzen 04 02. Firmenchats für schnelle

Mehr

Der Cloud-Guide für KMU

Der Cloud-Guide für KMU Der Cloud-Guide für KMU Die Grundlagen für Ihren Einstieg in die Cloud (inklusive Cloud Readiness-Checkliste) Inhalt Vorwort S. 02 01. Dokumente & Daten verwalten S. 03 02. Finanzen & Buchhaltung S. 05

Mehr

It s not easy being green. Wie umweltbewusst ist die Cloud wirklich?

It s not easy being green. Wie umweltbewusst ist die Cloud wirklich? It s not easy being green Wie umweltbewusst ist die Cloud wirklich? Inhalt Vorwort 03 1. Was macht die Cloud so grün? 04 2. Wie finden Anwender umweltfreundliche Anbieter? 07 3. Alles auf Natur: Diese Organisationen

Mehr

cloud world präsentiert Ready, Steady, Go Cloud-Readiness für Ihr Unternehmen Einfach. Anders. cloud.de

cloud world präsentiert Ready, Steady, Go Cloud-Readiness für Ihr Unternehmen Einfach. Anders. cloud.de cloud world präsentiert Ready, Steady, Go Cloud-Readiness für Ihr Unternehmen Rom wurde nicht an einem Tag gebaut Der Druck, in die Cloud zu wechseln, greift um sich. Doch ob kleine oder große Unternehmen,

Mehr

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner

Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Systemhausumfrage 2014 von ChannelPartner Gesamtumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 Inlandsumsatz Ihres Unternehmens in Millionen Euro im Jahr 2013 nur in Deutschland erzielte Umsätze

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Name: Nico Zorn Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Saphiron GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Fragebogen Social Intranets

Fragebogen Social Intranets Fragebogen Social Intranets Social Intranets erleichtern die Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Wir nutzen die Erfolgsmodelle im Internet für unser eigenes Unternehmen. Alle Informationen

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Inhalt. Vorwort. 1. Was macht die Cloud so grün? 2. Wie finden Anwender umweltfreundliche Anbieter?

Inhalt. Vorwort. 1. Was macht die Cloud so grün? 2. Wie finden Anwender umweltfreundliche Anbieter? Inhalt Vorwort 03 1. Was macht die Cloud so grün? 04 2. Wie finden Anwender umweltfreundliche Anbieter? 07 3. Alles auf Natur: Diese Organisationen und Zertifikate sind grün 08 4. Greenwashing: Vertrauen

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Clouds. Erwartungen der Nutzer. Wolkig bis Heiter. (c) 2013, Peter Sturm, Universität Trier. Er ist verwöhnt! Er ist nicht dankbar!

Clouds. Erwartungen der Nutzer. Wolkig bis Heiter. (c) 2013, Peter Sturm, Universität Trier. Er ist verwöhnt! Er ist nicht dankbar! Clouds Wolkig bis Heiter Erwartungen der Nutzer Er ist verwöhnt! Verfügbarkeit Viele Anwendungen Intuitive Interfaces Hohe Leistung Er ist nicht dankbar! Mehr! Mehr! Mehr! Moore 1 Erwartungen der Entwickler

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel Technisches vorab: Auch wenn wir vom Cloud Computing noch nie etwas gehört haben, nutzen wir es mit Sicherheit schon: Wir schreiben Mails. Virtueller Briefverkehr ist Cloud Computing der klassischen Art:

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr

Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven

Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven Henning Kagermann WELT-Konferenz Wirtschaft_digital Berlin, 12.

Mehr

softgarden Presse Informationen

softgarden Presse Informationen softgarden Presse Informationen Über softgarden Die softgarden GmbH mit Sitz in Berlin und Saarbrücken wurde im Jahr 2000 gegründet. softgarden hat sich eine einfache Mission auf die eigene Fahne geschrieben:

Mehr

Erfahrungsaustausch: Nicola Appel. der webgrrls.de e.v.

Erfahrungsaustausch: Nicola Appel. der webgrrls.de e.v. Erfahrungsaustausch: Social lmedia Strategien für Unternehmerinnen Nicola Appel Mitglied der Regioleitung RheinMain der webgrrls.de e.v. webgrrls.de e.v. webgrrls.de ist das Netzwerk kfür weibliche Fach

Mehr

INNOVATIONSPORTFOLIO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Telekom Deutschland GmbH, Bonn, 14. Mai 2014 Oliver A. Kepka, Segmentmarketing kleine und mittelständische

