ABGEKÜNDIGT. Steuerung von 3 Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABGEKÜNDIGT. Steuerung von 3 Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung"

Transkript

1 luxcotro modulardim Steuerung von Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung Das Steuermodul bildet das Kernstück der modulardim Produktfamilie. Bequem können die drei Ausgangskanäle unabhängig oder gemeinsam gesteuert werden. Einfachste Inbetriebnahme, da keine Programmierung notwendig ist. Paralleler Anschluss von mehreren Tastern ermöglichen bedienerfreundliches Dimmen und EI/AUS -Schalten von mehreren Punkten aus. Zusätzlich verfügt das über die zentrale Stromversorgung für sämtliche modulardim Komponenten. nach E bestanden. Artikelnummer etzversorgung ennspannung V Frequenz Hz 50/60 max. eistung VA < 10 Eingänge Taster Dimmen * 1-fach/2-fach Bewegungsmelder Steuerleitung (intelligent extension) 1 Ausgänge digitale Steuerleitung DSI Signal digital/seriell Spannung V 12 ±10 % Übertragungsrate Bd Steuerleistung je Ausgang PCA/TE one4all/pcd 100 max. eitungslänge m 250 (intelligent extension) 1 Temperatur zulässige Umgebungstemperatur C * Die Tastereingänge entsprechen den Anforderungen von Sicherheitskleinspannungen. Es kann jede Art von Tastern verwendet werden. 10 Stk. ABGEKÜDIGT Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten.

2 luxcotro modulardim Szenenmodul zur unabhängigen Steuerung von 4 ichtszenen Erweiterungsmodul für modulardim-systeme zur Szenensteuerung. Ermöglicht den Abruf und die Programmierung von vier ichtszenenwerten im Modul. Die Tastereingänge sind SEV und ermöglichen die Verwendung von konven tionellen Tastern. nach E bestanden. Artikelnummer Versorgung über (intelligent extension) Eingänge 4 Taster * 1-fach Ausgänge Steuerleitung (intelligent extension) 1 Steuerung von 8 V Status-ED s 4 Temperatur zulässige Umgebungstemperatur C * Die Tastereingänge entsprechen den Anforderungen von Sicherheitskleinspannungen. Es kann jede Art von Tastern verwendet werden. 1 Stk. ABGEKÜDIGT 2 Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten.

3 luxcotro modulardim Steuerung mit eslichtsensor/ Kanäle Erweiterungsmodul zur tageslichtabhängigen Steuerung des Basismoduls. Die eslichtinformationen werden vom modular- DIM DM an das Basismodul weitergegeben um bis zu drei euchtengruppen anwendungs spezifisch zu steuern. Einfachste Programmierung der eslichtabhängigkeit pro euchtengruppe. Artikelnummer Versorgung über (intelligent extension) Eingänge ichtsensor 1 Schalter man./auto 1 Ausgänge Steuerleitung (intelligent extension) 1 Temperatur zulässige Umgebungstemperatur C Zubehör sensor DAYIGHT Artikelnummer Für die Erfassung des eslichtanteils steht im modulardim-system ein formschöner, stabiler Deckensensor zur Verfügung, dessen Sensoröffnung in Richtung eslicht ausgerichtet wird. Verpackung: Einzelverpackung 10 Stück/Karton nach E bestanden. 0 Stk. ABGEKÜDIGT Ø Ø 80 0 Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten.

4 luxcotro modulardim modulardim C ine Converter zur Anbindung potentialgebundener Bewegungsmelder Das modulardim C arbeitet als Erweiterungsmodul zum. Mit dem ine Converter modulardim C ist es nun möglich, herkömmliche potentialgebundene Bewegungs melder in ein modulardim System einzubinden (wandelt phasengebundene Signale um in poten tialfreie Signale). Das Gerät ist für den Schalt schrankeinbau ent wickelt worden. Einfachste Inbe triebnahme, da keine Programmierung not wendig. modulardim C Artikelnummer etzeingangsspannung V Frequenz Hz 50/60 galvanische Trennung 4000 V 2 min.; 6 mm (SEV) max. Ausgangsspannungsfestigkeit V 0 zulässige Umgebungstemperatur C Ausgänge entsprechen den Anforderungen von Sicherheitskleinspannungen. Die Einheit modulardim C ist eine euentwicklung und erweitert das modulardim System um ein weiteres wichtiges Feature, der Integration von handels üblichen potentialgebun denen Präsenzmeldern. nach E bestanden. 0 Stk. ABGEKÜDIGT 4 Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten.

