1. aus Berlin - Frigga Wendt - am12. Juni 2011 um 06:48 2. aus Berlin - Johannes Israel - am12. Juni 2011 um 06:52 3. aus Berlin - Karen Neumann -

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. aus Berlin - Frigga Wendt - am12. Juni 2011 um 06:48 2. aus Berlin - Johannes Israel - am12. Juni 2011 um 06:52 3. aus Berlin - Karen Neumann -"

Transkript

1 1. aus Berlin - Frigga Wendt - am12. Juni 2011 um 06:48 2. aus Berlin - Johannes Israel - am12. Juni 2011 um 06:52 3. aus Berlin - Karen Neumann - am12. Juni 2011 um 06:55 4. aus Berlin - Joyce Sachse - am12. Juni 2011 um 06:56 5. aus Bremen - Günter Schwarzkopf - am12. Juni 2011 um 06:56 6. aus Berlin - Wolf Bergelt - am12. Juni 2011 um 06:57 7. aus Niederstaufenbach - Astrid Gutendorf - am12. Juni 2011 um 06:58 8. aus Recke - Swen Mueller - am12. Juni 2011 um 06:58 9. aus Aurich - Edmund Frerichs - am12. Juni 2011 um 06: aus Ennepetal - Ursula Ruizzo - am12. Juni 2011 um 07: aus Hamburg - Jörn Crasemann - am12. Juni 2011 um 07: aus Gütersloh - Axel Wartburg - am12. Juni 2011 um 07: aus Celle - Martina Scheefeldt - am12. Juni 2011 um 07: aus Eisenach - Thomas Prausse - am12. Juni 2011 um 07: aus Lüneburg - Hans-Joachim Ebel - am12. Juni 2011 um 07: aus Lörrach - Uschi Bauer - am12. Juni 2011 um 07: aus Bielefeld - Patricia Lohmann - am12. Juni 2011 um 07: aus Bielefeld - Matthias Munko - am12. Juni 2011 um 07: aus Kritzmow - Kornelia Gaber - am12. Juni 2011 um 07: aus Karlsruhe - Jürgen Kron - am12. Juni 2011 um 07: aus Aschaffenburg - Irmtraud Kemmeter - am12. Juni 2011 um 07: aus Elmshorn - Silke Brackert - am12. Juni 2011 um 07: aus Puchheim - Philipp Tieber - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Christopher Röhrig - am12. Juni 2011 um 07: aus Dresden - Trixi Ritter - am12. Juni 2011 um 07: aus Mildstedt - Adelheid Lorenzen - am12. Juni 2011 um 07: aus Kindenheim - Thomas Trommler - am12. Juni 2011 um 07: aus Weinheim - Bernd Höfler - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Sylvia Krause - am12. Juni 2011 um 07: aus Hannover - Kornelia Annen-Plankemann - am12. Juni 2011 um 07: aus Hildburghausen - Rene Schneider - am12. Juni 2011 um 07: aus Bad Schandau - Martin Herrmann - am12. Juni 2011 um 07: aus Recklinghausen - Jörg Reiners - am12. Juni 2011 um 07: aus Köln - Nils Altenbach - am12. Juni 2011 um 07: aus Bad Camberg - Michael Bechmann - am12. Juni 2011 um 07: aus Bremen - Uwe Koch - am12. Juni 2011 um 07: aus Heidenheim - Irene Barth - am12. Juni 2011 um 07: aus Heidenheim - Wolfgang Barth - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Heike Peters - am12. Juni 2011 um 07: aus Dorsten - Johannes Form - am12. Juni 2011 um 07: aus Bad Schandau - Christian Brömme - am12. Juni 2011 um 07:26

2 42. aus Bochum - Renate Paul - am12. Juni 2011 um 07: aus Bochum - Verena Trautmann - am12. Juni 2011 um 07: aus Düsseldorf - Eva Schmelzer - am12. Juni 2011 um 07: aus Düsseldorf - Hans Schmelzer - am12. Juni 2011 um 07: aus Esslingen - Birgit Uhlig - am12. Juni 2011 um 07: aus Pforzheim - Robert Mattheus - am12. Juni 2011 um 07: aus Leipzig - Carolin Reinhold - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Karin Lütters - am12. Juni 2011 um 07: aus Leipzig - Marko Ehrhardt - am12. Juni 2011 um 07: aus Leipzig - Jens Salvador - am12. Juni 2011 um 07: aus Hamburg - Julia Steier - am12. Juni 2011 um 07: aus Oranienburg - Michael Elte - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Iris Kameyer - am12. Juni 2011 um 07: aus Bad Schwalbach - Klaus Schwärzel - am12. Juni 2011 um 07: aus Rostock - Michael Walter - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Liane Strauß - am12. Juni 2011 um 07: aus Wermelskirchen - David Küllgen - am12. Juni 2011 um 07: aus Köln - Don-David Schäfer - am12. Juni 2011 um 07: aus Sonthofen - Hans Siekmann - am12. Juni 2011 um 07: aus Harpstedt - Anja Will - am12. Juni 2011 um 07: aus Chemnitz - Karsten Scheibner - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Michael Fielsch - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Udo Schlinske - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Gabriele Dahlhaus - am12. Juni 2011 um 07: aus München - Jens Weinmann - am12. Juni 2011 um 07: aus Nürberg - Margit Kern - am12. Juni 2011 um 07: aus Bad Schandau - Rolf Brömme - am12. Juni 2011 um 07: aus Berlin - Björn Kosjak - am12. Juni 2011 um 07: aus Schwäbisch Hall - Regina Klein - am12. Juni 2011 um 07: aus Görlitz - Monika Lenz - am12. Juni 2011 um 09: aus Neuwied - Karl Stumpf - am12. Juni 2011 um 09: aus Berlin - Claudia Urbaczka - am12. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Stephanie Burck - am12. Juni 2011 um 10:41 Zeit wird es jetzt - die Absurdität des Systems währt schon viel zu lange! Diese Armutsindustrie ist ein Armutszeichen unserer Gesellschaft. 75. aus Berlin - Stefanie Wuschovius - am12. Juni 2011 um 11: aus Düsseldorf - Olivia Tawiah - am12. Juni 2011 um 12: aus Steyerberg - Julian Gebken - am12. Juni 2011 um 15: aus Dresden - Christa Höhle - am12. Juni 2011 um 16: aus Berlin - Karsten Kennert - am12. Juni 2011 um 17: aus Berlin - Susann - am12. Juni 2011 um 17:18

3 81. aus berlin - barbara hartmann - am12. Juni 2011 um 19: aus Berlin - Franziska Kupitz - am12. Juni 2011 um 19: aus Stuttgart - Jochen Nellingen - am12. Juni 2011 um 21: aus Frankenberg/Sachsen - Erhard Lohse - am12. Juni 2011 um 21: aus Bielefeld - Jonas Betzendahl - am12. Juni 2011 um 22: aus München - Johannes Ponader - am13. Juni 2011 um 04:57 Weiter so! So leben, als gäbe es schon Grundeinkommen! Und weitersagen! 87. aus Wien, Österreich - Bürscher Rudolf - am13. Juni 2011 um 05:38 Und da das Erden-Rund sich zu einem Kreis formt, so fechten wir unsere Kämpfe des Lebens und der Wahrheit immer für alle aus! Ich danke für dieses beherzte Auftreten und schließe mich ihm an. 88. aus Berlin - Frank Mai - am13. Juni 2011 um 08:45 Hartz IV ist kein "Herumdoktern an Symptomen" - es ist eine Verschlimmerung der Situation des Patienten. Danke Ralph! 89. aus Bad Wildbad - Guido Riga - am13. Juni 2011 um 09: aus Berlin - Christian Obermaier - am13. Juni 2011 um 09: aus Köln - Jens Holger Matzkeit - am13. Juni 2011 um 09: aus Stuttgart - Annette Kleer - am13. Juni 2011 um 10: aus Sondershausen - Albrecht, J. - am13. Juni 2011 um 10: aus Bonn - Michaela Germer - am13. Juni 2011 um 10: aus Nürnberg - Norbert - am13. Juni 2011 um 10: aus Basel - Jörg Jakob F. Schmid - am13. Juni 2011 um 10: aus Lüneburg - beata sieniuto - am13. Juni 2011 um 10:51 Grundeinkommen ist die Beste Lösung zur Zeit. Und ist auch gerecher. 98. aus Leipzig - Armin Köhler - am13. Juni 2011 um 10: aus - Andrea Müller - am13. Juni 2011 um 10:53 Es lebe das bedingungslose Grundeinkommen! 100. aus Rosenheim - karl huber - am13. Juni 2011 um 10:56 Sozialhilfeempfänger arbeiteten früher für 2 DM in der Std. das ist 30 Jahre her und das Leben wurde viel teurer. Der 1 Job ist heute das selbe, nur das die Kaufkraft eines Euros weit unter der damaligen von 2 DM liegt aus Berlin - Katerina Pavlou - am13. Juni 2011 um 10: aus Dresden - Ray Van Zeschau - am13. Juni 2011 um 10: aus - Katja Steiner - am13. Juni 2011 um 10: aus Greifswald - Daniela Müller - am13. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Alise Michon - am13. Juni 2011 um 11: aus - Yessica Yeti - am13. Juni 2011 um 11: aus - Julien Rupp - am13. Juni 2011 um 11: aus Dortmund - Oliver Buschmann - am13. Juni 2011 um 11: aus Ulm - Kerstin Langer - am13. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Christoph Lemmen - am13. Juni 2011 um 11:06

4 111. aus Ganderkesee - Dolch - am13. Juni 2011 um 11:06 Ganz in meinem Sinne! 112. aus Giengen an der Brenz - Ciro P. - am13. Juni 2011 um 11: aus Bottrop - Benjamin Mlynek - am13. Juni 2011 um 11: aus Hamburg - Alexandra Kurzok - am13. Juni 2011 um 11: aus - Chris W. Lenz - am13. Juni 2011 um 11:30 Es ist wieder Zeit sich zu wehren aus Hamburg - Hartmut Beerenroth - am13. Juni 2011 um 11: aus Bad Krozingen - Andreas Müller-Alwart - am13. Juni 2011 um 11: aus düsseldorf - ina bentner - am13. Juni 2011 um 11: aus München - Lydia Oehling - am13. Juni 2011 um 11: aus Bonn - Christiane Stechow - am13. Juni 2011 um 11:45 Ich wünsche mir noch mehr entschiedene Bürger und vor allem Politiker, die vor dieser Thematik nicht mehr die Augen verschließen aus Oliva - Julia Hornisch - am13. Juni 2011 um 11: aus strahlshausen - marcus werner aus eschwege (www.wir-handeln.net) - am13. Juni 2011 um 11:53 Wir Menschen sollten uns Ziele setzen die wir erreichen möchten... Diese Ziele sollten wir angehen...dafür braucht es keine Gesetze & Politiker & Wirschaftsbosse... Wenn Wir uns alle als Brüder und Schwestern sehen und das jeder ein Teil von Gott ist und wichtig ist für unsere Erde dann sind alle Gesetze und Vorschriften überfällig.lasst uns in Zielen und Lösungen denken, anstatt in Zahlen,Daten,Geld... Was wollen aus Bielefeld - Torsten Breitkopf - am13. Juni 2011 um 11: aus dortmund - boussoulas dimitra - am13. Juni 2011 um 11: aus Günzburg - Christiane Baur - am13. Juni 2011 um 11:56 Das System sollte überdacht und menschenwürdig verändert werden. Jetzt besteht die Möglichkeit, Geschichte zu machen und eine lebeneswerte Welt zu gestalten aus Wolfegg - Wolfgang von Boyen - am13. Juni 2011 um 12:08 Liebe Mitbürger, wie wäre es, wenn wir lernen würden komplett umzudenken, die Gesetze von Mutter Natur und Vater Gott besser zu verstehen bevor wir durch hereinbrechende Naturkatastrophen dazu gezwungen werden. Die Poltik verwaltet nur noch die herein zu brechen-drohenden Naturkatastrophen und gestaltet nach den hohen Idealen unseres Grundgesetzes, wird schon lange nicht mehr, vielmehr wird der systematische Abbau dieser Ideale sturkopfig aus Elchingen - Alfred Losch - am13. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Guenter Schwarz - am13. Juni 2011 um 12: aus Trier - Karen Bolage - am13. Juni 2011 um 12: aus Tauberbischofsheim - Elisa Piral - am13. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Klaus Cornfield - am13. Juni 2011 um 12: aus Hamburg - Laureline Michon - am13. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Elisabeth King - am13. Juni 2011 um 12: aus Wiek - Friedemann Grosch - am13. Juni 2011 um 12: aus Köln - Ralf Bokelberg - am13. Juni 2011 um 12: aus Potsdam - Susanne Kerber - am13. Juni 2011 um 12:42

