% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM"

Transkript

1 Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM 5 W KMUB 4 Bau SUK MND 3 Studium Plus MNI 2 WI IEM 1 EI ME M *WI ohne Fernstudium

2 Studentinnenentwicklung: Vergleich Gießen Friedberg Wetzlar Fernstudium 4 35,0 3 Gießen 25,0 2 Wetzlar (Stud.Plus) Friedberg Fernstudium (WI) 15,0 1 5,0 Gießen:EI, ME, MNI, KMUB, BAU, W Friedberg: IEM, M, MND, SuK, WI (ohne Fernstudium)

3 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich BAU Architektur (ME) (k) 5 Architektur (BE) Architektur Bauingenieurwesen (ME) (k) Bauingenieurwesen (BE) Bauingenieurwesen 1

4 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich EI Inform. u. Komminikationstechnik (BE) G 7 Mikroelektronik/Elektronik Design 6 Inform. u. Kommunikationstechnik G 5 Automatisierungstechnik 4 Automatisierungstechnik (BE) 3 Elektro u. Informationstechnik (MS) Elektronik (BE) 2 1

5 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich EI 14,0 12,0 Inform. u. Komminikationstechnik (BE) G 1 Mikroelektronik/Elektronik Design 8,0 Inform. u. Kommunikationstechnik G 6,0 Automatisierungstechnik 4,0 Automatisierungstechnik (BE) Elektro u. Informationstechnik (MS) 2,0 Elektronik (BE)

6 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich IEM 10 9 Inform. u. Kommunikationstechnik (BE) F Medieninformatik 8 Medieninformatik (BS) Inform. A. Communic. Engin. (MS) (k) 7 6 Medieninformatik (MS) (k) 5 Inform. u. Kommunikationstechnik F Technische Informatik (BE) 7 4 Technische Informatik 3 2 Technische Informatik (BS) Allgemeine Elektrotechnik (BE) Allgemeine Elektrotechnik 1 Elektrotechnik II Elektrische Antriebs u. Energietechnik

7 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich IEM 25,0 Inform. u. Kommunikationstechnik (BE) F 2 Medieninformatik Medieninformatik (BS) Inform. A. Communic. Engin. (MS) (k) 15,0 Medieninformatik (MS) (k) Inform. u. Kommunikationstechnik F 1 Technische Informatik (BE) 7 Technische Informatik (BS) Technische Informatik 5,0 Allgemeine Elektrotechnik (BE) Allgemeine Elektrotechnik Elektrotechnik II Elektrische Antriebs u. Energietechnik

8 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich KMUB Krankenhaushygiene (BS) Bio /Biopharm.Technologie (BS) Biopharmazeutische Technologie Biotechnologie Orthopädie u. Rehatechnik Bio /Biopharm.Technologie (MS) (k) Medizintechnik Medizinische Physik (MS) (k) 6 Biomedizinische Technik (BS) 5 Umwelt, Hygiene u. Sicherheitstechnik (MS) (k) KrankenhausTechnikManagement (BS) Umwelt, Hygiene u. Sicherheitstechnik (BS) Umwelt, Hygiene u. Sicherheitsingenieurwesen (BS) KrankenhausTechnikManagement Umwelt, Hygiene u. Sicherheitsingenieurwesen (MS) (k) Medizininformatik Clinical Engineering (BE) Umwelt, Hygiene u. Sicherheitstechnik Bioinformatik

9 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich KMUB 8 Krankenhaushygiene (BS) Bio /Biopharm.Technologie (BS) 7 6 Biopharmazeutische Technologie Biotechnologie Orthopädie u. Rehatechnik Bio /Biopharm.Technologie (MS) (k) Medizintechnik 5 Medizinische Physik (MS) (k) 4 Biomedizinische Technik (BS) Umwelt, Hygiene u. Sicherheitstechnik (MS) (k) KrankenhausTechnikManagement (BS) 3 Umwelt, Hygiene u. Sicherheitstechnik (BS) Umwelt, Hygiene u. Sicherheitsingenieurwesen (BS) 2 1 KrankenhausTechnikManagement Umwelt, Hygiene u. Sicherheitsingenieurwesen (MS) (k) Medizininformatik Clinical Engineering (BE) Umwelt, Hygiene u. Sicherheitstechnik

10 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich M Material u. Fertigungstechnologie Maschinenbau (BE) II Maschinenbau II 5 4 Mechatronik (BE) 3 Maschinenbau Mechatronik (MS) 2 Mechatronik 1

11 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich M 14,0 12,0 Material u. Fertigungstechnologie 1 Maschinenbau (BE) II 8,0 Maschinenbau II 6,0 4,0 Mechatronik (BE) Maschinenbau Mechatronik (MS) 2,0 Mechatronik

12 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich ME 10 9 Energiesystemtechnik 8 Energiesysteme (BE) 7 Technische Gebäudeausrüstung 6 5 Maschinenbau u. Energiesysteme (MS) (k) Maschinenbau I (BE) 4 Maschinenbau I 3 Mikrotechnik/Optronikl 2 Energie u. Wärmetechnik 1

13 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich ME 14,0 12,0 Energiesystemtechnik Energiesysteme (BE) 1 Technische Gebäudeausrüstung 8,0 6,0 Maschinenbau u. Energiesysteme (MS) (k) Maschinenbau I (BE) Maschinenbau I 4,0 Mikrotechnik/Optronikl Energie u. Wärmetechnik 2,0

14 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich MND Wirtschaftsmathematik (BS) Mathematik Wirtschaftsinformatik (BS) Physikalische Technik Physikalische Technik (BS) Wirtschaftsinformatik 3 Wirtschaftsinformatik (MS) (k) 2 1

15 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich MND 6 5 Wirtschaftsmathematik (BS) Mathematik 4 Wirtschaftsinformatik (BS) 3 Physikalische Technik Physikalische Technik (BS) 2 Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik (MS) (k) 1