INNOVATIONSPORTFOLIO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Telekom Deutschland GmbH, Bonn, 14. Mai 2014 Oliver A. Kepka, Segmentmarketing kleine und mittelständische INNOVATIONSPORTFOLIO FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Telekom Deutschland GmbH, Bonn, 14. Mai 2014 Oliver A. Kepka, Segmentmarketing kleine und mittelständische Unternehmen 1 MEGATRENDS IM MARKT Datenvolumen explodiert

Mehr

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014 : «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO ZKB Event in Zürich 13. November 2014 Agenda 2 Fakten als Innovationsführer Markt- Trends Strategie 2020 in Zahlen Finanziell solide und wachsend 3 In Millionen Franken

Mehr

Cloud-Computing Bytes in der Wolke. Andreas Wassmer 4. Juni 2012

Cloud-Computing Bytes in der Wolke. Andreas Wassmer 4. Juni 2012 Cloud-Computing Bytes in der Wolke Andreas Wassmer 4. Juni 2012 Cloud-Computing 1. 2. 3. 4. 5. Warum dieses Thema? Was mache ich mit der Cloud? Demo Sicherheit Fazit Meine Motivation Meine Motivation Apple's

Mehr

Home Connect. Ihr Alltag wird sich wundern. Entdecken Sie die neue Art, Hausgeräte zu steuern: mit einer App.

Home Connect. Ihr Alltag wird sich wundern. Entdecken Sie die neue Art, Hausgeräte zu steuern: mit einer App. Home Connect. Ihr Alltag wird sich wundern. Entdecken Sie die neue Art, Hausgeräte zu steuern: mit einer App. Home Connect. Eine App für alles. Home Connect ist die erste App, die für Sie wäscht, spült,

Mehr

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke

Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Medieninformation Hamburg/Bonn, 23. Januar 2013 Die Cloud nimmt Fahrt auf: Partnering-Offensive der Telekom für Datendienste aus der Wolke Telekom und Microsoft bringen Office 365 aus der Wolke ab sofort

Mehr

kmu4family Services WIR UNTERSTÜTZEN: Unternehmens Check zur Familienfreundlichkeit 15.05.2014 2

kmu4family Services WIR UNTERSTÜTZEN: Unternehmens Check zur Familienfreundlichkeit 15.05.2014 2 kmu4family Services WIR UNTERSTÜTZEN: Unternehmens Check zur Familienfreundlichkeit 15.05.2014 2 kmu4family Services WIR INFORMIEREN UND BERATEN: Informationsveranstaltungen Fachseminare Webinare mit Expertenchats

Mehr

Das Internet der Dinge - Von Bedeutung für eine moderne Verwaltung? Norbert Ender, IBM Schweiz AG, Smarter Cities Leader

Das Internet der Dinge - Von Bedeutung für eine moderne Verwaltung? Norbert Ender, IBM Schweiz AG, Smarter Cities Leader Das Internet der Dinge - Von Bedeutung für eine moderne Verwaltung? Norbert Ender, IBM Schweiz AG, Smarter Cities Leader 1 Einführung 2 Lösungen und Beispiele 3 Schlussfolgerungen für egovernment 1 Einführung

Mehr

Web 2.0 und Social Media im Hochschulmarketing

Web 2.0 und Social Media im Hochschulmarketing Zur Person: Oliver Gschwender Meine Social Media Cloud Web 2.0 und Social Media im Hochschulmarketing Facebook (Seiten): Web: www.uni-bayreuth.de/cms-einfuehrung http://www.facebook.com/pages/bayreuth-germany/uni-bayreuth/115787254454?v=wall

Mehr

WELCOME TO THE CLOUD WORLD OPEN FOR BUSINESS

WELCOME TO THE CLOUD WORLD OPEN FOR BUSINESS Hinter Allem steht ein Kunde - Welche Perspektive auf die Cloud haben Sie? Christian Witt, Director Strategic Marketing, cloud world ag WELCOME TO THE CLOUD WORLD OPEN FOR BUSINESS START HERE Worüber ich

Mehr

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater CEMA Webinare Vermischung von Arbeit und Freizeit 2015 Mobiles Arbeiten Diverse Formfaktoren Jederzeit

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim

Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim Sven Hartlieb Cloud-Computing Seminar Hochschule Mannheim WS0910 1/23 Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim Sven Hartlieb Fakultät für Informatik Hochschule

Mehr

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe esberger@i-gelb.com Grundlagen Online Kommunikation Webseite als Grundlage Online-Maßnahmen Ständige Optimierung Blogs, Pressebereich,

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media Neue Kanäle als Chance Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media als Chance 2 Social Media verändert die Unternehmenskommunikation radikal. Vom Verlautbarungsstil zum Dialog

