Network 2020: alle mit allem verbinden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Network 2020: alle mit allem verbinden"

Transkript

1 WHITE PAPER Network 2020: alle mit allem verbinden Kommunikation damals und heute 2010 war der Beginn eines neuen Kommunikationszeitalters. Die Innovationen des letzten Jahrzehnts haben die Wege für globale Kommunikation und globalen Handel geebnet, aber das war nur eine Aufwärmrunde für die Entwicklungen im nächsten Jahrzehnt. Netzwerke werden weiterentwickelt, um einen immerwährenden Hunger nach ständiger Kommunikation, Information und Unterhaltung zu stillen. Und in den nächsten 10 Jahren werden alle und alles verbunden sein überall. Es ist kaum vorstellbar, dass vor nicht einmal zehn Jahren nur wenige Privilegierte Mobiltelefone und Internetzugang hatten. Der Prozentsatz der Benutzer weltweit, die ein Mobiltelefon oder Zugang zum Internet hatten, lag sogar nur knapp über dem einstelligen Bereich. Als relativ neue Technologien für Verbraucher hatten Mobiltelefone und das Internet einen eingeschränkten Funktionsumfang. Mobiltelefone waren auf Sprach- und Textnachrichten beschränkt, und die meisten Benutzer nutzten noch Einwahlverbindungen in das Internet. Zukünftig werden Netzwerke nicht nur Menschen mit Menschen, sondern Menschen mit Maschinen und Maschinen mit Maschinen verbinden und so Milliarden von potenziellen Knoten in diesem immer wertvolleren Netz schaffen. Um die Jahrhundertwende nahm die Entwicklung dieser Kommunikationstechnologien einen Weg, der die Art und Weise, in der Benutzer mit der Welt in Verbindung treten, auf immer veränderte. Breitband ersetzte schnell die langsameren Einwahlverbindungen. Auf dem Gebiet der Wireless-Technologie startete das japanische Unternehmen NTT DoCoMo das erste kommerzielle 3G-Netzwerk und erweiterte das Mobiltelefon damit um Datenfunktionen. Zehn Jahre später spielen Breitband- und Wireless-Technologie für Benutzer von Verbrauchern bis hin zu Unternehmen eine wesentliche Rolle in ihren täglichen Aktivitäten. Verbraucher und Mitarbeiter erwarten, dass die Verbindung zu ihrer Welt immer steht sei es, um sofort Fotos für Freunde im ganzen Land freigeben zu können oder um Lieferprobleme von fast jedem Ort der Welt aus nahezu in Echtzeit zu analysieren. Unternehmen und Behörden erkennen, wie wertvoll Netzwerke sind, um Lösungen für viele ihrer größten Herausforderungen zu finden. Das betrifft bei Unternehmen insbesondere die Integration von internen und externen Systemen und Benutzern Mobiltelefon Internetbenutzer Netzwerke sind für Innovationen in der Kommunikation von fundamentaler Bedeutung. Das letzte Jahrzehnt brachte bedeutende Fortschritte, und die Innovationen im kommenden Jahrzehnt versprechen genauso große Auswirkungen. Mit steigenden Bandbreitenkapazitäten werden die Grenzen zwischen Festnetz und drahtlosem Netzwerk nahezu verschwinden. Und Netzwerke bieten eine höhere Flexibilität und versetzen Unternehmen in die Lage, viel schneller auf wechselnde geschäftliche Anforderungen zu reagieren und individuelle Lösungen in Stunden statt in Monaten einzurichten. Im nächsten Jahrzehnt werden diejenigen IT-Leiter erfolgreich sein, die Trends bei Verbraucherkommunikation und Netzwerktechnologie genau beobachten, da diese sowohl die Arbeitplätze als auch den Markt prägen. Die Benutzer werden bei allem und überall den gleichen Komfort erwarten. Diese Erwartungen erhöhen den Bedarf an neuen Lösungen und schaffen neue Möglichkeiten für Unternehmen, die darauf reagieren. Breitband-, Wirelessund globale IP-Technologien werden im Zentrum des globalen wirtschaftlichen Wachstums stehen Abbildung 1. Globaler Versorgungsgrad Im Jahr 2000 lag der globale Versorgungsgrad für Mobiletelefone bei lediglich 12 Prozent und betrug für das Internet nur 6 Prozent lag die weltweite Versorgung für Mobiltelefone bei 67 Prozent und für das Internet bei 26 Prozent. 1 1 Measuring the Information Society 2010, International Telecommunication Union 1

2 Entwicklung der Netzwerke: die nächsten zehn Jahre Damit sie die zukünftigen Anforderungen erfüllen, gibt es bereits bei den heutigen Netzwerken bedeutende Veränderungen. Fortschritte beim Zusammenspiel der technologischen Komponenten, u. a. in Richtung einer mehr serviceorientierten Architektur, bieten eine höhere Flexibilität bei der Bandbreite, eine schnellere Bereitstellung von Netzwerkdiensten und den Unternehmen viel mehr Kontrolle. Diese Veränderungen bei Netzwerken schaffen in Verbindung mit der Benutzernachfrage neue Trends, die Herausforderungen von heute verringern und neue Lösungen für morgen einführen. Zunehmend intelligentere Netzwerke Für wichtige neue Kommunikationsfunktionen werden intelligente Funktionen in Netzwerke integriert. Integrierte Intelligenz erhöht die Automatisierung, Dynamik und Flexibilität der Netzwerksteuerung. Im kommenden Jahrzehnt wird die Kommunikation zwischen Netzwerkkomponenten nicht fest an bestimmte Hardware gebunden sein, sondern in einer interoperablen, standardbasierten Steuerungsschicht stattfinden. Neu hinzugefügte Netzwerkkomponenten wie Switches und Multiplexer können so anderen Netzwerkkomponenten ihr Vorhandensein signalisieren und ermöglichen dadurch eine dynamische Konfiguration. Integrierte Intelligenz erhöht die Automatisierung, Dynamik und Flexibilität der Netzwerksteuerung. Bei Netzwerken geht der Trend hin zu Application Aware-Netzwerken mit höherem Wirkungsgrad. Das heißt, sie bieten je nach Anwendung unterschiedliche Service-Levels. Mit Application Aware-Tools für virtuelle private Netzwerke (VPN) erzielen Unternehmen nach Priorität gestaffelte Leistungsebenen für Private IP-Netzwerkanwendungen wie VoIP, Enterprise Resource Planning (ERP) und Video. Mit den richtigen Tools für die Netzwerkbewertung, Berichterstellung, dynamische Bandbreiten und Paketmarkierung können Unternehmen die Leistung genau überwachen, Anpassungen vornehmen und Kosten einsparen. Durch ausgereiftere und wirkungsvollere Funktionen für die Selbstreparatur wird sich die Stabilität von Netzwerken in den nächsten zehn Jahren erhöhen. Überall auf der Welt werden sich Mesh-Netzwerke durchsetzen. Sie bieten eine automatische Wiederherstellung und Echtzeitverwaltung von Sprach- und Datenverkehr, indem Verkehr auf intelligente Weise an fehlerhaften Komponenten vorbei zu einem anderen Punkt im Mesh umgeleitet wird. Das Mesh-Netzwerk sorgt außerdem für eine vorhersagbare und akzeptablere Latenz und damit für eine höhere Leistung im Vergleich zu früher, als Unterbrechungen im Netzwerk zu Einbußen bei der Qualität oder Ausfällen von Diensten führen konnten. In Mesh-Netzwerken erreichen Daten, die von ihrem Eintrittspunkt aus gesendet werden, im Fall einer Netzwerkunterbrechung viel schneller ihr Ziel als beim Einsatz der SONET-Ringtechnologie. Verizon ist der erste Netzwerkanbieter, der mit sieben unterschiedlichen Routen im Pazifik und über den Atlantik Mesh-Technologie für Seekabel bereitstellt beschädigten ein Erdbeben und ein darauf folgender Tsunami zehn Seekabelsysteme an mehr als 20 Standorten im asiatisch-pazifischen Raum. Das globale Mesh-Netzwerk von Verizon arbeitete genau wie geplant. Der Verkehr wurde innerhalb von Millisekunden nach den zahlreichen Kabelbrüchen umgeleitet, wobei die geeignetsten Pfade ermittelt wurden, um den Verkehr mit höchster Qualität wiederherzustellen. Mit der geplanten Einführung einer neuen Generation von Application Aware-Netzwerkdiensten werden Netzwerke in die Lage versetzt, über sie ausgeführte Anwendungen zu ermitteln und ihre Ressourcen dynamisch an die Anforderungen dieser Anwendungen anzupassen. Private IP Networking entwickelt sich besonders bei Application Aware-Netzwerken viel schneller als öffentliche IP-Netzwerke, und es deutet momentan nichts darauf hin, dass sich das ändert. i Überall vorhandene Bandbreite In den kommenden Jahren wird der Anstieg bei Multimedia-Applikationen andauern. Der Anstieg erstreckt sich auf 3-D-Video, Video-Sharing, Videoüberwachung, Conferencing und Streaming alle in höherer Auflösung, als es heute möglich ist. Diesen Trend illustriert ein Vulkanausbruch, der sich 2010 in Island ereignete und zu einem steilen Anstieg beim Video Conferencing führte. Weltweit wird sich der mobile Datenverkehr bis 2014 jährlich verdoppeln und auf 3,6 Exabyte pro Monat anwachsen. ii Das erhöhte Volumen wird dazu führen, dass der Datenverkehr explosionsartig zunimmt und Kapazitäten erfordert, die derzeit nicht zur Verfügung stehen. In der Vergangenheit stand Benutzern Bandbreite an einem Standort nur in groben Abstufungen zur Verfügung, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung ausgewählt wurden. Unternehmen, die Upgrades auf höhere Kapazitäten durchführten, standen vor kostspieligen Projekten, deren Planung und Umsetzung Monate in Anspruch nehmen konnten. Netzwerktechnologien wie die Bereitstellung von Bandbreite über Glasfaserkabel und Ethernet-Zugangsnetzwerke werden immer häufiger schnelle Upgrades erlauben, oft ohne dass lange Projekte, kostspielige Besuche vor Ort und Bauprojekte erforderlich sind. Funktionen für den bedarfsgerechten Abruf von Bandbreite stehen bereits heute zur Verfügung, werden aber noch nicht in großem Umfang eingesetzt. Im nächsten Jahrzehnt wird der Einsatz sehr stark zunehmen. Bei der Planung von Netzwerken werden Unternehmen weiterhin Bandbreitenanforderungen berücksichtigen müssen. Sie werden aber feststellen, dass die Flexibilität nach der ersten Bereitstellung sehr viel höher ist. Eine höhere Flexibilität erlaubt einfache Anpassungen, mit denen schneller auf veränderte geschäftliche Anforderungen reagiert werden kann. 2

