Jetzt wird es Zeit, das Spielfeld vorzubereiten. Auch wenn nur Karten existieren, gibt es ein Spielfeld, bestehend aus... nunja, Spielfeldkarten.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jetzt wird es Zeit, das Spielfeld vorzubereiten. Auch wenn nur Karten existieren, gibt es ein Spielfeld, bestehend aus... nunja, Spielfeldkarten."

Transkript

1 Ein schnelles Kartenspiel mit Zügen. Liefert möglichst viele Waren zu den Fabriken. Plant vorsichtig, investiert weise. Sagt die Spielzüge der Mitspieler voraus und ihr werdet die meisten Güter auf dem schnellsten Weg liefern können. Und, besonders wichtig, die meisten Handelskontrakte erfüllen. Lasst eure Gegner nur noch die Funken unter den Rädern eures flotten Zuges sprühen sehen! Inhalt: 45 Waggonkarten, 8 Lokomotivekarten, 4 Bewegungskarten, 12 Kontraktkarten, 24 Planungskarten, 16 Spielfeldkarten, Anleitung. Spielziel Während des Spiels müssen Waren von Industriekomplexen zu den Fabriken gebracht werden. Gelieferte Waren bringen am Ende Siegpunkte. Zudem können Verträge erfüllt werden, um weitere Siegpunkte zu erhalten. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel. Spielvorbereitung Vor dem Spiel müssen die verschiedenen Karten in drei Stapel aufgeteilt werden: 1. Waggonkarten (45 Karten) 2. Vertragskarten (12 Karten) 3. Spielfeldkarten (16 Karten) Danach nimmt sich jeder Spieler ein Spielerkartenset. Bei zwei Spielern wird mit dem gelben und blauen Set gespielt. Bei drei Spielern wird das rote Set hinzugefügt und bei 4 Spielern werden alle Sets verwendet. Ein Set besteht aus 6 Planungskarten, zwei doppelseitigen Lokomotivkarten und einer Bewegungskarte mit der Frontalansicht einer Lokomotive. Daher erhält jeder Spieler zu Spielbeginn 9 Karten. Unbenutzte Karten (bei 2 oder 3 Spielern) werden zurück in die Box gelegt und während des Spiels nicht mehr benutzt. Spielfeldkartendeck (16 Karten) Vertragskartendeck (12 Karten) Waggonkartendeck (45 Karten) Spielerkarten (9 Karten x4) Es existiert ebenfalls eine Schaffnerkarte. Diese Karte wird benutzt, um den Startspieler anzuzeigen. Für die erste Runde wird diese Karte zufällig an einen Spieler verteilt. Jetzt wird es Zeit, das Spielfeld vorzubereiten. Auch wenn nur Karten existieren, gibt es ein Spielfeld, bestehend aus... nunja, Spielfeldkarten. In der unteren rechten Ecke befinden sich Symbole, welche die Anzahl der Spieler angeben. Bei zwei Spielern werden nur Karten mit 2-Spieler-Symbol verwendet, bei drei Spielern die Karten mit 2- und 3-Spieler-Symbolen und bei 4 Spielern werden alle Karten verwendet mit Ausnahme der Tunnelkarten mit dem 3-Spieler-Symbol. Unbenutzte Karten werden zurück in die Spielbox gelegt, sie werden nicht mehr benötigt. Die Spielfeldkarten bestehen aus Industriekomplexkarten, Fabrikkarten, Tunnelkarten und einer Bauarbeitenkarte. Zuerst werden die Fabrikkarten ausgelegt. Dabei wird von einem imaginären Kreis ausgegangen und die Fabrikkarten in gleicher Entfernung zueinander auf dem Kreis platziert. Danach werden die restlichen Karten gemischt und zufällig zwischen den Fabrikkarten ausgelegt, immer zwei Karten zwischen je zwei Fabrikkarten. Das Spielfeld ist nun vorbereitet. Das Waggonkartendeck wird vorbereitet, indem die Waggonfarben passend zu den Fabrikkarten benutzt werden. Daher variiert die Anzahl der Karten in diesem Deck mit der Spieleranzahl. Bei 2 Spielern besteht das Deck aus 27 Karten, bei 3 Spielern aus 36 Karten und bei 4 Spielern aus 45 Karten.

2 Das Waggonkartendeck wird nun gemischt und verdeckt in die Mitte des Kreises gelegt. Danach werden je drei Karten für jeden Industriekomplex gezogen und offen darunter platziert. Mische die Vertragskarten und lege sie verdeckt neben das Waggonkartendeck. Jeder Spieler zieht eine Vertragskarte. Mit diesen Karten können Spieler am Spielende zusätzliche Siegpunkte erhalten. Zuletzt müssen die eigenen Karten auf dem Spielfeld platziert werden. Jeder Spieler legt seine Bewegungskarte auf den farblich passenden Industriekomplex. Die Lokomotivekarten werden so übereinander abgelegt, dass die Seite mit dem Buchstaben A oben liegt. Die Planungskarten werden auf der Hand behalten. Das Spiel kann beginnen! Fabrikkarte Industriekomplexkarte Tunnelkarte Bauarbeitenkarte Starting placing of the factory cards (3-players game) A. Fabrikkarten, B. Industriekomplexkarten, C. Tunnelkarten, D. Bauarbeitenkarte, E. Waggonkarten, F. Kartenstapel, G. Vertragskartenstapel, H.Bewegungskarten der Spieler. Spielaufbau bei 3 Spielern Das Spiel spielen Das Spiel ist in Runden unterteilt. Jede Runde besteht aus zwei Phasen: der Planungsphase und der Aktionsphase. Der Spieler mit der Schaffnerkarte beginnt das Spiel in der ersten Runde. Am Ende der Runde gibt der Startspieler die Karte an den Spieler zu seiner Linken. Daher wird jeder Spieler während des Spiels einmal Startspieler sein. Planungsphase Während dieser Phase muss sich jeder Spieler entscheiden, wie viele Felder sein Zug während der Aktionsphase bewegt wird. Die Planungskarten werden für diese Planung benutzt. Jeder Spieler besitzt 6 Planungskarten. Jede Karte besitzt eine Zahl, welche die Bewegungspunkte angibt. Auf drei der Karten befinden sich ebenfalls die Buchstaben B, C und D. Diese Karten können nur verwendet werden, wenn die Lokomotive die richtige Klasse besitzt. Zu Beginn des Spiels können daher nur drei Karten mit den Zahlen 1, 2 und 3 benutzt werden. Von den Karten, die ein Spieler verwenden kann, wählt jeder Spieler 3 Karten und legt diese verdeckt auf einen Stapel. Die gewählte Reihenfolge ist dabei sehr wichtig und kann nicht mehr verändert werden. Die Karte mit dem Buchstaben D unterscheidet sich von den anderen Planungskarten. Sie besitzt zwei Werte: 1 und 2. Der Spieler kann sich zwischen diesen beiden Bewegungen entscheiden. Diese Wahl muss direkt vor der Bewegung getroffen werden. Aktionsphase Diese Phase besteht aus 3 Zügen. Jeder Zug wird auf die gleiche Weise ausgeführt. Zu Beginn jedes Zuges decken die Spieler die oberste Karte des Stapels auf. Der Spieler mit der Schaffnerkarte bewegt seinen Zug die entsprechende Anzahl an Feldern. Danach muss er eine Aktion wählen. Im Anschluss folgt der nächste Spieler. Wenn alle Spieler ihre Züge bewegt und ihre Aktionen ausgeführt haben, endet die Phase. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Spieler einen Fehler macht und eine Karte auswählt, die nicht gespielt werden kann. Wenn dies passiert, verliert der Spieler seinen Zug er darf seinen Zug nicht bewegen und keine Aktion ausführen. Achtung!! Selbst wenn die Klasse der Lokomotive zu gering ist, können Karten höherer Klassen in dem Stapel platziert werden. Die Karte kann benutzt werden, wenn bis zur Aktivierung die Klasse aufgewertet wird. A-Klasse: 1, 2 und 3 spielbar. B-Klasse: 1, 2, 3 und 3B spielbar. C-Klasse: 1, 2, 3, 3B und 4C spielbar.

3 D-Klasse: 1, 2, 3, 3B, 4C und 1/2D spielbar. Planungskarte für den ersten Zug Planungskarte für den zweiten Zug Planungskarte für den dritten Zug Der Planungskartenstapel besteht aus 3 Karten, auch wenn ein Spieler mehr Planungskarten einsetzen könnte. Nachdem die Aktionsphase endet, gibt der Startspieler die Schaffnerkarte an seinen linken Nachbarn weiter, der zum neuen Startspieler wird. Der neue Startspieler tauscht die Bauarbeitenkarte mit einer beliebigen anderen Karte, auf der sich keine weitere Karte (Bewegungs- oder Waggonkarten) befindet, aus. Danach beginnt die neue Runde. Über das Spielfeld bewegen Während des Spiels bewegen sich die Züge, dies wird durch die Bewegungskarte repräsentiert. Die Bewegungskarte kann mit oder gegen den Uhrzeigersinn bewegt werden. In jedem Fall muss jedoch eine Bewegung erfolgen. Die aufgedeckte Karte gibt dabei die exakte Anzahl an Bewegungen an, die die Bewegungskarte verschoben werden muss. Spieler können sich über Felder mit anderen Zügen bewegen oder ebenfalls auf den gleichen Feldern ihre Bewegung beenden. Spezielle Felder auf dem Spielfeld beeinflussen dennoch die Bewegung der Züge. Dies sind Tunnelkarten und die Bauarbeitenkarte. Tunnel Züge können Tunnel während der Bewegung passieren. Betritt ein Zug Tunnel A, so muss der Zug die Bewegung an einem anderen Tunnel A fortführen, das gleiche gilt für Tunnel B. Um einen Tunnel zu passieren, muss ein Bewegungspunkt ausgegeben werden. Die Benutzung von Tunnel kann die Route verkürzen und zu Richtungsänderungen nach dem Verlassen genutzt werden. Bauarbeiten Züge können ihre Bewegung nicht auf dieser Karte beenden oder sich darüber hinwegbewegen. Diese Karte wechselt ihren Ort zu Beginn jeder Runde. Spezielle Aktionen vor der Bewegung Vor der Bewegung darf eine spezielle Aktion durchgeführt werden. Diese Aktion darf nur ausgeführt werden, wenn sich der Zug zu Beginn des Zuges auf einer Industriekomplexkarte befindet. Dabei darf der erste Waggon an den Zug angehängt werden. Es muss immer die Waggonkarte an den Zug angehängt werden, die sich am nächsten zum Industriekomplex befindet. Danach wird eine neue Karte gezogen und hinter die bestehenden Waggonkarten des Industriekomplexes gelegt. Achtung! Jeder Zug kann nur eine bestimmte Anzahl an Waggons ziehen. Dies darf nicht überschritten werden. Die maximale Anzahl Waggons, die gezogen werden kann, wird in der unteren rechten Ecke der Lokomotivekarte angezeigt. Zu Spielbeginn kann eine Lokomotive nur einen Waggon ziehen. Dies ändert sich jedoch im Spielverlauf, indem die Lokomotive aufgewertet wird. Der Spieler spielt eine Planungskarte mit dem Wert 3 aus. Damit darf er seinen Zug an 6 mögliche Orte bewegen: A, B, C, D, E und F. Unten werden zwei mögliche Bewegungen dargestellt. Überlegt selbst, wie es möglich ist, zu den anderen Orten zu gelangen. Diese Übung wird sich im Spiel als nützlich erweisen. 3 Felder gegen den Uhrzeigersinn. 1 Feld im Uhrzeigersinn, durch den Tunnel und 1 Feld gegen den Uhrzeigersinn. Beschreibung der Aktionen Nach einer Bewegung muss eine der folgenden Aktionen gewählt werden. Es darf jedoch nur exakt eine Aktion ausgeführt werden: 1. Waggons anhängen, 2. Die Lokomotive aufwerten, 3. Waggons tauschen, 4. Waggons abkoppeln, 5. Einen Vertrag unterzeichnen, 6. Waggons vertauschen, 7. Ein zusätzliches Feld bewegen. 1. Waggons anhängen Wenn der Zug seine Bewegung auf einem Industriekomplex beendet, dürfen Waggons angehängt werden. Dabei muss immer zuerst der vorderste Waggon angehängt werden. Waggons werden immer an das Ende des Zuges angehängt, ohne die bestehende Reihenfolge zu verändern. Danach werden Karten in Höhe der angehängten Waggons nachgezogen und in der gezogenen Reihenfolge an den Industriekomplex jederzeit beachtet werden.

4 2. Die Lokomotive aufwerten Diese Aktion darf nur ausgeführt werden, wenn die Bewegung des Zuges auf dem Industriekomplex der eigenen Farbe beendet wird. Um diese Aktion auszuführen, wird die aktuelle Lokomotivkarte mit der nächsten größeren Lokomotivkarte ausgetauscht. Lokomotivkarten sind doppelseitig, sodass eine Aufwertung von A zu B und von C zu D bedeutet, dass die Karte gedreht werden muss. Diese Aktion darf während des Spiels nur drei Mal ausgeführt werden, eine Klasse-D kann nicht erneut aufgewertet werden. Durch die Aufwertung ist ein Spieler in der Lage, mehr Waggons gleichzeitig zu ziehen und zusätzliche Planungskarten zu benutzen.. 3. Waggons tauschen Diese Aktion darf ausgeführt werden, wenn die Bewegung des Zuges auf einem Industriekomplex endet. Der zuletzt angehängte Waggon darf dabei an das Ende der Reihe der Waggons im Industriekomplex gelegt werden und die erste Waggonkarte des Industriekomplexes wird dafür an den Zug angehängt. Es darf nur ein Waggon getauscht werden. Achtung!! Es dürfen niemals mehr Waggons angehängt werden, als auf der Lokomotivkarte angegeben. Letzte Karte in der Reihe Zweite Karte in der Reihe Erste Karte in der Reihe A. Der Spieler hängt den ersten Waggon der Reihe an. B. Danach wird die oberste Karte des Waggondecks gezogen. C. Diese Karte wird an das Ende der Reihe gelegt. 4. Waggons abkoppeln Diese Aktion kann gewählt werden, wenn die Bewegung des Zuges auf einem Fabrikfeld endet. Zusätzlich mus die Farbe des letzten Waggons zur Fabrikfarbe passen. Ist dies der Fall, darf der Waggon abgekoppelt werden. Diese Aktion darf mehrmals durchgeführt werden, solange die Waggonfarbe passend ist. Abgekoppelte Waggons werden unter der Lokomotivkarte platziert im Lagerhaus. Diese Karten sind am Ende des Spiels Siegpunkte wert. Überprüft, ob Karten im Lagerhaus benutzt werden können, um Verträge zu erfüllen. Dafür wird die Vertragskarte den anderen Mitspielern gezeigt und die entsprechenden Waggons unter die Vertragskarte gelegt.. Vertragskarten Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler eine Vertragskarte. Auf jeder Karte befinden sich zwei Informationen: der Punktewert des Vertrags und die Bedingungen. Beide Angaben variieren. Bei Erfüllung des Vertrags erhält der Spieler die Punkte für diesen Vertrag. Am Spielende erhält jeder Spieler einen Abzug von 2 Punkten für jeden nicht erfüllten Vertrag, den dieser Spieler besitzt. 5. Einen Vertrag unterzeichnen Diese Aktion kann gewählt werden, wenn die Bewegung des Zuges auf einem beliebigen Feld endet. Der Spieler darf zwei Karten vom Vertragskartendeck ziehen, diese ansehen und eine davon behalten. Die andere Karte wird unter den Vertragskartenstapel gelegt. Dieser Vertrag muss nun erfüllt werden. Ein Spieler darf zu keinem Zeitpunkt mehr als zwei unerfüllte Verträge besitzen. Ist der Vertragskartenstapel aufgebraucht, kann diese Aktion nicht mehr ausgeführt werden. 6. Waggons vertauschen Diese Aktion kann gewählt werden, wenn die Bewegung des Zuges auf einem beliebigen Feld endet. Der Spieler darf beliebig neu anordnen. 7. Ein zusätzliches Feld bewegen Diese Aktion kann gewählt werden, wenn die Bewegung des Zuges auf einem beliebigen Feld endet. Der Zug darf sich ein Feld weiter bewegen, selbst entgegen der vorherigen Bewegungsrichtung. Der Zug darf sich ebenfalls durch einen Tunnel bewegen, wenn die Bewegung auf einer Tunnelkarte endete. Vertragsbedingungen 4 einer Sorte 3 einer Sorte 2 einer Sorte 2 unterschiedliche Waggons 3 unterschiedliche Waggons Der Spieler besitzt die folgenden Waggons im Lagerhaus. Der Spieler verfügt ebenfalls über eine unerfüllte Vertragskarte. Die Waggons im Lagerhaus genügen, um den Vertrag zu erfüllen. Die erste Bedingung ist mit den Karten A erfüllt. Die zweite Bedingung ist mit den Karten B erfüllt. Der Spieler dreht die Waggonkarten um und legt sie unter die Vertragskarte auf einen Stapel.

5 Spielende Sobald das Waggonkartendeck aufgebraucht ist und die Anzahl der Waggonkarten in den Industriekomplexen höchstens der Anzahl der Spieler entspricht, beginnt die letzte Runde des Spiels. Nach dem Ende zählt jeder Spieler seine Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Punkte zählen Jeder Spieler zählt die Waggonkarten aus dem Lager und dem Punktestapel der erfüllten Verträge. Jede Karte ist einen Punkt wert. Weiterhin ist jedes Waggonset bestehend aus einem Waggon jeder Farbe einen zusätzlichen Punkt pro Waggon wert. Danach werden die Punkte der erfüllten Vertragskarten hinzuaddiert und die Strafpunkte der unerfüllten Kontraktkarten werden abgezogen. Schnellstartübersicht Das Spiel ist in Runden unterteilt. Jede Runde besteht aus zwei Phasen: Planungsphase und Aktionsphase. Planungsphase: Jeder Spieler bildet einen Stapel aus drei Planungskarten. Aktionsphase: Die Aktionsphase besteht aus drei Zügen. Während jedes Zuges decken alle Spieler die oberste Karte des Planungsstapels auf. Beginnend mit dem Startspieler bewegt jeder Spieler seinen Zug und führt danach eine der folgenden Aktionen aus: 1. Waggons anhängen, 2. Die Lokomotive aufwerten, 3. Waggons tauschen, 4. Waggons abkoppeln, 5. Einen Vertrag unterzeichnen, 6. Waggons vertauschen, 7. Ein zusätzliches Feld bewegen. Am Ende der Runde wird der Startspielermarker weitergegeben. Der neue Startspieler vertauscht die Bauarbeitenkarte mit einer anderen Karte ohne Waggons darauf (Waggonkarten oder Bewegungskarte der Spieler). Das Spiel endet, wenn die Anzahl der Waggonkarten auf dem Spielfeld höchstens der Anzahl der Spieler entspricht. Punkte zählen, 3-Spieler-Spiel. Der Spieler erhält 19 Punkte für die Waggons und 4 Punkte für die Kontraktkarte.

Spielvorbereitung. Spielablauf. 2. Neue Kärtchen aufdecken

Spielvorbereitung. Spielablauf. 2. Neue Kärtchen aufdecken Spielvorbereitung Der Spielplan wird in der Mitte ausgelegt. Der Epochenstein wird auf sein Feld der 1. Epoche gesetzt. Jeder bekommt 4 Taler. Das Geld der Spieler bleibt stets gut sichtbar. Der Rest wird

Mehr

Das Spiel zum Film 1

Das Spiel zum Film 1 Das Spiel zum Film Unserem Ritter Rost stehen drei gefährliche Abenteuer bevor. Er muss ein Turnier erfolgreich bestehen, einen Drachen besiegen und seine Freundin, das Burgfräulein Bö, aus den Fängen

Mehr

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel spielregel INHALT spielziel 03 Spielvorbereitung 04 Spielregel 06 Fragen und Antworten 09 Varianten 10 spielziel 03 spielziel Jeder Spieler verfolgt

Mehr

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor.

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten 7 Agentenfiguren Inhalt 1 Tresor 7 Wertungssteine 7 Agentenkarten 1 Würfel 1 Spielplan 26 Top Secret-Karten Spielidee

Mehr

Michael Schacht. Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten.

Michael Schacht. Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. Michael Schacht Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. SPIELMatErIaL 1 Spielplan mit Afrikakarte 2 Bücher Buch 30 Abenteuerkarten (15x weißer Rahmen, 15x brauner Rahmen)

Mehr

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 Das Würfelspiel zum beliebten Klassiker! Spieler: 2 4 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 35 Minuten Form 42 SET-Würfel 1 Spielplan 1 Stoffbeutel Inhalt Anzahl

Mehr

Das Königreich Salomos

Das Königreich Salomos Das Königreich Salomos König Salomo herrschte während eines goldenen Zeitalters des Friedens und des Wohlstands über Israel. In dieser Zeit initiierte er einige legendäre Bauvorhaben. Als einer von Salomos

Mehr

Rüdiger Dorn. Das Zocken bis zum letzten Würfel geht weiter!

Rüdiger Dorn. Das Zocken bis zum letzten Würfel geht weiter! Rüdiger Dorn SPIELMATERIAL 8 gelbe Würfel 8 graue Würfel 10 violette Würfel 2 weiße Würfel 7 größere Würfel 33 Spielkarten: 1 Übersichts- bzw. Ablagekarte 5 100.000 $-Geldkarten 1 Karte Einarmiger Bandit

Mehr

Zug um Zug zum Eisenbahnbaron. Zug um Zug zum Eisenbahnbaron

Zug um Zug zum Eisenbahnbaron. Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Spieler: 2-6 Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 90 Min Inhalt: Spielidee und Inhalt...2 Spielvorbereitung...4 Das Schienennetz...6 Die vier Schienenarten...6

Mehr

FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN

FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN Inhalt 104 Zutatenkarten (11 Sorten: 2, 2, 3, 3, 4, 4, 5, 5, 6, 8, 10) Ziel Ziel des Spieles ist es, drei Zutaten zu komplettieren und so als Erster sein Experiment erfolgreich

Mehr

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Freitag Version 42 ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Spielmaterial: 5 Aktiensorten mit je 25 Markern (grün, rot, blau, gelb, lila) 5 andere Marker in den gleichen Farben als Aktienpreise.

Mehr

Spielmaterial. 16 Trambahnkarten 5x Pferdebahn (Wert: 2), 4x Dampfbahn (Wert: 3) und 7x elektrische Bahn (Wert: 4) Wert Siegpunkte.

Spielmaterial. 16 Trambahnkarten 5x Pferdebahn (Wert: 2), 4x Dampfbahn (Wert: 3) und 7x elektrische Bahn (Wert: 4) Wert Siegpunkte. München zum Ende des 19. Jahrhunderts: Die neu eingeführte Trambahn ist erfolgreich und soll weiter ausgebaut werden. Neue Linien werden errichtet, Haltestellen angelegt und auf den bestehenden Linien

Mehr

Spielmaterial und Spielaufbau

Spielmaterial und Spielaufbau Ein Spiel für 2-5 Spieler, ab 8 Jahren, mit ca. 30 Minuten Spieldauer. Spielmaterial und Spielaufbau 1 Spielplan, 15 Bauern aus Holz (je 3 in den Farben blau, gelb, grün, rot, schwarz), 5 Bauernhöfe, 25

Mehr

Alle Schlüssel-Karten (blaue Rückseite) werden den Schlüssel-Farben nach sortiert und in vier getrennte Stapel mit der Bildseite nach oben gelegt.

Alle Schlüssel-Karten (blaue Rückseite) werden den Schlüssel-Farben nach sortiert und in vier getrennte Stapel mit der Bildseite nach oben gelegt. Gentlemen", bitte zur Kasse! Ravensburger Spiele Nr. 01 264 0 Autoren: Wolfgang Kramer und Jürgen P. K. Grunau Grafik: Erhard Dietl Ein Gaunerspiel für 3-6 Gentlemen" ab 10 Jahren Inhalt: 35 Tresor-Karten

Mehr

Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren.

Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren. Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren. Gold! Gold! Nichts als Gold, soweit das Auge reicht. So ein Goldesel ist schon was Praktisches. Doch Vorsicht: Die störrischen Viecher können einem auch

Mehr

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Ravensburger Spiele 26 534 3 Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren Autor: Max J. Kobbert Illustration: Joachim Krause, illuvision Design:

Mehr

Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel

Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel SPIELMATERIAL Holzteile: 1 Zeitmarker (orange) 8 achteckige Opfersteine (hellgrau) Waren: 38 Lamas, 28 Coca, 28 Keramik, 28 Tuch Material der Spieler (in 5 Farben):

Mehr

Aktionsfelder. 1 Pfeffermühle

Aktionsfelder. 1 Pfeffermühle Was wäre die weltberühmte indische Küche ohne ihre exotischen Gewürze! In Mumbai aber sind die Gewürzpreise explodiert. Alle Köche sind in heller Aufregung. Da hilft nur noch ein Besuch bei Rajive auf

Mehr

Wolfgang Kramer & Hartmut Witt

Wolfgang Kramer & Hartmut Witt Wolfgang Kramer & Hartmut Witt Sie sind ein bekannter Baumeister im Mittelalter. Sie beschäftigen Meister, Vorarbeiter, Gesellen und Lehrlinge, erwerben Bauaufträge und errichten mit ihrem Team Gebäude.

Mehr

36 Entdeckerkarten, je 6 von jedem Entdecker. Vorderseiten 63 Geldkarten, je 7 x die Werte 1-9. 36 Schiffe aus Holz, je 6 in 6 Farben

36 Entdeckerkarten, je 6 von jedem Entdecker. Vorderseiten 63 Geldkarten, je 7 x die Werte 1-9. 36 Schiffe aus Holz, je 6 in 6 Farben Spielregel M A G E L L A N - Ein spannendes, taktisches Versteigerungsspiel für 3-6 Spieler ab 12 Jahren Wir befinden uns in der Zeit der großen Entdecker zur See. Marco Polo, Vasco da Gama, Christoph

Mehr

Einführung. Die Eisenbahnwürfel. Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften

Einführung. Die Eisenbahnwürfel. Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften Spielmaterial 2 Einführung Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften werden, was Ihnen das Bauen von Bahnhöfen ermöglicht. Alle Investoren können

Mehr

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren.

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Japan in der Zeit von 1603 bis 16: Die Position des Kaisers ist schwach. An seiner Stelle herrscht mit strenger Hand ein Shogun der Tokugawa

Mehr

FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler?

FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler? FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler? In der gedruckten Version der Spielregeln steht: der Startspieler ist der Spieler, dessen Arena unmittelbar links neben dem Kaiser steht [im Uhrzeigersinn].

Mehr

Winter der Toten FAQ Version 1.2

Winter der Toten FAQ Version 1.2 Winter der Toten FAQ Version 1.2 Inhaltsverzeichnis 1.0.0 Überlebende-karten 1.1.0 John Price... 2 1.2.0 Loretta Clay... 3 1.3.0 Edward White... 3 2.0.0 Schicksalskarten 2.1.0 Schicksalskarten Auslöser...

Mehr

Regelbuch. Game Design by Alan R. Moon. 2002 GMT Games P.O. Box 1308, Hanford, CA 93232-1308 www.gmtgames.com

Regelbuch. Game Design by Alan R. Moon. 2002 GMT Games P.O. Box 1308, Hanford, CA 93232-1308 www.gmtgames.com Regelbuch Game Design by Alan R. Moon P.O. Box 1308, Hanford, CA 93232-1308 www.gmtgames.com Santa Fe Rails ist eine Spiel über die Ausbreitung der Eisenbahnen in den Westen der Vereinigten Staaten. SPIEL

Mehr

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend).

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend). Swisstrimino Das Swisstrimino ist sehr vielseitig und wird ohne Spielplan gespielt. Schon nach der nachstehenden Spielregel gespielt, kann es auch angestandene Dominospieler fesseln. Zum Spielen benötigen

Mehr

11. 12. 10. material und Aufbau. material und Aufbau. Spielmaterial

11. 12. 10. material und Aufbau. material und Aufbau. Spielmaterial material und Aufbau. Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt. Die 50/00er-Punktekarten werden neben die 50 der Zählleiste gelegt. Spielmaterial material und Aufbau Spielplan Startspielermarker (Sanduhr)

Mehr

Spielziel. Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren

Spielziel. Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren Anno 1413 Der neue König von England Henry der V. von Lancaster verfolgt ehrgeizige Pläne: Die Einigung Englands und die Eroberung der französischen

Mehr

6 Kontinente 42 Länder Armeen = Spielsteine

6 Kontinente 42 Länder Armeen = Spielsteine Risiko Ein Strategiespiel um die Befreiung besetzter Länder. Bei diesem Spiel gibt es - wie leider auch in der Realität - Einflußsphären, deren Bestand Besatzungsarmeen zu erhalten versuchen. Ziel von

Mehr

Autor. Inhalt. Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren. Michael Feldkötter

Autor. Inhalt. Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren. Michael Feldkötter Ein GEOGRAPHIESPIEL um ZUGEHÖRIGKEITEN UND KENNGRÖSSEN Für 2 6 Spieler ab 10 Jahren Autor Michael Feldkötter Inhalt } 192 Länder-Karten (alle UN-Mitgliedstaaten) } 13 Kategorie-Karten 5 Kontinent-Karten

Mehr

Sébastien Dujardin. Spielregel

Sébastien Dujardin. Spielregel Sébastien Dujardin Spielregel Als Anführer einer antiken Zivilisation erkundest du unbekannte Länder und baust dir ein Imperium auf. Gründe neue Städte, errichte Gebäude, baue Rohstoffe ab und erschließe

Mehr

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Produktinformation 173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Mit dem Großbrettspiel haben sie gleich eine ganze Ansammlung an tollen und bekannten Brettspielen. Alle Spiele sind auch für Blinde geeignet, da

Mehr

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Für 24 Spieler ab 10 Jahren Worum geht s? Runde für Runde bietet ihr mit euren Karten um begehrte Dinge (sogenannte Haben will -Karten) für Sheldon, Leonard,

Mehr

Spielregeln. Spielregeln. Knacke den Jackpot mit Mut, Glück und Strategie! www.jackpot62.com

Spielregeln. Spielregeln. Knacke den Jackpot mit Mut, Glück und Strategie! www.jackpot62.com Spielregeln Spielregeln Knacke den Jackpot mit Mut, Glück und Strategie! www.jackpot62.com Spielregeln Ziel des Spiels Ziel des Spiels Jackpot62 ist es, den über die Setzrunden angehäuften Jackpot zu knacken.

Mehr

Spielvorbereitung und Übersicht

Spielvorbereitung und Übersicht Spielvorbereitung und Übersicht Spielmaterial: 1 Spielplan 5 Zauberbücher 5 Lesezeichen 87 Abenteuerkarten 28 Schatzkarten 1 Almanach, 40 Geldtaler 5 Reihenfolgemarker 5 Spielfiguren 1 Magie-Level-Marker

Mehr

Tahiti ~Mit schnellen Kanus auf Beutefang~

Tahiti ~Mit schnellen Kanus auf Beutefang~ Tahiti ~Mit schnellen Kanus auf Beutefang~ 2-4 Spieler ca. 45 Minuten ab 13 Jahren Zusammenfassung Dein kleines Inselreich ist friedlich und wohlhabend, so wohlhabend, dass nicht mehr alle Stammesmitglieder

Mehr

2-6 12+ 120 Min. Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de. Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG. und FUNKENSCHLAG DELUXE

2-6 12+ 120 Min. Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de. Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG. und FUNKENSCHLAG DELUXE Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG und FUNKENSCHLAG DELUXE Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de 4 260300 450356 Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Enthält verschluckbare

Mehr

Spielregeln. Spielübersicht

Spielregeln. Spielübersicht Spielregeln Die erste Form der Technologie trat in den Anfängen der Menschheitsgeschichte auf als Ausdruck der Entwicklung des menschlichen Geistes auf. Es begann mit einfachen Werkzeugen wie dem Rad oder

Mehr

INHAL T. 24 Ressourcenkarten der Rebellen. 24 Ressourcenkarten des Imperiums. 5 Strategiekarten des Imperiums. 5 Strategiekarten der Rebellen

INHAL T. 24 Ressourcenkarten der Rebellen. 24 Ressourcenkarten des Imperiums. 5 Strategiekarten des Imperiums. 5 Strategiekarten der Rebellen ÜBERSICHT In der Galaxis herrscht Bürgerkrieg. Die Allianz der Rebellen kämpft für Freiheit und Gerechtigkeit, während das Imperium einen Weg sucht sie und jegliche Hoffnung, die sie wecken, für immer

Mehr

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen. Schöner Leben?! Großgruppenbrettspiel 3-5 Spieler_innen ab 10 Jahren Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Mehr

Anleitung Basisspiel (ohne App)

Anleitung Basisspiel (ohne App) Anleitung Basisspiel (ohne App) Autor: Projekt Team III, Michael Schacht Design: Felix Harnickell, KniffDesign, DE Ravensburger Illustration: Franz Vohwinkel, Torsten Wolber Anleitung: DE Ravensburger

Mehr

WHO IS LU? KURZBESCHRIEB. Ein Spiel von Simon Stirnemann Illustration: Rahel Nicole Eisenring SPIELINHALT

WHO IS LU? KURZBESCHRIEB. Ein Spiel von Simon Stirnemann Illustration: Rahel Nicole Eisenring SPIELINHALT WHO IS LU? Ein Spiel von Simon Stirnemann Illustration: Rahel Nicole Eisenring KURZBESCHRIEB Jemand der Mitspielenden ist Lu. Aber nur eine einzige die eingeweihte Person weiß, wer Lu ist. Die anderen

Mehr

SPIELIDEE SPIELMATERIAL. Wilko Manz SPIELIDEE

SPIELIDEE SPIELMATERIAL. Wilko Manz SPIELIDEE Wilko Manz New York, in den 30-er Jahren. Der Bauboom befindet sich auf seinem Höhepunkt. Vor allem entlang der berühmten Fifth Avenue schießt ein Hochhaus nach dem anderen aus dem Boden. Doch welches

Mehr

Die Hofkarten Glossar

Die Hofkarten Glossar Die Hofkarten Glossar In diesem Glossar werden alle 66 Hofkarten aufgelistet und ergänzend erklärt. Dabei ist folgendes zu beachten: Karten können sofort nach ihrem Ausspielen genutzt werden (siehe aber

Mehr

Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren.

Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren. Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren. Eine Videoanleitung der Spielregel fi ndet ihr auf www.heidelbaer.de, oder scannt einfach diesen QR-Code. Spielmaterial

Mehr

Das Börsenspiel mit Insiderhandel. Spielregeln. Übersetzer: Joshua Kutterer. 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol

Das Börsenspiel mit Insiderhandel. Spielregeln. Übersetzer: Joshua Kutterer. 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol Das Börsenspiel mit Insiderhandel Spielregeln Übersetzer: Joshua Kutterer 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol Stockpile ist ein schnelllebiges Wirtschaftsspiel von Unternehmensinvestitionen,

Mehr

Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer.

Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer. Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer. Eine vereinfachte Spielversion, bei der auch schon Kinder ab 8 Jahren mitspielen können, finden Sie ab Seite 8. Brummis,

Mehr

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6342 Zahl der Spieler: Alter: Autor: 1 bis 4 ab 7 Jahren Michael Rüttinger (unter Verwendung einer Idee von Josef Niebler) Heidemarie Rüttinger Spielplan Vorderseite und Rückseite

Mehr

S p i e l a n l e i t u ng

S p i e l a n l e i t u ng E N E R G E T I C A S p i e l a n l e i t u ng Vorwort: Die heutigen, großen Stromerzeuger bilden die Atomkraftwerke und Erdöl- bzw. Kohlekraftwerke. Sie erzeugen Strom durch den Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Mehr

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren Spielregeln 03226 Vp-handleiding-its.indd 1 10-03-2005 08:08:51 Einleitung: Der arme Lukas liegt im Krankenhaus und wartet auf die Spieler, die ihm helfen können, wieder

Mehr

Spielidee. Spielplan. Tipplinien für Variante Tipps; diese Linien stellen keine eigenen Felder dar

Spielidee. Spielplan. Tipplinien für Variante Tipps; diese Linien stellen keine eigenen Felder dar Spielanleitung Ein Spiel von Wolfgang Kramer Dampf zieht über den Asphalt. Die Motoren der Boliden dröhnen. Es riecht nach Gummi und verbranntem Benzin. Hitze durchzieht die Cockpits und erschwert den

Mehr

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden.

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden. LeJardin Inhalt: Spielvorbereitung Versteigerung Beispiel Wertung Geld (leihen) Autor: Günter Cornett Grafik: Sabine Mielke Spielende Taktiktips LeJardin ist ein taktisches Versteigerungsspiel für 2-5

Mehr

FRIEDEMANN FRIESE HALLO,

FRIEDEMANN FRIESE HALLO, FRIEDEMANN FRIESE HALLO, ich bin Friedemann Friese und möchte euch ein wenig über Schwarzer Freitag erzählen. In diesem Spiel versucht ihr, am meisten Gold und Silber beiseite zu schaffen. Ihr müsst alle

Mehr

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielanleitung Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielangaben Spieler: 2-4 Alter: ab 10 Jahre / Erwachsene Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Inhalt:

Mehr

Ziel des Spiels. Spielmaterial. Vorbereitung einer Partie

Ziel des Spiels. Spielmaterial. Vorbereitung einer Partie SPIELREGEL Der kleine Ben hat ein großes Problem! Unter seinem Bett wohnen fiese Monster und jede Nacht kriechen sie hervor, schleichen um sein Bett und rauben ihm den Schlaf. Aber zum Glück verlangt der

Mehr

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Das Spielmaterial sieht in Farbe natürlich schöner aus.) Spielfiguren

Mehr

Ein Spiel von Carlo Lavezzi für 2 bis 4 Spieler. sp elmater al. 1 Spielplan bestehend aus 2 Teilen. 4 Spielertableaus in den 4 Spielerfarben

Ein Spiel von Carlo Lavezzi für 2 bis 4 Spieler. sp elmater al. 1 Spielplan bestehend aus 2 Teilen. 4 Spielertableaus in den 4 Spielerfarben Ein Spiel von Carlo Lavezzi für 2 bis 4 Spieler Johari, der weltberühmte Juwelenmarkt von Jaipur, ist der beste Ort, um Edelsteine und Schmuck zu kaufen. Saphire, Rubine, Diamanten, Smaragde und Gold werden

Mehr

16 Mitarbeiter. 5 Transportwagen

16 Mitarbeiter. 5 Transportwagen für 2 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 45 Minuten. SPIELIDEE Jeder Spieler besitzt einen Wasserpark. Die Spieler versuchen möglichst viele Besucher in ihren Wasserpark zu locken, um dafür Besucherpunkte

Mehr

Zu Beginn des Spiels wählen die Spieler einen der drei

Zu Beginn des Spiels wählen die Spieler einen der drei pielmodi Zu Beginn des Spiels wählen die Spieler einen der drei folgenden Spielmodi aus: Ultimate Sortiere die Charakterkarte Archivar aus. Sie wird im Ultimate-Modus nicht verwendet. Mische alle übrigen

Mehr

Beispiel 1. 1. Runde. Fregatten Szenario Blanch vs. La Pique Es spielen Robert (Britische Blache ) gegen Thomas (Französische La Pique )

Beispiel 1. 1. Runde. Fregatten Szenario Blanch vs. La Pique Es spielen Robert (Britische Blache ) gegen Thomas (Französische La Pique ) Beispiel 1 Fregatten Szenario Blanch vs. La Pique Es spielen Robert (Britische Blache ) gegen Thomas (Französische La Pique ) Aufbauen laut Battle Book. Der Wind kommt, wie immer, von oben. 1. Runde Thomas

Mehr

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS INHALT 1 Spielplan Der Spielplan zeigt einen Stadtausschnitt mit dreizehn Vierteln. Davon sind elf mit Zahlen gekennzeichnet, die den Wert der einzelnen Stadtviertel in Mio. $ angeben.... Die zweiubrigenviertel

Mehr

Sammle als erster Spieler 20 Pokemon Kraftpunkte und besiege einen Pokemon- Meister, denn dann bist Du der weitbeste Pokemon-Trainer!

Sammle als erster Spieler 20 Pokemon Kraftpunkte und besiege einen Pokemon- Meister, denn dann bist Du der weitbeste Pokemon-Trainer! INHALT 1 Spielbrett 150 Pokemon-Spielchips: 6 Start-Chips sowie 35 pinkfarbene, 41 grüne, 38 blaue, 26 rote und 4 gelbe Chips 6 Ash-Spielfiguren 5 Rivalen-Karten (Lorelei, Bruno, Agathe, Siegfried und

Mehr

Computereinführungskurs

Computereinführungskurs 1 Was ist ein Rechner? 1.1 Das EVA-Prinzip Computereinführungskurs Computer arbeiten im Allgemeinen nach dem EVA-Prinzip: Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe Eingabe erfolgt zum Beispiel über die Maus, die

Mehr

spielanleitung DiDAktisiErUnGstipps

spielanleitung DiDAktisiErUnGstipps spielanleitung DiDAktisiErUnGstipps FINNLAND RUSSLAND KANADA D MEXIKO USA FRANKREICH TÜRKEI ISRAEL LIBANON SAUDI-ARABIEN INDIEN CHINA JAPAN BRASILIEN KAMERUN BURUNDI POLYNESIEN AUSTRALIEN CHILE ARGENTINIEN

Mehr

Risiko mit Missionskarten

Risiko mit Missionskarten Risiko mit Missionskarten 3-5 SPIELER SPIELREGELN FÜR 2 5 SPIELER ALTER 10+ Die folgenden Regeln gelten zusätzlich zum, mit diesen beiden Ausnahmen: 1. Jeder Spieler nimmt sich eine farbige Armee und legt

Mehr

Die Ausstattung. Plateau Copyright Jim Albea, 1984, 1986, 1991, 1992, 1995, 1997, 2003 All rights reserved. Deutsche Übersetzung von Frank Kronmueller

Die Ausstattung. Plateau Copyright Jim Albea, 1984, 1986, 1991, 1992, 1995, 1997, 2003 All rights reserved. Deutsche Übersetzung von Frank Kronmueller Plateau Copyright Jim Albea, 1984, 1986, 1991, 1992, 1995, 1997, 2003 All rights reserved. Deutsche Übersetzung von Frank Kronmueller Version 1.5 Die Ausstattung...1 Vor dem ersten Spiel...2 Ziel des Spieles...2

Mehr

DE Spielregeln. 15 min. 1

DE Spielregeln. 15 min. 1 15 min. 1 DE Spielregeln 18148_ikleer_naar groep1_guide.indd 1 13-05-15 10:20 14 lehrreiche Spiele! Farben Silhouettenseite Abbildungsseite Buchstaben 5 große Lottokarten 30 kleine Lottokärtchen Zahlen

Mehr

Übersicht. Reiner Knizias. Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen

Übersicht. Reiner Knizias. Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen Reiner Knizias Übersicht Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen Familie der Medicis. Es herrscht ein scharfer Konkurrenzkampf, aber gleichzeitig

Mehr

Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten

Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten Das Zeitalter der Passagier-Luftfahrt ist angebrochen. Mutige Unternehmer gründen die ersten Fluggesellschaften und konkurrieren um die wenigen verfügbaren

Mehr

Unterrichtseinheit 11 «NetLa-Quiz»

Unterrichtseinheit 11 «NetLa-Quiz» Seite 1 Unterrichtseinheit 11 «NetLa-Quiz» Seite 1 Informationen zur Unterrichtseinheit... 2 Grundlagen für die Lehrperson... 3 Vorbereitung... 4 Ablauf der Unterrichtseinheit... 4 Erweiterungsmöglichkeiten

Mehr

Spielmaterial... 3. Einleitung und Spielziel... 4. Spielaufbau... 4. Auswahl des Startspielers... 6. Die Sonderkaufrunde... 6. Spielabfolge...

Spielmaterial... 3. Einleitung und Spielziel... 4. Spielaufbau... 4. Auswahl des Startspielers... 6. Die Sonderkaufrunde... 6. Spielabfolge... 1 Inhalt Spielmaterial... 3 Einleitung und Spielziel... 4 Spielaufbau... 4 Auswahl des Startspielers... 6 Die Sonderkaufrunde... 6 Spielabfolge... 7 Ein Spielzug im Einzelnen... 7 1. Die Marktphase...

Mehr

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen)

Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Spielregeln (die Vollversion mit den Optionen) Ziel des Spiels Plyt Herausforderungen Spieler richtig multiplizieren (oder hinzufügen) eine Anzahl von Würfeln zusammen und Rennen entlang der Strecke der

Mehr

Deutsche Regeln. Rückseite. Baukosten. Kann nur in der. Eisenbahnperiode. gebaut werden. Erfordert Kohle

Deutsche Regeln. Rückseite. Baukosten. Kann nur in der. Eisenbahnperiode. gebaut werden. Erfordert Kohle Deutsche Regeln Einleitung Willkommen im Lancashire des achtzehnten Jahrhunderts. Die Welt ändert sich gerade von einem Zustand, den wir fast noch mittelalterlich nennen würden, zu dem, den wir als Moderne

Mehr

Regeln der zweiten Auflage

Regeln der zweiten Auflage Regeln der zweiten Auflage B Überblick über Age of Industry Denjenigen von euch, die schon das Warfrog-Spiel Brass gespielt haben, werden die meisten Regeln dieses Spiels bekannt vorkommen. Wer noch nicht

Mehr

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC

Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Compu terwissenscha ften mi t Spaßfak tor Spiele gewinnen: der perfekte Tic Tac Toe-Spieler Von Paul Curzon, Queen Mary, University of London mit Unterstützung von Google und EPSRC Spiele gewinnen: der

Mehr

EINLEITUNG. Das Days of Wonder Oberkommando. Spielmaterial

EINLEITUNG. Das Days of Wonder Oberkommando. Spielmaterial EINLEITUNG Die Erweiterung, die Sie soeben in den Händen halten, erlaubt es Ihnen die Schlachten des Zweiten Weltkriegs im großen Maßstab neu zu erleben. Mit bis zu 4 Spielern pro Lager werden Sie die

Mehr

Bestimmen der Wahrscheinlichkeiten mithilfe von Zählstrategien

Bestimmen der Wahrscheinlichkeiten mithilfe von Zählstrategien R. Brinmann http://brinmann-du.de Seite 4.0.2007 Bestimmen der Wahrscheinlicheiten mithilfe von Zählstrategien Die bisherigen Aufgaben zur Wahrscheinlicheitsrechnung onnten im Wesentlichen mit übersichtlichen

Mehr

WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER

WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER E I N S P I E L V O N WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren. Spieldauer 60-120 Minuten. S I E S I N D E I N A N G E S E H E N E R K AU F M A N N im Mittelmeerraum des 15.

Mehr

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG Was? So viel für so wenig Geld! l Spielplan mit 31 Feldern; jedes für einen Tag des Monats 6 Spielfiguren 16 Karten "Sonderangebot" 16 Karten

Mehr

Spielmaterial. 10 Startplättchen. 4 Bonusplättchen. 60 Handelsposten (je 15 in 4 Farben) 16 Anteilsmarker (4 pro Spielerfarbe)

Spielmaterial. 10 Startplättchen. 4 Bonusplättchen. 60 Handelsposten (je 15 in 4 Farben) 16 Anteilsmarker (4 pro Spielerfarbe) Spielmaterial Konkurrenzkampf im Zeitalter der Handelskompanien für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren Autor: Alexander Pfister Entwicklung und Redaktion: Viktor Kobilke Illustration: Klemens Franz, Andreas

Mehr

von Markus Kropf Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Spielmaterial Jeder der 7 Würfel hat folgende Symbole:

von Markus Kropf Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Spielmaterial Jeder der 7 Würfel hat folgende Symbole: Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Tommy Has, Bürgermeister von Bunny Hill, schlägt Alarm. In den n seiner Stadt ist Full Has und die Zahl der Hasardeure ist dramatisch gestiegen. Für mehr und mehr

Mehr

SPIELE MIT DEM SCHWUNGTUCH "WIR HALTEN ZUSAMMEN"

SPIELE MIT DEM SCHWUNGTUCH WIR HALTEN ZUSAMMEN SPIELE MIT DEM SCHWUNGTUCH "WIR HALTEN ZUSAMMEN" Autor: Christina Nicholas 2014 WWW.KNSU.DE Seite 1 Übersicht Spiele mit dem Schwungtuch o Das Schwungtuch als Sportgerät Spiele zur Förderung des sozialen

Mehr

Einmaleins-Tabelle ausfüllen

Einmaleins-Tabelle ausfüllen Einmaleins-Tabelle ausfüllen M0124 FRAGE Kannst du in die leere Einmaleins-Tabelle alle Ergebnisse eintragen? ZIEL über das Einmaleins geläufig verfügen MATERIAL Einmaleins-Tabelle (leer), Schreibzeug,

Mehr

Willkommen im Kosmos. Spielübersicht. Ein Spielzug. Was ist eine Kolonie?

Willkommen im Kosmos. Spielübersicht. Ein Spielzug. Was ist eine Kolonie? Willkommen im Kosmos Vor unzähligen Äonen, am Anbeginn eines längst vergessenen Zeitalters, entwickelte sich im Zentrum einer Spiralgalaxie eine Rasse, die als die Ahnen bekannt werden würden. Sie waren

Mehr

Mah-Jongg-Spielregeln

Mah-Jongg-Spielregeln Mah-Jongg-Spielregeln Inhaltsverzeichnis 1 Ziel 2 2 Spielfiguren 2 3 Aufbau 2 4 Spiel-Ablauf 3 5 Spielende und Abbrechnung 3 6 Winde 4 7 Blumen und Jahreszeiten 5 8 Wertungstabellen 6 9 Bildbeispiele Limithände

Mehr

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig

Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel. Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel Reinhold Wittig Ein Rechenspiel auf der Hunderter-Tafel für 2 Spieler ab 8 Jahren Autor Reinhold Wittig Inhalt 1 Spielbrett (Hunderter-Tafel) 1 transparente Maske

Mehr

REGELÄNDERUNGEN BEI 5 & 6 SPIELERN

REGELÄNDERUNGEN BEI 5 & 6 SPIELERN REGELÄNDERUNGEN BEI & 6 SPIELERN REGELÄNDERUNGEN BEI & 6 SPIELERN WICHTIGER HINWEIS Der Zusammenbau des Rahmens geht ganz leicht, wenn Sie die Rahmenteile aus Die Siedler von Catan Das Spiel von oben in

Mehr

45 Landplättchen 30 Technologieplättchen 1 Spielplan 5 Spielertafeln 1 doppelseitiges Technologiekosten-Plättchen 1 Spielfigur 20 Bürgerchips

45 Landplättchen 30 Technologieplättchen 1 Spielplan 5 Spielertafeln 1 doppelseitiges Technologiekosten-Plättchen 1 Spielfigur 20 Bürgerchips Im zwanzigsten Jahrhundert will jedes Land seine Entwicklung und seinen Wohlstand auf seine Weise vorantreiben. Einige werden zu führenden Finanzmächten, andere werden sich auf Bildung konzentrieren. Sowohl

Mehr

Force of Will Trading Card Game Spezifische Turnierregeln Version 1.0 31.07.2015

Force of Will Trading Card Game Spezifische Turnierregeln Version 1.0 31.07.2015 Force of Will Trading Card Game Spezifische Turnierregeln Version 1.0 31.07.2015 A1. Informationen zum Dokument A1.1 Version des Dokuments Diese Version der Force of Will Trading Card Game Spezifische

Mehr

SPIELMATERIAL. 30 Gebäudeplättchen in den Spielerfarben (6 pro Farbe) 30 Kunstwerkplättchen in 5 Farben: Blau, Rosa, Gelb, Grün, und Schwarz

SPIELMATERIAL. 30 Gebäudeplättchen in den Spielerfarben (6 pro Farbe) 30 Kunstwerkplättchen in 5 Farben: Blau, Rosa, Gelb, Grün, und Schwarz B rüssel, 89: Victor Horta entwirft die ersten Bauwerke des Jugendstils die Maison utrique und das Hôtel Tassel, wo die fließende Gestaltung der Räume an geschwungene, florale Linien erinnert, die sich

Mehr

ÜBERSICHT SPIELMATERIAL. Für 2 5 Spieler ab 12 Jahren Spielzeit 60 120 Minuten

ÜBERSICHT SPIELMATERIAL. Für 2 5 Spieler ab 12 Jahren Spielzeit 60 120 Minuten Deutsche Regel Im Jahre 1621 wurde die Niederländische Westindien Kompanie gegründet, um den niederländischen Einfluss auf den lukrativen Fellhandelsmarkt in Amerika zu stärken. Nieuw Amsterdam, die erste

Mehr

Spielhintergrund und Überblick. Spielmaterial

Spielhintergrund und Überblick. Spielmaterial Spielhintergrund und Überblick Zwischen 230 und 221 vor Christus annektierte und vereinigte der ehrgeizige und junge König von Qin, Ying Zheng, die sogenannten Streitenden Reiche (Zhanguo) Chinas. Das

Mehr

Railroad. BaronS. Ein auf dem 18xx-Spielprinzip basierendes Kartenspiel von Helmut Ohley für 2 Personen. Überarbeitete Regelversion von Steve Undy

Railroad. BaronS. Ein auf dem 18xx-Spielprinzip basierendes Kartenspiel von Helmut Ohley für 2 Personen. Überarbeitete Regelversion von Steve Undy Railroad BaronS Ein auf dem 18xx-Spielprinzip basierendes Kartenspiel von Helmut Ohley für 2 Personen Überarbeitete Regelversion von Steve Undy Einleitung: In Railroad Barons sind beide Spieler Investoren,

Mehr

Spielsalon der Begegnung oder Interkulturelles Mau Mau Ein Kartenspiel zum Sinn des interkulturellen Lernens

Spielsalon der Begegnung oder Interkulturelles Mau Mau Ein Kartenspiel zum Sinn des interkulturellen Lernens Titel Spielsalon der Begegnung oder Interkulturelles Mau Mau Ein Kartenspiel zum Sinn des interkulturellen Lernens Quelle transfer e.v. (Hrsg.): Reader zu dem trägerübergreifenden Grundkurs für Leiter/innen

Mehr

Manfred Ludwig. Spielmaterial

Manfred Ludwig. Spielmaterial Manfred Ludwig Manfred Ludwig wurde 1936 in München geboren. Er studierte an der Universität in München und arbeitete ab 1964 als Gymnasiallehrer für Französisch und Sport in Regensburg. Zum Spieleerfinden

Mehr

Das Handbuch zu Vier gewinnt

Das Handbuch zu Vier gewinnt Das Handbuch zu Vier gewinnt Autor: Martin Heni Formatierung: Frank Börner (f.boerner@selflinux.org) Lizenz: GFDL Vier Gewinnt ist ein Strategiespiel für KDE Deutsche Übersetzung: Maren Pakura Version

Mehr

erkennbar durch einen roten Kartenrücken und einen weißen Kartennamen erkennbar durch einen gelben Kartennamen und eine gelbe Ecke SYMBOLe

erkennbar durch einen roten Kartenrücken und einen weißen Kartennamen erkennbar durch einen gelben Kartennamen und eine gelbe Ecke SYMBOLe regelheft 5x gravierte spezialwürfel 6x Koala-Könige Inhalt 30x Schurken 22x Jäger erkennbar durch einen roten Kartenrücken und einen weißen Kartennamen 32x Arbeiter erkennbar durch einen lila Kartennamen

Mehr

Das Handbuch zu Kiriki. Albert Astals Cid Eugene Trounev Übersetzung: Burkhard Lück

Das Handbuch zu Kiriki. Albert Astals Cid Eugene Trounev Übersetzung: Burkhard Lück Albert Astals Cid Eugene Trounev Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 5 2 Spielanleitung 6 3 Spielregeln, Spielstrategien und Tipps 8 3.1 Spielregeln..........................................

Mehr

Kommunikations- & Kennenlernspiele

Kommunikations- & Kennenlernspiele Inhalt Burner Kommunikationsspiele 5 Call Ball 6 Banane-Hä? 7 Bibedibibedibapp 8 Hau den Lukas 10 11-12-verbrannt! 11 Burner Aufwärmspiele 13 Klämmerli-Fangis 14 Würfelstafette 15 Spielkartenstafette 16

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr