Kunstmuseum Thun Augenblicke Ein Fotoprojekt vom Kunstmuseum Thun und von insieme Thun Oberland Fotos von: Workshopleitung: Begleiter/innen: Jury:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kunstmuseum Thun Augenblicke Ein Fotoprojekt vom Kunstmuseum Thun und von insieme Thun Oberland Fotos von: Workshopleitung: Begleiter/innen: Jury:"

Transkript

1 Kunstmuseum Thun Thunerhof, Hofstettenstrasse 14, CH-3602 Thun Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) insieme Thun Oberland Augenblicke Ein Fotoprojekt vom Kunstmuseum Thun und von insieme Thun Oberland Ausstellung im Foyer des Thunerhofs, 17. bis 28. Dezember 2012 Vernissage: 16. Dezember um 11 Uhr anlässlich des 3. Tag des Anderen Mit einem Fotoprojekt feiert insieme Thun Oberland seinen 40. Geburtstag. Der Fotoworkshop motivierte elf Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, die Welt neu durch die Fotolinse zu entdecken. Zwischen April und November 2012 waren sie jede dritte Woche im und rund um das Kunstmuseum sowie in ihrem Alltag auf der Suche nach spannenden Motiven und passenden Ausschnitten. Vor dem gemeinsamen Fotografieren liessen sich die Teilnehmenden immer wieder in den Wechselausstellungen im Kunstmuseum inspirieren. Im Frühling wurden mittels Übungen zu Themen wie Licht und Schatten, Farben und Formen, Porträts und Inszenierungen die Möglichkeiten des Mediums Fotografie ausgelotet. Während sommerlicher Streifzüge durch die Stadt haben sich ungewöhnliche Sichtweisen und individuelle Themen herauskristallisiert: So konnte dank der Fotografie unerwünschtes Littering zu malerischen Müllstillleben oder andere Kursteilnehmende zu gefragten Mannequins werden. Manche Motive waren Fundstücke, so wie der tote Fisch auf der Strasse oder das Baby in der Wiese. Andere wurden extra für das Bild inszeniert, so wie die Hände von Freunden oder Hunde von Passanten, die gefragt wurden, ob ihr Liebling fotografiert werden dürfe. Bei intensiven Bildbesprechungen wurden in zuvor als unscharf definierten Bildern plötzlich dynamische Lichtspiele gesehen und die Kombination von verschiedenen Aufnahmen ergab auf einmal ganz neue Zusammenhänge. Im Hinblick auf die Ausstellung wurde im Herbst begonnen mit Präsentationsmöglichkeiten zu experimentieren. Durchgesetzt hat sich das Erzählen von Geschichten mittels Zusammenstellungen aus verschiedenen Fotos. Daher zeigt die Fotoausstellung nun thematisch gegliederte Serien. Nicht die Präsentation von Bildern eines einzelnen Fotografen oder einer einzelnen Fotografin stehen im Vordergrund, sondern die Ausstellung als Ganzes, welche in Zusammenarbeit also insieme mit allen Workshopteilnehmenden entstanden ist. Die Endauswahl der Exponate haben sie dann zusammen mit den Leiterinnen sowie einer Jury mit Drittpersonen aus Politik, Kunst und Behindertenbereich getroffen. Fotos von: Monika Aegerter, Markus Aemmer, Irene Bähler, Karin Bürki, Luca Casciaro, Alain Dubach, Martin Lienhardt, Bruno Mani, Christine Meyer, Martin Pogson, Jürg Tschanz Workshopleitung: Flavia Trachsel, Fotografin und Sara Smidt, Kunstvermittlerin Begleiter/innen: Tatjana von Känel, Heidi Meyer, Raffael Borner, Annina Flückiger, Irene Plüss-Meyer, Rudolf Christen, Ursula Fahrni Jury: Helen Hirsch (Direktorin Kunstmuseum Thun), Franziska Streun (Journalistin Thuner Tagblatt), Hansueli von Allmen (ehemaliger Stadtpräsident von Thun), Regine von Felten, (Fotokünstlerin aus Thun), Beatrice Zenzünen (Leiterin Kommunikation insieme Schweiz) Förderer: Stiftung Silea Thun, Confiserie Steinmann Thun, Kirchgemeinde Strättligen, KAGA Uttigen, Probst Optik Thun, HMS Architekten Spiez, Raiffeisenbank Steffisburg, AVAG Thun

2 Besuche im Museum In den Ausstellungen inspirierten die Fotografen, nicht nur Motive, sondern sie sahen auch, wie Werke zusammen präsentiert werden können. Golden Days. Francis Baudevin, Dominik Stauch featuring Daan Van Golden Los Carpinteros We proudly present Sammlung Kunstmuseum Thun 2

3 Fotografieren draussen Rund um das Museum auf dem Spielplatz, bei der katholischen Kirche, am Aarequai und natürlich viel in der Freizeit der Teilnehmenden 3

4 4

5 Inszenierte Fotografien: Experimente mit Schuhen, Folie, Blättern, Stühlen 5

6 6

7 7

8 8

9 Auf der Suche nach interessanten Selbstporträts 9

10 Fotografieren drinnen Experimente mit Licht und Schatten 10

11 11

12 12

13 Fotoserien Welcher neue Sinn erschliesst sich, wenn man Fotos (verschiedener Fotografen) kombiniert und einen Titel gibt? Auf diese Weise entstanden erste Versuche einer Präsentation unter dem Motto insieme, die dann zur Grundidee der Ausstellung wurden. 13

14 14

15 Pause mit Zvieri Zu Beginn jedes Workshops wurde eine von den Teilnehmenden getroffene Auswahl der Fotos vom letzten Mal oder aus ihrer Freizeit miteinander angeschaut. Was sieht interessant aus? Warum? Gibt es ein Thema, das jemand besonders interessiert? 15

16 Die Ausstellung mit Vernissage am 16. Dezember um 11 Uhr im Foyer des Thunerhofs 16

17 17

18 Artgenossen Eine runde Sache Endstation 18

19 Verliebte Schuhe Rapunzel lass dein Thun herunter Uuups komisch 19

20 Ergreifend Kabelsalat 20

21 Zämmeruume 21

22 Irgendso nes Fangnetz Schwarzweisser Regenbogen 22

23 Rückmeldungen der Teilnehmenden Der Kurs war gut, hoffe es gibt nächstes Jahr wieder einen. Das Fotografieren mit Licht und Schatten war toll. Der Kurs hat mir sehr gut gefallen, möchte nächstes Jahr wieder dabei sein. Mir hat es Spass gemacht, die Leute waren nett und ich habe neue Bekanntschaften geschlossen. Mir hat es gefallen obwohl meine alte Kamera ausstieg. Dafür habe ich jetzt eine Neue. Die Leute waren toll. Es war sehr gut. Ich habe viel gelernt. Die Arbeit mit den Schuhen hat viel Spass gemacht. Der Kurs hat mir gut gefallen, vor allem dass wir draussen waren, um Fotos zu machen. Auch drin die Fotos anschauen war super. Es war sehr schön und wir konnten selbständig fötele. Flavia und Sara waren sehr gut. Der Kurs war sehr lehrreich. Bitte wiederholen. Thun, Sara Smidt: Dokumentation und fast alle Fotos Fotos Vernissage: Jürg Berger Beuchat Kontakt Kunstmuseum Thun: Sara Smidt, 23

3. Tag des Anderen Kunst für Menschen mit Beeinträchtigungen und für alle anderen Sonntag, 16. Dezember 2012, Uhr

3. Tag des Anderen Kunst für Menschen mit Beeinträchtigungen und für alle anderen Sonntag, 16. Dezember 2012, Uhr 3. Tag des Anderen Kunst für Menschen mit Beeinträchtigungen und für alle anderen Sonntag, 16. Dezember 2012, 11-16 Uhr Die Ausstellung Cantonale Berne Jura als Rahmen In der Weihnachtsausstellung werden

Mehr

Kunstmuseum Thun Thunerhof, Hofstettenstrasse 14, CH-3602 Thun Tel. +41 (0) , Fax +41 (0)

Kunstmuseum Thun Thunerhof, Hofstettenstrasse 14, CH-3602 Thun Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) Dokumentation 4. Tag des Anderen Mustikka Eine Workshopreihe mit dem Künstler George Steinmann rund um die Heidelbeere in Zusammenarbeit mit Pro Infirmis Bern Fotos: Sara Smidt Zusammenfassung Im Rahmen

Mehr

Fotografieren. Kreatives. Ein Vortrag von Karsten Hölck Gründer und Gruppenmoderator vom Fotostammtisch Frankfurt am Main

Fotografieren. Kreatives. Ein Vortrag von Karsten Hölck Gründer und Gruppenmoderator vom Fotostammtisch Frankfurt am Main Kreatives Fotografieren Ein Vortrag von Karsten Hölck Gründer und Gruppenmoderator vom Fotostammtisch Frankfurt am Main FotostammtischFFM.de Wer kann singen? Keine Sorge, die können es auch nicht mehr.

Mehr

Sommerferienprogramm der Historischen Museen Hamburg 2015 im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg

Sommerferienprogramm der Historischen Museen Hamburg 2015 im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg Sommerferienprogramm der Historischen Museen Hamburg 2015 im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg Fotokurs Stadtgesichter Eine Kooperation der Deichtorhallen Hamburg und der Historischen Museen

Mehr

Karlsruhe revisited Fotografische Annäherungen an ein bekanntes Terrain

Karlsruhe revisited Fotografische Annäherungen an ein bekanntes Terrain Karlsruhe revisited Fotografische Annäherungen an ein bekanntes Terrain Seminar am Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale, 2011 Karlsruhe revisited Fotografische Annäherungen an

Mehr

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Digitale Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene www.fotoschule-kleinewaltraud.de Schöne Fotos leicht gelernt 1 Schule deinen Blick 2

Mehr

KOSTENLOSE PDFs 5 TIPPS FÜR BESSERE LANDSCHAFTSBILDER

KOSTENLOSE PDFs 5 TIPPS FÜR BESSERE LANDSCHAFTSBILDER Die zweite Folge dieser 3-teiligen Serie beschreibt 5 Tipps für bessere Landschaftsbilder. Im ersten kostenlosen PDF verraten wir Euch 5 allgemeine Tipps und Tricks für bessere Fotos. Den Abschluss der

Mehr

SCHUL- THEATER- WOCHE 2016

SCHUL- THEATER- WOCHE 2016 SCHUL- REDAKTORINNEN DER L14A THEATER- WOCHE 2016 13. bis 17. Juni 2016 Schloss Waldegg Feldbrunnen-Solothurn FEEDBACK DER REDAKTORINNEN DER L14B DOKUMENTATIONFEEDBACK DER Michelle von Arx Die Theaterwoche

Mehr

Feedback der Mittelschule Naturns, Klasse 2D Projekttage im Haus des Wassers

Feedback der Mittelschule Naturns, Klasse 2D Projekttage im Haus des Wassers Feedback der Mittelschule Naturns, Klasse 2D 26.-28.04.2010 Projekttage im Haus des Wassers Mir hat es sehr gut gefallen, weil wir sehr viel über das Wasser und das Klima gelernt haben. Die zwei Rangers

Mehr

365 Tage von Michael Eicks

365 Tage von Michael Eicks fotoforum Community-Mitglieder im Profil 365 Tage von Michael Eicks Benutzername: lebt in: Meicks Hamburg Mitglied seit: 20.12.2011 Link zum Profil: Schwerpunkt: Kamera: Objektive: Zubehör: www.fotoforum.de/user/meicks

Mehr

Gute Fotos Ein paar Tipps für Fotofreunde

Gute Fotos Ein paar Tipps für Fotofreunde Gute Fotos Ein paar Tipps für Fotofreunde Hi Fotofreund! Na, hast du deine Hausaufgaben gemacht? Dann können wir ja loslegen! Jeder sieht die Welt anders. Darum hat auch jedes Foto seine Berechtigung.

Mehr

Fotografieren für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert

Fotografieren für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert Fotografieren für Kinder: Kinder entdecken die Welt der Fotografie und wie man die Welt fotografiert Click here if your download doesn"t start automatically Fotografieren für Kinder: Kinder entdecken die

Mehr

kreativ Kinder- Gärten & Gruppen DAS SOMMERPROJEKT Licht- und Schattenseiten der Natur

kreativ Kinder- Gärten & Gruppen  DAS SOMMERPROJEKT Licht- und Schattenseiten der Natur KayKreativKids kreativ Kinder- Gärten & Gruppen www.talent84.at DAS SOMMERPROJEKT Licht- und Schattenseiten der Natur 07.07.14-29.08.14 Unser besonderer Dank für die Realisierung des Sommerprojektes gilt:

Mehr

Rolf Schweizer Hoffeld (Schweiz)

Rolf Schweizer Hoffeld (Schweiz) Spotlight Photographer German Version To read the English version, click here (Include link to the English page) Rolf Schweizer Hoffeld (Schweiz) Wie lange sind Sie schon ein Fotograf? Seit 1988 Was zunächst

Mehr

Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern Sempacherstrasse 10, 6002 Luzern. adresse homepage telefon

Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern Sempacherstrasse 10, 6002 Luzern. adresse  homepage telefon Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern Sempacherstrasse 10, 6002 Luzern adresse www.zhbluzern.ch homepage 041 228 53 44 telefon Ingo Höhn. Zweimal hundertfünfundsiebzig. Nahaufnahmen. Die ZHB Luzern zeigt

Mehr

Bei den Vorbereitungen habe ich viel aus- und aufgeräumt und mir ist das Thema zur 13. Ausgabe praktisch in die Arme gefallen:

Bei den Vorbereitungen habe ich viel aus- und aufgeräumt und mir ist das Thema zur 13. Ausgabe praktisch in die Arme gefallen: September/Oktober 2016 kreative Inspiration No 13 Ornament & Muster Liebe Kreative, Ich erlebe gerade eine sehr spannende und erfüllende Zeit. Vorgestern konnte ich meine neuen Atelierräume über unserer

Mehr

Unser Ausflug in die Kinder-Akademie Fulda (3. Klasse)

Unser Ausflug in die Kinder-Akademie Fulda (3. Klasse) Unser Ausflug in die Kinder-Akademie Fulda (3. Klasse) Die Kinder-Akademie Fulda versteht sich als Fitnesscenter der Sinne. Hier sollen Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren Kultur als Teil ihrer

Mehr

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu!

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Hallo liebe Klasse! Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Auftrag Nr. 1: Sammelt die Gegenstände, die das Fragezeichen

Mehr

Erlaubte Fluchten. Gästebucheinträge

Erlaubte Fluchten. Gästebucheinträge Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede Bielefeld, 11.01.2011/K Erlaubte Fluchten Gästebucheinträge 1.) Ich hoffe, nein, bin sogar überzeugt, dass diese Ausstellung einen wichtigen Anteil daran haben

Mehr

"40 Jahre im Rahmen" Fotoausstellung von Herbert Becke

40 Jahre im Rahmen Fotoausstellung von Herbert Becke "40 Jahre im Rahmen" Fotoausstellung von Herbert Becke vom 16.2. bis 13.3.2016 im Bürgerhaus Unterschleißheim b. München 1. März 1976, der erste Arbeitstag von Herbert Becke als Leiter der Volkshochschule

Mehr

Fotografie. Portfolio. Fotografie Daniel Osterkamp Business - Hochzeit - Shooting - Workshops

Fotografie. Portfolio. Fotografie Daniel Osterkamp Business - Hochzeit - Shooting - Workshops Fotografie Portfolio A Fotografie Daniel Osterkamp Business - Hochzeit - Shooting - Workshops Fotografie Daniel Osterkamp... Ihre erste Wahl für aussagekräftige Bilder, die eine Botschaft vermitteln und

Mehr

MONIKA BOCK SCHÖNHEIT

MONIKA BOCK SCHÖNHEIT MONIKA BOCK SCHÖNHEIT 28.09.2017-29.03.2018 Jedes Kunstwerk handelt von Schönheit; jedes positive Werk verkörpert und verherrlicht sie. Alle negative Kunst protestiert gegen den Mangel an Schönheit in

Mehr

FOTOGRAFIE PROJEKTWOCHE 2016

FOTOGRAFIE PROJEKTWOCHE 2016 FOTOGRAFIE PROJEKTWOCHE 2016 Fotogramm Fotogramm (barthesglossar.com): Ein Fotogramm lässt sich allgemein als eine kameralose Fotografie beschreiben. (...) Das Fotopapier (wird) direkt einer Lichtquelle

Mehr

Refugees Welcome? Die KUNST-RAUM-AKADEMIE zeigt. Fotos von Alireza Nooris neuem Leben in Deutschland

Refugees Welcome? Die KUNST-RAUM-AKADEMIE zeigt. Fotos von Alireza Nooris neuem Leben in Deutschland KUNST-RAUM-AKADEMIE Die KUNST-RAUM-AKADEMIE zeigt Refugees Welcome? Fotos von Alireza Nooris neuem Leben in Deutschland Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Ausstellungseröffnung am Montag, 18.

Mehr

Ausstellungskonzept und Realisation: Anne Sommer-Meyer, Dr. Martin Stather / SMS Kontakt:

Ausstellungskonzept und Realisation: Anne Sommer-Meyer, Dr. Martin Stather / SMS Kontakt: KUNST ZU GAST BEI RITTERSHAUS RITTERSHAUS RECHTSANWÄLTE NOTAR Harrlachweg 4 68169 Mannheim Telefon (06 21) 4256-0 Fax (06 21) 4256-250 andreas.notz@rittershaus.net KUNST ZU GAST BEI RITTERSHAUS JÜRGEN

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Preisliste Fotoshootings

Preisliste Fotoshootings Preisliste Fotoshootings Stand 01-17 Fotostudio Tanja Meier Kaiserbichl 21 83627 Warngau Tel. 08021-0 89 03 Fax 08021-0 89 06 fotostudio.tanja.meier@gmail.com Allgemeine Informationen Im Preis enthalten

Mehr

Zitate über Fotografie

Zitate über Fotografie Zitate über Fotografie Zum Fotografieren braucht man Zeit. Wer keine Zeit hat, kann ja knipsen. Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings lange dauern. Die ersten 10 000 Aufnahmen

Mehr

The Art of Public Speaking

The Art of Public Speaking The Art of Public Speaking Spaß bei öffentlichen Auftritten haben Autor: Jakob Schröger, MSc. 1 Legal Notice Published by: Jakob Schröger, MSc. Almweg 1, 4162 Julbach, Österreich 2015 Jakob Schröger All

Mehr

Deutsche Digitale Kinderuniversität Fakultät Technik Vorlesung Lichtelefant

Deutsche Digitale Kinderuniversität Fakultät Technik Vorlesung Lichtelefant Sachinhalte - Kennenlernen der Lichtbildmalerei - Sammlung von Informationen über die Erstellung von Lichtbildern Zielgruppe - Kinder zwischen 8 und 12 Jahren - Niveaustufe: A1 / A2 Sprachliche Ziele Die

Mehr

AUSSTELLUNG KONTRASTE DER FOTOGRUPPE FOKUS: MEHR ALS

AUSSTELLUNG KONTRASTE DER FOTOGRUPPE FOKUS: MEHR ALS AUSSTELLUNG KONTRASTE DER FOTOGRUPPE FOKUS: MEHR ALS SCHWARZ-WEIß-MALEREI Ahrensburg (ve). Ein Kontrast schafft Klarheit. Wo eine Grenze ist zwischen zwei Dingen, können wir beide voneinander unterscheiden.

Mehr

Neue Zeichenkurse ab Februar Weitere Kurse auf Nachfrage... Rainer Bauer und Thomas Ochs

Neue Zeichenkurse ab Februar Weitere Kurse auf Nachfrage... Rainer Bauer und Thomas Ochs Neue Zeichenkurse ab Februar 1994 Weitere Kurse auf Nachfrage... Rainer Bauer und Thomas Ochs Rainer Bauer und Thomas Ochs (1995) Wörthstraße 3 75173 Pforzheim 07231-25084 + 07231-26844 ZEICHEN-KURSE WORKSHOPS

Mehr

Die Schüler aus der Kronthal Schule haben Projektwoche

Die Schüler aus der Kronthal Schule haben Projektwoche Projekt Bote Die Zeitung über die Projektwoche der Kronthal Schule Freitag, 29. Mai 2015 Die Schüler aus der Kronthal Schule haben Projektwoche Kronberg (Anna & Luca) - Die Schüler aus der Kronthal Schule

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

Unsere Reise nach Lindenberg:

Unsere Reise nach Lindenberg: Studienaufenthalt in Lindenberg 2016 Die Schüler_innen der 3.f erzählen: Unsere Reise nach Lindenberg: Wir sind am 21. August mit dem Bus nach Lindenberg gefahren. Wir waren bis zum 3. September dort.

Mehr

SAK Angebote Schuljahr 2017/2018

SAK Angebote Schuljahr 2017/2018 SAK Angebote Schuljahr 2017/2018 Reise durch die Welt der Kulturen (Westbau SKB) Zielgruppe: 3. Klasse 8 Kinder Durch Spiele, Gespräche, Bastelarbeiten, Musik und Interview lernen die Schüler die unterschiedlichen

Mehr

Projekt bau1haus 100 Jahre Bauhaus 2019 Architektur der Klassischen Moderne weltweit Fotos: Jean Molitor Texte: Dr.

Projekt bau1haus 100 Jahre Bauhaus 2019 Architektur der Klassischen Moderne weltweit Fotos: Jean Molitor Texte: Dr. Projekt bau1haus 100 Jahre Bauhaus 2019 Architektur der Klassischen Moderne weltweit Fotos: Jean Molitor Texte: Dr. Kaija Voss 2016 Dr. Kaija Voss Foto: Jean Molitor Dessau, Meisterhäuser Walter Gropius,

Mehr

passwort:symphonie2 Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5, c-moll, op. 67 Dirigent: Andris Nelsons

passwort:symphonie2 Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5, c-moll, op. 67 Dirigent: Andris Nelsons passwort:symphonie2 Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5, c-moll, op. 67 Dirigent: Andris Nelsons PROJEKTBESCHREIBUNG Am 21. November 2012 dirigierte Andris Nelsons die fünfte Symphonie von Ludwig van

Mehr

zur Wochenend-Ausstellung vom 10. bis 12. April 2015 Öffnungszeiten: Samstag, den 11. 04. von 14 bis 18 Uhr Sonntag, den 12. 04.

zur Wochenend-Ausstellung vom 10. bis 12. April 2015 Öffnungszeiten: Samstag, den 11. 04. von 14 bis 18 Uhr Sonntag, den 12. 04. 40723 Hilden, den 02. April 2015 INFO hofstrasse6.de nur per e-mail/homepage zur Wochenend-Ausstellung vom 10. bis 12. April 2015 Vernissage am Freitag, den 10. April um 19 Uhr Zur Eröffnung spricht Helga

Mehr

Anwohnerbildband Neuallermöhe West

Anwohnerbildband Neuallermöhe West Anwohnerbildband Neuallermöhe West EINLEITUNG Die Hamburger Fotografin Anna Maria Nollen wurde im Herbst 2001 von der Kunstjury des Kokus e.v. gebeten, einen Bildband von Allermöhe West zu erstellen. Frau

Mehr

Berlin Photography. Preisliste. Ausstellung 3. Julia Baier, Holger Biermann, David Hornback, Thorsten Kirchhoff. Vernissage

Berlin Photography. Preisliste. Ausstellung 3. Julia Baier, Holger Biermann, David Hornback, Thorsten Kirchhoff. Vernissage Berlin Photography Preisliste Julia Baier, Holger Biermann, David Hornback, Thorsten Kirchhoff Vernissage 05.09.2014 19:00 Uhr Ausstellung vom 06.09.2014-03.10.2014 Carpentier Galerie Meinekestraße 12A-13

Mehr

Kapitel 1 Einleitung

Kapitel 1 Einleitung Kapitel 1 Einleitung 12 Kapitel 1 Meike Fischer, Der Rote Faden, dpunkt.verlag, ISBN 978-3-86490-205-5 Eigene Fotoprojekte realisieren Warum Sie beginnen sollten, mehr als nur Einzelbilder aufzunehmen

Mehr

Bildkomposition Lehrerinformation

Bildkomposition Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Text lesen Fotografien betrachten und unter den notierten relevanten Aspekten diskutieren. en ausprobieren/fotografieren Die SuS erkennen,

Mehr

Teil habe und soziale Inklusion Europäische Praxis und Forschungs perspektiven im Gespräch. Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte.

Teil habe und soziale Inklusion Europäische Praxis und Forschungs perspektiven im Gespräch. Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte. Überblick Das ist das Thema von der Tagung: Teil habe und soziale Inklusion Europäische Praxis und Forschungs perspektiven im Gespräch Was heisst das genau? Alle Menschen haben die gleichen Rechte. Menschen

Mehr

Grundlagen Kreative Fotografie

Grundlagen Kreative Fotografie 123FOTOWORKSHOP KOMPAKT FOTOSCHULE DES SEHENS (HRSG.) Grundlagen Kreative Fotografie Profifotos in 3 Schritten Faszinierende Bildideen und ihre Umsetzung Gemeinsam kreativ sein 19 Wenn Sie also beispielsweise

Mehr

Persönlichkeit entwickeln im Spiel mit Licht und Schatten. Fotografie eröffnet neue Perspektiven

Persönlichkeit entwickeln im Spiel mit Licht und Schatten. Fotografie eröffnet neue Perspektiven Persönlichkeit entwickeln im Spiel mit Licht und Schatten. Fotografie eröffnet neue Perspektiven Georg Schraml und Monika Stemmer Persönlichkeitsentwicklung und Fotografie was hat das miteinander zu tun?

Mehr

Try it! Junge Frauen erobern die Technik Oktober 2014 in Berlin

Try it! Junge Frauen erobern die Technik Oktober 2014 in Berlin Try it! Junge Frauen erobern die Technik 01.-04. Oktober 2014 in Berlin TRY IT! JUNGE FRAUEN EROBERN DIE TECHNIK Der Studienwahlkurs Try it! fand Anfang Oktober in Berlin statt. Zwanzig Schülerinnen aus

Mehr

Klingende Konzerteinführung passwort:bühne2

Klingende Konzerteinführung passwort:bühne2 Klingende Konzerteinführung passwort:bühne2 zur Symphonie Nr. 8, c-moll, WAB 108 von Anton Bruckner Projektbeschreibung Das Erhabene war der Grundgedanke zu diesem Projekt. Die klanglichen als auch zeitlichen

Mehr

KOSTENLOSE PDFs 5 TIPPS FÜR BESSERE PORTRÄTBILDER

KOSTENLOSE PDFs 5 TIPPS FÜR BESSERE PORTRÄTBILDER Die dritte Folge dieser 3-teiligen Serie beschreibt 5 Tipps für bessere Porträtbilder. Im ersten kostenlosen PDF verrate ich Euch 5 allgemeine Tipps und Tricks für bessere Fotos. Im zweiten Teil geben

Mehr

STADT HOF. Die Hofer Bilderwelt Styleguide Fotografie und Fotoshooting

STADT HOF. Die Hofer Bilderwelt Styleguide Fotografie und Fotoshooting STADT HOF Die Hofer Bilderwelt Styleguide Fotografie und Fotoshooting Stand: Dezember 2011 2 Stadt Hof I Styleguide Fotografie I Dezember 2011 Die Hofer Bildwelt Die Bilder, die beim Markenauftritt der

Mehr

LEO KINDER ATELIER OKTOBER 2017 BIS JÄNNER

LEO KINDER ATELIER OKTOBER 2017 BIS JÄNNER LEO KINDER ATELIER OKTOBER 2017 BIS JÄNNER 2018 KINDER LEO ATELIER JEDEN SONNTAG 14-17 UHR EUR 4,50 / KIND DU BIST ZWISCHEN 6 UND 12 JAHRE ALT? Du möchtest spannende Geschichten zu verschiedenen KünstlerInnen

Mehr

Ein Engel besucht Maria

Ein Engel besucht Maria Ein Engel besucht Maria Eines Tages vor ungefähr 2000 Jahren, als Maria an einem Baum Äpfel pflückte, wurde es plötzlich hell. Maria erschrak fürchterlich. Da sagte eine helle Stimme zu Maria: «Ich tu

Mehr

BETRACHTUNGEN. <so gesehen> Bilder für [m]eine Wohnung. Lutz Hartmann. Fotografien

BETRACHTUNGEN. <so gesehen> Bilder für [m]eine Wohnung. Lutz Hartmann. Fotografien BETRACHTUNGEN Bilder für [m]eine Wohnung Lutz Hartmann Fotografien BETRACHTUNGEN Bilder für [m]eine Wohnung 1 VORWORT Aus heutiger Sicht zeigen diese Bilder Stationen meiner

Mehr

der Mann saß. Eine alte deutsche Waffe aus dem 1. Weltkrieg, eines jener Souvenirs, das die Kriegsteilnehmer mit nach Hause brachten.

der Mann saß. Eine alte deutsche Waffe aus dem 1. Weltkrieg, eines jener Souvenirs, das die Kriegsteilnehmer mit nach Hause brachten. der Mann saß. Eine alte deutsche Waffe aus dem 1. Weltkrieg, eines jener Souvenirs, das die Kriegsteilnehmer mit nach Hause brachten. Aber es gab ein Detail, das den ersten Eindruck des Brigadiers, es

Mehr

Mit eigenen Augen verstehen Kinder fotografieren Architektur

Mit eigenen Augen verstehen Kinder fotografieren Architektur Aventis Foundation fördert innovative Fotografie-Workshops des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt PROJEKTBERICHT Mit eigenen Augen verstehen Kinder fotografieren Architektur Kinder sehen die Welt

Mehr

Ulli fragt #11 Lain Jackson Lain Jackson Photography Potsdam

Ulli fragt #11 Lain Jackson Lain Jackson Photography Potsdam Ulli fragt #11 Lain Jackson Lain Jackson Photography Potsdam Vor ein paar Monaten entdeckte ich auf Instagram den Account einer jungen Fotografin aus Potsdam. Ich war so gebannt, dass ich mir erst mal

Mehr

Prekäre Lebenswelten in Karlsruhe

Prekäre Lebenswelten in Karlsruhe Die Zusammenarbeit Bereits in der Vergangenheit arbeitete das Kinderbüro in verschiedenen Kontexten mit Sandra Jacques zusammen. Dennoch war die Idee des Kinderbüros, mittels einer Fotoausstellung eine

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N11 Geschlecht: Frau, ca. 30 Jahre alt mit ihrem Sohn Institution: FZ DAS HAUS, Teilnehmerin FuN Baby Datum: 17.06.2010 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

cut TILL JULIAN HUSS

cut TILL JULIAN HUSS cut TILL JULIAN HUSS Dem Moment erlegen oder das Spiel mit den Posen Ein Besuch im Atelier von Till Julian Huss Karsten Löckemann Es sind diese kurzen Augenblicke und dramatischen Momentaufnahmen, die

Mehr

Im Gespräch mit dem Fotografen von jobs.ch

Im Gespräch mit dem Fotografen von jobs.ch Seite 1 von 5 Im Gespräch mit dem Fotografen von 100000jobs.ch Wir bei 100000jobs.ch haben grossen Wert darauf gelegt, dass die Fotos auf unserer Homepage und unseren Social-Media-Seiten nicht von anonymen

Mehr

Dissens e.v. Intersektionale Gewaltprävention. Standard Methoden-Blatt für: Inputs / Methoden / Übungen. Name der Übung / Methode.

Dissens e.v. Intersektionale Gewaltprävention. Standard Methoden-Blatt für: Inputs / Methoden / Übungen. Name der Übung / Methode. Intersektionale Gewaltprävention Standard Methoden-Blatt für: Inputs / Methoden / Übungen Name der Übung / Methode Zeit / Dauer Zielgruppe Material Foto Projekt Für das Foto-Projekt im engeren Sinne wird

Mehr

Jubiläumsprogramm Januar bis 30. August 2013

Jubiläumsprogramm Januar bis 30. August 2013 Jubiläumsprogramm 2013 11. Januar bis 30. August 2013 Fußspuren Das Spielmobil Unterschleißheim feierte mit seinem Jubiläumspro-gramm sein 20-jähriges Bestehen. Damit alle Bürger die Umsetzung dazu bewundern

Mehr

Willy Jaeckel Ein fast vergessener Künstler (10. Dezember 2016 bis 5. Februar 2017)

Willy Jaeckel Ein fast vergessener Künstler (10. Dezember 2016 bis 5. Februar 2017) Willy Jaeckel Ein fast vergessener Künstler (10. Dezember 2016 bis 5. Februar 2017) Willy Jaeckel, Dame in Gelb, 1928 Der gebürtige Schlesier Willy Jaeckel (1888 1944) gehört der zweiten Generation der

Mehr

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Mittwoch Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr. Donnerstag, Freitag

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Mittwoch Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr. Donnerstag, Freitag , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Mittwoch 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr und 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Donnerstag, Freitag 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr Samstag, Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr und 18.00 Uhr

Mehr

roman tripler Dokumentation, Reportage, Portrait, Street Fotografie

roman tripler Dokumentation, Reportage, Portrait, Street Fotografie roman tripler Dokumentation, Reportage, Portrait, Street Fotografie *28.02.1977 in Bad Godesberg, in Hennef seit 1978. Lebt in Hennef, Art Director, verheiratet, 1 Kind. Ich lese Bilder, wie andere Bücher.

Mehr

Die 10 goldenen Regeln der Fotografie

Die 10 goldenen Regeln der Fotografie oder: Wie bekommt mein Foto möglichst viele Klicks und Kommentare? Um eure Wohnungen in bestem Licht auf SoLebIch.de erscheinen zu lassen, haben wir einen kleinen Leitfaden mit 10 hilfreichen Punkten erstellt,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 20: Arbeit und Privatleben

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 20: Arbeit und Privatleben Manuskript Jojo muss Joe erklären, warum sie ihm nicht früher von der Kampagne erzählt hat. Joe glaubt, dass Mark eine zu große Rolle für Jojo spielt. Während es bei Jojo und Joe kracht, knistert es bei

Mehr

Fotoausstellung. Ehrenamt in Velbert. Ein Kooperationsprojekt der Freiwilligen Agentur Velbert mit dem Fotoclub der VHS Velbert/Heiligenhaus

Fotoausstellung. Ehrenamt in Velbert. Ein Kooperationsprojekt der Freiwilligen Agentur Velbert mit dem Fotoclub der VHS Velbert/Heiligenhaus Fotoausstellung Ehrenamt in Velbert Ein Kooperationsprojekt der Freiwilligen Agentur Velbert mit dem Fotoclub der VHS Velbert/Heiligenhaus Herr Alfred Probst SKFM Stadteilzentrum West Helfen an der Stelle,

Mehr

5 KÄnstler - 5 RÅume, 20. November Januar mit Detlef Bach, Annette Besgen, Bertram Jesdinsky, Christiane MÇbus, Andreas M.

5 KÄnstler - 5 RÅume, 20. November Januar mit Detlef Bach, Annette Besgen, Bertram Jesdinsky, Christiane MÇbus, Andreas M. 5 KÄnstler - 5 RÅume, 20. November 2005-8. Januar 2006 mit Detlef Bach, Annette Besgen, Bertram Jesdinsky, Christiane MÇbus, Andreas M. Wiese In loser Folge veranstaltet der Kunst- und Museumsverein in

Mehr

Sprachschule und Reisen in Australien Stefan Berger

Sprachschule und Reisen in Australien Stefan Berger Sprachschule und Reisen in Australien 22.09.2006 22.02.2007 Stefan Berger Alleine nach Australien! Warum verbringen so wenige Studenten ein Semester im Ausland. Viele haben mir erzählt sie wollen nicht

Mehr

DACHL-Fundstücke Unterrichtsvorschlag von Nana Niniashvili: Wenn ich groß bin. 1. Angaben zum DACHL-Fundstück

DACHL-Fundstücke Unterrichtsvorschlag von Nana Niniashvili: Wenn ich groß bin. 1. Angaben zum DACHL-Fundstück Unterrichtsvorschlag von Nana Niniashvili: Wenn ich groß bin 1. Angaben zum DACHL-Fundstück Titel Wenn ich groß bin Fotograf/ Fotografin Nana Niniashvili Aufnahmedatum 30.12.2015 Aufnahmeort Kvareli, Georgien

Mehr

Öffentliche Führungen samstags/sonntags, 15 Uhr (parallel zu den öffentlichen Führungen werden sonntags Kinderführungen angeboten, s.u.

Öffentliche Führungen samstags/sonntags, 15 Uhr (parallel zu den öffentlichen Führungen werden sonntags Kinderführungen angeboten, s.u. Museum Folkwang Bildung und Vermittlung, Programm zur Ausstellung Joel Sternfeld Öffentliche Führungen samstags/sonntags, 15 Uhr (parallel zu den öffentlichen Führungen werden sonntags Kinderführungen

Mehr

Der Weg zum besseren Bild

Der Weg zum besseren Bild Der Weg zum besseren Bild Frühling / Sommer 2015 Das neue Kursprogramm 2015 ist da! Grundkurs Vor 4 Jahren gründete ich mit über 30 Jahren Fotografieerfahrung meine Fotoschule. Inzwischen haben meine Kursteilnehmer

Mehr

Uwe Mayer. Manuela Kinzel Verlag

Uwe Mayer. Manuela Kinzel Verlag Uwe Mayer in Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte von MaryBeth Gallagher in Katutura (Windhoek) / Namibia der Elifas Goseb Primary Scool in Usakos / Namibia der PPS Privatschule Swakopmund / Namibia

Mehr

2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript

2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript 2011 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Aussagen von SchülerInnen zu Seminaren der Reihe BKS im Dialog : 1. Zum Seminar Diktatur und Demokratie mit Frau Klier:

Aussagen von SchülerInnen zu Seminaren der Reihe BKS im Dialog : 1. Zum Seminar Diktatur und Demokratie mit Frau Klier: 1. Zum Seminar Diktatur und Demokratie mit Frau Klier: Da ich in der alten Schule nichts außer das Wesentliche über das Thema DDR erfahren habe, war so ein erlebnisnaher Bericht wie der von Frau Klier

Mehr

l nicht von oben fotografieren l Mitten meiden (kein mittlerer Horizont)

l nicht von oben fotografieren l Mitten meiden (kein mittlerer Horizont) Seite 1/5 Bildgestaltung Wirkung kennen und richtig einsetzen Warum Bilder Gefallen Grundsätzlich ist ein Bild dann gut, wenn derjenige der es gemacht hat, gut findet. Warum sprechen gewisse Bilder die

Mehr

Was saugt da so gierig so viel Wasser auf? Ein Gas fließt von einem Glas ins andere. Wie wird aus Kupfer Gold? ( Überraschungsexperiment )

Was saugt da so gierig so viel Wasser auf? Ein Gas fließt von einem Glas ins andere. Wie wird aus Kupfer Gold? ( Überraschungsexperiment ) Faszination Chemie Workshop am 24. 10.2008 Im Rahmen der vom Verband der Chemielehrer Österreichs organisierten Aktionswoche Faszination Chemie lud die Klasse 2A des Realgymnasiums Sterzing die 5. Klasse

Mehr

Fotografieren mit der Digitalkamera

Fotografieren mit der Digitalkamera Fotografieren mit der Digitalkamera 1 Zielsetzung Näher ran! Grundsätzlich sollte man sich bei jedem Bild überlegen, wozu man es aufnimmt: Familienfotos für kleine Ausdrucke? Bilder zum Verschicken? Produktfotos

Mehr

Gestaltungs Grundregeln im Album

Gestaltungs Grundregeln im Album Gestaltungs Grundregeln im Album Bookfactory 28. September 2017 17.00 Uhr 19.00 Uhr Mönchaltdorf Fotografie Goldener Schnitt Viele Motive wirken noch intensiver, wenn man die Bildaufteilung in Richtung

Mehr

Hallo Fotofreundin, hallo Fotofreund!

Hallo Fotofreundin, hallo Fotofreund! Hallo Fotofreundin, hallo Fotofreund! Hier ist dein E-Book mit 10 wirklich simplen Tipps um die Qualität deiner Fotos unabhängig von deiner Kamera oder Software sofort deutlich zu erhöhen! Als ich vor

Mehr

Kinderreiseführer Lohens Abenteuer in Kleve

Kinderreiseführer Lohens Abenteuer in Kleve Hallo liebe Kinder, mein Name ist Lohen und ich möchte mich mit euch auf eine Reise durch die Stadt Kleve machen. Ich zeige euch meine Lieblingsplätze und erkläre, warum ich hier so gerne bin. Wir werden

Mehr

OPEN ACCESS LEICHTE SPRACHE 13 BLICKE IN DIE SAMMLUNG. Herausgegeben von. Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr

OPEN ACCESS LEICHTE SPRACHE 13 BLICKE IN DIE SAMMLUNG. Herausgegeben von. Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr IMPRESSUM Heft in Leichter Sprache Ausstellung OPEN ACCESS 13 Blicke in die Sammlung Hamburger Kunsthalle 12. Mai bis 27. August 2017 Hamburger Kunsthalle Stiftung öffentlichen Rechts Glockengießerwall

Mehr

Fotoausstellung. 40 Jahre Fotoclub Dreieich

Fotoausstellung. 40 Jahre Fotoclub Dreieich Volkshochschule Dreieich e.v. Fotoausstellung 40 Jahre Fotoclub Dreieich 21. Oktober bis 23. Dezember 2016 im Galerieraum der Stadtbücherei Dreieich-Sprendlingen Fichtestraße 50 A 63303 Dreieich Ausstellungseröffnung:

Mehr

Wie gute Bilder entstehen

Wie gute Bilder entstehen Wie gute Bilder entstehen Kein Fotograf macht absichtlich schlechte Bilder. Der Fotograf, nicht die Kamera macht die Bilder. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Schlecht ist, wenn man in der Bildlegende

Mehr

Kunst im Deutschen Bundestag Gundula Schulze Eldowy

Kunst im Deutschen Bundestag Gundula Schulze Eldowy Kunst im Deutschen Bundestag Gundula Schulze Eldowy Gundula Schulze Eldowy ist seit mehr als vier Jahrzehnten Fotografin. 1954 in Erfurt (Thüringen) geboren, kam sie 1972 nach Ost-Berlin und studierte

Mehr

Foto-Workshop.

Foto-Workshop. + Foto-Workshop www.kompetent.at + Fotografen sind Lichtmaler 2 Fotografen fangen Licht ein und malen mit Foto-Kamera und Bildbearbeitungs- Software Fotografen verstehen die Wirkung von Perspektive, Formen

Mehr

P RIKKZIMMERLIorF t olio

P RIKKZIMMERLIorF t olio R I K K Z I M M E R L I S e h r g e e h r t e, b e s t e n D a n k, d a s s S i e s i c h Z e i t n e h m e n m e i n Po r t f o l i o a n z u s e - h e n. - m i t b e s t e n G r ü s s e n R i k k Z i

Mehr

In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft. Lesetagebuch. für ein Sachbuch. von

In Kisten und Koffern - Tiere auf Wanderschaft. Lesetagebuch. für ein Sachbuch. von Lesetagebuch für ein Sachbuch von Wie gehst du mit dem Lesetagebuch um? Blättere einmal das Lesetagebuch durch und sieh dir die Aufgaben an. Dann erledigst du die Aufgaben in der Reihenfolge, in der sie

Mehr

LICHT UND SCHATTEN MACHEN BILDER

LICHT UND SCHATTEN MACHEN BILDER Storchenschule Cammin Grundschule mit schulartunabhängiger Orientierungsstufe Projektdokumentation Kunst.Klasse 2011 der Stiftung Ravensburger Verlag Projekt: LICHT UND SCHATTEN MACHEN BILDER Das Projekt

Mehr

Dokumentation der künstlerischen Diplomarbeit gem. 86 Abs. 1 UG 2002

Dokumentation der künstlerischen Diplomarbeit gem. 86 Abs. 1 UG 2002 Dokumentation der künstlerischen Diplomarbeit gem. 86 Abs. 1 UG 2002 Studienrichtung Bildende Kunst Studienzweig Bildende Kunst Thema der Diplomarbeit: Tête-Bêche von KAROLINE DAUSIEN Diplomprüfung vom:

Mehr

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Samstag Uhr bis Uhr Sonntag Uhr bis Uhr und Uhr bis 20.

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Samstag Uhr bis Uhr Sonntag Uhr bis Uhr und Uhr bis 20. , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Samstag 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr und 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 07.00 UHR BIS 22.00 UHR FÜR

Mehr

Mein Aufenthalt in Moskau vom 16. August 2014 bis zum 13. September 2014

Mein Aufenthalt in Moskau vom 16. August 2014 bis zum 13. September 2014 Mein Aufenthalt in Moskau vom 16. August 2014 bis zum 13. September 2014 Von Katharina Hoff Am 16. August 2014 bin ich nach Moskau geflogen um dort für vier Wochen zu wohnen. Die erste Woche habe ich bei

Mehr

Newsletter Nr. 6 März Stadtbibliothek Pfungstadt. Aktuell

Newsletter Nr. 6 März Stadtbibliothek Pfungstadt. Aktuell Abschied Edith Müller Zum 28.02. haben wir unsere liebe Kollegin Edith Müller in den Ruhestand verabschiedet. Frau Müller war 23 Jahre lang das Herz und die Seele unserer Stadtbibliothek und wird sowohl

Mehr

25 Jahre Fotoclub City Treff

25 Jahre Fotoclub City Treff 2012 25 Jahre Fotoclub City Treff 25 Jahre voller Fotografie 25 Jahre voller Fotografie, 25 Jahre voller Austausch u ber Bilder, aber auch 25 Jahre reger Austausch u ber Technik. Und nicht nur die hat

Mehr

MEDIEN - WIR BEHALTEN DEN ÜBERBLICK! Nr. 1138

MEDIEN - WIR BEHALTEN DEN ÜBERBLICK! Nr. 1138 Nr. 1138 Donnerstag, 11. Juni 2015 MEDIEN - WIR BEHALTEN DEN ÜBERBLICK! Dominik (10) Liebe Leser und liebe Leserinnen! Wir kommen aus dem nördlichen Burgenland, genauer aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung.

Mehr

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V.

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. 1. Halbjahr 2016 Workshops 19. 03. Workshop 01 Wir bauen ein Diorama 21. 05. Workshop 02 Verkleiden Inszenieren Fotografieren 25. 06. Workshop 03 Wie wird

Mehr

Veranstaltungsevaluation Sommersemester 2005

Veranstaltungsevaluation Sommersemester 2005 Veranstaltungsevaluation Sommersemester Sozialpsychologische Grundlagen und ihre Anwendung auf den schulischen Alltag Veranstaltungsnummer: 2218 Dozentin: Prof. Dr. Gisela Steins Zunächst finden Sie die

Mehr