Betreuungsvertrag zwischen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betreuungsvertrag zwischen"

Transkript

1 Eine Kopie dieses Vertrages geht an das Jugendamt der Stadt Porta Westfalica, Hauptstraße 14, Porta Westfalica Betreuungsvertrag zwischen (Name der Tagespflegeperson) (Anschrift der Tagespflegeperson) Telefon und (Name/n der/des Sorgeberechtigten) (Anschrift der/des Sorgeberechtigten) Telefon 1. Vertragsgegenstand Für das/die nachfolgend genannte/n Kind/Kinder übernimmt die oben bezeichnete Tagespflegeperson regelmäßig für einen Teil des Tages die Erziehung und Pflege im Sinne 23 Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII). Die Pflegeerlaubnis des Jugendamtes nach 43 SGB VIII liegt vor...., geb. am... (Name Kind)..., geb. am... (Name Kind)..., geb. am... (Name Kind) 2. Betreuungszeiten 2.1. Das Kind hält sich regelmäßig an folgenden Tagen in der Tagespflegestelle auf: Betreuungsbeginn von: Betreuungsende bis: Montag Uhr Uhr Dienstag Uhr Uhr Mittwoch Uhr Uhr Donnerstag Uhr Uhr Freitag Uhr Uhr Samstag Uhr Uhr Sonntag Uhr Uhr

2 Insgesamt wöchentlich Stunden. alternativ: Die Betreuung findet flexibel im Rahmen von Schichtdienst statt und entspricht im monatlichen Durchschnitt einem Umfang von wöchentlich Stunden Die Tagespflegeperson verpflichtet sich, o. g. Kind/Kinder mehr als 8 bis zu 15 Stunden pro Woche zu betreuen mehr als 15 bis zu 25 Stunden pro Woche zu betreuen mehr als 25 bis zu 35 Stunden pro Woche zu betreuen mehr als 35 Stunden pro Woche zu betreuen 2.2 Das Kind besucht zusätzlich zu dieser Kindertagespflege: kein anderes Betreuungsarrangement Kita / OGS ein weiteres (zusätzliches) Tagespflegeverhältnis 3. Vertragsdauer, Kündigungsrecht Das Betreuungsverhältnis beginnt am: Das Betreuungsverhältnis endet am: Kündigung bedarf., ohne dass es einer schriftlichen Soll das Vertragsverhältnis fortgesetzt werden, ist das Jugendamt schriftlich über die Vertragsverlängerung zu informieren und die finanzielle Förderung gemäß 23 SGB VIII 4 Wochen vor Ablauf des vereinbarten Zeitraumes erneut zu beantragen. Während der Vertragslaufzeit ist die Kündigung des Vertrages in folgenden Fällen zulässig: - das Kind verzieht aus Porta Westfalica - das Kind wechselt in eine Kindertageseinrichtung - die Zahlung des Beitrages für die Verpflegung ist für 3 Monate im Rückstand - das zu betreuende Kind zeigt untragbare Verhaltensauffälligkeiten (Belästigung oder Gefährdung anderer Kinder) in der Gruppe und nach Rücksprache mit den Eltern erfolgt keine Besserung, - zwischen den Erziehungsberechtigten und der Tagespflegeperson bestehen unüberwindbare Differenzen über die Form und den Inhalt der Betreuungsleistung. Kein zulässiger Kündigungsgrund ist dagegen: - die Erhöhung des an die Stadt zu zahlenden Elternbeitrages - Wahrnehmung des Urlaubsanspruchs der Tagespflegeperson, z.b. im letzten Monat der Vertragslaufzeit Die Vertragskündigung erfolgt jeweils zum nächstfolgenden Monatsende. Eine vorzeitige Beendigung des Betreuungsverhältnisses ist dem Jugendamt anzuzeigen. Seite 2 von 6

3 4. Betreuungsgeld, Verpflegungskosten, Elternbeiträge 4.1. Auf Antrag der/des Erziehungsberechtigten erhält die Tagespflegeperson für die Betreuung des Kindes vom zuständigen Jugendamt eine pauschale Geldleistung gemäß 23 SGB VIII in Verbindung mit den vom Jugendhilfeausschuss verabschiedeten Richtlinien der Kindertagespflege. Die jeweilige Monatspauschale wird monatlich im Nachhinein durch das Jugendamt an die Pflegeperson überwiesen. Mit der Zahlung des Betreuungsgeldes werden in der Regel abgegolten: - erzieherische Leistungen der Tagespflegeperson - Aufwendungen für Unterkunft, Heizung, Beleuchtung - Aufwendungen für Körperpflege und Reinigung Die Finanzierung der Aufwendungen im Rahmen der Kindertagespflege nach 23 SGB VIII erfolgt ausschließlich durch das Jugendamt. Eine zusätzliche Finanzierung durch Eltern/Elternteile des betreuten Kindes ist somit nicht zulässig und hat die Aufhebung des Bescheides über die Gewährung der laufenden Geldleistung und die Rückforderung bereits geleisteter Zahlungen zur Folge. Von dem Zuzahlungsverbot ausgenommen ist das Essensgeld. - Nicht abgegolten sind daneben z.b. Fahrtkosten, spezielle Baby- und Kindernahrung, Windeln oder Spielzeug. Die steuerlichen Bestimmungen sind von der Tagespflegeperson zu beachten. Vollendet das Kind das dritte Lebensjahr, ist der Anspruch auf Förderung und Betreuung gemäß 24 Abs. 3 SGB VIII in Kindertageseinrichtungen zu erfüllen. Das Kind kann bei besonderem Bedarf oder ergänzend auch in Kindertagespflege betreut werden. Dies ist dem Jugendamt anzuzeigen Die Kosten der Verpflegung, insbesondere für die Mittagsverpflegung, sind mit den Elternbeiträgen für die Betreuung nicht abgegolten. Die Tagespflegeperson ist berechtigt, dafür ein zusätzliches Entgelt zu verlangen. Die Höhe des Beitrages für die Bereitstellung eines Mittagessens / der Pauschale für die Verpflegung beträgt und ist an die Tagespflegeperson zu entrichten. 4.3 Für die Inanspruchnahme der Förderung in Kindertagespflege erhebt die Stadt Porta Westfalica öffentlich-rechtliche Beiträge (Elternbeiträge) nach Maßgabe der von ihr dazu erlassenen Elternbeitragssatzung. Die Elternbeiträge werden von der Elternbeitragsstelle im Jugendamt der Stadt Porta Westfalica festgesetzt. 4.4 Eltern und Tagespflegeperson sind verpflichtet, Änderungen von Betreuungszeiten sowie eine vorzeitige Beendigung des Betreuungsverhältnisses unverzüglich dem Jugendamt mitzuteilen. Kommt es im Zuge dieser Änderungen zu Überzahlungen an die Tagespflegeperson, ist die Überzahlung von der Tagespflegeperson in voller Höhe dem Jugendamt zu erstatten. 5. Zusammenarbeit von Tagespflegeperson und Personensorgeberechtigten Die Vertragspartner verpflichten sich, zum Wohle des Kindes zusammenzuarbeiten. Sie erteilen einander alle für die Betreuung des Kindes wesentlichen Auskünfte. Die Tagespflegeperson stimmt sich dabei mit den Eltern über die Erziehung ab. Seite 3 von 6

