Sehr geehrte Interessenten,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sehr geehrte Interessenten,"

Transkript

1

2 Sehr geehrte Interessenten, nach über 12 erfolgreichen Jahren BARC-Tagung Business Intelligence: Software im Vergleich haben wir die Veranstaltung bereits im letzten Jahr entscheidend ausgeweitet. Neben den Software-Präsentationen haben wir mehr Best Practices, Case Studies und Analystenvorträge in das Programm des führenden BI-Kongresses in Deutschland für fachlich interessierte Anwender integriert. In diesem Jahr tragen wir unserem jüngsten Firmenzusammenschluss mit PAC (Pierre Audoin Consultants) Rechnung und erweitern unser Programm ergänzend zu den Konferenzthemen rund um BI-Lösungen um einen Service Provider Track : Vorträge von PAC-Analysten zu den Markttrends bei BI-bezogenen Dienstleistungen, zur Bewertung der BI-Dienstleister sowie zu den Anforderungen der Unternehmen werden dabei ergänzt durch praxisbezogene Service Provider Use Cases. Zwei Konferenztage mit praktisch verwertbaren Informationen aus dem Expertennetzwerk aus Best-Practice-Anwendern, Anbietern und Analysten, eine neue Location und großzügige Pausenzeiten bieten den perfekten Rahmen für Erfahrungsaustausch und aktives Networking. Mit neuen und verbesserten Sponsoringpaketen, Vorträgen und einem umfassenden Marketingkonzept bieten wir ihnen die Möglichkeit sich einem breiten Fachpublikum zu präsentieren und Ihre Sichtbarkeit am Markt zu erhöhen. Detaillierte Informationen zu den Paketen entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl Ihres Auftritts. Sprechen Sie mit uns, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Beste Grüße Dr. Carsten Bange Geschäftsführer Klaus Holzhauser Partner Geschäftsführer PAC Deutschland

3 Gerne erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen die für Sie passende Präsenz. Sprechen Sie mit uns! Erika List Tel: Fax:

4 Der BARC BI Congress findet am 18. und 19. November 2014 in Frankfurt statt. Ziel ist es, einen dedizierten BI-Congress durchzuführen, in dem BI aus Fachanwendersicht beleuchtet wird. Ähnlich wie auf der TDWI wollen wir den Erfahrungsaustausch und die Weiterbildung für BI-Interessierte in Deutschland, Österreich und Schweiz ermöglichen. Während der TDWI- Kongress mit BARC-Track vor allem Datenmanagement-Themen aufgreift, konzentrieren wir uns auf dem BI-Congress stärker auf Business-relevante Themen. Hier können sich Teilnehmer über den neusten Stand von Software- und Marktentwicklung im Bereich BI-Lösungen und -Dienstleistungen informieren. In je drei parallelen Tracks mit Software-Demos, Case Studies & Praxisbeispielen sowie Analystenvorträgen können die Besucher des BARC BI Congress alle Themen LIVE erleben. Weiterhin ermöglicht der direkte Kontakt in der Fachausstellung den Dialog mit führenden Softwareanbietern, IT-Dienstleistungsanbietern, Anwendern, Marktanalysten und Spezialisten des Segments. Hierdurch sollten beim Besucher keine Fragen zu BI unbeantwortet bleiben. Seminare im Vorfeld und Nachgang runden das Informationsangebot ab. Highlights: Fachvorträge von führenden BI-Vordenkern wie Dr. Carsten Bange vom BARC-Institut zu aktuellen Chancen und Herausforderungen wie Self-Service BI, Information Design, Data Governance, BI-Organisation, Nutzen und Aufwand für BI, Big Data, Planungswerkzeuge und Performance Management. Vorstellung des BI Services RADAR zur Bewertung von Anbietern von BI-bezogenen Dienstleistungen, den PAC und BARC in Kooperation erstellt haben. Fallstudien und Anwenderberichte renommierter Unternehmen und Best Practice Award für die besten BI-Projekte im Mittelstand und in Konzernen. Vergleich neuester Business Intelligence-Lösungen (mit Live-Demo der Software, keine PowerPoints!) Attraktive Abendveranstaltung mit Verleihung des Best Practice Awards BI 2014 PAC Service Provider BI Congress Der PAC Service Provider Track am 19. November widmet sich dediziert den BI-bezogenen Dienstleistungen wie Beratung und Systemintegration. Neben Markttrends im Bereich der BI- Dienstleistungen sowie Anforderungen aus Kundensicht erfährt der Besucher, welche Dienstleistungen angeboten werden und ob diese den Bedürfnissen der Kunden gerecht werden. Darüber hinaus erhält der Besucher Handlungsanweisungen zur Anbieterauswahl und -bewertung. Dabei stellt PAC den in Kooperation mit BARC erstellten BI Service RADAR zur Unterstützung der Service-Provider-Wahl vor. Ein weiteres Thema sind die Tagessätze für BI-Berater. Begleitet werden die Analystenvorträge durch Use Cases aus der Praxis: Kunden bzw. BI-Dienstleister stellen konkrete Projekte vor.

5 Der Fokus der Anbietervorträge soll auf dem geschäftlichen Nutzen des durchgeführten Projekts liegen. Nach Möglichkeit sollte der Kunde gemeinsam mit seinem Dienstleister vortragen. Sofern nur der Dienstleister vorträgt, muss der Kunde und das Projekt im Detail genannt werden können. Anforderungen an die Vortragsinhalte: Kurze Beschreibung des Projekts & Zielsetzung Geschäftlicher Nutzen für den Fachbereich/das Unternehmen Vorgehensweise in der Einführung: Einführungsmodell/Vorgehensmodell (Wasserfall, Scrumb, Kanban, etc.), Gründe für die Wahl des jeweiligen Vorgehensmodells, Erfahrungen bei der Umsetzung Zielerreichung in Bezug auf die Projektanforderungen, den Zeitplan und das Budget Wie erfolgte der Wissenstransfer vom Dienstleister zum Kunden? Einbindung der IT-Abteilung, der Fachbereiche, ggf. eines BI Competence Center (BICC) Erfolgsfaktoren für das jeweilige Projekt Hindernisse und deren Überwindung Lessons Learned Als Aussteller für den BARC BI Congress qualifizieren sich Hersteller und Serviceanbieter für Business Intelligence, Planung, Analyse, Reporting und Konsolidierung jeglicher Unternehmensgröße. Ziel ist es, einen möglichst breiten Überblick zu den verschiedenen Lösungen und deren Anbietern zu geben. Die Teilnehmer-Zielgruppe für den BARC BI Congress erstreckt sich über alle Interessenten an Business Intelligence. Unser Ziel ist es, vor allem Business User von entscheidungsunterstützenden Informations-Systemen in Unternehmen zu gewinnen. Neben dem Entscheider, bzw. BI-Verantwortlichen sind dies auch Projekt-Mitglieder aus den Fachabteilungen Controlling, Vertrieb, Marketing, Produktion, Logistik und Einkauf. Bisher haben wir vor allem Personen im Software-Auswahlprozess angesprochen. Mit dem neuen Format wollen wir den Teilnehmern neben Software im Vergleich auch Informationen zu aktuellen Trends und die Möglichkeit des Networking geben. Angereichert werden diese Tracks durch umfangreiche Analystentracks, einen Tag mit Anwenderpräsentationen im Rahmen des Best Practice Award sowie erstmals auch Service-Provider Use Cases.

6 Eine Übersicht über die geplanten Inhalte gibt die folgende Abbildung: Keynote, Dr. Carsten Bange Track A Track B Track C Dienstag, Best Practice Award für Business Intelligence und Analytics BI-Software im Vergleich LIVE-Demos und Hot Seats BI-Software im Vergleich LIVE-Demos und Hot Seats In den Kategorien Mittelstand und Konzern Case Studies Case Studies Abendveranstaltung und Verleihung Best Practice Award Keynote durch Praxissprecher Track A Track B Track C Mittwoch, Analystenvorträge Case Studies BI-Software im Vergleich LIVE-Demos und Hot Seats Analystenvorträge und Case Studies BI Service Provider Analystenvorträge von PAC und BARC Use Cases Abschließendes Get-Together

7 BARC greift auf alle Marketingkanäle zurück, die sich in den letzten Jahren und bei bisherigen Tagungen als erfolgreich für die Akquisition von Teilnehmern bewährt haben, aber auch auf neue Partnerschaften um ein möglichst breites Spektrum an Besuchern zu erzielen. Geplante Aktivitäten:! Briefmailing an ausgesuchte Adressen der BARC Datenbank (ca qualifizierte Ansprechpartner in Unternehmen im deutschsprachigen Raum)! Direkte Einladung an die Teilnehmer von BARC-Tagungen, Bezieher der BARC-Studien und allgemeine Interessenten! Medienpartnerschaften in Form von Anzeigen, Artikeln oder Beilagen ist in folgenden Fachmedien geplant: o o o o o o BeyeNetwork BI Spektrum Computerwoche Controller Magazin is report CIO Magazin! Ankündigungen in Form von Bannern, Newslettern und Fachbeiträgen in Online-Medien! Marketingkooperationen mit Ausstellern (Werbematerial wird von uns gestellt)

8 Kap Europa, Ludwig-Erhard-Anlage 1, Frankfurt am Main Das Kap Europa wird die neue Location der Messe Frankfurt im Frankfurter Europaviertel direkt neben dem Messegelände und dem neuen Shoppingcenter Skyline Plaza. Das Kongresshaus steht für eine innovative Tagungskultur und besticht durch eine Symbiose aus Nachhaltigkeit und High-Tech. Das Kap Europa bietet mit erweiterbaren und teilbaren Tagungsräumen, viel Glas und hohen Decken sowie tageslichtdurchfluteten Foyerflächen eine einzigartige Kulisse für Kongresse, Meetings, Kulturveranstaltungen und verschiedenste Events. Wir freuen uns darauf, unseren BARC BI Congress 2014 mit Ihnen in dieser vielversprechenden neuen Location durchzuführen! Weitere Informationen:

9 Sponsor-Paket, Preis Sprecherslot für Kunden Case Study (30 min) Nennung des Sprechers mit Bild und Vita auf Event-Homepage Veröffentlichung der Folien auf der Event-Homepage und den Tagungsunterlagen Fachausstellung 6 qm Stand, 2 Stehtische, 4 Barhocker, 1 Prospektständer Tickets 3 Aussteller-Tickets für Ihr Standpersonal 3 VIP Volltickets für Ihre wichtigsten Kunden Marketing 1 Beilage in den Tagungsunterlagen Logo, Firmenname, Link und 200 Zeichen im Event-Newsletter von BARC Firmenprofil und Logo auf der Event-Homepage Logo in der Tagungsbroschüre Logovertretung vor Ort Teilnehmerliste (Name, Firma, Position & Abteilung sofern verfügbar)

10 1 Grundpaket " Sponsor-Paket, Preis Ergänzende Angebote Preis Anzahl Ausstellerticket 450,00 Prospektständer 150,00 Weiteres Equipment auf Anfrage Hospitality Sponsoring auf Anfrage 3 Austellerdaten Angaben Firma (Rechnungsadresse) Firma Straße PLZ, Ort UID Angaben Ansprechpartner Name Telefon Fax 4 Zahlungsbedingungen Bitte beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Ausstellern aufnehmen können. Hier gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung. Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Wir melden uns hiermit verbindlich, unter Anerkennung der allgemeinen Teilnahmebedingungen, an. Der Rechnungsbetrag ist zu 50% 14 Tage nach Rechnungsdatum (Anmeldungseingang) und weiteren 50% zum fällig. Gerichtsstand ist Würzburg (Bayern). Nachstehende Unterschrift stammt von einer dazu berechtigten Person mit Handlungsvollmacht und ist rechtsverbindlich. Ort, Datum Unterschrift Firmenstempel

11 Teilnahmebedingungen BARC Congress Business Intelligence Veranstalter, Veranstaltung, Veranstaltungsort, Veranstaltungstermin Veranstalter BARC Congress Business Intelligence 2014 : BARC GmbH Steinbachtal 2b Würzburg Der Kongress findet vom November 2014 statt. 2. Teilnahmeberechtigung und Anmeldung Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich alle Unternehmen, die fachlichen Bezug zu Business Intelligence haben und Anbieter von entsprechenden Leistungen und Services sind. Sowohl über die Zulassung eines Unternehmens als auch über die Platzierung der Messestände entscheidet aber alleine der Veranstalter. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung ist nicht gegeben. Der Antrag auf Veranstaltungsteilnahme wird vom Aussteller durch Rücksendung des vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Anmeldeformulars (Anmeldung) erklärt. Die getätigten Angaben auf diesem Formular werden vom Veranstalter automatisch abgespeichert. Die Anmeldung ist für den Aussteller bindend; sie kann daher nicht mit Bedingungen und Vorbehalten versehen werden. Eine detaillierte Standbeschreibung sowie ein Standkonzept ist dem Veranstalter zusammen mit der Anmeldung auszuhändigen. 3. Zulassung / Vertragsschluss Mit der schriftlichen Mitteilung des Veranstalters über die Zulassung zur Teilnahme kommt der Vertrag zwischen Veranstalter und Aussteller zustande. Weichen Inhalt der Zulassung und Inhalt der Anmeldung voneinander ab, kommt der Vertrag nach Maßgabe der Zulassung dann zustande, wenn nicht nach Erhalt der Zulassungsmitteilung unverzüglich mündlich und innerhalb von zwei Wochen schriftlich Widerspruch durch den Aussteller eingelegt wird. Gleiches gilt, wenn die Veranstaltung zeitlich und/oder räumlich verlegt werden muss; an die Stelle der Zulassung tritt dabei die entsprechende Änderungsmitteilung des Veranstalters. Die Zulassung besteht ausschließlich für die jeweilige Veranstaltung und das angemeldete Unternehmen. 4. Überlassung der Standfläche Anhand der von den Teilnehmern gemeldeten Standgrößen erfolgt die Zuteilung einer Standfläche durch den Veranstalter. Es besteht kein Anspruch auf Zuteilung einer Standfläche in einem bestimmten Ausstellungsbereich. Zudem übernimmt der Veranstalter keine Gewähr für die Qualität einer Standfläche (Auffälligkeit des Standes und Wahrnehmung durch die Messebesucher). Die Standgröße variiert je nach - Die Aushändigung von Werbematerialien ist dem Aussteller außerhalb der ausgewähltem Paket. Es sollte in Betracht gezogen werden, dass ggf. Hallenpfeiler und andere feststehende Einbauten in der gemieteten Standfläche enthalten sind. Der Veranstalter hat das Recht, dem Aussteller im Einzelfall aus wichtigem Grund eine von der Zulassung abweichende Standfläche zuzuteilen, sowie Maße und Größe der Standfläche zu ändern, Ein- und Ausgänge zu verlegen oder zu schließen und Bauveränderungen in den Messeräumen vorzunehmen, ohne dass der Aussteller hieraus Rechte ableiten kann. Im Falle einer Verkleinerung der Standgröße erfolgt allerdings eine Rückerstattung des Unterschiedsbetrags des Beteiligungspreises an den Aussteller. Beanstandungen seitens des Ausstellers hinsichtlich der Standfläche sind umgehend und in jedem Fall während der Veranstaltungslaufzeit schriftlich geltend zu machen. Nachträgliche Einwände können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Ausstellungsstände sind in den vorgegebenen Fristen auf- und abzubauen. Während der Dauer der Veranstaltung müssen die Stände mit Ausstellungsgütern belegt und mit Personal besetzt sein. Die Beseitigung von Ausstellungsgütern kann dann vom Veranstalter veranlasst werden, wenn sie durch Geruch, Geräusch, Emissionen oder durch ihre Optik eine erhebliche Störung des Messebetriebs oder eine Sicherheitsgefährdung von Besuchern oder Ausstellern herbeiführen könnten. Schäden, die durch Ausstellungsgüter verursacht werden, hat ausschließlich der Aussteller zu ersetzen und stellt den Veranstalter insoweit von Ansprüchen Dritter frei. Schäden müssen unverzüglich nach Schadenseintritt der Messeleitung (Veranstalter und Messegelände) gemeldet werden. Ausstellungsgüter, die sich nach dem Abbau-Endtermin noch auf den Ständen befinden, können auf Kosten des Ausstellers abtransportiert und eingelagert werden. 5. Rücktritt Der Aussteller erhält bei Rücktritt bis zwölf Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50% der Standmiete und bis acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn 25% der Standmiete zurück. In jedem anderen Fall ist die Standmiete in voller Höhe zu entrichten. Aussteller, die ihren angemieteten Stand nicht belegen, sind dennoch verpflichtet, ihn in einen ausstellungsmäßigen Zustand zu bringen. Ansonsten ist der Veranstalter berechtigt, den Stand auf Kosten des Ausstellers zu dekorieren. Letzterer kann einen Ersatzaussteller benennen, der jedoch ohne Angabe von Gründen vom Veranstalter abgelehnt werden kann. Ein Rücktritt von der Messeteilnahme hat in jedem Fall schriftlich und per Einschreiben zu erfolgen. 6. Beteiligungspreis und sonstige Kosten / Zahlungsbedingungen Der Preis für die Standflächenmiete hängt von der gewählten Sponsoringoption und eventuellen Zusatzleistungen ab. Die Preise sind in den Anmeldeunterlagen im Einzelnen aufgeführt. Nach Anmeldung und Zulassung erhält der Aussteller eine Rechnung über den Beteiligungspreis und die sonstigen Kosten. Spätestens zwei Wochen nach Rechnungsstellung ist der Rechnungsbetrag in voller Höhe an den Veranstalter zu zahlen. Wird die Rechnung nicht innerhalb dieser Frist bezahlt, hat der Veranstalter das Recht, den Vertrag mit dem Aussteller mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Beanstandungen hinsichtlich der Rechnung müssen unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Rechnungsstellung, schriftlich geltend gemacht werden, ansonsten ist der Aussteller mit Einwendungen ausgeschlossen. 7. Verhalten auf der Messe/bei Vorführungen/Produktpräsentationen/ Werbung Der Aussteller ist verpflichtet, folgende Regeln einzuhalten: - Die Verwendung von Geräten und Einrichtungen, durch die auf optische oder akustische Weise eine gesteigerte Werbewirkung erzielt werden soll (Mikrophone, Lautsprecher, Dia, Film- oder Videovorführungen) bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Bei akustischen Präsentationen auf dem Stand müssen Kopfhörer verwendet werden. Eine Lautstärke von 80 db darf unter keinen Umständen überschritten werden. Präsentationen am Stand, wie bspw. Live-Auftritte etc. bedürfen grundsätzlich einer Absprache mit dem Veranstalter. Lautsprecher müssen auf das Standinnere gerichtet sein. gemieteten Standfläche untersagt. Werbung, die gegen gesetzliche Vorschriften oder die guten Sitten verstößt oder solche von weltanschaulichem oder politischem Charakter sowie Werbematerialien, die dem Messezweck zuwiderlaufen, sind auf dem gesamten Messegelände nicht gestattet. Ob Werbematerialien nach diesen Gesichtspunkten zu bemängeln sind, stellt der Veranstalter selbst unter Ausschluss des Rechtsweges fest. Er ist berechtigt, jegliche Werbung sowie die Aushändigung von Werbematerialien, sollte sie Anlass zur Beanstandung geben, zu untersagen und derartig vorhandenes Material für die Gesamtdauer der Messe sicherzustellen. 8. Versicherung / Haftung / Haftungsbeschränkung Der Veranstalter empfiehlt den Abschluss einer Ausstellungsversicherung. Der Veranstalter übernimmt keine Obhutpflicht für mitgebrachte Ausstellungsgüter, für Standmaterialien und für Gegenstände, die Eigentum der sich auf dem Messestand tätigen Personen sind. Dem Aussteller wird dringend nahegelegt, für die Beaufsichtigung seines Standes und seiner Ausstellungsgegenstände selbst zu sorgen und Schäden durch geeigneten Versicherungsschutz abzudecken. Zur

12 Nachtzeit müssen wertvolle, leicht zu entfernende Gegenstände unter Verschluss genommen werden. Für eine zusätzliche Standbewachung muss sich der Aussteller auf seine Kosten des vom Veranstalter eingesetzten Bewachungsunternehmens bedienen. Für Schäden und Abhandenkommen wird seitens des Veranstalters nicht gehaftet. Hiervon unberührt bleibt die Haftung aufgrund vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Fehlverhaltens. Dieser Haftungsausschluss erfährt durch etwaige Bewachungsmaßnahmen des Veranstalters keine Einschränkung. Der Aussteller kann keine Rechte und keine Ansprüche auf Schadensersatz gegen den Veranstalter herleiten, wenn dieser aufgrund höherer Gewalt oder aus anderen von ihm nicht vorhersehbaren Gründen gezwungen ist, den Ausstellungsbereich oder Teile davon vorübergehend oder dauerhaft zu räumen, die Veranstaltung zu verschieben, zu verkürzen oder zu verlängern. Wird dem Veranstalter durch Aussteller, dessen Personal, Mitarbeiter der von ihm beauftragten Standbaufirmen oder sonstigen Dritten, die für ihn im Messebereich tätig werden, Schaden zugefügt, so ist der Aussteller verpflichtet, den entstandenen Schaden zu ersetzen. 14. Verjährung Sämtliche Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag verjähren innerhalb von zwölf Monaten. Die Verjährungsfrist beginnt mit Ablauf des Monats, in den der Schlusstag der Veranstaltung fällt. 15. Gerichtsstand /anzuwendendes Recht/ Salvatorische Klausel Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Würzburg. Dem Veranstalter obliegt das Recht, seine Ansprüche bei dem Gericht des Ortes geltend zu machen, an dem der Aussteller seinen Sitz oder seine Niederlassung hat. Maßgebend für alle rechtlichen Beziehungen zwischen Aussteller und Veranstalter sind das deutsche materielle Recht und der deutschsprachig Text dieser Teilnahmebedingungen. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten in Rückwirkung inhaltlich möglichst gleiche Regeln, die dem Zweck der gewollten Regeln am nächsten kommen. 9. Mitaussteller, zusätzlich vertretene Unternehmen, Gruppen- und Gemeinschaftsstände Es ist dem Aussteller nicht gestattet, die gemietete Standfläche ohne vorhergehende Zustimmung des Veranstalters zu verlegen, zu tauschen, zu teilen oder in sonstiger Weise Dritten ganz oder teilweise zur Verfügung zu stellen. Nehmen mehrere Unternehmen gemeinsam auf einer Standfläche an der Veranstaltung teil, dann gelten die vorliegenden Teilnahmebedingungen für jedes einzelne Unternehmen und sind für jeden einzelnen verbindlich einzuhalten. Im Falle einer zulässigen gemeinschaftlichen Nutzung der Standfläche haften alle teilnehmenden Aussteller dem Veranstalter gegenüber gesamtschuldnerisch für die Zahlung des Beteiligungspreises und der sonstigen anfallenden Kosten und Erfüllung aller sonstigen Verpflichtungen. 10. Reinigung Der Veranstalter sorgt für die allgemeine Reinigung des Messe- und Ausstellungsgeländes und der Hallengänge. Die Reinigung des Standes obliegt dem Aussteller. Sie muss täglich vor Öffnung der Veranstaltung beendet sein. Bei der Vergabe der Standreinigung soll sich der Aussteller des vom Veranstalter eingesetzten Reinigungsunternehmens bedienen. 11. Fotografieren Dem Veranstalter steht das Recht zu, Fotografien, Zeichnungen und Filmaufnahmen vom Ausstellungsgeschehen, von den Ausstellungsbauten und ständen und den Ausstellungsgütern anfertigen zu lassen und für Werbung oder Pressezwecke zu nutzen, ohne dass der Aussteller hieraus Ansprüche ableiten kann. Dies gilt auch für Aufnahmen, die von Presse oder Fernsehen direkt mit Zustimmung des Veranstalters angefertigt werden. 12. Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht Die Sicherstellung der Urheberrechte oder sonstiger gewerblicher Schutzrechte an den Ausstellungsobjekten ist Sache des Ausstellers. 13. Hausrecht Der Veranstalter übt innerhalb des gesamten Veranstaltungsbereichs gegenüber dem Aussteller das Hausrecht aus. Davon unberührt bleibt ein Hausrecht des Eigentümers. Dem Veranstalter obliegt das Recht, Ausstellungsgüter vom Messestand entfernen zu lassen, wenn ihre Zurschaustellung dem geltenden Recht, den guten Sitten oder dem Ausstellungsprogramm widerspricht. Werbungen und Ausstellungsgüter, die politischem und weltanschaulichem Zweck dienen, sind untersagt. Bei schwerwiegenden Verstößen gegen diese Teilnahmevorschriften steht dem Veranstalter das Recht zu, den Messestand desjenigen Ausstellers schließen oder räumen zu lassen.

Sehr geehrte Partner und Interessenten,

Sehr geehrte Partner und Interessenten, Sehr geehrte Partner und Interessenten, Unternehmen müssen heute Kundenprozesse und Marktumfeld effizient und mit höherem Mehrwert analysieren können, um Kundenbindung und Umsätze zu verbessern. Zugleich

Mehr

BI DATA CRM BIG FORUM FORUM FORUM

BI DATA CRM BIG FORUM FORUM FORUM FORUM FORUM FORUM BIG BI DATA CRM BARC BUSINESS INTELLIGENCE FORUM CeBIT 2015 BARC BIG DATA FORUM CeBIT 2015 BARC CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT FORUM CeBIT 2015 Inhalt Kontakt... 1 CeBIT 2015: BARC-Foren

Mehr

Meran // 31. Mai 05. Juni 2015. Teilnahmebedingungen für Aussteller

Meran // 31. Mai 05. Juni 2015. Teilnahmebedingungen für Aussteller Meran // 31. Mai 05. Juni 2015 Teilnahmebedingungen für Aussteller Meran // 31. Mai 05. Juni 2015 TEILNAHMEBEDINGUNGEN INHALT 1. Titel der Veranstaltung 2. Veranstalter & Organisation 3. Technische Leistungen

Mehr

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt Biotechnica Kompetenz Nordwest 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover FAIRworldwide Alesja Alewelt Alesja Alewelt Tel: 0421-696 205 92 Email: a.alewelt@fairworldwide.com Minimaler Aufwand, maximaler Erfolg

Mehr

Ausstellervertrag/Rechnungsdaten Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014

Ausstellervertrag/Rechnungsdaten Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014 ISO-Nr.: 201406BhZNoG67RoPa Ausstellervertrag/Rechnungsdaten Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014 Firmenname Inhaber, Geschäftsführer Straße PLZ, Ort Telefon Fax E-Mail

Mehr

SWING an der TU Ilmenau e.v. Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau SWING e.v.

SWING an der TU Ilmenau e.v. Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau SWING e.v. SWING an der TU Ilmenau e.v. Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau SWING e.v. Postfach 100565 98684 Ilmenau Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau Einladung zur 20. Karrieremesse inovailmenau Tel: (03677)799-6554

Mehr

Anmeldeformular/Rechnungsdaten Jobmesse Nürnberg am 03.02.2016

Anmeldeformular/Rechnungsdaten Jobmesse Nürnberg am 03.02.2016 ISO-Nr.: 201409ZqZDM6y9HoKo Anmeldeformular/Rechnungsdaten Jobmesse Nürnberg am 03.02.2016 Aussteller/Korrespondenzanschrift Firma Straße PLZ Ort Kontaktperson Homepage Telefon E-Mail Fax Rechnungsanschrift

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

Mediadaten BARC-Guide BI 2015/16 Gültig ab 01.07.2015

Mediadaten BARC-Guide BI 2015/16 Gültig ab 01.07.2015 Mediadaten BARC-Guide BI 2015/16 Gültig ab 01.07.2015 Inhalt Über BARC Experten für Business Software Unabhängigkeit Kompetenz Qualität Guides Seite 3 BARC-Guides Online Seite 4 BARC-Guide BI 2016 Seite

Mehr

ANMELDUNG LERNWELTEN 2015

ANMELDUNG LERNWELTEN 2015 ANMELDUNG LERNWELTEN 2015 bis spätestens 15. Mai 2015 an: LernendeRegion main-kinzig+spessart c/o Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.v. FAX: (06181) 95 292-100 Projektleitung LERNWELTEN 2015 Andreas Böttger

Mehr

BARC Mediadaten 2014/15 Gültig ab 10.11.2014

BARC Mediadaten 2014/15 Gültig ab 10.11.2014 INHALTSVERZEICHNIS CeBIT GUIDE BUSINESS INTELLIGENCE Der offizielle Branchenkatalog für Business Intelligence und Datenmanagement zur CeBIT 2014 Marktübersicht Expertenbeiträge Anwenderberichte Firmenprofile

Mehr

IT-Manager Kongress 2014

IT-Manager Kongress 2014 M M S Consulting 1 IT-Manager Kongress 2014 "Best Practices in - Service Management - Sourcing Governance - Information Security Management" 3. September 2014, Hotel Mövenpick, Regensdorf M M S Consulting

Mehr

Mediadaten BARC-Guide CRM/ECM 2016 Gültig ab 01.07.2015

Mediadaten BARC-Guide CRM/ECM 2016 Gültig ab 01.07.2015 Mediadaten BARC-Guide CRM/ECM 2016 Gültig ab 01.07.2015 Inhalt Über BARC Experten für Business Software Unabhängigkeit Kompetenz Qualität Guides Seite 3 BARC-Guides Online Seite 4 Themen und Termine 2015/16

Mehr

Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen. vom 01. Juni 2001

Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen. vom 01. Juni 2001 Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen vom 01. Juni 2001 Der Rat der Stadt Göttingen hat in seiner Sitzung am 01. Juni 2001 folgende Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

3 Wir sind. 5 Wir bestellen unten aufgeführte Quadratmeter: 6 Beschriftung des Ausstellerschildes (150 x 40 cm): 7 Haben Sie Mitaussteller?

3 Wir sind. 5 Wir bestellen unten aufgeführte Quadratmeter: 6 Beschriftung des Ausstellerschildes (150 x 40 cm): 7 Haben Sie Mitaussteller? Seite 1 von 7 Bitte in Blockschrift ausfüllen. Nur von der Messe Düsseldorf auszufüllen: 1.0 Kunden-Nummer Anmeldung erfasst Anmeldung geprüft Bitte zurück an: W&A Marketing & Verlag GmbH Projektteam Wandermagazin

Mehr

belboon academy Sponsoring-Pakete!

belboon academy Sponsoring-Pakete! belboon academy Sponsoring-Pakete! Werden Sie Sponsor der belboon academy 2011. Diese Veranstaltung wird ausgerichtet von der belboon-adbutler GmbH. Nehmen Sie an dieser Veranstaltungsreihe von belboon

Mehr

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum

Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum Vertrag zur Anerkennung als Trainingsanbieter für vorbereitende Seminare zum UXQB Certified Professional for Usability and User Experience Foundation Level (CPUX-F) (Stand: 01.11.2014) zwischen Firma (vollständige

Mehr

CeBIT 2014: Werden Sie Mitaussteller auf dem Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand - Frühbucherrabatt bis 30.11.2013!

CeBIT 2014: Werden Sie Mitaussteller auf dem Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand - Frühbucherrabatt bis 30.11.2013! Trade & Invest GmbH Konradinerallee 9 65189 Wiesbaden, Germany Ansprechpartner Contact Person Christian Flory Phone +49(0)611 95017-8423 Fax +49(0)611 95017-8620 christian.flory@htai.de Wiesbaden, 11.10.2013

Mehr

Nr. 09.1: System-Mietstand Rücksendung bis: 16.01.2009

Nr. 09.1: System-Mietstand Rücksendung bis: 16.01.2009 6. 8. März 2009 SMC Schäfer Messe-Consulting GmbH Herrn Erik Streich Postfach 10 06 08 40806 Mettmann Tel.: +49 (0) 2104 / 1393 10 Fax: +49 (0) 2104 / 1393 18 Email: streich@smc-events.de www.ihr-messeservice.de

Mehr

HANSE SPIRIT. Explore the liquid life. * * * * 06. bis 08. Februar 2015 zeitgleich mit der Messe Reisen Hamburg 2015

HANSE SPIRIT. Explore the liquid life. * * * * 06. bis 08. Februar 2015 zeitgleich mit der Messe Reisen Hamburg 2015 HANSE SPIRIT Explore the liquid life * * * * 06. bis 08. Februar 2015 zeitgleich mit der Messe Reisen Hamburg 2015 Anmeldeformular HANSE SPIRIT vom 06. bis 08. Februar 2015 in der Hamburg Messe (Messehalle

Mehr

Beteiligungsangebot für die AERO 2015

Beteiligungsangebot für die AERO 2015 Beteiligungsangebot für die AERO 2015 15. 18. April 2015 in Friedrichshafen 1 Die AERO Friedrichshafen auf einen Blick Als jährlicher Treffpunkt der Allgemeinen Luftfahrt ist die AERO Friedrichshafen die

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Durchführung und Ausstellungsleitung Besondere Teilnahmebedingungen (als Ergänzung zu den Allgem. Teilnahmebedingungen für Beteiligungen des Bundes an Messen und Ausstellungen

Mehr

Beteiligungsangebot für den 10. Tag der Luft- und Raumfahrtregionen 7. Juli 2015 in Friedrichshafen

Beteiligungsangebot für den 10. Tag der Luft- und Raumfahrtregionen 7. Juli 2015 in Friedrichshafen Beteiligungsangebot für den 10. Tag der Luft- und Raumfahrtregionen 7. Juli 2015 in Friedrichshafen 10. Tag der Luft- und Raumfahrtregionen am 7. Juli 2015 in Friedrichshafen Der Tag der deutschen Luft-

Mehr

BITKOM Software Summit. 23. September 2014 Kongresshaus Kap Europa Messe Frankfurt Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung

BITKOM Software Summit. 23. September 2014 Kongresshaus Kap Europa Messe Frankfurt Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung BITKOM Software Summit 23. September 2014 Kongresshaus Kap Europa Messe Frankfurt Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung Software Summit Daten und Fakten I Inhalt Interdisziplinäre Konferenz zur Vernetzung

Mehr

VOI-Partnerstand. IT & Business 2015 29. September bis 1. Oktober 2015 in Stuttgart

VOI-Partnerstand. IT & Business 2015 29. September bis 1. Oktober 2015 in Stuttgart VOI-Partnerstand IT & Business 2015 29. September bis 1. Oktober 2015 in Stuttgart Ein Angebot für VOI-Mitglieder und andere interessierte Unternehmen IT & Business 2015 Das bisherige Messetrio DMS EXPO,

Mehr

Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft

Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Fachkonferenz Location Sponsorenpakete Anmeldung Kontakt AGBs Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Vom 5. bis 6.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 17. - 19. Juli 2015 ZÜRICH www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 www.ironman.com/switzerland70.3 WILLKOMMEN IN Der IRONMAN 70.3 Switzerland zieht jedes Jahr über 3 000 Athletinnen und Athleten

Mehr

Der TK-Kongress zur»discuss & discover« IT und TK wachsen zusammen so profitieren Sie von der Konvergenz! http://events.crn.

Der TK-Kongress zur»discuss & discover« IT und TK wachsen zusammen so profitieren Sie von der Konvergenz! http://events.crn. Messe München Messegelände 81823 München IT und TK wachsen zusammen so profitieren Sie von der Konvergenz! 00.af af dafsaf aff r 2009 Der TK-Kongress zur»discuss & discover« TK-Summit 2009 Die Plattform

Mehr

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti.

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti. Anmeldung für Sponsoren 2014 Zukünftige Stromnetze Schirmherrschaft und Förderung durch: Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014 www.otti.de 1 Zukünftige Stromnetze Fachlicher Leiter Sehr geehrte Damen

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Der Eingang der Standanmeldung hat keinen Einfluss auf die Verteilung der Standflächen.

Der Eingang der Standanmeldung hat keinen Einfluss auf die Verteilung der Standflächen. Allgemeine Geschäftsbedingungen Frankfurt am Main, im März 2015 1. Maßgebliche Bedingungen Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Initiative gesundheitswirtschaft-rhein-main

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 13. April 2016, Dortmund 10. November 2016, Dortmund Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe)

17.11. 19.11.2015 in Karlsruhe in der Gartenhalle (Ettlingen Straße, 76137 Karlsruhe) Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach unserem Ausflug nach Nordrhein-Westfalen und in unsere Zentralstellenstadt Essen kehren wir nun wieder zurück nach Baden- Württemberg und dort nach Karlsruhe. Die 51.

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten Ausstellerreglement Datum 01. Mai 2013 Unsere Referenz Mike Zettel Telefon 076 346 49 49 E-Mail info@mio-olten.ch Web www.mio-olten.ch Ort: Organisation: Bifang-Quartier Olten MIO Geschäftsleitung, Mike

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Aussteller- und Sponsoringinformation IT@COMMERCE 2011 22. + 23. März 2011 Sheraton Hotel Frankfurt Conference Center

Aussteller- und Sponsoringinformation IT@COMMERCE 2011 22. + 23. März 2011 Sheraton Hotel Frankfurt Conference Center Aussteller- und Sponsoringinformation IT@COMMERCE 2011 22. + 23. März 2011 Sheraton Hotel Frankfurt Conference Center Die IT@COMMERCE 2011 ist eine Veranstaltung des Informationsdienstes Der Versandhausberater.

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Stand: 12.06.2014

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Stand: 12.06.2014 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Stand: 12.06.2014 1.) Einbeziehung Bei den folgenden Ausführungen handelt es sich um Allgemeine Geschäftsbedingungen im Sinne des 305 I BGB, sie werden gem. 305 II BGB in

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger

Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger Pavel Losevsky fotolia.com Sa 9. März und So 10. März 2013 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Kongresshalle Böblingen

Mehr

Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen

Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen Frankfurt, November 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, der Arbeitskreis kleinerer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Ausstellungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Ausstellungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Ausstellungen 1. Geltungsbereich Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Aussteller auf Symposien,

Mehr

REConf Schweiz. Requirements Engineering Tagung 05. bis 07. Oktober 2010 in Zürich. Sponsoringvereinbarung

REConf Schweiz. Requirements Engineering Tagung 05. bis 07. Oktober 2010 in Zürich. Sponsoringvereinbarung Sponsoringvereinbarung Hiermit wird zwischen der und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Vereinbarung über ein Sponsoring der REConf Schweiz 2010 getroffen. Die Konferenz findet vom 05. bis 07. Oktober

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Angebot zur Beteiligung am "Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg"

Angebot zur Beteiligung am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg International Suppliers Center ISC vom 01. 03. Juni 2016 im Rahmen der ILA Berlin Air Show 2014 vom 01. 04. Juni 2016 www.isc-ila.de und www.ila-berlin.de Angebot zur Beteiligung am "Gemeinschaftsstand

Mehr

FraunhoF er-insti tut F ür ZelltherapI e und ImmunologI e. Raumangebot

FraunhoF er-insti tut F ür ZelltherapI e und ImmunologI e. Raumangebot FraunhoF er-insti tut F ür ZelltherapI e und ImmunologI e Raumangebot 2 Fraunhofer IZI raumangebot Willkommen Das Fraunhofer IZI bietet seinen Partnern und Gästen Raum zur Kommunikation. Nutzen Sie die

Mehr

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben am diesjährigen W&I- Tag teilzunehmen. Um die Kontaktmesse auch in Ihrem Sinne

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015 Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015 Anmeldung per Post oder Telefax an 0 77 21 / 8 78 65 59 oder per Mail an info@siz-wt.de. Anmeldefrist bis 25.09.2015

Mehr

POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen

POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen POL-ECO-SYSTEM (ehemals Poleko) - Internationale Fachmesse für Umwelttechnologie inkl. Erneuerbare Energien 27.-30. Oktober 2015 in Poznan/Polen Gemeinsam mit der Hessen Trade & Invest GmbH ermöglichen

Mehr

Agiles Architekturmanagement

Agiles Architekturmanagement Agiles Architekturmanagement 4. Juni 2013 Nürnberg 5. Juni 2013 Hannover 6. Juni 2013 Darmstadt n Fachbeirätin Dr. Carola Lilienthal C1 WPS Konferenzdetails und Sponsormöglichkeiten Agiles Architekturmanagement

Mehr

funkschau congress Unified Communications

funkschau congress Unified Communications am Sehr geehrte Damen und Herren, mit (UC) und der erweiterten Variante & Collaboration (UCC) bringen Sie Ihre Unternehmenskommunikation und Geschäftsprozesse auf Trab. Ob Kontakte zum Kunden, zu Partnern

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs it2industry.de Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur IT2Industry, der Fachmesse und Open Conference für intelligente, digital vernetzte Arbeitswelten.

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN POSITIONS BERLIN ist eine eigenständig organisierte Messeplattform für moderne und zeitgenössische Kunst. Das Ziel der POSITIONS BERLIN ist die Ausstellung, der Verkauf

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Werden Sie Teil einer besonderen Premiere! Zeigen Sie Ihre Präsenz! Erfahren Sie hier wie! www.automotive-engineering-expo.com

Werden Sie Teil einer besonderen Premiere! Zeigen Sie Ihre Präsenz! Erfahren Sie hier wie! www.automotive-engineering-expo.com Werden Sie Teil einer besonderen Premiere! Die AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO ist die einzige Fachmesse weltweit, die sich gezielt an die Prozesskette lackierte Karosserie richtet. Sie überzeugt aber nicht

Mehr

Amtsblatt Nr. L 288 vom 18/10/1991 S. 0032-0035 Finnische Sonderausgabe: Kapitel 5 Band 5 S. 0097 Schwedische Sonderausgabe: Kapitel 5 Band 5 S.

Amtsblatt Nr. L 288 vom 18/10/1991 S. 0032-0035 Finnische Sonderausgabe: Kapitel 5 Band 5 S. 0097 Schwedische Sonderausgabe: Kapitel 5 Band 5 S. Richtlinie 91/533/EWG des Rates vom 14. Oktober 1991 über die Pflicht des Arbeitgebers zur Unterrichtung des Arbeitnehmers über die für seinen Arbeitsvertrag oder sein Arbeitsverhältnis geltenden Bedingungen

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst

Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst Allgemeines 1.1 Name der Veranstaltung Die Veranstaltung trägt den Namen Fachseminar

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

BASEL /// 2015 XPO. Head-Office: FITNESS EXPO. VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach. welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo.

BASEL /// 2015 XPO. Head-Office: FITNESS EXPO. VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach. welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo. XPO FITNESSEXPO Head-Office: FITNESS EXPO VitaNova GmbH Hauptstraße 117 4450 Sissach welcome@fitnessexpo.ch www.fitnessexpo.ch Willkommen als Aussteller auf der FITNESS EXPO 2015! Fitnessbewusste Besucher,

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Messestand Anmeldung Anmeldeschluss: 28.03.2014

Messestand Anmeldung Anmeldeschluss: 28.03.2014 Messestand Anmeldung Anmeldeschluss: 28.03.2014 Bitte per E Mail an vertrieb@tekom.de oder per Fax an +49 711 65704 99 senden. Aussteller Firmenname des Hauptausstellers Land / PLZ / Ort Mobilnummer /

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

Werkstatt Kabel. Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden. Vorankündigung - Fachtagung Energie

Werkstatt Kabel. Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden. Vorankündigung - Fachtagung Energie Technik Technologien Vorankündigung - Fachtagung Energie Werkstatt Kabel Kabel- und Kabelmesstechnik 12. bis 13. November 2014, Dresden Quelle: ABB Entwicklungsstand der Kabel- und Garniturentechnik Betriebserfahrungen

Mehr

SPONSORING BROSCHÜRE 2015

SPONSORING BROSCHÜRE 2015 SPONSORING BROSCHÜRE 2015 TRACK SPONSORING CONFERENCE NECESSITIES PARTY SPONSORING HOT DOG FLAMMKUCHEN SPEAKER S DINNER SAFTBAR W-LAN POWER BOX ENERGY DRINKS POPCORN ANTI-STRESS BÄLLE KONFERENZTASCHEN

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Anmeldung // Bewerbung Anmeldeschluss: 11. Mai 2015

Anmeldung // Bewerbung Anmeldeschluss: 11. Mai 2015 Anmeldung // Bewerbung Anmeldeschluss: 11. Mai 2015 Bitte senden an: POSITIONS BERLIN Potsdamer Straße 81b 10785 Berlin Email info@positions.de Ausstellerinformationen und Rechnungsadresse Galerie Veranstalter:

Mehr

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist.

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist. LIZENZBEDINGUNGEN STREAMING / TELEMEDICINE SYSTEM Vorbemerkung Der Lizenznehmer plant den Einsatz des von der Maquet GmbH (im Folgenden: Maquet) entwickelten OP-Integrations-Systems TEGRIS in seinen Operationsräumen

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Planungs- und Controlling-Systeme für den Mittelstand

Planungs- und Controlling-Systeme für den Mittelstand BARC-Tagung Planungs- und Controlling-Systeme für den Mittelstand Software-Anbieter für die Unternehmenssteuerung im direkten Vergleich 19. und 20. Februar 2013 Tagung in Würzburg 18. und 21. Februar 2013

Mehr

1. Internationale Sylter Palliativtage 12. - 15. Mai 2012, Westerland / Sylt

1. Internationale Sylter Palliativtage 12. - 15. Mai 2012, Westerland / Sylt Sehr geehrte Damen und Herren, die Interna2onalen Sylter Pallia2vtage finden im Jahr 2012 das erste Mal in Westerland auf Sylt staa. Wir erwarten aufgrund des aarak2ven Programms, der renommierten Referenten

Mehr

2.5. Über die Zulassung von Ausstellern zu der Messe entscheidet allein der Veranstalter. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht.

2.5. Über die Zulassung von Ausstellern zu der Messe entscheidet allein der Veranstalter. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht. Allgemeine Teilnahmebedingungen für Messen der Planworx GmbH Fassung 02/2015 1. Veranstalter 1.1. Die Planworx GmbH, Praterinsel 3-4, D-80538 München Telefon: 089 12 11 66 0 Telefax: 089 12 11 66 22 e-mail:

Mehr

Sponsoring. Messe Karlsruhe 15. - 16. Mai 2013. Wirkung mit Charme: Partner (Auswahl):

Sponsoring. Messe Karlsruhe 15. - 16. Mai 2013. Wirkung mit Charme: Partner (Auswahl): Sponsoring Wirkung mit Charme: Maximale Sichtbarkeit bei den Zielgruppen ermöglichen die funktionalen Sponsoringpakete der CLOUDZONE 2013. Hier treffen Sie: Fachmessebesucher, vom IT-CIO bis zum IT-Sicherheitsbeauftragten

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk electronica.de Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Save the date electronica 27. Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik Datum: 8. - 11.11.2016 Welche Veranstaltungen

Mehr

Ausschreibung für Bildende Künstlerinnen und Künstler ART BRANDENBURG 2015 Brandenburgische Kunstmesse vom 13. bis 15.

Ausschreibung für Bildende Künstlerinnen und Künstler ART BRANDENBURG 2015 Brandenburgische Kunstmesse vom 13. bis 15. Ausschreibung für Bildende Künstlerinnen und Künstler ART BRANDENBURG 2015 Brandenburgische Kunstmesse vom 13. bis 15. November 2015 Liebe Künstlerinnen, liebe Künstler, wir freuen uns, Sie zur sechsten

Mehr

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1 Lead Management und Sales Performance Relevante B2B Marketing Events 2012 Lead Management Summit 2015 1 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf 2014 Lead Management Summit 2015 - Grundkonzept - Ihr Partnermodell

Mehr

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine 2010/2011 Ausbildungen mit Ort und Beginn European Business Coach intensiv... Stuttgart... 13.12.2010 European

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt.

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr findet die Internationale Übungsfirmen Messe vom 20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Wir haben dort sehr gute Erfahrungen mit der Messegesellschaft in

Mehr

Deutsche Messe Services für Ihren Messestand. 2.10 Services für Ihren Messestand

Deutsche Messe Services für Ihren Messestand. 2.10 Services für Ihren Messestand 2.10 Services für Ihren Messestand 102 Services für Ihren Messestand Deutsche Messe Standreinigung Beauftragen Sie uns mit der Pflege Ihrer Ausstellungsfläche, damit Sie sich auf das Wesentliche, die Pflege

Mehr

Anmeldeschluss 11. September 2015

Anmeldeschluss 11. September 2015 Ausstelleranmeldung für den 2. Berliner Mittelstandskongress am 14.10.2015 in der Mercedes-Welt am Salzufer 1, 10587 Berlin Ansprechpartner Veranstalter und Ansprechpartner für Organisation, Ausstellung,

Mehr

Traumstation: Hochzeit

Traumstation: Hochzeit Traumstation: Hochzeit 06./07. Februar 2010 Sinsheim - Stadthalle Sehr geehrte Aussteller, liebe Interessenten,... endlich ist es wieder soweit! Die Traumstation: Hochzeit - DU & ICH öffnet ihre Tore am

Mehr

Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info Tel.: +33 1 53 83 95 34, Fax: +33 1 45 61 97 67

Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info Tel.: +33 1 53 83 95 34, Fax: +33 1 45 61 97 67 Marktbearbeitung Frankreich 2008 Workshop mit der französischen Reisebranche Workshop mit der französischen Presse Am 20. Oktober 2008 in Paris Stand 06.02.2008 Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainvertrag mit der Denic-Domain-Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an der EuroPython Konferenz

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr