5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN"

Transkript

1 5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN Di, 19. Mai 2015, Höhr-Grenzhausen Exzellenz erfolgreich und nachhaltig umsetzen Vertiefungs-Seminar am 20. Mai Makigami-Analyse, Prozessanalyse als zentrales Werkzeug für die KVP-/Lean-Transformation olm26250 / istock.com Programm LEAN-KONGRESS Der Kongress für KVP-/Lean Verantwortliche zwischen Köln und Frankfurt Exzellenz als strategisches Ziel definieren im TOP-Management Operationalisierung der strategischen Ziele - Basis für Erfolg Aktuelle KVP-/Lean-Trends auf dem Weg zur Exzellenz Führung, Mitarbeitermotivation - Wertschöpfung durch Wertschätzung Sicherstellung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Best Practice aus Fertigung und Administration Kontaktmöglichkeiten für Lean-/KVP-Experten untereinander 08:30 Empfang 09:00 Eröffnung, Einführung und Überblick 09:15 Lean Management erfolgreich einführen Erfolgsfaktoren, Hemmnisse und Hindernisse Martin Zentarra 10:15 Diskussion / Kaffeepause 10:30 Zielfindung und Zielentfaltungsprozess bei der RHI Urmitz AG & Co. KG Dr. Axel Kaselow 11:15 Diskussion / Kaffeepause 11:30 Stärken stärken mit wertstromorientiertem Prozessmanagement (WPM) Alexandra Lindner Martin Zenterra Prokurist Lean Management Institut Dr. Axel Kaselow interner Lean Sigma Berater, RHI Urmitz AG & Co. KG Alexandra Lindner Six Sigma und Lean Beraterin, Contales Training & Consulting KVP-/Lean Umsetzungsberater, Meiss & Partner Hans-Jörg Eyl interner Lean-Koordinator, Lohmann GmbH & Co. KG Dr. Daniela Kudernatsch Strategieumsetzungsberaterin, Vice President Europe Liker Lean Advisors, KUDERNATSCH Consulting & Solutions 12:15 Mittagspause 13:15 BEVM - Business Excellence Verbund Mittelrhein e.v. Zusammenarbeit in der Region forcieren 13:45 Ziele und Führung - unser Weg bei der Lohmann GmbH & Co. KG Hans-Jörg Eyl 14:30 Diskussion / Kaffeepause 15:00 Hoshin Kanri - Unternehmensweites Ziel-Alignment und Etablierung einer umfassenden Verbesserungskultur Dr. Daniela Kudernatsch 16:00 Diskussion / Kaffeepause 16:15 Zusammenfassung - Podiumsdiskussion mit Referenten und Gästen 17:00 Abschluss Kongressprogramm Veranstalter: 18:00 Abendveranstaltung bei Fa. münz GmbH Kurzvortrag zum aktuellen Stand der abs- Strategie - andersbesserschneller, Rundgang im Unternehmen, Zeit für Diskussion, Austausch und vertiefende Gespräche mit den Referenten 22:00 Ende der Veranstaltung Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: 1

2 GRUßWORT VERANSTALTER Sehr geehrte Damen und Herren, Dr. Stephan Mayer von der Fa. Trumpf GmbH + Co. KG brachte beim Lean-Kongress Mittelrhein 2014 exakt auf den Punkt, worauf es für den Erfolg einer KVP-/Lean Umsetzung ankommt. Ja zu Lean, aber bitte zielgerichtet und nachhaltig! Die beiden entscheidenden Worte sind zielgerichtet und nachhaltig. Wir ergänzen hier noch das Wort Konsequenz. Für uns als Veranstalter bilden diese Worte den roten Faden bei der Gestaltung des Programmes zum Lean-Kongress Mittelrhein seit dem Jahr Auch in diesem Jahr mit der jetzt bereits 5. Auflage des Lean-Kongress Mittelrhein gilt dieser rote Faden. Die intelligente, für das eigene Unternehmen passende Kombination der verschiedenen Elemente zu einem nachhaltigem, zielorientiertem Management-System für das ganze Unternehmen sehen wir als die zentrale Herausforderung. Wir laden Sie herzlich ein: Besuchen Sie den Lean-Kongress Mittelrhein 2015 und holen Sie sich neue Anregungen und Impulse für Ihren KVP-/Lean-Weg. Treten Sie in regen Austausch mit den Referenten und Teilnehmern. Vernetzen Sie sich für die Zusammenarbeit auch über den Besuch des Kongresses hinaus. Wir als Dienstleister schaffen den Rahmen dafür hier am Mittelrhein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Lean-Kongress Mittelrhein am 19. Mai 2015!, Meiss & Partner Das Vertiefungs-Seminar zum Lean-Kongress Mittelrhein am 20. Mai stellt in diesem Jahr die Makigami-Analyse / die Prozessanalyse als das zentrale Werkzeug für die Optimierung von Prozessen in den indirekten Bereichen in den Mittelpunkt. Denke Prozesse Ergebnisse 2

3 GRUßWORT MODELLFABRIK KOBLENZ / STIMMEN LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN 2014 Sehr geehrte KVP-/Lean-Interessierte, Unternehmen verlieren den Anschluss, wenn sie sich nicht kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern. Qualifizierte interne Experten sind dabei die Voraussetzung für die Ausschöpfung der Verbesserungspotenziale und ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Spitzenleistung ist das Ziel, Lean Transformation ist der Weg. In diesem Sinne arbeiten auch wir in der Modellfabrik Koblenz, einer Einrichtung der Hochschule Koblenz im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Die Modellfabrik Koblenz fördert eine vernetzte Denkweise, die über einzelne Fachdisziplinen, das Denken in Abteilungsgrenzen hinausgeht. Wir unterstützen die Vision und Idee von Meiss & Partner hinter dem Lean-Kongress Mittelrhein für Unternehmen aus unserer Region auf dem Weg zur Exzellenz. So begrüßten wir die Teilnehmer eines Treffens des Lean-Stammtischs Mittelrhein bereits in der Modellfabrik. In der Kombination der Weiterbildungsangebote der HS Koblenz, der Möglichkeiten für Unternehmen bei der Nutzung der Modellfabrik Koblenz und hochwertiger KVP-/Lean Umsetzungsunterstützung sehen auch wir einen sehr praxisorientierten Weg für Unternehmen aus der Region Mittelrhein. Wir laden Sie ein, besuchen Sie den Lean-Kongress Mittelrhein 2015 und erfahren Sie auch mehr zu unserer Zusammenarbeit mit Meiss & Partner! Prof. Dr. Bert Leyendecker, Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz an der HS Koblenz Gute Breite an Themen-Vielfalt rund um das Thema KVP/Lean und das ganzheitlich. TOP-Angebot in der Region + darüber hinaus. Hoher Einsatz + Engagement der Referenten. Viel Raum und Zeit für Gespräche, Beantwortung von Fragen im Setting der Veranstaltung. Wieder eine sehr hochkarätige Veranstaltungen mit der sehr guten Mischung aus Themen und Richtungen. Gute Möglichkeiten zum Austausch und vertiefen von Kontakten gegeben. Ist bei mir ein Pflichttermin in dem Kalender geworden. Video zum Lean-Kongress Mittelrhein

4 KONGRESS-PROGRAMM Dienstag, Lean Management erfolgreich einführen Erfolgsfaktoren, Hemmnisse und Hindernisse Mentor Mentee: eine Erfolgsgeschichte Führung als Vorbild Gleichzeitig lernen gleichzeitig handeln Geschwindigkeit macht erfolgreich Martin Zenterra Prokurist / Lean-Projektleiter Martin Zenterra vertrat den leider kurzfristig erkrankten Dr. Bodo Wiegand im Vortrag. Dr. Bodo Wiegand ist Gründer und Geschäftsführer des Lean Management Instituts in Mülheim an der Ruhr. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Einführung von Lean Business Systemen und der Anwendung von Lean Management- Methoden, die er aus der Industrie auch sehr erfolgreich auf die Instandhaltung (Lean Maintenance), auf Dienstleistungs- und Serviceunternehmen (Lean Service) sowie die indirekten Bereiche von Unternehmen (Lean Administration) übertragen hat. Zusammen mit Dan Jones und Jim Womack ist er Mitbegründer des Lean Global Networks. Dr. Wiegand ist Autor zahlreicher Bücher, Workbooks und einem interaktiven, multimedialen Lernsystems. Zielfindung und Zielentfaltungsprozess bei der RHI Urmitz AG & Co. KG Frühere Zielfindung und -entfaltung Die ersten Schritte zu einem neuen Prozess Aktueller Stand des Prozesses und bisher Gelerntes Was als nächstes kommt Dr. Axel Kaselow interner Lean Sigma Berater Nach Studium und Promotion im Bereich der Geowissenschaften kam Axel Kaselow zuerst als Projektleiter und dann als Geschäftsführer einer Softwarefirma mit den Themen Projekt- und Prozessmanagement in Berührung. Seit 2008 arbeitet er bei der RHI AG, anfänglich als Projektleiter im Competence Center Lean Sigma in Österreich und seit 2009 am Produktionsstandort Urmitz bei Koblenz. Als Berater, Coach und Trainer unterstützt er alle Mitarbeiter vom Werksmanagement bis zum Produktionsmitarbeiter bei der Lean Transformation des Standortes. Die Schwerpunkte der Transformation liegen dabei zur Zeit auf Führen mittels Zielzuständen, Wertstromdenken und Toyotas Problemlösungsprozess sowie der Ermöglichung des dafür notwendigen Kulturwandels. Stärken stärken mit wertstromorientiertem Prozessmanagement (WPM) Methodenvielfalt und keine Lösung in Sicht? Ankerpunkte und methodische Brücken zwischen Lean und Management WPM: Verbindung zwischen Effektivität und Effizienz Alexandra Maria Lindner Six Sigma und Lean Beraterin Alexandra Lindner gründete 1998 die Unternehmensberatung Consulting & Training Contales, nachdem Sie in einer Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Business Process Reengineering gearbeitet hat. Sie unterstützt Unternehmen in der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Abläufe und setzt dabei vor allem auf einen ganzheitlichen Ansatz, der nur durch Wertschätzung und Miteinbeziehung aller Mitarbeiter erreicht werden kann. Eine konsequente Umsetzung und vor allem die Auflösung von Insellösungen, wie etwa Qualitätsmanagement und/oder KVP, haben einen wesentlichen Effekt auf den Unternehmenserfolg. 4