3 Durch die Zunahme von bandbreitenintensiven Anwendungen werden Funktionen für dynamische Bandbreiten und für den Abruf von Bandbreite alltäglich. In vielen Fällen werden Unternehmen in der Lage sein, Bandbreite ohne menschliches Zutun nahezu sofort aufzustocken. Diese Aktualisierung wird durch vorher festgelegte Verbrauchsmuster und -parameter ausgelöst. Möglicherweise zahlen Unternehmen dann für die zugrunde liegende Kapazität und anschließend für die Spitzenbandbreite und die Auslastung beim Datenverkehr in einem Modell, das dem der heutigen Stromversorgungsunternehmen ähnelt. Die Wireless-Technologie wird bei der Bandbreite der Meilenstein mit den größten Auswirkungen sein. Drahtlose Netzwerke der vierten Generation (4G) werden für mobile Geräte Breitbandfunktionen mit Geschwindigkeiten bringen, die sich dem Zehnfachen der aktuellen Kapazität annähern und sie möglicherweise überschreiten. Das erste kommerzielle drahtlose 4G-Netzwerk wurde Ende 2009 in Skandinavien bereitgestellt. Hier kam Long Term Evolution-Technologie (LTE) zum Einsatz. Bereitstellungen in größerem Umfang begannen in den USA im Jahre LTE bietet Kunden nicht nur echte Breitbandgeschwindigkeiten, sondern mit dieser Technologie werden drahtlose Verbindungen auch in Fahrzeuge, Gebäude, Maschinen und Geräte integriert. So ermöglicht sie das, was von einigen als das Internet der Dinge bezeichnet wird. Verizon Wireless war einer der ersten Netzbetreiber in den USA, die LTE einführten. Versuche in Boston und Seattle zeigen, dass mit dem Netzwerk Spitzengeschwindigkeiten von 40 bis 50 MBit/s beim Download und 20 bis 25 MBit/s beim Upload erzielt werden können auch wenn davon ausgegangen wird, dass die tatsächlichen Durchschnittsgeschwindigkeiten bei 5 bis 12 MBit/s für den Downlink und 2 bis 5 MBit/s für den Uplink liegen werden. Ausgehend von internen Schätzungen wird das Volumen der von Verizon übertragenen Daten nach der Bereitstellung von LTE explosionsartig anwachsen und der Anstieg bis Ende 2014 mehr als Prozent ausmachen. Überall vorhandene IP-Konnektivität Mit der fortschreitenden Entwicklung der Technologieplattformen werden die Schranken zwischen drahtlosen und drahtgebundenen Netzwerken und Geräten auf der ganzen Welt schließlich verschwinden. Verbraucher und Unternehmen werden erwarten, dass sich ihre Anwendungen unabhängig von dem Netzwerk, mit dem sie gerade verbunden sind, reibungslos zwischen Plattformen bewegen. Und sie möchten unabhängig vom Speicherplatz auf all ihre Inhalte zugreifen können jederzeit, überall und auf jedem Gerät. Dieser Trend hat mit Fixed Mobile Convergence (FMC) bereits begonnen. Bei dieser Technologie wechseln Mobiltelefone für einen laufenden Sprachanruf transparent zwischen Mobilfunknetz und VoIP. FMC dient dazu, unabhängig vom Standort oder verwendeten Gerät einen nahtlosen Übergang von Sprach-, Daten- und sogar Videokommunikationen zwischen verschiedenen Netzwerktypen zu ermöglichen. Auf diese Weise erhalten Benutzer einen optimierten und immer verfügbaren Komfort. Bald wird es alltäglich sein, sich eine Fernsehsendung oder Videopräsentation im Wechsel von einem Gerät zum anderen ohne Unterbrechung anzuschauen. Der Schritt hin zu 4G-Technologie wird Netzwerke näher zu FMC bringen. Kurzfristig wird LTE die Verbindung von Milliarden, möglicherweise Billionen von Geräten ermöglichen. Wireless-Sensoren werden dann alltägliche Dinge integrieren, z. B. Haushaltsgeräte und Geräte für die medizinische Überwachung. Unternehmen werden in großem Umfang drahtlose Machine-to-Machine- Kommunikationslösungen (M2M) einsetzen, um Vermögenswerte zu verfolgen, Inventar per Remote- Zugriff zu überwachen und um sicherzustellen, dass entfernte Geräte ordnungsgemäß funktionieren. Diese Sensortypen stellen Daten bereit, die angeben, dass eine proaktive Wartung durchgeführt werden sollte, oder sofort Serviceunterbrechungen melden. LTE ermöglicht auch eine neue Breitbandgeneration für Wireless-Anwendungen. Auf der Consumer Electronics Show 2010 zeigte Verizon ein kleines, mobiles Tablet-Gerät, mit dem der Film Oben per Streaming in 1080p über LTE mit 4 MBit/s gezeigt wurde. Verizon zeigte außerdem qualitativ hochwertiges Live-Video Conferencing über LTE und setzte dafür tragbare Geräte von Creative Labs ein. Everything-as-a-Service Heutzutage setzen IT-Führungskräfte auf Cloud-basierte Dienste. Cloud-Dienste, die als Software-as-a- Service (SaaS) begannen, umfassten nach und nach weitere Dienste, z. B. Anwendungen, Server, Software, Rechenzentrumskapazität, Speicher und Netzwerkausrüstung. Zu den entscheidenden Vorteilen, die der Einsatz einer virtualisierten Infrastruktur im Vergleich zu herkömmlichen Ansätzen bietet, gehören geringere Investitionskosten und weniger Verwaltungsaufwand beim IT-Support. Man geht heute davon aus, dass sich in 2020 geschäftliche Prozesse und Funktionen von ihren Technologiekomponenten abkoppeln werden. Die zugrunde liegende technische Architektur wird für Benutzer unsichtbar sein, und wie bei der Elektrizität werden Benutzer sie einfach einschalten und sich nicht darum kümmern, wie sie funktioniert. Der Fortschritt bei den Standards wird anhalten und den reibungslosen Betrieb unterschiedlicher Technologien ermöglichen. Sicherheit wird auch künftig eine wichtige Rolle spielen, sich aber dahin gehend weiterentwickeln, dass mehr 3