4 6. Schweigepflicht Die Vertragspartner verpflichten sich, über alle Angelegenheiten, die den persönlichen Lebensbereich der jeweils anderen Vertragspartei betreffen und ihrer Natur eine Geheimhaltung verlangen, Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt auch für die Zeit nach Beendigung des Vertragsverhältnisses. Allerdings hat die Tagespflegeperson das Jugendamt nach 43 Abs. 3 SGB VIII über wichtige Ereignisse zu unterrichten, die für die Betreuung des oder der Kinder bedeutsam sind. Bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung ist die Tagespflegeperson ebenfalls verpflichtet, das Jugendamt zu informieren ( 8a SGB VIII). 7. Bringen und Abholen Das Kind wird zu den zwischen der Tagespflegeperson und der Familie vereinbarten Zeiten in der Wohnung der Tagespflegeperson übergeben und ebenfalls dort abgeholt. 8. Urlaub und Krankheit der Tagespflegeperson 8.1. Die Tagespflegeperson und die Familie stimmen ihre Urlaubspläne aufeinander ab. Kommt keine Einigung zustande, suchen die Familie und die Tagespflegeperson eine Ersatzbetreuung. Dazu haben sich mehrere Tagespflegepersonen kooperativ zusammengeschlossen, um sich gegenseitig zu vertreten Die Betreuungsperson hat Anspruch auf maximal 20 Werktage (Montag Freitag) Urlaub im Jahr. Während dieser Zeit ist sie von der Betreuung des Kindes/der Kinder freizustellen. Das Pflegegeld wird während dieser Zeit vom Jugendamt weiter gezahlt Bei krankheitsbedingtem Ausfall der Tagespflegeperson oder des Kindes wird die finanzielle Förderung bis zu 21 Kalendertage in vollem Umfang weitergezahlt. Dauert die Ausfallzeit über den Zeitraum an, wird die laufende Geldleistung für weitere 21 Kalendertage um 50% gekürzt und weitergezahlt. In diesen Fällen ist die Krankheit durch ein ärztliches Attest nachzuweisen. Danach ist die Zahlung einer laufenden Geldleistung beendet. Im Krankheitsfall wird eine Betreuung im Rahmen der oben genannten Kooperation angeboten. 9. Krankheit des Kindes 9.1 Hat das Kind eine ansteckende oder fiebrige Erkrankung, muss die Familie die Betreuung des Kindes übernehmen. Sie hat umgehend die Tagespflegeperson zu benachrichtigen und diese von den Ergebnissen des Arztes zu unterrichten, soweit es die Betreuung betrifft. Hat die Tagespflegeperson Kenntnis von einer ansteckenden Krankheit bei einem der Kinder, verpflichtet sie sich, alle Eltern umgehend zu informieren. 9.2 In Notfällen ist die Tagespflegeperson verpflichtet, einen Arzt aufzusuchen. Sie informiert die Sorgeberechtigten umgehend. Die Familie händigt der Tagespflegeperson bei Beginn der Betreuung eine Kopie der Versichertenkarte sowie des Impfpasses aus. Mit dem Betreuungsvertrag wird ein Notfallbogen überreicht, der von der Familie sorgfältig auszufüllen und ständig zu aktualisieren ist Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und sonstige Arztbesuche obliegen den Kindeseltern. 10. Aufsichtspflicht Die von der Familie übertragene Aufsichtspflicht über ihr Kind für die Dauer der Betreuungszeit kann von der Tagespflegeperson nicht eigenständig an Dritte abgegeben werden. Dies bedarf unbedingt der Absprache und des Einverständnisses der Sorgeberechtigten. Seite 4 von 6

5 11. Versicherungen 11.1 Ist die Vermittlung durch das Jugendamt zustande gekommen, ist das Tagespflegekind über die Landesunfallkasse während der Tagespflege und auf dem Weg dorthin unfallversichert. Ein Unfall ist unverzüglich dem Jugendamt mitzuteilen Die Tagespflegeperson schließt eine Haftpflichtversicherung ab / hat eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen, die das Tagespflegekind/die Tagespflegekinder ausdrücklich einbezieht Schäden, die das Tagespflegekind im Haushalt der Tagespflegeperson verursacht, können durch Versicherungen u.u. nicht abgesichert werden. Diese sind dann von der Familie ganz oder teilweise zu ersetzen, wenn die Tagespflegeperson ihre Aufsichtspflicht erfüllt hat und alles Erforderliche getan hat, um derartige Schäden zu vermeiden. 12. Anzahl der Tagespflegekinder Bei Vertragsabschluss wird / werden Kind/er von der Tagespflegeperson betreut Die Erlaubnis zur Kindertagespflege befugt zur Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden Kindern. Wenn sich Tagespflegepersonen in einem Verbund zusammenschließen (Großtagespflege), so können höchstens neun Kinder gleichzeitig und insgesamt durch höchstens drei Tagespflegepersonen betreut werden. 13. Bildungs- und Erziehungsziele Die Vereinbarung von Bildungs- und Erziehungszielen soll zu einer gedeihlichen Entwicklung der Kinder beitragen. Folgende Bildungs- und Erziehungsziele wurden zwischen der Tagespflegeperson und der Familie vereinbart:.. Folgende Vorlieben, Ängste, gesundheitliche Besonderheiten und Unverträglichkeiten des Kindes sind bekannt und zu berücksichtigen: Besondere Vereinbarungen werden getroffen hinsichtlich: Haustiere am Betreuungsort Ernährung, Süßigkeiten Nutzung von Medien Regelungen bei Aktivitäten außerhalb der Räumlichkeiten Weitere Vereinbarungen Seite 5 von 6