5 KONGRESS-PROGRAMM Dienstag, BEVM - Business Excellence Verbund Mittelrhein e.v. - Zusammenarbeit in der Region forcieren Ganzheitliches und auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes KVP-/Lean Umsetzungsmodell als Basis Unterstützung vor Ort aus der Region genau nach Bedarf Kostenreduzierung für Schulungen und Service Ausbildungen mit Hochschul-Zertifikat in der Region Nutzung der Potentiale von Studierenden der HS Koblenz KVP-/Lean Umsetzungsberater, Dipl.-Ing. Maschinenbau ist seit vielen Jahren in der Umsetzung von Optimierungen nach den Lean-Prinzipien vor Ort in den operativen Einheiten von Unternehmen aktiv. Sein methodisches Fachwissen zu Lean Management/ Six Sigma/KVP und dessen direkte, sehr strukturierte Anwendung in Optimierungsprojekten Ziele und Führung - unser Weg bei der Lohmann GmbH & Co. KG zeichnen seine Arbeitsweise besonders aus. Sein zentrales Dienstleistungsangebot ist Unterstützung bei der schnelleren Umsetzung von KVP-/Lean in Richtung Exzellenz. Ein Bestandteil dieses Dienstleistungsangebotes ist die Organisation des jährlichen Lean-Kongresses Mittelrhein, der ihn begleitenden Treffen des Lean- Stammtisch Mittelrhein sowie die Durchführung von Lean-Seminaren. Unser Lean heißt River Drive Ziele brauchen Führung Führung braucht Ziele Von der Idee zum Modell und zur Organisation Mit Zielen und Führung die nächste Etappe meistern Hans-Jörg Eyl interner Lean-Koordinator Hans-Jörg Eyl ist gelernter Werkzeugmachermeister und Technischer Betriebswirt. Er ist seit fast 25 Jahren eng mit der KAIZEN-Philosophie verbunden und sagt: Wenn KAIZEN Dein Bewusstsein erreicht, verändert es Deinen Blick auf die Arbeitswelt. Und wenn KAIZEN Dein Herz erreicht, dann verstehst Du auch warum. Er hat viele Jahre selbst Führungsverantwortung getragen und während dieser Zeit sehr erfolgreich Kaizen-Projekte realisiert. Heute liegt sein Fokus auf dem Coaching und der Beratung von Führungskräften bei der Lohmann GmbH & Co KG. Der Produktions- und Technikbereich befindet sich aktuell in einem Veränderungsprozess, bei dem durch die Ausgestaltung eines Organisationsmodells die Führung der Produktionsbereiche effizienter gestaltet wird. Hoshin Kanri - Unternehmensweites Ziel-Alignment und Etablierung einer umfassenden Verbesserungskultur Die Situation im Unternehmensalltag was Hoshin Kanri zu eliminieren versucht Vertikale und horizontale Ausrichtung des gesamten Unternehmens Hoshin Kanri in den Führungsalltag integrieren Dr. Daniela Kudernatsch Strategieumsetzungsberaterin Dr. Daniela Kudernatsch, Dipl.-Kfm. ist Geschäftsführerin des Beratungsunternehmens Kudernatsch Consulting & Solutions in München und Vice President Europe Liker Lean Advisors. Sie begleitet Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung von Lean Leadership (zertifizierter Coach Liker Leadership Institute), Hoshin Kanri (Policy Deployment), Kata-Coaching, A3-Management, Six Sigma und Lean Management. Frau Dr. Kudernatsch ist Autorin mehrerer Fachbücher und zahlreicher Artikel zum Thema Lean Management. Sie zählt zu den Wegbereitern von Lean Leadership und Hoshin Kanri im deutschsprachigen Raum. Auf nationalen und internationalen Kongressen referiert sie über neueste Entwicklungen und Trends. Sie arbeitete bereits in mehr als 60 Strategieumsetzungsprojekten in multinational und international agierenden Unternehmen mit. 5

6 VERTIEFUNGS-SEMINAR Mittwoch, Makigami-Analyse, Prozessanalyse Programm VERTIEFUNGS- SEMINAR 08:30 Empfang Die Makigami-Analyse / die Prozessanalyse wird benutzt, um Unternehmensprozesse jeder Art zu visualisieren und zu analysieren. Informationsflüsse und Prozessschritte werden mit der Methode als Flussbild dargestellt und beschrieben. Prozessmapping im Office und Wertstromdesign in der Administration als Werkzeuge in der KVP-/Lean-Transformation konzentrieren sich ebenfalls auf die indirekten Prozesse. Erleben Sie einen intensiven Praxis-Tag, um speziell diese indirekten Prozesse im Unternehmen übersichtlich zu visualisieren, vollständig mit allen Informationen zu dokumentieren und wirkungsvoll zu verbessern. 09:00 Einführung zur Makigami-Analyse, Prozessanalyse, Prozessmapping im Office Johannes Zotter 10:00 Diskussion / Kaffeepause 10:15 Praxisbericht 1: Makigami -Anwendung bei Fa. RK Rose+Krieger GmbH Simone Lange 11:00 Diskussion / Kaffeepause 11:15 Praxisbericht 2: Makigami -Anwendung bei Fa. Jos. Schneider Optische Werke GmbH Michael Kierdorf Bildquelle: makigami.info Bildquelle: Vortrag Fa. RK Rose+Krieger GmbH Bildquelle: Lean Administration I - So werden Geschäftsprozesse transparent Bildquelle: DGQ Band Dokumentation prozessorientierter Managementsysteme 12:00 Mittagspause 13:00 Praxisbericht 3: Makigami -Anwendung bei Fa. ROSE Systemtechnik GmbH Willi Isaak 13:45 Diskussion / Kaffeepause 14:00 Makigami, Prozessanalyse, BPM, Prozessmanagement,... - Wie passt das zusammen? Prof. Dr. Bert Leyendecker 14:45 Diskussion / Kaffeepause 15:00 Einsatz von aktueller Informations- Technologie in der Makigami-Analyse / der Prozessanalyse 16:00 Diskussion / Kaffeepause 16:15 Zusammenfassung - Podiumsdiskussion mit Referenten und Gästen 17:00 Ende der Veranstaltung Einführung zu Makigami-Analyse, Prozessanalyse, Prozessmapping im Office Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anwendung von Prozessmapping - unser Lernprozess? Wie passt Prozessmapping in unsere Kaizenstrategie? Warum verstehen wir die Anwendung der Methode als Teil unseres Qualitätsmanagements? Johannes Zotter ist als Bereichsleiter Produktions- und Qualitätsmanagement bei der LAROSÉ GmbH & Co. KG in Köln tätig. Zu seinen Aufgaben gehört die Weiterentwicklung der Bereiche Produktion und Technik an vier Produktionsstandorten sowie die Implementierung von Kaizen seit LAROSÉ integriert die Nutzung von Prozessmapping in einen ganzheitlichen Kaizen-Ansatz (siehe Artikel). Praxisbericht 1: Makigami -Anwendung bei Fa. RK Rose+Krieger GmbH Umsetzung Makigami- Current State und Future State, entsprechend der Vorgehensweise lt. CETPM Aufdecken von verstecken Verschwendungen und Potenzialen in Verwaltungsprozessen Beispiele von erheblichen Durchlaufzeitreduzierungen aus der Praxis Simone Lange ist als interne Projektmanagerin für Lean/Kaizen tätig und hat mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Lean Management/ Lean Production und Kaizen. Sie ist zertifizierter Lean Production- und Lean Office Master und absolvierte ihre Lean- Ausbildungen am CETPM -ein Institut der Hochschule Ansbach. Frau Lange kennt sehr gut Theorie und Praxis der Makigami-Prozessanalyse nach Hr. Arno Koch. Er ist Trainer beim CETPM und Betreiber der Webseite 6

7 VERTIEFUNGS-SEMINAR Mittwoch, Makigami-Analyse, Prozessanalyse Praxisbericht 2: Makigami - Anwendung bei Fa. Jos. Schneider Optische Werke GmbH Wie wenden wir Makigami, Prozessmapping im Office an? Komplette Erläuterung eines Anwendungsbeispiels Was sind Herausforderungen und nächste Ziel-Zustände bei der Anwendung von Prozessmapping im Office? Michael Kierdorf ist als Leiter KVP bei Schneider Kreuznach verantwortlich für alle KVP-Maßnahmen innerhalb der Schneider-Gruppe, d.h. einführen, umsetzen und weiterentwickeln von Lean und Six Sigma. Den Erfolg der Kombination des Einsatzes von Lean und den statistischen Werkzeugen aus Six Sigma beweisen die Fortschritte bei Schneider Kreuznach eindrucksvoll. Praxisbericht 3: Makigami - Anwendung bei Fa. ROSE Systemtechnik GmbH Darstellung Anwendung von Prozessmapping im Projektmanagement und der Logistik-Verwaltung anhand von Beispielen Besonderheiten in der Anwendung bei mittelständischen Unternehmen Willi Isaak ist als Operational Excellence Manager mit verantwortlich für die Verbesserung von Prozessen und Abläufen. Nach einer soliden Ausbildung im Metallhandwerk und dem abgeschlossenen Studium für Business Management wirkte er am Aufbau und der Verbesserung von Logistik-, Produktions- und Verwaltungsabläufen für mittelständische Produktionsunternehmen mit. Makigami, Prozessanalyse, BPM, Prozessmanagement,... - Wie passt das zusammen? Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Analysewerkzeuge Was brauche ich wann? Vorteile und Nachteile in Anwendung und Praxisnutzen Prof. Dr. Leyendecker hat seit 2008 die Professur für Produktionswirtschaft und Operations Research an der Hochschule Koblenz inne. Er ist Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz. Zuvor sammelte er zehn Jahre praktische Erfahrungen bei Johnson & Johnson, u.a. als Leiter des Bereiches Business Process Excellence für mehrere Produktionsstandorte. Einsatz von aktueller Informations-Technologie in der Makigami-Analyse / der Prozessanalyse Intranet-Plattformen - effiziente Kombination aus Anwendung der Makigami-Analyse und aktueller Technologie zur Zusammenarbeit in Unternehmen Nutzung von Simulations-Software zur Analyse von Prozessen unter Beachtung der Varianzen anstelle der ausschließlichen Nutzung von Mittelwerten kombiniert in seiner Tätigkeit zur Unterstützung der Umsetzung von Lean seit Jahren aktuelle Informations-Technologie mit den Lean-Basis- Werkzeugen. Er ist überzeugt, dass die Effizienz des Einsatzes der Makigami-Analyse / der Prozessanalyse durch zielgenaue Anwendung von Informationstechnologie deutlich gesteigert werden kann. 7

8 NACH DEM LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN 2015 Wir wünschen allen Teilnehmern des Lean-Kongress Mittelrhein 2015 viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung Ihrer Unternehmen in Richtung Excellence und freuen uns auf eine Teilnahme am Excellence-Kongress Mittelrhein Sie wünschen zusätzlich zum Jahres-Kongress praxisnahe Unterstützung bei der Umsetzung vor Ort insbesondere zur Ausweitung der Excellence Umsetzung in die indirekten Bereiche (auch bezeichnet als Lean Administration), unserer Kernkompetenz seit vielen Jahren. Sprechen Sie uns an! Ihr Unternehmen will sich in einem starken Netzwerk zur Umsetzung von Excellence engagieren und alle Vorteile wahrnehmen. Werden Sie Mitglied* im Business Excellence Verbund Mittelrhein e.v. - kurz BEVM! Die formale Gründung des eingetragenen, nicht gemeinnützigen Vereins wird lt. Plan am Donnerstag, von 18:00-19:30 Uhr im Hotel Silicium in Höhr-Grenzhausen stattfinden. Seien Sie als Unternehmen direkt als Gründungs-Mitglied mit dabei und sichern Sie sich die Mitgliedschaft im BEVM vor einem Ihrer Marktteilnehmer. Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie alle weiteren Informationen finden Sie unter: Excellence-KONGRESS MITTELRHEIN 2016 Der Excellence-Kongress Mittelrhein 2016 findet am 07. / 08. Juni 2016 im Hotel Silicium in Höhr-Grenzhausen statt. Ab dem 01. Dezember 2014 veröffentlichen wir das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung unter der Webseite: Meiss & Partner - Excellence Transformation Services Anno-Knütgen-Str. 7a Höhr-Grenzhausen Tel.: ; Fax.: ; Mobil: Mail: Veranstalter:

5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN

5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN 5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN Di, 19. Mai 2015, Höhr-Grenzhausen Exzellenz erfolgreich und nachhaltig umsetzen Vertiefungs-Seminar am 20. Mai Makigami-Analyse, Prozessanalyse als zentrales Werkzeug für

Mehr

Das Lean Management Institut

Das Lean Management Institut LEAN MA NAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ Das Lean Management Institut Kompetenter Partner rund um Lean Management Das Lean Management Institut: Forum für Lean Management im deutschsprachigen Raum Aufgabe: Weiterentwicklung

Mehr

LEAN praxisnah erleben

LEAN praxisnah erleben LEAN praxisnah erleben 22. März 2012 Sindelfingen Gastreferent: Arnd D. Kaiser KAIZEN am Arbeitsplatz Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. Galileo Galilei Veränderungen

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

So bin ich, so arbeite ich: Analytisch. Ergebnisorientiert. Umsetzungsstark. Motivierend.

So bin ich, so arbeite ich: Analytisch. Ergebnisorientiert. Umsetzungsstark. Motivierend. OFFICE EXCELLENCE Schlanke Prozesse für Ihre Verwaltung Die Idee einer Verbesserung von administrativen Prozessen ist unter verschiedenen Bezeichnungen wiederzufinden: Kaizen im Office, KVP im Büro, Lean

Mehr

TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen. Qualifikations- und Kompetenzprogramme in Unternehmen

TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen. Qualifikations- und Kompetenzprogramme in Unternehmen TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen Qualifikations- und Kompetenzprogramme in Unternehmen Die Wettbewerbsfähigkeit durch interne Qualifizierungsmaßnahmen steigern Die Kombination betrieblicher

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

Zwei Jahre mainproject erfolgreiche Aktivitäten und Fallbeispiele. Dienstag, 01. Oktober 2013

Zwei Jahre mainproject erfolgreiche Aktivitäten und Fallbeispiele. Dienstag, 01. Oktober 2013 Zwei Jahre mainproject erfolgreiche Aktivitäten und Fallbeispiele Dienstag, 01. Oktober 2013 Information Management Institut an der Hochschule Aschaffenburg Labor für Service Management Aufgaben des Instituts:

Mehr

Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte

Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. Qualifizierungsprogramm: Wertschöpfungsmanagement Für Führungskräfte Z U K U N F T G E S T A L T E N www.biwe-akademie.de Qualifizierungsprogramm:

Mehr

Herzlich willkommen zur. Operational Excellence. CETPM Fachtagung 2006. 2006 Folie 1

Herzlich willkommen zur. Operational Excellence. CETPM Fachtagung 2006. 2006 Folie 1 Herzlich willkommen zur CETPM Fachtagung 2006 Operational Excellence 2006 Folie 1 Das Centre of Excellence for TPM Das Centre of Excellence for TPM ist eine Non-Profit- Einrichtung der FH Ansbach, die

Mehr

Projektinformationen. Lernen von den Besten. Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung

Projektinformationen. Lernen von den Besten. Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung Projektinformationen Lernen von den Besten Schlanke Strukturen in Dienstleistung und Verwaltung Eine zweijährige Lernreise zu Deutschlands erfolgreichsten Lean Managementansätzen in Dienstleistung, Service

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG

Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG Six Sigma Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG Frank Geise SYNAXON AG Zur Person Frank Geise Leiter Business Excellence & Six Sigma bei der SYNAXON

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, Entwicklung und Produktion mit Design for Six Sigma & Lean Six Sigma für

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, Entwicklung und Produktion mit Design for Six Sigma & Lean Six Sigma für Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, Entwicklung und Produktion mit Design for Six Sigma & Lean Six Sigma für Standard- und Prozessfertigung 19. Juni 2012 im Veranstaltungsforum

Mehr

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast Einladung HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 8. Mai 2014, in Frankfurt am Main Am Dienstag, den 13. Mai 2014, in München Am

Mehr

Arbeitskreis Hoshin Kanri

Arbeitskreis Hoshin Kanri Arbeitskreis Hoshin Kanri Verankerung des Strategie- und Ziele-Prozesses im gesamten Unternehmen KUDERNATSCH Consulting & Solutions Waldstr. 37 D-82064 Straßlach bei München Tel.: +49 (0)8170. 9 22 33

Mehr

Produktion und Prozessverbesserung

Produktion und Prozessverbesserung Produktionstechnik Diese Seminarreihe vermittelt technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen der Produktionstechnik. Geschäftsführer, Produktionsleiter, Führungskräfte in der Planung und Produktion

Mehr

Die perfekte Produktion

Die perfekte Produktion www.mpdvcampus.de Persönliche Einladung zum Managementforum Die perfekte Produktion Bausteine zur systematischen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit 29. Januar 2015 BMW-Welt München 03. Februar 2015 Autostadt

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor Wertschöpfungsmanagement

Berufsbegleitender Bachelor Wertschöpfungsmanagement Berufsbegleitender Bachelor Wertschöpfungsmanagement Die Weiterbildungs-Chance für Industriemeister, Techniker und Technische Betriebswirte praxisorientiert, mit direkter Umsetzung des Expertenwissens

Mehr

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für

Seminarangebot. KAIZEN Service Management - Coach. Führung in einer KAIZEN Service Kultur Präsentation der Abschlussprüfung Zertifikat zum Master für Seminarangebot KAIZEN Service Management KAIZEN Office live KAIZEN Service Management - Basics KAIZEN Service Management - Aufbau KAIZEN Service Management - Coach Führung in einer KAIZEN Service Kultur

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager Eine gute Tradition in der gemeinsamen Sache DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager (1 (2 Tag) Tage) Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement (5

Mehr

Vorwort. Karl W. Wagner, Alexandra M. Lindner. WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement

Vorwort. Karl W. Wagner, Alexandra M. Lindner. WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement Karl W. Wagner, Alexandra M. Lindner WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement - Effizienz steigern- Verschwendung reduzieren- Abläufe optimieren ISBN (Buch): 978-3-446-42513-2 ISBN (E-Book): 978-3-446-42887-4

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

wertfabrik. Was wir leisten.

wertfabrik. Was wir leisten. wertfabrik. Was wir leisten. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen die

Mehr

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche Die PROJEN-GmbH Hintergründe und Entstehung Der Ursprung der PROJEN-GmbH liegt in der Projektmanagement-Beratung. Die Firmengründer haben 2011 gemeinschaftlich ein ganzheitliches Konzept für professionelles

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

für die Druck- und Medienindustrie

für die Druck- und Medienindustrie Bayern Führungskräfteausbildung: für die Druck- und Medienindustrie Grundsätzliche Workshop-Struktur: Ein Semester beinhaltet sechs Tage, aufgeteilt auf sechs Monate. Mit insgesamt fünf Semestern sind

Mehr

QUALITÄTSMANAGEMENT & ZERTIFIZIERUNG Weiterbildung Qualifizierung Bildungsdienstleistung

QUALITÄTSMANAGEMENT & ZERTIFIZIERUNG Weiterbildung Qualifizierung Bildungsdienstleistung Seite 1/5 Veränderung zum Besseren - Wie viel kontinuierliche Verbesserung darf`s denn sein? Fortbildung zur KVP-Moderatorin / zum KVP-Moderator 6 Tage kompakt und praxisnah! Ein Kunstfreund, zu Besuch

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1

dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1 dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN ZU IHRER WEITERBILDUNG! Sehr geehrte Damen und Herren, Beständig ist nur der Wandel

Mehr

Unser Beitrag. Excellence in Manufacturing. Ihre Kadertagung

Unser Beitrag. Excellence in Manufacturing. Ihre Kadertagung Excellence in Manufacturing Ihre Kadertagung Unser Beitrag Dokumentation Aarau im Januar 2013 profact ag Bahnhofstrasse 94 CH-5000 Aarau Tel. +41 62 834 90 90 Fax +41 62 834 90 99 www.profact.ch Ihr externer

Mehr

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, 1. Juli 2011 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck Freitag, 1. Juli 2011, 9.00 Uhr Design for Six Sigma in der Fahrzeugund

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten!

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Einladung Towers Watson Business Breakfast HR-Strukturen und Vergütungsprogramme erfolgreich gestalten! Am Mittwoch, den 23. November 2011, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 24. November 2011, in Frankfurt

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Total Productive Maintenance (TPM) verfolgt das Ziel, die Anlagenproduktivität

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Wirksame Führung für Innovation - KAIZEN für Führungskräfte - Vortrag Kirchberg, im Januar 2013

Wirksame Führung für Innovation - KAIZEN für Führungskräfte - Vortrag Kirchberg, im Januar 2013 Wirksame Führung für Innovation - KAIZEN für Führungskräfte - Vortrag Kirchberg, im Januar 2013 Kurz-Vorstellung: Steffen Bohnet Diplom-Theologe Systemischer Personal- und Organisationsentwickler Business

Mehr

Trainingskatalog Produktionsmanagement

Trainingskatalog Produktionsmanagement skatalog Produktionsmanagement Office Heidelberg Marktstraße 52a, 69123 Heidelberg, Deutschland T. +49 (0) 6221 65082 49. F. +49 (0) 6221 7399395 info@amt-successfactory.com Office Leoben Hauptplatz 17,

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

03.04.2009. Steigerung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit von KMUs durch den Einsatz von Lean Management und 6 Sigma. Agenda

03.04.2009. Steigerung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit von KMUs durch den Einsatz von Lean Management und 6 Sigma. Agenda Steigerung der regionalen Wettbewerbsfähigkeit von KMUs durch den Einsatz von Lean Management und 6 Sigma Konzept für eine regionale Initiative DI Wolfgang Dietrich 01.04.2009 Agenda Grundsätzliche Idee

Mehr

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn 2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn BPM für den Mittelstand IYOPRO Projekte, Erfahrungsberichte und Trends BPM & Projektmanagement Wie kann BPM in methodisch strukturierten Projekten erfolgreich

Mehr

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen 3-tägiges Praxisseminar Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen In Zusammenarbeit mit dem RKW Bayern e.v. Geschäftsprozesse aktiv zu managen ist keine brotlose

Mehr

IBEC Das Konzept zu Business Excellence. Erfolg hat viele Facetten... ... und ist die Summe richtiger Entscheidungen C L A S S.

IBEC Das Konzept zu Business Excellence. Erfolg hat viele Facetten... ... und ist die Summe richtiger Entscheidungen C L A S S. Das Konzept zu Business Excellence Erfolg hat viele Facetten... I Q N e t B U S I N E S S C L A S S E X C E L L E N C E... und ist die Summe richtiger Entscheidungen Kurzfristig gute oder langfristiges

Mehr

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management)

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) Wertschöpfungs- Prozesse & IT optimieren Die Experten mit dem Blick auf s ganze u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) 1 ORGANISATION & WERTSCHÖPFUNG best practice Experten für Supply

Mehr

Gemeinsam auf Erfolgskurs

Gemeinsam auf Erfolgskurs Gemeinsam auf Erfolgskurs Wir suchen nicht den kurzfristigen Erfolg, sondern liefern den Beweis, dass sich ein Unternehmen profitabel entwickelt. Profitables Wach stum für eine erfolgreiche Zukunft Das

Mehr

Curriculum Change- Management. Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für. und verantworten.

Curriculum Change- Management. Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für. und verantworten. Curriculum Change- Management Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für Ein Führungskräfte curriculares Weiterentwicklungsangebot und Projektverantwortliche, für die Führungskräfte anspruchsvolle

Mehr

Lehrgang Lean Production Experte

Lehrgang Lean Production Experte Lehrgang Lean Production Experte 5S Arbeitsplatzorganisation Visualisierung Problemlösungstechnik Produktivitätssteigerung am Arbeitsplatz Produktionssysteme Produktivitätssteigerung am Arbeitsplatz Ansprechpartner:

Mehr

teamgnesda international Stellenausschreibung Senior Consultant Facility Management.

teamgnesda international Stellenausschreibung Senior Consultant Facility Management. teamgnesda international Stellenausschreibung Senior Consultant Facility Management. FMREC I 15-07-27 I 1 FMREC - Facility Management & Real Estate Consulting GmbH Neue Wege entstehen, indem man sie geht

Mehr

Ganzheitliche Optimierung der Instandhaltung / Asset Management

Ganzheitliche Optimierung der Instandhaltung / Asset Management Ganzheitliche Optimierung der Instandhaltung / K IH K V Intensivität easyfairs MAINTENANCE 2012 Duisburg, 07.03.2012 Instandhaltungsoptimierung Seite: 1 History Viele Methoden / Philosophien wurde in der

Mehr

TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION

TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION Jürgen Hornberger Der Kopf von Hornberger ICT Jürgen Hornberger + Jahrgang 1967 + Diplom-Wirtschaftsingenieur + Studium Elektrotechnik und Nachrichtentechnik + Studium

Mehr

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt!

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013 Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! www.integrata.de Qualified for the Job Der neue Microsoft Project Server 2013 Die Anforderungen

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Business Process Reengineering. 13.01.2008 Business Process Reengineering 1

Business Process Reengineering. 13.01.2008 Business Process Reengineering 1 Business Process Reengineering von Faruk Nafiz Sevis und Hani Quqa 13.01.2008 Business Process Reengineering 1 Übersicht Grundlegendes Phasen der BPR Bewertung Beispiele Erfolgsfaktoren Fazit 13.01.2008

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

KUDERNATSCH Consulting & Solutions

KUDERNATSCH Consulting & Solutions Strategische Entscheidungen treffen, operationalisieren und umsetzen 2-Tages-Seminar in der Allianz Arena Lean Leadership - Die Lean-Philosophie unternehmensweit in der Führungskultur verankern mit Dr.

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Vom Intranet zum Knowledge Management

Vom Intranet zum Knowledge Management Vom Intranet zum Knowledge Management Die Veränderung der Informationskultur in Organisationen von Martin Kuppinger, Michael Woywode 1. Auflage Hanser München 2000 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

Kursleitermeeting Juni 2012

Kursleitermeeting Juni 2012 Motivieren zu Höchstleistung Kursleitermeeting Juni 2012 LMI Leadership Management GmbH 8. September 2015 Ihre Ansprechpartner heute Sabine Drewes Produktleiterin Martin Schwade LMI Partner LRT Sandra

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Wie Führung wirksamer wird und Ihren Erfolg sichert!

Gemeinsam erfolgreich. Wie Führung wirksamer wird und Ihren Erfolg sichert! Gemeinsam erfolgreich Wie Führung wirksamer wird und Ihren Erfolg sichert! Mal offen gefragt: Wie viele Ihrer Manager Der Einfluss konkreten Führungsverhaltens auf den wirtschaftlichen Erfolg einer Organisation

Mehr

Personalentwicklung bei OPITZ CONSULTING

Personalentwicklung bei OPITZ CONSULTING Personalentwicklung bei OPITZ CONSULTING Andreas Röttger Geschäftsführer, Gesellschafter Seite 1 OPITZ CONSULTING Elevator Pitch OPITZ CONSULTING ist der führende Projektspezialist im deutschsprachigen

Mehr

Zur Handhabung des Buches

Zur Handhabung des Buches Vorwort Projekte. Jeder kennt sie, nicht alle wollen sie, manchmal verursachen sie Stress oder graue Haare, gelegentlich wird mit ihnen Geschichte geschrieben. Meist hört man allerdings nur von Projekten,

Mehr

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit

TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu. in Kooperation mit TPM-Lehrgang 2014 Total Productive Maintenance Mit Praxistag & Werksbesichtigung! www.trainingsakademie.eu in Kooperation mit Total Productive Maintenance (TPM) verfolgt das Ziel, die Anlagenproduktivität

Mehr

Vom Projektmanagement zum Management by Projects

Vom Projektmanagement zum Management by Projects Vom Projektmanagement zum Management by Projects 25. September 2003 IT-Fachtagung Industrielle Software-Produktion 2003 Universität Stuttgart, IPVS Referent: Christoph Marti, lic.oec.hsg www.mbs-partner.com

Mehr

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst

FAB Führungsstil-Analyse und Beratung. LSAC Leadership Analysis and Coaching. sind wir bereit für Leadership und Kooperation. Erst wenn wir selbst wie es sein könnte. Erst wenn wir selbst unser Potenzial entdecken sind wir bereit für Leadership und Kooperation ist noch nichts jeder Entwicklung FAB Führungsstil-Analyse und Beratung Am Anfang LSAC

Mehr

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Tagung - begrenzte Teilnehmerzahl - Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Produkte - Prozesse Systeme Mitarbeiter der Dienstag, 1. April 2014 in Düsseldorf, Lindner Airport Hotel

Mehr

Prozessoptimierung im Office

Prozessoptimierung im Office Prozessoptimierung im Office Vorstellung Aufgaben Qualifikationen Leiter Operational Excellence / QM Industriemechaniker Fachrichtung Betriebstechnik Industriemeister Metall TPM Instruktor Lean Office

Mehr

Lean Manufacturing & Six Sigma der nächste Schritt nach vorne

Lean Manufacturing & Six Sigma der nächste Schritt nach vorne Mittwoch, 20. April 2016 Hotel Eden, Rheinfelden Themen Six Sigma ist ein Qualitätsziel Lean Manufacturing und was für Sie wirklich wichtig ist Exkurs Ursachen und Menschen Tools: Pull Systeme Wie Menschen

Mehr

Makigami, Prozessmapping und Wertstromdesign. erstellt von Stefan Roth

Makigami, Prozessmapping und Wertstromdesign. erstellt von Stefan Roth Makigami vs. Prozessmapping & Wertstromdesign im Office Gegenüberstellung der Prozess-Analysemethoden Makigami, Prozessmapping und Wertstromdesign erstellt von Stefan Roth 2010 by Centre 2010 of by Excellence

Mehr

Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens

Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens Touristische Contact Center der Zukunft vom Troubleshooter zum Rückgrat des kundenfokussierten Unternehmens Bosch Tourism Board, Berlin, 6. März 2013 Dr. Fried & Partner ÜBERBLICK ALLGEMEINES Dr. Fried

Mehr

Systemische Beratung und Prozessbegleitung

Systemische Beratung und Prozessbegleitung BERUFSBEGLEITENDE FORTBILDUNG Systemische Beratung und Prozessbegleitung Veränderungsprozesse gestalten, steuern und begleiten INHALTE DER AUSBILDUNG Zielgruppen Führungskräfte Personalleiter/-innen,Personalentwickler/-innen,

Mehr

Auf dem silbernen Tablet

Auf dem silbernen Tablet Auf dem silbernen Tablet Der Standort Blaichach, Leitwerk für die weltweite Fertigung der Sicherheitssysteme ABS/ESP, sammelt intensiv Erfahrung mit Industrie 4.0. In der neuen, vernetzten Arbeitswelt,

Mehr

MB INTERNATIONAL GmbH

MB INTERNATIONAL GmbH - Marketing Consulting MB International GmbH MB International GmbH Marketing Consulting MB INTERNATIONAL GmbH Marketing Consulting Markus Bucher CEO Fliederweg 26, CH-8105 Regensdorf, Zürich, Switzerland

Mehr

2. Studie Kulturlotse zur pro-aktiven Entwicklung der Unternehmenskultur

2. Studie Kulturlotse zur pro-aktiven Entwicklung der Unternehmenskultur 2. Studie Kulturlotse zur pro-aktiven Entwicklung der Unternehmenskultur Durchgeführt vom Fachbereich Interkulturelle Wirtschaftskommunikation der Uni Jena und der Siers & Collegen GmbH Juli 2014 Copyright

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

Vortrag Regionalkreis Darmstadt 08. April 2003. Thema: Prozessmanagement in umfassenden Managementsystemen. Referentin: Gabriele Radajewski

Vortrag Regionalkreis Darmstadt 08. April 2003. Thema: Prozessmanagement in umfassenden Managementsystemen. Referentin: Gabriele Radajewski Vortrag Regionalkreis Darmstadt 08. April 2003 Thema: Prozessmanagement in umfassenden Managementsystemen Referentin: Gabriele Radajewski Was ist Ziel des Vortrages? kein Ziel Ziel: Detaillierte Erläuterung

Mehr

OPTIMIERTE UNTERNEHMEN. Best Practice Days 2015. Prozessmanagement Impulse Best Practice Projekte

OPTIMIERTE UNTERNEHMEN. Best Practice Days 2015. Prozessmanagement Impulse Best Practice Projekte OPTIMIERTE UNTERNEHMEN Best Practice Days 2015 Prozessmanagement Impulse Best Practice Projekte Über uns Beratungsschwerpunkte Prozess- und IT-Beratung Gründung: Mai 1990 Team: Kernteam: 9 Mitarbeiter

Mehr

WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement

WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement - Effizienz steigern- Verschwendung reduzieren- Abläufe optimieren von Karl W. Wagner, Alexandra M. Lindner 1. Auflage WPM - Wertstromorientiertes Prozessmanagement

Mehr

Welcher Anzug passt zu mir? Wettbewerbsstärke mit passenden Geschäftsprozessen und IT-Unterstützung sichern und ausbauen

Welcher Anzug passt zu mir? Wettbewerbsstärke mit passenden Geschäftsprozessen und IT-Unterstützung sichern und ausbauen Welcher Anzug passt zu mir? Wettbewerbsstärke mit passenden Geschäftsprozessen und IT-Unterstützung sichern und ausbauen IHK Koblenz 14.10.2014 Prof. Dr. Ayelt Komus www.komus.de www.bpm-labor.de Prof.

Mehr

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen In die Zukunft führen -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen -Lehrgang In die Zukunft führen Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen Führung ist die Kunst eine Welt zu gestalten, der andere gern

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Webinar Virtuelle Teams

Webinar Virtuelle Teams Webinar Virtuelle Teams Wie führt man virtuelle Teams erfolgreich? We bring your strategy to life! Katrin Koch 05. Oktober 2015 16:30Uhr Training & Consultancy Management & Leadership Marketing & Sales

Mehr

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Spezialist für Produktion und Logistik Interimsmanagement Menschen, Abteilungen und Unternehmen nachhaltig befähigen, den KVP (kontinuierlichen Verbesserungsprozess)

Mehr

CDC Management. Change. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com

CDC Management. Change. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com CDC Management Change In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com Die Geschwindigkeit, mit der sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen verändern, steigert sich kontinuierlich. Die Herausforderung,

Mehr

PERFORMANCE - AUF DEM WEG ZU MEHR LEISTUNG -

PERFORMANCE - AUF DEM WEG ZU MEHR LEISTUNG - PERFORMANCE - AUF DEM WEG ZU MEHR LEISTUNG - EINLEITUNG Die GALLUP Studien zeigen im Durchschnitt über die Jahre hinweg eine immer weiter zunehmende Verschlechterung der Situation in den deutschen Unternehmen.

Mehr

Modellfabrik Koblenz Vernetzen. Erleben. Verstehen. Professor Dr. Elmar Bräkling Professor Dr. Ayelt Komus Professor Dr.

Modellfabrik Koblenz Vernetzen. Erleben. Verstehen. Professor Dr. Elmar Bräkling Professor Dr. Ayelt Komus Professor Dr. Modellfabrik Koblenz Vernetzen. Erleben. Verstehen. Professor Dr. Elmar Bräkling Professor Dr. Ayelt Komus Professor Dr. Bert Leyendecker Ziele einer praxisnahen, aktuellen Forschung und Lehre Vermittlung

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg MESSE- PROGRAMM Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und Trainer. 2 Der dvct

Mehr