Junior Web Barometer SWITCH Zürich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Junior Web Barometer 2014. SWITCH Zürich 25.11.2014"

Transkript

1 SWITCH Zürich

2 Inhaltsübersicht 2 1. Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

3 Studiendesign 3 Ausgangslage Universum / Zielgruppen Nach 200, 2010, 20, 2012 und 2013 wurde auch 2014 eine Umfrage bei Schweizer Schulklassen durchgeführt, um mehr über die Internet-Nutzung durch Kinder und Jugendliche sowie deren Umgang mit Social Media- Plattformen in Erfahrung zu bringen. Schulklassen aus der Deutsch- und Westschweiz, auf Basis von Adressen, die durch Switch zur Verfügung gestellt wurden. Der Erstkontakt erfolgte an die Lehrerschaft, danach die Link-Zustellung an die Schülerinnen und Schüler. Befragungszeit Erste Einladungsmails an Lehrerschaft: Montag, Das letzte Schülerinterview erhalten: Montag, Erhebungsmethode Quantitative CAWI Adhoc-Studie: computergestützte Online-Interviews. Die Schülerinnen und Schüler konnten den Fragebogen zuhause oder auch in der Schule beantworten. Stichprobengrösse Es gaben 25 Lehrpersonen - stellvertretend für 5 Schüler/-innen - eine erste Teilnahmezusage ab. Es haben letztlich 31 Schüler/-innen an der Umfrage teilgenommen.

4 Studiendesign 4 Einladungen und Ablauf Am wurden alle 85 Adressen zur Befragung eingeladen. Zwei Reminder zur Teilnahme wurden am und verschickt. Die Links für die Teilnahme der Schüler an der Befragung wurden direkt nach ausfüllen des Lehrerfragebogens versendet. Auch hier wurden zwei Reminder versendet, am und

5 Struktur der Stichprobe 5 Break-variable Personenmerkmale Angaben in % Absolute Zahlen Angabe n in % Absolute Zahlen Angabe n in % Absolute Zahlen Angabe n in % Alter 8-12 Jahre (bis 2013: 6-12 J ahre) 42% % % % 43 Absolute Zahlen Jahre 42% 15 51% 25 52% % Jahre 16% 58 13% 66 24% % 45 Geschlecht Männlich 5% 2 45% 22 56% % 153 Weiblich 43% % % % 121 Region D-CH % % 430 8% 521 4% 258 W-CH 23% 8 16% 81 13% 6% 16 Schulstufe Primar-/Oberstufe 35% % % 10 13% 35 Realschule 2% 6 4% 20 % 41 22% 5 Sekundarschule 33% 124 4% 240 3% % 8 Berufs-/Fachmittelschule 10% 36 8% 40 24% % Schuljahr / Brückenangebot Berufsvorbereitende Schule % 43 13% 65 % 42 12% 33 1% % 4 % 24 Gymnasium 6% 23 5% 26 6%

6 Altersstruktur 6 25% 20% 15% 10% 5% 0% Poly. (2012) Poly. (2013) Poly. (2014)

7 Inhaltsübersicht 1. Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

8 Nutzungshäufigkeit des Internets 8 Frage 2: Wie häufig bist du im Internet? Kinder 8-12 Jahre 2014 (156) (186) (143) (43) (15) (25) (314) (186) (58) (66) (143) (45) % 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% 80% 0% 100% täglich mehrmals pro Woche 1 mal pro Woche mehrmals pro Monat 1 mal pro Monat weniger häufig nie weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

9 Nutzungsdauer des Internets Frage 3: Wenn du an einem normalen Wochentag ins Internet gehst, wie lange ist das so etwa? Kinder 8-12 Jahre 2014 (156) (186) (143) (43) (15) (25) (314) (186) (58) (66) (143) (45) % 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% 80% 0% 100% eine Viertelstunde eine halbe Stunde eine Stunde 1-2 Stunden 3-4 Stunden mehr als 4 Stunden weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

10 Zugangsformen & Nutzungsmöglichkeiten zum Internet - I 10 Frage 1: Wo hast du überall die Möglichkeit ins Internet zu gehen? 2014 Zu Hause auf dem Computer meiner Eltern (156) Kinder 8-12 Jahre (186) (15) (25) (58) (66) (156) Zu Hause auf meinem Computer Kinder 8-12 Jahre (186) (15) (25) (58) (66) (144) Zu Hause auf dem Computer meiner Schwester oder Bruder Kinder 8-12 Jahre (12) (146) (240) (55) (63) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, ich muss nicht um Erlaubnis fragen Ja, ich muss aber um Erlaubnis fragen Nein, ich darf den Computer nicht benutzen Kein Computer Basis: Zahlen in Klammern

11 Zugangsformen & Nutzungsmöglichkeiten zum Internet - II Frage 1: Wo hast du überall die Möglichkeit ins Internet zu gehen? 2014 In der Schule (156) Kinder 8-12 Jahre (186) (15) (25) (58) (66) Bei Freunden (156) Kinder 8-12 Jahre (186) (15) (25) (58) (66) Am Arbeitsplatz (12*) (8*) (24*) (32) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, ich muss nicht um Erlaubnis fragen Ja, ich muss aber um Erlaubnis fragen Nein, ich darf den Computer nicht benutzen Kein Computer Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte

12 Zugangsformen & Nutzungsmöglichkeiten zum Internet - III 12 Frage 1: Wo hast du überall die Möglichkeit ins Internet zu gehen? 2014 Überall mit meinem Handy, ipad usw (156) Kinder 8-12 Jahre (186) (15) (25) (58) (66) Überall mit meinem Handy, ipad usw. meiner Eltern (156) Kinder 8-12 Jahre (186) (15) (25) (58) (66) (144) Überall mit meinem Handy, ipad usw. meiner Geschwister Kinder 8-12 Jahre (12) (146) (240) (55) (63) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, ich muss nicht um Erlaubnis fragen Ja, ich muss aber um Erlaubnis fragen Nein, ich darf den Computer nicht benutzen Kein Gerät Basis: Zahlen in Klammern

13 Einschränkungen beim Internetzugriff - I 13 Frage 5: Kannst du dir alle Internetseiten ansehen, hast also vollen Zugriff auf alles? Filter: Haben Zugriff aufs Internet 2014 Zu Hause auf dem Computer meiner Eltern (145) Kinder 8-12 Jahre (166) (134) (226) (48) (61) (81) Zu Hause auf meinem Computer Kinder 8-12 Jahre (5) (125) (12) (52) (61) (46) Zu Hause auf dem Computer meiner Schwester oder Bruder Kinder 8-12 Jahre (52) (82) (135) (33) (44) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, ich kann mir alle Internetseiten ansehen Nein, ich kann die Seiten für Erwachsene nicht ansehen Weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

14 Einschränkungen beim Internetzugriff - II 14 Frage 5: Kannst du dir alle Internetseiten ansehen, hast also vollen Zugriff auf alles? Filter: Haben Zugriff aufs Internet 2014 In der Schule (133) Kinder 8-12 Jahre (14) (150) (24) (56) (64) Bei Freunden (124) Kinder 8-12 Jahre (126) (141) (234) (55) (65) Am Arbeitsplatz 30 0 (10*) (*) (1*) (2) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, ich kann mir alle Internetseiten ansehen Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte Nein, ich kann die Seiten für Erwachsene nicht ansehen Weiss nicht

15 Einschränkungen beim Internetzugriff - III 15 Frage 5: Kannst du dir alle Internetseiten ansehen, hast also vollen Zugriff auf alles? Filter: Haben Zugriff aufs Internet 2014 Auf meinem Handy, ipad etc (122) Kinder 8-12 Jahre (138) (143) (23) (58) (60) (5) Auf dem Handy, ipad etc. meiner Eltern Kinder 8-12 Jahre (4) (3) (10) (41) (52) (6) Auf dem Handy, ipad etc. meiner Geschwister Kinder 8-12 Jahre (1) (0) (145) (30) (42) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, ich kann mir alle Internetseiten ansehen Nein, ich kann die Seiten für Erwachsene nicht ansehen Weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

16 Key Findings 16 Die Nutzungshäufigkeit des Internets steigt in allen Altersgruppen. Bei den über 1-jährigen sind fast alle täglich im Internet. Die Nutzungsdauer stagniert bei den 8-12-jährigen, nimmt tendenziell zu bei den jährigen und nimmt deutlich zu bei den 1-20-jährigen. Der Computer wird immer noch verwendet um das Internet zu nutzen, wobei am häufigsten das eigene Handy oder Tablet genutzt wird. Hier sind es dann auch 63% der 8-12-jährigen, welche angeben ohne Erlaubnis der Eltern ins Internet gehen zu können, im Vergleich zu 35% (eigener PC) bzw. 24% (Eltern PC). Mit dem eigenen Gerät ist der Zugriff auf alle Inhalte am grössten. So können etwa die Hälfte aller 8-12-jährigen mit dem eigenen Handy/Tablet oder Computer auf alle Inhalte im Internet zugreifen.

17 Inhaltsübersicht 1 1. Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

18 Gründe der Internetnutzung - Kinder 18 Frage 4: Wozu benutzt du das Internet? Um... Filter: Kinder (8-12 Jahre) 56%... um online Spiele zu spielen 53% 65% 56%... zu Chatten 42% 4% 51%... Musik herunter zu laden 56% 51% 40%... Filme und Videos herunter zu laden 28% 34% 38%... Informationen zu suchen, z.b über dein Hobby 46% 42% 3%... s zu versenden und empfangen 44% 43% 35%... einfach nur im Internet zu surfen 48% 52% 30%... Schulaufgaben zu machen 44% 42% 2%... Kontakte zu Freunden zu pflegen 32% 31% 2%... Bilder und Videos hochzuladen 2% 34% 23%... Zu telefonieren 20% % 3% Anderes % % 4% Weiss nicht 2% 2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% Basis: Zahlen in Klammern 2014 (156) 2013 (186) 2012 (143)

19 Mitgliedschaft bei Internetplattformen Kinder: alle Nennungen 1 Frage 6: Auf welchen Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet/ Internet Seiten bist Du im Moment Mitglied? Filter: Kinder (8-12 Jahre) 4% YouTube 4% 36% 3% Instagram 13% 35% WhatsApp 46% 2% 35% imessage 45% 16% 31% Skype 3% 2% 1% Snapchat 15% Facebook 23% 24% % Twitter 6% 6% 3% MSN 16% 2% 1% ChatON 1% Flickr 1% 1% Anderes 3% 5% 1% Bin bei keiner Plattform Mitglied 1% 13% 5% Weiss nicht 6% 8% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% 50% Basis: Zahlen in Klammern 2014 (156) 2013 (186) 2012 (143)

20 Mitgliedschaft bei Internetplattformen Kinder: Nennungen 2012 bis Frage 6: Auf welchen Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet/ Internet Seiten bist Du im Moment Mitglied? Filter: Kinder (8-12 Jahre) YouTube Instagram 13% 36% 3% 4% 4% WhatsApp imessage Skype Snapchat 16% 1% 2% 2% 31% 35% 35% 3% 46% 45% Facebook Twitter 6% 6% % 15% 23% 24% Basis: Zahlen in Klammern 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% 50% 2014 (156) 2013 (186) 2012 (143)

21 Mitgliedschaft bei Internetplattformen Kinder: Nennungen Frage 6: Auf welchen Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet/ Internet Seiten bist Du im Moment Mitglied? Filter: Kinder (8-12 Jahre) YouTube Instagram WhatsApp imessage Skype Snapchat Facebook Kik Messenger Twitter MSN Google+ Viber ChatON Flickr 3% 3% 2% 1% 1% % 12% 15% 1% 31% 35% 35% 3% 4% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% 50% Basis: Zahlen in Klammern 2014 (156)

22 Lieblingsplattformen - Kinder: Mitglieder - Top 3 22 Frage 6a: Und welches ist deine Lieblingsplattform? Filter: Ist Mitglied auf und Kinder (8-12 Jahre) YouTube 52% Instagram 45% WhatsApp 40% imessage 22% Skype 1% Facebook Snapchat 10% 10% Twitter 2% Anderes 20% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Basis: 121 Befragte

23 Bewertung und Meinung zu Facebook - Kinder 23 Frage 6b: Wie würdest du Facebook bewerten auf einer Skala von 10 Facebook ist mega cool bis 1 Facebook nervt mega? Filter: Kind (8-12 Jahre) und Mitglied auf Facebook (23*) Frage 6b2: Welche der folgenden Aussagen über Facebook stimmen deiner Meinung nach? Filter: Kind (8-12 Jahre) und F6B=6-10 (20*) Frage 6b2: Welche der folgenden Aussagen über Facebook stimmen deiner Meinung nach? Filter: Kind (8-12 Jahre) und F6B=1-5 (3*) 4% % 4% 30% Über Facebook erfahre ich News zum Weltgeschehen Dank Facebook erfahre ich, wie es meinen Freunden geht und was sie so treiben 13 Nennungen 10 Nennungen Mich nerven die gesponserten Beiträge von Firmen Facebook nervt in letzter Zeit 2 Nennungen 2 Nennungen 1% % Dank Facebook wissen meine Freunde, wie es mir geht und was ich so treibe Nennungen Es gibt coolere Plattformen 2 Nennungen 26% Dank Facebook kann ich mich von meiner besten Seite präsentieren 2 Nennungen Facebook ist für mich zu öffentlich 1 Nennung 10 = Facebook ist mega cool = Facebook nervt mega Dank Facebook fühle ich mich nie allein Facebook gehört zu meinem Alltag wie Zähneputzen usw. 2 Nennungen 1 Nennung Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte

24 Likes - Kinder 24 Frage 6c: Fällt dir auf, welche Marken und Produkte (Fan-Pages) deine Freunde auf Facebook liken? Filter: Kind (8-12 Jahre) und Mitglied auf Facebook (23*) Frage 6d: Was denkst du darüber wenn du siehst was deine Freunde liken? Filter: Kind (8-12 Jahre) und F6c = 1, 2 (15*) Frage 6e: Weshalb denkst du, dass diese Likes nicht immer echt sind? Filter: Kind (8-12 Jahre) und F6d = 3 (3*) Ich finde es toll, wenn ich so sehe, was angesagt ist Nennungen Da viele Nachmachen 1 Nennung 13% 35% Ich glaube nicht, dass diese Likes immer echt sind 3 Nennungen Anderes 1 Nennung Was meine Freunde liken, muss ich auch haben 1 Nennung Weiss nicht 1 Nennung 52% Anderes 4 Nennungen Ja, immer Ja, manchmal Nein, das interessiert mich nicht Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte

25 Gründe für Mitgliedschaft - Kinder 25 Frage : Warum bist Du ein Mitglied von? Filter: Ist Mitglied auf und Kinder (8-12 Jahre) Macht Spass Weil meine Freunde auch dabei sind Aus Langeweile Basis: Zahlen in Klammern Das ist cool Da muss man einfach dabei sein Um Informationen über andere Personen zu erhalten Um Fotos anschauen zu können Um zu chatten Um alte Freunde wieder zu finden Um Fotos oder Videos anschauen zu können % 13% % 1% % 13% 10% 13% 25% 25% 22% 36% 32% 30% 68% 6% 6% 64% % 8% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014 (3) 2013 (8) 82% 66% % % 38% 34% 2% 4% 41% 6% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014 (61) 64% 5% 4% 64% % 12% 64% 68% 42% 40% 25% 38% 33% 45% 85% 8% 31% 51% 31% 33% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014 (55) 2013 (85)