4 Sicherheitsansätze in Netzwerkdienstkomponenten integriert sein werden. Dies entlastet sowohl Unternehmen als auch Endbenutzer. In den nächsten Jahren werden die meisten Anwendungen Cloud-basiert sein. Das trifft sowohl auf Verbraucher als auch auf Unternehmensanwendungen zu. Computer von Endbenutzern werden mehr heutigen Netbooks oder Tablets ähneln und für den Aufbau von Verbindungen zu öffentlichen oder privaten Cloud-Diensten eingesetzt werden. Benutzer werden keine Anwendungen mehr herunterladen und installieren müssen, da sie von Cloud-Anbietern aufgerufen und verwaltet werden. Während Unternehmen und Einzelpersonen weiterhin ihren Bedarf planen werden so wie sie möglicherweise die Stromkapazität für ein neues Büro oder Werk planen, befassen sich Anbieter von Kommunikationsdiensten mit der täglichen Ausführung. Das Preismodell für Software und Anwendungen wird sich bis 2020 ebenfalls ändern. Heute wird der Preis für den überwiegenden Teil der Software anhand der Anzahl von Servern oder Benutzern festgelegt. Aber die Preisfestsetzung wird sich zu einem echten nutzungsbasierten Modell entwickeln, das die tatsächliche Nutzung widerspiegelt und einfacher skaliert werden kann. Diese Art von Preisgestaltung gibt IT und Führungskräften einen besseren Überblick und mehr Kontrolle über Budgets und Ausgaben und verknüpft Aufwendungen direkt mit dem geschäftlichen Nutzen. Die meisten verbunden Geräte werden direkten Zugriff auf webbasierte Cloud-Inhalte und -Anwendungen haben. iii Über die üblichen Modelle Software as a Service und Computing as a Service hinaus erweitert Verizon Business das Cloud-Modell und bietet seit Kurzem im Rahmen seines Partner Port-Programms eine Funktionalität für Direktverbindungsoptionen zu Content Delivery Network-Anbietern (CDNs) an. CDNs legen auf den Verbraucher ausgerichtete Inhalte direkt in regionalen Anbieterhotels im Verizon Internet-Backbone-Netzwerk ab. Es werden keine Verbindungen benötigt, die längere, weniger direkte und oft kostspielige Middlemen-Architekturen mit mehreren Verbindungen ( Hops ) zwischen mehreren Anbietern verwenden. Speziallösungen Ein Trend im nächsten Jahrzehnt werden Netzwerke sein, die speziell auf bestimmte geschäftliche Anforderungen ausgerichtet sind. Durch Trennung der Netzwerkfunktionen oder -dienste von der Technologie können Unternehmen ein individuelles Netzwerk festlegen, das spezifischen geschäftlichen Anforderungen gerecht wird. In der Vergangenheit wurde dafür in der Regel ein physikalisches Netzwerk eingerichtet. Die Virtualisierung dieser Dienste wird den Aufbau eines logischen Netzwerks ohne Einrichtung eines physikalischen Netzwerks ermöglichen. Die Branche setzt immer weniger die langsamen und unpraktischen Methoden ein, bei denen Punkt-zu-Punkt-Verbindungen hinzugefügt werden, die zu Leitungsgewirr und überschüssiger Ausrüstung führen. Viele entscheiden sich für VPNs, die über das öffentliche Internet oder private Clouds laufen, welche auf Multi Protocol Label Switching (MPLS)-Technologie basieren. Mit VPNs und privaten Clouds können Unternehmen ihre Netzwerklösung anpassen. Dazu geben Sie den Typ und die Ebene der Sicherheit an, die für die Erfüllung geschäftlicher und behördlicher Anforderungen erforderlich ist, außerdem die erforderliche Bandbreite und die Funktionen für die Datenspeicherung. Der Trend zu VPNs und privaten Clouds wird bis 2020 andauern. Während anhaltende Bedenken im Hinblick auf Verfügbarkeit und Sicherheit viele Unternehmen dazu bringen werden, sich für wichtige Beziehungen an privaten, Cloud-basierten Zusammenschlüssen zu beteiligen, hat die Flexibilität von internetbasierten Verbindungen eine enorme und wachsende Anziehungskraft. Aber selbst in Branchen wie den Finanzdienstleistungen, in denen führende Vertreter viele Technologien in der Regel erst spät übernehmen, gibt es eine deutliche Abkehr von physikalischen privaten Netzwerken und eine Hinwendung zu MPLS-basierten privaten Cloud-Netzwerken. Es ist nicht allzu schwer, sich verschiedene Arten von virtuellen Branchenmärkten und -tauschplätzen vorzustellen, die sich aus den erwarteten Änderungen entwickeln. Am Energiehorizont taucht das Smart Grid auf. Durch die Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Verbraucher und Versorgungsunternehmen und zwischen Versorgungsunternehmen untereinander bildet sich ein Energiemarkt, der eine flexiblere Preisgestaltung ermöglicht und so den Erhalt eines hohen Werts bei Bedarfsspitzen fördert sowie Verbrauchern den Verkauf von Elektrizität an andere Verbraucher erlaubt. Im Gesundheitswesen entstehen mit Health Information Exchange Möglichkeiten für die sichere gemeinsame Nutzung von Patientendaten durch verschiedene medizinische Einrichtungen. Diese Austauschmöglichkeiten unterstützen Ärzte bei der Vermeidung von Doppeluntersuchungen, sorgen für vollständigere Patientendaten und erhöhen die Pflegequalität. Anfang 2009 traf Nasdaq OMX für seine nordischen Märkte die Entscheidung, zu einem Open Connectivity-Modell zu wechseln. Dazu ersetzte das Unternehmen sein proprietäres Teilnehmernetzwerk durch das Verizon Financial Network (VFN). Das VFN ist eine dedizierte geschäftliche Infrastruktur, die eigens zu dem Zweck entwickelt wurde, Marktdaten gemeinsam zu nutzen und Börsengeschäfte zeitnah abzuwickeln. VFN bietet Kunden aus der Finanzbranche eine Schnittstelle zum Finanzdienstleistungsbereich, die sich durch eine umfassende und durchgehende Verwaltung und Unterstützung, hohe Skalierbarkeit und niedrige Latenz auszeichnet. 4

5 Das Netzwerk von morgen Bis zum Jahr 2020 werden Kommunikationsnetzwerke noch mehr als heute ein integraler Bestandteil des Alltags sein, sowohl zu Hause als auch am Arbeitsplatz. Netzwerkgestützte Technologie wird eine zentrale Rolle für tägliche Aktivitäten spielen, aber für Benutzer transparenter werden. Benutzer werden sich nicht mehr darum kümmern, wie sie funktioniert, sondern nur darum, dass sie funktioniert. Das Netzwerk von morgen wird eine auf vielfältigste Weise verbundene Umgebung schaffen. Intelligente Funktionen werden in die Struktur von allem nur Vorstellbaren und einigem noch nicht Vorstellbaren integriert sein, und alles wird durch überall vorhandene Kommunikationstechnologien ermöglicht werden. Viele der Entwicklungen, die 2020 alltäglich sein werden, zeichnen sich bereits ab, aber einige wenige Entwicklungen scheinen direkt aus einem Science-Fiction-Roman zu stammen. Diese Innovationen werden Auswirkungen auf alle und alles haben. Zum Beispiel: Kleidung. Verschiedene tragbare Hilfsmittel wie Brillen oder Visiere mit integrierten Kameras und Videoanzeigen werden Informationen aufzeichnen und übertragen. Auf unauffälligen Anzeigen werden Benutzer Streaming-Daten erhalten, z. B. eine Speisekarte, wenn sie ein Restaurant passieren, oder technische Unterstützung durch eine virtuelle Demonstration. Spielwesten werden dank Force Feedback den realistischen Eindruck noch weiter verstärken. Haushalt. Der auf Glasfasertechnologie aufgebaute smarte Haushalt wird eine Plattform für die Verwaltung aller Funktionen im digitalen System sein, von privater Sicherheitstechnik und Energieverwaltung bis hin zu medizinischer Überwachung, Telearbeit und Fernlehrgängen. Kühlschränke werden eine berührungsempfindliche Oberfläche haben, auf der Lebensmittellisten und Gutscheine angezeigt werden. Es wird möglich sein, den Inhalt zu verfolgen, um so den Bestand zu kontrollieren. Selbst Teppiche werden intelligenter sein und die Gesundheit älterer Personen überwachen, indem sie unkontrollierte Bewegungen registrieren, die auf einen Sturz hindeuten könnten. Energie. Geräte im Haushalt können bereits per Fernzugriff so gesteuert werden, dass sie außerhalb von Spitzenzeiten laufen. Das Unternehmen San Diego Gas and Electric ist zu dem Ergebnis gekommen, dass es zwei Kraftwerke schließen könnte, wenn 80 Prozent seiner Kunden ihre Waschmaschinen und Trockner außerhalb von Spitzenzeiten nutzen würden. iv Die Energiepreise werden dynamisch festgelegt, sich in Echtzeit verändern und Verbraucher so motivieren, Energie effizienter zu nutzen. Gesundheitswesen. Patienten werden über drahtlose Geräte an Medikamenteneinnahme und Therapiemaßnahmen erinnert. Geräte im Haushalt überwachen zur Vorbeugung täglich lebenswichtige Daten, und Patienten holen über hochauflösende 3-D-Videoverbindungen Rat bei außerhalb praktizierenden Ärzten und Spezialisten ein. Viele Menschen werden Körpersensoren tragen, kleine drahtlose Geräte für die Verfolgung ihrer Vitalparameter. Regierungsbehörden. Auf Städte ausgerichtete Anwendungen werden Verkehrs- und Parkbedingungen melden und dazu GPS-Sensoren einsetzen, die den öffentlichen Nahverkehr in Echtzeit benachrichtigen. Und sie werden selbst die Luft- und Wasserqualität in der Stadt überwachen. Die Aufdeckung von Straftaten wird durch kontexterkennende Videoüberwachung unterstützt, die ungewöhnliche Aktivitäten meldet. Der öffentliche Dienst wird auf den Einzelnen zugeschnitten, unterstützt durch die vollständige Integration von Behördensystemen. Unternehmen. Mit dem Cloud-Modell werden traditionelle Unternehmen ihre internen Kapazitäten als Dienste verkaufen, die sich von ihrem normalen geschäftlichen Angebot unterscheiden so wie es Amazon heute mit seiner Web-Store-Infrastruktur macht. RFID-Tags werden zu multifunktionalen Sensoren, die nicht nur den Standort, sondern auch den Zustand eines Artikels angeben was für die Verfolgung von Lebensmittellieferungen hilfreich ist. Der Prozentsatz von Telearbeitern und digitalen Nomaden ohne einen festen normalen Arbeitsplatz wird stark ansteigen. Sie können mit einem Gerät überall Verbindungen aufbauen und damit arbeiten oder an Videokonferenzen teilnehmen. Die Kombination aus immer leistungsfähigeren und intelligenteren Netzwerken und innovativen Anwendungen und Geräten wird völlig neue Möglichkeiten schaffen, Abläufe in Haushalten, Unternehmen, Gemeinden oder in der Wirtschaft zu steuern. Fazit Benutzer setzen schon heute hohe Erwartungen in ihre Kommunikationstechnologie. Das wird bis zu einer Abhängigkeit reichen. Benutzer werden einen jederzeit und überall verfügbaren Internetzugang erwarten, der ihre Lebensgewohnheiten in jeder erdenklichen Weise unterstützt. Nichts davon wäre möglich ohne ein Fundament aus soliden und fortschrittlichen Kommunikationsnetzwerken. Netzwerkanbieter werden auch in Zukunft die Entwicklung offener, IP-basierter technischer Standards vorantreiben, die den gemeinsamen Einsatz neuer Technologien ermöglichen. Günstige gesetzliche Rahmenbedingungen werden fortlaufende Investitionen und Innovationen fördern. Um die Lösungen und Dienste für 2020 voranzubringen, werden Netzwerkanbieter Bündnisse mit anderen Anbietern und Partnerschaften mit Anwendungsentwicklern und Geräteherstellern eingehen. 5