Mehr

Überblick über unterstützende Maßnahmen des Bundeskanzleramtes Österreich / der BLSG zur Umsetzung von E-Government Dienstleistungen

Überblick über unterstützende Maßnahmen des Bundeskanzleramtes Österreich / der BLSG zur Umsetzung von E-Government Dienstleistungen Überblick über unterstützende Maßnahmen des Bundeskanzleramtes Österreich / der BLSG zur Umsetzung von E-Government Dienstleistungen Ressourcen, Technologien, Ansprechpartner, Peter Reichstädter Bundeskanzleramt

Mehr

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Agenda Entwicklungen in der Kommunikation Trends Gefahren und Angriffe Gegenmaßnahmen Internetuser

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

SID Social Media Report 2010/2011 Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social Media im Beruf

SID Social Media Report 2010/2011 Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social Media im Beruf SID Social Media Report 2010/2011 Aktuelle Untersuchung zur Nutzung von Social Media im Beruf Befragung von 100 Fach- und Führungskräften Autoren: Valentina Kerst, Dieter Böttcher, Präsidium der Software-Initiative

Mehr

Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013. Dr. Oliver Staffelbach, LL.M.

Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013. Dr. Oliver Staffelbach, LL.M. Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013 Dr. Oliver Staffelbach, LL.M. 1 Einleitung (1) Quelle: http://www.20min.ch/digital/news/story/schaufensterpuppe-spioniert-kunden-aus-31053931

Mehr

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke"

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen aus der Wolke Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke" Wie kann man eine Kostenreduktion erreichen? Welche neue Möglichkeiten eröffnen sich? Dr. Alois Kastner-Maresch Oktober 2011 Inhalt der

Mehr

Übungen zur Vorlesung. Betriebssysteme

Übungen zur Vorlesung. Betriebssysteme Übungen zur Vorlesung Betriebssysteme Wintersemester 2015 Patrick Kendzo ppkendzo@gmail.com Inhalt Virtuelle Maschine -Eine kleine Einführung Damn Small Linux (DSL) Embedded Eine Einführung Aufgabe 1:

Mehr

Social Media & Change Management 2.0

Social Media & Change Management 2.0 Social Media & Change Management 2.0 Jeannette Partner 05. Oktober 2011 Agenda Change Management heute und morgen Social Media & Change Management 2.0 Social-Media-Kodex Thema/ Veranstaltung Datum ChangeCorporation

Mehr

Ohne Daten keine Apps Dr. Raphael Schneeberger

Ohne Daten keine Apps Dr. Raphael Schneeberger Dr. Raphael Schneeberger Soziologische Entwicklungen Mobile Trends Konsequenzen Zusammenfassung Kontakt 2 Index Unmittelbarkeit - ist das Bedürfnis Situationen sofort zu lösen. führt zu Mobilen Momenten

Mehr

Presseinformation. Web 2.0 im Porsche 918 Spyder Das Infotainmentsystem von S1nn im Detail

Presseinformation. Web 2.0 im Porsche 918 Spyder Das Infotainmentsystem von S1nn im Detail Web 2.0 im Porsche 918 Spyder Das Infotainmentsystem von S1nn im Detail Porsche bietet den Fahrern des Plug-in-Hybrid-Supersportwagens 918 Spyder das erste web-basierte Infotainmentsystem der Welt. Es

Mehr

greenpaper 8. cloud computing kennen. und anwenden.

greenpaper 8. cloud computing kennen. und anwenden. Marken und Märkte aktivieren. Mit emotionaler Intelligenz als Basis exzellenter Ideen, die durchschlagend Erfolg versprechen com Icons 2011 24 Themen um die Sie sich für nächstes Jahr kümmern sollten greenpaper

Mehr

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten Inhalt 1. Einführung Geschichte 2. Grundidee der Cloud-Technik (Virtualisierung, Skalierbarkeit,

Mehr

Kapitel 10 Lernzielkontrolle Online Zusammenarbeit Beantworten Sie die folgenden 24 Fragen

Kapitel 10 Lernzielkontrolle Online Zusammenarbeit Beantworten Sie die folgenden 24 Fragen Basic Computer Skills Online Zusammenarbeit Kapitel 10 Lernzielkontrolle Online Zusammenarbeit Beantworten Sie die folgenden 24 Fragen 1. Wofür stehen diese Icons: oder Creative Commons für Nutzungsrechte

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

Erweiterungen der EXPO-IP Virtuellen Messe

Erweiterungen der EXPO-IP Virtuellen Messe Release Notes 06/2010 Erweiterungen der EXPO-IP Virtuellen Messe Neue Features für Veranstalter und Aussteller EXPO-IP KG Robert Bosch Strasse 7-64293 Darmstadt info@expo-ip.com 1 Inhaltsverzeichnis Für

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Bildungszentrum Wallierhof Betriebswirtschaft Lukas Gautschi

Bildungszentrum Wallierhof Betriebswirtschaft Lukas Gautschi Herzlich Willkommen am zum HERBSTTAG 2015 ELEKTRONISCHE HILFSMITTEL IN DER LANDWIRTSCHAFT Herbsttag 2015 Programm/Ablauf: 09.30 Begrüssung / Einführung 09.50 Software für die Landwirtschaft (Martha GmbH)

Mehr

Schnellerer! Wirksamerer! Kostenloser!

Schnellerer! Wirksamerer! Kostenloser! Schnellerer! Wirksamerer! Kostenloser! Ein realis*scher Blick auf das Wundermi4el Social Media. ovummarken strategieberatung gmbh Marlene- Dietrich- Str. 5 D- 89231 Neu- Ulm www.ovummarken.de 1 Gestatten:

Mehr

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten!

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! BIEG Hessen: Internet Trends 2015, 28. Januar 2015 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Buzzwords 2015 Definition Buzzword : ein oft

Mehr

Das Ende der klassischen Handelskommunikation und Werbung?

Das Ende der klassischen Handelskommunikation und Werbung? Die (Mobile) Social Media Revolution Das Ende der klassischen Handelskommunikation und Werbung? Ludwigsburg, 24.04.2012 Prof. Dr. Klemens Skibicki Mit wem haben Sie zu tun? Klemens Skibicki Da ist etwas

Mehr

Facebook und Co. bei der Betreuung wissenschaftlicher Arbeit(sgrupp)en. Herzlich willkommen!

Facebook und Co. bei der Betreuung wissenschaftlicher Arbeit(sgrupp)en. Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! I. Web 2.0 und Soziale Netzwerke - was ist das? II. Allgemein: Didaktische Zielsetzungen des Einsatzes Sozialer Netzwerke in der Hochschullehre III. Anwendungsmöglichkeiten 1. Soziale

Mehr

9. Oktober 2013, Congress Park Hanau

9. Oktober 2013, Congress Park Hanau 9. Oktober 2013, Congress Park Hanau DAS WIE & WARUM IN SOCIAL MEDIA RESEARCH. SOCIAL MEDIA ANALYSE & MONITORING IN ZEITEN CHAOTISCHER TOOLLAND- SCHAFTEN & BIG DATA. Daten sind im 21. Jahrhundert der wichtigste

Mehr

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage Verkaufshilfe Produktfeatures Das DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter ist eine benutzerfreundliche, leistungsfähige und vielseitige NAS-Lösung, die

Mehr

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION

POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION POWER YOUR BUSINESS BY QUALIFICATION im s intelligent media systems ag IM S INTELLIGENT MEDIA SYSTEMS AG Mobile Learning Mobile Learning MANAGE YOUR QUALIFICATION IN A SINGLE SYSTEM Durch die zunehmende

Mehr

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft Henning Kagermann Fachtagung Future Business Clouds Berlin, 6. Juni 2013 Zwei konvergente Technologieentwicklungen

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

In der Wolke, über den Wolken

In der Wolke, über den Wolken In der Wolke, über den Wolken Wie Sie mit innovativen CRM Lösungen ganz nach oben kommen Werner Kruse Account Executive wkruse@salesforce.com /salesforcede @salesforcede in/salesforce Safe Harbor Safe

Mehr

11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen?

11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen? 11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen? Mindmap der Zusammenhänge Prof. Dr. Jürgen Treffert DHBW Lörrach STZ IT-BC treffert@dhbw-loerrach.de

Mehr

Network your Business. Beziehungen 2.0. Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013

Network your Business. Beziehungen 2.0. Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013 Network your Business Beziehungen 2.0 Robert Beer, Country Manager XING Schweiz und Österreich, Bern, 4. März 2013 Übersicht Internet und Social Media in der Schweiz Philosophie des Netzwerkens Social

Mehr

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 Hochproduktiv arbeiten Jederzeit auf allen Geräten Whitepaper BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 2 Hochproduktiv arbeiten jederzeit auf allen Geräten Laut einer aktuellen Umfrage

Mehr

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Ein Überblick Holger Sirtl Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/hsirtl Wahlfreiheit bei Anwendungen

Mehr

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund

SSB Folie 1. Urs Koller MySign AG. Schweizerischer Samariterbund SSB Folie 1 Urs Koller MySign AG Schweizerischer Samariterbund Neue Medien: Chance für Samaritervereine Samariter Impulstag, 10. April 2010 Hotel Arte Olten Agenda 1. Das Internet ein paar Fakten 2. Social