26 Gründe für Mitgliedschaft - Kinder 26 Frage : Warum bist Du ein Mitglied von? Filter: Ist Mitglied auf und Kinder (8-12 Jahre) Macht Spass Weil meine Freunde auch dabei sind Aus Langeweile Basis: Zahlen in Klammern Das ist cool Da muss man einfach dabei sein Um Informationen über andere Personen zu erhalten Um Fotos anschauen zu können Um zu chatten Um alte Freunde wieder zu finden Um Fotos oder Videos anschauen zu können 18% 30% 30% 3% 3% 33% 36% 30% 43% 51% 5% 63% 61% 65% 65% 6% 5% 3% % 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014 (141) 2013 (8)

27 Gründe für Chats - Kinder 2 Frage 8: Weshalb chattest du? Filter: Kind (8-12 Jahre) und F = 8, wenn zum chatten Es macht einfach Spass 3% Weil meine Freunde und Freundinnen chatten Weil meine Freunde nicht immer da sind, wenn ich mit ihnen reden möchte Weil ich lieber chatte als telefoniere 61% 61% 66% Weil es gratis ist 55% Weil ich so Freundschaften pflegen kann 40% Weil ich lieber chatte als rede Weil ich so Dinge sagen kann, die ich mich im persönlichen Gespräch nicht anzusprechen traue Weil man jemand einbeziehen kann, der nicht anwesend ist 31% 31% 34% Weil ich mich langweile 22% Weil ich private Bilder austauschen möchte Weil ich private Videos austauschen möchte 15% 14% Anderes 5% Basis: 85 Befragte 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% 80%

28 Internetpräsenz auf Plattformen - Kinder 28 Frage : Was findet man von dir auf den Internet Seiten, wo Du Mitglied bist? Filter: Ist Mitglied auf mindestens einer Plattform und Kinder (8-12 Jahre) Fotos Meinen richtigen Namen Videos 14% 21% Meine Hobbies Meine Adresse 1% Meine Interessen 15% 1% 18% Mein Geburtsdatum 12% Meinen Beziehungsstatus (z.b. Single) 18% 13% 12% Meine Telefonnummer/ Handynummer 14% 13% % Meinen Wohnort 13% % 8% Einträge in Foren 10% 8% % Meine eigene Homepage 10% 4% % Blogs % 5% Anderes 5% 1% Nichts 14% 20% 4% 51% 38% 35% 56% 43% 28% 28% 33% 2% 2% 36% 43% 35% 28% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 2014 (3) 2013 (136) 2012 (103) Basis: Zahlen in Klammern 26%

29 Key Findings 2 Das Internet nutzen die Kinder mehrheitlich zur Unterhaltung, so nutzen es jeweils über die Hälfte aller Befragten zum online Spielen, Chatten oder um Musik herunterzuladen. Bei den Plattformen ist die Nutzung von Instagram angestiegen, alle anderen (ausser YouTube) verlieren tendenziell. MSN war vor 3 Jahren noch bei den beliebteren Plattformen. Obwohl Facebook tendenziell an Nutzern verloren hat, wird es von den Nutzern mehrheitlich als cool bewertet (nur 12% bewerten es eher negativ). Facebook wir von Kindern vor allem genutzt um sich über das Leben Ihrer Freunde zu informieren oder zu chatten. Fast 2/3 der Kinder nehmen Likes Ihrer Freunde für Fan-Pages wahr. Mit den persönlichen Daten scheinen Kinder vorsichtiger umzugehen, so findet man nur noch bei 35% den richtigen Namen, bei 2% die Adresse und bei 18% das Geburtsdatum auf einer Internetseite.

30 Inhaltsübersicht Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

31 Gründe der Internetnutzung - Jugendliche 31 Frage 4: Wozu benutzt du das Internet? Um... Filter: Jugendliche (13-20 Jahre)... Musik herunter zu laden... zu Chatten... Kontakte zu Freunden zu pflegen... s zu versenden und empfangen... Schulaufgaben zu machen... Informationen zu suchen, z.b über dein Hobby... Filme und Videos herunter zu laden... einfach nur im Internet zu surfen... Nachrichten zu lesen, wissen was in der Welt passiert... zu telefonieren... Jobs oder Lehrstellen zu suchen... um online Spiele zu spielen Bilder und Videos hochzuladen... einzukaufen... in Blogs zu lesen oder schreiben... etwas zu versteigern oder ersteigern Playstation zu spielen Anderes 1% 2% 1% 1% 13% % 13% 30% 26% 30% 28% 24% 2% 23% 1% 1% 60% 58% 60% 54% 4% 4% 54% 5% 5% 52% 53% 4% 4% 4% 4% 38% 4% 38% 43% 45% 42% 81% % 82% 81% 8% 6% 6% 66% 68% 66% 66% 2% 6% 66% 66% Basis: Zahlen in Klammern 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% 80% 0% 2014: Jugendliche Jahre (215) 2013: Jugendliche Jahre (325) 2012: Jugendliche Jahre (45)

32 Mitgliedschaft bei Internetplattformen Jugendliche: Alle Nennungen 32 Frage 6: Welche Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet nutzt du? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) % % 8% 3% 83% 2% 62% 5% 5% 1% 58% 5% 5% 4% 25% 28% 13% 14% 3% 5% WhatsApp Youtube Instagram Facebook Skype Snapchat imessage Twitter MSN Viber 2% 1% 12% 1% 30% 32% 2% 86% 1% 58% 82% 6% 88% 56% 6% 50% 56% 100% 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Jugendliche Jahre (15) Basis: Zahlen in Klammern Jugendliche 1-20 Jahre (58) Jugendliche Jahre (25) Jugendliche 1-20 Jahre (66) Fragetext bis 2013 Frage 6: Auf welchen Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet/ Internet Seiten bist Du im Moment Mitglied?

33 Mitgliedschaft bei Internetplattformen Jugendliche: TOP 10 Nennungen Frage 6: Welche Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet nutzt du? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) WhatsApp Youtube Instagram Facebook Skype Snapchat imessage Twitter MSN Viber 3% 5% 13% 14% 25% 28% 4% 62% 5% 5% 58% 5% 5% 2% 1% 83% 8% % 8% 3% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% 80% 0% 100% (15) (58) Basis: Zahlen in Klammern Fragetext bis 2013 Frage 6: Auf welchen Plattformen (sozialen Netzwerken) im Internet/ Internet Seiten bist Du im Moment Mitglied?

34 Lieblingsplattformen - Jugendliche: Mitglieder - Top 3 34 Frage 6a: Und welches ist deine Lieblingsplattform? Filter: Ist Mitglied auf und Jugendliche (13-20 Jahre) WhatsApp Youtube Instagram Facebook Snapchat Skype imessage Twitter MSN 3% 5% 21% 13% 18% % 14% % 26% 28% 36% 53% 54% 4% 51% 86% 1% Anderes 5% % Basis: Zahlen in Klammern 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% 80% 0% 100% (152) (5)

35 Bewertung und Meinung zu Facebook - Jugendliche 35 Frage 6b: Wie würdest du Facebook bewerten auf einer Skala von 10 Facebook ist mega cool bis 1 Facebook nervt mega? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und Mitglied auf Facebook (141) Frage 6b2: Welche der folgenden Aussagen über Facebook stimmen deiner Meinung nach? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und F6B=6-10 (8) Frage 6b2: Welche der folgenden Aussagen über Facebook stimmen deiner Meinung nach? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und F6B=1-5 (54) % 18% 3% 4% 5% 5% 6% 13% 21% 16% 10 = Facebook ist mega cool = Facebook nervt mega Basis: Zahlen in Klammern Dank Facebook erfahre ich, wie es meinen Freunden geht und was sie so treiben Über Facebook erfahre ich News zum Weltgeschehen Dank Facebook wissen meine Freunde, wie es mir geht und was ich so treibe Facebook gehört zu meinem Alltag wie Zähneputzen usw. Dank Facebook fühle ich mich nie allein Dank Facebook kann ich mich von meiner besten Seite präsentieren Keine Antwort 6% 15% 14% 23% 31% 64% 5% 0% 20% 40% 60% 80% Jugendliche (8) Facebook nervt in letzter Zeit Mich nerven die gesponserten Beiträge von Firmen Es gibt coolere Plattformen Facebook ist für mich zu öffentlich Seit meine Eltern bei Facebook sind, finde ich es öde Ich wurde über Facebook schon gemobbt Keine Antwort % 4% 2% 3% 5% 48% 48% 0% 20% 40% 60% Jugendliche (54)

36 Likes - Jugendliche 36 Frage 6c: Fällt dir auf, welche Marken und Produkte (Fan-Pages) deine Freunde auf Facebook liken? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und Mitglied auf Facebook (141) Frage 6d: Was denkst du darüber wenn du siehst was deine Freunde liken? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und F6c = 1, 2 (101) Frage 6e: Weshalb denkst du, dass diese Likes nicht immer echt sind? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und F6d = 3 (24*) 16% Ich finde es toll, wenn ich so sehe, was angesagt ist 31% Da man manchmal nur zum Spass liked 21% 2% Da viele Nachmachen 21% Was meine Freunde liken, muss ich auch haben 8% Leute Verstellen sich im Internet 13% Da man jemanden beeindrucken möchte 13% 55% Ich glaube nicht, dass diese Likes immer echt sind 24% Da man nur liked um ein like zurück zu bekommen 13% Da man liken muss um die Seite zu sehen 13% Anderes 38% Ja, immer Anderes 21% Ja, manchmal Nein, das interessiert mich nicht 0% 20% 40% Jugendliche (101) 0% 20% 40% Jugendliche (24*) Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte

37 Gründe für Mitgliedschaft - Jugendliche 3 Frage : Warum bist Du ein Mitglied von? Filter: Ist Mitglied auf und Jugendliche (13-20 Jahre) Macht Spass Weil meine Freunde auch dabei sind Aus Langeweile Das ist cool Da muss man einfach dabei sein Um Informationen über andere Personen zu erhalten Um Fotos anschauen zu können Um zu chatten Um alte Freunde wieder zu finden Um Fotos oder Videos anschauen zu können 45% 68% 21% 34% 40% 55% 31% 41% 2% 31% 38% 28% 34% 41% 2% 21% 16% 32% 23% 22% 40% 65% 48% 55% 63% 8% 6% 64% 4% 85% 1% 62% 60% 2% 63% 64% 6% 5% 60% 50% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (3) 2013: (14) 2014: (48) 56% 66% 48% 44% 4% % 2% 24% 2% 20% 1% 13% 23% % % 14% 1% 13% % 13% 1% % 2% 2% % 2% 2% 1% % 2% 4% 4% 52% 41% 8% % 6% 80% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (140) 2013: (151) 2014: (54) 58% 3% 46% 33% 60% 1% 54% 4% 1% 20% 16% 12% 50% 55% 43% 33% 38% 44% 46% 28% 28% 40% 30% 2% 40% 54% 45% 28% 36% 35% 20% 1% 40% 52% 3% 28% 4% 6% 1% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (13) 2013: (223) 2014: (56) Basis: Zahlen in Klammern 2013: (58) 2013: (54) 2013: (60)

38 Gründe für Mitgliedschaft - Jugendliche 38 Frage : Warum bist Du ein Mitglied von? Filter: Ist Mitglied auf und Jugendliche (13-20 Jahre) Macht Spass Weil meine Freunde auch dabei sind Aus Langeweile Das ist cool Da muss man einfach dabei sein Um Informationen über andere Personen zu erhalten Um Fotos anschauen zu können Um zu chatten Um alte Freunde wieder zu finden Um Fotos oder Videos anschauen zu können 34% 3% 34% 24% 28% 3% 51% 32% 16% 13% 12% 2% 20% 28% 3% 20% 10% 15% 15% 10% 10% 14% 12% 14% % 15% % 4% 62% 68% 80% 68% 2% 33% 22% 30% 12% 15% 12% 8% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (8) 2013: (144) 2014: (41) 2013: (50) 1% 36% % 14% 14% 33% 22% 14% 10% 1% % 3% 14% 26% 22% 16% 13% 28% 4% 8% 8% 22% 1% % 10% 2% % 8% 80% % 81% 0% 14% 26% 4% 5% 8% 26% 4% 3% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (0) 2013: (12) 2014: (2*) 2013: (3) Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte

39 Gründe für Mitgliedschaft - Jugendliche 3 Frage : Warum bist Du ein Mitglied von? Filter: Ist Mitglied auf und Jugendliche (13-20 Jahre) Basis: Zahlen in Klammern Macht Spass Weil meine Freunde auch dabei sind Aus Langeweile Das ist cool Da muss man einfach dabei sein Um Informationen über andere Personen zu erhalten Um Fotos anschauen zu können Um zu chatten Um alte Freunde wieder zu finden Um Fotos oder Videos anschauen zu können 60% 53% 45% 25% 22% 14% 61% 64% 21% % 32% 31% 24% % 34% 22% 61% 81% 83% 81% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (3) 2014: (36) 64% 64% 48% 33% 1% 30% 54% 55% 24% 15% 14% 15% 0% 6% 5% 3% 14% 6% 65% 61% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 2014: (1) 2014: (33)

40 Gründe für Chats - Jugendliche 40 Frage 8: Weshalb chattest du? Filter: Jugendliche (13-20 Jahre) und F = 8, wenn zum chatten Weil meine Freunde nicht immer da sind, wenn ich mit ihnen reden möchte Basis: Zahlen in Klammern Weil es gratis ist Weil ich so Freundschaften pflegen kann Es macht einfach Spass Weil ich lieber chatte als telefoniere Weil meine Freunde und Freundinnen chatten Weil man jemand einbeziehen kann, der nicht anwesend ist Weil ich so Dinge sagen kann, die ich mich im persönlichen Gespräch nicht anzusprechen traue Weil ich mich langweile Weil ich private Bilder austauschen möchte Weil ich lieber chatte als rede Weil ich private Videos austauschen möchte Anderes 4% 6% 65% 63% 62% 65% 54% 61% 55% 48% 48% 43% 40% 46% 35% 44% 2% 1% 25% 28% 20% 30% 22% 13% 14% 15% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 0% (142) (54)

41 Internetpräsenz auf Plattformen - Jugendliche 41 Frage : Was findet man von dir auf den Plattformen, wo Du Mitglied bist? Filter: Ist Mitglied auf mindestens einer Plattform und Jugendliche (13-20 Jahre) % 82% 6% 0% 100% 80% 48% 58% 43% 51% 38% 3% 28% 35% 25% 44% 1% 33% 1% 28% 13% 12% % 14% % 14% % 12% 2% 2% 5% 5% 60% 40% 20% Fotos 2% 83% Meinen richtigen Namen 8% 6% Mein Geburtsdatum 61% 62% Meine Adresse 42% 45% Meine Hobbies 3% 53% Videos 15% 21% 34% Meine Interessen 45% 2% Meinen Wohnort 26% 31% Meinen Beziehungsstatus (z.b. Single) 36% 10% Meine Telefonnummer/ Handynummer 6% 8% Meine eigene Homepage 6% 10% Blogs 8% % Einträge in Foren 1% 3% Anderes 5% Nichts 6% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Jugendliche Jahre (151) Jugendliche 1-20 Jahre (5) Jugendliche Jahre (250) Jugendliche 1-20 Jahre (66) Basis: Zahlen in Klammern

42 Key Findings 42 Jugendliche nutzen das Internet vielseitiger als Kinder aber auch mehrheitlich zur Unterhaltung, wobei sich das Nutzungsverhalten fast nicht verändert hat. Nur beim telefonieren über das Internet und online Spielen sind markante Zunahmen festzustellen. Hinsichtlich der Plattformen scheinen Jugendliche bezüglich der Lieblingsplattform die Präferenz von Facebook zu Instagram zu verschieben. Zudem wird Facebook von weniger Jugendlichen genutzt als noch 2013 wobei der Rückgang bei den jährigen grösser ist. Facebook wird zudem von mehr jugendlichen Nutzer negativer oder negativ (36%) bewertet als im Vergleich bei den Kindern. Auch Jugendliche gehen tendenziell vorsichtiger mit Ihren persönlichen Angaben um und geben weniger über sich preis als noch 2013.

43 Inhaltsübersicht Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

44 Rolle der Eltern - I 44 Frage 10: Beurteile nun folgende Aussagen. Filter: Ist Mitglied auf mindestens einer Plattform Meine Eltern interessieren sich für meine Aktivitäten auf den Plattformen (3) Kinder 8-12 Jahre (136) Mittelwerte Mittelwerte (151) (250) (5) (66) Meine Eltern sagen mir, wie lange ich auf der Plattform sein darf (3) Kinder 8-12 Jahre (136) (151) (250) (5) (66) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Trifft voll und ganz zu (5) (4) (3) (2) Trifft überhaupt nicht zu (1) Weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

45 Rolle der Eltern - II 45 Frage 10: Beurteile nun folgende Aussagen. Filter: Ist Mitglied auf mindestens einer Plattform (3) Meine Eltern kontrollieren meine Inhalte (z.b. Fotos, Videos, Informationen) auf der Plattform Kinder 8-12 Jahre (136) Mittelwerte Mittelwerte (151) (250) (5) (66) Meine Eltern kontrollieren, mit wem ich über die Plattform Kontakt habe (3) Kinder 8-12 Jahre (136) (151) (250) (5) (66) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Trifft voll und ganz zu (5) (4) (3) (2) Trifft überhaupt nicht zu (1) Weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

46 Einschätzung des eigenen und des Knowhows anderer Personen 46 Frage 12: Wie gut kennen sich untenstehende Personen mit sozialen Plattformen im Allgemeinen aus? Mittelwerte 3.3 Mittelwerte (156) (15) (58) Du selbst Kinder 8-12 Jahre (186) (25) (66) (156) (15) (58) Deine Mutter Kinder 8-12 Jahre (136) (250) (66) (156) (15) (58) Dein Vater Kinder 8-12 Jahre (186) (25) (66) (156) (15) (58) Dein/e Hauptlehrer / Hauptlehrerin Kinder 8-12 Jahre (186) (25) (66) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Sehr gut (5) (4) (3) (2) Sehr schlecht (1) Weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

47 Key Findings 4 Der Einfluss der Eltern auf die Nutzungsdauer verschiedener Plattformen hat bei den Kindern zugenommen, das Interesse an den Aktivitäten ist ähnlich wie Die Kontrolle der Inhalte, welche Jugendliche auf Plattformen stellen, hat tendenziell zugenommen. Kinder (8-12 Jahre) schätzen die Kenntnisse zu sozialen Plattformen im Internet bei Ihren Väter als grösser ein als bei Ihren Müttern, dieser Unterschied verliert sich mit zunehmendem Alter.

48 Inhaltsübersicht Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

49 Gründe für Nichtmitgliedschaft bei Internet- Plattform 4 Frage a: Warum bist Du bei keiner Plattform/ Internet Seite Mitglied? Filter: Bei keiner Plattform Mitglied % 15% Habe keine Zeit dafür 34% 25% 60% 3% Möchte keine Informationen über mich ins Internet 25% 5% 80% 3% Macht mir keinen Spass 44% 33% 20% 15% 20% Meine Eltern erlauben es nicht Komme bei den Plattformen nicht draus 28% 44% 4% Weil meine Freunde auch nicht dabei sind % % Habe keinen Zugang auf die Plattform-Seiten 100% 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Kinder 8-12 Jahre (2*) Jugendliche Jahre (5*) Kinder 6-12 Jahre (32) Jugendliche Jahre (4*) Basis: Zahlen in Klammern / *kleine Basis = indikative Werte

50 Key Findings 50 Die Anzahl der Nicht-Mitglieder bei Kindern ist konstant bei 1%. Bei den Jugendlichen gibt es fast keine Personen mehr, welche keine Plattform nutzen (2% Nicht-Nutzer).

51 Inhaltsübersicht Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Jugendliche 5. Rolle der Eltern / Knowhow anderer Personen 6. Nichtmitglieder von Plattformen. Bekanntheit und Interesse an Lernkursen

52 Beurteilung Lernkurse für soziale Netzwerke 52 Frage 13: Fändest du Lernkurse gut, in denen du die Benutzung von Internet Seiten/sozialen Netzwerken wie Facebook oder MySpace lernen könntest? (156) Kinder 8-12 Jahre (186) (15) Jugendliche Jahre (25) (58) Jugendliche 1-20 Jahre (66) % 80% 60% 40% 20% 0% 0% 20% 40% 60% 80% 100% Ja, wenn der Kurs zu Hause stattfindet Ja, wenn der Kurs in der Schule stattfindet Ja, egal wo der Kurs stattfindet Nein Weiss nicht Basis: Zahlen in Klammern

53 Noch Fragen?

54 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit DemoSCOPE Wolfgang Limbach Klusenstrasse 1/18 CH-6043 Adligenswil

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Fragebogen Umgang mit neuen Medien Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Teil 1: Mediennutzung Im ersten der drei Teile des Fragebogens geht es um dein allgemeines Nutzungsverhalten

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Medienverhalten der Kinder Internet

Medienverhalten der Kinder Internet Chart Medienverhalten der Internet Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=7, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

Medienverhalten der Kinder Computer

Medienverhalten der Kinder Computer Chart Medienverhalten der Computer Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und Jahren Erhebungszeitraum:.

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Digital Natives im Länderfokus

Digital Natives im Länderfokus NETCULTURES Identitätspräsentation, Kommunikation und Privatheit auf Social Network Sites Universität Basel 15. - 16. Oktober 2009 Digital Natives im Länderfokus Repräsentative Zahlen zur SNS-Nutzung von

Mehr

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche -

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche - 1 Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 201 - täglich/mehrmals pro Woche - Chatten Online-Communities wie z.b. Facebook nutzen E-Mails empfangen und versenden Über das Internet telefonieren,

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen aus

Medienverhalten der Jugendlichen aus Chart Medienverhalten der Jugendlichen aus dem VIENNA Blickwinkel AUTOSHOW der Jugendlichen Ergebnisse der Aussteller- und Besucherbefragung Projektleiter: Studien-Nr.: ppa. Dr. David Pfarrhofer ZR n=

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

Medienverhalten der Kinder Handy

Medienverhalten der Kinder Handy Chart 6 Medienverhalten der Handy Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen 6 und Jahren Erhebungszeitraum:

Mehr

TK-Meinungspuls Gesundheit Cybermobbing, 04/2011 alle Werteangaben in %.

TK-Meinungspuls Gesundheit Cybermobbing, 04/2011 alle Werteangaben in %. Im Rahmen des TK-Meinungspuls Gesundheit wurden die hier vorliegenden Ergebnisse vom Marktforschungsinstitut Forsa für die TK erhoben. Hierbei wurden 1.000 in Privathaushalten lebende deutschsprachige

Mehr

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013 WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK Hannover, Februar 2013 Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 JAMES Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 Zwischenergebnisse 29.10.2010 JAMES: Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz Im Rahmen der JAMES-Studie 2010 wurden über 1000 Schweizer Jugendliche

Mehr

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Macht eure eigene Umfrage. Der Fragebogen wird zunächst von jedem einzelnen anonym ausgefüllt. Die Auswertung für eure gesamte Klasse (oder Schule) erfolgt

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

Die Test-Revolution. On Demand, Skalierbar und Zugriff auf alle Geräte. www.testhub.com 1

Die Test-Revolution. On Demand, Skalierbar und Zugriff auf alle Geräte. www.testhub.com 1 Die Test-Revolution On Demand, Skalierbar und Zugriff auf alle Geräte www.testhub.com 1 Studie Nutzerreaktionen zur WhatsApp-Akquise www.testhub.com 2 Outline 1. Purpose of Research 2. Management Summary

Mehr

Jugendliche und Social Commerce

Jugendliche und Social Commerce Jugendliche und Social Commerce Zielsetzung: Social Commerce Shoppen Jugendliche in Sozialen Netzwerken? Wird die Online-Werbung hier angenommen oder beachtet? Stichprobe: N= 265 zwischen 12 und 19 Jahre

Mehr

Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du einen Freund hast/ hättest? Auch wenn er bei euch übernachtet?

Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du einen Freund hast/ hättest? Auch wenn er bei euch übernachtet? INFO ACTION KARTENSATZ MÄDCHEN 1/5 Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du einen Freund hast/ hättest? Auch wenn er bei euch übernachtet? Wer erledigt bei euch zu Hause die anfallenden

Mehr

Diplomarbeit 5AK 2016 Cyberschool

Diplomarbeit 5AK 2016 Cyberschool Titelmasterformat durch Klicken Diplomarbeit 5AK 2016 Cyberschool Auswertung und Präsentation einer Umfrage an der -BAUL zum Thema virtuelle Medien im Unterricht und Social Media! 17.02.2016 (c) BHAK -

Mehr

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010

DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps. Juli 2010 DigitalBarometer: Mobiles Internet und Apps Juli 2010 Was ist das DigitalBarometer? Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Thema telefonische Mehrthemenbefragung,

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg PIRLS & TIMSS 2011 Schülerfragebogen Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg IEA, 2011 Im Auftrag des BMUKK Anleitung In diesem Heft

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Jugend Trend-Monitor 01 2011

Jugend Trend-Monitor 01 2011 Jugend Trend-Monitor 01 2011 Österreichs größte Jugendstudie Wien, am 22. September 2011 Alexander Knechtsberger Thomas Schwabl Umfrage-Basics Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews

Mehr

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline)

Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Kernstudie zf: Media Usage (Welle: be, offline) Beginnen wir mit einigen Fragen zum Thema Medien. Es gibt ja heute viele Geräte, die man nutzt, andere, die nur vorhanden sind. Jetzt geht es um die tatsächliche

Mehr

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL

Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Mediennutzung heute Wie gehen Kinder mit der Konvergenz um? Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Viele neue Geräte 2 Welches sind die Bedingungen für die kindliche Nutzung? Begehrlichkeit beim

Mehr

Social Media Effects 2010

Social Media Effects 2010 Social Media Effects 2010 Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Die künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführte Studie soll Kunden und Agenturen künftig die Möglichkeit geben den Social Media Markt

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland

Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland Sicherheit im Internet Eine Studie von TNS Emnid im Auftrag der Initiative D21 und von AOL Deutschland Hamburg, 18. Mai 2005 1 Steckbrief der Untersuchung Institut: Auftraggeber: Grundgesamtheit: Erhebungsmethode:

Mehr

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung 8 Mediennutzung Im ersten Teil dieses Kapitels wird dargestellt, ob die befragten Kinder Zugang zu Computern, Internet, Mobil-, Smartphone oder Tablet haben und wie oft sie das Internet nutzen. Daran anschließend

Mehr

SCHULE ONLINE? SICHER IM NETZ!

SCHULE ONLINE? SICHER IM NETZ! SCHULE ONLINE? SICHER IM NETZ! Medienprojekt Grundschule Stegen 12.05.2014 Stefan Pohl (Dipl.-Soz.päd.), Kinder- und Jugendbüro Stegen PRIVATSPHÄRE IM NETZ Mach nur das von dir ins Internet, das du auch

Mehr

Erste Digital-Trends-Studie 2013 TOMORROW FOCUS AG

Erste Digital-Trends-Studie 2013 TOMORROW FOCUS AG Erste Digital-Trends-Studie 2013 TOMORROW FOCUS AG Studiensteckbrief Methode: Panel-Befragung im TFM Opinion-Pool Grundgesamtheit: Teilnehmer des TFM-Online-Panels Auswahlverfahren: Einladung an die Panel-Teilnehmer

Mehr

Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016. Elternumfrage

Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016. Elternumfrage Ergebnisse der Umfrage Kinder und Medien 2016 Elternumfrage An der Umfrage beteiligt: Alle Eltern der Waldschulschüler (250 ausgeteilte Fragebögen) ausgewertete Umfragen: 95 Vielen Dank hier noch einmal

Mehr

INNOFACT AG. Nutzung von Musik-Streaming-Diensten. Düsseldorf, im Januar 2013

INNOFACT AG. Nutzung von Musik-Streaming-Diensten. Düsseldorf, im Januar 2013 INNOFACT AG Nutzung von Musik-Streaming-Diensten Düsseldorf, im Januar 013 1 Inhaltsverzeichnis A. Studiendesign 3 B. Soziodemographie 5 C. Ergebnisse der Studie 9 D. Die INNOFACT AG 19 A. Studiendesign

Mehr

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2015 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2015 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Computernutzung, Anwendung

Mehr

Besuch der Wirtschaftsschule in Senden. Impulsreferat "Jugend im Netz" Zielgruppe Jahrgangsstufen 7 mit 11. am 14. Mai 2012

Besuch der Wirtschaftsschule in Senden. Impulsreferat Jugend im Netz Zielgruppe Jahrgangsstufen 7 mit 11. am 14. Mai 2012 Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Besuch der Wirtschaftsschule in Senden Impulsreferat "Jugend im Netz" Zielgruppe Jahrgangsstufen 7 mit 11 am 14. Mai

Mehr

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen. Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG. www.ocg.

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen. Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG. www.ocg. OCG Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG Inhalt 1. Über die OCG 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt

Mehr

SOCIAL MEDIA WAS KUNDEN VON UNTERNEHMEN WIRKLICH WOLLEN. Res Marti l Senior Projektleiter Analytics

SOCIAL MEDIA WAS KUNDEN VON UNTERNEHMEN WIRKLICH WOLLEN. Res Marti l Senior Projektleiter Analytics SOCIAL MEDIA WAS KUNDEN VON UNTERNEHMEN WIRKLICH WOLLEN Res Marti l Senior Projektleiter Analytics Warum diese Studie? Was ist Social Media? «Social Media sind digitale Medien, welche es Einzelpersonen

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause .. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg Koblenz- Karthause Ist es nicht schön mit seinen Freunden im Internet zu chatten, Spiele am PC zu spielen oder sich Videos im Internet anzuschauen?

Mehr

Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du eine Freundin hast/ hättest? Auch wenn sie bei euch übernachtet?

Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du eine Freundin hast/ hättest? Auch wenn sie bei euch übernachtet? INFO ACTION KARTENSATZ JUNGEN 1/5 Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du eine Freundin hast/ hättest? Auch wenn sie bei euch übernachtet? Wer erledigt bei euch zu Hause die anfallenden

Mehr

Gesprächsleitfaden. zum Seminar Von Gutenberg zu Zuckerberg Online Communities Als Marketinginstrument

Gesprächsleitfaden. zum Seminar Von Gutenberg zu Zuckerberg Online Communities Als Marketinginstrument Gesprächsleitfaden zum Seminar Von Gutenberg zu Zuckerberg Online Communities Als Marketinginstrument Vorstellungsrunde Einführung ins Thema Wir sind heute hier, um über das Thema Internet zu sprechen,

Mehr

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN Bitte kreuze das entsprechende Kästchen an: 1. Geschlecht: Junge Mädchen 2. In welche Klasse gehst du? 3. Welche Sprache wird bei dir zu Hause gesprochen? 4. Ich lese gerne

Mehr

Ergebnisse. Umfrage 567537. Kurz-Statistiken Umfrage 567537 'Feedback und Entertain 2.0'

Ergebnisse. Umfrage 567537. Kurz-Statistiken Umfrage 567537 'Feedback und Entertain 2.0' Ergebnisse Umfrage 567537 Anzahl der Datensätze in dieser Abfrage: 386 Gesamtzahl der Datensätze dieser Umfrage: 386 Anteil in Prozent: 100.00% Seite 1 / 41 Feld-Zusammenfassung für Fortsetzung Ist das

Mehr

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Name : Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Worum geht es? Das Mühleteam möchte mit Euch eine kurze Befragung durchführen. Wir haben das Ziel, die Arbeit im Jugendzentrum ständig zu verbessern.

Mehr

Neue Werbewelt. Websites

Neue Werbewelt. Websites Neue Werbewelt Neue Werbewelt Websites Neue Werbewelt Social Media Neue Werbewelt Mobile Neue Werbewelt Apps Technische Voraussetzungen Besitz im Haushalt: Computer Quelle: AWA 2001-2011, Basis: Deutsche

Mehr

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung Material zur Studie Persönliche Informationen in aller Öffentlichkeit? Jugendliche und ihre Perspektive auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte in Sozialen Netzwerkdiensten Leitfaden für die Telefoninterviews

Mehr

Social Media in der Konfirmanden arbeit. Projektstelle Social Media / Christoph Breit

Social Media in der Konfirmanden arbeit. Projektstelle Social Media / Christoph Breit Social Media in der Konfirmanden arbeit Web 1.0 > Web 2.0 > Web 3.0 ab 1990 statische Seiten wenige content producer viele content consumer Software durch Verrieb geringe Transferraten ab 2004 Dynamische

Mehr

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Internet, Passwörter, Viren, eigenes Verhalten im Internet und Urheberrecht auseinander.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Internet, Passwörter, Viren, eigenes Verhalten im Internet und Urheberrecht auseinander. Unterrichtsverlauf Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Internet, Passwörter, Viren, eigenes Verhalten im Internet und Urheberrecht auseinander. Zielstellung Diese Lektion ist für Schülerinnen

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007

Fragebogenstudie Vorbefragung 16.07.2007 Mobiles Lernen in der Praxis Eine Studie m Einsatz des Handys als Lernmedium im Unterricht Liebe Schülerin, lieber Schüler! In dem folgenden Fragebogen geht es um innovative Formen des Lernens und Lehrens

Mehr

Google. Gerhard Wolf! Leibniz FH 21.04.2014. Gerhard Wolf

Google. Gerhard Wolf! Leibniz FH 21.04.2014. Gerhard Wolf Google! Leibniz FH 21.04.2014 1 Die Entwicklung der Sozialen Netze 2 Nutzerdaten Soziale Netz Zwei Drittel der Internetnutzer sind in sozialen Netzwerken aktiv Sind sie in sozialen Online-Netzwerken angemeldet

Mehr

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz

Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Nutzung der Digitalen Dividende für die Breitbandversorgung im ländlichen Raum Modellpropjekt Baldern Nutzerbefragung zur Akzeptanz Hans-J. Hippler Die Fragestellungen SCENE Feststellung des Istzustandes

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

Video Effects 2016 Inhalte

Video Effects 2016 Inhalte Video Effects 2016 Video Effects 2016 Inhalte 1 Zielsetzung und Studiensteckbrief 2 Allgemeine Einstellung zu Online Videos 3 Online Video Nutzung nach Geräten 4 Online Video Themen 5 Anbieter von Online

Mehr

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Telefonische Befragung bei 151 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren Präsentation der Ergebnisse Mai 2009 EYE research GmbH, Neuer Weg 14, 71111 Waldenbuch, Tel.

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet

DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet DigitalBarometer 1/2012: Mobiles Internet Juni 2012 Studiendesign DigitalBarometer Untersuchungssteckbrief Methodik Grundgesamtheit Auftraggeber Institut Thema telefonische Befragung (CATI) bevölkerungsrepräsentativ,

Mehr

SOCIAL MEDIA IN DER SCHWEIZ ERGEBNISSE DER VIERTEN ONLINE-BEFRAGUNG

SOCIAL MEDIA IN DER SCHWEIZ ERGEBNISSE DER VIERTEN ONLINE-BEFRAGUNG OCIAL MEDIA IN DER SCHWEIZ INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 2 Über die Studie 4 Ausgangslage und Ziele 4 Methodik 4 Repräsentativität 4 Informationen und mobiles Internet 5 Schweizer informieren sich gerne vor

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

QUIZFRAGE 2 QUIZFRAGE 1 QUIZFRAGE 4 QUIZFRAGE 3. Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014?

QUIZFRAGE 2 QUIZFRAGE 1 QUIZFRAGE 4 QUIZFRAGE 3. Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014? QUIZFRAGE 1 Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014? QUIZFRAGE 2 Wie viel Prozent der deutsche Facebook-Nutzer haben aktiv ihre Privatsphäre-Einstellungen verändert? a) ca. 1,5 Millionen

Mehr

Spectra Aktuell 12/14

Spectra Aktuell 12/14 Spectra Aktuell 12/14 Spectra Internet-Monitor: Stagnation der Internetverwendung, aber vermehrtes Surfen auf mobilen Endgeräten, vor allem Laptop und Smartphone Spectra Marktforschungsgesellschaft mbh.

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein Smartphone? a. 47 Prozent b. 63 Prozent c. 88 Prozent 2 Mobilfunkquiz Medienkompetenz

Mehr

Multicheck Schülerumfrage 2013

Multicheck Schülerumfrage 2013 Multicheck Schülerumfrage 2013 Die gemeinsame Studie von Multicheck und Forschungsinstitut gfs-zürich Sonderauswertung ICT Berufsbildung Schweiz Auswertung der Fragen der ICT Berufsbildung Schweiz Wir

Mehr

Überhaupt schon einmal Schulden gehabt. Anlass der Schulden

Überhaupt schon einmal Schulden gehabt. Anlass der Schulden 7. Verschuldung: Verbreitung und Anlässe Jeder Fünfte hatte schon einmal Schulden. Ursachen dafür waren am häufigsten der Kauf technischer Geräte oder eines Autos. Überhaupt schon einmal Schulden gehabt

Mehr

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Datenschutz, Chatten, Umgang im Internet und Glaubwürdigkeit von Internetseiten auseinander.

Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Datenschutz, Chatten, Umgang im Internet und Glaubwürdigkeit von Internetseiten auseinander. Unterrichtsverlauf Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Themen Datenschutz, Chatten, Umgang im Internet und Glaubwürdigkeit von Internetseiten auseinander. Zielstellung Diese Lektion ist für

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer

Fragebogen. Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! anonymer anonymer Fragebogen Bitte bearbeite diesen Fragebogen alleine und ehrlich! Deine Teilnahme erfolgt anonym und freiwillig! Niemand weiß, wer diesen Bogen ausgefüllt hat. Du musst keine Fragen beantworten,

Mehr

Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke

Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke Werbewahrnehmung und -wirkung im Zeitalter sozialer Netzwerke 1 Inhaltsverzeichnis A. Studiendesign 3 B. Soziodemographie 5 C. Ergebnisse der Studie 8 D. Die INNOFACT AG 29 2 A. Studiendesign 3 Studiendesign

Mehr

Portalen bist du. Wie schätzt du die persönlichen. online? Vollständiger Vorund Nachname, Amazon, ebay. kenne ich. Kleinanzeigen),

Portalen bist du. Wie schätzt du die persönlichen. online? Vollständiger Vorund Nachname, Amazon, ebay. kenne ich. Kleinanzeigen), 05.12.2011 19:17: e Wer-kennt-wen, Lokalisten, 46 26 2 30-60 min ja MySpace Interessen Nur für Freunde 2 0-5 mal überhaupt nicht ja aber eher selten Click'n'Buy 2 Einkaufszentren überhaupt nicht gar nicht

Mehr

Medienverhalten der Kinder Medienkompetenz/Kommunikation

Medienverhalten der Kinder Medienkompetenz/Kommunikation Chart Medienverhalten der Medienkompetenz/Kommunikation Projektleiter: Studien-Nr.: Prok. Dr. David Pfarrhofer P.ZR..P.F n=, persönliche face-to-face Interviews, mit oberösterreichischen n zwischen und

Mehr

Digitalbarometer. Mai 2010

Digitalbarometer. Mai 2010 Mai 2010 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen 17.03.2014. 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen 17.03.2014. 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft Inhalt 1. Über die 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt 1 1. Über die

Mehr

Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig

Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig Umfrage zur Erhebung statistischer Daten bzgl. des Rauchverhaltens von Schülerinnen und Schülern an der BBS IV in Braunschweig Datum: 16. Februar 2005 ungültig: 17 Mittleres Geburtsjahr: 1984 weiblich:

Mehr

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen

Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Studie Bildung 2.0 - Digitale Medien in Schulen Auftraggeber: Institut: BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und

Mehr

SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN IHRER KINDER IM NETZ

SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN IHRER KINDER IM NETZ www.schau-hin.info schwerpunkt internet SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN IHRER KINDER IM NETZ Tipps & Anregungen für Eltern persönliche daten www.schau-hin.info schwerpunkt internet SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN

Mehr

KOSTENFALLEN VERMEIDEN

KOSTENFALLEN VERMEIDEN KOSTENFALLEN VERMEIDEN Smartphones Smartphones sind eine tolle Erfindung. Sie erlauben uns, mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, blitzschnell auf der ganzen Welt im Internet zu surfen und die

Mehr

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2)

Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Genutzte TV/Internet Angebote (1/2) Nachrichten werden sowohl bei TV als auch Internet häufig genutzt. TV bei Unterhaltung und Regionalem weit vorn Nutze mind. 1x pro Woche Fernsehen (Basis: TV-Nutzer)

Mehr

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche

91 % der Jugendlichen sehen täglich oder mehrmals pro Woche fern. 88 % der Schüler/innen benutzen ihr Handy täglich oder mehrmals pro Woche Auswertung Fragebogen Vorbefragung 1. Stichprobenbeschreibung 81 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Vorbefragung teil Mädchen 4 %, Jungen 54 % Durchschnittsalter 13 Jahre Geschlecht n % weiblich 37

Mehr

MeTeOr Konsolidierter Fragebogen für Schülerbefragung Herbst 2009

MeTeOr Konsolidierter Fragebogen für Schülerbefragung Herbst 2009 MeTeOr Konsolidierter Fragebogen für Schülerbefragung Herbst 2009 FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH (Forschungsschwerpunkt Digital Economy, Bereich Konsumentenforschung), Wehrgrabengasse 1-3 4600 Wels

Mehr

Facebook &Co Sicherheit bei Facebook

Facebook &Co Sicherheit bei Facebook sehen, was deine Freunde machen Facebook &Co Sicherheit bei Facebook AWT-Experten: Akademie Dillingen 17.02.2014 Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und

Mehr

Das Internet als nützliche Quelle für Fragen zu Beruf und Bewerbung erkennen

Das Internet als nützliche Quelle für Fragen zu Beruf und Bewerbung erkennen ReferentIn Datum Ziel Das Internet als nützliche Quelle für Fragen zu Beruf und Bewerbung erkennen Informationen über empfehlenswerte Internetquellen zur Berufsorientierung erhalten Ziel Überblick über

Mehr

Internet und Handy Segen oder Fluch? www.saferinternet.at

Internet und Handy Segen oder Fluch? www.saferinternet.at Internet und Handy Segen oder Fluch? www.saferinternet.at Gefördert durch die Europäische Union Faszination Internet und Handy Kinder sind begeisterte Internetund Handynutzer/innen. Kommunizieren, Kontakt

Mehr

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident

Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Senioren in der digitalen Welt Prof. Dr. Johanna Wanka Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Berlin, 12. Dezember 2014 Viele Senioren haben Computer-Grundkenntnisse

Mehr

Medien in Kinderhänden

Medien in Kinderhänden Medien in Kinderhänden Daten und Beobachtungen Birgit Guth Leiterin Medienforschung SUPER RTL Zwei maßgebliche Entwicklungen Entwicklung unterschiedlicher Familienformen Geräteentwicklung 2 Wissen, worüber

Mehr

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008

Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Nahaufnahmen Jugend und Medien: JIMplus 2008 Sabine Feierabend, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus JIMplus 2008 Untersuchungssteckbrief»

Mehr

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert

64% 9% 27% INFORMATIONSSTATUS INTERNET. CHART 1 Ergebnisse in Prozent. Es fühlen sich über das Internet - gut informiert. weniger gut informiert INFORMATIONSSTATUS INTERNET Frage: Wie gut fühlen Sie sich ganz allgemein über das Internet informiert? Würden Sie sagen Es fühlen sich über das Internet - gut informiert 64% 9% weniger gut informiert

Mehr

Social Media Einsatz in der Ernährungsindustrie

Social Media Einsatz in der Ernährungsindustrie Social Media Einsatz in der Ernährungsindustrie Untersuchungsdesign der Studie Methode Onlinebefragung Befragungszeitraum und -ort: 29.02. bis 13.03.2012, Deutschland Stichprobengröße N = 2.000 Facebook-User

Mehr

Handygeb rauc i n der Schweiz

Handygeb rauc i n der Schweiz d b h i d Handygebrauch in der Schweiz Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform _

Mehr

Social Trends Studie. Social Media

Social Trends Studie. Social Media Social Trends Studie Social Media Social Trends Studienreihe Die TOMORROW FOCUS Media Social Trends erscheint seit Mitte 2011 etwa alle sechs Wochen zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema. Die empirische

Mehr

Fragebogen Social Media reloaded - 2013

Fragebogen Social Media reloaded - 2013 Fragebogen Social Media reloaded - 2013 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform

Mehr

CHIP COMMUNICATIONS. CHIP-Studie Kids am Computer

CHIP COMMUNICATIONS. CHIP-Studie Kids am Computer CHIP-Studie Kids am Computer Repräsentative Schülerbefragung (841 Befragte, Alter 10-19 ) März 2008 Management Summary Vorbemerkung Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, sowohl privat

Mehr