Mitgliederversammlung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mitgliederversammlung"

Transkript

1 Mitgliederversammlung in Nürnberg Mitgliederversammlung Nürnberg Bericht des Vorstandes 1 Tagesordnung 11:30 Eröffnung; Top 1: Begrüßung Bestätigung der Tagesordnung, Verabschiedung des Prot. der MV TOP 2: TOP 3: Mitgliederversammlung Nürnberg Statement des Vorstandes Rechenschaftsbericht des Vorstands mit Diskussion letzten TOP 4: 25 Jahre LBSP: Nachbetrachtung der Jubiläumsveranstaltung vom 22./ TOP 5: TOP 6: TOP 7: TOP 8: Aktuelle Projekte des LBSP Antrag zur Satzungsänderung; weitere Anträge Ehrungen Verschiedenes Bericht des Vorstandes 2

2 Tagesordnung Top 9: Kassenbericht TOP 10: Bericht der Kassenprüfer; Entlastung des Vorstandes TOP 11: Neuwahlen 16:30 Ende der Mitgliederversammlung Mitgliederversammlung Nürnberg Bericht des Vorstandes 3 Was den Vorstand bewegt! Innerverbandliche Strukturen (Satzungsänderung)! Unterschiedliche Positionierung der SP in den Schularten! Einheitliche Amtsbezeichnungen! Dienstrechtsreform und Besoldung! Ausstattung des Arbeitsplatzes! Präsentation des LBSP: Homepage und facebook! Selbstverständnis des LBSP (Profil)! JaS und Schulsozialarbeit

3 Verbandsstrukturen Entwicklung der Verbandsstrukturen Stand 2012 Besondere Vertreter Pressesprecher Vorstand Vorstandsbüro Beauftragte Ref. Junger LBSP Ref. Service RÖFF Ref.Fort- Weiterbildung Erweiterter VS Regionalvertreter Datenschutz Beauftr. Weitere Personen Vertreter Schularten Vertreter Berufsverbände Regionalvertreter Regionale MV M I T G L I E D E R V E R S A M M L U N G

4 Regionalvertreter Oberfranken Unterfranken Mittelfranken Oberbayern U. Schuckert A. Pschirrer A. Blendinger; N. Gockner S. Blaumoser; U.Becker Noch keine Wahl erfolgt Oberpfalz Niederbayern Schwaben Besondere Vertreter! Vorstandsbüro ( Hildegard Berke)! Landtagsbeauftragte ( Agnes Schnell )! Datenschutzbeauftragter (Reinhard Maar)! Pressesprecher ( Uwe Schuckert)

5 Erweiterter Vorstand mind. 1 Tagung pro Kalenderjahr! Vorstand LBSP! 2 Regionalvertreter/innen! Datenschutzbeauftragter! Leiter RÖFF! Leiter/in Junger LBSP! weitere Personen Vertreter des LBSP in Lehrerverbänden! bpv Regina Knape! BLLV Detlef Weich! BRLV?! GEW vakant! VBL vakant! KEG vakant

6 Ansprechpartner für schulartspezifische Fragen (ZuKo III)! Andrea Blendinger ( Grundschulen )! Christine Bauer ( Förderschulen )! Siegfried Hümmer ( Mittelschulen )! Maria Hrubesch ( Realschulen )! Ragina Knape, Uwe Schuckert ( Gymnasien )! Gregor Lammel ( Berufl. Schulen) Arbeitskreise Therapie von Teilleistungsstörungen Supervision Gesundheit an Schulen Coaching Inklusion Qualitätssicherung Hans-J.Röthlein N. Hirschmann Nachfolger gesucht N. Hirschmann Nachfolger gesucht Reinhard Maar N.N. N.N.

7 Verortung von Schulpsychologen Schulberatungsstellen Schulämter Bezirksregierungen MB- Dienststellen SP als Betriebspsychologe Dienstrechtsreform 2010

8 Schulpsychologen in den Schularten Besoldungsordnung B E R A T U N G S R E K O R E N Grund-Mittelschulen Realschulen Förderschulen A 13 + Z A 14 A 14 + Z Gymnasien Berufliche Schulen A 14 A 15 Besoldungsordnung BRin Grund-Mittelschulen BRin Förderschulen A 12 +Z A 13 A 14 A 13+Z A 13+Z A 14 A 14 A 14 BRin Realschulen A 13 +Z A 14 alt A 13 +Z A 14 neu

9 Amtsbezeichnungen für Schulpsychologen Eingabe des LBSP am , erneute Eingabe 2013! Schulpsychologierektor/in A 13+Z, A 14! Schulpsychologiedirektor/in A 14+Z, A 15 Alternativ! Schulpsychologierat/in A 13 +Z! Schulpsychologieoberrat/in A 14! Schulpsychologiedirektor/in A 14+Z, A 15 Höhere Wertigkeit des Amtsinhaltes Dienstrechtsreform- Definition Abtl.IV StMuK! Tätigkeiten mit Personalpflege- und Personalfürsorgecharakter! Unterstützung der Schulen in besonderen Lagen z.b.: Supervision, Konfliktcoaching, personalintensive präventive und kurative Tätigkeit in Rahmen der Lehrergesundheit, qual.tätigkeit im Rahmen der Krisenintervention, insb.mitgliedschaft in KIBBS

10 Jugendsozialarbeit Jugendsozialarbeit und Schulsozialarbeit! Fachaufsicht über Schulsozialarbeiter und andere externe päd. Berufsgruppen ( Gym.: päd. Koordinationsfunktion)! Medienkampagne zur Schärfung des Profils der Schulberatung Positionspapier des ASB! Genuine Aufgaben und Tätigkeiten der Schulpsychologie erstellen.

11 Selbstverständnis Selbstverständnis! Der LBSP definiert sich als ein psychologischer Fachverband und als beruflicher Interessensverband.! Der LBSP vereint die Schulpsychologen aller Schularten unter einem Dach.! Der LBSP ist parteipolitisch neutral und bildungspolitisch unabhängig.

12 Fachverband LBSP- Akademie Profil Interessensverband Politik StMUK Verbände Medien

13 Interessenverband Berufspolitische Ziele! Hälftige Tätigkeitsdeputate für alle SP! 1 SP für jede Schule an jeder Schulart! Keine Deputatskürzungen und Entpflichtungen! Einsatz aller examinierten SP! Funktionsstellen und Beförderungsämter in allen Schularten! Ausübung psychologischer Tätigkeiten nur durch SP Interessenverband Ergebnisse: Partnerverbände und Initiativen! ASB (Gründung, Presseerklärung)! BDP-Sektion Schulpsychologie! Forum Bildungspolitik / Bildungsforum Nürnberg!...

14 Gründung der Arbeitsgemeinschaft Schulberatung ASB Positionspapier 27 Unterzeichnung Kooperationsvertrag Sektion SP im BDP und LBSP

15 Fachverband! Abschluss der Qualifikation zum Legasthenieund Dyskalkulietherapeuten Zertifizierung bvl erreicht; weiter: psychol. Lerntherapeut BDP! Heilsbronner Fortbildungstage! Qualifikation Verhaltenstherapie ( Beginn verschoben)! Qualifikation Coaching ( Beginn Juni 13 )! Qualifikation psychologischer Mediator ( laufende Maßnahme )! Organisation kleinerer Fachtagungen zu spezifischen und schulpsychologisch relevanten Themen Produktiver Umgang mit Emotionen in der Mediation 19./ in Nürnberg

16 Provokativer Stil und Impro Heilsbronn Homepage und Logo

17 Fazit! Durch Kooperation das Profil der Schulpsychologie stärken! Zielbewusstheit, Wachheit und Beharrlichkeit bzgl. den Standards und Aufgaben der SP zeigen! Strategische Koalitionen für bestimmte Themen und Zielsetzungen eingehen! Schulpsychologie als Markenzeichen durch Handeln und Auftreten sichtbar machen und verankern Ausblick: BUKO 2014 Sparkassenakademie Orgateam gesucht Mitarbeit bei der inhaltlichen Vorbereitung! Thema des BUKO festlegen! Referenten sammeln! Workshops inhaltlich festlegen

18 Rückblick:25 Jahre LBSP 22. und 23.Juni 2012 Kardinal-Döpfner-Haus Freising 36

19 Der Vorstand bedankt sich für die vielfältige Unterstützung und für die förderliche Begleitung und bittet um Fortführung der Unterstützung im eingeschlagenen Weg Herzlichen Dank! Mitgliederversammlung , Nürnberg Bericht des Vorstandes 38

Dienstanweisung für die Mitglieder im. und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und

Dienstanweisung für die Mitglieder im. und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Dienstanweisung für die Mitglieder im Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen (KIBBS) 1. Das Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode 04.11.2015 ergänzte Antwort 22.01.2016 17/7977

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode 04.11.2015 ergänzte Antwort 22.01.2016 17/7977 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 04.11.2015 ergänzte Antwort 22.01.2016 17/7977 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 29.04.2015 Situation der Schulpsychologie in

Mehr

Hausarbeiten, daraus folgend wenig Zeit für Ausgleichs- und Familienaktivitäten,

Hausarbeiten, daraus folgend wenig Zeit für Ausgleichs- und Familienaktivitäten, Bericht über den Landespsychologentag der Landesgruppe Bayern am 5. Juli 2008 in München mit dem Thema Brennpunkt Schule von Thomas Welker und Ulrike Hess "Brennpunkt Schule" war das Thema des diesjährigen

Mehr

Anlage: Vorlage für ein Informationsblatt zur Fortbildungskampagne

Anlage: Vorlage für ein Informationsblatt zur Fortbildungskampagne für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen für Unterricht und Kultus für Unterricht und Kultus, 80327 München An alle Regierungen Bereich 1 und Bereich 4 Jugendämter und Schulämter nachrichtlich:

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ABDRUCK G:\StMBW\M-Schreiben ab 1.8.2014\Abteilung IV\Referat IV.8\2016\057 520 Ganztag in Bayern (SPD)_A.docx Bayerisches Staatsministerium

Mehr

Satzung des Landfrauenverbandes im Bauern- und Winzerverband Rheinland- Nassau e.v.

Satzung des Landfrauenverbandes im Bauern- und Winzerverband Rheinland- Nassau e.v. Satzung des Landfrauenverbandes im Bauern- und Winzerverband Rheinland- Nassau e.v. 1 Name und Sitz Der Verband führt den Namen "Landfrauenverband im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e. V.".

Mehr

17. Wahlperiode 27.06.2014 17/1977

17. Wahlperiode 27.06.2014 17/1977 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.06.2014 17/1977 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Verena Osgyan BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 03.04.2014 Einschulungen und Wiederholungsquoten in Bayern nach Geschlecht

Mehr

Herzlich Willkommen. zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung. Bad Boll 16.11.2015

Herzlich Willkommen. zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung. Bad Boll 16.11.2015 Herzlich Willkommen zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung Bad Boll 16.11.2015 Tagesordnung TOP 1 Begrüßung (Tagesordnung Ergänzung) TOP 2 Vorstellung des Vorstandes TOP 3 Sachstandsberichte des

Mehr

BEEN-i Die Bayerische EnergieEffizienz- Netzwerk-Initiative

BEEN-i Die Bayerische EnergieEffizienz- Netzwerk-Initiative bayern (} innovativ LÖSUNGEN. FÜR DIE ZUKUNFT. BEEN-i Die Bayerische EnergieEffizienz- Netzwerk-Initiative Dr. Manfred Fenzl Bereich Energie, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg Verbesserung der Energieeffizienz

Mehr

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer

Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Stand: Juni 2015 Übersicht Institutionelle Beratung und Fortbildung durch die Schulverwaltungen der Bundesländer Bayern: Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft

Mehr

REGIONALE SCHULBERATUNGSSTELLE

REGIONALE SCHULBERATUNGSSTELLE REGIONALE SCHULBERATUNGSSTELLE IM KREIS COESFELD 2011 Statistik Bericht im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport am 23.02.2015 STATISTIK - ZUSAMMENFASSUNG VORBEMERKUNG Die Personalsituation der RSB im

Mehr

Schulpsychologie in Sachsen. Ein Unterstützungssystem für Schüler, Eltern und Lehrer

Schulpsychologie in Sachsen. Ein Unterstützungssystem für Schüler, Eltern und Lehrer Schulpsychologie in Sachsen Ein Unterstützungssystem für Schüler, Eltern und Lehrer Inhalt 1. Fragestellungen in der Schulpsychologie 2. Aufgaben der Schulpsychologie 3. Grundsätze der Schulpsychologie

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus ABDRUCK G:\StMUK\M-Schreiben\Abteilung IV\2013\Ref. IV.7\54986_Schriftliche Anfrage_Felbinger_Schulpsychologen-a.doc Bayerisches Staatsministerium

Mehr

Fortbildungen und Supervisionen für Beratungslehrkräfte und Schulpsychologen/Innen im Schuljahr 2015/2016

Fortbildungen und Supervisionen für Beratungslehrkräfte und Schulpsychologen/Innen im Schuljahr 2015/2016 Fortbildungen und en für Beratungslehrkräfte und im Schuljahr 2015/2016 Datum Thema der Veranstaltung Teilnehmerkreis Tagungsort Leitung / Referent 22.10.2015 26.10.2015 13:00 17:00 BL Leo-von-Klenze-Schule

Mehr

Fachkräftebedarf? Nutzen Sie die Potenziale von Menschen mit Behinderung. Zentrum Bayern Familie und Soziales Integrationsamt

Fachkräftebedarf? Nutzen Sie die Potenziale von Menschen mit Behinderung. Zentrum Bayern Familie und Soziales Integrationsamt Fachkräftebedarf? Nutzen Sie die Potenziale von Menschen mit Behinderung? Zentrum Bayern Familie und Soziales Integrationsamt Behinderung und Beruf Mehr als 50 Prozent der bei der Bundesagentur für Arbeit

Mehr

17. Sitzung der Steuergruppe Inklusion

17. Sitzung der Steuergruppe Inklusion Protokoll der 17. Sitzung der Steuergruppe Inklusion Am 10. September 2014, 16 bis 18 Uhr Gasthaus Haxterpark, Haxterhöhe 2, 33100 Paderborn Anwesende: siehe Anwesenheitsliste im Anhang Leitung: Oliver

Mehr

Mitgliederversammlung des Kreisjugendring Gotha e.v.

Mitgliederversammlung des Kreisjugendring Gotha e.v. Mitgliederversammlung des Kreisjugendring Gotha e.v. 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit Vorstellung des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit Herr Christoph

Mehr

Angebote des elearning-kompetenzzentrums der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Halbjahr 86 vom 01.02.2014 31.08.

Angebote des elearning-kompetenzzentrums der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Halbjahr 86 vom 01.02.2014 31.08. Angebote des elearning-kompetenzzentrums der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Halbjahr 86 vom 01.02.2014 31.08.2014 ONLINE-ANGEBOTE VON FEBRUAR AUGUST 2014 Sehr geehrte Schulleiterinnen

Mehr

Bündnis Gesund Älter werden

Bündnis Gesund Älter werden Bündnis Gesund Älter werden Steuerungsgruppe Protokoll der 4. Sitzung Datum: Ort: Uhrzeit (von - bis): 17. März 2014 Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV),

Mehr

Kinder und Jugendliche zwischen Unterricht und Therapie. Wie kann die Kooperation zwischen System Schule und Psychotherapeuten gestaltet werden?

Kinder und Jugendliche zwischen Unterricht und Therapie. Wie kann die Kooperation zwischen System Schule und Psychotherapeuten gestaltet werden? Kinder und Jugendliche zwischen Unterricht und Therapie Wie kann die Kooperation zwischen System Schule und Psychotherapeuten gestaltet werden? Überblick Vorträge Arbeitsfelder der ambulanten PsychotherapeutInnen,

Mehr

Angebote zur Lehrergesundheit 2014/2015

Angebote zur Lehrergesundheit 2014/2015 Angebote zur Lehrergesundheit 2014/2015 Fortbildungen/Lehrergersundheit (September bis Dezember 2014) Coaching und Supervision Begleitung der Erweiterten Schulleitung Staatliche Schulberatungsstelle für

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung 2013 (am ) 1

Protokoll der Mitgliederversammlung 2013 (am ) 1 Protokoll der Mitgliederversammlung 2013 (am 27.04.2013) 1 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Stadtverband für Sport e.v 27.04.2013, im Tanzsport- und Rock n Roll-Zentrum (TRZ) Tübingen, Lilli-Zapf-Straße

Mehr

AGAHP e.v. Arbeitsgemeinschaft Anthroposophischer Heilpraktiker Satzung

AGAHP e.v. Arbeitsgemeinschaft Anthroposophischer Heilpraktiker Satzung AGAHP e.v. Arbeitsgemeinschaft Anthroposophischer Heilpraktiker Satzung 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Arbeitsgemeinschaft Anthroposophischer Heilpraktiker und

Mehr

Soziale Arbeit an Schulen: Wo steht Österreich?

Soziale Arbeit an Schulen: Wo steht Österreich? Soziale Arbeit an Schulen: Wo steht Österreich? Gegenwärtige Situation, aktuelle Entwicklung und relevante Perspektiven der sozialen Arbeit an Österreichs Schulen. Hilfswerk Enquete Beziehungsraum Schule,

Mehr

Beratungslehrkräfte in den Landkreisen Ostalbkreis und Heidenheim

Beratungslehrkräfte in den Landkreisen Ostalbkreis und Heidenheim Beratungslehrkräfte in den Landkreisen Ostalbkreis und Heidenheim Staatliches Schulamt Göppingen Schulpsychologische Beratungsstellen Göppingen / Aalen Wo gehören wir hin Psychologische Schulberater/innen

Mehr

Referenzliste Wittkindshof Diakonische Stiftung, Bad Oeynhausen Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Berufsbildungswerk Soest

Referenzliste Wittkindshof Diakonische Stiftung, Bad Oeynhausen Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Berufsbildungswerk Soest Wittkindshof Diakonische Stiftung, Bad Oeynhausen Ambulante Betreuung von Menschen mit Behinderungen Teamleitung, Projektentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkaufbau Landschaftsverband Westfalen-Lippe,

Mehr

ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN BAYERN E. V.

ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN BAYERN E. V. ARBEITSKREIS HEIMISCHE ORCHIDEEN BAYERN E. V. SEKTION NORDBAYERN Adolf Riechelmann, Pfarrer-Burger-Str. 8, 91301 Forchheim Tel.: 09191/66007 Email: adolf.riechelmann@gmx.de Kersbach, im September 2014

Mehr

Die Versorgung psychisch erkrankter Schülerinnen und Schüler aus schulpsychologischer Sicht

Die Versorgung psychisch erkrankter Schülerinnen und Schüler aus schulpsychologischer Sicht Die Versorgung psychisch erkrankter Schülerinnen und Schüler aus schulpsychologischer Sicht Klaus Seifried Schulpsychologisches und inklusionspädagogisches Beratungszentrum Tempelhof-Schönberg Ebersstraße

Mehr

DIE DIGITALISIERUNG DER DASEINSVORSORGE

DIE DIGITALISIERUNG DER DASEINSVORSORGE KOMMUNALE ENERGIEWIRTSCHAFT DIE DIGITALISIERUNG DER DASEINSVORSORGE 3. Bayerisches Breitbandforum, Neusäß Jana Wintermeyer VKU: Wirtschaftspolitischer Interessenverband der Kommunalwirtschaft Wer ist der

Mehr

17. Wahlperiode 27.11.2015 17/8658

17. Wahlperiode 27.11.2015 17/8658 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.11.2015 17/8658 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 13.07.2015 Qualitätssicherung an bayerischen Förderschulen Lehrkräfte haben

Mehr

Supervisions-Angebot (SB Ost)

Supervisions-Angebot (SB Ost) Schulberatung Oberbayern Ost Supervisions-Angebot Im Schulberatungsbezirk Oberbayern-Ost können Lehrkräfte aller Schularten Supervision in Anspruch nehmen in Form von Fall-Supervision, Team-Supervision

Mehr

- 1 - Neubesetzung der Stelle als Leiterin / Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-West (Zweitausschreibung)

- 1 - Neubesetzung der Stelle als Leiterin / Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-West (Zweitausschreibung) - 1 - ABDRUCK IV.9 BS4305.4 6a. 143 649 Neubesetzung der Stelle als Leiterin / Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-West (Zweitausschreibung) Aktenvermerk: In das Beiblatt zum Amtsblatt

Mehr

Wir fördern den Dialog zwischen Schule und Wirtschaft. Getragen von: www.schulewirtschaft-bw.de

Wir fördern den Dialog zwischen Schule und Wirtschaft. Getragen von: www.schulewirtschaft-bw.de Wir fördern den Dialog zwischen Schule und Wirtschaft Getragen von: www.schulewirtschaft-bw.de Impressum Herausgeber Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg Löffelstraße 22-24 70597

Mehr

Schulpsychologie in Deutschland

Schulpsychologie in Deutschland Schulpsychologie in Deutschland 1 Schulpsychologie in Deutschland Berufsprofil 2 Schulpsychologie in Deutschland Dieses Berufsprofil wurde erarbeitet von der Sektion Schulpsychologie im Berufsverband Deutscher

Mehr

Tagung Lehrergesundheit in Oberbayern Gesunde Menschen in gesunden Organisationen München, Schloss Fürstenried 14. Januar 2010

Tagung Lehrergesundheit in Oberbayern Gesunde Menschen in gesunden Organisationen München, Schloss Fürstenried 14. Januar 2010 Tagung Lehrergesundheit in Oberbayern Gesunde Menschen in gesunden Organisationen München, Schloss Fürstenried 14. Januar 2010 Teilnehmer: Vertreter sämtlicher Einrichtungen der Schulaufsicht in Oberbayern

Mehr

Außerdem der Vorstand der IGIS: Petra Jeda, Ilka Barth, Inge Kammler, Ralf Märten

Außerdem der Vorstand der IGIS: Petra Jeda, Ilka Barth, Inge Kammler, Ralf Märten Iburger Straße 78 «Vorname» «Name» «Straße» «PLZ» «Ort» IGIS - Interessengemeinschaft Iburger Straße e.v. Iburger Straße 78 49082 Osnabrück www.igis-osnabrueck.de Osnabrück, den 16.11.2016 Protokoll der

Mehr

Organisationsabläufe in der dgs LG Niedersachsen. Zuständigkeiten der einzelnen Vorstandsmitglieder

Organisationsabläufe in der dgs LG Niedersachsen. Zuständigkeiten der einzelnen Vorstandsmitglieder Organisationsabläufe in der dgs LG Niedersachsen Aufgaben-,, Tätigkeitsbereiche T und Zuständigkeiten der einzelnen Vorstandsmitglieder Tätigkeiten und Zuständigkeiten des Vorstandes der dgs LG Niedersachsen

Mehr

Satzung des Vereins. 1 Name und Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Log-in MV / Logistikinitiative Mecklenburg- Vorpommern e. V.

Satzung des Vereins. 1 Name und Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Log-in MV / Logistikinitiative Mecklenburg- Vorpommern e. V. Satzung des Vereins 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Log-in MV / Logistikinitiative Mecklenburg- Vorpommern e. V. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Schwerin und ist im Vereinsregister beim

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Arbeitsgruppe 7 Durchlässigkeit im Bayerischen Schulsystem

Herzlich Willkommen. zur Arbeitsgruppe 7 Durchlässigkeit im Bayerischen Schulsystem Herzlich Willkommen zur Arbeitsgruppe 7 Durchlässigkeit im Bayerischen Schulsystem Referent: StD Roland Schuck, Dipl.Hdl. Leiter der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberfranken Theaterstraße 8, 95028

Mehr

Sektion Schulpsychologie

Sektion Schulpsychologie Sektion Informationen für Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in Beratungsstellen und Schulen Juni 2008 18. Bundeskongress für 24. - 26. September 2008 in Stuttgart GUTE SCHULE - GESUNDE SCHULE mit

Mehr

Schulpsychologie in Baden-Württemberg Dipl.-Psych. Thomas Hönig

Schulpsychologie in Baden-Württemberg Dipl.-Psych. Thomas Hönig Schulpsychologie in Baden-Württemberg Dipl.-Psych. Thomas Hönig Staatliches Schulamt Göppingen Schulpsychologische Beratungsstellen Göppingen / Aalen Wo gehören wir hin Psychologische Schulberater/innen

Mehr

relative Verteilung der Eignungen in den Übertrittsgutachen der staatlichen und staatlich anerkannten Grundschulen Eignung für das Gymnasium

relative Verteilung der Eignungen in den Übertrittsgutachen der staatlichen und staatlich anerkannten Grundschulen Eignung für das Gymnasium Schluss mit den Schubladen! Grüne belegen große regionale Unterschiede bei Bildungschancen in Bayern Pressekonferenz mit Thomas Gehring, MdL, bildungspolitischer Sprecher Zehntausende Viertklässler in

Mehr

Familienatlas - Berlin c/o Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.v. Tucholskystr Berlin

Familienatlas - Berlin c/o Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.v. Tucholskystr Berlin Familienatlas - Berlin c/o Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.v. Tucholskystr. 11 10177 Berlin http://www.familienatlas-berlin.de Mit dem Familienatlas-Berlin zeigt das Berliner Bündnis für Familien,

Mehr

CHEFSACHE INKLUSION. neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung. Dietmar Welslau, Geschäftsführer Personal Telekom Deutschland GmbH

CHEFSACHE INKLUSION. neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung. Dietmar Welslau, Geschäftsführer Personal Telekom Deutschland GmbH CHEFSACHE INKLUSION neue Wege und Konzepte zur Fachkräftesicherung Dietmar Welslau, Geschäftsführer Personal Telekom Deutschland GmbH HERZLICH WILLKOMMEN IN DER HAUPTSTADTREPRÄSENTANZ DER DEUTSCHEN TELEKOM!

Mehr

Gemeinsame Inhalte, individueller Online-Auftritt:

Gemeinsame Inhalte, individueller Online-Auftritt: Gemeinsame Inhalte, individueller Online-Auftritt: Kooperation der bayerischen IHKs egovernment Anwenderforum 21.05.2014 1 Christian Maurer Bereichsleiter IT-Service IHK Würzburg-Schweinfurt Systemadministration

Mehr

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen Am im Tennisheim des SV-Lochhausen

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen Am im Tennisheim des SV-Lochhausen Mitgliederversammlung 2016 mit Neuwahlen Am 01.12.2016 im Tennisheim des SV-Lochhausen Tagesordnung 1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Protokollgenehmigung 2. Berichte 1. Bericht des

Mehr

Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich

Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich Die Berufsverbände der Landeskirche im Kanton Zürich Gottes Bau seid ihr. Ein jeder sehe zu, wie er darauf baut. (nach 1. Kor. 3, 9f) Flyer_Berufsverbaende Pfarrverein des Kantons Zürich Der Pfarrverein

Mehr

17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927

17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 16.10.2015 17/7927 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 30.06.2015 Asyl und Schule Ich frage die Staatsregierung: 1. Wo gibt es in Bayern

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Der Amtschef G:\StMUK\Abteilungen\Abteilung III\Referat III_5\Köpf\Entwürfe\Entwürfe Übertritt\53 389 r3_owa-schreiben Gelenkklasse.doc Bayerisches

Mehr

Auswirkungen der Digitalisierung im Bildungsbereich. Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger

Auswirkungen der Digitalisierung im Bildungsbereich. Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger Auswirkungen der Digitalisierung im Bildungsbereich Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger Gliederung 1. Epochale Bedeutung der Digitalen Revolution 2. Digitalisierung als Inhalt und Werkzeug im Bildungsprozess

Mehr

Mit Gesundheit gute Schule machen

Mit Gesundheit gute Schule machen Mit Gesundheit gute Schule machen Gesunde Schüler lernen besser! Gesunde Lehrer unterrichten besser! Gesunde Eltern unterstützen ihre Kinder besser! Landesprogramm für die gute gesunde Schule Bayern Information

Mehr

Herzlich willkommen. zur Generalversammlung am 27. Juni 2012

Herzlich willkommen. zur Generalversammlung am 27. Juni 2012 Herzlich willkommen zur Generalversammlung am 27. Juni 2012 1 Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes und Vorlage des Jahresabschlusses zum 31.12.2011 3. Bericht des Aufsichtsrates

Mehr

Krisen- Interventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen

Krisen- Interventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen Krisen- Interventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus KIBBS Team Oberfranken Das Kriseninterventions-

Mehr

Kooperation von Jugendhilfe und Schule

Kooperation von Jugendhilfe und Schule Kooperation von Jugendhilfe und Schule Workshop an der Fachtagung Schulsozialarbeit In Jena am 18.3.2010 Durchgeführt Von Hartmut Kick Stadtjugendamt München Abteilung KJF hartmut.kick@muenchen.de Kinder

Mehr

2. Dillinger Schulleitungskongress am 4. Mai Ganztagsschulen in Bayern

2. Dillinger Schulleitungskongress am 4. Mai Ganztagsschulen in Bayern 2. Dillinger Schulleitungskongress am 4. Mai 2012 Ganztagsschulen in Bayern Dreiklang Bildung, Erziehung und Betreuung Mit dem Ausbau von Ganztagsschulen reagiert Bayern sowohl auf gesellschaftspolitische

Mehr

Förderverein Kant-Gymnasium Weil am Rhein e.v. Förderverein Kant-Gymnasium. Mitgliederversammlung 2012

Förderverein Kant-Gymnasium Weil am Rhein e.v. Förderverein Kant-Gymnasium. Mitgliederversammlung 2012 Förderverein Kant-Gymnasium Mitgliederversammlung 2012 1 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Geschäftsbericht 3. Kassenbericht 4. Entlastung des Vorstandes 5. Vorstandswahlen 6. Ausblick 2012 7. Anträge und Verschiedenes

Mehr

Tätigkeitsbericht für Schulpsychologen/innen

Tätigkeitsbericht für Schulpsychologen/innen Tätigkeitsbericht für Schulpsychologen/innen Schuljahr 2004/05 Abgabetermin: 1. Oktober 2005 "Schulpsychologen an den Schulen weisen ihre Tätigkeit ihrem Dienstvorgesetzten nach (bei den Realschulen und

Mehr

Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft. Stand Juli 2009

Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft. Stand Juli 2009 Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft Stand Juli 2009 Der Weg zum Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft 2 vor 2007 Juni 2007 November 2007

Mehr

Grußwort. Gesundheits- und Kinderkrankenpflege Was uns bewegt Was wir bewegen

Grußwort. Gesundheits- und Kinderkrankenpflege Was uns bewegt Was wir bewegen EINLADUNG zur Fachtagung für Gesundheitsund Kinderkrankenpfleger/-innen zur Würdigung der Verdienste von Frau Elfriede Zoller als Schulleiterin der Schule für Gesundheits-und Kinderkrankenpflege am Bildungs

Mehr

Protokoll der Generalversammlung Donnerstag, 15. Oktober Ort: Aula in der privaten Neuen Mittelschule Dobl Beginn: 19:00 Ende: 20:30

Protokoll der Generalversammlung Donnerstag, 15. Oktober Ort: Aula in der privaten Neuen Mittelschule Dobl Beginn: 19:00 Ende: 20:30 Protokoll der Generalversammlung Donnerstag, 15. Oktober 2015 Ort: Aula in der privaten Neuen Mittelschule Dobl Beginn: 19:00 Ende: 20:30 Anwesende: siehe Anwesenheitsliste Tagesordnung: 1. Begrüßung,

Mehr

Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi

Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi Informationen zur FOS Stand: 26.02.2013 Quelle: homepage KuMi Die Ziele: Fachhochschulreife und allgemeine Hochschulreife (FOS 13) Die Fachoberschule (FOS) wird zusammen mit der Berufsoberschule (BOS)

Mehr

Schulbegleitung in Dortmund - SchubiDo - Präsentation Fachtagung Schulbegleitung Hannover,

Schulbegleitung in Dortmund - SchubiDo - Präsentation Fachtagung Schulbegleitung Hannover, Schulbegleitung in Dortmund - SchubiDo - Präsentation Fachtagung Schulbegleitung Hannover, 31.05.2016 Einführung Dortmund 597.000 Einwohner/innen 280,71 km² Die 160 Schulen der Stadt Dortmund im Schuljahr

Mehr

Schulwesen in Bayern. Rechtliche Aspekte

Schulwesen in Bayern. Rechtliche Aspekte Schulwesen in Bayern Rechtliche Aspekte Zuständigkeiten Bund - Länder Bundesaufgaben: Art. 91b Abs. 2 GG: Bund und Länder können auf Grund von Vereinbarungen zur Feststellung der Leistungsfähigkeit des

Mehr

TOP 1: Begrüßung Peter Stahl als 1. Vorsitzender begrüßte die Anwesenden und eröffnete um 19:35 Uhr die Mitgliederversammlung.

TOP 1: Begrüßung Peter Stahl als 1. Vorsitzender begrüßte die Anwesenden und eröffnete um 19:35 Uhr die Mitgliederversammlung. TOP 1: Begrüßung Peter Stahl als 1. Vorsitzender begrüßte die Anwesenden und eröffnete um 19:35 Uhr die Mitgliederversammlung. TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit Herr Stahl stellte die Beschlussfähigkeit

Mehr

Herzlich Willkommen zum Informationsabend für die 4. Klassen. Thema: Übertritt

Herzlich Willkommen zum Informationsabend für die 4. Klassen. Thema: Übertritt Herzlich Willkommen zum Informationsabend für die 4. Klassen Thema: Übertritt Mittelschule Kein Mensch ist allumfassend intelligent, sondern jeder hat Stärken und Schwächen. (H. Filser) Begrüßung Vorstellung

Mehr

Los 1: Druck und Versand des Plakats Ferienkalender Bayern

Los 1: Druck und Versand des Plakats Ferienkalender Bayern Seite 1 von 60 Los 1: Druck und Versand des Plakats Ferienkalender Bayern Der Auftragnehmer erhält das Plakat als druckfertige pdf-datei bis spätestens zum 24. Juni 2016. Er hat dieses so zu drucken und

Mehr

Satzung in der Fassung vom (Änderungen vom , , , und ) Name, Sitz und Zweck

Satzung in der Fassung vom (Änderungen vom , , , und ) Name, Sitz und Zweck Vereinigung der beamteten Tierärzte des Landes Rheinland-Pfalz im Deutschen Beamtenbund Vereinigung der Tierärztinnen und Tierärzte im öffentlichen Dienst Satzung in der Fassung vom 16.05.2012 (Änderungen

Mehr

Cochlear Implant Verband NRW e.v. Protokoll. Jahreshauptversammlung am Tagungshotel Lichthof Gelsenkirchen

Cochlear Implant Verband NRW e.v. Protokoll. Jahreshauptversammlung am Tagungshotel Lichthof Gelsenkirchen Protokoll Jahreshauptversammlung am 25.06.2016 Tagungshotel Lichthof Gelsenkirchen Teilnehmer: 54 Stimmberechtigte Mitglieder: 35 Der Vorstand ist vertreten durch: Bernadette Weibel 1. Vorsitzende Christel

Mehr

1.FC Brelingen von 1961 e.v.

1.FC Brelingen von 1961 e.v. 1.FC Brelingen von 1961 e.v. 1.FC Brelingen von 1961 e.v Osterfeldstr. 27.30900 Wedemark An unsere Mitglieder Bärbel Volmer 2.Vorsitzende Osterfeldstr.27 30900 Wedemark Tel. 05130 58973 Hbvolmer@web.de

Mehr

Fachverband für Business-Coaching Deutsche Coaching Gesellschaft (DCG) e. V. Prof. Dr. Dorothee Karl

Fachverband für Business-Coaching Deutsche Coaching Gesellschaft (DCG) e. V. Prof. Dr. Dorothee Karl Fachverband für Business-Coaching Deutsche Coaching Gesellschaft (DCG) e. V. Prof. Dr. Dorothee Karl Tagung Coaching trifft Unternehmen 8. Oktober 2016 Agenda 1 Roundtable Coaching 2 Was ist Coaching?

Mehr

Protokoll der 17. Mitgliederversammlung des Vereins Lokale Aktionsgruppe Oderland e.v.

Protokoll der 17. Mitgliederversammlung des Vereins Lokale Aktionsgruppe Oderland e.v. Datum: 26.05.2014 Ort: Uhrzeit: Kunstspeicher Friedersdorf, Frankfurter Straße 39, 15306 Vierlinden 16:00 bis 17:00 Uhr Anwesenheit: siehe Teilnehmerliste (Anlage 1) Tagesordnung: Als Tagesordnung sind

Mehr

Oberhausen. vlbs. Vorsitzender. Tel.: 02324 / 39 28 71. Dr. Sascha Geifes Glückaufstrasse 2a, 45527 Hattingen

Oberhausen. vlbs. Vorsitzender. Tel.: 02324 / 39 28 71. Dr. Sascha Geifes Glückaufstrasse 2a, 45527 Hattingen vlbs Dr. Sascha Geifes Glückaufstrasse 2a, 45527 Hattingen Tel.: 02324 / 39 28 71 Der Verband der Lehrerinnen und Lehrer an Berufskollegs vlbs)... ist überzeugt von der existenzsichernden, sinnstiftenden

Mehr

Regionalgruppe Niederrhein-Aachen

Regionalgruppe Niederrhein-Aachen Regionalgruppe Niederrhein-Aachen Mönchengladbach, den 21.04.2016 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, die diesjährige Mitgliederversammlung wird am 11.06.2016 von der Regionalgruppe Niederrhein Aachen

Mehr

Fit und professionell vor der Schule, in der Schule, nach der Schule

Fit und professionell vor der Schule, in der Schule, nach der Schule Staatl. Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost Beetzstraße 4 81679 München Fon: 089 / 98 29 55 110 Fax.: 089 / 98 29 55 133 E-Mail: info@sbost.de www.schulberatung.bayern.de Fit und professionell vor

Mehr

PiA-Vertretung Studentische Interessenvertretung

PiA-Vertretung Studentische Interessenvertretung PiA-Vertretung Studentische Interessenvertretung PiA-Vertretung» PiA-Berufspolitik» Landeskammer, BPtK & DPT» Verbände: Berufs- vs. Fachverbände» Freie PiA-Gruppen/ver.di & betriebliche Ebene» PiA-Vertretung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kopie Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Postfach 22 00 12 80535 München Ämter für Ländliche

Mehr

ROLLSTUHL-SPORTVEREIN Murnau e.v. (Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik) RSV MURNAU SATZUNG

ROLLSTUHL-SPORTVEREIN Murnau e.v. (Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik) RSV MURNAU SATZUNG ROLLSTUHL-SPORTVEREIN Murnau e.v. (Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik) RSV MURNAU SATZUNG Neufassung der Satzung vom 08.01.1979, beschlossen von der Jahreshauptversammlung am 18.12.1994 1 Name und

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung

Protokoll der Mitgliederversammlung Protokoll der Mitgliederversammlung Ort: Homöopathisches Vereinsheim, 70567 Stuttgart Termin: Freitag, 05.02.2010 von 19:10 bis 21:37 Uhr Protokoll: Heike Rieg Anwesend: Hildegard Brandl Barbara Pagan

Mehr

Fachtagung der NRW-Landesjugendämter Schulsozialarbeit koordinieren in NRW

Fachtagung der NRW-Landesjugendämter Schulsozialarbeit koordinieren in NRW Fachtagung der NRW-Landesjugendämter Schulsozialarbeit koordinieren in NRW Dortmund, den 13. November 2014 Aufbau, Anforderungen und Gelingensbedingungen eines Berichtswesens Schulsozialarbeit am Beispiel

Mehr

17. Wahlperiode 04.09.2015 17/7480

17. Wahlperiode 04.09.2015 17/7480 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 04.09.2015 17/7480 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 21.11.2014 Anrechnungsstunden im Schulbereich Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Bay. Hebammenlandesverbandes am von Uhr in Nürnberg

Protokoll der Mitgliederversammlung des Bay. Hebammenlandesverbandes am von Uhr in Nürnberg Protokoll der Mitgliederversammlung des Bay. Hebammenlandesverbandes am 10.4.2013 von 10 18 Uhr in Nürnberg Tagungsleitung A. Giesen/Fr. Beesel, Protokoll A. Höck Die Einladung mit Tagungsordnung und Anträgen

Mehr

Abgeordnete und Bürger in Bayern Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Landtages

Abgeordnete und Bürger in Bayern Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Landtages Abgeordnete und Bürger in Bayern Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Landtages Untersuchungsanlage 1000 Befragte Repräsentative Stichprobe Telefonerhebung Von 23. 27. Juni 2014 Politisches Interesse

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Teil: Jugendrotkreuz - Stand 25.10.2002 - Präambel Um den Ausbildungsstandard der Mitglieder des Jugendrotkreuzes im DRK-Landesverband Hessen zu sichern, ist die

Mehr

Geschichte Aufgaben Struktur Ausblick

Geschichte Aufgaben Struktur Ausblick Konfliktlotsen im der Geschichte Aufgaben Struktur Ausblick Konfliktlotsen im der Ausgangssituation Vorbereitung einer stadtweiten DV Mobbing ÖPRs sind mit Mobbingfällen konfrontiert Die Stadt befindet

Mehr

05_08_2005 VVRP-VVRP000000187

05_08_2005 VVRP-VVRP000000187 Seite 1 von 5 Recherchieren unter juris Das Rechtsportal Vorschrift Normgeber: Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Aktenzeichen: 946 C-Tgb.Nr. 351/05 Erlassdatum: 05.08.2005 Fassung vom: 05.08.2005

Mehr

DER ÜBERTRITT AN DIE REALSCHULE

DER ÜBERTRITT AN DIE REALSCHULE DER ÜBERTRITT AN DIE REALSCHULE Die Referenten des heutigen Abends Christian Ceglarek, Schulleiter Gabriele Frohberg, Stv. Schulleiterin Dorothea Riedl, Beratungslehrkraft 09.03.2016 DIE STAATLICHE REALSCHULE

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Borgstedt vom , Ort: Grundschule Borgstedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Borgstedt vom , Ort: Grundschule Borgstedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Borgstedt vom 02.09.2008, Ort: Grundschule Borgstedt Beginn: Ende: 18:00 Uhr 18:30 Uhr Anwesende Teilnehmer/in

Mehr

Protokoll. Jahreshauptversammlung

Protokoll. Jahreshauptversammlung Protokoll über die Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 01. März 2009 um 14. Uhr in Gammelby Mit folgender Tagesordnung wurde eingeladen: 1. Begrüßung a. Bestimmung Protokollführer(in) b. Feststellung

Mehr

Kinder sind Persönlichkeiten

Kinder sind Persönlichkeiten HERZLICH WILLKOMMEN! STAATLICHE SCHULBERATUNGSSTELLE Informationsveranstaltung über das differenzierte bayerische Schulsystem, dessen Durchlässigkeit und vielfältige Anund Abschlussmöglichkeiten Kinder

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016 Tausende Tausende Der Arbeitsmarkt im Juni 216 Arbeitslosenzahlen sinken saisonbedingt Im Juni waren in Deutschland 2,614 Millionen Menschen als arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang von

Mehr

Diplomausbildung in Erziehungsberatung Schulpsychologie

Diplomausbildung in Erziehungsberatung Schulpsychologie Diplomausbildung in Erziehungsberatung Schulpsychologie Dr. Regula Mathys Leiterin der Ausbildung (d) Leiterin der Kantonalen Erziehungsberatungsstelle Köniz Die Kantonalbernische Erziehungsberatung Für

Mehr

Berufsorientierung an Schulen. 18. Oktober 2010 Bildungskonferenz 2010 Wissen braucht Köpfe

Berufsorientierung an Schulen. 18. Oktober 2010 Bildungskonferenz 2010 Wissen braucht Köpfe Unterstützung bei der Berufsorientierung an Schulen durch SES-Experten Experten Der Senior Experten Service (SES) Die gemeinnützige SES-GmbH wird heute von der Stiftung der deutschen Wirtschaft für internationale

Mehr

Lehrergesundheit durch Schulentwicklung: Erste Ergebnisse des Projektes Netzwerk Lehrergesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Lehrergesundheit durch Schulentwicklung: Erste Ergebnisse des Projektes Netzwerk Lehrergesundheit Mecklenburg-Vorpommern 2. Symposium zu schulbezogenen Präventions- und Gesundheitsförderungsprogrammen in Mecklenburg-Vorpommern Lehrergesundheit durch Schulentwicklung: Erste Ergebnisse des Projektes Netzwerk Lehrergesundheit

Mehr

Informationsabend. zum Übertritt an die 6-stufige Realschule

Informationsabend. zum Übertritt an die 6-stufige Realschule Informationsabend zum Übertritt an die 6-stufige Realschule Der Schultyp Realschule Allgemeine Informationen zur Realschule Informationen zur Realschule Holzkirchen Übertrittsverfahren - Probeunterricht

Mehr

Der Landesverband und seine Schulfördervereine. 15. Januar 2007 Daniel-Straub-Realschule Geislingen

Der Landesverband und seine Schulfördervereine. 15. Januar 2007 Daniel-Straub-Realschule Geislingen Der Landesverband und seine Schulfördervereine 15. Januar 2007 Daniel-Straub-Realschule Geislingen 1 Landesverband der Schulfördervereine ist der Partner für Schulfördervereine 2 Gegründet November 2003

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ABDRUCK G:\StMBW\M-Schreiben ab 1.8.2014\Abteilung II\II.4\2014_11_21 Streibl - Anrechnungsstunden\2014_11_21 Streibl - Anrechnungsstunden_-A.docx

Mehr

Landesamt Zentrum Bayern Familie und Soziales

Landesamt Zentrum Bayern Familie und Soziales Bayerische Organisationen Bedeutung und Nutzen für Oberfranken Landesamt Zentrum Bayern Familie und Soziales am 14.01.2016 in Kulmbach Von der Versorgung der Kriegsopfer 1920 Reichsversorgungsgesetz 1950

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung 2016 vom Tagesordnung

Protokoll zur Mitgliederversammlung 2016 vom Tagesordnung Protokoll zur Mitgliederversammlung 2016 vom 01.06.2016 Anwesende: 80 stimmberechtigte Mitglieder, die Vorstandsmitglieder Astrid Ewe, Peter Neumann, Björn Seidel, Geschäftsführerin Janine Rosenheinrich,

Mehr

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe

Wege im bayerischen Schulsystem. Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Wege im bayerischen Schulsystem Informationsabend in der 3. Jahrgangsstufe Inhalte des Informationsabends Übertrittsphase Das Bayerische Schulsystem: Bildungsschwerpunkte Abschlüsse Gelungene Lernprozesse

Mehr

Satzung des. Kultur- und Förderverein Rühme e. V.

Satzung des. Kultur- und Förderverein Rühme e. V. Satzung des Kultur- und Förderverein Rühme e. V. 1 (Name, Sitz und Geschäftsjahr) Der Verein führt den Namen Kultur- und Förderverein Rühme. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz

Mehr