Kleines, feines Gebäude am Wasser

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kleines, feines Gebäude am Wasser"

Transkript

1 Diese Ausgabe erscheint auch online Nummer 21 Mittwoch, 24. Mai 2017 Kleines, feines Gebäude am Wasser Spatenstich fürs neue Hafen-Verwaltungsgebäude - die Neckarhafen GmbH investiert Euro Hermann Wager (Firma Kaatsch und Hafen-Verwaltungsrat), Landtagsabgeordneter Karl Zimmermann, Wilhelm Röcker, Landrat Heinz Eininger, Wilfried Straka, Landtagsabgeordneter Andreas Kenner und Bürgermeister Frank Buß (von links) griffen zum Spaten. Wenn der Plochinger Hafen im kommenden Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, soll auch gleich das neue Verwaltungsgebäude eingeweiht werden. Klein, aber fein liegt es direkt am Wasser beim sogenannten Sicherheitsbecken. Hafendirektor Gerhard Straub und seine beiden Mitarbeiterinnen hoffen, dass in der Zukunft auch große 135-Meter-Schiffe vor ihrem Fenster vorbeiziehen werden. Beim Spatenstich am Mittwochvormittag bewegten die Vertreter des Hafens, der Stadt und der Landespolitik zwar nur ein paar Schaufeln Erde. Aber gleich am Nachmittag ging es mit schwererem Gerät zur Sache: Die Arbeiter begannen, die 35 Betonpfähle zu stellen, die hier teils in 3,5 bis 4 Meter Tiefe auf den tragenden Neckarkies gebracht werden, wie Architekt Wilfried Straka erklärte. Rund Euro investiert die Neckarhafen GmbH für das Gebäude, das mit seinen geschwungenen Grundformen das Thema Wasser aufnehmen und den Blick über den Neckar zum Altbacher Kraftwerk bieten wird. Es soll im Februar 2018 fertig sein und sei ein architektonischer Hingucker, der sofort unseren Gefallen fand, lobte der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Wilhelm Röcker. Er bezeichnete das Gebäude zudem als energieeffizient, zeitgemäß und bezahlbar. Die Größe entspricht in etwa der des jetzigen Verwaltungsbaus, der nach 50 Jahren saniert werden müsste und die aktuellen Anforderungen nicht mehr erfülle, so Röcker. Dank zweistöckiger Bauweise wird aber weniger Grundfläche verbraucht. Der neue Standort liegt am gegenüberliegenden Ufer am sogenannten Hechtkopf. Möglich wird dieser Umzug durch einen Grundstückstausch mit der Firma Kaatsch. Fortsetzung Seite 2

2 2 Nummer 21 AUS DEM RATHAUS 24. Mai 2017 Plochinger Nachrichten Die Fläche zwischen Sicherheitsbecken und Neckarkanal ist der Hechtkopf : An seiner linken Kante entsteht der Neubau. Fortsetzung von Seite 1 Eigentümerin der meisten Flächen im Hafen ist ohnehin die Stadt Plochingen, die großes Interesse an der Weiterentwicklung des Hafens hat. Damit der Neckar als Wasserstraße konkurrenzfähig bleibe und Straße und Schiene entlasten könne, müssten die Voraussetzungen für die großen 135-Meter- Schiffe geschaffen werden, sagte Bürgermeister Frank Buß. Er appellierte an die Vertreter der Politik, die erforderliche Ertüchtigung und Verlängerung der Neckarschleusen planerisch kraftvoll und zeitnah auf den Weg zu bringen. Wenn das tatsächlich geschieht, wird das neue Verwaltungsgebäude noch näher ans Wasser rücken und der Hafendirektor ganz an der vorderen Kante sitzen, so Straka: Denn dann muss die Spitze des Hechtkopfes gekappt werden, um einen größeren Wendekreis zu schaffen. Vorläufig bestehen bleibt das Sicherheitsbecken, über dessen Verfüllung schon nachgedacht wurde. Dieses Projekt ist nicht in der Schublade verschwunden, aber im Moment nicht wirtschaftlich darstellbar, so Buß. In den vergangenen Jahren hat sich einiges bewegt im Plochinger Hafen, so haben die Firmen Kaatsch, Rhenus und Salzgitter investiert. Für die Stadt Plochingen sei der Hafen nicht nur wichtig, weil sie selbst zu seinen Gesellschaftern zählt und zudem von der Gewerbesteuer profitiert, sagte Buß. Entscheidend seien die knapp 500 Arbeitsplätze, die hier bestehen und dauerhaft sicher sind. Jedes Jahrhundert schafft sich seinen eigenen Luther Dr. Hansjörg Buss referiert über die Deutungen Luthers im 19. und 20. Jahrhundert 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther seine 95 Thesen der Überlieferung nach an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums hatte die Seniorenakademie zum einem Vortrag mit dem Titel Luther und die Deutschen von Dr. Hansjörg Buss in den Sitzungssaal des Alten Rathauses eingeladen. Buss beleuchtete in seinem Vortrag die sich wandelnde politische Inszenierung der Reformationsfeierlichkeiten im 19. und 20. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert setzte sich nach und nach eine nationale Deutung des Reformators durch. Buss erläuterte, wie der deutsche Luther zu einem geradezu mythisch überhöhten Begründer der entstehenden und 1871 vollendeten deutschen Nation wurde: Ich spreche also über Aneignungsprozesse, den Streit um Deutungshoheit, über tradierte Bilder, die sich eingeprägt und verselbständigt haben. Das ist bis heute so. Jubiläen und Jahrestage sagen meist mehr über das Heute aus, als über ihren historischen Gegenstand. Jedes Jahrhundert schafft sich seinen eigenen Luther, sagte der Historiker Heinz Schilling. Schon in Zeiten der Aufklärung sei der theologische Luther rationalisiert und verbürgerlicht worden, erfuhren die Zuhörer: 1776 betonte kein Geringerer als Friedrich II. Luthers Bedeutung für die Vernunft und die modernen Wissenschaften. Er bezeichnete Luther als den Befreier des Vaterlandes. Für den Philosophen Johann Gottfried Herder sei Luther gar der Lehrer der deutschen Nation gewesen. Der Reformator sei zu dieser Zeit als Sprachschöpfer und Überwinder des Papsttums gewürdigt und zum prominenten Stichwortgeber der noch nicht existierenden deutschen Nation stilisiert worden. Die zweite Station des Vortrags: Das Wartburgfest im Jahr eine für den organisierten deutschen Nationalismus einschneidende Wegmarke: Die Lutherbilder der Aufklärung bekamen einen politischen Zungenschlag, die Sprache wurde kämpferischer, erläuterte Buss. So hieß es etwa, der Reformator habe das deutsche Wort der ewigen Wahrheit dem deutschen Volke gegeben und den blutigen Kampf um Geistesfreiheit und Bürgergleichheit entzündet.

3 Nummer 21 Plochinger Nachrichten AUS DEM RATHAUS 24. Mai Fortsetzung von Seite 2 Im 19. Jahrhundert etablierte sich ein wahrer Luther-Kult, der Reformator eroberte den öffentlichen Raum. Zahlreiche Denkmäler wurden errichtet, für den privaten Gebrauch gab es Spieluhren, Zimmerdenkmale, Büsten, Medaillen, Tassen, Kupferstiche, Grafiken, Ofenkacheln, Postkarten und vieles mehr. Luther wurde zur Marke, zum deutschen Mythos wurde der 400. Geburtstag des Reformators groß gefeiert, Kaiser Wilhelm I. ordnete an, dass das Jubiläum am 9. und 10. November in allen evangelischen Kirchen und Schulen begangen werden sollte. Luther galt als der fromme Reformator, der gottgesandte Prophet, der bürgerlich-christliche Hausvater, Erzieher, Sprachschöpfer, Liederdichter und eben auch als der deutsche Luther. Schließlich wurde der 31. Oktober zum zentralen Gedenktag der Reformation bestimmt. Ein bedeutender Historiker des Kaiserreichs, der sich mit Luther befasste und zugleich Reichstagsabgeordneter war, war Heinrich von Treitschke. Von ihm stammt die Schrift Luther und die deutsche Nation : Er zeichnete einen antikatholischen, antirepublikanischen und antiirrationalen Luther, so Buss, nicht nur Luther, sondern der Protestantismus wurde zum Träger politischer Anliegen. Der 400. Jahrestag der Reformation 1917 fiel in Zeiten des Krieges. Das Reformationsjubiläum traf auf einen verunsicherten Protestantismus, erläuterte Dr. Hansjörg Buss. Das beherrschende Thema der Feiern war Luther und Deutschland. In Plochingen wurde das Jubiläum mit einer gut besuchten Musik- und Theaterveranstaltung des Evangelischen Jünglingsvereins im Waldhornsaal und einem Festgottesdienst begangen, weiß Buss, im Vordergrund standen das kirchliche Erbe der Reformation und die Bedeutung des Christlichen für die deutsche Gesellschaft. 1933, zu Zeiten des 450. Geburtstages des Reformators, waren die Feierlichkeiten ein Abbild der Neubestimmung des Staats-Kirchenverhältnisses. Dabei suchte die evangelische Kirche die Nähe zum NS-Staat in der Hoffnung, sich erneut als deutsche Leitkultur zu etablieren, erklärte Hansjörg Buss. 1946, 400 Jahre nach dem Tod Luthers, galten die beiden Großkirchen als moralische Autoritäten, die den Nationalsozialismus weitgehend unbeschadet überstanden hatten. Luther wurde laut Buss zum Tröster seiner Deutschen. Gleichzeitig aber wurde er von vielen mit dem Nazi-Staat in Verbindung gebracht, für mache war Der Referent des Abends erklärte, wie Martin Luthers Wirken während der Zeit der deutschen Nationalstaatsbildung interpretiert worden war. Das Publikum lauschte dem Vorgetragenen im Alten Rathaus auf Einladung der Seniorenakademie. er gar dessen geistiger Urheber. In den 60er-Jahren erfuhr der deutsche Luther eine einschneidende Korrektur. Das Reformationsjubiläum 1967 und der 500. Geburtstag Luthers 1983 standen unter dem Eindruck des geteilten Deutschlands und waren erneut vom Kampf der Deutungshoheit bestimmt, so Buss. Ein neuer geschichtspolitischer Akteur war die DDR, in der sich die historischen Lutherstätten befanden. Für die Reformation spielte Martin Luther eine zentrale Rolle, er hat wie wenige andere auf die Entwicklung in Deutschland Einfluss genommen, bilanziert Hansjörg Buss, die jeweiligen Lutherbilder und -deutungen spiegeln die jeweilige Zeit. Aufgrund der enormen Popularität des Reformators fanden sie zugleich Eingang in die Gesellschaft und entfalteten ihrerseits eine mentalitätsbildende Wirkung. Und 2017? Die historischen Lutherstätten liegen in Gebieten, die weitgehend dechristianisiert sind. In den letzten Monaten gab es unzählige Veranstaltungen anlässlich des Lutherjubiläums. Auch heute spielt das Marketing zum Jubiläum eine große Rolle. Doch es gibt auch eine starke inhaltliche Kritik, so Buss, ein Beispiel: Wenn Luther ernsthaft als Vordenker der Menschenrechte dargestellt wird, verrät das viel über das heutige Wunschdenken, mit dem reformatorischen Aufbruch des 16. Jahrhunderts und mit der Person Luther hat das nichts zu tun. Zur Person: Dr. Hansjörg Buss wurde 1971 in Plochingen geboren und machte dort 1991 Abitur. Heute ist er als Lehrbeauftragter an der Theologischen Fakultät der Georg-August Universität in Göttingen tätig.

4 4 Nummer Mai 2017 AUS DEM RATHAUS Plochinger Nachrichten Feiern unter freiem Himmel Die Handballabteilung des TV Plochingen lud zum Sommerfest ins Stadion ein Zum Auftakt des geselligen Nachmittages stellten sich die Mannschaften zum Gruppenfoto auf. Diesmal gingen sie nach draußen. Normalerweise trainieren und spielen die Handballer des TV Plochingen in Sporthallen. Zum Sommerfest am vergangenen Samstag luden die Sportler ins Jahnstadion auf den Stumpenhof ein. Dort erwartete die Gäste ein Nachmittag mit sportlichen Spielen, kulinarischen Köstlichkeiten und viele Gelegenheiten zum Gespräch miteinander. Es waren spannende Spiele, lobte der Bürgermeister Frank Buß, der bei Heimspielen der ersten Mannschaft des TV Plochingen zu den regelmäßigen Gästen auf der Tribühne zählt. Sie hätten stets toll gespielt. Ich habe keine Niederlage gesehen, erklärte er. Und vor dem Hintergrund der bisherigen Erfolge sei er gespannt, was noch alles passieren werde. Darüber hinaus lobte der Schultes den Einsatz der Unterstützer des Vereins, die nicht auf dem Spielfeld stünden. Ohne viele fleißige Hände der Funktionäre, Eltern und Trainer wären viele Vereinsaktivitäten kaum möglich. Hinter der Mannschaft stehen viele Menschen, stellte Buß klar. Es gehe nur im Miteinander voran. Im Anschluss an die Rede des Bürgermeisters sangen Vereinsmitglieder den vielfach im Internet bereits gesehenen You-Tube-Hit Ich und mein Harz - zuerst in der Original-Version und anschließend noch in einer Remix- Version. Am Nachmittag nutzten zahlreiche Gäste die Möglichkeit, dem Sportfest auf einer der Biertischgarnituren beizuwohnen, etwas Gegrilltes zu essen und dabei die Stadionatmosphäre am Rande des Schurwaldes zu genießen. Zur Unterhaltung wurde der You-Tube-Hit Ich und mein Harz gesungen. Peter Ober wurde in der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am 17. März als Nachfolger von Herrn Michael Czech zum Stellvertretenden Kommandanten gewählt. Dieser Wahl hat der Gemeinderat zugestimmt. Peter Ober tritt sein Amt am 1. Juni an. Wir wünschen ihm für die verantwortungsvolle und vielseitige Arbeit Glück und viel Erfolg, sagte Bürgermeister Frank Buß. Auf dem Bild v.l.n.r: Bürgermeister Frank Buß, Stellvertretende Amtsleiterin Barbara Krämer, Stellvertretender Kommandant Peter Ober, Kommandant Michael Fuchs.

5 Plochinger Nachrichten Nummer 21 mittwoch, 24. mai Musical Schach 2.0. Schwarz oder weiß. Du musst dich entscheiden Mi, und Do, um Uhr im Lichthof des Gymnasiums Mitwirkende: Unterstufenchor, Solisten + Band In Andreas Schmittbergers Musical werdendie Schachfiguren lebendigund entwickelnein Eigenleben. Plötzlich geht es nicht mehr nur um Strategie, sondern um Liebe, Flucht und drohenden Krieg. Oder geht es bei der Liebe auch um Strategie? Der Unterstufen-Chor (Klassen 5-7.1), sowie Solisten und Band des Gymnasium Plochingen werden dieses Musical am Mittwoch und Donnerstag 1.6., jeweils um 19 Uhr, imlichthof des Gymnasiumsaufführen. Der Eintritt ist frei! Offene Hundertwasser-Führung Wohnen unterm Regenturm Lernen Sie in dieser Führung die Wohn- und Geschäftsanlage Wohnen unterm Regenturm kennen, deren Innenhof von Friedensreich Hundertwasser gestaltet wurde underfahren mehr über seine Philosophie der Vielfalt. Kosten: 5,- pro Person Dauer: ca. 45 Minuten Nächste Termine: Fr., 26. Mai 2017, 16 Uhr Sa., 03. Juni 2017, 15 Uhr So., 11. Juni 2017, 11 Uhr Anmeldung und weitere Infos über: PlochingenInfo, Marktstraße 36, Plochingen Tel /

6 6 Nummer 21 mittwoch, 24. mai 2017 Plochinger Nachrichten BELLE VAGUE Eine neue Jazz- Formation mit Mathias Fuchs Jazzfrühstück im Biergarten Sonntag Steiner Am Fluss Musik ab Menschenskinder Willkommen zu unserem beliebten Farm-Treff für Groß und Klein: Donnerstag 1. Juni :00 bis 17:30 Uhr * Kaffee und Kuchen, kalte Getränke und Brezeln zu familienfreundlichen Preisen. * Öffnung des Ponybereichs. * Jede Menge Zeit zum Quatschen, Kennenlernen und Erkunden unseres Geländes. Kommt vorbei, schaut einfach mal rein! Wir sind gegenüber GARP und neben dem Kindergarten Carl-Orff-Weg. Plochingen, Carl-Orff-Weg 10, Telefon: 07153/ Offene Stadtführung Plochingen kennenlernen Erfahren Sie Interessantes zum Marktplatz mit seinen Fachwerkgebäuden und dem schönen Marktbrunnen, besuchen die Ottilienkapelle undzumabschluss die Wohnund Geschäftsanlage Unterm Regenturm von Friedensreich Hundertwasser. Kosten pro Person: 5,- Dauer: ca. eine Stunde Nächste Termine: Fr., 02. Juni 2017, 16 Uhr Sa., 01. Juli 2017, 14 Uhr Fr., 04. Aug. 2017, 16 Uhr STADT PLOCHINGEN AM NECKAR Einladung zum Kommunalen Flüchtlingsdialog Um über die aktuelle Situation in der Flüchtlingsunterbringung zu informieren und aufzuzeigen, welche Maßnahmen in der Zukunft geplant sind, lädt die Stadtverwaltung Plochingen zu einer offenen Bürgerbeteiligung ein. Am Mittwoch, dem 7. Juni 2017 von bis Uhr im Foyer der Stadthalle wollen wir mit Ihnen auch über die aktuelle Situation und Entwicklung diskutieren und gemeinsam Ideen für ein Integrationskonzept entwickeln. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Fragen zu Ablauf und Inhalt beantwortet Herr Felix Unseld ). Anmeldung und weitere Infos über: PlochingenInfo, Marktstraße 36, Plochingen Tel / Gefördert aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Programms Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft.

7 Plochinger Nachrichten Nummer 21 mittwoch, 24. mai Einladung zur Freizeitgruppe Plochingen Liebe Menschen mit und ohne Handicap! Einmal im Monat, treffen wir uns in der Freizeitgruppe Plochingen. Treffpunkt ist das Café Hermännle im evangelischen Gemeindehaus in der Herrmannstraße 30 in Plochingen. Was machen wir? Raus gehen, z.b. in den Bruckenwasen, im Dettinger Park, spazieren, Eis essen, Ballspiele, Krocket oder Boule spielen. Innen in der Hermannstraße CDs hören, Malen, Brettspiele, Basteln, Kekse backen, Tee trinken, Schwätzen, Tanzen auf Musik Ihr könnt auch eure Ideen mitbringen! Wir freuen uns über euer Kommen! Die nächsten Treffen sind am und Melden Sie sich bei der Lebenshilfe an: Tel: Viele liebe Grüße Katinka Sieber und Ilona Kappauf Lebenshilfe Esslingen 7. Freiwillige Feuerwehr Plochingen - ersatzbeschaffung GW-t - (Vorlagen-Nr: 0091/2017) 8. Bekanntgaben und Verschiedenes die einwohnerschaft ist zur öffentlichen sitzung eingeladen. die Bekanntmachung einer sitzung und die Vorlagen zu den einzelnen öffentlichen tagesordnungspunkten können auf der homepage der stadt Plochingen (www.plochingen.de / rathaus / Verwaltung und Gemeinderat / Gemeinderat) im sog. rats- und Bürgerinformationssystem aufgerufen werden (direkter Link: https://plochingen.more-rubin1.de). Betrüger sammelt Geld für Pflegeheim Für den umbau des Johanniterstifts hat ein mann im Laufe der vergangenen Woche in Plochingen Geld an haustüren im Bereich der hindenburgstraße gesammelt. das Pflegeheim bittet aber auf diese Weise nicht um spenden, macht der Leiter tobias Lechner klar. Ihm und der Polizei wurde der Vorfall erst diese Woche von einer seniorin gemeldet, die Beamten konnten nicht mehr viel ausrichten. die Polizei rät zu generellem misstrauen bei haustürgeschäften. sie rät, in Verdachtsfällen sofort anzurufen, damit die Beamten die hausierer noch in der Nachbarschaft suchen und überprüfen können. Weitere Zeugen können sich beim Polizeiposten Plochingen unter tel /30 70 melden. Einladung zu einer Sitzung des Gemeinderates am Dienstag, dem , Beginn 18:00 Uhr findet im sitzungssaal des alten rathauses in Plochingen eine Sitzung des Gemeinderates der stadt Plochingen statt. T a g e s o r d n u n g 1. Wechsel im Gemeinderat der stadt Plochingen a) Verabschiedung von stadträtin regine Gienger b) Feststellung, ob bei Frau andrea maron Gronau hinderungsgründe für den eintritt in den Gemeinderat bestehen c) Verpflichtung von Frau andrea maron Gronau als stadträtin (Vorlagen-Nr: 0089/2017) 2. Neubesetzung gemeinderätlicher Gremien (Vorlagen-Nr: 0090/2017) 3. städtebauliche erneuerungsmaßnahmen "Filsgebiet-West" - Vorstellung der vorbereitenden untersuchungen - - satzungsbeschluss - (Vorlagen-Nr: 0080/2017) 4. Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften Obere Bergstraße - entwurfsbeschluss - - Beauftragung der Verwaltung zur durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstiger träger öffentlicher Belange gemäß 3 abs. 2 und 4 abs. 2 BauGB - (Vorlagen-Nr: 0081/2017) 5. erneuerung der Wasserleitung in der Gartenstraße mit straßenbau - abrechnung - (Vorlagen-Nr: 0078/2017) 6. Gesellschafterversammlung der Infrastrukturgesellschaft Plochingen Verwaltungs Gmbh und der Infrastrukturgesellschaft Plochingen Gmbh & Co. KG am (Vorlagen-Nr: 0092/2017) Stadt Plochingen Bei der stadt Plochingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die stelle einer/eines Verwaltungsangestellten für sekretariats- und assistenztätigkeiten im Vorzimmer des Beigeordneten/stadtkämmerers sowie für sachbearbeitungsaufgaben im Bereich der Buchhaltung zu besetzen. Zum aufgabengebiet gehört insbesondere - erledigung der laufenden Korrespondenz - terminplanung und koordination - Bearbeitung des Posteingangs - sachbearbeitung im Bereich Buchhaltung - in Vertretung Übernahme von aufgaben des steueramts und des eigenbetriebs Wohnen Wir erwarten - selbständiges und sorgfältiges arbeiten - Vertrauenswürdigkeit und freundlichen umgang mit den Bürgern - sichere erledigung der Korrespondenz und gute Kenntnisse der Office-Programme, sap-erfahrungen wären von Vorteil - Kooperations- und teamfähigkeit - eine ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder kaufmännische ausbildung die stelle ist in entgeltgruppe 6 tvöd ausgewiesen. Bitte richten sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen unterlagen bis an die stadtverwaltung Plochingen, Personalamt, schulstr. 7, Plochingen oder per an Für evtl. Fragen steht Ihnen herr Beigeordneter hanus, tel.: 07153/ gerne zur Verfügung.

8 8 Nummer 21 mittwoch, 24. mai 2017 Plochinger Nachrichten Stadtwerke Plochingen - Kostenloser Wasserzählerwechsel Nach dem eichgesetz muss in diesem Jahr wieder ein teil der Zähler im stadtgebiet ausgewechselt werden. Von der auswechslung sind die Zähler aus dem Eichjahr 2011 betroffen. der Zählerwechsel beginnt ab Kalenderwoche 22. die auswechslung erfolgt durch die Installateure der stadtwerke Plochingen, die sich bei Bedarf ausweisen können. es wird darum gebeten, den Installateuren ungehindert Zutritt zu der Wasserzähleranlage zu gewähren. Für rückfragen steht Ihnen unser Wassermeister herr ungaro unter der telefonnummer 07153/ oder 0171/ bzw. die kaufmännische abteilung der stadtwerke unter der telefonnummer / gerne auch telefonisch zur Verfügung. Plochingen, mai 2017 stadtwerke Plochingen Kaufmännische abteilung Bürgersprechstunden die nächsten Bürgersprechstunden finden am Freitag, 23. Juni 2017 von 9 11 Uhr Montag, 10. Juli 2017 von Uhr im amtszimmer des Bürgermeisters, schulstr. 7, statt. sie können bei diesen sprechstunden Ihre anregungen und anliegen vortragen. Frank Buß Bürgermeister Verschenkbörse Wenn sie brauchbare Gegenstände verschenken wollen bzw. wenn sie etwas Gebrauchtes suchen, wenden sie sich bitte an den umweltbeauftragten (herr Wagner, Verbandsbauamt Plochingen, schulstraße 5, Zimmer 21, tel / , plochingen.de). Heute können wir anbieten: 1 Grill (rechteckig), tel. (07153) StadtSeniorenRat Plochingen Vorsitzender: Wolfgang raisch PLOCHINGER VERBUND Miteinander - Füreinander - Verbunden Betreutes Wohnen zu Hause im Plochinger Verbund» Miteinander» Füreinander» Verbunden»Selbstständig leben in vertrauter Umgebung«Der Plochinger Verbund und seine Partner möchten helfen, diesen Wunsch vieler älterer, kranker oder behinderter Menschen zu erfüllen. Das Projekt bietet Ihnen ein zuverlässiges Netzwerk für qualifizierten Rat und Hilfe. RAT &HILFE in besonderen Lebenslagen ANGEBOTE für Seniorinnen und Senioren Informations- und Koordinationsstelle ansprechpartner: Frau Karin Krämer, rathaus, schulstr. 7, 73207Plochingen Telefon: , Wir beraten Sie gerne! Wir bieten unter anderem: Beratung, Information und Vermittlung von Hilfsleistung 24-Stunden-Rufbereitschaft regelmäßige Besuchsdienste ambulante Pflegeleistungen Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung Hospizdienste »So viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig.«b. U. S. Bewegen - Unterhalten - Spaß In Zusammenarbeit mit dem Verein altenhilfe Plochingen, altbach, deizisau findet einmal wöchentlich - eine knappe stunde - für alle älteren menschen ein Bewegungsangebot an der frischen Luft statt (bei jedem Wetter!). dabei kommen die unterhaltung und der spaß nicht zu kurz. Bewegungsbegleiter/-innen zeigen wie es geht. sportliche Voraussetzungen oder eine spezielle sportkleidung sind nicht erforderlich. das angebot ist kostenlos. sie dürfen einfach jederzeit dazukommen! treffpunkt: dettinger Park, mittwochs, 9.30 uhr. Bei Fragen erreichen sie die IuK-stelle für senior(inn)en unter tel

9 Plochinger Nachrichten Nummer 21 mittwoch, 24. mai STADTBIBLIOTHEK Liebe Kunden, bitte beachten Sie: Wir machen Pfingstferien! Die Stadtbibliothek bleibt vom 6. bis zum 10. Juni geschlossen. Ab 13. Juni sind wir wieder für Sie da. Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage! Anmeldung für neue Gruppe für angehörige Frauen sucht-kranker Menschen läuft Sprechstunde der Deutschen Rentenversicherung Baden Württemberg die auskunfts- und Beratungsstelle der deutschen rentenversicherung Baden Württemberg hält am dienstag, , von uhr bis uhr und uhr bis uhr im rathaus I, schulstraße 7, ihre ständige sprechstunde ab. termine können bei der deutschen rentenversicherung Baden Württemberg in stuttgart unter der ruf-nr.: (0711) oder per Internet unter: https://www.eservice-drv.de/ etermin/dsire/step0.jsp vereinbart werden. es werden in allen Versicherungs-, Beitrags-, rehabilitations- und rentenangelegenheiten auskünfte erteilt sowie Beratungen durchgeführt. die Beratungen erfolgen mit einem datensichtgerät und deshalb können sofort alle rentenanwartschaften festgestellt und auf Knopfdruck rentenberechnungen durchgeführt werden. Bringen sie bitte Ihre Versicherungsunterlagen und den Personalausweis zum sprechtag mit. die Beratungen sind kostenlos. Gruppenangebot startet am 12. Juni die Psychosoziale Beratungsstelle Nürtingen wird ab mitte Juni wieder ein Gruppeangebot für Frauen, deren angehörige ein suchtproblem haben, machen. die anmeldung läuft. Wenn ein suchtkranker angehöriger keine Veränderungsmotivation zeigt, kann es leicht bei Partnerinnen zu stressbedingten Belastungen kommen. In der Gruppe können angehörige Frauen suchtkranker menschen sich unter fachlicher anleitung mit Gleichgesinnten austauschen. sie erfahren, wie die eigene Lebensqualität verbessert und gleichzeitig die suchtkranke Person motiviert werden kann, eine suchtbehandlung aufzunehmen. die Gruppe findet an acht montagen nachmittags von 15:30 uhr bis 17:10 uhr in der suchtberatungsstelle Nürtingen, Kirchstraße 17, statt. Beginn ist montag, der es entstehen Kosten in höhe von 40 euro. eine anmeldung ist erforderlich unter telefon termine:

Nr. 35 Neu-Ulm, den 26. Oktober Jahrgang Verleihung des Ehrenzeichens für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern

Nr. 35 Neu-Ulm, den 26. Oktober Jahrgang Verleihung des Ehrenzeichens für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern Amtsblatt für den Landkreis Neu-Ulm Nr. 35 Neu-Ulm, den 26. Oktober Jahrgang 2012 Inhalt Seite Verleihung des Ehrenzeichens für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern 91 Sitzung des Ausschusses

Mehr

Das Monatsprogramm des Quartierstreffs 46 ist da. Wir wollen Sie regelmäßig über die Aktivitäten in unseren Räumen informieren.

Das Monatsprogramm des Quartierstreffs 46 ist da. Wir wollen Sie regelmäßig über die Aktivitäten in unseren Räumen informieren. Das Monatsprogramm des Quartierstreffs 46 ist da. Wir wollen Sie regelmäßig über die Aktivitäten in unseren Räumen informieren. Was ist bisher geschehen? Im Mai letzten Jahres lud der Bauverein seine Mitglieder

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM Februar 2017 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. Mai Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. Mai Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM Mai 2017 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte

Mehr

481/2016 Halloween-Party im D-Town. 482/2016 VHS-Bildvortrag über Irland. 483/2016 Bingo-Nachmittag im HadeBe

481/2016 Halloween-Party im D-Town. 482/2016 VHS-Bildvortrag über Irland. 483/2016 Bingo-Nachmittag im HadeBe 7. Oktober 2016 481/2016 Halloween-Party im D-Town 482/2016 VHS-Bildvortrag über Irland 483/2016 Bingo-Nachmittag im HadeBe 484/2016 Seniorenbeirat lädt zum informativen Frühstück ein 7. Oktober 2016 481/2016

Mehr

Terminvorschau für die Leseraupe im Oktober/November

Terminvorschau für die Leseraupe im Oktober/November 10/2013 Liebe Leserinnen und Leser der Stadtbücherei, der goldene Oktober beginnt. Wem es draußen zu ungemütlich wird, der kann sich bei uns in der Bücherei in entspannter Atmosphäre Lektüre für einen

Mehr

Liebe Speelsleute, verehrte Gäste, liebe Ratskollegen, geschätzte Vertreter aus Wirtschaft und Politik, sowie Vertreter der Medien,

Liebe Speelsleute, verehrte Gäste, liebe Ratskollegen, geschätzte Vertreter aus Wirtschaft und Politik, sowie Vertreter der Medien, 1 Rede von Bürgermeister Werner Breuer anlässlich des Jungenspielempfangs 2008 vor dem Rathaus der Stadt Würselen, Morlaixplatz 1, am Samstag, dem 17. Mai 2008, 15.30 Uhr Liebe Speelsleute, verehrte Gäste,

Mehr

Der Text in Leichter Sprache. Die neue Werkstatt in Giengen - eine kleine Unterhaltung

Der Text in Leichter Sprache. Die neue Werkstatt in Giengen - eine kleine Unterhaltung Der Text in Leichter Sprache Die neue Werkstatt in Giengen - eine kleine Unterhaltung Die Lebenshilfe Heidenheim baut in Giengen eine neue Werkstatt für behinderte Menschen. Die Arbeit geht gut voran.

Mehr

Wir sind Familie Woche der Diakonie. vom September 2014 in Rotenburg

Wir sind Familie Woche der Diakonie. vom September 2014 in Rotenburg Wir sind Familie Woche der Diakonie vom 7.-14. September 2014 in Rotenburg Damit stellt sich die Woche der Diakonie auch in diesem Jahr dem vielschichtigen und spannenden Thema der Inklusion und setzt

Mehr

Newsletter September 2016

Newsletter September 2016 Newsletter September 2016 Internationale Frauen Leipzig e.v. 1.) Öffnungszeiten 2.) Angebote 3.) Mutter-Kind-Café 4.) Interkulturelles Frauenfrühstück im Bürgertreff 5.) Sport und Bewegungsfest im Rabet

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Die Stadt Brakel informiert: Wärme pumpen?

Die Stadt Brakel informiert: Wärme pumpen? Die Stadt Brakel informiert: Wärme pumpen? Gutscheinaktion der Energieberatung der Verbraucherzentrale Grundwasser, Erde oder einfach Luft Wärmepumpen schöpfen mithilfe von etwas Strom aus den unwahrscheinlichsten

Mehr

Hier Brenz! Feuer und Flamme für Reformation

Hier Brenz! Feuer und Flamme für Reformation Hier Brenz! Feuer und Flamme für Reformation Reformationsjahr 2017: Der Brenzweg in Weil der Stadt Vom 7. Mai bis 31. Oktober 2017 Eröffnungsveranstaltung des Skulpturenwegs: 7. Mai 2017, 16:30 Uhr Ev.

Mehr

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken.

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. 1 3 Gruß-Wort von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. Selbstbestimmung ist ein hohes Gut. Selbstbestimmung ist ein sehr wichtiges Menschen-Recht. In

Mehr

30-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gréoux-les-Bains, Esparron de Verdon & Bad Krozingen gefeiert

30-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gréoux-les-Bains, Esparron de Verdon & Bad Krozingen gefeiert PRESSEMITTEILUNG 30-jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Gréoux-les-Bains, Esparron de Verdon & Bad 165 Personen nahmen an der Besuchsfahrt nach Gréoux-les-Bains teil Bad Krozingen, 30. Juni

Mehr

September Veranstaltungen und Termine der Stadtbibliothek Hans Fallada

September Veranstaltungen und Termine der Stadtbibliothek Hans Fallada September 2017 Veranstaltungen und Termine der Stadtbibliothek Hans Fallada 1 Kulturnacht - Geschichte und Geschichten im 120. Jahr der Stadtbibliothek am Freitag, den 15. September 19 22 Uhr Diego Hagen

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Veranstaltungen des Netzwerks Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. Alle Veranstaltungen von Sept. bis Dez.

Veranstaltungen des Netzwerks Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. Alle Veranstaltungen von Sept. bis Dez. Veranstaltungen 2016 des Netzwerks Demenz im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis Alle Veranstaltungen von Sept. bis Dez. 2016 im Überblick 02.09.2016 I Freitag I 14.30-16.00 Uhr Café Auszeit Austausch von Angehörigen,

Mehr

Die Begegnungsstätte bietet die Möglichkeit

Die Begegnungsstätte bietet die Möglichkeit Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr. 7 70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Fr Sommerfest Motto Dorfrallye. Mi Uhr Schultüten basteln. Do Uhr Schultüten basteln

Fr Sommerfest Motto Dorfrallye. Mi Uhr Schultüten basteln. Do Uhr Schultüten basteln Terminübersicht Di. 06.- Fr.09.06 Pfingstferien Fr. 23.06.2017 Sommerfest Motto Dorfrallye Mi. 05.07.2017 14.00 Uhr Schultüten basteln Do. 06.07.2017 9.00 Uhr Schultüten basteln Di 27.06.2017 Grilltermin

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Gruppenangebote. Gruppenangebote

Gruppenangebote. Gruppenangebote Gruppenangebote Tanzen im Sitzen Für alle Interessierten, die Freude am Tanzen und Bewegen haben. Tanzen im Sitzen ist eine eigenständige Tanzform, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt ist.

Mehr

Aktions-Woche zum Europäischen Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Aktions-Woche zum Europäischen Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung Aktions-Woche zum Europäischen Aktionstag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung 6. bis 12. Mai 2017 in Leipzig Liebe Leserin, lieber Leser! Der 5. Mai ist der europäische Protest-Tag zur

Mehr

WANKHEIM Sonntag, 1. Oktober Uhr Erntedank-Gottesdienst mit Konfirmandenvorstellung (Pfarrer Dr. Burger),

WANKHEIM Sonntag, 1. Oktober Uhr Erntedank-Gottesdienst mit Konfirmandenvorstellung (Pfarrer Dr. Burger), WANKHEIM Liebe Gemeindeglieder, die Vertretung für Beerdigungen liegt bis auf Weiteres bei Pfarrer Dr. Wünsch, Pfarramt Mähringen-Immenhausen, Tel. 37002, da Pfarrerin Eppler noch im Krankenstand ist.

Mehr

Geschichte, Kunst & Kulinarisches Stadtführungen durch Plochingen

Geschichte, Kunst & Kulinarisches Stadtführungen durch Plochingen Geschichte, Kunst & Kulinarisches Stadtführungen durch Plochingen Herzlich willkommen Plochingen am Neckar, am Fuße von Schurwald und Schwäbischer Alb und nahe der Landeshauptstadt Stuttgart gelegen, lädt

Mehr

Tradition Wandel Zukunft

Tradition Wandel Zukunft Tradition Wandel Zukunft Festprogramm am 19. & 20. Oktober 2013 Haus zum Fels seit 1963 LebensQualität Tradition Wan Samstag, 19. Oktober von 11-17 Uhr - Tag der offenen Tür in Eberstadt Besichtigung des

Mehr

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO Anmeldeschluss: 7. Juni 2017 REGELN ZUR TEILNAHME BuFO bedeutet: Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück Regeln für die BuFO-Angebote Sie können

Mehr

Bildungsprogramm EAB Gronau - Bernhard Vorrink Gildehauser Str Gronau /

Bildungsprogramm EAB Gronau - Bernhard Vorrink Gildehauser Str Gronau / Herausgeber Evangelische Arbeitnehmerbewegung Landesverband Nordrhein-Westfalen e.v. Rudi Krause - Wilhelm-Nieswand-Alle 133-45326 Essen 0201 / 81 41 840 - eab-nrw@eab-nrw.de - www.eab-nrw.de Bildungsprogramm

Mehr

Veranstaltungen für Senioren

Veranstaltungen für Senioren Veranstaltungen für Senioren 2017 1. Halbjahr Älter werden in Wetter (Ruhr) Gemeinsame Veranstaltungen des Seniorenbüros und des Seniorenbeirates der Januar 2017 Dienstag, 10. Januar Senioren St. Liborius

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr Gottesdienste am Sonntag um 10 Uhr 4.10. Lukas 12, 16-21. Erntedankfest mit Kindergarten Justinus- Kerner-Str. und Alfredstr. (Müller) 11.10. Markus 12, 28-34, (Stumpf) Verband der Ev. Kirchenmusik 18.10.

Mehr

Rückblicke aus unserer Flüchtlingssozialarbeit:

Rückblicke aus unserer Flüchtlingssozialarbeit: Ehrenamtsrundbrief September 2016 Liebe Ehrenamtliche und ehrenamtlich Interessierte, So langsam kommen alle aus dem Urlaub zurück und der Alltag nimmt wieder seinen Lauf. Das Wetter beschert uns zwar

Mehr

Kooperation im Versorgungs- und Unterstützungsnetz in Duisburg

Kooperation im Versorgungs- und Unterstützungsnetz in Duisburg Kooperation im Versorgungs- und Unterstützungsnetz in Duisburg Duisburger Gespräche Herausforderung Demenz... wir sind auf dem Weg... 20. und 21. Juli 2004 Kooperation im Versorgungs- und Unterstützungsnetz

Mehr

Ausgabe 02/ Januar Die nächste Sitzung des Flüchtlingsbeirates findet am Mittwoch, den statt.

Ausgabe 02/ Januar Die nächste Sitzung des Flüchtlingsbeirates findet am Mittwoch, den statt. FBDW-INFO Ausgabe 02/2017 31. Januar 2017 Hallo, liebe Mitglieder des Flüchtlingsbeirates, wie von Frau Neuhaus schon per Email angekündigt, finden Sie im Anhang den aktuellen Flyer der AWO. Dieser beinhaltet

Mehr

Region Bad Münder Ev.-luth. Kirchenkreis Hameln-Pyrmont. Wir fahren zum Kirchentag. Berlin - Wittenberg Mai 2017 Kirchentag in Berlin

Region Bad Münder Ev.-luth. Kirchenkreis Hameln-Pyrmont. Wir fahren zum Kirchentag. Berlin - Wittenberg Mai 2017 Kirchentag in Berlin Region Bad Münder Ev.-luth. Kirchenkreis Hameln-Pyrmont Wir fahren zum Kirchentag Berlin - Wittenberg 24. 28. Mai 2017 Kirchentag in Berlin Vier Tage sind wir in Berlin mit Menschen aus aller Welt: feiern

Mehr

679/2012 Einladung zum Informations- und Diskussionsabend Zukunft des Castroper Marktplatzes

679/2012 Einladung zum Informations- und Diskussionsabend Zukunft des Castroper Marktplatzes 1. Oktober 2012 679/2012 Einladung zum Informations- und Diskussionsabend Zukunft des Castroper Marktplatzes 680/2012 Neuer Habinghorster Monatskalender erschienen Gesundes Miteinander für alle Generationen

Mehr

Pressemitteilung. Prominenter Musiker und Extremsportler zu Gast: Joey Kelly. Sparkasse lädt im Jubiläumsjahr zum Vereinsforum ein

Pressemitteilung. Prominenter Musiker und Extremsportler zu Gast: Joey Kelly. Sparkasse lädt im Jubiläumsjahr zum Vereinsforum ein Pressemitteilung Prominenter Musiker und Extremsportler zu Gast: Joey Kelly Sparkasse lädt im Jubiläumsjahr zum Vereinsforum ein Olpe/ Drolshagen/ Wenden. Die Sparkasse Olpe-Drolshagen- Wenden lädt anlässlich

Mehr

Der Hör-Weg zur Reformation.

Der Hör-Weg zur Reformation. Der Hör-Weg zur Reformation. In Leichter Sprache Teil 5: Zwiebeln schneiden ist wie Gottes-Dienst! Das Heft soll jeder gut verstehen. Deshalb schreiben wir nur die männliche Form. Zum Beispiel: Der Hörer.

Mehr

Foto: Sabine Kötitz-Hielscher. Programm Oktober bis Dezember KIZ Volmerdingsen

Foto: Sabine Kötitz-Hielscher. Programm Oktober bis Dezember KIZ Volmerdingsen Foto: Sabine Kötitz-Hielscher Programm Oktober bis Dezember 2016 KIZ Volmerdingsen Was ist ein KIZ? Die Diakonische Stiftung Wittekindshof hat in verschiedenen Städten Kontakt- und InformationsZentren

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Wohnen! So wie ich es will. Inklusionskataster NRW Oberhausen, 2. Dezember 2016

Wohnen! So wie ich es will. Inklusionskataster NRW Oberhausen, 2. Dezember 2016 Wohnen! So wie ich es will. Inklusionskataster NRW Oberhausen, 2. Dezember 2016 Bilder: Leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen Wohnen! So wie ich es will! ist der Titel dieser Veranstaltung ist der Name

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. August Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. August Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2013 T e n n e n b a c h e r P l a t z Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Gemeinde Kirchheim a.n.

Gemeinde Kirchheim a.n. Gemeinde Kirchheim a.n. Niederschrift über die Verhandlungen des Gemeinderates Sitzung am 13. September 2012 Anwesend: Außerdem anwesend: Bürgermeister Seibold und 14 Gemeinderäte Andreas Bezner, Melanie

Mehr

Stadt Schwäbisch Gmünd

Stadt Schwäbisch Gmünd www.schwaebisch-gmuend.de Stadt Schwäbisch Gmünd Aktionsplan Inklusion Schwäbisch Gmünd 21.01.16 Verpflichtung zu Inklusion Stadt Schwäbisch Gmünd ist der Barcelona-Erklärung beigetreten. Gemeinderatsbeschluss

Mehr

Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge im April 2012

Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge im April 2012 1/7 Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge im April 2012 MO 2. April 19:30 Vom Umgang mit Schuld Vortragsabend mit Pfarrer Norbert Stapfer zum Thema: Schuld Vergebung Versöhnung DI 3. April 19:30

Mehr

PROGRAMM September - November 2016

PROGRAMM September - November 2016 IBAN Nr. DE 14 5205 0353 0000 0114 26 PROGRAMM September - November 2016 25 Jahre Seligsprechung Adolph Kolping 1991 27. Oktober 2016 Liebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder, liebe Freunde unserer Kolpingsfamilie,

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

7. Bericht über die Arbeit vom Behinderten-Beauftragten im Westerwald-Kreis

7. Bericht über die Arbeit vom Behinderten-Beauftragten im Westerwald-Kreis Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. Weitere Informationen unter: www.leicht-lesbar.eu 7. Bericht über die Arbeit vom Behinderten-Beauftragten im Westerwald-Kreis von Mai 2016 bis Mai

Mehr

Heimat-, Kultur- und Museumsverein Lampertheim e.v.

Heimat-, Kultur- und Museumsverein Lampertheim e.v. Heimat-, Kultur- und Museumsverein Lampertheim e.v. Vereinsnachrichten Nr. 116 1. Ausgabe 2017 Liebe Mitglieder, eine unserer wichtigsten Veranstaltungen im Laufe eines Jahres ist die Mitgliederversammlung.

Mehr

Amtsblatt der Stadt Dorsten

Amtsblatt der Stadt Dorsten Amtsblatt der Stadt Dorsten 42. Jahrgang vom 21.09.2016 Nr. 16 Inhaltsverzeichnis Seite 66 Entlastung des Bürgermeisters und öffentliche Auslegung des Jahresabschlusses für das Haushaltsjahr 2014 67 Offenlegung

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg. Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg. Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Behinderten-Politisches

Mehr

Projekt-Zeitung 2016 BARRIEREFREIHEIT FREIZEIT BILDUNG. Inklusiver Landkreis Saarlouis

Projekt-Zeitung 2016 BARRIEREFREIHEIT FREIZEIT BILDUNG. Inklusiver Landkreis Saarlouis Inklusiver Landkreis Saarlouis Projekt-Zeitung 2016 BARRIEREFREIHEIT FREIZEIT BILDUNG Gemeinsam aktiv und inklusiv im Landkreis Saarlouis Netzwerkprojekt 2016-2018 sls-fuer-alle.de Liebe Leserinnen und

Mehr

2 1 0 i 2 a ril - M p A

2 1 0 i 2 a ril - M p A April - Mai PROGRAMM APRIL Basteln Frau Müller bastelt mit Ihnen ein Osterkörbchen. Wann: Montag, 02. April Es geht an um 16:30 Uhr. Es geht bis 18:30 Uhr. Wir treffen uns um 16:00 Uhr an der WfbM Lichtenfels.

Mehr

Tageszentrum Talbach. Ein spezielles Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz.

Tageszentrum Talbach. Ein spezielles Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz. Tageszentrum Talbach Ein spezielles Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz. Mehr Erholungszeit für pflegende Angehörige Mehr Lebensqualität Mehr soziale Kontakte Professionelle Entlastung für pflegende

Mehr

Herzlich willkommen in der Gemeinde-Bücherei Haar!

Herzlich willkommen in der Gemeinde-Bücherei Haar! Herzlich willkommen in der Gemeinde-Bücherei Haar! Text in Leichter Sprache 1. Wo ist die Gemeinde-Bücherei? Die Adresse ist: Gemeinde-Bücherei Haar Leibstraße 25 85540 Haar Sie können uns anrufen: 089

Mehr

Berliner Impressionen beim Studienaufenthalt Von 12. bis 14. Mai 2011

Berliner Impressionen beim Studienaufenthalt Von 12. bis 14. Mai 2011 Berliner Impressionen beim Studienaufenthalt Von 12. bis 14. Mai 2011 Treffpunkt am Paul-Löbe-Haus im Regierungsviertel Kurz vor dem Vortrag Gespräch mit Herrn Hirth, persönlicher Referent von Herrn Volker

Mehr

4. Wie bewerten Sie die Gemeinde Memmelsdorf bezüglich Seniorenfreundlichkeit:

4. Wie bewerten Sie die Gemeinde Memmelsdorf bezüglich Seniorenfreundlichkeit: A. Allgemeine Fragen zum Leben in Memmelsdorf: 1. Leben Sie gerne in der Gemeinde Memmelsdorf? ja nein 2. Wie würden Sie Ihre Kontaktsituation beschreiben? Ich würde gerne mehr Zeit mit anderen Menschen

Mehr

Unsere Angebote. Februar 2017 Juli Integrative DRK-Kita GRÜNER DRACHEN

Unsere Angebote. Februar 2017 Juli Integrative DRK-Kita GRÜNER DRACHEN Unsere Angebote Integrative Februar 2017 Juli 2017 Integrative Herberger Str. 8 (Eingang Frankenstr. 27-29) 42653 Solingen Tel. O212/587458 Email: gruener-drachen@drk-solingen.de Kreisverband Solingen

Mehr

Herzlich Willkommen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Angebote / Veranstaltungen im Nachbarschaftstreff GoetheSalon vorstellen.

Herzlich Willkommen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Angebote / Veranstaltungen im Nachbarschaftstreff GoetheSalon vorstellen. Herzlich Willkommen Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Angebote / Veranstaltungen im Nachbarschaftstreff GoetheSalon vorstellen. Sie erhalten einen monatlichen Überblick über unsere Angebote

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter:  ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 01/2010 Datum: 07.01.2010 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Elterninformation zum Übergang. Kindergarten Grundschule K OO

Elterninformation zum Übergang. Kindergarten Grundschule K OO Deutsche Schule Tokyo Yokohama Grundschule Elterninformation zum Übergang Kindergarten Grundschule K OO Liebe Eltern, Ihr Kind besucht bereits den Kindergarten unserer Schule. Die vorliegende Übersicht

Mehr

4th International Sommer Course EUROPE CENTER AUGUST 2-14

4th International Sommer Course EUROPE CENTER AUGUST 2-14 Buddhistisches Zentrum Wuppertal INFOBRIEF Juli - September 2011 Regelmäßige Veranstaltungen Montag 20h Meditation auf den 16. Karmapa anschließend offener Orga- Abend Dienstag 20h (H25) Meditation auf

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18.

Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18. Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18.00 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, verehrte Gäste, ich begrüße

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Elterninformation zum Übergang. Kindergarten Grundschule K OO

Elterninformation zum Übergang. Kindergarten Grundschule K OO Deutsche Schule Tokyo Yokohama Grundschule Elterninformation zum Übergang Kindergarten Grundschule K OO Liebe Eltern, Ihr Kind besucht bereits den Kindergarten unserer Schule. Die vorliegende Übersicht

Mehr

Handball-Mini-Europameisterschaft Wir feiern 10 Jahre Handball-Mini-EM!

Handball-Mini-Europameisterschaft Wir feiern 10 Jahre Handball-Mini-EM! Handball-Mini-Europameisterschaft 2018 Wir feiern 10 Jahre Handball-Mini-EM! Ein unvergessliches Turnier-Event Liebe Handballfans und Freunde, liebe Gäste, inzwischen ist die Event-Reihe des TSV Anderten

Mehr

Feste verbinden auf vielfältige Art und Weise Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander.

Feste verbinden auf vielfältige Art und Weise Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander. Fest(e) verbinden Feste verbinden auf vielfältige Art und Weise Menschen unterschiedlicher Herkunft miteinander. Im Rahmen der Interkulturellen Woche veranstalten die beiden Brücke-Einrichtungen - Stadtteilhaus

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang Ausgegeben zu Senden am Ausgabe 2. Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Senden

AMTSBLATT. Jahrgang Ausgegeben zu Senden am Ausgabe 2. Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Senden AMTSBLATT DER GEMEINDE SENDEN Jahrgang 2009 Ausgegeben zu Senden am 22.01.2009 Ausgabe 2 Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Senden Herausgeber: Der Bürgermeister der Gemeinde Senden Bestellungen

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. August Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. August Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2014 T e n n e n b a c h e r P l a t z Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Freizeit-Angebote. Erwachsene. Lüchow-Dannenberg

Freizeit-Angebote. Erwachsene. Lüchow-Dannenberg Freizeit-Angebote Erwachsene 2017 Lüchow-Dannenberg Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, in diesem Heft stellen wir Ihnen die Freizeit-Angebote für das 2. Halb-Jahr 2017

Mehr

Deshalb trifft sich das Team vom Familienzentrum am Freitag, 08.September 2017 zum pädagogischen Tag.

Deshalb trifft sich das Team vom Familienzentrum am Freitag, 08.September 2017 zum pädagogischen Tag. Pädagogischer Tag Eine gute pädagogische Arbeit setzt die Bereitschaft zur Weiterbildung und theoretischen Auseinandersetzung mit aktuellen Themen im Bereich vorschulischer Erziehung voraus. Deshalb trifft

Mehr

IIK-Newsletter Juli / 2017

IIK-Newsletter Juli / 2017 IIK-Newsletter Juli / 2017 Liebe Freundinnen und Freunde der IIK, nach den Ferien sind wir nun wieder frisch und ausgeruht für euch da. Wir hoffen, ihr habt trotz des ungewöhnlich verregneten und gewittrigen

Mehr

287/2013 Sprechstunde des Bürgermeisters. 288/2013 Ausschuss für Bürgeranliegen tagt im Juni. 289/2013 Wohnberatung im Rathaus

287/2013 Sprechstunde des Bürgermeisters. 288/2013 Ausschuss für Bürgeranliegen tagt im Juni. 289/2013 Wohnberatung im Rathaus 22. Mai 2013 287/2013 Sprechstunde des Bürgermeisters 288/2013 Ausschuss für Bürgeranliegen tagt im Juni 289/2013 Wohnberatung im Rathaus 290/2013 Arbeitskreis für Stadtgeschichte 291/2013 Beratung für

Mehr

"Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun"

Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun "Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun" Unter diesem Motto haben sich 58 Messdiener und Messdienerinnen unserer Gemeinde mit ihren Begleiterinnen und Begleitern und Pfarrer Karl J Rieger auf den Weg

Mehr

Wöchentliche Angebote Senioren 53

Wöchentliche Angebote Senioren 53 Wöchentliche Angebote Senioren 53 Senioren-Treff Mitte Bei warmem Wetter nutzen wir das schöne Garten-Café mit tollem Ausblick auf die Weser. Oft sind die anderen Gäste im Garten-Café neugierig und interessieren

Mehr

Zuhause sein. Haus Untere Mühle. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Weingarten. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Haus Untere Mühle. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Weingarten. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Haus Untere Mühle Weingarten Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Blumenstraße 9 76356 Weingarten Telefon 07244.70540 Fax 07244.7054134 E-Mail:

Mehr

EINLADUNG. Alles neu?

EINLADUNG. Alles neu? ICH UND LUTHER?! WIE VIEL ERNEUERUNG BRAUCHT UNSER LEBEN UND ARBEITEN? Symposium zum Reformationsjubiläum 30. Juni 2016 Atrium der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Berlin EINLADUNG Alles neu? Wie gestalten

Mehr

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Wohnen mit Service. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bruchsal. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Wohnen mit Service Bruchsal Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Durlacher Straße 101 76646 Bruchsal Telefon 07251.18854 Fax 07251.98335 E-Mail:

Mehr

Angebote zur Begegnung

Angebote zur Begegnung Angebote zur Begegnung Café Offener Treff Kaffee, Kuchen und gute Gespräche. Montags bis donnerstags, 9 bis 16.30 Uhr Freitags, 9 bis 12.30 Uhr Generationenfrühstück Für Jedermann. Täglich, 9 bis 11 Uhr

Mehr

Veranstaltungen 2014

Veranstaltungen 2014 Frau BiZ & Donna Landkreis Esslingen Veranstaltungen 2014 Lab-Brosch_A5-viel Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Logo weisses Feld BiZ & Donna Wenn nicht jetzt, wann dann? Willkommen bei

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Neues aus der Stadtbibliothek Heilbronn im Juli 2017

Neues aus der Stadtbibliothek Heilbronn im Juli 2017 Neues aus der Stadtbibliothek Heilbronn im Juli 2017 Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain) Kinderbuchflohmarkt am 1.7. Großer Kinderbuchflohmarkt

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Northeim

Amtsblatt für die Stadt Northeim Amtsblatt für die Stadt Northeim Jahrgang 2012 Northeim, 25.06.2012 Nr. 27/2012 Inhalt Seite Satzung über die Rechtsstellung der Gleichstellungsbeauftragen 2 4. öffentliche Sitzung des Ortsrates Höckelheim

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ein Tag im Kindergarten

Ein Tag im Kindergarten Ein Tag im Kindergarten Hallo liebe Eltern, mein Name ist Felix. Ich bin 6 Jahre alt und gehe seit 4,5 Jahren in die Kindertagesstätte Regenbogenland in Wolferborn. Heute möchte ich euch von meiner Zeit

Mehr

2. Der Weg in die Ausbildung

2. Der Weg in die Ausbildung 2. Der Weg in die Ausbildung Meine Interessen und Fähigkeiten Arbeiten heißt viel Zeit mit einer Tätigkeit zu verbringen. Du musst wissen, was dich interessiert und was du kannst. Erst dann kannst du überlegen,

Mehr

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.v.

Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.v. Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.v. INFOBRIEF AUS DER SENIORENARBEIT A U S G A B E O K T O B E R / N O V E M B E R 2 0 1 7 1. Gruppenangebote, Vorträge und Veranstaltungen 2. Aktuelle Informationen

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Bad Lippspringe

Amtsblatt für die Stadt Bad Lippspringe für die Stadt Bad Lippspringe 13. Jahrgang 21. Oktober 2013 Nummer 13 / Seite 1 Inhaltsverzeichnis 32/2013 Bekanntmachung zur Durchführung von Reinigungsarbeiten auf dem Waldfriedhof zu Allerheiligen und

Mehr

LIEBER GAST, LIEBE ANGEHÖRIGE, wir heißen Sie herzlich bei uns im Diakonie-Hospiz Lichtenberg willkommen. In dieser Broschüre wollen wir Sie über

LIEBER GAST, LIEBE ANGEHÖRIGE, wir heißen Sie herzlich bei uns im Diakonie-Hospiz Lichtenberg willkommen. In dieser Broschüre wollen wir Sie über LIEBER GAST, LIEBE ANGEHÖRIGE, wir heißen Sie herzlich bei uns im Diakonie-Hospiz Lichtenberg willkommen. In dieser Broschüre wollen wir Sie über unser Haus, unsere Angebote und einige wichtige Dinge informieren.

Mehr

Gottesdienstordnung vom

Gottesdienstordnung vom Gottesdienstordnung vom 25.09. - 08.10.2017 Montag Vom Tage 25.09. 19.00 Poppenreuth: Rosenkranz und stille Anbetung Dienstag Vom Tage 26.09. 17.30 Waldershof Werktagskirche: Rosenkranz 18.00 Waldershof

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JANUAR 2017 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Januar 2017 Inhaltsverzeichnis Seite 2 4. Januar bis 6. Januar Seite

Mehr

Wohnungsgenossenschaft Anklam eg

Wohnungsgenossenschaft Anklam eg AKTUELL Wohnungsgenossenschaft Anklam eg Wichtige Termine zum Vormerken! Wohnen bei Genossenschaften mehr als wohnen SEITE 2 Sehr geehrte Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft Anklam, mit dieser Mitgliederinformation

Mehr

Erklärung zum Formular: Antrag für einen Unterhalts-Vorschuss Erklärung

Erklärung zum Formular: Antrag für einen Unterhalts-Vorschuss Erklärung Erklärung zum Formular: Antrag für einen Unterhalts-Vorschuss Erklärung Sie haben ein Kind. Sie erziehen das Kind allein. Sie bekommen vom anderen Eltern-Teil nicht genügend Geld für das Kind. Dann können

Mehr

Gemeinde Rudelzhausen

Gemeinde Rudelzhausen Gemeinde Rudelzhausen Landkreis Freising Sachbearbeitung Rufnummer Zimmer Aktenzeichen Datum Herr Konrad Schickaneder 0 87 52/ 86 87-10 OG 01 024 17.02.2016 Protokoll der öffentlichen 03. Sitzung des Gemeinderates

Mehr

DETTINGEN. on the road

DETTINGEN. on the road DETTINGEN on the road 017 Über den eigenen Tellerrand schauen, nicht nur im Ermstal festsitzen, sondern stattdessen den eigenen Horizont erweitern und im Glauben wachsen - das ist der Sinn von Dettingen

Mehr

Beschlüsse des Gemeinderates vom

Beschlüsse des Gemeinderates vom Beschlüsse des Gemeinderates vom 17.10.2013 - öffentliche Beratung - Gegenstand und Ergebnis Sachbearbeiter 1 Bürgerfragestunde Keine Wortmeldung. 2 Bekanntgaben/Verschiedenes.1 Abschlussbericht LIFE+-Projekt

Mehr

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel /

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel / L a n d w a s s e r PROGRAMM Februar 2017 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Spechtweg 35 79110 Freiburg Tel. 0761 / 13 27 99 www.awo-freiburg.de montags Regelmäßige Veranstaltungen 09:00 Uhr Englisch

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl FEBRUAR 2016 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Februar 2016 Inhaltsverzeichnis Seite 2 1. Februar bis 6. Februar Seite

Mehr

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1

100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. DIE LINKE. Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. Seite 1 100% SOZIAL. Auch nach der Wahl. Für einen Politik-Wechsel für Hessen. DIE LINKE Unser Wahl-Programm in Leichter Sprache Seite 1 Leichte Sprache: Wir haben unser Wahl-Programm in Leichter Sprache geschrieben.

Mehr