5 Funktionsbeschreibung Ein modulardim ichtsteuersystem setzt sich zusammen aus dem Kernstück, das als Gruppencontroller arbeitet, sowie den Erweiterungsmodulen zum Abruf von ichtszenen und dem eslichtsteuermodul. Das ist das Kernstück eines modulardim Systems. Es verfügt über drei DSI-Ausgangskanäle sowie die Spannungsversorgung für sämtliche Erweiterungsmodule. Die drei Ausgangskanäle für je 100 DSI-Betriebsgeräte (PCA, TE one4all, PCD) können unabhängig oder gemeinsam gesteuert werden. Über handelsübliche Taster können die drei Ausgangskanäle für je 100 DSI-Betriebsgeräte (PCA, TE one4all, PCD) unabhängig oder gemeinsam gedimmt und geschaltet werden. Zusätzlich verfügt das über drei Eingänge zum Anschluss von handelsüblichen Bewegungsmeldern mit potentialfreien Kontakten. Es besteht wiederum die Möglichkeit entweder mit einem Bewegungsmelder alle drei Ausgangskanäle (euchtenbänder) zu schalten, hier ist es allerdings notwendig entsprechende Brücken an den Bewegungsmeldereingängen vorzunehmen, oder mit je einen Bewegungsmelder die jeweiligen Ausgangskanäle individuell zu schalten. Das arbeitet als ein Erweiterungsmodul zum modulardim BASIC. Es ermöglicht die Steuerung eines Objektes mittels vier verschiedenen ichtszenen. Um ichtszenen zu speichern, wird zuerst über das die gewünschte ichtszene eingestellt. Wird anschließend ein Taster des für ca. 10 Sekunden gedrückt, wurde diese ichtszene gespeichert. Die Speicherung wird von den angeschlossen euchten mit einem AUF/AB-Dimmen bestätigt. Am können 4 handelsübliche Taster angeschlossen werden. Die Tastereingänge entsprechen den Schutzkleinspannungsrichtlinien, sodass beliebige Taster verwendet werden können. modulardim C Das modulardim C arbeitet als Erweiterungs modul zum. Mit dem ine Converter modulardim C ist es nun möglich, herkömmliche potentialgebundene Bewegungs melder in ein modulardim System einzubinden (wandelt phasengebundene Signale um in potentialfreie Signale). Das Gerät ist für den Schaltschrankeinbau ent wickelt worden. Einfachste Inbe triebnahme, da keine Programmierung notwendig. Die Einheit modulardim C ist eine euentwicklung und erweitert das modulardim System um ein weiteres wichtiges Feature, der Integration von handels üblichen potentialgebun denen Präsenz meldern. * PD 1 bis PD gegen com potentialfrei (auf Grund der galvanischen Trennung) Das arbeitet als ein Erweiterungsmodul zum modular- DIM BASIC. Es ermöglicht eine vom eslicht abhängige Steuerung des Kunstlichtes in einem Raum. Der natürliche ichtanteil wird über den am angeschlossen ichtsensor sensor DAYIGHT erfasst. Es lassen sich die drei Ausgangskanäle (ichtbänder) des individuell oder gemeinsam stufenlos zwischen 0% und 100% über eine programmierbare Kennlinie steuern. Die eslichtautomatik kann über einen externen Schalter deaktiviert werden (offener Schaltkontakt eslichtautomatik aktiv / geschlossener Schaltkontakt eslichtautomatik deaktiviert). D1 D V 50/60Hz DSI out max. 100 PCA/TE/PHD G 1 G 2 G D1 D2 Ta: 0-50 C luxcotro modulardim C V 50/60Hz PD' switched line luxcotro ine Converter PD out for PD1 PD PD2* com* S1 S2 luxcotro use only in combination with luxcotro Ta: 0-50 C Sensor DAYIGHT all Active Group Man./Auto 1+2 D1 D2 com X1 X2 S1 All com S2 G 1 G 2 G PD S PD S4 PD com Sx: push to make switch scene x: scene indication output ABGEKÜDIGT luxcotro X1 X2 Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten. 5

6 Programmierung der eslichtkennlinie Die Programmierung der Kennlinien für die tageslichtabhängige Steuerung wird am oder am ichtsensor sensor DAYIGHT vorge nommen: bei entsprechender Außenlichtsituation werden über zwei Gehäusetaster bzw. einen Drehschalter am die momentanen ichtwerte als Systempunkte (Dämmerungs- und -Systempunkt) abgespeichert. Die momentanen ichtwerte werden über das eingestellt. Raumbeleuchtung 100 % Steuerkernnlinien ichtband I ichtband II ichtband III -Systempunkte programmieren Die Einstellungen werden bei ausreichendem elicht im Raum vorgenommen vorzugsweise, wenn das fensternahe ichtband I auf den geringsten Wert gedimmt ist. 1. Die gewünschte Beleuchtungsstärke für jedes ichtband I III über einstellen. 2. Den jeweiligen Kanal über den Drehschalter am wählen. Den -Systempunkt durch Drücken (> 5 s) der Sonnentaste (Sys B) z.b. mit Kugelschreiber speichern. 4. Die Bestätigung der Speicherung des Systempunktes erfolgt durch Blinken des euchtmittels. 5. Um Dimmkurven für weitere Kanäle zu programmieren Punkt 1 4 wiederholen. 6. Über den Drehwahlschalter am wählen, welche Kanäle tageslichtabhängig gesteuert werden sollen. Dämmerungs-Systempunkte programmieren Die Einstellung werden bei Dämmerung vorgenommen, wenn kaum mehr eslichteinfluss vorhanden ist. Die Programmierung der Dämmerungs- Systempunkte kann notfalls auch bei mit abgedecktem ichtsensor vorgenommen werden. 1. Die gewünschte Beleuchtungsstärke für jedes ichtband I III über einstellen. 2. Den jeweiligen Kanal über den Drehschalter am wählen.. Den Dämmerungs-Systempunkt durch Drücken (> 5 s) der Mond-Taste (Sys A) z.b. mit Kugelschreiber speichern. 4. Die Bestätigung der Speicherung des Systempunktes erfolgt durch Blinken des euchtmittels. 5. Um Dimmkurven für weitere Kanäle zu programmieren Punkt 1 4 wiederholen. 6. Über den Drehwahlschalter am wählen, welche Kanäle tageslichtabhängig gesteuert werden sollen. 0 % acht Dämmerung Systempunkte A Optimale Programmierzeit Dämmerung eslicht Systempunkte B Optimale Programmierzeit I II III 0 % 25 % 50 % I II III 80 % 90 % 100 % 500 UX Kunstlicht eslicht 500 UX Kunstlicht Aussenhelligkeit Dämmerung ABGEKÜDIGT 6 Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten.

7 Installationsanweisung Um die Bedienung von mehreren Bedienpunkten zu ermöglichen können mehrere Taster bzw. Schalter parallel geschaltet werden. Die max. eitungslängen sämtlicher Taster sowie des ichtsensors dürfen eine max. änge von 100 m nicht überschreiten. Die Übertragung des DSI-Signals erfolgt durch eine Funktionskleinspannung (keine Schutzkleinspannung). Verwenden Sie daher Installationsmaterial, das für etzspannungsinstallationen (20 V 50 Hz) ausgelegt ist. Die Ein- und Ausgänge für die Taster, den eslichtsensor sowie für die -Schnittstelle entsprechen den Anforderungen für Schutzkleinspannung. Wichtiger Hinweis: Wird die Verkabelung der Schutzkleinspannungs-Ein/Ausgänge nicht entsprechend den spezifizierten Anforderungen ausgeführt (Spannungen > Schutzkleinspannungen), so sind aus sicherheitstechnischen Gründen die weiteren Ein/Ausgänge mit Installationsmaterial auszuführen, welche für eine etzspannung von 20 V 50 Hz ausgelegt sind. * beliebig viele Taster können parallel geschaltet werden modulardim Basic * * * * COM A I II III Gruppen I II III D1 D2 D1 D2 D1 D2 X1 X2 COM PD I PD II PD III A I II III 2 PCA COM S1 1 S2 2 S S4 4 Szenen Sx... Tastereingänge x... Szenenanzeige X1 X2... intelligent extension ** Sensor DAYIGHT S2 S2 Kanalwahlschalter MA X1 AUTO X2 ' ' ' PD PD PD S1 S1 1 2 eslichtfunktion EI/AUS ** Achtung: Der ichtsensor Sensor DAYIGHT ist mit freiem Blick Richtung Fenster zu montieren (Montageanleitung beachten). max. eitungslängen: DSI: max. 250 m Tasterleitungen: max. 100 m Szenenanzeige: max. 100 m : max. 10 m Sensor DAYIGHT: max. 100 m eslichtfunktion EI/AUS: max. 100 m PD: max. 100 m 2 PCA PCA CA CA TE one4all PCD PCD PCD III II I modulardim C PD1 PD2 PD com max. 100 PCA/TE one4all/pcd/ca max. 100 PCA/TE one4all/pcd/ca ABGEKÜDIGT max. 100 PCA/TE one4all/pcd/ca Datenblatt 08/14-CO061- Druckfehler und technische Änderungen vorbehalten.

Steuerung von 3 Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung

Steuerung von 3 Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung luxcotro modulardim Steuerung von Kanälen mit 1-fach/2-fach Tastern/Bewegungsmelder/modularDIM Stromversorgung Das Steuermodul bildet das Kernstück der modulardim Produktfamilie. Bequem können die drei

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Steuergeräte DSI-V/T Steuermodul zur Verstärkung von DSI Signalen

luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Steuergeräte DSI-V/T Steuermodul zur Verstärkung von DSI Signalen luxcotro-ichtsteuerungen Steuermodul zur Verstärkung von Signalen Produktbeschreibung Multifunktionales -Steuergerät Zur Verstärkung von -Signal für max. 50 -Betriebsgeräte oder zur Kaskadierung von langen

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Steuergeräte DSI-V/T Steuermodul zur Verstärkung von DSI Signalen

luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Steuergeräte DSI-V/T Steuermodul zur Verstärkung von DSI Signalen luxcotro-ichtsteuerungen Steuermodul zur Verstärkung von Signalen Produktbeschreibung Multifunktionales -Steuergerät Zur Verstärkung von -Signal für max. 50 -Betriebsgeräte oder zur Kaskadierung von langen

Mehr

Adressbeispiele Binär Schalterbild

Adressbeispiele Binär Schalterbild Datenblatt Features Controller kann DMX 512 empfangen oder senden Bis zu 360W Schaltleistung (3x 5A bei 24V) 3 PWM Kanäle Onboard, 7-24V DMX 512 zu WS2801 fähig Bequem programmierbar über Fernbedienung

Mehr

Bedienungsanleitung Version 1.0

Bedienungsanleitung Version 1.0 Botex DMX Operator (DC-1216) Bedienungsanleitung Version 1.0 - Inhalt - 1 KENNZEICHEN UND MERKMALE...4 2 TECHNISCHE ANGABEN...4 3 BEDIENUNG...4 3.1 ALLGEMEINES:...4 3.2 BEDIENUNG UND FUNKTIONEN...5 4 SZENEN

Mehr

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR

Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR Bedienungsanleitung BOTEX DMX OPERATOR 1 2 7 8 10 9 11 12 13 3-192 DMX Kanäle, fest zugeordnet an 12 Scannern. - 30 Bänke, mit je 8 programmierbaren Scenen. - 8 Fader für max. 16 DMX Kanäle pro Scanner

Mehr

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation

avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 2 Hotels avantgarde design komfort sicherheit einsparung Passion for KNX innovation 3 Touch-MyDesign 4 ZN1VI-TPTMD4 (122.7 x 90.2 x 12 mm.) Das TMD-Display ist ein komplett frei gestaltbarer Raumcontroller,

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

Leuchteneinbaugehäuse Aufputzgehäuse Deckeneinbaugehäuse

Leuchteneinbaugehäuse Aufputzgehäuse Deckeneinbaugehäuse -Smart PTM Umgebungslichtsensor und Bewegungsmelder für Konstantlichtregelung euchteneinbaugehäuse Aufputzgehäuse Deckeneinbaugehäuse Übersicht: Das -SMART PTM ist ein Umgebungslichtsensor, mit Bewegungsmelder

Mehr

Steuerung mit Umgebungslichtsensor/Taster/Bewegungsmelder

Steuerung mit Umgebungslichtsensor/Taster/Bewegungsmelder smartdim SM Steuerung mit Umgebungslichtsensor/Taster/Bewegungsmelder 30 (1.18") 190 (7.48") 180 (7.09") 30 (1.18") 28 (1.10") Digitales DSI-Steuermodul zur Steuerung von bis zu 25 digitalen, elektronischen

Mehr

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de

SCAN OPERATOR 12. Bedienungsanleitung. Ab Version 1.0. email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de Bedienungsanleitung Ab Version 1.0 email: service@glp.de Internet: http://www.glp.de 2 (V2.0) GLP German Light Production Inhalt 1 Übersicht...5 1.1 Frontansicht...5 1.2 Rückansicht...7 2 Bedienung...7

Mehr

www.osram.de/dalieco www.osram.com DALIeco System Konfiguration durch Mausklick

www.osram.de/dalieco www.osram.com DALIeco System Konfiguration durch Mausklick www.osram.de/dalieco www.osram.com DALIeco System Konfiguration durch Mausklick Neue out of the box Funktionen DALIeco als manuelle Taster Steuerung (kein Sensor angeschlossen) PB in GND Manuelles Dimmen

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

LED DMX Modul MIDI / MAXI. Produktblatt Bestellnummer: 3.01.13.001 / 3.01.13.004

LED DMX Modul MIDI / MAXI. Produktblatt Bestellnummer: 3.01.13.001 / 3.01.13.004 1 Hauptplatine Anschluss Nr Anschlussbez. Beschreibung con 1 1 DMX + Ausgang DMX + con 1 2 DMX Ausgang DMX con 1 3 Ausgang DMX Masse con 1 4 Masse Tastereingang Kl.6 + 7 con 1 5 Prev Tastereingang vorherige

Mehr

hanazeder Montage, Anschluss HLC-EA-MP hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str. 10 4910 Ried i. I.

hanazeder Montage, Anschluss HLC-EA-MP hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str. 10 4910 Ried i. I. hanazeder hanazeder electronic GmbH J.M. Dimmel Str. 10 4910 Ried i. I. HLC-EA- Tel.: +43 7752 84 214 Fax.: +43 7752 84 214 4 www.hanazeder.at office@hanazeder.at Montage, Anschluss 1 Das HLC-EA- Modul

Mehr

Touchsteuerung 335 und 335/1

Touchsteuerung 335 und 335/1 Touchsteuerung 335 und 335/1 Firmware 3.0 Die Touchsteuerung verfügt über einen Touchscreen mit welchen sich, in erster Linie, die Funktionen der ELA Anlage visualisieren und einstellen lassen. Die Oberflächengestaltung

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Dimmsystem Professional (DIMPro)

Dimmsystem Professional (DIMPro) Dimmsystem Professional (DIMPro) DIMPro ist ein intelligentes und umfangreiches Steuerungssystem, das hohe Energieeinsparungen und eine individuell angepasste Regelung kompletter Beleuchtungssysteme ermöglicht.

Mehr

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau 73-1 - 5975 23459 ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Wichtige Hinweise Achtung Arbeiten am EIB-Bus

Mehr

Anschluss- und Anwendungsbeispiele für Rückmeldemodule RS-16-Opto!

Anschluss- und Anwendungsbeispiele für Rückmeldemodule RS-16-Opto! Kleiner Ring Heist Tel: 0 / Fax: 0 / Anschluss- und Anwendungsbeispiele für e RS--Opto!. e an Digital plus System anschliessen. e an das Digitalsystem anschliessen. Unterschiedliche e am RS-Rückmeldebus

Mehr

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Druckhaltung Expansion Nachspeisung Entgasung 1. Allgemein multicontrol Erweiterungsmodul analoge Fernmeldungen Das Erweiterungsmodul bietet die Ausgabe

Mehr

Schaltbilder für Elektroinstallateure und Planer

Schaltbilder für Elektroinstallateure und Planer EPA uxwächter Schaltbilder für Elektroinstallateure und Planer 1 uxwächter W1, W2, W5-Clip und WS180 Master- und Slave- Version 2 uxwächter W3-1C, W4-1C und W3-DE-2C 3 uxwächter W4-FS, W4-DUO, W4-DUO-DIM

Mehr

LUXOMAT. LUXOMAT - Schaltbilder. Schaltbilder für Elektroinstallateure und Planer

LUXOMAT. LUXOMAT - Schaltbilder. Schaltbilder für Elektroinstallateure und Planer UXOMAT - Schaltbilder Schaltbilder für Elektroinstallateure und Planer 1 UXOMAT PD1, PD2, PD4, PD5-Clip 230 V, PD9-DE und Indoor 180 - und Slave-Versionen 2 UXOMAT PD2 24V 3 UXOMAT PD1, PD2, PD4-M, PD4-M-GH-AP,

Mehr

i Inhalt Plug-Ins 1 DSI-LON/S Plug-Ins

i Inhalt Plug-Ins 1 DSI-LON/S Plug-Ins Plug-Ins DSI-LON/S Inhalt Plug-Ins Plug-Ins für das Tageslicht-Steuermodul DSI-LON/S... Allgemeines... Registrierung der Plug-Ins... Aufruf der Plug-Ins... Aufruf aus einem Netzwerk-Management-Tool...

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten:

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten: AVR Net-IO 2013 DL2USR Bitte alles sorgfältig lesen. Weitere Hinweise enthält die Readme.txt im Softwareordner. Keine Garantie für Vollständigkeit und Fehlerfreiheit, kein Support in irgendeiner Art! Ein

Mehr

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface

easyident Türöffner mit integriertem USB Interface easyident Türöffner mit integriertem USB Interface Art. Nr. FS-0007-B Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner

Mehr

ABGEKÜNDIGT. luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Sensoren. ZUBEHÖR smartdim Sensor 1

ABGEKÜNDIGT. luxcontrol-lichtsteuerungen DSI Sensoren. ZUBEHÖR smartdim Sensor 1 Produktbeschreibung Digitales DSI-Steuermodul (euchteneinbaugerät) für Tageslichtregelung, Bewegungsmelder und Tastereingang Für euchteneinbau im low-profile-gehäuse Eingang für max. smartdim-sensoren

Mehr

1-10 V Steuereinheit-Einsatz Gebrauchsanweisung

1-10 V Steuereinheit-Einsatz Gebrauchsanweisung System 2000 Bestell-r.: 0860 00 Funktion Steuereinheit 1-10 V zum Schalten und Dimmen von elektronischen Vorschaltgeräten (EVG) oder TRO- IC-Trafos mit 1-10V Schnittstelle. Schalt- und Dimmbefehle erfolgen

Mehr

LED DMX/RDM Decoder - RGBW (4CH) Bedienungsanleitung

LED DMX/RDM Decoder - RGBW (4CH) Bedienungsanleitung LED DMX/RDM Decoder - RGBW (CH) Bedienungsanleitung Artikel Nr.: LC-035-00 1. Produktbeschreibung Der DMX/RDM Decoder RGBW wird ausschliesslich für Konstantspannungs LEDs verwendet. Er verfügt über einen

Mehr

DALI Touchpanel. Bedienungsanleitung. Steuermodul. Multifunktionales DALI-Steuermodul mit flexiblem Tastaturlayout. Art. Nr.