6 Es ist jetzt an der Zeit, dass Führungskräfte eine Bestandsaufnahme machen und feststellen, wie sich die rasche Entwicklung der Netzwerktechnologie und die geänderten Erwartungen von Mitarbeitern und Geschäftspartnern auf das Tagesgeschäft auswirken. Ein bisher so nicht möglicher Zugriff auf Daten in Echtzeit sowie Kommunikationsplattformen, die überall und jederzeit verfügbar sind, werden zusammen nicht nur dazu führen, dass bestehende Geschäftsmodelle sich schneller verändern, sondern werden den Druck des globalen Wettbewerbs erheblich verstärken. IT-Leiter sollten sich regelmäßig mit wichtigen Führungskräften und externen Experten treffen und besprechen, wie sich diese Trends auf ihre Geschäftsmodelle auswirken. Im Team sollten sie herausfinden, welche Möglichkeiten bestehen, innovative Experimente zu fördern und dabei neue Ressourcen für neue Produkte und Dienstleistungen zu nutzen. Das Team sollte außerdem auswerten, wo Funktionen in das Utility-Modell verschoben und Ressourcen reinvestiert werden könnten. Nachdem es Potenziale ermittelt hat, sollte das Team zukunftsorientierte Pilotprojekte durchführen. Einige Möglichkeiten bringen vielleicht keine Erfolge, aber die erfolgreichen schaffen einen neuen Wettbewerbsvorteil. Breitband-, Wireless- und globale IP-Technologien werden im Zentrum des zukünftigen wirtschaftlichen Wachstums stehen. Die Entwicklung von Netzwerken im kommenden Jahrzehnt wird nicht nur neue Produkte und Dienstleistungen ermöglichen, sondern auch zahlreiche Arbeitsplätze schaffen. Eine im vergangenen Jahr von der Information Technology & Innovation Foundation (ITIF) durchgeführte Untersuchung kam für die US-amerikanische digitale Infrastruktur zu dem Ergebnis, dass Investitionen von 30 Milliarden Dollar in den USA Arbeitsplätze schaffen oder erhalten und die Schaffung weiterer Arbeitsplätze in kleineren Unternehmen begünstigen würden. v Julius Genachowski, Vorsitzender der US Federal Communications Commission, stellte vor Kurzem einen nationalen Breitbandplan vor, mit dem der Ausbau der Breitbandkapazitäten bis 2020 forciert werden soll. Er ist so wichtig, so Genachowski, weil Breitband für die Förderung von Arbeitsplätzen, Investitionen und wirtschaftlichem Wachstum im 21. Jahrhundert von entscheidender Bedeutung ist. Und er ist so wichtig wegen der zentralen Rolle, die der Breitbandtechnologie bei der Förderung wichtiger gesellschaftlicher Ziele zukommen muss. Das betrifft Bereiche wie Bildung, Gesundheitswesen, Energieversorgung, öffentliche Sicherheit, Demokratie und die Möglichkeiten kleinerer Unternehmen. vi Das nächste Jahrzehnt bringt aufregende Innovationen und Veränderungen, die angetrieben werden durch uneingeschränkten sofortigen Zugang und die immer größere Reichweite, die die konvergierte globale Konnektivität bietet. Intelligente Geräte jeder Größe, Form und Funktion werden Benutzer, Unternehmen und Behörden nahtlos zusammenführen, um neue Verbindungen zu schaffen, mit denen Menschen weltweit zu intelligenteren Lösungen gelangen können. Über Verizon Business Verizon Business ist eine Geschäftseinheit von Verizon Communications (NYSE: VZ) und ein internationaler Branchenführer im Bereich IT- und Kommunikationslösungen. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden auf der Basis fachlicher Expertise und eines der engmaschigsten IP-Netzwerke der Welt mit preisgekrönten Lösungen für die Bereiche Kommunikation, IT, Informationssicherheit und Netzwerke. Verizon Business sorgt für die sichere Kommunikation mit Kunden, Partnern, Lieferanten und Mitarbeitern über immer komplexer werdende Unternehmensstrukturen hinweg. Ziel im so genannten extended enterprise ist es, die Produktivität und Effizienz zu steigern, Sicherheit zu gewährleisten und dabei die Umwelt zu schonen. Viele der weltweit größten Unternehmen und Behörden darunter 96 Prozent der Fortune 1000-Unternehmen sowie Tausende von Regierungsbehörden und Bildungseinrichtungen vertrauen auf die Professional und Managed Services sowie die Netzwerktechnologien von Verizon Business, die zur Optimierung ihrer geschäftlichen Abläufe beitragen. Weitere Informationen unter Denken Sie nur an die Möglichkeiten! Verizon Business freut sich darauf, zur Entfaltung aller Wirtschaftsbereiche beizutragen, damit sie sich selbst neu erfinden, um echtes Wachstum, echte Innovationen und echte Veränderungen für unsere Kunden weltweit zu schaffen. Wenn Sie mehr über Netzwerk-Innovationen erfahren möchten, die dabei helfen können, Ihr Unternehmen neu zu erfinden, dann wenden Sie sich an den für Sie zuständigen Verizon Business Ansprechpartner oder besuchen Sie Das Netzwerk schafft nicht mehr nur Möglichkeiten, sondern wird zur grundlegenden treibenden Kraft für die neue Wirtschaft. i Enterprise Networking in 2020: Executive Summary, Ovum, 13. Januar 2010 ii Cisco Visual Networking Index: Forecast and Methodology, , 2. Juni 2010 iii Telecoms in 2020: Executive Summary, Ovum, 24. Dezember 2009 iv Wireless will be used to make electrical grid smart, RCR Wireless, 3. September 2009, v The Digital Road to Recovery: A Stimulus Plan to Create Jobs, Boost Productivity and Revitalize America, ITIF, Januar 2009, vi Prepared Remarks on National Broadband Plan, Chairman Julius Genachowski, FCC Open Agenda Meeting, Washington, D.C., 18. Februar 2010, verizonbusiness.com/de verizonbusiness.com/de/socialmedia verizonbusiness.com/thinkforward (Website auf Englisch) 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. WP /11 Die Bezeichnungen Verizon und Verizon Business sowie die Logos und alle anderen Namen, Logos und Slogans der Produkte und Dienstleistungen von Verizon sind Marken und Dienstleistungsmarken oder eingetragene Marken und Dienstleistungsmarken der Verizon Trademark Services LLC oder ihrer Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen genannten Handelsmarken und Dienstleistungsmarken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. 6