5 137. aus Freiburg - Alice Halford - am13. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Noel Rademacher - am13. Juni 2011 um 12: aus Erlangen - Conrad Welke - am13. Juni 2011 um 12: aus Chemnitz - Benjamin Arntz - am13. Juni 2011 um 12: aus Kempten - Esther Bonitz - am13. Juni 2011 um 12: aus Hannover - Marc Seestaedt - am13. Juni 2011 um 12: aus Dortmund - Ingrid Goell - am13. Juni 2011 um 12: aus Friedberg - Natalia Munzik - am13. Juni 2011 um 12: aus Iserlohn - Robert Wenzel - am13. Juni 2011 um 12: aus Cottbus - Jessica Hofmann - am13. Juni 2011 um 13: aus Herdwangen - Antje Scherret - am13. Juni 2011 um 13:04 Danke, Ralph, daß du ausgesprochen und zu Papier gebracht hast, was vielen schon lange auf der Seele brennt aus Berlin - Johanna Martin - am13. Juni 2011 um 13: aus Berlin - Christian Hüttemann - am13. Juni 2011 um 13:40 Ich bin dabei! 150. aus Markneukirchen - Melanie Liske - am13. Juni 2011 um 13: aus Berlin - Isabella Kirchner - am13. Juni 2011 um 13: aus Düsseldorf - Therese Janners - am13. Juni 2011 um 13: aus Meckesheim - Gregor Möller - am13. Juni 2011 um 13: aus Karlsruhe - Stefanie Protzek - am13. Juni 2011 um 13: aus Stuttgart - Ragnar Tali - am13. Juni 2011 um 13: aus Bremen - Olga Proksch - am13. Juni 2011 um 13: aus Würzburg - Jens Obermaier - am13. Juni 2011 um 13: aus Berlin - Angela Volz - am13. Juni 2011 um 13: aus braunschweig - natalja werner - am13. Juni 2011 um 13: aus Zinnowitz - Melissa Rieke - am13. Juni 2011 um 13: aus Dresden - Katerina Lohmeyer - am13. Juni 2011 um 13: aus Dresden - Thomas Pritzkow - am13. Juni 2011 um 13: aus Hamburg - Elke Schlegel - am13. Juni 2011 um 14:00 Herzlichen Dank für diesen Brief, der mir aus der Seele gesprochen ist. Ohne die Achtung von Menschenwürde, wird nichts Zukunftsfähiges gelingen können! 164. aus Leipzig - Lisa Jäger - am13. Juni 2011 um 14: aus Heidelberg - Emil Schätzle - am13. Juni 2011 um 14: aus Berlin - Christa-Maria Stellenberg - am13. Juni 2011 um 14: aus Hamburg - Dmitry Palchun - am13. Juni 2011 um 14:19 Wahre Sinn der sinnlosen Arbeit ist die Strafe nicht die Terapie, die Ihren Zweck und Maß verfehlt. Ansonsten gibt es auch aus Berlin - Marlene Keller - am13. Juni 2011 um 14: aus - Sven Holzberger - am13. Juni 2011 um 14:42 Sehr Gut mein Freund!!!

6 170. aus Duisburg - Edwin Christian Kaiser - am13. Juni 2011 um 14: aus Frankfurt a.m. - Andreas Werner - am13. Juni 2011 um 14: aus münchen - evamaria langer-dombrady - am13. Juni 2011 um 14: aus Wien - Elisabeth Schrittesser - am13. Juni 2011 um 14: aus bad salzuflen - matthias teschner - am13. Juni 2011 um 15: aus Jena - Alexander Przibill - am13. Juni 2011 um 15:13 Lieber Ralph, auch ich finde deine Arbeit großartig und wichtig... aber diese netten Briefchen... werden die Regierung nicht zum umstimmen bewegen... WAS sie aber tun ist, die Sensibilität der Menschen in diesem Land ein wenig mehr zu bewegen und den Blick für`s Wesentliche zu schärfen... Ich glaube an eine nahe Zeit... an dem nicht mehr die gleichen Menschen im Reichstag/Bundestag sitzen. Diese aus Gera - Hannelore Vitzthum - am13. Juni 2011 um 15: aus Aalen - Walter Heichel - am13. Juni 2011 um 15: aus Frankfurt am Main - Philipp Berger - am13. Juni 2011 um 15: aus Neu Ulm - Claus Anton Mayer - am13. Juni 2011 um 15: aus - Frank Martz - am13. Juni 2011 um 15: aus Dahlenburg - i.ch. stetter - am13. Juni 2011 um 15:43 Ich unterschreibe, weil ich selbst von einem bedingungslosen Grundeinkommen lebe. es begründet sich in der bedingungslosen Liebe meines Mannes zu mir. Ich unterschreibe, weil wir unter den Bedingungen zum HartzIV Bezug sehr gelitten haben und immer noch leiden, obwohl mein Mann inzwischen selber für ausreichend Einkommen für unsere Bedarfsgemeinschaft sorgen kann. Ich unterschreibe weil ich unser Grundgesetz liebe und dafür mitsorgen will, aus Münster - Jörg Höbing - am13. Juni 2011 um 15: aus Blomberg - Jutta Lesmann - am13. Juni 2011 um 16: aus Berlin - Andrea Piok - am13. Juni 2011 um 16: aus Hessen - Claudia Krack-Kaupp - am13. Juni 2011 um 16:51 Ich unterzeichne, weil ich fest entschlossen bin, alles Nötige zur Unterstützung für ein Grundeinkommen zu tun. Hartz IV ist offener Strafvollzug und gehört somit abgeschafft aus Heidelberg - Uta Roghmanns - am13. Juni 2011 um 17:08 Mit diesem Brief als Rückendeckung schaffe ich es, mich vom Amt nicht nochmal unterkriegen zu lassen, tausend Dank aus Seevetal - Tamm - am13. Juni 2011 um 17:17 Ich will endlich frei sein!! 188. aus Frankfurt - Joel Ameloot - am13. Juni 2011 um 17: aus Wien - Österrreich - Sandra Mayer - am13. Juni 2011 um 17:32 Für eine Welt, in der wieder mehr Menschlichkeit möglich ist 190. aus Chemnitz - Gunter Schreyer - am13. Juni 2011 um 17: aus - Daniela Tolberd - am13. Juni 2011 um 18:14 Danke Ralph! 192. aus Gera - Holger Dorrenburg - am13. Juni 2011 um 18: aus Berlin - Silvia Kollitz - am13. Juni 2011 um 18:27 ein wichtiges Dokument, danke! 194. aus Chemnitz - Thomas Koppe - am13. Juni 2011 um 18: aus Berlin - Berta Thacker - am13. Juni 2011 um 18:37

7 Die Tat eines mutigen Menschen aus Berlin - Peter Bobrowski - am13. Juni 2011 um 18:46 Ein Kommentar dürfte sich hier erübrigen. Es ist alles gesagt... MfG 197. aus Wyk auf Föhr - Helmut Winkler - am13. Juni 2011 um 18: aus Neuenhagen / Berlin - König - am13. Juni 2011 um 19:00 Eine gute Sache aus Berlin - Viola Wallich - am13. Juni 2011 um 19: aus Berlin - Marco - am13. Juni 2011 um 19:19 Genauso muß so schnell wie möglich kommen das BGE BRAVO Ralph ich lebe so schon wie aber es muß endlich morgen un 06:00 Uhr kommen wehre es besser. Ein echte BGE Befürworter aus Reinickendorf treu bis ende meine leben. SALUT MARC bis bald 201. aus Bad Bentheim - André Chilcott - am13. Juni 2011 um 19:28 radikaldemokratische Notwendigkeit 202. aus Berlin - von Haller - am13. Juni 2011 um 19:33 Ich möchte nicht mehr um 21 Tage Ortsabwesenheit im Jahr bitten müssen und darüber hinaus nicht einmal am Wochenende meinen Wohnsitz verlassen dürfen... Ich möchte auch keine Bewerbungen mehr vorlegen müssen, sondern gefragt werden, was ich machen möchte. Ich möchte keine Termine mehr vorgeschlagen bekommen, die gleich schon eine Drohung enthalten. Ich möchte mich irren dürfen, wie das Amt sich irrt. Ich möchte die aus Stettiner-57, Berlin - THOMAS STAHNKE - am13. Juni 2011 um 19:37... voller Hochachtung vor Ihrem Mut, Ihrem Ehrgeiz und Engagement Ihrer Uneigennützigkeit und Beharrlichkeit sage ich, verbunden mit der freundlichen Bitte, mich kurz darüber zu informieren, was auch ICH dafür tun kann, Besten Dank!! Alles Gute (!) & Frohe Grüße Thomas Stahnke T od. M aus Plön - Natalie Pracht - am13. Juni 2011 um 19: aus Köln - Guido Mergen - am13. Juni 2011 um 19:40 Dieser Brief trifft den Nagel auf den Kopf aus Vorwerk - Jan Vogel - am13. Juni 2011 um 19: aus Potsdam - Matthias Wolf - am13. Juni 2011 um 19: aus Berlin - Wolfgang Roehrig - am13. Juni 2011 um 19: aus Wuppertal - Gerhard Fischer - am13. Juni 2011 um 19: aus - Martina Israel-Fischer - am13. Juni 2011 um 20:02 Ermutigen, Begeistern und Inspirieren... das machen wir in der Initiative in Dresden. Ihr Brief ermutigt mich, begeistert und inspiriert mich. Vielen Dank aus Plön - Andreas Vogelsang - am13. Juni 2011 um 20: aus Berlin - Katharina Dietrich - am13. Juni 2011 um 20: aus berlin - amelia vetterlein - am13. Juni 2011 um 20: aus Berlin - Bianca Weinitschke - am13. Juni 2011 um 20:28 Super formuliert! 215. aus Groß Kreutz - Jana Rotsch - am13. Juni 2011 um 20: aus Berlin - Jutta Zedlitz - am13. Juni 2011 um 20:38 Danke für diese herzerwärmenden Worte und für deine Arbeit! 217. aus Mannheim - Frank Thüring - am13. Juni 2011 um 20:41

