5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN"

Transkript

1 5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN Di, 19. Mai 2015, Höhr-Grenzhausen Exzellenz erfolgreich und nachhaltig umsetzen Vertiefungs-Seminar am 20. Mai Makigami-Analyse, Prozessanalyse als zentrales Werkzeug für die KVP-/Lean-Transformation olm26250 / istock.com Programm LEAN-KONGRESS Der Kongress für KVP-/Lean Verantwortliche zwischen Köln und Frankfurt Exzellenz als strategisches Ziel definieren im TOP-Management Operationalisierung der strategischen Ziele - Basis für Erfolg Aktuelle KVP-/Lean-Trends auf dem Weg zur Exzellenz Führung, Mitarbeitermotivation - Wertschöpfung durch Wertschätzung Sicherstellung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Best Practice aus Fertigung und Administration Kontaktmöglichkeiten für Lean-/KVP-Experten untereinander 08:30 Empfang 09:00 Eröffnung, Einführung und Überblick 09:15 Lean Management erfolgreich einführen Erfolgsfaktoren, Hemmnisse und Hindernisse Martin Zentarra 10:15 Diskussion / Kaffeepause 10:30 Zielfindung und Zielentfaltungsprozess bei der RHI Urmitz AG & Co. KG Dr. Axel Kaselow 11:15 Diskussion / Kaffeepause 11:30 Stärken stärken mit wertstromorientiertem Prozessmanagement (WPM) Alexandra Lindner Martin Zenterra Prokurist Lean Management Institut Dr. Axel Kaselow interner Lean Sigma Berater, RHI Urmitz AG & Co. KG Alexandra Lindner Six Sigma und Lean Beraterin, Contales Training & Consulting KVP-/Lean Umsetzungsberater, Meiss & Partner Hans-Jörg Eyl interner Lean-Koordinator, Lohmann GmbH & Co. KG Dr. Daniela Kudernatsch Strategieumsetzungsberaterin, Vice President Europe Liker Lean Advisors, KUDERNATSCH Consulting & Solutions 12:15 Mittagspause 13:15 BEVM - Business Excellence Verbund Mittelrhein e.v. Zusammenarbeit in der Region forcieren 13:45 Ziele und Führung - unser Weg bei der Lohmann GmbH & Co. KG Hans-Jörg Eyl 14:30 Diskussion / Kaffeepause 15:00 Hoshin Kanri - Unternehmensweites Ziel-Alignment und Etablierung einer umfassenden Verbesserungskultur Dr. Daniela Kudernatsch 16:00 Diskussion / Kaffeepause 16:15 Zusammenfassung - Podiumsdiskussion mit Referenten und Gästen 17:00 Abschluss Kongressprogramm Veranstalter: 18:00 Abendveranstaltung bei Fa. münz GmbH Kurzvortrag zum aktuellen Stand der abs- Strategie - andersbesserschneller, Rundgang im Unternehmen, Zeit für Diskussion, Austausch und vertiefende Gespräche mit den Referenten 22:00 Ende der Veranstaltung Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: 1

2 GRUßWORT VERANSTALTER Sehr geehrte Damen und Herren, Dr. Stephan Mayer von der Fa. Trumpf GmbH + Co. KG brachte beim Lean-Kongress Mittelrhein 2014 exakt auf den Punkt, worauf es für den Erfolg einer KVP-/Lean Umsetzung ankommt. Ja zu Lean, aber bitte zielgerichtet und nachhaltig! Die beiden entscheidenden Worte sind zielgerichtet und nachhaltig. Wir ergänzen hier noch das Wort Konsequenz. Für uns als Veranstalter bilden diese Worte den roten Faden bei der Gestaltung des Programmes zum Lean-Kongress Mittelrhein seit dem Jahr Auch in diesem Jahr mit der jetzt bereits 5. Auflage des Lean-Kongress Mittelrhein gilt dieser rote Faden. Die intelligente, für das eigene Unternehmen passende Kombination der verschiedenen Elemente zu einem nachhaltigem, zielorientiertem Management-System für das ganze Unternehmen sehen wir als die zentrale Herausforderung. Wir laden Sie herzlich ein: Besuchen Sie den Lean-Kongress Mittelrhein 2015 und holen Sie sich neue Anregungen und Impulse für Ihren KVP-/Lean-Weg. Treten Sie in regen Austausch mit den Referenten und Teilnehmern. Vernetzen Sie sich für die Zusammenarbeit auch über den Besuch des Kongresses hinaus. Wir als Dienstleister schaffen den Rahmen dafür hier am Mittelrhein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim Lean-Kongress Mittelrhein am 19. Mai 2015!, Meiss & Partner Das Vertiefungs-Seminar zum Lean-Kongress Mittelrhein am 20. Mai stellt in diesem Jahr die Makigami-Analyse / die Prozessanalyse als das zentrale Werkzeug für die Optimierung von Prozessen in den indirekten Bereichen in den Mittelpunkt. Denke Prozesse Ergebnisse 2

3 GRUßWORT MODELLFABRIK KOBLENZ / STIMMEN LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN 2014 Sehr geehrte KVP-/Lean-Interessierte, Unternehmen verlieren den Anschluss, wenn sie sich nicht kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern. Qualifizierte interne Experten sind dabei die Voraussetzung für die Ausschöpfung der Verbesserungspotenziale und ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Spitzenleistung ist das Ziel, Lean Transformation ist der Weg. In diesem Sinne arbeiten auch wir in der Modellfabrik Koblenz, einer Einrichtung der Hochschule Koblenz im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Die Modellfabrik Koblenz fördert eine vernetzte Denkweise, die über einzelne Fachdisziplinen, das Denken in Abteilungsgrenzen hinausgeht. Wir unterstützen die Vision und Idee von Meiss & Partner hinter dem Lean-Kongress Mittelrhein für Unternehmen aus unserer Region auf dem Weg zur Exzellenz. So begrüßten wir die Teilnehmer eines Treffens des Lean-Stammtischs Mittelrhein bereits in der Modellfabrik. In der Kombination der Weiterbildungsangebote der HS Koblenz, der Möglichkeiten für Unternehmen bei der Nutzung der Modellfabrik Koblenz und hochwertiger KVP-/Lean Umsetzungsunterstützung sehen auch wir einen sehr praxisorientierten Weg für Unternehmen aus der Region Mittelrhein. Wir laden Sie ein, besuchen Sie den Lean-Kongress Mittelrhein 2015 und erfahren Sie auch mehr zu unserer Zusammenarbeit mit Meiss & Partner! Prof. Dr. Bert Leyendecker, Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz an der HS Koblenz Gute Breite an Themen-Vielfalt rund um das Thema KVP/Lean und das ganzheitlich. TOP-Angebot in der Region + darüber hinaus. Hoher Einsatz + Engagement der Referenten. Viel Raum und Zeit für Gespräche, Beantwortung von Fragen im Setting der Veranstaltung. Wieder eine sehr hochkarätige Veranstaltungen mit der sehr guten Mischung aus Themen und Richtungen. Gute Möglichkeiten zum Austausch und vertiefen von Kontakten gegeben. Ist bei mir ein Pflichttermin in dem Kalender geworden. Video zum Lean-Kongress Mittelrhein

4 KONGRESS-PROGRAMM Dienstag, Lean Management erfolgreich einführen Erfolgsfaktoren, Hemmnisse und Hindernisse Mentor Mentee: eine Erfolgsgeschichte Führung als Vorbild Gleichzeitig lernen gleichzeitig handeln Geschwindigkeit macht erfolgreich Martin Zenterra Prokurist / Lean-Projektleiter Martin Zenterra vertrat den leider kurzfristig erkrankten Dr. Bodo Wiegand im Vortrag. Dr. Bodo Wiegand ist Gründer und Geschäftsführer des Lean Management Instituts in Mülheim an der Ruhr. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Einführung von Lean Business Systemen und der Anwendung von Lean Management- Methoden, die er aus der Industrie auch sehr erfolgreich auf die Instandhaltung (Lean Maintenance), auf Dienstleistungs- und Serviceunternehmen (Lean Service) sowie die indirekten Bereiche von Unternehmen (Lean Administration) übertragen hat. Zusammen mit Dan Jones und Jim Womack ist er Mitbegründer des Lean Global Networks. Dr. Wiegand ist Autor zahlreicher Bücher, Workbooks und einem interaktiven, multimedialen Lernsystems. Zielfindung und Zielentfaltungsprozess bei der RHI Urmitz AG & Co. KG Frühere Zielfindung und -entfaltung Die ersten Schritte zu einem neuen Prozess Aktueller Stand des Prozesses und bisher Gelerntes Was als nächstes kommt Dr. Axel Kaselow interner Lean Sigma Berater Nach Studium und Promotion im Bereich der Geowissenschaften kam Axel Kaselow zuerst als Projektleiter und dann als Geschäftsführer einer Softwarefirma mit den Themen Projekt- und Prozessmanagement in Berührung. Seit 2008 arbeitet er bei der RHI AG, anfänglich als Projektleiter im Competence Center Lean Sigma in Österreich und seit 2009 am Produktionsstandort Urmitz bei Koblenz. Als Berater, Coach und Trainer unterstützt er alle Mitarbeiter vom Werksmanagement bis zum Produktionsmitarbeiter bei der Lean Transformation des Standortes. Die Schwerpunkte der Transformation liegen dabei zur Zeit auf Führen mittels Zielzuständen, Wertstromdenken und Toyotas Problemlösungsprozess sowie der Ermöglichung des dafür notwendigen Kulturwandels. Stärken stärken mit wertstromorientiertem Prozessmanagement (WPM) Methodenvielfalt und keine Lösung in Sicht? Ankerpunkte und methodische Brücken zwischen Lean und Management WPM: Verbindung zwischen Effektivität und Effizienz Alexandra Maria Lindner Six Sigma und Lean Beraterin Alexandra Lindner gründete 1998 die Unternehmensberatung Consulting & Training Contales, nachdem Sie in einer Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Business Process Reengineering gearbeitet hat. Sie unterstützt Unternehmen in der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Abläufe und setzt dabei vor allem auf einen ganzheitlichen Ansatz, der nur durch Wertschätzung und Miteinbeziehung aller Mitarbeiter erreicht werden kann. Eine konsequente Umsetzung und vor allem die Auflösung von Insellösungen, wie etwa Qualitätsmanagement und/oder KVP, haben einen wesentlichen Effekt auf den Unternehmenserfolg. 4

5 KONGRESS-PROGRAMM Dienstag, BEVM - Business Excellence Verbund Mittelrhein e.v. - Zusammenarbeit in der Region forcieren Ganzheitliches und auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes KVP-/Lean Umsetzungsmodell als Basis Unterstützung vor Ort aus der Region genau nach Bedarf Kostenreduzierung für Schulungen und Service Ausbildungen mit Hochschul-Zertifikat in der Region Nutzung der Potentiale von Studierenden der HS Koblenz KVP-/Lean Umsetzungsberater, Dipl.-Ing. Maschinenbau ist seit vielen Jahren in der Umsetzung von Optimierungen nach den Lean-Prinzipien vor Ort in den operativen Einheiten von Unternehmen aktiv. Sein methodisches Fachwissen zu Lean Management/ Six Sigma/KVP und dessen direkte, sehr strukturierte Anwendung in Optimierungsprojekten Ziele und Führung - unser Weg bei der Lohmann GmbH & Co. KG zeichnen seine Arbeitsweise besonders aus. Sein zentrales Dienstleistungsangebot ist Unterstützung bei der schnelleren Umsetzung von KVP-/Lean in Richtung Exzellenz. Ein Bestandteil dieses Dienstleistungsangebotes ist die Organisation des jährlichen Lean-Kongresses Mittelrhein, der ihn begleitenden Treffen des Lean- Stammtisch Mittelrhein sowie die Durchführung von Lean-Seminaren. Unser Lean heißt River Drive Ziele brauchen Führung Führung braucht Ziele Von der Idee zum Modell und zur Organisation Mit Zielen und Führung die nächste Etappe meistern Hans-Jörg Eyl interner Lean-Koordinator Hans-Jörg Eyl ist gelernter Werkzeugmachermeister und Technischer Betriebswirt. Er ist seit fast 25 Jahren eng mit der KAIZEN-Philosophie verbunden und sagt: Wenn KAIZEN Dein Bewusstsein erreicht, verändert es Deinen Blick auf die Arbeitswelt. Und wenn KAIZEN Dein Herz erreicht, dann verstehst Du auch warum. Er hat viele Jahre selbst Führungsverantwortung getragen und während dieser Zeit sehr erfolgreich Kaizen-Projekte realisiert. Heute liegt sein Fokus auf dem Coaching und der Beratung von Führungskräften bei der Lohmann GmbH & Co KG. Der Produktions- und Technikbereich befindet sich aktuell in einem Veränderungsprozess, bei dem durch die Ausgestaltung eines Organisationsmodells die Führung der Produktionsbereiche effizienter gestaltet wird. Hoshin Kanri - Unternehmensweites Ziel-Alignment und Etablierung einer umfassenden Verbesserungskultur Die Situation im Unternehmensalltag was Hoshin Kanri zu eliminieren versucht Vertikale und horizontale Ausrichtung des gesamten Unternehmens Hoshin Kanri in den Führungsalltag integrieren Dr. Daniela Kudernatsch Strategieumsetzungsberaterin Dr. Daniela Kudernatsch, Dipl.-Kfm. ist Geschäftsführerin des Beratungsunternehmens Kudernatsch Consulting & Solutions in München und Vice President Europe Liker Lean Advisors. Sie begleitet Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung von Lean Leadership (zertifizierter Coach Liker Leadership Institute), Hoshin Kanri (Policy Deployment), Kata-Coaching, A3-Management, Six Sigma und Lean Management. Frau Dr. Kudernatsch ist Autorin mehrerer Fachbücher und zahlreicher Artikel zum Thema Lean Management. Sie zählt zu den Wegbereitern von Lean Leadership und Hoshin Kanri im deutschsprachigen Raum. Auf nationalen und internationalen Kongressen referiert sie über neueste Entwicklungen und Trends. Sie arbeitete bereits in mehr als 60 Strategieumsetzungsprojekten in multinational und international agierenden Unternehmen mit. 5

6 VERTIEFUNGS-SEMINAR Mittwoch, Makigami-Analyse, Prozessanalyse Programm VERTIEFUNGS- SEMINAR 08:30 Empfang Die Makigami-Analyse / die Prozessanalyse wird benutzt, um Unternehmensprozesse jeder Art zu visualisieren und zu analysieren. Informationsflüsse und Prozessschritte werden mit der Methode als Flussbild dargestellt und beschrieben. Prozessmapping im Office und Wertstromdesign in der Administration als Werkzeuge in der KVP-/Lean-Transformation konzentrieren sich ebenfalls auf die indirekten Prozesse. Erleben Sie einen intensiven Praxis-Tag, um speziell diese indirekten Prozesse im Unternehmen übersichtlich zu visualisieren, vollständig mit allen Informationen zu dokumentieren und wirkungsvoll zu verbessern. 09:00 Einführung zur Makigami-Analyse, Prozessanalyse, Prozessmapping im Office Johannes Zotter 10:00 Diskussion / Kaffeepause 10:15 Praxisbericht 1: Makigami -Anwendung bei Fa. RK Rose+Krieger GmbH Simone Lange 11:00 Diskussion / Kaffeepause 11:15 Praxisbericht 2: Makigami -Anwendung bei Fa. Jos. Schneider Optische Werke GmbH Michael Kierdorf Bildquelle: makigami.info Bildquelle: Vortrag Fa. RK Rose+Krieger GmbH Bildquelle: Lean Administration I - So werden Geschäftsprozesse transparent Bildquelle: DGQ Band Dokumentation prozessorientierter Managementsysteme 12:00 Mittagspause 13:00 Praxisbericht 3: Makigami -Anwendung bei Fa. ROSE Systemtechnik GmbH Willi Isaak 13:45 Diskussion / Kaffeepause 14:00 Makigami, Prozessanalyse, BPM, Prozessmanagement,... - Wie passt das zusammen? Prof. Dr. Bert Leyendecker 14:45 Diskussion / Kaffeepause 15:00 Einsatz von aktueller Informations- Technologie in der Makigami-Analyse / der Prozessanalyse 16:00 Diskussion / Kaffeepause 16:15 Zusammenfassung - Podiumsdiskussion mit Referenten und Gästen 17:00 Ende der Veranstaltung Einführung zu Makigami-Analyse, Prozessanalyse, Prozessmapping im Office Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anwendung von Prozessmapping - unser Lernprozess? Wie passt Prozessmapping in unsere Kaizenstrategie? Warum verstehen wir die Anwendung der Methode als Teil unseres Qualitätsmanagements? Johannes Zotter ist als Bereichsleiter Produktions- und Qualitätsmanagement bei der LAROSÉ GmbH & Co. KG in Köln tätig. Zu seinen Aufgaben gehört die Weiterentwicklung der Bereiche Produktion und Technik an vier Produktionsstandorten sowie die Implementierung von Kaizen seit LAROSÉ integriert die Nutzung von Prozessmapping in einen ganzheitlichen Kaizen-Ansatz (siehe Artikel). Praxisbericht 1: Makigami -Anwendung bei Fa. RK Rose+Krieger GmbH Umsetzung Makigami- Current State und Future State, entsprechend der Vorgehensweise lt. CETPM Aufdecken von verstecken Verschwendungen und Potenzialen in Verwaltungsprozessen Beispiele von erheblichen Durchlaufzeitreduzierungen aus der Praxis Simone Lange ist als interne Projektmanagerin für Lean/Kaizen tätig und hat mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Lean Management/ Lean Production und Kaizen. Sie ist zertifizierter Lean Production- und Lean Office Master und absolvierte ihre Lean- Ausbildungen am CETPM -ein Institut der Hochschule Ansbach. Frau Lange kennt sehr gut Theorie und Praxis der Makigami-Prozessanalyse nach Hr. Arno Koch. Er ist Trainer beim CETPM und Betreiber der Webseite 6

7 VERTIEFUNGS-SEMINAR Mittwoch, Makigami-Analyse, Prozessanalyse Praxisbericht 2: Makigami - Anwendung bei Fa. Jos. Schneider Optische Werke GmbH Wie wenden wir Makigami, Prozessmapping im Office an? Komplette Erläuterung eines Anwendungsbeispiels Was sind Herausforderungen und nächste Ziel-Zustände bei der Anwendung von Prozessmapping im Office? Michael Kierdorf ist als Leiter KVP bei Schneider Kreuznach verantwortlich für alle KVP-Maßnahmen innerhalb der Schneider-Gruppe, d.h. einführen, umsetzen und weiterentwickeln von Lean und Six Sigma. Den Erfolg der Kombination des Einsatzes von Lean und den statistischen Werkzeugen aus Six Sigma beweisen die Fortschritte bei Schneider Kreuznach eindrucksvoll. Praxisbericht 3: Makigami - Anwendung bei Fa. ROSE Systemtechnik GmbH Darstellung Anwendung von Prozessmapping im Projektmanagement und der Logistik-Verwaltung anhand von Beispielen Besonderheiten in der Anwendung bei mittelständischen Unternehmen Willi Isaak ist als Operational Excellence Manager mit verantwortlich für die Verbesserung von Prozessen und Abläufen. Nach einer soliden Ausbildung im Metallhandwerk und dem abgeschlossenen Studium für Business Management wirkte er am Aufbau und der Verbesserung von Logistik-, Produktions- und Verwaltungsabläufen für mittelständische Produktionsunternehmen mit. Makigami, Prozessanalyse, BPM, Prozessmanagement,... - Wie passt das zusammen? Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Analysewerkzeuge Was brauche ich wann? Vorteile und Nachteile in Anwendung und Praxisnutzen Prof. Dr. Leyendecker hat seit 2008 die Professur für Produktionswirtschaft und Operations Research an der Hochschule Koblenz inne. Er ist Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz. Zuvor sammelte er zehn Jahre praktische Erfahrungen bei Johnson & Johnson, u.a. als Leiter des Bereiches Business Process Excellence für mehrere Produktionsstandorte. Einsatz von aktueller Informations-Technologie in der Makigami-Analyse / der Prozessanalyse Intranet-Plattformen - effiziente Kombination aus Anwendung der Makigami-Analyse und aktueller Technologie zur Zusammenarbeit in Unternehmen Nutzung von Simulations-Software zur Analyse von Prozessen unter Beachtung der Varianzen anstelle der ausschließlichen Nutzung von Mittelwerten kombiniert in seiner Tätigkeit zur Unterstützung der Umsetzung von Lean seit Jahren aktuelle Informations-Technologie mit den Lean-Basis- Werkzeugen. Er ist überzeugt, dass die Effizienz des Einsatzes der Makigami-Analyse / der Prozessanalyse durch zielgenaue Anwendung von Informationstechnologie deutlich gesteigert werden kann. 7

8 NACH DEM LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN 2015 Wir wünschen allen Teilnehmern des Lean-Kongress Mittelrhein 2015 viel Erfolg bei der weiteren Entwicklung Ihrer Unternehmen in Richtung Excellence und freuen uns auf eine Teilnahme am Excellence-Kongress Mittelrhein Sie wünschen zusätzlich zum Jahres-Kongress praxisnahe Unterstützung bei der Umsetzung vor Ort insbesondere zur Ausweitung der Excellence Umsetzung in die indirekten Bereiche (auch bezeichnet als Lean Administration), unserer Kernkompetenz seit vielen Jahren. Sprechen Sie uns an! Ihr Unternehmen will sich in einem starken Netzwerk zur Umsetzung von Excellence engagieren und alle Vorteile wahrnehmen. Werden Sie Mitglied* im Business Excellence Verbund Mittelrhein e.v. - kurz BEVM! Die formale Gründung des eingetragenen, nicht gemeinnützigen Vereins wird lt. Plan am Donnerstag, von 18:00-19:30 Uhr im Hotel Silicium in Höhr-Grenzhausen stattfinden. Seien Sie als Unternehmen direkt als Gründungs-Mitglied mit dabei und sichern Sie sich die Mitgliedschaft im BEVM vor einem Ihrer Marktteilnehmer. Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie alle weiteren Informationen finden Sie unter: Excellence-KONGRESS MITTELRHEIN 2016 Der Excellence-Kongress Mittelrhein 2016 findet am 07. / 08. Juni 2016 im Hotel Silicium in Höhr-Grenzhausen statt. Ab dem 01. Dezember 2014 veröffentlichen wir das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung unter der Webseite: Meiss & Partner - Excellence Transformation Services Anno-Knütgen-Str. 7a Höhr-Grenzhausen Tel.: ; Fax.: ; Mobil: Mail: Veranstalter:

5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN

5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN 5. LEAN-KONGRESS MITTELRHEIN Di, 19. Mai 2015, Höhr-Grenzhausen Exzellenz erfolgreich und nachhaltig umsetzen Vertiefungs-Seminar am 20. Mai Makigami-Analyse, Prozessanalyse als zentrales Werkzeug für

Mehr

LEAN praxisnah erleben

LEAN praxisnah erleben LEAN praxisnah erleben 22. März 2012 Sindelfingen Gastreferent: Arnd D. Kaiser KAIZEN am Arbeitsplatz Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. Galileo Galilei Veränderungen

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche

Die PROJEN-GmbH bietet ihren Kunden einheitliche Die PROJEN-GmbH Hintergründe und Entstehung Der Ursprung der PROJEN-GmbH liegt in der Projektmanagement-Beratung. Die Firmengründer haben 2011 gemeinschaftlich ein ganzheitliches Konzept für professionelles

Mehr

TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen. Qualifikations- und Kompetenzprogramme in Unternehmen

TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen. Qualifikations- und Kompetenzprogramme in Unternehmen TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen Qualifikations- und Kompetenzprogramme in Unternehmen Die Wettbewerbsfähigkeit durch interne Qualifizierungsmaßnahmen steigern Die Kombination betrieblicher

Mehr

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast Einladung HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 8. Mai 2014, in Frankfurt am Main Am Dienstag, den 13. Mai 2014, in München Am

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

BUSINESS COACHING BUSINESS COACHING In jedem Menschen schlummert enormes, häufig ungenutztes Potenzial. Coaching hilft, dieses Potenzial zu entdecken und erfolgreich zu aktivieren - um Wünsche in realisierbare

Mehr

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf 360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf Von der Entstehung bis heute 1996 als EDV Beratung Saller gegründet, seit 2010 BI4U GmbH Firmensitz ist Unterschleißheim (bei München)

Mehr

QUALITÄTSMANAGEMENT & ZERTIFIZIERUNG Weiterbildung Qualifizierung Bildungsdienstleistung

QUALITÄTSMANAGEMENT & ZERTIFIZIERUNG Weiterbildung Qualifizierung Bildungsdienstleistung Seite 1/5 Veränderung zum Besseren - Wie viel kontinuierliche Verbesserung darf`s denn sein? Fortbildung zur KVP-Moderatorin / zum KVP-Moderator 6 Tage kompakt und praxisnah! Ein Kunstfreund, zu Besuch

Mehr

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität.

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Verantwortung statt Versprechen: Qualität permanent neu erarbeiten. Geyer & Weinig ist der erfahrene Spezialist für Service Level Management.

Mehr

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Antoine de Saint-Exupery. Das Beratungsteam. Iris Güniker + Silke Schoenheit

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Antoine de Saint-Exupery. Das Beratungsteam. Iris Güniker + Silke Schoenheit Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung Antoine de Saint-Exupery Das Beratungsteam Iris Güniker + Silke Schoenheit Ihre Spezialisten für ganzheitliches Projektmanagement Was ist GPM?

Mehr

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg MESSE- PROGRAMM Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und Trainer. 2 Der dvct

Mehr

Seminar Führungskräfteentwicklung

Seminar Führungskräfteentwicklung Seminar Führungskräfteentwicklung Dr. Udo Seibstock www.seibstockconsulting.it 2015 Seite 1 Ein Fall aus der Praxis Ich, Udo Seibstock, verbinde klassische Fachberatung in Strategie-, Struktur- und Kulturfragen

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG

Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG Six Sigma Six Sigma in administrativen Prozessen Chancen und Herausforderungen am Beispiel der SYNAXON AG Frank Geise SYNAXON AG Zur Person Frank Geise Leiter Business Excellence & Six Sigma bei der SYNAXON

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager Eine gute Tradition in der gemeinsamen Sache DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager (1 (2 Tag) Tage) Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement (5

Mehr

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess KVP bei Hellmann Worldwide logistics. KVP-Prozessvision Case Studies KVP-Organisation

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess KVP bei Hellmann Worldwide logistics. KVP-Prozessvision Case Studies KVP-Organisation Der kontinuierliche Verbesserungsprozess KVP bei Hellmann Worldwide logistics KVP-Prozessvision Case Studies KVP-Organisation Lean-Management / KVP Lean- Management/ KVP KVP als strategische Initiative

Mehr

Soziale Netze (Web 2.0)

Soziale Netze (Web 2.0) Soziale Netze (Web 2.0) Eine immer noch ungenutzte Chance im KAM Kongress Strategisches Kundenmanagement der Zukunft 07. Oktober 2010 Version: 1.0 Seminar Professionell Präsentieren Hartmut Sieck Sieck

Mehr

Makigami, Prozessmapping und Wertstromdesign. erstellt von Stefan Roth

Makigami, Prozessmapping und Wertstromdesign. erstellt von Stefan Roth Makigami vs. Prozessmapping & Wertstromdesign im Office Gegenüberstellung der Prozess-Analysemethoden Makigami, Prozessmapping und Wertstromdesign erstellt von Stefan Roth 2010 by Centre 2010 of by Excellence

Mehr

BUSINESS-COACHING. für PROFESSIONALS FÜHRUNGS- UND FACHKRÄFTE, UNTERNEHMER, SELBSTSTÄNDIGE UND EXECUTIVES. Kaderli Coaching & Training

BUSINESS-COACHING. für PROFESSIONALS FÜHRUNGS- UND FACHKRÄFTE, UNTERNEHMER, SELBSTSTÄNDIGE UND EXECUTIVES. Kaderli Coaching & Training BUSINESS-COACHING für PROFESSIONALS FÜHRUNGS- UND FACHKRÄFTE, UNTERNEHMER, SELBSTSTÄNDIGE UND EXECUTIVES Kaderli & Training Kaderli & Training CH 5032 Aarau - Rohr Mobile: +41 (0) 79 332 54 15 office@ingokaderli.com;

Mehr

dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1

dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1 dr. alexander tiffert weiterbildung coaching-kompetenz für die führungskraft im vertrieb seite 1 HERZLICH WILLKOMMEN ZU IHRER WEITERBILDUNG! Sehr geehrte Damen und Herren, Beständig ist nur der Wandel

Mehr

wertfabrik. Was wir leisten.

wertfabrik. Was wir leisten. wertfabrik. Was wir leisten. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen die

Mehr

GRÜNDUNG TRIFFT INNOVATION

GRÜNDUNG TRIFFT INNOVATION Gründerwelt erleben GRÜNDUNG TRIFFT INNOVATION Die Initiative für schnell wachsende Technologien und Dienstleistungen INITIATOREN KOFINANZIERT DURCH PROJEKTTRÄGER www.best-excellence.de www.gruenden-wachsen.de

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Prozessmanagement Modeerscheinung oder Notwendigkeit

Prozessmanagement Modeerscheinung oder Notwendigkeit 1 von5 Prozessmanagement Modeerscheinung oder Notwendigkeit Autor: Dr. Gerd Sonntag Beratender Ingenieur disocon (Unternehmensberatung Diekelmann & Sonntag) Das Thema Prozessmanagement wurde in einem kompakten

Mehr

Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. Albert Einstein BERATUNG

Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. Albert Einstein BERATUNG Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. Albert Einstein BERATUNG INHALT Individuelle CSR Beratung Fragestellungen Ziele Leistung Beruflicher Hintergrund Aus-

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor Wertschöpfungsmanagement

Berufsbegleitender Bachelor Wertschöpfungsmanagement Berufsbegleitender Bachelor Wertschöpfungsmanagement Die Weiterbildungs-Chance für Industriemeister, Techniker und Technische Betriebswirte praxisorientiert, mit direkter Umsetzung des Expertenwissens

Mehr

HERZLICHEN WILLKOMMEN! Praxisdialog Qualitätsmanagement an Hochschulen

HERZLICHEN WILLKOMMEN! Praxisdialog Qualitätsmanagement an Hochschulen 30.01.2015 HERZLICHEN WILLKOMMEN! Praxisdialog Qualitätsmanagement an Hochschulen 29.01.2015 QM an Hochschulen - Praxisdialog Ablauf der Veranstaltung von 13-17 Uhr Begrüßung Frau Prof. Dr. Tippe Eröffnung

Mehr

Unternehmens- CheckUp UMF &

Unternehmens- CheckUp UMF & Unternehmens- CheckUp UMF ASSE ND & PRAX ISNA H Ihre Experten für Ihr UNTERNEHMEN Johannes Norrenbrock Diplom-Kaufmann Geschäftsführer Sarah-Maria Gerwing Bachelor of Laws Beraterin Sascha Willoh Steuerfachwirt

Mehr

Mitarbeiter- Gespräche

Mitarbeiter- Gespräche Tagesseminar Mitarbeiter- Gespräche Erweitern Sie Ihre Führungskompetenz Vicor M. Kaufmann MITARBEITER FÜHREN, FÖRDERN U ND FORDERN Willkommen Fragen Sie sich selbst kritisch: Sind die Mitarbeiter-Gespräche,

Mehr

Systemen im Wandel. Autor: Dr. Gerd Frenzen Coromell GmbH Seite 1 von 5

Systemen im Wandel. Autor: Dr. Gerd Frenzen Coromell GmbH Seite 1 von 5 Das Management von Informations- Systemen im Wandel Die Informations-Technologie (IT) war lange Zeit ausschließlich ein Hilfsmittel, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen und Personal einzusparen. Sie hat

Mehr

Webinar Virtuelle Teams

Webinar Virtuelle Teams Webinar Virtuelle Teams Wie führt man virtuelle Teams erfolgreich? We bring your strategy to life! Katrin Koch 05. Oktober 2015 16:30Uhr Training & Consultancy Management & Leadership Marketing & Sales

Mehr

Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann

Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann 09.09.2010 / 10.09.2010 30.09.2010 / 01.10.2010 in den Räumlichkeiten der Worum geht es Infos zu der Veranstaltung Unternehmenserfolg mit dem richtigen Prozessmanagement

Mehr

Gesunde Mitarbeiter schaffen erfolgreiche Unternehmen.

Gesunde Mitarbeiter schaffen erfolgreiche Unternehmen. Gesunde Mitarbeiter schaffen erfolgreiche Unternehmen. Dr. Christian Scharinger Betriebliches Gesundheitsmanagement mit System Gesundheit ist kein Zustand, kein Besitz, nicht einmal ein Ziel, sondern ein

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

LEAN SIGMA. ergebniswirksam anwenden

LEAN SIGMA. ergebniswirksam anwenden LEAN SIGMA ergebniswirksam anwenden Alexander Frank TQU BUSINESS GMBH Riedwiesenweg 6 89081 Ulm Tel: 0731/9376223 Handy: 0172/8516249 E-Mail: alexander.frank@tqu.com TQU BUSINESS GMBH Ein Steinbeis-Unternehmen

Mehr

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System!

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Fit for Fair-Training Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Wer wir sind Die Freese Marketing Gesellschaft (FMG) wurde von Dr. Christoph Freese und Claas Freese gegründet. Dr. Christoph Freese

Mehr

verstehen entwickeln begleiten UnternehmerBerater Strategieentwicklung Chancen erkennen, Zukunft gestalten.

verstehen entwickeln begleiten UnternehmerBerater Strategieentwicklung Chancen erkennen, Zukunft gestalten. verstehen entwickeln begleiten 1 5 3 6 2 4 UnternehmerBerater Strategieentwicklung Chancen erkennen, Zukunft gestalten. verstehen Ihr Vorteil mit RTS: Gut aufgestellt sein für Kommendes mit Führungskräften

Mehr

6.055. Vielfältige Möglichkeiten des Berufseinstiegs. Chancen für geringqualifizierte

6.055. Vielfältige Möglichkeiten des Berufseinstiegs. Chancen für geringqualifizierte Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter sind Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Die REWE Group will die richtigen Bewerber entdecken und für sich gewinnen und bietet deshalb vielfältige Einstiegsmöglichkeiten.

Mehr

ZIELE erreichen WERTSTROM. IDEEN entwickeln. KULTUR leben. optimieren. KVP und Lean Management:

ZIELE erreichen WERTSTROM. IDEEN entwickeln. KULTUR leben. optimieren. KVP und Lean Management: KVP und Lean Management: Damit machen wir Ihre Prozesse robuster, schneller und kostengünstiger. ZIELE erreichen WERTSTROM optimieren IDEEN entwickeln KULTUR leben 1 Lean Management Teil 1: Das Geheimnis

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Qualitätsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Qualitätsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen Qualitätsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen M. Haemisch Qualitätsmanagement Von der Qualitätssicherung zum Qualitätsmanagement (ISO 9001) Qualitätsmanagement als ein universelles Organisationsmodell

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Übersicht Beratungsleistungen

Übersicht Beratungsleistungen Übersicht Beratungsleistungen Marcus Römer Kerschlacher Weg 29 82346 Andechs t: 08152/3962540 f: 08152/3049788 marcus.roemer@web.de Ihr Ansprechpartner Durch langjährige Erfahrung als Unternehmensberater

Mehr

Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management

Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management Your Partner in Change. Your Partner in Innovation. Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management Praxisbeispiel: Innovation im Tagesgeschäft etablieren www.integratedconsulting.at 1 Ausgangslage,

Mehr

Selbsttest Prozessmanagement

Selbsttest Prozessmanagement Selbsttest Prozessmanagement Zur Feststellung des aktuellen Status des Prozessmanagements in Ihrem Unternehmen steht Ihnen dieser kurze Test mit zehn Fragen zur Verfügung. Der Test dient Ihrer persönlichen

Mehr

CDC Management. Coaching. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com

CDC Management. Coaching. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com CDC Management Coaching In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com im CDC-Porzess Change Diagnostic Coaching In Modul Change analysieren wir die aktuelle Situation und geben Empfehlungen für die Umsetzung

Mehr

Business Process Management und Six Sigma

Business Process Management und Six Sigma GFT Academy Business Process Management und Six Sigma 09.06.2006, Hamburg GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F +49 40 35550-270 solutions@gft.com www.gft.com/solutions

Mehr

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.»

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» «PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» www.pse-solutions.ch ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY 1 PROJECT SYSTEM ENGINEERING

Mehr

Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb

Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb Erfolgreicher agieren durch Systematik in Marketing & Vertrieb Sandler Training, Stuttgart-Vaihingen Dienstag, 8. Juli 2014 Liebe VDC-Mitglieder, am Dienstag, den 8. Juli 2014 laden wir Sie ganz herzlich

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

Agile Enterprise Development. Sind Sie bereit für den nächsten Schritt?

Agile Enterprise Development. Sind Sie bereit für den nächsten Schritt? Agile Enterprise Development Sind Sie bereit für den nächsten Schritt? Steigern Sie noch immer die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens alleine durch Kostensenkung? Im Projektportfolio steckt das Potenzial

Mehr

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA

Alumni Club. Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Alumni Club Das aktive Netzwerk nach dem TUM Executive MBA Der TUM Executive MBA Alumni e.v. ist die Plattform für Förderer und Absolventen des Executive MBA, um untereinander Kontakte zu pflegen, neue

Mehr

Der Weg ist das Ziel. Konfuzius. Dafür steht co.cept

Der Weg ist das Ziel. Konfuzius. Dafür steht co.cept Der Weg ist das Ziel. Konfuzius Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, in einem Gespräch an das gewünschte Ziel zu gelangen. Genau diese Freiheit möchten wir mit unserem Angebot für Führungskräfte,

Mehr

Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns.

Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns. Was macht Layer2 eigentlich? Erfahren Sie hier ein wenig mehr über uns. Seit über 24 Jahren... unterstützen und beraten wir unsere Kunden und Partner erfolgreich bei ihren IT-Projekten. Unsere Kernkompetenz

Mehr

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management

E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management E-Interview mit dem DSAG-Arbeitskreis Supplier Relationship Management Titel des E-Interviews: Name: Vorstellung des Arbeitskreises mit seinen aktuellen Themenschwerpunkten Marc Koch Funktion/Bereich:

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

C O N S U L T I N G. Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen. Chefsache. Executive Management Coaching

C O N S U L T I N G. Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen. Chefsache. Executive Management Coaching C O N S U L T I N G Wir bauen Brücken zwischen Menschen und Unternehmen Chefsache Executive Management Zum Verständnis von und seinen Wurzeln ist eine professionelle Unterstützung bei der Überprüfung eigener

Mehr

Die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013. Heute richtig entscheiden. Für den Erfolg von Morgen. Donnerstag, 15. Mai 2014 in Winterthur

Die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013. Heute richtig entscheiden. Für den Erfolg von Morgen. Donnerstag, 15. Mai 2014 in Winterthur Alpha Events: Erfahren, was zählt. Persönliche Einladung Die ERP-Software Microsoft Dynamics NAV 2013 Heute richtig entscheiden. Für den Erfolg von Morgen. Donnerstag, 15. Mai 2014 in Winterthur Veranstaltungsort

Mehr

UNTERNEHMENS-NACHFOLGE PL ANEN. Mit dem St. Galler Nachfolge-Prozess weitsichtig und frühzeitig planen

UNTERNEHMENS-NACHFOLGE PL ANEN. Mit dem St. Galler Nachfolge-Prozess weitsichtig und frühzeitig planen UNTERNEHMENS-NACHFOLGE PL ANEN Mit dem St. Galler Nachfolge-Prozess weitsichtig und frühzeitig planen HEUTE BEGINNEN Erfolgreiche Unternehmer haben ein anderes Verhältnis zu ihrer Firma als Manager im

Mehr

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS

All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS All for One Steeb. Das SAP Haus. ALL FOR ONE STEEB DAS SAP HAUS DAS SAP HAUS FÜHREND IM MITTELSTAND All for One Steeb ist die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. 900

Mehr

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt!

Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013. Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! Trendscout Days Der neue Microsoft Project Server 2013 Hält er, was er verspricht? Warum sich ein Umstieg lohnt! www.integrata.de Qualified for the Job Der neue Microsoft Project Server 2013 Die Anforderungen

Mehr

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Forum Benachteiligte Jugendliche im CVJM 19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Jugendarbeit, die Hoffnung macht. Sozial benachteiligte Jugendliche haben oft keine Perspektiven.

Mehr

Leichte-Sprache-Bilder

Leichte-Sprache-Bilder Leichte-Sprache-Bilder Reinhild Kassing Information - So geht es 1. Bilder gucken 2. anmelden für Probe-Bilder 3. Bilder bestellen 4. Rechnung bezahlen 5. Bilder runterladen 6. neue Bilder vorschlagen

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Das Lean Management Institut

Das Lean Management Institut LEAN MA NAGEMENT INSTITUT SCHWEIZ Das Lean Management Institut Kompetenter Partner rund um Lean Management Das Lean Management Institut: Forum für Lean Management im deutschsprachigen Raum Aufgabe: Weiterentwicklung

Mehr

Prozessoptimierung. und. Prozessmanagement

Prozessoptimierung. und. Prozessmanagement Prozessoptimierung und Prozessmanagement Prozessmanagement & Prozessoptimierung Die Prozesslandschaft eines Unternehmens orientiert sich genau wie die Aufbauorganisation an den vorhandenen Aufgaben. Mit

Mehr

Die Agentur für gutes Unternehmertum

Die Agentur für gutes Unternehmertum Die Agentur für gutes Unternehmertum SEI FOKUSSIERT, BESTIMME DIE RICHTUNG UND BEWEG DICH: ARBEITE HART, LEBE INTENSIV! Inhaltsverzeichnis Reden wir übers Geschäft Was Sie bekommen Worauf es ankommt Wie

Mehr

Die Agentur für gutes Unternehmertum

Die Agentur für gutes Unternehmertum Die Agentur für gutes Unternehmertum SEI FOKUSSIERT, BESTIMME DIE RICHTUNG UND BEWEG DICH: ARBEITE HART LEBE INTENSIV! Inhaltsverzeichnis Reden wir übers Geschäft Was Sie bekommen Worauf es ankommt Wie

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

petra polk Halbjahres-Online Coaching-Programm Februar bis Juli 2016 Foto pupes1 - Fotolia

petra polk Halbjahres-Online Coaching-Programm Februar bis Juli 2016 Foto pupes1 - Fotolia Halbjahres-Online Coaching-Programm Februar bis Juli 2016 Foto pupes1 - Fotolia 2016 bietet Netzwerkexpertin Petra Polk 6 Frauen die Möglichkeit, sie auf ihrem Erfolgs- und Karriereweg zu begleiten. Wenn

Mehr

Eröffnung der Nordakademie Graduate School 26. Sept. 2013, 12 Uhr, Dockland, Van-der-Smissen-Str. 9

Eröffnung der Nordakademie Graduate School 26. Sept. 2013, 12 Uhr, Dockland, Van-der-Smissen-Str. 9 Seite 1 von 7 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Eröffnung der Nordakademie Graduate School 26. Sept. 2013, 12 Uhr, Dockland, Van-der-Smissen-Str. 9 Es gilt

Mehr

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Ghandi PROZESSBEGLEITUNG

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Ghandi PROZESSBEGLEITUNG Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Ghandi PROZESSBEGLEITUNG INHALT Nachhaltige Prozessbegleitung Zielgruppe Ziele der Prozessbegleitung Ansatz Aus und Weiterbildung

Mehr

Fotoprotokoll / Zusammenfassung. des Seminars Methodik der Gesprächsführung und Coaching. Vertriebs- & Management - Training

Fotoprotokoll / Zusammenfassung. des Seminars Methodik der Gesprächsführung und Coaching. Vertriebs- & Management - Training Fotoprotokoll / Zusammenfassung Vertriebs- & Management - Training des Seminars Methodik der Gesprächsführung und Coaching Vertriebs- & Management - Training Herzlich Willkommen auf Schloss Waldeck am

Mehr

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Die Riometa GmbH stellt sich vor.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Die Riometa GmbH stellt sich vor. UNTERNEHMENSVORSTELLUNG Die Riometa GmbH stellt sich vor. Wir beraten unsere Kunden zu allen Aspekten im gesamten Lebenszyklus des Prozessmanagements. Unser Selbstverständnis Wir verstehen uns als Full-Service-Anbieter

Mehr

Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie

Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie Executive Summary Zukunftsforschung und ihre Methoden erfahren in der jüngsten Vergangenheit ein zunehmendes Interesse. So

Mehr

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen Die Authentische Lebensschule Neue Energie für den Quantensprung im Leben Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen 1 Die Authentische Lebensschule - Merkmale Modular gestaltet (5 Themen in 5 Modulen)

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

Lean Project Management

Lean Project Management Lean Project Management Impuls Consensit 6. Netzwerkmeeting 2009-07-11 Photo Dan Nerney Bedeutung von Lean Werte ohne Verschwendung schaffen Ziel ist es, alle Aktivitäten, die für die Wertschöpfung notwendig

Mehr

KVP-Zirkel. Die Mitarbeiter in den KVP einbeziehen! ROSE Systemtechnik GmbH Willi Isaak / J2OX / 19.02.2015

KVP-Zirkel. Die Mitarbeiter in den KVP einbeziehen! ROSE Systemtechnik GmbH Willi Isaak / J2OX / 19.02.2015 KVP-Zirkel Die Mitarbeiter in den KVP einbeziehen! ROSE Systemtechnik GmbH Willi Isaak / J2OX / 19.02.2015 Agenda 1. Rose Systemtechnik 2. KVP? Welche Gedanken werden kultiviert? 3. Zielerreichung bei

Mehr

Zukunft. Seminarreihe Unternehmensnachfolge leicht gemacht

Zukunft. Seminarreihe Unternehmensnachfolge leicht gemacht Seminarreihe Unternehmensnachfolge leicht gemacht In diesem Seminar erarbeiten Jung und Alt gemeinsam ihre erfolgreiche Unternehmensübergabe. Treffen Sie Menschen, mit ähnlichen Herausforderungen und erleben

Mehr

EXZELLENTE MANAGEMENT- UNTERSTÜTZUNG AUF ZEIT

EXZELLENTE MANAGEMENT- UNTERSTÜTZUNG AUF ZEIT EXZELLENTE MANAGEMENT- UNTERSTÜTZUNG AUF ZEIT SIE SUCHEN WIR FINDEN Temporäre Verstärkung in Fach- und Managementpositionen Ob bei der Einführung neuer Prozesse, bei Wachstums- oder Sanierungsprojekten

Mehr

WORKSHOPS. Ihr Nutzen: ERLEBNISORIENTIERTE. mit Trainingsschauspielern. Das war das intensivste Training, dass ich je erlebt habe!

WORKSHOPS. Ihr Nutzen: ERLEBNISORIENTIERTE. mit Trainingsschauspielern. Das war das intensivste Training, dass ich je erlebt habe! Ihr Nutzen: Wir arbeiten erlebnisorientiert, direkt an den Bedürfnissen und aktuellen Themen der Teilnehmer. Theoretischen Input gibt es immer aufbauend an den genau passenden Stellen. Stephanie Markstahler

Mehr

Innovations @BPM&O. Call for Paper. Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln

Innovations @BPM&O. Call for Paper. Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln Innovations @BPM&O Call for Paper Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln Call for Paper Innovations@BPM&O Call for Paper Jahrestagung CPO s@bpm&o Als Spezialisten für

Mehr

Wirksame Führung für Innovation - KAIZEN für Führungskräfte - Vortrag Kirchberg, im Januar 2013

Wirksame Führung für Innovation - KAIZEN für Führungskräfte - Vortrag Kirchberg, im Januar 2013 Wirksame Führung für Innovation - KAIZEN für Führungskräfte - Vortrag Kirchberg, im Januar 2013 Kurz-Vorstellung: Steffen Bohnet Diplom-Theologe Systemischer Personal- und Organisationsentwickler Business

Mehr

Umfrage zum praktischen Einsatz von Change Management

Umfrage zum praktischen Einsatz von Change Management Umfrage zum praktischen Einsatz von Change Management Ergebnisauswertung einer Umfrage aus dem Sommer 2007, durchgeführt von management in motion, der BPM-Akademie sowie dem Kompetenzzentrum für Prozessmanagment

Mehr

Mitarbeiterbefragung als PE- und OE-Instrument

Mitarbeiterbefragung als PE- und OE-Instrument Mitarbeiterbefragung als PE- und OE-Instrument 1. Was nützt die Mitarbeiterbefragung? Eine Mitarbeiterbefragung hat den Sinn, die Sichtweisen der im Unternehmen tätigen Menschen zu erkennen und für die

Mehr

Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen

Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen Was ist Wertstromdesign Unter einen Wertstrom versteht man alle Aktivitäten, (sowohl wertschöpfend, als auch nicht-wertschöpfend),

Mehr

Reizdarmsyndrom lindern

Reizdarmsyndrom lindern MARIA HOLL Reizdarmsyndrom lindern Mit der Maria-Holl-Methode (MHM) Der ganzheitliche Ansatz 18 Wie Sie mit diesem Buch Ihr Ziel erreichen Schritt 1: Formulieren Sie Ihr Ziel Als Erstes notieren Sie Ihr

Mehr

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 Porsche Consulting Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 So werden Versicherungen effizienter und ihre Kunden zufriedener. Bei ihrer Effizienz haben die meisten Versicherungsgesellschaften

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Einführung von Lean Six Sigma Stephan Froidevaux

Einführung von Lean Six Sigma Stephan Froidevaux Stephan Froidevaux Leiter-Group-QM Ammann / KVP-Manager Ammann Schweiz AG 1 Das Referat zeigt die Implikationen bei Führungswechseln sowie die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Vorgehensweisen auf:

Mehr

ONLINE-AKADEMIE. "Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht" Ziele

ONLINE-AKADEMIE. Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht Ziele ONLINE-AKADEMIE Ziele Wenn man von Menschen hört, die etwas Großartiges in ihrem Leben geleistet haben, erfahren wir oft, dass diese ihr Ziel über Jahre verfolgt haben oder diesen Wunsch schon bereits

Mehr

Beratung in der Gesundheitswirtschaft Management- und Organisationsberatung, die umsetzt, was sie verspricht

Beratung in der Gesundheitswirtschaft Management- und Organisationsberatung, die umsetzt, was sie verspricht pdc DI Micheli GmbH Geschäftsführer: Martin Micheli Richard-Wagner-Straße 51 A-9020 Klagenfurt Telefon +43. 664. 857 55 88 Telefax +49. 664. 77. 857 55 88 E-Mail office@p-d-c.at Beratung in der Gesundheitswirtschaft

Mehr

Mit Key-Accounts Erfolg gestalten

Mit Key-Accounts Erfolg gestalten Mit Key-Accounts Erfolg gestalten Die Key-Account-Manager-Ausbildung SORGFÄLTIG AUSWÄHLEN GRÜNDLICH KENNEN ERFOLGREICH MACHEN Wer profitiert von der Key-Account-Management-Ausbildung? Alle Führungskräfte

Mehr

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0 Einladung Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau Industrie 4.0 Die nächste industrielle Revolution? Prof. Dr. Wilfried Sihn Geschäftsführer der Fraunhofer

Mehr