Geschäftsmodelle für Partner

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsmodelle für Partner"

Transkript

1 Der sichere Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz (BDSG und 203/353b StGB) Geschäftsmodelle für Partner Januar 2015 Kurzfassung Verfasser: Uniscon GmbH - The Web Privacy Company Agnes-Pockels-Bogen München Tel: 089 / Die Uniscon GmbH hat mit der Sealed Cloud eine einzigartig sichere Datacenter-Lösung entwickelt, auf der sie den IDGARD-Dienst für versiegelten Dokumentenaustausch und Datenräume betreibt. Dieses Dokument fasst Geschäftsmodelle für Partner (Reseller, Managed Service Provider, Lösungsintegratoren) zusammen.

2 INHALT ÜBERSICHT ZU DEN GESCHÄFTSMODELLEN... 3 a) IDGARD Reseller... 3 b) IDGARD Managed Service Provider... 3 c) IDGARD Lösungsintegrator... 3 A) IDGARD RESELLER Weiterverkauf von Jahrespaketen Selbstbedienungsmodell... 4 B) IDGARD MANAGED SERVICE PROVIDER (MSP)... 5 C) IDGARD LÖSUNGSINTEGRATOR... 5 VERTRAGSBEZIEHUNGEN... 6 ANLAGEN... 7 Anlage 1 Preisliste für Endkunden... 7 Anlage 2 Wichtige Begriffe in IDGARD... 8 Anlage 3 Kurzbeschreibung IDGARD... 9 Kontakte und Verantwortlichkeiten Uniscon GmbH Ansprechpartner Vertrieb Ansgar Dirkmann, Leiter Vertrieb Ansprechpartner Geschäftsführung Dr. Ralf Rieken, Geschäftsführer Support-Hotline Tel.: Produktinformationen Webseite des Unternehmens Anschrift Uniscon GmbH Agnes-Pockels-Bogen München Tel.: Fax:

3 ÜBERSICHT ZU DEN GESCHÄFTSMODELLEN IDGARD ist ein Cloud Service, den die Uniscon GmbH aus einem eigenen Data Center heraus anbietet. Partner können IDGARD auf folgenden Wegen vermarkten: (a) Weiterverkauf von IDGARD Reseller Modell (b) Managed Service Provider MSP (c) Lösungsintegration Nachfolgend werden die drei Modelle in kurzer Form beschrieben. Informationen zu empfohlenen Verkaufspreisen befinden sich auf Informationen zu Einkaufspreisen werden auf Anforderung vom IDGARD-Distributor zur Verfügung gestellt. a) IDGARD Reseller Das Geschäftsmodell gibt es in zwei Ausprägungen: 1. Weiterverkauf von Jahrespaketen mit mindestens 12 Monaten Laufzeit 2. Selbstbedienung Endkunde bucht alle Leistungen in Selbstbedienung und erhält eine monatliche Abrechnung der von ihm genutzten Dienstleistungen Für beide Ausprägungen gilt: IDGARD wird gehostet und betrieben durch UNISCON im UNISCON-eigenen Data Center. IDGARD wird ohne partnerspezifische Anpassungen verwendet. Uniscon-Distributor legt Rechnung an PARTNER PARTNER legt Rechnung an seine Kunden. b) IDGARD Managed Service Provider PARTNER tritt gegenüber seinen Kunden als Anbieter und Betreiber des Dienstes auf. Dies wird auf folgende Weise erreicht: PARTNER legt IDGARD-Accounts für seine Kunden an und stellt den IDGARD- Administrator für seine Kunden. PARTNER verwaltet die Lizenzen für seine Kunden, d.h. PARTNER steuert alle Buchungen und Verwaltungsaktivitäten über das Selbstbedienungsportal von IDGARD IDGARD wird gehostet und betrieben durch UNISCON im UNISCON-eigenen Data Center. IDGARD wird ohne partnerspezifische Anpassungen verwendet. UNISCON-Distributor legt PARTNER monatlich Rechnungen für alle von PARTNER bedienten Kunden. c) IDGARD Lösungsintegrator PARTNER ist als Reseller oder Managed Service Provider aktiv. PARTNER integriert IDGARD über die öffentlichen APIs oder die verfügbaren Productivity Tools in eigene Lösungen, Dienstangebote oder die Geschäftsprozesse der Kunden. PARTNER verkauft die Lösungen an Kunden auf eigene Rechnung nach einem eigenen Modell. IDGARD wird gehostet und betrieben durch UNISCON im UNISCON-eigenen Data Center. IDGARD kann nach Vereinbarung partnerspezifisch angepasst werden.

4 A) IDGARD RESELLER 1. Weiterverkauf von Jahrespaketen Der Endkunde kann IDGARD im Rahmen einer kostenfreien Testphase ausprobieren und anschließend kostenpflichtig buchen. Endkunde kauft Nutzungsrechte bei PARTNER. PARTNER kauft die Jahrespakete vom Distributor zur aktuell gültigen Preisliste. Uniscon schaltet die Nutzungsrechte im Kundenmanagementsystem für den Endkunden frei Nachkäufe / Erweiterungen erfolgen nach dem gleichen Schema, jedoch erfolgt eine zeitliche und preisliche Anpassung an die Restlaufzeit der Basisversion. Nachkäufe / Erweiterungen, die weniger als 90 Tage vor dem Ablaufdatum der Basisversion erfolgen, führen zu einer Verlängerung der Laufzeit aller Lizenzen um mindestens weitere 12 Monate. Das Modell entspricht dem bekannten Vorgehen im Softwarelizenzgeschäft. Der Endkunde sieht im IDGARD-Administrationsbereich keine Preise, d.h. der Partner ist für die Angebotserstellung verantwortlich. Buchung und Freischaltung von Nachkäufen / Erweiterungen erfolgen nicht automatisch und sofort durch den Endkunden per Selbstbedienung, sondern über die klassischen Bestellwege Endkunde => Partner => Distributor => Uniscon. Das Modell hat Vorteile bezüglich der Transaktionsgröße weniger Transaktionen jedoch von größerem Wert je Transaktion. Allerdings führen unterjährige Nachbuchungen zu mehr Aufwand. In diesem Modell sind lediglich Zubuchungen, jedoch keine unterjährigen Abbuchungen möglich. 2. Selbstbedienungsmodell Der Endkunde kann IDGARD im Rahmen einer kostenfreien Testphase ausprobieren und anschließend kostenpflichtig buchen. Bei der Registrierung wird dem Endkunden ein spezieller Partner Code zugeordnet. Diese Zuordnung erfolgt: Automatisch, wenn sich der Endkunde auf der Web Seite von PARTNER registriert. Uniscon stellt dafür den Code sowie einen passenden iframe zur Verfügung. Manuell durch Eingabe in ein Bonus Code Feld, wenn sich der Endkunde auf der Web Seite von Uniscon registriert. Hier muss PARTNER sichern, dass der Kunde den Code einträgt. Der PARTNER Code ist wichtig für die korrekte Zuordnung der Kunden zu PARTNER bei der monatlichen Abrechnung. Jeder IDGARD-Account und somit jeder Kunde / Mandant erhält automatisch eine eigene, eindeutige IDGARD-Kundennummer. Der Endkunde kann im Self-Service jederzeit selbst flexibel mit sofortiger Wirkung weiter Lizenzen hinzu- und abbuchen. Dem Endkunden werden im IDGARD- Administrationsbereich die unverbindlichen Preisempfehlungen von Uniscon angezeigt. Dem Partner steht es frei, mit seinem Endkunden davon abweichende Preise zu vereinbaren. Uniscon stellt monatlich eine Rechnung je IDGARD-Account mit einer Aufstellung von genutzten Leistungen und Kosten an Distributor. PARTNER erhält eine Rechnung vom Uniscon-Distributor. PARTNER erhält vom Distributor einen Rabatt auf jede monatliche Rechnung der Endkunden und auf alle anderen Service-Leistungen. Alle Monatsrechnungen der Endkunden werden einmal monatlich vom Uniscon- Distributor gesammelt an PARTNER geschickt.

5 PARTNER stellt seinerseits Rechnung an seine Endkunden. Das Selbstbedienungsmodell mit monatlicher Abrechnung führt zu einer großen Zahl von kleineren Transaktionen in Abhängigkeit vom Nutzungsvolumen der einzelnen Kunden. Das Modell ist jedoch 100% flexibel bezüglich Anpassungen des Nutzungsvolumens. Die Abrechnung erfolgt automatisch tagesgenau. Das Selbstbedienungsmodell sowie das nachfolgend beschriebene Managed Service Provider Model sind nahezu identisch. Der Unterschied liegt im Träger der Rolle des Administrators. B) IDGARD MANAGED SERVICE PROVIDER (MSP) Das MSP-Modell verwendet aus Gründen der Flexibilität eine monatliche Abrechnung der Leistungen. Damit kann der Dienstumfang monatlich und somit sehr flexibel an den Bedarf der Kunden angepasst werden. Das Modell wird folgendermaßen realisiert: MSP legt für jeden Kunden / Mandanten einen eigenen IDGARD-Account an (IDGARD-Starterpaket) Zur Registrierung verwendet MSP einen von Uniscon definierten individuellen Code, der Distributor und MSP eindeutig identifiziert (PARTNER Code). MSP übernimmt die Rolle des Administrators des Accounts. Bei Bedarf legt kann er auch mehrere Administratoren definieren. Jeder IDGARD-Account und somit jeder Kunde / Mandant erhält automatisch eine eigene, eindeutige IDGARD-Kundennummer. Der Endkunde, wenn er selbst auch die Administrator-Rolle hat bzw. der MSP- Administrator kann im Self-Service jederzeit selbst flexibel weiter Lizenzen hinzu- und abbuchen. Uniscon stellt monatlich an den Uniscon-Distributor eine Rechnung je IDGARD- Account mit einer Aufstellung von genutzten Leistungen und Kosten sowie Zuordnung zu Endkunden an MSP. Der Uniscon-Distributor leitet entsprechende Rechnungen an den MSP weiter. MSP erhält vom Distributor einen Rabatt auf jede monatliche Rechnung der Endkunden und auf alle anderen Service-Leistungen. Alle Monatsrechnungen der Endkunden werden einmal monatlich gesammelt von Uniscon an Distributor und vom Distributor an MSP geschickt. MSP stellt seinerseits Rechnung an seine Endkunden. C) IDGARD LÖSUNGSINTEGRATOR PARTNER ist als Reseller oder Managed Service Provider aktiv und bietet IDGARD seinen Kunden an. Im Rahmen dieser Tätigkeit integriert PARTNER IDGARD über die öffentlichen APIs oder die verfügbaren Productivity Tools in eigene Lösungen, Dienstangebote oder die Geschäftsprozesse der Kunden. PARTNER verkauft die Lösungen an Kunden auf eigene Rechnung nach einem eigenen Modell. Uniscon bietet dem PARTNER Support für die Integration: - Informationen zu den Schnittstellen / API - Trainings - Consulting Support für Entwicklung und Test - Bereitstellung von Integrationskomponenten - Zertifizierung - Etc.

6 Lösungsintegration ist ein typisches Projektgeschäft und wird entsprechend projektorientiert abgewickelt. Verkauf und Betrieb von IDGARD erfolgt nach den oben beschriebenen Modellen - Reseller - Managed Service Provider VERTRAGSBEZIEHUNGEN Uniscon ist in allen Varianten der Lieferant des Dienstes und somit bezogen auf IDGARD der Vertragspartner der Kunden. Damit gelten in allen Fällen die AGB von IDGARD. Kommerziell ist PARTNER/MSP der Vertragspartner der Kunden sowie Vertragspartner vom Uniscon-Distributor. Uniscon stellt den Dienst IDGARD zur Verfügung von stellt Distributor die Dienstleistung in Rechnung. Distributor stellt PARTNER/MSP die Dienstleistung in Rechnung.

7 ANLAGEN Anlage 1 Preisliste für Endkunden Preisliste IDGARD für Endkunden (gültig ab ) Hinweise: Die Preise gelten für das Modell klassischer Weiterverkauf. Hier werden immer nur Jahresnutzungsrechte verkauft, d.h. 12-Monats-Pakete (oder auch längere Laufzeit). Mit Erscheinung dieser Preisliste verlieren alle vorherigen Preislisten ihre Gültigkeit. Starter-Paket für Test Laufzeit Artikelnummer 30 Tage 5 x Volllizenz + 25 x Gastlizenz ST1M kostenfrei Volllizenzen, Gäste, Datenräume Jahreslizenzen beinhalten bereits 5% Rabatt gegenüber Listenpreis bei Selbstbedienung Typ Artikelnummer empf. VK / Jahr VK / Monat (Liste) Starter-Paket (5 x Volllizenz + 25 x Gast GB Speicher) SP12M 569,40 49,95 IDGARDmini (1 x Volllizenz + 5 x Gast + 20 GB Speicher) IM12M 102,00 8,95 Volllizenz / Seat MR12M 85,50 7,50 Gastlizenz / Seat GR12M 17,10 1,50 10 GB Speicher Pool / 12 Monate 10GB12M 11,40 1,00 Datenraum DR12M 906,30 79,50 Login-Karten Artikelnummer empf. VK Login-Karte (Lebensdauer 3 Jahre) IDLC36M 34,95 individuelle Hochprägung je Karte (bis zu 3 Zeilen, z.b. Name & Firma) IDLC02HP 2,95 eigene Art-Work: ab Stück Lieferzeit: 6 Wochen ab Verfügbarkeit Art Work Weitere Preisinformationen auf Anfrage zu: - Active Directory / LDAP - API-Nutzung - Integrationsleistungen - Training - Consulting

8 Anlage 2 Wichtige Begriffe in IDGARD Privacy Box Vertraulicher Projekt-Arbeitsraum mit Dateiablage, Notizen und Chat Privacy Boxen verhalten sich wie Netzlaufwerke. Der Zugriff erfolgt ohne Software- Installation mit allen modernen Browsern oder per WebDAV, Windows-Client und Mobil-App (ios, Android, Windows, Blackberry) Nur vom Box-Ersteller eingeladene IDGARD-Nutzer haben Zugang. Datenraum Ein Datenraum ist eine spezielle Privacy Box mit Journal und Verbreitungsschutz. Jede Privacy Box lässt sich in einen Datenraum umwandeln Verbreitungsschutz für ausgewählte Dateien: automatisches Wasserzeichen bei Download, Nur-im-Browser zu-lesen, Warnung bei häufigen Downloads. Revisionssicherheit: jeder einzelne Zugriff wird in einem Journal protokolliert. Volllizenz Eine Lizenz, die z.b. einem Mitarbeiter zugeordnet wird. Voller IDGARD-Funktionsumfang: Privacy-Boxen erstellen (derzeit bis zu Boxen), Dokumente hoch- und runterladen, Nachrichten schreiben, chatten. Erlaubt das Vergeben von Gastlizenzen Volllizenz mit Administrator-Rolle Jede Volllizenz kann eine Administrator-Rolle erhalten. Der erste Nutzer ist zunächst immer auch Administrator. Lässt hinzu buchen: Mitarbeiter- /Gast-Lizenzen, Datenraumlizenzen, Speicherblöcke Lässt weitere Administrator-Rollen vergeben. Erlaubt das Vergeben von Voll- und Gastlizenzen Temporäre Nutzung einer Volllizenz Nutzungsdauer kann begrenzt werden geht dann in Lizenzpool zurück. Hat für diese Zeit volle Funktionalität. Wird z.b. für gelegentliche Dateiübertragungen genutzt. Setzt ActiveDirectory/LDAP-Einbindung von IDGARD voraus Gastlizenz Wird einem Kunden oder Partner zugeordnet für die Zusammenarbeit mit IDGARD Gast kann in der Box, zu der er eingeladen wurde Dateien runter- /hochladen, Nachrichten schreiben, Chatten. Ausschließlich Nutzung vorhandener Boxen. Temporäre Nutzung einer Gastlizenz Wird z.b. einem Kunden oder Partner zugeordnet für zeitlich befristete Projekte Gast kann in der Box, zu der er eingeladen wurde Dateien runter- /hochladen, Nachrichten schreiben, Chatten. Ausschließlich Nutzung vorhandener Boxen. Einmaliger Lesezugriff (kostenfrei) Box-Inhaber verschickt Box-Link (mit Passwort schützbar) Dokumente lassen sich ohne IDGARD-Lizenz herunterladen Sicherheits-Niveau für diese Boxen ist eingeschränkt

9 Anlage 3 Kurzbeschreibung IDGARD

10

IDGARD Bedienübersicht Anwendungen

IDGARD Bedienübersicht Anwendungen IDGARD Bedienübersicht Anwendungen IDGARD worum geht es? idgard ist ein Dienst für firmenübergreifende Zusammenarbeit, Kommunikation und Datenaustausch einfach, sicher & compliant ohne zusätzliche Clientsoftware

Mehr

IDGARD Anwendungsszenarien

IDGARD Anwendungsszenarien IDGARD einfach, sicher und compliant IDGARD Bedienübersicht Anwendungen IDGARD worum geht es? IDGARD ist ein Dienst für firmenübergreifende Zusammenarbeit, Kommunikation und Datenaustausch einfach, sicher

Mehr

Sealed Analytics - IT-Sicherheit und Datenschutz durch den Ausschluss des Menschen

Sealed Analytics - IT-Sicherheit und Datenschutz durch den Ausschluss des Menschen Sealed Analytics - IT-Sicherheit und Datenschutz durch den Ausschluss des Menschen Dr. Ralf Rieken CEO, Uniscon GmbH Für all4cloud Lösung Zum Unternehmen Uniscon GmbH Gegründet 2009 (Münchner Technologiezentrum)

Mehr

Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit

Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz Ausgewählt von für die all4cloud Lösung Uniscon auf einen Blick Über die Uniscon GmbH Gegründet

Mehr

Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit. Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz

Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit. Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz 1 Copyright Uniscon GmbH 2015 Uniscon auf einen Blick The Web Privacy Company Technologieführer

Mehr

Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit. Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz

Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit. Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz Der sichere Web-Dienst für Datenaustausch & Zusammenarbeit Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz Herausforderungen der digitalen Kommunikation Elektronische Kommunikation wird vielfach mitgelesen.

Mehr

(abhör-)sicher kommunizieren in der Cloud - Geht das? Dr. Ralf Rieken, CEO

(abhör-)sicher kommunizieren in der Cloud - Geht das? Dr. Ralf Rieken, CEO (abhör-)sicher kommunizieren in der Cloud - Geht das? Dr. Ralf Rieken, CEO 1 Copyright Uniscon GmbH 2013 Uniscon auf einen Blick The Web Privacy Company Rechtskonforme, sichere Nutzung des Web Schutz der

Mehr

Public Cloud & Sicherheit? Versiegelung, weil Verschlüsselung alleine nicht genügt

Public Cloud & Sicherheit? Versiegelung, weil Verschlüsselung alleine nicht genügt Public Cloud & Sicherheit? Versiegelung, weil Verschlüsselung alleine nicht genügt Dr. Hubert Jäger Uniscon GmbH The Web Privacy Company Der Anbieter des Dienstes IDGARD 1 Copyright Uniscon GmbH 2014 Interne

Mehr

Gibt es Komfort und Sicherheit kombiniert? Datenräume in der versiegelten Cloud

Gibt es Komfort und Sicherheit kombiniert? Datenräume in der versiegelten Cloud Gibt es Komfort und Sicherheit kombiniert? Datenräume in der versiegelten Cloud Dr. Ralf Rieken CEO, Uniscon GmbH 1 Copyright Uniscon GmbH 2014 Interne Firmenressourcen sind geschützt doch wie ist es bei

Mehr

Ein praktischer Blick auf die Cloud Wie bewegen sich Unternehmen wirtschaftlich und sicher in der Cloud? Dr. Ralf Rieken Uniscon GmbH, München

Ein praktischer Blick auf die Cloud Wie bewegen sich Unternehmen wirtschaftlich und sicher in der Cloud? Dr. Ralf Rieken Uniscon GmbH, München Ein praktischer Blick auf die Cloud Wie bewegen sich Unternehmen wirtschaftlich und sicher in der Cloud? Dr. Ralf Rieken Uniscon GmbH, München Uniscon auf einen Blick Über die Uniscon GmbH Gegründet 2009

Mehr

Bedienungsanleitung für einen Administrator eines Geschäfts-Accounts des Web Privacy Service

Bedienungsanleitung für einen Administrator eines Geschäfts-Accounts des Web Privacy Service Bedienungsanleitung für einen Administrator eines Geschäfts-Accounts des Web Privacy Service Uniscon GmbH The Web Privacy Company Agnes-Pockels-Bogen 1, 80992 München, Deutschland Stand: Februar 2015,

Mehr

Sealed Cloud sicher und komfortabel Unternehmen und Prozesse verbinden. Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz

Sealed Cloud sicher und komfortabel Unternehmen und Prozesse verbinden. Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz Sealed Cloud sicher und komfortabel Unternehmen und Prozesse verbinden Einfachste Bedienung bei gebotenem Datenschutz Für all4cloud Lösung 1 Copyright Uniscon GmbH 2015 Web Dienste sind verlockend... Produktivität

Mehr

Versiegelte Kommunikation mit Geschäftspartnern und Kunden:

Versiegelte Kommunikation mit Geschäftspartnern und Kunden: Versiegelte Kommunikation mit Geschäftspartnern und Kunden: IDGARD Privacy Boxes: Uniscon The Web Privacy Company Agnes-Pockels-Bogen 1 80992 München www.idgard.de Inhalt 1. Das Problem der digitalen Kommunikation

Mehr

1. Allgemeines. Übersicht: Datenservice

1. Allgemeines. Übersicht: Datenservice 1. Allgemeines UNI ELEKTRO bietet über den Online-Shop Artikeldaten im Datanorm 4.0- und CSV (Excel) Format an. Die Datanorm Daten werden in Stammdaten (Datanorm.001 Datanorm.008) und kundenindividuellen

Mehr

Cloud-Angebote mit Zusicherungen für deren Datenschutz - Beispiel Sealed Cloud - Dr. Hubert Jäger, Uniscon GmbH Jahreskongress 2014

Cloud-Angebote mit Zusicherungen für deren Datenschutz - Beispiel Sealed Cloud - Dr. Hubert Jäger, Uniscon GmbH Jahreskongress 2014 Cloud-Angebote mit Zusicherungen für deren Datenschutz - Beispiel Sealed Cloud - Dr. Hubert Jäger, Uniscon GmbH Jahreskongress 2014 Gliederung Einleitung: Datenschutz in der Cloud erfordert technische

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

IDGARD & Sealed Cloud

IDGARD & Sealed Cloud IDGARD & Sealed Cloud So schützt man Daten im Internet Dr. Hubert Jäger Geschäftsführer 1 Copyright Uniscon GmbH 2013 Datenschutzpflichten, Risiken, Haftung Nicht menschliche Abhörer sind das Problem.

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Controllerloses WLAN-Management WLAN Management als SaaS oder als virtuelle Maschine Perfekt für Filialisten Automatisierte Inbetriebnahme ohne

Mehr

Erste Schritte mit Brainloop Dox

Erste Schritte mit Brainloop Dox Copyright Brainloop AG, 2004-2016. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...

Mehr

Secure File Transfer für Unternehmen

Secure File Transfer für Unternehmen Wie Unternehmen ihre Daten in der Cloud schützen und dabei noch Geld sparen Secure File Transfer für Unternehmen WHITE PAPER Uniscon GmbH The Web Privacy Company Agnes-Pockels-Bogen 1 80992 München Inhalt

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

SEALED CLOUD EIN VERTRAUENSWÜRDIGES DATA CENTER WHITE PAPER OHNE ZUGRIFFSMÖGLICHKEITEN DES BETREIBERPERSONALS ZU KUNDENDATEN

SEALED CLOUD EIN VERTRAUENSWÜRDIGES DATA CENTER WHITE PAPER OHNE ZUGRIFFSMÖGLICHKEITEN DES BETREIBERPERSONALS ZU KUNDENDATEN SEALED CLOUD EIN VERTRAUENSWÜRDIGES DATA CENTER OHNE ZUGRIFFSMÖGLICHKEITEN DES BETREIBERPERSONALS ZU KUNDENDATEN WHITE PAPER Uniscon GmbH - The Web Privacy Company Agnes-Pockels-Bogen 1 80992 München White

Mehr

Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches

Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches Verwendung der bereitgestellten Virtuellen Maschinen»Einrichten einer Virtuellen Maschine mittels VirtualBox sowie Zugriff auf

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= Utimaco Safeware ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí ìééçêí= Autor Corporate Technical Operations Version 2.02, letzte Änderung 15.03.2007 www.utimaco.de

Mehr

White Paper Datenraum

White Paper Datenraum White Paper Datenraum Durch Versiegelung sind Datenräume so sicher, einfach und günstig wie noch nie Uniscon GmbH, April 2014 Inhalt 1. Grundlegende Anforderungen an einen virtuellen Datenraum 1 2. Herkömmliche

Mehr

Benutzerhandbuch. bintec elmeg GmbH. Benutzerhandbuch. Workshops (Auszug) WLAN-Workshops. Copyright Version 07/2015 bintec elmeg GmbH

Benutzerhandbuch. bintec elmeg GmbH. Benutzerhandbuch. Workshops (Auszug) WLAN-Workshops. Copyright Version 07/2015 bintec elmeg GmbH Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch WLAN-Workshops Copyright Version 07/2015 1 Benutzerhandbuch Rechtlicher Hinweis Gewährleistung Änderungen in dieser Veröffentlichung sind vorbehalten. gibt keinerlei Gewährleistung

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

BlackBerry Enterprise Service 10.1 CAL Trade Up Step by Step Guide

BlackBerry Enterprise Service 10.1 CAL Trade Up Step by Step Guide BlackBerry Enterprise Service 10.1 CAL Trade Up Step by Step Guide Version 1.0 July 30, 2013 Seite 2 von 20 Inhaltsverzeichnis Änderungsverzeichnis... 3 Vorwort... 3 Voraussetzungen... 4 Walkthrough...

Mehr

DataNAUT 4.x Server-Installation

DataNAUT 4.x Server-Installation DataNAUT 4.x Server-Installation Dieses Dokument beschreibt, wie Sie aus einer lokalen Installation von DataNAUT 4.x in ein zentral gemanagtes System mit einem MS-SQL Server umziehen. Diesen und weitere

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

INFINIGATE. - Managed Security Services -

INFINIGATE. - Managed Security Services - INFINIGATE - Managed Security Services - Michael Dudli, Teamleader Security Engineering, Infinigate Christoph Barreith, Senior Security Engineering, Infinigate Agenda Was ist Managed Security Services?

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

Abschluss Version 1.0

Abschluss Version 1.0 Beschreibung Der Abschluss wird normalerweise nur einmal jährlich durchgeführt. Dieses Tech-Note soll helfen, diesen doch seltenen aber periodisch notwendigen Vorgang problemlos durchzuführen. Abschlussvarianten

Mehr

CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS

CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS CREATIVE CLOUD FÜR TEAMS Was ist die Creative Cloud für Teams? Lizenzverwaltung so einfach war es noch nie Verfügbarkeit Preise Wichtig zu wissen Adobe Creative Cloud = Mieten statt Kaufen Was beinhaltet

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager

Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Handbuch Web-Aktivierungs-Manager Web Activation Manager003 Seite 1 von 12 Web-Aktivierungs-Manager...3 1. Web-Aktivierungs-Manager starten...3 Software-Aktivierung...3 PlanetPress Suite...3 PlanetPress

Mehr

Helpdesk Online Benutzungshinweise

Helpdesk Online Benutzungshinweise Über Helpdesk Online Helpdesk Online ist ein Webportal für CGS-Händler und -Kunden, über das Softwarefehler, Lizenzprobleme, Verbesserungsvorschläge und andere Supportanfragen abgewickelt werden. Mit Helpdesk

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL Einführung Globales Filesharing ist ein Megatrend Sync & Share ist eine neue Produktkategorie

Mehr

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 2. HINWEISE 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 5.1 Office 2003 6 5.2 Office 2007 und 2010 10

Mehr

Produkt-Aktivierung Bentley speedikon Produkte

Produkt-Aktivierung Bentley speedikon Produkte Produkt-Aktivierung Bentley speedikon Produkte Stand Dez. 2008 Aktivierung von speedikon V8i Nach einer Erstinstallation ist speedikon 30 Tage lang mit einer Testlizenz lauffähig. In dieser Zeit kann speedikon

Mehr

BackupAssist. Rsync-Backups mit STRATO HiDrive und Amazon S3. Vertraulich nur für den internen Gebrauch

BackupAssist. Rsync-Backups mit STRATO HiDrive und Amazon S3. Vertraulich nur für den internen Gebrauch Rsync-Backups mit STRATO HiDrive und Amazon S3 Vertraulich nur für den internen Gebrauch Inhaltsverzeichnis Backups in der Cloud mit BackupAssist 3 Sicherung mit STRATO HiDrive 3 Log-in in den Kundenservicebereich

Mehr

G DATA INTERNET SECURITY FÜR ANDROID

G DATA INTERNET SECURITY FÜR ANDROID SIMPLY SECURE G DATA INTERNET SECURITY FÜR ANDROID INSTALLATION, DEINSTALLATION UND GUTSCHEINWEITERGABE START Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die für die Installation der G DATA INTERNET SECURITY

Mehr

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Brainloop Secure Dataroom Version 8.10 Copyright Brainloop AG, 2004-2012.

Mehr

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH CARM-Server Version 4.65 Users Guide APIS Informationstechnologien GmbH Einleitung... 1 Zugriff mit APIS IQ-Software... 1 Zugang konfigurieren... 1 Das CARM-Server-Menü... 1 Administration... 1 Remote-Konfiguration...

Mehr

Quid4bid - Registrierung

Quid4bid - Registrierung Quid4bid - Registrierung Die Startseite von quid4bid 6 7 1 4 2 3 5 1 Menüzeile für Informationen und für ein Login (Menüpunkt rechts außen). 2 Login-Schaltfläche - falls man schon registriert ist, kann

Mehr

Mein Cisco Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Mein Cisco Häufig gestellte Fragen (FAQ) 1. Was ist My Cisco? My Cisco ermöglicht Ihnen einen standortunabhängigen und individuellen Zugriff auf Ihre bevorzugten Informationen auf Cisco.com. 2. Wie kann ich auf My Cisco zugreifen? Es gibt zwei

Mehr

Autorisierung von ArcGIS 10.3 for Server ohne Internetverbindung

Autorisierung von ArcGIS 10.3 for Server ohne Internetverbindung Autorisierung von ArcGIS 10.3 for Server ohne Internetverbindung (Februar 2015) Copyright 2015 Esri Deutschland GmbH Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Voraussetzungen... 3 3 Aktualisierungsprozess... 3 4 Überprüfung

Mehr

Update Information. Independence Pro Software Suite 3.0 & Sound Libraries

Update Information. Independence Pro Software Suite 3.0 & Sound Libraries Update Information Independence Pro Software Suite 3.0 & Sound Libraries 2 Yellow Tools Update Information Lieber Kunde, vielen Dank, dass Du Dich für eines unserer Produkte entschieden hast! Falls Du

Mehr

TelekomCloud Business Marketplace Easy-to-Partner Programm. Telekom Cloud Services

TelekomCloud Business Marketplace Easy-to-Partner Programm. Telekom Cloud Services TelekomCloud Business Marketplace Easy-to-Partner Programm Telekom Cloud Services Kundenvorteile Partner Lösungen abgesichert und integriert in die TelekomCloud Portal und Anwendungen werden in Rechenzentren

Mehr

Informationen zum Kopierschutz

Informationen zum Kopierschutz Analyser AutoSPy Informationen zum Kopierschutz Der Analyser AutoSPy verfügt über einen Kopierschutz, der unerlaubtes Erzeugen und Vervielfältigen von Lizenzen verhindert. Dieses Dokument soll Ihnen den

Mehr

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 Anleitung Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 CHARLY Termine unter Android - Seite 2 Inhalt Inhalt Einleitung & Voraussetzungen 3 1. Installation und Konfiguration 4

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15

vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15 vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15 Inhalt 1 Überblick - vitero Outlook Add-in für personenbezogene Räume... 3 2 Installation... 3 3 Aktualisierung... 4 4 Konfiguration... 5 4.1 Verbindungseinstellungen

Mehr

Übersicht Softwarepflege

Übersicht Softwarepflege Übersicht Softwarepflege Stand: 10. August 2015 Copyright MATESO GmbH MATESO GmbH Daimlerstraße 15 86356 Neusäß www.mateso.de Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Private... 4 3. Company Classic... 4

Mehr

IDGARD Schnellstart: WebDAV aktivieren (1) nur Administrator

IDGARD Schnellstart: WebDAV aktivieren (1) nur Administrator IDGARD Schnellstart: WebDAV aktivieren (1) nur Administrator 1. Loggen Sie sich auf www.idgardbox.de mit Ihren Nutzernamen und Ihrem Passwort ein. Sollte eine Login-Card mit Ihrem Account verbunden sein,

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

KREDITVERZEICHNIS Konfiguration Ausgabe: 20.02.13 1/13. Dokumentation KREDITVERZEICHNIS. Teil 2. Konfiguration

KREDITVERZEICHNIS Konfiguration Ausgabe: 20.02.13 1/13. Dokumentation KREDITVERZEICHNIS. Teil 2. Konfiguration KREDITVERZEICHNIS Konfiguration Ausgabe: 20.02.13 1/13 Dokumentation KREDITVERZEICHNIS Teil 2 Konfiguration Stand 20.02.2013 KREDITVERZEICHNIS Konfiguration Ausgabe: 20.02.13 2/13 Inhalt 1. KONFIGURATION...

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst 2 / 19 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3 2. Installation

Mehr

Infopaket für Partner

Infopaket für Partner Kommunikation & Datenaustausch einfach sicher compliant Infopaket für Partner www.idgard.de The No.1 Web Privacy Service Inhaltsübersicht: Infopaket für Partner 1. IDGARD Leitfaden für Systemhäuser (TIPP:

Mehr

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein?

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Seite 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zum Zertifikat 3 1.1 Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihr Zertifikat einzulesen 3 1.2 Gründe, warum

Mehr

FlowFact Maklerhomepage direct happy

FlowFact Maklerhomepage direct happy Anleitung FlowFact Maklerhomepage direct happy V1.0.5 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Der Administrationsbereich... 4 2.1 Anmeldung am Administrationsbereich... 4 2.2 Die Firmendaten... 5 2.2.1 Grundeinstellungen...

Mehr

MSP SSO. Portalübergreifendes Single Sign-on. Von MSP SSO unterstützte Standards:

MSP SSO. Portalübergreifendes Single Sign-on. Von MSP SSO unterstützte Standards: MSP SSO Portalübergreifendes Single Sign-on Für das Abwickeln von Online- Geschäftsprozessen ist es wichtig, sein Gegenüber zu kennen. Das gilt sowohl für den Kunden als auch den Betreiber des Online-

Mehr

Tutorial für die Online-Lehre Plattform

Tutorial für die Online-Lehre Plattform Tutorial für die Online-Lehre Plattform Autor: Marius Wirths, Institut für Medizinische Biometrie und Informatik, Heidelberg Ansprechpartner: Geraldine Rauch (AG-Leitung), Institut für Medizinische Biometrie

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

42HE UNTERNEHMERGESELLSCHAFT (haftungsbeschränkt)

42HE UNTERNEHMERGESELLSCHAFT (haftungsbeschränkt) 42HE UNTERNEHMERGESELLSCHAFT (haftungsbeschränkt) Breibergstraße 12 50939 Köln +49 (0)157-03509046 info@42he.com www.42he.com www.centralstationcrm.com CentralStationCRM Features & Funktionen Lieber Interessent,

Mehr

Kurzanleitung GigaMove

Kurzanleitung GigaMove Kurzanleitung GigaMove Dezember 2014 Inhalt Kurzerklärung... 1 Erstellen eines neuen Benutzerkontos... 2 Login... 5 Datei bereitstellen... 6 Bereitgestellte Datei herunterladen... 6 Datei anfordern...

Mehr

Preisliste 2013/14 gültig ab 1.10.2013 Software Made in Germany www.tower-one.net

Preisliste 2013/14 gültig ab 1.10.2013 Software Made in Germany www.tower-one.net Preisliste 2013/14 gültig ab 1.10.2013 Software Made in Germany www.tower-one.net Die TARMAC Produktfamilie 1 TARMAC Server Business Server Enterprise Server Windows Linux Mac Ubuntu 2 Module SM Security

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat selbst 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3

Mehr

Informationen und Neuigkeiten Nutzung CLIQ Data Center (DCS) mit dem Web Manager

Informationen und Neuigkeiten Nutzung CLIQ Data Center (DCS) mit dem Web Manager Informationen und Neuigkeiten Nutzung CLIQ Data Center (DCS) mit dem Web Manager Bisher erhalten Sie als Nutzer des CLIQ Web Managers viele Dienstleistungen rund um den Web Manager direkt per Secure File

Mehr

Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce

Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce Leitfaden zum Update von sofortüberweisung.de in xtcmodified ecommerce sofortüberweisung.de Modul 4.1.0 03.12.2010 PAYMENT NETWORK AG. Alle Rechte vorbehalten. Es ist untersagt, Teile dieser Dokumentation

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

2. Konfiguration der Adobe Software für die Überprüfung von digitalen Unterschriften

2. Konfiguration der Adobe Software für die Überprüfung von digitalen Unterschriften 1. Digital signierte Rechnungen Nach 11 Abs. 2 zweiter Unterabsatz UStG 1994 gilt eine auf elektronischem Weg übermittelte Rechnung nur dann als Rechnung im Sinne des 11 UStG 1994, wenn die Echtheit der

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction

Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Installation & Konfiguration AddOn Excel Export Restriction Spezifische Vergabe von Excel-Export Rechten Version 7.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2013 & 2015 Datum 25. März 2015 Inhalt 1. Ausgangslage...

Mehr

Installation und Test von Android Apps in der Entwicklungs- und Testphase

Installation und Test von Android Apps in der Entwicklungs- und Testphase Installation und Test von Android Apps in der Entwicklungs- und Testphase Während der Entwicklungs- und Testphase einer Android-App stellt Onwerk Testversionen der Software über den Service von TestflightApp.com

Mehr

PARTNER PROGRAM SCHENKEN SIE ALLEN IHREN KUNDEN 500 CLOUD-GUTHABEN! UNBESCHRÄNKTES KOSTENLOSES TEST-ANGEBOT: MEHR DETAILS DAZU DRINNEN

PARTNER PROGRAM SCHENKEN SIE ALLEN IHREN KUNDEN 500 CLOUD-GUTHABEN! UNBESCHRÄNKTES KOSTENLOSES TEST-ANGEBOT: MEHR DETAILS DAZU DRINNEN PARTNER PROGRAM UNBESCHRÄNKTES KOSTENLOSES TEST-ANGEBOT: SCHENKEN SIE ALLEN IHREN KUNDEN 500 CLOUD-GUTHABEN! MEHR DETAILS DAZU DRINNEN 4026 4126 DAS GLOBAL ACCESS PARTNERPROGRAMM Das Global Access Partnerprogramm

Mehr

MEHR ALS SICHERHEIT. Avira AntiVir für KEN! Lizenzbestellung und Lizenzverlängerung. http://ken.avira.de

MEHR ALS SICHERHEIT. Avira AntiVir für KEN! Lizenzbestellung und Lizenzverlängerung. http://ken.avira.de MEHR ALS SICHERHEIT Avira AntiVir für KEN! Lizenzbestellung und Lizenzverlängerung http://ken.avira.de Inhaltsverzeichnis 1. Neu-Bestellung über die Avira Webseite.Seite 3-6 2. Verlängerung und Upgrade

Mehr

Sealed Cloud. nur der Eigentümer der Daten hat Zugriff. Dr. Hubert Jäger Geschäftsführer

Sealed Cloud. nur der Eigentümer der Daten hat Zugriff. Dr. Hubert Jäger Geschäftsführer Sealed Cloud nur der Eigentümer der Daten hat Zugriff Dr. Hubert Jäger Geschäftsführer 1 Copyright Uniscon GmbH 2013 Kurzvorstellung Dr. Hubert Jäger Studium Diplom Elektrotechnik, Uni Stuttgart Nachdiplom

Mehr

Der POSH-Service im Überblick

Der POSH-Service im Überblick Der POSH-Service im Überblick Die wichtigsten Informationen zu Ihrem virtuellen Terminal auf einen Blick Copyright Mai 2004 montrada GmbH Der POSH-Service im Überblick 2 1 Einführung... 3 2 Die Funktionen

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

ebook Jetzt red I An diesen Folien wird gearbeitet! Hinweise sind willkommen!

ebook Jetzt red I An diesen Folien wird gearbeitet! Hinweise sind willkommen! An diesen Folien wird gearbeitet! Hinweise sind willkommen! Vortrag wurde mit Open Office Impress erstellt, wie Powerpoint, nur kostenlos :-) Dieser Foliensatz ist 28.11.2015 Jetzt red I Bücher, Zeitschriften,....

Mehr

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013

securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 securemsp CloudShare Encrypted File Transfer & Collaboration Platform Secure-MSP GmbH 2013 Häufig gestellte Fragen... Wie geben wir unseren Zweigstellen Zugang zu sensiblen Daten? Wie komme ich unterwegs

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant

Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant Version: Änderungsprotokoll Version - Nummer Gültigkeit bis Änderung Version.0 aktuell Neuerstellung..007 Seite Funktionen Lieferantenregistrierung Benutzer

Mehr

Kurzanleitung idgard Produktivitätswerkzeug (Version 5.2.0.Wi70067; Stand Dezember 2015)

Kurzanleitung idgard Produktivitätswerkzeug (Version 5.2.0.Wi70067; Stand Dezember 2015) Kurzanleitung idgard Produktivitätswerkzeug (Version 5.2.0.Wi70067; Stand Dezember 2015) Anwendung Das idgard Produktivitätswerkzeug ist ein kostenloses Add-On für Nutzer von idgard Volllizenzen. Für PCs

Mehr

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie

Was ist Office 365? Warum Office 365? Anmelden und zusammenarbeiten. Alles unter Ihrer Kontrolle. Sicherheit für Sie Was ist Office 365? Office 365 stellt vertraute Microsoft Office-Tools für die Zusammenarbeit und duktivität über die Cloud bereit. So können alle ganz einfach von nahezu überall zusammenarbeiten und auf

Mehr

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die Verwaltung für Endkunden über das Hosting Portal. Auftraggeber/in Autor/in Markus Schütze / Daniel

Mehr

TECHNISCHE VERSIEGELUNG EFFEKTIVER SCHUTZ

TECHNISCHE VERSIEGELUNG EFFEKTIVER SCHUTZ TECHNISCHE VERSIEGELUNG EFFEKTIVER SCHUTZ FÜR INHALTE UNDMETADATEN IN DER CLOUD Dr. Ralf Rieken CEO, Uniscon GmbH 1 Copyright Uniscon GmbH 2015 Uniscon auf einen Blick Über die Uniscon GmbH Gegründet 2009

Mehr

ImplementIerung von ClICKAnDBuY

ImplementIerung von ClICKAnDBuY Implementierung von CLICKANDBUY Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Einführung: ClickandBuy Premiumlinks... 2 ClickandBuy URL Mapping... 3 Premiumlink Implementierungsoptionen... 4 3.1. Sessionlink... 4 3.2.

Mehr