Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -0- ANATOMIE UNTERARMMUSKULATUR MODUL VII

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -0- ANATOMIE UNTERARMMUSKULATUR MODUL VII"

Transkript

1 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -0- ANATOMIE UNTERARMMUSKULATUR MODUL VII

2 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -1- UNTERARMMUSKULATUR oberflächliche und tiefe Flexoren 1. M. pronator teres 2. M. flexor digitorum superficialis 3. M. flexor carpi radialis 4. M. flexor carpi ulnaris 5. M. palmaris longus 6. M. flexor digitorum profundus 7. M. flexor pollicis longus 8. M. pronator quadratus 1. M. pronator teres U: Caput humerale Epicondylus medialis des Humerus Caput ulnare Proc. coronoideus der ulna A: Facies lateralis radii F: Ellenbogengelenk schwache Flexion Unterarmgelenke Pronation I: N. medianus C6 2. M. flexor digitorum superficialis U: Caput humerale Epicondylus medialis des Humerus Caput ulnare Proc. coronoideus der ulna Caput radiale distal der Tuberositas radii A: Seiten der Mittelphalangen des 2. bis 5. Fingers F: Ellenbogengelenk schwache Flexion Handgelenk Palmarflexion Grund- u. Mittelgelenke der Finger 2 bis 5 Flexion I: N. medianus C7 Th1

3 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers M. flexor carpi radialis U: Epicondylus medialis des Humerus A: Basis des Os metacarpi II F: Ellenbogengelenk schwache Pronation Handgelenk Palmarflexion Radialabduktion I: N. medianus C6 C8 4. M. flexor carpi ulnaris U: Caput humerale Epicondylus medialis des Humerus Caput ulnare Olecranon der ulna A: Basis des Os metacarpi V F: Handgelenk Palmarflexion Ulnarabduktion I: N. ulnaris C7 Th1 5. M. palmaris longus U: Epicondylus medialis des Humerus A: Palmaraponeurose F: Ellenbogengelenk schwache Flexion Handgelenk Palmarflexion I: N. medianus C8 Th1 GRUPPENNAME: Abb

4 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -3- Abb. 03 Abb. 04 Abb. 02

5 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers M. flexor digitorum profundus U: proximale 2 / 3 der ventralen Ulna A: Palmarseite der Endphalangen der Finger F: Handgelenk Palmarflexion Grund-, Mittel- und Endgelenke der Finger II-V Flexion I: N. medianus C7 Th1 (radialer Teil 2. und 3. Finger) N. ulnaris C7 Th1 (ulnarer Teil 4. und 5. Finger) 7. M. flexor pollicis longus U: mittlerer ventraler Radius A: Palmarseite der Endphalanx des Daumens F: Handgelenk Palmarflexion Radialabduktion Daumensattelgelenk Opposition Daumengrund- und Endgelenk Flexion I: N. medianus C6 C8 8. M. pronator quadratus U: distales Viertel der ventralen Ulna A: distales Viertel des ventralen Radius F: Pronation I: N. medianus C8 Th1 GRUPPENNAME: Abb. 05

6 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -5- Abb. 06 Abb. 07

7 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -6- UNTERARMMUSKULATUR Radialismuskulatur 1. M. brachioradialis 2. M. extensor carpi radialis longus 3. M. extensor carpi radialis brevis 1. M. brachioradialis U: laterale Seite des distalen Humerus A: Proc. styloideus radii F: Ellenbogengelenk Flexion I: N. radialis C5 C7 2. M. extensor carpi radialis longus U: Christa supracondylaris lateralis A: dorsale Basis des Os metacarpi II F: Ellenbogengelenk schwache Flexion Handgelenk Dorsalextension Radialabduktion I: N. radialis C5 C7 3. M. extensor carpi radialis brevis U: Epicondylus lateralis des Humerus A: dorsale Basis des Os metacarpi III F: Ellenbogengelenk schwache Flexion Handgelenk Dorsalextension Radialabduktion I: N. radialis C5 C7 Abb. 08 GRUPPENNAME:

8 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -7- Abb. 09 Abb. 10

9 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -8- Abb. 12 Abb. 11

10 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -9- UNTERARMMUSKULATUR oberflächliche u. tiefe Extensoren 1. M. extensor digitorum 2. M. extensor digiti minimi 3. M. extensor carpi ulnaris 4. M. supinator 5. M. abductor pollicis longus 6. M. extensor pollicis brevis 7. M. extensor pollicis longus 8. M. extensor indicis 1. M. extensor digitorum U: Epicondylus lateralis des Humerus (Caput commune) A: Dorsalaponeurose des Fingers F: Handgelenk Dorsalextension Grund-, Mittel- und Endgelenke des Fingers Extension Abspreizen der Finger I: N. radialis C6 C8 2. M. extensor digiti minimi U: Epicondylus lateralis des Humerus (Caput commune) A: Dorsalaponeurose des 5. Fingers F: Handgelenk Dorsalextension Ulnarabduktion Grund-, Mittel- und Endgelenke des 5. Fingers Extension Abspreizen des 5. Fingers I: N. radialis C6 C8 3. M. extensor carpi ulnaris U: Epicondylus lateralis des Humerus (Caput commune) Dorsalseite der Ulna A: Basis des Os metacarpi V F: Handgelenk Dorsalextension Ulnarabduktion I: N. radialis C6 C8

11 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -10- GRUPPENNAME: Abb. 13 Abb. 15 Abb. 14

12 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers M. supinator U: Olecranon der Ulna Epicondylus lateralis des Humerus A: proximales, radiales Drittel des Radius F: Unterarmgelenke Supination I: N. radialis C5 C6 5. M. abductor pollicis longus U: dorsale Ulna dorsaler Radius Membrana interossea A: Basis Os metacarpi I F: Handgelenk Radialabduktion Daumensattelgelenk Abduktion I: N. radialis C6 C8 6. M. extensor pollicis brevis U: dorsaler Radius Membrana interossea A: Basis der Daumengrundphalanx F: Handgelenk Radialabduktion Daumensattel- und Grundgelenk Extension I: N. radialis C6 C8 7. M. extensor pollicis longus U: dorsale Ulna Membrana interossea A: Basis der Daumenendphalanx F: Handgelenk Dorsalextension Radialabduktion Daumensattelgelenk Adduktion

13 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -12- Grund- und Endgelenk des Daumens Extension I: N. radialis C6 C8 8. M. extensor indicis U: dorsale Ulna Membrana interossea A: Dorsalaponeurose des 2. Fingers F: Handgelenk Dorsalextension Grund-, Mittel- und Endgelenk des 2. Fingers Extension I: N. radialis C6 C8 GRUPPENNAME: Abb. 16

14 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -13- Abb. 17 Abb. 18

15 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -14- Abb. 20 Abb. 19

16 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -15- Übungsgrafiken zunächst mit Beschriftung Abb. 21

17 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -16- Abb. 23 Abb. 22

18 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -17- Abb. 25 Abb. 24

19 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -18- Abb. 27 Abb. 26

20 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -19- Abb. 28

21 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -20- Übungsgrafiken ohne Beschriftung Abb. 29

22 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -21- Abb. 30

23 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -22- Abb. 31

24 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -23- Abb. 32

25 Grundlagen der Anatomie Unterarmmuskulatur O. Sievers -24- Testen Sie sich selbst beschriften und einzeichnen Abb. 34 Abb. 33

N. medianus (C 5 Th 1)

N. medianus (C 5 Th 1) 330 Erkrankungen des peripheren Nervensystems Abb..37 Fallhand rechts bei Läsion des N.radialis rechts. Gelb eingefärbtist diezoneder autonomensensi- bilität im Ausbreitungsgebiet des Ramus superficialis

Mehr

Kinesiologisches Taping

Kinesiologisches Taping w w w. a c a d e m y o f s p o r t s. d e w w w. c a m p u s. a c a d e m y o f s p o r t s. d e Kinesiologisches Taping L E SEPROBE online-campus Auf dem Online Campus der Academy of Sports erleben Sie

Mehr

OPERATIONSTECHNIK. rhead RECON Radius- Implantatsystem

OPERATIONSTECHNIK. rhead RECON Radius- Implantatsystem OPERATIONSTECHNIK rhead RECON Radius- Implantatsystem rhead RECON Radius-Implantatsystem OPERATIONSTECHNIK INHALT Einführung 1 Chirurgische Anwendung 2 Anatomie des Radiusköpfchens 3 Erkrankungen des proximalen

Mehr

Kapsel-Band-Läsionen und Luxationen im Fingerbereich (einschließlich Arthrodesen)

Kapsel-Band-Läsionen und Luxationen im Fingerbereich (einschließlich Arthrodesen) 9 Kapsel-Band-Läsionen und Luxationen im Fingerbereich (einschließlich Arthrodesen) Hossein Towfigh.1 Allgemeines 3.1.1 Chirurgisch relevante Anatomie und Physiologie 3.1. Epidemiologie 4.1.3 Ätiologie

Mehr

Bildatlas Senso-Taping Grundlagen Anlagetechniken Anwendungen

Bildatlas Senso-Taping Grundlagen Anlagetechniken Anwendungen Reinhold Roth Bildatlas Senso-Taping Grundlagen Anlagetechniken Anwendungen Kopf, HWS, BWS, oberer Rumpf Inhalt Abkürzungen....................................... 10 Vorwort...........................................

Mehr

Lernhilfe zum Knochentestat

Lernhilfe zum Knochentestat Lernhilfe zum Knochentestat Liebe Kommilitonen, ein kleines Wort vorneweg: Dieses Skript ist dazu gedacht, eine Hilfestellung zum Erlernen des Stoffes des Eingangstestates zu bieten. Es soll eine Art roter

Mehr

Ü 42 Hernien Übersetzen Sie Inguinalhernie, Hernia umbilicalis (Durchbruch bei...), Hernia diaphragmatica (durch...)

Ü 42 Hernien Übersetzen Sie Inguinalhernie, Hernia umbilicalis (Durchbruch bei...), Hernia diaphragmatica (durch...) .1 Stütz- und Bewegungsapparat. Orthopädie, Rheumatologie, Chirurgie 55 Ü 42 Hernien Übersetzen Sie Inguinalhernie, Hernia umbilicalis (Durchbruch bei...), Hernia diaphragmatica (durch...) Ü 4 Klinisch

Mehr

Die Hand. J. Holinka. Univ. Klinik für Orthopädie

Die Hand. J. Holinka. Univ. Klinik für Orthopädie Die Hand J. Holinka Univ. Klinik für Orthopädie Die Differentialdiagnose des HG-Schmerzes Styloiditis radii Tendovaginitis DeQuervain Tendovaginitis der Extensorensehnen Tendovaginitis der Flexorensehne

Mehr

Vorwort 11. Danksagung 13. Teill: Theorie 15. 1 Von der Idee zur Umsetzung 17

Vorwort 11. Danksagung 13. Teill: Theorie 15. 1 Von der Idee zur Umsetzung 17 Inhalt Vorwort 11 Danksagung 13 Teill: Theorie 15 1 Von der Idee zur Umsetzung 17 Der Erfinder: Dr. Kenzo Kase 17 Die Entwicklung der Methode 17 Der Begriff «kinesiologisches Taping» 18 2 Die Hauptwirkungsweisen

Mehr

Band 17-1988. Herausgegeben von

Band 17-1988. Herausgegeben von Herausgegeben von R.Bauer, Innsbruck N.Gschwend, Zürich D.Hohmann, Erlangen E. Morscher, Basel L. Schweiberer, München H.Tscherne, Hannover H.Wagner, Nürnberg/Rummelsberg U.H.Weil, New Haven Band 17-1988

Mehr

Aktuelle Bewertungskriterien nach Beugesehnenverletzungen

Aktuelle Bewertungskriterien nach Beugesehnenverletzungen Aus der Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte Handchirurgiezentrum im Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil der Ruhr Universität Bochum Direktor: Prof. Dr. med.

Mehr

Röntgen Einstelltechnik

Röntgen Einstelltechnik TB0_re:Layout 1 09.09.2010 10:54 Seite 1 Hans Peter Nowak Taschenkompendium Röntgen Einstelltechnik Vernetztes interaktives Lehrmittel Taschenbuch 720 Bilder + 272 Röntgenbilder DVD-ROM (Option) 1240 Bilder,

Mehr

Ausgewählte Erkrankungen des Ellbogen und der Hand

Ausgewählte Erkrankungen des Ellbogen und der Hand Ausgewählte Erkrankungen des Ellbogen und der Hand Kurs Manuelle Therapie Kurs 2013 Kongenitale Radiusköpfchenluxation Tritt meist doppelseitig auf Valgusfehlstellung des Unterarms und Einschränkung der

Mehr

2 Material und Methode 2.1 Anatomische Grundlagen

2 Material und Methode 2.1 Anatomische Grundlagen 2 Material und Methode 2.1 Anatomische Grundlagen 2.1.1 Skelett der Hand Man unterscheidet an der Hand drei Bereiche: Handwurzel, Mittelhand und Fingerknochen. 2 Die Handwurzelknochen (Ossa carpi) bilden

Mehr

Schulter- Arm Schmerz Neurologische Differentialdiagnostik

Schulter- Arm Schmerz Neurologische Differentialdiagnostik Wissen Erkennen Handeln Wissenschaftliches Programm Zervikothorakaler Übergang / BWS Nacken- Schulter-Arm-Schmerz Donnerstag 29. November 2012, 16:50 Alfred E. Müller Schulter- Arm Schmerz Differentialdiagnostik

Mehr

Schultergürtelgelenke:

Schultergürtelgelenke: Schultergürtelgelenke: 5 Gelenke des SG in 2 Gruppen eingeteilt 1. Gruppe 3 Gelenke a) Scapula thorakales Gelenk (Gleitschicht) falsches Gelenk b) SCG echtes Gelenk c) ACG echtes Gelenk 1 falsches Hauptgelenk

Mehr

Prüfungsfragenkatalog zur. Zertifikatsprüfung. des. Kaltenborn-Evjenth Lehrteams

Prüfungsfragenkatalog zur. Zertifikatsprüfung. des. Kaltenborn-Evjenth Lehrteams Fragensammlung Zertifikat Kaltenborn-Evjenth Lehrteam 1 Prüfungsfragenkatalog zur Zertifikatsprüfung des Kaltenborn-Evjenth Lehrteams Fragensammlung Zertifikat Kaltenborn-Evjenth Lehrteam 2 Dieser Fragenkatalog

Mehr

Behandlungsergebnisse nach operativer Versorgung bei distalen Radiusfrakturen mit und ohne Carpaltunnelspaltung

Behandlungsergebnisse nach operativer Versorgung bei distalen Radiusfrakturen mit und ohne Carpaltunnelspaltung Aus dem Marienhospital Stuttgart (Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen) Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Ärztlicher Direktor: Professor Dr. K.-K. Dittel Behandlungsergebnisse

Mehr

Die Zielgruppe für dieses Buch sind Physiotherapeuten, Masseure, Ärzte, Sportmediziner, Heilpraktiker, Osteopathen, Hebammen und Arzthelferinnen.

Die Zielgruppe für dieses Buch sind Physiotherapeuten, Masseure, Ärzte, Sportmediziner, Heilpraktiker, Osteopathen, Hebammen und Arzthelferinnen. Vorwort Auf dem VDB-Physiotherapie-Forum der Fachmesse Medica in Düsseldorf im Jahr 2005 hörte ich einen Vortrag über das Kinesiologische Taping. Ein Arzt sprach mit Begeisterung über diese neue Therapie,

Mehr

Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter

Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter 1 Topographische Anatomie: Obere Extremität: Schulter < Topographische Anatomie Obere Extremität An der Schulter gibt es einige wichtige Regionen Im

Mehr

12 Peripheres Nervensystem

12 Peripheres Nervensystem 12 Peripheres Nervensystem 6 Anatomie und Differenzialdiagnose......................................... 233 Nerven der oberen Extremität.............................................. 238 Nerven der unteren

Mehr

Das Sulcus-nervi-ulnaris-Syndrom: Stand der Diagnostik und Therapie in Österreich

Das Sulcus-nervi-ulnaris-Syndrom: Stand der Diagnostik und Therapie in Österreich Aus der Klinik für Chirurgie der Universität zu Lübeck Direktor: Prof. Dr. med. H.-P. Bruch und dem Fachbereich Plastische Chirurgie und Handchirurgie des Operativen Zentrums des Bundeswehrkrankenhauses

Mehr

Längenänderungen der menschlichen Unterarmmuskeln in vivo

Längenänderungen der menschlichen Unterarmmuskeln in vivo Aus der Abteilung für Funktionelle Morphologie Anatomisches Institut der Ruhr-Universität Bochum Direktor: Prof. Dr. H. Preuschoft Längenänderungen der menschlichen Unterarmmuskeln in vivo Inaugural-Dissertation

Mehr

Arthrodese des Daumensattelgelenkes

Arthrodese des Daumensattelgelenkes 110 ] Eingriffe am Daumen Arthrodese des Daumensattelgelenkes ] Prinzip Versteifung des Daumensattelgelenkes in Funktionsstellung. ] Indikation Arthrose oder Instabilität des Daumensattelgelenkes bei jungen,

Mehr

Aus der Klinik für Plastische und Handchirurgie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. med. R. E. Horch.

Aus der Klinik für Plastische und Handchirurgie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. med. R. E. Horch. 1 Aus der Klinik für Plastische und Handchirurgie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. med. R. E. Horch Durchgeführt in der Klinik für Handchirurgie und Plastische Chirurgie

Mehr

Ellenbogen Bildgebung des Traumas

Ellenbogen Bildgebung des Traumas 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen 25. Oktober 2014 T Ellenbogen Bildgebung des Traumas Armin Seifarth Das Ellenbogengelenk Primäre Stabilisatoren Sekundäre Stabilisatoren Dynamische

Mehr

AUS DER ABTEILUNG FÜR UNFALLCHIRURGIE PROF. DR. MED. MICHAEL NERLICH DER FAKULTÄT FÜR MEDIZIN DER UNIVERSITÄT REGENSBURG

AUS DER ABTEILUNG FÜR UNFALLCHIRURGIE PROF. DR. MED. MICHAEL NERLICH DER FAKULTÄT FÜR MEDIZIN DER UNIVERSITÄT REGENSBURG AUS DER ABTEILUNG FÜR UNFALLCHIRURGIE PROF. DR. MED. MICHAEL NERLICH DER FAKULTÄT FÜR MEDIZIN DER UNIVERSITÄT REGENSBURG PROSPEKTIVE, RANDOMISIERTE, KLINISCHE PILOTSTUDIE ZUR UNTERSUCHUNG DER POSTOPERATIVEN

Mehr

Künstliche Knochenpräparate Extremitäten und Gelenke

Künstliche Knochenpräparate Extremitäten und Gelenke SEIT Somso Modelle Künstliche Knochenpräparate Extremitäten und Gelenke MARCUS SOMMER SOMSO MODELLE SEIT riedrich-rückert-straße 54, 96450 Coburg Tel. (0 95 61) 8 57 40, ax (0 95 61) 85 74 11 e-mail: somso@somso.de,

Mehr

PAB Anleitung für Standard Tests

PAB Anleitung für Standard Tests PAB Anleitung für Standard Tests Einführung PAB steht für Pressure Air Biofeedback und ist ein sehr einfach zu bedienendes System für die Muskelfunktionsdiagnostik. In Verbindung mit ausgewählten TOGU

Mehr

Die operative Versorgung der instabilen, distalen Radiusfraktur mittels palmarer, winkelstabiler Plattenosteosynthese. Techniken und klinische Analyse

Die operative Versorgung der instabilen, distalen Radiusfraktur mittels palmarer, winkelstabiler Plattenosteosynthese. Techniken und klinische Analyse Aus der Klinik für Handchirurgie des Rhön-Klinikums in Bad Neustadt an der Saale Direktoren: Priv.-Doz. Dr. med. Jörg van Schoonhoven Priv.-Doz. Dr. med. Karl Josef Prommersberger Die operative Versorgung

Mehr

Aus der Abteilung für Handchirurgie und Plastische Chirurgie. ( damaliger Chefarzt: Prof. Dr. med. D. Buck-Gramcko )

Aus der Abteilung für Handchirurgie und Plastische Chirurgie. ( damaliger Chefarzt: Prof. Dr. med. D. Buck-Gramcko ) Aus der Abteilung für Handchirurgie und Plastische Chirurgie ( damaliger Chefarzt: Prof. Dr. med. D. Buck-Gramcko ) am Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg Daumenhypoplasien: Klassifikation

Mehr

Behandlungsleitlinie Strecksehnenverletzungen. Ergotherapie Handrehabilitation. Fachteam Ergotherapie Handrehabilitation. Frischknecht Roger Juli 2013

Behandlungsleitlinie Strecksehnenverletzungen. Ergotherapie Handrehabilitation. Fachteam Ergotherapie Handrehabilitation. Frischknecht Roger Juli 2013 Kantonsspital St.Gallen Interdisziplinäre Medizinische Dienste Therapeutische Dienste CH-9007 St.Gallen +41 (0)71 494 11 11 www.kssg.ch Handlungsanweisung Titel Strecksehnenverletzungen Gültig im Bereich

Mehr

Werbemittel 2015. BORT. Das Plus an Ihrer Seite. BORT GmbH I Postfach 1330 I D-71367 Weinstadt I www.bort.com. Dekofaltschachtel groß (M6026)

Werbemittel 2015. BORT. Das Plus an Ihrer Seite. BORT GmbH I Postfach 1330 I D-71367 Weinstadt I www.bort.com. Dekofaltschachtel groß (M6026) Dekofaltschachtel groß (M6026) 36 x 32,7 x 10,6 cm Säule (M6013) 50 x 154 cm Dekofaltschachtel klein (M6027) 26 x 17,3 x 10,6 cm Prospekt (M2078) DIN A5 quer M2049/D-10/15 Seite 1 von 19 Werbemittel 2015

Mehr

Die Anatomischen Grundlagen der Akupunktur

Die Anatomischen Grundlagen der Akupunktur Die Anatomischen Grundlagen der Akupunktur Das Buch Huang-Di Nei-Jing Ling-Shu berichtet im 12. Kapitel Die Gefässe als Flussläufe (Jing-Shui ): Zu messen wie hoch der Himmel und wie ausgedehnt die Erde

Mehr

Muskeln der Vorder- oder Schultergliedmaße (Musculi membri thoracici)

Muskeln der Vorder- oder Schultergliedmaße (Musculi membri thoracici) 177 Os metacarpale IV M. interosseus medius Ligamentum metacarpointersesamoideum Ossa sesamoidea proximalia (gestrichelt dargestellt) proximaler Ansatzschenkel der vierzipfeligen Fesselplatte Ansatz des

Mehr

APTUS Radius 2.5 2.5. Distales Radiussystem 2.5. Operationstechnik

APTUS Radius 2.5 2.5. Distales Radiussystem 2.5. Operationstechnik APTUS Radius 2.5 2.5 Distales Radiussystem 2.5 Operationstechnik APTUS Operationstechnik Literatur Krimmer, H., Pessenlehner, C., Hasselbacher, K., Meier, M., Roth, F., und Meier, R. Palmare winkelstabile

Mehr

Die Osteotomie nach Austin klinische und radiologische Ergebnisse nach Operation

Die Osteotomie nach Austin klinische und radiologische Ergebnisse nach Operation Aus der Chirurgischen Klinik und Poliklinik Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. W. Mutschler Die Osteotomie nach Austin klinische und radiologische Ergebnisse nach

Mehr

1) Nennen Sie die 8 Knochenarten der oberen Extremität beginnend mit dem Schultergürtel.

1) Nennen Sie die 8 Knochenarten der oberen Extremität beginnend mit dem Schultergürtel. Anatomie 1) Nennen Sie die 8 Knochenarten der oberen Extremität beginnend mit dem Schultergürtel. 2) Proximale Handwurzelreihe von radial? 3) Nennen Sie den Merksatz für die Bezeichnung der einzelnen Handwurzelknochen:

Mehr

Aus der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. Raymund E.

Aus der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. Raymund E. Aus der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. Raymund E. Horch Funktionelle, subjektive und neurophysiologische Ergebnisse nach

Mehr

Schwere Ellenbogenverletzungen AU und kein Ende?

Schwere Ellenbogenverletzungen AU und kein Ende? Schwere Ellenbogenverletzungen AU und kein Ende? Unfallchirurgie im Fokus des bg-lichen Heilverfahrens Dr. med. Daniel Brett 19.01.2015 Ellenbogengelenk - Knöcherne Verbindung von Humerus, Radius und Ulna

Mehr

Konzepte der chirurgischen Versorgung

Konzepte der chirurgischen Versorgung FORTBILDUNG Strecksehnenverletzungen Konzepte der chirurgischen Versorgung Mareike Leffler, Raymund E. Horch Während die Behandlung von Beugesehnenverletzungen allgemein als Angelegenheit des erfahrenen

Mehr

2.1 Arthroossäre Strukturen

2.1 Arthroossäre Strukturen 18 2 Temporomandibulargelenk: Anatomische Strukturen mit klinischer Relevanz. Die darstellende, beschreibende Anatomie liefert nicht alle Erklärungen für klinische Symptome, kann aber helfen, über Funktionsketten

Mehr

Aus der Klinik für Plastische und Handchirurgie der Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. med. R. E.

Aus der Klinik für Plastische und Handchirurgie der Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. med. R. E. Aus der Klinik für Plastische und Handchirurgie der Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. med. R. E. Horch durchgeführt in der Klinik für Handchirurgie und Plastische Chirurgie

Mehr

Bewertung von Nervenschäden nach der Gliedertaxe der privaten Unfallversicherung

Bewertung von Nervenschäden nach der Gliedertaxe der privaten Unfallversicherung 1 Bewertung von Nervenschäden nach der Gliedertaxe der privaten Unfallversicherung Stand 26.10.2013 Vorbemerkung Die Begutachtung von Nervenschäden an den Extremitäten erfolgt im Bereich der privaten Unfallversicherung

Mehr

Nacken - Schulter - Armschmerzen schnelle Differentialdiagnose - therapeutische Tipps für die Praxis. Dr. Walter Fiala

Nacken - Schulter - Armschmerzen schnelle Differentialdiagnose - therapeutische Tipps für die Praxis. Dr. Walter Fiala schnelle Differentialdiagnose - therapeutische Tipps für die Praxis 1 Anamnese HWS: schmerzt am Tag, mag Wärme Schulter: schmerzt in der Nacht, mag kühl 2 Untersuchung Beginn bei der Schulter warum? :

Mehr

Inhalt. Grundlagen... 17 Prinzipien der Untersuchung... 17

Inhalt. Grundlagen... 17 Prinzipien der Untersuchung... 17 Grundlagen.... 17 Prinzipien der Untersuchung... 17 1 Wirbelsäule... 21 Bewegungsumfang der Wirbelsäule (Neutral-0-Methode).... 23 Fingerspitzen-Boden-Abstand-Test (FBA)... 26 Ott-Zeichen... 26 Schober-Zeichen...

Mehr

LernKarten der Anatomie

LernKarten der Anatomie LernKarten der Anatomie PROMETHEUS Michael Schünke Erik Schulte Udo Schumacher Markus Voll Karl Wesker Bearbeitet von Anne M. Gilroy 4. Auflage Mit 129 Muskelkarten! aus: Schünke u. a., PROMETHEUS: LernKarten

Mehr

Alles, was Ihre Hand braucht. Nun sind Sie dran... OPED damit Sie beweglich bleiben. Beugesehnenverletzungen. www.vacohand.com

Alles, was Ihre Hand braucht. Nun sind Sie dran... OPED damit Sie beweglich bleiben. Beugesehnenverletzungen. www.vacohand.com Nun sind Sie dran... OPED damit Sie beweglich bleiben OPED ist spezialisiert auf Medizintechnik, die Verletzte schneller wieder auf die Beine kommen lässt. Wir versorgen Patienten mit einer ganzen Palette

Mehr

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info PROGRAMM 2013 Jetzt auch als iphone und Android App orthopädie chirurgie sportmedizin rehabilitation

zur Verfügung gestellt von Gebrauchs.info PROGRAMM 2013 Jetzt auch als iphone und Android App orthopädie chirurgie sportmedizin rehabilitation PROGRAMM 2013 Jetzt auch als iphone und Android App orthopädie chirurgie sportmedizin rehabilitation 2 Bei BORT steht der Mensch im Mittelpunkt Sich aktiv am Leben beteiligen dafür entwickelt BORT Produkte,

Mehr

Repetitorium Unfallchirurgie:

Repetitorium Unfallchirurgie: F10 2.35 (A) Bizepssehnenausriss am distalen Ansatz (B) Riss der langen Bizepssehne (C) Luxation der rechten Schulter (D) Luxation der Trizepssehne (E) Muskelfaserriss der Armbeuger Ein 56-jähriger Mann

Mehr

www.med-school.de Anatomie Freie Universität Berlin Die druckbare Version des Skriptes finden Sie bei: www.med-school.de

www.med-school.de Anatomie Freie Universität Berlin Die druckbare Version des Skriptes finden Sie bei: www.med-school.de www.med-school.de Anatomie Freie Universität Berlin Die druckbare Version des Skriptes finden Sie bei: www.med-school.de 1 ALLGEMEINE ANATOMIE DES BEWEGUNGSAPPARATES... 2 ALLGEMEINE MORPHOLOGIE UND BIOLOGIE

Mehr

Studiengang Humanmedizin Kursus der Makroskopischen Anatomie

Studiengang Humanmedizin Kursus der Makroskopischen Anatomie Studiengang Humanmedizin Kursus der Makroskopischen Anatomie Stoffkatalog für das Testat II: Rumpfwand (einschl. Rückenmark) und Extremitäten (s. a. http://www.anatomie.uni-goettingen.de -> Lehre) Das

Mehr

Sobotta. Atlas der Anatomie des Menschen. Erscheint im September 2010. Kostenloses Exemplar auf www.e-sobotta.de bestellen.

Sobotta. Atlas der Anatomie des Menschen. Erscheint im September 2010. Kostenloses Exemplar auf www.e-sobotta.de bestellen. Erscheint im September 2010 Sobotta Atlas der Anatomie des Menschen 23. Auflage herausgegeben von Friedrich Paulsen und Jens Waschke Kostenloses Exemplar auf www.e-sobotta.de bestellen. 23. Auflage herausgegeben

Mehr

BASISKURS oder AUFBAUKURS ( 2 Tage) 9 17 Uhr + 9 15 Uhr Spezialisierungskurs SPORT oder NEURO / LYMPH oder MYOFASZIALES TAPING (1 Tag) 9 17 Uhr

BASISKURS oder AUFBAUKURS ( 2 Tage) 9 17 Uhr + 9 15 Uhr Spezialisierungskurs SPORT oder NEURO / LYMPH oder MYOFASZIALES TAPING (1 Tag) 9 17 Uhr BASISKURS oder AUFBAUKURS ( 2 Tage) 9 17 Uhr + 9 15 Uhr Spezialisierungskurs SPORT oder NEURO / LYMPH oder MYOFASZIALES TAPING (1 Tag) 9 17 Uhr individuelle Zeiten bei In House Seminaren möglich Kursgebühr

Mehr

Bökelberger / Lehner Kinesiologisches Taping. Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit

Bökelberger / Lehner Kinesiologisches Taping. Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit Bökelberger / Lehner Kinesiologisches Taping Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit Andreas Bökelberger Olivia Lehner Kinesiologisches Taping Das Arbeitsbuch Verlag Hans Huber Anschrift der Autoren:

Mehr

Bökelberger/Lehner Kinesiologisches Taping. Hogrefe Verlag Programmbereich Gesundheit

Bökelberger/Lehner Kinesiologisches Taping. Hogrefe Verlag Programmbereich Gesundheit Bökelberger/Lehner Kinesiologisches Taping Hogrefe Verlag Programmbereich Gesundheit Andreas Bökelberger Olivia Lehner Kinesiologisches Taping Das Arbeitsbuch 2, überarbeitete und erweiterte Auflage Hogrefe

Mehr

Biomechanik. Form und Funktion des Bewegungsapparates. von Benno Kummer. 1. Auflage

Biomechanik. Form und Funktion des Bewegungsapparates. von Benno Kummer. 1. Auflage Biomechanik Form und Funktion des Bewegungsapparates von Benno Kummer 1. Auflage Biomechanik Kummer schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Orthopädie-

Mehr

Programm 2015. BORT. Das Plus an Ihrer Seite.

Programm 2015. BORT. Das Plus an Ihrer Seite. Programm 2015 BORT. Das Plus an Ihrer Seite. 2 BORT. Das Plus an Ihrer Seite. Mit Vielfalt, Qualität und Kompetenz zum Therapieerfolg. Wir sind Ihr kompetenter Partner für orthopädische Hilfsmittel. Denn

Mehr

Anatomie: Kiefergelenk, Kaumuskeln, Zähne

Anatomie: Kiefergelenk, Kaumuskeln, Zähne Anatomie: Kiefergelenk, Kaumuskeln, Zähne Kiefergelenk (Art. temporomandibularis) Allgemein vor dem Eingang in den knöchernen Gehörgang gelegen Artikulation zwischen Mandibula und Os temporale ermögicht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 1.1 Einführung in den Taping-Bereich: 17 1.2 Vorbetrachtung klassisches Taping 17 1.3 Der Funktionelle Tape-Verband 20 1.4 Vorbetrachtung elastisches Tape

Mehr

Das mikrovaskuläre Fibulatransplantat in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie - eine Literaturübersicht -

Das mikrovaskuläre Fibulatransplantat in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie - eine Literaturübersicht - Aus dem Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität zu Köln Klinik und Poliklinik für zahnärztliche Chirurgie und Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschiurgie und Interdisziplinäre Poliklinik

Mehr

Die Schultergliedmaße des Hundes ein interaktives Lernprogramm zur Anatomie

Die Schultergliedmaße des Hundes ein interaktives Lernprogramm zur Anatomie Aus dem Veterinärwissenschaftlichen Department der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität Arbeit angefertigt unter der Leitung von Priv.-Doz. Dr. J. Maierl Die Schultergliedmaße des

Mehr

Differenzierte Indikationsstellung und Behandlung der traumatischen und degenerativen Veränderung am Daumensattelgelenk

Differenzierte Indikationsstellung und Behandlung der traumatischen und degenerativen Veränderung am Daumensattelgelenk Differenzierte Indikationsstellung und Behandlung der traumatischen und degenerativen Veränderung am Daumensattelgelenk Andreas Felix Klenner aus Dortmund 2004 Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen

Mehr

Ergonomische Aspekte des Greifens

Ergonomische Aspekte des Greifens Ergonomische Aspekte des Greifens Doz. Dr. Dagmar Pavlů,, CSc. Karls-Universität Prag, Lehrstuhl für Physiotherapie Jose Martího 31, CZ-162 52 Prag 6 dagmarpavlu@c-box.c box.cz, pavlu@ftvs.cuni.cz Einführung

Mehr

Magisterarbeit. Hallux valgus: Ein prä- und postoperativer Vergleich zwischen radiologischen Aufnahmen und Fußdruckverteilungsmessungen.

Magisterarbeit. Hallux valgus: Ein prä- und postoperativer Vergleich zwischen radiologischen Aufnahmen und Fußdruckverteilungsmessungen. Magisterarbeit Hallux valgus: Ein prä- und postoperativer Vergleich zwischen radiologischen Aufnahmen und Fußdruckverteilungsmessungen Verfasserin Bakk. Eva Maria Klein angestrebter akademischer Grad Magistra

Mehr

Schmerzhafte Einschränkung der Unter - armdrehung durch das gestörte distale Radioulnargelenk nach Radiusfraktur

Schmerzhafte Einschränkung der Unter - armdrehung durch das gestörte distale Radioulnargelenk nach Radiusfraktur 244 WISSENSCHAFT / RESEARCH Originalarbeit / Original Article H. Haferkamp 1 Schmerzhafte Einschränkung der Unter - armdrehung durch das gestörte distale Radioulnargelenk nach Radiusfraktur Rekonstruktion

Mehr

Übung 2 Klinische Anatomie

Übung 2 Klinische Anatomie Bewegungsprüfungen der Gelenke der unteren Extremität und funktionelle Untersuchung des Kniegelenks. Übung 2 Klinische Anatomie M.Sc. SPT R. Prill, B.Sc. PT MPH J. Kirschner, B.Sc. PT Bewegungsprüfungen

Mehr

Universitätsklinikum Leipzig Chirurgische Klinik I Unfall-, Wiederherstellungs- und plastische Chirurgie der Universität Leipzig

Universitätsklinikum Leipzig Chirurgische Klinik I Unfall-, Wiederherstellungs- und plastische Chirurgie der Universität Leipzig Universitätsklinikum Leipzig Chirurgische Klinik I Unfall-, Wiederherstellungs- und plastische Chirurgie der Universität Leipzig Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Christoph Josten Komplikationshäufigkeit

Mehr

«Return to Sports» nach typischen Handverletzungen

«Return to Sports» nach typischen Handverletzungen 60 Übersichtsartikel Honigmann P. et al. Philipp Honigmann 1, Mathias Haefeli 1, Alessia Lardi 1, Daniel Felix Kalbermatten 1, Dirk Johannes Schaefer 1 1 Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische

Mehr

Skript Interdisziplinärer Untersuchungskurs. Die orthopädisch-traumatologische Untersuchung des Bewegungsapparates

Skript Interdisziplinärer Untersuchungskurs. Die orthopädisch-traumatologische Untersuchung des Bewegungsapparates Skript Interdisziplinärer Untersuchungskurs Die orthopädisch-traumatologische Untersuchung des Bewegungsapparates INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG 2 I. ALLGEMEINE GELENKUNTERSUCHUNG 3 Anamnese Inspektion

Mehr

Aus der Unfallchirurgischen Abteilung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. Friedrich F. Hennig.

Aus der Unfallchirurgischen Abteilung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. Friedrich F. Hennig. Aus der Unfallchirurgischen Abteilung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Direktor: Prof. Dr. Friedrich F. Hennig Durchgeführt im Akademischen Lehrkrankenhaus Klinikum Bamberg der Friedrich-Alexander-Universität

Mehr

Bürsten 120. Daumen, Deformitäten 225 Daumenendgelenk 216 Daumenfehlstellungen 235 Weichteileingriffe 251

Bürsten 120. Daumen, Deformitäten 225 Daumenendgelenk 216 Daumenfehlstellungen 235 Weichteileingriffe 251 A Abatacept 75 Abduktionskontraktur, Hüfte 2 Absatzerhöhung 331 Absätze, Schuhwerk 271 Achselstützen 245, 309 Adalimumab 74 Adduktionskontraktur, Hüfte 2 AIDS, Arthritis 50 akneassoziierte Spondarthritis

Mehr

VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel.

VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel. Operationstechnik VA-LCP Volare Distale Zwei-Säulen- Radiusplatte 2.4. Für fragmentspezifische Frakturfixation durch Verriegelung mit variablem Winkel. Bildverstärkerkontrolle Warnung Diese Beschreibung

Mehr

Alles, was Ihre Hand braucht. Nun sind Sie dran... Verletzungen rund um die Hand. OPED bewegt. www.handconcept.de

Alles, was Ihre Hand braucht. Nun sind Sie dran... Verletzungen rund um die Hand. OPED bewegt. www.handconcept.de Nun sind Sie dran... OPED bewegt Wir von der Firma OPED sind Experten der Medizintechnik. Unsere orthopädischen Rehabilitationsprodukte sind eigene Erfindungen und werden in Deutschland gefertigt. Mit

Mehr

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München Aus der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wiederherstellungschirurgie Klinikum Harlaching, Städtisches Klinikum München GmbH Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München Chefarzt:

Mehr

Grundlagen zum Kraft- und Fitnesstraining und den Krafttrainingsgeräten Uni Passau Sportzentrum Cardio- und Fitnessstudio

Grundlagen zum Kraft- und Fitnesstraining und den Krafttrainingsgeräten Uni Passau Sportzentrum Cardio- und Fitnessstudio Grundlagen zum Kraft- und Fitnesstraining und den Krafttrainingsgeräten Uni Passau Sportzentrum Cardio- und Fitnessstudio Markus Ratzinger Inhaltsverzeichnis 1 Trainingsaufbau...4 1.1 Wiederholungen und

Mehr

Projekt: Fitness- und Gesundheitstraining (Teil 2: Muskelfitness)

Projekt: Fitness- und Gesundheitstraining (Teil 2: Muskelfitness) Bergische Universität Wuppertal Sportwissenschaft Dr. Peter Wastl Projekt: Fitness- und Gesundheitstraining (Teil 2: Muskelfitness) Skript Teil 7 Hüfte und Beine: Anatomie und Training 1. Gelenke der unteren

Mehr

PERICARD-MERIDIAN DREIFACHER ERWÄRMER

PERICARD-MERIDIAN DREIFACHER ERWÄRMER PERICARD-MERIDIAN DREIFACHER ERWÄRMER Univ.- Klinik für Anaesthesie und Allgem. Intensivmedizin Universität Innsbruck PERICARD-MERIDIAN Verlauf des Pericardmeridians Entspringt im Zentrum des Thorax, verbindet

Mehr

4 Ligamentanlagen. 4.1.1 Kollateralbänder des Knies 79 4.1.2 Patellarsehne 81 4.1.3 Achillessehne 83 4.1.4 Außenbänder des Sprunggelenks 85

4 Ligamentanlagen. 4.1.1 Kollateralbänder des Knies 79 4.1.2 Patellarsehne 81 4.1.3 Achillessehne 83 4.1.4 Außenbänder des Sprunggelenks 85 Ligamentanlagen.1 Bänder und Sehnen 79.1.1 Kollateralbänder des Knies 79.1.2 Patellarsehne 81.1.3 Achillessehne 83.1. Außenbänder des Sprunggelenks 85.2 Ligamentanlagen Sonderform Spacetape 87.2.1 Spacetape

Mehr

Die Scarf-Osteotomie bei Hallux valgus klinische und radiologische Ergebnisse

Die Scarf-Osteotomie bei Hallux valgus klinische und radiologische Ergebnisse Aus der Chirurgischen Klinik und Poliklinik Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. W. Mutschler Die Scarf-Osteotomie bei Hallux valgus klinische und radiologische Ergebnisse

Mehr

Originalarbeit. Zusammenfassung. Abstract. M. Rab A. Gohritz T. Gohla H. Krimmer U. Lanz

Originalarbeit. Zusammenfassung. Abstract. M. Rab A. Gohritz T. Gohla H. Krimmer U. Lanz Ergebnisse nach Resektions-Suspensions-Arthroplastik bei Rhizarthrose: Vergleich der Abductor pollicis longus- mit der Flexor carpi radialis-sehnensuspension M. Rab A. Gohritz T. Gohla H. Krimmer U. Lanz

Mehr

Operative Orthopädie und Traumatologie. OOT 267 Moser 4/04. Veith L. Moser 1, Christian Pessenlehner 2, Maximilian Meier 2, Hermann Krimmer 2

Operative Orthopädie und Traumatologie. OOT 267 Moser 4/04. Veith L. Moser 1, Christian Pessenlehner 2, Maximilian Meier 2, Hermann Krimmer 2 Operative Orthopädie und Traumatologie OOT 267 Moser 4/04 Palmare winkelstabile Plattenosteosynthese der instabilen distalen Radiusfraktur Anterior Fixed Angle Plate Fixation of Unstable Distal Radius

Mehr

DFP - Literaturstudium

DFP - Literaturstudium DFP - Literaturstudium Tennis Mauritius Veränderungen am Sehnenursprung verursachen die typischen Beschwerden bei einem Tennisarm. Dabei handelt es sich um eine Überlastungsverletzung als Folge von repetitiven

Mehr

Inspektion. Funktionelle Untersuchung. 2.1.2 Klinische Untersuchung

Inspektion. Funktionelle Untersuchung. 2.1.2 Klinische Untersuchung 2.1 Klinische Untersuchung und Diagnose 29 Tabelle 2.2 Befunderhebungsformular Abschnitt 2b: allgemeine Anamnese Abschnitt 2b: allgemeine Anamnese Beschreibung der typischen Beanspruchung während beruflicher

Mehr

Phalanx Frakturen. Thomas Mészáros Dr.med. J. Huracek

Phalanx Frakturen. Thomas Mészáros Dr.med. J. Huracek Phalanx Frakturen Thomas Mészáros Dr.med. J. Huracek Inhalt Fraktur Typen Komplikationen Phalanx Distalis Einteilung: Tuft fracture Schaft Fraktur Schräge, quere Longitudinale Artikuläre Fraktur Dorsale

Mehr

Nikolaus Wülker Michael M. Stephens Andrea Cracchiolo III.

Nikolaus Wülker Michael M. Stephens Andrea Cracchiolo III. V Vorwort Die Fuß- und Sprunggelenkschirurgie unterscheidet sich in einigen Aspekten von anderen operativen Spezialbereichen. Einer der wesentlichen Punkte ist hierbei, dass besonders die Fuß- und Sprunggelenkschirurgie

Mehr

Aus der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Universität Würzburg

Aus der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Universität Würzburg Aus der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Universität Würzburg Direktor: Professor Dr. med. Dr. med. dent. A. Kübler Die mikrochirurgische Transplantation des

Mehr

Die bildgebende Diagnostik der skapholunären Dissoziation unter besonderer Berücksichtigung der Kinematographie

Die bildgebende Diagnostik der skapholunären Dissoziation unter besonderer Berücksichtigung der Kinematographie Aus der Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie des Unfallkrankenhauses Berlin, Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Charité Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION Die bildgebende

Mehr

Der oft unterschätzte fünfte Finger: Klein, aber von großer Bedeutung

Der oft unterschätzte fünfte Finger: Klein, aber von großer Bedeutung Der oft unterschätzte fünfte Finger: Klein, aber von großer Bedeutung Handtherapie nach den Prinzipien der Spiraldynamik Sandra Leu dipl. Ergotherapeutin FH, Dozentin der Spiraldynamik Zusammenfassung

Mehr

Rheumatologische Erkrankungen der Hand

Rheumatologische Erkrankungen der Hand Rheumatologische Erkrankungen der Hand OA. Dr.Edmund Cauza, Wilhelminenspital 5. Medizinische Abteilung, Rheumatologie Unter dem Begriff Rheuma wird eine Anzahl von Krankheitszeichen zusammengefasst, die

Mehr

Grundlagen der Muskeldehnung 1. Diagnostik und Therapie Grundlagen 35. Diagnostik und Therapie speziell 51

Grundlagen der Muskeldehnung 1. Diagnostik und Therapie Grundlagen 35. Diagnostik und Therapie speziell 51 XI Inhalt 1 Grundlagen der Muskeldehnung 1 1.1 Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie...................................... 2 1.2 Wirkmechanismen, Dehnmethoden, Indikationen und Kontraindikationen........

Mehr

Herz 5 (He-5) Tongli Luo-Punkt LAGE: 1 Cun (1DB) prox. der Handgelenksfurche über der A. ulnaris

Herz 5 (He-5) Tongli Luo-Punkt LAGE: 1 Cun (1DB) prox. der Handgelenksfurche über der A. ulnaris HERZ DÜNNDARM-MERIDIAN Univ.- Klinik für Anaesthesie und Allgem. Intensivmedizin Universität Innsbruck HERZMERIDIAN Beginnt im Herz umrundet das Herz Ein Ast zieht nach unten bis zum Dünndarm Ein zweiter

Mehr

SelectTech BD1090i Hanteln Benutzerhandbuch und Trainingsleitfaden

SelectTech BD1090i Hanteln Benutzerhandbuch und Trainingsleitfaden SelectTech BD1090i Hanteln Benutzerhandbuch und Trainingsleitfaden Dieses Produkt entspricht den CE- Anforderungen. Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Kurzhantel-Sets SelectTech von Bowflex!

Mehr

Wissenschaftliche Tätigkeit

Wissenschaftliche Tätigkeit Wissenschaftliche Tätigkeit Dissertation 5 bis 8-Jahres-Ergebnisse nach Hüfttotalendoprothese mit einem zementierten Titanschaft (Müller-Geradschaft). August 2001, Note: Cum Laude Originalarbeiten Rader

Mehr

Contergan-Symposium: Medizinische Versorgung heute. Düsseldorf, 16. + 17. November 2013. Contergan-bedingte Schädigungen des Skelettsystems

Contergan-Symposium: Medizinische Versorgung heute. Düsseldorf, 16. + 17. November 2013. Contergan-bedingte Schädigungen des Skelettsystems Contergan-Symposium: Medizinische Versorgung heute Düsseldorf, 16. + 17. November 2013 Klaus M. Peters Orthopädie und Osteologie Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik, Nümbrecht Contergan-bedingte Schädigungen

Mehr

Name Gewicht m/w Alter dom. Bein dom. Arm Datum Zeit 92 m 45 rechts rechts 18:00 Seite WERT (N) Verhältnis (%) Norm (N) Norm (%) Bewertung Defizit M.

Name Gewicht m/w Alter dom. Bein dom. Arm Datum Zeit 92 m 45 rechts rechts 18:00 Seite WERT (N) Verhältnis (%) Norm (N) Norm (%) Bewertung Defizit M. Name Gewicht m/w Alter dom. Bein dom. Arm Datum Zeit 92 m 45 rechts rechts 18:00 Seite WERT (N) Verhältnis (%) Norm (N) Norm (%) Bewertung Defizit M. Iliopsoas links 291,8 49,8 397,1 73,5-0,92 Hüftbeuger

Mehr

Hossein Towfigh. Robert Hierner. Martin Langer. Reinhard Friedel. (Hrsg.) Handchirurgie. Band 1

Hossein Towfigh. Robert Hierner. Martin Langer. Reinhard Friedel. (Hrsg.) Handchirurgie. Band 1 Hossein Towfigh Robert Hierner Martin Langer Reinhard Friedel (Hrsg.) Band 1 Hossein Towfigh Robert Hierner Martin Langer Reinhard Friedel (Hrsg.) Mit einem Geleitwort von H. Millesi Mit über 3600 Abbildungen

Mehr

medi Zweizug- Knöchelbandage

medi Zweizug- Knöchelbandage medi Zweizug- Knöchelbandage haut Einfachbandage Distorsionen Schwellungen und Gelenkergüsse Unterstützung bei sportlichen Aktivitäten Bessere Durchblutung durch kompressives Gestrick Abbau von Schwellungszuständen

Mehr

Spezieller Teil zum künstlichen Gelenkersatz Unterarm und Hand / Handchirurgie

Spezieller Teil zum künstlichen Gelenkersatz Unterarm und Hand / Handchirurgie Spezieller Teil zum künstlichen Gelenkersatz Unterarm und Hand / Handchirurgie Sowohl an den Gelenken der Hand und dem Großzehengrundgelenk gibt es generell 3 chirurgische Behandlungsoptionen bei der fortgeschrittenen

Mehr