im jj im m ij M im u iiiia iia iiim U

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "im jj im m ij M im u iiiia iia iiim U"

Transkript

1 Inhalt Vorwort von Gerhard O sw ald Vorwort von Andreas Oczko Einleitung Das Release im Ü berblick Auswirkungen des Upgrades Prozessmanagement Content-Aktivierung Neue Benutzeroberfläche Bereitstellung von SAP-Inhalten Nutzungsrechte Zusammenfassung im jj im m ij M im u iiiia iia iiim U 2.1 Readiness Check und Planungsservice Custom Code Management Roadmaps Prozessmodellierung und SAP Activate Verwaltung der Anforderungen - von der Erfassung bis zur Umsetzung Tests und D eploym ent Support Integration Monitoring, Ursachenanalyse und regelmäßige Aufgaben des Betriebs Hybride SAP-S/4HANA-Szenarien Auslieferungsplattform für SAP S/4HANA Value Assurance Service Packages Der SAP Solution Manager 7.2 auf SAP H A N A Verbesserung der Geschäftsprozesse Zusammenfassung Migrationsansätze Roadmaps und Projektpläne... 60

2 3.3 Projektmanagement Best Practices für das D eploym ent Zusammenfassung SAP S/4HANA Value Assurance Service Packages Readiness Check für SAP S/4HANA Zusammenfassung Übersicht über das Custom Code Management Nutzung des kundeneigenen Codes Stilllegungs-Cockpit Qualitäts-Cockpit Vorbereitung auf SAP S/4HANA Zusammenfassung Data Volume Management im Überblick Data Volume Management im Kontext eines Umstiegs auf SAP S/4HANA Phase vor der Migration Phase nach der M igration DVM-Work-Center-Anwendungen für SAP-S/4HANA-Projekte Reorganization and Compression Forecast and Simulation Zeitbasierte Datenverteilung Guided Self-Service Optimierungsprojekte Einführung in das Data Aging Technische Struktur des Data Agings Datenmanagement-Strategien für die SAP Business Suite powered by SAP HANA und SAP S/4HANA

3 6.5 SAP-Fiori-Anwendungen für das Data Volume Management Zusammenfassung Lösung als Single Source oftruth Eine Lösung dokumentieren Prozessebene Bibliotheken Dokumenttypen in der Dokumentationsstruktur Den Lösungslebenszyklus verw alten Systemlandschaft und Change-Control- Landschaft Branches Sites und mehrere Produktivsysteme Ein gemeinsamer Prozess für das Software- Deployment und Dokumentationsänderungen Best Practices für die Arbeit mit Lösungen Zusammenfassung SAP Best Practices Implementierung von SAP S/4HANA, On-Premise-Edition Zusammenfassung Auf die Test Suite zugreifen Testfälle erstellen Testsysteme und Testdaten verw alten Manuelle Testfälle erstellen Automatisierte Testfälle erstellen Tests planen Testpläne manuell erstellen Testplan über eine Change-Impact- Analyse erstellen

4 9.4 Tests durchführen Manuelle Tests durchführen Automatisierte Tests planen Defektmanagement Defekt anlegen Defektverarbeitung Reporting- und Analysefunktionen Scope and Effort Analyzer Integration mit HP ALM by SAP und SAP TAO Zusammenfassung Übersicht über das Change Control Management Entwicklungen und Transporte koordinieren Change and Transport System SAP-Service Transport Execution Analysis Change Diagnostics Änderungen nachverfolgen Änderungs-Reporting Durchgängige Änderungsanalyse Konfigurationsvalidierung Zentrales Transportmanagement und Retrofit Zentrales Transportmanagement Transportmanagementinfrastruktur des SAP Solution Managers Entwicklungssysteme synchronisieren Quality Gate Management Komponenten des Quality Gate Managements Wie funktioniert das Quality Gate Management? Change Request Management Release Management Projektmanagement und Release Management Wie funktioniert das Release Management mit dem SAP Solution Manager? Zusammenfassung...209

5 11 Focused Build für den SAP Solution M anager Focused Build im Überblick Methodik und Qualitätsüberwachung Automatisiertes Reporting mit dem Solution Read iness Dashboard Projekte durch eine kollaborative Prozessgestaltung beschleunigen SAPUI5-Anwendungen für den Build-Prozess SAPUI5-Anwendungen und Dashboards für das Testmanagement Typische Integrationsszenarien So erhalten Sie Focused Solutions für den SAP Solution Manager Zusammenfassung Technisches Monitoring und Administration System-Monitoring für SAP HANA Monitoring für SAP HANA System Replication Ursachenanalyse und Guided Procedures Workload-Analyse und-verwaltung SAP EarlyWatch Alert Detailanalyse und -tracing der Arbeitslast Tuning von SQL-Anweisungen Sicherheit in SAP-Lösungen Sicherheitswartung und Verwaltung der Security Patches Analyse und Monitoring der Sicherheitskonfiguration Zusammenfassung Best-Practices-Lösung SAP und die IT Infrastructure Library Helpdesk-Systeme anderer Hersteller einbinden 268

6 13.4 IT-Servicemanagement im SAP Solution Manager Neuer Prozess für das Service Catalog Management Nutzungsrechte für ITSM Um fang Lizenzen für einzelne A nw ender Funktionen Unterstützung für SAP S/4HANA Integrierter Support und SAP Collaboration SAP-Fiori-Benutzeroberflächen zum Erstellen und Versenden von Meldungen Zusammenarbeit über SAP Jam Vorteile von ITSM auf SAP H A N A Textanalyse Prozessanalyse Zusammenfassung Private C loud Public Cloud Implementierung der SAP S/4HANA Cloud Anwendungsbetrieb für die Public Cloud W artung Zusammenfassung Vorteile von Business Process Improvement für SAP-Lösungen Methodik von Business Process Improvement Business Process Improvement Suite im SAP Solution M anager Business Process Analytics Business Process Operations Dashboards Abhängigkeitsdiagramme Progress Management Board Vordefinierter KPl-Content Business Process Improvement und SAP-S/4HANA-Funktionen...310

7 Daten- und Arbeitsspeicherbedarf von SAP HANA reduzieren Verbesserung der (Transaktions-)Datenqualität Hypercare-Support in der Go-Live-Phase Stärkere Automatisierung von Prozessen Zusammenfassung Geschäftsprozess-Monitoring Datenkonsistenzmanagement Job Scheduling Management Zusammenfassung SAP Support Portal: Zentralisierung der Landschaftsverwaltung Werkzeuge der Landschaftsverwaltung und deren Aufgaben Maintenance Planner Planungsprozess für SAP S/4HANA mit dem Maintenance Planner Voraussetzungen für die Nutzung des Maintenance Planners Zusammenfassung Vorbereitung Vorbereitung der Lösungsdokumentation Vorbereitung weiterer SAP-Solution- Manager-Szenarien Upgrade Content-Aktivierung Maßnahmen nach der Aktivierung Der SAP Solution Manager in der SAP Cloud Appliance Library Zusammenfassung

8 19 Der SAP Solution Manager und die SAP Cloud Appliance Library Was ist die SAP Cloud Appliance Library? Was ist ein Cloud Provider? Erste Schritte mit der SAP Cloud Appliance Library Ihr Cloud-Provider-Konto anlegen SAP-CAL-Konto erstellen Lösungen in der SAP Cloud Appliance Library Abonnement der SAP Cloud Appliance Library Ihre eigene Instanz des SAP Solution Managers in der SAP Cloud Appliance Library erstellen Administration des SAP Solution Managers in der SAP Cloud Appliance Library Zugriff auf die Betriebssystemebene Ihrer Instanz On-Premise-Optionen für den SAP Solution Manager in der SAP Cloud Appliance Library Zusammenfassung Der SAP Solution Manager in Premiumangeboten für SAP S/4HANA Innovationen - von und mit SAP Bessere Ergebnisse für das Geschäft und die IT Langfristige, strategische Partnerschaft Wert- und Innovationsmanagement Vision, Reifegrad, Ressourcen: Das Control-Center-Framework Simplicity für Ihre Innovationskraft Zusammenfassung Nutzungsrechte für den SAP Solution M anager SAP Standard Support im Vergleich zum SAP Enterprise Support...

9 21.2 Was bedeutet dies für den SAP Solution Manager? Funktionsumfang des SAP Solution Managers Compliance SAP-Datenbank für den SAP Solution M anager Der SAP Solution Manager für die Cloud Lizenzen für externe Parteien Benutzerlizenzen Zusammenfassung Hardware-Anforderungen für SAP HANA Neuinstallation Upgrade und Migration eines bestehenden SAP-Solution-Manager-Systems Upgrade- und Migrationsprozedur Schulungsangebote und Referenzmaterial zu SAP H A N A SAP-Hinweise und Dokumentation Zusammenfassung Glossar Das Team Index

Leseprobe. »Der SAP Solution Manager 7.2 im Über blickeinleitung« Inhaltsverzeichnis. Index. Die Autoren. Leseprobe weiterempfehlen

Leseprobe. »Der SAP Solution Manager 7.2 im Über blickeinleitung« Inhaltsverzeichnis. Index. Die Autoren. Leseprobe weiterempfehlen SAP-Wissen aus erster Hand. Leseprobe In diesem Buch erfahren Sie unter anderem, wie Sie der Solution Manager 7.2 bei den Vorbereitungen und der Durchführung der Migration auf SAP S/4HANA unterstützt.

Mehr

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen.

Results in time. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. DIE MEHRWERTE DES SAP SOLUTION MANAGER 7.2 Results in time. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. BIT.Group GmbH www.bitgroup.de Klassifizierung: Öffentlich Autor: Henry Flack Version: 1.5 Datum:

Mehr

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63

4... SAP Solution Manager als Plattform für den End-to-End-Anwendungsbetrieb... 63 ... Geleitwort... 15... Vorwort... 17... Einführung... 23 1... Was ist Run SAP?... 25 1.1... Motivation der Run SAP-Methodik... 27 1.2... Roadmap... 29 1.3... Run SAP-Phasen... 32 1.3.1... Assessment &

Mehr

Public Cloud im eigenen Rechenzentrum

Public Cloud im eigenen Rechenzentrum Public Cloud im eigenen Rechenzentrum Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie Oracle Deutschland B.V. & Co.KG Copyright 2016 Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Agenda Oracle Cloud

Mehr

Auf einen Blick. TEIL I Grundlagen. TElL II IT -Service-Management in der Praxis. Service-Request-Fulfillment... 335. 1 IT-Service-Management...

