Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:"

Transkript

1 Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Steuerberatung (WZ 2008: ) Praxen von Steuerbevollmächtigten, Steuerberaterinnen und -beratern, Steuerberatungsgesellschaften Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: Telefon: +49 (0) Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2013 Vervielfältigungen und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

2 1. Informationen zur Branche im Basisjahr Im Wirtschaftszweig (WZ) wurde im Jahr 2010 ein Umsatz von 14,6 Mrd. EUR 2 erwirtschaftet. Die folgende Tabelle gibt neben den Umsätzen auch Informationen zur Anzahl der Unternehmen und der Beschäftigten. Tabelle 1 WZ Praxen von Steuerbevollmächtigten, Steuerberaterinnen undberatern, Steuerberatungsgesellschaften nach Tätigkeitsfeldern im Jahr 2010 WZ 2008 Umsatz Anzahl der Un- in Mrd. EUR in % ter- nehmen Anzahl der Beschäftigten Praxen von Steuerbevollmächtigten, Steuerberaterinnen und -beratern, Steuerberatungsgesellschaften 14, , Den Beruf des Steuerberaters/der Steuerberaterin darf nur ausüben, wer von der zuständigen Steuerberaterkammer als Steuerberater bestellt ist. 3 Dieser Wirtschaftszweig umfasst alle Tätigkeiten aus dem Bereich Steuerberatung. Darunter ist die Hilfestellung in Steuerangelegenheiten, die Vertretung in finanzgerichtlichen Prozessen und die Beratung in betriebswirtschaftlichen Fragen zu verstehen. Das Leistungsspektrum der Hilfestellung in Steuerangelegenheiten ist vielfältig: es reicht von der Führung der Buchhaltung über die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnung für Arbeitgeber bis hin zu der Erstellung von Jahres- und Konzernabschlüssen oder der Erstellung von Steuererklärungen im unternehmerischen und privaten Bereich. 1 Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008) 2 Statistisches Bundesamt, Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich (2010) Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen Fachserie 9, Reihe Bundessteuerberaterkammer (BSTBK), 2/11 Preisindex WZ Steuerberatung

3 Ein Steuerberater/eine Steuerberaterin vertritt den Mandanten/Mandantin in Steuerstrafsachen und in Bußgeldsachen wegen einer Steuerordnungswidrigkeit vor den Finanzbehörden und Finanzgerichten. Die Beratungsleistungen können sich auf die Steuergestaltung oder auf unternehmerische und betriebswirtschaftliche Fragestellungen beziehen. Darunter fallen beispielsweise Existenzgründungen oder Sanierungen oder Fragen zur Vermögensverwaltung. Ein weiteres Tätigkeitsfeld eines Steuerberater/einer Steuerberaterin ist die Erstellung von Gutachten. Darüber hinaus gibt es Tätigkeitsfelder, die mit diesem Berufsstand vereinbar sind: Aufsichtsratstätigkeit, Insolvenzverwaltung und Liquidation, Nachlassverwaltung, Testamentsvollstreckung, Vormundschaftliche, pflegerische und treuhänderische Aufgaben und Unternehmensberatung 4 oder Rating-Beratung. Oftmals sind Steuerberater/Steuerberaterinnen auch als Wirtschaftsprüfer/Wirtschaftsprüferinnen zugelassen und aktiv. 5 Grundsätzlich gilt, die Beratung von Unternehmen darf zu keinem Interessenskonflikt mit den Prüfaufgaben führen. 2. Zur Messung von Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen Die Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen messen auf repräsentativer Grundlage die Entwicklung der Preise für Leistungen, die in bestimmten Dienstleistungsbranchen für gewerbliche und private Kunden erbracht werden. Die Bezugsgröße der Indizes sind die Umsätze in den jeweiligen Dienstleistungssektoren im Basisjahr. Damit werden sowohl die Erbringung von Dienstleistungen für in- und ausländische Abnehmer anderer Wirtschaftsstufen als auch die Umsätze zwischen den gewerblichen Unternehmen preisstatistisch berücksichtigt. 4 Siehe auch Informationen zum Preisindex Unternehmensberatung (WZ 2008: 70.22) 5 Siehe auch Informationen zum Preisindex Wirtschaftsprüfung (WZ 2008: ) 3/11 Preisindex WZ Steuerberatung

4 Die Erstellung von Erzeugerpreisindizes für bestimmte unternehmensnahe Dienstleistungen wird in einer Verordnung der Europäischen Union über Konjunkturstatistiken (1158/2005) 6 geregelt. Die Erzeugerpreisindizes werden quartalsweise berechnet. Stichtage der Erhebungen sind im Allgemeinen der 15. der Monate Februar, Mai, August und November. Erfragt werden bei einer je nach Branche unterschiedlichen Anzahl von Unternehmen (zwischen 50 und 300) jeweils Preise für repräsentativ ausgewählte Dienstleistungen. Die Preiserhebung, Aufbereitung und Indexberechnung wird zentral vom Statistischen Bundesamt durchgeführt. Die Preise sind Nettopreise ohne Umsatzsteuer, aber gegebenenfalls mit Verbrauchssteuern (zum Beispiel Mineralölsteuer einschließlich Ökosteuer, Tabaksteuer) und anderen gesetzlichen Abgaben (zum Beispiel Lastkraftwagen (LKW)-Maut). Basis dieser Indizes sind zunächst Wägungsschemata, die abbilden, welche Leistungen welche Anteile am gesamten Branchenoutput haben. Später werden Preise für diese Leistungen gemessen. Deren Entwicklung fließt mit ihren Anteilen am Wägungsschema in den Gesamtindex der Branche ein. 3. Indexberechnung 3.1. Stichprobenmethodik und umfang Die Preise für den Wirtschaftszweig Steuerberatung werden überwiegend nicht bei den Unternehmen erhoben. Steuerberaterinnen und Steuerberater rechnen ihre Leistungen zu über 90 % nach der Steuerberatervergütungsverordnung 7 ab. Für die Abrechnungsart Honorarvereinbarungen wird keine eigenständige Preiserhebung durchgeführt. Stattdessen wird dieser Teil mit der Preisentwicklung für Honorarvereinbarungen aus den Wirtschaftszweigen Praxen von Wirtschaftsprüferinnen und -prüfern, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Unternehmensberatung fortgeschrieben. 6 Mit der Verordnung (EG) 1158/2005 des Europäischen Parlaments und des Rates 4/11 Preisindex WZ Steuerberatung

5 Allerdings wurde für das Jahr 2010 eine repräsentative Erhebung bei 810 Praxen von Steuerberaterinnen/-beratern und Steuerberatungsgesellschaften durchgeführt. Die Unternehmen wurden vor allem zu ihren Abrechnungsarten nach Tätigkeiten befragt und Details zu Ihren Umsätzen für die Tätigkeitsfelder Steuerberatung und Rechnungswesen Aufstellung des Wägungsschemas Für die Erstellung des Erzeugerpreisindex für Dienstleistungen werden zunächst die Leistungsarten bestimmt, die in das Wägungsschema einfließen sollen. Betrachtet werden hierfür die Umsätze der Leistungsarten für das Basisjahr Diese Umsätze werden bestimmt über die Ergebnisse der Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich. Danach wurde im Jahr 2010 der größte Umsatz für den Wirtschaftszweig mit Dienstleistungen des Rechnungswesens und der Steuerberatung erzielt. Daneben gibt es aber eine Reihe wirtschaftszweigfremder Dienstleistungen, wie Wirtschaftsprüfung oder Unternehmensberatung, die ebenfalls von Praxen von Steuerberaterinnen und -beratern, Steuerberatungsgesellschaften angeboten werden. Rund 6,5 % (entspricht 0,95 Mrd. Euro) des Gesamtumsatzes von Wirtschaftszweig wurden im Jahr 2010 mit der Dienstleistung Wirtschaftsprüfung erwirtschaftet, 2,5 % (entspricht 0,37 Mrd. Euro) mit der Dienstleistung Unternehmensberatung. Aus der Primärerhebung für das Jahr 2010 konnte der Umsatzanteil für Reisekosten berechnet werden. Außerdem konnte daraus der Anteil der Abrechnung von Leistungen nach der Steuerberatergebührenverordnung (StBVV) oder nach gesonderter Honorarvereinbarung abgeleitet werden. Mit diesen Informationen wurde das Wägungsschema festgelegt, das Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen können: 7 Bis zum Steuerberatergebührenverordnung vom (BGBL. I S. 1442), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 8. April 2008 (BGBL. I S. 666); ab dem : Steuerberatervergütungsverordnung vom (BGBL. I S. 2638) 5/11 Preisindex WZ Steuerberatung

6 Tabelle 2 WZ Praxen von Steuerbevollmächtigten, Steuerberaterinnen und - beratern, Steuerberatungsgesellschaften Wägungsschema Basis 2010 Leistungsarten innerhalb des Wirtschaftszweigs Anteile in % Praxen von Steuerberaterinnen und -beratern, Steuerberatungsgesellschaften 100,0 Wirtschaftsprüfung (Honorare) 6,5 Dienstleistungen des Rechnungswesens (StBVV) 60,2 1. Jahresabschlüssen, Finanzbuchführung usw. 49,2 2. Lohn- und Gehaltsbuchhaltung 11,0 Steuerberatung (StBVV) 21,4 Steuerberatung (Honorare) 8,8 Unternehmensberatung (Honorare) 2,5 Auslagen 0,6 Ergebnisse der Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich 2010 sowie Ergebnisse der Primärerhebung für das Jahr 2010 Für die beiden Hauptprodukte des Wirtschaftszweigs , den Dienstleistungen des Rechnungswesens und der Steuerberatung, konnte die Feingewichtung für das Jahr 2010 aus der repräsentativen Erhebung abgeleitet werden. Bei dieser Erhebung wurden die Steuerberatungsunternehmen zu Ihren Umsätzen nach Tätigkeitsfeldern und zu Ihren Abrechnungsmodalitäten befragt. Danach rechnen die Unternehmen des WZ für das Produkt Steuerberatung wie folgt ab: rund 84 % nach der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV), 7 % über eine Pauschalvergütung nach der StBVV und rund 9 % über Honorarvereinbarungen ab. Die Umsatzverteilung auf einzelne Tätigkeitsfelder können Sie Tabelle 3 entnehmen. 6/11 Preisindex WZ Steuerberatung

7 Tabelle 3 Produkt Steuerberatung Wägungsschema Basis 2010 Tätigkeitsfelder für das Produkt Steuerberatung Anteile in % 100,0 1. Einkommensteuererklärungen 35,5 Einkommensteuer 32,3 Erbschaft- und Schenkungsteuer 3,2 2. Betriebliche Steuererklärungen 44,5 Gewerbesteuer 16,8 Umsatzsteuer 21,8 Lohnsteuer 4,5 Erbschaft- und Schenkungsteuer 1,4 3. Allgemeine steuerliche Beratung 17,3 4. Auslagen (Reisekosten, Post, Schreibauslagen ) 2,7 Ergebnisse der Primärerhebung für das Jahr 2010 Für das Produkt Rechnungswesen rechnen die Unternehmen des Wirtschaftszweiges zu rund 77 % nach der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV), zu 13 % über eine Pauschalvergütung nach der StBVV und zu rund 10 % über Honorarvereinbarungen ab. Die Verteilung des Umsatzes auf einzelne Tätigkeitsfelder können Sie Tabelle 4 entnehmen. 7/11 Preisindex WZ Steuerberatung

8 Tabelle 4 Produkt Rechnungswesen Wägungsschema Basis 2010 Tätigkeitsfelder für das Produkt Rechnungswesen Anteile in % 100,0 a) Einrichtung einer Buchführung 2,3 b) Laufende Erledingung der Buchführung 37,7 c) Abschlussvorarbeiten 4,2 d) Erstellen einer Bilanz mit Gewinn + Verlust 37,5 e) Erstmalige Einrichtung von Lohnkonten 1,8 f) Führen von Lohnkonten mit Lohnabrechnung 16,4 Ergebnisse der Primärerhebung für das Jahr laufende Preiserhebung Im Bereich der Abrechnung nach der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) wird die Preisentwicklung anhand von Modellfällen beobachtet. Diese Verordnung unterscheidet nach Wertgebühren, Rahmengebühren und Zeitgebühren. In die Berechnung des Erzeugerpreisindex fließen alle drei Gebührenarten ein. Bei Wertgebühren ( 10 StBVV) richtet sich die Gebühr nach dem Gegenstandswert. Die Preisentwicklung wird anhand von Modellfällen, die nach den verschiedenen Tätigkeitsgebieten untergliedert sind, und den dazu festgelegten Gegenstandswerten des Basisjahrs beobachtet. Diese Gegenstandswerte wurden nach den häufigen Fällen verschiedener Steuerstatistiken festgelegt und daraus Modellfälle abgeleitet. Die Gegenstandswerte werden einmal jährlich im Januar anhand von Indikatoren aus anderen amtlichen Statistiken fortgeschrieben. Preisänderungen in diesem Bereich ergeben sich also entweder aus der Preisfort- 8/11 Preisindex WZ Steuerberatung

9 schreibung der Gegenstandswerte oder aus einer gesetzlichen Anpassung der Gebührenordnung. Zuletzt wurden die Wertgebühren im Jahr 2013 durch die StBVV komplett geändert. Bei Rahmengebühren ( 11 StBVV) ist die Gebühr nicht vom Gegenstandswert abhängig, sondern für die jeweilige Leistung wurde eine Spanne (unterer und oberer Rand) vorgegeben, innerhalb der Steuerberater/die Steuerberaterin frei wählen darf. Preisänderungen ergeben sich durch eine gesetzliche Änderung der Gebührenordnung oder durch ein verändertes Abrechnungsverhalten der Steuerberater/Steuerberaterinnen. Das Abrechnungsverhalten wurde zuletzt für das Jahr 2010 erfragt; die Ergebnisse der Primärerhebung zeigen dass die Mehrheit der befragten Steuerberatungsunternehmen für das Tätigkeitsfeld Einkommenssteuererklärung eine Gebühr zwischen dem unteren Rand und dem Mittelwert abrechnen. Für die Tätigkeitsfelder Betriebliche Steuererklärungen, allg. steuerliche Beratung, Vertretung vor Finanzämtern/-gerichten, Finanzbuchführung, Jahresabschlüsse und Lohn- und Gehaltsbuchhaltung gab die Mehrzahl der Befragten an, den Mittelwert in Rechnung zu stellen. Ein Sonderfall ist die Betragsrahmengebühr für Lohn- und Gehaltsabrechnungen nach 34 (2) StBVV: Bis Dezember 2012 konnten der Steuerberater zwischen 2,60 und 15 Euro je Arbeitnehmer in Rechnung stellen, ab Mitte Dezember 2012 sind sogar 5 bis 25 Euro möglich. Nach dem Ergebnis der Primärerhebung lag im Jahr 2010 der häufigste Wert, der zur Abrechnung angesetzt wurde, beim Höchstwert von 15 EUR. Diese Gebührenart ist seit über 10 Jahren unverändert und wurde ab Januar 2013 anhand von Erfahrungswerten für vergleichbare Leistungen angepasst. Für das Jahr 2014 ist eine repräsentative Erhebung bei Praxen von Steuerberaterinnen/ -beratern und Steuerberatungsgesellschaften vorgesehen um die tatsächliche Höhe der am häufigsten abgerechneten Betragsrahmengebühr abzuklären. Die Zeitgebühr ( 13 StBVV) ist für bestimmte Leistungen des Steuerberaters/Steuerberaterin anzusetzen. Auch hier sieht die Verordnung eine Spanne vor. Bis Dezember 2012 betrug die Zeitgebühr zwischen 19 und 46 Euro je angefangene halbe Stunde, seit Mitte Dezember 2012 zwischen 30 und 70 Euro. Preisänderungen werden anhand von 9/11 Preisindex WZ Steuerberatung

10 drei Modellfällen für Leistungen mit einfachem, mittlerem und hohem Schwierigkeitsgrad beobachtet und ergeben sich durch eine gesetzliche Änderung der Gebührenordnung oder durch ein verändertes Abrechnungsverhalten der Steuerberater/Steuerberaterinnen. Der am häufigsten abgerechnete Stundensatz wurde zuletzt für das Jahr 2010 mit Hilfe einer Primärerhebung erfragt: demnach wurden je angefangene halbe Stunde für Leistungen mit hohem Schwierigkeitsgrad am häufigsten 46 EUR in Rechnung gestellt, für Leistungen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad 40 EUR und für Leistungen mit geringem Schwierigkeitsgrad 30 EUR. Da auch diese Gebührenart seit über 10 Jahren unverändert ist, wurde sie ähnlich wie die Betragsrahmengebühr ab Januar 2013 entsprechend angepasst. Für das Jahr 2014 ist eine repräsentative Erhebung bei Praxen von Steuerberaterinnen/-beratern und Steuerberatungsgesellschaften vorgesehen um die tatsächliche Höhe der am häufigsten abgerechneten Zeitgebühr abzuklären. Insgesamt werden in die Preisbeobachtung der Abrechnungsart Steuerberatungsvergütungsverordnung 94 repräsentativ ausgewählte Modellfälle (Preisrepräsentanten) einbezogen. Die Preisbeobachtung der Abrechnungsart gesonderte Honorarvereinbarungen für die Leistungsarten Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung, wird mit der Preisentwicklung der Honorare der Wirtschaftszweige Praxen von Wirtschaftsprüferinnen und -prüfern, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Unternehmensberatung fortgeschrieben. 4. Änderungen gegenüber dem Basisjahr 2006 Die Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen werden in fünfjährigem Abstand einer Überarbeitung unterzogen. Die Überarbeitung für das Jahr 2010 ist nun abgeschlossen. Dabei wurden die Wägungsschemata auf der Grundlage der Umsatzstrukturen des Jahres 2010 neu berechnet und methodische Änderungen eingearbeitet. Damit verbunden ist auch eine Neuberechnung der Erzeugerpreisindizes ab dem 1. Quartal /11 Preisindex WZ Steuerberatung

11 Methodische Änderungen gab es bei der Zusammensetzung des Warenkorbes: das Gebührenmodell wurde verfeinert und das Wägungsschema tiefer gegliedert. Die Modellfälle wurden ausgeweitet. Anzumerken ist, dass die neue Indexberechnung (Basis 2010) auch den Umsatzanteil der Abrechnungsart gesonderte Honorarvereinbarung abdeckt. 5. Veröffentlichung von Preisinformationen Der Erzeugerpreisindex für Steuerberatung wird vierteljährlich auf der Internetseite des Statistischen Bundesamtes veröffentlicht. Alle Indizes sind ab dem 1. Quartal 2006 verfügbar und können über unsere Homepage abgerufen werden: Abruf über unsere Datenbank Genesis-Online (alle Indizes): nach unten scrollen > Datenbanken > Genesis-Online > Datenangebot: Tabellen > Code: eingeben. oder: Abruf über die Internettabellen (ausgewählte Indizes): > Zahlen & Fakten > Preise (2. Spalte) > Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen (linke Spalte) > Tabellen (nach unten scrollen) Falls Sie Fragen zu dieser Statistik haben, stehen Ihnen dazu gerne unter den Telefonnummern 0611/ Frau Susanne Lorenz oder 0611/ Herr Jan Otto zur Verfügung. Sie erreichen uns per unter der Adresse 11/11 Preisindex WZ Steuerberatung

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Unternehmensberatung (WZ 2008: 70.22) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex IT-Dienstleistungen (WZ 2008: 58.29, 62 & 63.1) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Preisindex Rechtsberatung (WZ 2008: 69.1) Stand: Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 20. Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen:

Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Erzeugerpreisindizes für Dienstleistungen: Informationen zum Entwicklungsprojekt Personalvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung (WZ 2003: 74.5 / WZ 2008: 78) Stand: Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

Entwicklung von Erzeugerpreisindizes für Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung

Entwicklung von Erzeugerpreisindizes für Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 27. April 2005 VA - Dienstleistungspreise Entwicklung von Erzeugerpreisindizes für Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung I II Allgemeiner Teil Wirtschaftsprüfung

Mehr

Preise. Juni 2012. Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1

Preise. Juni 2012. Statistisches Bundesamt. Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung. Fachserie 17 Reihe 9.1 Statistisches Bundesamt Fachserie 17 Reihe 9.1 Preise Preise und Preisindizes für Nachrichtenübermittlung Juni 2012 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 29.06.2012 Artikelnummer: 2170910121064 Weitere

Mehr

Preise. September 2015. Statistisches Bundesamt. Index der Großhandelsverkaufspreise - Altpapier und Altmetalle

Preise. September 2015. Statistisches Bundesamt. Index der Großhandelsverkaufspreise - Altpapier und Altmetalle Preise Index der Großhandelsverkaufspreise - Altpapier und Altmetalle September 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 13.10.2015 Artikelnummer: 5612802151094 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt/

Mehr

Die neuen Erzeugerpreisindizes für IT- Dienstleistungen

Die neuen Erzeugerpreisindizes für IT- Dienstleistungen Die neuen Erzeugerpreisindizes für IT- Dienstleistungen 29.06.2012 Folie 1 Wahrnehmung von Preisentwicklungen It-business.de, 24.6.2010: Geschäfte der meisten deutschen IT- Dienstleister erlitten 2009

Mehr

Steuerberater Düsseldorf

Steuerberater Düsseldorf Sie suchen einen Steuerberater in Düsseldorf? Dann sind Sie fündig geworden. Neben einem Fachanwalt für Steuerrecht können Sie bei uns die Hilfe durch einen Steuerberater in Düsseldorf in Anspruch nehmen.

Mehr

1 Methodische Aspekte der neuen Erzeugerpreisindizes. für IT-Dienstleistungen. Preise. Dipl.-Volkswirtin Johanna von Borstel

1 Methodische Aspekte der neuen Erzeugerpreisindizes. für IT-Dienstleistungen. Preise. Dipl.-Volkswirtin Johanna von Borstel Preise Dipl.-Volkswirtin Johanna von Borstel Die neuen Erzeugerpreisindizes für IT-Dienstleistungen Das Statistische Bundesamt veröffentlichte im Dezember 2012 erstmals Erzeugerpreisindizes für IT-Dienstleistungen.

Mehr

Dienstleistungen. Statistisches Bundesamt. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen

Dienstleistungen. Statistisches Bundesamt. Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen Statistisches Bundesamt Fachserie 9 Reihe 4.5 Dienstleistungen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Monatliche Leistungen: 228,04 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung

Monatliche Leistungen: 228,04 EUR / Monat - Finanzbuchführung - Lohnbuchführung Ihre Anfrage vom 26.07.2013 15:33 Sehr geehrter Interessent, wir freuen uns über Ihr Interesse an den von uns angebotenen Steuerberaterleistungen. Auf der Grundlage Ihrer Angaben haben wir folgende Leistungen

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD J I - j/06 H 23. Oktober 2008 Dienstleistungsunternehmen 1 in Hamburg im Jahr 2006 Tätige Personen 2) und Umsatz

Mehr

HBBN HBBN. Kompetenz für Ihren Erfolg. Standorte: Für weitere Informationen und persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

HBBN HBBN. Kompetenz für Ihren Erfolg. Standorte: Für weitere Informationen und persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kompetenz für Ihren Erfolg Standorte: Für weitere Informationen und persönliche Gespräche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. HBBN Hamburg Johnsallee 34 20148 Hamburg Tel: 040-44 11 12 0 Fax: 040-44

Mehr

Leistungs- und Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen

Leistungs- und Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen Leistungs- und Vergütungsübersicht für Lohn- und Gehaltsbuchführung, Finanzbuchhaltung, Abschluss und allgemeine Nebenleistungen gültig ab dem 01.01.2015 Herr Steuerberater Thomas Siese Hauptstraße 274

Mehr

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011

Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % gegenüber November 2011 Pressemitteilung vom 12. Dezember 2012 436/12 Verbraucherpreise November 2012: + 1,9 % November 2011 Inflationsrate trotz steigender Nahrungsmittelpreise leicht abgeschwächt K o r r e k t u r a m E n d

Mehr

Merkblatt für b.b.h.-mitglieder

Merkblatt für b.b.h.-mitglieder Stand: 26.08.2009 Merkblatt für b.b.h.-mitglieder Dieses Merkblatt informiert Sie über die berufsrechtlichen Rahmenbedingungen für selbständige Buchhalter und Bilanzbuchhalter: 1. Tätigkeiten, die jeder

Mehr

Preise. Mai 2015. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948

Preise. Mai 2015. Statistisches Bundesamt. Verbraucherpreisindizes für Deutschland. Lange Reihen ab 1948 Statistisches Besamt Preise Verbraucherpreisindizes für Deutschland Lange Reihen ab 1948 Mai 2015 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am 16.06.2015 Artikelnummer: 5611103151054 Ihr Kontakt zu uns:

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Seite 1 von 5 Dienstleistungskatalog I. Finanzbuchhaltung (Rechnungswesen) 1.1. Einrichtung einer Finanzbuchhaltung mit Übermittlung der Umsatzsteuer- Voranmeldung (Gewerbetreibende, Selbständige, Land-

Mehr

3 Sterbefälle. 3.16 Durchschnittliche weitere Lebenserwartung nach Altersstufen. - Deutsches Reich / Früheres Bundesgebiet -

3 Sterbefälle. 3.16 Durchschnittliche weitere Lebenserwartung nach Altersstufen. - Deutsches Reich / Früheres Bundesgebiet - - Deutsches Reich / Früheres Bundesgebiet - Allgemeine Sterbetafel 1871/81 1881/90 1891/1900 1901/10 1910/11 1924/26 1932/34 1949/51 2) 0 Männer 35,58 37,17 40,56 44,82 47,41 55,97 59,86 64,56 Frauen 38,45

Mehr

Tätigkeiten im Bereich der selbstständigen Buchführungshilfe

Tätigkeiten im Bereich der selbstständigen Buchführungshilfe Tätigkeiten im Bereich der selbstständigen Buchführungshilfe Sie wollen sich auf dem Gebiet der Buchführungshilfe selbständig machen? Hierbei stellt sich die Frage, welche Tätigkeiten Sie im Einzelnen

Mehr

Berufsinformationen einfach finden

Berufsinformationen einfach finden Steuerbevollmächtigte/r Hauptaufgabe des Berufs Steuerbevollmächtigte leisten als unabhängiges Organ der Steuerrechtspflege unbeschränkte geschäftsmäßige Hilfe in Steuersachen. Steuerbevollmächtige üben

Mehr

Grenzenlos gut beraten.

Grenzenlos gut beraten. Steuerberatung Wirtschafts- & Unternehmensberatung Rechnungswesen Fachberatung internationales Steuerrecht www.penka-stb.com Grenzenlos gut beraten. Steuerberatung aus Leidenschaft - seit 1995 Unsere Leidenschaft:

Mehr

DIENSTLEISTUNGSKATALOG

DIENSTLEISTUNGSKATALOG DIENSTLEISTUNGSKATALOG Informationen für unsere Mandanten und Gesprächspartner Stand: März 2015 KFD Steuerberater Tullastraße 20 Innere Neumatten 9 Lotzbeckstraße 11 1/8 Wir steuern gemeinsam Die Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT. I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE

H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT. I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE D i e K a n z l e i Seit 1973 bieten wir kompetente und umfassende Beratung in allen Steuerangelegenheiten.

Mehr

Fach 1, Kapitel 1 Inhaltsverzeichnis

Fach 1, Kapitel 1 Inhaltsverzeichnis bearbeitet von Günter Hässel Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsbeistand (RAK) Blatt 2 Hyperlink: Durch Klicken auf den jeweiligen Link können die Dokumente unmittelbar aufgerufen werden. Einige Dokumente

Mehr

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können.

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können. Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach beantworten können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Finanzbuchführung Lohnabrechnung Jahresabschluss

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht J I 2 j / 11 Dienstleistungen in Berlin 2011 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht J I 2 j / 11 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im Juli 2013 Preis pdf-version:

Mehr

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren:

Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Wir benötigen lediglich einige Daten, die Sie einfach mitteilen können. Bitte beantworten Sie zunächst, für welche Leistungen Sie sich interessieren: Finanzbuchhaltung Lohn- /Gehaltsabrechnung Jahresabschluss

Mehr

DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST DIE BESTÄNDIGKEIT DES ZIELS

DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST DIE BESTÄNDIGKEIT DES ZIELS DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST DIE BESTÄNDIGKEIT DES ZIELS ( BENJAMIN DISRAELI ) STEUERBERATUNG UND WIRTSCHAFTSPRÜFUNG IN KASSEL 2 Unsere Mandanten // 4 Unsere Philosophie // 6 Internationale Anbindung

Mehr

enercity Gas Allgemeine Preise

enercity Gas Allgemeine Preise enercity Gas Allgemeine Preise Preise gültig ab 01.10.2012 Die Stadtwerke Hannover AG im Folgenden enercity genannt bietet die Versorgung in Niederdruck zu folgenden Allgemeinen Preisen an: Die Versorgung

Mehr

Steuerberatung. Wirtschaftsprüfung. Betriebswirtschaftliche Beratung.

Steuerberatung. Wirtschaftsprüfung. Betriebswirtschaftliche Beratung. Steuerberatung. Wirtschaftsprüfung. Betriebswirtschaftliche Beratung. Was erwartet Sie bei uns? INHALT Erben Bracht Noje-Knollmann Steuerberatung. 1 Unternehmen und Unternehmer 2 Freiberufler und freiberufliche

Mehr

Dies bedeutet für unsere Mandanten seit Jahren ein hohes Maß an Zufriedenheit und Sicherheit.

Dies bedeutet für unsere Mandanten seit Jahren ein hohes Maß an Zufriedenheit und Sicherheit. Herzlich willkommen bei der Steuerberatung Dirk Grefer Diplom - Ökonom Dirk Grefer (Steuerberater) und sein Team freuen sich, Sie auf diesen Seiten begrüßen zu dürfen. Die Bedürfnisse unserer Mandanten

Mehr

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen In puncto Steuern sitzen wir alle in einem Boot. Aber: Mit dem richtigen Lotsen an Bord lässt sich so manche fiskalische Klippe sicher umschiffen. KOMPETENZ

Mehr

Preise. Dezember 2011. Fast zehn Jahre Euro Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung. Statistisches Bundesamt

Preise. Dezember 2011. Fast zehn Jahre Euro Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung. Statistisches Bundesamt Preise Fast zehn Jahre Euro Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung Dezember 2011 Statistisches Bundesamt Impressum Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de

Mehr

Dienstleistungskatalog STEP. Informationen. für unsere Mandanten. und Geschäftspartner

Dienstleistungskatalog STEP. Informationen. für unsere Mandanten. und Geschäftspartner Informationen für unsere Mandanten und Geschäftspartner Stand: März 2013 E-Mail: info@step-steuern.de Internet: www.step-steuern.de Steuerberater 64283 Darmstadt Fax 06151-7805169 Seite 1 1. Finanzbuchhaltung

Mehr

PERSONALVERWALTUNG. für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich. von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen

PERSONALVERWALTUNG. für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich. von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen PERSONALVERWALTUNG für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen durch die Unsere Erfahrung zeigt: In den letzten Jahren gehen immer mehr deutsche Unternehmen

Mehr

Leistungsangebot und Preisliste. Auszug für Vertriebspartner

Leistungsangebot und Preisliste. Auszug für Vertriebspartner Leistungsangebot und Preisliste Auszug für Vertriebspartner Version 15.01 Gültig ab 01.07.2014 Copyright 2014 LAND-DATA GmbH, Wedekindstraße 9-11, 27374 Visselhövede Tel.: 04262 304-0 Fax: 04262 304-270

Mehr

UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung

UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung Von 14. März 2011 bis 13. Februar 2013 in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte Bildungsmaßnahme UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Dienstleistungskatalog Gewerbestr. 1 79618 Rheinfelden Tel.: 07623 / 966 738-0 Fax: 07623 / 966 738-99 d.kischkel@stb-kischkel.de www.stb-kischkel.de Stand 13.05.2015 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Finanzbuchhaltung

Mehr

Arbeitsteilige Prozesse in der Cloud komfortabel und sicher gestalten. Eckhard Schwarzer Vorstand DATEV eg

Arbeitsteilige Prozesse in der Cloud komfortabel und sicher gestalten. Eckhard Schwarzer Vorstand DATEV eg Arbeitsteilige Prozesse in der Cloud komfortabel und sicher gestalten Eckhard Schwarzer Vorstand DATEV eg Wer ist die DATEV? DATEV ist die 1966 in Nürnberg gegründete Genossenschaft für Steuerberater,

Mehr

Vorstellung der Kanzlei

Vorstellung der Kanzlei Vorstellung der Kanzlei 1947 Gründung der Kanzlei 1982 Eintritt von H.-M. Bohn und P. Dollenmayer 1998 Eintritt von H. Dambeck 11 Mitarbeiter 7 Berufsträger im Bereich des Steuerrechts und der Wirtschaftsprüfung

Mehr

Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung. Unternehmenspräsentation

Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung. Unternehmenspräsentation Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung Unternehmenspräsentation Agenda Die Kanzlei Das Geldwerte Leben Leistungsspektrum Existenzgründer Coaching Fachberatung für Vermögens- und Finanzplanung Kontakt

Mehr

Nachweis über erbrachte Leistungen in der Praxis

Nachweis über erbrachte Leistungen in der Praxis Praxismodul: Praxis I (P IVM-W-1-L) Kennen lernen der Aufgabenfelder des Unternehmens Kennen lernen der Unternehmensstruktur Tätigkeiten in der Finanz- und Lohnbuchhaltung, beim Erstellen von Einkommen-

Mehr

Jochen Okraß Steuerberatergebührenrecht, Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen 1 Gebühren der Steuerberater Steuerberater und Steuerbevollmächtigte

Jochen Okraß Steuerberatergebührenrecht, Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen 1 Gebühren der Steuerberater Steuerberater und Steuerbevollmächtigte Jochen Okraß Steuerberatergebührenrecht, Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen 1 Gebühren der Steuerberater Steuerberater und Steuerbevollmächtigte (StB) üben einen freien Beruf aus, ihre Tätigkeit ist

Mehr

Leistungskatalog. Wirtschaftsprüfung steuerberatung. unternehmensberatung Personalwesen

Leistungskatalog. Wirtschaftsprüfung steuerberatung. unternehmensberatung Personalwesen Wirtschaftsprüfung steuerberatung Rechnungswesen unternehmensberatung Personalwesen 01 wirtschaftsprüfung Wir führen betriebswirtschaftliche Prüfungen auf gesetzlicher und freiwilliger Grundlage insbesondere

Mehr

DIENSTLEISTUNGSKATALOG

DIENSTLEISTUNGSKATALOG Lieferung der Belege im Pendelordner 1a) Finanzbuchhaltung Grundleistungen Kontieren der Belege Verbuchen der Belege Kontrolle der Verarbeitungsergebnisse Laufende Überwachung der FiBu (externe Buchführung)

Mehr

Ein starker Partner an Ihrer Seite

Ein starker Partner an Ihrer Seite FRTGGROUP Ein starker Partner an Ihrer Seite Wir helfen Ihnen Ihre Ideen zur verwirklichen. Wir begleiten und unterstützen Sie von der Idee, über die Umsetzung und darüber hinaus, in allen Fragen der Wirtschaftsprüfung,

Mehr

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten. - Sachliche Gliederung -

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten. - Sachliche Gliederung - Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten/zur Steuerfachangestellten Anlage I (zu 4) - Sachliche Gliederung - Lfd. 1. Ausbildungspraxis ( 3 1) 1.1 Bedeutung, Stellung und

Mehr

Anlage Speicherprodukte und Entgelte

Anlage Speicherprodukte und Entgelte Anlage Speicherprodukte und Entgelte zu den AGB für den Zugang zu dem von der RWE Gasspeicher GmbH betriebenen Gasspeicher Xanten A. Speicherprodukte I. Übersicht Speicherprodukte 1. RGS bietet die folgenden

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Baukosten Lange Reihen z. T. ab 1962

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Baukosten Lange Reihen z. T. ab 1962 Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Baukosten Lange Reihen z. T. ab 1962 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 14.08.2015 Artikelnummer: 5311103147004

Mehr

Endlich selbständig! Steuern und andere Unmöglichkeiten

Endlich selbständig! Steuern und andere Unmöglichkeiten Jour Fixe 18. April 2013 Endlich selbständig! Steuern und andere Unmöglichkeiten Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung WWW.ECOVIS.COM/BERLIN-ERP Referenten: WP, StB Andreas

Mehr

Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung Dank unserer proaktiven Beratung und Schnittstellen zu allen unternehmensrelevanten Rechtsgebieten sind Sie mit BSKP immer einen Zug voraus Standard für Steuerberatung

Mehr

N E W S. Teil 1/3: Buchhaltung und Kostenrechnung als Informationssystem

N E W S. Teil 1/3: Buchhaltung und Kostenrechnung als Informationssystem N E W S Serie: Finanz- und Budgetplanung Teil 1/3: Buchhaltung und Kostenrechnung als Informationssystem SIART + TEAM TREUHAND GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Enenkelstraße 26

Mehr

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich

2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich Pressemitteilung vom 13. Mai 2009 179/09 2008: Verdienste in Deutschland und Arbeitskosten im EU-Vergleich WIESBADEN Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verdienten vollzeitbeschäftigte

Mehr

Die Gebühren der steuerberatenden Berufe

Die Gebühren der steuerberatenden Berufe Die Gebühren der steuerberatenden Berufe Kommentar zur Steuerberatervergütungsverordnung mit einer Einführung in das Vergütungsrecht, Erläuterungen zur Honorarberechnung für Vorbehaltsaufgaben und vereinbare

Mehr

Entwicklungspotenziale von Dienstleistungsunternehmen. Alexander Eickelpasch DIW Berlin

Entwicklungspotenziale von Dienstleistungsunternehmen. Alexander Eickelpasch DIW Berlin Entwicklungspotenziale von Dienstleistungsunternehmen Nutzerkonferenz und Arbeitsmarkt in Bewegung Was gewinnt die Forschung durch amtliche Mikrodaten? Berlin, 31. August 2006 Alexander Eickelpasch DIW

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Lösungen zur Existenzgründung für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Software Service Beratung und Wissen

Lösungen zur Existenzgründung für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Software Service Beratung und Wissen Lösungen zur Existenzgründung für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Software Service Beratung und Wissen 02 Zukunft gestalten. Gemeinsam. Als führender IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2002 Statistische

Mehr

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV)

Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (Steuerberatergebührenverordnung - StBGebV) StBGebV Ausfertigungsdatum: 17.12.1981 Vollzitat: "Steuerberatergebührenverordnung

Mehr

Kanzleibroschüre der

Kanzleibroschüre der Kanzleibroschüre der Was Sie erwarten können Als Steuerberatungsgesellschaft bieten wir Ihnen auf hohem Niveau das gesamte Leistungsspektrum klassischer Steuerberatung. Dies ergänzen wir zu Ihrem Vorteil

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD N I 5-4j/06 H 11. Dezember 2008 Verdienste der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Ergebnisse der Verdienststrukturerhebung

Mehr

Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater

Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater Sachverständigengutachten Ihre Sachkunde ist gefragt: Erstellung von Gebührengutachten durch Steuerberater von StB WP Gerald Schwamberger, Göttingen Für Steuerberater kann die Tätigkeit als Sachverständiger

Mehr

In den Zahlen sehen wir Ihr Potenzial.

In den Zahlen sehen wir Ihr Potenzial. In den Zahlen sehen wir Ihr Potenzial. HONOLD TREUHAND AG REVISION, STEUER- & UNTERNEHMENSBERATUNG «In den Zahlen sehen wir Ihr Potenzial» Um einen genauen Blick für Zahlen zu bekommen, braucht es Erfahrung.

Mehr

Merkblatt. 1. Einleitung

Merkblatt. 1. Einleitung Merkblatt für ausländische Dienstleister mit der Befugnis zur Hilfeleistung in Steuersachen auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nach 3a StBerG (Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen

Mehr

Unser Leistungsangebot

Unser Leistungsangebot Unser Leistungsangebot Steuerkanzlei Terworth & Partner Hauptstr. 297 42579 Heiligenhaus Einen Überblick über unser Dienstleistungsangebot für Mandanten, Geschäftspartner und Mitarbeiter Steuerkanzlei

Mehr

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss Finanzbuchhalter/-in (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Fachkraft Gehaltsabrechnung (VHS) Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) Bild pressmaster, fotolia.com

Mehr

RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN

RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Eugen-Belz-Straße 13 83043 Bad Aibling 08061/4904-0 Orleansstraße 6 81669 München 089/41129777 kanzlei@haubner-stb.de RECHTSFORMWAHL UND STEUERLICHE RAHMENBEDINGUNGEN Existenz 2014, KU KO Rosenheim am

Mehr

Einnahmen-Überschussrechnung VERPA 2013 Ideeller Bereich und Vermögensverwaltung

Einnahmen-Überschussrechnung VERPA 2013 Ideeller Bereich und Vermögensverwaltung Einnahmen-Überschussrechnung VERPA 2013 Ideeller Bereich und Vermögensverwaltung Einnahmen: Mitgliederbeiträge 3.255,00 Einnahmen Praxistag 1.550,00 Zinsen SparCard 589,07 Kapitalertragsteuererstattungen

Mehr

Ausbildung in der RWT-Gruppe. Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Unternehmensberatung Personalberatung International

Ausbildung in der RWT-Gruppe. Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Rechtsberatung Unternehmensberatung Personalberatung International Ausbildung in der RWT-Gruppe 1 Die RWT-Gruppe Kompetenzen: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Unternehmensberatung, Personalberatung Mehr als 240 Mitarbeiter/-innen Seit über 65 Jahren

Mehr

Besondere Produktbedingungen

Besondere Produktbedingungen Besondere Produktbedingungen INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 1 Geltungsumfang... 3 2 Gebündelte Speicherkapazität auf fester Basis... 3 3 Ungebündelte Speicherkapazitäten auf fester oder unterbrechbarer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern 2006 Bestell-Nr.:

Mehr

Buchführung / Controlling / Steuern

Buchführung / Controlling / Steuern Ringvorlesung TU-Berlin 10 Praxisfragen aus dem Bereich Lorem ipsum dolor sit autem ipsum dolor sit autem non diam. Lorem ipsum dolor sit autem non diam aloret. Lorem ipsum dolor sit ipsum dolor sit autem

Mehr

Existenzgründertag Weinheim 13.11.2012 www.kanzlei-dr-may.de

Existenzgründertag Weinheim 13.11.2012 www.kanzlei-dr-may.de Steuerrecht für Existenzgründungen Wer wir sind eine hochqualifizierte Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit mehr als 20 Mitarbeiter/innen seit über 60 Jahren in Weinheim Weinheims erster

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015)

Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015) Preisblatt für den Netzzugang Strom (gültig ab 01.01.2015) Die Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG (EVF) ermöglicht Letztverbrauchern und Weiterverteilern unter Berücksichtigung des Energiewirtschaftsgesetzes

Mehr

STEUERBERATER Diplom-Kaufmann (FH) Marc Westermann

STEUERBERATER Diplom-Kaufmann (FH) Marc Westermann Mitgliedschaften STEUERBERATER Diplom-Kaufmann (FH) Marc Westermann Kaiser-Friedrich-Straße 128 47169 Duisburg Telefon 0203 / 50 00 60 Telefax 0203 / 50 00 666 info@steuerberatung-westermann.de www.steuerberatung-westermann.de

Mehr

Buchhaltung und Rechnungswesen Erfordernis, Vorschriften und Aussagekraft 1. Teil: Vereinsorganisation und Steuern

Buchhaltung und Rechnungswesen Erfordernis, Vorschriften und Aussagekraft 1. Teil: Vereinsorganisation und Steuern Buchhaltung und Rechnungswesen Erfordernis, Vorschriften und Aussagekraft 1. Teil: Vereinsorganisation und Steuern Ralf Stahl 1 Die Themen Vereinsorganisation Buchführung Umsatzsteuer Kostenrechnung 2

Mehr

Kohl & Partner S.A. Diverse Printmedien & Website

Kohl & Partner S.A. Diverse Printmedien & Website Diverse Printmedien & Website Mit Sicherheit gut beraten Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche Wir über uns Wir sind ein nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen ausgerichtetes Unternehmen. Unsere

Mehr

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Lohn- und Gehaltsbuchhaltung Steuerberatungskanzlei Carsten Bröckelmann Witten Steuerberatungskanzlei C. Bröckelmann, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, Stand: 30. März 2010 Seite 1 Ein Überblick über unser

Mehr

Der Unternehmer und sein steuerlicher Berater

Der Unternehmer und sein steuerlicher Berater Der Unternehmer und sein steuerlicher Berater Wie findet man einen (passenden) steuerlichen Berater? Eine sicher sehr wichtige Entscheidung am Beginn jedes Unternehmerlebens ist die Wahl des richtigen

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Dienstleistungskatalog Steuerberatungssozietät Engel + Petig Hameckestr. 16 58099 Hagen Telefon: 02331/69120 Telefax: 02331/691234 e-mail: info@engel-petig.de Steuerberatungssozietät Engel + Petig Inhaltsverzeichnis

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN. Präambel

RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN. Präambel RICHTLINIEN FÜR DIE VERLEIHUNG DES FORTBILDUNGSPRÄDIKATS DER STEUERBERATERKAMMER HESSEN Präambel Für den steuerberatenden Beruf ist die Sicherung der Qualität der von ihm angebotenen Leistungen auf hohem

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Verdienste Sta tistisc he s La nd e sa mt Mecklenburg-Vorpommern N I - j Bruttojahresverdienste im Produzierenden Gewerbe, Handel, Instandhaltungsbereich sowie Kredit- und Versicherungsgewerbe

Mehr

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Willkommen bei Sonntag Partner. Wir laden Sie auf den folgenden Seiten herzlich zu einem kleinen Rundgang durch unsere Kanzlei ein. Was Sie bei uns erwartet?

Mehr

randstad-ifo-flexindex Ergebnisse 2. Quartal 2013

randstad-ifo-flexindex Ergebnisse 2. Quartal 2013 randstad-ifo-flexindex Ergebnisse 2. Quartal 213 ifo Personalleiterbefragung Flexibilität im Personaleinsatz Ergebnisse im 2. Quartal 213 Das ifo Institut befragt im Auftrag der Randstad Deutschland GmbH

Mehr

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung

Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung MERK SCHLARB & PARTNER Partnerschaft mbb Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer Wir erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung So versäumen Sie keine Fristen und Pflichten. Stand: 2014 55543 Bad

Mehr

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Ganz gleich, ob Sie einen Betrieb neu gründen oder die Neuausrichtung Ihres Unternehmens planen, wir unterstützen Sie durch die

Mehr

Firmengründung in Deutschland für Schweizer Unternehmen

Firmengründung in Deutschland für Schweizer Unternehmen Referent: Dipl. Finanzwirt (FH) Roland Wetzel Vereid. Buchprüfer, Steuerberater Geschäftsführer I.N.T. Treuhand GmbH I.N.T. Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft Wiesentalstrasse 74a 79539 Lörrach

Mehr

P r o f i l BESONDERE KENNTNISSE: BRANCHENERFAHRUNG: "Soll und Haben liegen vielen im Magen!" Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung.

P r o f i l BESONDERE KENNTNISSE: BRANCHENERFAHRUNG: Soll und Haben liegen vielen im Magen! Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung. P r o f i l Aktualisiert Dezember 2014 Cornelia Arnold BESONDERE KENNTNISSE: Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung Sachbearbeitung in der Finanzbuchhaltung Kreditoren- & Debitorenbuchhaltung Bearbeitung

Mehr

Steuerfachangestellte/r

Steuerfachangestellte/r STEUERBERATERKAMMER DÜSSELDORF Körperschaft des öffentlichen Rechts Informationen zur Ausbildung als Steuerfachangestellte/r Fortbildung als Steuerfachwirt/in Zulassung als Steuerberater/in Steuerberaterkammer

Mehr

Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung

Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung mit LEXWARE -Software Aufbauseminar FACHKRAFT FÜR LOHN- UND GEHALTSABRECHNUNG Im August 2011 (Beginn nach Bekanntgabe) in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte

Mehr

vertrauen Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Finanz- und Lohnbuchhaltung Wirtschaftsberatung Interessenvertretung Rechtsberatung

vertrauen Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Finanz- und Lohnbuchhaltung Wirtschaftsberatung Interessenvertretung Rechtsberatung vertrauen Die Freese & Feldhaus-Gruppe Wirtschaftsprüfung Steuerberatung Finanz- und Lohnbuchhaltung Wirtschaftsberatung Interessenvertretung Rechtsberatung Die Menschen im Oldenburger Münsterland wissen,

Mehr

1. Indexreihen 5. 1.2 Durchschnittlicher Bruttostunden- und -monatslohn der Arbeiter im Produzierenden Gewerbe 6

1. Indexreihen 5. 1.2 Durchschnittlicher Bruttostunden- und -monatslohn der Arbeiter im Produzierenden Gewerbe 6 Statistischer Bericht N I - vj / 05 Verdienste und Arbeitszeiten im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich Thüringens April 2005 Bestell - Nr. 13 102 Thüringer Landesamt für Statistik Herausgeber:

Mehr

Selbständige Buchführungshelfer/-innen Merkblatt

Selbständige Buchführungshelfer/-innen Merkblatt Selbständige Buchführungshelfer/-innen Merkblatt Sie wollen sich auf dem Gebiet der Buchführungshilfe selbständig machen? Hierbei stellt sich die Frage, welche Tätigkeiten Sie im Einzelnen ausüben dürfen,

Mehr

Unternehmensvorstellung

Unternehmensvorstellung Zusammenhänge erkennen, Erfolg sichern. Unternehmensvorstellung Ihre Kanzlei bei Steuer- und Unternehmensfragen Los geht s Inhalt 1. Über die Kanzlei 2. Strategischer Ansatz unserer Beratungsdienstleistung

Mehr