Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen"

Transkript

1 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Seminar: Software-Qualitätssicherung Tobias Eckardt 8. Juli 2008

2 Testen von Softwaresystemen Fehler in einer adaptiven Geschwindigkeitsregelung (engl. adaptive cruise control): Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

3 Testen von Softwaresystemen Fehler in einer adaptiven Geschwindigkeitsregelung (engl. adaptive cruise control): Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

4 Modellbasiertes Testen Modellbasiertes Testen als Systematisierung des Testentwurfs: Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

5 Modellbasiertes Testen Modellbasiertes Testen als Systematisierung des Testentwurfs: Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

6 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Modellbasierter Testprozess Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

7 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Modellbasiertes Testen Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

8 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Modellbasiertes Testen Testprozess am Beispiel modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

9 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Modellbasiertes Testen Testprozess am Beispiel modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

10 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Testprozess am Beispiel Modellbasiertes Testen modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

11 Fujaba Automotive Toolsuite (PG Mauritius) Entwicklung von Software für Steuergeräte im Automobilbereich: Anforderungen Design Teng Tload Vehicle Dynamics Teng Tload Vehicle Dynamics Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

12 FATS-Komponentendiagrammeditor Spezifikation der Systemstruktur: Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

13 Fundamentaler Testprozess Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Testprozess am Beispiel Modellbasiertes Testen modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

14 Phasen im Prozess Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

15 Ressourcenplanung: Zeit, Mitarbeiter, Werkzeuge Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

16 Ressourcenplanung: Zeit, Mitarbeiter, Werkzeuge Testmanagement: Was ist für die Verwaltung des Prozesses notwendig Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

17 Ressourcenplanung: Zeit, Mitarbeiter, Werkzeuge Testmanagement: Was ist für die Verwaltung des Prozesses notwendig Testrahmen: separate Entwicklung? Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

18 Ressourcenplanung: Zeit, Mitarbeiter, Werkzeuge Testmanagement: Was ist für die Verwaltung des Prozesses notwendig Testrahmen: separate Entwicklung? Teststrategie: Überdeckungsgrad, Testintensität, Testendekriterien Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

19 Ressourcenplanung: Zeit, Mitarbeiter, Werkzeuge Testmanagement: Was ist für die Verwaltung des Prozesses notwendig Testrahmen: separate Entwicklung? Teststrategie: Überdeckungsgrad, Testintensität, Testendekriterien : Überwachung der Artefakte und Aktivitäten Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

20 Analyse der Testbasis Wie sollen Tests aussehen? Ableitung von Testfällen möglich? Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

21 Analyse der Testbasis Wie sollen Tests aussehen? Ableitung von Testfällen möglich? Logische Testfälle (ohne Testdaten) Vor-, Nach- und Randbedingungen Erwartetes Ergebnis (Testorakel) Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

22 Analyse der Testbasis Wie sollen Tests aussehen? Ableitung von Testfällen möglich? Logische Testfälle (ohne Testdaten) Vor-, Nach- und Randbedingungen Erwartetes Ergebnis (Testorakel) Auswahl der Testdaten Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

23 Konkrete Testfälle Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

24 Konkrete Testfälle Testszenarien, Testsequenzen Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

25 Konkrete Testfälle Testszenarien, Testsequenzen Testdurchführung Prüfung des Testrahmens Protokollierung (inkl. Randbedingungen) Fehler? evtl. weitere Testfälle Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

26 Konkrete Testfälle Testszenarien, Testsequenzen Testdurchführung Prüfung des Testrahmens Protokollierung (inkl. Randbedingungen) Fehler? evtl. weitere Testfälle Fehler gefunden: Protokollierung, Einordnung in Fehlerklasse Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

27 Testendekriterium erfüllt? Falls nicht, weiterer Testzyklus: Weitere Testfälle Weitere Testdurchführungen Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

28 Testendekriterium erfüllt? Falls nicht, weiterer Testzyklus: Weitere Testfälle Weitere Testdurchführungen Testbericht: Ergebnisse der Tests, Erfüllung des Testendekriteriums Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

29 Reflexion über den Prozess: 1. Erzielung von geplanten Ergebnissen 2. Unvorhergesene Ereignisse (Gründe und Behandlung) 3. Offene Änderungswünsche 4. Akzeptanz beim Einsatz des Systems Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

30 Reflexion über den Prozess: 1. Erzielung von geplanten Ergebnissen 2. Unvorhergesene Ereignisse (Gründe und Behandlung) 3. Offene Änderungswünsche 4. Akzeptanz beim Einsatz des Systems Konservierung der Testware Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

31 Modellbasiertes Testen Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Testprozess am Beispiel Modellbasiertes Testen modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

32 Generelles Vorgehen (2) Anforderungen (3) (1) Modell (5) Testauswahlkriterien Testfälle (4) (4) Testfallspezifikation Testskript (5.1) Adapter+Umgebung (5.2) SUT Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

33 Erstellung eines Modells I Anforderungen: Komponentendiagrammeditor uc03.1: Komponenten anlegen uc03.2: Ports anlegen uc03.3: Interfaces anlegen Benutzer uc03.4: Interfaces zuweisen uc03.5: Komponenten mittels Interfaces verbinden Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

34 Erstellung eines Modells I Anforderungen: Modell: Komponentendiagrammeditor uc03.1: Komponenten anlegen uc03.2: Ports anlegen Leeres Projekt... komponenteanlegen(...) uc03.3: Interfaces anlegen interfaceanlegen(...) interfaceanlegen(...) komponenteanlegen(...) Benutzer uc03.4: Interfaces zuweisen Interface angelegt Komponente angelegt komponenteanlegen(...) interfaceanlegen(...) uc03.5: Komponenten mittels Interfaces verbinden portanlegen(...)[...] portanlegen(...)[...] Port angelegt interfaceanlegen(...)... komponenteanlegen(...) Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

35 Erstellung eines Modells II Leeres Projekt Komponenten = {} Ports = {} Interfaces = {} komponenteanlegen(kompname) Komponente angelegt Komponenten = Komponenten U {KompName} Ports = Ports Interfaces = Interfaces Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

36 Erstellung eines Modells III Port angelegt Komponenten = Komponenten Ports = Ports U {(PortName,KompName)} Interfaces = Interfaces interfacezuweisen(portname,intname) [PortName in Ports AND IntName in Interfaces] Interface zugewiesen Komponenten = Komponenten Ports = Ports Interfaces = Interfaces PortInterfaces = PortInterface U {(PortName,IntName)} Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

37 Generierung von Testfällen Leeres Projekt... komponenteanlegen(...) interfaceanlegen(...) interfaceanlegen(...) komponenteanlegen(...) Interface angelegt komponenteanlegen(...) Komponente angelegt interfaceanlegen(...) portanlegen(...)[...] portanlegen(...)[...] Port angelegt interfaceanlegen(...)... komponenteanlegen(...) interfaceanlegen(...) 5. interfacezuweisen(...)[...] interfacezuweisen(...)[...] interfacezuweisen(...)[...] Interface zugewiesen... interfacezuweisen(...)[...] komponentenverbinden(...)[...] komponentenverbinden(...)[...] komponentenverbinden(...)[...] 1. komponenteanlegen(... ) 2. portanlegen(... ) 3. interfaceanlegen(... ) 4. portanlegen(... ) 5. interfacezuweisen(... ) 6. interfaceanlegen(... ) 7. interfacezuweisen(... ) 8. komponentenverbinden(... ) Komponenten verbunden... komponentenverbinden(...)[...] Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

38 Einordnung in den Fundamentalen Testprozess Fundamentaler Testprozess Modellbasierter Testprozess Testprozess am Beispiel Modellbasiertes Testen modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

39 Ressourcenplanung: Mehr Zeit/Mitarbeiter/Werkzeuge für Modellerstellung, weniger für Testfallerstellung Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

40 Ressourcenplanung: Mehr Zeit/Mitarbeiter/Werkzeuge für Modellerstellung, weniger für Testfallerstellung Testmanagement: zusätzl. Planung/Werkzeuge zur Verwaltung des Modells Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

41 Ressourcenplanung: Mehr Zeit/Mitarbeiter/Werkzeuge für Modellerstellung, weniger für Testfallerstellung Testmanagement: zusätzl. Planung/Werkzeuge zur Verwaltung des Modells Teststrategie: Verankerung im Modell Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

42 Ressourcenplanung: Mehr Zeit/Mitarbeiter/Werkzeuge für Modellerstellung, weniger für Testfallerstellung Testmanagement: zusätzl. Planung/Werkzeuge zur Verwaltung des Modells Teststrategie: Verankerung im Modell : Überwachung des Modells Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

43 Analyse der Testbasis Modelltyp passend zu gewünschten Testfällen (z.b. bzgl. Abstraktionsgrad) Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

44 Analyse der Testbasis Modelltyp passend zu gewünschten Testfällen (z.b. bzgl. Abstraktionsgrad) Testplan: Mehr Zeit für das Modell, weniger für die Testfälle Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

45 Analyse der Testbasis Modelltyp passend zu gewünschten Testfällen (z.b. bzgl. Abstraktionsgrad) Testplan: Mehr Zeit für das Modell, weniger für die Testfälle Kein manuelles Erstellen logischer Testfälle Erstellung des Modells: Integration des Testorakels Testfälle für unerwartete Eingaben Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

46 Analyse der Testbasis Modelltyp passend zu gewünschten Testfällen (z.b. bzgl. Abstraktionsgrad) Testplan: Mehr Zeit für das Modell, weniger für die Testfälle Kein manuelles Erstellen logischer Testfälle Erstellung des Modells: Integration des Testorakels Testfälle für unerwartete Eingaben Neu: Generierung logischer Testfälle Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

47 Berücksichtigung der Prioritäten (eventl. im Testfall integriert) Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

48 Berücksichtigung der Prioritäten (eventl. im Testfall integriert) Konkretisierung der Testfälle eventl. nicht mehr notwendig Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

49 Berücksichtigung der Prioritäten (eventl. im Testfall integriert) Konkretisierung der Testfälle eventl. nicht mehr notwendig Gruppierung von Tests automatisch Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

50 Berücksichtigung der Prioritäten (eventl. im Testfall integriert) Konkretisierung der Testfälle eventl. nicht mehr notwendig Gruppierung von Tests automatisch () Fehler gefunden: Fehlerquelle im Modell? Klassifizierung über das Modell möglich? Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

51 / Testendekriterien: Neue Möglichkeiten auf Basis des Modells Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

52 / Testendekriterien: Neue Möglichkeiten auf Basis des Modells Passt die Testfallgenerierung zur Teststrategie? Eventl. Anpassung des Algorithmus Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

53 / Testendekriterien: Neue Möglichkeiten auf Basis des Modells Passt die Testfallgenerierung zur Teststrategie? Eventl. Anpassung des Algorithmus Größere Menge Fehler mit Fehlerquelle im Modell: Überarbeitung des Modells Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

54 / Testendekriterien: Neue Möglichkeiten auf Basis des Modells Passt die Testfallgenerierung zur Teststrategie? Eventl. Anpassung des Algorithmus Größere Menge Fehler mit Fehlerquelle im Modell: Überarbeitung des Modells Reflexion mit Einbezug des Modells Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

55 / Testendekriterien: Neue Möglichkeiten auf Basis des Modells Passt die Testfallgenerierung zur Teststrategie? Eventl. Anpassung des Algorithmus Größere Menge Fehler mit Fehlerquelle im Modell: Überarbeitung des Modells Reflexion mit Einbezug des Modells Konservierung des Modells und entsprechender Werkzeuge Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

56 Fazit der Einordnung Ressourcenplanung Testmanagement Teststrategie Analyse der Testbasis Testplan Erstellung des Modells Erstellung logischer Testfälle Generierung logischer Testfälle Realisierung und Erstellung konkreter Testfälle Priorisierung der Testfälle Gruppieren von Testfällen Fehlerquelle Überwachung des Modells Testendekriterien Erfüllung der Teststrategie Überarbeitung des Modells Konservierung der Testmittel Reflexion Element = Neu Element = Änderung Element = fällt weg Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

57 Zusammenfassung Fundamentaler Testprozess am Beispiel Modellbasiertes Testen am Beispiel Einordnung eines konkreten modellbasierten Testprozesses in den Fundamentalen Testprozess Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

58 Ausblick Fundamentaler Testprozess? Modellbasierter Testprozess Testprozess am Beispiel Modellbasiertes Testen modellbasierter Testprozess am Beispiel Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

59 Quellen & Literatur El-Far, Ibrahim K. ; Whittaker, James A.: Model-based Software Testing. In: Encyclopedia on Software Engineering (2001) Kapitel 2.2 Fundamentaler Testprozess. In: Spillner, Andreas ; Linz, Tilo: Basiswissen Softwaretest: Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester; Foundation Level nach ISTQB-Standard. dpunkt-verl., Heidelberg, 2005, S Utting, Mark ; Pretschner, Alexander ; Legeard, Bruno: A taxonomy of model-based testing. (2006), April, Nr. 04/2006 Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

60 Generierung von Testfällen (konkret) Leeres Projekt komponenteanlegen(...) interfaceanlegen(...) interfaceanlegen(...) komponenteanlegen(...) Interface angelegt komponenteanlegen(...) Komponente angelegt interfaceanlegen(...) portanlegen(...)[...] 2. portanlegen(...)[...] Port angelegt interfaceanlegen(...)... komponenteanlegen(...) interfaceanlegen(...) 5. interfacezuweisen(...)[...] interfacezuweisen(...)[...] interfacezuweisen(...)[...] Interface zugewiesen... interfacezuweisen(...)[...] 1. komponenteanlegen( Steuergerät ) 2. portanlegen( PortA, Steuergerät ) 3. interfaceanlegen( InterfaceA, Steuergerät ) 4. portanlegen( PortB, Steuergerät ) 5. interfacezuweisen( InterfaceA, PortA ) 6. interfaceanlegen( InterfaceB, Steuergerät ) 7. interfacezuweisen( InterfaceB, PortB ) 8. komponentenverbinden( InterfaceA, PortA, InterfaceB, PortB ) komponentenverbinden(...)[...] 8. komponentenverbinden(...)[...] komponentenverbinden(...)[...] Komponenten verbunden... komponentenverbinden(...)[...] Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

61 Modell für den Komponentendiagrammeditor Leeres Projekt Komponenten = {} Ports = {} Interfaces = {} komponenteanlegen(kompname) interfaceanlegen(intname) interfaceanlegen(intname) komponenteanlegen(kompname) Interface angelegt Komponenten = Komponenten Ports = Ports Interfaces = Interfaces U {IntName} komponenteanlegen(kompname) interfaceanlegen(intname) Komponente angelegt Komponenten = Komponenten U {KompName} Ports = Ports Interfaces = Interfaces portanlegen(portname,kompname) [ KompName in Komponenten] portanlegen(portname,kompname) [ KompName in Komponenten] interfaceanlegen(intname) Port angelegt Komponenten = Komponenten Ports = Ports U {(PortName,KompName)} Interfaces = Interfaces komponenteanlegen(kompname) interfaceanlegen(intname) interfacezuweisen(portname,intname) interfacezuweisen(portname,intname) [PortName in Ports AND IntName in Interfaces] [PortName in Ports AND IntName in Interfaces] interfacezuweisen(portname,intname) [PortName in Ports AND IntName in Interfaces] Interface zugewiesen interfacezuweisen(portname,intname) Komponenten = Komponenten [PortName in Ports AND IntName in Interfaces] Ports = Ports Interfaces = Interfaces PortInterfaces = PortInterface U {(PortName,IntName)} komponentenverbinden(portname1,intname1,portname2,intname2) komponentenverbinden(portname1,intname1,portname2,intname2) [(PortName1,IntName1) in PortInterfaces AND [(PortName1,IntName1) in PortInterfaces AND (PortName2,IntName2) in PortInterfaces] komponentenverbinden(portname1,intname1,portname2,intname2) [(PortName1,IntName1) in PortInterfaces AND (PortName2,IntName2) in PortInterfaces] Komponenten verbunden Komponenten = Komponenten Ports = Ports Interfaces = Interfaces PortInterfaces = PortInterface PortInterfaceVerbindungen = PortInterfaceVerbindungen U {(PortName1,IntName1,PortName2,IntName2)} komponentenverbinden(portname1,intname1,portname2,intname2) [(PortName1,IntName1) in PortInterfaces AND (PortName2,IntName2) in PortInterfaces] Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Tobias Eckardt

Effizienzsteigerung von Softwaretests durch Automatisierung

Effizienzsteigerung von Softwaretests durch Automatisierung Bachelorarbeit am Institut für Informatik der Freien Universität Berlin, Arbeitsgruppe Programmiersprachen Effizienzsteigerung von Softwaretests durch Automatisierung David Emanuel Diestel 04.02.2016 Übersicht

Mehr

Testen II. (Management, Tools) Daniela Rose. Software Engineering Projekt WS07/08 Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung

Testen II. (Management, Tools) Daniela Rose. Software Engineering Projekt WS07/08 Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung Testen II (Management, Tools) Daniela Rose Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung 12.12.2007 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4.

Mehr

Basiswissen Softwaretest

Basiswissen Softwaretest Andreas Spillner Tilo Linz Basiswissen Softwaretest Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Foundation Level nach ISTQB-Standard 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage I Technische l'^vrau«! D~w.-iE*arit

Mehr

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Testplanung und Teststeuerung

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Testplanung und Teststeuerung 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger P r a k t I s c h e Testprozess - Inhalt Testprozess Testen von Software-Systemen Systemen - Testprozess Lehrplan 2003 Testplanung Testausführung ierung Testendebewertung

Mehr

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Lehrplan 2003 Testplanung

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Lehrplan 2003 Testplanung P r a k t I s c h e Testprozess - Inhalt Testprozess Testen von Software-Systemen Systemen - Testprozess Lehrplan 2003 Testplanung Testausführung ierung Testendebewertung Testberichterstattung Lehrplan

Mehr

IT-Arbeitskreis OWL. Testautomatisierung 2.0. Modellbasiertes Testen. Baris Güldali 08.12.2010

IT-Arbeitskreis OWL. Testautomatisierung 2.0. Modellbasiertes Testen. Baris Güldali 08.12.2010 IT-Arbeitskreis OWL Testautomatisierung 2.0 Baris Güldali 08.12.2010 Modellbasiertes Testen Agenda Warum Testautomatisierung 2.0? Was ist MBT? Wie soll ich mit MBT anfangen? Wann ist MBT geeignet? 2 Fundamentaler

Mehr

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Andreas Spillner Thomas Roßner Mario Winter Tilo Linz Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester - Advanced Level nach ISTQB-Standard 4., überarbeitete u. erweiterte

Mehr

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Testen Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Bereich Projektplanung und -steuerung Aktivität Projekt planen Ziele Effiziente Testausführung Vermeidung von doppelter Arbeit schnell

Mehr

Automatische Testfallgenerierung aus Modellen. 8. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2013 06.06.2013 Martin Miethe

