Hemmkörper bei Hämophilie A oder B. Fragen und Antworten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hemmkörper bei Hämophilie A oder B. Fragen und Antworten"

Transkript

1 Hemmkörper bei Hämophilie A oder B Fragen und Antworten

2 Wir danken Karin Andritschke, Universitätsklinikum Frankfurt, für die fachliche Unterstützung.

3 Lieber Patient, liebe Eltern, Bei Ihnen / bei Ihrem Kind wurde ein Hemmkörper diagnostiziert. Dies ist bei etwa einem Drittel der Patienten mit schwerer Hämophilie A der Fall, bei Hämophilie B seltener. Dieses Büchlein beantwortet Ihnen einige wichtige Fragen dazu. Möglicherweise haben Sie sich in der Vergangenheit bereits über Hämophilie ohne Hemmkörper eingehend informiert, sodass wir hier vorwiegend auf das Thema Hemmkörper eingehen möchten, um die Broschüre kurz und informativ zu halten. Zudem kann es hilfreich sein, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Außer Ihrem behandelnden Arzt stehen Ihnen Ihre Hämophilieschwester und die Patientenorganisationen für Informationen und Fragen zur Verfügung. Denken Sie daran: Sie sind nicht allein! Name des Arztes Krankenhaus Telefonnummer Notfallnummer Stempel 1

4 Allgemeine Informationen über Hämophilie In einem funktionstüchtigen Blutgerinnungssystem werden im Falle einer Blutung zahlreiche verschiedene Eiweiße, z. B. die Blutgerinnungsfaktoren, aktiviert, um die Blutung zum Stillstand zu bringen. Dazu gerinnt das Blut an der Stelle der Verletzung, um diese Stelle an der Gefäßwand mit einem Gerinnsel zu verschließen und ein weiteres Austreten des Blutes aus dem Gefäß zu verhindern. Bei der Hämophilie ist dieser Vorgang gestört, weil eines der erforderlichen Eiweiße fehlt oder nicht richtig funktioniert. Dadurch dauern Blutungen länger als normal. Die Hämophilie ist angeboren. Sie ist erblich und wird meist von den Müttern auf die Söhne übertragen. Bei etwa einem Viertel der Patienten handelt es sich jedoch um eine spontane Neumutation, d. h. es liegt keine Vererbung von den Müttern vor. Weltweit haben etwa Menschen eine Hämophilie. 2

5 Arten der Hämophilie Es gibt zwei Arten der Hämophilie: Hämophilie A ist am häufigsten und kommt bei 80 % aller Hämophiliepatienten vor. Es fehlt der Gerinnungsfaktor VIII (römische Ziffer 8). Hämophilie B wird durch einen Mangel an Gerinnungsfaktor IX (römische Ziffer 9) verursacht. Sie kommt bei 20 % aller Hämophiliepatienten vor. Schweregrade Die Schwere der Hämophilie bezieht sich auf die Restaktivität von Faktor VIII oder IX im Blut. Es gibt eine milde (>5 %), mittelschwere (1-5 %) und schwere (<1 %) Form. Je geringer die Restaktivität ist, umso schwerer ist die Hämophilie. Was bewirkt ein Hemmkörper? Im Normalfall wird zur Behandlung der Hämophilie der fehlende Gerinnungsfaktor ersetzt (substituiert), indem er in eine Vene injiziert wird, um eine Blutung zu stoppen. Wenn ein Hemmkörper auftritt, funktioniert dieser Faktorenersatz nicht mehr wie gewohnt. Das Immunsystem hat den Gerinnungsfaktor als körperfremd und fälschlicherweise als gefährlich erkannt und verteidigt sich dagegen, indem es Antikörper produziert. Diese werden im Falle der Hämophilie auch als Hemmkörper (HK) oder Inhibitor bezeichnet, weil sie den substituierten Gerinnungsfaktor hemmen, sodass dieser nicht mehr richtig funktionieren kann. 3

6 Wieso werden Hemmkörper gebildet? Bislang ist nicht vollständig geklärt, welche Ursachen zur Bildung von Hemmkörpern führen. Die Bildung eines Hemmkörpers hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen. Bei manchen Menschen mit Hämophilie ist das Risiko dafür erhöht: Schweregrad der Hämophilie: Menschen mit schwerer Hämophilie haben ein höheres Risiko für eine Hemmkörperentstehung als Menschen mit milder Hämophilie. Art der Hämophilie: Bei Hämophilie A treten Hemmkörper häufiger auf als bei Hämophilie B. Familiengeschichte: Wenn weitere Familienmitglieder Hemmkörper haben oder hatten, ist das Risiko größer. Ethnische Zugehörigkeit: Menschen aus bestimmten Regionen haben ein höheres Risiko. Genetische Faktoren: Menschen mit einer bestimmten Veränderung des Erbguts (Mutation) neigen häufiger zur Bildung von Hemmkörpern. Hochdosierte Faktorenersatzbehandlung über einen kurzen Zeitraum, z. B. bei schweren Blutungen oder Operationen, begünstigen die Hemmkörperentstehung. Wann entstehen Hemmkörper? Hemmkörper entstehen als Folge der Faktorenersatztherapie. Bei der Geburt ist zwar die Hämophilie schon vorhanden, aber nicht der Hemmkörper. Die Hemmkörper entstehen in der Regel im Verlauf der ersten 50 Injektionen des Gerinnungsfaktors, meistens zwischen der 9. und 20. Injektion. In seltenen Fällen kann es auch erst nach vielen Jahren zum Auftreten eines Hemmkörpers kommen. 4

7 Wie werden Hemmkörper diagnostiziert? Der Verdacht eines Hemmkörpers ergibt sich, wenn die gewohnte Faktorenersatztherapie nicht mehr wie bisher funktioniert. Im Blut finden sich dann trotz der üblichen Substitutionstherapie erniedrigte Faktor VIII- oder Faktor IX- Spiegel und Blutungen lassen sich mit der üblichen Dosis nicht stillen. Ein Bluttest wird durchgeführt, ein sogenannter Bethesda-Test, mit dem der Hemmkörper diagnostiziert wird und dessen Ergebnis in Bethesda-Einheiten (BE) beschrieben wird. Die Höhe des Hemmkörpers wird als Hemmkörpertiter bezeichnet. Mehr Hemmkörper führen zu höheren Titern und somit zu mehr BE. Deshalb ist ein niedriger Titer besser als ein hoher Titer. 5

8 Was sagt der Hemmkörpertiter aus? Wenn der Hemmkörpertiter hoch ist, wird vom injizierten Blutgerinnungsfaktor mehr von den Hemmkörpern abgefangen und entsprechend weniger kommt funktionstüchtig an der Blutungsstelle an. Je höher der Hemmkörpertiter ist, umso mehr Faktorenkonzentrat wird benötigt, um eine Blutung zu stoppen. Ab einem gewissen Titer ist es nicht mehr möglich, den Hemmkörper durch Faktor VIII- oder Faktor IX- Ersatz zu überspielen. Gibt es verschiedene Arten von Hemmkörpern? Es gibt zwei Arten von Hemmkörpern bei angeborener Hämophilie, die je nach ihrem Verhalten auf Injektion von Gerinnungsfaktoren mit den englischen Ausdrücken als lowresponding oder high-responding beschrieben werden. 6

9 Dies beschreibt, wie stark der Hemmkörper reagiert: unter 5 BE: low-responding Inhibitoren reagieren nicht sehr stark und lassen sich durch Erhöhung der Dosis überspielen. 5 oder mehr BE: high-responding Inhibitoren reagieren sehr stark und lassen sich durch höhere Dosen nicht überspielen, sondern führen durch erneute Faktorengabe zu immer höheren Titern. Wie erkenne ich eine Blutung? Die Anzeichen einer Blutung sind mit Hemmkörper genauso wie bei Patienten ohne Hemmkörper. Teils sind diese Blutungen jedoch schwerer zu behandeln. Jeder Patient benötigt eine individuelle Therapie. Bitte kontaktieren Sie bei jeder Blutung Ihr Hämophiliezentrum, auch wenn Sie eine Heimselbstbehandlung gewohnt sind. Wie wird Hämophilie behandelt, wenn ein Hemmkörper vorhanden ist? Im Falle eines niedrigtitrigen low-responding Hemmkörpers kann der Hemmkörper mit erhöhter Faktorengabe noch überspielt werden. Bei einem high-responding Hemmkörper (in der Regel >5 BE) stehen sogenannte Bypass-Präparate zur Verfügung, die im Gerinnungssystem den Faktor VIII bzw. den Faktor IX umgehen und trotzdem zur Stillung der Blutung führen. Das englische Wort bypass bedeutet umgehen. 7

10 Wie kann die Blutung gestoppt werden? Bei Hemmkörper-Hämophilie kann eine intensivere Therapie erforderlich werden, denn durch den Hemmkörper kann es schwieriger sein, die Blutung zu stoppen, da der normale Faktorenersatz nicht mehr greift. Deshalb müssen Patienten mit high-responding Hemmkörpern stattdessen mit Bypass- Präparaten behandelt werden. Bypass-Präparate ermöglichen die Blutgerinnung auch ohne den fehlenden Faktor VIII (bzw. IX), indem sie die Schritte im Blutgerinnungssystem umgehen, in denen Faktor VIII (bzw. IX) benötigt wird. Es ist wichtig, Blutungen schnellstmöglich zu behandeln. Dadurch können die Schmerzen schneller gemindert werden und weniger Bypasskonzentrat wird benötigt. Kontaktieren Sie wie bisher auch im Falle einer Blutung Ihr Hämophiliezentrum, auch wenn Sie eine Heimselbstbehandlung durchführen. Welche Bypass-Präparate gibt es? In Deutschland stehen als Bypass-Präparate rekombinanter aktivierter Faktor VII (rfviia) und aktiviertes Prothrombinkomplexkonzentrat (apcc) zur Verfügung. apcc wird aus menschlichen Blutspenden hergestellt; es ist plasmatischen Ursprungs. rfviia ist gentechnologisch hergestellt (man sagt rekombinant) und ist frei von Bestandteilen aus menschlichem Spenderblut. Der behandelnde Arzt wird für jeden individuellen Menschen die optimale Therapie zusammenstellen, um die Blutungen schnellstmöglich zum Stillstand zu bringen. Eine konsequente Therapie ist zur Vermeidung von Spät- und Folgeschäden unabdingbar. 8

11 Bei der Behandlung der Hemmkörper-Hämophilie ist das kurzfristige Ziel der Blutungsstopp. Das langfristige Ziel muss jedoch die Beseitigung des Hemmkörpers durch eine sogenannte Immuntoleranztherapie sein. Was ist eine Immuntoleranztherapie (ITT)? Eine Immuntoleranztherapie (ITT) ist zumindest bei der Hämophilie A die übliche Maßnahme, um den Hemmkörper wieder loszuwerden. Im Falle der Hämophilie B sind gegebenenfalls andere oder zusätzliche Maßnahmen erforderlich. Die ITT bewirkt, dass das Immunsystem sich an den ersetzten Faktor gewöhnt und nicht mehr mit der Bildung von Hemmkörpern reagiert. Sie ermöglicht die Wiederaufnahme der normalen Faktorersatztherapie. Dazu wird über einen längeren Zeitraum regelmäßig meist täglich Faktor VIII verabreicht, auch wenn keine akute Blutung vorhanden ist. Dies kann Monate bis zu zwei Jahren dauern. Die ITT ist sehr anspruchsvoll und zeitintensiv. Sie erfordert daher Entschlossenheit sowie Ausdauer von der ganzen Familie. Trotz der vorübergehenden Mehrbelastung muss die Lebensqualität jedoch nicht stark eingeschränkt sein. Zusammen mit dem behandelnden Arzt besprechen Sie den Therapieplan sehr genau. Es ist wichtig, auch während der ITT Blutungen zu behandeln. 9

12 Wie funktioniert die ITT? Wie bei einer Allergie ist die Entstehung eines Hemmkörpers eine Antwort des Immunsystems auf etwas Unbekanntes. Da bei schwerer Hämophilie A kaum Faktor VIII gebildet wird, kennt der Körper diesen Faktor nicht. Daher sieht das Immunsystem den Faktor als fremd an. Bei der ITT erhält der Patient über einen längeren Zeitraum sehr häufig den hemmkörperauslösenden Stoff, nämlich den Gerinnungsfaktor. Dadurch gewöhnt sich das Immunsystem langsam daran und toleriert den substituierten Faktor. Die Erfolgsrate der ITT ist recht hoch. Es gibt aber auch Fälle, bei denen keine vollständige Toleranz erreicht werden kann. In diesen Fällen wird Ihr Arzt weitere Maßnahmen mit Ihnen besprechen. Wenn die ITT jedoch funktioniert, hat der Patient entweder einen schwächer reagierenden Hemmkörper oder im Idealfall gar keinen mehr, sodass er wieder ganz normal mit Faktor VIII substituiert werden kann. 10

13 Was ist bei der Hemmkörper-Hämophilie sonst noch zu beachten? Kinder mit Hemmkörpern können in der Regel genauso an Aktivitäten teilnehmen wie bisher auch. Dazu gehören Ausflüge oder Aktivitäten in Kindergarten oder Schule genauso wie Sport. Wie bisher sind Sportarten mit erhöhtem Verletzungsrisiko zu vermeiden. 11

14 Unterstützung finden Sie hier: Nützliche Links und Adressen Deutsche Hämophiliegesellschaft (DHG) Neumann-Reichardt-Straße Hamburg Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: Interessengemeinschaft Hämophiler e.v. (IGH) Burbacher Straße Bonn Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: Bündnis zur Förderung der Sicherheit von Hämophilen e.v. (BFSH) Marktstraße Erfurt Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: Gesellschaft für Thrombose und Hämostaseforschung e.v. (GTH) Max-Lebsche-Platz München Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: 12

15 Novo Nordisk Pharma GmbH Brucknerstraße Mainz Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: 13

16 Novo Nordisk Pharma GmbH Brucknerstraße 1 D Mainz, Deutschland , Version 02/12, Druck 02/12, Auflage 500, Druckerei PPPP, Isgro Mannheim

Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten?

Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten? Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten? Thrombozyten, zu deutsch Blutplättchen, sind kleine Zellbestandteile im Blut, die eine wichtige Rolle bei der Gerinnung spielen.

Mehr

Thrombose nach Krampfaderoperation

Thrombose nach Krampfaderoperation Thrombose nach Krampfaderoperation Wo fließt dann nach der Operation das Blut hin? Diese Frage habe ich in den vergangenen 16 Jahren fast täglich von meinen Patienten gehört. Dumm ist der Mensch nicht

Mehr

Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung?

Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung? Behandlung mit gerinnungshemmenden Substanzen Was bedeutet Blutgerinnung? In unverletzten Blutgefäßen ist das Blut beim gesunden Menschen stets dünnflüssig und gerinnt nicht. Eine nach einer Verletzung

Mehr

Medikament zur Behandlung der Muskeldystrophie Duchenne jetzt in Deutschland VERFÜGBAR:

Medikament zur Behandlung der Muskeldystrophie Duchenne jetzt in Deutschland VERFÜGBAR: München, den 08.01.2015 Medikament zur Behandlung der Muskeldystrophie Duchenne jetzt in Deutschland VERFÜGBAR: TRANSLARNA TM mit dem Wirkstoff Ataluren Liebe Patienten, liebe Eltern, In einem Schreiben

Mehr

Tun Sie etwas, wir unterstützen Sie dabei. Serviceangebot von Novo Nordisk für die Hämophilie

Tun Sie etwas, wir unterstützen Sie dabei. Serviceangebot von Novo Nordisk für die Hämophilie Tun Sie etwas, wir unterstützen Sie dabei Serviceangebot von Novo Nordisk für die Hämophilie Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Schmerz ein oftmals lebenslanger Begleiter... 4 Sport ja, übersteigerter Ehrgeiz

Mehr

Brust- oder Eierstockkrebs in der Familie

Brust- oder Eierstockkrebs in der Familie Brust- oder Eierstockkrebs in der Familie Informieren Sie sich über Ihr Risiko, an erblich bedingtem Brust- oder Eierstockkrebs zu erkranken und erfahren Sie, wie Sie das Risiko reduzieren können. Gibt

Mehr

Unterstützung von Patientenorganisationen 2014

Unterstützung von Patientenorganisationen 2014 Unterstützung von Patientenorganisationen 2014 Die folgende Aufstellung gibt gemäß FSA Kodex Patientenorganisationen 15, Absatz 1 (www.fsarzneimittelindustrie.de) die Projekte wieder, die Pfizer Deutschland

Mehr

INRswiss Tag INR. Neue orale Antikoagulanzien. Wasser Fluch oder Segen? Fluch oder Segen? Es kommt darauf an! 54.j. Mann. 54.j. Mann. 54.j.

INRswiss Tag INR. Neue orale Antikoagulanzien. Wasser Fluch oder Segen? Fluch oder Segen? Es kommt darauf an! 54.j. Mann. 54.j. Mann. 54.j. IRswiss Tag IRswiss Tag eue orale Antikoagulanzien Wasser Fluch oder Segen? Fluch oder Segen? Es kommt darauf an! Beschwerden, Schmerzen im Brustbereich Abklärungen ergeben anfallartiges Vorhofflimmern

Mehr

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN WORIN BESTEHT DIE NACHSORGE? Straumann-Implantate sind eine moderne Möglichkeit für Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Diese bekannte und hochwertige

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne.

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne. Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten Optimale Pflege für Ihre implantatgetragenen Zähne. Mehr als eine Versorgung. Neue Lebensqualität. Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Zähnen.

Mehr

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern 33410 AOK NordWest Gesundheit in besten Händen. Spezialisten an Ihrer Seite Ihr Arzt hat Sie falsch oder unzureichend behandelt? Dann haben Sie möglicherweise

Mehr

Stiftung für das behinderte Kind. Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Alkohol. in der. Schwangerschaft

Stiftung für das behinderte Kind. Förderung von Vorsorge und Früherkennung. Alkohol. in der. Schwangerschaft Stiftung für das behinderte Kind Förderung von Vorsorge und Früherkennung Alkohol in der Schwangerschaft Der Schadstoff Nr. 1 für das Kind Wie schädigt Alkohol mein Kind während der Schwangerschaft? Alkohol

Mehr

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache?

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache? Diabetes mellitus Appetit... Essen... sich wohler fühlen Diabetes mellitus Ein paar grundlegende Gedanken Das Wort Diabetes mellitus kommt aus dem Griechischen und bedeutet honigsüßer Durchfluss. Das heißt,

Mehr

WEGWEISER ZUR EINLAGERUNG VON NABELSCHNURBLUT UND -GEWEBE

WEGWEISER ZUR EINLAGERUNG VON NABELSCHNURBLUT UND -GEWEBE WEGWEISER ZUR EINLAGERUNG VON NABELSCHNURBLUT UND -GEWEBE Nabelschnurblut ist wertvoll! Wenn sich Eltern dafür entscheiden, das Nabelschnurblut ihres Kindes aufzubewahren, können sie damit dem Kind selbst,

Mehr

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling PSA-Test vager Nutzen? Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling Streitfall PSA-Test Krebsfrüherkennung Der Test kann Leben retten, aber auch zu unnötigen Maßnahmen bei gesunden Männern führen

Mehr

DER GRAUE STAR. Dr. med. Alice Nietgen Dr. med. Gregor Nietgen Dr. med. Oliver Schütte

DER GRAUE STAR. Dr. med. Alice Nietgen Dr. med. Gregor Nietgen Dr. med. Oliver Schütte Dr. med. Alice Nietgen Dr. med. Gregor Nietgen Dr. med. Oliver Schütte DER GRAUE STAR Wir informieren Sie über Ursachen Behandlung operative Möglichkeiten WIE FUNKTIONIERT MEIN AUGE? Zunächst durchdringen

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit.

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

Was ist der Her2-Status?

Was ist der Her2-Status? Was ist der Her2-Status? Dieser Artikel knüpft an die Resultate einer Umfrage im Frühjahr 2006 mit Frauen von LEBEN WIE ZUVOR an. 1'500 Fragebogen wurden versendet und eine beeindruckende Rücklaufquote

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Klassische Homöopathie häufig unbekannt Viele Menschen kennen den Begriff Homöopathie. Die meisten aber verwechseln echte Homöopathie mit anderen teils angelehnten

Mehr

Blutgerinnung. Folie 1. Arzneistoffe mit Wirkung auf die Blutgerinnung. Blutgerinnungshemmende Arzneistoffe Antikoagulantien

Blutgerinnung. Folie 1. Arzneistoffe mit Wirkung auf die Blutgerinnung. Blutgerinnungshemmende Arzneistoffe Antikoagulantien Folie 1 Blutgerinnung Arzneistoffe mit Wirkung auf die Blutgerinnung Blutgerinnungshemmende Arzneistoffe 1 Folie 2 Arzneistoffe/ Fertigarzneimittel mit Wirkung auf die Blutgerinnung: Marcumar, Marcuphen,

Mehr

Eierstockkrebs und BRCA-Mutationen

Eierstockkrebs und BRCA-Mutationen ZENTRUM für Familiären Brustund und BRCA-Mutationen INFORMATIONSBROSCHÜRE Liebe Leserin, Wenn Sie an erkrankt sind, so fragen Sie sich wahrscheinlich, welche Behandlung in Ihrem Fall besonders wirksam

Mehr

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK)

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Durch Ablagerungen in den Gefäßwänden können Verengungen oder Verschlüsse der Schlagadern (Arterien) entstehen.

Mehr

Immunsuppressive Therapie nach Lebertransplantation. Familientag 23.08.2015 Bianca Hegen

Immunsuppressive Therapie nach Lebertransplantation. Familientag 23.08.2015 Bianca Hegen Immunsuppressive Therapie nach Lebertransplantation Familientag 23.08.2015 Bianca Hegen Überblick Was passiert nach der Transplantation? Wie funktioniert das Immunsystem? Wie wird einer Abstoßung vorgebeugt?

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

MS 10 Fragen und Antworten

MS 10 Fragen und Antworten Hintergrundinformation MS 10 Fragen und Antworten Was ist MS? Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS), d.h. des Gehirns und des Rückenmarks. Bei der MS handelt

Mehr

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND Durchgeführt von der unabhängigen Strategieberatung Opinium in Zusammenarbeit mit der Europäischen

Mehr

Wenn ich eine Blutverdünnung brauche - Herkömmliche oder neue Blutverdünner

Wenn ich eine Blutverdünnung brauche - Herkömmliche oder neue Blutverdünner Akademie für Ältere, Heidelberg 10.4.2014 Wenn ich eine Blutverdünnung brauche - Herkömmliche oder neue Blutverdünner Job Harenberg, Prof. Dr. med. Shabnam Zolfaghari, M.Sc. Klinische Pharmakologie Medizinische

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Vitagutt Vitamin E 670 mg, Weichkapsel Zur Anwendung bei Erwachsenen Wirkstoff: 1000 mg all-rac-alpha-tocopherolacetat (entsprechend 670 mg RRR-alpha- Tocopherol-Äquivalente).

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

Diabetes. Zulassungserweiterung: Levemir (Insulin detemir) als Add-on Therapie zu Victoza (Liraglutid) bei Mens

Diabetes. Zulassungserweiterung: Levemir (Insulin detemir) als Add-on Therapie zu Victoza (Liraglutid) bei Mens Zulassungserweiterung Levemir (Insulin detemir) als Add-on Therapie zu Victoza (Liraglutid) bei Menschen mit Typ 2 Diabetes Mainz (16. November 2011) Die Europäische Kommission hat die Zulassung des modernen

Mehr

Neuroimmunologische Erkrankungen des zentralen Nervensystems

Neuroimmunologische Erkrankungen des zentralen Nervensystems Myelitis e.v. http://www.myelitis.de Die Transverse Myelitis Association vertritt Menschen, die unter transverser Myelitis, wiederkehrender transverser Myelitis, Neuromyelitis optica (NMO oder Devic-Krankheit);

Mehr

Projekt zur Prüfung körperlicher Voraussetzungen. für ein. Leben in guter körperlicher und leistungsfähiger Verfassung

Projekt zur Prüfung körperlicher Voraussetzungen. für ein. Leben in guter körperlicher und leistungsfähiger Verfassung Fit for Life Projekt zur Prüfung körperlicher Voraussetzungen für ein Leben in guter körperlicher und leistungsfähiger Verfassung angeboten nicht nur für Kinder und Jugendliche mit Hämophilie sondern auch

Mehr

Sie haben die Möglichkeit, an dieser Impfaktion teilzunehmen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

Sie haben die Möglichkeit, an dieser Impfaktion teilzunehmen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: HPV- Impfkampagne Liebe Niederösterreicherin! Das Land Niederösterreich fördert als erstes Bundesland auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Impfungen gegen HPV (=humane Papillomviren), die

Mehr

Multiple Sklerose. Inhaltsverzeichnis. Encephalomyelitis disseminata. Lisa Hinrichsen & Klaas Rackebrandt Nov. 2006

Multiple Sklerose. Inhaltsverzeichnis. Encephalomyelitis disseminata. Lisa Hinrichsen & Klaas Rackebrandt Nov. 2006 Multiple Sklerose Encephalomyelitis disseminata Lisa Hinrichsen & Klaas Rackebrandt Nov. 2006 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ätiologie 3. Risikofaktoren 4. Epidemiologie 5. Krankheitsbild 6. Befallene

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

BOGDANOW & KOLLEGEN. Hamburg - München - Berlin - Heidelberg - Verl. Fragebogen Arzthaftung

BOGDANOW & KOLLEGEN. Hamburg - München - Berlin - Heidelberg - Verl. Fragebogen Arzthaftung BOGDANOW & KOLLEGEN Hamburg - München - Berlin - Heidelberg - Verl Fragebogen Arzthaftung Bitte zurück senden an: Bogdanow & Kollegen Hansastraße 9 20149 Hamburg Gerne auch per Telefax oder Email: Telefon

Mehr

IgY-Studie (eigentlich: PsAerIgY-Studie)

IgY-Studie (eigentlich: PsAerIgY-Studie) IgY-Studie (eigentlich: PsAerIgY-Studie) IgY? Studie? Was ist das eigentlich? Wo wird die Studie durchgeführt? Kann ich/ mein Kind noch teilnehmen? Dr. Andreas Reimann Leiter des IMPACTT-Arbeitspaketes

Mehr

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Müdigkeit am Steuer Wach ans Ziel bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Brennen Ihnen beim Autofahren die Augen oder gähnen Sie dauernd? Halten Sie an und machen Sie einen Turboschlaf von 15 Minuten.

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

REFERENZBEREICH (NORMALBEREICH) UND DAVON ABWEICHENDE LABORBEFUNDE Univ.Doz.Dr.med. Wolfgang Hübl

REFERENZBEREICH (NORMALBEREICH) UND DAVON ABWEICHENDE LABORBEFUNDE Univ.Doz.Dr.med. Wolfgang Hübl 1 von 8 REFERENZBEREICH (NORMALBEREICH) UND DAVON ABWEICHENDE LABORBEFUNDE Univ.Doz.Dr.med. Wolfgang Hübl Zusammenfassung: Der Referenzbereich eines Laborwerts beschreibt meist den Bereich, in dem 95%

Mehr

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir sind für Sie da Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir nehmen uns Zeit für Sie und helfen Ihnen Depressionen lassen sich heute meist gut behandeln. Häufig ist es

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN ZAHNZUSATZVERSICHERUNG ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: ZAHNUNFALL BEI KINDERN: TIPPS ZUM RICHTIGEN VERHALTEN Beim wilden Herumtoben auf dem Spielplatz oder

Mehr

Fragen und Antworten rund um das Thema Invisalign und Kostenerstattung.

Fragen und Antworten rund um das Thema Invisalign und Kostenerstattung. Fragen und Antworten rund um das Thema Invisalign und Kostenerstattung. Invisalign ist eine wissenschaftlich anerkannte, kieferorthopädische Behandlung um Zahnfehlstellungen zu korrigieren und das ohne

Mehr

Heilen mit Sauerstoff

Heilen mit Sauerstoff Heilen mit Sauerstoff Kommen Sie zu uns Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) Druckkammerzentrum Freiburg GmbH Niederlassung Druckkammerzentrum Karlsruhe Herzlich willkommen bei der HBO...... mit Informationen

Mehr

Aktivierung der SeKA-Anmeldung

Aktivierung der SeKA-Anmeldung Aktivierung der SeKA-Anmeldung Bitte, benutzen Sie diese Methode nur, wenn Sie gerade kein Kennwort im SeKA-System erhalten haben. Wenn Sie die Aktivierung vorher schon geschafft, aber das Kennwort vergessen

Mehr

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse?

Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? Wie stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme der Liposuktion bei der gesetzlichen Krankenkasse? (Dies dient nur als allgemeine Empfehlung und ist keine Rechtsberatung und keine Garantie für eine Genehmigung

Mehr

Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen

Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen Unser Handeln wird bestimmt von unserem Leitbild, das unsere Ziele und Werte beschreibt. 1 Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen

Mehr

Herzlich Willkommen in unserer Praxis,

Herzlich Willkommen in unserer Praxis, Joh.- Specht Str.5a 23701 Eutin Telefon 0 45 21. 79 57 80 Fax 0 45 21. 79 57 81 info@zahnaerzte- eutin.de oder www.zahnaerzte- eutin.de Herzlich Willkommen in unserer Praxis, wir möchten Sie gerne optimal

Mehr

Aufklärung und Einwilligungserklärung. Aufklärung

Aufklärung und Einwilligungserklärung. Aufklärung Aufklärung und Einwilligungserklärung Sehr geehrte Patientin, Aufklärung Sie sind an einem Eierstockkrebs erkrankt. Nach dem Ansprechen auf eine Platin-haltige Chemotherapie möchten wir das Arzneimittel

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32 Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes 32 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes Das sollten Sie wissen Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Tendenz

Mehr

Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind

Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind Nicht-invasive Untersuchung auf Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind Information und Aufklärung für Schwangere Qualität aus Deutschland Liebe Schwangere, Vorgeburtliche Untersuchungsmethoden im Vergleich

Mehr

Vorhofflimmern und Schlaganfall ein unterschätzter Zusammenhang:

Vorhofflimmern und Schlaganfall ein unterschätzter Zusammenhang: Privatdozent Dr. G. Mönnig Universitätsklinikum Münster Vorhofflimmern und Schlaganfall ein unterschätzter Zusammenhang: Der Begriff "Vorhofflimmern" beschreibt eine vorübergehende oder dauerhafte Herzrhythmusstörung

Mehr

Vorwort des Verfassers

Vorwort des Verfassers Vorwort des Verfassers Dieser Ratgeber ist für Patienten, ihre Angehörigen und all diejenigen gedacht, für die es wichtig ist, über den Prostatakrebs, die möglichen Therapien und über die eventuellen Auswirkungen

Mehr

Software als Medizinprodukt

Software als Medizinprodukt Software als Medizinprodukt DI Dr. Gerhard Wrodnigg, MSc. TÜV AUSTRIA SERVICES Software als Medizinprodukt Wann ist Software ein Medizinprodukt? Änderung der RL 93/42/EWG durch 2007/47/EG Qualification

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Die Traditionelle Chinesische Medizin Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet Krankheiten aus einer völlig anderen Sicht als die Schulmedizin.

Mehr

Kieferknochentransplantate. aus körpereigenen Knochenzellen. Informationen zur Behandlungsmethode. Praxis-/Klinikstempel

Kieferknochentransplantate. aus körpereigenen Knochenzellen. Informationen zur Behandlungsmethode. Praxis-/Klinikstempel Praxis-/Klinikstempel Kieferknochentransplantate aus körpereigenen Knochenzellen Haben Sie weitere Fragen zu autologen gezüchteten Kieferknochentransplantaten? Weitere Informationen zu der Behandlungsmethode

Mehr

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation

Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben. Patienteninformation Mit modernen Zahnimplantaten mehr vom Leben Patienteninformation Schöne Zähne lebenslang Neben der wichtigen Funktionsfähigkeit von Kauen und Beißen sind Zähne eine gute Voraussetzung für richtige Aussprache

Mehr

Engagiert Erfahren Erfolgreich. Hauptversammlung 2015. Umfrage Patientenwünsche Sachsen

Engagiert Erfahren Erfolgreich. Hauptversammlung 2015. Umfrage Patientenwünsche Sachsen Engagiert Erfahren Erfolgreich Hauptversammlung 2015 Umfrage Patientenwünsche Sachsen 1 Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.v. Repräsentative telefonische Befragung in Sachsen KW 21-22 (2015)

Mehr

HER2-Diagnostik. Ein Leitfaden für Brustkrebs-Patientinnen

HER2-Diagnostik. Ein Leitfaden für Brustkrebs-Patientinnen HER2-Diagnostik Ein Leitfaden für Brustkrebs-Patientinnen Was ist HER2? HER2 vielfach auch als erbb2 oder HER2/neu bezeichnet ist ein Eiweiß bzw. Proteinbaustein an der Oberfläche von Zellen (Rezeptor).

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten? Liebe Leserin, dieses Merkblatt erläutert, warum allen Schwangeren ein Test

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde

Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Parodontitis Eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc. 2012 Parodontitis - eine Krankheit in aller Munde Dr. Jan Behring, M.Sc, Praxis Dr. Behring und Partner Parodontose oder, wie sie eigentlich

Mehr

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn

ERNÄHRUNGSQUIZ / Mit Vitaminen die Nase vorn Quelle: Artikel aus einer Tageszeitung geändert und gekürzt ERNÄHRUNGSQUIZ / Die Schüler einer 4. Klasse / 8. Schulstufe hatten den Auftrag, in Partnerarbeit 9 Quizaufgaben (9 Fragen + 9 Antworten) zu

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar?

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Dr. med. Jutta Scheiderbauer Seit den 1990er Jahren hat sich etabliert, die schubförmige Multiple Sklerose (MS) mit

Mehr

Gestreuter Brustkrebs mit Metastasen - Empfehlungen für Patientinnen und Angehörige

Gestreuter Brustkrebs mit Metastasen - Empfehlungen für Patientinnen und Angehörige Gestreuter Brustkrebs mit Metastasen - Empfehlungen für Patientinnen und Angehörige Gestreuter Brustkrebs bedeutet, dass die Krebszellen des ursprünglichen Tumors in der Brust in andere Körperteile gewandert

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

Gene, Umwelt und Aktivität

Gene, Umwelt und Aktivität Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit. Ein aktiver Lebensstil beeinflusst vielleicht die Krankheitssymptome

Mehr

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien)

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) 09.07.2012 17.08.2012 Gal Ivancic Kontaktaufnahme und Organisation: Zur Kontaktaufnahme schrieb ich eine kurze e-mail an den

Mehr

Haftungsrechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik

Haftungsrechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik Haftungsrechtliche Aspekte der Pränataldiagnostik Das Kind als Schaden? Dr. Sascha Berst Wallstraße 15 79098 Freiburg 0761/282850 Chronologie: Die ersten Urteile 1980 Sterilisationsentscheidung(en) Der

Mehr

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs.

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. MDS_503041_Depl-ALL.indd 1-2 30/03/07 15:47:11 Der Prostatakrebs Veränderungen der Prostata gehören zu den häufigsten Männerkrankheiten. Ab dem 50. Lebensjahr

Mehr

Empfehlungen zum Umgang mit medizinischer Behandlung bei Demenz. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Empfehlungen zum Umgang mit medizinischer Behandlung bei Demenz. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Empfehlungen zum Umgang mit medizinischer Behandlung bei Demenz Immer wieder berichten Ratsuchende, dass sie im Fall einer Erkrankung eines demenzkranken Angehörigen ärztlicherseits mit der Frage konfrontiert

Mehr

Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung)

Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung) Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung) Warum Eizellen tieffrieren? «Eigen-Eispende» Bei der Geburt hat eine Frau ca. 1 000 000 Eizellen. Zum Zeitpunkt der Pubertät sind dies noch ca. 100 000.

Mehr

Sie sagen Kartoffel. Huntington-Krankheit zu entwickeln.

Sie sagen Kartoffel. Huntington-Krankheit zu entwickeln. Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit. Übersetzungsprobleme? Neue Einblicke in die Entstehung des Huntington-Proteins

Mehr

Brustverkleinerung. (Bei Männern)

Brustverkleinerung. (Bei Männern) (Bei Männern) Brustverkleinerung Eine weiblich anmutende Brust zu haben, stellt für viele Männer eine große psychische Belastung dar. Die Vergrößerung der männlichen Brustdrüse kann genetisch angelegt

Mehr

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar?

Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Welche Immuntherapeutika sind momentan bei schubförmiger Multipler Sklerose verfügbar? Themen: Übersicht der MS-Immuntherapeutika Off label Medikamente Welche Medikamtente bei welcher Patientensituation?

Mehr

Fragebogen für Eltern von Kindern mit einem nephrotisches Syndrom im Kindesalter Seite 1/6

Fragebogen für Eltern von Kindern mit einem nephrotisches Syndrom im Kindesalter Seite 1/6 nephrotisches Syndrom im Kindesalter Seite 1/6 Personenbezogene Daten: Geburtsjahr des Kindes: Geschlecht: männlich weiblich Alter beim Ausbruch der Krankheit: Familiensituation des Kindes: lebt bei: beiden

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen und dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung im Freistaat Sachsen e.v.

Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen und dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung im Freistaat Sachsen e.v. Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen und dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG SACHSEN Beilage zu den KVS-Mitteilungen, Heft 1/2009 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bruststraffung. Brustverkleinerung. Das Prinzip der Operation

Bruststraffung. Brustverkleinerung. Das Prinzip der Operation 10.09.12 Tel.: 089 / 12391777 www.drhoerl.de Beide Operationen können in einem gemeinsamen Informationsblatt besprochen werden, da wesentliche Gemeinsamkeiten in Operationstechnik, Nachbehandlung und Narbenbild

Mehr

WILLKOMMEN BEI LYSOSUISSE

WILLKOMMEN BEI LYSOSUISSE WILLKOMMEN BEI LYSOSUISSE Betroffene von lysosomalen Speicherkrankheiten stehen im Zentrum unserer Aktivitäten. Hauptziel ist eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen. lysosuisse

Mehr

Empfehlungen zur Begleitung von Demenzkranken in der Sterbephase. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Empfehlungen zur Begleitung von Demenzkranken in der Sterbephase. Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Empfehlungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Empfehlungen zur Begleitung von Demenzkranken in der Sterbephase Das Abschiednehmen gehört über eine besonders lange Zeit zum Alltag der Angehörigen von

Mehr

Erklärung von Alma-Ata

Erklärung von Alma-Ata Erklärung von Alma-Ata Die Internationale Konferenz über primäre Gesundheitsversorgung, die am zwölften Tag des Monats September neunzehnhundertachtundsiebzig in Alma-Ata stattfand, gibt angesichts des

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Alle von ihnen gemachten Angaben unterliegen dem Datenschutzgesetz und werden nicht weitergegeben.

Alle von ihnen gemachten Angaben unterliegen dem Datenschutzgesetz und werden nicht weitergegeben. Patientenfragebogen Kamener Straße 54 59067 Hamm Telefon: 0 23 81 / 97 31 430 Mail: kontakt@l heilpraktikerin-sylvia.de Internet: www.heilpraktikerin-sylvia.de Füllen sie diesen Fragebogen bitte sorgfältig

Mehr

Zahnlücke. Jede Zahnlücke kann geschlossen werden. Lust auf schöne Zähne

Zahnlücke. Jede Zahnlücke kann geschlossen werden. Lust auf schöne Zähne Zahnlücke Jede Zahnlücke kann geschlossen werden. Lust auf schöne Zähne Zahnlücke Zahnlücken einfach schließen Das Ziel zahnärztlicher Tätigkeit ist die Erhaltung der Zähne. Dennoch kommt es vor, dass

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Normhydral - lösliches Pulver GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Normhydral - lösliches Pulver p 1/5 Wirkstoffe: Wasserfreie Glucose, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Kaliumchlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Empfehlungen von Seiten des Haftpflichtversicherers

Empfehlungen von Seiten des Haftpflichtversicherers Empfehlungen von Seiten des Haftpflichtversicherers Interdisziplinäres Fachsymposium SUVA / SGTV 30. Juni 2011, Bern Übersicht Präventiv: Sorgfalt bei der Fallübernahme Versicherungsschutz Risk Management

Mehr

Berufskrankheit gemäss Art. 9 UVG Protokoll: Allergien

Berufskrankheit gemäss Art. 9 UVG Protokoll: Allergien Berufskrankheit gemäss Art. 9 UVG Protokoll: Allergien Referenz-Nr.: Versicherte Person: Persönliche Befragung durch: Datum: 1. Wann traten die Hautbeschwerden erstmals auf? Datum? Nach welche Tätigkeit?

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

20. Merkblätter und Dokumentation über Aufklärung und Einwilligung des Patienten. Patienteninformation

20. Merkblätter und Dokumentation über Aufklärung und Einwilligung des Patienten. Patienteninformation 20. Merkblätter Dokumentation über Aufklärung Einwilligung des Patienten Patienteninformation Studienvorhaben: Therapie centrocytischer, centroblastisch/centrocytischer lymphoplasmocytoider Lymphome Cyclophosphamid,

Mehr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Kleinkind: in der Zeit vom 13. Lebensmonat bis zum vollendeten 4. Lebensjahr Mit

Mehr