Microsoft Office Access

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Office Access"

Transkript

1 Microsoft Office Access Access-Datenbanken erstellen, bedienen und verwalten Microsoft Office Access ist die absolut führende PC-Datenbank und in Bedienung, Verwaltung und Programmierbarkeit bis heute unerreicht. Access wird besonders häufig für Spezialanwendungen eingesetzt, die in den großen Standardsoftwarepaketen nicht vorgesehen o- der zu aufwendig sind. Dabei bleibt eine Access-Anwendung vollkommen migrierbar und kann mit Unterstützung eines Microsoft SQL-Servers auch große Transaktionsvolumen bewältigen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Nach dem erfolgreichen Abschluss sollen Sie in der Lage sein, Daten zu erfassen, die Zusammenhänge zwischen den Access-Objekten Tabellen, Abfragen, Formularen und Berichten zu erkennen, und einfache Wartungsaufgaben an der Datenbank zu erledigen. Das Seminar wird mit einem Teilnahmezertifikat abgeschlossen. Seminarthemen 1. Datenbankstrukturierung und Objekterstellung Access Datenbanken erstellen; Tabellen erstellen und verändern: Feld-Datentypen definieren und bearbeiten; Feldeigenschaften bearbeiten; Abfragen erstellen und bearbeiten: 1:n-Beziehungen erstellen und bearbeiten; Referenzielle Integrität erzwingen; Formulare erstellen: Formular-Steuerelemente und- Eigenschaften hinzufügen und bearbeiten; Berichte erstellen: Berichtseigenschaften hinzufügen und verändern; Datenzugriffsseiten erstellen 2. Dateneingabe Datensätze eingeben, bearbeiten und löschen; Datensätze suchen und zwischen Datensätzen navigieren; Daten in Access importieren 3. Datenorganisation Berechnete Felder und Aggregatfunktionen erstellen und bearbeiten; Formularlayouts bearbeiten; Berichts- und Seitenlayouts bearbeiten; Datenblätter formatieren; Datensätze sortieren, Datensätze filtern 4. Datenbankverwaltung Objektabhängigkeiten identifizieren; Objekte und Objektdaten in unterschiedlichen Ansichten anzeigen; Datenbankobjekte und Daten drucken; Daten aus Access exportieren; Datenbanken sichern; Datenbanken komprimieren und reparieren Seminarmethoden Die kennt Ihre Situation im Seminar: Aus dem Tagesgeschäft heraus beschäftigen Sie sich mit interessanten, aber auch unbekannten Themen. Ihre Konzentration und Umsetzungsfähigkeit wird auf eine ganz andere Art und Weise gefordert. Daher ermöglichen Ihnen unsere Seminarformen, das neue Thema am Ende tatsächlich zu beherrschen.

2 Alle Methoden sind wissenschaftlich begründet. Esoterik hat bei uns keinen Raum. Es geht darum, mit dem kostbaren Gut Zeit besonders verantwortlich umzugehen. Das gelingt, wenn im Seminar die passenden Methoden zum richtigen Zeitpunkt miteinander kombiniert werden. Es gilt grundsätzlich immer die richtige Lernform für den Teilinhalt wechselnde Lernformen zur Konzentrationssteigerung und Lernverstärkung ständige Einbeziehung der Teilnehmerbedürfnisse Interaktionsformen zwischen Referent und Teilnehmenden Lehrvortrag Der Lehrvortrag erlaubt den Referenten, ein Thema in die Gruppe einzubringen, dabei eine geeignete inhaltliche Struktur einzuhalten und mit vorbereiteten Medien zu unterstützen. Lehrvorträge eignen sich damit als Einstieg in neue Themen und weisen die Teilnehmenden auf Sachverhalte, Problemstellungen und mögliche Lösungsmöglichkeiten hin. Lehrgespräch Das Lehrgespräch kann als weiterentwickelte Form des Lehrvortrags gelten. Das Lehrgespräch weist jedoch eine größere Teilnehmerorientierung auf, indem Referenten durch didaktische Fragen und Impulse die Gruppe zu aktiver Beteiligung ermuntern. Der Anteil der Kursleitung ist jedoch erheblich, wodurch sich das Lehrgespräch deutlich vom Unterrichtsgespräch. Seminargespräch Das Seminargespräch findet zwischen Referenten und Teilnehmenden statt. Beim freien Seminargespräch treten die Referenten optisch zurück und agieren als Primus inter pares. Dies wird auch durch äußerliche Bedingungen unterstützt. Eine geeignete Tischanordnung (Kreis- oder U-Form) hebt die Hierarchie zwischen Referenten und Teilnehmenden optisch auf. Aufgabe der Kursleitung ist die Moderation der Gruppengespräche. Das gelenkte Seminargespräch wird von den Referenten dominiert. Diese geben Ziele und Inhalte des Gesprächs vor. Wichtiger Bestandteil sind Rückfragen an die Teilnehmenden zur Verständnissicherung. Präsentation Präsentationen eignen sich vor allem zur Vermittlung betriebswirtschaftlicher und technischer Fakten, wie z.b. Kalkulationen. Da das Gelingen am Ende der Vorführung steht, haben diese Unterrichtsformen auch beweisenden Charakter. Besondere Handlungsformen Übung Als Übung oder Simulation wird eine Seminareinheit bezeichnet, bei der theoretische Kenntnisse praxisnah und im Rahmen einer konkreten Problemstellung umgesetzt werden. Eine Übung oder Simulation erfolgt in der Regel unter Führung der Kursleitung. Das Seminar eignet sich für Fachkräfte der IT Abteilung

3 Leistung und Preise Unsere Preise sind fair und transparent. Lesen Sie mehr auf der nächsten Seite Offenes Seminar, 60 Stunden, 6 Tage Maximale Gruppengröße, offenes Seminar 4 Personen Kundenseminar, 1 Stunde 95

4 Die Große Unternehmen haben es bereits erkannt: Die schulische und universitäre Bildung muss passgenau erweitert werden. Dafür haben viele einen eigenen Weiterbildungsbereich eingeführt. Diese Corporate Academies setzen die Fach- und Führungsbedarfe gezielt um. Eine eigentlich gute Idee darf nicht an der Betriebsgröße scheitern. Daher haben wir die corp-academy gegründet. Die corpacademy unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen in der Personalentwicklung durch Beratung und Seminare. Sie ist Ihr verlängerter Arm und kann von Ihnen flexibel genutzt werden. Wir sind Ihr Partner für die Personalentwicklung. Als inhabergeführtes Unternehmen denken wir wie Sie: effizient, qualitätsorientiert und verantwortungsbewusst. Leistungen Unterstützung bei der Personalentwicklung Seminare und Workshops: Offen oder auf Ihren Bedarf zugeschnitten Finanzierung Mehr als Seminare Fachbereiche Führen und Leiten Personalwesen Rechnungswesen IT-Management und Software Worauf es wirklich ankommt Festes Referententeam mit Hochschulausbildung oder vergleichbar an Hochschulen tätig mit Führungserfahrung in Projekten aufeinander abgestimmt hohe Kundenzufriedenheit Weil es gut werden soll Standorte Berlin: Kurfürstendamm Bremen: Flughafenallee Düsseldorf: Königsallee Frankfurt/Main: Taunusanlage Stuttgart: Königstraße München: Maximilianstraße Immer in Toplagen Preise Preise der sind Endpreise. Sie sind fair und transparent. Alle Preise verstehen sich als Nettopreise zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer. Sie erhalten eine Rechnung mit Umsatzsteuerausweis. Fortbildungskosten sind sofort abzugsfähige Betriebsausgaben. Eine Seminarstunde umfasst 45 Minuten. Preise für offene Seminare In den offenen Seminaren sind die Referentenkosten, Lehrmaterialien, Tagungsgetränke und Mittagessen enthalten. Rabattstaffeln Bei gleichzeitiger Buchung für mehrere Beschäftigte in einem offenen Seminar erhalten Sie folgende Nachlässe: für die 1. Person berechnen wir den Listenpreis für die 2. und die 3. Person erhalten Sie 10% Rabatt für jede weitere Person erhalten Sie 20% Rabatt Preise für Firmenschulungen Die Stundensätze für Firmenschulungen gelten für die gesamte Gruppe unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden. Sie enthalten die Unterrichts- und Reisekosten der Referenten.

5 Rückantwort, Gebühr bezahlt Empfänger Herrn Uwe Beurmann Postfach Absender Firma: Ansprechpartner: Bremen Telefon: Per Fax: Seminaranfrage Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Natürlich kostenlos und unverbindlich. Bitte informieren Sie uns über die nächsten Starttermine für das Seminar Microsoft Office Access Wir interessieren uns für eine Firmenschulung. Bitte informieren Sie uns über die Möglichkeiten. Führen und Leiten Management Essentials Strategieentwicklung Leitbild- und Strategieentwicklung Marketing als Führungsinstrument Persönlichkeitsentwicklung Coaching Kommunikation Teambildung und Teamführung Konfliktmanagement Erfolgreiche Verhandlungsführung Managementtechniken Arbeits- und Präsentationstechniken Projektmanagement Managementsysteme Compliance-Management Qualitätsmanagement Risikomanagement Umweltmanagement Wissensmanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Lohn- und Gehaltsabrechnung Grundlagen Lohn- und Gehaltsabrechnung Fortgeschrittene Firmenwagenabrechnung Reisekostenabrechnung Personalmanagement Arbeits- und Sozialrecht Betriebliches Gesundheitsmanagement Demografiemanagement Personalmanagement Reisemanagement Veranstaltungsmanagement Rechnungswesen Finanzbuchhaltung, externes Rechnungswesen Finanzbuchhaltung Bilanzanalyse und Kennzahlen Bilanzierung Bilanzierung national (HGB mit BilMoG) und international (IFRS)

6 Controlling Controlling als Führungsinstrument Balanced Scorecard Controlling mit SAP Crystal Reports Kostenrechnung, internes Rechnungswesen Investition und Finanzierung Kostenrechnung Grundlagen Kostenrechnung Kalkulationsmodelle mit Microsoft Excel IT-Management IT-Controlling ServiceDesk-Management IT-Vertragsmanagement Web-Marketing HQLabs Projekte, Aufträge und Kundenmanagement mit HQ Simplified Business Lexware Lexware Rechnungswesen Lexware buchhalter Lexware anlagenverwaltung Lexware kassenbuch Lexware Personalabrechnung Lexware lohn + gehalt Lexware reisekosten Lexware Vertrieb Lexware faktura + auftrag Lexware kundenmanager Matchware Microsoft Microsoft Dynamics Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics NAV 2013 (Navision) Microsoft Office Microsoft Office Access Microsoft Business Contact Manager Microsoft Office Excel Grundlagen Microsoft Office Excel Microsoft Office Specialist Microsoft Office Excel Microsoft Office Expert Microsoft Office OneNote Microsoft Office Outlook Microsoft Office PowerPoint Microsoft Office Project Professional Microsoft Office Publisher Microsoft Office SharePoint Microsoft Office Visio Professional Microsoft Office Word Grundlagen Microsoft Office Word Microsoft Office Specialist Microsoft Windows Microsoft Windows 7 Microsoft Windows 8 Surface Prezi Prezi Präsentationssoftware E-Learning maßgeschneidert : Learn as live -Seminare Wir möchten mehr über Einsatzmöglichkeiten und Umsetzung erfahren. Bitte kontaktieren Sie uns. Und was können wir noch für Sie tun? Matchware MeetingBooster Matchware MindView

Microsoft Dynamics NAV (Navision)

Microsoft Dynamics NAV (Navision) Microsoft Dynamics NAV (Navision) Sicherer Umgang mit Microsoft Dynamics NAV 2013 (Navision) Microsoft Dynamics NAV (Navision) ist die innovative ERP-Lösung für den Mittelstand. Die einzigartige Programmierbarkeit

Mehr

Microsoft Business Contact Manager for Office Outlook

Microsoft Business Contact Manager for Office Outlook Microsoft Business Contact Manager for Office Outlook Kundenprozesse (Customer Relationship Management) bis zum Verkaufsabschluss steuern Der Microsoft Business Contact Manager ist das leistungsfähige

Mehr

Microsoft Office SharePoint

Microsoft Office SharePoint Microsoft Office SharePoint Die Stärken der Office-Programme in einer gemeinsamen Umgebung nutzen Die Bezeichnung SharePoint ist Programm. Unter Verwendung der bekannten Office-Programme können Dateien

Mehr

Microsoft Dynamics CRM

Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM Mehr verkaufen. Schneller Aufträge gewinnen. Ergebnisse verbessern Ihre Kunden informieren sich umfassend und treffen Kaufentscheidungen bereits bevor sie sich an Sie wenden. Der

Mehr

Microsoft Windows 8 Surface

Microsoft Windows 8 Surface Microsoft Windows 8 Surface Produktive und sichere Datenverarbeitung in beiden Bedienwelten: Klassischer Desktop und Touch Microsoft Windows ist das absolut führende Betriebssystem. Hohe Funktionalität,

Mehr

1. Zieldefinition der IT-Abteilung Interne und externe Leistungsansprüche an die IT; Festlegung der Leistungsziele

1. Zieldefinition der IT-Abteilung Interne und externe Leistungsansprüche an die IT; Festlegung der Leistungsziele IT-Controlling Leistungen und Kosten der IT auswerten und optimieren Nach einer Studie von PricewaterhouseCoopers PwC sind IT-Kosten von 10.000 oder mehr pro Jahr keine Seltenheit. Auch wenn dieser Wert

Mehr

Lexware anlagenverwaltung

Lexware anlagenverwaltung Lexware anlagenverwaltung Gebäude, Maschinen, Fahrzeuge oder Büroausstattung mit Lexware anlagenverwaltung erfassen und buchen Die richtige Bewertung des Anlagevermögens ist eine der Hauptaufgaben des

Mehr

Das Seminar wird mit einem Teilnahmezertifikat abgeschlossen.

Das Seminar wird mit einem Teilnahmezertifikat abgeschlossen. Lexware kassenbuch Kassenbelege auch ohne Buchungskenntnisse erfassen und an Lexware buchhalter oder die DATEV übertragen Das Seminar Lexware kassenbuch wendet sich an alle, die mit der Kassenführung eines

Mehr

5. Zusatzmodul Zahlungsverkehr Einführung in die unterschiedlichen Zahlungsarten; Lieferantenrechnungen überweisen; Kundenrechnungen einziehen

5. Zusatzmodul Zahlungsverkehr Einführung in die unterschiedlichen Zahlungsarten; Lieferantenrechnungen überweisen; Kundenrechnungen einziehen Lexware buchhalter Buchungen im eigenen Haus korrekt und kostengünstig mit Lexware erfassen, bei Bedarf an die DATEV übertragen und jederzeit die eigene Geschäftslage bewerten können Die ordnungsgemäße,

Mehr

Microsoft Office Project Professional

Microsoft Office Project Professional Microsoft Office Project Professional Komplexe Projekte analytisch aufsetzen und erfolgreich zum Ziel führen Microsoft Project Professional bietet eine grafisch optimierte Möglichkeit zur effektiven Verwaltung

Mehr

Die imparo corp-academy

Die imparo corp-academy Die imparo corp-academy Große Unternehmen haben es bereits erkannt: Die schulische und universitäre Bildung muss passgenau erweitert werden. Dafür haben viele einen eigenen Weiterbildungsbereich eingeführt.

Mehr

Kostenrechnung Grundlagen

Kostenrechnung Grundlagen Kostenrechnung Grundlagen Die Instrumente des internen Rechnungswesens erkennen und die Grundlinien der eigenen Kostenrechnung festlegen Die Kostenrechnung erlaubt Ihnen die betriebsinterne Sicht auf Kosten

Mehr

Lohn- und Gehaltsabrechnung Grundlagen

Lohn- und Gehaltsabrechnung Grundlagen Lohn- und Gehaltsabrechnung Grundlagen Rechtssichere, schnelle und kostengünstige Entgeltabrechnung im eigenen Haus Lohn- und Gehaltsabrechnungen sind grundsätzlich bei einem Steuerberater gut aufgehoben.

Mehr

Compliance-Management

Compliance-Management Compliance-Management Abwehr der Wirtschaftskriminalität, Korruptionsvermeidung und Zugang zu Ausschreibungen durch rechtskonformes Verhalten Der Begriff Compliance steht für die Einhaltung von gesetzlichen

Mehr

Microsoft Office Publisher

Microsoft Office Publisher Microsoft Office Publisher Druckdokumente und Marketingmaterialien effizient am eigenen PC erstellen Microsoft Publisher hilft Ihnen, im Handumdrehen eine breite Palette an Publikationen und Marketingmaterialien

Mehr

4. Projektsteuerung Verantwortung und Aufgaben verteilen; Einbindung externer Lieferanten / Vertragsmanagement

4. Projektsteuerung Verantwortung und Aufgaben verteilen; Einbindung externer Lieferanten / Vertragsmanagement Projektmanagement Projektziele, -ressourcen und -kosten planen und Projekte erfolgreich abschließen Bei komplexer werdenden Geschäftsanforderungen und hohem Margendruck erhält eine erfolgreiche Projektsteuerung

Mehr

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und Anwender aus dem Vertrieb. Erfahrungen aus einem aktiven Vertriebssystem werden vorausgesetzt.

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte und Anwender aus dem Vertrieb. Erfahrungen aus einem aktiven Vertriebssystem werden vorausgesetzt. Projekte, Aufträge und Kundenmanagement mit HQLabs Simplified Business Projektmanagement, Auftragsabwicklung und Kundenmanagement: An den eigenen Prozessen und Workflows orientierte Softwareunterstützung

Mehr

Microsoft Office Excel Microsoft Office Expert

Microsoft Office Excel Microsoft Office Expert Microsoft Office Excel Microsoft Office Expert Excel-Anwendung für Experten: Umfangreiche Datenanalysen und Szenarien mit Hilfe von Datentools und Pivot-Systemen; Funktionalitätssteuerung durch Makros

Mehr

2. Windows 7 individuell einrichten Einstellung der Bildschirmanzeige; Schnellaufruf häufig verwendeter Programme; Startoptionen

2. Windows 7 individuell einrichten Einstellung der Bildschirmanzeige; Schnellaufruf häufig verwendeter Programme; Startoptionen Microsoft Windows 7 Produktive und sichere Datenverarbeitung Microsoft Windows ist das absolut führende Betriebssystem. Hohe Funktionalität, Sicherheit und das mit Abstand umfangreichste Programmangebot

Mehr

Microsoft Office PowerPoint

Microsoft Office PowerPoint Microsoft Office PowerPoint Klare Kommunikation und Präsentation in Power- Point Microsoft Office PowerPoint gehört zu den Office-Komponenten, die von Beginn an durch Benutzerfreundlichkeit, Funktionsumfang

Mehr

Bilanzierung. Seminarthemen. Das Seminar eignet sich für

Bilanzierung. Seminarthemen. Das Seminar eignet sich für Bilanzierung Handels- und steuerrechtlich korrekte Aufstellung des Jahresabschlusses für kleinere und mittlere Unternehmen (Personen- und Kapitalgesellschaften) Die Bilanzaufstellung ist die klassische

Mehr

Microsoft Business Contact Manager for Office Outlook

Microsoft Business Contact Manager for Office Outlook Microsoft Business Contact Manager for Office Outlook Kundenprozesse (Customer Relationship Management) bis zum Verkaufsabschluss steuern Der Microsoft Business Contact Manager ist das leistungsfähige

Mehr

Controlling als Führungsinstrument

Controlling als Führungsinstrument Controlling als Führungsinstrument Unternehmen wertorientiert in eine erfolgreiche Zukunft steuern Zu den entscheidenden Aufgaben einer modernen Führungskraft zählt die finanzielle Führung. Wer seiner

Mehr

Mind-Mapping mit Matchware MindView

Mind-Mapping mit Matchware MindView Mind-Mapping mit Matchware MindView Komplexe Informationsstrukturen mit Mind-Mapping vollständig erkennen, dokumentieren und in Microsoft Office-Programme übertragen Die Entscheidungsprozesse werden immer

Mehr

Microsoft Office Word Microsoft Office Specialist

Microsoft Office Word Microsoft Office Specialist Microsoft Office Word Microsoft Office Specialist Komplexe Textdokumente hochwertig und effizient in Word erstellen, sichern und verteilen Microsoft Office Word ist die absolut führende Textverarbeitung.

Mehr

Lohn- und Gehaltsabrechnung Fortgeschrittene

Lohn- und Gehaltsabrechnung Fortgeschrittene Lohn- und Gehaltsabrechnung Fortgeschrittene Rechtssichere Entgeltabrechnung in besonderen Fällen, Rechtsfolgen und Jahresabschluss Dieses Seminar klärt besondere Abrechnungsfälle. Diese kommen häufiger

Mehr

1. Zieldefinition der IT-Abteilung Interne und externe Leistungsansprüche an die IT; Festlegung der Leistungsziele

1. Zieldefinition der IT-Abteilung Interne und externe Leistungsansprüche an die IT; Festlegung der Leistungsziele IT-Controlling Leistungen und Kosten der IT auswerten und optimieren Nach einer Studie von PricewaterhouseCoopers PwC sind IT-Kosten von 10.000 oder mehr pro Arbeitsplatz und Jahr keine Seltenheit. Auch

Mehr

Lexware lohn + gehalt

Lexware lohn + gehalt Lexware lohn + gehalt Löhne und Gehälter mit Lexware im eigenen Haus abrechnen und bei Bedarf an die DATEV weitergeben Ist die Entscheidung für eine interne Lohn- und Gehaltsabrechnung gefallen, benötigen

Mehr

Bilanzanalyse und Kennzahlen

Bilanzanalyse und Kennzahlen Bilanzanalyse und Kennzahlen Wirtschaftliche Stärken und Schwächen über Jahresabschlüsse feststellen: vom eigenen Kreditrating (Basel II) bis zur Risikobewertung von Großkunden Ihr Unternehmen wird ständig

Mehr

Von der Handelsbilanz zur Steuerbilanz

Von der Handelsbilanz zur Steuerbilanz Von der Handelsbilanz zur Steuerbilanz Überleitungsrechnung zur Anpassung des handelsrechtlichen Gewinns an das Steuergesetz Erklärungen für Körperschafts-, Gewerbe- und Umsatzsteuer Die Gewinnermittlung

Mehr

Forderungsmanagement. Seminarthemen

Forderungsmanagement. Seminarthemen Forderungsmanagement Forderungen sind ein wichtiger Vermögensgegenstand Ihres Unternehmens. Da diese Vermögen außerhalb bei Ihren Kunden liegen, sind besondere Sicherungsverfahren notwendig Je nach Unternehmensform

Mehr

Firmenwagenabrechnung

Firmenwagenabrechnung Firmenwagenabrechnung Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer rechtssichere Abrechnung der Dienstwagen Die Überlassung eines Dienstwagens ist heute eine wichtige Komponente im Arbeitsvertrag. Dienstwagen werden

Mehr

Veranstaltungsmanagement

Veranstaltungsmanagement Veranstaltungsmanagement Veranstaltungen, Konferenzen und Besprechungen bedarfs-, kosten- und qualitätsgerecht planen und kontrollieren Tue Gutes und rede darüber: Veranstaltungen von der Besprechung bis

Mehr

Konfliktmanagement. Seminarthemen. Das Seminar eignet sich für

Konfliktmanagement. Seminarthemen. Das Seminar eignet sich für Konfliktmanagement Konflikte setzen wie alle Gefühle Energien frei. Bei richtigem Umgang mit Konflikten entstehen im Team Innovationen und positiven Veränderungen. Konflikte setzen machtvolle Gefühle und

Mehr

Vertragsmanagement für IT- Dienstleistungsverträge

Vertragsmanagement für IT- Dienstleistungsverträge Vertragsmanagement für IT- Dienstleistungsverträge IT-Verträge mit externen Dienstleistern planen, rechtssicher abschließen und Leistungsansprüche sichern Qualitativ hochwertige und gleichzeitig kostengünstige

Mehr

Lexware faktura + auftrag

Lexware faktura + auftrag Lexware faktura + auftrag Bestellungen und Aufträge abwickeln und die Buchungsdaten an Lexware buchhalter oder an die DATEV übergeben Das Seminar Lexware faktura + auftrag für Einsteiger wendet sich an

Mehr

Das Seminar Wissensmanagement richtet sich an die mittlere und obere Führungsebene sowie Projektverantwortliche. Vorkenntnisse

Das Seminar Wissensmanagement richtet sich an die mittlere und obere Führungsebene sowie Projektverantwortliche. Vorkenntnisse Wissensmanagement Wissen ist nahezu beliebig vermehrbar aber auch flüchtig. Den Wert des Wissens erkennen viele Unternehmen erst dann, wenn es verloren gegangen ist. In den Köpfen der Beschäftigten, durch

Mehr

English for International Business-Communication Advanced Level

English for International Business-Communication Advanced Level English for International Business-Communication Advanced Level Success in today`s corporate World means knowing how to give clear, confident and convincing Presentations The seminar is demanding and provides

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Investition und Finanzierung Zielkonflikte zwischen Kosten und Flexibilität auflösen und passende Finanzierungsformen und -alternativen wählen Kapitalressourcen stehen für kein Unternehmen unbegrenzt zur

Mehr

Microsoft Office OneNote

Microsoft Office OneNote Microsoft Office OneNote Sammeln, Strukturieren, Suchen: das Online-Notizbuch für kreative Arbeitstechniken und professionelles Teamwork Microsoft OneNote verwandelt den PC in eine Art Hightech-Notizblock.

Mehr

Qualitätsmanagement. Seminarthemen

Qualitätsmanagement. Seminarthemen Qualitätsmanagement Kundenvertrauen wecken, Produkte und Dienstleistungen bedarfsgerecht entwickeln und Qualität bei sinkenden Kosten verbessern Qualitätsmanagement unterstützt den Qualitätsgedanken in

Mehr

Zoomende Präsentationen mit Prezi

Zoomende Präsentationen mit Prezi Zoomende Präsentationen mit Prezi Präsentationen, an die man sich erinnern wird: Zoomen Sie durch Ihre Geschichte, zeigen Sie die Verbindungsstruktur Ihrer Gedanken und verbinden Sie Ideen mit Bildern

Mehr

Personalmanagement. Seminarthemen. Das richtige Personal zur rechten Zeit am gewünschten

Personalmanagement. Seminarthemen. Das richtige Personal zur rechten Zeit am gewünschten Personalmanagement Das richtige Personal zur rechten Zeit am gewünschten Ort Das Personalmanagement bestimmt maßgeblich das Schicksal eines Unternehmens. Nur wer qualifiziertes Personal an den richtigen

Mehr

Umsatzsteuer national und innergemeinschaftlich

Umsatzsteuer national und innergemeinschaftlich Umsatzsteuer national und innergemeinschaftlich Die richtige Abrechnung der Umsatzsteuer innerdeutsch und innergemeinschaftlich, Vorsteuer rechtssicher abziehen Die Umsatzsteuer ist nicht nur für den Staat

Mehr

Kostenrechnung Kalkulationsmodelle in Microsoft Office Excel

Kostenrechnung Kalkulationsmodelle in Microsoft Office Excel Kostenrechnung Kalkulationsmodelle in Microsoft Office Excel Kostenrechnung im eigenen Betrieb verankern und Kalkulationen erstellen, auswerten und die passenden Konsequenzen ziehen Das Seminar behandelt

Mehr

Arbeits- und Präsentationstechniken

Arbeits- und Präsentationstechniken Arbeits- und Präsentationstechniken Zeitvorteile durch effiziente Selbstorganisation erzielen Die beruflichen Anforderungen werden immer komplexer, Kommunikation- und Informationsmöglichkeiten immer umfangreicher.

Mehr

English for Human Resource- Management Specialist Level

English for Human Resource- Management Specialist Level English for Human Resource- Management Specialist Level In today`s globalized Markets Companies are increasingly looking to improve the Efficiency of core Human-Resource Practices right across the Spectrum

Mehr

Wenn Sie beide Punkte miteinander verbinden haben Sie den Schlüssel zum Erfolg in Ihren Händen. Sie sehen also: Es lohnt sich.

Wenn Sie beide Punkte miteinander verbinden haben Sie den Schlüssel zum Erfolg in Ihren Händen. Sie sehen also: Es lohnt sich. Sprachen Kommunikation ist der Schlüssel für erfolgreiche Zusammenarbeit. Umso wichtiger ist es, andere zu verstehen und sich selbst verständlich zu machen Sprache ist mehr als die Kombination aus Vokabeln

Mehr

Steuern und Recht. Themen. Die imparo corp-academy

Steuern und Recht. Themen. Die imparo corp-academy Steuern und Recht Die Komplexität des Steuerrechts und vielfältige rechtliche Regelungen sind die Kehrseite unseres soliden Rechts- und Gesellschaftssystems. Stellen Sie Ihre Entscheidungen darauf ab Das

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Betriebliches Gesundheitsmanagement Fehlzeiten verringern, Kosten senken: Seminare zur Einführung, Verfestigung und Optimierung des Gesundheitsmanagements Betriebliches Gesundheitsmanagement ist die bewusste

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Access 2010. Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Access 2010. Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Access 2010 Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN Einleitung... 11 Lernen Üben Anwenden... 11 Über das Buch... 12 L Teil I: Lernen... 15 L1 Bedienungsgrundlagen...

Mehr

Microsoft. Themen. Die imparo corp-academy. Microsoft ist der führende Softwareanbieter weltweit

Microsoft. Themen. Die imparo corp-academy. Microsoft ist der führende Softwareanbieter weltweit Microsoft Microsoft ist der führende Softwareanbieter weltweit Das Betriebssystem Windows und das Office-Paket sind auf über 90% aller PCs installiert. Und nach unserer Einschätzung wird dies auch so bleiben.

Mehr

Business-English for effective Communication Entry Level

Business-English for effective Communication Entry Level Business-English for effective Communication Entry Level Taking the Time to seriously focus on your Business-English will open up unlimited Opportunities for you to gain a competitive Edge in the World

Mehr

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie

VHS Mönchengladbach - Online-Kurse der IT-Akademie Online-Kursnummer Kursname 2695 Digitale Kompetenz: Computergrundlagen 2696 Digitale Kompetenz: Das Internet, Cloud-Dienste und das World Wide Web 2697 Digitale Kompetenz: Produktivitätsprogramme 2698

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Access 2010. Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Access 2010. Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Access 2010 Winfried Seimert LERNEN ÜBEN ANWENDEN A Abfrage-Assistent...209 Auswahlabfrage-Assistent... 210 Duplikatsuche...214 Inkonsistenzsuche...215 Kreuztabelle...213

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. 1 Bedienungsgrundlagen 15. 2 Planung einer Datenbank 49

Inhalt. Vorwort 11. 1 Bedienungsgrundlagen 15. 2 Planung einer Datenbank 49 Vorwort 11 1 Bedienungsgrundlagen 15 1.1 Programmstart 15 1.2 Datenbanken anlegen und speichern 18 1.3 Bildschirmaufbau 26 Fenster 26 Systemmenü 26 Fenstersymbole 26 Datenbankfenster 29 Menüleiste 30 Symbolleiste

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm Eine Datenbank zu erstellen ist nicht so einfach und intuitiv, wie einen Brief zu schreiben. Ein klein wenig theoretisches Wissen über Datenbankdesign ist für etwas größere Datenbanken unumgänglich. Lassen

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 11. Modul 1 Die erste Datenbank 15. Modul 2 Tabellen in der Entwurfsansicht definieren 21. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 11. Modul 1 Die erste Datenbank 15. Modul 2 Tabellen in der Entwurfsansicht definieren 21. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 11 Zum Co@ch 11 Zielgruppe 11 Selbststudium 11 Aufbau 12 Einsatzgebiete von Access und Access-Datenbanken 12 Access als Alternative zu SQL-Servern und Oracle-Datenbanken 12

Mehr

Inhalt 1 2. Über dieses Buch 9. Eigene Web Apps erstellen 15. Web Apps weiterentwickeln 27

Inhalt 1 2. Über dieses Buch 9. Eigene Web Apps erstellen 15. Web Apps weiterentwickeln 27 Inhalt 1 2 3 Über dieses Buch 9 Neue Funktionen in Access 2013........................................... 10 Ein kurzer Überblick...................................................... 12 Voraussetzungen.........................................................

Mehr

Konzept Europäischer ComputerPass

Konzept Europäischer ComputerPass Konzept Europäischer ComputerPass Das Lehrgangssystem Europäischer Computer Pass vermittelt umfassende Kenntnisse und praktische Fertigkeiten mit gängigen Anwenderprogrammen im Microsoft Office-Bereich.

Mehr

Winfried Seimert. Das Einsteigerseminar Microsoft Access fatüffl

Winfried Seimert. Das Einsteigerseminar Microsoft Access fatüffl Winfried Seimert Das Einsteigerseminar Microsoft Access 2003 fatüffl Vorwort 11 1 Bedienungsgrundlagen j 15 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 1.6 Programmstart Datenbanken anlegen und speichern Bildschirmaufbau Fenster

Mehr

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012

Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Arbeiten mit kaufmännischer Anwendersoftware: Lexware buchhalter pro 2012 Sie möchten Ihre Buchhaltung künftig mit Lexware buchhalter pro 2012 (bzw. Lexware financial office pro 2012) selbst erledigen?

Mehr

Vorwort 17. Danksagung 21

Vorwort 17. Danksagung 21 Vorwort 17 Danksagung 21 1 Einleitung 23 1.1 Die Herausforderung Einführung in SharePoint 23 1.1.1 Was ist eigentlich SharePoint? 23 1.1.2 Fundamentale Herausforderungen 24 1.2 SharePoint & Change-Management

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154

Microsoft Business Intelligence und Corporate Performance Management 37. Der richtige Produkt-Mix am Beispiel eines effizienten Kundendienstes 154 Vorwort des Herausgebers 11 Wichtige Hinweise der Autoren und des Verlags 17 Teil A Produktübergreifende Themen 19 Aktuelle Herausforderungen an eine moderne Informationstechnologie 21 Microsoft Business

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office esb-softwareberatung Dipl.-Betr. Elke Saipt-Block e b EDV-Schulungen Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: Microsoft Windows XP und Windows Vista Microsoft Office 2002/03 und 2007

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Seminarfragebogen Access-Schulung

Seminarfragebogen Access-Schulung Sehr geehrter Kursteilnehmer, um eine für Sie optimale Schulung durchführen zu können, beantworten Sie bitte die folgenden Fragen. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit zur optimalen Durchführung der anstehenden

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

www.com-stuttgart.de IT-Trainings Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings

www.com-stuttgart.de IT-Trainings Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings www.com-stuttgart.de Offene Trainings/ Firmentrainings / Coachings Inhalt. Willkommen 03 After-Work-Trainings 04 Anwender-Trainings 06 Trainings für IT-Professionals 08 Firmen-Trainings 10.. Kontakt. ComCenter

Mehr

Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist

Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist Master Lehrgang MOS: Microsoft Office Specialist Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services. Stand: 1.1.2008 Gschwandtner

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Kursprogramm 2015. 2. Semester

Kursprogramm 2015. 2. Semester Kursprogramm 2015 2. Semester Anwendung von Vorlagen Hirschengraben 50, 8001 Zürich Die Teilnehmenden können selbständig einfachere Vorlagen für den Gebrauch der Kirchgemeinde erstellen, anpassen und einsetzen.

Mehr

Weiterbildungsmaßnahme

Weiterbildungsmaßnahme Weiterbildungsmaßnahme Microsoft Mediengestaltung Office 677/0132/2008 Ein Einstieg in die Maßnahme ist jederzeit möglich SCSI Schulungscenter GmbH Hauptverwaltung: SCSI Schulungscenter GmbH Widmaierstraße

Mehr

Bildungsurlaub aktuell

Bildungsurlaub aktuell Bildungsurlaub aktuell Bildungszentrum Velbert e. V. - Einrichtung der Weiterbildung - Südstr. 38 * 42551 Velbert fon (02051) 28 86 23 / fax (02051) 25 13 03 info@bildungszentrum-velbert.de Gesamtübersicht

Mehr

-20% -10% www.roehrenbacher.at. Die Röhrenbacher Consulting GmbH präsentiert: Aktion. Aktion. Aktion. Röhrenbacher Consulting GmbH.

-20% -10% www.roehrenbacher.at. Die Röhrenbacher Consulting GmbH präsentiert: Aktion. Aktion. Aktion. Röhrenbacher Consulting GmbH. Ausgabe 3 / 2011 renbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehr enbacher.at www.roehrenbacher.at Röhrenbacher Consulting GmbH Retouren an: Röhrenbacher

Mehr

Über die Autoren 7 Über den Übersetzer 7 Über den Übersetzer der Vorauflage 8. Einführung 21

Über die Autoren 7 Über den Übersetzer 7 Über den Übersetzer der Vorauflage 8. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Über den Übersetzer 7 Über den Übersetzer der Vorauflage 8 Einführung 21 Über dieses Buch 21 Einige Annahmen über Sie als Leser 21 Symbole, die in diesem Buch verwendet

Mehr

Effiziente Weiterbildung. durch Trainingsprogramme der FAA

Effiziente Weiterbildung. durch Trainingsprogramme der FAA Effiziente Weiterbildung durch Trainingsprogramme der FAA Effiziente Weiterbildung Gewinnen mit FAA Seminaren Ihr WEG zum Erfolg Die FAA Bildungsgesellschaft mbh, Nord bietet seit Jahren erfolgreich Firmentrainings

Mehr

Microsoft Office 2010 Umsteiger Workshop

Microsoft Office 2010 Umsteiger Workshop Microsoft Office 2010 Umsteiger Workshop Neuhausen Kommunikation GmbH Bereich: IT- Seminare Verwaltung: Humboldtstraße 51, 40237 Düsseldorf Seminarbereich: Malkastenstraße 2, 40211 Düsseldorf Tel: 0211/30176002

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Führungsinformationen in Echtzeit: Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Balanced Scorecard (BSC)

Führungsinformationen in Echtzeit: Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Balanced Scorecard (BSC) Führungsinformationen in Echtzeit: Erfolgsfaktoren bei der Einführung einer Balanced Scorecard (BSC) M. Kalinowski Michael.Kalinowski@ebcot.de www.ebcot.de Hannover, 15. März 2005 1 Die Strategieumsetzung

Mehr

Beschreibung des Angebotes. Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Leipzig. Z&P Schulung GmbH. Ansprechpartner. Angebot-Nr.

Beschreibung des Angebotes. Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Leipzig. Z&P Schulung GmbH. Ansprechpartner. Angebot-Nr. Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Leipzig Angebot-Nr. 00245543 Angebot-Nr. 00245543 Bereich Allgemeine Weiterbildung Anbieter Preis Preisinfo Preis auf Anfrage gern übermitteln wir Ihnen ein

Mehr

Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z

Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z Kursdaten 2015 - Auf einen Blick von A bis Z Thema Kurs Zeit Dauer Kosten 10-Fingersystem in 6 Std. Grundkurs mit Übungen Access 2007 Grundkurs Kurs für Anwenderinnen und Anwender Acrobat Professional

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Überblick... 21

Inhaltsverzeichnis. Teil I Überblick... 21 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 13 Ein Hinweis zu Sandbox-Umgebungen......................................................

Mehr

Inhalt. Inhalt. Einleitung... 19. Kapitel 1 Access kennenlernen... 25

Inhalt. Inhalt. Einleitung... 19. Kapitel 1 Access kennenlernen... 25 Inhalt Einleitung............................................................. 19 Kapitel 1 Access kennenlernen.................................................... 25 1.1 Erste Tätigkeiten........................................................

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ Häufig gestellte Fragen Was ist Microsoft Office System 2007? Microsoft Office hat sich von einer Reihe von Produktivitätsanwendungen zu einem umfassenden und integrierten System entwickelt. Basierend

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler

Schnellübersichten. Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler Schnellübersichten Access 2016 Fortgeschrittene Techniken für Datenbankentwickler 1 Abfragen mit Funktionen 2 2 Abfragen mit erweiterten Funktionen 3 3 Formular in der Entwurfsansicht erstellen 4 4 Eigenschaften

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Microsoft Access Schulungen

Microsoft Access Schulungen Microsoft Access Schulungen MS Access Grundlagen Vorgehensweise: Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Ziel des Seminars: Der Teilnehmer ist in der Lage

Mehr

CompuHelp. Für DEUTZ AG

CompuHelp. Für DEUTZ AG Für DEUTZ AG 1 Excel Einführung 20.10.15, 19.11.15 Excel Aufbau 1 22.10.15, 24.11.15 Excel Aufbau 2 27.10.15, 26.11.15 Excel Aufbau 3 03.11.15, 01.12.15 Excel Expertenkurs 1 15.12.15 Excel Expertenkurs

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische Fachkräfte Kombinationen Kaufmännischer Grundlagen mit Anwendersoftware unserer Bildungspartner Einkauf Vertrieb Logistik Personalwesen Rechnungswesen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

Das große Excel-Handbuch für Controller

Das große Excel-Handbuch für Controller Das große Excel-Handbuch für Controller Professionelle Lösungen IGNATZ SCHELS UWE M. SEIDEL Markt+Technik Im Überblick Vorwort 13 Kapitel i Hinführung zum Thema 17 Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 13

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 13 Inhaltsverzeichnis Teil I: Erste Schritte 1 Einleitung 13 1.1 Die Themenschwerpunkte dieses Buchs 13 Datenmodellierung 13 Oberflächengestaltung 14 Programmierung 15 1.2 Wie Sie am besten mit diesem Buch

Mehr