DALI Touchpanel. Bedienungsanleitung. Steuermodul. Multifunktionales DALI-Steuermodul mit flexiblem Tastaturlayout. Art. Nr. DALI Touchpanel Bedienungsanleitung Steuermodul Multifunktionales DALI-Steuermodul mit flexiblem Tastaturlayout Art. Nr. 24035465 DALI Touchpanel DALI Touchpanel Control Module Inhalt 1. Funktion... 3

Mehr

Inbetriebnahme WAGO Controller mit analogen Eingangs- und Ausgangsmodulen

Inbetriebnahme WAGO Controller mit analogen Eingangs- und Ausgangsmodulen Inbetriebnahme WAGO Controller mit analogen Eingangs- und Ausgangsmodulen Bild 1 Seite 1 von 11 Vorgehensweise: 1.) Anschluss des Feldbuscontrollers an einen PC Verbinden Sie zunächst das schwarze WAGO

Mehr

E-Line Übung Licht & Beschattung. Ralf Petry 2015 - Mai

E-Line Übung Licht & Beschattung. Ralf Petry 2015 - Mai E-Line Übung Licht & Beschattung Ralf Petry 2015 - Mai E-Line Programmierbare RIO s Ethernet Steuerung Batterie freier Betrieb (flüchtiger Speicher, Uhrzeit über Super Cap) 2 Slots für PCD2.Xxxx Module

Mehr

Impulsadapter AEW 307.1

Impulsadapter AEW 307.1 Impulsadapter AEW307. Der -Kanal Impulsadapter AEW307. erfasst und verarbeitet die Impulse von einem Balgengaszähler mit Impulsausgang. Die Anzeige der Werte erfolgt wie im DVGW Lastenheft EDL- Zähler-Gas

Mehr

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung Achtung: Der Konverter wird standardmäßig über die 5V Stromversorgung des ersten Reglers mit Spannung versorgt. Anschlussbelegung: 1. I2C-Anschluss,

Mehr

Funkfernsteuerungen. Handsender der neuen Generation im modernen Design SENDER 868 MHZ SENDER 433 MHZ

Funkfernsteuerungen. Handsender der neuen Generation im modernen Design SENDER 868 MHZ SENDER 433 MHZ Funkfernsteuerungen Handsender der neuen Generation im modernen Design KOMPATIBILITÄT: Bereits bestehende Funkanlagen welche mit dem bisherigen Decodiersystem SLH ausgerüstet sind, können mit den neuen

Mehr

luxcontrol-lichtsteuerungen ready2mains ready2mains Gateway 400VA ready2mains

luxcontrol-lichtsteuerungen ready2mains ready2mains Gateway 400VA ready2mains luxcotro-ichtsteuerungen readymains readymains Gateway 00VA readymains Produktbeschreibung Interface zur Übermittlung digitaler Kontroll- und Dimm-Befehle an readymains-fähige ED-Driver über die etzleitung

Mehr

R01.8DI Regel-/Steuergerät

R01.8DI Regel-/Steuergerät ANLEITUNG Version 09.02.2018 R01.8DI Regel-/Steuergerät Modbus -TCP/IP mit Switch, Modbus -RTU Gateway BITTE IMMER DIE AKTUELLSTE SOFTWARE VERWENDEN! Download unter: http://www.eap-electric.at/de/produkte/automationstechnikbuskomponenten/raumbedien-undregelgeraete/product/r018di-regel-steuergeraet-1/

Mehr

Tabelle 1. Kompatibilität mit übergeordneten Produkten. Tabelle 2. Allgemeine Spezifikationen der analogen Eingänge

Tabelle 1. Kompatibilität mit übergeordneten Produkten. Tabelle 2. Allgemeine Spezifikationen der analogen Eingänge Kapitel 3 Änderungen vorbehalten. Wenn nicht anders angegeben, beträgt die normale Betriebstemperatur 25 C. Wenn nicht anders angegeben, gelten alle für alle Temperatur- und Spannungseingänge. Kursiv gedruckte

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

DMX zu USB-Interface

DMX zu USB-Interface DMX zu USB-Interface Bedienungsanleitung Beschreibung DMX auch bekannt als DMX512 oder DMX-512/1990 ist ein digitales Steuerprotokoll, das in der Bühnen-und Veranstaltungstechnik zur Steuerung von Dimmern,

Mehr

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A

Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Technische Daten Sicherheitstechnik Relaismodul L 208/R Ausgabemodul L 208/A Inhalt Seite 1 Beschreibung........................................ 2 1.1 L208/R..............................................

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

User Manual. PCB Components.

User Manual. PCB Components. PCB Components User Manual www.ledtreiber.de Inhaltsverzeichnis... 1 Übersicht, Funktionen... 2 Layout, Anschlussreihenfolge... 3 Potentiometer, Tasterbedienung... 4 Ändern der PWM Frequenz (200Hz/2KHz),

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

Telefonschnittstelle Art.Nr. 1211/131G

Telefonschnittstelle Art.Nr. 1211/131G Telefonschnittstelle Art.Nr. 1211/131G Achtung! Vor der ersten Verwendung sollte die Besetztonauswertung angepasst werden Mit dieser Schnittstelle kann die PROMAS, ein Extension-Modul 1211/EXT, oder ein

Mehr

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung

Inbetriebnahme mit Tebis TX TX100 Verknüpfung Inbetriebnahme mit Tebis T T100 Verknüpfung en des Bewegungsmelders Tebis Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung Version T100 TP-Produkt Funkprodukt WYT51x

Mehr

fd analog 1-48e 1..10V-LED-Dimmer

fd analog 1-48e 1..10V-LED-Dimmer fd analog 1-48e 1..10V-LED-Dimmer LED-Dimmer mit einem 9A-Konstantspannungs-Ausgang für weiches Regelverhalten besonders im untersten Dimmbereich. Eigenschaften robuster Konstantspannungsdimmer mit hoher

Mehr

Lichtregelung eines 2 Personen Büros

Lichtregelung eines 2 Personen Büros Lichtregelung eines 2 Personen Büros Lichtmanagementsystem LiveLink mit DALI Betriebsgeräten und Leuchteneinbausensor im Use Case Kleines Büro. Tageslichtabhängige Steuerung von einer Leuchtengruppe Anwesenheitsüberwachung

Mehr

Einbinden einer Gegensprechanlage

Einbinden einer Gegensprechanlage digitalstrom Anwendungsbeispiel A0818D075V001 Einbinden einer Gegensprechanlage In diesem Anwendungsbeispiel wird erklärt, wie die Anbindung einer Gegensprechanlage ins digitalstrom- System realisiert

Mehr

Application Note AN02. CommU - Anbindung von Erweiterungsmodulen. Communication Center CommU. Artikelnummer: CC_101.

Application Note AN02. CommU - Anbindung von Erweiterungsmodulen. Communication Center CommU. Artikelnummer: CC_101. Application Note AN02 CommU - Anbindung von Erweiterungsmodulen Communication Center CommU Artikelnummer: CC_101 Versionshistorie Version Datum Beschreibung V1.0 2012-02-15 Erstversion V1.1 2013-03-14

Mehr

basicdim DGC PROGRAMMER

basicdim DGC PROGRAMMER Einstellung Parameter Mit dem basicdim DGC Programmer können Einstellungen am basicdim DGC vorgenommen werden. Folgende Parameter stehen zur Verfügung: 1. Grundfunktionen I HINWEIS Wird das basicdim DGC

Mehr

Local Control Network

Local Control Network Netzspannungsüberwachung (Stromausfallerkennung) Die Aufgabe Nach einem Stromausfall soll der Status von Aktoren oder Funktionen wieder so hergestellt werden, wie er vor dem Stromausfall war. Die Netzspannungsüberwachung

Mehr

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice

easyident Türöffner easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 FS Fertigungsservice easyident Türöffner Art. Nr. FS-0007 Wir freuen uns, das sie sich für unser Produkt easyident Türöffner, mit Transponder Technologie entschieden haben. Easyident Türöffner ist für Unterputzmontage in 55mm

Mehr

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme.

Montage. Montage. Auf DIN-Hutschiene 35 mm (EN50022) Einbaulage beliebig Betriebsspannung Un Stromaufnahme Leistungsaufnahme. Datenblatt www.sbc-support.com S-Puls Zähler mit S-Bus Schnittstelle Das S S-Bus Kopplermodul ist ein Gerät zur Erfassung von S-Pulsen. Mit diesem Modul können Verbrauchsdaten jeglicher Messgeräte mit

Mehr

Regiometer. Bedienungsanleitung

Regiometer. Bedienungsanleitung Regiometer Bedienungsanleitung INHALT 1. Hardware Anforderungen 3 2. Installation 4 3. Der erste Start ( Regiometer freischalten ) 6 4. Regiometer Bedienelemente 8 5. Regiometer Profile 9 6. Regiometer

Mehr

LICHT PROGRAMM Beleuchtungsideen LED und Allgemeinbeleuchtung.

LICHT PROGRAMM Beleuchtungsideen LED und Allgemeinbeleuchtung. LICHT PROGRAMM 2015-2016 Beleuchtungsideen LED und Allgemeinbeleuchtung 3 LED KONVERTER Bei der Konzeption von LED-Leuchten kommt es darauf an, das Verhalten aller Komponenten im späteren Betrieb zu berücksichtigen.

Mehr

Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489

Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489 Sys-One Master WLAN-Controller, 12-24 V/DC, inkl. App Artikelnummer 112489 Kostenlose App easylighting zum downloaden IOS-Smartphone Android-Smartphone Einführung Der Sys-One Master Wlan Controller konvertiert

Mehr

Untersuchungseinheit HS-2010

Untersuchungseinheit HS-2010 Untersuchungseinheit HS-2010 Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweis 3 Allgemeines 3 Bestimmungsgemäße Verwendung 3 Gerätesicherheit 3 Aufstellung 3 Gerätebeschreibung 4 Aufbau der

Mehr

Highlights. Features 7.0. LwLVision. DVI / VGA KVM Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0 USB 1.1

Highlights. Features 7.0. LwLVision. DVI / VGA KVM Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0 USB 1.1 Das KVM Extender System DVIVision verlängert die Signale Keyboard/Mouse Single-Link DVI Audio RS232 USB 1.1 USB 2.0 (derzeit nur für Single-Channel Variante verfügbar) DVI &VGA DVI &VGA USB 1.1 USB 2.0

Mehr

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Voreinstellungen des Datenloggers: Im Datenlogger sind folgende Aufzeichnungs und Alarmwerte voreingestellt: Aufzeichnung: Raumfühler T1 Verdampferfühler T2 Sollwert

Mehr

DALI GC/GC-A. Datenblatt. Group Control Module

DALI GC/GC-A. Datenblatt. Group Control Module DALI GC/GC-A Datenblatt Group Control Module Modul zum Ansteuern zweier vordefinierter DALI-Gruppen mit konventionellen Einzel- oder Zweifach-Lichttastern Art. Nr. 24138907 (GC-A) Art. Nr. 24033450 (GC)

Mehr

Bedienungsanleitung. BOTEX Scene Setter DC-1224. Midi Eingang. Midi Ausgang. DMX Ausgang

Bedienungsanleitung. BOTEX Scene Setter DC-1224. Midi Eingang. Midi Ausgang. DMX Ausgang Bedienungsanleitung BOTEX Scene Setter DC-1 AnschlŸsse RŸckseite Stromanschlu 1V-V DC 5mA Midi thru Midi Eingang Midi Ausgang DMX Ausgang DMX pin und 3 umpolarisieren Audio Eingang 1mV Cinch Fu kontroller

Mehr

Datenlogger ES19 mit SMS Alarmierung

Datenlogger ES19 mit SMS Alarmierung ES mit SMS ierung Hygienevorschriften und TK-Verordnungen erfordern eine lückenlose aufzeichnung. Für die Sanierung kontaminierter Räume schreibt die TRGS eine Versorgung mit Unterdruck vor. Eine dauerhafte

Mehr

MH - Gesellschaft für Hardware/Software mbh

MH - Gesellschaft für Hardware/Software mbh E.d.a.s.VX Mobiles Messwerterfassungssystem Das E.d.a.s.VX System ist für mobile Einsätze am 12 Volt DC Bordnetz designed. Es ist in der Lage Messungen mit einer Summenabtastrate von bis zu 3 000 000 Messwerten

Mehr

Bedienungsanleitung. Abb. 1 Abb. 2

Bedienungsanleitung. Abb. 1 Abb. 2 Bedienungsanleitung IT-SMS 1) Vorbereitung des Tele-Switch: a) Setzen Sie die SIM-Karte in das Gerät ein. (Abb.1) Die PIN-Abfrage der SIM-Karte muss deaktiviert sein. Abb. 1 Abb. 2 b) Erst jetzt den Tele-Switch

Mehr

MODBUS/TCP und Beckhoff Steuerelemente

MODBUS/TCP und Beckhoff Steuerelemente MODBUS/TCP und Beckhoff Steuerelemente Die 1.7.5 Version wurde zum DOMIQ/Base Modul die Funktion der Bedienung des MOD- BUS/TCP und MODBUS/UDP Protokolls hinzugefügt. Das Base Modul erfüllt die Rolle des

Mehr

Gebäudeintelligenz. EBA National Champion 2013. Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM

Gebäudeintelligenz. EBA National Champion 2013. Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM Gebäudeintelligenz EBA National Champion 2013 Produkte Merkblatt FIBARO SYSTEM Über FIBARO Intuitives und benutzerfreundliches Interface. Das Fibaro-System ist zur Zeit die modernste Lösung im intelligenten

Mehr

Anwendungshandbuch SPORTHALLEN

Anwendungshandbuch SPORTHALLEN Anwendungshandbuch SPORTHALLEN Inhalt Sporthallen...2 Beispiel 1: 3-fach-Sporthalle... 2 Beispiel 2: 2-fach-Sporthalle... 6 Beispiel 3: Einfache Halle / Mehrzweckhalle... 10 Weitere Informationen... 14

Mehr

Programmierbare Netzgeräte 188 W 384 W HMP Serie

Programmierbare Netzgeräte 188 W 384 W HMP Serie Programmierbare Netzgeräte 188 W 384 W HMP Serie HMP Serie Die HMP Serie Key facts Geringe Restwelligkeit durch lineare Nachregelung s-, - und Leistungswerte in Echtzeit Hohe Stell- und Rückleseauflösung:

Mehr

Ergänzungsanleitung für den USB-WLAN-Router R36F (F = Firmware vorkonfiguriert) Verbindungsaufbau mit der USB-Antenne "TravelConnector"

Ergänzungsanleitung für den USB-WLAN-Router R36F (F = Firmware vorkonfiguriert) Verbindungsaufbau mit der USB-Antenne TravelConnector Ergänzungsanleitung für den USB-WLAN-Router R36F (F = Firmware vorkonfiguriert) Verbindungsaufbau mit der USB-Antenne "TravelConnector" v1.2 Die meisten Häfen und Hafenanlagen, Campingplätze oder Hotels

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

DALI 0-10V PWM. Datenblatt. Interface DALI auf 0-10V PWM. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System

DALI 0-10V PWM. Datenblatt. Interface DALI auf 0-10V PWM. DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System DALI 0-10V PWM Datenblatt Interface DALI auf 0-10V PWM DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit PWM- Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-PWM DALI 0-10V PWM DALI 0-10V PWM Interface

Mehr

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled BASIC 200 V Notlicht-LED-Driver

Notlichtbetriebsgeräte EM converterled. EM converterled BASIC 200 V Notlicht-LED-Driver otlichtbetriebsgeräte EM converter EM converter BASIC 200 V otlicht--driver roduktbeschreibung otlicht--driver für manuellen Für -Module mit einer Vorwärtsspannung von 50 200 V ow profile -Gehäuse (21

Mehr

Türfreisprechverstärker (TFV) 1 5680/01 Beschreibung Montage Anschluss Inbetriebnahme

Türfreisprechverstärker (TFV) 1 5680/01 Beschreibung Montage Anschluss Inbetriebnahme Türfreisprechverstärker (TFV) 1 5680/01 Beschreibung Montage Anschluss Inbetriebnahme Id.Nr. 400 31 947 / Ausgabe 7/005 Der Türfreisprechverstärker (TFV) wird zum Anschluß einer Telefonanlage mit der Schnittstelle

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Handbuch für das Schaltmodul P017

Handbuch für das Schaltmodul P017 Handbuch für das Schaltmodul P017 V 1.2 17. Januar 2011 2011 by Peter Küsters Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, dieses Dokument zur verändern und komplett oder Teile

Mehr

2N EntryCom a/b. Das Türsprechsystem für Telefonanlagen

2N EntryCom a/b. Das Türsprechsystem für Telefonanlagen 2N EntryCom a/b Das Türsprechsystem für Telefonanlagen Einzigartiges Design in Edelstahl Türöffnerfunktion von jedem Telefonn per PIN-Eingabe nutzbar 2-Draht Anschluss an eine analoge onanlage Nebenstelle

Mehr

Anleitung für einen Frequenzsweep zur Audio-Analyse

Anleitung für einen Frequenzsweep zur Audio-Analyse Anleitung für einen Frequenzsweep zur Audio-Analyse Diese Anleitung bezieht sich auf HP 8903B Audio Analyzer und den Servogor 750 X-Y Schreiber. Mithilfe dieser Anleitung sollen Studenten in der Lage sein

Mehr

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen RC TAC3 HRmural / HRflat - E Technische Informationen (v.07/2009) Die Fernbedienung RC TAC3 HRmural / HRflat zeigt 9 Alarm-Typen an : Type 1: Type 2: Type 3: Type 4: Type 5: Type 6: Type 7: Type 8: Type

Mehr

Produktdatenblatt Farblichtsteuerung LIG Colorcontrol

Produktdatenblatt Farblichtsteuerung LIG Colorcontrol Steuer- und Versorgungsgerät LIG Colorcontrol für Funk / DALI / Netzanbindung Produkt-Beschreibung Wandsender in unterschiedlichen Designvarianten Handsender mini RGB Farblichtsteuergerät mit integriertem

Mehr

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Installations- und Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Funktionsbeschreibung: Die Telefoninterfaces 1332-306 (50 Rufnummernspeicher) und 1332-320 (180 Rufnummernspeicher) dienen zur

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

Einfarbiges Dimmen: Empfänger SR-2501N - Bedienungsanleitung

Einfarbiges Dimmen: Empfänger SR-2501N - Bedienungsanleitung Empfänger - Empfänger Bei dem Empfänger 2501N handelt es sich um ein Gerät, mit dem man -Verbraucher dimmen oder aus-/einschalten kann. Die Bedienung des Empfängers erfolgt über den Funk-Sender. Die empfangenen

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

Industrielle Kommunikation / GPRS/UMTS/LTE / Fernwirksysteme / Melde- und Alarmsysteme

Industrielle Kommunikation / GPRS/UMTS/LTE / Fernwirksysteme / Melde- und Alarmsysteme SMS/E-Mail Störmelder - MT-020 / MT-021 / MT-331 Condition Monitoring leicht gemacht Das MT-020 ist auf das Monitoring von Anlagen ausgelegt. Es verzichtet auf zwei digitale Ausgänge, die für das Condition

Mehr

Signals and Energy Data multisio Signalerfassung und -verarbeitung

Signals and Energy Data multisio Signalerfassung und -verarbeitung Produkt deutsch Signals and Energy Data Signalerfassung und -verarbeitung Signalerfassung und -verarbeitung Erfassen Auswerten Das modulare System bietet umfassende Möglichkeiten der Verbrauchserfassung

Mehr

Die Farbe macht die Funktion!

Die Farbe macht die Funktion! ******NEU: Gebäude-Intelligenz System, steuert einzelne Verbraucher über bestehendes Stromnetz an!****** digitalstrom macht elektrischen Strom intelligent. Alle Geräte können somit über die bestehende

Mehr

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL Technisches Datenblatt MF420-IR-AL - 1 - 1. Eigenschaften Das Kohlendioxidmesssystem MF420-IR-AL ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Mit Hilfe von zwei unabhängigen Relaiskontakten

Mehr

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter Funk-Management Bedienungsanleitung Funk-Universalsender Universalsender Funktion Der Funk-Universalsender dient der Erweiterung einer bestehenden Installation durch drahtlose Übertragung von 230 V-Schaltbefehlen.

Mehr

DALI RM8 PWM DALI RM8 1-10V DALI RM V

DALI RM8 PWM DALI RM8 1-10V DALI RM V DALI RM8 PWM DALI RM8 1-10V DALI RM16 1-10V Datenblatt Interface DALI auf 0-10V mit Einschaltrelais DALI-Schnittstellenmodul zum Ansteuern von Lasten mit 0-10V Steuereingang (DT5) Art. 86458668 (RM8 PWM)

Mehr

DALI to 0-10V Interface

DALI to 0-10V Interface DALI to 0-10V Interface Datasheet DALI to 0-10V Interface DT5 Schnittstellenmodul zum Einbinden von Leuchten mit galvanisch getrenntem 0-10V Steuereingang in ein DALI-System Art. Nr. 86458508-LE (ersetzt

Mehr

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP

Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP 1und Modul 2020 Modulares I/O System mit Modbus -RTU oder Ethernet - Modbus TCP/IP Anwendung Das Modul 2020 von EAP ist ein I/O System bestehend aus einem Basismodul mit, 4 Tasten und Mikro-SD Kartenslot,

Mehr

Schmidt Mess- und Regeltechnik

Schmidt Mess- und Regeltechnik Betriebs- und Montageanleitung Analogtransmitter Inhalt Vorwort 2 Sicherheitshinweise 2 Funktionsbeschreibung 3 Montage 3 Gerätesystem 3 Programmierung 3 Anschlussbild und Abmessungen 4 Spezifikationen

Mehr

DAS1ip REG. DALI-Schaltaktor. Bedienungsanleitung. Art.Nr.: 10.741

DAS1ip REG. DALI-Schaltaktor. Bedienungsanleitung. Art.Nr.: 10.741 DAS1ip REG DALI-Schaltaktor Bedienungsanleitung Art.Nr.: 10.741 Dokumentennummer: DAS1ipREG_Anleitung_B05_ DE_20150130 Erstellungsdatum: 01 / 2015 1 Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie vor der Inbetriebnahme

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

EINBINDUNG STERILISATOR

EINBINDUNG STERILISATOR EINBINDUNG STERILISATOR Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/7 Um eine lückenlose Dokumentation der Benutzung sterilisierter Produkte beim Patienten zu gewährleisten, ist es möglich die

Mehr

Building Technologies HVAC Products

Building Technologies HVAC Products 7 615 Modbus-Schnittstelle Das Gerät dient als Schnittstelle zwischen einem LMV2...- / LMV3 - Feuerungsautomat und einem Modbus-System, wie z.b. einem Gebäudeautomationssystem (GAS). Die Modbus-Schnittstelle

Mehr