Online-Marketing Online-Werbung. Maria-Christina Nimmerfroh Schwerpunktfach Handel WS08/09

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Online-Marketing Online-Werbung. Maria-Christina Nimmerfroh Schwerpunktfach Handel WS08/09"

Transkript

1 Online-Marketing Online-Werbung

2 Online-Marketing Unter Online-Marketing wird die absatzpolitische Verwendung elektronisch vernetzter Informationstechnologien verstanden, um unter deren technischen Rahmenbedingungen, die Produkt-, Preis-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik mit Hilfe der innovativen Möglichkeiten der Online-Kommunikation marktgerecht zu gestalten. Kollmann, T. (2007). E-Business. Wiesbaden

3 Log Files geben Informationen welche Dateien wie oft abgerufen wurden wie lange die Besucher blieben von welcher Seite sie kamen (ReferingWebsites), damit auch Suchmaschinenanfragen mit welchem Browser sie surfen welches Betriebssystem sie benutzen Problem: mögliche Verfälschung durch ProxyServer

4 Besucherzählung I Hit kleinste Einheit: jede geladene Datei Zugriff jede komplett geladene Seite (auch Access oder Page View oder Page Impression PI) Besucher, Visit Reihe von Page Views in einer kurzen Zeit Anteil Besucher aus der Zielgruppe mit LogFiles nicht zu ermitteln

5

6 Besucherzählung II Newsletter-Abo Cookies Umfragen/Gewinnspiele Registrierung/Mitgliedschaft

7 Maßnahmen 1. Adresse eigene/mehrere Domains gut zu merkende Datei-Struktur eigene Domain für Unterverzeichnisse/Projekte -adressen

8 2. Ständige Wiederholung WWW-Adresse auf ALLEM, was das Büro verläßt Die Mitarbeiter/Mitglieder sollten sehr häufig mit der Site arbeiten und mögen sie sie (als eigene Zielgruppe begreifen und entsprechende Angebote machen!)

9 3. Online-Werbeformen

10 Banner (bis 30kB, Formate: jpg, Flash, gif)

11 Rectangular/Content Ad

12 Scyscraper

13

14 Flash-Layer

15 3. Online-Werbeformen Rich-Media-Banner: kleine Videofilme (auch mit Ton Mouse-Move-Banner: kleines Banner, das der Maus über den Bildschirm folgt Interstitial, Introductary Message: einer Art FullScreen-Pop-Up, das die ganze Seite füllt und so den Surfer unterbricht PopUp: Werbebotschaft in zusätzlichem kleinen Browserfenster mit abgeschalteten Leisten, erscheint idr mit dem Laden einer Seite, Position kann im html-code festgelegt werden

16 3. Online-Werbeformen Sticky Ad: Banner, das am Rand der Seite erscheint (meist rechts) und beim Scrollen mitläuft Skyscraper: sehr große (hohe) Werbeeinblendungen am rechten Rand Werbung auf mobilen Seiten: Banner Videos: Intro, Outro Audio: Trailer, Intro, Outro, Sponsoring, Nennung

17 Beispiel IP Deutschland

18

19 3. Planung einer Bannerkampagne Ziel definieren Traffic: Reichweitenerhöhung, Kontaktaufbau/-intensivierung, Neukundengenerierung Branding: Bekanntheitsgrad erhöhen, Konsumsteigerung, Meinungsbildung Produktbranding: Aktivierung von Nachfrage, Anregung zum Spontankauf, Bekanntheit Mittlerfunktion über Aktion (Gewinnspiel, Sonderangebot etc.)

20 3. Planung einer Bannerkampagne Bannervermarkter bzw. Websites evaluieren Sites müssen Affinität zur Zielgruppe aufweisen Werbemittel erstellen, verschiedene Designs, Technik Preise vergleichen Überwachung der Kampagnen Austausch der Werbemittel Controlling Kenngrößen festlegen

21

22 Kommerzielle Banner AdView Zahl der Nutzer, die das Banner sehen AdClick Zahl der Nutzer, die das Banner anklicken Click-Through-Rate Verhältnis von Nutzern, die das Banner sehen, zu denen, die das Banner anklicken (in der Regel unter einem Prozent) IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern

23 4. Suchmaschinen Nein, es gibt kein Patentrezept, um auf Platz Eins zu kommen. Kataloge Volltextsuchen

24 Volltextsuchen berücksichtigen: URL Domain Titel <meta>-tags/img und ahref alt-tags Anzahl der Links auf die Seite (Linkpopularität) Häufigkeit des Suchbegriffs (im Verhältnis zum gesamten Text =Keyword-Dichte) Position des Suchbegriffs im Quellcode Directory-Tiefe Link-Relevanz: Links auf Adressen, in denen der Suchbegriff vorkommt Aktualität Häufigkeit des Aufrufs von Suchmaschine aus

25

26 Volltextsuchen haben Probleme mit: Logos Image-Maps Frames direkten Weiterleitungen Flash Volltextsuchen mögen nicht: Cloaking Doorway-Pages Keyword-Stuffing

27 Keyword-Advertising: Cost-per-Klick Bekanntester Anbieter: Google AdWords Preise abhängig vom Suchbegriff Reporting: Anzahl Einblendungen, Klicks und Klickrate, Conversion-Rate

28 Auswahl der Suchbegriffe Was gibt Ihre Zielgruppe ein, wenn sie Sie sucht? auch Plural benutzen Welche Schlüsselwörter verwendet die Konkurrenz? (Namen der Konkurrenz) Kombination von Suchbgegriffen Tippfehler

29 5. -signaturen wechselnde Signaturen unter s: --- als Signaturtrenner höchstens fünf Zeilen

30

31

32

33 6. -marketing vorsichtige Hinweise in Mailinglisten, Newsgroups und Diskussionsforen Mails an Kunden (Grenze zum Spam) Newsletter herausgeben Permission-Marketing: Single-Opt-In, ConfirmedOp-In, Double-Opt-In

34 7 UWG Unzumutbare Belästigungen (1) Unlauter im Sinne von 3 handelt, wer einen Marktteilnehmer in unzumutbarer Weise belästigt.(2) Eine unzumutbare Belästigung ist insbesondere anzunehmen 1. bei einer Werbung, obwohl erkennbar ist, dass der Empfänger diese Werbung nicht wünscht; 2. bei einer Werbung mit Telefonanrufen gegenüber Verbrauchern ohne deren Einwilligung oder gegenüber sonstigen Marktteilnehmern ohne deren zumindest mutmaßliche Einwilligung; 3. bei einer Werbung unter Verwendung von automatischen Anrufmaschinen, Faxgeräten oder elektronischer Post, ohne dass eine Einwilligung der Adressaten vorliegt; 4. bei einer Werbung mit Nachrichten, bei der die Identität des Absenders, in dessen Auftrag die Nachricht übermittelt wird, verschleiert oder verheimlicht wird Schwerpunktfach oder bei Handel der WS08/09 keine gültige Adresse vorhanden ist, an die der Empfänger eine Aufforderung

35 7 UWG Unzumutbare Belästigungen (3) Abweichend von Absatz 2 Nr. 3 ist eine unzumutbare Belästigung bei einer Werbung unter Verwendung elektronischer Post nicht anzunehmen, wenn 1. ein Unternehmer im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung von dem Kunden dessen elektronische Postadresse erhalten hat, 2. der Unternehmer die Adresse zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen verwendet, 3. der Kunde der Verwendung nicht widersprochen hat und 4. der Kunde bei Erhebung der Adresse und bei jeder Verwendung klar und deutlich darauf hingewiesen wird, dass er der Verwendung jederzeit widersprechen kann, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

36 Verteiler Spam ist verboten Einwilligung des Empfängers muss vorliegen (Ausnahme: bestehende Geschäftsbeziehung) Schriftform nicht notwendig Adressensammeln online: Opt-In, Single-Opt-In, Double-Opt-In

37 Rechtliche Anforderungen Online-Anmeldung Protokollierung Einwilligung muss widerrufen werden können keine Pflichtfelder (anonyme Nutzung) Datenschutzhinweis pseudonymisierte Nutzerprofile Koppelungsverbot

38 Erfolgsmessung Größe des Verteilers Bouncerate Klickrate Abbestellrate

39 7. Online-Pressearbeit regelmäßige Pressemitteilungen Presseverteiler auf Online-Medien erweitern (u.u. aufwendige Recherche): alle regelmäßig aktualisierten Seiten aus dem Bereich, Linktipps, Newsletter-Herausgeber, E-Zines etc.

40 8. Links linken und gelinkt werden da gelinkt sein, wo die Zielgruppe surft

41 9. Content-Partnerschaften Widgets/Gadgets Mashups Link gegen Content: eigene Inhalte auf fremden Sites

42 10. Gewinnspiele wirksames Mittel, um kurzfristig Traffic zu erhöhen erzeugt i.d.r. keine längerfristige Nutzer-Bindung ist nicht für jede Zielgruppe hilfreich

43 11. Umfragen Ankündigen Durchführen den Nutzern mitteilen, was mit dem Ergebnis passiert Ergebnis per Pressemitteilung vorstellen

44 12. Empfehlungen Seite empfehlen Artikel versenden (z.b. mit Autoresponder) Seite als Startseite einstellen

45 13. Spezielle Darstellungsformen User-generated Content Online Brand Communities Corporate Blogs Video-/Podcasts RSS-Feeds

46 14. Affiliate Marketing Konditionsmodelle: Pay-per-Click Pay-perLink, Pay-per-Lead, Pay-per-Sale 15. Mobile Marketing

47

Log Files geben Informationen

Log Files geben Informationen Online- Marketing Log Files geben Informationen welche Dateien wie oft abgerufen wurden wie lange die Besucher blieben von welcher Seite sie kamen (Refering- Websites) mit welchem Browser sie surfen welches

Mehr

Log Files geben Informationen

Log Files geben Informationen Online- Marketing Log Files geben Informationen welche Dateien wie oft abgerufen wurden wie lange die Besucher blieben von welcher Seite sie kamen (Refering- Websites) mit welchem Browser sie surfen welches

Mehr

Online-Marketing Online-Werbung

Online-Marketing Online-Werbung Online-Marketing Online-Werbung Schön, dass Sie da waren am 18. November 2009 F Besucherzählung Besucherzählung I LogFiles Besucherzählung II 2 Newsletter-Abo Cookies Umfragen/Gewinnspiele Registrierung/Mitgliedschaft

Mehr

Ihr Unternehmensauftritt in Print und Web

Ihr Unternehmensauftritt in Print und Web Goldenstein & Partner Ihr Unternehmensauftritt in Print und Web Wie dieser gelingt und was es juristisch zu beachten gibt Vortrag von Frau Dr. Ina Susann Haarhoff, Rechtsanwältin der Kanzlei Goldenstein

Mehr

Schön, dass Sie da sind. 11. Mai 2009. E-Commerce im Handel SS 2008/09 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh

Schön, dass Sie da sind. 11. Mai 2009. E-Commerce im Handel SS 2008/09 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh Schön, dass Sie da sind. 11. Mai 2009 E-Commerce im Handel SS 2008/09 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh Test von Sites E-Shop Bedienbarkeit Zuverlässigkeit Verfügbarkeit Schnelligkeit Individualisierbarkeit

Mehr

Aktuelle Rechtsfragen zum Internetauftritt

Aktuelle Rechtsfragen zum Internetauftritt Aktuelle Rechtsfragen zum Internetauftritt Vorstellung des Referenten:, Dresden, www.onlinehandelsrecht.de kurzfristig eingesprungen für: RA Ludwig Jorkasch-Koch, Magdeburg, www.kanzlei-jorkasch-koch.de

Mehr

Astrid Christofori Rechtsanwältin

Astrid Christofori Rechtsanwältin Am Eckbusch 62 42113 Wuppertal Tel.: 02 02 / 72 08 42 Fax: 02 02 / 72 08 87 Astrid.Christofori@t-online.de Email-Werbung Chance oder Risiko? oder: wozu sich Emails nutzen lassen.. Erinnern Sie sich? Vor

Mehr

Rechtssicheres Direktmarketing per E-Mail und Telefon

Rechtssicheres Direktmarketing per E-Mail und Telefon Referenten: Markus Faust/Dr. Dennis Voigt MELCHERS Rechtsanwälte, Frankfurt www.melchers-law.com VDE Verlag GmbH 18.06.2015 Rechtssicheres Direktmarketing per E-Mail und Telefon Gliederung 2 Einführung

Mehr

E-Mails und E-Mail-Marketing rechtskonform gestalten

E-Mails und E-Mail-Marketing rechtskonform gestalten E-Mails und E-Mail-Marketing rechtskonform gestalten Dr. Ulf Rademacher, Rechtsanwalt und Notar Schmidt, von der Osten & Huber Haumannplatz 28, 45130 Essen Fon: 0201 72 00 20 Fax: 0201 72 00 234 www.soh.de

Mehr

Stand Juni 2010 K. Strecker Werberegeln in der Kundengewinnung und Kundenpflege

Stand Juni 2010 K. Strecker Werberegeln in der Kundengewinnung und Kundenpflege Werberegeln in der Kundengewinnung und Kundenpflege Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb 7 Verbot unzumutbarer Belästigungen Werbung, obwohl erkennbar nicht gewünscht; Werbung per Telefon, Fax, E-Mail

Mehr

Ein Überblick über die Möglichkeiten der Erstkontaktaufnahme im b2b- und b2c-bereich

Ein Überblick über die Möglichkeiten der Erstkontaktaufnahme im b2b- und b2c-bereich Ein Überblick über die Möglichkeiten der Erstkontaktaufnahme im b2b- und b2c-bereich Von Rechtsanwalt Erik Möll Fachanwalt für Arbeitsrecht Partner der Sozietät Dr. Lewalder & Partner mbb Wilhelmstr. 30

Mehr

Hinweisblatt. zum Versand von E-Mail-Werbung

Hinweisblatt. zum Versand von E-Mail-Werbung Bei der Versendung von bzw. E-Mail-Newslettern an Ihre Kunden müssten Sie folgendes beachten: 1. Versendung mit vorheriger ausdrücklicher Einwilligung a) Die Einwilligung des Adressaten für ist erforderlich,

Mehr

Make IT So nutzen Gründer die digitale Welt Wie darf ich als Unternehmer mit den Daten aus der digitalen Welt umgehen?

Make IT So nutzen Gründer die digitale Welt Wie darf ich als Unternehmer mit den Daten aus der digitalen Welt umgehen? Wie darf ich als Unternehmer mit den Daten aus der digitalen Welt umgehen? 20.11.2015 1 Werbung = alle unternehmerischen Handlungen mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder Dienstleistungen zu fördern 20.11.2015

Mehr

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens Sabina Zukowska Sabina Zukowska: Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens S. 1 Inhalt 1. Newsletter im Mix des E-Mail-Marketings

Mehr

Online-Marketing Online-Werbung

Online-Marketing Online-Werbung Online-Marketing Online-Werbung Schön, dass Sie da sind am 18. November 2009 F Bitte vergessen Sie nicht ihre Marketing-eMail F Online-Marketing Unter Online-Marketing wird die absatzpolitische Verwendung

Mehr

23. 12. 2015 E-Mail-Marketing und Kunden-Newsletter per E-Mail Was ist zu beachten?

23. 12. 2015 E-Mail-Marketing und Kunden-Newsletter per E-Mail Was ist zu beachten? 23. 12. 2015 E-Mail-Marketing und Kunden-Newsletter per E-Mail Was ist zu beachten? Werden an Kunden per E-Mail Newsletter verschickt, müssen zahlreiche rechtliche Anforderungen beachtet werden. Kommt

Mehr

Tarife 2007. Styria Börse Express GmbH. Stand: 01.01.2007

Tarife 2007. Styria Börse Express GmbH. Stand: 01.01.2007 Tarife 2007 Styria Börse Express GmbH Stand: 01.01.2007 Styria Börse Express GmbH Geiselbergstr. 15, A-1110 Wien Tel. +43/1/601 17-696 Fax +43/1/601 17-262 FN: 197 254f / Handelsgericht Wien ATU50063808

Mehr

Erfolgreiches Contactcenter 2012

Erfolgreiches Contactcenter 2012 Erfolgreiches Contactcenter 2012 Rechtssichere Social Media Kommunikation Rechtsanwalt Kaistraße 16 A, 40221 Düsseldorf Tel.: 0211-157676-0 Fax: 0211-157676-76 henning@franzlegal.com Seite 1 Einführungsbeispiel

Mehr

Erreichen Sie direkt Ihre Kunden!

Erreichen Sie direkt Ihre Kunden! Professionelles E-Mail Marketing Eines der wichtigsten Marketing-Instrumente unserer Zeit ist der regelmäßige Versand von E-Mailings an Kunden, die dem Bezug solcher Newsletter auch zugestimmt haben. CleverReach

Mehr

Banner Werbung mit Google Adwords. #mainit11. Erreichen Sie Zielgruppen mit Grafikanzeigen im Google Netzwerk

Banner Werbung mit Google Adwords. #mainit11. Erreichen Sie Zielgruppen mit Grafikanzeigen im Google Netzwerk Banner Werbung mit Google Adwords Erreichen Sie Zielgruppen mit Grafikanzeigen im Google Netzwerk Eibelstadt, den 14. Juli 2011 Martin Hesselbach #mainit11 KIM Krick Interactive Media GmbH Fullservice-Agentur

Mehr

REFERENTEN: Dr. Dennis Voigt, Markus Faust MELCHERS, FRANKFURT AM MAIN Business-Frühstück Keine Website ohne Datenschutz

REFERENTEN: Dr. Dennis Voigt, Markus Faust MELCHERS, FRANKFURT AM MAIN Business-Frühstück Keine Website ohne Datenschutz REFERENTEN: Dr. Dennis Voigt, Markus Faust MELCHERS, FRANKFURT AM MAIN Business-Frühstück Keine Website ohne Datenschutz BIEG Hessen / IHK Offenbach am Main 06. Februar 2014 Gliederung Datenschutzerklärung

Mehr

E-Marketing. WWW und E-Mail im Rahmen der Kommunikationspolitik. Von Daniel Nießner

E-Marketing. WWW und E-Mail im Rahmen der Kommunikationspolitik. Von Daniel Nießner E-Marketing WWW und E-Mail im Rahmen der Kommunikationspolitik Von Daniel Nießner Agenda 1. Einleitung 2. Grundlagen des E-Marketing 3. Formen des E-Marketing 3.1 Webseiten 3.2 Online-Werbung 3.3 E-Mail-Marketing

Mehr

www.vollblutpfer.de turf-international Februar 2002

www.vollblutpfer.de turf-international Februar 2002 www.vollblutpfer.de turf-international Februar 2002 Information zur Bannerwerbung I. Werbeformen Bannerwerbung auf vollblutpfer.de erfolgt durch die Einblendung von verschiedenen Bannern (siehe unten).

Mehr

Wie viel darf ein interessierter Besucher auf Ihrer Website kosten?

Wie viel darf ein interessierter Besucher auf Ihrer Website kosten? Wie viel darf ein interessierter Besucher auf Ihrer Website kosten? Die vier Eckpfeiler erfolgreichen Webmarketings: Advertising Positioning Adv e Pub Pos Net Publishing Networking eadvertising Der Klassiker

Mehr

Webinar: Newsletter und E-Mail Marketing the basics

Webinar: Newsletter und E-Mail Marketing the basics Webinar: Newsletter und E-Mail Marketing the basics RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch 1 Überblick Worum geht s. Was ist Werbung/Marketing per E-Mail. Voraussetzungen

Mehr

Mobile Werbung im B2B und B2C Geschäft

Mobile Werbung im B2B und B2C Geschäft Mobile Werbung im B2B und B2C Geschäft RA Moritz Pohle, LL.M. Für die 2. Mobile Advertise Convention München, 22.2.2006 S. 1 von 28 Über den Vortragenden RA Moritz Pohle, LL.M., SNP München Teil des Kompetenzteams

Mehr

Internet Mit Statistiken der letzten zwölf Monate für

Internet Mit Statistiken der letzten zwölf Monate für Besucherzahlen, PI, Hits und Preise Internet Mit Statistiken der letzten zwölf Monate für www.holz-zentralblatt.com www.hk-magazin.com www.exakt-magazin.de 01.09.2015 Online-Werbung Landscape Für Ihre

Mehr

Mediadaten 2008. Stand Juni 2008. Deine Tierwelt GmbH & Co. KG

Mediadaten 2008. Stand Juni 2008. Deine Tierwelt GmbH & Co. KG Mediadaten 2008 Stand Juni 2008 Deine Tierwelt GmbH & Co. KG Inhalt Über Deine-Tierwelt.de Positionierung im Markt Traffic Was wir bieten: Klassik Innovation Specials Übersicht Werbemittel Über Deine-Tierwelt.de

Mehr

Fallstricke im Online-Marketing. Dr. Philip Laue, LL.M. (Stockholm)

Fallstricke im Online-Marketing. Dr. Philip Laue, LL.M. (Stockholm) Fallstricke im Online-Marketing Dr. Philip Laue, LL.M. (Stockholm) Übersicht Meta-Tags Adword-Advertising E-Mail-Marketing Online-Targeting Facebook Like Button 2 Ein Unternehmen möchte Suchmaschinenmarketing

Mehr

New Media basiert auf 3 Grundsätzen. NEW MEDIA. Multimedia Interaktivität Digitalisierung

New Media basiert auf 3 Grundsätzen. NEW MEDIA. Multimedia Interaktivität Digitalisierung New Media basiert auf 3 Grundsätzen. NEW MEDIA Multimedia Interaktivität Digitalisierung 1 Multimedia ist...... die Integration mehrerer Darstellungsformen: Text Grafik Bild Ton Bewegtbilder Eine Eine

Mehr

Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr

Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr (Vortrag am 11. September 2003: Arbeitskreis Recht, Hamburg@work Förderkreis Multimedia e.v.)!""#$%&'! " # $%&$' ()*+++&$' () &' ' ( ** ((+' ' '&', (((&*' & -&'&(./&0 ()& &1-2$/3

Mehr

Glossar A-H. Ad Impression... (kurz AI) ist eine Einheit zur Messung der Anzahl der Aufrufe eines Werbebanners im Internet.

Glossar A-H. Ad Impression... (kurz AI) ist eine Einheit zur Messung der Anzahl der Aufrufe eines Werbebanners im Internet. Glossar Glossar A-H Ad Impression... (kurz AI) ist eine Einheit zur Messung der Anzahl der Aufrufe eines Werbebanners im Internet. Advertorial... ist eine Werbung in redaktionell ähnlicher Aufmachung und

Mehr

ecommerce und Datenschutz

ecommerce und Datenschutz ecommerce und Datenschutz Wie Sie mit Kundendaten in Webshops umgehen sollten 20.11.2014, München - Best in ecommerce Day Dr. Sebastian Kraska Rechtsanwalt, Diplom-Kaufmann Telefon: 089 1891 7360 Internet:

Mehr

Die beiden Seiten der Medaille beim Email-Marketing

Die beiden Seiten der Medaille beim Email-Marketing IHK-Veranstaltung Netzblicke SPAM effektiv bekämpfen Die beiden Seiten der Medaille beim Email-Marketing München, 14. Juni 2007 Dr. Jyn Schultze-Melling LL.M Fragen, die sich stellen Was ist SPAM? Was

Mehr

E-Mail Marketing. Seminar vom 23. Januar 2014

E-Mail Marketing. Seminar vom 23. Januar 2014 E-Mail Marketing Seminar vom 23. Januar 2014 Jürg Unterweger Partner, Sales and Marketing Director 2 Stefan Schefer Client Service Director 3 Ein paar Zahlen 4 Ein paar Zahlen 5 Ein paar Zahlen 6 Ein paar

Mehr

Neu: Weniger Streuverlust, mit kontextsensitiver Werbung. Tarife Online-Werbung 2009

Neu: Weniger Streuverlust, mit kontextsensitiver Werbung. Tarife Online-Werbung 2009 Informations- und Werbeplattform der Schweizer Wirtschaft Neu: Weniger Streuverlust, mit kontextsensitiver Werbung. Tarife Online-Werbung 2009 Konzept Swissguide: Wo man findet, was man sucht Mit rund

Mehr

UNABHÄNGIGES DATENZUTZZENTRUM SAARLAND

UNABHÄNGIGES DATENZUTZZENTRUM SAARLAND UNABHÄNGIGES DATENZUTZZENTRUM SAARLAND Warum Datenschutz Chefsache ist Verwendung von Adress- und Kundendaten nach der Reform IHK Saarbrücken - 30. August 2012 FRITZ-DOBISCH-STR. 12 66111 SAARBRÜCKEN Tel.:

Mehr

IAB Formate und Verwendungen - Stand November 2008

IAB Formate und Verwendungen - Stand November 2008 IAB Formate und Verwendungen - Stand November 2008 IAB Standards für Werbeformen dienen als Richtlinien und Empfehlung für die Erstellung von Online Creatives. Nach diesen Standards erstellte Werbemittel

Mehr

AdWords MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP

AdWords MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP MEHR ERFOLG FÜR IHREN FIXFERTIG SHOP Was ist das? Was sind Google AdWords? Werbung auf den Google-Suchseiten Werbeanzeigen, die zusammen mit den organischen, nicht kommerziellen Suchergebnissen auf den

Mehr

Sofortige Erfolgskontrolle

Sofortige Erfolgskontrolle 1 Sofortige Erfolgskontrolle Der Erfolg einer Website wird im klassischen Sinne an der Zahl der Besucher, der Zahl der Seitenaufrufe und an der Verweildauer gemessen, kurz: dem "User Tracking". Es gilt

Mehr

Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Wie SEO-Agenturen Sie dabei unterstützen -

Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Wie SEO-Agenturen Sie dabei unterstützen - Chris Wagner Senior Manager SEO Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) - Wie SEO-Agenturen Sie dabei unterstützen - Vortrag IHK 19. Juni 2008 Agenda Die Zieltraffic AG im Überblick Grundlagen der

Mehr

Direktmarketing zwischen Datenschutz und Wettbewerbsrecht

Direktmarketing zwischen Datenschutz und Wettbewerbsrecht Direktmarketing zwischen Datenschutz und Wettbewerbsrecht Dr. Martin Schirmbacher Berlin, 20. März 2013 im Rahmen des 1. Datenschutztages von bvh und HÄRTING Rechtsanwälte Themen ÜBERBLICK Überblick über

Mehr

ONLINE PREISLISTE MEDIADATEN 2016

ONLINE PREISLISTE MEDIADATEN 2016 ONLINE PREISLISTE MEDIADATEN 2016 www.mittelbayerische.de die neuen Onlineangebote Gültig ab 1. Januar 2016 WIllkOmmen In der digitalen Welt des mittelbayerischen VerlageS. Seite 2 umfassende & aktuelle

Mehr

Do s and Don ts beim Online-Marketing aus rechtlicher Sicht

Do s and Don ts beim Online-Marketing aus rechtlicher Sicht Do s and Don ts beim Online-Marketing aus rechtlicher Sicht 30. Juni 2010 Zürich Dr. Martin Schirmbacher Fachanwalt für IT-Recht twitter.com/mschirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115

Mehr

Schön, dass Sie da sind. 16. Juni 2008. E-Commerce im Handel SS 2008 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh

Schön, dass Sie da sind. 16. Juni 2008. E-Commerce im Handel SS 2008 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh Schön, dass Sie da sind. 16. Juni 2008 E-Commerce im Handel SS 2008 Lehrbeauftragte: Maria-Christina Nimmerfroh Personalisierung (Online- Marketing) Anpassung des Angebotes/der Seite/der Elemente an den

Mehr

08.04.2014 Rechtssicherer Umgang mit Kundendaten. Referent: RA Christoph Göritz, Fachanwalt für ITRecht, GHI-Rechtsanwälte, Mannheim

08.04.2014 Rechtssicherer Umgang mit Kundendaten. Referent: RA Christoph Göritz, Fachanwalt für ITRecht, GHI-Rechtsanwälte, Mannheim 08.04.2014 Rechtssicherer Umgang mit Kundendaten Referent: RA Christoph Göritz, Fachanwalt für ITRecht, GHI-Rechtsanwälte, Mannheim Übersicht: 1. Was sind Kundendaten im rechtlichen Sinne? 2. Pflichten

Mehr

E-Marketing ist mehr als Online-Marketing ist mehr als Internetmarketing ist mehr als Website-Marketing

E-Marketing ist mehr als Online-Marketing ist mehr als Internetmarketing ist mehr als Website-Marketing Internetmarketing E-Marketing ist mehr als Online-Marketing ist mehr als Internetmarketing ist mehr als Website-Marketing E-Marketing umfasst elektronisches Online- und Offline-Marketing. Online-Marketing

Mehr

Mediadaten. Online-Preisliste, gültig ab 1. Januar. 2014, Online-Mediadaten Zeitungsgruppe Thüringen

Mediadaten. Online-Preisliste, gültig ab 1. Januar. 2014, Online-Mediadaten Zeitungsgruppe Thüringen Mediadaten 2014 Online-Preisliste, gültig ab 1. Januar 2014, Online-Mediadaten Zeitungsgruppe Thüringen Im Überblick Thueringer-Allgemeine.de OTZ.de TLZ.de - Die Nachrichtenportale für Thüringen. Konzept

Mehr

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015

MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 MEDIADATEN OnlineMarketing.de Stand: 11/2015 1 Factsheet OnlineMarketing.de www.onlinemarketing.de OnlineMarketing.de - Das führende deutschsprachige Fachportal OnlineMarketing.de ist das führende deutschsprachige

Mehr

Direktmarketing und Datenschutz

Direktmarketing und Datenschutz Direktmarketing und Datenschutz Welche Möglichkeiten gibt es? Was ist zu beachten? Berlin, 12.06.2012 2 Rechtsgrundlagen Welche Verteiler dürfen erstellt und genutzt werden? Datenschutzrecht Wettbewerbsrecht

Mehr

Attention Visibility View Time

Attention Visibility View Time read not read Attention Visibility View Time Aktuelle Ergebnisse zum Nutzungs- und Leseverhalten von Websites sowie Sichtbarkeit it und View-Time von Website- Elementen November 2009 Attention, Visibility

Mehr

Werbeflächen und Tarife - auf bonus.ch kommunizieren 1

Werbeflächen und Tarife - auf bonus.ch kommunizieren 1 Werbeflächen und Tarife - auf bonus.ch kommunizieren 1 Werbeflächen und Tarife - Netzwerk 2 bonus.ch Audience Das Netzwerk Mit einer über 10-jährigen Tätigkeit ist bonus.ch eine der wichtigsten Vergleichswebseiten

Mehr

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Um im Internet mehr neue Interessenten und Kunden zu gewinnen, also Online Verkäufe zu generieren, ist ein wichtiger Schritt die richtige Keyword-Analyse.

Mehr

Kunden gewinnen. Mit intelligentem Online-Marketing. Cornelia Heck BWL-Diplomandin

Kunden gewinnen. Mit intelligentem Online-Marketing. Cornelia Heck BWL-Diplomandin Kunden gewinnen Mit intelligentem Online-Marketing Cornelia Heck BWL-Diplomandin Quelle Grafik: http://www.dettlingdesign.de/pageimages/onlinemarketing.jpg Agenda I. Einführung II. Website III. Suchmaschinen

Mehr

Risiken im Netz. - Bonner Unternehmertage 2014 -

Risiken im Netz. - Bonner Unternehmertage 2014 - Risiken im Netz - Bonner Unternehmertage 2014 - Referent: Rechtsanwalt Dr. Stephan Dornbusch Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Folie 1 Übersicht 1. Impressum und kein

Mehr

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung

Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Tipps und Tricks der Suchmaschinenoptimierung Thomas Kleinert Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI 16. Juli 2014 Agenda Was ist Suchmaschinenmarketing? Wie arbeiten Suchmaschinen? On-Page Optimierung

Mehr

Informationen und Richtlinien zur Einrichtung eines Online Kontaktformulars auf Ihrer Händlerwebseite

Informationen und Richtlinien zur Einrichtung eines Online Kontaktformulars auf Ihrer Händlerwebseite Informationen und Richtlinien zur Einrichtung eines Online Kontaktformulars auf Ihrer Händlerwebseite Stand: Juli 2011 S. 2 Was ist das Online Kontaktformular? S. 2 Wozu brauche ich das Online Kontaktformular?

Mehr

Rechtssicher mobil werben! Chancen und rechtliche Risiken der Werbung im Mobile Web

Rechtssicher mobil werben! Chancen und rechtliche Risiken der Werbung im Mobile Web Rechtssicher mobil werben! Chancen und rechtliche Risiken der Werbung im Mobile Web Fachanwalt für Informationstechnologierecht Intensivkurs Social Media, Düsseldorf,11. November 2011 Rechtssicher mobil

Mehr

LZnet. Ratgeber für Bannerwerbung auf www.lebensmittelzeitung.net

LZnet. Ratgeber für Bannerwerbung auf www.lebensmittelzeitung.net LZnet Ratgeber für Bannerwerbung auf www.lebensmittelzeitung.net Bannerwerbung und Werbeanlass Welche Bannerwerbeform zu welchem Werbeanlass? Bannerformat Superbanner, Skyscraper Fullsize-Banner Rectangle

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Gesundheit? Da sind wir richtig gut. Richtlinien und Spezifikationen

Gesundheit? Da sind wir richtig gut. Richtlinien und Spezifikationen Gesundheit? Da sind wir richtig gut Wir erreichen pro Monat über 3 Mio. Menschen mit einem aktiven Interesse an Gesundheit. Richtlinien und Spezifikationen Stand: Januar 2015 Inhalt Ethische Richtlinien

Mehr

DATENSCHUTZERKLÄRUNG 3 ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG VON DATEN

DATENSCHUTZERKLÄRUNG 3 ERHEBUNG, VERARBEITUNG, SPEICHERUNG UND NUTZUNG VON DATEN DATENSCHUTZERKLÄRUNG Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für elead ein zentrales Anliegen. Mit diesen Datenschutzbestimmungen möchte elead Sie darüber informieren, wie elead Ihre personenbezogenen

Mehr

Über den Autor... 10 Vorwort... 11 Einleitung... 13

Über den Autor... 10 Vorwort... 11 Einleitung... 13 Über den Autor............................................ 10 Vorwort................................................... 11 Einleitung................................................. 13 Teil I Online

Mehr

OnLInE PREISLISTE MEDIADATEn 2015

OnLInE PREISLISTE MEDIADATEn 2015 OnLInE PREISLISTE MEDIADATEn 2015 www.mittelbayerische.de die neuen Onlineangebote WIllkOmmen In der neuen digitalen Welt des mittelbayerischen VerlageS. Seite 2 umfassende & aktuelle Informationen moderne

Mehr

Ausgewählte rechtliche Aspekte des E-Marketing. Ausgewählte rechtliche Aspekte des E Marketing Folie 1

Ausgewählte rechtliche Aspekte des E-Marketing. Ausgewählte rechtliche Aspekte des E Marketing Folie 1 Ausgewählte rechtliche Aspekte des E-Marketing Ausgewählte rechtliche Aspekte des E Marketing Folie 1 Übersicht Ausgewählte rechtliche Implikationen bzgl. 1.Content Marketing 2.Mobile Marketing 3.Nutzung

Mehr

Online-Werbung für Bildungsanbieter. Simon Morton Zürich, 28.10.2008

Online-Werbung für Bildungsanbieter. Simon Morton Zürich, 28.10.2008 Online-Werbung für Bildungsanbieter Simon Morton Zürich, 28.10.2008 Der erste Internetbanner ohne Logo/Animation Inhalt» Internetnutzung und Online-Werbeausgaben» Varianten der Online-Werbung» Erfolgsfaktoren

Mehr

Femme Digitale am 09.09. 2008 Referentin: Martina Müller, pr-ide 2008 by pr-ide

Femme Digitale am 09.09. 2008 Referentin: Martina Müller, pr-ide 2008 by pr-ide Online Marketing Femme Digitale am 09.09. 2008 Referentin: Martina Müller, pr-ide 2008 by pr-ide Online-Marketing Marketing im Internet warum? Welche Möglichkeiten? - Website - Die Suchmaschinen - Web

Mehr

MEDIADATEN NETZWERTIG.com Stand: 11/2014

MEDIADATEN NETZWERTIG.com Stand: 11/2014 MEDIADATEN NETZWERTIG.com Stand: 11/2014 1 Factsheet NETZWERTIG.COM www.netzwertig.com NETZWERTIG.COM Das Fachportal zum Thema Internet-Wirtschaft NETZWERTIG.COM ist eines der reichweitenstärksten und

Mehr

MEDIADATEN ONLINE PREISE UND INFORMATIONEN 2014

MEDIADATEN ONLINE PREISE UND INFORMATIONEN 2014 MEDIADATEN ONLINE PREISE UND INFORMATIONEN 2014 Inhalt gültig ab 01. November 2013 Inhaltsverzeichnis Standardwerbeformate... 3 Wallpaper... 4 Billboard... 5 EdgeAd... 6 Premium Fullsize... 7 Artikelwerbung...

Mehr

SEO, Full Size, PageRank, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Flight, Inventory, Split-Tests, MySQL, Affiliate, Merchant, Backlinks,

SEO, Full Size, PageRank, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Flight, Inventory, Split-Tests, MySQL, Affiliate, Merchant, Backlinks, Google, Html, Tracking, generische Keywords,, Sponsored Links, SEM, Broad, Match, Sitemap, SEO, Full Size, Meta Tags, Merchant, Backlinks, PageRank, Exact Match,, W3C, Skyscraper, Yahoo, Suchmaschinenoptimierung,

Mehr

Lösungen zur Lernzielkontrolle Internet

Lösungen zur Lernzielkontrolle Internet Lösungen zur Lernzielkontrolle Internet 18 Fragen 1. Was ist das Internet im Vergleich zum WWW? 2. Ein ISP ist WWW ist ein Dienst des Internets ein Anbieter von Internetdiensten 3. Was ist bei der Adresse

Mehr

Mediadaten 2011. ca. 2,1 Mio. Visits ca. 5,2 Mio. PIs

Mediadaten 2011. ca. 2,1 Mio. Visits ca. 5,2 Mio. PIs Mediadaten 2011 1. Winload 2. Zielgruppe 3. Produktpräsentation 4. Display-Werbung 5. Google Adwords 6. Advertorials 7. Softwarepromotion 8. E-Mail-Marketing ca. 2,1 Mio. Visits ca. 5,2 Mio. PIs Quelle:

Mehr

Checkliste für Ihre Website

Checkliste für Ihre Website Sie planen Ihre Firmenwebsite zum ersten Mal oder wieder neu? Diese Checkliste hilft Ihnen dabei, wichtige Fragen schon vor der ersten Besprechung mit uns zu klären. Das spart Ihre Zeit: Informieren Sie

Mehr

derstandard.at Werbeformen Stand: 02.04.2015 Wie Sie die Welt erreichen. Die Werbeformen auf derstandard.at

derstandard.at Werbeformen Stand: 02.04.2015 Wie Sie die Welt erreichen. Die Werbeformen auf derstandard.at derstandard.at Werbeformen Stand: 02.04.2015 Wie Sie die Welt erreichen. Die Werbeformen auf derstandard.at Überblick Dynamisch platzierte Werbeformen Sie bestimmen wie viele UserInnen Sie erreichen wollen

Mehr

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG CHECKLISTE SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG Suchmaschinenoptimierung, auch Search Engine Optimization (SEO) genannt, ist ein Marketing-Instrument, das dazu dient, Websites auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen

Mehr

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Webdesign/Codierung... 1 Adobe CS3 - CS6 für PC und MAC... 2 Online-Marketing, Website-PR... 3 Search Engine Optimization (SEO)... 4 Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Konzept Grobplanung

Mehr

Online Marketing Einstieg für Gründer

Online Marketing Einstieg für Gründer Online Marketing Einstieg für Gründer Christian Heegardt E-Commerce-Beratungszentrum der IHK Hannover Gründertag der IHK Hannover 2008 Idee bis zur Unternehmensgründung entwickeln!... Online-Marketing

Mehr

Website Porträt. 3 Zielgruppe: Architekten und planende Bauingenieure, Innenarchitekten, Lichtplaner

Website Porträt. 3 Zielgruppe: Architekten und planende Bauingenieure, Innenarchitekten, Lichtplaner Porträt 1 1 Web-Adresse: www.dbz.de 2 Kurzcharakteristik: Die Online-Angebote auf www.dbz.de finden bei Architekten und hochbauplanenden Bauingenieuren immer mehr Beachtung. Im täglichen Arbeitsleben wird

Mehr

Uwe Stache: Suchmaschinenoptimierung. Werkzeuge Methoden - Erfahrungen

Uwe Stache: Suchmaschinenoptimierung. Werkzeuge Methoden - Erfahrungen Uwe Stache: Suchmaschinenoptimierung Werkzeuge Methoden - Erfahrungen Es passt... Ihr Business Unser Beitrag was zusammen gehört! Medien Wirtschaftskompetenz Bewährte Technik Neue Gedanken Wir bauen Portale...

Mehr

Praxiswissen Online-Marketing

Praxiswissen Online-Marketing Erwin Lammenett Praxiswissen Online-Marketing Affiliate- und E-Mail-Marketing Keyword-Advertising Online-Werbung Suchmaschinen-Optimierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis

Mehr

Web 2.0 & Social Media Wie können Eine-Welt-Gruppen Facebook, Twitter und Co. sinnvoll nutzen?

Web 2.0 & Social Media Wie können Eine-Welt-Gruppen Facebook, Twitter und Co. sinnvoll nutzen? g Plu ra le t kommendes Wor 2. lat. plurale aus mehrer pluralis Mehrzahl und tantum Plu ra lis mus (m.) 1. Philos.: Lehre, dass d keit aus vielen selbstständigen Wesenheiten besteh Ggs. Singularismus;

Mehr

Raum für Online. Online Websites Newsletter Microsites Web-TV e-magazines Produktdatenbanken. Direktmarketing. Services. Print

Raum für Online. Online Websites Newsletter Microsites Web-TV e-magazines Produktdatenbanken. Direktmarketing. Services. Print Raum für Online Services Direktmarketing Online Websites Newsletter Microsites Web-TV e-magazines Produktdatenbanken Print Veranstaltungen Corporate Publishing Starke Zielgruppen finden Sie auf der letzten

Mehr

CMS Berlin Mediadaten 2015

CMS Berlin Mediadaten 2015 Der Virtual Market Place im neuen Design erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf allen Endgeräten! Ob Desktop Computer, Tablet PC oder Smartphone: Der neue Virtual Market Place ist für alle Endgeräte optimiert

Mehr

www.schuhundco.at MARKEN MODE TRENDS

www.schuhundco.at MARKEN MODE TRENDS Online-Mediadaten 2016 www.schuhundco.at MARKEN MODE TRENDS Aktuelles Fachbereiche Branche Karriere Bundesgremien Service Veranstaltungen Downloads Zielgruppe: schuhundco.at ist Österreichs Fachportal

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Datenschutzinformation. 1. Angaben, die Sie im Rahmen der Registrierung oder des Bewerbungsprozesses als Assembly-Gastgeber

Datenschutzinformation. 1. Angaben, die Sie im Rahmen der Registrierung oder des Bewerbungsprozesses als Assembly-Gastgeber Datenschutzinformation Ihre Daten sind bei uns in guten Händen. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir (die EQUANUM GmbH als Betreiberin der Food-Assembly Webseite)

Mehr

Tarife. Online GÜLTIG AB 1. JÄNNER 2010. Newsletter digital-paper www.wirtschaftsblatt.at

Tarife. Online GÜLTIG AB 1. JÄNNER 2010. Newsletter digital-paper www.wirtschaftsblatt.at Tarife Online Newsletter digital-paper www.wirtschaftsblatt.at ONLINE DYNAMISCH WECHSELNDE WERBUNG Preise & Werbeformate Hier finden sie die Klassiker der Onlinewerbung. Standardformate, die in einer bestimmten

Mehr

Marketing & Kommunikations-Agentur

Marketing & Kommunikations-Agentur Marketing & Kommunikations-Agentur Corporate Communication Nachhaltigkeitsberatung Marketingberatung Corporate Design Großes Servicepartner-Netzwerk Was ist Ihre Corporate Identity? extern Corporate Image

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

MEDIADATEN. ontecma PORTFOLIO

MEDIADATEN. ontecma PORTFOLIO MEDIADATEN ontecma PORTFOLIO ontecma.com Augsburger Str. 670 70329 Stuttgart Obertürkheim Fon: 0180 39488 88 977 Fax: 0180 39488 88 149 Email: info@ontecma.com http://www.ontecma.com Überblick ontecma

Mehr

Für Werbemittel die einen Videostream (in Standardformaten nicht in redaktionellen Videostreams) ausspielen gelten folgende Empfehlungen:

Für Werbemittel die einen Videostream (in Standardformaten nicht in redaktionellen Videostreams) ausspielen gelten folgende Empfehlungen: Formate und Verwendungen - Stand Februar 2009 IAB Standards für Werbeformen dienen als Richtlinien und Empfehlung für die Erstellung von Online Creatives. Nach diesen Standards erstellte Werbemittel können

Mehr

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana

Vortrag: Internet Marketing - Referent: Dirk Wrana Werbeformen des Internet Marketings E-Mail Marketing Social Media Marketing Display Marketing Internetpräsenz Affiliate Marketing Suchmaschinen Marketing Suchmaschinen Marketing ca. 90% ca. 2,5% ca. 2%

Mehr

PROGRAMMATIC MARKETING

PROGRAMMATIC MARKETING PROGRAMMATIC MARKETING 21.10.2014 1 21.10.2014 2 21.10.2014 3 Programmatic Marketing...mehr als Real Time Advertising (RTA) bzw. Real Time Bidding (RTB)...sämtliche Online Marketing-Maßnahmen, die von

Mehr

Inhaltsverzeichnis 9. Vorwort...5. Einleitung... 15. Meine Motivation...15. Inhalt...16. Struktur...16. Format...16. Anwendung...17. Terminologie...

Inhaltsverzeichnis 9. Vorwort...5. Einleitung... 15. Meine Motivation...15. Inhalt...16. Struktur...16. Format...16. Anwendung...17. Terminologie... Inhaltsverzeichnis 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort...5 Die Autoren...7 Einleitung... 15 Für wen ist dieses Buch?...15 Meine Motivation...15 Inhalt...16 Struktur...16 Format...16 Anwendung...17 Terminologie...18

Mehr

Checkliste Webdesign. markus zellner MEDIADESIGN

Checkliste Webdesign. markus zellner MEDIADESIGN markus zellner MEDIADESIGN Schindackersweg 10 D - 41334 Nettetal telefon: +49 (0) 21 57. 88 63 64 mobil: +49 (0) 1 72. 2 67 75 24 fax: +49 (0) 21 57. 90 96 38 email: info@mz-mediadesign.de info@web-media-design.com

Mehr

Merkblatt "Unternehmenswebsite"

Merkblatt Unternehmenswebsite Merkblatt "Unternehmenswebsite" Sie planen Ihre Firmenwebsite zum ersten Mal oder wieder neu? Dieses Merkblatt hilft Ihnen dabei, wichtige Fragen schon vor der ersten Besprechung mit Ihrem Webdesigner

Mehr

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung (kurz ADE) der Lecturize OG Mautner-Markhof-Gasse 53, 1110 Wien hello@lecturize.com // https://lecturize.com FN 420535 i, Handelsgericht Wien (nachfolgend Lecturize genannt) Stand 13. Oktober 2014 Inhalt

Mehr

suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. //

suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. // suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. // wie kann das ranking in google optimiert werden? // Was ist bei der Suche wichtig? // Bei Schweizer Websites

Mehr

Torsten Schwarz. 30 Minuten für. Online-Marketing

Torsten Schwarz. 30 Minuten für. Online-Marketing Torsten Schwarz 30 Minuten für Online-Marketing Inhalt Vorwort 6 1. Die Bedeutung des Online-Marketing 8 Trends im Online-Marketing 9 Offline und Online kombinieren 17 Online auf Offline hinweisen 19 Zielgruppen

Mehr

Mario Fischer. Website Boosting. Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Webseiten- M arketi ng

Mario Fischer. Website Boosting. Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Webseiten- M arketi ng Mario Fischer Website Boosting Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Webseiten- M arketi ng Über den Autor 10 Vorwort 11 Einleitung 13 Teil I Online Marketing: Kunden holen 17 i Traditionelles Online-Marketing

Mehr