Die Casper Suite: Mac-Verwaltung mit unübertroffener Flexibilität und Funktionsvielfalt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Casper Suite: Mac-Verwaltung mit unübertroffener Flexibilität und Funktionsvielfalt"

Transkript

1 Die Casper Suite: Mac-Verwaltung mit unübertroffener Flexibilität und Funktionsvielfalt Verwaltung Die Casper Suite macht Systemadministratoren das Leben leichter, indem sie eine umfassende Plattform für die Verwaltung ihrer Macs mit Funktionen für isierung,, Aktualisierung und Wartung bereit stellt. Die Casper Suite steigert die Effizienz Ihrer IT-Mitarbeiter, senkt Betriebskosten und minimiert Haftungsrisiken, indem sie die Einhaltung von Standards und Vorschriften für Lizenzen, Sicherheit und Energieverbrauch durchsetzt. Standardisieren Sie Ihren Mac-Support mit der einzigen Software zur Client-Verwaltung, die exklusiv für Mac OS X entwickelt wurde. Die Casper Suite ist eine leistungsstarke Umgebung, die zur Verwaltung von Mac- Clients einen Funktionsumfang von enormer Vielfalt und Flexibilität bereit stellt. Die Entwickler von JAMF Software haben weltweit mit Mac-Administratoren in Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden zusammen gearbeitet und acht Hauptbereiche der Client-Verwaltung ausgemacht:,, Verwaltung,,, Einstellungen, und. In jedem dieser Bereiche bietet die Casper Suite Dienste und Funktionen an, mit denen Mac-Admins bewährte Strategien und Praktiken für den unternehmensinternen Mac-Support umsetzen können, um eine stabile, kosteneffektive und anwenderfreundliche Arbeitsumgebung zu schaffen. Made & Supported in the USA

2 Die Casper Suite: Eine leistungsstarke und flexible Verwaltungsumgebung Die Casper Suite legt ihren Schwerpunkt durchgehend auf die störungsfreie und effiziente Verwaltung der Macs in Ihrem Netzwerk. Als beste Verwaltungsumgebung ihrer Art wurde die Casper Suite nativ und exklusiv für die Mac-Plattform entwickelt und greift auf die integrierten Werkzeuge von OS X und OS X Server zurück. Die Kombination bewährter Branchenstandards und -technologien mit durchdachten Innovationen und einer zentralisierten Architektur ergibt eine Lösung, die zuverlässig und leistungsstark ist. Dabei lässt sie sich dank ihrer Flexibilität exakt an die Anforderungen Ihrer ganz individuellen Umgebung anpassen. Herzstück der Casper Suite und zentrale Anlaufstelle ist der JAMF Software Server (JSS): er fungiert als Ablage für daten, als maßgebliche Quelle der Pakete, die bei Images und Aktualisierungen verwendet werden, als die Stelle, an der Richtlinien verwaltet werden, und für die Verwaltung von Backend, Benutzerrechten, Kennwörtern und die meisten anderen Funktionen der Casper Suite. Der JSS lässt sich mühelos installieren und warten, da er Werkzeuge nutzt, die zu Mac OS X Server gehören: MySQL als Backend-Datenbank und Tomcat als Web-Schnittstelle. Da JSS über eine Web-Schnittstelle steuerbar ist, kann ein Benutzer von jedem Gerät aus, das einen Web-Browser bietet oder alternativ über JSS Mobile, die JAMF iphone-app Informationen abfragen oder Verwaltungsaufgaben ausführen. Die Kommunikation zwischen dem JAMF Software Server und verwalteten Clients wird von den Clients initiiert. Computer melden sich beim JSS in frei definierbaren Zeitabständen oder bei als Auslösern definierten Systemereignissen z. B. einer Anmeldung beim JSS, um ihre IP-Adresse anzugeben und sich nach anstehenden Aufgaben zu erkundigen. Nachdem der Client-Computer eine Aufgabe erhalten hat, trennt er die Verbindung und führt die entsprechenden Aktionen aus. Wird für eine Aktion ein Installationspaket benötigt, lädt er es von einem durch seine IP-Adresse bestimmten lokalen Verteilerpunkt, was den Datenverkehr im WAN minimiert. Sobald die Aktion abgeschlossen ist, verbindet sich der Client mit dem JSS, um den Abschluss zu melden. Diese Kommunikationsmethode reduziert den Netzwerkverkehr, sorgt für zuverlässigen Client-Kontakt und erlaubt die individuelle Anpassung von Termin- und Einsatzoptionen.

3 Die Casper Suite setzt auf eine modulare, Paket-basierte Methode zur und Aktualisierung von Computern. Administratoren können Programme, Betriebssysteme, Aktualisierungen und Benutzereinstellungen in separate, individuell einsetzbare Objekte verpacken. Die Casper Suite nutzt diese Pakete und andere Objekte, wie Scripts oder Drucker, dann als Komponenten bei Aktualisierungen und der von Images. Diese Paketbasierte Methode sorgt dafür, dass die Verwaltung von Images viel einfacher ist und dass sich die Inbetriebnahme neuer Computer vollständig automatisieren lässt, ohne weitergehende Aktivitäten. Die für Images verwendeten Pakete können auch zur Aktualisierung von Programmen oder die neuer Objekte an bestehende Computer verwendet werden, was Verwaltungsabläufe stark vereinfacht und Konsistenz im gesamten Unternehmen gewährleistet. Nativ für die Macintosh Plattform entwickelt Vereinheitlichung und Erweiterbarkeit von Mac OS X Support an einer einzigen Stelle Zentraler Server Lokale Verteilerpunkte Verteilerpunkte via SMB-, AFP-, HTTPS- oder HTTP-Protokoll Entfernte Client-Erfassung Kein Client-Programm erforderlich Rollenbasierter Zugriff mit Feinabstufung Protokollierung sämtlicher Aktionen (CMDB) Skalierbar für große, verteilte Umgebungen Web-basierte Verwaltung Mobile App für den Zugriff via iphone/ipad Offenes Datenbank-Schema Modulare Konfigurationen für die Mausgesteuerte Paket- ( Zeigen&Klicken ) Universelle App für Mac OS X Integration mit Active Directory, Open Directory, Novell Verbesserte Richtlinienverwaltung über Verw. Einstellungen (MCX) Import vorgefertigter MCX-Manifeste von Manifest Destiny isierung mobiler Apple Geräte (iphone, ipad, ipod Touch) Zuweisung von Benutzern zu Geräten über LDAP (Active Directory, Open Directory, etc.) Integration mit Apple Garantie- und daten über GSX Berichte zum Status verfügbarer Apple-Softwareaktualisierungen Dynamische Gruppenzugehörigkeit nach beliebigen kriterien Erweiterte Attribute erlauben das Sammeln beliebiger Informationen Automatisierte Verzeichnisbindung für Active Directory, Open Directory und Active Directory-Dienstprogramme anderer Hersteller Vorbereitungsphase für automatische in Stückzahlen Paket-basierte Nutzung von Konfigurationsprofilen für die iphones des Unternehmens Einsatz von Softwareaktualisierungen von intern gehosteten Aktualisierungs-Servern oder Verteilerpunkten Einsatz ausgehend von Mac OS, Windows oder Linux Verteilerpunkten Richtlinien-basierte Verwaltung auf Grundlage von Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Mit Self Service können Endanwender selbst die Installation starten Zentralisierte Zugangsdaten Tunneln von VNC-Sitzungen über SSL Zentralisierte Protokollierung von Administratorzugriffen mit Datum, Uhrzeit und IP-Adresse Reichweiten-basierte Einstellungsverwaltung, nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Über 400 Vorlagen für Einstellungen Erstellen, Anwenden, Durchsetzen und Berichterstellung zu n Einstellungen über das Apple native MCX -Benachrichtigung bei Änderungen Über 50 Vorlagen für Lizenzen Nutzungsberichte für lizenzierte Pakete Nutzung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP- Gruppe Zurückgewinnen ungenutzter Lizenzen

4 Aufbau der Casper Suite Der JAMF Software Server (JSS) zentralisiert die Verwaltung und den Support aller Macs in Ihrem Netzwerk. In diesem zentralen Ablageort finden Sie alle erforderlichen Informationen und können Verwaltungs- und Support-Aufgaben für mehrere Standorte durchführen. Der JSS ist Web-basiert, sodass autorisierte Benutzer mit jedem Gerät, das einen Web-Browser besitzt, auf Ihr Support-Netzwerk zugreifen kann. Dabei wird jede Aktion protokolliert. Jetzt sind Ihre IT-Mitarbeiter noch flexibler und mobiler. Recon Recon Mobile Composer Casper Admin mbl Übergibt daten an den JSS Übergibt iphone-daten an den JSS Erstellt Pakete Kombiniert Pakete zu Konfigurationen Casper erhält vom JSS Informationen über Computer und Pakete mbl Verwaltet Pakete und stellt Dateien bereit Casper Imaging Erstellt Images lokaler Festplatten JSS JSS Mobile Zugriff auf den JSS von einem iphone HTTP/AFP/SMB Computer kontaktieren JSS, um Informationen zu protokollieren und Richtlinien auszuführen. Computer beziehen ihre Software von einem Server, wenn Self Service den Benutzer informiert, dass neue Software verfügbar ist. Casper Remote Casper VNC Self Service Benutzerfreundliche Oberfläche, um Richtlinien auf Anforderung auszuführen Übergibt Software Führt Wartung durch Steuert Computer Verwaltet Benutzer SSH

5 Alle daten, die Sie brauchen. Die von Ihrem Unternehmen angeschaffte Hard- und Software stellt eine beträchtliche Investition dar, aber das Erstellen und Pflegen eines s ist oft problematisch und zeitaufwändig. e dienen meist zwei Zwecken: Einhaltung von Vorschriften, und Vorausplanung. In der Casper Suite lassen sich alle informationen durchsuchen und so mühelos für Planung und Verwaltung nutzen. IT-Abteilungen stehen unter Druck von außen und von innen, wenn es um die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften bezüglich der Software geht, die sich auf den Computern der Endanwender befindet. Daher benötigen sie ein stets aktuelles aller verwalteten Computer. Bei der Planung ist das Ziel, dass Anschaffungen und Investitionen die größtmögliche Dividende abwerfen. Wenn Sie wissen, was Sie besitzen, können Sie bestimmen, was Sie noch brauchen. Immer mehr Mac-Admins sind für die isierung der unternehmensinternen iphones zuständig. Das iphone ist längst mehr als nur ein Mobiltelefon und kann mittlerweile durchaus als mobiler Computer bezeichnet werden, der sowohl Software des Unternehmens enthält als auch solche, die der Anwender selbst installiert hat. Darum benötigt ein Unternehmen für iphones dieselben daten wie für die anderen Computer. Die Casper Suite fasst all diese daten in einer zentralen Datenbank zusammen, damit Ihre IT-Mitarbeiter immer einen Schritt voraus sind. Verwaltung -Benachrichtigung bei Änderungen Individuell anpassbare Vorlagen Berichte über Hardware- und Änderungen Erkennen und Melden von Festplattenproblemen über S.M.A.R.T.- Status Meldung der Akku-Kapazität Berichterstellung im PDF-Format Verfolgung lizenzierter Software Über 50 Vorlagen für Lizenzen Fernerfassung von Mac OS X Arbeitsplätzen von Mac OS Computern von Windows Computern mobiler Apple Geräte (iphone, ipad, ipod Touch) Verfolgung von Kaufdaten für Hardware und Software von Zeichensätzen von Plug-ins Status von Active Directory, inkl. Domain-Informationen Status von FileVault Berichterstellung für laufende Dienste Individuelles System zur Verfolgung von Peripheriegeräten Paketquittungen von Programmen Berichterstellung über lokale Benutzer-Accounts Berichte über zu Computern zugewiesene Drucker Zuweisung von Benutzern zu Geräten über LDAP (Active Directory, Open Directory usw.) Web-basierte Konsole Export von daten in die Formate.txt,.csv, xml Integration mit Apple Garantie- und daten über Global Service Exchange (GSX) Einhaltung von CMDB/syslog Integration in Web-basierten Help Desk Berichte zum Status verfügbarer Apple-Softwareaktualisierungen Dynamische Gruppenzugehörigkeit nach beliebigen kriterien Erweiterte Attribute erlauben das Sammeln beliebiger Informationen mobiler Apple Geräte (iphone, ipad, ipod Touch) Zuweisung von Benutzern zu Geräten über LDAP (Active Directory, Open Directory usw.) Integration mit Apple Garantie- und daten über Global Service Exchange (GSX) Berichte zum Status verfügbarer Apple-Softwareaktualisierungen Dynamische Gruppenzugehörigkeit nach beliebigen kriterien Erweiterte Attribute erlauben das Sammeln beliebiger anderer Informationen

6 Umfassender Werkzeugkasten für und -Einsatz Die Casper Suite verfolgt bei der einen modularen Ansatz, bei dem jedes Image als individuelle Konfiguration aus einer Bibliothek von Paketen angelegt wird. Die Verwendung derselben Gruppe von Betriebssystem- und Programmpaketen zur mehrerer Konfigurationen gewährleistet, dass jede Konfiguration aus identischen Komponenten besteht.. enormer Größe, die viel Speicherplatz belegen und einen hohen Wartungsaufwand beanspruchen. Der Paket-basierte Ansatz der Casper Suite reduziert den Speicherbedarf, verfolgt Änderungen mit, sorgt für Einheitlichkeit innerhalb des gesamten Unternehmens und macht weitere Anpassungsarbeiten überflüssig. Die meisten anderen Dienstprogramme setzen auf ein monolithisches Modell, bei dem der Administrator ein Basis-Image erstellt, das alle Komponenten für alle Geräte im Netzwerk beinhaltet. Dieses Basis-Image wird dann dupliziert und an die im Netzwerk vorkommenden Konfigurationen angepasst. Diese Methode führt zu einer Vielzahl von Images mit Verwaltung Druckernutzung während der Ausführen von Scripts während der Einsatz von Dock-Objekten während der Erstellen eines Verwaltungs-Accounts bei der Konfiguration Festlegen des Computernamens Reparieren von ByHost-Dateien Festlegen der Netzwerkeinstellungen Automatisierung von Verzeichnisbindungen für Active Directory, Open Directory und Active Directory-Dienstprogramme anderer Hersteller Erstellen von Paketen für Benutzerumgebungen Prozessorerkennung und Paketzuweisung Kompilierte Konfigurationen und blockweises Kopieren für schnellere Automatisierte Neuerstellung Vorbereitungsphase für automatische in Stückzahlen Paketbasierte Gruppierung von Paketen in Konfigurationen Intelligente Konfigurationen Automatisierter Einsatz von Boot Camp-Images von Betriebssystem-Paketen auf Grundlage eines bestehenden DMG-Images oder eines frischen Mac OS X Installations-Images Nativer Einsatz von Adobe CS3, CS4 und CS5 Automatisierte Laufwerkspartitionierung Mausgesteuerte Paketerstellung ( Zeigen&Klicken ) Paketerstellung per Drag&Drop Paketerstellung aus vorinstallierter Software Nutzung von Konfigurationsprofilen für die iphones des Unternehmens Automatisierung von Verzeichnisbindungen für Active Directory, Open Directory und Active Directory-Dienstprogramme anderer Hersteller Vorbereitungsphase für automatische in Stückzahlen Paketbasierte Nutzung von Konfigurationsprofilen für die iphones des Unternehmens

7 Verwaltung Wichtige Updates kommen unter Verwendung von Apple Technologien Das Aufspielen von Sicherheits-Updates (sog. Patches ) auf alle Rechner im Netzwerk ist ein wichtiger, aber sehr zeitaufwändiger Vorgang, der mehrmals im Jahr durchgeführt werden muss. Die Casper Suite kann das Einspielen dieser Updates automatisieren und so die erforderliche Zeit stark reduzieren. In der Casper Suite haben Sie die Möglichkeit, das Aufspielen von Patches für einen Zeitpunkt außerhalb der Arbeitszeit zu planen, um die Auswirkungen auf die Arbeitsabläufe der Endanwender zu minimieren. Bei einem Notfall kann der Administrator einen Patch auch sofort freigeben oder sogar erzwingen. Die Flexibilität der Casper Suite erlaubt es Ihnen, Ihre sstrategien genau an die Anforderungen Ihres Unternehmens anzupassen. Die Casper Suite arbeitet nahtlos mit dem Apple Update-Server (SUS) zusammen, egal ob Ihr Unternehmen einen internen SUS einsetzt oder Aktualisierungen auf einem externen Server sucht. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie unsere erstklassige Lösung plattformspezifische Technologien nutzt, um hoch entwickelte Werkzeuge für Mac-Admins bereit zu stellen. Verwaltung Wiederaufnehmbare Downloads Durchführen von Softwareaktualisierungen von internen Update-Servern (SUS) oder Verteilerpunkten aus Einsatz ausgehend von Mac OS, Windows oder Linux Verteilerpunkten Integration mit dem Apple Update-Server Einsatz über HTTP, HTTPS, AFP oder SMB Richtlinien-basierte Verwaltung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Mit Self Service können Endanwender selbst eine Installation starten Native Installation bei unterstützten Adobe CS3, CS4 und CS5 Updates Durchführen von Softwareaktualisierungen von internen Update-Servern (SUS) oder Verteilerpunkten aus Richtlinien-basierte Verwaltung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Mit Self Service können Endanwender selbst eine Installation starten

8 Zuverlässig. Flexibel. Einfach. mit der Casper Suite., egal in welcher Situation, wird mit der Casper Suite zum Kinderspiel. Dank mehrerer Strategien zur Weitergabe von Programmen an Endanwender sind Sie mit der Casper Suite für jede Anforderung gerüstet. Mithilfe der Richtlinien der Casper Suite können Sie Software auf jedem verwalteten Computer über einen Web-Browser einsetzen. Nutzen Sie Casper Remote, um bei Anfragen Ihrer Endanwender sofort eine Antwort zu geben. Darüber hinaus können Sie mit dem Dienstprogramm Self Service der Casper Suite Ihren Endanwendern erlauben, Software selbst zu installieren. Die Anwender benötigen dazu keinen Administrator-Account und sehen nur die Software, die der Administrator für sie bereit stellt. Die Verfügbarkeit kann sich dabei nach Gruppenzugehörigkeit in Active Directory oder Open Directory richten. Bei Software, die eine angepasste Installation erfordert, können Sie mit Composer jede benötigte Komponente separat verpacken. Die Casper Suite ist außerdem in der Lage, Adobe CS3 und CS4 Produkte nativ unter Verwendung des Installationsprogramms von Adobe einzusetzen, sodass die meisten Produkte von Adobe nicht mehr speziell verpackt werden müssen. Verwaltung Abgebrochene Downloads können fortgesetzt werden Einsatz ausgehend von Mac OS, Windows oder Linux Verteilerpunkten Einsatz über HTTP, HTTPS, AFP oder SMB Einsatz von Adobe CS3, CS4 und CS5 ohne erneute Paketerstellung Verwaltung von Dock-Objekten Richtlinien-basierte Verwaltung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort und LDAP-Gruppe Dynamische Optionen für den Neustart Mit Self Service können Endanwender selbst eine Installation starten Mausgesteuerte Paketerstellung ( Zeigen&Klicken ) Paketerstellung per Drag&Drop von Paketen auf Grundlage vorinstallierter Software Einsatz ausgehend von Mac OS, Windows oder Linux Verteilerpunkten Richtlinien-basierte Verwaltung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort und LDAP-Gruppe Mit Self Service können Endanwender selbst eine Installation starten

9 Mit Sicherheit und Komfort Eine Lösung zur Client-Verwaltung ist nur vollständig, wenn sie die Möglichkeit bietet, Support von anderen Standorten aus zu leisten. Mit CasperVNC sparen Administratoren wertvolle Arbeitszeit, indem sie Probleme aus der Ferne lösen. Das erhöht auf dramatische Weise die Anzahl der Problemfälle, die ein einzelner Techniker an einem Arbeitstag beheben kann. Bei CasperVNC steuert der Techniker den Client- Computer aus der Ferne, wobei es keine Rolle spielt, ob sich dieser Computer im Nebenraum befindet oder in einer anderen Stadt. Die spart Ihrem Unternehmen Zeit, Personal und Geld, da sie die Ausfallzeiten der Endanwender reduziert, Reisezeiten und -kosten für die IT-Abteilung verringert und die Produktivität jedes einzelnen Technikers steigert. Der Ansatz der Casper Suite zur Bildschirmsteuerung ist in mehrfacher Hinsicht einzigartig. Zum ersten werden die Zugangsdaten nicht auf dem Client- Computer gespeichert, sondern zentral auf dem Server (oder auf Ihren bestehenden LDAP-Servern). Zum zweiten wird die komplette VNC-Sitzung durch eine SSH-Verbindung getunnelt, um die Sicherheit zu erhöhen. Schlussendlich gibt es keinen aktiven Server, der auf eingehende Anfragen achtet der VNC- Server wird jedes Mal gestartet und beendet, wenn ein Administrator eine Sitzung startet und beendet. Diese Merkmale reduzieren Haftungsrisiken und stellen gleichzeitig eine stabile und sichere Umgebung bereit. Verwaltung. Zentral gespeicherte Zugangsdaten Optionales Aktivieren/Deaktivieren von VNC durch den Endanwender VNC-Dienst wird erst bei Aktivierung durch den Administrator gestartet Tunnelung von VNC-Sitzungen über SSL Zentrale Protokollierung von Datum, Uhrzeit und IP-Adresse der einzelnen Administratorzugriffe Zentral gespeicherte Zugangsdaten Tunnelung von VNC-Sitzungen über SSL Zentrale Protokollierung von Datum, Uhrzeit und IP-Adresse der einzelnen Administratorzugriffe

10 Einstellungen Umfassende Diensteverwaltung mit der Casper Suite Dank der Möglichkeit, die Arbeitsumgebung der Endanwender sowie Einstellungen von einem zentralen Punkt aus zu modifizieren, kann Ihre IT-Abteilung umgehend auf neue oder veränderte Anforderungen reagieren. Die Casper Suite verwaltet sowohl System- als auch Benutzereinstellungen über eine simple Oberfläche, da sie die Anwendung von Einstellungen auf der Ebene von Computergruppen, Benutzergruppen eines Verzeichnisdienstes, Gebäuden oder Abteilungen erlaubt. Mit Hilfe r Einstellungen (auch MCX genannt) können Sie die native Methode des Mac OS nutzen, um einzelne Einstellungen auf beliebigen Client-Computern anzuwenden. JSS bringt über 250 Standardeinstellungen mit. Die Änderung des Kennworts für Benutzer- und Administrator-Accounts ist eine entscheidende Funktion, wenn es um die Sicherheit Ihrer Computer-Umgebung geht. Zudem sorgt die Möglichkeit, das Aktivieren des Bildschirmschoners und die Eingabe eines Kennworts beim Beenden des Ruhezustands zu erzwingen, für eine enorme Erhöhung der Sicherheit. Das Versetzen in den Ruhezustand oder das Ausschalten von Computern, die nicht benutzt werden, senkt die Energiekosten und trägt zum Umweltschutz bei. Kontrolle über die Endanwenderumgebung ist gerade im Bildungsbereich wichtig, um den Anwendern eine einheitliche, unberührte Arbeitsumgebung zur Verfügung zu stellen. Durch die Möglichkeit, die Umgebungseinstellungen bei An- oder Abmeldung zurücksetzen, eröffnet sich diese Möglichkeit auch den Betreibern von Kiosk-Systemen. Verwaltung. Entfernte Ausführung von Scripts Verwaltung lokaler Drucker Hinzufügen oder Entfernen von Objekten in den Docks der Benutzer Erstellen oder Löschen lokaler Benutzer-Accounts Zurücksetzen der Kennwörter lokaler Benutzer-Accounts Entleeren des Caches Reparieren von Zugriffsrechten Zurücksetzen des Computernamens Überprüfen des Startvolumes Suchen einer Datei nach Pfad Suchen einer Datei nach Name Suche per Spotlight Ausführen von UNIX-Befehlen Reichweiten-basierte Einstellungsverwaltung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Verwaltung von Open Firmware/EFI-Kennwörtern Über 400 Vorlagen für Einstellungen, Anwendung, Durchsetzung und Berichterstellung für Einstellungen über das Apple-native MCX Mit Self Service können Endanwender selbst eine Installation starten Reichweiten-basierte Einstellungsverwaltung nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Über 400 Vorlagen für Einstellungen, Anwendung, Durchsetzung und Berichterstellung für Einstellungen über das Apple-native MCX Mit Self Service können Endanwender selbst eine Installation starten

11 Keine Macs mehr in freier Wildbahn. Verwalten Sie Lizenzen automatisch mit der Casper Suite. Endanwender sind sich oft nicht bewusst, dass die Installation unlizenzierter Software und die Nutzung unlizenzierter Zeichensätze in Unternehmen, Schulen und anderen Organisationen ernste juristische Konsequenzen nach sich ziehen kann. Um dies zu vermeiden, bietet die Casper Suite eine unkomplizierte Methode für die Verwaltung von Seriennummern und Anschaffungsinformationen über einen beliebigen Web-Browser. Einträgen in einer speziellen Datenbank. Diese lassen sich mühelos anhand der integrierten Vorlagen für viele gängige Pakete aufsetzen. Sie können für jeden Eintrag mehrere Seriennummern nachverfolgen und Kaufbelege anfügen. Mit der Casper Suite ist die Verwaltung Ihrer Software so einfach und präzis, dass Prüfungen und Bilanzen zur Routine werden. In der Casper Suite kann der Administrator aktiv überwachen, wie viele Kopien eines lizenzierten Pakets im Netzwerk eingesetzt werden, und sich bei Problemen automatisch benachrichtigen lassen. Diese Überwachung erfolgt mithilfe von Verwaltung -Benachrichtigung bei Änderungen Individuelle Berichte Verfolgung von Lizenzierung Verfolgung der Anschaffungsdaten Web-basierte Berichterstellung Über 50 Vorlagen für Lizenzen -Benachrichtigung bei Änderungen Über 50 Vorlagen für Lizenzen

12 Holen Sie ungenutzte Lizenzen zurück Kosten können einen beträchtlichen Teil des IT-Budgets beanspruchen. Daher stellen bezahlte, aber nicht genutzte Lizenzen eine Kapitalverschwendung dar. Sie können solche Verluste vermeiden, indem Sie die Nutzung Ihrer wertvollen Software nachverfolgen und nicht genutzte Lizenzen von Arbeitsplätzen deinstallieren. Die Casper Suite verfolgt Nutzung nach, damit Sie inaktive Lizenzen neu nutzen und auf diese Weise Ihr Budget reduzieren können. Ein Protokoll sämtlicher Software, die jemals im Vordergrund geöffnet und genutzt wurde, kann nach Computer, Computergruppe, Gebäude oder Abteilung ausgewertet werden. Mit Hilfe der hierbei gewonnenen Informationen kann Software von Computern entfernt werden, auf denen sie nicht genutzt wird. Im IT-Bereich ist Wissen wertvoll. Die Nutzungsüberwachung gibt Ihnen eine weitere Methode, die Computer in Ihrem Netzwerk zu steuern, und eröffnet Ihrem Unternehmen zugleich ein enormes Potenzial für Einsparungen. Zudem ist es sehr einfach, die Nutzung von Software einzuschränken und so sicher zu stellen, dass keine unautorisierte Software auf Computern des Unternehmens eingesetzt wird. Um die Verwendung illegaler oder nicht autorisierter Software zu verhindern, kann die IT-Abteilung Einstellungen definieren, die bei Nichtbeachtung die Software entfernen oder die IT-Abteilung benachrichtigen. Diese Einschränkungen gelten auch, wenn sich der Computer nicht im Unternehmensnetzwerk befindet, sodass sich interne Vorschriften sehr leicht durchsetzen lassen. Verwaltung Überwachung der Nutzung durch Endanwender Aufzeichnung sämtlicher im Vorder- und Hintergrund laufender Software Nutzungsberichte pro Computer Nutzungsberichte für lizenzierte Pakete Nutzung aufgeschlüsselt nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Nutzungsberichte für bestimmte Zeiträume Zurückgewinnen ungenutzter Lizenzen Nutzungseinschränkung für unautorisierte Programme Nutzungsberichte für lizenzierte Pakete Nutzung aufgeschlüsselt nach Benutzer, Gruppe, Abteilung, Standort oder LDAP-Gruppe Zurückgewinnen ungenutzter Lizenzen

13 Resource Kit Das Casper Suite Resource Kit ist eine Sammlung nützlicher Werkzeuge wie Scripts, Programme und individuelle Berichte die den Funktionsumfang der Casper Suite erweitern. Einige dieser Werkzeuge wurden von unseren Spezialisten aus der Abteilung Produkt & Support entwickelt, andere kommen von einigen unserer brillanten Kunden. Aber egal woher sie stammen alle wurden vom JAMF Team für gut befunden und erhöhen die Einsatzmöglichkeiten der Casper Suite. Hardware-Verwaltung Deaktivieren unterschiedlichster Hardware, wie USB, Firewire, Bluetooth und isight Web-Kamera Deaktivieren von Airport bei Nichtbedarf, um schnelle und sichere Ethernet-Verbindungen zu gewährleisten Casper Multicast-Framework: Gleichzeitige mehrerer Computer Casper NetInstall Creator: Erstellen von NetInstall-Images, um mit Hilfe des auf jedem Mac OS X Server laufenden NetBoot-Dienstes ein noch höheres Maß an Automatisierung zu erzielen Support für Resource Kit Bitte beachten Sie: Support-Anfragen für das Resource Kit werden von einem anderen SLA als die Casper Suite verwaltet. Das SLA ist verfügbar unter: support/resource-kit-sla & Berichterstellung JSS Report Downloader: Terminplanung von Downloads von Berichten, um Berichte automatisch und pünktlich zu erhalten Zusätzliche individuelle Berichte: Noch mehr Möglichkeiten, die Informationen auf den Client-Computern zu betrachten Fernverwaltung Der Auslöser Systemänderung fordert die Computer bei Ereignissen wie Netzwerkwechsel, Beenden des Ruhezustands usw. zur Verbindungsaufnahme mit dem JSS auf, um die jetzt gültige Richtlinien zu erfragen Das Script Nachricht anzeigen erlaubt dem Administrator mehr Interaktion mit den Anwendern während der Ausführung von Richtlinien Scripts für die Integration mit DeepFreeze Sicherheit & Virenschutz FileVault aktivieren: Führt die Benutzer durch das Aktivieren von FileVault auf ihren Computern, um zu gewährleisten, dass ihre Daten sicher gespeichert werden Firewall aktivieren: Stellen Sie sicher, dass die Firewall für alle mit dem Netzwerk verbunden Client-Computer aktiviert ist Benutzerverwaltung Nutzen Sie das Entourage-Konfigurationsscript mit dem Richtliniensystem der Casper Suite, um zu gewährleisten, dass die -Accounts der Benutzer bei der ersten Anmeldung automatisch und zuverlässig konfiguriert werden

14 Support für Supporter Wir von JAMF Software wissen, dass jede Umgebung einzigartig ist. Die Casper Suite ist ein leistungsstarkes und flexibles System zur Verwaltung von Mac-Clients, das für zahlreiche Probleme gleich mehrere mögliche Lösungen bietet. Um die Casper Suite optimal zu nutzen und ihre individuellen Lösungen auszubauen, stehen unsere Kunden in engem Kontakt mit unserem Service- und Support-Team. Jeder Mitarbeiter dieses Teams ist ein ausgewiesener Fachmann für Macs und Mac-Support. Lassen Sie unsere Experten mit Ihren Experten zusammenarbeiten, um die optimale Mac-Umgebung für Ihr Unternehmen zu verwirklichen. Zu jeder installation der Casper Suite gehört die Vor-Ort-Integration, die wir JumpStart nennen. Unsere Produktspezialisten bringen ihr Produktwissen und ihre Erfahrung bei der Verwaltung von Mac-Clients in Ihr Unternehmen ein. Dank JumpStart ist der Einsatz der Casper Suite nicht einfach nur ein weiteres Projekt es ist der Weg, um all Ihre Projekte zu erledigen. Als Bestandteil des Annual Service Agreement bietet JAMF Software seinen Kunden fortlaufenden Support per Telefon und . Kunden der Casper Suite erhalten außerdem alle Produktaktualisierungen. In unserer Unternehmenskultur zählt jeder Kunde kein Wunder, dass die Erneuerungsrate über den Zeitraum von sieben Jahren phänomenale 98,2 % beträgt! Neben kontinuierlichem Support per Telefon und bietet JAMF Software Expanded Services (erweiterte Dienstleistungen) für diejenigen Kunden an, die ihre Investitionen in die Casper Suite maximal nutzen wollen. Ganz egal ob Sie in Ihren Abläufen gesetzliche Vorschriften beachten müssen oder einfach nur die Gewissheit haben wollen, eine ausgereifte, erstklassige Lösung für die Mac-Plattform einzusetzen unsere Expanded Services helfen Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen. Expanded Services reichen vom umfassenden Encompass Program bis hin zu Projektdienstleistungen und Trainingsseminaren, die genau auf Ihre Projekte zugeschnitten sind und die sowohl vor Ort als auch aus der Ferne bereitgestellt werden. Unsere Publikationen helfen Administratoren nicht nur, neue Funktionen kennen zu lernen, sondern gehen auch näher auf die Möglichkeiten ein, die die Casper Suite jetzt schon bietet. Die Artikel in unserer Knowledge Base behandeln verbreitete technische Probleme für Administratoren. Das JAMF Software Team kümmert sich aber auch um andere Themen im Bereich der Mac-Verwaltung und veröffentlicht White Papers zu Themen wie Einhaltung von Sicherheitsvorschriften mit der Casper Suite, Vorteile der Nutzung einer ausgereiften, erstklassigen Lösung oder Entwicklung einer Fallstudie für die Casper Suite in Ihrem Unternehmen.

15 Unterstützung für unsere Anwendergemeinschaft Die JAMF Software Produktspezialisten sind unser wichtigstes Kapital! Diese Techniker reisen um die ganze Welt, um mit unseren Kunden zusammen zu arbeiten, von ihnen zu lernen und ihr neu erworbenes Wissen an unser Support- und Entwicklungsteam weiterzugeben. Ihr Fachwissen beschränkt sich aber nicht auf unsere Produkte, sondern umfasst auch die Anwendung bewährter Vorgehensweise für Casper Administratoren in komplexen Projekten. Unsere Service-Abteilung teilt dieses Fachwissen mit unseren Kunden, um individuelle Projekte und Lösungen zu realisieren. Unsere fortgeschrittenen Trainings- und Zertifizierungskurse zum Certified Casper Administrator (CCA) bieten unseren Anwendern wertvolle Gelegenheiten, sich professionell weiterzuentwickeln, und helfen Unternehmen dabei, ihre Investitionen optimal zu nutzen. JAMF Nation ist der Dreh- und Angelpunkt der Anwendergemeinde von JAMF Software und der beste Weg, um mit anderen Mac-Administratoren in Kontakt zu treten, Ideen auszutauschen und die neuesten Informationen direkt von den Mitarbeitern von JAMF Software zu erhalten. JAMF Nation steht allen offen, die sich über die Verwaltung von Mac-Clients informieren wollen. Besuchen Sie uns unter Technische Hinweise Die Server-Komponente der Casper Suite lässt sich auf Intel-basierter Apple- Hardware mit Mac OS X Server 10.5 oder 10.6 sehr einfach installieren und warten. Hardware-Empfehlungen können nur auf Grundlage der jeweiligen Umgebung gegeben werden, wie Anzahl der verwalteten Macs und Umfang und Art der zu speichernden Pakete. Bitte fragen Sie Ihren JAMF Repräsentanten nach spezifischen, optimal angepassten Hardware- Empfehlungen für Ihr Unternehmen. Die Casper Suite kann unter Nutzung einer bestehenden Netzwerk-Infrastruktur auf mehrere Standorte skaliert werden. Verteilerpunkte lassen sich auf jedem über AFP, SMB, HTTP oder HTTPS verbundenen Netzwerkvolume installieren, sodass in einer verteilten Umgebung keine zusätzlichen Investitionen in Hardware erforderlich sind.

16 One Company Four Solutions Wir hören zu, wenn Kollegen, Kunden und die Meinungsmacher der Branche erzählen. Auf diese Weise ist JAMF Software zum weltweit führenden Hersteller für die Client-Verwaltung von Macs geworden. Wir werden auch weiterhin Lösungen entwickeln, die Macs in Unternehmensumgebungen unterstützt. In unseren Büros in Minneapolis (Minnesota) und Eau Claire (Wisconsin) entstehen innovative Lösungen, und unser Support-Team steht unseren Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Die Casper Suite ist eine komplette Plattform für die einheitliche und zentralisierte Verwaltung von Mac OS X Clients. Sie bietet Administratoren alles, damit ihre Macs während ihrer Lebensdauer zufrieden und glücklich sind. Kleinere Firmen mit Macs benötigen aber nicht unbedingt all diese Funktionen beim Mac-Support gibt es keine Einheitsgröße! Darum bietet JAMF Software weitere Werkzeuge für Mac-Admins an: Mit Composer, einem Dienstprogramm zur Paketerstellung, lassen sich schnell und einfach pkg- und dmg-dateien anlegen. Recon Suite ist eine lösung für alle, die wissen wollen, was in ihrem Netzwerk läuft. An Admins, die ihre Macs komplett mit Software an die Endanwender übergeben, richtet sich Imaging Suite, eine Paketbasierte Lösung zur und -Verwaltung. Unter finden Sie weitere Informationen über die anderen Produkte der JAMF Familie. Informationsquellen Unsere Videobibliothek umfasst eine Reihe von Videos, die unser Produkt in Aktion zeigen. Die PDF-Bibliothek enthält Fallstudien, Dokumentationen, Checklisten für Funktionen und vieles mehr, um Ihnen bei Ihren Recherchen zu helfen. Wöchentliche Live-Demos führen unsere Lösungen vor: jeden Montag (außer an bestimmten US-Feiertagen) um 21 Uhr. Die Registrierung für diese Demos und unsere Ressource- Bibliotheken finden Sie unter: Copyright 2010 JAMF Software, LLC. Alle Rechte vorbehalten. JAMF Software 1011 Washington Ave. S Suite 350 Minneapolis, MN Telefon: (612) Stand: 11. August 2010

Leitfaden zur Apple ios-bereitstellung in Bildungseinrichtungen

Leitfaden zur Apple ios-bereitstellung in Bildungseinrichtungen Leitfaden zur Apple ios-bereitstellung in Bildungseinrichtungen Möchte Ihre Schule ein ipad-programm starten, aber Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Dann können Ihnen die Apple Management-Experten

Mehr

INHALT. 2. Zentrale Verwaltung von NT-, 2000- und 2003-Domänen. 3. Schnelle und sichere Fernsteuerung von Servern und Arbeitsstationen

INHALT. 2. Zentrale Verwaltung von NT-, 2000- und 2003-Domänen. 3. Schnelle und sichere Fernsteuerung von Servern und Arbeitsstationen INHALT 1. Einführung in Ideal Administration v4 Allgemeine Software-Beschreibung Visuelle 2. Zentrale Verwaltung von NT-, 2000- und 2003-Domänen 3. Schnelle und sichere Fernsteuerung von Servern und Arbeitsstationen

Mehr

Installationsanleitung TOPIX WebSolution Server

Installationsanleitung TOPIX WebSolution Server Installationsanleitung TOPIX WebSolution Server WebSolution Version 1.309 TOPIX:8 Ab Version 8.9.3v2 Stand 08/2014 Inhalt 1 Systemvoraussetzungen...3 2 Vorbereitungen für die Installation...4 Die aktuelle

Mehr

MVB3. Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001

MVB3. Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001 V3.05.001 MVB3 Admin-Dokumentation Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5 Inhalt Organisatorische Voraussetzungen... 1 Technische Voraussetzungen... 1 Konfiguration des Servers... 1 1. Komponenten

Mehr

Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0

Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0 Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract Dieses Dokument beschreibt die Grundinstallation

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

Revolver Server Handbuch

Revolver Server Handbuch Revolver Server Handbuch 2011 Revolver Software GmbH 1 Schneller Start 1.1 Einführung 4 1.2 Installation 5 1.3 Server hinzufügen 9 1.4 Freischalt-Code eingeben 13 1.5 Server starten 16 1.6 Mit dem Client

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Einleitung

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Einleitung Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:? Microsoft ISA Server 2004 Einleitung Der Microsoft ISA Server 2004 bietet sehr umfangreiche Monitoring Möglichkeiten um den Status der Firewall und

Mehr

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken

do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken do you do it? i-doit OpenSource CMDB Dennis Stücken synetics GmbH, 23.04.2009 Agenda Was ist i-doit Was kann i-doit Vorteile Schnittstellen i-doit in der Praxis Aussicht 2 Was ist i-doit? Dokumentationslösung

Mehr

Alcatel-Lucent VitalQIP Appliance Manager

Alcatel-Lucent VitalQIP Appliance Manager Alcatel-Lucent Appliance Manager End-to-end, mit hohem Funktionsumfang, anwendungsbasiertes und IP-Adressenverwaltung Optimierung der Verwaltung und Senkung der Verwaltungskosten mit dem Appliance Manager

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren ZMI Produkthandbuch Sophos Sophos Virenscanner für Administratoren Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Neues im Basis Modul Benutzerdefinierte Felder Die DeskCenter Management Suite erlaubt nun das Erstellen von selbst definierten Eingabefeldern.

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 Klaus Schmidt Systembetreuer 1. Ausgabe, April 2015 ISBN: 978-3-86249-420-0 LI13XS

opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 Klaus Schmidt Systembetreuer 1. Ausgabe, April 2015 ISBN: 978-3-86249-420-0 LI13XS Klaus Schmidt 1. Ausgabe, April 2015 opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 Systembetreuer ISBN: 978-3-86249-420-0 LI13XS 6 opensuse 13.2 / SUSE Linux Enterprise 12 - Systembetreuer 6 YaST bedienen In

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME HTBVIEWER INBETRIEBNAHME Vorbereitungen und Systemvoraussetzungen... 1 Systemvoraussetzungen... 1 Betriebssystem... 1 Vorbereitungen... 1 Installation und Inbetriebnahme... 1 Installation... 1 Assistenten

Mehr

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client Univention Corporate Client Quickstart Guide für Univention Corporate Client 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Voraussetzungen... 5 3. Installation des UCS-Systems... 6 4. Inbetriebnahme des Thin

Mehr

DirectScan. Handbuch zu DirectScan

DirectScan. Handbuch zu DirectScan DirectScan Allgemeiner Zweck: DirectScan dient dazu möglichst einfach und schnell ohne viel Aufwand ein Dokument über einen angeschlossenen TWAIN/WIA Scanner zu scannen und als PDF / TIFF oder JPEG Datei

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Xerox Remote-Dienste Ein Schritt in die richtige Richtung

Xerox Remote-Dienste Ein Schritt in die richtige Richtung Xerox Remote-Dienste Ein Schritt in die richtige Richtung Fehleranalyse Auswertung der Gerätedaten Fehlerbeseitigung Datensicherheit 701P41697 Überblick über die Remote-Dienste Die Remote-Dienste Die Remote-Dienste

Mehr

Software-Lizenzierung und Aktivierung: Verteilen von Software mit Apple Remote Desktop

Software-Lizenzierung und Aktivierung: Verteilen von Software mit Apple Remote Desktop Software-Lizenzierung und Aktivierung: Verteilen von Software mit Apple Remote Desktop Letzte Änderung dieser Seite: 21.01.2010 durch s-robinson2@ti.com. Verteilen von Software mit Apple Remote Desktop

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006

Herzlich Willkommen zur TREND SICHERHEIT2006 Herzlich Willkommen zur IT-TREND TREND SICHERHEIT2006 Inventarisierung oder die Frage nach der Sicherheit Andy Ladouceur Aagon Consulting GmbH Einer der Vorteile der Unordentlichkeit liegt darin, dass

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS)

Windows Server Update Services (WSUS) Windows Server Update Services (WSUS) Netzwerkfortbildung, Autor, Datum 1 WSUS in der Windows Was ist WSUS? Patch- und Updatesoftware von Microsoft, bestehend aus einer Server- und einer Clientkomponente

Mehr

Installationsvorbereitung

Installationsvorbereitung Installationsvorbereitung Für die Installation und das spätere einwandfreie Arbeiten mit dem Layoutprogramm»VivaDesigner«gelten nachfolgende Voraussetzungen, die unbedingt beachtet werden sollten. Sie

Mehr

Archiv. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Archiv. Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Konfiguration von Microsoft Entourage Links: Entourage ist Teil von Microsoft Office für Mac OS X. Es kann als reines Mail-Programm für beliebige POP- oder IMAP-Postfächer benuzt werden, aber erst im Zusammenspiel

Mehr

Acronis. voll nutzen. Extreme Z-IP. Die Power des Apple Mac in der Windows-Welt

Acronis. voll nutzen. Extreme Z-IP. Die Power des Apple Mac in der Windows-Welt Acronis Extreme Z-IP Die Power des Apple Mac in der Windows-Welt voll nutzen Sie besitzen ein Apple Desktop oder Apple Notebook mit dem innovativen Betriebssystem OS X und arbeiten mit Ihrem Apple-Gerät

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012

Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 Einfaches Managen von Clients, Servern und mobilen Endgeräten mit der baramundi Management Suite TECHNO SUMMIT 2012 2012 baramundi software AG IT einfach clever managen Welche Anforderungen muss ein Client-Management-System

Mehr

Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte. Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten

Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte. Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten Einführung...3 Installation...3 Web Server Installation...3 Webserver Installation...3 Lizenzvertrag

Mehr

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 10.5.1...5 Upgrade

Mehr

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit)

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung DRIVE 6.1 (64-Bit) Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Tel.: 030/ 65762236 Fax: 030/ 65762238 E-Mail: info@dr-kaiser.de http://www.dr-kaiser.de

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

activecho Sicheres Enterprise-File-Sharing und Synchronisierung für große Unternehmen

activecho Sicheres Enterprise-File-Sharing und Synchronisierung für große Unternehmen activecho Sicheres Enterprise-File-Sharing und Synchronisierung für große Unternehmen activecho Übersicht Heutzutage fordern Mitarbeiter großer Unternehmen zunehmend den Einsatz mobiler Lösungen, die sie

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

IKONIZER II Installation im Netzwerk

IKONIZER II Installation im Netzwerk Der IKONIZER II ist netzwerkfähig in allen bekannten Netzwerken. Da jedoch etwa 95% der Installationen lokal betrieben werden, erfolgt diese grundsätzlich sowohl für das Programm wie auch für den lizenzfreien

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Schritte mit dem Windows Home Server

Schritte mit dem Windows Home Server Kapitel 3 Erste Schritte mit dem Windows Home Server Nach der Installation des Windows Home Servers und dessen erster Einrichtung zeigen wir Ihnen die ersten Schritte mit dem neuen Server. Die ausführliche

Mehr

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy?

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy? Win7Deploy Seite 1 von 17 Win7Deploy Eine einfache, passgenaue und kostengünstige Lösung um Windows 7 in Ihrem Unternehmen einzuführen [ www.win7deploy.de ] Ablauf einer Win7Deploy Installation am Beispiel

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved.

MERLIN IPHONE. Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. MERLIN IPHONE Der Schnelleinstieg ins mobile Projektmanagement. 2013 ProjectWizards GmbH, Melle, Germany. All rights reserved. EINFÜHRUNG Herzlich Willkommen zum Merlin ios Schnelleinstieg! Danke, dass

Mehr

Anleitung Captain Logfex 2013

Anleitung Captain Logfex 2013 Anleitung Captain Logfex 2013 Inhalt: 1. Installationshinweise 2. Erste Schritte 3. Client-Installation 4. Arbeiten mit Logfex 5. Gruppenrichtlinien-Einstellungen für die Windows-Firewall 1. Installationshinweis:

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Installationshinweise für Installation der Inhaltscenterbibliotheken bei den Netzwerkversionen von Autodesk Inventor 11 oder nachfolgende Versionen

Installationshinweise für Installation der Inhaltscenterbibliotheken bei den Netzwerkversionen von Autodesk Inventor 11 oder nachfolgende Versionen co.tec GmbH Software für Aus- und Weiterbildung Traberhofstraße 12 83026 Rosenheim support@cotec.de Installationshinweise für Installation der Inhaltscenterbibliotheken bei den Netzwerkversionen von Autodesk

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Server Installation 1/6 20.10.04

Server Installation 1/6 20.10.04 Server Installation Netzwerkeinrichtung Nach der Installation müssen die Netzwerkeinstellungen vorgenommen werden. Hierzu wird eine feste IP- Adresse sowie der Servername eingetragen. Beispiel: IP-Adresse:

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT VIDA INSTALLATIONSANWEISUNGEN VIDA 2015 INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 VOR DER INSTALLATION... 4 2.1 Prüfliste zur Installationsvorbereitung... 4 2.2 Produkte von Drittanbietern... 4 2.2.1 Adobe Reader...

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

FTP Server unter Windows XP einrichten

FTP Server unter Windows XP einrichten Seite 1 von 6 FTP Server unter Windows XP einrichten Es gibt eine Unmenge an komerziellen und Open Source Software die auf dem File Transfer Protocol aufsetze Sicherlich ist das in Windows enthaltene Softwarepaket

Mehr

Tutorial Methoden der Inventarisierung

Tutorial Methoden der Inventarisierung Tutorial Methoden der Inventarisierung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Manuelle Inventarisierung... 3 3. Inventarisierung mit dem DeskCenter Management Service... 4 3.1 Definition von Zeitplänen...

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes) Inhalt Willkommen... 3 Was ist der Chico Browser?... 3 Bei Android: App Kontrolle inklusive... 3 Das kann der Chico Browser nicht... 3 Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)... 4 Einstellungen

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Das Client Management für den Mittelstand. www.aagon.de

Das Client Management für den Mittelstand. www.aagon.de Das Client Management für den Mittelstand www.aagon.de Wenn Ihr Unternehmen wächst, muss auch die IT mitwachsen. Mit Hilfe von ACMP hält Ihre Infrastruktur mühelos Schritt: Indem Sie Routineaufgaben der

Mehr

visionapp Remote Desktop (vrd) & mremote

visionapp Remote Desktop (vrd) & mremote visionapp Remote Desktop () & Tool-Vergleich Produktinformation www..de visionapp Remote Desktop und im Überblick In diesem Tool-Vergleich werden die wesentlichen Merkmale der visionapp Remote Desktop

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Wenn Sie Benutzer von ProtectOn 2 sind und überlegen, auf ProtectOn Pro upzugraden, sollten Sie dieses Dokument lesen. Wir gehen davon aus, dass

Mehr

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services)

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Windows Server 2008 (R2): Anwendungsserver 1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Die Remotedesktopdienste gehören zu den Desktopvirtualisierungsprodukten von Microsoft. Die Remotedesktopdienste

Mehr

1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2

1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2 1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2 1.1 Der BranchCache Eine völlig neue Möglichkeit, auf Ressourcen zuzugreifen, bietet der BranchCache. In vielen Firmen gibt es Zweigstellen, die mit der Hauptstelle

Mehr

Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com

Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com Steigerung der Benutzerproduktivität durch mehr Mobilität Klaus Hild khild@novell.com Principal System Engineer Collaboration & File Management Novell GmbH Mobile Produktivität Mobile Produktivität von

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8 Produktversion: 3.5 Stand: Juli 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS

Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS Unterrichtseinheit 13: Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS Die Remoteinstallationsdienste (Remote Installation Services, RIS) bilden die Grundlage der Windows2000-Remote-Betriebssysteminstallation.

Mehr

WINDOWS ÜBERWACHEN MIT NETCRUNCH 7 S E I T E 1

WINDOWS ÜBERWACHEN MIT NETCRUNCH 7 S E I T E 1 WINDOWS ÜBERWACHEN MIT NETCRUNCH 7 S E I T E 1 NetCrunch 7 kann Systeme mit Microsoft Windows ohne die Installation von Agenten überwachen. Aufgrund von weitreichenden Sicherheitsvorkehrungen ist es jedoch

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

Migration/Neuinstallation der Rehm- Programme

Migration/Neuinstallation der Rehm- Programme Migration/Neuinstallation der Rehm- Programme Inhalt Systemvoraussetzungen... 2 Software... 2 Hardware... 2 Änderungen im Vergleich zur alten InstallShield-Installation... 2 Abschaffung der Netzwerkinstallation...

Mehr

Programmfehler / Verbesserungen

Programmfehler / Verbesserungen Hinweise zur Installation von NdAuxio Lesen Sie sich die Datei NdAuxio.pdf im Doc-Verzeichnis durch. Sie enthält weitere Angaben zum Programmstart mit Parametern usw. Inhaltsverzeichnis Programmfehler

Mehr

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1)

visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) visionapp Server Management 2008 R2 Service Pack 1 (SP1) Die Neuerungen im Überblick Produktinformation Kontakt: www.visionapp.de www.visionapp.de visionapp Server Management 2008 R2 SP1: Neue Funktionen

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

Silver Monkey System Operations. Produkt Übersicht

Silver Monkey System Operations. Produkt Übersicht Silver Monkey System Operations Produkt Übersicht Automatisiertes und standardisiertes Enterprise Client Management 3rd Level Administratoren Softwareverteilung Standardisierung, Automatisierung mit Silver

Mehr

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de

Smart NETWORK. Solutions. www.dongleserver.de Smart NETWORK Solutions www.dongleserver.de Professionelle Dongle-Lösungen Was ist ein Dongleserver? Die Dongleserver von SEH stellen USB-Dongles über das Netz zur Verfügung. Ihre durch Kopierschutz-Dongles

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software

Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software Xserve G5 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Hinweise zum Verwenden der mit der Hardware RAID PCI-Karte gelieferten Software 2 Verwenden der Hardware RAID PCI-Karte Sie verwenden Befehlszeilenprogramme,

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr