Über die Autoren Microsoft Project 2010 ein Überblick Neue Funktionen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Über die Autoren Microsoft Project 2010 ein Überblick Neue Funktionen"

Transkript

1

2 Inhalt Über die Autoren Microsoft Project 2010 ein Überblick Neue Funktionen Fazit Das Menüband anpassen Dynamische Elemente im Menüband Menübandbreite ändern Einstellungen für die Übungen in diesem Buch Konventionen in diesem Buch Die Übungsdateien zum Buch Die Übungsdateien herunterladen Die Übungsdateien nutzen Die Übungsdateien nutzen, wenn eine Verbindung zu Microsoft Project Server eingerichtet ist IX XI XII XIV XV XVI XVI XIX XXI XXIII XXIII XXV XXVI Hilfe erhalten Hilfe zum Buch und zu den Übungsdateien Hilfe zu Microsoft Project 2010 Weitere Informationen XXIX XXIX XXIX XXX Teil I Einfache Projekte verwalten 1 1 Einführung in Microsoft Project Microsoft Project-Grundlagen 5 Die Backstage-Ansicht: Dateien verwalten und Optionen einstellen 9 Menüband und Registerkarten: Die gewünschten Funktionen finden 12 Ansichten: An Ihre Anforderungen anpassen 17 2 Vorgangsliste erstellen 25 Einen neuen Projektplan erstellen 26 Vorgangsnamen eingeben 30 Dauer eingeben 33 Einen Meilenstein eingeben 37 III

3 Inhalt Vorgänge in Phasen unterteilen 38 Vorgänge verknüpfen 41 Die Vorgangsplanung von»manuell«auf»automatisch«schalten 47 Arbeitsfreie Zeiten festlegen 50 Die Projektdauer prüfen 53 Vorgänge und Projektplan dokumentieren 55 3 Ressourcen einrichten 61 Arbeitsressourcen einrichten 62 Ressourcenkapazität eingeben 65 Kostensätze für Ressourcen eingeben 66 Die Arbeitszeit für einzelne Ressourcen anpassen 69 Kostenressourcen eingeben 73 Ressourcen dokumentieren 74 4 Vorgängen Ressourcen zuordnen 81 Einem Vorgang Arbeitsressourcen zuordnen 82 Einem Vorgang weitere Ressourcen zuordnen 90 Einem Vorgang Kostenressourcen zuordnen 96 5 Projektpläne formatieren und drucken 101 Eine benutzerdefinierte Balkendiagrammansicht erstellen 102 Die Zeitachse anpassen 110 In einem Balkendiagramm zeichnen 114 Ansichten kopieren 116 Ansichten in der Seitenansicht anzeigen 120 Berichte anpassen und in der Seitenansicht anzeigen Projektfortschritt von Vorgängen verfolgen 135 Einen Projektbasisplan speichern 136 Die Planwerte eines Projekts überwachen 140 Vorgänge als teilweise abgeschlossen kennzeichnen 142 Aktuelle Werte für Vorgänge eingeben 145 IV

4 Inhalt Teil II Komplexe Projekte verwalten Feinabstimmung von Vorgangsdetails 155 Vorgangsbeziehungen anpassen 156 Vorgangseinschränkungen einrichten 162 Vorgänge unterbrechen 169 Arbeitszeit für einzelne Vorgänge anpassen 171 Vorgangsarten ändern 175 Stichtage eingeben 181 Feste Kosten eingeben 184 Periodische Vorgänge einrichten 186 Den kritischen Weg des Projekts anzeigen 189 Sammelvorgänge manuell planen 191 Vorgänge deaktivieren Feinabstimmung von Ressourcen 199 Die Verfügbarkeit von Ressourcen zu unterschiedlichen Zeiten festlegen 200 Verschiedene Kostensätze für eine Ressource eingeben 203 Kostensätze für unterschiedliche Zeiträume festlegen 205 Materialressourcen einrichten Feinabstimmung von Zuordnungen 211 Den Anfangstermin von Zuordnungen verzögern 212 Arbeitsprofile auf Zuordnungen anwenden 214 Unterschiedliche Kostensätze für Zuordnungen zuweisen 219 Verbrauchsraten für Materialressourcen zuweisen 220 Ressourcenkapazitäten anzeigen 222 Zuordnungen im Teamplaner anpassen Projektpläne optimieren 233 Ressourcenauslastungen im Projektverlauf überprüfen 233 Eine Ressourcenüberlastung manuell auflösen 239 Kapazitätsabgleich überlasteter Ressourcen 242 Projektkosten und Endtermin prüfen 249 V

5 Inhalt 11 Projektdetails organisieren und formatieren 255 Projektdetails sortieren 256 Projektdetails gruppieren 260 Projektdetails filtern 265 Benutzerdefinierte Tabellen erstellen 270 Benutzerdefinierte Ansichten erstellen Projektfortschritt von Vorgängen und Zuordnungen verfolgen 279 Basisplan aktualisieren 280 Aktuelle und verbleibende Arbeitswerte für Vorgänge und Zuordnungen verfolgen 286 Den Arbeitsfortschritt mithilfe von Zeitphasenwerten überwachen 293 Terminplan für noch nicht erledigte Arbeit neu erstellen Projektstatus verfolgen und als Bericht ausgeben 305 Vorgänge ermitteln, die nicht im Terminplan liegen 306 Vorgangskosten ermitteln 313 Ressourcenkosten überprüfen 317 Kostenabweichungen im Projekt in einer Ampelansicht darstellen Projektprobleme beheben 327 Zeit- und Terminprobleme analysieren und beseitigen 328 Kosten- und Ressourcenprobleme analysieren und beseitigen 336 Probleme mit dem Arbeitsumfang analysieren und beheben 340 Teil III Spezialthemen Ansichten und Berichte formatieren und für den Ausdruck vorbereiten 347 Balken in einer Balkendiagrammansicht formatieren 348 Zeitachse formatieren 354 Netzplandiagramm formatieren 357 Kalenderansicht formatieren 362 Druckoptionen für Ansichten einstellen 364 Druckoptionen für Berichte einstellen 369 VI

6 Inhalt 16 Microsoft Project anpassen 375 Benutzerdefinierte Elemente zwischen Projektplänen austauschen 376 Makros aufzeichnen 382 Makros bearbeiten 387 Menüband und Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen Datenaustausch mit anderen Anwendungen 401 Projektdaten in andere Programme kopieren 402 Andere Dateiformate in Microsoft Project öffnen 407 Microsoft Project-Dateien in anderen Formaten speichern 413 Grafische Berichte mit Excel und Visio erstellen 418 Microsoft Project Professional und Microsoft SharePoint: Vorgangslisten synchronisieren Ressourcen und Projekte zusammenführen 427 Ressourcenpool erstellen 428 Zuordnungsdetails in einem Ressourcenpool anzeigen 435 Zuordnungen in einer mitbenutzenden Datei aktualisieren 437 Ressourcendaten im Ressourcenpool aktualisieren 438 Arbeitszeiten aller Projekte im Ressourcenpool aktualisieren 442 Neue Projektdateien mit einem Ressourcenpool verknüpfen 445 Mitbenutzende Datei öffnen und Ressourcenpool aktualisieren 448 Mit zusammengeführten Projekten arbeiten 452 Abhängigkeiten zwischen Projekten herstellen 455 Teil IV Anhänge 463 A Einführung in das Projektmanagement 465 Definition eines Projekts 465 Das Projektdreieck: Zeit, Kosten und Umfang 467 Projekte mit Microsoft Project verwalten 472 B Wie geht es weiter? 473 Microsoft Project-Lerngemeinschaften 473 Projektmanagement-Lerngemeinschaften 475 Zu guter Letzt 475 VII

7 Inhalt C Schulungen mit diesem Buch 477 Buchinhalte auf Schulungsinhalte abstimmen 477 Projektmanagement mit Microsoft Project lehren 480 Glossar 483 Stichwortverzeichnis 495 VIII

8 Teil II Komplexe Projekte verwalten

9 Die Beziehung zwischen Vorgängen ändern, Seite 156 Über Einschränkungen den Beginn und das Ende von Vorgängen definieren, Seite 162 Vorgang unterbrechen, Seite 169 Die Arbeitszeit für einen Vorgang ändern, Seite 171 Bestimmen, wie Änderungen eingearbeitet werden sollen, Seite 175 Einen periodischen Vorgang einfügen, Seite 186 Kapitel 7 auf einen Blick

10 7 Feinabstimmung von Vorgangsdetails In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie Beziehungen zwischen Vorgängen anpassen, um eine bessere K ontrolle darüber zu haben, wie die V orgänge miteinander verbunden sind. wie Sie eine Einschränkung auf einen V organg anwenden. wie Sie die Vorgänge anzeigen, die sich auf dem kritischen Weg befinden. wie Sie einen Vorgang aufteilen, um eine Arbeitsunterbrechung einzuplanen. wie Sie einen Vorgangskalender einrichten und auf die Vorgänge anwenden. wie Sie einen Vorgangstyp ändern, um zu steuern, wie Microsoft Project Vorgänge einplant. wie Sie Stichtage für Vorgänge aufzeichnen. wie Sie Fixkosten eingeben und ihre Fälligkeitsmodalitäten festlegen. wie Sie periodische Vorgänge in den Projektterminplan eintragen. wie Sie eine Dauer für Sammelvorgänge eingeben. wie Sie Vorgänge deaktivieren (nur in Microsoft Project Professional). In diesem Kapitel nutzen Sie verschiedene Spezialfunktionen von Microsoft Project 2010, mit denen Sie eine Feinabstimmung der Vorgangsdetails vornehmen können, bevor Sie einen Basisplan speichern und mit der Arbeit an dem Projekt beginnen. Das Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass der Zeitplan möglichst genau ist. WICHTIG Bevor Sie die Übungsdateien in diesem Buch benutzen können, müssen Sie sie von der Microsoft Press-Website herunterladen. Einzelheiten dazu finden Sie im Abschnitt»Die Übungsdateien herunterladen«am Anfang dieses Buches. WICHTIG Wenn Sie mit Microsoft Project Professional arbeiten, müssen Sie unter Umständen eine einmalige Einstellung vornehmen, damit Sie mit dem eigenen Arbeitsplatz-Account und offline arbeiten können. So wird sichergestellt, dass die Übungsdateien, mit denen Sie in diesem Kapitel arbeiten, keine Auswirkungen auf Ihre Microsoft Project Server-Daten haben. Mehr Informationen hierzu finden Sie am Anfang dieses Buches unter»die Übungsdateien zum Buch«im Abschnitt»Die Übungsdateien nutzen, wenn eine Verbindung zu Microsoft Project Server eingerichtet ist«. 155

11 7 Feinabstimmung von Vorgangsdetails Vorgangsbeziehungen anpassen Wie in Kapitel 2 gezeigt, gibt es vier Arten von Abhängigkeiten oder Beziehungen: Ende-Anfang (EA): Der Endtermin des Vorgängervorgangs bestimmt den Anfangstermin des Nachfolgervorgangs. Anfang-Anfang (AA): Der Anfangstermin des Vorgängervorgangs bestimmt den Anfangstermin des Nachfolgervorgangs. Ende-Ende (EE): Der Endtermin des Vorgängervorgangs bestimmt den Endtermin des Nachfolgervorgangs. Anfang-Ende (AE): Der Anfangstermin des Vorgängervorgangs bestimmt den Endtermin des Nachfolgervorgangs. Wenn Sie Vorgänge in Microsoft Project eingeben und sie miteinander verknüpfen, indem Sie auf der Registerkarte Aufgabe in der Gruppe Zeitplan auf die Schaltfläche Aufgaben verknüpfen klicken, wird zwischen den Vorgängen eine Ende- Anfang-Beziehung (EA) hergestellt. Diese Beziehung ist für die meisten Vorgänge sinnvoll. Sie können aber für bestimmte Vorgänge auch andere Beziehungen einrichten. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Vorgänge, die eine andere als die Ende-Anfang-Beziehung benötigen: Sie können mit dem Satz beginnen, sobald Sie mit dem Innenlayout anfangen (Anfang-Anfang-Beziehung). Dieses Vorgehen verringert die Gesamtzeit, die für die Ausführung beider Vorgänge erforderlich ist, da sie parallel durchgeführt werden. Die Planung des Lektorats für ein Buch kann beginnen, bevor das Manuskript abgeschlossen ist, kann jedoch erst dann beendet werden, wenn das Manuskript beendet ist. Die beiden Vorgänge sollen deshalb zur gleichen Zeit beendet werden (Ende-Ende-Beziehung). 156

12 Feinabstimmung von Vorgangsdetails Vorgangsbeziehungen sollten die Abfolge widerspiegeln, in der die Arbeit ausgeführt wird. Sobald Sie die richtigen Vorgangsbeziehungen hergestellt haben, können Sie für den Terminplan eine Feinabstimmung durchführen, indem Sie zwischen dem Anfangs- und dem Endtermin von Vorgänger- und Nachfolgervorgängen Überschneidungen oder Verzögerungen festlegen. Wenn beispielsweise zwischen zwei Vorgängen eine Ende-Anfang-Beziehung besteht, dann beginnt im Falle einer Überschneidung der Nachfolgervorgang, bevor sein Vorgänger beendet ist. beginnt im Falle einer Verzögerung der Nachfolgervorgang einige Zeit nach Beendigung seines Vorgängers. In den folgenden drei Abbildungen sehen Sie, wie sich Überschneidungen und Verzögerungen auf die Vorgangsbeziehungen auswirken. Angenommen, Sie haben zunächst die in der nächsten Abbildung gezeigten drei Vorgänge mit einer Ende- Anfang-Beziehung geplant: 7 Ursprünglich sind die Vorgänge mit einer Ende-Anfang-Beziehung verknüpft. Das heißt, dass der Nachfolgervorgang beginnt, wenn der Vorgängervorgang beendet ist. Bevor Vorgang 2 beginnen kann, müssen Sie einen zusätzlichen Tag einplanen, an dem das redigierte Manuskript an die Autorin geschickt wird. Sie wollen aber die Dauer von Vorgang 1 nicht um einen weiteren Tag verlängern, da an diesem Tag keine konkrete Arbeit durchgeführt wird. Stattdessen geben Sie eine Verzögerung von einem Tag zwischen Vorgang 1 und Vorgang 2 ein: Dieser Zeitabstand bewirkt eine Verzögerung für den Start des Nachfolgervorgangs. Vorgang 3 soll jedoch beginnen, sobald Vorgang 2 zur Hälfte ausgeführt ist. Zu diesem Zweck geben Sie eine Überschneidung von 50 Prozent zwischen Vorgang 2 und Vorgang 3 an: 157

13 Stichwortverzeichnis 24-St unden-ka lende r 52 A Abhängigkeiten 41 Abweichungen Definition 306 durch Symbole darstellen 322 Kosten 313, 316, 317 zeitliche 306, 311 Aktionsschaltfläche, für Vor gangsplanung 91 Aktuelle Kosten 250, 314 Aktuelle Werte aufzeichnen 141 Allgemeine Arbeitszeiten 50 Ampelansichten erstellen 320 Anfang-Anfang (Vor gangsbeziehung) 42, 156 Anfang-Ende (Vor gangsbeziehung) 42, 156 Ansichten Backstage 9 Balkendiagramm (Gantt) 17, 102 Balkendiagramm Abgleich 248 Balkendiagramm formatieren 348 bearbeiten 102 benutzerdefinierte erstellen 105, 273 Bild in andere Anwendungen einfügen 118 Definition 17 Druckoptionen 364 Gantt-Diagramm Überwachung 281 in der Seitenansicht anzeigen 120 Kalender formatieren 362 kopieren 104, 116 Netzplandiagramm formatieren 357 Objekte zeichnen 114 Ressource Einsatz 223 Ressource Maske 75 Standardansicht ändern 102 Teamplaner 225 Vorgang Maske 85 Vorgang Tabelle 139 wechseln 17 Zeitachse 110 Zeitachse formatieren 354 Arbeitsfr eie Zeiten 50 Arbeitspr ofile integrierte 214 Ressourcenzuordnungen 214 Arbeitsr essour cen Arbeitszeiten ändern 70 Definition 63 eingeben 63 Kalender 69 Kapazität festlegen 65 zuordnen 82 Arbeitsumfang analysier en 340 Arbeitswerte aktuelle 289 eingeben 288 verbleibende 290 Arbeitszeiten ändern 70 anpassen 171 festlegen 50 im Ressourcenpool aktualisieren 438, 443 Assistenten Export-Assistent 414 Import-Assistent 409 Auslastung (Ressour cen) 233 Ausrüstungsr essour cen eingeben 63 Kostenüberwachung 63 AutoFilter benutzerdefinierte Filter 266 deaktivieren 267 zum Filtern 265 zum Sortieren 257 Automatische Planung 191 B Backstage-Ansicht 9 Druckoptionen 124 Seitenansicht 120, 126 Balken bearbeiten 103 Balkenarten bearbeiten 103 Balkendiagramm (Gantt) Balken formatieren 348 bearbeiten 103 Definition 17 in der Seitenansicht anzeigen 120 in die Zwischenablage kopieren 117 Objekte zeichnen 114 Balkendiagramm Abgleich (Ansicht) 248 Basiskalender 52 Basispläne aktualisieren 281 speichern 283 Benutzer ober fläche XV, 6 Berichte anpassen 126, 127 Druckoptionen einstellen 369 grafische 418 in der Seitenansicht anzeigen 126 Titel anpassen

14 Stichwortverzeichnis Beziehungen 41 Anfang-Anfang 42 Anfang-Ende 42 Ende-Anfang 42 Ende-Ende 42 Bottom-Up-Planung 39 D Dateien verwalten 9 Dateifor mate 414 Datenaust ausch Dateiformate 413 Export in andere Formate 413 Import-/Exportschemas 407 mit Excel 405, 407, 408, 418 mit Visio 418 mit Word 404 Sicherheitseinstellungen 408 Textdateien 414 Dauer anzeigen 53 eingeben 33 Vorgang 33 Deaktivier en von V or gängen 194 Download der Übungsdateien XXIII Druckoptionen 124 Ansichten 364 Berichte 369 E Eingeben Ressourceninformationen 27 Vorgänge 30 Einheiten (Ressour cenkapazität) 234 Einschränkungen (Vor gänge) 162 Ende-Anfang (Vor gangsbeziehung) 42, 156 Ende-Ende (Vor gangsbeziehung) 42, 156 Endlastige Arbeitspr ofile 215 Endter mine prüfen 250 Excel Datenaustausch mit Project 405, 407 grafische Berichte aus Project-Daten 419 Exportier en Dateiformate 414 Export-Assistent 414 Project-Daten in andere Formate 413 Schemas 407 Textdateien 414 Exportschemas 407, 414 F Fälligkeiten für feste Kosten 184 Felder benutzerdefinierte 273, 320 hinzufügen und entfernen 272 Feste Arbeit (V or gangsart) 175 Feste Dauer (V or gangsart) 175 Feste Einheiten (Vor gangsart) 175 Feste Einschränkungen 162 Feste Kosten Fälligkeit 184 für Vorgänge eingeben 184 Feste Materialverbrauchsraten 220 Filter AutoFilter 265 benutzerdefinierte 267 entfernen 269 für Kostenabweichungen 315 für Ressourcen und Vorgänge 265 für Terminabweichungen 306 Flache Arbeitspr ofile 215 Flexible Einschränkungen 162 For matvorlagen für Ansichten 106 For meln, für benutzer definierte Felder definier en 320 G Gantt-Diagramm Überwachung (Ansicht) 281 Geplante Kosten 249, 314 Global.mpt 376 Globaldatei 376 Grafische Berichte erstellen 418 mit Excel 419 Gruppier en benutzerdefinierte Gruppe erstellen 262 Ressourcen und Vorgänge 260 H Herunterladen der Übungs date ien XXIII Hervor heben, kritische Vorgänge 331 Hervor hebungsfilter (Vor gänge und Ressour cen) 266 Hilfe zu Project XXIX zum Buch und zu den Übungsdateien XXIX Hyperlinks 55 I Import-Assistent 409 Importier en Excel-Arbeitsmappen 408 Schemas 407 Importschemas

15 K Kalender Einheiten definieren 34 formatieren 362 organisieren 376 Projekt 50 Ressourcen 69 Kapazitäten (Ressour cen) 233 anzeigen 222 Kapazitätsabgleich (Ressour cen) 242 Kompatibilität mit früher en Project-Versionen 414 Kontextmenüs (Definition) 8 Konventionen XXI Kosten Abweichungen für Ressourcen prüfen 317 Abweichungen für Vorgänge prüfen 313 manuell eingeben 292 Projekt 249 prozentuale Abweichung ermitteln 320 sortieren nach 318 Kostenpr obleme analysier en 336 Kostenr essour cen Definition 73 eingeben 74 zuordnen 96 Kostensätze (Ressour cen) 203, 205, 219 Kostensatztabellen (Ressour cen) 203, 205, 219 Kritische Vor gänge 189 Kritischer Weg 189 L Laufende Kosten 249 Leistungsgesteuerte Planung 90, 94, 95 M Makr os aufzeichnen 382 bearbeiten 387 in Menüband aufnehmen 397 Namen 382 Sicherheitseinstellungen 386 Manuelle Planung 191 Materialr essour cen Beschriftung eingeben 207 Definition 206 eingeben 207 Verbrauchsraten zuordnen 220 Maximale Arbeitskapazität von Ressour cen 200 Meilensteine 37 Menüband XV, 6 anpassen 395 Anpassungen rückgängig machen 398 Befehlstypen 13 Breite ändern XVI Darstellung der Elemente XVI Makroschaltfläche anzeigen 397 Registerkarten 12 Micr osoft Project siehe Project Minisymbolleisten (Definition) 8 Mitbenutzende Dateien Definition 428 öffnen 448 Zuordnungen in Ressourcenpool aktualisieren 437, 443 Modelle, Projektdr eieck 327 N Nachtschichtkalender 52 Netzplandiagramm (Ansicht) formatieren 357 Knotenarten 358 Stichwortverzeichnis Neu in Pr oject 2010 AutoFilter zum Sortieren und Filtern 257 Backstage-Ansicht 9 benutzerdefinierte Felder schnell einfügen 273 Benutzeroberfläche 6 PDF-/XPS-Dateien erstellen 367 Tabellen in andere Anwendungen einfügen 402 Teamplaner 226 Überblick XII Vorgänge deaktivieren 194 Vorgänge mit SharePoint 2010 synchronisieren 421 Neue Projekte 27 Neunummerierung beim Sortier en 259 Nicht ausgelastete Ressour cen 233 Notizen für Ressourcen eingeben 75 für Vorgänge eingeben 55 O Organisier en von Projektplanelementen 376 P PDF-Dokumente anzeigen 369 erstellen 367 Periodische Vor gänge 186 Phasen 38 Planung Bottom-Up 39 Top-Down 39 Planungsfor mel 89, 175 Präsentationsfor matvorlagen 106 Produktumfang 32 Project Benutzeroberfläche XV, 6 Editionen 4 Hilfesystem XXIX 497

16 Stichwortverzeichnis Project (Fortsetzung) Lerngemeinschaften 473 Menüband XV neue Funktionen seit 2003 XIII neue Funktionen seit 2007 XII starten 5 Project Management Institute (PMI) 474 Projektdauer 53 Projektdr eieck 327, 467 Projekte Definition 3, 465 erstellen 27 Projekteigenschaften 57 Projektinfos anzeigen 54 Projektkalender 50, 52 Projektmanagement, Lerngemeinschaften 475 Projektpläne aktualisieren 140, 300 aktuelle Werte aufzeichnen 141 arbeitsfreie Zeiten 50 Basiskalender für 52 Basisplan speichern 136 Dauer von Vorgängen 33 dokumentieren 57 Endtermin überprüfen 250 erstellen 26 filtern 265 grafische Darstellung 467 gruppieren 260 Kosten 249 Kosten- und Ressourcenprobleme analysieren 336 mit Ressourcenpool verknüpfen 445 mit Zeitphasenwerten überwachen 294 Phasen 38 Probleme mit Arbeitsumfang analysieren 340 Resultat 466 sortieren 256 Status einschätzen Terminplan für unerledigte Arbeit neu erstellen 299 überwachen 135 Überwachungsverfahren 135 Verknüpfungen erstellen 456 verwalten 472 Vorgänge aktualisieren 145 Vorgänge als teilweise abgeschlossen kennzeichnen 142 Zeit- und Terminprobleme analysieren 328 zusammenführen 452 Projektsammelvor gänge 103 Projektstatistik 54 zeitliche Abweichungen 308 Projektstatus Ampelansicht erstellen für 320 kommunizieren 312 Projektumfang 32 Projektvor gaben 467 Pufferzeit 189 Q Quellpr ogramme 401 R Registerk arten 12 Ressour ce Maske (Ansicht) 75 Ressour ce Einsatz (Ansicht) 223 Ressour cen Arbeit 63, 82 Arbeitsprofile zuordnen 214 Arbeitswerte ändern 217 Auslastung 233 Ausrüstung 63 Definition 61 dokumentieren 74 ersetzen 339 filtern 265 gemeinsam nutzen 428 gruppieren 260 hervorheben 266 Informationen eingeben 27 Kalender 69 Kapazitäten anzeigen 222 Kapazitätsabgleich 242 Kosten 73, 96 Kostenabweichungen ermitteln 317 Kostensätze definieren 66, 203 Kostensätze für verschiedene Zeiträume 205 leistungsgesteuerte Planung 90, 94 Material 206 nicht ausgelastet 233 Notizen zu 75 Planungsformel 89 sortieren 257 Überlastung 63, 65, 234 Überlastung auflösen 239 Überstunden 335 unterschiedliche Kostensätze zuweisen 219 Verfügbarkeit 200 verzögert zuordnen 212 voll ausgelastet 234 weitere zuordnen 90 zuordnen 82 Ressour cenberichte 129 Ressour cenkalender 69 Ressour cenpools aktualisieren 448 als schreibgeschützte Datei öffnen 448 Arbeitszeiten aktualisieren 438, 443 Beispielmodell 429 deaktivieren 434 Definition 428 erstellen 432 mitbenutzende Dateien 428 Projektdateien verknüpfen 445 reservierte 434 Vorteile 430 Zuordnungen aktualisieren 437, 438, 443 Zuordnungen anzeigen 435

17 Stichwortverzeichnis Ressour cenpr obleme analysier en 336 S Sammelvor gänge 38 erstellen 39 manuell planen 191 Stichtag hinzufügen 183 Tabelle anzeigen 257 verknüpfen 46 Scheinvor gänge (Definition) 456 Schulungen mit diesem Buch 477 Seitenansicht Ansichten anzeigen 120 Berichte anzeigen 126 Schaltflächen 121 Semiflexible Einschränkungen 162 Shar epoint 2010 Project-Vorgänge synchronisieren 421 Sicher heitscenter 408 Sortier en Definition 256 Kriterien festlegen 258 nach Kosten 318 nach Kostenabweichungen 318 Ressourcen und Vorgänge 257 Speicher n und Senden, PDF und XPS 367 Standar dansicht änder n 102 Standar deinstellungen änder n 376 Standar dkalender 52 Standar dkostensätze für Ressour cen 68 Starten von Pr oject 5 Startpr ogramm für Dialogfelder (Definition) 16 Stichtage eingeben 181 verpasste korrigieren 328 Symbole, für benutzer definierte Felder definier en 322 Symbolleiste für den Schnellzugrif f 6 Schaltfläche entfernen 395 Schaltfläche hinzufügen 393 Synchr onisier en von Vor gängen in Shar epoint 421 T Tabellen benutzerdefinierte erstellen 270 Feldspalten einfügen/ löschen 273 in andere Anwendungen kopieren 402 Tatsächliche Werte aufzeichnen 141 Teamplaner (Ansicht) 225 Teilvor gänge 39 Ter minplanungs- For matvorlagen 106 Ter min probleme analysier en 328 Tex tfelder zeichnen 114 Top-Down-Planung 39 U Überlastung von Ressour cen 200, 234 anzeigen 238 automatisch auflösen 242 manuell auflösen 239 Überschneidungen (Vor gänge) 157 Übersichtsberichte 127 Überwachen mit Zeitphasenwerten 294 Vorgänge unterbrechen 299 Überwachung Abweichungen anzeigen 139 Basisplan speichern 136 Projekt aktualisieren 140 Projekte 135 Vorgänge aktualisieren 145 Vorgänge als teilweise abgeschlossen kennzeichnen 142 Übungsdateien XXIX nutzen XXV Übungsdateien herunterladen XXIII Unterbr echen von Vor gängen 169 V Variable Materialverbrauchsraten 220 VBA-Code bearbeiten 388 Verbleibende Kosten 250, 314 Verbleibende Ver fügbarkeit von Ressour ce 224 Verbrauchsraten für Materialr essour cen 220 Ver fügbarkeit von Ressour cen 200 Verknüpfen Sammelvorgänge 46 Vorgänge 41 Verknüpfungen 41 Verwalten von Dateien 9 Verzögerungen (Vor gänge) 157 Visio, grafische Berichte 418 Visual Basic-Editor 388 Voll ausgelastete Ressour cen 234 Vor gang Maske (Ansicht) 85 Details ändern 86 Vor gänge Abhängigkeit 41 aktuelle Werte eingeben 145 als teilweise abgeschlossen kennzeichnen 142 Arbeitsressourcen zuordnen 82 Arbeitswerte eingeben 286 Arbeitszeit anpassen

18 Stichwortverzeichnis Vorgänge (Fortsetzung) Art ändern 175 Beziehungen 156 Beziehungen anpassen 157 Dauer 33 Dauer mit Überstunden verkürzen 335 deaktivieren 194 deaktivieren bzw. löschen 342 dokumentieren 55 eingeben 30 Einschränkungen 162 Feinabstimmung 156 feste Kosten 184 filtern 265 gruppieren 260 hervorheben 266 Hyperlinks einfügen 55 in Phasen einteilen 38 Kostenabweichungen ermitteln 313, 316 Kostenressourcen zuordnen 96 kritische 189 Meilensteine 37 mit SharePoint synchronisieren 421 Nachfolger 41 Notizen 55 periodische 186 Sammelvorgänge 38 sortieren 257 Teilvorgänge 39 überfällige anzeigen 306 Überschneidungen 157 unterbrechen 169, 299 verknüpfen 41 Verzögerungen 157 Vorgänger 41 weitere Ressourcen zuordnen 90 Vor gangsarten 175 Vor gangsbeziehungen 156 Vor gangseinschränkungen 163 Vor gangskalender 171 Vorlagen 11 W Weg, kritischer 189 Wor d, Datenaustausch mit Project 404 X XML-Format (Datenaustausch) 413 XPS-Dokumente anzeigen 369 erstellen 367 Z Zeichnen Objekte 114 Textfelder 114 Zeitachse anpassen 110 Aufbau 113 formatieren 354 in der Seitenansicht anzeigen 125 in die Zwischenablage kopieren 119 Zeitphasenwerte zur Überwachung des Projektfortschritts 294 Zeitpr obleme analysier en 328 Zeitskala änder n 236 Zielpr ogramme 401 Zuor dnungen Arbeitsprofile 214 Arbeitsressourcen 82 Arbeitswerte ändern 217 Arbeitswerte eingeben 290 Beginn verzögern 212 Definition 81 in der Ansicht 86 in Ressourcenpool anzeigen 435 in Ressourcenpools aktualisieren 437, 438, 443 Kostenressourcen 96 mit Aktionsschaltfläche steuern 90 Zusammengeführte Projekte Definition 452 Projekte einfügen 452 Scheinvorgänge 456 Zuweis ungen siehe Zuor dnungen Zwischenpläne

8* Microsoft. Project 2010. Das offizielle Trainingsbuch. Microsoft Press

8* Microsoft. Project 2010. Das offizielle Trainingsbuch. Microsoft Press 8* Microsoft Project 2010 Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Press Über die Autoren IX Microsoft Project 2010 - ein Überblick XI Neue Funktionen XII Fazit". XIV Das Menüband anpassen Dynamische Elemente

Mehr

Einfache Projekte verwalten

Einfache Projekte verwalten Inh.1I I Einfache Projekte verwalten 1 1 Einführung in Microsoft Office Project Projekte mit Microsoft Office Project verwalten Microsoft Office Project Standard starten Microsoft Office Project Professional

Mehr

Microsoft Office Project Das offizielle Trainingsbuch

Microsoft Office Project Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Office Project 2003 - Das offizielle Trainingsbuch Machen Sie sich fit für Project 2003 1. Auflage Microsoft Office Project 2003 - Das offizielle Trainingsbuch schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Einfache Projekte verwalten 19. Lektion 1 Einführung in Microsoft Project 21

Inhaltsverzeichnis. Teil A Einfache Projekte verwalten 19. Lektion 1 Einführung in Microsoft Project 21 Einführung 11 Was ist neu in Microsoft Project 2002 11 Vorbereitungen 13 Konventionen 17 Teil A Einfache Projekte verwalten 19 Lektion 1 Einführung in Microsoft Project 21 Projekte mit Microsoft Project

Mehr

Microsoft Office Project Das offizielle Trainingsbuch

Microsoft Office Project Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Office Project 2007 - Das offizielle Trainingsbuch von Carl Chatfield, Timothy Johnson 1. Auflage Microsoft Office Project 2007 - Das offizielle Trainingsbuch Chatfield / Johnson schnell und

Mehr

Stichwortverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Bericht 36. Abbildung hinzufügen 320

Stichwortverzeichnis. Stichwortverzeichnis. Bericht 36. Abbildung hinzufügen 320 Stichwortverzeichnis A Abbildung hinzufügen 320 Abhängigkeit 32, 137 Arten 139 Abschlussprognose 288 Analyseleiste 300 Änderung hervorheben 147, 218 Anfangstermin 45 Anordnungsverknüpfung Arten 139 entfernen

Mehr

Projektmanagement mit Microsoft Project 2007

Projektmanagement mit Microsoft Project 2007 DAS EINSTEIGERSEMINAR Projektmanagement mit Microsoft Project 2007 von Gudrun Rehn-Göstenmeier 1. Auflage Projektmanagement mit Microsoft Project 2007 Rehn-Göstenmeier schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Projekte, Projektmanagement und Microsoft Project 23

Projekte, Projektmanagement und Microsoft Project 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 Übungsdateien 15 *F M. L Projekte, Projektmanagement und Microsoft Project 23 Was ist ein Projekt? 23 Wann ist ein Projekt

Mehr

Project 2010 Termine, Kosten & Ressourcen im Griff. Projektmanagement mit Microsoft. Gudrun Rehn-Göstenmeier DAS EINSTEIGERSEMINAR

Project 2010 Termine, Kosten & Ressourcen im Griff. Projektmanagement mit Microsoft. Gudrun Rehn-Göstenmeier DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Projektmanagement mit Microsoft Project 2010 Termine, Kosten & Ressourcen im Griff Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Einleitung... 11 Lernen Üben Anwenden... 11 Über das

Mehr

Gudrun Rehn-Göstenmeier. Das Einsteigerseminar Projektmanagement mit Microsoft Project 2010

Gudrun Rehn-Göstenmeier. Das Einsteigerseminar Projektmanagement mit Microsoft Project 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier Das Einsteigerseminar Projektmanagement mit Microsoft Project 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung 11 Lernen - Üben - Anwenden 11 Über das Buch 12 Übungsdateien 13 ID Projekte, Projektmanagement

Mehr

Projektmanagement mit Microsoft Project 2010

Projektmanagement mit Microsoft Project 2010 bhv Einsteigerseminar Projektmanagement mit Microsoft Project 2010 von Gudrun Rehn-Göstenmeier 1. Auflage Projektmanagement mit Microsoft Project 2010 Rehn-Göstenmeier schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Generelle Planungsprozedur

Generelle Planungsprozedur Generelle Planungsprozedur Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, bei der Planung ein bestimmtes Vorgehen einzuhalten. Außerdem sind für die erfolgreiche Arbeit mit Microsoft

Mehr

ECDL / ICDL Projektplanung

ECDL / ICDL Projektplanung ECDL / ICDL Projektplanung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Projektmanagement / Übungen

Projektmanagement / Übungen Prof. Dr.-Ing. Günter Eberl Projektmanagement mit Microsoft Project Projektmanagement / Übungen 4 Übungen zu Termin- und Kostenmanagement Eine wichtige Aufgabe bei der Projekterstellung ist die Terminplanung.

Mehr

Project 2010. für Windows. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2011. Grundlagen

Project 2010. für Windows. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2011. Grundlagen Peter Wies Project 2010 für Windows 1. Ausgabe, Februar 2011 Grundlagen PRO2010 I Project 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4 Basiswissen 1 Grundlagen des Projektmanagements...6 1.1 Was ist ein Projekt?...6

Mehr

Schnellstarthandbuch. Erkunden Sie die Befehle im Menüband Jedes Menüband enthält Gruppen, und jede Gruppe enthält eine Sammlung verwandter Befehle.

Schnellstarthandbuch. Erkunden Sie die Befehle im Menüband Jedes Menüband enthält Gruppen, und jede Gruppe enthält eine Sammlung verwandter Befehle. Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 sieht anders aus als die früheren Versionen, daher haben wir dieses Handbuch erstellt, um Ihnen einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Symbolleiste für den

Mehr

Projektmanagement / Übungen

Projektmanagement / Übungen Prof. Dr.-Ing. Günter Eberl Projektmanagement mit Microsoft Project Projektmanagement / Übungen 5 Übungen zu Multiprojektmanagement Multiprojektmanagement ist die Bezeichnung für das Arbeiten mit mehreren

Mehr

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1 Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Project-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

12. Dokumente Speichern und Drucken

12. Dokumente Speichern und Drucken 12. Dokumente Speichern und Drucken 12.1 Überblick Wie oft sollte man sein Dokument speichern? Nachdem Sie ein Word Dokument erstellt oder bearbeitet haben, sollten Sie es immer speichern. Sie sollten

Mehr

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1

K. Hartmann-Consulting. Schulungsunterlage Outlook 2013 Kompakt Teil 1 K. Hartmann-Consulting Schulungsunterlage Outlook 03 Kompakt Teil Inhaltsverzeichnis Outlook... 4. Das Menüband... 4. Die Oberfläche im Überblick... 4.. Ordner hinzufügen... 5.. Ordner zu den Favoriten

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Notizenseiten drucken. eine Präsentation abwärtskompatibel speichern

1 Einleitung. Lernziele. Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Notizenseiten drucken. eine Präsentation abwärtskompatibel speichern 1 Einleitung Lernziele Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen Notizenseiten drucken eine Präsentation abwärtskompatibel speichern eine Präsentation auf CD oder USB-Stick speichern Lerndauer 4 Minuten

Mehr

Erstellen eines Formulars

Erstellen eines Formulars Seite 1 von 5 Word > Erstellen bestimmter Dokumente > Formen Erstellen von Formularen, die in Word ausgefüllt werden können Basierend auf einer Vorlage können Sie dieser Inhaltssteuerelemente und Hinweistext

Mehr

Einführung. MS-Project Standard 2003. Desktop-Tool für Projektmanager. MS-Project Professional 2003

Einführung. MS-Project Standard 2003. Desktop-Tool für Projektmanager. MS-Project Professional 2003 Microsoft Office Project 2003 Einführung MS-Project Standard 2003 Desktop-Tool für Projektmanager MS-Project Professional 2003 Mit Project Server 2003 und Project Web Access für unternehmensweites Projektmanagement

Mehr

FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben

FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben Rechenzentrum FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben Ist ein Forschungsprojekt im Forschungsinformationssystem (FIS) erfasst und für die Veröffentlichung freigegeben, können Sie einige Daten

Mehr

Umstellung News-System auf cms.sn.schule.de

Umstellung News-System auf cms.sn.schule.de Umstellung News-System auf cms.sn.schule.de Vorbemerkungen Hinweis: Sollten Sie bisher noch kein News-System verwendet haben, nutzen Sie die Anleitung unter http://cms.sn.schule.de/admin/handbuch/grundlagen/page/25/

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline

INDEX. Öffentliche Ordner erstellen Seite 2. Offline verfügbar einrichten Seite 3. Berechtigungen setzen Seite 7. Öffentliche Ordner Offline Öffentliche Ordner Offline INDEX Öffentliche Ordner erstellen Seite 2 Offline verfügbar einrichten Seite 3 Berechtigungen setzen Seite 7 Erstelldatum 12.08.05 Version 1.1 Öffentliche Ordner Im Microsoft

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname

Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Fusszeile mit Datumsfeld und Dateiname Für innerbetriebliche Rundschreiben kann es nützlich sein, in der Fusszeile den Namen der Autorin bzw. des Autors und das Datum mit der Uhrzeit als Feld einzufügen.

Mehr

Inhalt. Danksagungen Konventionen in diesem Buch Verwenden der Übungsdateien. Hilfe erhalten und Feedback geben

Inhalt. Danksagungen Konventionen in diesem Buch Verwenden der Übungsdateien. Hilfe erhalten und Feedback geben Danksagungen Konventionen in diesem Buch Verwenden der Übungsdateien Softwa revora ussetzu ngen Die Übungsdateien installieren Verwenden der Übungsdateien Verwenden der WSP-Vorlagen Entfernen der WSP-Vorlagen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Überblick... 21

Inhaltsverzeichnis. Teil I Überblick... 21 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 13 Ein Hinweis zu Sandbox-Umgebungen......................................................

Mehr

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2013 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2013) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee & Wiemann: Beweglichkeit und Dehnfähigkeit. Schorndorf: Hofmann, 2005. 1

Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee & Wiemann: Beweglichkeit und Dehnfähigkeit. Schorndorf: Hofmann, 2005. 1 Empfehlungen zur Nutzung der CD zum Buch: Klee & Wiemann: Beweglichkeit und Dehnfähigkeit. Schorndorf: Hofmann, 2005. 1 Starten der CD Nach dem Einlegen der CD in Ihr CD-Laufwerk müsste die CD von selbst

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Personalisierte Email

Personalisierte Email Personalisierte Email Personalisierte Emails ermöglichen die Empfänger persönlich automatisch mit Ihrem Namen und der passenden Anrede anzusprechen. Um personalisierte Emails zu versenden benötigen Sie:

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

3. GLIEDERUNG. Aufgabe:

3. GLIEDERUNG. Aufgabe: 3. GLIEDERUNG Aufgabe: In der Praxis ist es für einen Ausdruck, der nicht alle Detaildaten enthält, häufig notwendig, Zeilen oder Spalten einer Tabelle auszublenden. Auch eine übersichtlichere Darstellung

Mehr

Schnellstarthandbuch. Suchen Sie können Ordner, Unterordner und sogar Postfächer durchsuchen.

Schnellstarthandbuch. Suchen Sie können Ordner, Unterordner und sogar Postfächer durchsuchen. Schnellstarthandbuch Microsoft Outlook 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Outlook-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Projektplanungen realisieren mit MS Project 2003 und Project Server 2003

Projektplanungen realisieren mit MS Project 2003 und Project Server 2003 Projektplanungen realisieren mit MS Project 2003 und Project Server 2003 Josef Schwab ISBN 3-446-22204-9 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22204-9

Mehr

ACDSee Pro 2. ACDSee Pro 2 Tutorials: Übertragung von Fotos (+ Datenbank) auf einen anderen Computer. Über Metadaten und die Datenbank

ACDSee Pro 2. ACDSee Pro 2 Tutorials: Übertragung von Fotos (+ Datenbank) auf einen anderen Computer. Über Metadaten und die Datenbank Tutorials: Übertragung von Fotos (+ ) auf einen anderen Computer Export der In dieser Lektion erfahren Sie, wie Sie am effektivsten Fotos von einem Computer auf einen anderen übertragen. Wenn Sie Ihre

Mehr

Vorwort 15 Das ist auf der CD 15. Projektmanagement 19. Projektplanung 31. Die Projektplanung mit Project umsetzen 39

Vorwort 15 Das ist auf der CD 15. Projektmanagement 19. Projektplanung 31. Die Projektplanung mit Project umsetzen 39 Projektmanagement mit MS Project ISBN 3-8272-5875-8 Page 1 of 14 Inhaltsverzeichnis Vorwort 15 Das ist auf der CD 15 TEIL 1 Grundlagen 17 1 Projektmanagement 19 1.1 Grundlagen 20 Was ist Projektmanagement?

Mehr

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine.

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Hilfsmittel Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Interne Nachrichten Mit Hilfe der Funktion Interne Nachrichten

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Automatisches Beantworten von E-Mail- Nachrichten mit einem Exchange Server-Konto

Automatisches Beantworten von E-Mail- Nachrichten mit einem Exchange Server-Konto Automatisches Beantworten von E-Mail- Nachrichten mit einem Exchange Server-Konto Sie können Microsoft Outlook 2010 / Outlook Web App so einrichten, dass Personen, die Ihnen eine E- Mail-Nachricht gesendet

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Microsoft Office Project 2010

Microsoft Office Project 2010 Microsoft Office Project 2010 Inhaltsverzeichnis Basis-Information zu Project... 1 Die Arbeitsweise... 1 Das Datenmodell... 1 Project-Varianten... 1 Bildschirmaufbau / Ansichten... 2 Stolperfallen für

Mehr

Anleitung RÄUME BUCHEN MIT OUTLOOK FÜR VERWALTUNGSANGESTELLTE

Anleitung RÄUME BUCHEN MIT OUTLOOK FÜR VERWALTUNGSANGESTELLTE Anleitung RÄUME BUCHEN MIT OUTLOOK FÜR VERWALTUNGSANGESTELLTE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 14.Oktober 2014 Inhalt 1. Einleitung 3 2. Räume & gemeinsame Termine finden 3 3. Rüstzeit 8 4. FAQ: Oft gestellte

Mehr

7283 Projektplanung mit MS-Project 2010

7283 Projektplanung mit MS-Project 2010 Betriebswirtschaft / MS Office Projektplanung mit MS Project Aus- und Fortbildungszentrum Projektplanung mit MS-Project 2010 Grundlagen der Projektplanung Arbeitsumgebung Neues Projekt anlegen Strukturanalyse

Mehr

Etiketten drucken leicht gemacht

Etiketten drucken leicht gemacht Etiketten drucken leicht gemacht Sicher kennen Sie das Problem: Sie möchten Ihren Kunden die alljährlich anstehenden Weihnachtsgrüße zukommen lassen, müssen aber sämtliche Briefumschläge mühsam von Hand

Mehr

iphone-kontakte zu Exchange übertragen

iphone-kontakte zu Exchange übertragen iphone-kontakte zu Exchange übertragen Übertragen von iphone-kontakten in ein Exchange Postfach Zunächst muss das iphone an den Rechner, an dem es üblicherweise synchronisiert wird, angeschlossen werden.

Mehr

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.

H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you. H A N D B U C H MOZILLA T H U N D E R B I R D Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : EINSTELLUNGEN... 7 S C H R I T T 3 : ALLGEMEINES

Mehr

Erste Schritte in Outlook 2013*

Erste Schritte in Outlook 2013* Erste Schritte in Outlook 2013* O-IFS / Team IT *gilt z.t. auch für Outlook 2010 Medizinische Universität Graz 28.5.2015 1 Erste Schritte in Outlook 2013 Vorbereitung zum Einrichten des E-Mail-Kontos...2

Mehr

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7

10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 5.0 10.3.1.4 Übung - Datensicherung und Wiederherstellung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie die Daten sichern. Sie werden auch eine

Mehr

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern

PatXML - Version 1.3.8. Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern PatXML - Version 1.3.8 Kurzanleitung Dokumente erstellen, vervollständigen und speichern Inhalt 1 Mit dem PatXML-Assistenten Patentdokumente erstellen 2 Dokumente vervollständigen 3 Dokumentenabschnitte

Mehr

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word Seite 1 von 6 Word > Erste Schritte Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word 2007 Dieser Artikel enthält eine Einführung in die grundlegenden Elemente der neuen Microsoft Office Word 2007- Benutzeroberfläche

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

PowerWeiss Synchronisation

PowerWeiss Synchronisation PowerWeiss Synchronisation 1 Einrichtung der Synchronisation I. Starten des Synchronisations Wizard Seite 3 II. Schritt 1 - Benutzer auswählen Seite 3 III. Schritt 2 - Grundlegende Einstellungen Seite

Mehr

Makros aufrufen. Übungsbeispiel Aufrufmöglichkeiten

Makros aufrufen. Übungsbeispiel Aufrufmöglichkeiten Makros aufrufen Übungsbeispiel Aufrufmöglichkeiten Neben dem Arbeiten mit Tastenkombinationen und dem (eher wenig praxisrelevanten) Aufruf über das Dialogfenster MAKRO lernen Sie in diesem Kapitel weitere

Mehr

Arbeiten mit Standorten und Freimeldungen

Arbeiten mit Standorten und Freimeldungen Lavid-F.I.S. Logistik Arbeiten mit Standorten und Dauner Str. 2, D-4236 Mönchengladbach, Tel. 0266-97022-0, Fax -5, Email: info@lavid-software.net . Inhalt. Inhalt... 2 2. Verwendbar für:... 2 3. Aufgabe...

Mehr

Zu diesem Buch 1. Was ist neu in Excel 2007? 5. Erste Schritte mit Excel 2007 13. Danksagung... xi

Zu diesem Buch 1. Was ist neu in Excel 2007? 5. Erste Schritte mit Excel 2007 13. Danksagung... xi Inhalt Danksagung.................................................................... xi 1 2 3 Zu diesem Buch 1 Kein Fachchinesisch!............................................................... 1 Ein

Mehr

Ernst Tiemeyer. MS Project. Projekte erfolgreich planen und managen. Rowohlt Taschenbuch Verlag

Ernst Tiemeyer. MS Project. Projekte erfolgreich planen und managen. Rowohlt Taschenbuch Verlag Ernst Tiemeyer MS Project Projekte erfolgreich planen und managen Rowohlt Taschenbuch Verlag Inhalt Editorial 9 Vorwort 10 1 Grundlagen und Rahmenbedingungen zur Arbeit mit MS Project 12 1.1 Ohne Projektmanagement

Mehr

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post 1. E Porto Word Add in für Microsoft Office 2003, 2007 oder 2010 kostenfrei herunterladen unter www.internetmarke.de/add in/download

Mehr

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD)

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anwender von easylearn können voneinander profitieren. Das Lernobjekt-Depot steht allen Benutzern zur Verfügung, um Lernobjekte wie Knowledge Snacks, etc untereinander

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

Sie sollen nach Abschluss dieser Übung: das Zusammenwirken von Berechtigungen auf Freigabe- und Dateisystemebene

Sie sollen nach Abschluss dieser Übung: das Zusammenwirken von Berechtigungen auf Freigabe- und Dateisystemebene Modul 5 - Zusammenwirken von Berechtigungen Arbeitsblatt 5-5 Zusammenwirken von Berechtigungen Ihre Aufgaben: Legen Sie drei weitere lokale Gruppen an und füllen Sie diese mit Benutzern. Erstellen Sie

Mehr

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung)

Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Access 2010 Navigationsformular (Musterlösung) Musterlösung zum Navigationsformular (Access 2010) Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung...

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien Dateiabgleich im Netzwerk über Offlinedateien

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) Übung (1) Elemente des Excelfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [9] waagrechte/horizontale Bildlaufleiste [2] Menüleiste

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch

Manager. Doro Experience. für Doro PhoneEasy 740. Deutsch Doro für Doro PhoneEasy 740 Deutsch Manager Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Task: Nmap Skripte ausführen

Task: Nmap Skripte ausführen Task: Nmap Skripte ausführen Inhalt Einfache Netzwerkscans mit NSE Ausführen des Scans Anpassung der Parameter Einleitung Copyright 2009-2015 Greenbone Networks GmbH Herkunft und aktuellste Version dieses

Mehr

MS Project. Crash Kurs Basis: MS Project 98. Dortmund, November 1998

MS Project. Crash Kurs Basis: MS Project 98. Dortmund, November 1998 MS Project Crash Kurs Basis: MS Project 98 Dortmund, November 1998 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX: (0231)755-4902

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG

tentoinfinity Apps 1.0 EINFÜHRUNG tentoinfinity Apps Una Hilfe Inhalt Copyright 2013-2015 von tentoinfinity Apps. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt der online-hilfe wurde zuletzt aktualisiert am August 6, 2015. Zusätzlicher Support Ressourcen

Mehr

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung

Kurzbeschreibung S&S Arbeitszeiterfassung S&S 1. Installation 1.1 Excel konfigurieren bis Office-Version 2003 Starten Sie zuerst Excel, klicken Sie das Menü EXTRAS, MAKRO>, SICHERHEIT. Wenn nicht schon der Fall, schalten Sie die SICHERHEITSSTUFE

Mehr

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min)

Faktura. IT.S FAIR Faktura. Handbuch. Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) IT.S FAIR Faktura Handbuch Dauner Str.12, D-41236 Mönchengladbach, Hotline: 0900/1 296 607 (1,30 /Min) 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Wie lege ich einen Kontakt an?... 3 3. Wie erstelle ich eine Aktion für

Mehr

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen v1.0. Feb-15 1 1 Vorwort Sehr geehrte Autorinnen und Autoren, wir haben für Sie eine Dokumentenvorlage für Microsoft Word entwickelt, um Ihnen die strukturierte

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Ordner Berechtigung vergeben Zugriffsrechte unter Windows einrichten

Ordner Berechtigung vergeben Zugriffsrechte unter Windows einrichten Ordner Berechtigung vergeben Zugriffsrechte unter Windows einrichten Was sind Berechtigungen? Unter Berechtigungen werden ganz allgemein die Zugriffsrechte auf Dateien und Verzeichnisse (Ordner) verstanden.

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine in Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen buchen.

Mehr

3. Neuen Newsbeitrag erstellen Klicken Sie auf das Datensatzsymbol mit dem +, damit Sie einen neuen Newsbeitrag erstellen können.

3. Neuen Newsbeitrag erstellen Klicken Sie auf das Datensatzsymbol mit dem +, damit Sie einen neuen Newsbeitrag erstellen können. Tutorial Newsbeitrag erstellen Das folgende Tutorial erklärt in wenigen Schritten, wie man einen Newsbeitrag zur Homepage des TSV Tübach hinzufügt und direkt online erstellt. Inhalt 1. Login ins Admintool

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

In diesem Kurs lernen Sie, wie in EXCEL Diagramme erzeugt werden und was Sie dabei beachten sollten.

In diesem Kurs lernen Sie, wie in EXCEL Diagramme erzeugt werden und was Sie dabei beachten sollten. OSZ Wirtschaft und Sozialversicherung Berlin Fach: Rechnungswesen/Datenverarbeitung /Wn EXCEL-Kurs ABSCHREIBUNGEN Lektion: Erstellen von Diagrammen Ziele dieses Kurses: In diesem Kurs lernen Sie, wie in

Mehr

Berechtigungen im Kalender Anleitung für die Rechtevergabe im Outlook Kalender 2010. FHNW, Services, ICT

Berechtigungen im Kalender Anleitung für die Rechtevergabe im Outlook Kalender 2010. FHNW, Services, ICT Berechtigungen im Kalender Anleitung für die Rechtevergabe im Outlook Kalender 2010 FHNW, Services, ICT Windisch, März 2013 Berechtigungen im Kalender 1 1 Gruppen 3 1.1 Die Gruppe/der Benutzer Standard

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine im Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen

Mehr

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Excel 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Excel-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3 Browsereinstellungen Um die Know How! Lernprogramm nutzen zu können, sind bei Bedarf unterschiedliche Einstellungen in Ihren Browsern nötig. Im Folgenden finden Sie die Beschreibung für unterschiedliche

Mehr

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP

Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP 1 von 8 16.04.2010 13:30 ZIVwiki > Anleitungen Web > VPNHome > PPTPVPNSetup > PPTPVPNSetupWinXP (2010-02-17, v_5fberg02) Einrichtung einer VPN-Verbindung (PPTP) unter Windows XP Inhalt Voraussetzungen

Mehr

Den Projektfortschritt verfolgen

Den Projektfortschritt verfolgen Den Projektfortschritt verfolgen In dieser Lektion lernen Sie wie Sie einen Basisplan aktualisieren, den Sie erst vor kurzem gespeichert haben wie Sie die geleistete Arbeit für Vorgänge und Zuordnungen

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Evaluationen. Inhalt. 1. Aufbau einer Evaluation in Stud.IP

Evaluationen. Inhalt. 1. Aufbau einer Evaluation in Stud.IP Evaluationen Mit der Evaluationsfunktion von Stud.IP können Sie umfangreiche Online-Umfragen mit verschiedenen Antwortskalen erstellen. Nach Ablauf der Evaluation erstellt Stud.IP eine Auswertung mit Balkendiagrammen.

Mehr

0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ

0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ 0DNUREHIHKOHLQ$SSURDFKXQGGLHGD]XJHK ULJHQ(UNOlUXQJHQ $QVLFKW Zu einer anderen Ansicht in der Approach-Datei gehen, eine Ansicht anzeigen oder verbergen. $XVI KUHQ Einen anderen Makro oder ein globales

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Rechenzentrum Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Vorbereitende Hinweise für die Umstellung auf das neue E-Mail- und Kalendersystem Zimbra Stand: 02.Juli 2014 Inhalt Einleitung... 1 Vorgehensweise

Mehr