1 Welche Härtebereiche werden bei Trinkwasser unterschieden?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 Welche Härtebereiche werden bei Trinkwasser unterschieden?"

Transkript

1 Health&Care Management, Ausgabe 7-8/2012: Unser Exklusivbeitrag von S FRAGEN 10 ANTWORTEN Wasserbehandlung ohne chemische Zusätze Wasserbehandlungsgeräte ohne chemische Zusätze was leisten sie wirklich gegen unerwünschte Kalkablagerungen oder Korrosion? Obwohl die Wirksamkeit der alternativen Verfahren nachgewiesen ist und die Hersteller umfangreiche Produktlösungen auf den deutschen Markt bringen, gibt es immer wieder Fragen zur chemiefreien (= ohne chemische Zusätze) Wasserbehandlung. Mit den dazugehörigen Antworten soll etwas Licht in dieses interessante Thema gebracht werden. 1 Welche Härtebereiche werden bei Trinkwasser unterschieden? Das von den Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland gelieferte Trinkwasser unterliegt strengsten regelmäßigen Kontrollen und ist sowohl chemisch als auch hygienisch in einem einwandfreien Zustand. Dennoch gibt es innerhalb der Richtwerte der deutschen Trinkwasserverordnung ein breites Spektrum unterschiedlicher Wasserqualitäten. Sie lassen sich unter anderem durch die Wasserhärte, die in "Grad deutscher Härte" ( d) gemessen wird, genauer beschreiben. Im Zuge der internationalen Harmonisierung setzt sich jedoch immer mehr die Bezeichnung Summe Erdalkalien in mol/m 3 bzw. mmol/l durch. Nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz werden in Deutschland drei Härtebereiche unterschieden: von weichem Wasser bis 8,4 d (bzw. 1,5 mmol/l), über den mittleren Härtebereich zwischen 8,4 d und 14 d (bzw. 2,5 mmol/l), bis hin zu hartem Wasser ab 14 d (bzw. 2,5 mmol/l). Letzteres fließt nach wie vor aus den meisten Zapfstellen Deutschlands. Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass die Härte des Wassers sich aus der Summe der im Wasser vorhandenen Erdalkaliionen Kalzium und Magnesium ergibt. 2 Was bewirkt Kalk im Wasser? Hartes Wasser mit einer höheren Magnesium- und Kalziumkonzentration ist für den menschlichen Körper eher förderlich, in technischer Hinsicht hat der im Wasser gelöste Kalk aber Nebenwirkungen. Denn was dem Körper durchaus zukömmlich ist, kann Wasserleitungen und Haushaltsgeräten schwer zusetzen. Kalkflecken auf Armaturen und Fliesen sowie erhöhte Energiekosten durch Kalkablagerungen auf Heizelementen sind hier in erster Linie zu nennen. Selbst eine dünne Kalkschicht von nur rund drei Millimetern auf einem Wärmetauscher verursacht bereits einen Energieübertragungsverlust von mehr als 20 Prozent. Ganz zu schweigen von den Kosten eines Rohrverschlusses durch Verkalkung. 1

2 Kalkablagerungen entstehen in erster Linie bei der Erwärmung von kalkhaltigem Wasser. Mit steigender Temperatur nimmt die Konzentration an Kohlensäure ab, das sogenannte Kalk- Kohlensäure-Gleichgewicht verschiebt sich und es kommt zu einer Übersättigung des Wassers mit Kalziumkarbonat. Befinden sich jetzt freie Oberflächen, z.b. eines Wärmetauschers oder des Trinkwasserrohrs in der Nähe, so wirken diese als Kristallkeimbildungszentren und es findet vor allem an diesen Stellen eine Kalkabscheidung statt. Kalkablagerungen entstehen in erster Linie bei der Erwärmung von kalkhaltigem Wasser. Mit steigender Temperatur nimmt die Konzentration an Kohlensäure ab, das sogenannte Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht verschiebt sich und es kommt zu einer Übersättigung des Wassers mit Kalziumkarbonat. 3 Gibt es auch bei modernen Leitungsmaterialien Kalkablagerungen? Es ist bekannt, dass es in Gebieten mit hartem Wasser bei verzinkten Stahlrohren bzw. Kupferrohren zu Querschnittsverringerungen im Rohr durch Belagsbildung kommen kann. Weniger bekannt ist jedoch, dass gelegentlich auch in Kunststoff- oder Edelstahlrohren unerwünschte Ablagerungen entstehen können. Vor allem die glatte organische Oberfläche von Kunststoff erschwert die Belagsbildung deutlich. Kommt es dann aber doch zu Kalkablagerungen, besteht leicht die Gefahr eines Rohrinfarkts. Aufgestaute, abgeplatzte Kalkablagerungen verkleben an schwach durchströmten Abschnitten und können somit im Extremfall das Trinkwasserrohr komplett verstopfen. Dieses Schadensbild tritt am ehesten an Übergängen in senkrechte Leitungsführungen auf, in denen sich diese Halbschalen ansammeln und durch weitere Kalkausscheidungen miteinander verkleben. 4 Wie funktioniert Kalkschutz ohne chemische Zusätze? Charakteristisch für eine Wasserbehandlung ohne chemische Zusätze ist, dass die natürliche Wasserqualität einschließlich der Mineralstoffe Kalzium und Magnesium erhalten bleibt. Dem Trinkwasser werden also weder Inhaltsstoffe entzogen noch hinzugefügt. Die vom DVGW nach 2

3 dem Arbeitsblatt W 510 erfolgreich getesteten Geräte arbeiten nach dem Prinzip der Kristallkeimbildung und greifen lokal in das Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht ein. Kalk haftet dann vereinfacht ausgedrückt nicht mehr auf den metallischen Rohrwandungen oder den Wärmetauschern an, sondern auf den im Wasser suspendierten winzigen Impfkristallen. Die Kunst besteht also darin, möglichst viele Nanokristalle pro Zeiteinheit zu produzieren. Übersteigt die Oberfläche aller Impfkristalle die Oberfläche der Heizelemente bzw. der Rohrinnenwand um ein Vielfaches, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Kalziumkarbonat am Heizelement ablagert, verschwindend gering. Der im Wasser gelöste Kalk setzt sich demzufolge nicht in den Rohrleitungen oder im Warmwasser-Speicher bzw. in den Armaturen ab, sondern wird einfach mit dem Wasserfluss ausgespült. Beim Korrosionsschutz unterscheidet man drei klassische physikalische Wasserbehandlungsmethoden: das permanentmagnetische, das elektromagnetische sowie das galvanische Verfahren, wobei das Letztere nicht mehr als rein physikalisch zu bezeichnen ist. 5 Was genau ist Kalkschutz mit DVGW-Zertfizierung? Eingangsvoraussetzung für den Erhalt eines DVGW-Prüfzeichen ist zunächst der Wirksamkeitsnachweis nach Arbeitsblatt W 512. Anschließend ist eine Gebrauchstauglichkeitsprüfung nach Arbeitsblatt W 510 notwendig. Mit der W 510 werden erstmalig die Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit (Volumenströme 1-20 l/ min), Beschaffenheit, Betriebssicherheit und Hygiene von Kalkschutzgeräten festgelegt und die entsprechenden Prüfungen angegeben. 3

4 Zudem werden nach Arbeitsblatt W 510 geprüft: Erhalt der Wasserqualität, d.h. keine nennenswerte Veränderung, insbesondere die theoretisch mögliche Gasentwicklung sowie Nitritbildung bei stromgebundenen Geräten. Festigkeit (inkl. Druckstoß), Dichtheit, Temperaturbeständigkeit, Druckverlust, Geräuschentwicklung, elektrische Sicherheit, Eigensicherheit. Einbau-, Betriebs- und Wartungsanleitung sowie die Kennzeichnung des Gerätes. Ein Beispiel für ein modernes Kalkschutzsystem, das vollständig auf chemische Zusätze verzichtet, ist der permasolvent primus von perma-trade. 6 Welche Einsatzbereiche gibt es für Kalkschutzsysteme? Der Haupteinsatzbereich liegt im Schutz der Trinkwasserinstallation vor Kalkablagerungen in Gebäuden aller Art und Größe. Aber gerade in der heutigen Zeit, in der ein verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Energie zu einer Notwendigkeit geworden ist, wird Kalkschutz auch aus Gründen der Energieeffizienz immer wichtiger. Denn rund die Hälfte des in Deutschland genutzten Trinkwassers gilt als hart und Kalk setzt sich überwiegend auf Heizelementen ab. Auf Grund der schlechten Wärmeleitfähigkeit von Kalk wirkt dieser wie ein Isolator und beeinträchtigt die Energieübertragung von Wärmetauschern. Die Folge sind neben den erhöhten Energiekosten zusätzliche Aufwendungen für Wartung und Entkalkung. Und bei Solaranlagen bei denen hohe Temperaturen im Speicher durchaus üblich und auch gewünscht sind ist noch ein weiteres Phänomen zu beachten: Schon eine Verdopplung der Temperatur von 40 C auf 80 C bedeutet eine sechsfache Menge an isolierend wirkendem Kalziumkarbonat in der vergleichbaren Zeit. Um Solarspeicher ab dem Härtebereich 2 vor Verkalkung zu schützen und somit energieoptimal zu betreiben, sind Kalkschutzgeräte ohne chemische Zusätze bestens geeignet. 7 Gibt es Folgekosten bei chemiefreien Kalkschutzgeräten? Die modernen Kalkschutzsysteme sind grundsätzlich wartungsfrei, besitzen aber eine elektronische Steuerung und benötigen hierfür Strom. Bei einem Einfamilienhaus kann man im Stand-by-Betrieb mit weniger als 5 Watt und bei Wasserentnahmen mit Werten von 25 bis zu 60 Watt, abhängig vom jeweiligen Gerätetyp und Hersteller, rechnen. Des Weiteren ist ein Austausch der Wirkeinheiten erforderlich. Die Austauschintervalle variieren bei einem 4

5 Einfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von ca. 130 m³/jahr je nach Hersteller und Gerätetyp zwischen 3 und 5 Jahre. 8 Wo ist der Unterschied zur konventionellen Enthärtung? Mit dem klassischen Ionenaustauscher gibt es ein in der Praxis bewährtes Verfahren, mit dem die Härtebildner Kalzium und Magnesium gegen Natriumionen ausgetauscht und somit weitestgehend aus dem Wasser entfernt werden. Weitestgehend deshalb, da die Trinkwasserverordnung zwar keinen Wert für die Resthärte mehr vorgibt, jedoch sollte das Trinkwasser nicht auf 0 d enthärtet werden. Von Herstellerseite wird oftmals eine Komforteinstellung nach individuellen Bedürfnissen bzw. eine Resthärte von ca. 5 bis 8 d empfohlen, wobei bei sehr hartem Wasser der Grenzwert für Natrium in der Trinkwasserverordnung restriktiv wirkt und das Thema Korrosionsschutz bei metallischen Leitungen beachtet werden sollte. Der Unterschied zur chemiefreien Methode liegt also in der grundlegenden Vorgehensweise: Bei der Enthärtung wird aus hartem Wasser weiches Wasser gemacht und somit die chemische Zusammensetzung des Trinkwassers verändert. Die Folge sind deutlich weniger Kalkablagerungen und somit auch reduzierte Energiekosten bei kontinuierlichen Betriebskosten für Strom und Salz. 9 Kann man Kalkschutzsysteme auch zur Rohrsanierung einsetzen? Eine Rohrsanierung ist mit diesen Verfahren nur bedingt möglich. Kalkschutzsysteme können unter Umständen zu einem Abtrag von Inkrustationen beitragen, aber grundsätzlich ist eine Spülung der Installation sinnvoll und empfehlenswert. Anschließend können die Trinkwasserleitungen mit einem Kalkschutzsystem vor erneuter Verkalkung geschützt werden. 10 Wie funktioniert chemiefreier Korrosionsschutz? Trotz dem Einsatz moderner Installationswerkstoffe stellt der Bereich Korrosionsschutz immer noch eine große Herausforderung für das Sanitär-Fachhandwerk dar. Mehr als 1,1 Millionen Leitungswasserschäden werden pro Jahr verzeichnet allein in Deutschland. Man unterscheidet hier drei physikalische Wasserbehandlungsmethoden: das permanentmagnetische, das elektromagnetische sowie das galvanische Verfahren, wobei das Letztere nicht mehr als rein physikalisch zu bezeichnen ist. Beim permanentmagnetischen Verfahren durchströmt das zu behandelnde Wasser Magnetfelder mit alternierender Polarität, die von Permanentmagneten erzeugt werden. Durch eine Veränderung der Wasserstruktur wird die Bildung einer homogenen Deckschicht der sogenannten Korrosionsschutzschicht auf einem Metallrohr begünstigt. Elektromagnetische Verfahren, volkstümlich auch unter dem Namen Wickler bekannt, generieren Magnetfelder mit Hilfe elektrischer Spulen. Einen Grenzfall stellt das galvanische Funktionsprinzip dar, da es sich hierbei um einen elektrochemischen Vorgang handelt. Es wird eine Potenzialdifferenz zwischen einer Opferanode aus Zink und der Kathode in Form eines edleren Metalls aufgebaut. Somit löst sich die Zinkanode auf und begünstigt die Ausbildung einer Schutzschicht. 5

6 Fazit Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich die Wasserbehandlungssysteme ohne chemische Zusätze als ein fester Bestandteil im Marktsegment Wasserbehandlung etabliert haben. Die führenden Hersteller im deutschen Markt bieten Produktlösungen unter dem Begriff Alternative Wasserbehandlung bzw. Alternativer Kalkschutz an. Sie stellen durchaus eine Alternative zur klassischen Wasseraufbereitung dar, da beide Methoden ein großes Marktpotenzial aufweisen. Autor: Dipl.-oec. Markus Kurz, Marketingleiter bei der perma-trade Wassertechnik GmbH in Leonberg bei Stuttgart, Kontakt: 6

Kalkschutz ist uns zu wenig - gesundes Wasser bleibt gesund AqonPure

Kalkschutz ist uns zu wenig - gesundes Wasser bleibt gesund AqonPure Kalkschutz ist uns zu wenig - gesundes Wasser bleibt gesund AqonPure AqonPure natürlich entsäuertes Wasser ist nicht nur gesünder, sondern schützt auch vor der harten Wirkung von Kalk im Wasser - ganz

Mehr

Kalkschutz JRG Coral force

Kalkschutz JRG Coral force Kalkschutz JRG Coral force M. Lüscher Head of Water Treatment Coral force 1 Agenda 1 2 3 Einleitung Trinkwasser heute Technologie der Biomineralisierung Produkte Coral force 4 News Coral force 2 Einleitung

Mehr

Enthärtungsanlagen und physikalische Geräte zur Verhinderung von Kalkbildung

Enthärtungsanlagen und physikalische Geräte zur Verhinderung von Kalkbildung Enthärtungsanlagen und physikalische Geräte zur Verhinderung von Kalkbildung Prof. Dr. Jean-Marc Stoll, 9.7.2009 Verkalkung kann zu Einschränkungen der Funktionsfähigkeit von Wasserleitungen, Boilern,

Mehr

Überblick über Wasserbehandlungsmethoden zur Vermeidung von Kalkablagerung im Plattenwärmetauscher

Überblick über Wasserbehandlungsmethoden zur Vermeidung von Kalkablagerung im Plattenwärmetauscher Information Überblick über Wasserbehandlungsmethoden zur Vermeidung von Kalkablagerung im Plattenwärmetauscher der Trinkwarmwassererzeugung Inhaltsverzeichnis: Das Problem Kalk... 1 Verschiedene Verfahren

Mehr

Trinkwasserbehandlung in Wohnanlagen

Trinkwasserbehandlung in Wohnanlagen Trinkwasserbehandlung in Wohnanlagen 1 Was gibt s und wie funktioniert s? Wann brauchen wir s? Was kostet s? 2 Ziel ist die Vermeidung von Schäden und Betriebsstörungen durch Kalk und Rost Klassische Wasseraufbereitung

Mehr

Optimales Heizungswasser. Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz.

Optimales Heizungswasser. Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz. PERMASOFT und HEIZUNGSBEFÜLLSTATIONEN Optimales Heizungswasser. Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz. n a c h h a lt i g e W a s s e r b e h a n d lu n g z u r O p t i m i e r u n g v o n H e i

Mehr

ntelligent behandeltes Wasser

ntelligent behandeltes Wasser ntelligent behandeltes Wasser M 6h Der pure Genuss Wasser in perfekter Balance. Kühles, klares, reines Wasser ein wahrer Genuss. Trinkwasser ist nicht nur unser Lebensmittel Nummer eins, sondern ist auch

Mehr

Revita. Revita. Wie Sie aus Ihrem Wasserhahn natürliches & gesundes Wasser genießen können und Ihre Haushaltgeräte vor Kalk und Rost schützen.

Revita. Revita. Wie Sie aus Ihrem Wasserhahn natürliches & gesundes Wasser genießen können und Ihre Haushaltgeräte vor Kalk und Rost schützen. Revita Revita Wie Sie aus Ihrem Wasserhahn natürliches & gesundes Wasser genießen können und Ihre Haushaltgeräte vor Kalk und Rost schützen. Quelle für gutes Wasser. Schutz vor Kalk und Rost. Wie wichtig

Mehr

Merkblatt Nr. 1.6/3 Stand: 29. Januar 2008 alte Nummer: 1.6/3

Merkblatt Nr. 1.6/3 Stand: 29. Januar 2008 alte Nummer: 1.6/3 Bayerisches Landesamt für Umwelt Merkblatt Nr. 1.6/3 Stand: 29. Januar 2008 alte Nummer: 1.6/3 Ansprechpartner: Referat 94 Dezentrale Enthärtung Inhalt 1 Allgemeines...2 2 Enthärtungsverfahren...3 3 Auswirkung

Mehr

Wirksam. Chemiefrei. Patentiert. Wartungsfrei. KALKSCHUTZ. www.biowater-technology.com

Wirksam. Chemiefrei. Patentiert. Wartungsfrei. KALKSCHUTZ. www.biowater-technology.com Wirksam. Chemiefrei. Patentiert. Wartungsfrei. KALKSCHUTZ MIT esprotect www.biowater-technology.com WARUM KALKSCHUTZ? Gesund für den Körper aber in größeren Mengen problematisch für die Technik TECHNISCHE

Mehr

Wellness für jeden Tag. Magnolith lebendiges Wasser

Wellness für jeden Tag. Magnolith lebendiges Wasser Wellness für jeden Tag Magnolith lebendiges Wasser WELLNESS AUS DEM WASSERHAHN Leitungswasser enthält gelöste Mineralien wie Calcium und Magnesium. Beides sind lebenswichtige Stoffe, die Schönheit und

Mehr

Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf!

Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf! Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf! Nachhaltig saubere Rohrleitungen, erhöhen ebenfalls die Energieeffizienz! Gründung November 2011 Mitarbeiter 4 Niederlassung

Mehr

Quantophos / Impulsan F / H

Quantophos / Impulsan F / H Quantophos / Impulsan F / H Flüssige Mineralstoff-Kombinationen Quantophos F1, F2, F3, F4, FE, Cu2 / CuP und Impulsan H1, H2, H3, H4, HE, CS Produktdatenblatt 10.01 1-534 010 Aktuelle Fassung vom: Juni

Mehr

DIE ROWA - Antikalk FIBEL Ohne Chemie Ohne Strom Wartungsfrei Katalytisches Granulat zur Kalkstabilisierung

DIE ROWA - Antikalk FIBEL Ohne Chemie Ohne Strom Wartungsfrei Katalytisches Granulat zur Kalkstabilisierung DIE ROWA - Antikalk FIBEL Ohne Chemie Ohne Strom Wartungsfrei Katalytisches Granulat zur Kalkstabilisierung Wissenswertes rund um ROWA - Antikalk Warum brauchen wir überhaupt eine Behandlung unseres Trinkwassers?

Mehr

Seit dem 1. Januar 2003 gilt die neue

Seit dem 1. Januar 2003 gilt die neue Wasserbehandlung in Trinkwasserinstallationen Luxus oder Notwendigkeit? Unser Trinkwasser gehört zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln und bedarf im allgemeinen keiner weiteren Behandlung. Aber

Mehr

JUDO- Mineralstoff- Dosierung. Der sichere Kalk- und Korrosionsschutz für Hauswassersysteme

JUDO- Mineralstoff- Dosierung. Der sichere Kalk- und Korrosionsschutz für Hauswassersysteme JUDO Mineralstoff Dosierung Der sichere Kalk und Korrosionsschutz für Hauswassersysteme Die JUDOKompetenz: Wasserhygiene, Kalk und Korrosionsschutz Rostpartikel im Perlator weisen auf Korrosion hin Korrosionsschutz

Mehr

MEHR VOM WASSER. MEHR VOM LEBEN.

MEHR VOM WASSER. MEHR VOM LEBEN. Wasserbehandlung mit Zukunft MEHR VOM WASSER. MEHR VOM LEBEN. EIN UNTERNEHMEN IN SEINEM ELEMENT H 2 O diese einfache Formel beschreibt ein äußerst vielschichtiges Element. Ein Element, das ebenso faszinierend

Mehr

Martin und Lilli Ott Industriemeister-Drucktechnik. 79206 Breisach Johann-Baptist-Hau 10 Tel: 07667 833 888 Mail: martin.ott@online.

Martin und Lilli Ott Industriemeister-Drucktechnik. 79206 Breisach Johann-Baptist-Hau 10 Tel: 07667 833 888 Mail: martin.ott@online. Martin und Lilli Ott Industriemeister-Drucktechnik 79206 Breisach Johann-Baptist-Hau 10 Tel: 07667 833 888 Mail: martin.ott@online.de Mein Erfahrungsbericht mit dem Wellan 2000 Biosignal Wasserbehandler

Mehr

Die naturwissenschaftlichen Grundlagen zur Entstehung von hartem Wasser, Testverfahren und alternativer Wasserbehandlung

Die naturwissenschaftlichen Grundlagen zur Entstehung von hartem Wasser, Testverfahren und alternativer Wasserbehandlung Die naturwissenschaftlichen Grundlagen zur Entstehung von hartem Wasser, Testverfahren und alternativer Wasserbehandlung Inhaltverzeichnis 1. Einleitung Seite 1 2. Kalk im Wasser Seite 2 3. Aqon Pure Seite

Mehr

Was ist Kalk? Unsichtbarer Wasserbestandteil mit sichtbaren Folgen

Was ist Kalk? Unsichtbarer Wasserbestandteil mit sichtbaren Folgen Was ist Kalk? Unsichtbarer Wasserbestandteil mit sichtbaren Folgen 2 BWT-Kalkfibel 3 Kalk: Gut für unsere Gesundheit schlecht für die Technik im Haus Inhalt Keine Frage: Mineralien wie Kalzium und Magnesium

Mehr

Der Wasserenthärter von Nussbaum WENIGER KALK, MEHR KOMFORT

Der Wasserenthärter von Nussbaum WENIGER KALK, MEHR KOMFORT Der Wasserenthärter von Nussbaum WENIGER KALK, MEHR KOMFORT SORGT FÜR W WEICHES BEFIN WASSER Der Wasserenthärter Aquapro-Vita von Nussbaum ist für die Enthärtung von Trinkund Brauchwasser konzipiert und

Mehr

Optimales Heizungswasser

Optimales Heizungswasser Optimales Heizungswasser Für dauerhaften Schutz und Energieeffizienz der Heizungsanlage U m w e ltg E RECHTER u n d S i c h e r e r S c h utz I h r e r H e i z u n g s i n sta ll ati o n Wasserbehandlung

Mehr

Die gewählte Wassertemperatur hat entscheidenden Einfluss auf die Wartungshäufigkeit!

Die gewählte Wassertemperatur hat entscheidenden Einfluss auf die Wartungshäufigkeit! TIPPS UND TRICKS Für die Praxis von der Praxis Funktionstüchtigkeit Betriebssicherheit Energieverbrauch Hygiene Lebensdauer Dienstleistung Boilerwartung, eine Notwendigkeit? Wie andere technische Anlagen

Mehr

Münchner Trinkwasser-Analysewerte

Münchner Trinkwasser-Analysewerte Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 Münchner Trinkwasser-Analysewerte Stand: Januar 2015 M-Wasser: Ein erstklassiges Naturprodukt Das Münchner Trinkwasser zählt zu den besten in ganz Europa.

Mehr

BWT Bewamat Duo Weiches Wasser jederzeit

BWT Bewamat Duo Weiches Wasser jederzeit BWT Bewamat Duo Weiches Wasser jederzeit BWT Bewamat Weichwasseranlagen www.bwt.de Mit weichem Wasser das Leben genießen BWT - weiches Wasser Voraussetzung für persönliches, wohliges Körperempfinden und

Mehr

Untersuchungsbericht. über die Änderung. der Trinkwasserqualität. nach der Umstellung. im Versorgungsbereich. Bomlitz / Benefeld 10-06-15

Untersuchungsbericht. über die Änderung. der Trinkwasserqualität. nach der Umstellung. im Versorgungsbereich. Bomlitz / Benefeld 10-06-15 Untersuchungsbericht über die Änderung der Trinkwasserqualität nach der Umstellung im Versorgungsbereich Bomlitz / Benefeld 1 Inhaltsverzeichnis Seite Aufgabe 3 Untersuchung 4-5 Ergebnis 6 Vergleich des

Mehr

Harzwasserwerke GmbH - Kurzdarstellung des Unternehmens -

Harzwasserwerke GmbH - Kurzdarstellung des Unternehmens - Harzwasserwerke GmbH - Kurzdarstellung des Unternehmens - Referent: Ass. jur. Renke Droste Kaufmännischer Geschäftsführer der Harzwasserwerke GmbH 28.05.2009 Ass. jur. Renke Droste, Harzwasserwerke GmbH

Mehr

»Auch dem Wasser darf es in Kanälen nie am Laufe, nie an der Reine fehlen«johann Wolfgang von Goethe

»Auch dem Wasser darf es in Kanälen nie am Laufe, nie an der Reine fehlen«johann Wolfgang von Goethe reines Wasser »Auch dem Wasser darf es in Kanälen nie am Laufe, nie an der Reine fehlen«johann Wolfgang von Goethe Die Kunst, auf einfache Weise Erstaunliches zu leisten. Spürbar auf den Punkt gebracht.

Mehr

Fragen und Antworten rund um das Thema Korrosion!

Fragen und Antworten rund um das Thema Korrosion! Schützen Sie Ihre Hauswasserinstallation vor Rost Fragen und Antworten rund um das Thema Korrosion! 1.Was versteht man unter Rost/Korrosion? 2. Woran erkennt man Korrosionsvorgänge in einer Hauswasserinstallation?

Mehr

Enspa-Entkalkungsanlage

Enspa-Entkalkungsanlage Enspa-Entkalkungsanlage Holen Sie sich die neue Kraft durch den täglichen Genuss von mindestens 1 bis 2 Liter AQA total Energy Wasser. Mit AQA total Energy behält Ihr Trinkwasser alle wichtigen Mineralien

Mehr

Rabmer Gruppe Innovation basierend auf Tradition

Rabmer Gruppe Innovation basierend auf Tradition Rabmer Gruppe Innovation basierend auf Tradition International tätige Firmengruppe mit Hauptsitz in Altenberg/Linz, Österreich Familienunternehmen in der 2. Generation, Gründung 1963 durch Josef und Maria

Mehr

MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN

MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN Herausgeber: Zentralverband Sanitär Heizung Klima Rathausallee 6, 53757 St. Augustin Telefon: (02241) 9299-0 Telefax: (02241)

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Tel.: 069/254906406 Fax: 069/254906499 Trinkwasser Versorgungsgebiet: Darmstadt Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle Ortsteile), Biebesheim, Erzhausen, Griesheim, Stockstadt,

Mehr

JRG Coral force Der natürliche Kalkschutz. Fragen & Antworten zum Thema Kalkschutz. Information für:

JRG Coral force Der natürliche Kalkschutz. Fragen & Antworten zum Thema Kalkschutz. Information für: JRG Coral force Der natürliche Kalkschutz Fragen & Antworten zum Thema Kalkschutz Information für: Architekten Planer und Ingenieure Sanitärinstallateure Interessierte Wie hart ist mein Wasser? Die Lebensmittelverordnung

Mehr

Komfort und Kalkschutz

Komfort und Kalkschutz Unverzichtbar Weiches und wertvoll Wasser Komfort und Kalkschutz Wasserenthärtung durch Ionenaustausch Impressum Verband der Kali- und Salzindustrie e. V. Reinhardtstraße 18A 10117 Berlin Tel. (0 30) 847

Mehr

Kalk-und Korrosionsschutz in Heizanlagen nach gültigen Normen und Richtlinien SIA 384/1 DIN 2035

Kalk-und Korrosionsschutz in Heizanlagen nach gültigen Normen und Richtlinien SIA 384/1 DIN 2035 Kalk-und Korrosionsschutz in Heizanlagen nach gültigen Normen und Richtlinien SIA 384/1 DIN 2035 Unternehmer ist verantwortlich Jahrelang wurde bei der Heizungsbefüllung einfach das Trinkwasser unbehandelt

Mehr

Weiches Wasser dank Schweizer Salz

Weiches Wasser dank Schweizer Salz Weiches Wasser dank Schweizer Salz Wasserenthärtung Warum? Die Enthärtung des Leitungswassers führt zu einer Effizienzsteigerung, Kostenreduktion und Verlängerung der Gerätelebensdauer. Zudem werden die

Mehr

Wissenswertes über Kalk im Wasser

Wissenswertes über Kalk im Wasser Wissenswertes über Kalk im Wasser Was ist hartes Wasser? Das von der Wasserversorgung gelieferte Wasser entspricht den Anforderungen der Lebensmittelgesetzgebung. Je nach Herkunft enthält es mehr oder

Mehr

WISSENSCHAFTLICHER BERICHT

WISSENSCHAFTLICHER BERICHT WIRKSAMKEIT DER VORRICHTUNG EWO GEGEN KALKABLAGERUNGEN IN WASSERLEITUNGEN IM HAUSHALT, DIE VORWIEGEND DER KRISTALLISATION VON ARAGONIT ANSTELLE VON CALCIT ZUZURECHNEN IST WISSENSCHAFTLICHER BERICHT Dott.

Mehr

Wave Kalkwandler - bis zu 80% weniger Kalkablagerung!

Wave Kalkwandler - bis zu 80% weniger Kalkablagerung! - bis zu 80% weniger Kalkablagerung! S Kalkablagerungen bis zu 80% werden verhindert S nachhaltige Wasserqualität S Urzustand wie natürliches Quellwasser S nachhaltig antibakterielle Wirkung S hygienisch

Mehr

GM SHOWER GLASS PRODUKTFLYER GLASHANDEL

GM SHOWER GLASS PRODUKTFLYER GLASHANDEL GM SHOWER GLASS Die Duschverglasung mit dauerhaftem Korrosionsschutz PRODUKTFLYER GLASHANDEL GM SHOWER GLASS STOPPT KORROSION BEVOR SIE ENTSTEHT. GM SHOWER GLASS schönheit, die nicht vergeht. Herkömmliche

Mehr

SCHAFFHAUSEN EIN- & ZWEIFAMILIENHÄUSER

SCHAFFHAUSEN EIN- & ZWEIFAMILIENHÄUSER J. W 3068 Utzigen... 2 Fam. H. 8200 Schaffhausen... 2 F. F. 8200 Schaffhausen... 2 W. M. 8200 Schaffhausen... 3 A. K. 8200 Schaffhausen... 3 E. W. 8200 Schaffhausen... 4 B. N. 8200 Schaffhausen... 4 R.

Mehr

Die Kalkfibel. westa-gruppe. Fragen und Antworten zum Thema hartes Wasser Finden Sie die optimale Anlage für Ihre Hausinstallation!

Die Kalkfibel. westa-gruppe. Fragen und Antworten zum Thema hartes Wasser Finden Sie die optimale Anlage für Ihre Hausinstallation! 5. Auflage Stand: 01/2008 F I L T E R M A D E I N G E R M A N Y westa-gruppe Die Kalkfibel Fragen und Antworten zum Thema hartes Wasser Finden Sie die optimale Anlage für Ihre Hausinstallation! Die Kalkfibel

Mehr

Wie Sie auf eine natürliche, gesunde Art Ihr wertvolles Trinkwasser geniessen und dabei Ihre sanitären Installationen optimal schützen können...

Wie Sie auf eine natürliche, gesunde Art Ihr wertvolles Trinkwasser geniessen und dabei Ihre sanitären Installationen optimal schützen können... maitron - Kalkwandler Wie Sie auf eine natürliche, gesunde Art Ihr wertvolles Trinkwasser geniessen und dabei Ihre sanitären Installationen optimal schützen können... Naturnahe Systeme verhindern Kalksteinbildung

Mehr

Bewährter Kalkschutz für Ihren Haushalt

Bewährter Kalkschutz für Ihren Haushalt Bewährter Kalkschutz für Ihren Haushalt Weichwassermeister GSX WINNI-mat VGX GENO-K4 Schützen Sie Ihre Geräte vor Kalk und sparen Sie bares Geld! www.gruenbeck-schweiz.ch 2 Enthärtungsanlagen für weiches

Mehr

Anforderungen an die Heizwasserqualität / VDI 2035

Anforderungen an die Heizwasserqualität / VDI 2035 Anforderungen an die Heizwasserqualität / VDI 2035 Inhalt 1. Die Technische Regel VDI 2035... 3 1.1. Kernziele der VDI 2035... 3 1.2. Wasserbehandlung nach VDI 2035... 3 1.3. Vorteile von VE-Heizwasser:...

Mehr

Immer die richtige Wasserqualität

Immer die richtige Wasserqualität BWT Gastro-Line Immer die richtige Wasserqualität BWT Gastro-Line kompakt - vielseitig - professionell www.bwt.de Immer die richtige Wasserqualität Unser Wasser Die Beschaffenheit des Leitungswassers ist

Mehr

1. Einleitung 4. 2. Öffentliche Trinkwasserversorgung 9. 3. Hausinstallation 28

1. Einleitung 4. 2. Öffentliche Trinkwasserversorgung 9. 3. Hausinstallation 28 Inhalt Heft 9 1. Einleitung 4 1.1 Wasser-Lexikon: DVGW, Inkrustationen, DKTW / EAS, ph-wert, Sanitär, 6 Stagnationsdauer, Trinkwasser, Trinkwasserverordnung (TrinkwV), Wasserhärte 2. Öffentliche Trinkwasserversorgung

Mehr

Unser Wissen für Ihr Wasser: Für Ihr Haus, Ihre Vitalität, Ihre Lebensqualität.

Unser Wissen für Ihr Wasser: Für Ihr Haus, Ihre Vitalität, Ihre Lebensqualität. Unser Wissen für Ihr Wasser: Für Ihr Haus, Ihre Vitalität, Ihre Lebensqualität. Umweltfreundliche und nachhaltige Wasserbehandlung zur Optimierung von Trinkwasser und WÄRMEÜBERTRAGUNG Wasserbehandlung

Mehr

Effiziente Solarthermie mit weichem Wasser

Effiziente Solarthermie mit weichem Wasser BWT -AQ solar Effiziente Solarthermie mit weichem Wasser 2 Weiches Wasser gegen die Energiebremse Kalk Auf jedem vierten Einfamilienhaus in Deutschland ist bereits eine Solaranlage installiert. Aber Vorsicht:

Mehr

Studie. Trinkwasseraufbereiter

Studie. Trinkwasseraufbereiter Technologiezentrum Wasser (TZW) Karlsruhe Außenstelle Dresden Studie Trinkwasseraufbereiter Stand der Technik auf dem Markt verfügbarer alternativer Anlagen zur Vermeidung bzw. Verminderung der Steinbildung

Mehr

Wasserhärte im Trinkwasser Wissenswertes und Nützliches

Wasserhärte im Trinkwasser Wissenswertes und Nützliches Wasser Wasserhärte im Trinkwasser Wissenswertes und Nützliches Was bedeutet Wasserhärte? Der Ausdruck Wasserhärte ist ein Maß für einen bestimmten Aspekt der Wasserbeschaffenheit. Er charakterisiert im

Mehr

Sicherheit und Komfort durch Wassermanagement mit System.

Sicherheit und Komfort durch Wassermanagement mit System. W ASSERTECHNIK / HAUSINSTALLATION Sicherheit und Komfort durch Wassermanagement mit System. Mit Tabelle zur Produktauswahl WUNDERSTOFF WASSER Wir stellen uns der Herausforderung. Hauswasserinstallation

Mehr

Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen

Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen 10. Sanitärtechnisches Symposium FH Münster 20. Februar 2008 Materialbeanspruchung durch thermische und chemische Desinfektionsmaßnahmen J.W. Erning Dr. Erning FH Münster 02/2008 1 Einleitung Trinkwasser

Mehr

Aktionstag Nachhaltiges (Ab-) Waschen

Aktionstag Nachhaltiges (Ab-) Waschen Entwicklung von Geschirrspülmitteln Multiplikatorenseminar Bonn 9./10. März 2006 Dr. Magdalene Hubbuch Inhalt Geschirrspülprozess Maschinengeschirrspülmittel Anforderungen Historie Zusammensetzung und

Mehr

Technische Bewertungsgrundlage für die Objektuntersuchung Legionellen im Trinkwasser

Technische Bewertungsgrundlage für die Objektuntersuchung Legionellen im Trinkwasser Technische Bewertungsgrundlage für die Objektuntersuchung Legionellen im Trinkwasser Bei der Bewertung von Trinkwassersystemen und deren Korrosionsverhalten legen wir im Wesentlichen folgende Vorschriften

Mehr

Lüber System GmbH Ihr Spezialist für Kalk- und Korrosionsschutz

Lüber System GmbH Ihr Spezialist für Kalk- und Korrosionsschutz Lüber System GmbH Ihr Spezialist für Kalk- und Korrosionsschutz Die Wasseraufbereitung zählt seit über 30 Jahren zu unserer Kernkompetenz. Unsere Produkte sehen wir überall dort, wo eine Lösung gegen Kalk

Mehr

DIE KALKFIBEL. Fragen und Antworten zum Thema hartes Wasser Finden Sie die optimale Anlage für Ihre Hausinstallation!

DIE KALKFIBEL. Fragen und Antworten zum Thema hartes Wasser Finden Sie die optimale Anlage für Ihre Hausinstallation! 45 DIE KALKFIBEL Fragen und Antworten zum Thema hartes Wasser Finden Sie die optimale Anlage für Ihre Hausinstallation! Wie gelangt der Kalk überhaupt in unser Wasser? Warum entkalkt der Versorger das

Mehr

FOTO`S & DOKUMENTATION

FOTO`S & DOKUMENTATION ceteaqua Mitglied der:... ist die Lebensversicherung für Funktion, Effizienz und Erhalt 9 A Thema: FOTO`S & DOKUMENTATION Sanierung & Optimierung von Flächenheizungs- & - kühlsystemen aus PE-; PE-X; Cu

Mehr

WASSERAUFBEREITUNG Systeme reinsten Wassers

WASSERAUFBEREITUNG Systeme reinsten Wassers seit 1977.at Wasseraufbereitung Schwimmbad Wellness WASSERAUFBEREITUNG Systeme reinsten Wassers Was steckt in unserem Wasser? Gase Salze Sauerstoff, Kohlendioxid Schwefeldioxid usw. Kalzium, Magnesium,

Mehr

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Inhaltsübersicht A. Funktionsprinzip & Arbeitsweise: Wärme aus der Umwelt - Die Physik macht s möglich B. Die Betriebsarten C. Die Wärmequelle

Mehr

Wasser und Gesundheit Wasserhärte - Kalzium und Magnesium

Wasser und Gesundheit Wasserhärte - Kalzium und Magnesium aboutpixel.de Thorwald Hoffmann Wasser und Gesundheit Wasserhärte - Kalzium und Magnesium Wie kommt Kalk ins Trinkwasser? Die härtebildenden Stoffe Kalzium und Magnesium stammen hauptsächlich aus dem Boden.

Mehr

Berechnungsgrundlagen

Berechnungsgrundlagen Inhalt: 1. Grundlage zur Berechnung von elektrischen Heizelementen 2. Physikalische Grundlagen 3. Eigenschaften verschiedener Medien 4. Entscheidung für das Heizelement 5. Lebensdauer von verdichteten

Mehr

Was kann man gegen Rohrbruch bei metallischen Rohrleitungen unternehmen?

Was kann man gegen Rohrbruch bei metallischen Rohrleitungen unternehmen? Korrosion Einführung Seite 1 von 8 Was kann man gegen Rohrbruch bei metallischen Rohrleitungen unternehmen? Korrosionsschutz für Metall-Leitungen - nur normgerechtes und zugelassenes Material verwenden

Mehr

Aquavital - Der führende Kalkmagnet Aqua Lips GmbH Daniel Lips

Aquavital - Der führende Kalkmagnet Aqua Lips GmbH Daniel Lips Aquavital - Der führende Kalkmagnet Aqua Lips GmbH Daniel Lips 1. Das Unternehmen Der Hersteller des Aquavital Kalkmagneten, die Aquatec Produktions- und Vertriebs GmbH, ist mit diesem Produkt seit 1999

Mehr

Geschirrspüler - Grundfunktionen

Geschirrspüler - Grundfunktionen Geschirrspüler - Grundfunktionen 02.2014 Roland Rieger Quellen: BSH Schulungsunterlagen Spülen allgemein: Spülprogramm Zwischenspülen I Folie: 2 Spülen allgemein Normalprogramm Spülprogramme sind einzelne,

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-27514 Telefax: 233-21136 Alexander Doll Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Stadtwerke und MVV Wie sinnvoll sind Wasserenthärtungsanlagen in München? Antrag Nr.

Mehr

Northeimer Trinkwasser. Einfach gut.

Northeimer Trinkwasser. Einfach gut. Northeimer Trinkwasser. Einfach gut. Impressum: Northeimer Trinkwasser Eine Kundeninformationsbroschüre der SWN Stadtwerke Northeim GmbH Veröffentlichung: Dezember 2010 SWN Stadtwerke Northeim GmbH Am

Mehr

Messsystem, Routineüberwachung in der Praxis

Messsystem, Routineüberwachung in der Praxis SGSV Fachtage Nachspülqualität lität bei RDG Anforderungen, Messsystem, Routineüberwachung in der Praxis Cornelia Hugo, QM Beauftragte ZSV, Tübingen Dr. Winfried Michels, Miele Professional, Gütersloh

Mehr

Auch eine Frage der Leitung: Gesundes Trinkwasser

Auch eine Frage der Leitung: Gesundes Trinkwasser Auch eine Frage der Leitung: Gesundes Trinkwasser Informationen zu Leitungen, Gebrauch und Schadstoffen Impressum Herausgeberin: Stadt Münster Abteilung Gesundheitlicher und medizinischer Umweltschutz

Mehr

Wasserhärte. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wasserhärte. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Wasserhärte aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Wasserhahn mit Strahlregler: Hier ist die Härte des Leitungswassers sichtbar an der Kalkablagerung, die am tropfenden Hahn zurückbleibt in Jahrtausenden

Mehr

Teil 1 Rubby Seiten 1 bis 19_17.12 1.2.2008 9:38 Uhr Seite 1. Das Original FLUIDCONTROL

Teil 1 Rubby Seiten 1 bis 19_17.12 1.2.2008 9:38 Uhr Seite 1. Das Original FLUIDCONTROL Teil 1 Rubby Seiten 1 bis 19_17.12 1.2.2008 9:38 Uhr Seite 1 Das Original FLUIDCONTROL Teil 1 Rubby Seiten 1 bis 19_17.12 1.2.2008 9:38 Uhr Seite 2 Unser tägliches Trinkwasser Wasser ist Leben Ohne Trinkwasser

Mehr

JUDO Wasseraufbereitung GmbH. Legionellenschutz JLS Duo. Trinkwasserverordnung, TrinkWV 2003. DVGW Arbeitsblatt W 291

JUDO Wasseraufbereitung GmbH. Legionellenschutz JLS Duo. Trinkwasserverordnung, TrinkWV 2003. DVGW Arbeitsblatt W 291 JUDO Wasseraufbereitung GmbH Legionellenschutz JLS Duo im Bezug auf die Trinkwasserverordnung, TrinkWV 2003 sowie DVGW Arbeitsblatt W 291 Seite 1 von 8 Verordnung zur Novellierung der Trinkwasserverordnung

Mehr

Winterthurer Trinkwasser. Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Tössgrundwassers. Mittelwerte der Jahre

Winterthurer Trinkwasser. Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Tössgrundwassers. Mittelwerte der Jahre Winterthurer Trinkwasser Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Tössgrundwassers Mittelwerte der Jahre 2008 2012 Seite 2 von 5 Chemisch-physikalische Zusammensetzung des Trinkwassers in Winterthur

Mehr

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG Rohrleitungssanierung Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung durch INNENBESCHICHTUNG Innovation: Schonende Entfernung von Rost und Kalk Die Firma SANCOR GmbH mit

Mehr

EXERGENE Trinkwasser-Technologie. Energie sparende Sicherstellung der Trinkwasserhygiene in Wohngebäuden. von GTS TECHNOLOGY SOLUTIONS

EXERGENE Trinkwasser-Technologie. Energie sparende Sicherstellung der Trinkwasserhygiene in Wohngebäuden. von GTS TECHNOLOGY SOLUTIONS Energie sparende Sicherstellung der Trinkwasserhygiene in Wohngebäuden von Trinkwasserhygiene dauerhaft sicherstellen Das Problem: Gesundheitsgefahren durch Legionellen, Pseudomonaden usw. Legionellen,

Mehr

4.12 Elektromotor und Generator

4.12 Elektromotor und Generator 4.12 Elektromotor und Generator Elektromotoren und Generatoren gehören neben der Erfindung der Dampfmaschine zu den wohl größten Erfindungen der Menschheitsgeschichte. Die heutige elektrifizierte Welt

Mehr

Legionellen: Unsichtbare Gefahr aus dem Wasserhahn

Legionellen: Unsichtbare Gefahr aus dem Wasserhahn Legionellen: Unsichtbare Gefahr aus dem Wasserhahn Zu niedrige Warmwassertemperaturen, zu schwache Rohrisolierungen und Kalkablagerungen in Rohrleitungen begünstigen Legionellenvermehrung Nach Schätzungen

Mehr

FRANKE UND BRITA WELLFRESH

FRANKE UND BRITA WELLFRESH FRANKE UND BRITA WELLFRESH Machen Sie sich das Leben leichter MEHR GESCHMACK Mit BRITA-gefiltertem Wasser werden Ihre heißen und kalten Getränke zum vollendeten Genuss! Eine aromatische Tasse Ihres Lieblingsgetränks

Mehr

Cillit is back! Wassertechnologie für perfektes Wasser in jedem Zuhause

Cillit is back! Wassertechnologie für perfektes Wasser in jedem Zuhause Cillit is back! Wassertechnologie fr perfektes Wasser in jedem Zuhause 2 Cillit Gesamtprogramm Cillit Sortimentsbersicht Sortiment Cillit 3 Cillit Schutzfilter: Ein Muss fr jede Hausinstallation Grundsätzlich

Mehr

Sun _ Rapide HYGIENISCHE TRINKWASSERERWÄRMUNG MIT OPTIMIERTEM WIRKUNGSGRAD VON SOLARTHERMIE-ANLAGEN.

Sun _ Rapide HYGIENISCHE TRINKWASSERERWÄRMUNG MIT OPTIMIERTEM WIRKUNGSGRAD VON SOLARTHERMIE-ANLAGEN. Sun _ Rapide HYGIENISCHE TRINKWASSERERWÄRMUNG MIT OPTIMIERTEM WIRKUNGSGRAD VON SOLARTHERMIE-ANLAGEN. Optimierter Wirkungsgrad von Solarthermie-Anlagen. Sun_Rapide ist der leistungsstarke Energiespeicher

Mehr

Ratgeber für sauberes Trinkwasser. BWT-Lösungen für verschmutztes Wasser mit Schwebstoffen. www.bwt.at

Ratgeber für sauberes Trinkwasser. BWT-Lösungen für verschmutztes Wasser mit Schwebstoffen. www.bwt.at Ratgeber für sauberes Trinkwasser BWT-Lösungen für verschmutztes Wasser mit Schwebstoffen www.bwt.at 2 Ratgeber für sauberes Trinkwasser Schützen Sie Ihre Hauswasserinstallation vor Rost Fragen und Antworten

Mehr

Biogasanlagen. aqua concept. Wasserbehandlung Optimale Sicherheit in der Motorenkühlung und im Heizkreislauf. Wasserbehandlung nach Maß

Biogasanlagen. aqua concept. Wasserbehandlung Optimale Sicherheit in der Motorenkühlung und im Heizkreislauf. Wasserbehandlung nach Maß Biogasanlagen Wasserbehandlung Optimale Sicherheit in der Motorenkühlung und im Heizkreislauf aqua concept Wasserbehandlung nach Maß Sauberes Wasser ermöglicht saubere Energie: Wasseraufbereitung für Biogasanlagen

Mehr

Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz. Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke

Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz. Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke Wir schützen Ihre Investitionen - für Jahrzehnte Korrosion an Rohrleitungen, Behältern, Stahl

Mehr

Heizungswasseraufbereitung. Wasser ist Zukunft. Systeme und Lösungen für beste Wasserqualität

Heizungswasseraufbereitung. Wasser ist Zukunft. Systeme und Lösungen für beste Wasserqualität Heizungswasseraufbereitung Wasser ist Zukunft Systeme und Lösungen für beste Wasserqualität Heizungsanlagen Energie-Einsparung und Werterhalt durch Wasseraufbereitung Ablagerungen aus Kalk oder Rost senken

Mehr

Kühlwasserbehandlung

Kühlwasserbehandlung Kühlwasserbehandlung von Aquaprox Aquaprox 1. Auflage Springer 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 540 71098 1 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Enthärtungsanlage für ein Einfamilienhaus. Herrlich weiches. Wohlbefinden und Lebensqualität für Gross und Klein

Enthärtungsanlage für ein Einfamilienhaus. Herrlich weiches. Wohlbefinden und Lebensqualität für Gross und Klein Enthärtungsanlage für ein Einfamilienhaus Herrlich weiches Wasser Wohlbefinden und Lebensqualität für Gross und Klein ECO-STAR Greenline ACTIVITY Kompakt-Wasserenthärter 2013 WASSERAUFBEREITUNG Wasseraufbereitung

Mehr

Peter Kunz. Wasser für Wassergeschöpfe

Peter Kunz. Wasser für Wassergeschöpfe Peter Kunz Wasser für Wassergeschöpfe Mein Beitrag zum UNO-Jahr des Wassers 2003 Inhalt Einleitung 2 Wasser 3 Salze im Wasser 4 Wasserhärte / Mineralsalze 5 Sauerstoff 6 Kohlensäure 6 Kalk 6 Keime, Bakterien

Mehr

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG Rohrleitungssanierung Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung durch INNENBESCHICHTUNG Innovation: Schonende Entfernung von Rost und Kalk Die Firma SANCOR GmbH mit

Mehr

WASSERAUFBEREITUNG HYDROLINE

WASSERAUFBEREITUNG HYDROLINE WASSERAUFBEREITUNG DAS WASSER Gesamtheit aller im Wasser gelösten Salze bzw. Mineralien KARBONAT- HÄRTE (KH) HÄRTEBILDNER Gesamthärte (GH) alle Calcium- und Magnesiumsalze NICHTKARBONAT- HÄRTE (NKH) NICHTHÄRTEBILDNER

Mehr

Übersicht Seminare 2015

Übersicht Seminare 2015 Glockenbruchweg 80 34134 Kassel Telefon: 0561 94175-0 www.pfaff-wassertechnik.de Übersicht Seminare 2015 Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bietet Ihnen bundesweit viele Seminare zu den Themen Wasseraufbereitung,

Mehr

Die Feuchtung im Offsetdruck

Die Feuchtung im Offsetdruck 2 Technische Information 25.01 11.2006 Bogenoffset Feuchtmittelzusätze Die Feuchtung im Offsetdruck Wichtige Informationen über den Einsatz von Feuchtmittelzusätzen Technische Information hubergroup. 25.01.

Mehr

Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Blei im Trinkwasser: Immer noch ein Problem?

Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Blei im Trinkwasser: Immer noch ein Problem? Für Mensch & Umwelt Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Blei im Trinkwasser: Immer noch ein Problem? Claudia Brunner Fachgebiet II 3.4 / Trinkwasserverteilung Gliederung 1 GRUNDLAGEN DER

Mehr

Fachveranstaltung Heizungs-Netzwerk

Fachveranstaltung Heizungs-Netzwerk Fachveranstaltung Heizungs-Netzwerk Warmwasserbereitung Anforderungen an die Hygiene Was müssen Vermieter bei der Bereitstellung von Warmwasser beachten? Vorschriften DIN EN 806-1 Allgemeines DIN EN 806-2

Mehr

Rost und Rostschutz. Chemikalien: Rost, verdünnte Salzsäure HCl, Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung K 4 [Fe(CN) 6 ]

Rost und Rostschutz. Chemikalien: Rost, verdünnte Salzsäure HCl, Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung K 4 [Fe(CN) 6 ] Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsversuche im Sommersemester 2009 24.06.2009 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Mühlbauer, Manuel

Mehr

Trinkwasser Versorgungsgebiet:

Trinkwasser Versorgungsgebiet: Trinkwasser Versorgungsgebiet: ENTEGA AG Telefon: 065 708022 Telefax: 065 70409 in Zusammenarbeit mit Hessenwasser GmbH & Co. KG Darmstadt (alle Ortsteile), Riedstadt (alle Ortsteile), Weiterstadt (alle

Mehr

Solvis-Analyse.de NEWS-Letter 01/2012 Berlin 04.05.2012. Thema: Zuverlässiger Kalkschutz der Solvis-Frischwasserstation (Plattenwärmetauscher).

Solvis-Analyse.de NEWS-Letter 01/2012 Berlin 04.05.2012. Thema: Zuverlässiger Kalkschutz der Solvis-Frischwasserstation (Plattenwärmetauscher). Solvis-Analyse.de NEWS-Letter 01/2012 Berlin 04.05.2012 Thema: Zuverlässiger Kalkschutz der Solvis-Frischwasserstation (Plattenwärmetauscher). Ich wollte es genau wissen, und habe untersucht: wie arbeitet

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

Begriffe zur Elektrik und Elektrochemie

Begriffe zur Elektrik und Elektrochemie Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung Begriffe zur Elektrik und Elektrochemie Akkumulator Atom Atomkern Batterie Ein Akkumulator ist eine Energiequelle, die wie eine Batterie Gleichstrom

Mehr

Unkonventionelle Kühlschmierstoff- Konservierungsmethoden

Unkonventionelle Kühlschmierstoff- Konservierungsmethoden Unkonventionelle Kühlschmierstoff- Konservierungsmethoden Überblick Fellbach, 17. Oktober 2013 Dr. S. Baumgärtel Problem Konventionelle Konservierung Definition Unkonvenentionelle Konservierung Definition

Mehr