6 15. Änderungen Streichungen/Änderungen einzelner Vertragselemente berühren nicht die Gültigkeit des Vertrages insgesamt. Vertragliche Regelungen dürfen nicht einseitig durch eine Partei geändert werden (z.b. veränderte Betreuungszeiten), sondern beide Vertragspartner müssen Änderungen zustimmen. Die Tagespflegeperson und/oder die Familie zeigen den Betreuungsvertrag betreffende Veränderungen gegenseitig an und melden sie bei der Tagespflegevermittlung im Jugendamt. Sämtliche Vereinbarungen nach Vertragsabschluss bedürfen der Schriftform. Die eventuelle Ungültigkeit einzelner Vertragsregelungen führt nicht zur Ungültigkeit des ganzen Vertrages oder anderer Vertragsteile. Ort und Datum.... Unterschrift der Erziehungsberechtigten.. Unterschrift der Tagespflegeperson Seite 6 von 6

B e t r e u u n g s v e r t r a g

B e t r e u u n g s v e r t r a g - 1 - Betreuungsvertrag zur Tagespflege im Landkreis Hildesheim Um verbindliche Absprachen zu den Fragen der Betreuung eines Kindes zu treffen, ist es empfehlenswert, einen Betreuungsvertrag zwischen Personensorgeberechtigten

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten

Betreuungsvertrag Kindertagespflege. für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson. und den Erziehungsberechtigten Betreuungsvertrag Kindertagespflege für das Kind : zwischen der Tagespflegeperson Name: Vorname: Straße: PLZ, rt: Telefon: und den Erziehungsberechtigten Name: Vorname Mutter: Geb.-Datum: Straße: PLZ,

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege

Betreuungsvertrag Kindertagespflege Kindertagespflege zwischen den Personensorgeberechtigten Name wohnhaft Telefon und der Tagespflegeperson Name wohnhaft Telefon zur Betreuung in Kindertagespflege von Name geb. am 1. Betreuungszeiten Die

Mehr

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift...

zwischen den Personensorgeberechtigten... ( Eltern ) Anschrift... und der Tagespflegeperson... Anschrift... Stadtjugendamt Erlangen Koordinationsstelle für Tagespflege Montag 15 18 Uhr Mittwoch 9 12 Uhr Freitag 9 12 Uhr Raumerstr. 6, 7. OG 91054 Erlangen Frau Brokmeier Telefon: 09131 / 86 2124 Tagespflegevertrag

Mehr

Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse)

Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse) Muster Betreuungsvertrag (für Kindertagespflegeverhältnisse) Zwischen Frau / Herrn: Anschrift: Telefon: (Tagespflegeperson) und Frau / Herrn: Anschrift: Telefon: (Personensorgeberechtigte) Im Einvernehmen

Mehr

T a g e s p f l e g e v e r t r a g

T a g e s p f l e g e v e r t r a g T a g e s p f l e g e v e r t r a g zwischen den Erziehungsberechtigten Frau. Herr Straße/Nr. Wohnort. Tel.:. und der Tagespflegeperson Frau Straße/Nr. Wohnort. Tel.: wird folgender Tagespflegevertrag

Mehr

Unverbindliches Muster

Unverbindliches Muster Unverbindliches Muster (Muster-) Betreuungsvertrag zur Tagespflege Um verbindliche Absprachen zu den Fragen der Betreuung eines Kindes zu treffen, ist es empfehlenswert, einen Betreuungsvertrag zwischen

Mehr

T a g e s p f l e g e v e r t r a g

T a g e s p f l e g e v e r t r a g T a g e s p f l e g e v e r t r a g zwischen den Erziehungsberechtigten Frau. Herr Straße/Nr. Wohnort. Tel.:. und der Tagespflegeperson Frau Straße/Nr. Wohnort. Tel.: wird folgender Tagespflegevertrag

Mehr

Seite 1. wird abgeschlossen zwischen. der Tagespflegeperson... Straße... PLZ, Stadt... Tel:... und den Sorgeberechtigten... Straße... PLZ, Stadt...

Seite 1. wird abgeschlossen zwischen. der Tagespflegeperson... Straße... PLZ, Stadt... Tel:... und den Sorgeberechtigten... Straße... PLZ, Stadt... wird abgeschlossen zwischen der Tagespflegeperson... Tel:... und den Sorgeberechtigten... Tel:... Tel. dienstl. :... für die Betreuung von..., geboren am... (Name des Kindes) Seite 1 Umfang der Betreuungszeiten

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen. den Eltern (Sorgeberechtigten) ... Herrn/Frau ... Straße/Ort. Telefon dienstlich. und. der Tagesmutter/dem Tagesvater

Betreuungsvertrag. zwischen. den Eltern (Sorgeberechtigten) ... Herrn/Frau ... Straße/Ort. Telefon dienstlich. und. der Tagesmutter/dem Tagesvater Stadt Gehrden Betreuungsvertrag zwischen den Eltern (Sorgeberechtigten). Herrn/Frau. Straße/Ort Telefon privat Mobiltelefon Telefon dienstlich Email und 1 der Tagesmutter/dem Tagesvater Herrn/Frau... Straße/Ort....

Mehr

Tagespflegevertrag (Stand März 2014)

Tagespflegevertrag (Stand März 2014) Kreisjugendamt Diese Vereinbarung basiert auf der Grundlage des Gesetzes zum qualitätsorientierten und bedarfsgerechten Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder vom 27. Dezember 2004 in Verbindung mit den

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (bei selbständiger Tätigkeit der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt):

zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt): TAGESPFLEGEVERTRAG zwischen den erziehungsberechtigten Eltern (nachfolgend Eltern genannt): Mutter Vater Name Straße Ort Telefon mobil E-Mail und der Tagespflegeperson Frau/Herrn Straße Ort Telefon privat

Mehr

Betreuungsvereinbarung:

Betreuungsvereinbarung: Betreuungsvereinbarung: Zwischen Sorgeberechtigte/r Und Tagesmutter/Tagesvater wird folgender Vertrag geschlossen: 1. Frau/Herr nimmt/nehmen das Kind geb. am geb. am geb. am in Kindertagespflege auf. 1.1

Mehr

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege Betreuungsvereinbarung zwischen (Frau, Herr) (Anschrift) (Telefon) und der Betreuungsperson (Kinderfrau) (Frau/ Herr) (Anschrift) (Telefon) 1.

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung Allgemein wird der schriftliche Abschluss einer Betreuungsvereinbarung zwischen den Personensorgeberechtigten und den Tagespflegepersonen empfohlen. Das Jugendamt des Landkreises

Mehr

Tagespflegevereinbarung

Tagespflegevereinbarung Tagespflegevereinbarung (im Anstellungsverhältnis der Tagespflegeperson) zwischen den Erziehungsberechtigten... Anschrift...... und der Tagespflegeperson... Anschrift...... zur Betreuung von... geb.......

Mehr

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Hrsg.: MAGISTRAT DER STADT WETZLAR Jugendamt/Hr.Ackermann, 06441/ 99 5145 Wetzlar, im September 2006 Liebe

Mehr

Betreuungsvereinbarung:

Betreuungsvereinbarung: Betreuungsvereinbarung: Zwischen und Sorgeberechtigte/r Tagesmutter/Tagesvater wird folgender Vertrag geschlossen: 1. Frau/Herr nimmt/nehmen das Kind geb. am in Kindertagespflege auf. Der Tagesmutter/dem

Mehr

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen:

Folgendes Kind wird/ folgende Kinder werden in das Betreuungsverhältnis aufgenommen: 1 Personendaten und Betreuungsort Folgender Vertrag wird zwischen der Kindertagespflegeperson Frau/ Herr Straße u. Hausnummer PLZ Wohnort Telefon Mobil E-Mail und den Eltern (Personensorgeberechtigten)

Mehr

T A G E S P F L E G E V E R E I N B A R U N G

T A G E S P F L E G E V E R E I N B A R U N G T A G E S P F L E G E V E R E I N B A R U N G zwischen Frau Herrn und der Tagespflegeperson Frau Herrn werden folgende Punkte vereinbart: Zu betreuendes Kind: Name Vorname Geburtstag Wir empfehlen für

Mehr

Moshammerstraße 1 85049 Ingolstadt Tel. 0841-9939829-0 Fax 0841-9939829-20

Moshammerstraße 1 85049 Ingolstadt Tel. 0841-9939829-0 Fax 0841-9939829-20 Moshammerstraße 1 85049 Ingolstadt Tel. 0841-9939829-0 Fax 0841-9939829-20 Betreuungsvertrag für Kinderfrauen/ Babysitter und Eltern Betreuungsvereinbarung zwischen Frau / Herrn... (Sorgeberechtigte/r)...

Mehr

Betreuungsvertrag. Name des Kindes. geboren am. Name, Vorname. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort. Telefonnummer

Betreuungsvertrag. Name des Kindes. geboren am. Name, Vorname. Straße, Hausnummer. PLZ, Ort. Telefonnummer 1 Betreuungsvertrag über die Tagespflege von Name des Kindes...... geboren am......... zwischen der/dem/den Sorgeberechtigten Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefonnummer E-Mail...........................................................

Mehr

Folgende Punkte sollten in den schriftlichen Vertrag aufgenommen werden:

Folgende Punkte sollten in den schriftlichen Vertrag aufgenommen werden: - 1 - INFORMATION Inhalt des Betreuungsvertrages Ein Betreuungsvertrag regelt die Verabredungen, die zwischen den Eltern und der Betreuungsperson getroffen werden. Mit einem schriftlichen Vertrag sind

Mehr

Betreuungsvertrag. zwischen Eltern und Babysitter/in

Betreuungsvertrag. zwischen Eltern und Babysitter/in Betreuungsvertrag zwischen Eltern und Babysitter/in Betreuungsvertrag zwischen Herrn/ Frau: (Eltern/ Sorgeberechtigte/r) Anschrift: Telefon/ Fax und Herrn/ Frau (Babysitter/in) Anschrift: Telefon/ Fax

Mehr

Über die Anträge auf Kindertagespflege entscheidet die Stadt Plauen mittels Bescheid.

Über die Anträge auf Kindertagespflege entscheidet die Stadt Plauen mittels Bescheid. Richtlinie der Stadt Plauen zur Kindertagespflege (Richtlinie Kindertagespflege) Vom 17.12.2009 Geändert durch Beschluss des Sozialausschusses vom 18.04.2013 2 1 Gesetzliche und sonstige Grundlagen Sozialgesetzbuch

Mehr

VEREINBARUNG zur Kindertagespflege nach 3 Abs.3 SächsKitaG

VEREINBARUNG zur Kindertagespflege nach 3 Abs.3 SächsKitaG (Empfehlung des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden für die Betreuungsvereinbarung zwischen Kindertagespflegeperson und Eltern) VEREINBARUNG zur Kindertagespflege nach 3 Abs.3 SächsKitaG zwischen

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung Zwischen den Eltern / Sorgeberechtigten: Anschrift Telefon E-Mail und der Tagesmutter / den Tageseltern: Anschrift Telefon E-Mail Zur Betreuung des Kindes / der Kinder: Geburtsdatum

Mehr

Vorbemerkungen zu den Betreuungsvereinbarungen

Vorbemerkungen zu den Betreuungsvereinbarungen Vorbemerkungen zu den Betreuungsvereinbarungen Die vorliegende Betreuungsvereinbarung regelt die formale Seite des Betreuungsverhältnisses und spricht wichtige Punkte an, die für die Betreuung des Kindes

Mehr

Betreuungsvereinbarung Kindertagespflege

Betreuungsvereinbarung Kindertagespflege 1 Betreuungsvereinbarung Kindertagespflege zwischen und Sorgeberechtigte/r Adresse Tel. Tagesmutter/Tagesvater (im weiteren Text Tagespflegeperson genannt) Adresse Tel. wird im Einvernehmen mit den im

Mehr

Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege. 1 Rechtliche Grundlagen

Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege. 1 Rechtliche Grundlagen Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege 1 Rechtliche Grundlagen (1) Die Förderung von Kindern in Tagespflege gehört nach 2 Abs. 2 Ziff. 3 i.v.m. 22 bis 25 Achtes Buch Sozialgesetzbuch

Mehr

Betreuungsvertrag. Kindertagespflege

Betreuungsvertrag. Kindertagespflege Betreuungsvertrag Kindertagespflege Betreuungsvertrag Kindertagespflege Zwischen Herrn/Frau... (Sorgeberechtigte/r) Straße, Hausnr.... PLZ, Ort...... Telefon, privat... Telefon, beruflich... und Herrn/Frau...

Mehr

BETRE VEREINB UNGS - RUNG EREINBARUNG. Kinderbetreuung in Tagespflege

BETRE VEREINB UNGS - RUNG EREINBARUNG. Kinderbetreuung in Tagespflege BETRE ETREUUNGS UNGS - VEREINB EREINBARUNG RUNG Kinderbetreuung in Tagespflege Einleitung Vor Beginn eines Betreuungsverhältnisses empfehlen wir, dass Tagespflegeperson und Eltern ihre Rechte und Pflichten

Mehr

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Rosenheim. Betreuungsvertrag für die geförderte Kindertagespflege nach 23 SGB VIII

Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Rosenheim. Betreuungsvertrag für die geförderte Kindertagespflege nach 23 SGB VIII Amt für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Rosenheim Betreuungsvertrag für die geförderte Kindertagespflege nach 23 SGB VIII zwischen den Personenberechtigten (Eltern) Mutter Vater Straße PLZ/Ort

Mehr

Vertrag über die Betreuung in Kindertagespflege

Vertrag über die Betreuung in Kindertagespflege 1 Vertrag über die Betreuung in Kindertagespflege Zwischen Herrn/Frau (Sorgeberechtigte) (Anschrift) (Telefon) (E-Mail) und Herrn/Frau (Kindertagespflegeperson) (Anschrift) (Telefon) (E-Mail) Inhalt: 1

Mehr

Vertrag über das Tagespflegeverhältnis

Vertrag über das Tagespflegeverhältnis Vertrag über das Tagespflegeverhältnis Tagesmütter im Landkreis Wunsiedel e. V. Pädagogische Fachkraft: Rita Bieschke-Vogel Wittelsbacherstr. 18 95100 Selb Tel.: 09287/70208 E-Mai: tagesmuetter-ev@t-online.de

Mehr

Betreuungsvertrag Kindertagespflege

Betreuungsvertrag Kindertagespflege Betreuungsvertrag Kindertagespflege zwischen den Personensorgeberechtigten Name Anschrift: im Folgenden: Personensorgeberechtigte und der Tagespflegeperson Name Anschrift im Folgenden: Tagespflegeperson

Mehr

Betreuungsvertrag bei Zahlung durch den Kinderpädagogischen Dienst

Betreuungsvertrag bei Zahlung durch den Kinderpädagogischen Dienst Betreuungsvertrag bei Zahlung durch den Kinderpädagogischen Dienst 1. Vertragspartner Der Betreuungsvertrag wird abgeschlossen zwischen den Personensorgeberechtigten Name: Straße: PLZ, Ort: Telefon: Handy:..............

Mehr

Vereinbarungen miteinander schließen

Vereinbarungen miteinander schließen Vereinbarungen miteinander schließen Inhalt... Erlaubnis zur Kindertagespflege Ort der Betreuung Haftpflicht Unfallversicherung Konzept Umfang der Betreuung, Öffnungszeiten und Tagesbeginn Änderungen innerhalb

Mehr

Anlage II / 2 Antrag auf Förderung in der Kindertagespflege (z.b. bei Berufstätigkeit, Schule, Sprachkurs)

Anlage II / 2 Antrag auf Förderung in der Kindertagespflege (z.b. bei Berufstätigkeit, Schule, Sprachkurs) Anlage II / 2 Antrag auf Förderung in der Kindertagespflege (z.b. bei Berufstätigkeit, Schule, Sprachkurs) Ich/Wir. (Name und Anschrift der/des Erziehungsberechtigten) Telefonnummer (für evtl. Rückfragen):.

Mehr

4/6. Seite 1. Neufassung Dezember 2011

4/6. Seite 1. Neufassung Dezember 2011 Seite 1 Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung vom 1. April 2005 (GVBI. I S.142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. März 2010 (GVBl. I S. 119),

Mehr

Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)

Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) I. Anspruchsvoraussetzungen Gültig ab 01.01.2016 Auf Antrag und frühestens

Mehr

Betreuungsvereinbarung

Betreuungsvereinbarung Betreuungsvereinbarung über K I N D E R T A G E S P F L E G E zwischen Frau / Herrn (Personensorgeberechtigte/r des u.g. Tageskindes) wohnhaft (Ort/Straße) Telefon (dienstlich/privat) und Frau / Herrn

Mehr

Antrag auf Förderung von Kindern in Tagespflege gemäß 23 SGB VIII. nach der Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege

Antrag auf Förderung von Kindern in Tagespflege gemäß 23 SGB VIII. nach der Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege Kreis Stormarn Der Landrat Fachdienst Familie und Schule Antrag auf Förderung von Kindern in Tagespflege gemäß 23 SGB VIII nach der Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege

Mehr

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen und Auftrag der Kindertagespflege Der gesetzliche Auftrag der Kindertagespflege

Mehr

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege Landkreis Emsland Fachbereich Bildung Postfach 15 62 49705 Meppen Eing.-Datum: Antrag auf Förderung in Kindertagespflege Die Förderung wird beantragt für das Kind / die Kinder: Name: Vorname: Geb.-Datum:

Mehr

Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson

Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson Privatrechtliche Vereinbarung für Kinder in Tagespflege zwischen Abgebenden Eltern und Tagespflegeperson zwischen den Eltern bzw. Personensorgeberechtigten - im Folgenden generell als Eltern bezeichnet

Mehr

Richtlinien. über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII. Kreisjugendamt Soest

Richtlinien. über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII. Kreisjugendamt Soest Richtlinien über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Kreisjugendamt Soest Richtlinien des Jugendamtes des Kreises Soest über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege

Mehr

Vorwort zum Tagespflegevertrag

Vorwort zum Tagespflegevertrag Vorwort zum Tagespflegevertrag Empfohlen vom Tagesmütterverein des Landkreises Heidenheim Bevor es zum Vertragsabschluss kommt, sollte auf beiden Seiten reiflich überlegt worden sein, ob das Betreuungsverhältnis

Mehr

Satzung Kindertagespflege

Satzung Kindertagespflege Satzung Kindertagespflege Neufassung der Satzung des Landkreises Lüchow-Dannenberg über die Förderung der Kindertagespflege und zur Erhebung von Kostenbeiträgen für Kindertagespflege gemäß 22 bis 24 a

Mehr

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Geburtsdatum Strasse

Mehr

I. Definition. Die Betreuung eines Kindes im Rahmen der Kindertagespflege ist auf mindestens drei Monate angelegt, begründete Ausnahmen sind möglich.

I. Definition. Die Betreuung eines Kindes im Rahmen der Kindertagespflege ist auf mindestens drei Monate angelegt, begründete Ausnahmen sind möglich. Richtlinien der Stadt Lippstadt über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 Sozialgesetzbuch VIII - Kinder- und Jugendhilfegesetz i. V. mit 4 Kinderbildungsgesetz (KiBiz) I. Definition

Mehr

Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege in der Stadt Dülmen vom 27.11.2014

Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege in der Stadt Dülmen vom 27.11.2014 Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege in der Stadt Dülmen vom 27.11.2014 I. Grundlage der Kindertagespflege Grundlage für die Kindertagespflege sind die gesetzlichen Bestimmungen

Mehr

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs.

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Förderung in Tagespflege Die Förderung in Tagespflege

Mehr

KINDERTAGESPFLEGE. Vertrag zwischen Eltern und Kindertagespflegeperson zur Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder

KINDERTAGESPFLEGE. Vertrag zwischen Eltern und Kindertagespflegeperson zur Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder KINDERTAGESPFLEGE Vertrag zwischen Eltern und Kindertagespflegeperson zur Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder Seite 2 von 12 Zutreffendes bitte ankreuzen! Vertrag zwischen der Kindertagespflegeperson

Mehr

Betreuungsvertrag. Zwischen den Eltern (Personensorgeberechtigten) vertreten durch. Herrn/Frau... Straße... PLZ/Ort...

Betreuungsvertrag. Zwischen den Eltern (Personensorgeberechtigten) vertreten durch. Herrn/Frau... Straße... PLZ/Ort... Betreuungsvertrag Es handelt sich hierbei um einen privatrechtlichen Vertrag, der zwischen den Eltern (Personensorgeberechtigten) und der Tagespflegeperson abgeschlossen wird. Aus diesem Vertrag können

Mehr

Betreuungsvertrag. pme Familienservice GmbH Schaarsteinweg 14 20459 Hamburg Tel: 040-4321450

Betreuungsvertrag. pme Familienservice GmbH Schaarsteinweg 14 20459 Hamburg Tel: 040-4321450 Betreuungsvertrag zwischen dem Träger der Kindertageseinrichtung: pme Familienservice GmbH Schaarsteinweg 14 20459 Hamburg Tel: 040-4321450 für: Einsteinchen - CompanyKids Geesthacht. (nachfolgend CompanyKids.

Mehr

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d. 1 Satzung zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.höhe Aufgrund der 5 und 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung

Mehr

1.2.1 Die laufende Geldleistung wird ausschließlich unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VIII erbracht.

1.2.1 Die laufende Geldleistung wird ausschließlich unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 1 und Abs. 2 SGB VIII erbracht. Richtlinien der Stadt Aachen über die Gewährung einer laufenden Geldleistung an Kindertagespflegepersonen nach 23 Abs. 1 und Abs. 2 des SGB VIII (gültig ab 01.08.2013) 1. Voraussetzungen 1.1 Zuständigkeit

Mehr

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 Anlage 1 Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 1 Kindertagespflege Die Förderung in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII ist eine Leistung der

Mehr

Richtlinien der Stadt Meckenheim. zur. Förderung der Kindertagespflege

Richtlinien der Stadt Meckenheim. zur. Förderung der Kindertagespflege S t a d t M e c k e n h e i m D e r B ü r g e r m e i s t e r Richtlinien der Stadt Meckenheim zur Förderung der Kindertagespflege Inhaltsverzeichnis: 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Fördervoraussetzungen

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013 Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013 1. Geltungsbereich Die Richtlinien gelten für die Förderung in Kindertagespflege nach 23 SGB VIII. Im Mittelpunkt

Mehr

Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche

Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche Anmeldung zur Betreuung an der Rennbuckel-Grundschule durch die Kinder-Stadtkirche Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Betreuungsvertrag. Frau... Herrn... Anschrift... ... Telefon... Mobiltelefon... e-mail... fax... wird ein Betreuungsvertrag für das Kind:...

Betreuungsvertrag. Frau... Herrn... Anschrift... ... Telefon... Mobiltelefon... e-mail... fax... wird ein Betreuungsvertrag für das Kind:... Betreuungsvertrag Zwischen der Elterninitiativkindertagesstätte (EKT) Galvanistr. 14 e.v. Galvanistraße 14 10587 Berlin Tel.: 3425111 und Frau... Herrn... Anschrift...... Telefon... Mobiltelefon... e-mail...

Mehr

Richtlinien. der Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege gemäß 23, 24 SGB VIII

Richtlinien. der Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege gemäß 23, 24 SGB VIII Richtlinien der Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege gemäß 23, 24 SGB VIII I N H A L T S V E R Z E I C H N I S : Seite: Allgemeines...

Mehr

Vereinbarung über die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule an der Außenstelle der Klaus Groth Schule in Schobüll

Vereinbarung über die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule an der Außenstelle der Klaus Groth Schule in Schobüll Vereinbarung über die Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule an der Außenstelle der Klaus Groth Schule in Schobüll Zwischen Name, Vorname d. Sorgeberechtigten (Anschrift) Telefon Mail Adresse und

Mehr

Satzung der Stadt Frechen vom 16.04.2013 über die Erhebung von Elternbeiträgen für Tageseinrichtungen für Kinder und für Kindertagespflege

Satzung der Stadt Frechen vom 16.04.2013 über die Erhebung von Elternbeiträgen für Tageseinrichtungen für Kinder und für Kindertagespflege Satzung der Stadt Frechen vom 16.04.2013 über die Erhebung von Elternbeiträgen für Tageseinrichtungen für Kinder und für Kindertagespflege Präambel Aufgrund des Gesetzes zur frühen Bildung und Förderung

Mehr

Richtlinien der Stadt Witten über die Förderung der Kindertagespflege vom 20.10.2014

Richtlinien der Stadt Witten über die Förderung der Kindertagespflege vom 20.10.2014 Richtlinien der Stadt Witten über die Förderung der Kindertagespflege vom 20.10.2014 I. Kindertagespflege Die Förderung von Kindern in der Tagespflege wird gemäß 23 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)

Mehr

Ordnung für Kindertageseinrichtungen

Ordnung für Kindertageseinrichtungen Sehr geehrte Eltern, Kindertageseinrichtungen sind sozialpädagogische Einrichtungen und haben neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Um die Voraussetzungen für

Mehr

Die Kindertagespflege soll insbesondere: - die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit

Die Kindertagespflege soll insbesondere: - die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit 51-1/3 Satzung über die Vermittlung von Kindertagespflege, Erhebung von Kostenbeiträgen im Rahmen der Kindertagespflege sowie der Zahlung von Geldleistungen an Tagespflegepersonen in der Stadt Wunstorf

Mehr

Erstantrag auf Gewährung einer laufenden Geldleistung für die für die Förderung eines Kindes in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Folgeantrag

Erstantrag auf Gewährung einer laufenden Geldleistung für die für die Förderung eines Kindes in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Folgeantrag Tagesbetreuung für Kinder Erstantrag auf Gewährung einer laufenden Geldleistung für die für die Förderung eines Kindes in gemäß 23 SGB VIII Folgeantrag Bitte die Hinweise auf den Seiten 3 und 4 beachten!

Mehr

Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII

Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII Der Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Kindertagespflege gem. 22-24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII

Mehr

IV/24/ 1. 2 4 Fördervoraussetzungen

IV/24/ 1. 2 4 Fördervoraussetzungen IV/2/ 1 Satzung der Stadt Rheinbach über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege vom 1.05.2007 1 2 3 3 Gemäß 7 der Gemeindeordnung für das Land

Mehr

Antrag auf Förderung der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII für Kinder über drei Jahre

Antrag auf Förderung der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII für Kinder über drei Jahre Kreis Rendsburg-Eckernförde Kinder, Jugend, Sport Kaiserstraße 8, 24768 Rendsburg eingegangen am: Antrag auf Förderung der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII für Kinder über drei Jahre Erziehungsberechtigter:

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07 Satzung der Hansestadt Lüneburg zur Förderung der Kindertagespflege und zur Erhebung von Kostenbeiträgen für Kindertagespflege gemäß 23 und 24 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) im Stadtgebiet Lüneburg Aufgrund

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB`s) der Kinderkrippe Die Wurzelzwerge Mönchengladbach (Stand Januar 2008)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB`s) der Kinderkrippe Die Wurzelzwerge Mönchengladbach (Stand Januar 2008) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB`s) der Kinderkrippe Die Wurzelzwerge Mönchengladbach (Stand Januar 2008) 1. Aufgaben und Ziele der Einrichtung Die Kinderkrippe Die Wurzelzwerge ist eine private Einrichtung

Mehr

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Stadt Soest Der Bürgermeister - Abteilung Jugend und Soziales- Vreithof 8, (Rathaus I) 59494 Soest Frau Kristen erreichbar: Di/Mi/Fr von 08.30-12.30 Uhr u. Di/Mi von 14.00-16.00 Uhr 02921/103-2322 Fax

Mehr

Satzung über die Förderung in qualifizierter Kindertagespflege im Landkreis Coburg. vom 18.12.2014

Satzung über die Förderung in qualifizierter Kindertagespflege im Landkreis Coburg. vom 18.12.2014 Satzung über die Förderung in qualifizierter Kindertagespflege im Landkreis Coburg vom 18.12.2014 Auf Grund der Artikel 17 und 18 der Landkreisordnung für den Freistaat Bayern Landkreisordnung -LKrO) in

Mehr

Kindertagespflege. Vertrag zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater. Überreicht durch: TaPS (Tagesmütter/Tagesväter-Pflegekinder-Service) e.v.

Kindertagespflege. Vertrag zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater. Überreicht durch: TaPS (Tagesmütter/Tagesväter-Pflegekinder-Service) e.v. Kindertagespflege Vertrag zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater Überreicht durch: TaPS (Tagesmütter/Tagesväter-Pflegekinder-Service) e.v. Wilhelm-Binder-Str. 19 78048 VS-Villingen Telefon: 07721/ 94 68

Mehr

2. Satzung zur Änderung der Satzung über Kindertagespflege in der Stadt Pattensen

2. Satzung zur Änderung der Satzung über Kindertagespflege in der Stadt Pattensen Titel 2. Satzung zur Änderung der Satzung über Kindertagespflege in der Stadt Pattensen Datum 22.11.2013 Aufgrund des 10 Abs. 1 i.v.m. 58 (1) Nr. 5 des Niedersächsischen Kommunal-verfassungsgesetzes (NKomVG)

Mehr

Folgeantrag Eingewöhnungsphase Änderungsantrag. Grund: Für mein Kind meine Kinder (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum sorgeberechtigt

Folgeantrag Eingewöhnungsphase Änderungsantrag. Grund: Für mein Kind meine Kinder (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

zwischen dem , geboren am in Geschlecht, Staatsangehörigkeit.

zwischen dem , geboren am in Geschlecht, Staatsangehörigkeit. BETREUUNGSVERTRAG zwischen dem eingetragenen Verein Kleine Racker e.v., Zieblandstr. 25, 80789 München, gesetzlich vertreten durch die Vorstände Marion Decard, Axel Kornmesser und Dirk Neumann. im Folgenden:

Mehr

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege in Form der Gewährung einer laufenden Geldleistung. Name: Vorname: Geb.-Datum 1. bereits gewährt: ja nein

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege in Form der Gewährung einer laufenden Geldleistung. Name: Vorname: Geb.-Datum 1. bereits gewährt: ja nein Diesen Antrag spätestens 4 Wochen nach Ausgabe wieder einreichen, ansonsten verfällt der Anspruch!!! Fachbereich Jugend Elisabethstr. 14-16 49808 Lingen (Ems) Ausg.-Datum: Eing.-Datum: Antrag auf Förderung

Mehr

Vereinbarung über Kindertagespflege

Vereinbarung über Kindertagespflege Vereinbarung über Kindertagespflege Zwischen (Sorgeberechtigte/r) (Anschrift) (Telefon/Fax/E-Mail) wird folgender Vertrag geschlossen: und der Kinderschutzbund-Nord ggmbh, Osterende 61a, 25813 Husum, 1.

Mehr

Die hier behandelten Punkte bilden den formalen Rahmen Ihres Arbeitsverhältnisses.

Die hier behandelten Punkte bilden den formalen Rahmen Ihres Arbeitsverhältnisses. Wichtige Information Um eine Orientierungshilfe bei der Regelung der formalen Seite des Tagespflegeverhältnisses zu bieten, stellt der Tageselternverein einen Musterarbeitsvertrag für sozialversicherungspflichtig

Mehr

Allgemeiner Hinweis für die Verwendung des nachfolgenden Mustervertrages

Allgemeiner Hinweis für die Verwendung des nachfolgenden Mustervertrages Befristeter Arbeitsvertrag gemäß 14 Abs. 2 TzBfG (sachgrundlose Befristung) für die Beschäftigung einer/ eines Zahnmedizinischen Fachangestellten Zahnmedizinischen Fachassistentin/en Zahnmedizinischen

Mehr

I. Abschnitt Allgemeine Regelungen für die Förderung in Tagespflege und in Tageseinrichtungen. Förderung von Kindern im Alter von unter einem Jahr

I. Abschnitt Allgemeine Regelungen für die Förderung in Tagespflege und in Tageseinrichtungen. Förderung von Kindern im Alter von unter einem Jahr Satzung des Rhein-Sieg-Kreises über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege sowie den Besuch von Tageseinrichtungen für Kinder Gemäß 5 der Kreisordnung

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Anmeldung. zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder

Anmeldung. zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder Anmeldung zur Ferienbetreuung der Gemeinde Wiesenbach für Kindergartenkinder Name, Vorname des/der Erziehungsberechtigten: Anschrift: Telefon- Nummer/ Mobil-Nummer/Tel.- Nr. im Notfall: Email-Adresse:

Mehr

Stadt Siegen Der Bürgermeister. Richtlinien der Stadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Stadt Siegen Der Bürgermeister. Richtlinien der Stadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege Stadt Siegen Der Bürgermeister Richtlinien der Stadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege 2 Inhalt... Seite 1. Kindertagespflege eine Leistung des SGB VIII (KJHG)... 3 2. Zielgruppe...

Mehr

Betreuungsvertrag zwischen der Kinderkrippe Glückspilze und Angaben zum betreuten Kind

Betreuungsvertrag zwischen der Kinderkrippe Glückspilze und Angaben zum betreuten Kind Betreuungsvertrag zwischen der und Angaben zum betreuten Kind Vor-/Nachname des Kindes Geburtsdatum Geschlecht m w Familiensprache Nationalität Besonderheiten/Allergien: Ist Ihr Kind geimpft? Ja Nein Angaben

Mehr

Richtlinie des Kreises Pinneberg zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinie des Kreises Pinneberg zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinie des Kreises Pinneberg zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege 1. Gesetzliche Grundlagen 22, 22a, 23, 24, 43 u. 90 Sozialgesetzbuch VIII ( SGB VIII ) 2. Anspruchsvoraussetzungen Anspruch

Mehr

Die hier behandelten Punkte bilden den organisatorischen Rahmen eines Tagespflegeverhältnisses.

Die hier behandelten Punkte bilden den organisatorischen Rahmen eines Tagespflegeverhältnisses. Wichtige Information Um eine Orientierungshilfe bei der Regelung der formalen Seite des Tagespflegeverhältnisses zu bieten, stellt der Tageselternverein einen Mustervertrag zur Verfügung. Es handelt sich

Mehr

Satzung des Landkreises Heidekreis über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege

Satzung des Landkreises Heidekreis über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Satzung des Landkreises Heidekreis über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Aufgrund des 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes

Mehr

Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg I/53 Gemäß 5 Hessische Landkreisordnung (HKO) in der Fassung vom 01.04.2005 (GVBl. I S. 183), zuletzt

Mehr

Richtlinien über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinien über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinien über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege 1. Aufgabenstellung 1.1 Kindertagespflege als qualifiziertes Angebot der Tagesbetreuung 1.2 Zielgruppe 1.3 Abgrenzung der Kindertagespflege

Mehr

Antrag auf einen Zuschuss zu den Kindertagespflegekosten gem. 23, 90 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB VIII)

Antrag auf einen Zuschuss zu den Kindertagespflegekosten gem. 23, 90 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB VIII) Eingangsstempel landkreis hameln-pyrmont Service. Ideen. Hilfestellung. Gemeinsam Leben gestalten Antrag auf einen Zuschuss zu den Kindertagespflegekosten gem. 23, 90 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB

Mehr

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

Betreuungsvertrag. 1. Kinderbetreuung. Zwischen dem Verein. (vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder) nachfolgend Verein genannt

Betreuungsvertrag. 1. Kinderbetreuung. Zwischen dem Verein. (vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder) nachfolgend Verein genannt Montessori Integrationskindergarten München Ost MIMO e.v. Betreuungsvertrag Emil-Riedel-Straße 1 80538 München Telefon (089) 21 01 94 90 Fax (089) 97 39 40 59 mail@mimo-ev.de Bank für Sozialwirtschaft

Mehr