8 218. aus Berlin - Alf Werner - am13. Juni 2011 um 20:42 super 219. aus - Dietmar Fröhlich, Magdeburg - am13. Juni 2011 um 20:45 Auch wenn noch viele Mitbürger meinen, das Bedingungslose Grundeinkommen funktioniere nicht, sehe ich nur wenig andere Möglichkeiten. Von der Bundespolitik können wir jedoch nur wenig Unterstützung erwarten aus Potsdam - Christian Förster - am13. Juni 2011 um 21: aus Hamburg - Janes Sass - am13. Juni 2011 um 21:19 Grundeinkommen wäre fair. Jeder sollte bedingungsloses Recht auf Befriedigung seiner Grundbedürfnisse haben. Das sage ich auch, als jemand mit einer 39h Woche, angestellt, 1600 netto im Monat. Für 800 Grundeinkommen und 800 on top für den Job würd ich weitermachen: angstfrei und selbstbestimmter aus Berlin - Marina Krüger - am13. Juni 2011 um 21: aus Hamburg-harburg - Bernd Kurzok - am13. Juni 2011 um 21:43 Es bedarf nicht nur des uneingeschränkte, unpfändbare Grundeinkommen, sondern auch die Wohn- und Lebenskosten können nicht dem MARKT überlassen werden aus Olsberg - Ehrich Michaela - am13. Juni 2011 um 21:44 die würde des menschen ist schon lange nicht mehr unangetastet.man fühlt sich wie das allerletzte und wird entwürdigt und erpresst, selbst kommentare von frau merkl. Zitat ; " wir wollen ja nicht die harz 4 nicht noch ermutigen kinder zu bekommen" als es mit kindergeld erhöhung war.fand ich sehr frech. ich kann garnicht alles hierrein schreiben was ich aus Sarnen - Ute Müller - am13. Juni 2011 um 22: aus Rüsselsheim - Nicole Rostock - am13. Juni 2011 um 22: aus Neuss - Michael Graf - am13. Juni 2011 um 22: aus - Juliane Bialek - am13. Juni 2011 um 22: aus Benningen - Gerlinde Körber - am13. Juni 2011 um 22: aus Hamburg - Rita Kohel - am13. Juni 2011 um 22: aus Blaubeuren - Ulrike Renz-Smietana - am13. Juni 2011 um 22:58 Herzlichen Dank für diesen wirklich gelungenen Brief! 232. aus wien - goran marjanovic - am13. Juni 2011 um 23: aus - Uwe Grünewald (Soulbridge) - am13. Juni 2011 um 23:03 Uns allen wurden so viele Ansichten und Werte eingebleut, die nicht nur falsch, sondern höchst zerstörerisch sind. Insbesondere Jene, die in tiefster Weise um ihre bloße Existenzberechtigung, Ihr Überleben, ihre Würde und ihre Freiheit kämpfen müssen, haben nicht mehr die Wahl sich selbst zu belügen, sondern müssen sich grundsätzlich mit der Realität auseinandersetzen und verstehen. Sie haben nicht die Wahl, aus Düsseldorf - Chris Arnold - am13. Juni 2011 um 23: aus Berlin - ANnette Köhn - am13. Juni 2011 um 23:12 Da stimm ich zu... und ein aus Bremen - Sabine Behrens - am13. Juni 2011 um 23: aus - Roswitha Scheuerl - am13. Juni 2011 um 23:20 danke! sehr! ich erlebe in meinem umfeld eine junge frau, der durch die aktuelle regelung die luft zum atmen abgeschnürt wird.sie hat großartige ideen und ideale und weiß genau, wie sie ihre talente sinnvoll einsetzen könnte...und braucht all ihre kraft, um nicht unterzugehen. ich

9 erlebe eine tüchtige alleinerziehende mutter von 3 kindern, die als " sozialschmarotzer" abgewertet wird und entwürdigende erfahrungen aus Berlin - Friederike Brunner - am13. Juni 2011 um 23: aus Berlin - Marcel Kochert - am13. Juni 2011 um 23: aus Hamburg - Matthias Pätzold - am13. Juni 2011 um 23: aus Aachen - Stefan Jäger - am13. Juni 2011 um 23:56 Treffend auf den Punkt, gut formuliert und sehr erhellend. Gute Arbeit aus Taunusstein - Peter Wolf - am14. Juni 2011 um 00: aus - Anna Hinterding - am14. Juni 2011 um 00: aus Völklingen - Anke Koprek-Haas - am14. Juni 2011 um 00: aus Schönefeld - Anke Pohl - am14. Juni 2011 um 02:18 Gern unterstütze ich mit meiner ETHIKER-Plattform Deinen Brief, lieber Ralph. Es ist ein Brief für uns alle - ich danke Dir! 246. aus Düsseldorf - Ben del Rio - am14. Juni 2011 um 02: aus Jena - Winfried Merkel - am14. Juni 2011 um 02:51 Für eine wirkliche Demokratie brauchen wir das BGE + die MONETATIVE aus vilassar de mar(barcelona) - carmen brustenga - am14. Juni 2011 um 02: aus Bad Salzuflen - Strelow - am14. Juni 2011 um 05: aus zell - jasmin langner - am14. Juni 2011 um 06: aus Brühl - Tamara Winter - am14. Juni 2011 um 06:55 Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte durch meine Unterzeichnung, ausdrücklich das Anliegen von Ralph Boes unterstützen. Die Würde des Menschen ist unantastbar, und es wird Zeit, dass diese Worte wieder mit Inhalt gefüllt werden. Tamara Winter 252. aus Hamburg - Tanja Gwiasda - am14. Juni 2011 um 07: aus Vogt - Dagmar Nieradzik-Kamp - am14. Juni 2011 um 07: aus Osnabrück - Volker Mertens - am14. Juni 2011 um 08: aus Niedermuschütz - Jörg Hampel - am14. Juni 2011 um 08: aus Neuwied - Manfred G. - am14. Juni 2011 um 09: aus Langgöns - Guido Schumacher - am14. Juni 2011 um 09: aus Cottbus - Mario Henke - am14. Juni 2011 um 09: aus Bad Belzig - An-Yü Huang-Rudolf - am14. Juni 2011 um 09: aus Ummendorf - Thomas Reinhold - am14. Juni 2011 um 09:25 Lieber Ralph Boes, danke für diesen Schritt: denn er setzt jetzt genau da an, wo die Menschen ihn am Meisten brauchen: ganz "unten": bei den Hartz4-Empfängern. Und mit ihm kann "da unten" wieder Würde und Selbstbewußtsein entstehen. Alles Gute aus Remscheid - Michaela Scibetta - am14. Juni 2011 um 09: aus Berlin - Tanja Ries - am14. Juni 2011 um 09: aus hamburg - margaux weiß - am14. Juni 2011 um 09: aus Berlin - Christian Höch - am14. Juni 2011 um 09: aus Dresden - Marco Dziallas - am14. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Berthild Lorenz - am14. Juni 2011 um 10:11

10 Seit der Diagnose "Epilepsie" - ich war EIN Mal aus den Latschen gekippt, und zwar am , werde ich als Behinderte eingeordnet... Die Grundlage dafür: "Sie haben Zacken im EEG!" Meine Antwort: "1951 haben sie mich mit einer Zange aus dem Bauch meiner Mutter gezerrt. Danach hat NIEMANDEN interessiert, ob ich Zacken im EEG habe" (EEG- Hirnstromableitung). Ich aus Dresden, Germany - Florian Vogelmaier - am14. Juni 2011 um 10: aus Kassel - Alexander Löhr - am14. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Diana Aman - am14. Juni 2011 um 10: aus berlin - frank hajdu - am14. Juni 2011 um 10: aus Dresden - Kerry Borrmann - am14. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Alice Grinda - am14. Juni 2011 um 10: aus Münster - Rebecca Oliveira - am14. Juni 2011 um 10: aus - Synje Lüders - am14. Juni 2011 um 10: aus Hamm - Karl Mlynski - am14. Juni 2011 um 10:46 Der Umbruch des veralteten Systems muss kommen! 276. aus Berlin - Jörg Wiatrowski - am14. Juni 2011 um 10:46 Danke für diesen Brief Ralph! Die Zeit für das BGE und eine Monetative ist reif aus Starnberg - Babs Henn - am14. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Matthias Zastrow - am14. Juni 2011 um 10: aus Dortmund - Mlynski Matthias - am14. Juni 2011 um 10: aus Freiberg - Jörg Tippmann - am14. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Stefanie Zastrow - am14. Juni 2011 um 11: aus Düsseldorf - Daniel Bläsche - am14. Juni 2011 um 11:01 Da geb ich gerne meine Unterschrift aus Rottenburg - Markus Knipping - am14. Juni 2011 um 11: aus Oldenburg - S.Symalla - am14. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Miriam Pietrusky - am14. Juni 2011 um 11: aus Augsburg - Beck Sebastian - am14. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Sabine Soyk - am14. Juni 2011 um 11: aus Giessen - Melanie Fengler - am14. Juni 2011 um 11: aus Österreich - Erwin Plakolb - am14. Juni 2011 um 11:16 Wir kommen alle mit dem gleichen recht auf diesem Planeten durch unsere Geburt an... nämlich dem recht so wie jedes lebenswesens auf diesem planeten uns durch unsere umwelt zu nähren und uns obdach zu schaffen... wer uns menschen, so wie staatliche institutionen, Konzerne, Unternehmen als auch Individuen und das recht auf besitz es tun, so derart von aus Dessau S/A - Andreas Stiller - am14. Juni 2011 um 11: aus Haan - Philipp Eschweiler - am14. Juni 2011 um 11:24 Ich bin dabei aus Berlin - Ulrike Solbrig - am14. Juni 2011 um 11: aus Timmendorfer Strand - Christopher Engelmann - am14. Juni 2011 um 11: aus Bautzen - Berno Ploß - am14. Juni 2011 um 11: aus Bad Säckingen - Alexandra Eichelmann - am14. Juni 2011 um 11:30

11 Ich finde es toll was gerade in jeder Sparte von Deutschland passiert! Endlich wachen wir auf, endlich hauen wir auf den Tisch und zeigen der Politik dass wir nicht nur "dumme" Schafe sind und jetzt die Nase voll haben! Ich will dass jeder Mensch in Deutschland wieder Würde hat, die getragen und geachtet wird und dass man auch leben kann! Danke für aus Dresden - Eike Brünig - am14. Juni 2011 um 11: aus München - Leonie Droste - am14. Juni 2011 um 11:36 8AAP 298. aus Mannheim - Angelina Hentschel - am14. Juni 2011 um 11: aus - Markus Nicklas - am14. Juni 2011 um 11: aus Saalfelder Höhe - Wolfram Heyl - am14. Juni 2011 um 11: aus Erfurt - Frank - am14. Juni 2011 um 11:52 Die Würde des Menschen ist unantastbar! 302. aus Hamburg - Thomas Führt - am14. Juni 2011 um 11: aus Frankenthal (Pfalz) - Raphael Gradenwitz - am14. Juni 2011 um 11:54 Bin selber betroffen. Hartz IV bedeutet: - Zwangsumzug - Zwangsarbeit - trotz 4 Kinder an Weihnachten kein Geld für Geschenke -..(Liste zu Lang/Internet zu klein) An was soll man sparen wenn man neue Schuhe braucht? Wenn Kinder alte Schuhe anhaben geht Meldung von Schule an Jugendamt, Jugendamt holt unter fadenscheinige Begründung Kinder weg. Kinder kommen in Heime. Eltern (meist allein erziehend) in Depression. Es finden unter aus Lebach - Ulrike Kallenborn - am14. Juni 2011 um 11: aus Basel - Daniel Häni - am14. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Marcel Müller - am14. Juni 2011 um 12: aus Hamburg - Max Fahn - am14. Juni 2011 um 12: aus Wismar - Jelena Viel - am14. Juni 2011 um 12: aus Rödental - Elmar Dylong - am14. Juni 2011 um 12: aus Berlin - - am14. Juni 2011 um 12:20 Mit meiner Unterschrift unterstütze ich das Anliegen zur Wiedereinsetzung der Grundrechte im Sinne des offenen Briefes von Ralph Boes: Die Würde des Menschen ist unantastbar! frieder manz 311. aus Nürnberg - Benjamin Heyn - am14. Juni 2011 um 12: aus Hamburg - M Fahn - am14. Juni 2011 um 12: aus Kassel - Rolf Köhler-Friedrichs - am14. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Tycho Pfäfflin - am14. Juni 2011 um 12:37 Super Brief, Danke! 315. aus Wien - Mario Danne - am14. Juni 2011 um 12:38 Ich bin Wirtschaftsflüchtling und werde erst wieder Mensch, wenn wir ein menschliches System bekommen. Diese "Pseudo" Freiheit unter Druck und Angst, Zwängen und existenzbedrohenden Geldeinbußen hat rein nichts mit Menschlichkeit und Menschenwürde zu tun, es handelt sich rein um moderne Sklaverei aus Mendriso - Jörg Rüger - am14. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Carl Jolas - am14. Juni 2011 um 12:45 1. Volksabstimmrechte! 2. Grundeinkommen statt Harz4 3. Art. 12 (1) GG : Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen....

12 318. aus berlin - petra gräwe - am14. Juni 2011 um 12: aus Rosengarten - Jens Hansen - am14. Juni 2011 um 12: aus Timmendorfer Strand - Conni Stefanski - am14. Juni 2011 um 12: aus kölkn - daniel martin - am14. Juni 2011 um 12:54 Viel erfolg 322. aus Freiburg - Michael Pfeiffer - am14. Juni 2011 um 13:04 sehr gut, sehr gut, lieber Ralph, weiter so!!! Herzliche Grüsse aus Freiburg 323. aus - Wolf Krause - am14. Juni 2011 um 13: aus Mönchengladbach - Giona Benjamin Zdero - am14. Juni 2011 um 13:06 Recht hat der Mann! 325. aus Leipzig - Anke Hartmann - am14. Juni 2011 um 13: aus Viersen - Uschi Pelz - am14. Juni 2011 um 13: aus München - Fritz Letsch - am14. Juni 2011 um 13: aus Dresden - Christoph Perret - am14. Juni 2011 um 13: aus Hamburg - Ulrike Kaufer - am14. Juni 2011 um 13: aus Adendorf - Cora Niehaus-Dunker - am14. Juni 2011 um 13: aus Hamburg - Juliane Kruppke - am14. Juni 2011 um 13: aus Berlin - Philippe Dieschbourg - am14. Juni 2011 um 13: aus Bremen - Kirsten Lindemann - am14. Juni 2011 um 13:31 Es wird endlich mal an der Zeit, dass dies auch von der Regierung so gesehen,und gehandelt wird. So dass wir alle diesem Satz auch Glauben schenken können aus Berlin - René le Doil - am14. Juni 2011 um 13: aus Dachau - Tim Reeves - am14. Juni 2011 um 13:40 Super - drückt meine Gedanken aus! 336. aus Hamburg - Gerd Stange - am14. Juni 2011 um 13:47 Gerd Stange Autor /Textauszug aus "Ein Gartenstück für Rosa Luxemburg" Abera Verlag "Betrachtungen/Nöte" Betrachten wir die Wanderungen des Menschen bis zur Depression, die es ihm ermöglichen, vor und hinter der Mauer zu überleben. Und jetzt, wo beide Ostdeutsche wie West-deutsche in einem Land vereint in eine neue Zukunft, das andere Deutschland gehen wollen. Wo liegt aus München - Ernest Lukschik - am14. Juni 2011 um 13:49 Die Würde des Menschen ist unantastbar! wäre mir neu, dass sich da auch Behörden danach richten 338. aus DD - Jenny Keck - am14. Juni 2011 um 13:53 gegen noch mehr Resignation 339. aus Berlin - Vera Herden - am14. Juni 2011 um 13: aus Kiel - Berit Hoffmann - am14. Juni 2011 um 14: aus München - Bärbel Röhner - am14. Juni 2011 um 14:18 Hartz IV ist die größte Ungerechtigkeit aller Zeiten! 342. aus Winsen - Carmen Wrede - am14. Juni 2011 um 14: aus Berlin - Gisela Loske - am14. Juni 2011 um 14: aus Berlin - Thomas Hornung - am14. Juni 2011 um 14:33 Hartz 4 Freiheit sieht anders aus...

13 345. aus Berlin - Hannes Peinl - am14. Juni 2011 um 14: aus Mönchengladbach - Luig Gitta - am14. Juni 2011 um 14: aus Horb am Neckar - Willy Kopf - am14. Juni 2011 um 14:48 So wie die Sache aus heutiger Sicht aussieht gibt es in unseren Deutschen Landen keine Würde mehr unter den Menschen, zumindest nicht von Seiten der Politik und der Firmeneigner. Wir das Volk, das heißt jeder hier lebende Mensch sollte Anfangen für die Wiedererlangung seiner ihm angeborenen Würde zu kämpfen. Deshalb stimme ich Herrn Ralf Boes mit fester Überzeugung zu. Willy Kopf aus Memingen - Cornelia - am14. Juni 2011 um 15: aus - Schmaeling Steffen - am14. Juni 2011 um 15: aus Fürth - Benjamin Zimmermann - am14. Juni 2011 um 15: aus Berlin - Sarah Schirm - am14. Juni 2011 um 15: aus münster - huelya arduc - am14. Juni 2011 um 16: aus Berlin - Jo. K.Werner - am14. Juni 2011 um 16: aus Berlin - Ruth Kampe - am14. Juni 2011 um 16: aus Darmstadt - Janet Netzer - am14. Juni 2011 um 16:42 Danke aus Berlin - Fred Schoeffler - am14. Juni 2011 um 16: aus Berlin - Marion Kalmbach - am14. Juni 2011 um 16:52 In der aktuellen Lage des Arbeitsmarktes und der Wirtschaftslage ist ein Bedingungsloses Grundeinkommen unumgänglich. Die HartzIV-Gesetze sind längst gescheitert. Es wird höchste Zeit, das einzugestehen und nicht weiter auf dem Rücken der Menschen auszutragen, die diese Willkür zu erdulden haben aus Lindau - Prof. Dr.-Ing. Dietmar Kaiser - am14. Juni 2011 um 16:57 Ralph Boes: Die grandiose Formulierung eines Unerschrockenen trotz aller HARTZ-IV-Sanktionen. Ich gebe wieder die Tugenden des Freiheitskämpfers, Inschrift an dem Bürgerkranz, der am 21. Februar 1848 dem Abgeordneten Friedrich von Römer in Stuttgart überreicht wurde: "Dem Mute, der nicht zittert vor Gewalt, Der Gerechtigkeit, die gleich wägt Freund und Feind, Der Tugend, die nicht um Kronen buhlt, Der Treue, die nicht wanket im Unglück." Meine aus Kiel - Wolfgang Zimmer - am14. Juni 2011 um 16: aus Gräfenberg - Adriana Steffel - am14. Juni 2011 um 17: aus Dessau - Norman Thiering - am14. Juni 2011 um 17: aus Nagold - Anita Wedell - am14. Juni 2011 um 17:04 Ich schließe mich an! -und BEVOR ich einen ROMAN schreibe: NIEMAND, der diesen Link zu meiner HP kennt (und das sind VIELE Gerichte und VIELE Politiker und VIELE Juristen), kann behaupten NICHT gewusst zu haben! IGNORANZ / Rechtsverweigerung VERSCHÄRFT das Strafmaß! Es braucht gem. 291 ZPO nichts weiter bewiesen zu werden! WER NICHT fühlt, ist NICHT in der Lage, Recht aus Tellingstedt - Germer de Raad - am14. Juni 2011 um 17:12 Wir haben das beste Grundgesetz der Welt. Wir sollten es einfach wieder nutzen aus Berlin - Rahel Savoldelli - am14. Juni 2011 um 17: aus Marburg - Calderno, Tobias - am14. Juni 2011 um 17:23 die Menschenwürde wird so mit Füßen getreten...von unserer "Elite"...ich kann mich nicht mal mehr übergeben!...schröder und Co haben das eingeleitet, mit Firmengeldern ging Peter Hartz

14 los und hat die Betriebsräte mitgenommen..pah...und dann kommt er an und macht die angeblich größte soziale Innovation im Lande...ich kotze, ich verstehe diese Gier nicht!..doch ich verstehe, aber akzeptier das nicht...für mich gibt es aus Hamburg - Andrea Stegmaier - am14. Juni 2011 um 17: aus Leipzig - Stefanie Hebert - am14. Juni 2011 um 17:33 Wir sind Menschen, keine Sklaven der Finanz aus Hameln - Alexander Maecke - am14. Juni 2011 um 17: aus Berlin - Gisela Weismann - am14. Juni 2011 um 17: aus Wilhelmshaven - Detlef Lübben - am14. Juni 2011 um 17: aus Jena - Simon Stützer - am14. Juni 2011 um 17:46 Im Namen zahlreicher Piraten unterschreibe ich diesen Antrag. Die Piratenpartei Deutschland spricht sich für ein "Recht auf sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe" aus, die "bedingungslos und individuell garantiert" wird: aus München - Felix Mnich - am14. Juni 2011 um 17: aus Hannover - Dirk Gebauer - am14. Juni 2011 um 17: aus Langnau bei Reiden - Barbara Steiger - am14. Juni 2011 um 17:49 das ist richtig und wichtig, weiter so 375. aus Neuss - Daniela Später - am14. Juni 2011 um 17: aus Stuttgart - Sylvia Kolberg - am14. Juni 2011 um 17: aus bremen - franziska sorge - am14. Juni 2011 um 17: aus Berlin - Gérald Hägele - am14. Juni 2011 um 18:05 Freiheit, Vielfalt, Grundeinkommen! DIe Zeit ist längst reif für eine friedliche Welt in der Freiheit und Selbstbestimmung, in der die Menschen- und Bürgerrechte endlich eingelöst werden 379. aus Karlsruhe - Andrej Ohlmeyer - am14. Juni 2011 um 18:07 Die Würde des Menschen ist unantastbar! Das ist historisch ein so bedeutender Satz, dass man es gar nicht oft genug betonen kann. Und doch wird dieser Satz gerade mit Füßen getreten und die Würde des Menschen dem Kapital zum Fraß vorgeworfen! Die Mütter und Väter unseres Grundgesetzes würden schreiend davonlaufen, wenn sie wüssten, was die deutschen Regierungen aus diesem einzigartigen aus Jena - Fabian Herrmann - am14. Juni 2011 um 18:08 "Menschen mit Arbeit zu beschäftigen, die sinnlos ist, setzt die Menschenwürde außer Kraft" - Exakt! Sinnlose Arbeit (z. Bsp. Grube graben, hinterher wieder auffüllen) war eine beliebte Bestrafungsmethode bei der Fremdenlegion und bei der Sekte Aum Shinrikyo. Ist unser "Sozial"staat auf das Niveau der "Legion der Verdammten" oder eines Weltuntergangskultes abgesunken?! 381. aus Syke - Sascha Bertram - am14. Juni 2011 um 18: aus Wiesbaden - Bernadette Löffler - am14. Juni 2011 um 18: aus Berlin - Nikolaj Suntken - am14. Juni 2011 um 18: aus Jena - Robert Eckardt - am14. Juni 2011 um 18: aus St. Märgen - Tina Isele - am14. Juni 2011 um 18: aus Aichach - Irina Diduk - am14. Juni 2011 um 18: aus Wien / Österreich - Maximilian Hinterleitner - am14. Juni 2011 um 19: aus Geltendorf - Alexander Seiffert - am14. Juni 2011 um 19: aus Marbach am Neckar - Stefan Lauterwasser - am14. Juni 2011 um 19: aus Düsseldorf - Birgit Naumann - am14. Juni 2011 um 19:21

15 391. aus - Raik Lorenz - am14. Juni 2011 um 19:28 Die Forderung nach dem BGE soll in keinster Weise den Nachdruck hinter dem berechtigten Ansinnen hinter einem bundesweiten (und bundesweit in Ost und West, Für Männer und für Frauen) gleichen Miundestlohn mindern. Wahre soziale Gerechtigkeit profitiert von beidem gemeinsam am meisten - nicht nur "1 + 1 = 2" sondern "1 + 1 = 11" muss die Devise sein - Deutschland aus Berlin - Sebastian Hartmann - am14. Juni 2011 um 19: aus Berlin - Ludmilla Klotz - am14. Juni 2011 um 19:54 Wir sind im Krieg, einem Krieg aller gegen alle, einem neuen 30-jährigen Krieg, der anfing mit der Verbreitung der neoliberalen Doktrin, die Konkurrenz zum Hauptantrieb unseres Wohlstands und des dafür angeblich notwenigen Wachstums erklärt. Ein Hohelied des Sozialdarwinismus. Die Übertragung von Darwins Evolutionstheorie auf soziale Verhältnisse, auf die Wirtschaft, auf das Miteinader ist eine fatale Fehlinterpretation, die selbst Darwin so aus Priort - Hochrein, Manuela - am14. Juni 2011 um 19: aus Heide - Claudia Dölitzsch - am14. Juni 2011 um 20:00 Wir reden immer vom Fortschritt, Nächstenliebe, Menschlichkeit, Rücksichtnahme, dann sollten wir alle dies auch endlich praktizieren aus Wittenberg - Stefan Ickler - am14. Juni 2011 um 20:15 Widerstand im ganzen Land. Sehr gute Aktion. Hoffe es werden noch mehr Menschen sich wehren. Eine Arbeitslose wurde ja von diesem Staat über den Haufen geschossen. Art 20 GG (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt aus Hamburg - Hans Holl - am14. Juni 2011 um 20:47 creamus ergo sum Artikel 1 Kreativität ist das Freiheitsrecht des 21. Jahrhunderts Würde und Kreativität des Menschen sind unantastbar. Die seit der Aufklärung in den demokratischen Verfassungen auf den Menschen übertragene Würde des Souveräns bleibt jedoch ohne das Freiheitsrecht der Kreativität historisch wie individuell unerfüllt. Hans Holl Hamburg 398. aus - Bösl - am14. Juni 2011 um 20: aus Berlin - Uwe Tschitschke - am14. Juni 2011 um 21: aus Mainzer Initiative gegen HARTZ IV - Manfred Bartl - am14. Juni 2011 um 21:11 Ich schließe mich den Aussagen von Ralph Boes vollumfänglich an. Derzeit zeichnet sich auch bei mir an gleich zwei, möglicherweise drei Fronten ab, dass auch ich sehr bald von meinem Widerstandsrecht nach Artikel 20, Abs. 4 Grundgesetz Gebrauch machen werde. Und zwar, wie es der Artikel vorsieht, mit allen Mittel, die sich notwendig erweisen! 501. aus Stuttgart - Ilona Ziethen - am15. Juni 2011 um 07:52 Berührt und bewegt...danke! 502. aus Hannover - Katharina- Louise Nguyen Ba - am15. Juni 2011 um 08: aus Berlin - Thomas Preymesser - am15. Juni 2011 um 08: aus Welver - Christina Stedtfeld - am15. Juni 2011 um 08: aus Zarpen - Antonie Gleich - am15. Juni 2011 um 08:12 Ich schließe mich dieser Forderung voll und ganz an, danke! 506. aus Ilmenau - Thomas Vesper - am15. Juni 2011 um 08: aus Trier - Schiller - am15. Juni 2011 um 08: aus Braunschweig - Anne - am15. Juni 2011 um 08:20

16 509. aus Iserlohn - Eva-Marie Nagel - am15. Juni 2011 um 08: aus Berlin - Bastian Menningen - am15. Juni 2011 um 08: aus Hamburg - Maria Heyer - am15. Juni 2011 um 08: aus Baden-Baden - Hanns-Jörg Krönke - am15. Juni 2011 um 08:37 EMPÖRT EUCH! 513. aus Aachen - Andrea Fellner - am15. Juni 2011 um 08: aus Hamburg - Lukas Scheper - am15. Juni 2011 um 08:56 DANKE für die wahren Worteund die Initiative!!! 515. aus Düsseldorf - Werner Müller - am15. Juni 2011 um 09: aus Erpel - Michel Eckenfels - am15. Juni 2011 um 09: aus - Detlef Maar - am15. Juni 2011 um 09:06 In der Sache richtig, überzeugend begründet und auch mit dem der Angelegenheit angemessenem Pathos vorgetragen - hat meine volle Unterstützung! 518. aus Offenbach - Wolf Heilig - am15. Juni 2011 um 09:09 Wow! Selten ein Thema so gut zusammengefasst und beschrieben bekommen. Umdenken scheint angebracht, ich muss zugeben das ich mir bisher keine Gedanken über Hartz IV und die Folgen gemacht habe, da ich selbst immer in Lohn stand, bzw inzwischen seit 5 Jahren selbstständig bin. Danke das sie mich zum umdenken gebracht haben. MFG Wolf Heilig 519. aus Berlin - Beate Riemann - am15. Juni 2011 um 09: aus Berlin - Wolfgang Krumke - am15. Juni 2011 um 09: aus Witten - Ingrid Barth - am15. Juni 2011 um 09:23 Meine Würde -laut Art.1 des deutschen Grundgesetzes-wurde nachweisbar von der Arge Bochum sowie von Seiten des Jobcenters in Witten verletzt-ich werde auch unwürdig gemobbt, vorhandene Förderung in die Mitarbeit in der Altenpflege in Anspruch nehmen zu wollen. Man verhindert reguläre Arbeit-man spuckt mir noch ins Gesicht obendrein, daß ich angesichts des Pflegenotstands als Altenpflegehelferin arbeiten will. Bravo! 522. aus Berlin - Peter Jugel - am15. Juni 2011 um 09:34 Seit Erfindung der Dampfmaschine werden Menschen freigesetzt! Die Entwicklung war seit langem vorhersehbar für jeden, der bis Drei zählen kann. Wer behauptet, es gibt genügend Erwerbsarbeit für alle, lebt im Wolkenkuckuksheim oder lügt einfach! 523. aus Berlin - Martin Betz - am15. Juni 2011 um 09: aus Potsdam - Susann Löffler - am15. Juni 2011 um 10: aus Leipzig - Andrzej Masuch - am15. Juni 2011 um 10: aus Freiburg - Klaus Gehrmann - am15. Juni 2011 um 10:07 Nicht Arbeit braucht der Mensch, davon hat er mehr als genug. Er braucht ein Einkommen, um tätig werden zu können aus Meersburg - Bücken Sebastian - am15. Juni 2011 um 10:09 Kann dem voll und ganz zustimmen 528. aus Rheine - John Elsenheimer - am15. Juni 2011 um 10:10 Niemand darf willkürlichen Eingriffen in sein Privatleben, seine Familie, sein Heim oder seinen Briefwechsel noch Angriffen auf seine Ehre und seinen Beruf ausgesetzt werden. Jeder Mensch hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen derartige Eingriffe oder Anschläge 529. aus - Philipp Ohl-Tschech - am15. Juni 2011 um 10: aus Bad Tölz - Sibylle Naumann Kolberg - am15. Juni 2011 um 10:16

17 Ich beziehe eine EU-Rente, die noch unterm Hartz4-Satz liegt darf dennoch GEZ etc. selbst bezahlen ich habe es nicht! Ich flüchtete aus Schweden zurück, weil mein Berliner, deutscher Mann, gewalttätig gegen mich war, (Posttraumatische Belastungsstörung... - Attest liegt vor) und hier im Land Bayern werde ich weiterhin diskriminiert (kann gern konkreter werden). Hier sehe ich auf einmal moderne Sklaverei aller Couleur. Wir müssen mal wieder aus Berlin - Andreas Fack - am15. Juni 2011 um 10: aus Dortmund - Eckhard Neuhoff - am15. Juni 2011 um 10: aus Berlin - Frank Schulz - am15. Juni 2011 um 10: aus Neu-Isenburg - Breuer Ivo - am15. Juni 2011 um 10: aus Kiel - Martina Bedregal Calderón - am15. Juni 2011 um 10:44 Hartz IV und dessen Durchführung verstößt gegen die Menschen- und Grundrechte. Für mich sind die Jobcenter eine gesetzlich abgesegnete kriminelle Vereinigung und ihre Mitarbeiter und angegliederten Maßnahmenträger Funktionsmodule der Unmenschlichkeit (ich benutze absichtlich diese "kalte" Sprache, da man ja auch uns als "Humankapital" bezeichnet aus Berlin - Herbert Rettler - am15. Juni 2011 um 10: aus Hamburg - Grabb - am15. Juni 2011 um 10: aus Gerswalde - Dipl-Ing. Thoralf Stark - am15. Juni 2011 um 10:58 Als studierter "Beamter" hat man ja nie gearbeitet, also wird man sofort ans "Unsozialamt" weitergeleited! Wenn man dann auch noch über ein Jahrzehnt nur für Kost & Logies für NGOs im Ausland hard arbeited, dort sein Leben und Gesuntheit riskiert, wird dies einem nicht honoriert, sondern man bekommt einen Tritt in den Hintern. Den staatlichen "Entwicklungshelfern" wird dagegen jeglicher Zucker aus Karlsruhe - Ulrich Jaedtka - am15. Juni 2011 um 10: aus Heidelberg - Equal pay plus10 - am15. Juni 2011 um 11:04 Der Zwang der BA, über den Wiedereingliederungsvertrag, jede Arbeit annehmen zu müssen ist schlichtweg Verfassungswidrig, unmenschlich und verletzt in eklatanter Weise die Grundrechte der Menschen!!. Leiharbeit und Hartz4 sind ebenso Verfassungswidrig und verstoßen obendrein gegen geltende Menschenrechte. Man sollte eigentlich meinen die Deutschen hätten aus Ihrer Vergangenheit gelernt, Fehlanzeige, Erpressung, Nötigung, Rechtsbruch, Verfassungsbruch, Menschenhandel, Zwangsarbeit und Erschießungen in den Jobcenter sind wieder aus - Philip Gieleßen - am15. Juni 2011 um 11: aus Bonn - Daniel Senegacnik - am15. Juni 2011 um 11:09 Ich bin definitiv dafür da sie einfach recht haben. Da sie mehr Ahnung vom Deutschen Gesetz haben als ich, wollte ich mal Fragen. Ist es eigentlich Legal das der Deutsche Bundestag gefangene Ausliefert damit sie gefoltert und ermordet werden? Welcher Paragraph spricht dagegen. Den das Blut das wir in 10 Jahren Afghanistan an den Händen haben ist vieles. Verstehen sie mich nicht Falsch ich aus Kiel - Simon Biallas - am15. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Orsolya Somosy - am15. Juni 2011 um 11: aus Frankfurt - Patrick Fornari - am15. Juni 2011 um 11:25 Kommentarlose Zustimmung! 546. aus Leipzig - Ralf Neumann - am15. Juni 2011 um 11:31 Solange es die Möglichkeit gibt durch die Zurückhaltung/Verknappung von Sachwerten oder Geld, also über den Eigenbedarf eines Menschen hinaus bestehendes Eigentum, mehr Ertrag zu generiert als durch dessen wertschöpfende Arbeit - ist die Würde des Menschen auch nach einem Grundeinkommen in Frage gestellt. Jedoch bekommt das Eigentumsprinzip durch die

18 Möglichkeit des Eigentumslosen seine Arbeitskraft zurückzuhalten eine mächtigen Rivalen - ein aus Rostock - Gerhard Schwarz - am15. Juni 2011 um 11: aus Freiburg - Markus Benz - am15. Juni 2011 um 11:39 Die sogenannte Realpolitik ist die irrige Vorstellung, die Illusion der Wachstumswirtschaft und der Profitorientierung als das Gemeinwohl förderlich fortzuführen zu können. Ein doppelter Irrtum: weder sind quantitatives Wachstum und Profitorientierung in der Lage, das Gemeinwohl zu fördern, noch ist vor dem Hintergrund der technologischen Entwicklung das Paradigma der Erwerbsarbeit aufrecht zu erhalten. Ich wünsche dieser Initiative eine Million Unterzeichner! Danke Ralph 549. aus Palma de Mallorca - Brigitte Brettschneider - am15. Juni 2011 um 11: aus Kahl am Main - Doris Lange-Sturm - am15. Juni 2011 um 11: aus Berlin - Antoine Guerin - am15. Juni 2011 um 11: aus Augsburg - Arne Nicklas - am15. Juni 2011 um 11: aus Köln - S.Wagner - am15. Juni 2011 um 12: aus Berlin - Susanne Sölken - am15. Juni 2011 um 12: aus Ebermannstadt - Monika Igbinoba - am15. Juni 2011 um 12:33 Ich schließe mich diesem Brief voll und ganz an. Er entspricht in allen Teilen meiner persönlichen Überzeugung. Einen guten Willen könnte unsere Regierung vorab schon einmal dadurch demonstrieren, dass die Bezeichnung Hartz IV verboten wird. Einen Großteil der Bevölkerung nach dem Namen eines Straftäters zu benennen ist höchst diskriminierend. "Das Heer der Arbeitslosen ist genausowenig arbeitslos wie Feuerwehrleute oder Polizisten, aus Berlin - Thomas Scharnhorst - am15. Juni 2011 um 12:38 Wider der Schikane, für die Freiheit! 557. aus schweiz - robert - am15. Juni 2011 um 12: aus Eckernförde - Pablo Wittrock - am15. Juni 2011 um 12: aus Greven - Hendrik Brüggemann - am15. Juni 2011 um 12: aus BW - tobi lieblein - am15. Juni 2011 um 13: aus Basel - Britta Abt-Adamek - am15. Juni 2011 um 13:24 Ich bin vor fast 25 Jahren aus meiner Heimat in Deutschland in die Schweiz ausgewandert. Seither ist vieles geschehen - und leider nicht viel Gutes - die Deutsche Regierung lässt sich von Konzernen auf der Nase herumtanzen, statt, wie es die Pflicht einer Regierung wäre auf den Tisch zu hauen und zu sagen - Stopp - Dabei kann man vieles aus hamburg - mila novosad - am15. Juni 2011 um 13: aus Berlin - Sven Brinkmann - am15. Juni 2011 um 13: aus Stralsund - Kurt Hergaden - am15. Juni 2011 um 13:38 Ein bedingungsloses Grundeinkommen ermöglicht einem erst die Menschenwürde aus erfurt - stefan lüdde - am15. Juni 2011 um 13:48 für ein leben in würde und teilhabe! 566. aus - Lars K Freitag - am15. Juni 2011 um 13:50 Genau die richtigen Adressaten aus Haan - Thomas Haberland - am15. Juni 2011 um 13:57 meine 100 %ige Zustimmung zu diesen offenen, ehrlichen und anständig formulierten Worten!!!! 568. aus Berlin - András Penkert - am15. Juni 2011 um 13:58

19 569. aus Eckernförde - Cordula Thonett - am15. Juni 2011 um 14: aus Hamburg - Cordula Back - am15. Juni 2011 um 14: aus berlin - christian hueckstaedt - am15. Juni 2011 um 14: aus Wiesbaden - Mike Detzel - am15. Juni 2011 um 14: aus Berlin - Gebauer, Martin - am15. Juni 2011 um 14: aus Berlin - Heinrich, Steffen - am15. Juni 2011 um 14:22 Hoffentlich gehts unseren späteren Generationen mal besser. Kein Kampf um sinnloses Geld sondern Forschen und lernen aus Dresden - Sebastian Ludwig - am15. Juni 2011 um 14: aus Ober-Mörlen - Matthias Geining - am15. Juni 2011 um 14: aus Waldkraiburg - Zvonko Marjanovic - am15. Juni 2011 um 14: aus Dresden - Florian - am15. Juni 2011 um 14:39 Auf geht s. Wer seine eigene Freiheit einschränkt, um Sicherheit zu erhalten, wird am Ende beides verlieren. Sprengt die Knäste, Sprengt Paläste aus Ffm - Saul Len - am15. Juni 2011 um 15: aus Dahmen - Christel - am15. Juni 2011 um 15: aus Eckernförde - Ivonne Grunewald - am15. Juni 2011 um 15: aus Erlangen - Gerhart Büchenbach - am15. Juni 2011 um 15: aus Pforzheim - Andrea Tomas - am15. Juni 2011 um 15:34 Da ich mich weigere, irgendeine Maßnahme zu machen oder eine Arbeitsgelegenheit wahrzunehmen, auch nicht beim Amtsarzt vorstellig wurde, bin ich komplett aus der BG gestrichen.das heißt, für mich gibts weder Geld für Unterkunft und Heizung, noch Geld zum Lebensunterhalt. Da ich seit 1975 Hausfrau und Mutter bin (habe 5 Kinder großgezogen), sehe ich es nicht ein, irgendeine der oben genannten Arbeiten aus Abenberg - Renate Buhsinger - am15. Juni 2011 um 15: aus Templin - bernhard thal - am15. Juni 2011 um 15:41 RamRam das wird klappen... auf ein gemeinsames morgen 586. aus Eckernförde - Markus Feuerstack - am15. Juni 2011 um 15:42 Grundrechte müssen für Jedermensch einklagbar sein! 587. aus Leipzig - Schoenberg, Thomas - am15. Juni 2011 um 15: aus - Laue - am15. Juni 2011 um 15: aus Lunow-Stolzenhagen - A. Koppi - am15. Juni 2011 um 15: aus Oldenburg - Jutta Ahrens - am15. Juni 2011 um 15: aus Berlin - Kerstin Schmidt - am15. Juni 2011 um 16: aus Wiesbaden - Nathalie Bickel - am15. Juni 2011 um 16: aus Augsburg - beatewilhelm - am15. Juni 2011 um 16:15.. nachdem ich selber seit , 5 Jahre von Arbeitslosigkeit und seit Oktober 2010 erneut nach einem wieder nur befristeten Arbeitsverhältnis arbeitssuchend/los bin.- Bin ich mit 55 Jahren sehr schwer vermittelbar. Das interesssiert niemand! 150 Bewerbungen -3 Stellengesuche in der Zeitung ergaben bis heute noch keinen adäquaten Arbeitsplatz. Ich lebe allein. War über viele Jahre Alleinerziehende Mutter und aus Offenburg - Janis Geppert - am15. Juni 2011 um 16: aus Berlin - Jonas Laleman - am15. Juni 2011 um 17: aus - Manfred Reske - am15. Juni 2011 um 17:19

20 597. aus Hürth - Ralf Schiffer - am15. Juni 2011 um 17: aus UlmSK8R - Köke - am15. Juni 2011 um 17: aus Frankfurt/Main - Christian Beese - am15. Juni 2011 um 17: aus Essen - Rita Krüss - am15. Juni 2011 um 18:00 Was viele denken, hat die Kraft schließlich geboren zu werden aus - B. Marquardt - am15. Juni 2011 um 18: aus Georgenthal - Eckard - am15. Juni 2011 um 18:37 Ich kann mich diesem Brief voll umfänglich anschließen, das Thema ist gut beschrieben, Hartz4 sollte nicht nur die Betroffenen zum Umdenken bewegen, sondern jene, die dieses Regelwerk erdacht und installiert haben und weiterhin dafür sorgen, dass es läuft. Meine volle Unterstützung. MfG Volker Eckard 603. aus Berlin - Wolfgang Freitag - am15. Juni 2011 um 18: aus Jena - Steffi Hoffmann - am15. Juni 2011 um 19: aus Rostock - Marcel Preuss - am15. Juni 2011 um 19: aus wolfenbüttel - gualtieri, guido - am15. Juni 2011 um 19:34 wahrheit, recht und freiheit, ehrlichkeit und liebe, fürsorglichkeit, schutz der schwachen, lernen wir aus der vergangenheit oder sind wir dazu verdammt sie immer zu wiederholen. ich will eine welt wo man sich nicht konkuriert sondern kooperiert, wo man sich nicht bekriegt, sondern liebt und gerne gibt. wir stehen an einem scheideweg, der eine führt in einen abgrund, der andere ins paradies, dieses paradies aus München - Eric Bössl - am15. Juni 2011 um 20:08 Wer Menschen entrechtet hat keine Rechte!! 608. aus Berlin - dodel - am15. Juni 2011 um 20: aus Leipzig - Cornelia Halle - am15. Juni 2011 um 21: aus Karlsruhe - Christoph Burkard - am15. Juni 2011 um 21: aus Frankfurt am Main - Katherina Kokot - am15. Juni 2011 um 21: aus Hamburg - Stefanie Haupt - am15. Juni 2011 um 21: aus Rostock - Matze - am15. Juni 2011 um 21: aus Bochum - Elke Benfer - am15. Juni 2011 um 21: aus Karlsruhe - Enrico Hingst - am15. Juni 2011 um 21: aus Potsdam - Elisabeth Wagner - am15. Juni 2011 um 21: aus Wiesbaden - Steffen Flick - am15. Juni 2011 um 22: aus Schaafheim - Jürgen Niccum - am15. Juni 2011 um 22: aus Kiel - Stephan Pompetzki - am15. Juni 2011 um 22: aus Berlin - Rahel Uhlenhoff - am15. Juni 2011 um 22:49 Wer sich, wie Ralph Boes, aus der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens mit seiner ganzen Menschenwürde und Existenz der Unmenschlichkeit des Hartz-IV-Systems entgegenstellt, den kann ich in seinem Mut und Engagement nur unterstützen aus Heidelberg - Leonie Rheinhold - am15. Juni 2011 um 22: aus Schwanstetten - Küster-Emmer Elke - am15. Juni 2011 um 22:54 Die Würde des Menschen ist unantastbar. Unsere Regierung sollte dafür sorgen, dass dies wenigstens in unserem Land realisiert und gelebt wird! 623. aus Greifswald - Susanne Wiest - am15. Juni 2011 um 22:56

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016 BFD Aachen gold Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (alt) Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (neu) Nordrhein-Westfalen W BFD Altenburg gold Thüringen W BFD Altenburg rot Thüringen W BFD Altenburg

Mehr

GewSt - Hebesätze Städte ab Einwohner

GewSt - Hebesätze Städte ab Einwohner Aachen, Stadt 260.454 445 445 Ahlen, Stadt 53.090 425 425 Alen, Stadt 66.277 360 360 Arnsberg, Stadt 73.732 459 459 Aschaffenburg 68.808 385 385 Augsburg, Stadt 266.647 435 435 Bad Homburg v.d. Höhe, Stadt

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Wir sind bundesweit für Sie tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch sortiert (ab Seite 1) sowie nach Bundesländern und OLG-Bezirken

Mehr

Zuständige Stützpunkte der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) für die Durchführung des Arbeitsmarktzulassungsverfahrens ab 1.

Zuständige Stützpunkte der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) für die Durchführung des Arbeitsmarktzulassungsverfahrens ab 1. Anlage 2 SP-III-32 5758.3 Stand: Januar 2011 Zuständige Stützpunkte der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) für die Durchführung des Arbeitsmarktzulassungsverfahrens ab 1. Mai 2011 Regionale

Mehr

Platz Startnummer Name/Verein Teiler

Platz Startnummer Name/Verein Teiler Platz Startnummer Name/Verein Teiler 1. 153 Ulbrich, Bianca Meistbeteiligung: 29 2. 70 Rieder, Tobias 32 42 3. 74 Schnappauf, Silvia / 31 48 4. 76 Endlein, Kurt 26 81 5. 125 Matthaei, Steffen 24 83 6.

Mehr

(3) Der Tag des Außerkrafttretens ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben.

(3) Der Tag des Außerkrafttretens ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben. Verordnung zur innerstaatlichen Bestimmung der zuständigen Behörden für die Abfrage des Europol-Informationssystems (Europol-Abfrageverordnung - Europol-AbfrageV) Europol-AbfrageV Ausfertigungsdatum: 22.05.2007

Mehr

Deutsche Hochschulmeisterschaft Sportschießen Berlin Standbelegung Halle 1 LP, LG Uhr

Deutsche Hochschulmeisterschaft Sportschießen Berlin Standbelegung Halle 1 LP, LG Uhr Standbelegung Halle 1 LP, LG 25.05.07 10.00-11.15 Uhr 1 2 3 Jaeckle Nina Schweiz LP 4 Ruiken Dirk Darmstadt LP 5 6 7 Jördens Tobias Darmstadt LP 8 Meyer Bianca Saarbrücken LG 9 Rossow Jana Berlin LG 10

Mehr

Geburt. Lisa-Marie * g 49 cm. Felix. Timo. Luca. Kevin. Celine * g 45 cm. Chiara- Sophie

Geburt. Lisa-Marie * g 49 cm. Felix. Timo. Luca. Kevin. Celine * g 45 cm. Chiara- Sophie Luca * 9. 10. 2004 3.650 g 53 cm Muster g01 (50/2), 4c Muster g02 (45/2), 4c Timo *10. Oktober 2004 3.560 g 52 cm Ab jetzt bestimme ich, wann aufgestanden wird! Geburt unseres Sohnes. Ella und Toni Geburt

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

Wettkampfklasse 5 - Damen Deutsche Meisterschaften 2014 der Sektion Classic im DBS in Augsburg / Bayern vom 18. - 20. Juli 2014 Titelverteidigerin: Seerig Kerstin - VSG Bergkristall Freiberg - Sachsen

Mehr

SSV Königsschießen 2014

SSV Königsschießen 2014 SSV Königsschießen 2014 Jugend König Platz Name Verein Teiler 1. Hahn, Andrea SSV 124.1 2. Duscher, Mark SSV 156.2 3. Stadlinger, Fabian SSV 167.8 4. Guggenberger, Rainer SSV 181.3 5. Scheiderer, Jeannette

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Mannschaftsmeisterschaft 2015

Mannschaftsmeisterschaft 2015 Junioren (4er) MF: Philipp Zerzer; T 07366921068 mczerzer@web.de Ra. Name (Nat.) ID-Nr./Jg. LK DR Info 1 Kränzle, Marc 19750209 LK14 2 Eberhard, Max 19955517 LK22 3 Zerzer, Philipp 19760718 LK23 4 Zimmermann,

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Anwesenheitszeiten Lehrer

Anwesenheitszeiten Lehrer Anwesenheitszeiten Lehrer In dieser Liste können Sie alle Lehrer, die an den Gesprächstagen teilnehmen, mit ihren enstprechenden Zeiten wiederfinden. Einige Lehrkräfte bieten Zeiten außerhalb der normalen

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich

Preisniveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich niveau für Ökostrom in den 200 größten deutschen Städten im Vergleich Durchschnittliche Kosten der jeweils 20 günstigsten Anbieter von Ökostromprodukten in den einzelnen Städten für einen Musterhaushalt

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Wohneigentums-Report Wohneigentums-Report Berlin Hamburg. Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen

Wohneigentums-Report Wohneigentums-Report Berlin Hamburg. Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen www.cre-accentro.de www.wohneigentums-report.de Wohneigentums-Report 2009 Berlin Hamburg München Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen Hannover Leipzig Dresden Nürnberg Duisburg Bochum

Mehr

DEUTSCHER GEHÖRLOSEN-SPORTVERBAND e.v. Sparte Sportkegeln-Classic. Ergebnisse der. 12. Bundesländer-Kegelmeisterschaft. am 03. Juli 2010 in München

DEUTSCHER GEHÖRLOSEN-SPORTVERBAND e.v. Sparte Sportkegeln-Classic. Ergebnisse der. 12. Bundesländer-Kegelmeisterschaft. am 03. Juli 2010 in München DEUTSCHER GEHÖRLOSEN-SPORTVERBAND e.v. Sparte Sportkegeln-Classic Herren-Mannschaften PL. Verein Volle Abr. Fw. Gesamt 1. Bayern 3713 1851 31 5564 neuer Deutscher Bahnrekord 2. Baden-Württemberg 3705 1776

Mehr

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015

Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Liste der Kandidierenden für die DFG-Fachkollegienwahl 2015 Stand 30. Juni 2015 Hinweis: Ein Abkürzungsverzeichnis für die vollständigen Namen der vorschlagenden Institutionen nden Sie ab Seite 575. Seite

Mehr

Amtsblatt der Bahá í-gemeinde in Deutschland

Amtsblatt der Bahá í-gemeinde in Deutschland Amtsblatt der Bahá í-gemeinde in Deutschland 4. Jahrgang 2016 Ausgabe 4 Seite 4 Hofheim am Taunus, 23. Dezember 2016 0019 Inhalt Gesetz zur Eingliederung örtlicher Geistiger Räte in die Baha i -Gemeinde

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Einzel Gr. C, D + I, K

Einzel Gr. C, D + I, K Donnerstag, 07.09.17 16.00 Uhr Donnerstag, 07.09.17 16.00 Uhr Donnerstag, 07.09.17 18.00 Uhr 33 Siefert, Elke SSB Stuttgart D I 1 34 Borchwald, Monika SSB Stuttgart D K 1 35 Borchwald, Ralf SSB Stuttgart

Mehr

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel

Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Höhe der bei deutschen Arbeitsgerichten angewendeten Abfindungsfaustformel Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung kennt das Arbeitsrecht nur in Ausnahmefällen. Trotzdem ist die Zahlung einer Abfindung bei

Mehr

FRANZÖSISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011)

FRANZÖSISCH. Fremdsprachenbestände in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland (Stand: 2011) FRANZÖSISCH Bibliothek Medien für Erwachsene Essen Mehr als 5000 München Mehr als 5000 Augsburg 501 4.999 Berlin Friedrichshain-Kreuzberg 501 4.999 Berlin Pankow 501 4.999 Berlin-Mitte 501 4.999 Bonn 501

Mehr

Spielberichte der Bundesliga Damen

Spielberichte der Bundesliga Damen 25.2.2013 5. Spieltag - in Delmenhorst / Bahnen 13-20 - Sonntag, 24. Februar 2013 Gesamt Ø 892 Holz ### ##### Ines Onken 10 911 904 7 Karin Deyerling Tanja Jäger 5 887 1798-12 + 1810 906 8 Petra Hadrys

Mehr

Dächer von alwitra Aus einer Hand und in guten Händen. Vertriebsübersicht

Dächer von alwitra Aus einer Hand und in guten Händen. Vertriebsübersicht Dächer von alwitra Aus einer Hand und in guten Händen Vertriebsübersicht 1 FÜR DIE ZUKUNFT GEDACHT. Das ganze Flachdach im Blick: Regen, Sonne, Wind, Hitze, Kälte ein Flachdach ist vielfältigen Witterungsbedingungen

Mehr

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit

Anlage 2. 1. Regelzuständigkeit Anlage 2 Gemäß 5 Abs. 1 Nr. 11 Finanzverwaltungsgesetz legt der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit die Zuständigkeit für Kindergeldberechtigte nach dem Einkommensteuergesetz wie folgt fest: 1. Regelkeit

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Siegerliste Gemeindeschießen u Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach

Siegerliste Gemeindeschießen u Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach Siegerliste Gemeindeschießen 2016 1. - 2.3 u. 4. - 5.3.2016 Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach Mannschaftswertung: 1. Waldeslust Lappach 509.9 Punkte Georg Thalmaier

Mehr

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Willkommen bei MLP! MLP ist der Gesprächspartner in allen Finanzfragen vom Vermögensmanagement über

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH)

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH) Länderwertung Compound 9. Verbandspokal des DBSV Platz Landesverband Name Klasse Einzelplatz Ringe Punkte 1 2 3 4 Schleswig- Holstein Sachsen Brandenburg Thüringen Jessica Jens Damen 2 1303 9 Danny Karl

Mehr

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen.

Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. Stadt Land Fluss. Deutschland kennen lernen. 1. Kapitel: Das ist Deutschland Das ist Deutschland. Und das sind Deutschlands Nachbarn in Europa Wo wir leben. Ein Kompass zeigt die Himmelsrichtungen. Auf

Mehr

Ergebnisse. 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012. 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier

Ergebnisse. 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012. 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier Ergebnisse 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier Ausrichter: Karlsruher Institut für Technologie Veranstalter: Allgemeiner Deutscher

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Bestellung der Fachprüfungsausschüsse

Bestellung der Fachprüfungsausschüsse Bestellung der Fachprüfungsausschüsse Fachprüfungsausschuss für Agrarrecht RA Alexander Hahn, Bamberg (Vorsitzender) RA Jürgen Kraft, Ansbach RA Hans-Georg Herrmann, Neutraubling RA Dr. Thomas Mayer, Fürth

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Rangliste Mannschaften Firmen-Pokalschießen. Platz Mannschafts-Name Ergebnis SWHW Computer + Bleistift LG 144

Rangliste Mannschaften Firmen-Pokalschießen. Platz Mannschafts-Name Ergebnis SWHW Computer + Bleistift LG 144 1 2 3 4 5 6 7 8 SWHW Computer + Bleistift LG 144 Schröter, Hese Walker, Helmut 49 Holz, Klaus 48 Weberpold, Dietmar 47 Autohaus Bohnenberger 3 143 Seiler Andreas 48 Becker Hans 48 Bohnenberger Jörg Kaburek,

Mehr

DPV Archiv. Deutsche Meisterschaften Kür Latein Troisdorf 09. April 2016

DPV Archiv. Deutsche Meisterschaften Kür Latein Troisdorf 09. April 2016 2016 Troisdorf 09. April 2016 3. Sergey Oladyshkin / Anastasia Weber Stuttgart 4. Marcus Schäfer / Katharina Hergenröder Düsseldorf 2015 Limbach-Oberfrohna 21. März 2015 3. Sergey Oladyshkin / Anastasia

Mehr

DPV Archiv. Deutsche Meisterschaften Kür Standard Troisdorf 09. April 2016

DPV Archiv. Deutsche Meisterschaften Kür Standard Troisdorf 09. April 2016 2016 Troisdorf 09. April 2016 2. Jens Kaiser / Ulrike Schulz Leipzig 3. Jonatan Rodriguez Perez / Jenny Singh-Müller Dresden 5. Mario Schiena / Sabine Schiena Leverkusen 2015 Limbach-Oberfrohna 21. März

Mehr

Die Drittelmitbestimmungslücke im Dienstleistungssektor: Ausmaß und Bestimmungsgründe -ANHANG- von Franziska Boneberg

Die Drittelmitbestimmungslücke im Dienstleistungssektor: Ausmaß und Bestimmungsgründe -ANHANG- von Franziska Boneberg Die Drittelmitbestimmungslücke im Dienstleistungssektor: Ausmaß und Bestimmungsgründe -ANHANG- von Franziska Boneberg University of Lüneburg Working Paper Series in Economics No. 114a Januar 2009 www.leuphana.de/vwl/papers

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Gesamtwettkampfranking 2008

Gesamtwettkampfranking 2008 fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Gesamtwettkampfranking 2008 Zum dritten Mal seit 2006 kam das ausdifferenzierte Wettkampfranking mit insgesamt drei Teil-

Mehr

Bekanntmachung der Wahlergebnisse

Bekanntmachung der Wahlergebnisse Der Kanzler als Wahlleiter Bekanntmachung der Wahlergebnisse zu den Wahlen der Gruppenvertreter in die Universitätsorgane sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und Zentralen Einrichtungen

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner.

Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner. Montblanc Meisterstück Erfinder: Simplo Füllfedergesellschaft Deutschland, 1924 Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner. Ein Unternehmen der LBBW-Gruppe Vorstand. Prof. Harald R. Pfab Vorsitzender

Mehr

Mannschaftswertung Mannschaft Starter Einzel Ges. Hörner, Simon. Grandel, Frieder. 85 Abele, Daniel

Mannschaftswertung Mannschaft Starter Einzel Ges. Hörner, Simon. Grandel, Frieder. 85 Abele, Daniel Mannschaftswertung Mannschaft Starter Einzel Ges. Hörner, Simon 1 Martin & Friends Grandel, Frieder 85 Abele, Daniel 89 334 Abele, Marcel 2 Hidde I 3 FC Hohenstadt II 4 Reservisten 5 Autohaus Bopp 6 FC

Mehr

Deutsche Meisterschaften Mixed - Staffel Inline-Speed-Skating 2015 am Samstag, den in Gera. Junioren

Deutsche Meisterschaften Mixed - Staffel Inline-Speed-Skating 2015 am Samstag, den in Gera. Junioren Mixed - Staffel Inline-Speed-Skating 05 am Samstag, den.09.05 in Gera Junioren Name Name Team Thüringen Peißker, Jenny 0 Günther, Anne-Sophie Berg, Florian 05 Gerhardt, Tobias Team Thüringen Otto, Angelina

Mehr

Saison / Herren / Verbandsliga Süd / Tabelle ( Gesamt ) Gesamt Heim Auswärts Pl Mannschaft Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ -

Saison / Herren / Verbandsliga Süd / Tabelle ( Gesamt ) Gesamt Heim Auswärts Pl Mannschaft Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - Saison 2011-12 / Herren / Verbandsliga Süd / Tabelle ( Gesamt ) Gesamt Heim Auswärts Pl Mannschaft Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel 1 KSC Heuchelheim 1 18 +18 45 807 88001

Mehr

Ergebnisse Pokalkegelturnier 2008

Ergebnisse Pokalkegelturnier 2008 Beste Mannschaften: 1. HKC 2. Mitten rein 3. Kirmesburschen Beste Keglerin 1. Charlot Schmidt (Kirmesmädchen) 2. Sigi Baumann (Alles im) 3. Inge Raab (Grüne Rinne) Bester Kegler 1. Wolfgang Raab (Stolz

Mehr

Eckwerte für Agenturen für Arbeit

Eckwerte für Agenturen für Arbeit Arbeitslosen % für Agenturbezirke Teilnehmern Bundesrepublik Deutschld Schleswig-Holste 146.584 6.849 41,1 10,5 11,8 6.619-509 4.818 1.414 5.019 111 Bad Oldesloe 16.029 476 44,7 8,0 8,9 912-130 607 59

Mehr

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am 01. - 02.11.2008 Universität Heidelberg Ergebnisse vom

Mehr

Höchste Zeit zum Handeln: Gleiche Rente für gleiche Lebensleistung. Höchste Zeit zum Handeln:

Höchste Zeit zum Handeln: Gleiche Rente für gleiche Lebensleistung. Höchste Zeit zum Handeln: Abgeordneten aus Berlin abgestimmt: Dr. Gregor Gysi, DIE LINKE: Ja; Stefan Liebich, DIE LINKE: Ja; Dr. Gesine Lötzsch, DIE LINKE: Ja; Petra Pau, DIE LINKE: Ja; Azize Tank, DIE LINKE: Ja; Halina Wawzyniak,

Mehr

Protokoll: 69. Seniorenschwimmen am in SH Kirschbergstr., Leipzig. Seite 1 von 8. Schwimmsportverband Leipzig e.v.

Protokoll: 69. Seniorenschwimmen am in SH Kirschbergstr., Leipzig. Seite 1 von 8. Schwimmsportverband Leipzig e.v. Protokoll Seite 1 von 8 69. Seniorenschwimmen am 18.04.2015 in SH Kirschbergstr., Leipzig Veranstalter: Durchführung: Wettkampfgericht: Finanzen: Gesamtleitung: Finanzen: Wettkampfbeginn: Stadtsportbund

Mehr

Nr Name Bereich Stimmen

Nr Name Bereich Stimmen Sitzzuteilung Gemeinderatswahl 2014 Christlich Demokratische Union Deutschlands : 7 Sitze 101 Schmidt, Peter Wohnbezirk Meersburg (1) 2645 104 Dreher, Georg Wohnbezirk Meersburg (2) 1409 107 Brugger, Martin

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht 2015 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2015

Inhalt Gesamtübersicht 2015 Mitgliederzahlen und Altersgliederung der Landesverbände und Gemeinden 2015 Inhalt Gesamtübersicht 215 Wachstum der Mitgliederzahl 199-215 1 Jüdische Gemeinden und Landesverbände: Zu- und Abgänge 215 2 Altersgliederung 215 3 Altersgliederung Wachstumsvergleich 1989/215 5 Zu- und

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Hochschulen Hochschule PLZ Ort Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) 01069 Dresden Fachhochschule Lausitz 01968 Senftenberg Hochschule Zittau/Görlitz 02754

Mehr

Liste der Austauschreferenten in Deutschland

Liste der Austauschreferenten in Deutschland Liste der Austauschreferenten in Deutschland Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Ref. II A 2 Frau Marita HEBISCH NIEMSCH Beuthstraße 6 8 10117 Berlin Tel. 030/9026 5945 Fax 030/9026

Mehr

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure)

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Adressbuch Lebensmittelüberwachung und -untersuchung Böhm, Hermann Institut für Lebensmittelchemie Koblenz Neverstraße 4-6 56068 Koblenz T: +49

Mehr

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein.

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne mit Ihnen über das Wort WICHTIG sprechen. Warum möchte ich das? Nun, aus meiner Sicht verlieren wir alle manchmal das aus den Augen, was tatsächlich wichtig

Mehr

Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2006

Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2006 Das CHE Forschungs deutscher Universitäten 2006 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller-Böling

Mehr

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate

Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate Bewilligte Kreditzusagen der letzten 12 Monate (Stand: 31.12.2015) Hier veröffentlichen wir alle bisher bewilligten Ökokredite und ökologische Baufinanzierungen an Privatkunden sowie Kredite an unsere

Mehr

Schützengau Babenhausen. 5 Gaue Pokal 2012

Schützengau Babenhausen. 5 Gaue Pokal 2012 Schützengau Babenhausen 5 Gaue Pokal 2012 Schützengau Babenhausen Schützengau Memmingen Schützengau Mindelheim Schützengau Ottobeuren Schützengau Türkheim Durchgeführt vom Schützengau Babenhausen am 17.

Mehr

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes Übersicht über den GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes im Jahre 2005 - 1 - Inhaltsübersicht Hauptübersicht 3-4 Neueingänge, insgesamt anhängige Verfahren, Erledigungen, noch anhängige

Mehr

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg

GLÜCKSFALL. HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg QUIPS GmbH Willhoop 7 22453 Hamburg Telefon: 040 521028-0 Telefax: 040 521028-88 E-Mail: info@quips.de Internet: www.quips.de GLÜCKSFALL HANDYDEFEKT Entdecken Sie das Potenzial der Handykatastrophe! quha080004_broschuere_17_mi.indd1-2

Mehr

Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg

Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg Staatliche Gewerbeaufsichtsämter in Baden-Württemberg Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Freiburg Schwendistraße 12 Postfach 60 42 79102 Freiburg 79036 Freiburg Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Göppingen Willi-Bleicher-Straße

Mehr

Deutsche Meisterin - Einzel Damen

Deutsche Meisterin - Einzel Damen - Einzel Damen der Damen 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962? Wickleni?? Chemnitz?? Sachsen?? 1940 wurde keine ermittelt?

Mehr

um 09:00 Uhr Herren in Goldbeck um 09:00 Uhr Damen in Tangermünde um 09:00 Uhr Herren A in Kläden

um 09:00 Uhr Herren in Goldbeck um 09:00 Uhr Damen in Tangermünde um 09:00 Uhr Herren A in Kläden Landesmeisterschaften 2 0 1 6 Vereins-Mannschaften 24.04.2016 um 09:00 Uhr Herren in Goldbeck 24.04.2016 um 09:00 Uhr Damen in Tangermünde 24.04.2016 um 09:00 Uhr Herren A in Kläden 24.04.2016 um 09:00

Mehr

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden Gedruckt am: 16.04.2014 Dresden 01000 01939 Lausitz 01940 03999 Leipzig

Mehr

Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 7/ Unterrichtung Abgeordnetenverzeichnis (Stand 22. April 2016)

Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 7/ Unterrichtung Abgeordnetenverzeichnis (Stand 22. April 2016) Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 7/19 25.04.2016 Unterrichtung Landtag Magdeburg, 22. April 2016 Abgeordnetenverzeichnis (Stand 22. April 2016) Hardy Peter Güssau Präsident (Ausgegeben am 25.04.2016)

Mehr

Ehrungen Auszeichnung sportlicher Leistungen SPORT - MINIS. Sportabzeichenminis Bronze

Ehrungen Auszeichnung sportlicher Leistungen SPORT - MINIS. Sportabzeichenminis Bronze Ehrungen 2012 SPORT - MINIS Sportabzeichenminis 2012 - Bronze * Vincent Grau * Hannes Jüngst * Malte Kraus Sportabzeichenminis 2012 - Silber * Rosalie Grün * Angelina Hoß * Kim Büttner 1 Schwimmabzeichen

Mehr

Ergebnisliste - HM am in Frankfurt-Kalbach

Ergebnisliste - HM am in Frankfurt-Kalbach 1 von 5 Ergebnisliste - HM am 14.03.2015 in Frankfurt-Kalbach M 10-13 (Schüler B) Steinstoßen - 40.0 kg 1. 10284 Siegler, Luis 2002 36.4 WG Fr.-Crumbach/Bürstadt 8.67 m 2. 10466 Knorr, Linus 2003 38.4

Mehr

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin.

Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH 63500 Seligenstadt. Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin. Listenplatz 1 Frank Lortz MdL 05.06.1953, Dipl. Betriebswirt FH Listenplatz 7 Hildegard Ripper 31.05.1960, Juristin Listenplatz 2 Bernd Abeln 29.01.1942, Staatssekretär a.d. Listenplatz 8 Ismail Tipi MdL

Mehr

Wo sich Häuser lohnen

Wo sich Häuser lohnen Seite 1 von 8 Druckversion Url: http://www.focus.de/immobilien/kaufen/immobilienmarkt/kaufen-statt-mieten_aid_8722.html 10.03.07, 10:02 Drucken Kaufen statt mieten Wo sich Häuser lohnen Von FOCUS-MONEY-Redakteur

Mehr

Ausbildungsberaterinnen / Ausbildungsberater

Ausbildungsberaterinnen / Ausbildungsberater Ausbildungsberaterinnen / Ausbildungsberater des Bundesministeriums für Verkehr - Zuständige Stelle gem. 73 Berufsbildungsgesetz Geschäftsstelle des BBiA: Bundesministerium für Verkehr - Referat Z 12 -

Mehr

AM 26./ 27. JANUAR IN DORNBIRN 24.SCHWÄBISCHEN WI-4-KA 2008 ERGEBNISSE VOM

AM 26./ 27. JANUAR IN DORNBIRN 24.SCHWÄBISCHEN WI-4-KA 2008 ERGEBNISSE VOM ERGEBNISSE VOM 24.SCHWÄBISCHEN WI-4-KA 2008 AM 26./ 27. JANUAR IN DORNBIRN Gesamtwertung in der Frauenklasse Schwimmen Volleyball Riesentorlauf Langlauf Gesamt Mannschaft Zeit Punkte Zeit Punkte Zeit Punkte

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Der Gemeindewahlausschuss der Gemeinde Nonnweiler hat am 27. Mai 2014 die endgültigen Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat Nonnweiler und den Ortsräten festgestellt und

Mehr

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen:

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen: Bahnhofs-Buchhandlung Dresden Wiener Platz 4 01069 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Ludwig Bahnhof Dresden-Neustadt Schlesischer Platz 1 01097 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Eckert Bahnhof

Mehr

KSB Teltow-Fläming / Potsdam-Stadt e.v K R E I S M E I S T E R S C H A F T

KSB Teltow-Fläming / Potsdam-Stadt e.v K R E I S M E I S T E R S C H A F T 1.30.50 Zimmerstutzen Altersklasse KSB Teltow-Fläming / Potsdam-Stadt K R E I S M E I S T E R S C H A F T 2 0 1 1 1.Peter Saffran SchGi zu Potsdam 86 90 91 267 1.41.50 KK-Gewehr 50m Auflage Dio Altersklasse

Mehr

Station Video Standorte 2016

Station Video Standorte 2016 Station Video Standorte 2016 Nord 1 Ost 1 ss Nord 2 Ost 2 Vermarktungsnetze Station Video Sie führen eine nationale Marke mit regionalen Produkten, planen eine Kampagne mit regionaler Motivaussteuerung

Mehr

Station Video Standorte 2016

Station Video Standorte 2016 Station Video Standorte 2016 Nord 1 Ost 1 ss Nord 2 Ost 2 Vermarktungsnetze Station Video Sie führen eine nationale Marke mit regionalen Produkten, planen eine Kampagne mit regionaler Motivaussteuerung

Mehr

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Jeder Fellbacher hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Filialen und Berater auf einen Blick. www.fellbacher-bank.de

Mehr

Gold Silber Bronze 5. Platz Punkte 1. Platz Wiesbaden 1 1 1 2 6 2. Platz Aachen 1 1 1 1 6 3. Platz Jena 1 1 4 Köln 1 1 4 Frankfurt 1 2 4 6.

Gold Silber Bronze 5. Platz Punkte 1. Platz Wiesbaden 1 1 1 2 6 2. Platz Aachen 1 1 1 1 6 3. Platz Jena 1 1 4 Köln 1 1 4 Frankfurt 1 2 4 6. Gold Silber Bronze 5. Platz Punkte 1. Platz Wiesbaden 1 1 1 2 6 2. Platz Aachen 1 1 1 1 6 3. Platz Jena 1 1 4 Köln 1 1 4 Frankfurt 1 2 4 6. Platz Marburg 1 3 7. Platz Darmstadt 1 2 7. Platz Merseburg 1

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Schleswig-Holsteinischer Sportkeglerverband e.v.

Schleswig-Holsteinischer Sportkeglerverband e.v. Meister Vorjahr: Verein Oldenburger KBV Startrechte zum Land 2 4er-Verein Damen 4. 5. 6. Oldenburger KBV I 3585 VSK Segeberg 3584 Oldenburger KBV II 3571 ESV Insel Fehmarn 3486 TUS 93 Lübeck 3384 3295

Mehr