Mehr

Web-Marketing und Social Media

Web-Marketing und Social Media Web-Marketing und Social Media Trends & Hypes Stephan Römer 42DIGITAL GmbH Web-Marketing und Social - stephan.roemer@42digital.de - Berlin, 05/2013 - Seite 1 K u r z v i t a Studierter Medieninformatiker

Mehr

AutoCAD Architecture Newsletter Dezember 2011

AutoCAD Architecture Newsletter Dezember 2011 AutoCAD Architecture Newsletter Dezember 2011 In dieser Ausgabe geht es um die Funktion, anhand einer 2D-Liniengrafik eine 3dimensionale Treppe zu erstellen. Die Treppenfunktionen im AutoCAD Architecture

Mehr

Partnertag 2014 Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap

Partnertag 2014 Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap Visionen und Trends Die Contrexx Roadmap Ivan Schmid Inhalt 1. Rückblick 2013 o Lessons learned o Massnahmen 2. Ausblick o Gartner Trends 2014-2016 o Die Rolle von Contrexx 3. Contrexx Roadmap Rückblick

Mehr

Megatrends Digitalisierung: Chancen und Risiken für KMU

Megatrends Digitalisierung: Chancen und Risiken für KMU HORIZONTE Konjunktur- und Trendforum der St. Galler Kantonalbank, St. Gallen Megatrends Digitalisierung: Chancen und Risiken für KMU Dr. David Bosshart l 1088 GDI Montag, 2. Februar 2015 Diese Präsentation

Mehr

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO).

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO). INTRO Smartphones und Tablets sind heute omnipräsent und im mobilen Dauereinsatz. Im deutschsprachigen Raum werden diese Tools von über 60 Millionen Menschen zur lokalen Orientierung genutzt. Laut einer

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Die vernetzte Gesellschaft gestalten

Die vernetzte Gesellschaft gestalten Die vernetzte Gesellschaft gestalten Wir befinden uns an einem wendepunkt Zwei Perioden einer technischen Revolution 1771- Industrielle Revolution INSTALLATION ANWENDUNG Dampf, Kohle, Eisenbahn Stahl,

Mehr

Mein Profil. FURKAN FIDAN

Mein Profil. FURKAN FIDAN 14 Furkan Fidan. Mein Profil. FURKAN FIDAN Mobile: 41 76 535 45 90 E-Mail: hello@furkanfidan.com Geburtsdatum: 6. Oktober 1988 Nationalität: Schweiz Geschlecht: männlich Zivilstand: ledig 01 Zusammenfassung.

Mehr

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT 1 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Mails pro Jahr in Deutschland

Mehr

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 HOST EUROPE GROUP Größter Anbieter von standardisierten Managed Hosting Lösungen in Deutschland

Mehr

www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden

www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden www.if-blueprint.de Neue Wege, Menschen im Unternehmen miteinander zu verbinden BICCtalk, 20.09.2012 Andreas Essing IF-Blueprint AG Agenda Tools Methoden Menschen Werte Leitbild Strukturen Unternehmen

Mehr

Vergesst die ebooks - It's the link stupid

Vergesst die ebooks - It's the link stupid Vergesst die ebooks - It's the link stupid Interessengemeinschaft Wissenschaftliche Bibliothekar/innen Zürich Andreas Von Gunten, buch & netz 10. Dezember 2014 http://andreasvongunten.com, @avongunten

Mehr

Umgang mit Social Media

Umgang mit Social Media Umgang mit Social Media Umgang mit Social Media Leitfaden für Mitarbeitende Soziale Netzwerke, Blogs und Foren haben unsere Kommunikationswelt verändert. Auch die Bundesverwaltung bedient sich vermehrt

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach

Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung. heißt jetzt: Weniger kompliziert. Mehr einfach Cloud- CRM mit Deutschland- Garantie. Die Lösung heißt jetzt: Weniger kompliziert Mehr einfach Mehr Sicherheit Mehr Team Mehr finden Mehr individuell Mehr Schnelligkeit Mehr Top Service Mehr Support Mehr

Mehr

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben?

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? 1 Sucht 2 Social Media - Hype oder Kommunikation der Zukunft?

Mehr

Social Media im Kreuzfeuer

Social Media im Kreuzfeuer Social im Kreuzfeuer Dabei sein ist (nicht) alles! Prof. Martina Dozentin Online-Marketing FHNW Verlegerin BPX Was Manager wissen müssen! Jörg Eugster Internet Pionier und Onlinemarketing-Experte 1 Jörg

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr