EINBERUFUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EINBERUFUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG 2015"

Transkript

1 EINBERUFUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG 2015 BRENNTAG AG

2 BRENNTAG AG FINANZKENNZAHLEN IM ÜBERBLICK KONZERNGEWINN UND VERLUSTRECHNUNG Veränderung in % Umsatzerlöse Mio. EUR , ,5 2,5 Bruttoergebnis vom Umsatz Mio. EUR 2.027, ,5 4,2 Operatives EBITDA Mio. EUR 726,7 698,3 4,1 Operatives EBITDA/Bruttoergebnis vom Umsatz % 35,8 35,9 EBITDA Mio. EUR 726,9 696,8 4,3 Ergebnis nach Steuern Mio. EUR 339,7 338,9 0,2 Ergebnis je Aktie 1) EUR 2,20 2,20 KONZERNBILANZ Bilanzsumme Mio. EUR 6.215, ,3 Eigenkapital Mio. EUR 2.356, ,7 Working Capital Mio. EUR 1.226, ,4 Netto-Finanzverbindlichkeiten Mio. EUR 1.409, ,7 KONZERN-CASHFLOW Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit Mio. EUR 369,7 357,8 Investitionen in langfristige Vermögenswerte (Capex) Mio. EUR 104,8 97,2 Free Cashflow Mio. EUR 521,6 543,4 AKTIENKENNZAHLEN Aktienkurs EUR 46,51 44,92 Anzahl Aktien (ungewichtet) 1) Marktkapitalisierung Mio. EUR Streubesitz % ) Im Rahmen eines Aktiensplits wurde die Anzahl der Aktien im dritten Quartal 2014 von 51,5 MillionenStück auf 154,5 Millionen Stück erhöht. Das Ergebnis je Aktie bezieht sich für die dargestellten Zeiträume auf diese 154,5 Millionen Stück Aktien.

3 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Brenntag AG, Mülheim an der Ruhr Wertpapier-Kennnummer: A1DAHH ISIN: DE000A1DAHH0 EINBERUFUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, wir laden Sie hiermit zu der am 9. JUNI 2015, UM 10:00 UHR MESZ (EINLASS AB 9:00 UHR MESZ) IM CONGRESS CENTER DÜSSELDORF (CCD OST), DÜSSELDORFCONGRESS, STOCKUMER KIRCHSTRASSE 61, DÜSSELDORF, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung der Brenntag AG ein.

4 BRENNTAG AG I. TAGESORDNUNG 1. VORLAGE DES FESTGESTELLTEN JAHRESABSCHLUSSES, DES GEBILLIGTEN KONZERNABSCHLUSSES SOWIE DES ZUSAMMENGEFASSTEN KONZERN- LAGEBERICHTS UND LAGEBERICHTS (INKL. DES ERLÄUTERNDEN BE- RICHTS DES VORSTANDS ZU DEN ANGABEN NACH 289 ABS. 4, 315 ABS. 4 HGB), JEWEILS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014, UND DES BERICHTS DES AUFSICHTSRATS Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss und den Konzernabschluss am 16. März 2015 gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit gemäß 172 AktG festgestellt. Einer Beschlussfassung durch die Hauptversammlung gemäß 173 Abs. 1 Satz 1 bzw. Satz 2 AktG bedarf es daher insoweit nicht. 2. VERWENDUNG DES BILANZGEWINNS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn der Brenntag AG für das Geschäftsjahr 2014 in Höhe von EUR ,00 in voller Höhe zur Ausschüttung einer Dividende zu verwenden. Dies entspricht bei am Tag der Einberufung dividendenberechtigten Stückaktien einer Dividende in Höhe von EUR 0,90 je dividendenberechtigter Stückaktie. 3. ENTLASTUNG DER MITGLIEDER DES VORSTANDS FÜR DAS GESCHÄFTS- JAHR 2014 Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Geschäftsjahr 2014 amtierenden Mitgliedern des Vorstands für diesen Zeitraum Entlastung zu erteilen. 4. ENTLASTUNG DER MITGLIEDER DES AUFSICHTSRATS FÜR DAS GE- SCHÄFTSJAHR 2014 Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den im Geschäftsjahr 2014 amtierenden Mitgliedern des Aufsichtsrats für diesen Zeitraum Entlastung zu erteilen. 4

5 HAUPTVERSAMMLUNG BESTELLUNG DES ABSCHLUSSPRÜFERS UND DES KONZERNABSCHLUSS- PRÜFERS FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2015 SOWIE DES PRÜFERS FÜR DIE PRÜFERISCHE DURCHSICHT UNTERJÄHRIGER FINANZBERICHTE Der Aufsichtsrat schlägt auf Empfehlung seines Prüfungsausschusses vor, die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, für das am 31. Dezember 2015 endende Geschäftsjahr als Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer zu bestellen. Dieser nimmt auch die prüferische Durchsicht unterjähriger Finanzberichte vor, sofern eine solche erfolgt. 6. WAHLEN ZUM AUFSICHTSRAT Die Amtszeit aller Mitglieder des Aufsichtsrates endet mit Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2014 beschließt. Daher wird die Wahl aller sechs Mitglieder des Aufsichtsrats durch die Hauptversammlung notwendig. Nach 95 Satz 2, 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG und 10 Abs. 1 der Satzung der Gesellschaft setzt sich der Aufsichtsrat aus sechs Mitgliedern zusammen, die von der Hauptversammlung gewählt werden. Gemäß 10 Abs. 2 der Satzung der Gesellschaft endet die Amtszeit der zu wählenden Mitglieder mit Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das vierte Geschäftsjahr nach dem Beginn der Amtszeit beschließt. Hierbei wird das Geschäftsjahr, in dem die Amtszeit beginnt, nicht mitgerechnet. Die Hauptversammlung kann eine kürzere Amtszeit bestimmen. Eine Wiederwahl ist möglich. In Übereinstimmung mit dem Deutschen Corporate Governance Kodex sieht die Geschäftsordnung des Aufsichtsrats für seine Mitglieder eine Altersgrenze vor. Diese wurde auf 70 Jahre festgesetzt. Vor dem Hintergrund der genannten Altersgrenze wird für die Kandidaten Prof. Dr. Edgar Fluri und Dr. Thomas Ludwig die Wahl einer kürzeren Amtsperiode vorgeschlagen. Die Hauptversammlung ist bei der Wahl der Aufsichtsratsmitglieder nicht an Wahlvorschläge gebunden. Von den Kandidaten für den Aufsichtsrat qualifiziert sich unter anderem Herr Prof. Dr. Edgar Fluri aufgrund seiner langjährigen beruflichen Praxis als unabhängiger Finanzexperte im Sinne des 100 Abs. 5 AktG. a) Der Aufsichtsrat schlägt auf Empfehlung seines Präsidial- und Nominierungsausschusses vor, folgende Personen mit Wirkung ab Beendigung dieser Hauptversammlung zu Aufsichtsratsmitgliedern bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2019 beschließt, zu wählen: 5

6 BRENNTAG AG 1) Stefan Zuschke, Hamburg / Deutschland, Geschäftsführer BC Partner Beteiligungsberatung GmbH 2) Stefanie Berlinger, Frankfurt / Deutschland, Geschäftsführerin Lilja & Co. GmbH 3) Doreen Nowotne, Hamburg / Deutschland, Wirtschaftsberaterin 4) Dr. Andreas Rittstieg, Hamburg / Deutschland, Vorstand Recht und Compliance der Hubert Burda Media Holding KG b) Der Aufsichtsrat schlägt ferner auf Empfehlung seines Präsidial- und Nominierungsausschusses vor, folgende Personen mit Wirkung ab Beendigung dieser Hauptversammlung bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2016 beschließt, zu Mitgliedern des Aufsichtsrats zu wählen: 1) Prof. Dr. Edgar Fluri, Binningen / Schweiz, Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsberater 2) Dr. Thomas Ludwig, Düsseldorf / Deutschland, Geschäftsführer und Managing Partner der Lindsay Goldberg Vogel GmbH In Übereinstimmung mit Ziffer Satz 1 des Deutschen Corporate Governance Kodex ist beabsichtigt, die Hauptversammlung im Wege der Einzelabstimmung über die Wahlen zum Aufsichtsrat entscheiden zu lassen. Kurzlebensläufe der vorgeschlagenen Kandidaten mit Informationen über ihre Ausbildung und ihren beruflichen Werdegang sind unter Ziffer II.9 dieser Einberufung abgedruckt. Mit der Wahl des Schweizer Staatsbürgers Prof. Dr. Edgar Fluri, der in besonderem Maße über im Ausland erworbene Erfahrungen verfügt, dokumentiert die Gesellschaft darüber hinaus ihren Anspruch auf Internationalität auch in Aufsichtsfunktionen. Gemäß der Zielsetzung des Aufsichtsrats haben zum 31. Dezember 2014 nur zwei Mitglieder des Aufsichtsrats Organfunktionen bei Kunden, Lieferanten oder Kreditgebern der Gesellschaft wahrgenommen. Nach Einschätzung des Aufsichtsrats bestehen zwischen den vorgeschlagenen Kandidaten für die Wahlen zum Aufsichtsrat und der Brenntag AG, deren Konzernunternehmen, den Organen der Brenntag AG oder einem wesentlich an der Brenntag AG beteiligten Aktionär keine maßgeblichen persönlichen oder geschäftlichen Beziehungen im Sinne der Ziffer Abs. 4 des Deutschen Corporate Governance Kodex. 6

7 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Gemäß Ziffer Satz 3 des Deutschen Corporate Governance Kodex wird darauf hingewiesen, dass der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Stefan Zuschke, für den Fall seiner Wahl erneut für den Aufsichtsratsvorsitz zu kandidieren beabsichtigt. Mandatsangaben für die vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten gem. 125 Abs. 1 S. 5 AktG: Stefan Zuschke Herr Zuschke ist kein Mitglied in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten. Er ist Mitglied in folgenden vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien: Aenova Holding GmbH (Vorsitzender des Beirats) Brachem Acquisition S.C.A. (Mitglied des Beirats) Nils Swed AB (Aufsichtsfunktion im sog. Board of Directors ) Nils Norway I AS (Aufsichtsfunktion im sog. Board of Directors ) Nils Norway II AS (Aufsichtsfunktion im sog. Board of Directors ) OME Acquisition S.C.A. (Vorsitzender des Aufsichtsrats) OME Investment Acquisition S.C.A. (Vorsitzender des Aufsichtsrats) SL Lux Investment (Mitglied des Beirats) Stefanie Berlinger Frau Berlinger ist kein Mitglied in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten oder vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien. Prof. Dr. Edgar Fluri Herr Prof. Dr. Fluri ist kein Mitglied in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten. Er ist Mitglied in folgenden vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien: Galerie Beyeler AG (Mitglied des Verwaltungsrats) Orior AG (Mitglied des Verwaltungsrats) Bank La Roche & Co AG (Mitglied des Verwaltungsrats) 7

8 BRENNTAG AG Dr. Thomas Ludwig Herr Dr. Ludwig ist Mitglied in folgenden anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten: TRIMET Aluminium SE (Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats) TRIMET SE (Vorsitzender des Aufsichtsrats) Er ist außerdem Mitglied in folgenden vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien: Bandstahl Schulte & Co. GmbH (Vorsitzender des Beirats) Grünenthal GmbH (Mitglied des Beirats) 7(S)Personal GmbH (Vorsitzender des Beirats) Weener Plastik GmbH (Vorsitzender des Beirats) Doreen Nowotne Frau Nowotne ist kein Mitglied in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten oder vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien. Dr. Andreas Rittstieg Herr Dr. Rittstieg ist Mitglied in folgenden anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten: Tomorrow Focus AG (Mitglied des Aufsichtsrats) Er ist ferner Mitglied in folgenden vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien: Huesker Holding GmbH (Mitglied des Beirats) Kühne Holding AG (Mitglied des Verwaltungsrats) 7. BESCHLUSS ÜBER DIE ANPASSUNG DER AUFSICHTSRATSVERGÜTUNG Die Aufsichtsratsvergütung wurde seit dem Börsengang nicht geändert und soll nun erstmals angepasst werden. Dabei soll in Übereinstimmung mit heute anerkannten Grundsätzen guter Unternehmensführung eine reine Festvergütung vorgesehen werden. 8

9 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, wie folgt zu beschließen: a) Die Mitglieder des Aufsichtsrates erhalten jährlich eine Grundvergütung von EUR ,00; der Vorsitzende des Aufsichtsrates erhält jährlich eine Grundvergütung von EUR ,00 und jeder Stellvertreter von EUR ,00. Für die Tätigkeit im Aufsichtsrat erhält jeweils zusätzlich: 1) der Vorsitzende des Prüfungsausschusses EUR ,00, jedes andere Mitglied des Prüfungsausschusses EUR ,00 und 2) der Vorsitzende des Präsidial- und Nominierungsausschusses EUR ,00, jedes andere Mitglied des Präsidial- und Nominierungsausschusses EUR ,00. b) Bei Veränderungen im Aufsichtsrat und/oder seiner Ausschüsse erfolgt die Vergütung zeitanteilig. c) Die Vergütung für ein Geschäftsjahr ist jeweils hälftig zahlbar nach Ablauf des ersten Halbjahres eines Geschäftsjahres und nach Ablauf des Geschäftsjahres. d) Die Aufsichtsratsmitglieder haben Anspruch auf Erstattung angemessener Auslagen (insbesondere Reise-, Übernachtungs-, Verpflegungsund Telekommunikationskosten). Die Auslagenerstattung nach Satz 1 erfolgt gegen Nachweis und Abrechnung. e) Die Gesellschaft unterhält im eigenen Interesse eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (D&O Versicherung) für ihre Organe und Leitungsverantwortlichen, in die sie die Aufsichtsratsmitglieder auf Kosten der Gesellschaft und mit einem Selbstbehalt in Höhe von 150% der nach Ziff. a) zu zahlenden Vergütung einbeziehen wird. f) Die unter Ziff. a) bis e) dargestellte Aufsichtsratsvergütung ersetzt die derzeit geltenden, von der außerordentlichen Hauptversammlung am 19. März 2010 beschlossenen Regelungen mit Wirkung ab Beginn des Geschäftsjahres Dieser Beschluss gilt, bis er von der Hauptversammlung der Gesellschaft geändert oder aufgehoben wird. 9

10 BRENNTAG AG 8. BILLIGUNG DES SYSTEMS ZUR VERGÜTUNG DER VORSTANDS- MITGLIEDER Im Zusammenhang mit der Verlängerung der Bestellung und des Anstellungsvertrags von Herrn Holland hat der Aufsichtsrat die Regelungen zu seiner Vergütung dergestalt überarbeitet, dass diese nicht mehr dem von der Hauptversammlung mit Beschluss vom 22. Juni 2011 gebilligten System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder entsprechen. Der Aufsichtsrat beabsichtigt, entsprechende Regelungen zukünftig bei allen Änderungen, Verlängerungen oder Neuabschlüssen von Anstellungsverträgen mit Vorstandsmitgliedern vorzusehen und damit das System der Vorstandsvergütung insgesamt zu ändern. Das neue, derzeit nur für Herrn Holland einschlägige System der Vorstandsvergütung ist im Vergütungsbericht auf den Seiten 111 bis 113 des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 2014 erläutert. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, das im Geschäftsbericht 2014 dargestellte, neue Vergütungssystem des Vorstands zu billigen. 10

11 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 II. WEITERE ANGABEN ZUR EINBERUFUNG 1. GESAMTZAHL DER AKTIEN UND STIMMRECHTE Im Zeitpunkt der Einberufung dieser Hauptversammlung ist das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR ,00 in auf den Namen lautende Stückaktien eingeteilt, die jeweils eine Stimme in der Hauptversammlung gewähren. 2. TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DIE HAUPTVERSAMMLUNG Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind gemäß 16 der Satzung diejenigen Aktionäre berechtigt, die im Aktienregister der Gesellschaft eingetragen sind und sich bis spätestens zum Ablauf des 2. Juni 2015 (24:00 Uhr MESZ) in Textform ( 126b BGB) in deutscher oder englischer Sprache unter der nachstehenden Adresse (postalisch, per Telefax oder ): Brenntag AG c/o HCE Haubrok AG Landshuter Allee München Deutschland Fax: +49 (0) oder unter Nutzung des zugangsgeschützten Online-Services zur Hauptversammlung unter der Internet-Adresse der Gesellschaft hauptversammlung/anmeldung anmelden. Die Einladungsunterlagen sowie die persönlichen Zugangsdaten für den vorgenannten Online-Service werden allen im Aktienregister eingetragenen Aktionären per Post übersandt. Aus abwicklungstechnischen Gründen können die in der Zeit vom 3. Juni 2015 bis einschließlich 9. Juni 2015 eingehenden Anträge auf Umschreibung oder Löschung erst nach der Hauptversammlung im Aktienregister vollzogen werden. In solchen Fällen bleiben Teilnahme- und Stimmrecht noch bei dem im Aktienregister eingetragenen Aktionär, sofern dieser sich ordnungsgemäß zur Hauptversammlung anmeldet. Technisch maßgeblicher Bestandsstichtag (sog. Technical Record Date) ist daher der Ablauf des 2. Juni 2015 (24:00 Uhr MESZ). 11

12 BRENNTAG AG Nach Eingang der Anmeldung werden den Aktionären Eintrittskarten für die Teilnahme an der Hauptversammlung übersandt. Im Gegensatz zur Anmeldung zur Hauptversammlung ist die Eintrittskarte nicht Teilnahmevoraussetzung, sondern dient lediglich der Vereinfachung des Ablaufs an den Einlasskontrollen für den Zugang zur Hauptversammlung. 3. VERFAHREN BEI STIMMABGABE DURCH BRIEFWAHL Aktionäre, die nicht persönlich an der Hauptversammlung teilnehmen möchten, können ihre Stimmen schriftlich oder im Wege elektronischer Kommunikation durch Briefwahl abgeben. Hierzu steht das in den Anmeldeunterlagen abgedruckte Formular zur Verfügung. Das Formular zur Stimmabgabe im Wege der Briefwahl kann auch auf der Internetseite der Gesellschaft unter heruntergeladen werden. Die per Briefwahl abgegebenen Stimmen müssen bis einschließlich 8. Juni 2015 (17:00 Uhr MESZ) bei der Gesellschaft unter der nachstehenden Adresse (postalisch, per Telefax oder ) Brenntag AG c/o HCE Haubrok AG Landshuter Allee München Deutschland Fax: +49 (0) oder unter Nutzung des zugangsgeschützten Online-Services zur Hauptversammlung unter der Internet-Adresse der Gesellschaft hauptversammlung/anmeldung eingegangen sein. Auch im Falle der Briefwahl ist eine fristgerechte Anmeldung des Aktionärs bis zum Ablauf des 2. Juni 2015 (24:00 Uhr MESZ) sowie eine Eintragung im Aktienregister wie oben unter Teilnahmebedingungen für die Hauptversammlung ausgeführt erforderlich. 4. VERFAHREN FÜR STIMMABGABE BEI STIMMRECHTSVERTRETUNG 4.1 BEVOLLMÄCHTIGUNG EINES DRITTEN Der Aktionär kann sein Stimmrecht bzw. sein Teilnahmerecht in der Hauptversammlung auch durch einen Bevollmächtigten, z. B. durch die depotführende Bank oder eine Aktionärsvereinigung, ausüben lassen. Auch im Falle einer Stimmrechtsvertretung ist eine fristgerechte Anmeldung des Aktionärs sowie eine Eintragung im Aktienregister wie oben unter Teilnahmebedingungen für die Hauptversammlung ausgeführt erforderlich. 12

13 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Die Erteilung der Vollmacht, ihr Widerruf und der Nachweis der Bevollmächtigung bedürfen der Textform (zu den Ausnahmen bei Stimmrechtsvertretern nach 135 AktG siehe sogleich unter 4.2). Für die Vollmachtserteilung kann das auf der Rückseite der Eintrittskarte abgedruckte Vollmachtsformular genutzt werden. Das Vollmachtsformular ist auch unter der Internet-Adresse der Gesellschaft zum Download abrufbar. Die Vollmacht und ihr Widerruf können entweder (1) in Textform an die Gesellschaft ausschließlich an folgende Adresse (postalisch, per Telefax oder ) gesandt werden Brenntag AG c/o HCE Haubrok AG Landshuter Allee München Deutschland Fax: +49 (0) (2) über unseren Online-Service unter übermittelt werden oder (3) in Textform gegenüber dem Bevollmächtigten erteilt werden. Wird die Vollmacht in Textform gegenüber dem Bevollmächtigten erteilt, so bedarf es gegenüber der Gesellschaft soweit sich nicht aus 135 AktG etwas anderes ergibt eines Nachweises der Bevollmächtigung in Textform. Der Nachweis der Bevollmächtigung kann der Gesellschaft an die vorstehend genannte Adresse einschließlich des dort genannten Weges der elektronischen Kommunikation ( ) gesendet werden. Zudem kann der Nachweis der Bevollmächtigung auch in Textform am Tag der Hauptversammlung an der Ein- und Ausgangskontrolle erbracht werden. Nähere Einzelheiten zur Teilnahme an der Hauptversammlung sowie zur Vollmachts- und Weisungserteilung erhalten die Aktionäre zusammen mit den Anmeldeunterlagen zugesandt. 13

14 BRENNTAG AG 4.2 STIMMRECHTSVERTRETUNG DURCH EIN KREDITINSTITUT, EINE AKTIO- NÄRSVEREINIGUNG ODER DIESEN GLEICHGESTELLTEN PERSONEN ( 135 AKTG) Soweit eine Vollmacht an ein Kreditinstitut, eine Aktionärsvereinigung oder an eine im Hinblick auf die Stimmrechtsausübung nach den aktienrechtlichen Bestimmungen diesen gleichgestellte Person oder Institution erteilt wird, bedürfen die Vollmachtserteilung und ihr Widerruf nach den gesetzlichen Vorschriften nicht der Textform. Hier genügt es, wenn die Vollmachtserklärung vom Bevollmächtigten nachprüfbar festgehalten wird. Kreditinstitute und Aktionärsvereinigungen sowie die ihnen nach 135 AktG gleichgestellten Personen und Institutionen können für ihre eigene Bevollmächtigung abweichende Regelungen vorsehen; bitte stimmen Sie sich mit den diesbezüglich jeweils zu Bevollmächtigenden ab. Eines gesonderten Nachweises der Bevollmächtigung gegenüber der Gesellschaft bedarf es in diesem Fall nicht. 4.3 BEVOLLMÄCHTIGUNG VON STIMMRECHTSVERTRETERN DER GESELL- SCHAFT Wir bieten allen Aktionärinnen und Aktionären an, sich durch unsere Stimmrechtsvertreter vertreten zu lassen. Soweit die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter bevollmächtigt werden, müssen diesen in jedem Fall Weisungen für die Ausübung des Stimmrechts erteilt werden. Die Bevollmächtigung und die Weisungen sind in Textform zu erteilen. Zu ihrer Erteilung kann das mit den Anmeldeunterlagen zusammen zugesandte Vollmachts- und Weisungsformular verwendet werden. Das Vollmachtsund Weisungsformular ist auch unter der Internet-Adresse der Gesellschaft zum Download abrufbar. Vollmachten und Weisungen müssen bis zum 8. Juni 2015 (17:00 Uhr MESZ) entweder unter nachstehender Adresse (postalisch, per Telefax oder ) bei der Gesellschaft oder über unseren Online-Service unter eingehen, um auf der Hauptversammlung berücksichtigt zu werden: Brenntag AG c/o HCE Haubrok AG Landshuter Allee München Deutschland Fax: +49 (0)

15 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Der Widerruf der Vollmacht sowie die Änderung von Weisungen sind ebenfalls bis zum 8. Juni 2015 (17:00 Uhr MESZ) in Textform an die vorstehend genannte Adresse zu senden oder über unseren Online-Service unter zu übermitteln. Am Tag der Hauptversammlung kann die Bevollmächtigung der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft oder eine Weisung an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft bzw. ein Widerruf oder eine Änderung der Vollmacht oder einer Weisung in Textform bei der Ein- und Ausgangskontrolle erteilt werden. Bei einer Bevollmächtigung der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft können die Aktionäre nicht an möglichen Abstimmungen über eventuelle, erst in der Hauptversammlung vorgebrachte Gegenanträge, Wahlvorschläge oder sonstige, nicht im Vorfeld der Hauptversammlung mitgeteilte Anträge teilnehmen und auch keine Weisungen dazu erteilen. Die Stimmrechtsvertreter können auch nicht zur Ausübung des Frage- oder Rederechts der Aktionäre, zur Stellung von Anträgen sowie zum Einlegen von Widersprüchen bevollmächtigt werden. 5. ERGÄNZUNGSANTRÄGE ZUR TAGESORDNUNG AUF VERLANGEN EINER MINDERHEIT GEMÄSS 122 ABS. 2 AKTG Aktionäre, deren Anteile zusammen mindestens den anteiligen Betrag des Grundkapitals der Brenntag AG von ,00 EUR (das entspricht Aktien) erreichen, können verlangen, dass Gegenstände auf die Tagesordnung gesetzt und bekanntgemacht werden. Jedem neuen Gegenstand muss eine Begründung oder eine Beschlussvorlage beiliegen. Das Verlangen ist schriftlich an den Vorstand der Brenntag AG zu richten und muss der Gesellschaft mindestens 30 Tage vor der Hauptversammlung, also spätestens bis zum 9. Mai 2015 (24:00 Uhr MESZ), unter der nachstehenden Adresse zugegangen sein: Brenntag AG Vorstand Stinnes-Platz Mülheim an der Ruhr Deutschland Die Antragsteller haben zusätzlich nachzuweisen, dass sie seit mindestens drei Monaten vor dem Tag des Ergänzungsverlangens Inhaber der erforderlichen Mindestaktienzahl sind und diese Aktien bis zur Entscheidung über das Verlangen halten. 15

16 BRENNTAG AG 6. GEGENANTRÄGE UND WAHLVORSCHLÄGE VON AKTIONÄREN GEMÄSS 126 ABS. 1, 127 AKTG Gegenanträge und Wahlvorschläge gemäß 126, 127 AktG sind ausschließlich an folgende Adresse (postalisch, per Telefax oder ) zu richten: Brenntag AG Corporate Legal Stinnes-Platz Mülheim an der RuhrDeutschland Fax: + 49 (0) Alle nach Maßgabe der 126, 127 AktG zugänglich zu machenden Gegenanträge und Wahlvorschläge werden den anderen Aktionären im Internet unter einschließlich des Namens des Aktionärs und seiner bei Gegenanträgen erforderlichen Begründung sowie einer etwaigen Stellungnahme der Verwaltung zugänglich gemacht, sofern sie bis spätestens 25. Mai 2015 (24:00 Uhr MESZ) unter der vorgenannten Adresse zugegangen sind. 7. AUSKUNFTSRECHT DER AKTIONÄRE GEMÄSS 131 ABS. 1 AKTG Jedem Aktionär ist auf ein mündliches Verlangen in der Hauptversammlung vom Vorstand Auskunft über Angelegenheiten der Gesellschaft einschließlich der rechtlichen und geschäftlichen Beziehungen zu verbundenen Unternehmen sowie über die Lage des Konzerns und der in dem Konzernabschluss eingebundenen Unternehmen zu geben, soweit die Auskunft zur sachgemäßen Beurteilung des Gegenstands der Tagesordnung erforderlich ist und kein Auskunftsverweigerungsrecht gemäß 131 Abs. 3 AktG besteht. Zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ablaufs der Hauptversammlung ist der Versammlungsleiter gemäß 18 Abs. 3 der Satzung ermächtigt, das Rede- und Fragerecht der Aktionäre zeitlich angemessen zu beschränken. 16

17 HAUPTVERSAMMLUNG UNTERLAGEN / VERÖFFENTLICHUNGEN AUF DER INTERNETSEITE Vom Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung an sind sämtliche nach 124a AktG zugänglich zu machenden Unterlagen über die Internetseite der Gesellschaft unter dokumente zugänglich. Auf der genannten Internetseite finden sich auch weitergehende Erläuterungen der Aktionärsrechte gemäß 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127 und 131 Abs. 1 AktG sowie weitere Informationen, insbesondere zur Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Briefwahl und zur Vollmachts- und Weisungserteilung. 9. ERGÄNZENDE INFORMATIONEN ZU DEN VOM AUFSICHTSRAT VOR- GESCHLAGENEN KANDIDATEN FÜR DIE WAHLEN ZUM AUFSICHTSRAT (TOP 6) a) Stefan Zuschke Stefan Zuschke, geboren am in Stuttgart, arbeitet seit 1993 bei der Beteiligungsgesellschaft BC Partners und ist dort derzeit Geschäftsführer der BC Partner Beteiligungsberatung GmbH. Zuvor arbeitete er drei Jahre bei dem Münchener Finanzinvestor Equimark. Vorherige Stationen waren die Beratungsfirma Cresap Telesis und Mercedes Benz in Deutschland und Spanien. Herr Zuschke studierte von 1986 bis 1990 Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Reutlingen und an der Universidad Pontificia Comillas in Madrid. Herr Zuschke ist seit dem 3. März 2010 Vorsitzender des Aufsichtsrats und derzeit Vorsitzender des Präsidial- und Nominierungsausschusses. b) Stefanie Berlinger Stefanie Berlinger, geboren am in Neukirchen b. Hl. Blut (Bayern), arbeitet seit 2010 als Geschäftsführerin der Lilja & Co. GmbH Frankfurt. Darüber hinaus ist sie seit 2006 Partnerin und Anteilseignerin bei der Muttergesellschaft Lilja & Co. AG in Zürich, einem Unternehmen, das sich auf die Beratung von Kapitalmarktthemen spezialisiert hat. Zwischen 1998 und 2005 arbeitete sie auf verschiedenen Positionen im Bereich Equity Capital Markets bei der Deutschen Bank AG in Frankfurt und London. In den Jahren 1996 und 1997 war sie bei der DZ Bank AG im Investment Banking als Trainee tätig. Frau Berlinger studierte an der Fachhochschule Regensburg und an der Oxford Brookes University und hat Abschlüsse als Diplombetriebswirtin sowie als BA European Business Studies. 17

18 BRENNTAG AG c) Prof. Dr. Edgar Fluri Prof. Dr. Edgar Fluri, geboren am in Herbetswil (Schweiz) ist Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsberater. Er war von 1977 bis 2008 bei PricewaterhouseCoopers in der Schweiz tätig, wo er seit 1998 Präsident des Verwaltungsrates war. Vorher war er dort bzw. bei Vorgängergesellschaften als Partner, stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender tätig. Er war ebenfalls Mitglied des Global Board von PricewaterhouseCoopers. Prof. Dr. Fluri war von 1987 bis 2012 Dozent für Wirtschaftsprüfung an der Universität Basel, die ihn 1997 zum Titularprofessor ernannte. Er ist seit 1982 diplomierter Wirtschaftsprüfer und hat 1975 an der Universität Basel in Wirtschaftswissenschaften promoviert. Prof. Dr. Fluri ist seit dem 28. März 2010 Mitglied des Aufsichtsrats und derzeit Vorsitzender des Prüfungsausschusses. d) Dr. Thomas Ludwig Dr. Thomas Ludwig, geboren am in Vechta, ist seit 2010 Geschäftsführer und Managing Partner der Lindsay Goldberg Vogel GmbH. Zwischen 2004 und 2009 war er CEO der Klöckner & Co SE, einem deutschen MDAX-Unternehmen. Davor arbeitete er seit 1995 für ThyssenKrupp im Bereich Handel und Dienstleistungen, zuletzt als CEO der ThyssenKrupp Serv AG. Seine berufliche Laufbahn begann Dr. Ludwig bei Klöckner, wo er vor seinem Wechsel zu ThyssenKrupp als Vorstand der Klöckner & Co AG tätig war. Er studierte an den Universitäten Göttingen, Freiburg, Glasgow und Bonn und hat ein Diplom in Mathematik. Im Jahre 1976 promovierte er in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bonn. Dr. Ludwig ist seit dem 28. März 2010 Mitglied des Aufsichtsrats und derzeit Mitglied des Präsidial- und Nominierungsausschusses. 18

19 HAUPTVERSAMMLUNG 2015 e) Doreen Nowotne Doreen Nowotne, geboren am in Räckelwitz, ist Wirtschaftsberaterin. In den Jahren 2013 und 2014 war sie Mitglied der Geschäftsleitung und Beraterin der Gesellschafter der VAT Vakuumventile AG, Haag, Schweiz. Zwischen 2002 und 2012 war sie als Partnerin bei der BC Partner Beteiligungsberatung GmbH in Hamburg beschäftigt. Zuvor war sie als Senior Associate im deutschen Private Equity-Team von UBS Capital und bei Arthur Andersen als Senior Consultant tätig. Frau Nowotne hat das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden im Jahre 1996 als Diplom-Kauffrau abgeschlossen. Im Jahre 2001 absolvierte sie das Program for Executive Development am IMD in Lausanne, Schweiz. Frau Nowotne ist seit dem 3. März 2010 Mitglied des Aufsichtsrats und derzeit Mitglied des Prüfungsausschusses. f) Dr. Andreas Rittstieg Dr. Andreas Rittstieg, geboren am in Remscheid, ist Mitglied des Vorstands der Hubert Burda Media Holding KG und verantwortet den Bereich Recht und Compliance. Zuvor war er als Anwalt bei verschiedenen Kanzleien tätig. Die von ihm im Jahre 2000 mit gegründete Kanzlei Rittstieg Rechtsanwälte hat sich im Jahre 2012 der Kanzlei Gleiss Lutz angeschlossen, die eine der führenden international tätigen Full-Service-Wirtschafts-Kanzleien in Deutschland ist. Vorher war Dr. Rittstieg Partner bei Bruckhaus Westrick Heller Löber (heute: Freshfields Bruckhaus Deringer). Er ist promovierter Jurist, hat Rechtswissenschaften an den Universitäten von Bochum, Genf und Bonn studiert und als sog. Visiting Attorney bei namenhaften Anwaltskanzleien in Los Angeles und Tokio gearbeitet. Dr. Rittstieg ist seit dem 28. März 2010 Mitglied des Aufsichtsrats und derzeit Mitglied des Präsidial- und Nominierungsausschusses. Weitere Informationen zu den vom Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten für die Wahlen zum Aufsichtsrat (TOP 6) sind unter hauptversammlung/aufsichtsratswahl veröffentlicht Mülheim an der Ruhr, im April 2015 Brenntag AG Der Vorstand 19

20 BRENNTAG AG ANFAHRT Ordentliche Hauptversammlung der Brenntag AG am 9. Juni 2015 Congress Center Düsseldorf DüsseldorfCongress Eingang CCD Ost, Raum: M Stockumer Kirchstr Düsseldorf Der wichtigste, sicherste Wegweiser zur Messe Düsseldorf ANREISE MIT DEM PKW Eingabedaten für das Navigationssystem: Stockumer Kirchstraße Düsseldorf Anreise aus nördlicher Richtung Folgen Sie der A52 Richtung Düsseldorf. Wechseln Sie auf die A44 Richtung Düsseldorf Flughafen. An der Ausfahrt Düsseldorf Stockum bitte die Autobahn verlassen und den Hinweisschildern Messe/CCD Ost folgen. 20

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung Einladung zur Jahreshauptversammlung Cor&FJA AG Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft ein zur ordentlichen Hauptversammlung Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten

Mehr

Einladung. zur ordentlichen Hauptversammlung der

Einladung. zur ordentlichen Hauptversammlung der 20542923 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der M.A.X. Automation AG, Düsseldorf WKN 658090 ISIN DE0006580905 Wir laden ein zur ordentlichen Hauptversammlung am Freitag, den 27. Juni 2014, 13:00

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 24. September 2014 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der außerordentlichen Hauptversammlung der am Mittwoch, 24.

Mehr

EUWAX Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104. Einladung zur Hauptversammlung

EUWAX Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104. Einladung zur Hauptversammlung EUWAX Aktiengesellschaft Stuttgart Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104 Einladung zur Hauptversammlung Wir laden die Aktionäre zur ordentlichen H A U P T V E R S A M M L U N G 2 011 unserer

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

MEHR ZUKUNFT DIGITALE PERSPEKTIVEN. BayWa AG Haupt - versammlung 2015. Einladung zur Hauptversammlung der BayWa AG am 19. Mai 2015

MEHR ZUKUNFT DIGITALE PERSPEKTIVEN. BayWa AG Haupt - versammlung 2015. Einladung zur Hauptversammlung der BayWa AG am 19. Mai 2015 BayWa AG Haupt - versammlung 2015 MEHR ZUKUNFT Einladung zur Hauptversammlung der BayWa AG am 19. Mai 2015 DIGITALE PERSPEKTIVEN BayWa Aktiengesellschaft, München WKN 519406, 519400, A11QV8 ISIN DE0005194062,

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz In der Einberufung der Hauptversammlung sind bereits Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs.

Mehr

üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft, Hannover Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft, Hannover Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 ISIN: DE 000 825 0002 WKN: 825 000 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Wir laden unsere Aktionäre hiermit zu unserer 121. ordentlichen Hauptversammlung ein, die am Donnerstag, 16. Juli 2015,

Mehr

Ludwig Erhard Haus Fasanenstrasse 85 10623 Berlin

Ludwig Erhard Haus Fasanenstrasse 85 10623 Berlin Ludwig Erhard Haus Fasanenstrasse 85 10623 Berlin WIR LADEN UNSERE AKTIONÄRE ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG DER DESIGN HOTELS AG, BERLIN, EIN. 25. JUNI 2009, 10.00 UHR LUDWIG ERHARD HAUS FASANENSTRASSE

Mehr

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved. HAUPTVERSAMMLUNG copyright 2014, m4e AG Copyright Titelseite Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mehr

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f Einladung Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 108. ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, dem 26. März 2015, um 10:30 Uhr, im Steiermarksaal/Grazer

Mehr

Online-Service zur Hauptversammlung der United Internet AG

Online-Service zur Hauptversammlung der United Internet AG Online-Service zur Hauptversammlung der United Internet AG Allgemeine Hinweise zur Nutzung des Online-Services Die nachfolgenden Hinweise beziehen sich ausschließlich auf die Nutzung des Online-Services

Mehr

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013.

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013. Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Terex Material Handling & Port Solutions AG am 21. November 2013 in Düsseldorf 1 Terex Material Handling & Port Solutions AG mit Sitz in Düsseldorf

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 , Hof ISIN DE 000 676 000 2 Wertpapier-Kenn-Nr. 676 000 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, dem 9. Juli 2015, 10.00 Uhr, in der Bürgergesellschaft,

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung der RWE Aktiengesel schaft am Donnerstag, dem 18. April 2013

Einladung zur Hauptversammlung der RWE Aktiengesel schaft am Donnerstag, dem 18. April 2013 Einladung zur Hauptversammlung der RWE Aktiengesellschaft am Donnerstag, dem 18. April 2013 3 RWE Aktiengesellschaft Essen International Securities Identification Numbers (ISIN): DE 0007037129 DE 0007037145

Mehr

RÖDER Zeltsysteme und Service Aktiengesellschaft Büdingen-Wolferborn Wertpapier-Kenn-Nummer: 706 600 ISIN DE0007066003

RÖDER Zeltsysteme und Service Aktiengesellschaft Büdingen-Wolferborn Wertpapier-Kenn-Nummer: 706 600 ISIN DE0007066003 RÖDER Zeltsysteme und Service Aktiengesellschaft Büdingen-Wolferborn Wertpapier-Kenn-Nummer: 706 600 ISIN DE0007066003 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft

Mehr

Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Tele Columbus AG, Berlin ISIN: DE000TCAG172 / WKN: TCAG17

Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Tele Columbus AG, Berlin ISIN: DE000TCAG172 / WKN: TCAG17 Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der, Berlin ISIN: DE000TCAG172 / WKN: TCAG17 Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre, wir laden Sie ein zur außerordentlichen Hauptversammlung der am

Mehr

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, München. Einladung zur Hauptversammlung.

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, München. Einladung zur Hauptversammlung. Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, München. Einladung zur Hauptversammlung. Wir laden die Aktionäre hiermit ein zu der 93. ordentlichen Hauptversammlung der Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide Frankfurt am Main ISIN DE 0005773303 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der am Freitag,

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Die Einberufung der Hauptversammlung enthält bereits Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs.

Mehr

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr,

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, im Hotel Vitalis Kathi-Kobus-Straße 22, 80797 München, Deutschland stattfindenden

Mehr

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Dezember 2013

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Dezember 2013 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 4. Dezember 2013 Köln Wertpapier-Kenn-Nr. (WKN) 840 002 International Securities Identification Number (ISIN) DE0008400029 Wir laden die Aktionäre der

Mehr

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung. Tagesordnung. 4SC AG Planegg-Martinsried Wertpapier-Kennnummer 575381 ISIN DE0005753818

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung. Tagesordnung. 4SC AG Planegg-Martinsried Wertpapier-Kennnummer 575381 ISIN DE0005753818 zur außerordentlichen Hauptversammlung am 11. März 2015 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Planegg-Martinsried Wertpapier-Kennnummer 575381 ISIN DE0005753818 Sehr geehrte Aktionärinnen und

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung am 21. Mai 2015. Architektur der digitalen Zukunft. Alle Infos auch digital

Einladung zur Hauptversammlung am 21. Mai 2015. Architektur der digitalen Zukunft. Alle Infos auch digital Einladung zur Hauptversammlung am 21. Mai 2015 Architektur der digitalen Zukunft. Alle Infos auch digital Übersicht Tagesordnungspunkte TOP 1 TOP 2 TOP 3 TOP 4 Vorlagen an die Hauptversammlung gemäß 176

Mehr

Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG

Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Weitere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 AktG Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG Köln am 27. Mai 2015 Tagesordnungsergänzungsverlangen gemäß

Mehr

Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre

Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Nähere Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Ordentliche Hauptversammlung der K+S Aktiengesellschaft am Mittwoch, 12. Mai 2015, 10.00 Uhr, im Kongress Palais Kassel Stadthalle, Holger-Börner-Platz

Mehr

NATURSTROM Aktiengesellschaft

NATURSTROM Aktiengesellschaft NATURSTROM Aktiengesellschaft Düsseldorf WKN 685 840 Wir laden die Aktionäre der NATURSTROM AG zur ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft ein für Samstag, den 09.08.2014, um 12.00 Uhr, in die Räumlichkeiten

Mehr

CD Deutsche Eigenheim AG mit Sitz in Schönefeld. (vormals DESIGN Bau AG, Kiel) ISIN DE0006208333 Wertpapier-Kenn-Nummer 620833

CD Deutsche Eigenheim AG mit Sitz in Schönefeld. (vormals DESIGN Bau AG, Kiel) ISIN DE0006208333 Wertpapier-Kenn-Nummer 620833 mit Sitz in Schönefeld (vormals DESIGN Bau AG, Kiel) ISIN DE0006208333 Wertpapier-Kenn-Nummer 620833 Absage der für den 25. August 2014 einberufenen ordentlichen Hauptversammlung und Neueinladung der ordentlichen

Mehr

B.M.P. Pharma Trading AG WKN: 524090. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

B.M.P. Pharma Trading AG WKN: 524090. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 14. August 2013, 15.00 Uhr im Hotel Business & More, Frohmestraße 110-114 22459 Hamburg Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses

Mehr

EINLADUNG zur Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2013

EINLADUNG zur Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2013 EINLADUNG zur Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 2013 Berlin ISIN DE0005459556 Einladung zur Hauptversammlung Hiermit laden wir unsere Aktionäre ein zur ordentlichen Hauptversammlung am Freitag, den

Mehr

1. Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte im Zeitpunkt der Einberufung

1. Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte im Zeitpunkt der Einberufung ERLÄUTERUNGEN ZU GEGENSTÄNDEN DER TAGESORDNUNG, ZU DENEN KEIN BESCHLUSS GEFASST WIRD, UND ZU DEN RECHTEN DER AKTIONÄRE Nachfolgend finden Sie weitergehende Erläuterungen zu der am Donnerstag, dem 24. Juni

Mehr

VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504. Schottenring 30, Ringturm, 1010 Wien

VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504. Schottenring 30, Ringturm, 1010 Wien VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504 Schottenring 30, Ringturm, 1010 Wien EINLADUNG zu der am Freitag, dem 29. Mai 2015, um 11:00 Uhr (MESZ) im Austria Center

Mehr

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5 % des Grundkapitals erreichen, können schriftlich

Mehr

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Online-Services zur Hauptversammlung/Haftungsausschluss

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Online-Services zur Hauptversammlung/Haftungsausschluss E.ON SE E.ON-Platz 1 D-40479 Düsseldorf www.eon.com Nutzungsbedingungen und -hinweise für den Online-Service zur ordentlichen Hauptversammlung der E.ON SE am 30. April 2014 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen

Mehr

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG Berlin ISIN: DE0005659700

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG Berlin ISIN: DE0005659700 Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG Berlin ISIN: DE0005659700 Sehr geehrte Aktionäre, hiermit laden wir Sie zu unserer ordentlichen Hauptversammlung ein. Diese findet am Mittwoch, dem 03.

Mehr

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.bundesanzeiger.de

Mehr

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Internetservice zur Hauptversammlung / Haftungsausschluss

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Internetservice zur Hauptversammlung / Haftungsausschluss Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Online-Anmeldung zur Hauptversammlung 2015 der Siemens AG und für die Live-Übertragung der Hauptversammlung 2015 der Siemens AG im Internet 1. Geltungsbereich

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre Ordentliche Hauptversammlung 2015 der OSRAM Licht AG am 26. Februar 2015 Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz 1. Tagesordnungsergänzungsverlangen

Mehr

Satzung der Software AG

Satzung der Software AG Satzung der Software AG I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Paragraph 1 (1) Die Aktiengesellschaft führt den Namen Software Aktiengesellschaft. (2) Ihr Sitz ist in Darmstadt. Paragraph 2 (1) Gegenstand des Unternehmens

Mehr

Einladung zur 123. Ordentlichen Hauptversammlung der AUDI AG. am 10. Mai 2012 um 10.00 Uhr im Audi Forum Ingolstadt

Einladung zur 123. Ordentlichen Hauptversammlung der AUDI AG. am 10. Mai 2012 um 10.00 Uhr im Audi Forum Ingolstadt Einladung zur 123. Ordentlichen Hauptversammlung der AUDI AG am 10. Mai 2012 um 10.00 Uhr im Audi Forum Ingolstadt 123. Ordentliche Hauptversammlung der AUDI AG Am Donnerstag, 10. Mai 2012, findet um 10.00

Mehr

Die Stimmrechtsvertreter vertreten Sie anonym, d.h. ohne Nennung Ihres Namens.

Die Stimmrechtsvertreter vertreten Sie anonym, d.h. ohne Nennung Ihres Namens. Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Online-Anmeldung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der BASF SE sowie zur Eintrittskartenbestellung und Vollmachtserteilung 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen

Mehr

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G UNIQA Insurance Group AG ISIN AT0000821103 E I N L A D U N G an die Aktionäre von UNIQA Insurance Group AG mit dem Sitz in Wien zu der am Dienstag, 26. Mai 2015, 10.00 Uhr, im UNIQA Tower, A-1029 Wien,

Mehr

EUWAX Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104. Einladung zur Hauptversammlung

EUWAX Aktiengesellschaft. Stuttgart. Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104. Einladung zur Hauptversammlung EUWAX Aktiengesellschaft Stuttgart Wertpapier-Kenn-Nummer: 566 010 ISIN: DE 000 566 0104 Einladung zur Hauptversammlung Wir laden die Aktionäre zur ordentlichen H A U P T V E R S A M M L U N G 2 0 1 0

Mehr

update software AG Wien, FN 113675 w ISIN AT0000747555 EINLADUNG Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur

update software AG Wien, FN 113675 w ISIN AT0000747555 EINLADUNG Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur update software AG Wien, FN 113675 w ISIN AT0000747555 EINLADUNG Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 18. ordentlichen Hauptversammlung der update software AG am Mittwoch, dem 10.

Mehr

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5% des Grundkapitals erreichen, können

Mehr

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G UNIQA Insurance Group AG ISIN AT0000821103 E I N L A D U N G an die Aktionäre von UNIQA Insurance Group AG mit dem Sitz in Wien zu der am Montag, 26. Mai 2014, 10.00 Uhr, im Austria Center Vienna, A-1220

Mehr

Letzter Anmeldetag für die Hauptversammlung ist Mittwoch, der 29. April 2015.

Letzter Anmeldetag für die Hauptversammlung ist Mittwoch, der 29. April 2015. Allianz SE München - ISIN DE0008404005 (WKN 840400) - Bitte beachten Sie, dass diese Mitteilung lediglich dazu dient, die organisatorisch notwendigen Belange für Kreditinstitute und Aktionärsvereinigungen

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung

Einladung zur Hauptversammlung Reichenau ISIN DE0006051139 WKN 605113 Einladung zur Hauptversammlung Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre! Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft findet am 30. August 2010,

Mehr

Masterflex SE, Gelsenkirchen ISIN: DE0005492938 / WKN 549293. Einladung zur Hauptversammlung. am Dienstag, dem 11. Juni 2013, um 11.

Masterflex SE, Gelsenkirchen ISIN: DE0005492938 / WKN 549293. Einladung zur Hauptversammlung. am Dienstag, dem 11. Juni 2013, um 11. Masterflex SE, Gelsenkirchen ISIN: DE0005492938 / WKN 549293 Einladung zur Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, dem 11. Juni 2013, um 11.00 Uhr, im Schloss

Mehr

Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG ISIN DE0008430026

Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG ISIN DE0008430026 Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG Informationen für Depotbanken Group Legal Tel.: +49 (0) 89 38 91 22 55 1 Termine 12. März 2015: Veröffentlichung der Einladung zur Hauptversammlung

Mehr

DEIKON GmbH z.hd. Frau Johanna Overbeck Lothringer Straße 56 50677 Köln

DEIKON GmbH z.hd. Frau Johanna Overbeck Lothringer Straße 56 50677 Köln Hinweise für die Teilnahme an der Gläubigerversammlung und die Ausübung des Stimmrechts (Angaben i.s. des 12 Abs. 3 Schuldverschreibungsgesetz vom 31. Juli 2009) Im Zusammenhang mit den Gläubigerversammlungen

Mehr

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger.

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger. Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.ebundesanzeiger.de

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG AM 09. JULI 2015

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG AM 09. JULI 2015 EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG AM 09. JULI 2015 www.easy.de EASY SOFTWARE AG Mülheim an der Ruhr ISIN DE0005634000 Konzerndaten (IFRS) auf einen Blick 31.12. 2014 TEUR 31.12. 2013 TEUR Umsatzerlöse 41.147

Mehr

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen Satzung der Landesbank Berlin Holding AG Stand: 3. August 2015 I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma Landesbank Berlin Holding

Mehr

Anhang. 2. Diese Bekanntmachung der Hauptversammlung wird an alle Aktionäre und CI-Besitzer (wie in der Satzung der

Anhang. 2. Diese Bekanntmachung der Hauptversammlung wird an alle Aktionäre und CI-Besitzer (wie in der Satzung der Anhang Erklärung 1. Eine Erklärung hinsichtlich der für die ordentliche Hauptversammlung vorzuschlagenden Beschlüsse kann dem oben stehenden Abschnitt Erläuterungen zur Tages ordnung entnommen werden.

Mehr

Satzung. der EASY SOFTWARE AG. Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen

Satzung. der EASY SOFTWARE AG. Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen Satzung der EASY SOFTWARE AG Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen 1 - Firma Die Gesellschaft führt die Firma EASY SOFTWARE AG. 2 - Sitz Sie hat ihren Sitz in Mülheim a. d. Ruhr. 3 - Gegenstand des Unternehmens

Mehr

Hauptversammlung der Continental Aktiengesellschaft am 30. April 2015

Hauptversammlung der Continental Aktiengesellschaft am 30. April 2015 Hauptversammlung der Continental Aktiengesellschaft am 30. April 2015 Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär, im Folgenden geben wir Ihnen gerne Informationen zur Teilnahme an der Hauptversammlung

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG AM 10. JUNI 2015

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG AM 10. JUNI 2015 EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG AM 10. JUNI 2015 RHÖN KLINIKUM AG Salzburger Leite 1 97616 Bad Neustadt a. d. Saale ISIN DE0007042301 WKN 704230 Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, 10.

Mehr

WILEX AG, München Wertpapier-Kenn-Nummer: 661 472 ISIN: DE0006614720. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der WILEX AG am 12.

WILEX AG, München Wertpapier-Kenn-Nummer: 661 472 ISIN: DE0006614720. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der WILEX AG am 12. WILEX AG, München Wertpapier-Kenn-Nummer: 661 472 ISIN: DE0006614720 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der WILEX AG am 12. Juni 2007 Wir laden unsere Aktionäre hiermit zu der ordentlichen Hauptversammlung

Mehr

FIDOR Bank AG, München ISIN DE000A0MKYF1 WKN A0MKYF. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

FIDOR Bank AG, München ISIN DE000A0MKYF1 WKN A0MKYF. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung , München ISIN DE000A0MKYF1 WKN A0MKYF Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am 30. Juli 2015, um 11.00 Uhr, im Tagungsraum der Geschäftsräume der Bayerischen

Mehr

Vectron Systems AG Münster

Vectron Systems AG Münster Vectron Systems AG Münster Wertpapier-Kenn.-Nr.: A0KEXC / ISIN: DE000A0KEXC7 Einladung Wir laden unsere Aktionäre zur ordentlichen Hauptversammlung am 12. Juni 2015, 10.00 Uhr, im Hilton Hotel Frankfurt,

Mehr

Hinweise für die Teilnahme an der Gläubigerversammlung und die Ausübung des Stimmrechts (Angaben i.s. des 12 Abs. 3 Schuldverschreibungsgesetz

Hinweise für die Teilnahme an der Gläubigerversammlung und die Ausübung des Stimmrechts (Angaben i.s. des 12 Abs. 3 Schuldverschreibungsgesetz Hinweise für die Teilnahme an der Gläubigerversammlung und die Ausübung des Stimmrechts (Angaben i.s. des 12 Abs. 3 Schuldverschreibungsgesetz vom 31. Juli 2009) Im Zusammenhang mit den Gläubigerversammlungen

Mehr

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003. Gegenanträge

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003. Gegenanträge H U G O B O S S Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003 Gegenanträge Nachfolgend finden sie alle zu veröffentlichen Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der HUGO BOSS Hauptversammlung sowie die Stellungnahmen

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015 ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015 VORSCHLÄGE DES VORSTANDS UND AUFSICHTSRATS GEMÄSS 108 AKTG Tagesordnungspunkt 1 Eine Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt

Mehr

Deutsche Bank. Außerordentliche Hauptversammlung 2013 Tagesordnung

Deutsche Bank. Außerordentliche Hauptversammlung 2013 Tagesordnung 2 Inhalt 01 Bestätigungsbeschluss gemäß 244 AktG betreffend die Beschlussfassung zu spunkt 2 (Verwendung des Bilanzgewinns) der Hauptversammlung am 31. Mai 2012 01 02 Bestätigungsbeschluss gemäß 244 AktG

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen anlässlich der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE

FAQ Häufig gestellte Fragen anlässlich der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE FAQ Häufig gestellte Fragen anlässlich der Hauptversammlung der Porsche Automobil Holding SE Anreise und Einlass Wann findet die nächste Hauptversammlung statt? Die nächste ordentliche Hauptversammlung

Mehr

Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,34 je Stückaktie ISIN DE 0005470306 auf 24.000.000 Stückaktien für das Geschäftsjahr 2005 8.160.

Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,34 je Stückaktie ISIN DE 0005470306 auf 24.000.000 Stückaktien für das Geschäftsjahr 2005 8.160. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2006 1 CTS EVENTIM Aktiengesellschaft München Wertpapierkennnummer 547 030 ISIN: DE 0005470306 Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre zur ordentlichen

Mehr

Satzung der Beta Systems Software AG

Satzung der Beta Systems Software AG Satzung der Beta Systems Software AG in der geänderten Fassung vom 15. September 2009 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr (1) Die Gesellschaft führt die Firma Beta Systems Software

Mehr

Einladung an alle Aktionäre. Fielmann Aktiengesellschaft Hamburg ISIN DE0005772206

Einladung an alle Aktionäre. Fielmann Aktiengesellschaft Hamburg ISIN DE0005772206 Einladung an alle Aktionäre. Fielmann Aktiengesellschaft Hamburg ISIN DE0005772206 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zur ordentlichen Hauptversammlung ein, die am Donnerstag,

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat setzte sich im Geschäftsjahr 2012 in sorgfältiger Ausübung seiner Pflichten und Zuständigkeiten mit der operativen und

Mehr

Matica Technologies AG. (vormals Digital Identification Solutions AG) Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Matica Technologies AG

Matica Technologies AG. (vormals Digital Identification Solutions AG) Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Matica Technologies AG Matica Technologies AG (vormals Digital Identification Solutions AG) Esslingen am Neckar WKN A0JELZ ISIN DE000A0JELZ5 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Matica Technologies AG Hiermit laden

Mehr

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der icubic AG am 6. Mai 2015 um 10 Uhr I. TAGESORDNUNG

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der icubic AG am 6. Mai 2015 um 10 Uhr I. TAGESORDNUNG icubic AG Mittelstraße 10 39114 Magdeburg ISIN DE0006138100 (WKN 613 810) Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der icubic AG am 6. Mai 2015 um 10 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden

Mehr

Mannheimer Aktiengesellschaft Holding Mannheim. 115. ordentlichen Hauptversammlung

Mannheimer Aktiengesellschaft Holding Mannheim. 115. ordentlichen Hauptversammlung Mannheimer Aktiengesellschaft Holding Mannheim Wir laden unsere Aktionäre ein zur 115. ordentlichen Hauptversammlung am Dienstag, dem 13. Juni 2006, 10.00 Uhr, im Congress Center Mannheim/Rosengarten,

Mehr

elektronischer Bundesanzeiger

elektronischer Bundesanzeiger Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.ebundesanzeiger.de

Mehr

Satzungswortlaut der Aktiengesellschaft unter der Firma QSC AG

Satzungswortlaut der Aktiengesellschaft unter der Firma QSC AG Satzungswortlaut der Aktiengesellschaft unter der Firma QSC AG in der Fassung der Beschlüsse vom 14. Januar 2015, eingetragen im Handelsregister am 21. Januar 2015. 2 S A T Z U N G der QSC AG I. ALLGEMEINE

Mehr

Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart. 1 Firma und Sitz. Celesio AG. 2 Gegenstand des Unternehmens

Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart. 1 Firma und Sitz. Celesio AG. 2 Gegenstand des Unternehmens Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart 1 Firma und Sitz 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: Celesio AG. 2. Sitz der Gesellschaft ist Stuttgart. 2 Gegenstand des Unternehmens 1. a) Gegenstand des

Mehr

SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG

SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG G L I E D E R U N G Teil I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz 2 Gegenstand des Unternehmens 3 Geschäftsgebiet 4 Bekanntmachungen Teil II Grundkapital

Mehr

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Hiermit laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft ein zu einer außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 25. August 2010, um 14 Uhr (Einlass

Mehr

REGENBOGEN AG Kiel. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung. Mittwoch, den 22. August 2012, 11:00 Uhr,

REGENBOGEN AG Kiel. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung. Mittwoch, den 22. August 2012, 11:00 Uhr, REGENBOGEN AG Kiel ISIN DE0008009564 - WKN 800 956 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 22. August 2012, 11:00 Uhr, im Hotel Kieler Yacht Club

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. April 2015, 10:30 Uhr (Türöffnung 9:30 Uhr) Congress Center Basel, Saal San Francisco,

Mehr

3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2012

3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2012 DZ BANK 3 DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des Lageberichts, des gebilligten Konzernabschlusses und des

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQs) veröffentlicht im April 2014

Häufig gestellte Fragen (FAQs) veröffentlicht im April 2014 Häufig gestellte Fragen (FAQs) veröffentlicht im April 2014 betreffend die bis zu EUR 125.000.000 9,25 % Inhaberschuldverschreibungen 2010/2015 der 3W Power S.A (vormals 3W Power Holding S.A.) (die "Gesellschaft").

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Donnerstag,

Mehr

S a t z u n g. der. Homag Group AG

S a t z u n g. der. Homag Group AG S a t z u n g der Homag Group AG - 2 - I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr (1) Die Firma der Gesellschaft lautet: Homag Group AG (2) Sie hat ihren Sitz in Schopfloch, Kreis Freudenstadt.

Mehr

SATZUNG. der. init innovation in traffic systems AG. mit Sitz in Karlsruhe. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

SATZUNG. der. init innovation in traffic systems AG. mit Sitz in Karlsruhe. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft SATZUNG der init innovation in traffic systems AG mit Sitz in Karlsruhe I. Allgemeine Bestimmungen 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: 2. Sitz der Gesellschaft ist Karlsruhe. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

Mehr

Satzung. Linde Aktiengesellschaft. München

Satzung. Linde Aktiengesellschaft. München Satzung Linde Aktiengesellschaft München Stand: 28.05.2015 I. Allgemeine Bestimmungen 1. Firma, Sitz 1.1 Die Gesellschaft führt die Firma Linde Aktiengesellschaft. 1.2 Sie hat ihren Sitz in München. 2.

Mehr

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Fragen und Antworten (F&A) Berlin; im Mai 2011 1 / 10 Inhalt Inhalt 2 1 Allgemeines 4 1.1 Was sind Namensaktien? 4 1.2 Was ist das Aktienregister? 4 1.3 Wie

Mehr

Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG. Metzingen. Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen

Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG. Metzingen. Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG Metzingen Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen Geändert in den Sitzungen des Aufsichtsrats am 22. Mai 2000 in

Mehr

Einladung zur ordentlichen hauptversammlung Mittwoch, 20. Mai 2015, SAP Arena, Mannheim. Run Simple. The Best-Run Businesses Run S AP

Einladung zur ordentlichen hauptversammlung Mittwoch, 20. Mai 2015, SAP Arena, Mannheim. Run Simple. The Best-Run Businesses Run S AP Einladung zur ordentlichen hauptversammlung Mittwoch, 20. Mai 2015, SAP Arena, Mannheim Run Simple The Best-Run Businesses Run S AP 2 SAP SE mit Sitz in Walldorf Wertpapierkennnummer: 716 460 ISIN-Nr.:

Mehr

Satzung der Beta Systems Software AG

Satzung der Beta Systems Software AG Satzung der Beta Systems Software AG in der geänderten Fassung vom 22. Mai 2006 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr (1) Die Gesellschaft führt die Firma Beta Systems Software Aktiengesellschaft.

Mehr

BayWa Aktiengesellschaft. Einladung zur 85. ordentlichen Hauptversammlung

BayWa Aktiengesellschaft. Einladung zur 85. ordentlichen Hauptversammlung UNTERNEHMENS- Bekanntmachungstext im Unternehmensregister Bekanntmachungstext in wwwunternehmensregisterde BayWa Aktiengesellschaft München - Wertpapierkenn-Nr 519406, 519400, A0TGJ8 - ISIN DE0005194062,

Mehr

gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre

gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre am

Mehr

Erläuterungen zur Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Briefwahl und zur Stimmrechtsvertretung

Erläuterungen zur Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Briefwahl und zur Stimmrechtsvertretung Erläuterungen zur Teilnahme an der Hauptversammlung, zur Briefwahl und zur Stimmrechtsvertretung Ordentliche Hauptversammlung der K+S Aktiengesellschaft am Mittwoch, 14. Mai 2014, 10.00 Uhr, im Kongress

Mehr

Corporate Governance Bericht

Corporate Governance Bericht Corporate Governance Bericht Corporate Governance steht für die verantwortungsbewusste Leitung bei gleichzeitiger Kontrolle eines Unternehmens. Hierzu zählen die effiziente Zusammenarbeit zwischen Vorstand

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft)

Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft) Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft) TelekAGSa Ausfertigungsdatum: 14.09.1994 Vollzitat:

Mehr

FAQ - Anleihegläubiger: Wahl eines gemeinsamen Vertreters

FAQ - Anleihegläubiger: Wahl eines gemeinsamen Vertreters FAQ - Anleihegläubiger: Wahl eines gemeinsamen Vertreters 1. Weshalb wird ein gemeinsamer Vertreter gewählt? Das Schuldverschreibungsgesetz (SchVG) überlagert die Insolvenzordnung (InsO). Das SchVG sieht

Mehr

Unsere Zukunftsvision eine Welt ohne Abfall. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung. Vorbild Natur sie recycelt sich selbst.

Unsere Zukunftsvision eine Welt ohne Abfall. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung. Vorbild Natur sie recycelt sich selbst. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Vorbild Natur sie recycelt sich selbst. Zukünftig bestehen Laptopgehäuse zu 100% aus Rezyklaten. Kinderkleidung mieten statt kaufen. Holzmöbel lassen sich durchgängig

Mehr