Kundeninformation Stand: Dezember 2013 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundeninformation Stand: Dezember 2013 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2013"

Transkript

1 Kundeninformation Stand: Dezember 2013 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2013 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung setzt voraus, dass die Anwendungen aus der DVD ADDISON Software 9.13 Stand 3/2013" inkl. Update "ADDISON Software " oder höher bereits installiert wurden Service Release ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung Beitragsnachweiserstelltung Durch die Vorbereitung auf den Jahreswechsel ist ein Konvertierungsproblem entstanden. Damit war es nicht möglich mit dem Programmstand V Beitragsnachweise zu erstellen. Bitte entschuldigen Sie das Versehen. Irrtum und vorbehalten. Seite 1 von 13

2 2. Übersicht bisherige Service Releases / Updates Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die Erweiterungen/ der bisherigen Updates / Service Releases Service Release ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung ELStAM - refdatumag Kernprüfprogramme Für den Verfahrenshinweis wurde von der Finanzverwaltung ein abweichendes Format für das sog. refdatumag zurückgemeldet. Um das Datum einlesen zu können wird ab dieser Version eine tolerantere Prüfung herangezogen. Die Kernprüfprogramme für die Beitragsnachweise, BV Beitragserhebung und AAG gültig ab wurden integriert. Damit werden die geforderten Formate bzw. Versionsangaben der Datenübermittlungsarten ab dem 01. Januar 2014 unterstützt. Bauhauptgewerbe: Mindesturlaubsvergütung in Zusammenhang mit Entgeltumwandlung Im Zusammenhang mit einer Entgeltumwandlung und einem Krankengeldbezug wurde der Basisbetrag für die Errechnung der Mindesturlaubsvergütung eventuell nicht korrekt ermittelt. Mit dem aktuellen Programmstand werden die betreffenden Arbeitnehmer in den jeweiligen Monaten automatisch vom Programm zurückgerechnet und protokolliert Service Release ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung SEPA Bankverbindungsdaten Es wurden weitere Verbesserungen bei der Erfassung der SEPA Bankdaten vorgenommen. In den Zahlungslisten und in der "Zahlungsinformation-Mandant" wird nun eindeutig die Zahlungsart angegeben. DEÜV-Meldungen Neues Kernprüfprogramm V115, gültig ab Service Release ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung ELStAM - refdatumag Bei Anmeldung eines Arbeitnehmers ist neben dem Beschäftigungsbeginn ein Datum anzugeben, ab wann dem Arbeitgeber die ELStAM für diesen AN geliefert werden sollen - das sog. Irrtum und vorbehalten. Seite 2 von 13

3 Verzicht auf die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung Referenzdatum Arbeitgeber (refdatumag). Mit der Umstellung der Finanzverwaltung auf das ElsterRelease 10.1 werden seit kurzem im ELStAM-Verfahren Rückmeldungen versendet, die es nötig machen, dass ursprünglich automatisch aus der Software erzeugte refdatumag zu verändern. Geschieht das nicht, werden künftige Meldungen ggf. mit Verfahrenshinweisen abgelehnt. Solche Fallkonstellationen treten insbesondere dann auf, wenn für einen Arbeitnehmer weitere Arbeitgeber Meldungen im ELStAM-Verfahren abgeben und damit den Meldeverlauf bei der Finanzverwaltung beeinflussen. Die Finanzverwaltung sendet in den entsprechenden Änderungslisten dann Verfahrenshinweise bzw. -fehler zurück. Folgende Hinweise werden zurückgemeldet: Anmeldung nach Kulanzfrist, neues refdatumag der aktuellen Beschäftigung. [refdatumag = Datum] Anmeldebestätigungsliste Wechsel des Hauptarbeitgebers. Neues refdatumag für das aktuelle Arbeitsverhältnis. [refdatumag = Datum] Anmeldebestätigungsliste Folgende Fehler werden zurückgemeldet: Wechsel des Hauptarbeitgebers. Abmeldung zum übermittelten Beschäftigungsende nur mit aktualisiertem ref- DatumAG des Arbeitsverhältnisses möglich. [refdatumag = Datum]. Abmeldebestätigungsliste refdatumag aus der Abmeldung stimmt nicht mit refdatumag aus der An-/Ummeldung überein. [refdatumag = Datum] Abmeldebestätigungsliste Abmeldung nicht möglich, da Abmeldedatum kleiner als refdatumag aus der An-/Ummeldung [refdatumag = Datum] Abmeldebestätigungsliste Das in diesen Verfahrenshinweisen bzw. -fehlern zurückgemeldete refdatumag wird automatisch für die künftigen Meldungen berücksichtigt (ab V ) und überdeckt dabei das ursprüngliche refdatumag aus einer bestehenden An- bzw. Ummeldung. Ist ein Arbeitnehmer für die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung ausgeschlossen, muss dem Arbeitgeber eine Verzichtserklärung vorliegen (Infos weitere Fragebögen Personalfragebogen Gleitzone Erklärung des Arbeitnehmers zur Rentenversicherung). Das Vorliegen einer Verzichtserklärung ist unter Stammdaten Personal Soz.-1 Verarbeitung Gleitzone durch Aktivie- Irrtum und vorbehalten. Seite 3 von 13

4 ren des Kontrollkästchens Auf die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung wird verzichtet (Verzichtserklärung des Arbeitnehmers liegt vor) zu vermerken. Update ADDISON Software ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung Bauhauptgewerbe: Mindesturlaubsvergütung in Zusammenhang mit Entgeltumwandlung Im Zusammenhang mit einer Entgeltumwandlung wurde der Basisbetrag für die Errechnung der Mindesturlaubsvergütung eventuell nicht korrekt ermittelt. Mit dem aktuellen Programmstand werden die betreffenden Arbeitnehmer in den jeweiligen Monaten automatisch vom Programm zurückgerechnet und protokolliert. Druck der Lohnsteuerbescheinigung Beim Nachdruck der Lohnsteuerbescheinigung aus dem Register Personal Meldungen konnte es in bestimmten Konstellationen zum Programmabsturz kommen. Auslandszahlungsverkehr (AZV) mit Kontonummern länger 15 Zeichen Die Nutzung von Kontonummern im Auslandszahlungsverkehr, die länger als 15 Zeichen sind, führte zum Programmabsturz. ELStAM - Freibetrag bei einem Nebenarbeitsverhältnis (NAV) Im ELStAM-Verfahren teilt der Arbeitnehmer dem Nebenarbeitgeber mit, ob und in welcher Höhe ein Freibetrag nach 39a Absatz 1 Satz 1 Nr. 7 EStG abgerufen werden soll. Der gewünschte Freibetrag kann bei einem NAV auf der Maske Personal Steuer-1 Angaben zum ELStAM- Meldeverfahren unter gewünschter jährlicher Freibetrag eingegeben werden. Eine Veränderung des Freibetrages erzeugt eine Ab- und erneute Anmeldung des Nebenarbeitsverhältnisses. Der Hauptarbeitgeber bekommt im Gegenzug den entsprechenden Hinzurechnungsbetrag über die Änderungsliste mitgeteilt. Sollte der gewünschte Freibetrag den beantragten Freibetrag übersteigen, wird der Verfahrenshinweis "Freibetrag gekürzt, da verfügbares Hinzurechnungsvolumen kleiner als angeforderter Freibetrag" mit der Änderungsliste zurückgemeldet. Bei einer Verteilung des Freibetrages auf mehrere NAV ist zu beachten, dass bei einer Aufteilungsveränderung der Freibeträge immer erst das Freibetragsvolumen wieder freigeben Irrtum und vorbehalten. Seite 4 von 13

5 Verzicht auf die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung werden muss. Das bedeutet das NAV mit dem höheren Freibetrag muss die Reduzierung gemeldet haben, bevor das andere NAV die Erhöhung des Freibetrags anmelden kann. Ist ein Arbeitnehmer für die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung ausgeschlossen, muss dem Arbeitgeber eine Verzichtserklärung vorliegen (Infos weitere Fragebögen Personalfragebogen Gleitzone Erklärung des Arbeitnehmers zur Rentenversicherung). Das Vorliegen einer Verzichtserklärung ist unter Stammdaten Personal Soz.-1 Verarbeitung Gleitzone durch Aktivieren des Kontrollkästchens Auf die Anwendung der Gleitzone in der Rentenversicherung wird verzichtet (Verzichtserklärung des Arbeitnehmers liegt vor) zu vermerken. Update ADDISON Software ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung ELStAM-Meldung Bei einem Wechsel von Hautarbeitsverhältnis (HAV) zu einem Nebenarbeitsverhältnis (NAV) mit gleichzeitigem Austritt wurde keine Abmeldung des HAV und Anmeldung des NAV erstellt, sondern eine Abmeldung des NAV mit aktuellem Austrittsdatum. Bei einem Arbeitgebersteuernummernwechsel konnte durch Prüfung der Steuernummer aus einer bereits übermittelten Meldung mit der aus den Mandantendaten keine weitere Meldung erstellt werden. Update ADDISON Software ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung Bauhauptgewerbe - Urlaubsnachweis In den folgenden Konstellationen wurde auf dem Urlaubsnachweis im Bauhauptgewerbe für in 2013 ausgeschiedene Arbeitnehmer ein falscher Urlaubsanspruch für das laufende Kalenderjahr ausgewiesen: Vorarbeitgeberwerte Mindesturlaubsvergütung Krank Das Programm ermittelt automatisch eine Liste der betroffe- Irrtum und vorbehalten. Seite 5 von 13

6 nen Arbeitnehmer. Für Arbeitnehmer ist der Urlaubsnachweis mit der aktuellen Programmversion nochmals neu zu erstellen, hierzu ist keine Rückrechnung notwendig! ELStAM-Meldelauf Für die Erstellung von Meldungen wurden weiter Prüfungen zur Steueridentifikationsnummer und Geburtsdatum aufgenommen. Bei unplausiblen Daten werden entsprechende Fehler ausgegeben. Rückmeldeinformationen mit den Nummern und werden künftig als Hinweis behandelt. Update ADDISON Software ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung ADDISON Datenbankpflege - Aktualisierung Personalstatus Um den Aufruf des Personalauswahldialoges zu beschleunigen, wird beim Programmstart das Pflegeprogramm Aktualisierung Personalstatus ausgeführt. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen. DEÜV-Meldungen Optionen/Einstellungen Bauhauptgewerbe bzw. Maler und Lackierer Bei Anmeldung eines Arbeitnehmers und Abrechnung einer Fehlzeit, die eine Kürzung der SV-Tage zur Folge hat, wurde das Datum des Beschäftigungsbeginns für die Anmeldung in manchen Fällen falsch ermittelt. In den Optionen/Einstellungen zur Übermittlung der Meldungen im Bauhauptgewerbe bzw. Maler- und Lackiererhandwerk konnte in bestimmten Konstellationen kein Datenpfad mehr für die Ausgabe der Meldedateien eingestellt werden. Das Verhalten wurde korrigiert. Gerüstbaugewerbe: ZVK-Beitrag für Angestellte SEPA Zahlungen für VWL: Geänderter Verwendungszweck Der ZVK-Beitrag für kaufmännische und technische Angestellte im Gerüstbaugewerbe muss auch weiterbezahlt werden wenn der Arbeitnehmer wegen einer Fehlzeit (z. B. Elternzeit) unterbrochen ist. Der ZVK-Beitrag ist für jeden vollen Beschäftigungsmonat abzuführen, d. h. in Teilmonaten durch Ein- bzw. Austritt fällt kein ZVK-Beitrag an. Gemäß DFÜ Abkommen der Kreditwirtschaft gilt ab 3. November 2013 die Dateiversion 2.7. Diese verlangt im Verwendungszweck für VWL Zahlungen die Angabe 00J/Vertragsnummer, wobei J für die letzte Ziffer des laufenden Jahres steht. Dies wird ab sofort für SEPA Zahlungen berücksichtigt, indem dies dem Abrechnungsmonat und Namen vorangestellt wird. Für konventionelle Zahlungen erfolgt hier keine Änderung. Irrtum und vorbehalten. Seite 6 von 13

7 2.8. Service Release ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung Erweiterung ELStAM Die Statusanzeige wurde um die Monatsabschlussaufgabe ELStAM-Meldung (ELStAM) erweitert. Auf der Maske Mandant DFÜ wurde die Gruppe ELStAM- Verfahren eingeführt. Bisher konnten bei einem Zertifikatswechsel (bzw. bei einem Wechsel zur Steuerkanzlei) mandantenbezogen Ummeldungen erzeugt werden. Da verschiedene Softwarehersteller bei einem Wechsel des Abrechnungssystems Arbeitnehmer im ELStAM-Verfahren abmelden, wird die neue Funktion "Erstellen von Anmeldungen", z. B. bei einem Systemwechsel eingeführt. Der Meldegrund (Um- bzw. Anmeldung) wird über die Auswahlliste ausgewählt. Mit dem Beginn-Datum der zu erstellenden Meldung wird angegeben zu welchem Monat (TT.MM.JJJJ) der Meldegrund erstellt werden soll. Bei einem Wechsel der Steuernummer des Arbeitgebers fordert die Finanzverwaltung in einigen Fällen eine Abmeldung mit der Steuernummer aus der ehemaligen An- bzw. Ummeldung und eine Anmeldung mit der aktuellen Steuernummer des Arbeitgebers. Über die Eingabe eines Datums im Feld Datum für Ab- und anschließende Anmeldung zum Folgetag (z. B. bei Wechsel der Arbeitgeber- Steuernummer) können diese Meldungen künftig erzeugt werden. Die Steuernummer zur Abmeldung wird aus der letzten An- bzw. Ummeldung übernommen. Für die erneute Anmeldung wird die aktuelle Steuernummer aus dem Mandantenstamm berücksichtigt. Sind für den Mandanten keine Meldungen mehr abzugeben, kann das Kontrollkästchen "Keine ELStAM-Meldung mehr erzeugen. (z. B. Mandatsbeendigung)" aktiviert werden. Es werden damit keine ELStAM-Meldungen mehr für den Mandanten erzeugt. Ist der Meldebeginn des Arbeitnehmers für das ELStAM- Verfahren abweichend vom Eintrittsdatum bzw. vom Verfahrensbeginn (z. B. Rückmeldung eines späteren Datums der Meldebehörde), ist das Datum in das Feld ELStAM Meldebeginn einzutragen. Meldecenter Beim Einlesen von Rückmeldungen wird zukünftig automatisch sichergestellt, dass zu einem Arbeitnehmer sämtliche Rückmeldungen (evtl. aus verschiedenen Monaten) einer Meldeart eingelesen werden. Damit wird zukünftig gewährleistet, dass die zeitliche Reihenfolge der Rückmeldungen Irrtum und vorbehalten. Seite 7 von 13

8 eingehalten wird. Auf dem Protokoll für das Einlesen von Rückmeldungen steht die neue Option "Beim Importieren von Rückmeldungen nur veränderte Feldwerte andrucken" unter Meldecenter Einstellungen zur Verfügung. Somit kann die Protokollierung beim Einlesen von Rückmeldungen auf reine eingeschränkt werden. Erzeugen von Vorschlagswerten bei AAG- Anträgen (Entgeltfortzahlung) Die bei der Abrechnung verwendeten Lohnarten sind auf Ihre Schlüsselung bzgl. der Optionsfelder Entgeltfortzahlung und Entgeltfortzahlung (Besch.Verbot) unter Stammdaten Lohnarten Beträge steuern zu überprüfen. Die Vorbelegung der Standardlohnarten kann dem Dokument unter ADDISON Lohn- und Gehaltsabrechnung Checklisten ADDISON Lohn- und Gehaltsabrechnung - Checkliste Lohnartensteuerung Entgeltfortzahlung entnommen werden. Ist unter Stammdaten Mandant Zeit/indiv.ZVK bzw. Stammdaten Personal Pers.-2 eine Zeittabellen-Nr. für tarifliche bzw. betriebliche Arbeitszeiten (eine Zeittabelle für tarifliche Arbeitszeiten hat Vorrang bei einer zusätzlich eingetragenen Zeittabelle für betriebliche Arbeitszeiten) hinterlegt, werden bei Erfassen einer Fehlzeit Entgeltfortzahlung (10-3) die Felder - letzter Arbeitstag - ausgefallene Kalendertage, Arbeitstage oder Stunden - tägliche Arbeitszeit - monatliche Kalendertage/Arbeitstage im Dialog zum Aufwendungsausgleich vorbelegt und für die Ermittlung des fortgezahlten Arbeitsentgeltes berücksichtigt. Die vorgeschlagenen Werte können überschrieben und beim Verlassen des Dialogs mit einem Klick auf die Schaltfläche OK gespeichert werden. Bei Erfassen einer Fehlzeit Entgeltfortzahlung (10-3) oder Beschäftigungsverbot (10-4) können für Gehalts- bzw. Monatslohnempfänger (Entlohnung: Monatliches Bruttogehalt) die Betragsfelder für den AAG-Antrag automatisch mit Abrechnungswerten durch einen Klick auf die Schaltfläche Simulierte Abrechnung vorbelegt werden. Bei einer Fehlzeit Entgeltfortzahlung (10-3) werden für die Berechnung des fortgezahlten Bruttoarbeitsentgelts die ausgefallenen Kalendertage oder Arbeitstage und die monatlichen Kalendertage/Arbeitstage verwendet. Für die Fehlzeit Beschäftigungsverbot (10-4) werden bei der Berechnung des fortgezahlten Bruttoarbeitsentgelts immer die tatsächlichen Kalendertage herangezogen. Wird ein Wert aus der Irrtum und vorbehalten. Seite 8 von 13

9 simulierten Abrechnung manuell geändert, werden alle anderen Werte aus der simulierten Abrechnung automatisch gelöscht und müssen durch selbst ermittelte Werte ersetzt werden. Bei Stundenlohnempfängern mit einer Fehlzeit Entgeltfortzahlung (10-3) wird bei Auswahl Stundenlohn im Bereich Entlohnung aus dem eingetragenen Lohnsatz und den ausgefallenen Stunden das fortgezahlte Bruttoarbeitsentgelt ermittelt. ELStAM Beim Einlesen der Rückmeldungen wird das Austrittsdatum des Arbeitnehmers mit der Gültigkeit des Datensatzes verglichen. Enthält der Datensatz ein "gültig ab" Datum, das nach dem eingetragenen Austritt liegt, werden die Daten nicht eingelesen. Es erscheint bspw. folgender Fehlerhinweis: Mandant: 50 Personalnummer: 1 - Mustermann, Hans Austritt: Die Daten werden nicht importiert! Die Gültigkeit des Datensatzes (gültig ab ) liegt nach dem Austritt. Die Rückmeldung ist im Meldecenter manuell zu bestätigen, damit sie in die abgeschlossenen Aufträge verschoben wird. Wird eine An- / Ummeldung eines Arbeitnehmers mit einem Fehler von der Finanzverwaltung bestätigt, wird die Meldung künftig nicht mehr in den Ordner Abgeschlossene Aufträge verschoben. Die Anzeige erfolgt unter den Offenen Aufträgen als Fehlerhafte Meldung. Die Fehlermeldung von der Finanzverwaltung kann durch Doppelklick auf die Meldung gelesen werden. Eine erneute Meldung für den Arbeitnehmer wird so lange nicht erzeugt, bis die Meldung manuell im Meldecenter bestätigt wird. Gerüstbau Überbrückungsgeldstunden Bei der Erfassung der Überbrückungsgeldstunden wird vom Tarifvertrag gefordert, dass die Arbeit für mindestens eine Stunde an einem Tag eingestellt wird. Hierzu werden die Ausfallstunden über die Ausfallstundentabelle auf volle 1/4 Stunden kaufmännisch auf- bzw. abgerundet. Die Ausfallstundentabelle lt. Tarifvertag hilft dabei die Minuten in Dezimalwerte umzurechnen. Die ermittelten Dezimalwerte sind in den Variablen Daten oder der Kalendererfassung vorzunehmen. Dadurch kann im Pro- Irrtum und vorbehalten. Seite 9 von 13

10 gramm unterschieden werden, ob es sich um "nicht zu berücksichtigende Ausfallstunden" oder um "anrechenbare Ausfallstunden" handelt. Die nicht zu berücksichtigenden Ausfallstunden werden nachrichtlich auf der Verdienstabrechnung angedruckt. Ausfallstundentabelle Minuten Dezimalwert 1-7 0, , , , Volle Stunde Erfassung variabler Daten Bei der Erfassung der variablen Daten ist der Arbeitstag zu hinterlegen. Hier kann eine taggenaue Erfassung aller Ausfallstunden vorgenommen werden. Damit auch weiterhin kumulierte Stunden für einen ganzen Monat erfasst werden können, muss ein beliebiger Tag für die Erfassung ausgewählt werden. Eine Plausibilität bezüglich der maximal zu leistenden Stunden für einen Arbeitstag gibt es nicht. Die nicht zu berücksichtigenden Ausfallstunden können nicht kumuliert erfasst werden und erscheinen somit nicht auf der Verdienstabrechnung. Bauhaupt/Maler Der Urlaubsanspruch bzw. die Vortragswerte können in den Monatswerten nach einer simulierten Rückrechnung wieder geändert werden. Andruck der Bankverbindungsdaten auf der Verdienstabrechnung Es werden nun bei Wahl der Zahlungsart Überweisung/SEPA Überweisung sowohl die herkömmlichen Bankdaten (BLZ und Kontonummer) als auch die SEPA Bankdaten (BIC und IBAN) auf der Verdienstabrechnung angedruckt. (Auch bei aktivierter Teilnahme am SEPA Verfahren.) Dies gibt eine weitere Kontrollmöglichkeit bis zum Umstellungsstichtag 1. Februar Bei Wahl der Zahlungsart SEPA Überweisung werden, wie bisher, nur die SEPA Bankdaten ausgedruckt. Update ADDISON Software ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung Erweiterung Durchschnitt - Tagessatz Bei den Durchschnitten kann neben der bereits bestehenden Variante eines durchschnittlichen Lohnsatzes (Betrag./. Stun- Irrtum und vorbehalten. Seite 10 von 13

11 den) zukünftig auch ein durchschnittlicher Tagessatz (Betrag./. Tage) gebildet werden. Der durchschnittliche Tagessatz wird entsprechend zu den bestehenden Varianten auf der Verdienstabrechnung ausgewiesen. Über die Lohnartenverarbeitung "Monatstagesschnitt" im Register Lohnarten Abruf Std./Beträge Abruf Lohnsatz kann der durchschnittliche Tagessatz zur Weiterberechnung (z. B. Bewertung von Sozialzeiten: Urlaub o. Krankheit) abgerufen werden. Neue Liste: Arbeitnehmer ADS Auf der neuen Auswertung Arbeitnehmer ADS werden die Arbeitnehmerzahlen je Mandant und Auswertungsmonat angezeigt. Dabei wird die Mandantenselektion aus den Steuerungsdaten berücksichtigt. Der Programmaufruf erfolgt über Steuerungsdaten Protokolle Arbeitnehmer ADS. Programmabsturz bei Neuanlage eines Mandanten Urlaubsrückstellungsliste Bei Neuanlage eines Mandanten konnte es in der ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung in Verbindung mit Konvertierungsläufen zu einem Programmabsturz kommen. Das Verhalten wurde korrigiert. Die zu berücksichtigenden Urlaubstage wurden ausschließlich auf Basis des Wertes "Urlaubsanspruch Jahr" auf Pers-2 der Personalstammdaten ermittelt. Hilfsweise wird nun das Feld "Urlaub lfd. Jahr" herangezogen wenn kein Jahresanspruch erfasst ist. In diesem Fall wird im Eintrittsjahr des Mitarbeiters Irrtum und vorbehalten. Seite 11 von 13

12 auf der Urlaubsrückstellungsliste der Hinweis "E - der Urlaubsanspruch wurde ermittelt (hochgerechnet)" ausgegeben. Baulohn: ZVK-AN-Nummer Die ZVK Arbeitnehmernummer kann nun auch mit führenden Nullen erfasst werden. Dies ist für Geburtsjahrgänge ab 2000 notwendig. DEÜV-Meldungen bei zusammentreffenden Meldegründen Kost-Liste: Ausweis Erstattung AAG DEÜV-Meldelauf bei Zusammentreffen der Meldegründe Rechtskreiswechsel und Unterbrechungs-Beginn korrigiert. Die Erstattungsbeträge AAG (siehe die nachfolgenden Programmlohnarten) 9771 Erst. Entg. AU 9772 Erst. SV-AG AU 9773 Erst. Mutterschutz 9774 Erst. Entg. B.Verbot 9775 Erst. SV-AG B.Verbot werden zukünftig in der Kost-Liste mit negativem Vorzeichen dargestellt, da es sich um keine tatsächlichen Kosten des AG handelt (Arbeitgeber erhält ja die Erstattung von der KK). Buchungsbeleg Dachdecker: Ausweis Verbindlichkeit WB-Umlage Der Ausweis der Verbindlichkeit Sozialkassen bzw. des Aufwands der WB-Umlage auf dem Buchungsbeleg im Dachdeckergewerbe war falsch wenn der Arbeitnehmer Urlaub anstelle seines AN-Anteils zur WB-Umlage einbringt (Register Mandant Bau/ZVK Kontrollkästchen "Für Winterbeschäftigungs- Umlage Urlaub einbringen"). Das Verhalten wurde korrigiert Service Release ADDISON Lohn- & Gehaltsabrechnung Kalender-Erfassung Bauhauptgewerbe Mandantendaten Dialogausgabe Die Liste der Erfassungsschlüssel konnte nicht gedruckt werden. Sonderzahlungen können künftig ohne Stundenangabe aufgegeben werden. Die bisherige Fehlermeldung wird weiterhin als Hinweis ausgegeben. Für den Urlaubsnachweis wurden Layoutänderungen vorgenommen. Auf der Maske Mandant MD wurden die Felder Mobiltelefon und aufgenommen (nachrichtliche Darstellung). In bestimmten Konstellationen konnte es vorkommen, dass ein Dialog mit dem Text "Anschrift.4" erschien. Künftig wird der korrekte Text erzeugt. Irrtum und vorbehalten. Seite 12 von 13

13 Aufruf des Links für die Datenübermittlung Maler Auf Grund von auf der Internetseite der Urlaubsund Zusatzversorgungskasse der Malerbetriebe wird die Internetseite in einem separatem Fenster aufgerufen. Liste Urlaubsrückstellung Die Liste Urlaubsrückstellung wird für Baulohnmandanten nicht mehr ausgegeben. Lohnsteuerbescheinigung Die Lohnsteuerabzugsmerkmale wurden ab dem 1. des jeweiligen Gültigkeitsmonats ausgewiesen. Es wird nun Tag genau bescheinigt. Kug-Liste Arbeitsamt Auf der Kug-Liste Arbeitsamt wird nun eine abweichende Betriebsnummer je Mitarbeiter ausgewiesen. Update ADDISON Software ADDISON Bescheinigungswesen EEL - Bescheinigungen Für die Bescheinigungen im EEL-Verfahren konnte in einigen Fällen keine Stornierung vorgenommen werden. Update ADDISON Software ADDISON Bescheinigungs- und Formularwesen Vierteljährliche Verdiensterhebung EEL-Bescheinigung Mutterschaftsgeld (Grund 03) Die Stammdatenmaske zur VVE wurde nicht korrekt angezeigt. Im Protokoll wurden die Arbeitnehmer doppelt aufgeführt und die Werte nicht in der richtigen Spalte angedruckt. Das Verhalten wurde behoben. Textliche Änderung der Beschriftung zu Punkt 1.2: "letzter bezahlter Tag vor Entbindung". Irrtum und vorbehalten. Seite 13 von 13

Kundeninformation. Zur DVD 3/2013 der ADDISON Software stellen wir Ihnen ein Update zur Verfügung, das Änderungen für alle u. g. Produkte beinhaltet.

Kundeninformation. Zur DVD 3/2013 der ADDISON Software stellen wir Ihnen ein Update zur Verfügung, das Änderungen für alle u. g. Produkte beinhaltet. Kundeninformation Stand: Dezember 2013 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2013 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung

Mehr

Kundeninformation Stand: Januar 2015 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014

Kundeninformation Stand: Januar 2015 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Kundeninformation Stand: Januar 2015 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

ELStAM elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale

ELStAM elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale ELStAM elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1694 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. ELStAM monatlich melden 3.2. ELStAM monatlich

Mehr

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. ELStAM. Version 3.0. ELStAM Fallbeispiele Version: 3.0 Stand: 30.08.2013

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. ELStAM. Version 3.0. ELStAM Fallbeispiele Version: 3.0 Stand: 30.08.2013 Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale ELStAM Fallbeispiele für Arbeitgeber und Hersteller von Lohnbuchhaltungs- Software Anmeldung und Abmeldung von Arbeitsverhältnissen sowie Wechsel zwischen Haupt-

Mehr

Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013

Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013 Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013 Anwender-Dokumentation Stand: 10.03.2014 Telefon Hotline Personalwesen 04261/855 504 Rechnungswesen 04261/855 505 Branchen-Service 04261/855

Mehr

INTEGRA Lohn + Gehalt

INTEGRA Lohn + Gehalt ELStAM Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale Viele Jahre wurde für die Dokumentation der Lohnsteuerabzugsmerkmale die allseits bekannte Lohnsteuerkarte ausgestellt und vom Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber

Mehr

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm Wie melde ich in Lexware lohn+gehalt Mitarbeiter an und erhalte ELStAM? Inhaltsverzeichnis 1. Mitarbeiter anmelden... 2 1.1 Erstmalige Anmeldung aller Mitarbeiter...

Mehr

Lexware lohn+gehalt training 2015

Lexware lohn+gehalt training 2015 Lexware Training Lexware lohn+gehalt training 2015 von Claus-Jürgen Conrad 6. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 06549 5 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweise für Arbeitgeber und Softwarehersteller. Thema: Jahreswechsel Auslieferung der ELStAM

Hinweise für Arbeitgeber und Softwarehersteller. Thema: Jahreswechsel Auslieferung der ELStAM Seite: 1 Die nachfolgenden Beschreibungen geben Hinweise zur Auslieferung der ELStAM im Zuge eines Jahreswechsels. Inhalt 1 Auslieferungstermin der geänderten ELStAM... 2 2 Wegfall oder Änderung von Freibeträgen...

Mehr

Änderungen für die Lohnabrechnung 2011

Änderungen für die Lohnabrechnung 2011 Änderungen für die Lohnabrechnung 2011 Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2011. Bitte lesen Sie sich die Punkte

Mehr

Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA

Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA (Single Euro Payments Area) Einrichtungshilfe Stand 2013-11-15 SEPA - Hintergrund Der Begriff Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, auf Englisch Single Euro Payments

Mehr

White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung

White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung Copyright 2009 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. White Paper Vierteljährliche Verdiensterhebung...3 1.1. Allgemein...3 1.2. Verdiensterhebung Export...3 1.3.

Mehr

Termina Winlohn Update auf Version 2015-1

Termina Winlohn Update auf Version 2015-1 Termina Winlohn Update auf Version 2015-1 Änderungen im T-Winlohn 2015-1 - Änderung in der Lohnsteuerberechnung für 2015 - ELSTER Lohnsteueranmeldung und Lohnsteuerbescheinigung für 2015 - Kurzarbeitergeldberechnung

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Unternehmer Suite, WISO Lohn & Gehalt Thema ELStAM Version/Datum 20.11.2013 Allgemeine Informationen In diesem Kapitel sind allgemeine Informationen

Mehr

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1606 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Pinus Lohnbuchhaltung

Pinus Lohnbuchhaltung Pinus Lohnbuchhaltung Anwendungsbereich Kost und Logis, Quellensteuer, Stundenlohn (Ergänzung zur Bedienungsanleitung Pinus Lohnbuchhaltung) Gültig ab Version 3.9, September 2009 Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

LobuOnline. Kurzanleitung

LobuOnline. Kurzanleitung LobuOnline Kurzanleitung I. Laden Sie LobuOnline 15.x unter www.abs-rz.de/lobu-online_download.html im Bereich Download herunter. Speichern Sie die Installationsdatei LobuOnline- 15.x.exe am besten auf

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und Lastschriften Einsatz mindestens Version 4.40 Aktualisierung der Bankparameterdateien Gläubiger-ID der Bundesbank

Mehr

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1650 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Festbezüge 2.2. Dialogerfassung 2.3. Stapelerfassung 2.4. Import von

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Nachberechnung Bezüge

Nachberechnung Bezüge Nachberechnung Bezüge Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1681 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Korrektur aufgrund zu viel oder zu wenig gezahlter Bezüge 2.2. Nachzahlung von Bezügen

Mehr

Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version"

Versionsdokumentation 8.41sp4134 SEPA-Version Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version" Stand 20.01.2014 In dieser Version sind die Änderungen zur SEPA-Einführung zum 1.2.2014 enthalten. Mit der SEPA-Einführung werden die bisher üblichen Kontonummern

Mehr

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren.

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren. Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale ELStAM Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren Folie 1 Inhalte 1. Das ELStAM-Verfahren 2. Einstieg in das ELStAM-Verfahren

Mehr

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren.

Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren. Einführung der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale ELStAM Informationen für Arbeitgeber zum Einstieg in das elektronische Verfahren Folie 1 Inhalte 1. 1. Das ELStAM-Verfahren 2. 2. Einstieg in das

Mehr

Nachfolgend möchten wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen im Detail vorstellen:

Nachfolgend möchten wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen im Detail vorstellen: Anschrift Arbeitgeber/in Anschrift Arbeitnehmer/in Entgeltbescheinigungsverordnung; Hinweise zu den Änderungen in der Darstellung der Gehaltsabrechnung Sehr geehrte Damen und Herren, die Entgeltbescheinigungsverordnung

Mehr

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2013/2014 Checkliste - Jahresabschluss 2013/2014 in GDI-Lohn & Gehalt Arbeiten im Abrechnungsmonat Dezember 2013: Lohnsteuerjahresausgleich: Sie können für die Mitarbeiter einen automatischen Lohnsteuerjahresausgleich

Mehr

Newsletter Ausgabe: September 2013

Newsletter Ausgabe: September 2013 Nürnberg, 25. September 2013 Newsletter Ausgabe: September 2013 Impressum Human Resources Competence GmbH Neumeyerstrasse 30 D-90411 Nürnberg Germany Tel.: +49 (911) 507162-10 Fax: +49 (911) 507162-11

Mehr

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Entgelt- Bescheinigungen EEL

Entgelt- Bescheinigungen EEL Entgelt- Bescheinigungen EEL Anwender-Dokumentation Stand: 07.01.2013 Telefon Hotline Personalwesen 04261/855 504 Rechnungswesen 04261/855 505 Branchen-Service 04261/855 502 Mobilität & KDW Service 04261/855

Mehr

White Paper WinLine ELStAM

White Paper WinLine ELStAM White Paper WinLine ELStAM mesonic software gmbh, 2014 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. ELStAM...3 1.1. Allgemeine Einführung...3 1.1.1. Lohnsteuerabzugsmerkmale...3 1.1.2. Aufbau der ELStAM-Datenbank...3

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

Einführung/Hintergründe seit dem 01.11.2012 können Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer in der ELStAM- Datenbank anmelden

Einführung/Hintergründe seit dem 01.11.2012 können Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer in der ELStAM- Datenbank anmelden Einführung/Hintergründe seit dem 01.11.2012 können Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer in der ELStAM- Datenbank anmelden Kalenderjahr 2013 als sog. Einführungszeitraum die AG können ihren Einstiegszeitpunkt

Mehr

Die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte ab 2013

Die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte ab 2013 Die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte ab 2013 Das neue Verfahren der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) kann nach einer einjährigen Verschiebung wegen technischer Schwierigkeiten

Mehr

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. ELStAM. Hinweise für Hersteller von Lohnbuchhaltungs-Software und Arbeitgeber

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. ELStAM. Hinweise für Hersteller von Lohnbuchhaltungs-Software und Arbeitgeber Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale ELStAM Hinweise für Hersteller von Lohnbuchhaltungs-Software und Arbeitgeber Getrennte Lohnabrechnung bei einem Arbeitgeber Seite 1 / 12 Inhaltsverzeichnis: ALLGEMEINE

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software 5.0 Lastschriften oder Dauerlastschriften

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen, wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern Erste Schritte In diesem Dokument beschreiben wir, wie Sie Ihre betriebsspezifischen Daten in Quick-Lohn erfassen und zur ersten erfolgreichen Abrechnung gelangen. Nutzen Sie auch gerne die mitgelieferten

Mehr

Persönliche Angaben. Bankverbindung. Familienname (ggf. Geburtsname) Geburtsdatum & Ort. Geschlecht. Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.

Persönliche Angaben. Bankverbindung. Familienname (ggf. Geburtsname) Geburtsdatum & Ort. Geschlecht. Versicherungsnummer (gem. Sozialvers. Firma/Arbeitgeber Personalnummer Persönliche Angaben Familienname (ggf. Geburtsname) Vorname Straße & Hausnummer PLZ & Ort Geburtsdatum & Ort Geschlecht Versicherungsnummer (gem. Sozialvers.ausweis) Familienstand

Mehr

ELEKTRONISCH UNTERSTÜTZTE BETRIEBSPRÜFUNG (eubp/entgelt)

ELEKTRONISCH UNTERSTÜTZTE BETRIEBSPRÜFUNG (eubp/entgelt) ELEKTRONISCH UNTERSTÜTZTE BETRIEBSPRÜFUNG (eubp/entgelt) Um die Betriebsprüfung der Dt. Rentenversicherung (DRV) zu beschleunigen und die Außentermine der Betriebsprüfer zu reduzieren, hat die DRV die

Mehr

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012 ARAkoll 2013 Dokumentation Datum: 21.11.2012 INHALT Allgemeines... 3 Funktionsübersicht... 3 Allgemeine Funktionen... 3 ARAmatic Symbolleiste... 3 Monatsprotokoll erzeugen... 4 Jahresprotokoll erzeugen

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit management gemeinsame

Mehr

Häufige Fragen für Arbeitgeber zur elektronischen Lohnsteuerkarte

Häufige Fragen für Arbeitgeber zur elektronischen Lohnsteuerkarte Häufige Fragen für Arbeitgeber zur elektronischen Lohnsteuerkarte Stand: 10. April 2014 Quelle: www.elster.de 1 Häufige Fragen für Arbeitgeber zur elektronischen Lohnsteuerkarte... 1 1 Allgemeine Fragen...

Mehr

Rundschreiben 07/2013 zur Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale ELStAM (Verfahren ElsterLohn II) ab 2013

Rundschreiben 07/2013 zur Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale ELStAM (Verfahren ElsterLohn II) ab 2013 An die Teilnehmer des Personalabrechnungsverfahrens der Pfälzischen Pensionsanstalt Ihr/e Ansprechpartner/in: s. Übersicht Ansprechpartner Durchwahl: 06322 936-0 Bad Dürkheim, den 19.03.2013 Rundschreiben

Mehr

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern

Erste Schritte. 1 Installation von Quick-Lohn auf Ihrem PC. 2 Mitgelieferte Beispieldaten anschauen und ändern Erste Schritte In diesem Dokument beschreiben wir, wie Sie Ihre betriebsspezifischen Daten in Quick-Lohn erfassen und zur ersten erfolgreichen Abrechnung gelangen. Nutzen Sie auch gerne die mitgelieferten

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) SFirm mit Überweisungen und Lastschriften Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) Der SEPA-Zahlungsverkehr wird den nationalen und europaweiten Zahlungsverkehr

Mehr

Informationen zu SEPA im Gerichtsvollzieher Büro System

Informationen zu SEPA im Gerichtsvollzieher Büro System Informationen zu SEPA im Gerichtsvollzieher Büro System Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung VR-NetWorld Software Version 5 1. Kontenstände aktualisieren Nach dem Start der Software befinden Sie sich in der Kontenübersicht : 2. Kontenumsätze

Mehr

Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Stand: 20.06.2013

Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 S Sparkasse Mainz Seite 1 von 7 Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische

Mehr

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen von Lohn- und/oder Stammdaten in einem Vormonat können Auswirkungen auf Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge haben. Die entstehenden

Mehr

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 Das Update 2014.0 kann sofort installiert werden, auch wenn das Jahr 2013 noch nicht abgeschlossen ist. 1. GESETZLICHE ÄNDERUNGEN 1.1 U30 Formular 2014 Das U30-Formular

Mehr

1. Allgemeines...2 1.1. Einleitung...2

1. Allgemeines...2 1.1. Einleitung...2 PC-VAB Vereinsabrechnung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 1.1. Einleitung...2 2. Vereinsstammdaten...3 2.1. Vereinsdaten...3 2.2. Sparten (Abteilungen) /Klassen...4 2.2.1. Pseudo-Sparte Belegung (Voreinstellung)...6

Mehr

Elektronische U1/ U2-Erstattungsanträge (AAG-Verfahren)

Elektronische U1/ U2-Erstattungsanträge (AAG-Verfahren) Elektronische U1/ U2-Erstattungsanträge (AAG-Verfahren) 1. Allgemeine Information Der Arbeitgeber ist verpflichtet U1 sowie U2 Erstattungsanträge elektronisch zu übermitteln. Das lizenzpflichtige Modul

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software Stand: Juli 2013 SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht möglich, eine SEPA-Lastschrift per Beleg, Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Online Banking-Zugang

Mehr

ENTGELTABRECHNUNG WÄHREND FEHLZEITEN

ENTGELTABRECHNUNG WÄHREND FEHLZEITEN ENTGELTABRECHNUNG WÄHREND FEHLZEITEN Dieser Leitfaden zur Programmbedienung behandelt die Besonderheiten, die Sie in STOTAX GEHALT UND LOHN bei der Lohnabrechnung aufgrund von Krankheit fehlender Arbeitnehmer

Mehr

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel

Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2013. Bitte lesen Sie sich die

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhalt. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014. Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhalt. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014. Urlaubs- und Fehlzeitenverwaltung Die wichtigsten Vorteile Ihr Nutzen Alle Daten können mit anderen Modulen auch Dienstplänen - ausgetauscht werden Die Daten aus anderen bisher genutzten en können per Importschnittstelle eingelesen werden

Mehr

SEPA in ADNOVA office

SEPA in ADNOVA office SEPA in ADNOVA office Stand Januar 2014 Anleitung zur Umstellung auf SEPA in ADNOVA office Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung SEPA (Single Euro Payments Area) bezeichnet den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Hinweise zum Jahreswechsel 2012/2013

Hinweise zum Jahreswechsel 2012/2013 Hinweise zum Jahreswechsel 2012/2013 Hinweise zum Jahreswechsel 2012/2013 Änderungen zum 01. Januar 2013 Zum 1. Januar gibt es im Wesentlichen zwei gesetzliche Änderungen: Die Erste ist bereits gesetzlich

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

So einfach läuft die Umstellung auf das SEPA-Verfahren in Lohnabzug

So einfach läuft die Umstellung auf das SEPA-Verfahren in Lohnabzug SEPA-Verfahren Ab 1.8.2014 ist das SEPA-Verfahren für Überweisungen vorgeschrieben. Nutzen Sie die Umstellungsphase und stellen Sie Ihren Datenbestand rechtzeitig um. Für die Erstattungsanträge zum U1

Mehr

Information zum neuen ELBA Zahlungsbeleg ( SEPA Überweisung )

Information zum neuen ELBA Zahlungsbeleg ( SEPA Überweisung ) Information zum neuen ELBA Zahlungsbeleg ( SEPA Überweisung ) Im Zuge der Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs werden mittelfristig Kontonummer und BLZ durch IBAN und BIC abgelöst! Dies

Mehr

LHR Modul <>

LHR Modul <<E-Mail-Versand>> LHR Modul LHR E-mail-Versand Seite 1 Inhaltsverzeichnis Neues Modul: E-Mail Versand PDF (passwortgeschützt)... 3 Allgemeines... 3 Allgemeine Einstellungen für die Verwendung des E-Mail-Versandes...

Mehr

CS-Wartung 077G vom 28.6.2013

CS-Wartung 077G vom 28.6.2013 CS-Wartung 077G vom 28.6.2013 Diese Wartung beinhaltet Wartungstexte zu den Programmen - Lohn und Gehalt - Baulohn - Pflege der KK-Beiträge - Vergütungstabellen (Tarif) Seite 1 von 16 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemein... 3. 2. Oberfläche... 4. 2.1. Datum und Personalauswahl... 4. 2.1. Eingabemaske... 5. 2.2. Fußzeile...

Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemein... 3. 2. Oberfläche... 4. 2.1. Datum und Personalauswahl... 4. 2.1. Eingabemaske... 5. 2.2. Fußzeile... Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Oberfläche... 4 2.1. Datum und Personalauswahl.... 4 2.1. Eingabemaske... 5 2.2. Fußzeile... 6 2.3. Monats-Normalarbeitszeit... 7 3. Rundungsband... 8 4. Differenz

Mehr

Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking

Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische Format SEPA erleichtern. Neben der einfachen Einzelüberweisung

Mehr

Behandlung von Fehlerfällen... 2. Meldefristen... 3. Zulassungsverfahren... 4

Behandlung von Fehlerfällen... 2. Meldefristen... 3. Zulassungsverfahren... 4 Inhaltsangabe: Seite Behandlung von Fehlerfällen... 2 Meldefristen... 3 Zulassungsverfahren... 4 Ausfüllhilfe als Alternative zur kommerziellen Lohn- und Gehaltsabrechnungssoftware... 5 DEÜV Stand: Januar

Mehr

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld

Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Fusion 2015 Änderungen Ihres Zahlungverkehrsprogrammes VR-Networld Wichtige Hinweise: Bitte führen Sie die in dieser Anleitung beschriebene Umstellung nach unserer technischen Fusion aber vor der ersten

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.X Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.X Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server)

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server) Produktinformation eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Datenstamm Mandanten (mehrere Bankverbindungen, Schnittstellen

Mehr

Wegweiser durch die Lohnabrechnung

Wegweiser durch die Lohnabrechnung Wegweiser durch die Lohnabrechnung 1. Adressfeld Diese Feld gibt Auskunft über das Erstellungsdatum, den Abrechnungskreis (100 Hauptwerkstatt, 600 Zimmersmühlenweg), die Personalnummer, die Kostenstelle

Mehr

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Account Converter

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Account Converter S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SEPA: Account Converter Automatische Umrechnung von vorhandenen Kontonummern und Bankleitzahlen in IBAN und BIC Abschaltung der bisherigen, nationalen Überweisungen und

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Um in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

EEL. Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen

EEL. Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen EEL Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen Inhaltsverzeichnis EEL 1 1 Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen (EEL)... 1 1.1 Anforderung/Rückmeldung von Vorerkrankungszeiten...

Mehr

VR-NetWorld Software 5.x - Umstellung auf SEPA-Zahlungsverkehr - Konten / SEPA-Überweisungen -

VR-NetWorld Software 5.x - Umstellung auf SEPA-Zahlungsverkehr - Konten / SEPA-Überweisungen - 1. Voraussetzung 1.1 Programmaktualisierung: Bitte prüfen Sie, ob Sie über die aktuellste Programmversion verfügen. Klicken Sie dazu auf Extras Programmaktualisierung und folgen Sie dem Dialog. Steht ein

Mehr

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299

Umstellung auf SEPA. Überweisungen / Lastschriften. Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 Umstellung auf SEPA Überweisungen / Lastschriften Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum:

Mehr

Vorträge aus Fremdfirmen

Vorträge aus Fremdfirmen Vorträge aus Fremdfirmen Diese Vortragswerte erfassen Sie, wenn ein neuer Mitarbeiter unterjährig in die Firma eintritt und Ihnen den steuerpflichtigen Arbeitslohn aus der Vorbeschäftigung vorlegt. In

Mehr

Bevor Sie mit den Umstellungsarbeiten beginnen, führen Sie bitte eine Datensicherung aus.

Bevor Sie mit den Umstellungsarbeiten beginnen, führen Sie bitte eine Datensicherung aus. Seite 1 1. Voraussetzungen 1.1 Datensicherung Bevor Sie mit den Umstellungsarbeiten beginnen, führen Sie bitte eine Datensicherung aus. Klicken Sie dazu oben links auf das Volksbankemblem weiteren Dialog.,

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Checkliste für versicherungspflichtige, geringfügig entlohnt oder kurzfristig Beschäftigte

Checkliste für versicherungspflichtige, geringfügig entlohnt oder kurzfristig Beschäftigte Checkliste für versicherungspflichtige, geringfügig entlohnt oder kurzfristig Beschäftigte 1. Persönliche Angaben Name, Vorname: Anschrift: Telefon: Rentenversicherungsnummer: Steuerklasse: Kinder: ja

Mehr

Brutto/Netto-Abrechnung - detailliert erklärt

Brutto/Netto-Abrechnung - detailliert erklärt Brutto/Netto-Abrechnung - detailliert erklärt So lesen Sie Ihre Brutto/Netto-Abrechnung 1. Arbeitnehmerdaten 2. Übersicht zur Arbeits- und Urlaubszeit 3. Hinweise zur Abrechnung 4. Brutto-Bezüge 5. Steuer

Mehr

DATALINE Office. Handbuch. Updatebroschüre Version 23.03.00. Perfekt für kleine und mittlere Unternehmen. Perfekt für kleine und mittlere Unternehmen

DATALINE Office. Handbuch. Updatebroschüre Version 23.03.00. Perfekt für kleine und mittlere Unternehmen. Perfekt für kleine und mittlere Unternehmen Software B e r a t u n g + DATALINE Office Handbuch Updatebroschüre Version 23.03.00 Perfekt für kleine und mittlere Unternehmen Perfekt für kleine und mittlere Unternehmen Vorwort Mit dem aktuellen Juni-Update

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

JAHRESWECHSEL 2014/2015 PROVIA

JAHRESWECHSEL 2014/2015 PROVIA Arbeitshilfe Stand 30.11.2014 JAHRESWECHSEL 2014/2015 PROVIA MICOS GmbH, 2014 INHALT 1. vor der Installation von k3.7.0... 1 2. Arbeiten zum Jahresbeginn... 2 2.1. neue Zugehörigkeiten... 2 2.2. Steuern...

Mehr

ELENA Versenden und Abholung der ELENA-Versendeprotokolle mit der Classic Line

ELENA Versenden und Abholung der ELENA-Versendeprotokolle mit der Classic Line ELENA Versenden und Abholung der ELENA-Versendeprotokolle mit der Classic Line 2010 Sage Software GmbH Emil-von-Behring-Strasse 8-14 60439 Frankfurt / Main Stand: 10.05.2010 Alle Rechte vorbehalten. Ohne

Mehr

Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC.

Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC. Anleitung Konverter Letzte Aktualisierung dieses Dokumentes: 14.11.2013 Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC. Wichtiger Hinweis: Der Konverter

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Meldungen zur Sozialversicherung

Meldungen zur Sozialversicherung SECURVITA INFORMIERT 29.11.2013 Infoblatt: A004 Meldungen zur Sozialversicherung Der Arbeitgeber ist verpflichtet der zuständigen Krankenkasse die beschäftigten Arbeitnehmer zu melden. Grundsätzlich nimmt

Mehr

Versorgungsbezugsempfänger

Versorgungsbezugsempfänger Versorgungsbezugsempfänger Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 2 2 2 5 Seite 2 1. Ziel Das Info beschreibt, wie Sie Versorgungsbezugsempfänger

Mehr

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Kurzanleitung Inhalt Vorgehensweise... 2 1. Daten exportieren... 2 2. Importmenü aufrufen... 2 3. Art des Imports wählen... 2 4. Importdatei

Mehr

SEPA in VR-NetWorld. Kurzanleitung. Umstellung der Inlands-Aufträge auf SEPA-Aufträge in der VR-NetWorld-Software.

SEPA in VR-NetWorld. Kurzanleitung. Umstellung der Inlands-Aufträge auf SEPA-Aufträge in der VR-NetWorld-Software. SEPA in VR-NetWorld Kurzanleitung Umstellung der Inlands-Aufträge auf SEPA-Aufträge in der VR-NetWorld-Software. Version 1.20 Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Grundeinstellungen...

Mehr

Anwender-Dokumentation. Schnittstelle ATOSS - @uto.wps

Anwender-Dokumentation. Schnittstelle ATOSS - @uto.wps Anwender-Dokumentation Schnittstelle ATOSS - @uto.wps Allgemein 2 Vor Umstellung auf WPSATOSS 2 NACH Umstellung auf WPSATOSS-Schnittstelle Vorbereitungen zur Installation der WPS ATOSS Schnittstelle 5

Mehr