16 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich MNI Techn. Redaktion u. Multimediale Dokumentation (MA) Medizin. Informatik (BS) Medizin. Informatik 6 Bioinformatik (BS) 5 Bioinformatik 4 3 Informatik (BS) 2 Informatik (Dipl.) 1 Ingenieur Informatik (BS) Informatik (MS) (k)

17 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich MNI 6 Techn. Redaktion u. Multimediale Dokumentation (MA) 5 Medizin. Informatik (BS) Medizin. Informatik 4 Bioinformatik (BS) 3 Bioinformatik 2 Informatik (BS) Informatik (Dipl.) 1 Ingenieur Informatik (BS) Informatik (MS) (k)

18 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich SUK Logistik (BS 7) 7 6 Logistik (BS) 5 Supply Chain Management (MS) (k) 4 Logistik 3 2 1

19 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich SUK 4 35,0 Logistik (BS 7) 3 25,0 Logistik (BS) Supply Chain Management (MS) (k) 2 Logistik 15,0 1 5,0

20 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich Stud Ltg.u.Bildungsmanagement (dual) (BA) Org.management im Gesundheitswesen (dual) (BS) Wirtschaftwissenschaften (dual) (BBA) 7 Wirtschaftwissenschaften (dual) (BA) Prozessmanagement (dual) (MS) (k) 6 5 Wirtschaftsingenieurwesen (dual) (BE) (370) 4 Prozessmanagement (dual) (MA) (k) 3 Wirtschaftsingenieurwesen (dual) (BE) (179) Systems Engineering (dual) (ME) (k) 2 Ingenieurwesen (dual) (BE) 1 Ingenieurwesen/Mikrosystemtechnik (dual) (BE) Wirtschaftsingenieurwesen (dual) (BBAE)

21 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich W Betriebswirtschaft (MA) (k) 7 International Martketing (MA) 6 Unternehmensführung (MA) 5 Betriebswirtschaft (BA) Betriebswirtschaft (MBA) (W) 1 Betriebswirtschaft (Dipl)

22 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich WI 10 9 Facility Management (BS) 8 Facility Management (BS 7) 7 Facility Management 6 Wirtschaftsingenieurwesen (MS) (k) Wirtschaftsingenieurwesen ( Wirtschaftsingenieurwesen (BS) (179) Wirtschaftsingenieurwesen (BS 7) Wirtschaftsingenieurwesen (BS) (a71) Projektmanagement (W)

23 Prozentualer Studentinnenanteil der Studiengänge im Fachbereich WI 45,0 Facility Management (BS) 4 Facility Management (BS 7) 35,0 Facility Management 3 Wirtschaftsingenieurwesen (MS) (k) 25,0 2 Wirtschaftsingenieurwesen ( 15,0 Wirtschaftsingenieurwesen (BS) (179) 1 Wirtschaftsingenieurwesen (BS 7) 5,0 Wirtschaftsingenieurwesen (BS) (a71) Projektmanagement (W)

24 Studentinnenanteil in % Semester Bau 34,7 36,0 37,2 37,1 38,2 37,6 36,7 36,2 36,6 38,5 39,3 38,3 EI 4,0 4,7 5,7 4,8 5,1 5,6 5,7 6,0 5,9 6,6 6,2 6,1 IEM 8,6 10,1 9,9 9,9 10,7 11,2 10,7 12,4 12,7 12,5 14,1 13,9 KMUB 33,4 38,3 37,2 39,8 41,5 42,4 42,2 42,7 42,4 44,1 43,9 44,6 M 3,8 4,9 5,2 5,0 5,1 4,7 5,2 5,0 5,0 5,3 5,4 4,9 ME 5,0 5,2 5,4 5,7 5,6 5,7 6,2 6,0 6,0 6,1 6,0 6,0 MND 18,0 21,7 22,5 25,2 26,3 28,1 27,7 26,6 28,2 27,9 28,0 27,9 MNI 7,3 8,7 9,5 9,2 12,0 14,0 13,9 15,1 17,0 19,5 21,4 21,0 SUK 24,7 25,8 26,2 29,3 29,4 31,1 30,9 29,0 27,2 27,3 25,3 28,8 Studium Plus 25,1 21,6 21,9 22,7 22,9 23,3 23,3 24,2 24,1 23,9 23,9 25,0 W 36,0 41,7 43,1 44,3 45,8 44,8 45,7 46,5 46,4 48,0 48,3 49,4 WI 17,9 19,2 19,1 18,8 18,3 19,0 18,3 18,1 17,9 19,3 19,4 19,3 Studentinnenanteil in % Semester Gießen 20,1 22,4 23,0 23,5 24,7 25,0 25,1 25,4 25,7 27,1 27,5 27,6 Wetzlar (Stud.Plus) 25,1 21,6 21,9 22,7 22,9 23,3 23,3 24,2 24,1 23,9 23,9 25,0 Friedberg 14,6 16,3 16,6 17,6 18,0 18,8 18,6 18,2 18,2 18,5 18,4 19,0 Fernstudium (WI) 14,0 18,0 18,0 18,0 17,0 18,0 16,0 16,0 17,0 19,0 19,0 18,0 BAU Studentinnenanteil in % Semester Architektur 48,5 52,0 51,5 49,1 48,3 45,6 43,8 46,5 46,7 43,1 44,3 Architektur (BE) 63,8 60,5 64,2 67,7 65,0 66,4 64,7 63,7 61,6 64,6 62,9 58,9 Architektur (ME)(k) 66,7 66,7 7 76,9 61,1 48,3 59,5 63,2 6 59,6 59,7 Bauingenieurwesen 20,4 22,1 23,1 22,8 23,2 22,4 23,0 18,5 18,3 2 17,3 Bauingenieurwesen (BE) 18,6 19,9 20,7 25,5 26,2 27,4 26,4 26,0 26,3 28,5 28,9 28,0 Bauingenieurwesen (ME)(k) 66, ,0 16,1 14,6 14,0 20,3 24,6 3 34,7 36,0 37,2 37,1 38,2 37,6 36,7 36,2 36,6 38,5 39,1 38,3 EI Studentinnenanteil in % Semester Mikroelektronik/Elektronik-Design 3,8 5,0 5,2 4,0 3,0 4,5 6,1 5,9 7,3 9,1 9,1 1 Elektronik (BE) 2,4 3,8 3,9 2,5 6,4 2,7 1,5 Automatisierungstechnik 3,1 4,4 4,8 4,0 3,8 4,1 5,1 4,7 3,2 3,7 4,9 5,3 Automatisierungstechnik (BE) 1,0 0,9 3,3 4,3 4,3 3,6 5,0 Elektro- u. Informationstechnik (MS) 4,0 Inform. -u. Komminikationstechnik (BE) G 10,3 14,,9 12,9 12,6 11,6 10,4 10,6 13,3 11,5

25 Inform. - u. Kommunikationstechnik G 4,9 4,8 6,8 6,4 7,7 7,8 9,1 7,0 8,5 7,5 6,9 6,4 4,0 4,7 5,7 4,8 5,1 5,6 5,7 6,0 5,9 6,6 6,2 6,1 IEM Studentinnenanteil in % Semester Allgemeine Elektrotechnik 3,5 3,2 4,0 4,8 4,2 3,9 3,8 4,4 3,3 4,1 6,0 6,3 Allgemeine Elektrotechnik (BE) 2,3 6,8 5,0 5,1 4,3 5,2 5,6 7,5 6,8 Elektrotechnik II Medieninformatik 14,1 19,9 18,9 16,9 15,5 16,7 21,4 Medieninformatik (BS) 15,1 14,6 14,6 16,3 17,3 18,8 17,9 19,5 20,1 20,5 20,1 20,3 Medieninformatik (MS)(k) 21,1 21,4 16,1 14,3 15,4 11,4 15,6 12,5 Technische Informatik 4,0 4,3 5,3 6,3 7,4 8,3 7,7 Technische Informatik (BS) 9,5 2,8 3,0 4,2 3,5 4,4 6,6 5,2 6,4 7,3 7,7 8,7 Elektrische Antriebs- u. Energietechnik Inform. A. Communic. Engin. (MS)(k) 8,0 22,2 25,0 16,7 2 19,6 20,8 24,1 22,9 20,8 21,3 17,9 Inform. - u. Kommunikationstechnik (BE) F 21,1 23,3 13,6 13,7 13,1 18,1 13,2 23,1 21,6 Inform. - u. Kommunikationstechnik F 4,9 11,1 11,4 9,5 1 9,4 8,1 9,1 11,3 9,6 9,1 11,4 Technische Informatik (BE) 7 4,3 4,5 20,8 16,7 11,1 9,8 10,4 8,6 10,1 9,9 9,9 10,7 11,1 10,7 12,4 12,7 12,5 14,1 13,9 KMUB Studentinnenanteil in % Semester Umwelt-, Hygiene- u. Sicherheitstechnik 26,4 27,1 24,1 24,5 24,1 25,6 25,0 24,1 22,6 20,4 18,8 2 Umwelt-, Hygiene- u. Sicherheitstechnik (BS) 29,7 27,4 32,3 32,5 30,7 Umwelt-, Hygiene- u. Sicherheitstechnik (MS)(k) 30,8 30,8 26,7 33,3 Bio-/Biopharm.Technologie (BS) 62,3 63,0 61,9 62,1 60,1 60,5 6 59,5 59,6 59,4 59,4 Bio-/Biopharm.Technologie (MS)(k) 33,3 37,5 53,8 53,8 53,3 33,3 26,7 42,2 52,8 49,3 Medizinische Physik (MS)(k) 38,9 38,9 38,9 42,4 31,8 29,3 29,2 38,0 38,8 44,7 Bioinformatik 19,7 19,6 17,8 19,0 Biopharmazeutische Technologie 63,5 66,3 66,3 63,8 67,5 72,1 69,5 68,6 66,7 62,5 55,0 58,8 Biotechnologie 48,0 51,8 53,4 53,8 52,4 50,7 53,3 51,0 47, ,3 Medizininformatik 25,4 29,6 28,8 25,0 KrankenhausTechnikManagement 32,2 32,8 29,1 27,7 31,4 28,7 30,8 27,3 28,6 27,9 27,0 26,9 KrankenhausTechnikManagement (BS) 37,9 33,3 31,3 25,6 27,8 28,4 33,9 31,5 33,3 32,8 31,6 Biomedizinische Technik (BS) 43,1 45,5 44,9 47,5 43,4 40,9 42,6 41,1 39,1 39,9 38,3 Medizintechnik 28,1 29,3 29,3 28,7 27,1 27,5 26,4 28,7 34,2 37,5 36,2 45,7 Orthopädie- u. Rehatechnik 33,3 33,3 34,8 31,8 38,1 38,9 35,3 33,3 62,5 62,5 6 5 Clinical Engineering (BE) 36,0 35,3 26,7 15,4 22,2 14,3 25,0 Umwelt-, Hygiene- u. Sicherheitsingenieurwesen (BS) 31,0 31,8 31,7 26,6 27,2 29,6 Umwelt-, Hygiene- u. Sicherheitsingenieurwesen (MS)(k) 38,1 31,6 31,3 36,4 24,1 23,5 Krankenhaushygiene (BS) 66,4 63,4 68,9 33,4 38,3 37,2 39,8 41,5 42,4 42,2 42,7 42,4 44,1 43,9 44,6

26 M Studentinnenanteil in % Semester Maschinenbau (BE) II 6,7 7,4 5,5 6,3 5,4 5,2 5,5 5,6 5,5 Maschinenbau II 4,3 4,9 5,1 4,9 4,9 5,0 5,3 5,3 5,6 6,0 6,8 5,3 Mechatronik 1,5 2,8 2,7 1,6 1,2 1,3 1,6 1,8 1,0 1,2 1,4 1,7 Mechatronik (BE) 5,1 3,7 3,5 4,0 3,7 3,8 3,8 3,2 3,9 Material- u. Fertigungstechnologie 6,8 10,3 10,9 11,0 9,9 9,3 8,5 9,5 11,3 11,9 12,9 11,1 Maschinenbau Mechatronik (MS) 4,5 2,8 3,8 4,9 5,2 5,0 5,1 4,7 5,2 5,0 5,0 5,3 5,4 4,9 ME Studentinnenanteil in % Semester Maschinenbau I 4,5 4,5 5,0 4,9 4,6 4,9 5,4 5,5 5,3 5,2 5,2 4,6 Maschinenbau I (BE) 4,3 4,9 4,4 5,1 5,8 5,2 4,9 Energie- u. Wärmetechnik Mikrotechnik/Optronikl 7,7 12,5 Energiesysteme (BE) 6,1 7,8 7,2 6,9 7,1 6,0 8,1 Energiesystemtechnik 6,3 6,7 5,7 6,3 6,8 7,8 8,4 7,6 8,2 8,2 9,1 10,3 Technische Gebäudeausrüstung 4,5 7,0 9,0 10,3 9,8 8,7 7,8 8,5 6,5 6,5 7,2 6,9 Maschinenbau u. Energiesysteme (MS)(k) 9,5 5,4 5,0 5,2 5,4 5,7 5,6 5,7 6,2 6,0 6,1 6,1 6,0 6,0 MND Studentinnenanteil in % Semester Mathematik 43,4 44,2 44,7 41,2 42,9 47,5 48,9 Physikalische Technik 2,9 11,1 10,4 8,5 8,9 1 10,9 12,7 13,7 14,9 15,6 15,4 Physikalische Technik (BS) 25,0 2 20,4 22,2 17,4 17,5 14,3 Wirtschaftsmechanik (BS) 49,3 52,1 52,2 53,5 55,9 53,5 53,2 51,0 54,0 53,3 52,2 54,6 Wirtschaftsinformatik 11,4 12,4 12,6 13,2 15,1 14,4 13,7 Wirtschaftsinformatik (BS) 9,0 8,9 9,9 11,6 10,7 11,4 11,0 11,9 13,4 14,0 15,3 16,6 Wirtschaftsinformatik (MS)(k) 13,0 11,5 14,3 12,0 14,0 13,8 7,7 7,5 4,9 6,3 10,3 13,3 18,0 21,7 22,5 25,2 26,3 28,1 27,7 26,6 28,2 27,9 28,0 27,9 MNI Studentinnenanteil in % Semester Informatik (BS) 5,4 6,4 7,9 7,7 9,9 8,6 8,9 8,9 10,4 12,2 13,3 12,4 Informatik (Dipl.) 7,7 9,2 9,1 10,2 9,3 10,1 11,7 10,2 Informatik (MS)(k) 9,1 14,0 1 5,8 2,4 4,2 2,8 3,4 4,1 3,2 3,3 3,1 Ingenieur-Informatik (BS) 1 2,7 3,8 3,8 5,8 7,4 8,1 8,2

27 Bioinformatik 18,9 21,4 2 16,7 13,6 11,1 2 22,2 Bioinformatik (BS) 44,4 22,9 27,1 31,0 24,6 30,9 32,4 27,5 Medizin. Informatik 27,5 29,7 31,4 34,6 38,9 Medizin. Informatik (BS) 42,9 48,8 35,3 40,5 42,1 45,2 48,2 48,3 Techn. Redaktion u. Multimediale Dokumentation (MA) 35,3 43,8 5 40,7 36,0 38,9 31,8 4 41,3 53,6 50,9 57,6 7,3 8,7 9,5 9,2 12,0 14,0 13,9 15,1 17,0 19,5 21,4 21,0 SuK Studentinnenanteil in % Semester Supply Chain Management (MS)(k) 25,0 25,0 25,0 25,0 Logistik 24,7 24,4 24,9 26,5 26,0 29,1 28,2 26,1 23,1 23,9 22,6 Logistik (BS) 31,8 31,7 33,8 34,3 32,7 32,9 32,6 31,6 31,8 29,1 27,2 Logistik (BS 7) 24,7 23,4 24,9 23,5 29,4 24,7 25,8 26,2 29,3 29,4 31,1 30,9 29,0 27,2 27,3 25,3 28,8 Studium Plus Studentinnenanteil in % Semester Wirtschaftsingenieurwesen (dual)(bbae) 12,0 13,3 13,0 11,5 10,6 11,3 11,5 Wirtschaftsingenieurwesen (dual)(be)(179) 12,5 12,7 13,6 13,6 14,1 14,3 Wirtschaftwissenschaften (dual)(ba) 31,5 33,0 27,4 27,8 31,4 30,9 34,2 33,8 35,2 35,1 36,8 Wirtschaftwissenschaften (dual)(bba) 42,7 41,1 40,4 42,2 42,6 4 40,7 Ingenieurwesen (dual)(be) 8,3 8,5 7,9 7,6 9,5 9,9 9,9 Ingenieurwesen/Mikrosystemtechnik (dual)(be) 4,6 4,7 5,5 5,6 5,1 Wirtschaftsingenieurwesen (dual)(be)(370) 18,3 18,4 22,5 21,8 25,3 Ltg.u.Bildungsmanagement (dual)(ba) Prozessmanagement (dual)(ma)(k) 25,0 26,3 26,8 23,6 24,6 23,3 23,3 24,1 24,1 Prozessmanagement (dual)(ms)(k) 27,7 27,7 25,0 25,0 27,9 Systems Engineering (dual)(me)(k) 3,0 3,0 10,3 Org.management im Gesundheitswesen (dual)(bs) 66,7 62,5 61,1 25,1 21,6 21,9 22,7 22,9 23,3 23,3 24,2 24,1 23,9 23,9 25,0 W Studentinnenanteil in % Semester Betriebswirtschaft (BA) 39,3 43,8 45,7 47,0 49,6 48,5 48,1 47,8 47,6 49,0 48,6 49,7 Betriebswirtschaft (Dipl) 35,8 40,3 40,9 39,9 38,9 38,9 40,2 39,9 39,6 37,3 38,8 Betriebswirtschaft (MA)(k) 37,2 53,3 61, Betriebswirtschaft (MBA)(W) 13,3 18,6 21,4 25,6 23,8 17,9 16,1 21,4 19,3 21,8 21,4 14,9 International Martketing (MA) 63,2 55,6 60,8 57,1 57,9 59,1 74,0 73,4 84,5 85,5 69,4 Unternehmensführung (MA) 43,8 45,8 42,1 41,7 43,1 28,0 36,5 37,5 41,4 41,8 49,0 51,6 36,0 41,7 43,1 44,3 45,8 44,8 45,7 46,6 46,4 48,0 48,3 49,4

28 Wi (ohne Fernstudium) Studentinnenanteil in % Semester Wirtschaftsingenieurwesen ( 15,9 16,4 15,9 15,6 16,1 16,5 16,1 16,0 16,3 16,2 16,1 16,9 Wirtschaftsingenieurwesen (BS)(179) 23,3 22,5 17,5 17,8 16,9 16,4 Facility-Management 28,4 28,7 3 28,1 26,2 26,3 23,8 25,4 24,1 23,4 22,2 26,7 Facility-Management (BS) 40,9 40,9 38,5 32,7 34,4 34,4 35,2 36,1 38,2 38,9 35,4 Projektmanagement (W) 13,2 1 7,1 9,5 5,3 6,3 6,7 7,1 7,1 7,1 7,7 8,3 Facility-Management (BS 7) 33,3 31,0 38,1 37,7 34,0 Wirtschaftsingenieurwesen (BS 7) 10,4 13,5 15,3 17,1 16,2 Wirtschaftsingenieurwesen (BS)(a71) 15,7 15,5 15,9 14,9 15,9 Wirtschaftsingenieurwesen (MS)(k) 29,4 23,1 25,4 22,9 22,6 17,9 19,2 19,1 18,8 18,3 19,0 18,3 18,1 17,9 19,3 19,4 19,3

Wintersemester 15/16 Sommersemester 16. Studentinnenanteil gesamt. Studierende Studentinnen

Wintersemester 15/16 Sommersemester 16. Studentinnenanteil gesamt. Studierende Studentinnen Seite 1 von 6 absolut und in Prozent im WS 15/16 bis WS 16/17 nach Standort, Fachbereich und Studiengang Quelle : Referat für hochschulpolitische Fragen Stand: 10.11.2016. 1. THM nach Studienorten 2. THM

Mehr

2533/2528 2545 2550/2511 Prof. Dr. Probst (Gießen) 0641/309-1935/ 1948. Prof. Dr.Platen (Stellvertreter)

2533/2528 2545 2550/2511 Prof. Dr. Probst (Gießen) 0641/309-1935/ 1948. Prof. Dr.Platen (Stellvertreter) Prüfungsausschussvorsitzende der Technischen Hochschule Mittelhessen (Stand August 2015) - 1 - Bereich Gießen Studiengang Fachbereich Vorsitzende/Vorsitzender des Prüfungsausschusses Telefon Raum (Stellvertreter/in)

Mehr

STUDIERENDENSTATISTIK

STUDIERENDENSTATISTIK STUDIERENDENSTATISTIK Studienanfängerzahlen und Gesamtstudierendenzahlen nach Fachbereichen und Studiengängen Herausgeber Der Präsident der Technischen Hochschule Mittelhessen Wiesenstraße 14-35390 Gießen

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2017/18. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2017/18. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2017/18 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Frauenanteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10

Frauenanteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10 anteil der im ersten Fachsemester NeuImmatrikulierten in den einzelnen Fachbereichen nach angestrebtem Abschluss (Bachelor/Master) im WS 2009/10 Fachbereich I 79 45 34,1% 32,4% 153 94 Fachbereich II 1

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 162 81 81

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 169 Seite 1 20. Dezember 2005 INHALT Äquivalenzliste zur Einstellung des Diplom-Studiengangs Aufbaustudiengang

Mehr

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER)

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) -DOZENTENPORTRÄTS Masterbetreuung Prof. Dr. Thorsten Beck Prof. Dr. Werner Bonath Prof. Dr. Manfred Börgens Prof. Dr. Norbert Drees Prof. Dr. Bernd Galinski Prof. Dr. Doris

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

WAHLKOMMISSION BEI DER HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFT AN DER TU WIEN

WAHLKOMMISSION BEI DER HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFT AN DER TU WIEN WAHLKOMMISSION BEI DER HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFT AN DER TU WIEN HOCHSCHÜLERINNEN- UND HOCHSCHÜLERSCHAFTSWAHL 2007 Wahlzeiten: Di. 22.05.07: 9-17 Uhr Mi. 23.05.07: 9-19 Uhr Do. 24.05.07: 8-15

Mehr

CAMPUS GIESSEN BAU KMUB. Ansprechpartner für die Anerkennung von Prüfungsleistungen. Prof. Dr. Dirk Metzger

CAMPUS GIESSEN BAU KMUB. Ansprechpartner für die Anerkennung von Prüfungsleistungen. Prof. Dr. Dirk Metzger Ansprechpartner für die Anerkennung von Prüfungsleistungen BAU CAMPUS GIESSEN Raum: E 15 0.01 (Bismarckstraße) Telefon: 0641-309 1826 Mail: dirk.metzger@bau.thm.de donnerstags 14.00-15.00 Uhr Prof. Dr.

Mehr

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot 7.1.2011 FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WWW.FH-AACHEN.DE Die FH Aachen 10 Fachbereiche zwei Städte ca. 12.000 Studierende (davon ca.

Mehr

HESSISCHES MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST ZIELVEREINBARUNG

HESSISCHES MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST ZIELVEREINBARUNG HESSISCHES MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST ZIELVEREINBARUNG VOM 4. NOVEMBER 2002 Inhalt Seite 1. Schwerpunkte der Hochschulentwicklung 2 1.1 Allgemeine Grundsätze und Ziele 2 1.2 Fachliche und strukturelle

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Sozialwesen 164 94 70 Sozialwesen/Geragogik

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Logistik-

Mehr

Möglicher Beginn. Summe je Hochschule. Hochschule Aalen BWL für KMU-Betriebe WS 07/08 A 10. Technische Redaktionen WS 07/08 A 35

Möglicher Beginn. Summe je Hochschule. Hochschule Aalen BWL für KMU-Betriebe WS 07/08 A 10. Technische Redaktionen WS 07/08 A 35 Hochschule 2012 - Ausbauplanungen im FH-Bereich 2007/2008 Hochschule Bezeichnung des grundständigen Studiengangs Möglicher Beginn Neu (N) Ausbau (A) Zusätzliche Studienanfängerplätze pro Jahr Summe je

Mehr

Firmenkontaktmesse 2015 Ausstellerübersicht

Firmenkontaktmesse 2015 Ausstellerübersicht Angewandte Pharmazie Chemietechnik Kunststoff-, Leder- und Tetiltechnik Technische Logistik Logistics - Diagnostics and Design Logistik und Produktionsmanagement (Master) Product Refinement (Master) Angewandte

Mehr

DOZENTENPORTRÄTS 2. PROJEKTPHASE IM SS 2016 INFORMATIONEN FÜR STUDIERENDE

DOZENTENPORTRÄTS 2. PROJEKTPHASE IM SS 2016 INFORMATIONEN FÜR STUDIERENDE DOZENTENPORTRÄTS 2. PROJEKTPHASE IM SS 2016 INFORMATIONEN FÜR STUDIERENDE Stand: März 2016 Masterbetreuung Prof. Dr. Thorsten Beck Prof. Dr. Werner Bonath Prof. Dr. Manfred Börgens Prof. Dr. Norbert Drees

Mehr

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011)

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Fachbereich 1 - Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung (LOEL) Agrarmanagement Ernährungslehre Landschaftsplanung und Landschaftsökologie

Mehr

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34 Anlage 3 Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2011 / 2012 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 843 845 741 743 761 763 771 773 791 793 751

Mehr

Jena in Zahlen. Besonderes: - Ausgewählter Ort im Land der Ideen 2007 - Stadt der Wissenschaft 2008

Jena in Zahlen. Besonderes: - Ausgewählter Ort im Land der Ideen 2007 - Stadt der Wissenschaft 2008 www.fh-jena.de Jena in Zahlen Einwohner: 100.000 Lage: Thüringen, Mittleres Saaletal Hochschulen: Fachhochschule Jena (5.027 Stud.) Friedrich-Schiller-Universität Jena (21.243 Stud.) über 30 wissenschaftliche

Mehr

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester Zahl der Studienplätze in höheren Fachsemestern - Fachhochschulstudiengänge - - Wintersemester 2015/2016-671 673 681 691 851 853 710 720 841 741 745 761 763 771 773 791 793 751 753 810 Alternativer Tourismus

Mehr

nur KapBer 48 48 k.a. 86 Bauingenieurwesen/Geotechnik und Infrastruktur; Bau-, Geo-, Hydroinformatik

nur KapBer 48 48 k.a. 86 Bauingenieurwesen/Geotechnik und Infrastruktur; Bau-, Geo-, Hydroinformatik Personelle Aufnahmekap. u. Bewerbungen an den FH (Auswertung ges. Jahr) Studienjahr 2007/08 (ges. Jahr) Studiengang FH BS-Wo FH Ha FH Hi-Ho-Gö Studienfach Abschluss Kap WS SS Meisterschüler Auf FH-Dpl.

Mehr

Studiengänge der Technischen Universität Berlin

Studiengänge der Technischen Universität Berlin Arbeitslehre ( of Arts) Arbeitslehre ( of Education) Architektur ( of Science) 2 60 Architektur ( of Science) Audiokommunikation und -technologie ( of Science) Automotive Systems ( of Science) Bauingenieurwesen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 19/12 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 187 19/12 13. Juli 2012 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch Neufassung der Anlagen zur Satzung der Hochschule Bremen über die Festsetzung von en für zulassungsbeschränkte Studiengänge und Normwerten (ensatzung) Vom 13. Mai 15 Die Rektorin der Hochschule Bremen

Mehr

Anerkennungen im Guten Studienstart

Anerkennungen im Guten Studienstart Anerkennungen im Guten Studienstart a. Im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen des Fachbereichs 2 der Aachen werden gemäß folgender Tabelle Anerkennungen vorgenommen: Verkehrswesen 2 02 Verkehrswesen

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*)

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*) 30 Nr. 1 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 11. Januar 2013 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

18. Juni 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite

18. Juni 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite Nr. 18/15 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 409 18. Juni 2015 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten Studiengängen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor" bei einem Wechsel aus einem Bachelorstudiengang einer anderen Hochschule / eines anderen Studiengangs Donnerstag, 1. Oktober

Mehr

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Fachschaft Informatik vertritt 600 Studenten 18 aktive + ca 20 neue Aktive Informatik Bachelor 116 ca 50 Informatik Master 30? HSKA KIT

Mehr

Motiviert. Integriert. Kombiniert. Ansprechpartner der Bildungsanbieter für Schüler/innen

Motiviert. Integriert. Kombiniert. Ansprechpartner der Bildungsanbieter für Schüler/innen der Bildungsanbieter für Schüler/innen accadis Bildung GmbH International Business Administration i i Annette Vornhusen www.accadis.com - Business Administration - Logistics Management - Marketing, Media

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 165 Seite 1 20. Dezember 2005 INHALT Äquivalenzliste zur Einstellung des Diplom-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite Nr.21/09 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 403 21/09 14. Juli 2009 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

Unternehmensfragebogen zur Bedarfserhebung Projekt OKW. Silke Beck 2, Silke Wiemer 2 * 2 = FH Kaiserslautern, * = Korrespondierender Autor

Unternehmensfragebogen zur Bedarfserhebung Projekt OKW. Silke Beck 2, Silke Wiemer 2 * 2 = FH Kaiserslautern, * = Korrespondierender Autor Unternehmensfragebogen zur Bedarfserhebung Projekt OKW Silke Beck 2, Silke Wiemer 2 * 2 = FH Kaiserslautern, * = Korrespondierender Autor Unternehmensfragebogen zur Bedarfserhebung Projekt OKW Name des

Mehr

Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein

Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, und Schleswig-Holstein Vechta Agrar- und Ernährungswirtschaft, 6 0 44 41 / 9 15-0 www.fhwt.de Buxtehude Buxtehude Buxtehude Buxtehude Vechta Oldenburg

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria TU Graz Auflagen für Absolventen eines Bachelorstudiums an der Montanuniversität Leoben für das Absolvieren eines Masterstudiums an der TU Graz Bachelorstudien an der Montanuniversität Leoben (7 Semester)

Mehr

ALTEN GmbH Ingenieurdienstleistung

ALTEN GmbH Ingenieurdienstleistung ALTEN GmbH Ingenieurdienstleistung Als Berater, Innovationstreiber und Unterstützer sind wir kompetenter Entwicklungspartner nationaler und internationaler Unternehmen. Technisch orientierte Studiengänge

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Studierendenstatistik nach 1. Studienfach

Studierendenstatistik nach 1. Studienfach Stichtag 0.0.0 Studierendenstatistik nach. Studienfach Sommersemester 0 Hauptabteilung 0 ff. Architektur Architektur 0 0 0 0 0 0 Bauingenieurwesen Bauingenieurwesen Holztechnik Facility Management Baul.Brandsch.u.SicherhT.

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

Universität Bremen Bremen, Bremen, 20.000 Studenten

Universität Bremen Bremen, Bremen, 20.000 Studenten Universität Bremen Bremen, Bremen, 20.000 Studenten Studiengangsausschuss Informatik vertritt 2.000 Studenten Teil des AStA 5 Aktive Informatik Diplom 0 0 Informatik Bachelor 235 143 Informatik Master

Mehr

Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 07.10.2015)

Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 07.10.2015) Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 07.10.2015) Bitte beachten Sie folgende Hinweise: - Nachfolgende Angaben zu Modulen und

Mehr

Nummer Modultitel Modulverantwortliche/r KP Angebotsturnus

Nummer Modultitel Modulverantwortliche/r KP Angebotsturnus FÜs-Negativlisten Fakultät 1 Stand 24.02.2011 Negativliste Studiengang Informatik B.Sc., M.Sc., Diplom (Stand 24.02.2011) Bei Anwendungsfach Bauingenieurwesen: Bei Anwendungsfach Wirtschaftsingenieurwesen:

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft Alexander Zeitelhack Geschäftsführer Georg-Simon-Ohm Management Institut Georg-Simon-OhmHochschule Nürnberg Unsere 22 Bachelorstudiengänge Angewandte Chemie

Mehr

Hochschulentwicklungsplan der TH Wildau für 2008-2015 (1. Fortschreibung: 12. Oktober 2009)

Hochschulentwicklungsplan der TH Wildau für 2008-2015 (1. Fortschreibung: 12. Oktober 2009) Hochschulentwicklungsplan der TH Wildau für 2008-2015 (1. Fortschreibung: 12. Oktober 2009) Entwicklungspläne, auch Hochschulentwicklungspläne müssen regelmäßig Überprüfungen unterzogen werden. Die Gründe

Mehr

Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 25. Juli 2014)

Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 25. Juli 2014) Empfehlungen zur Wahl der Bachelormodule im 5. und 6. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Maschinenwesen (Stand: 25. Juli 2014) Bitte beachten Sie folgende Hinweise: - Nachfolgende Angaben zu Modulen

Mehr

Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell

Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell 2 014 Netzwerk Hochschule Wirtschaft Technische Hochschule Nürnberg I.C.S. Fördermodell Das praxisintensive, duale Studien- und Fördermodell zur optimalen Vorbereitung des Berufseinstiegs Studieninfotage

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Biomedizinische Technik an der BTU Cottbus Gestern Heute Morgen. Dr. Arnim Nethe

Biomedizinische Technik an der BTU Cottbus Gestern Heute Morgen. Dr. Arnim Nethe Gestern Heute Morgen Dr. Arnim Nethe Inhalt Bedeutung der Biomedizinischen Technik In Deutschland In der Region Berlin-Brandenburg Historischer Abriss Forschungsarbeiten im Bereich der biomedizinischen

Mehr

Fachhochschulen Fort- und Weiterbildungsangebote für den Führungsnachwuchs in der Region. Blatt Nr. Einrichtung Trägerschaft

Fachhochschulen Fort- und Weiterbildungsangebote für den Führungsnachwuchs in der Region. Blatt Nr. Einrichtung Trägerschaft Fachhochschulen Fort- und Weiterbildungsangebote für den Führungsnachwuchs in der Region Blatt Nr. Trägerschaft 2 Fachhochschule Gelsenkirchen Land NRW 3 Fachhochschule Dortmund Land NRW 4 Fachhochschule

Mehr

am 24.09.2013 Campus Kammgarn STUDIUM & BERUF Vortragsreihe an der FH Kaiserslautern STUDIUM/AUSBILDUNG/BERUF Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank

am 24.09.2013 Campus Kammgarn STUDIUM & BERUF Vortragsreihe an der FH Kaiserslautern STUDIUM/AUSBILDUNG/BERUF Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank STUDIUM & BERUF Vortragsreihe an der STUDIUM/AUSBILDUNG/BERUF Einklinker DIN lang am 24.09.2013 Campus Kammgarn Logo ALLE VORTRÄGE IM ÜBERBLICK Vorträge ab 8:30 Uhr

Mehr

Beispielstudienpläne für den Studiengang. Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Beispielstudienpläne für den Studiengang. Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Beispielstudienpläne für den Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Vertiefungen: Marketing, Produktion und Logistik, Unternehmensrechnung, Organisation und Personal, Nano-Systems-Engineering

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Fachschaft Informatik und Softwaretechnik vertritt 1800 Studenten 30 Aktive B.Sc. Informatik 180 239 B.Sc. Softwaretechnik 150 203 B.Sc.

Mehr

ÜBERSICHT STUDIENGÄNGE, ISCED-CODES, DIOS 2015/16 STAND JULI 2015

ÜBERSICHT STUDIENGÄNGE, ISCED-CODES, DIOS 2015/16 STAND JULI 2015 ÜBERSICHT STUDIENGÄNGE, CED-CODES, DIOS 2015/16 STAND JULI 2015 Studiengang Abkürzung CED- Code DIO/ Stud. Leiter Durchwahl +49 (0)421/5905- Emailadresse FAKULTÄT 1 WIRTSCHAFTSWSENSCHAFTEN AWS 041 Fr.

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife

Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife Lehramtsstudiengänge mit fachgebundener Hochschulreife gem. Qualifikationsverordnung Std: 06.02.2006 Vorbemerkung: Für alle Bewerber mit fachgebundener Hochschulreife ist ein Studium des Lehramts Grund

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Gültig ab Matrikel 2014 Stand:

Mehr

Masterstudium (Dipl.-Ing.) Mechatronik mit Vertiefungsrichtung Industrielle Mechatronik und Werkstoffwissenschaften

Masterstudium (Dipl.-Ing.) Mechatronik mit Vertiefungsrichtung Industrielle Mechatronik und Werkstoffwissenschaften Masterstudium (Dipl.-Ing.) Mechatronik mit Vertiefungsrichtung Industrielle Mechatronik und Werkstoffwissenschaften 1. Semester (30 ECTS- Punkte) Signalverarbeitung Theoretische Elektrotechnik Festigkeitslehre

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

44/15. 6. Januar 2016 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite. Inhaltsverzeichnis des Jahres 2015...1015

44/15. 6. Januar 2016 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite. Inhaltsverzeichnis des Jahres 2015...1015 Nr. 44/15 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 1013 44/15 6. Januar 2016 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Inhaltsverzeichnis des Jahres 2015........1015 Seite 1014 Amtliches Mitteilungsblatt

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Praktikumsplätze für Fachoberschüler und Studenten Duales Studium an eigener Hochschule (z. B. Arbeitsmarktmanagement)

Praktikumsplätze für Fachoberschüler und Studenten Duales Studium an eigener Hochschule (z. B. Arbeitsmarktmanagement) Agentur für Arbeit Pirna Frau Borchert 01796 Pirna Praktikumsplätze für Fachoberschüler und Studenten Duales Studium an eigener Hochschule (z. B. Arbeitsmarktmanagement) Allianz Beratungs- und Vertriebs

Mehr

Willkommen an der Fachhochschule Stralsund

Willkommen an der Fachhochschule Stralsund Willkommen an der Fachhochschule Stralsund Campus-Hochschule Unsere Hochschule ist klein aber fein. Sie ist eine Campus-Hochschule und liegt direkt am Strelasund. Gegründet: September 1991 mit 175 Studenten

Mehr

Bahningenieurwesen. Bachelor of Engineering. Kooperationsstudiengang

Bahningenieurwesen. Bachelor of Engineering. Kooperationsstudiengang university of applied sciences Bahningenieurwesen Bachelor of Engineering Kooperationsstudiengang Fachbereich 01 Bau Fachbereich 11 IEM Fachbereich 13 MND Campus Gießen und Friedberg Bahningenieurwesen

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite Verkündungsblatt der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Berichtigung der Studienordnung für den Studiengang Ingenieurinformatik mit dem Abschuss

Mehr

Dr. Hans Georg Helmstädter

Dr. Hans Georg Helmstädter 13.04.2010 Die Fachhochschule Brandenburg Technologietransfer und Forschungskooperationen Dr. Hans Georg Helmstädter 1. Ablauf des Vormittags Dr. Hans Georg Helmstädter: Begrüßung Kooperationsangebote

Mehr

ABSOLVENTENBEFRAGUNG DER OSTFALIA HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN - HOCHSCHULE BRAUNSCHWEIG/WOLFENBÜTTEL

ABSOLVENTENBEFRAGUNG DER OSTFALIA HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN - HOCHSCHULE BRAUNSCHWEIG/WOLFENBÜTTEL 1 von 81 28.03.2014 13:05 Page 1 ZLEADIN1 ABSOLVENTENBEFRAGUNG DER OSTFALIA HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN - HOCHSCHULE BRAUNSCHWEIG/WOLFENBÜTTEL ZLEADIN2 Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, an

Mehr

Zukunft in der Technik

Zukunft in der Technik Zukunft in der Technik Partnerschaft Industrie - Hochschule - Gymnasien Prof. Reinhard Keller Fachbereich Informationstechnik Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik Prof. Reinhard Keller Partnerschaft

Mehr

Veranstaltungen Esslingen Stadtmitte

Veranstaltungen Esslingen Stadtmitte Veranstaltungen Esslingen Stadtmitte 09:30 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Hochschule Prof. Dr. Stilz und Fachbereiche Prorektor Aula Stadtmitte 10:30 Uhr Wie bewerbe ich mich richtig? Frau Zenner Leiterin

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München Studienberatung Studieren an der Allgemeines Gegründet 1971 Größte HaW Bayerns / zweitgrößte HaW in Deutschland 14 Fakultäten Rund 14.000 Studierende / 450 ProfessorInnen / 650 Lehrbeauftragte 2 Diplomstudiengänge,

Mehr

Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences. Standort Göppingen

Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences. Standort Göppingen Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences Standort Göppingen Geschichte der Hochschule Gründung der Königl. Baugewerkeschule in Stuttgart Königl. Württembergische Höhere

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN - INDUSTRIE. Bachelor of Science. Fachbereich 14 WI Campus Friedberg

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN - INDUSTRIE. Bachelor of Science. Fachbereich 14 WI Campus Friedberg UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN - INDUSTRIE Bachelor of Science Fachbereich 14 WI Campus Friedberg WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN - INDUSTRIE Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Fächer- und Stundenübersicht für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt

Fächer- und Stundenübersicht für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt Anlage zur Satzung der FH Ingolstadt für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen vom 1. Mai 007 Fächer- und Stundenübersicht für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen Stand:

Mehr

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV - 1 - Nachweis der fachgebundenen Hochschulreife hier: Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Hochschulstudiengängen nach 1, 4 und 5 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs.

Mehr

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10.

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Juli 2013 16.07.2013 Folie 1 www.tu-ilmenau.de Referent Bildung Ansprechpartner

Mehr