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen?

Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Hauptartikel Der Auftritt von Breitband-WWAN Der Auftritt von WWAN: Welche Bedeutung hat WWAN für den mobilen Berufstätigen? Eine nahtlose High-Speed-Verbindung wird immer wichtiger sowohl für den Erfolg

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Integration von Conferencing mit IBM Lotus Sametime, Benutzerhandbuch

Integration von Conferencing mit IBM Lotus Sametime, Benutzerhandbuch USER GUIDE Conferencing Integration von Conferencing mit IBM Lotus Sametime, Benutzerhandbuch Überblick... 2 Unterstützte Plattformen... 2 Unterstützte Sprachen.... 2 Installationsverfahren.... 2 Schaltfläche

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu

StorageCraft ImageManager ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu Produktszenarien Was kann das Produkt für Sie tun? ist eine voll ausgereifte Ergänzung zu StorageCraft ShadowProtect, mit deren Hilfe Sie von einer einfachen Backup- und Wiederherstellungslösung zu einer

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

Steigern Sie Ihre Gewinnmargen mit Cisco KMU Lösungen für den Einzelhandel.

Steigern Sie Ihre Gewinnmargen mit Cisco KMU Lösungen für den Einzelhandel. Steigern Sie Ihre Gewinnmargen mit Cisco KMU Lösungen für den Einzelhandel. Wenn das Geschäft gut läuft, lassen sich Kosten senken und Gewinne erhöhen. Cisco Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

WISSENSWERTES ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT Anpassung an neue, moderne Kommunikationstechnologie

WISSENSWERTES ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT Anpassung an neue, moderne Kommunikationstechnologie WISSENSWERTES ZUM ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT Anpassung an neue, moderne Kommunikationstechnologie Ihre Mitarbeiter, Kunden, Partner und Lieferanten befinden sich an verschiedenen Standorten und sie sind

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Software Innovations BPM M2M BRM

Software Innovations BPM M2M BRM Intelligente Geräte. Intelligente Prozesse. Intelligent vernetzt. So starten Sie erfolgreiche Projekte im Internet of Things and Services. Die IoTS Edition im Überblick Software Innovations BPM M2M BRM

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG

Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen. Urs Schaeppi CEO Swisscom AG Trends und Entwicklungen in der ICT Branche Chancen und Herausforderungen Urs Schaeppi CEO Swisscom AG «Ich sehe eine Schweiz, in der auch besondere Orte das beste Netz haben.» Mehr Möglichkeiten fu r

Mehr

UC. UC. Service. Manage

UC. UC. Service. Manage Client. Mobile Trunk Access Traversal Layer Client Service Connect Client. Desktop Complete Manage Meeting DEKOM Managed Services bedeutet, einem externen Unternehmen die Verantwortung für die Bereitstellung

Mehr

Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV

Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV 8. Business Brunch 2015 Flexible & programmierbare Netze durch SDN & NFV Referent: Uwe Wagner Senior System Engineer Cyan Inc. Agenda Die Notwendigkeit flexibler Netzwerkinfrastrukturen Zentrale Orchestrierung

Mehr

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Die effiziente mobile Kommunikationslösung für Ihr Notebook

Die effiziente mobile Kommunikationslösung für Ihr Notebook Produktübersicht Die effiziente mobile Kommunikationslösung für Ihr Notebook Vodafone Mobile Connect Card Profitieren Sie auch unterwegs von dem Komfort eines modernen Highspeed- Büros kabellos checken

Mehr

Die Eine Lösung für Ihre unternehmensweite Telekommunikation.

Die Eine Lösung für Ihre unternehmensweite Telekommunikation. Die Eine Lösung für Ihre unternehmensweite Telekommunikation. Die neue Dimension der Telefonie 3 Die modernsten Nebenstellendieste OnePhone das Eine für optimale Erreichbarkeit. Stellen Sie sich vor,

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

Voice Application Server

Voice Application Server Voice Application Server 1983 2013 30 Jahre TELES Jedem seine eigene Wolke! Lösungen für Unternehmen Lösungen für Teilnehmer Mit dem Application Server von TELES haben Service Provider ideale Voraussetzungen,

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

MT-1237-2003 D-1188-2009. Lebenswichtige Patientendaten in Ihrem vorhandenen Datennetzwerk übertragen INFINITY ONENET

MT-1237-2003 D-1188-2009. Lebenswichtige Patientendaten in Ihrem vorhandenen Datennetzwerk übertragen INFINITY ONENET MT-1237-2003 D-1188-2009 Lebenswichtige Patientendaten in Ihrem vorhandenen Datennetzwerk übertragen INFINITY ONENET 02 Ein Netzwerk ist besser als zwei MT-1351-2007 Monitoringdaten sind lebenswichtig.

Mehr

Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg

Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg Next Generation Network das neue VT ngn Zukunftssicherheit für Ihr Unternehmen: Nutzen auch Sie und Ihr Unternehmen jetzt schon die Potenziale

Mehr

Drei Megatrends zeigen den Bedarf für eine neue Mobilfunkgeneration

Drei Megatrends zeigen den Bedarf für eine neue Mobilfunkgeneration Drei Megatrends zeigen den Bedarf für eine neue Mobilfunkgeneration Vernetzte, digitale Informationsgesellschaft Bandbreitenbedarf und Datenvolumina steigen ständig an Benötigt wird ein leistungsfähiger,

Mehr

11. gfo Regionalmeeting an der Fachhochschule Stralsund. Kommunikation im Unternehmen 2.0 Chance und Herausforderung. 20. Mai 2010

11. gfo Regionalmeeting an der Fachhochschule Stralsund. Kommunikation im Unternehmen 2.0 Chance und Herausforderung. 20. Mai 2010 11. gfo Regionalmeeting an der Fachhochschule Stralsund Kommunikation im Unternehmen 2.0 Chance und Herausforderung 20. Mai 2010 Vortrag 1: Ingo Karge Kommunikation im Unternehmen 2.0 Innovativ kommunizieren

Mehr

Breitbandkommunikation FTTH als Strukturaufgabe für die Stadtwerke

Breitbandkommunikation FTTH als Strukturaufgabe für die Stadtwerke Ingenieurbüro für Kabel und Nachrichtentechnik Breitbandkommunikation Warum sollen die Stadtwerke sich an der Breitbandversorgung beteiligen? Chancen und Nutzen für die Stadtwerke Gerhard Nußbaum Dipl.

Mehr

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience

BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience BROSCHÜRE: POLYCOM LÖSUNG Polycom Open Telepresence Experience Verwenden Sie den H.264 High Profile-Videokomprimierungsstandard und profitieren Sie von atemberaubender HD-Qualität und niedrigeren Gesamtbetriebskosten

Mehr

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Sie wollen unabhängig von Ort und Zeit Zugriff auf Ihre Daten ohne Kompromisse bei Geschwindigkeit und Sicherheit? Unsere IT-Spezialisten

Mehr

Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert?

Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert? Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert? Prof. Tobias Kretschmer 14. Münchner Wissenschaftstage, 10. November 2014 Institut für

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. 2010 Cisco und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Warum Cloud Networking? Technologie Architektur Produktfamilien Produkt Demo Ask questions at any time via chat Fragen bitte

Mehr

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1 Das Potenzial von Vo nutzen Herzlich willkommen ACP Gruppe Hannes Passegger 2008 ACP Gruppe Seite 1 Vo ist kein Dogma, sondern die logische Konsequenz einer konvergierenden Welt. Festnetzanschlüsse Entwicklung

Mehr

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner:

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner: Cloud Jede Woche stellen Kunden von uns auf 100 % cloud-basierte Systeme um. Die Möglichkeit, Cloud-Services von Ingram Micro anbieten zu können, ist für uns ein wertvolles Geschäft. Ben Carlsrud, President

Mehr

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT

Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT E-Interview mit Herrn Dr. Materna: Experten Interview Management der virtuellen Server erfolgt meist nicht nach den Anforderungen der Unternehmen, sondern nach dem Bedarf der IT Titel des E-Interviews:

Mehr

Innovative digitale Überwachung war noch nie so einfach. AXIS Camera Companion

Innovative digitale Überwachung war noch nie so einfach. AXIS Camera Companion Innovative digitale Überwachung war noch nie so einfach Camera Companion Camera Companion - Kamera-Standort Es ist an der Zeit, daß Ihre Videoüberwachung intelligent und einfach zu bedienen ist. Meinen

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Cloud Services für die Logistik

Cloud Services für die Logistik Cloud Services für die Logistik Logistik einmal anders betrachtet: Wie sich die Logistik der Zukunft gestaltet Martin Böhmer Karlsruhe, 10.05.2012 Wie sich die Logistik der Zukunft gestaltet Cloud Services

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

CSD: Dr. Neuhaus Telekommunikationals Lösungspartner. Ihr Partner für drahtlose und drahtgebundene M2M-Kommunikation

CSD: Dr. Neuhaus Telekommunikationals Lösungspartner. Ihr Partner für drahtlose und drahtgebundene M2M-Kommunikation CSD: Dr. Neuhaus Telekommunikationals Lösungspartner Ihr Partner für drahtlose und drahtgebundene M2M-Kommunikation 2 Einleitung In der Vergangenheit wurden für die direkte Telefonverbindung meist Wählverbindungen

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn VPNSicher Flexibel Kostengünstig Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn Die DATENAutobahn Was ist VPN? Getrennter Transport von privaten und öffentlichen Daten über das gleiche Netzwerk. Virtuell: Viele Wege

Mehr

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen?

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen? Veranstaltung am 11./12.01.2011 in Bonn mit etwa 80 Teilnehmern Hype oder müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema beschäftigen? Werden die Technologien und Angebote unsere Aufgaben grundlegend verändern?

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Cisco gestern heute morgen

Cisco gestern heute morgen Cisco gestern heute morgen Dorothe Brohl Strategic Account Manager September 2015 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Q1 CY15 12 13 Die größte Unterstützung: unsere Kunden 5.0 4.33 4.33 4.30 4.33 4.37 4.37 4.36 4.41

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter

MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter MTF Ihr Weg zum modernen Datacenter Beat Ammann Rico Steinemann Agenda Migration Server 2003 MTF Swiss Cloud Ausgangslage End of Support Microsoft kündigt den Support per 14. Juli 2015 ab Keine Sicherheits-

Mehr

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017 14 bis 2018 werden alle Länder, in denen wir ein Festnetz betreiben, auf IP umgestellt: Deutschland, Griechenland, Kroatien, Montenegro, Rumänien und Ungarn. bis ende 2017 werden wir in Europa LTE mit

Mehr

IT Services Leistungskatalog

IT Services Leistungskatalog IT Services Leistungskatalog Eine effiziente IT-Infrastruktur hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Früher lediglich ein Mittel zum Zweck, ist heute eine intelligente, skalierbare IT-Umgebung

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de POTENZIALE AUFZEIGEN. VERANTWORTUNGSVOLL HANDELN. Die Zukunft beginnt hier und jetzt. Unsere moderne Geschäftswelt befindet sich in einem steten Wandel. Kaum etwas hat sich

Mehr

Planen Sie intelligente Lösungen. Das Axis Planer Programm (A&E Programm).

Planen Sie intelligente Lösungen. Das Axis Planer Programm (A&E Programm). Planen Sie intelligente Lösungen. Das Axis Planer Programm (A&E Programm). Aus eigener Hand Erfolge erzielen. In der heutigen leistungsorientierten Wirtschaft gerät der Wert echter Partnerschaften, die

Mehr

Februar Newsletter der all4it AG

Februar Newsletter der all4it AG Februar Newsletter der all4it AG Geschätzter Kunde, gerne möchte ich Sie über die ersten neuen Produkte welche bei der all4it AG erhältlich sind Informieren. Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen sowie

Mehr

Virtualisierung in Netzen Möglichkeiten und Probleme

Virtualisierung in Netzen Möglichkeiten und Probleme Virtualisierung in Netzen Möglichkeiten und Probleme Dieter Kranzlmüller, Martin Metzker Munich Network Management Team Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) & Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze und Außenstellen in das jeweilige private Firmennetzwerk

Mehr

Die Lösung für die Bauwirtschaft

Die Lösung für die Bauwirtschaft Die Onlinelösung für Ihre Promotions Preiswert, weil schon angepasst auf Ihre Bedürfnisse. Schnell, weil sofort einsatzfähig zur Steigerung Ihres Promotionerfolges. Einfach, weil leicht anzuwenden und

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Next Generation Network oder Die Zukunft der Standortvernetzung

Next Generation Network oder Die Zukunft der Standortvernetzung Next Generation Network oder Die Zukunft der Standortvernetzung Jens Müller, Dipl.-Ing (FH), MSc QSC AG - Managed Services München, Business Partnering Convention 2011 Agenda Standortvernetzung war gestern

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht

Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der CIO der Zukunft Forschungsbericht Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle Bericht weitergeben Der CIO der Zukunft: Der Weg zum Entwickler innovativer Geschäftsmodelle 2 Wie eine vor Kurzem

Mehr

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de s Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. Return-on-Investment durch höhere Rentabilität. HiPath schafft neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Vorteile, auf die niemand verzichten kann. Reduzierte

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

LRS Enterprise Output Solutions

LRS Enterprise Output Solutions LRS Enterprise Output Solutions Das Klima wandelt sich. I N V I E L E R L E I H I N S I C H T Im globalen wie im unternehmensinternen Kontext sehen sich Organisationen durch Veränderungen auf der geschäftlichen,

Mehr

Die Public Cloud als Königsweg

Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg Die Public Cloud als Königsweg 2 Die Public Cloud erscheint auf dem Radarschirm aller CIOs, die künftige Computerstrategien für Ihr Unternehmen planen. Obwohl die Public

Mehr

Willkommen in der digitalen Zukunft. Die Technischen Werke Eschlikon bringen die Glasfaser-Technologie nach Eschlikon.

Willkommen in der digitalen Zukunft. Die Technischen Werke Eschlikon bringen die Glasfaser-Technologie nach Eschlikon. Willkommen in der digitalen Zukunft Die Technischen Werke Eschlikon bringen die Glasfaser-Technologie nach Eschlikon. Unter guten Voraussetzungen TWE und die Glasfaser Gehören Sie mit zu den Pionieren

Mehr

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure Immer mehr Unternehmen wechseln von einer lokalen Rechenzentrumsarchitektur zu einer öffentlichen Cloud-Plattform wie Microsoft Azure. Ziel ist es, die Betriebskosten zu senken. Da cloud-basierte Dienste

Mehr

Sicherheit für das mobile Netzwerk. Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet?

Sicherheit für das mobile Netzwerk. Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet? Sicherheit für das mobile Netzwerk Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet? Inhalt Überblick 1 Eine neue Welt: Grundlegende Veränderungen beim Remote Access 2 Mobile Netzwerke:

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung

Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Lizenzierung 2017: Eine Reise in die Zukunft Hauptsache compliant! Neue Rahmenbedingungen für regelkonforme Lizenzierung Carsten Wemken Consultant Software Asset Management Lizenzierung 2017 Hauptsache

Mehr

Produktstrategie und Roadmap

Produktstrategie und Roadmap Lösungen für Dienstleister Produktstrategie und Branchenlösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Lösungen für Dienstleister Ihre qualifizierte Branchen- Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics

Mehr

Unified Communications Erfolg primär (k)eine Technologiefrage

Unified Communications Erfolg primär (k)eine Technologiefrage Unified Communications Erfolg primär (k)eine Technologiefrage André Hagmann Lead Microsoft Consulting Services andre.hagmann@connectis.ch Connectis - damit sie da erreichbar sind wo ihr Tag beginnt Mitarbeiter

Mehr

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento Referent: Boris Lokschin, CEO Agenda Über symmetrics Unsere Schwerpunkte Cloud Computing Hype oder Realität? Warum Cloud Computing? Warum Cloud für

Mehr

Open Communications UC wird Realität

Open Communications UC wird Realität Open Communications UC wird Realität Communications World München, 22. Oktober 2008 Gerhard Otterbach, CMO Copyright GmbH & Co. KG 2008. All rights reserved. GmbH & Co. KG is a Trademark Licensee of Siemens

Mehr

Inhalt. ===!" Deutsche

Inhalt. ===! Deutsche Self-managed Systems Gerhard Kadel, T-Systems Technologiezentrum Mobile & Wireless Solutions 17 January 2005 Deutsche AG Inhalt Einordnung Ausprägungen und Anwendungsbereiche Vorteile Herausforderungen

Mehr

Willkommen in der digitalen Zukunft.

Willkommen in der digitalen Zukunft. Willkommen in der digitalen Zukunft. Die Technischen Betriebe Weinfelden (TBW) bringen die Glasfaser-Technologie nach Weinfelden. erfahren Sie jetzt alles über die bahn Brechenden Vorteile dieser neuen

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

Herausforderungen und Relevanz für das Unternehmen

Herausforderungen und Relevanz für das Unternehmen Lösungsüberblick Energieeffiziente Cisco Data Center-Lösungen Der Strom- und Kühlungsbedarf ihres Data Centers hat für viele Cisco Kunden hohe Priorität, insbesondere angesichts der Fortschritte beim Computing-

Mehr