Automatische Testfallgenerierung aus Modellen. 8. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2013 06.06.2013 Martin Miethe Automatische Testfallgenerierung aus Modellen 8. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2013 06.06.2013 Martin Miethe Über sepp.med Über 30 Jahre Erfahrung im industriellen Umfeld Medizintechnik Pharmazie Automotive

Mehr

Testen - Konzepte und Techniken

Testen - Konzepte und Techniken Testen - Konzepte und Techniken Magdalena Luniak 21.11.2007 Magdalena Luniak () Testen - Konzepte und Techniken 21.11.2007 1 / 42 Übersicht 1 Motivation 2 Grundbegrie 3 Testen im Softwareentwicklungsprozess

Mehr

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Andreas Spillner Thomas Roßner Mario Winter Tilo Linz Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard 2., überarbeitete und aktualisierte

Mehr

Modellbasiertes Testen

Modellbasiertes Testen Modellbasiertes Testen Modellierung und Generierung von Tests Grundlagen, Kriterien für Werkzeugeinsatz, Werkzeuge in der Übersicht Helmut Götz Markus Nickolaus Thomas Roßner Knut Salomon März 2009 Copyright

Mehr

Agilität und systematischer Test

Agilität und systematischer Test Agilität und systematischer Test Wie können die Vorteile der agilen Softwareentwicklung mit einem systematischen Test kombiniert werden? Prof. Dr.-Ing. Andreas Spillner Hochschule Bremen Acceptance Café,

Mehr

Testmanagement. Q-Day. Frank Böhr Fraunhofer IESE frank.boehr@iese.fraunhofer.de

Testmanagement. Q-Day. Frank Böhr Fraunhofer IESE frank.boehr@iese.fraunhofer.de Frank Böhr Fraunhofer IESE frank.boehr@iese.fraunhofer.de Agenda Warum Testmanagement? Was sind die wichtigsten Schritte beim Testmanagement? Wie funktioniert Testmanagement Toolunterstützung Page 1/15

Mehr

Basiswissen Softwaretest

Basiswissen Softwaretest Basiswissen Softwaretest Vergleich der Vorlesung Software-Engineering Wartung und Qualitätssicherung (Stand WS13/14) mit der 4. überarbeiteten und aktualisierten Auflage von Spillner&Linz: Basiswissen

Mehr

Praxiswissen Softwaretest Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest Testmanagement isql-reihe Praxiswissen Softwaretest Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard von Andreas Spillner, Thomas Roßner, Mario Winter, Tilo Linz 3., überarb.

Mehr

Testmanagement bei SAP-Projekten

Testmanagement bei SAP-Projekten Testmanagement bei SAP-Projekten Erfolgreich Planen Steuern Reporten bei der Einführung von SAP-Banking von Alberto Vivenzio, Domenico Vivenzio 1. Auflage Springer Vieweg Wiesbaden 2012 Verlag C.H. Beck

Mehr

Systematische Testfallableitung und Tests durchführen

Systematische Testfallableitung und Tests durchführen Systematische Testfallableitung und Tests durchführen Testen Bereich Kontrolle Aktivität Interne Qualitätssicherung durchführen (Verifikation) Ziele Tests werden systematisch und zielgerichtet erstellt

Mehr

Tabellarischer Vergleich der. für modellbasiertes Testen aus Managementsicht. Dominik Beulen, Barış Güldalı, Michael Mlynarski

Tabellarischer Vergleich der. für modellbasiertes Testen aus Managementsicht. Dominik Beulen, Barış Güldalı, Michael Mlynarski Tabellarischer Vergleich der Prozessmodelle für modellbasiertes Testen aus Managementsicht Dominik Beulen, Barış Güldalı, Michael Mlynarski TAV 29, Stralsund 12.11.2009 Überblick Wie sieht der Prozess

Mehr

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Basiswissen - komprimiert 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung

Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung Prof. Dr. Andreas Spillner Institut für Informatik und Automation Hochschule Bremen Übersicht Softwareentwicklungs-Modelle Wasserfall-Modell Vorgehensmodell

Mehr

arvato Heterogene Systemlandschaft

arvato Heterogene Systemlandschaft Verteiltes Testen heterogener Systemlandschaften Dr. Thomas von der Maßen Andreas Wübbeke Februar 2010 1 Inhalt 1 arvato services und das IT-Management im Bertelsmann-Konzern 2 3 Heterogene Systemlandschaft

Mehr

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12 Vertretung von Prof. Dr. Blume WS 2011/12 Inhalt Test, Abnahme und Einführung Wartung- und Pflegephase gp Vorlesung Zusammenfassung Produkte und Recht (Folien von Prof. Blume) 2 , Abnahme und Einführung

Mehr

Testautomatisierung. Lessons Learned. qme Software. Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin. Telefon 030/46307-230 Telefax 030/46307-649

Testautomatisierung. Lessons Learned. qme Software. Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin. Telefon 030/46307-230 Telefax 030/46307-649 Testautomatisierung Lessons Learned qme Software GmbH Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin Telefon 030/46307-230 Telefax 030/46307-649 E-Mail qme Software info@qme-software.de GmbH Testautomatisierung Lessons

Mehr

Modellbasierte Teststrategie in der Fahrzeugerprobung am Beispiel der car2go

Modellbasierte Teststrategie in der Fahrzeugerprobung am Beispiel der car2go Daimler Mobility Services 09.10.2013 Modellbasierte Teststrategie in der Fahrzeugerprobung am Beispiel der car2go Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2013 Slavko Bevanda (Daimler Mobility

Mehr

Qualitätsreferenz für den Softwaretest: der Fundamentale Testprozess nach ISTQB

Qualitätsreferenz für den Softwaretest: der Fundamentale Testprozess nach ISTQB Thema Qualitätsreferenz für den Softwaretest: der Fundamentale Testprozess nach ISTQB DGQ RK Köln/Bonn, am 16.Mai 2013 Referent: Achim Mertens Folie 1 von 36 Agenda Vorstellung Einführung Grundlagen des

Mehr

Praxiswissen Softwaretest

Praxiswissen Softwaretest Praxiswissen Softwaretest Testmanagement Andreas Spillner ist Professor für Informatik an der Hochschule Bremen, Fakultät für Elektrotechnik und Informatik. Er war über 10 Jahre Sprecher der Fachgruppe

Mehr

Erfolgreicher entwickeln durch systematisches Testen

Erfolgreicher entwickeln durch systematisches Testen Erfolgreicher entwickeln durch systematisches Testen Testen ist eine zentrale Maßnahme bei der Qualitätssicherung von Automobilelektronik. Nur durch systematisches und automatisiertes Testen kann eine

Mehr

Testen. SEPR Referat: Testen - Oliver Herbst

Testen. SEPR Referat: Testen - Oliver Herbst Testen Inhalt 1. Grundlagen des Testens 2. Testen im Softwarelebenszyklus 3. Statischer Test 4. Dynamischer Test 5. Besondere Tests 2 1. Grundlagen des Testens 3 Grundlagen des Testens Motivation erfüllt

Mehr

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Fundamentaler Testprozess 11

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Fundamentaler Testprozess 11 xiii 1 Einleitung 1 1.1 Basiswissen komprimiert.......................... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht.............. 8 2 Fundamentaler Testprozess 11 2.1 Testplanung und -steuerung........................

Mehr

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop 2012 1 2012 achelos GmbH Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Einführung / Motivation Historie des Testens Schnittstellen im Testbereich Eclipse Plugins Automatisierung,

Mehr

Professionelles Software-Testing Hilfreiches Tool bei Konflikten

Professionelles Software-Testing Hilfreiches Tool bei Konflikten Tilo Linz, imbus AG 8. Karlsruher IT-Tag 09.04.2011 imbus AG Spezialisierter Lösungsanbieter für Software-Qualitätssicherung und Software-Test Seit 1992 am Markt Erfahrung und Know-how aus über 3.000 erfolgreichen

Mehr

Testmanagement. Dirk Tesche

Testmanagement. Dirk Tesche Testmanagement Dirk Tesche Agenda Einführung in die Thematik Testarten Testprozess Agile Methoden und Techniken Testautomatisierung Eingrenzung und Motivation Abbildung entnommen aus: www.campero.de Ziele

Mehr

Testnutzen und -aufwand präzise schätzen: Methoden, Kennzahlen, Erfahrungswerte

Testnutzen und -aufwand präzise schätzen: Methoden, Kennzahlen, Erfahrungswerte Testnutzen und -aufwand präzise schätzen: Methoden, Kennzahlen, Erfahrungswerte Melanie Späth ATAMI 2010 Fraunhofer Institut FIRST, Berlin 15. Januar 2010 Capgemini sd&m steht für leistungsfähige Prozess-

Mehr

Management und Optimierung des Testprozesses

Management und Optimierung des Testprozesses Martin Pol Tim Koomen Andreas Spillner Management und Optimierung des Testprozesses Ein praktischer Leitfaden für erfolgreiches Testen von Software mittpf undtmap dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Testmanagement

Mehr

Modellbasierter Akzeptanztest für Scrum. Renate Löffler, Baris Güldali, Silke Geisen TAV 30, Testing meets Agility, 18.06.2010

Modellbasierter Akzeptanztest für Scrum. Renate Löffler, Baris Güldali, Silke Geisen TAV 30, Testing meets Agility, 18.06.2010 Modellbasierter Akzeptanztest für Scrum Renate Löffler, Baris Güldali, Silke Geisen TAV 30, Testing meets Agility, 18.06.2010 Testing meets Agility Agilität People over Processes Flexibel User Stories

Mehr

Protokoll des Treffens am 29. Juli 2011 bei DLR in Braunschweig

Protokoll des Treffens am 29. Juli 2011 bei DLR in Braunschweig Arbeitskreis Testen objektorientierter Programme / Modellbasiertes Testen der GI-Fachgruppe TAV Protokoll des Treffens am 29. Juli 2011 bei DLR in Braunschweig Teilnehmerliste Baris Güldali Michael Mlynarski

Mehr

Qualitätssicherung (Testen) im Application Life Cycle

Qualitätssicherung (Testen) im Application Life Cycle Qualitätssicherung (Testen) im Application Life Cycle Metriken im Test Michael Wagner Triton Unternehmensberatung GmbH www.triton.at www.tritonqs.at Copyright by Triton Technologie Consulting GmbH, all

Mehr

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1.

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1. Agile Testing Der agile Weg zur Qualität von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner 1. Auflage Hanser München 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Abbildungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Abbildung 1-1: Wirtschaftlichkeit (Kosten vs. Testintensität)... 2 Abbildung 1-2: Kostenexplosion der Fehlerbeseitigung im Entwicklungsverlauf... 3 Abbildung 2-1: Wasserfallmodell...

Mehr

CICERO.Test Datenbasierende Testautomatisierung für höchste Qualitätsansprüche

CICERO.Test Datenbasierende Testautomatisierung für höchste Qualitätsansprüche CICERO.Test Datenbasierende Testautomatisierung für höchste Qualitätsansprüche Ihre Software -Anwendung ist Ziel von Reklamationen? Die Qualität Ihrer Anwendung - eine Frage des Glaubens? Oder eine Frage

Mehr

P r a k t I s c h e SOFTWARETECHNIK. Systemen - Literatur. 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1)

P r a k t I s c h e SOFTWARETECHNIK. Systemen - Literatur. 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen - Literatur 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) Grundlegende Literatur B. Beizer: Software Testing Techniques,

Mehr

Testphase. Das Testen

Testphase. Das Testen Testphase VIS Projekt Freie Universität Berlin N.Ardet - 17.4.2001 Das Testen Testen ist das Ausführen eines Software- (Teil)systems in einer definierten Umgebung und das Vergleichen der erzielten mit

Mehr

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Testprozess und Testwerkzeuge 11

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Testprozess und Testwerkzeuge 11 xi 1 Einleitung 1 1.1 Basiswissen komprimiert.......................... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht.............. 8 2 Testprozess und Testwerkzeuge 11 2.1 Fundamentaler Testprozess.........................

Mehr

ALLG. METHODEN DES SOFTWAREENGINEERING

ALLG. METHODEN DES SOFTWAREENGINEERING Test und Testdokumentation ALLG. METHODEN DES SOFTWAREENGINEERING Agenda Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Steigerung Tests, Testkategorien und Fehlerarten Teststufen und Testplanung Testdokumentation

Mehr

Einsatz automatischer Testdatengenerierung im modellbasierten Test

Einsatz automatischer Testdatengenerierung im modellbasierten Test Einsatz automatischer Testdatengenerierung im modellbasierten Test Sadegh Sadeghipour sadegh.sadeghipour@itpower.de Gustav-Meyer-Allee 25 / Gebäude 12 13355 Berlin www.itpower.de Modellbasierte Software-Entwicklung

Mehr

Risikoorientiertes Testen und Testmanagement

Risikoorientiertes Testen und Testmanagement Risikoorientiertes Testen und Testmanagement TAV-Arbeitskreis Testmanagement Hans-Josef Eisenbach, SBM GmbH Bernhard Moritz, CC GmbH 21. TAV Fachgruppentreffen am in Berlin Risikoorientiertes Testen und

Mehr

Synergieeffekte der formalen QS von Geschäftsprozessen Referent: A. Peter Zimmermann. Unser Testprozess hat den LEVEL 4 nach ISO / IEC 15504 (SPICE)

Synergieeffekte der formalen QS von Geschäftsprozessen Referent: A. Peter Zimmermann. Unser Testprozess hat den LEVEL 4 nach ISO / IEC 15504 (SPICE) Synergieeffekte der formalen QS von Geschäftsprozessen Referent: A. Peter Zimmermann Unser Testprozess hat den LEVEL 4 nach ISO / IEC 15504 (SPICE) superdata auf einen Blick Produkte FIT Testverfahren

Mehr

Risikoorientiertes Testen und Testmanagement

Risikoorientiertes Testen und Testmanagement Risikoorientiertes Testen und Testmanagement TAV-Arbeitskreis Testmanagement Hans-Josef Eisenbach, EMPRISE Consulting Düsseldorf GmbH Bernhard Moritz, CC GmbH 21. TAV Fachgruppentreffen am 18. Juni 2004

Mehr

AUFBAU EINER TESTORGANISATION

AUFBAU EINER TESTORGANISATION AUFBAU EINER TESTORGANISATION ODER DIE GEISTER, DIE ICH RIEF... Software-Tester Forum Mittwoch, 16. November 2005 SWX Swiss Exchange, Convention Point Zürich Robin Heizmann, CS IT Quality Management 14.11.2005

Mehr

Testen II. (Management, Tools) Software Engineering Projekt WS07/08. Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung

Testen II. (Management, Tools) Software Engineering Projekt WS07/08. Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung Schriftliche Ausarbeitung zum Referat vom 12.12.2007 Testen II (Management, Tools) von Daniela Rose Inhaltsverzeichnis 1 Motivation... 3 2 Der grundlegende

Mehr

Software Testen 2.0 VL

Software Testen 2.0 VL Software Testen 2.0 VL Software Testen VO3 2009W http://www.inso.tuwien.ac.at/lectures/software_testen INSO - Industrial Software Institut für Rechnergestützte Automation Fakultät für Informatik Technische

Mehr

Basiswissen Softwaretest

Basiswissen Softwaretest isqi-reihe Basiswissen Softwaretest Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Foundation Level nach ISTQB-Standard von Andreas Spillner, Tilo Linz 5., überarbeitete und aktualisierte Auflage Basiswissen

Mehr

Arbeiten mit Testframeworks

Arbeiten mit Testframeworks Arbeiten mit Testframeworks Alex Ivchyn Fakultät für Elektrotechnik und Informatik FG Software Engineering Seminar: Testing Today - Moderne Techniken und Tools 16.07.2015 GLIEDERUNG Erklärung der Definition

Mehr

Systemen - Literatur. Literatur. Literatur. Grundlegende Literatur

Systemen - Literatur. Literatur. Literatur. Grundlegende Literatur P r a k t I s c h e Grundlegende Testen von Software-Systemen Systemen - B. Beizer: Software Testing Techniques, van Nostrand Reinhold, 1990, ISBN 0-442-20672-0 Klassiker, sehr ausführlich, insbesondere

Mehr

Projektdokumentation zum Softwareentwicklungsprojekt. (Entwicklerdokumentation) 28. Mai 2015

<thema> Projektdokumentation zum Softwareentwicklungsprojekt. (Entwicklerdokumentation) 28. Mai 2015 Projektdokumentation zum Softwareentwicklungsprojekt (Entwicklerdokumentation) Lehrveranstaltung Software Engineering I / II 28. Mai 2015 Entwickler: , , Auftraggeber:

Mehr

Modellbasierter Akzeptanztest für Scrum

Modellbasierter Akzeptanztest für Scrum Modellbasierter Akzeptanztest für Scrum Renate Löffler, Baris Güldali, Silke Geisen TAV 30, Testing meets Agility, 18.06.2010 Der Scrum-Prozess Iteratives Vorgehen : eine laufende Iteration Inkrement:

Mehr

Testmanagement. Full-Service

Testmanagement. Full-Service Testmanagement Full-Service Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sind nur zwei Beispiele für die zunehmende Bedeutung von Software und die Vernetzung von Software-Systemen. Fehler in diesen Systemen

Mehr

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Testen von Software und Qualitätssicherung Unser Seminarprogramm richtet sich an alle am Testprozess beteiligten Personen. In den verschiedenen Veranstaltungen werden

Mehr

Risikobasiertes statistisches Testen

Risikobasiertes statistisches Testen Fabian Zimmermann Robert Eschbach Johannes Kloos Thomas Bauer Ziele von Risikobasiertem Testen Testen von Safety-kritischen Produkten Garantieren, dass das Produktrisiko geringer ist als das tolerierbare

Mehr

Glossar. tatsächliches Verhalten. Siehe Istergebnis. TDD. Siehe testgetriebene Entwicklung. technisches Review

Glossar. tatsächliches Verhalten. Siehe Istergebnis. TDD. Siehe testgetriebene Entwicklung. technisches Review Deutsch Version basiert auf ISTQB /GTB Standardglossar der Testbegriffe Deutsch - Englisch (Version 3, 11.September 2015) www.imbus.de info@imbus.de tatsächliches Verhalten Siehe Istergebnis. TDD Siehe

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

T2 Fundamentaler Testprozess

T2 Fundamentaler Testprozess T2 Fundamentaler Siemens AG Österreich 2005 All Rights Reserved Institut f. Software Technology, TU-Graz Armin Beer, PSE Support-Center Test Overview der Software- Entwicklung 2 1 Wasserfall-Modell Analyse

Mehr

Basiswissen Softwaretest

Basiswissen Softwaretest Andreas Spillner. Tilo Linz Basiswissen Softwaretest Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Foundation Level nach ISTQB-Standard 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage Andreas Spillner spillner@informatik.hs-bremen.de

Mehr

7 Literaturverzeichnis

7 Literaturverzeichnis 7 Literaturverzeichnis 7.1 Literatur [1] Spillner, A./Linz, T. (2005): Basiswissen Softwaretest. dpunkt.verlag [2] Fajardo, J./Dustin, E. (2007): Testing SAP R/3. Wiley & Sons [3] Helfen, M./Lauer, M./Trauthwein,

Mehr

intence automotive electronics Ausführbare Spezifikation Der Weg zu besseren Anforderungen

intence automotive electronics Ausführbare Spezifikation Der Weg zu besseren Anforderungen intence automotive electronics Ausführbare Spezifikation Der Weg zu besseren Anforderungen Kurzvorstellung intence Agenda KURZVORSTELLUNG intence automotive electronics Wurde 2007 gegründet und ist Entwicklungspartner

Mehr

Testfallerzeugung aus Use-Case-Beschreibungen

Testfallerzeugung aus Use-Case-Beschreibungen Testfallerzeugung aus Use-Case-Beschreibungen Testfallerzeugung aus Use-Case-Beschreibungen Mario Friske FhG FIRST Synthese, Validierung und Test (SVT) mario.friske@first.fhg.de 17./18. Juni 2004 Testfallerzeugung

Mehr

STARTHILFE FÜR MODELLBASIERTES TESTEN: ENTSCHEIDUNGS- UNTERSTÜTZUNG FÜR PROJEKT- UND TESTMANAGER

STARTHILFE FÜR MODELLBASIERTES TESTEN: ENTSCHEIDUNGS- UNTERSTÜTZUNG FÜR PROJEKT- UND TESTMANAGER mehr zum thema: toop.gi-ev.de der autor STARTHILFE FÜR MODELLBASIERTES TESTEN: ENTSCHEIDUNGS- UNTERSTÜTZUNG FÜR PROJEKT- UND TESTMANAGER Baris Güldali (E-Mail: baris.gueldali@s-lab.upb.de) ist wissenschaftlicher

Mehr

Konzeption. und prototypische Implementierung. eines Werkzeuges. für den funktionalen Klassentest

Konzeption. und prototypische Implementierung. eines Werkzeuges. für den funktionalen Klassentest Konzeption und prototypische Implementierung eines Werkzeuges für den funktionalen Klassentest Übersicht Motivation Zielsetzung Lösungsansatz und dessen Realisierung Anwendungs-Szenarien Präsentation von

Mehr

Praxiswissen Softwaretest

Praxiswissen Softwaretest Praxiswissen Softwaretest Testmanagement Andreas Spillner ist Professor für Informatik an der Hochschule Bremen, Fakultät Elektrotechnik und Informatik. Er war über 10 Jahre Sprecher der Fachgruppe TAV»Test,

Mehr

Architektur in der Mechatronik. existierender Testwerkzeuge

Architektur in der Mechatronik. existierender Testwerkzeuge Universelle Testsystem Architektur in der Mechatronik Ansatz zur Systematisierung Ansatz zur Systematisierung existierender Testwerkzeuge Gliederung Umfeld und Problemstellung Testsystem Architektur Funktionale

Mehr

Testen von Data-Warehouse- und Business-Intelligence-Systemen

Testen von Data-Warehouse- und Business-Intelligence-Systemen Edition TDWI Testen von Data-Warehouse- und Business-Intelligence-Systemen Vorgehen, Methoden und Konzepte von Herbert Stauffer, Beat Honegger, Hanspeter Gisin 1. Auflage Testen von Data-Warehouse- und

Mehr

Vorlesung Embedded Software-Engineering im Bereich Automotive

Vorlesung Embedded Software-Engineering im Bereich Automotive Vorlesung Embedded Software-Engineering im Bereich Automotive Technische Universität Dresden, Fakultät Informatik, Professur Softwaretechnologie WS 2008/2009 Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld bernhard.hohlfeld@daad-alumni.de

Mehr

Aktivitäten rund um den Softwaretest bei den Softwareforen Leipzig

Aktivitäten rund um den Softwaretest bei den Softwareforen Leipzig Aktivitäten rund um den Softwaretest bei den Softwareforen Leipzig Dr. André Köhler (Geschäftsführer) Robert Neumann (Spezialist Mobile Testing) 1 Testen ist ein zentrales Element in unserer Themenlandschaft

Mehr

Quality Point München

Quality Point München Quality Point München Aktuelle Tendenzen auf dem Gebiet Test und QS Paul, was gibt es Neues auf unserem Gebiet? Kleine Schritte in bekannte Richtungen aber kein echter neuer Trend 1 1 Produkte (1) Verschiedene

Mehr

Aufbau einer Testorganisation in der Wirtschaft

Aufbau einer Testorganisation in der Wirtschaft Aufbau einer Testorganisation in der Wirtschaft Leif Erik Wagner Worum geht es? Qualtiätssicherung durch Testen Keine lästige Aufgabe / Nebentätigkeit Fehler werden übersehen Auf Testen wird verzichtet

Mehr

Test modellbasiert entwickelter Steuergeräte

Test modellbasiert entwickelter Steuergeräte Seite 1 von 31 26. Treffen der GI-Arbeitsgruppe Test, Analyse und Verifikation von Software Stuttgart, den 06.12.2007 Systematischer Test modellbasiert entwickelter Steuergeräte Dipl.-Ing. Matthias Wiese

Mehr

r/october 2000 Testautomatisierung Baris Güldali 21.10.2014

r/october 2000 Testautomatisierung Baris Güldali 21.10.2014 Il llustrations by Steve Björkman in Intelligent Test Automation ; Harry Rabinson, Softwar re Testing & Quality Engineering September r/october 2000 Testautomatisierung Baris Güldali 21.10.2014 Vorstellung

Mehr

T1 - Fundamentaler Testprozess

T1 - Fundamentaler Testprozess AK 2 am Armin Beer, Support Center Test der Software- Entwicklung 1 für einen erfolgreichen Test? Projektteam strebt nach Qualität Aufwände sind eingeplant (Richtwerte) 20 bis 30% des Gesamtaufwandes In

Mehr

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses!

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Kompetenz. rund um. Ihren. Entwicklungsprozess. Über uns. Technische Software. Modellbasierter Test. Prüfplätze. Automatisierung.

Kompetenz. rund um. Ihren. Entwicklungsprozess. Über uns. Technische Software. Modellbasierter Test. Prüfplätze. Automatisierung. Kompetenz rund um Ihren Entwicklungsprozess Modellieren für den Test - Segen oder Fluch? Firmenpräsentation auf der embeddedworld 2010 Dipl. Ing. (Univ) Gerhard Baier Bereichsleiter Marketing und Vertrieb

Mehr

Telling TestStories Modellbasiertes Akzeptanz Testen Serviceorientierter Systeme

Telling TestStories Modellbasiertes Akzeptanz Testen Serviceorientierter Systeme Telling TestStories Modellbasiertes Akzeptanz Testen Serviceorientierter Systeme Michael Felderer Workshop Requirements Engineering meets Testing Bad Honnef, 5. Juni 2008 1 Überblick Grundbegriffe Motivation

Mehr

Testautomatisierung: Ein akademisches Thema?

Testautomatisierung: Ein akademisches Thema? Testautomatisierung: Ein akademisches Thema? Sadegh Sadeghipour sadegh.sadeghipour@itpower.de Agenda Hintergrund Testautomatisierung aus der Sicht der Industrie Testautomatisierung in der akademischen

Mehr

Fachliche Testautomatisierung, verbindet Test-Outsourcing mit Test-Virtualisierung

Fachliche Testautomatisierung, verbindet Test-Outsourcing mit Test-Virtualisierung Fachliche Testautomatisierung, verbindet Test-Outsourcing mit Test-Virtualisierung Der Stammesverbund Inhaltsverzeichnis Software-Qualitätssicherung Fachliche Testautomatisierung Test-Outsourcing Test-Virtualisierung

Mehr

S&W Tefnats für Microsoft Dynamics NAV

S&W Tefnats für Microsoft Dynamics NAV S&W Tefnats für Microsoft Dynamics NAV www.sw-business.at S&W Business Solutions GmbH & Co KG office@sw-business.at Burgenland Wien Telefon +43 1 236 65 40 S&W Tefnats für Microsoft Dynamics NAV Die Auswirkungen

Mehr

Lars Ebrecht. Echtzeit 2011, GI VDI/VDE, Boppard 04. November 2011

Lars Ebrecht. Echtzeit 2011, GI VDI/VDE, Boppard 04. November 2011 Entwurfsverfahren Das atomare Element als Meta-Modell zur tabellarischen Verhaltensbeschreibung von Echtzeitsystemen Lars Ebrecht Echtzeit 2011, GI VDI/VDE, Boppard 04. November 2011 Echtzeitbetrieb im

Mehr

Systemen Testmanagement

Systemen Testmanagement P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testmanagement 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) P r a k t I s c h e Organisation 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger

Mehr

Rechnergestützte Diagnose in Software- Entwicklung und Test

Rechnergestützte Diagnose in Software- Entwicklung und Test Rechnergestützte Diagnose in Software- Entwicklung und Test Automatisierung arbeitsintensiver oder risikobehafteter Routine in Software- Entwicklungsprozessen Vortragsübersicht Herausforderungen in Entwicklung

Mehr

Testen von Software-Systemen. Systemen Testmanagement. Organisation. Organisation. Organisation. Wer testet? Typische Konstellationen:

Testen von Software-Systemen. Systemen Testmanagement. Organisation. Organisation. Organisation. Wer testet? Typische Konstellationen: P r a k t I s c h e P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testmanagement 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen

Mehr

Best Practices zur Standardisierung von Testmetriken als Teilaspekt zur Erreichung von Automotive SPICE Level 3 [ASPICE 3.0]

Best Practices zur Standardisierung von Testmetriken als Teilaspekt zur Erreichung von Automotive SPICE Level 3 [ASPICE 3.0] Best Practices zur Standardisierung von Testmetriken als Teilaspekt zur Erreichung von Automotive SPICE Level 3 [ASPICE 3.0] Max Hefke EDQ Lemförder Electronic GmbH 1 Agenda 1. Firmenportrait 2. Einführung

Mehr

Testen von Software-Systemen. Systemen Testwerkzeuge. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen

Testen von Software-Systemen. Systemen Testwerkzeuge. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen P r a k t I s c h e P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testwerkzeuge 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von

Mehr

Systemen Testwerkzeuge

Systemen Testwerkzeuge P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testwerkzeuge 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) P r a k t I s c h e Typen von Testwerkzeugen 2007 Dr. Klaudia

Mehr

Vector Software. Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung W H I T E P A P E R

Vector Software. Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung W H I T E P A P E R Vector Software W H I T E P A P E R Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung VectorCAST Produktfamilie Die VectorCAST Produktfamilie automatisiert Testaktivitäten über den

Mehr

Testprozess-Management in Software- und Systementwicklung

Testprozess-Management in Software- und Systementwicklung TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung Elektrotechnik, Elektronik und

Mehr

Glassbox-Test in der Wartung

Glassbox-Test in der Wartung 2006, Rainer Schmidberger, ISTE Workshop Software-Wartung 04.10.2007 Glassbo-Test in der Wartung Rainer Schmidberger Universität Stuttgart Institut für Softwaretechnologie, Abt. Software Engineering rainer.schmidberger@informatik.uni-stuttgart.de

Mehr

INHALT. testoffice der Fehlerfänger für Ihre Software-Qualitätssicherung

INHALT. testoffice der Fehlerfänger für Ihre Software-Qualitätssicherung storybook SPIRIT-TESTING steht für eine standardisierte, optimierte Teststrategie und ein nachhaltiges Wirtschaften mit den benötigten Ressourcen. Über unsere Toolbox testoffice erzielen wir kontinuierlich

Mehr

Testfälle und Anderes aus Modellen generieren. Dr. Martin Beißer, sepp.med gmbh

Testfälle und Anderes aus Modellen generieren. Dr. Martin Beißer, sepp.med gmbh Testfälle und Anderes aus Modellen generieren Dr. Martin Beißer, sepp.med gmbh Wozu werden UML/BPMN-Tools verwendet Graphische Darstellung von Zusammenhängen, Abläufen, Prozessen, Daten Beispiele: Prozesse

Mehr

Praxiswissen Softwaretest Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest Testmanagement isql-reihe Praxiswissen Softwaretest Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard von Andreas Spillner, Thomas Roßner, Mario Winter, Tilo Linz 3., überarb.

Mehr

SEQIS KeepLiquid Testautomation

SEQIS KeepLiquid Testautomation KeepLiquid a la keyword and data driven was sonst? Alexander Weichselberger Software Engineering GmbH Roadmap Software Engineering GmbH Fokus auf Software Test seit 1997 Test-Beratung (Einführung, Testprozess

Mehr