Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Wir und unsere Schule die neue Klasse und Schule kennenlernen 12

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Wir und unsere Schule die neue Klasse und Schule kennenlernen 12"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Wir und unsere Schule die neue Klasse und Schule kennenlernen 12 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 12 Arbeitsblatt 1: Ein Partnerinterview durchführen 13 Arbeitsblatt 2: Ein Interview mit einer Lehrerin oder einem Lehrer durchführen 14 Arbeitsblatt 3: Einen Busfahrplan lesen 15 Arbeitsblatt 4: Einen Brief schreiben 17 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 4) 18 Arbeitsblatt 5: Einen Antwortbrief schreiben 19 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 5) 20 Arbeitsblatt 6: Einen persönlichen Brief schreiben 22 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 6) 24 Von Schülern und Lehrern Geschichten aus der Schule 26 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 26 Arbeitsblatt 1: Aus der Sicht einer Figur schreiben 27 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 1) 28 Arbeitsblatt 2: Einen Brief zu einem erzählenden Text schreiben 30 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 2) 31 Arbeitsblatt 3: Fragen zu einem erzählenden Text beantworten 33 Arbeitsblatt 4: Falsche und richtige Aussagen unterscheiden und einen inneren Monolog schreiben 35 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 4) 36 Komm mit in eine andere Welt Märchen 38 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 39 Arbeitsblatt 1: Ein Märchen erschließen und Märchenmerkmale erkennen (1) 39 Arbeitsblatt 2: Ein Märchen erschließen und Märchenmerkmale erkennen (2) 41 Arbeitsblatt 3: Ein Märchen erschließen und Märchenmerkmale erkennen (3) 43 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 3) 45 Arbeitsblatt 4: Überschriften zu Textabschnitten finden und ein Märchen erschließen 47 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 4) 49 Arbeitsblatt 5: Ein Märchen erschließen und Märchenmerkmale erkennen (4) 51 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 5) 53 3

2 Gedichte zu jeder Jahreszeit 55 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 55 Arbeitsblatt 1: Ein Gedicht vortragen 56 Arbeitsblatt 2: Das Reimschema vervollständigen und bestimmen 57 Arbeitsblatt 3: Fehlende Verse ergänzen 58 Arbeitsblatt 4: Sprachliche Bilder deuten und ein Gedicht vortragen 60 Arbeitsblatt 5: Sprachliche Bilder deuten 61 Arbeitsblatt 6: Ein Gedicht untersuchen und beurteilen 62 Arbeitsblatt 7: Die Form eines Gedichts bestimmen und seinen Inhalt erschließen 63 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 7) 64 Arbeitsblatt 8: Sprachliche Bilder deuten und den Inhalt eines Gedichts wiedergeben 66 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 8) 67 Arbeitsblatt 9: Ein Gedicht erschließen und ein Parallelgedicht schreiben 69 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 9) 70 Ein Freund ist wie ein zweites Ich Jugendbücher lesen und vorstellen 73 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 73 Arbeitsblatt 1: Ideen zu einem Begriff mithilfe eines Clusters sammeln 74 Arbeitsblatt 2: W-Fragen mithilfe eines Textes beantworten 75 Arbeitsblatt 3: Sich einen Überblick über die Handlung verschaffen 76 Arbeitsblatt 4: Die Figurenbeziehungen in einem Schaubild darstellen 77 Arbeitsblatt 5: Ein Lesetagebuch erstellen 78 Arbeitsblatt 6: Den Inhalt eines Erzähltextes erschließen 79 Arbeitsblatt 7: Passende Überschriften für Textabschnitte finden und aus der Sicht einer Figur erzählen 81 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 7) 82 Arbeitsblatt 8: Eine Figur mithilfe einer Mindmap beschreiben und vorstellen 84 Arbeitsblatt 9: Eine Figur beschreiben und vorstellen 86 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 9) 87 Arbeitsblatt 10: Einen Text untersuchen und aus der Sicht einer Figur schreiben 88 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 10) 90 Ein Haus für Leseratten und Bücherwürmer Bibliotheken erkunden und nutzen 92 Zusatzmaterial 92 Arbeitsblatt 1: Eine Bibliotheksrallye veranstalten 93 4

3 Das will ich wissen und anderen vorstellen Sachtexte erschließen und einen Kurzvortrag halten 95 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 95 Arbeitsblatt 1: Wahre und falsche Aussagen erkennen 96 Arbeitsblatt 2: Wahre und falsche Aussagen zu einem Text formulieren 97 Arbeitsblatt 3: Mit Sachtexten umgehen 98 Arbeitsblatt 4: Einen Kurzvortrag halten 99 Arbeitsblatt 5: Informationen mithilfe von Stichworten am Textrand festhalten 100 Arbeitsblatt 6: Einen Sachtext erschließen und eine Mindmap erstellen (1) 101 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 6) 102 Arbeitsblatt 7: Einen Sachtext erschließen und eine Mindmap erstellen (2) 104 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 7) 105 Arbeitsblatt 8: Einen Sachtext erschließen und Fragen zu einem Text beantworten 107 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 8) 109 Wir erzählen 111 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 111 Arbeitsblatt 1: Mithilfe eines Stichwortzettels erzählen 112 Arbeitsblatt 2: Zu einer Bildergeschichte erzählen (1) 113 Arbeitsblatt 3: Zu einer Bildergeschichte erzählen (2) 114 Arbeitsblatt 4: Den Schluss zu einer Bildergeschichte ergänzen 115 Arbeitsblatt 5: Einen Erzählanfang fortsetzen (1) 116 Arbeitsblatt 6: Alles klar? Gedanken der Figuren und Umschreibungen für ihre Gedanken und Gefühle 117 Arbeitsblatt 7: Zu einer Bildergeschichte erzählen (3) 118 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 7) 119 Arbeitsblatt 8: Eine Erzählung verbessern 121 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 8) 122 Arbeitsblatt 9: Einen Erzählanfang fortsetzen (2) 124 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 9) 125 Vorhang auf, Bühne frei! Theater spielen 127 Zusatz- und Differenzierungsmaterial 127 Arbeitsblatt 1: Nach einem Regiebuch eine Theaterszene einüben 128 Arbeitsblatt 2: Ein Regiebuch erstellen 130 Arbeitsblatt 3: Eine Erzählung in eine Theaterszene umschreiben 131 Arbeitsblatt 4: Fachbegriffe zum Theaterspielen kennen und richtig schreiben 132 5

4 Im Haus der Sprache Wortarten 133 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Lernerfolgskontrolle, Klassenarbeit, Lösungs-/Bewertungsbogen 133 Arbeitsblatt 1: Nomen/Substantive erkennen und großschreiben (1) 134 Arbeitsblatt 2: Nomen/Substantive deklinieren 135 Arbeitsblatt 3: Personalformen bilden und Verben erkennen 136 Arbeitsblatt 4: Adjektive erkennen 137 Arbeitsblatt 5: Personalpronomen und Possessivpronomen erkennen 138 Arbeitsblatt 6: Nomen/Substantive erkennen und großschreiben (2) 139 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblatt 6) 140 Arbeitsblatt 7: Tempusformen bestimmen und eine Geschichte umschreiben 141 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 7) 142 Arbeitsblatt 8: Passende Adjektive finden und Adjektive steigern 144 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblatt 8) 145 Im Haus der Sprache die wichtigsten Satzglieder erkennen 146 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 146 Arbeitsblatt 1: Satzglieder bestimmen (1) 147 Arbeitsblatt 2: Satzglieder bestimmen (2) 148 Arbeitsblatt 3: Einen Text verbessern und Satzglieder bestimmen (1) 149 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 3) 150 Arbeitsblatt 4: Eine Erzählung überarbeiten und Satzglieder bestimmen 152 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 4) 153 Arbeitsblatt 5: Einen Text verbessern und Satzglieder bestimmen (2) 155 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 5) 156 Das kann man lernen Tipps und Methoden für das richtige Schreiben 158 Zusatzmaterial 158 Arbeitsblatt 1: Richtig zu schreiben kann man lernen (1) 159 Arbeitsblatt 2: Richtig zu schreiben kann man lernen (2) 161 Arbeitsblatt 3: Die Wörter das und dass richtig schreiben 162 Bienen summen Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 163 Arbeitsblatt 1: Diktattexte für Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten oder Zusatzübungen 164 Arbeitsblatt 2: Texte zum Üben Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben 166 Arbeitsblatt 3: Fragen zu einem Sachtext beantworten und Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben (1) 167 Arbeitsblatt 4: Fragen zu einem Sachtext beantworten und Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben (2) 168 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblätter 3 und 4) 169 Arbeitsblatt 5: Wahre und falsche Aussagen erkennen und Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben (1) 171 Arbeitsblatt 6: Wahre und falsche Aussagen erkennen und Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben (2) 173 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblätter 5 und 6) 175 Arbeitsblatt 7: Aus der Sicht einer Figur schreiben und Wörter mit kurzem Vokal richtig schreiben 177 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 7) 178

5 Von Tigern, Nashörnern, Hühnern, Wieseln und Moorhühnern Wörter mit langem Vokal richtig schreiben 180 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Lernerfolgskontrolle, Lösungsbogen 180 Arbeitsblatt 1: Wörter mit langem Vokal richtig schreiben (1) 181 Arbeitsblatt 2: Fragen zu einem Text beantworten und kurze und lange Vokale unterscheiden 182 Arbeitsblatt 3: Wörter mit langem Vokal richtig schreiben (2) 183 Arbeitsblatt 4: Wörter mit langem Vokal richtig schreiben (3) 184 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblätter 3 und 4) 185 Arbeitsblatt 5: Wörter mit langem Vokal richtig schreiben (4) 186 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblatt 5) 187 Arbeitsblatt 6: Wörter mit langem Vokal richtig schreiben (5) 188 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblatt 6) 189 Von Riesen, Großmüttern, Prinzessinnen und anderen sonderbaren Gestalten s-laute 190 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten, Bewertungsbogen 190 Arbeitsblatt 1: s-laute richtig schreiben 191 Arbeitsblatt 2: Diktattexte für Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeiten oder Zusatzübungen 192 Arbeitsblatt 3: Fragen zu einem Sachtext beantworten und s-laute richtig schreiben (1) 193 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 3) 194 Arbeitsblatt 4: Fragen zu einem Sachtext beantworten und s-laute richtig schreiben (2) 196 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 4) 197 Arbeitsblatt 5: Wahre und falsche Aussagen erkennen und s-laute richtig schreiben 199 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 5) 200 Die Zeichensetzung bei Aufzählungen und bei der wörtlichen Rede 201 Zusatz- und Differenzierungsmaterial, Leistungsüberprüfungen, Klassenarbeit, Lösungs-/Bewertungsbogen 201 Arbeitsblatt 1: Die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede ergänzen und eine Geschichte weitererzählen 202 Arbeitsblatt 2: Die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede ergänzen und einen Text in Form bringen 203 Arbeitsblatt 3: Das Komma bei Aufzählungen richtig setzen (1) 204 Arbeitsblatt 4: Die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede kennen und beachten 205 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblatt 4) 206 Arbeitsblatt 5: Eine Geschichte weitererzählen und die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede kennen und beachten 207 Bewertungsbogen zur Klassenarbeit (Arbeitsblatt 5) 208 Arbeitsblatt 6: Das Komma bei Aufzählungen richtig setzen (2) 210 Lösungsbogen zur Lernerfolgskontrolle (Arbeitsblatt 6) 211 Bewertungstabelle für die Ermittlung der Noten bei Klassenarbeiten 212 7

Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 12

Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 12 Inhaltsverzeichnis Statt eines Vorworts P.A.U.L. D. in Stichworten 8 Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 12 Vorüberlegungen zur Einheit 12 Didaktische Aufbereitung der

Mehr

Silben sprechen und Wörter richtig trennen... 8. Lesen üben genaues Hinsehen trainieren... 11. Vergangenheitsformen von Verben zuordnen...

Silben sprechen und Wörter richtig trennen... 8. Lesen üben genaues Hinsehen trainieren... 11. Vergangenheitsformen von Verben zuordnen... Inhaltsverzeichnis Lernportion 1 Nomen für Gefühle erkennen und bilden..................................................... 5 Pronomen passend eintragen...................................................................

Mehr

1. Sprechen und Zuhören

1. Sprechen und Zuhören 5. Jahrgang Schulinterner Lehrplan: Deutsch Seite 1 von 7 Thema 1: (1.HJ) Gemeinsam in der neuen Schule starten (z.b. Klartext 5, diff., Kap.1; Deutschbuch 5, diff., Kap.1,2) mdl. Aufgabentyp 3: Gesprächsregeln

Mehr

Ran an die Bücher Lesen bringt was! Kurzreferat zur Buchvorstellung. Hinweise zum Unterricht Ergänzende Materialien Ressourcen

Ran an die Bücher Lesen bringt was! Kurzreferat zur Buchvorstellung. Hinweise zum Unterricht Ergänzende Materialien Ressourcen Arbeitsplan Deutsch Thema der UE Problembereich und Themenschwerpunkt Schülerbezug Ran an die Bücher Lesen bringt was! Kurzreferat zur Buchvorstellung Hinweise zum Unterricht Ergänzende Materialien Ressourcen

Mehr

Der Lehrplan Deutsch für das Gymnasium in Rheinland-Pfalz. und seine Umsetzung mit. Kombi-Buch Deutsch 6, Ausgabe N (BN 3606)

Der Lehrplan Deutsch für das Gymnasium in Rheinland-Pfalz. und seine Umsetzung mit. Kombi-Buch Deutsch 6, Ausgabe N (BN 3606) Der Lehrplan Deutsch für das Gymnasium in Rheinland-Pfalz und seine Umsetzung mit Kombi-Buch Deutsch 6, Ausgabe N (BN 3606) Gymnasium Rheinland-Pfalz, 6. Schuljahr Buchkapitel Kompetenzbereiche Rheinland-Pfalz

Mehr

Lehrplansynopse P.A.U.L. D. 6

Lehrplansynopse P.A.U.L. D. 6 Lehrplansynopse P.A.U.L. D. 6 Realschule Die Spannung steigt mit jedem Satz Abenteuerbücher lesen und vorstellen 1. Victor Caspak/Yves Lanois: Die Kurzhosengang 12 ein Jugendbuch untersuchen Ein Filmabend

Mehr

Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Band 3 für Klasse 7. Nordrhein-Westfalen

Kompetenzübersicht zu deutsch.kombi plus Band 3 für Klasse 7. Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen 1 Immer diese Vorwürfe! S. 6 17 Erlebnisse und Situationen szenisch darstellen; im Spiel (zu Konfliktsituationen) Rollen übernehmen und gestalten verschiedene Gesprächsrollen erkennen

Mehr

Wiesenerkundung S. 12 16 (6 h) Copy 2. Projekt: Computer S. 17 27 (1 3 Wo.) Copy 3. Projekt: Computer S. 17 27. Projekt: Computer S.

Wiesenerkundung S. 12 16 (6 h) Copy 2. Projekt: Computer S. 17 27 (1 3 Wo.) Copy 3. Projekt: Computer S. 17 27. Projekt: Computer S. Lehrplan Mit eigenen Worten 3 S. 7 11 (5 h) Copy 1 S. 12 16 (6 h) Copy 2 (1 3 Wo.) Copy 3 Miteinander reden... - Grundtechniken einer Diskussion einüben S. 9, S. 11 Trainingseinheit: Diskutieren S. 37

Mehr

Umsetzung des Lehrplans Sachsen in deutsch ideen 5 (978-3-507-47640-0)

Umsetzung des Lehrplans Sachsen in deutsch ideen 5 (978-3-507-47640-0) Umsetzung des Lehrplans Sachsen in deutsch ideen 5 (978-3-507-47640-0) 1 Umsetzung des Lehrplans Sachsen in deutsch ideen 5 (978-3-507-47640-0) Lernbereich 1: Sprechen und Hören Anwenden grundlegender

Mehr

Deutsche Schule Teneriffa Schulcurriculum für das Fach Deutsch der Jahrgangsstufe 5 Schulinterner Lehrplan ab dem Schuljahr 2015/16

Deutsche Schule Teneriffa Schulcurriculum für das Fach Deutsch der Jahrgangsstufe 5 Schulinterner Lehrplan ab dem Schuljahr 2015/16 UV 1: Sich und andere informieren unsere neue Schule Lernabschnitt 1: Sept. bis Mitte Okt. im Klassenverband Texte lesen und verstehen zu vornehmlich vertrauten Themen, mit bekanntem Wortschatz, mit einfachen

Mehr

RA.U.L. D. .Schöningh. u.a. Frank Radke. Herausgegeben

RA.U.L. D. .Schöningh. u.a. Frank Radke. Herausgegeben .Schöningh RA.U.L. D. Persönliches Arbeits- und Lesebuch Deutsch Herausgegeben von: Frank Radke Erarbeitet von: M iehaela Anthony Juliane Auffenberg Christiane Awakowiez Anne Gaseh-Sigge Tanja Heinemann

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch Nr. 2. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 1. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 4. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 3.

Kartei zum Lesetagebuch Nr. 2. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 1. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 4. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 3. Kartei zum Lesetagebuch Nr. 1 Buchempfehlung Kartei zum Lesetagebuch Nr. 2 Die traurigste Stelle Überlege, wem das Buch gefallen könnte! Schreibe auf, wem du das Buch empfehlen würdest und erkläre warum!

Mehr

Deutsch. Kaufleute E-Profil. Stoffplan Bildungszentrum Interlaken BZI. Version 1.0/hofer 01.08.2015 Seite 1

Deutsch. Kaufleute E-Profil. Stoffplan Bildungszentrum Interlaken BZI. Version 1.0/hofer 01.08.2015 Seite 1 Deutsch Stoffplan Bildungszentrum Interlaken BZI Kaufleute E-Profil Version 1.0/hofer 01.08.2015 Seite 1 Schullehrplan Standardsprache Deutsch B-/E-Profil 1. Semester Mündlich kommunizieren sich vorstellen,

Mehr

Curriculum Deutsch - Förderschule - Hauptstufe

Curriculum Deutsch - Förderschule - Hauptstufe Curriculum Deutsch - Förderschule - Hauptstufe Klasse Kompetenz felder Kompetenzen 5/6 Sprechen Die Schüler/innen können inhaltlich verständlich, situationsangemessen und partnerbezogen sprechen (bzw.

Mehr

Stoffverteilungsplan Realisierung der Bildungsstandards in deutsch.kombi plus 4 Klasse 8. Werkrealschule Baden-Württemberg

Stoffverteilungsplan Realisierung der Bildungsstandards in deutsch.kombi plus 4 Klasse 8. Werkrealschule Baden-Württemberg Stoffverteilungsplan Realisierung der Bildungsstandards in Werkrealschule Baden-Württemberg Stoffverteilungsplan Realisierung der Bildungsstandards im Schülerbuch 1 Zivilcourage (S. 6 21) Meinung begründet

Mehr

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE

STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (Gymnasien) KARLSRUHE Rico, Oskar und die Tieferschatten von Andreas Steinhöfel. Ein Jugendbuch in Klasse 6 mit dem Schwerpunkt handlungs- und produktionsorientierter

Mehr

Vorschlag für eine Jahresplanung im 5. Schuljahr

Vorschlag für eine Jahresplanung im 5. Schuljahr Vorschlag für eine Jahresplanung im 5. Schuljahr Die Notwendigkeit von Jahresplänen ist nach wie vor unbestritten. Sinnvoll ist es, sich bei der Jahresplanung an den längeren Phasen unterrichtsfreier Zeit

Mehr

LESEN UMGANG MIT TEXTEN UND MEDIEN. - Sie nutzen Informationsquellen.

LESEN UMGANG MIT TEXTEN UND MEDIEN. - Sie nutzen Informationsquellen. KLASSE 5 1 In unserer neuen Schule Wir lernen uns kenen - Schüler beschaffen Informationen und geben diese adressatenbezogen weiter. - Sie vereinbaren Gesprächsregeln für die Gesprächsführung und achten

Mehr

Curriculum Englisch Klasse 9 (G 8)

Curriculum Englisch Klasse 9 (G 8) Curriculum Englisch Klasse 9 (G 8) Unit Themen/Inhalte/Strukturen Kompetenzen/Methoden Schulcurriculum A5 Unit 1 Englisch als lingua franca Wiederholung: relative clauses (defining and nondefining) used

Mehr

1.3 Unsere Fußspuren ein Klassenkunstwerk... 22

1.3 Unsere Fußspuren ein Klassenkunstwerk... 22 Inhaltsverzeichnis 1 Sprechen, zuhören und schreiben Wir und unsere Schule Sich und andere informieren 1 1.1 Wir lernen uns und die neue Schule kennen.. 14 Wir machen uns miteinander bekannt......... 14

Mehr

Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit

Schwerpunkt der unterrichtlichen Arbeit Ggf. fächerverbindende Kooperation mit: Thema: Über Unfälle und andere Ereignisse berichten Umfang Jahrgangsstufe 9-12 6 Einen Unfallbericht nach Bildern erstellen Informationen zu einem Unfall / Ereignis

Mehr

1.Gemeinschaftsschule Reinickendorf

1.Gemeinschaftsschule Reinickendorf Sozialverhalten Ich bin freundlich zu meinen Mitschülern. Ich bin hilfsbereit. Ich halte mich an festgelegte Regeln. Ich unterhalte mich in angemessenem Ton. Ich kann Streit mit Worten klären. Arbeitsverhalten

Mehr

5 Deutsch (5-stündig)

5 Deutsch (5-stündig) (-stündig) Der Unterricht dieser Jahrgangsstufe baut auf den folgenden Kenntnissen und Fertigkeiten auf, die die Schüler in der Grundschule erworben haben. Sprechen und Gespräche führen einander erzählen

Mehr

Kommunikative Kompetenzen Interkulturelle Kompetenzen Methodische Kompetenzen

Kommunikative Kompetenzen Interkulturelle Kompetenzen Methodische Kompetenzen Kernlehrplan Französisch Sek. I Lehrwerk Découvertes / Klett I. Kompetenzerwartungen am Ende der Jahrgangsstufe 6 Band 1 - Einfache Bitten, Aufforderungen, Fragen verstehen - Einfachen Hör-/Sehtexten wesentliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Neue Schule, neue Klasse ich bin gespannt! Draußen unterwegs. Sich kennenlernen, miteinander sprechen und lernen.

Inhaltsverzeichnis. Neue Schule, neue Klasse ich bin gespannt! Draußen unterwegs. Sich kennenlernen, miteinander sprechen und lernen. 1 Inhaltsverzeichnis Neue Schule, neue Klasse ich bin gespannt! Sich kennenlernen, miteinander sprechen und lernen 14 16 20 22 24 Das bin ich! Vor anderen sprechen und aktiv zuhören Lass uns darüber reden!

Mehr

Kontrollprüfung. Referenzrahmen Deutsch. Der Referenzrahmen umfasst zwei Teile: 1 Kompetenzen 2 Beispiele

Kontrollprüfung. Referenzrahmen Deutsch. Der Referenzrahmen umfasst zwei Teile: 1 Kompetenzen 2 Beispiele Der Referenzrahmen umfasst zwei Teile: 1 Kompetenzen 2 Beispiele Herausgeberin und Copyright: Erziehungsdirektion des Kantons Bern 1. Auflage Juli 201 1 Kompetenzen Hören Als Hörtexte können unterschiedliche

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Deutsch Sekundarstufe I Orientiert am Kernlehrplan G8, bezogen auf das Deutschbuch von Cornelsen, Neue Ausgabe

Schulinternes Curriculum für das Fach Deutsch Sekundarstufe I Orientiert am Kernlehrplan G8, bezogen auf das Deutschbuch von Cornelsen, Neue Ausgabe Schulinternes Curriculum für das Fach Deutsch Sekundarstufe I Orientiert am Kernlehrplan G8, bezogen auf das Deutschbuch von Cornelsen, Neue Ausgabe K l a s s e 8 UV Thema Teilkompetenzen (Auswahl) Kompetenzbereich(e)

Mehr

D EUTSCH Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen-Anhalt. Gedichte, Gedichte (S. 4 13)

D EUTSCH Klasse 3. Stoffverteilungsplan Sachsen-Anhalt. Gedichte, Gedichte (S. 4 13) Gedichte, Gedichte (S. 4 13) Die Dinge reden Reime Zungenbrecher Z Reimereien Wortbilder Gedichtebücher zum Verschenken Ritter Rost Ballade vom schweren Leben des Ritters Kauz vom Rabensee altersgemäße

Mehr

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Herausgegeben Renate Krull

Doppel-Klick. Das Sprach- und Lesebuch. Herausgegeben Renate Krull Doppel-Klick Das Sprach- und Lesebuch Herausgegeben Renate Krull von Erarbeitet von Guido Becker, Werner Bentin, Ulrich Deters, $ule Ekemen, Martin Felber, Filiz Feustel, Dirk Hergesell, Rolf Kessler,

Mehr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr Meine Lernziele für das 4. Schuljahr Was ich alles kann! Name, Klasse & Datum: Mathematik Ich kann die Zahlen bis 1 000 000 vergleichen und runden. Ich rechne schnell und sicher im Kopf. Ich kann schriftlich

Mehr

2. Schreiben. z. B. Vortrag in Projekten

2. Schreiben. z. B. Vortrag in Projekten Kerncurriculum Deutsch 7 und 8 ( mit Hinweisen auf das Schulcurriculum ) Bildungsstandards KLASSE 7 Vorwiegend in Klasse 7 KLASSE 8 Dazu vorwiegend in Klasse 8 1. Sprechen Informieren Die Schüler können

Mehr

Selbstständig lernen. Miteinander geht es besser

Selbstständig lernen. Miteinander geht es besser INHALTSVERZEICHNIS 3 10 Übersicht der Lerninhalte 12 So könnt ihr mit wortstark arbeiten Selbstständig lernen 14 Freies Arbeiten 15 Freie Themen bearbeiten: Planung 16 Freie Themen bearbeiten: Durchführung

Mehr

Methoden- und Kompetenz- Portfolio für das 5. und 6. Schuljahr

Methoden- und Kompetenz- Portfolio für das 5. und 6. Schuljahr Methoden- und Kompetenz- Portfolio für das 5. und 6. Schuljahr Dieses Portfolio gehört..., Klasse:... Schuljahr:... Fürstenbergerschule Frankfurt am Main Methoden- und Kompetenz-Portfolio für die Jahrgangsstufen

Mehr

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen Schulcurriculum im Fach: Deutsch

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen Schulcurriculum im Fach: Deutsch Inhalte Kompetenzen, Methoden Ergänzungen 1. Sprechen Die Schülerinnen und Schüler sind fähig. die Standardsprache weitgehend sicher zu gebrauchen und deutlich zu artikulieren. Informieren - Informationen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Was kann ich? Wie bin ich? Das Praktikum. Sport macht Spaß. Die Gestaltung von Sitzmöbeln

Inhaltsverzeichnis. Was kann ich? Wie bin ich? Das Praktikum. Sport macht Spaß. Die Gestaltung von Sitzmöbeln Inhaltsverzeichnis Was kann ich? Wie bin ich? 8 15 Stärken erkennen - das kann Oskar Die Berufsanforderungen - das muss Oskar können Die eigenen Stärken erkennen - das kann ich Die Berufsanforderungen

Mehr

Schulcurriculum Deutsch

Schulcurriculum Deutsch Klasse 5 Szenische Ausgestaltung eines einfachen Textes (Gattungsschwerpunkt Märchen) Recherche/Interview/Selbstvorstellung Buchvorstellung (Bsp. Klassenbibliothek) Projekt Gedichte schreiben und präsentieren

Mehr

Gymnasium Kreuzau Fachschaft Deutsch Entwurf zum schulinternen Lehrplan bei G8 für die Jahrgangsstufe 9 im Fach Deutsch

Gymnasium Kreuzau Fachschaft Deutsch Entwurf zum schulinternen Lehrplan bei G8 für die Jahrgangsstufe 9 im Fach Deutsch Gymnasium Kreuzau Fachschaft Deutsch Entwurf zum schulinternen Lehrplan bei G8 für die Jahrgangsstufe 9 im Fach Deutsch Thema des Unterrichtsvorhabens & Lernbereich (Schwerpunkt) 1 Kurzprosa (kurze Erzählungen,

Mehr

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen Klasse: 10 Seite 1 Minimalanforderungskatalog; Themen des Schuljahres gegliedert nach Arbeitsbereichen I. Sprechen Themen, die dem Motto der jeweiligen Klassenstufe entsprechen und den Stoff des s vertiefen,

Mehr

Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1

Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1 Handwerkszeug Gedichtinterpretation 1 Aufbau einer Gedichtinterpretation I. Einleitung: 1. Gedichttitel, Autor, Aussage zu Entstehungszeit oder Dichter 2. Gedichtart 3. Epoche (falls bekannt) 4. Themenstellung

Mehr

Bewertung und Zensierung an der Schule am Senefelderplatz

Bewertung und Zensierung an der Schule am Senefelderplatz 030 44 68 900 Fax 030 44 68 9013 email info@schule-am-senefelderplatz.de www.schule-am-senefelderplatz.de Schönhauser Allee 165 10435 Berlin 03G15 Grundschule / 03S01 G/ Sek 1 Lernen (Kooperative Schule)

Mehr

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum Fach: Englisch

Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln. Schulinternes Curriculum Fach: Englisch Erzbischöfliche Liebfrauenschule Köln Schulinternes Curriculum Fach: Englisch Welcome Unit: Welcome back Postkarten Informationen entnehmen Texten Informationen zum Thema holidays entnehmen und diesen

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch

Kartei zum Lesetagebuch Kartei zum Lesetagebuch Diese Kartei habe ich für meinen eigenen Unterricht erstellt und stelle es auf meiner privaten Homepage www.grundschulnews.de zum absolut kostenlosen Download bereit. Eine Registrierung

Mehr

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen 1. Die deutlich Sprechen AlbertSchweitzerGymnasium Laichingen Praktische Schülerinnen und Schüler sind fähig, die Standardsprache sicher zu gebrauchen und Curriculum Die Schülerinnen zu artikulieren. Rhetorik

Mehr

nach Bildungsstandards und Inhaltsfelder Das neue Kerncurriculum für Hessen Sekundarstufe I Hauptschule

nach Bildungsstandards und Inhaltsfelder Das neue Kerncurriculum für Hessen Sekundarstufe I Hauptschule Das neue Sprach-Lese-Buch mit vielfältiger Differenzierung (Best.-Nr. 120775) Vorschlag für ein schuleigenes Curriculum mit dem neuen Praxis Sprache 5 nach Bildungsstandards und Inhaltsfelder Das neue

Mehr

Deutsche Schule Washington - Schulcurriculum Spanisch Klasse 6 (G8)

Deutsche Schule Washington - Schulcurriculum Spanisch Klasse 6 (G8) 1 Deutsche Schule Washington - Schulcurriculum Spanisch Klasse 6 (G8) Grundsätzliche Vorentscheidungen und allgemeine Hinweise: bei den unten genannten Fertigkeiten und werden lediglich die Schwerpunkte

Mehr

Übersicht Lehrmittel Die Sprachstarken 2 6 und Grobziele Lehrplan Deutsch Primarstufe

Übersicht Lehrmittel Die Sprachstarken 2 6 und Grobziele Lehrplan Deutsch Primarstufe Bildungs- und Kulturdepartement BKD Amt für Volks- und Mittelschulen Übersicht Lehrmittel Die Sprachstarken 2 6 und Grobziele Lehrplan Deutsch Primarstufe (Basis: Übersicht der Kompetenzen Die Sprachstarken

Mehr

Sprachen Deutsch - Englisch - Französisch

Sprachen Deutsch - Englisch - Französisch Sprachen Deutsch - Englisch - Französisch Deutsch Schulinterner Lehrplan für das Fach Deutsch Übersicht Klasse 5 : Wir und unsere Schule / Jugendbücher auswählen, lesen, vorstellen / Lyrik / Märchen /

Mehr

Wirtschaftsschule 6. Jahrgangsstufe (Schulversuch) Deutsch

Wirtschaftsschule 6. Jahrgangsstufe (Schulversuch) Deutsch DEUTSCH LB 1: Sprechen und Zuhören LB 2: Schreiben LB 3: Lesen mit Texten und Medien umgehen LB 4: Sprache und Sprachgebrauch untersuchen und reflektieren Seite 11 Wirtschaftsschule 6. Jahrgangsstufe (Schulversuch)

Mehr

Schulinternes Fachcurriculum Deutsch. Jahrgang 5. Überblick

Schulinternes Fachcurriculum Deutsch. Jahrgang 5. Überblick Schulinternes Fachcurriculum Deutsch Jahrgang 5 Überblick 1. Themenpuffer, z.b.: Freundschaft (Interaktionstraining, Kommunikationstraining ) 2. Wortarten 3. Jugendbuch 4. Arbeit mit dem Wörterbuch 5.

Mehr

Vorwort... 10. 1 Unsere Schule Sich und andere informieren 19 48

Vorwort... 10. 1 Unsere Schule Sich und andere informieren 19 48 Vorwort... 10 1 Unsere Schule Sich und andere informieren 19 48 Konzeption des Kapitels... 19 Auftaktseite... 21 1.1 Wir entdecken unsere Schule Über Schule schreiben... 21 1.2 Geschichten aus der Schule...

Mehr

Bildungsstandards Deutsch Klasse 7 Klasse 8

Bildungsstandards Deutsch Klasse 7 Klasse 8 1. Sprechen Die Schülerinnen und Schüler sind fähig, die Standardsprache weitgehend sicher zu gebrauchen und deutlich zu artikulieren Informieren - zwischen zweckgebundenen, sachlichen Darstellungsweisen,

Mehr

Selbsteinschätzungsbogen. Datum:

Selbsteinschätzungsbogen. Datum: Arbeitsverhalten Leistungsbereitschaft Ich arbeite interessiert und konzentriert, auch über einen längeren Zeitraum. Ich beginne meine Arbeit zügig. Ich strenge mich auch bei unbeliebten Aufgaben an. Ich

Mehr

Stoffverteilung Realisierung der Bildungsstandards und Inhaltsfelder des Kerncurriculums für Hessen im Schülerbuch deutsch.

Stoffverteilung Realisierung der Bildungsstandards und Inhaltsfelder des Kerncurriculums für Hessen im Schülerbuch deutsch. Seite 1 von 8 AT = Arbeitstechnik Klasse 5 Kapitel in detsch.kombi pls 1 1 Ich, d wir (S. 6 19) 2 Miteinander reden (S. 20 31) Stoffverteilng Realisierng der Bildngsstandards nd Inhaltsfelder des Kerncrriclms

Mehr

GRUNDWISSEN Englisch E 1 1. bis 3. Lernjahr GRAMMATIK MÜNDLICHE AUSDRUCKSFÄHIGKEIT

GRUNDWISSEN Englisch E 1 1. bis 3. Lernjahr GRAMMATIK MÜNDLICHE AUSDRUCKSFÄHIGKEIT GRUNDWISSEN Englisch E 1 1. bis 3. Lernjahr GRAMMATIK MÜNDLICHE AUSDRUCKSFÄHIGKEIT present tense (simple, progressive), simple past; going to-future (rezeptiv) Vollverben, Hilfsverben (be, have, do, can,

Mehr

4. In dem Kurs lernt sie, was zu tun ist, wenn etwas Schlimmes passiert.

4. In dem Kurs lernt sie, was zu tun ist, wenn etwas Schlimmes passiert. 1 Hören: Thema lebenslanges Lernen Lesen Sie die Aussagen. Hören Sie dann Track Nr. 1.26 von der Lehrbuch-CD und kreuzen Sie an: richtig oder falsch? r f 1. Herr Schubert ist mit seiner Ausbildung fertig.

Mehr

LEHRPLAN FÜR DAS GRUNDLAGENFACH FRANZÖSISCH

LEHRPLAN FÜR DAS GRUNDLAGENFACH FRANZÖSISCH LEHRPLAN FÜR DAS GRUNDLAGENFACH FRANZÖSISCH A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. Wochenstunden 3 3 3 3 B. Didaktische Konzeption (1) Beitrag des Faches zur gymnasialen Bildung Angesichts der Mehrsprachigkeit

Mehr

Deutsch Grundlagenfach

Deutsch Grundlagenfach Deutsch Grundlagenfach A. Stundendotation Klasse 1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 4. Klasse Wochenlektion 4 3 3 4 B. Didaktische Konzeption Überfachliche Kompetenzen Das Grundlagenfach Deutsch fördert besonders

Mehr

Der Lehrplan Deutsch für das Gymnasium in Rheinland-Pfalz. und seine Umsetzung mit. Kombi-Buch Deutsch 8, Ausgabe N (BN 3608)

Der Lehrplan Deutsch für das Gymnasium in Rheinland-Pfalz. und seine Umsetzung mit. Kombi-Buch Deutsch 8, Ausgabe N (BN 3608) Der Lehrplan Deutsch für das Gymnasium in Rheinland-Pfalz und seine Umsetzung mit Kombi-Buch Deutsch 8, Ausgabe N (BN 3608) Rheinland-Pfalz, 8. Schuljahr, Gymnasium Buchkapitel Kompetenzbereiche Rheinland-Pfalz

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu VERA 8... 3 Wichtige Tipps zur Vorgehensweise... 5

Häufig gestellte Fragen zu VERA 8... 3 Wichtige Tipps zur Vorgehensweise... 5 Inhalt Vorwort VERA 8 Hinweise und Tipps 1 Häufig gestellte Fragen zu VERA 8... 3 Wichtige Tipps zur Vorgehensweise... 5 Basiswissen 7 Kompetenzbereich: Leseverstehen... 9 Sachtexte... 9 Nichtlineare Texte...

Mehr

Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt.

Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt. Hinweise zu besonderen Unterrichtsformen (IDAF, benotete STAO) werden violett und fett gedruckt vor den Lerninhalten aufgeführt. Beide Basel, BM2 (2 Semester), Erste Landessprache (Gruppe 1) 1. Semester

Mehr

Zusammenfassung. Ortsbeschreibung. Zeichnung machen

Zusammenfassung. Ortsbeschreibung. Zeichnung machen Vorlagen LTB-Einträge OST (4-27) Während dem Lesen Auftrag 4 einen Wörterturm erstellen Erstelle einen Wörterturm zu den gelesenen Seiten! Versuche mit Hilfe des Wörterturms das Gelesene zusammenzufassen

Mehr

DEUTSCH ERSTSPRACHE. 1 Stundendotation. 2 Didaktische Hinweise G1 G2 G3 G4 G5 G6

DEUTSCH ERSTSPRACHE. 1 Stundendotation. 2 Didaktische Hinweise G1 G2 G3 G4 G5 G6 DEUTSCH ERSTSPRACHE 1 Stundendotation G1 G2 G3 G4 G5 G6 Grundlagenfach 4 4 4 4 4 4 Schwerpunktfach Ergänzungsfach Weiteres Pflichtfach Weiteres Fach 2 Didaktische Hinweise Voraussetzung zur Erfüllung der

Mehr

Zum Konzept. Bernd Wehren: Erzählen und Schreiben mit Detektiv Pfiffig 1/2 Auer Verlag AAP Lehrerfachverlage GmbH, Donauwörth 06923

Zum Konzept. Bernd Wehren: Erzählen und Schreiben mit Detektiv Pfiffig 1/2 Auer Verlag AAP Lehrerfachverlage GmbH, Donauwörth 06923 Zum Konzept Wer ist Detektiv Pfiffig? Detektiv Pfiffig wohnt mit seinem Hund Fiffi im Städtchen Knobelhausen. Seit vielen Jahren passt er auf die Schüler und Lehrer der Neu-Schule auf und hilft beim Lesen

Mehr

XII XXX. Methodenordner. und Methodencurriculum

XII XXX. Methodenordner. und Methodencurriculum XII Methodenordner und Methodencurriculum Methodenordner und Methodencurriculum Zum Umgang mit dem Methodenordner Alle Schülerinnen und Schüler erhalten zu Beginn ihrer Schulzeit am HvGG einen Methodenordner,

Mehr

Lösung für Lehrerinnen und Lehrer Grammatik-Lapbook Teil 1: Wortarten

Lösung für Lehrerinnen und Lehrer Grammatik-Lapbook Teil 1: Wortarten Lösung für Lehrerinnen und Lehrer Grammatik-Lapbook Teil 1: Wortarten Es wird zunächst eine Grundform für das Lapbook erstellt. Dabei bietet es sich an, aus Tonkarton ein Buch zu falten (siehe auch Arbeitsblatt

Mehr

Fachschaft Deutsch. Unterrichtsmodule und Klassenarbeiten

Fachschaft Deutsch. Unterrichtsmodule und Klassenarbeiten Stand: November 2015 Fachschaft Deutsch Unterrichtsmodule und Klassenarbeiten Anzahl der Klassenarbeiten in Klasse 5-10: vier Klasse 5-8: drei Aufsätze, ein Diktat, Klasse 9-10 vier Aufsätze Die Reihenfolge

Mehr

LOGBUCH DEUTSCH. Ich will lernen.de. Gamze Yanikgül, Sven-Olaf Miehe. Name, Vorname. Tutor. dragonboard group c h a n g e p i l o t s

LOGBUCH DEUTSCH. Ich will lernen.de. Gamze Yanikgül, Sven-Olaf Miehe. Name, Vorname. Tutor. dragonboard group c h a n g e p i l o t s Gamze Yanikgül, Sven-Olaf Miehe LOGBUCH DEUTSCH 2013 Ich will lernen.de dragonboard group c h a n g e p i l o t s Staatliche Gewerbeschule 8 Name, Vorname Tutor Gamze Yanikgül, Sven-Olaf Miehe in Kooperation

Mehr

Deutschtraining für Flüchtlingskinder Methodisch-didaktische Anregungen bezogen auf die Verknüpfung mit Dinos DaZ-Programm

Deutschtraining für Flüchtlingskinder Methodisch-didaktische Anregungen bezogen auf die Verknüpfung mit Dinos DaZ-Programm Deutschtraining für Flüchtlingskinder Methodisch-didaktische Anregungen bezogen auf die Verknüpfung mit Dinos DaZ-Programm Themenfelder in Verbindung mit einem grammatikalischen Geländer Alle Einführungen

Mehr

Aufgaben zum Textverständnis

Aufgaben zum Textverständnis AP 2008 - DEUTSCH Name:... Vorname:... Prüfungsklasse:... I Aufgaben zum Textverständnis Lies zuerst den Text sorgfältig durch. Löse anschliessend die Aufgaben der Reihe nach. Alle Antworten sind in ganzen,

Mehr

2. Schreiben. 3. Lesen stellen Bezüge des Textes zur eigenen Erfahrungswelt her insbes. Stimmführung und Körpersprache

2. Schreiben. 3. Lesen stellen Bezüge des Textes zur eigenen Erfahrungswelt her insbes. Stimmführung und Körpersprache Jahrgangsstufe: 6 Unterrichtseinheit Nr.: 1 Thema: Deutsche Sprache schwere Sprache? Überblick mit Punkt und Komma Satzzeichen setzen Dauer/ Zeitraum: ca. 12 Unterrichtsstunden (August/September) Bezüge

Mehr

Deutsch Gymnasium Klasse 9 und 10

Deutsch Gymnasium Klasse 9 und 10 Deutsch Gymnasium Klasse 9 und 10 Bildungsstandards für die Klassen 9 und 10 1. Sprechen Praktische Rhetorik - Redebeiträge liefern und eine Rede gestalten ; : Erzählende Texteparabolische Texte untersuchen.

Mehr

4. Wiederholen und Anwenden von Grundlagenwissen

4. Wiederholen und Anwenden von Grundlagenwissen 4.1 Die Inhaltsangabe Wie du ja bereits weißt, beziehen sich die Prüfungsaufgaben in der Regel auf folgende Textsorten: a) lyrische Texte (Gedicht, Ballade, Lied), b) literarische Prosatexte (Kurzgeschichte,

Mehr

BILDUNGSSTANDARDS PRIMARBEREICH DEUTSCH

BILDUNGSSTANDARDS PRIMARBEREICH DEUTSCH BILDUNGSSTANDARDS PRIMARBEREICH DEUTSCH 1. Kompetenzbereiche des Faches Deutsch In der Grundschule erweitern die Kinder ihre Sprachhandlungskompetenz in den Bereichen des Sprechens und Zuhörens, des Schreibens,

Mehr

Verschiedene Familien... 8 15

Verschiedene Familien... 8 15 Themenkapitel Verschiedene Familien... 8 15 KV 1 Verschiedene Familien (Text-Bild-Zuordnung)...8/9 KV 2/1 Familiengeschichten lesen...10/11 KV 2/2 Familiengeschichten lesen (Max)...10/11 KV 2/3 Familiengeschichten

Mehr

SPRACHFÖRDERKONZEPT Wilhelm-Olbers-Schule. 1. Einleitung und Ziele... 3. 2. Voraussetzungen... 3. 2.1 Sozio-ökonomisches Umfeld (Stadtteil)...

SPRACHFÖRDERKONZEPT Wilhelm-Olbers-Schule. 1. Einleitung und Ziele... 3. 2. Voraussetzungen... 3. 2.1 Sozio-ökonomisches Umfeld (Stadtteil)... Anlage 3b Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung und Ziele... 3 2. Voraussetzungen... 3 2.1 Sozio-ökonomisches Umfeld (Stadtteil)... 3 2.2 Schulisches Umfeld... 3 2.3 Oberschulkonzept... 4 2.4 Raumsituation

Mehr

Fachmittelschule - Aufnahmeprüfung

Fachmittelschule - Aufnahmeprüfung Fachmittelschule - Aufnahmeprüfung Prüfung Zeit Prüfungshilfsmittel Bemerkungen Punktetotal Deutsch insgesamt 90 Minuten Teil A: Sprachübung: 30 Minuten Teil B: Aufsatz: 60 Minuten Teil A und B werden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. dem Orient. ungewöhnlichen Ereignissen. 12 Rafik Schami: Geschichtenerzähler aus. einen Autor kennenlernen

Inhaltsverzeichnis. dem Orient. ungewöhnlichen Ereignissen. 12 Rafik Schami: Geschichtenerzähler aus. einen Autor kennenlernen Inhaltsverzeichnis 12 Rafik Schami: Geschichtenerzähler aus dem Orient einen Autor kennenlernen 14 14 14 18 18 1. Eine Hand voller Sterne Er wird Bäcker, und damit Schluss! Rafik Schami: Der Streit Nichts

Mehr

Mein besonderer Platz

Mein besonderer Platz INHALTSVERZEICHNIS 3 10 Übersicht der Lerninhalte 12 So könnt ihr mit wortstark arbeiten A wie Anfang 14 Einander kennen lernen 16 Gesprächsregeln erarbeiten 17 Gesprächsregeln anwenden 18 Wirbauen eine

Mehr

Schulcurriculum des Faches Deutsch. für die Klassenstufen 5 10

Schulcurriculum des Faches Deutsch. für die Klassenstufen 5 10 Schulcurriculum des Faches Deutsch für die Klassenstufen 5 10 Deutsch - Klasse 5 Mündliches / schriftliches Erzählen Rechtschreibung I Gebrauch des Wörterbuchs Silbentrennung Dehnung und Schärfung gleich

Mehr

Selbstständig lernen. In sein Out sein Ich sein

Selbstständig lernen. In sein Out sein Ich sein INHALTSVERZEICHNIS 3 10 Übersicht der Lerninhalte 12 So könnt ihr mit wortstark arbeiten Selbstständig lernen 14 Ins Schreiben kommen 15 Schreibideen/Schreiborte 16 Schreiben nach Mustern 17 Sich in andere

Mehr

Folie 1 Aber und aber Aber aber Und Aber Aufgaben: Partnerdiktat

Folie 1 Aber und aber Aber aber Und Aber Aufgaben: Partnerdiktat Folie 1 1. An meinem Arbeitsplatz muss ich immer korrekt gekleidet sein. Ich arbeite in einer Bank, am Schalter. Meistens trage ich einen Anzug, weißes Hemd und Krawatte. Aber in meiner Freizeit ziehe

Mehr

Lösungsvorschläge. Deutsch Serie 1 Sprachprüfung (40 Min.) Verfassen eines Textes (40 Min.) Kaufmännische Berufsmatura im Kanton Zürich

Lösungsvorschläge. Deutsch Serie 1 Sprachprüfung (40 Min.) Verfassen eines Textes (40 Min.) Kaufmännische Berufsmatura im Kanton Zürich Kaufmännische Berufsmatura im Kanton Zürich Deutsch Serie 1 Sprachprüfung (40 Min.) Verfassen eines Textes (40 Min.) Hilfsmittel: Duden nur für das Verfassen eines Textes Lösungsvorschläge 1 Herein! A.

Mehr

Kindergarten/JK, PK Leitgedanke

Kindergarten/JK, PK Leitgedanke Kindergarten/JK, PK Phonologisches Bewusstsein Visuelle Wahrnehmung Graphomotorik Sonstige Lerninhalte Die Kinder lernen zunächst, wie man als Gemeinschaft in der Schule positiv miteinander umgeht. Ihre

Mehr

Spracherwerb und Schriftspracherwerb

Spracherwerb und Schriftspracherwerb Spracherwerb und Schriftspracherwerb Voraussetzungen für ein gutes Gelingen Tipps für Eltern, die ihr Kind unterstützen wollen Elisabeth Grammel und Claudia Winklhofer Menschen zur Freiheit bringen, heißt

Mehr

Schulinternes Curriculum Französisch (F6) : Jgst. 6

Schulinternes Curriculum Französisch (F6) : Jgst. 6 Schulinternes Curriculum Französisch (F6) : Erstellen von Schülersteckbriefen (C`est moi) Ausstellung zu Lyon (Wandplakate) Lesewettbewerb Frankreich in Lünen Besonderheiten von Schulen in Frankreich kennen

Mehr

Cool! für die Berufseinstiegsklasse in Niedersachsen

Cool! für die Berufseinstiegsklasse in Niedersachsen Stoffverteilungsplan Schuljahr Schulart: Berufseinstiegsklasse Fach: Englisch Anzahl der Wochenstunden: 2/4 * 1-3 At home: My family My home Present tense: is/are, there is/ there are, have/has got Rezeption:

Mehr

Spielkarten, Farben u.a. Blickkontakt herstellen sich persönlich ansprechen

Spielkarten, Farben u.a. Blickkontakt herstellen sich persönlich ansprechen Methoden Klassenstufe 5 und 6 Diese Methoden bieten ein solides Fundament für den Fachunterricht, für übergreifende Projekte und insbesondere auch für die Freiarbeit. Sie lassen Spielraum für individuelle

Mehr

Sachaufgaben auf der Spur

Sachaufgaben auf der Spur Sachaufgaben auf der Spur Lehrgang zur Förderung von Sach- und Textverständnis 60 Arbeitsblätter Lösungsheft von Anne Lenze und Helga Schubert illustriert von Barbara Stachuletz Übersicht Tipps Lerner-Mini

Mehr

Selbstständig lernen

Selbstständig lernen Selbstständig lernen Themen finden Themenmappen erstellen Lesetraining 10 Freies Arbeiten 11 Freie Themen bearbeiten: Planung 12 Freie Themen bearbeiten: Durchführung 14 Freie Themen bearbeiten: Tipps

Mehr

Sprechen Lesen Schreiben

Sprechen Lesen Schreiben Sprechen Lesen Schreiben Herausgegeben Heide Luckfiel von Erarbeitet von Margret Angel, Nina Bähnk, Michaela Greisbach, Bianca Hämel, Isabel Heine, Martina Henke, August-Bernhard Jacobs, Wolfgang Kallis,

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Leibniz-Montessori-Gymnasium Düsseldorf Pensenplan Französisch Jgstf. 6

Leibniz-Montessori-Gymnasium Düsseldorf Pensenplan Französisch Jgstf. 6 Leibniz-Montessori-Gymnasium Düsseldorf Pensenplan Französisch Jgstf. 6 Interkulturelle Kompetenzen kenne ich - aus den Lektionen À plus! Band 1 die Texte und Themen (bis Lektion 6 verbindlich, Lektion

Mehr

Jahresprogramm 2015/2016. Fach: Deutsch als Zweitsprache. 2. Klasse: neusprachliche Fachrichtung. Fachlehrerin: Renate Kaute

Jahresprogramm 2015/2016. Fach: Deutsch als Zweitsprache. 2. Klasse: neusprachliche Fachrichtung. Fachlehrerin: Renate Kaute Jahresprogramm 2015/2016 Fach: Deutsch als Zweitsprache 2. Klasse: neusprachliche Fachrichtung Fachlehrerin: Renate Kaute Ausgehend von den Rahmenrichtlinien (D. L. R. 2041, 13.12.10) und den damit verbundenen

Mehr

Liste der wählbaren Module der unterstützenden Förderung Stand 12.8.2015

Liste der wählbaren Module der unterstützenden Förderung Stand 12.8.2015 Chemie Ch 701 Chemische Reaktionen Klasse 7 Ch 801 Atombau und Periodentafel Klasse 8 Deutsch D 701 Sachtexte erschließen Texte gliedern und zusammenfassen Klasse 7 D 702 Zeichensetzung: Satzreihe, Satzgefüge

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Freundschaften Erzählen und gestalten 13. 2 Strittige Themen in der Diskussion Argumentieren und überzeugen 35

Inhaltsverzeichnis. 1 Freundschaften Erzählen und gestalten 13. 2 Strittige Themen in der Diskussion Argumentieren und überzeugen 35 Inhaltsverzeichnis Sprechen, zuhören und schreiben 1 Freundschaften Erzählen und gestalten 13 1.1 Mutig sein Von Freundschaften erzählen 14 Zusammenhalten Ein Erlebnis mündlich erzählen 14 Mutig einem

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: In der Werbung, in der Politik, im Verkaufsgespräch - rhetorische Figuren erkennen und anwenden Das komplette Material finden Sie

Mehr

D EUTSCH Klasse 3. Duden Sprachbuch 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte Duden Lesebuch 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte. Stoffverteilungsplan Sachsen

D EUTSCH Klasse 3. Duden Sprachbuch 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte Duden Lesebuch 3 Lehrplan: Lernziele / Inhalte. Stoffverteilungsplan Sachsen Gedichte, Gedichte (S. 4 13) Die Dinge reden Reime Zungenbrecher Z Reimereien Gedichtebücher zum Verschenken Ritter Rost Ballade vom schweren Leben des Ritters Kauz vom Rabensee (Gedichte, Sachtexte) (Vertiefen

Mehr

LESEDOSSIER? Was ist ein. Zu einem LESEDOSSIER können gehören: Kopien von Texten. selbstgeschriebene Reaktionen auf die Texte

LESEDOSSIER? Was ist ein. Zu einem LESEDOSSIER können gehören: Kopien von Texten. selbstgeschriebene Reaktionen auf die Texte Was ist ein LESEDOSSIER? Zu einem LESEDOSSIER können gehören: Kopien von Texten selbstgeschriebene Reaktionen auf die Texte Inhaltsangaben Personenbeschreibungen Ergänzungen, z.b. Vorgeschichte oder Fortsetzung

Mehr

Thema: Schwerpunkt: Mensch und Umwelt im Gedicht (Deutschbuch 8, Kapitel 12, alternativ: Baumgedichte)

Thema: Schwerpunkt: Mensch und Umwelt im Gedicht (Deutschbuch 8, Kapitel 12, alternativ: Baumgedichte) Schwerpunkt: Mensch und Umwelt im Gedicht (Deutschbuch 8, Kapitel 12, alternativ: Baumgedichte) Musik, Kunst 8.1 Kurzreferate gestaltendes Sprechen lyrischer Texte, auswendig vortragen Einen Schreibplan

Mehr