Auf einen Blick. TEIL I Grundlagen. TElL II IT -Service-Management in der Praxis. Service-Request-Fulfillment... 335. 1 IT-Service-Management... Auf einen Blick TEIL I Grundlagen 1 IT-Service-Management... 21 2 SAP Solution Manager 7.1... 41 TElL II IT -Service-Management in der Praxis 3 lncident-management...............................................

Mehr

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33

Auf einen Blick. 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21. 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 Auf einen Blick 1 SAP-Softwarewartung und SAP-Support... 21 2 Beschleunigte Innovation und kontinuierliche Verbesserung... 33 3 Operational Excellence, Kontinuität der Geschäftsprozesse und Senkung der

Mehr

SAP Solution Manager 7.2

SAP Solution Manager 7.2 SAP Solution Manager 7.2 Den Umstieg nutzen Nürnberg, 19. September 2016 Vostura GmbH Agenda 13.30-13.45 Begrüßung und Beginn der Veranstaltung 13.45-14.15 Neues im SAP Solution Manager 7.2 - Überblick

Mehr

HPE Software Services

HPE Software Services HPE Software Services Foundation Service 1 NGA Transformation Workshop 2 NGA Configuration 3 NGA Mentoring 80 Stunden On Site Vorgegebener Umfang / Festpreis 3 Tage 4 Tage 3 Tage Interaktive Workshops

Mehr

PROZESSMANAGEMENT IM SAP SOLUTION MANAGER 7.2

PROZESSMANAGEMENT IM SAP SOLUTION MANAGER 7.2 PROZESSMANAGEMENT IM SAP SOLUTION MANAGER 7.2 ERFAHRUNGSBERICHT Im August 2016 hat SAP mit dem SAP Solution Manager 7.2 eine neue Version ihres Application Management-Werkzeugs für alle SAP-Anwender vorgestellt.

Mehr

Michael Schmidt, Global Service Offering Manager Extended Supply Chain. 5. April 2017 CUSTOMER

Michael Schmidt, Global Service Offering Manager Extended Supply Chain. 5. April 2017 CUSTOMER Beschleunigte Implementierung von SCM-Projekten mit SAP Model Companies Anwendungsfälle für den Einsatz von Model Companies. Unser Angebot für Supply Chain Planning. Michael Schmidt, Global Service Offering

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda SM7 Service Service Manager 7 Service Lifycycle Demo Q&A HP Software BTO System Service Business outcomes STRATEGY Project & Portfolio CIO Office SOA CTO Office APPLICATIONS Quality Quality Performance

Mehr

Operations Management Suite. Stefan Schramek, Michael Seidl

Operations Management Suite. Stefan Schramek, Michael Seidl Operations Management Suite Stefan Schramek, Michael Seidl feat. 1 Peter Schatz Vorstellung OMS OMS KOMPONENTEN Automation & Control Insight & Analytics Protection & Recovery Security & Compliance Automatisieren

Mehr

S/4HANA Praxiserfahrung bei der Transformation

S/4HANA Praxiserfahrung bei der Transformation SAP BASIS UND IT-BERATUNG S/4HANA Praxiserfahrung bei der Transformation Installation & Migration AGENDA Überführungsoptionen Neues Hauptbuch Technische Abbildung Simplification Lists Unterstützte Start-Releases

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

Change Request Management mit dem SAP Solution Manager

Change Request Management mit dem SAP Solution Manager Matthias Friedrich, Torsten Sternberg Change Request Management mit dem SAP Solution Manager Galileo Press Bonn Boston Vorwort 11 1.1 IT Change Management und Information Technology Infrastructure Library

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil I Überblick 25. Teil II Service-Strategie 87. Teil III Service Design 183. Teil IV Service Transition 323

Inhaltsübersicht. Teil I Überblick 25. Teil II Service-Strategie 87. Teil III Service Design 183. Teil IV Service Transition 323 Inhaltsübersicht Teil I Überblick 25 1 ITIL und IT Service Management 27 2 ITIL im Überblick 53 Teil II Service-Strategie 87 3 Lifecycle-Abschnitt: Service-Strategie 89 4 Grundsätze der Service-Strategie

Mehr

Vorwort 13 Einleitung 15

Vorwort 13 Einleitung 15 Inhalt Vorwort 13 Einleitung 15 TEIL I Grundlagen 1.1 IT-Service-Management-Definition nach der IT Infrastructure Library 21 1.2 IT-Service-Managementim SAP Solution Manager 7.1 28 1.2.1 Interaktion mit

Mehr

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37

2... Der SAP Solution Manager als konsolidierte Datenquelle in Ihrem Unternehmen... 37 ... Vorwort... 17 1... Einführung... 19 1.1... Vorteile des SAP Enterprise Supports... 20 1.2... SAP-Standards für Solution Operations... 22 1.3... Grundlagen für einen zentralen Datenpool schaffen...

Mehr

Auf einen Blick Konzept des SAP Solution Manager 7.1 Application Lifecycle Management (ALM) Effektiver und effizienter Betrieb

Auf einen Blick Konzept des SAP Solution Manager 7.1 Application Lifecycle Management (ALM) Effektiver und effizienter Betrieb Auf einen Blick 1 Konzept des SAP Solution Manager 7.1... 29 2 Application Lifecycle Management (ALM)... 57 3 Effektiver und effizienter Betrieb... 79 4 Lösungsdokumentation im SAP Solution Manager...

Mehr

REALTECH UND SAP - STRATEGIE, PRODUKTE UND AUSBLICK

REALTECH UND SAP - STRATEGIE, PRODUKTE UND AUSBLICK 30.06.2016 REALTECH-Forum REALTECH UND SAP - STRATEGIE, PRODUKTE UND AUSBLICK AGENDA REALTECH und SAP REALTECH Add-Ons Roadmap Ein Ausblick Einschätzung der Bedeutung der IT für Geschäftsprozesse DIE BEDEUTUNG

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS MANAGEMENT DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

360 METHODS EFFEKTIV MESSBAR. WEYSEN Business Architects A CubeServ Company. Prozesse Kennzahlen Visualisierung Verbesserungsprozess Management

360 METHODS EFFEKTIV MESSBAR. WEYSEN Business Architects A CubeServ Company. Prozesse Kennzahlen Visualisierung Verbesserungsprozess Management 360 METHODS EFFEKTIV MESSBAR Prozesse Kennzahlen Visualisierung Verbesserungsprozess Management www.weysen.com / 2016 / 1 Combined Thinking for Success Hamburg Dortmund (Kamen) Frankfurt (Raunheim) München

Mehr

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung

Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung Installation & Operations Setup for SAP Solution Manager Servicebeschreibung ALM Community Field Services SAP Deutschland Vorteile des SAP Solution Manager 7.1 Vorteile Nur ein Tool für alle ALM-Prozesse

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

BE SMARTER TAKE IT TO A NEW LEVEL

BE SMARTER TAKE IT TO A NEW LEVEL Heidelberg,19. 20. Oktober 2017 BE SMARTER TAKE IT TO A NEW LEVEL Eva Wiemann, SAP CoC, Audi AG Die wichtige Rolle des SAP Solution Manager für die Transformation der SAP-Landschaft bei Audi Eva Wiemann,

Mehr

Digitale Transformation

Digitale Transformation Digitale Transformation Auswirkungen auf Ihr Rechenzentrum @ Open Source Business Forum 2016 Michael Stanscheck Senior Partner Executive Cloud & Storage michael.stanscheck@suse.com Follow Me: @michastan

Mehr

Advanced Analytics for Making Smart Decisions Faster

Advanced Analytics for Making Smart Decisions Faster Advanced Analytics for Making Smart Decisions Faster Mainz, 5. Oktober 2016 Shayan Faghfouri Managing Partner IT Verantwortliche in heutigen Zeiten Industrielle Revolution? What the Fourth Industrial

Mehr

Test Management im SAP Solution Manager

Test Management im SAP Solution Manager Test Management im SAP Solution Manager Whitepaper KaTe GmbH, Stuttgart, Juni 2016 Juni 2016 Test Management im SAP Solution Manager 1 Test Management im SAP Solution Manager Die Motivation für Ihr integriertes

Mehr

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager

IT-Strategien, Systemauswahl, Prozessoptimierung / Enterprise Resource Planning ERP. SAP Solution Manager SAP Solution Manager 1 SAP Solution Manager Funktionen Gesamt Implementation Content Roadmaps Testen Customizing Projektmanagement Service Delivery Platform Tool Inhalte Portal to SAP Landscape Reporting

Mehr

Education Session

Education Session SAP@PROFI Education Session Einführung in den SAP Solution Manager @ PROFI PROFI Engineering Systems AG - Geschäftsbereich SAP - AGENDA Aufgabenfelder in der SAP Umgebung SAP Solution Manager und Application

Mehr

ITIL. Incident- und Problem- Management in der Anwendung. Uli Manschke Technical Consultant HP OpenView

ITIL. Incident- und Problem- Management in der Anwendung. Uli Manschke Technical Consultant HP OpenView ITIL Incident- und Problem- in der Anwendung Uli Manschke Technical Consultant HP OpenView 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice

Mehr

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1

NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 NetWork Shop SAP Solution Manager 7.1 Termin 1 - Neuerungen zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung Hamburg,.1.2012 15:00 Uhr 17:30 Uhr Diese Eröffnungsveranstaltung soll Ihnen neben einem allgemeinem

Mehr

Oracle Public Cloud benutzen

Oracle Public Cloud benutzen Oracle Public Cloud benutzen 1. Service auswählen 2. Plan auswählen 3. Service konfigurieren 6. Benutzen & verwalten 5. Credentials erhalten 4. Request abschicken 1 Oracle Public Cloud Architektur Ge-Hosted,

Mehr

Integriertes ITSM mit 100% Open Source

Integriertes ITSM mit 100% Open Source Real ITSM.Lean, secure& approved Integriertes ITSM mit 100% Open Source Tom Eggerstedt. it-novum Daniel Kirsten. Synetics it-novum 2015 synetics 2015 Wer ist it-novum? Marktführer Business Open Source

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

SAP Solution Manager Enterprise Edition

SAP Solution Manager Enterprise Edition SAP Solution Manager Enterprise Edition Strategie und Funktionsüberblick Ing Thomas Winkler, Wo und wie verwalten Sie alle Ihre Projektinformationen, Betriebskonzepte, Prozessdocumentation, usw? WATSOL

Mehr

Zürich User Summit - Inflectra

Zürich User Summit - Inflectra Zürich User Summit - Inflectra Zaar Teach-IT Markus Zaar markus.zaar@qa-training.ch http://www.qa-training.ch Agenda Agenda 1 2 3 4 5 Vorstellung Wer nutzt SpiraTeam Typische Implementierungen bei Kunden

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

PROJEKTE ZUM ERFOLG FÜHREN

PROJEKTE ZUM ERFOLG FÜHREN PROJEKTE ZUM ERFOLG FÜHREN Die flexible Projektmanagementlösung einfach und auf Knopfdruck. Mit genau den Tools und Funktionen, die Sie für Ihre Anforderungen benötigen. Nicht mehr und nicht weniger. Für

Mehr

Kontrollgrundlagen, Roadmaps, Implementierungshilfen und Beschaffungsgrundlagen für das IT-Management

Kontrollgrundlagen, Roadmaps, Implementierungshilfen und Beschaffungsgrundlagen für das IT-Management Kontrollgrundlagen, Roadmaps, Implementierungshilfen und Beschaffungsgrundlagen für das IT-Management Gesamtkatalog Wir erarbeiten seit Jahren für unsere Kunden Self-Assessments zu IT-Investitionsfragen

Mehr

1.1 Historie von FitSM Der Aufbau von FitSM FitSM als leichtgewichtiger Ansatz... 6

1.1 Historie von FitSM Der Aufbau von FitSM FitSM als leichtgewichtiger Ansatz... 6 xv 1 Einführung 1 1.1 Historie von FitSM....................................... 2 1.2 Der Aufbau von FitSM.................................... 4 1.3 FitSM als leichtgewichtiger Ansatz...........................

Mehr

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1 www.materna.de 1 Motivation Service Lifecycle Management Speed Die Geschwindigkeit, um Services zu erstellen oder zu verändern Cost Kosten von IT Services verringern Control Kontrolle über die IT behalten

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

IBM Cloud in Deutschland

IBM Cloud in Deutschland IBM Cloud in Deutschland Frank Strecker Cloud Computing Executive IBM Deutschland 1 ! If you look five years out, every industry is going to be rethought in a social way, 2 Cloud Computing? Cloud Computing

Mehr

OSC AG HANA-WEBINAR 03. / 08. SEPTEMBER 2015. Positionierung SAP HANA. Was bedeutet HANA für die SAP. Wie positioniert sich OSC zu HANA S/4 HANA FIN

OSC AG HANA-WEBINAR 03. / 08. SEPTEMBER 2015. Positionierung SAP HANA. Was bedeutet HANA für die SAP. Wie positioniert sich OSC zu HANA S/4 HANA FIN OSC AG HANA-WEBINAR 03. / 08. SEPTEMBER 2015 Positionierung SAP HANA Was bedeutet HANA für die SAP Wie positioniert sich OSC zu HANA S/4 HANA FIN Erfahrungsbericht Migration Aktuelle HANA-Promotion Zusammenfassung

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise. Matthias Kaempfer April, 20 2015

Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise. Matthias Kaempfer April, 20 2015 Schützen Sie Ihre Daten und Prozesse auf einfache Art und Weise Matthias Kaempfer April, 20 2015 Ganzheitlicher SAP Sicherheitsansatz Detect attacks Secure infrastructure Security processes and awareness

Mehr

Best of Show on Tour März bis 06. April 2017

Best of Show on Tour März bis 06. April 2017 Best of Show on Tour 2017 28. März bis 06. April 2017 Service-Orientierung in der IT - Running IT as a business HPE Best of Show on Tour 2017 Stefan Mohr, ITC GmbH ITC GmbH 2017 ITC GmbH 2017 3 Ist Service-Orientierung

Mehr

Change Request Management mit dem SAP Solution Manager

Change Request Management mit dem SAP Solution Manager Fred Kindler, Florian Liebl, Jörg Marenk, Torsten Sternberg Change Request Management mit dem SAP Solution Manager Zusatzkapitel»Sammelrollen im Change-« 1Sammelrollen im Change- Administratoren Für Administratoren

Mehr

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG ZERTIFIZIERUNGEN UND TRAININGSNACHWEISE SAP MARKUS WERKMEISTER DATUM : 13. August 2015 KONTAKTPERSON : Markus Werkmeister TELEFON : +49(0)151-24068874

Mehr

Teil I Überblick... 25

Teil I Überblick... 25 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 17 Motivation und Intention... 18 ITIL ist nicht nur reine Technik... 18 ITIL ist mehr... 19 ITIL ist auch ein Thema für die Organisation... 19 Zurück zum Thema Motivation...

Mehr

Jo Weilbach, Mario Herger SAP xapps - Architektur und Entwicklung mit dem Composite Application Framework. Galileo Press

Jo Weilbach, Mario Herger SAP xapps - Architektur und Entwicklung mit dem Composite Application Framework. Galileo Press Jo Weilbach, Mario Herger SAP xapps - Architektur und Entwicklung mit dem Composite Application Framework Galileo Press Inhalt Vorwort 9 Danksagung Einleitung 11 13 1 SAP xapps - Grundlagen 17 1.1 Marktsituation

Mehr

Michael Arlati. Neubüntenweg Aesch Jahre Progymnasium, 4147 Aesch ( )

Michael Arlati. Neubüntenweg Aesch Jahre Progymnasium, 4147 Aesch ( ) Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch +41 79 272 75 92 mik@arlati.ch www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 sverzeichnis Martin Beims IT-Service Management mit ITIL ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-43087-7

Mehr

Wissenswertes über System Center 2012 R2. 1 08.10.2014 Wissenswertes über System Center 2012 R2

Wissenswertes über System Center 2012 R2. 1 08.10.2014 Wissenswertes über System Center 2012 R2 Wissenswertes über System Center 2012 R2 1 08.10.2014 Wissenswertes über System Center 2012 R2 Agenda 00 Ein Überblick (R.Dressler) 01 Provisioning (C.Kaiser) 02 Automation (C.Kaiser) 03 Client Management

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New?

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New? Bonn, 26.04.2016 Upgrade & Ausblick Agenda 1. Lebenslauf 2. Systemanforderungen 3. Upgrade Prozess 4. Best Practice 5. Ausblick Spring Wave Release Bonn, 26.04.2016 Lebenslauf Upgrade & Ausblick Lebenslauf

Mehr

Was gibt es Neues in der BI Welt

Was gibt es Neues in der BI Welt BI-Kongress 2015 COMBINED THINKING FOR SUCCESS. Was gibt es Neues in der BI Welt Daniel Stecher, Stephan Weber, Adrian Bourcevet Frankfurt, 09. Juni 2015 Zürich, 11. Juni 2015 CubeServ BI-Kongress 2015

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT-AUTOMATION MIT USU VALUEMATION UND FLOWSTER

IT SERVICE MANAGEMENT-AUTOMATION MIT USU VALUEMATION UND FLOWSTER IT SERVICE MANAGEMENT-AUTOMATION MIT USU VALUEMATION UND FLOWSTER 05.10.2017 1 VORSTELLUNG - USU AG 05.10.2017 2 USU AUF EINEN BLICK > 72 Mio. Euro Umsatz ~ 30 % Auslandsumsatz > 800 Kunden weltweit ~

Mehr

HANA Solution Manager als Einstieg

HANA Solution Manager als Einstieg Markus Stockhausen HANA Solution Manager als Einstieg Collogia Solution Day Hamburg 28.04.2016 Agenda HANA Solution Manager als Einstieg 1 Überblick 2 Techniken 3 Sizing Collogia Unternehmensberatung AG,

Mehr

... Geleitwort zur zweiten Auflage Vorwort zur zweiten Auflage Vorwort zur ersten Auflage Einleitung...

... Geleitwort zur zweiten Auflage Vorwort zur zweiten Auflage Vorwort zur ersten Auflage Einleitung... ... Geleitwort zur zweiten Auflage... 15... Vorwort zur zweiten Auflage... 19... Vorwort zur ersten Auflage... 25 1... Einleitung... 29 2... Theorie des Software-Testens... 41 2.1... Systemveränderungen

Mehr

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung. CCOE IT-Summit Salzburg. Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung. CCOE IT-Summit Salzburg. Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie CCOE IT-Summit Salzburg Enterprise Support Was sonst? Elisabeth Degoutrie 21.04.2015 Das HCC ist zentraler Dienstleister für die Hessische Landesverwaltung Staatskanzlei Zertifiziertes SAP CCOE Beschaffungs-

Mehr

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach

4 Jahre Progymnasium, 4147 Aesch (1991-1995) 4-jährige Berufslehre zum Informatiker (1995-1999) bei ITRIS Maintenance AG, 4153 Reinach Michael Arlati Neubüntenweg 11 4147 Aesch mobile: +41 (0)79 272 75 92 email: mik@arlati.ch web: www.arlati.ch Jahrgang Nationalität Beruf/ Titel Ausbildung 08.05.1979 CH Informatiker 4 Jahre Progymnasium,

Mehr

Oracle Health Check. Enable extreme Performance. www.ise-informatik.de. zusammen mit seinem Oracle Service Partner

Oracle Health Check. Enable extreme Performance. www.ise-informatik.de. zusammen mit seinem Oracle Service Partner Oracle Health Check Oracle Health Check zusammen mit seinem Oracle Service Partner Copyright (C) ISE GmbH - All Rights Reserved 1 Übersicht Oracle Health Check Architektur und Software Oracle Lizenzierung

Mehr

SAP HANA Betriebsprozesse im Rechenzentrum

SAP HANA Betriebsprozesse im Rechenzentrum SAP Betriebsprozesse im Rechenzentrum wie funktioniert es praktisch? Thomas Baus, TDS AG Fujitsu Technology Innovator of the Year 0 Copyright 2014 FUJITSU Agenda Intro Alles Appliance, oder was? Demo Accessing

Mehr

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center

Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center Aufbau eines Enterprise Cloud Service Center DB Systel GmbH René Schneider Frankfurt am Main 19.06.2016 Daten und Fakten zur DB Systel GmbH ICT aus einer Hand: Cloud Services, Beratung, Entwicklung, Betrieb,

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Gerald Heller Agenda Standortbestimmung ALM Typischer industrieller Setup und Probleme Vorstellung von QualityCenter als ALM tool

Mehr

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at

End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at End-to-End Agility Sind Sie schon agil genug? Mag. Christoph Leithner c.leithner@celix.at www.celix.at September 2015 celix Solutions GmbH Spezialist für Team Collaboration und IT Prozess Management Agile

Mehr

NetWaever-Komponenten

NetWaever-Komponenten NetWaever-Komponenten Bremerhaven 07.05.2006 T4T Bremerhaven 1 Inhaltsverzeichnis 1. People Integration 2. Information Integration 3. Process Integration 4. Solution Management T4T Bremerhaven 2 Kapitel

Mehr

Platform as a Service (PaaS) & Containerization

Platform as a Service (PaaS) & Containerization Platform as a Service (PaaS) & Containerization Open Source Roundtable Bundesverwaltung; Bern, 23. Juni 2016 André Kunz Chief Communications Officer Peter Mumenthaler Head of System Engineering 1. Puzzle

Mehr

TRACK II Datenmanagement Strategien & Big Data Speicherkonzepte BI Operations Erfolgsfaktoren für einen effizienten Data Warehouse Betrieb

TRACK II Datenmanagement Strategien & Big Data Speicherkonzepte BI Operations Erfolgsfaktoren für einen effizienten Data Warehouse Betrieb 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

IT-Dienstleistung: Beratung, Projektmanagement, Software Entwicklung, Application und Service Management UNTERNEHMENSPRÄSENTATION IT-P GMBH

IT-Dienstleistung: Beratung, Projektmanagement, Software Entwicklung, Application und Service Management UNTERNEHMENSPRÄSENTATION IT-P GMBH IT-Dienstleistung: Beratung, Projektmanagement, Software Entwicklung, Application und Service Management UNTERNEHMENSPRÄSENTATION IT-P GMBH Wir wollen in die Riege der führenden IT-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION So schützen Sie einheitlich Ihre Benutzeridentitäten im Unternehmen und in der Cloud! Mathias Schollmeyer Assoc Technical Consultant EMEA 1 AGENDA Überblick RSA

Mehr

SAP S/4HANA Migration bei den Schweizerischen Rheinhäfen

SAP S/4HANA Migration bei den Schweizerischen Rheinhäfen SAP S/4HANA Migration bei den Schweizerischen Rheinhäfen Schweizerische Rheinhäfen Facts & Figures Unternehmen Branche: Dienstleister / Hafenverwaltung Standort: Basel Umsatz: ca. 20 Mio. CHF Produkte

Mehr

Inhalt. TEIL I Grundlagen. 1 SAP HANA im Überblick... 31. 2 Einführung in die Entwicklungsumgebung... 75

Inhalt. TEIL I Grundlagen. 1 SAP HANA im Überblick... 31. 2 Einführung in die Entwicklungsumgebung... 75 Geleitwort... 15 Vorwort... 17 Einleitung... 19 TEIL I Grundlagen 1 SAP HANA im Überblick... 31 1.1 Softwarekomponenten von SAP HANA... 32 1.1.1 SAP HANA Database... 32 1.1.2 SAP HANA Studio... 34 1.1.3

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

Lothar Zeitler. Softwarebereitstellung. Microsoft Deployment. Microsoft

Lothar Zeitler. Softwarebereitstellung. Microsoft Deployment. Microsoft Lothar Zeitler Softwarebereitstellung mit Microsoft Deployment Microsoft Vorwort 11 1 Microsoft Deployment Toolkit - Einführung 13 Automatisierte'Installation die Anfänge 14 Was ist Microsoft Deployment?

Mehr

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012

SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2. SAP Consulting Januar 2012 SAP Supplier Relationship Management (SRM) als Rapid Deployment Solution (RDS) - Teil 2 SAP Consulting Januar 2012 Agenda 1. Einführung/Überblick SRM Vorstellung SRM-Kernprozess Self Service Beschaffung

Mehr

Retained IT Im Spannungsfeld zwischen interner und externer IT- Delivery

Retained IT Im Spannungsfeld zwischen interner und externer IT- Delivery www.pwc.de Retained IT Im Spannungsfeld zwischen interner und externer IT- Delivery Jörg Hild und Roland Behr IT-Organisationen heute: Die Zeiten der klaren Strukturen sind vorüber Die IT Sourcing Studie

Mehr

Wissensmanagement. Thema: ITIL

Wissensmanagement. Thema: ITIL Kurs: Dozent: Wissensmanagement Friedel Völker Thema: ITIL Agenda IT Service Management & ITIL Service Strategy Service Design Service Transition Service Operation Continual Service Improvement Ziele IT

Mehr

Vorwort. 5 Event Management 39 5.1 Das Event Management unter ITIL 39. Bibliografische Informationen http://d-nb.info/998863858. digitalisiert durch

Vorwort. 5 Event Management 39 5.1 Das Event Management unter ITIL 39. Bibliografische Informationen http://d-nb.info/998863858. digitalisiert durch Vorwort XI 1 Einleitung 1 1.1 ITIL - IT Infrastructure Library 1 1.1.1 ITILV2 2 1.1.2 ITILV3 4 1.1.3 ITIL V3 im Vergleich zu ITIL V2 6 1.2 ISO20000 8 1.2.1 ISO20000 und ITIL 11 1.3 ITIL und ISO20000 für

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Vorwort 15. Einleitung 17

Vorwort 15. Einleitung 17 Vorwort 15 Einleitung 17 TEIL I Grundlagen 1.1 Einführung in die SAP HANA Cloud Platform 27 1.2 Die Cloud-Computing-Revolution 29 1.2.1 Was ist Cloud Computing? 29 1.2.2 Die Cloud-Computing-Servicemodelle

Mehr

27. April Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance

27. April Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance 27. April 2016 Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance 27. April 2016 Christoph Haldi Projektleiter Corporate Finance E-Mail: christoph.haldi@ringier.ch Agenda Ringier SAP@Ringier

Mehr

SAP Betrieb im Spannungsfeld von hybriden Cloud-Szenarien, TCO und Sicherheit. Dr. Arndt-Alexander Böhnert, SAP Basel, 20.

SAP Betrieb im Spannungsfeld von hybriden Cloud-Szenarien, TCO und Sicherheit. Dr. Arndt-Alexander Böhnert, SAP Basel, 20. SAP Betrieb im Spannungsfeld von hybriden Cloud-Szenarien, TCO und Sicherheit Dr. Arndt-Alexander Böhnert, SAP Basel, 20. April 2015 Über die Zeit entstandene Komplexität steht Innovationen entgegen; eine

Mehr

Wissensmanagement. Thema: ITIL

Wissensmanagement. Thema: ITIL Kurs: Dozent: Wissensmanagement Friedel Völker Thema: ITIL Folie 2 von 28 Agenda IT Service Management & ITIL Service Strategy Service Design Service Transition Service Operation Continual Service Improvement

Mehr

SAP Solution Manager Test Steps Add-On Freie Skalierung von Testplanung und durchführung

SAP Solution Manager Test Steps Add-On Freie Skalierung von Testplanung und durchführung SAP Solution Manager Test Steps Add-On Freie Skalierung von Testplanung und durchführung Motivation Anforderungen ans Testmanagement Die Test Workbench ist bei Kunden und SAP-intern ein etabliertes Tool

Mehr

SAP CLOUD PLATFORM (SCP/HCP) - EINFÜHRUNG. Die neue Entwicklungsplattform der SAP

SAP CLOUD PLATFORM (SCP/HCP) - EINFÜHRUNG. Die neue Entwicklungsplattform der SAP SAP CLOUD PLATFORM (SCP/HCP) - EINFÜHRUNG Die neue Entwicklungsplattform der SAP HERZLICH WILLKOMMEN! Ihre Referenten Fragen über Chat Axel Jürgensmann Client Relationship Manager Sören Schwirsch Consultant

Mehr

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box?

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? 04. November 2008 ITC GmbH 2008 Agenda Was bringt der HP Service Manager 7? Überblick SM7 Module Neue / zusätzliche

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow

Herzlich Willkommen. zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow Herzlich Willkommen zur Comsoft Microsoft System Center Breakfast Roadshow Agenda 08.15 Begrüssung, Kurzvorstellung Comsoft direct AG Comsoft 08.30 System Center Management Die integrierte Technologie

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Cloud Computing 1 vii 1 Cloud Computing 1 1.1 Was ist Cloud Computing?................................. 1 1.1.1 Servicemodelle der Cloud........................... 1 1.1.2 Liefermodell der Cloud............................

Mehr

UMSTIEG AUF SAP S/4 HANA: WARTEN ODER LOSLEGEN?

UMSTIEG AUF SAP S/4 HANA: WARTEN ODER LOSLEGEN? UMSTIEG AUF SAP S/4 HANA: WARTEN ODER LOSLEGEN? Ales Kupsky, Leiter Application Services Markus Brunner, Leiter SAP Hosting Avectris AG www.avectris.ch IT. Simply Personal. AGENDA UND IHRE ANSPRECHPARTNER

Mehr

Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server MOC 20467

Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server MOC 20467 Designing Business Intelligence Solutions with Microsoft SQL Server MOC 20467 In diesem 5-tägigen Microsoft-Kurs lernen Sie die Implementierung einer Self-Service Business Intelligence (BI) und Big Data

Mehr

SAP BI Fokustage 2015

SAP BI Fokustage 2015 SAP BI Fokustage 2015 Agenda 13:30 Uhr Begrüßung 13:45 Uhr Quo vadis SAP BW? Die Backend-Strategie der SAP Windhoff Software Services GmbH 14:30 Uhr Projektvortrag: Mobile Dashboard-Anwendung mit SAP Design

Mehr

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights Oracle Enterprise Manager Cloud Control verbindet Monitoring mit Diagnose und ermöglicht so ein umfassendes Monitoring mit integrierten Analysemöglichkeiten.

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr