SERVICE LEVEL MANAGEMENT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SERVICE LEVEL MANAGEMENT"

Transkript

1 SERVICE LEVEL MANAGEMENT Warum Service-Level-Management für alle IT-Service-Anbieter unternehmenskritisch ist LEN DICOSTANZO SENIOR VICE PRESIDENT, AUTOTASK CORPORATION 1

2 SERVICE LEVEL MANAGEMENT Warum Service-Level-Management für alle IT-Service-Anbieter unternehmenskritisch ist EINFÜHRUNG ALLES DREHT SICH UM ERWARTUNGEN...2 WER BRAUCHT SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT-TOOLS?...2 DIE BEDEUTUNG VON SERVICE- UND PERFORMANCE-KENNZAHLEN...2 SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT-TOOLS BESTMÖGLICH NUTZEN...2 SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT MIT AUTOTASK...3 ÜBER DEN VERFASSER...6 2

3 EINFÜHRUNG ALLES DREHT SICH UM ERWARTUNGEN Die treibende Kraft von nahezu jeder Geschäftsbeziehung sind Erwartungen Erwartungen, die gestellt, gehandhabt und erfüllt oder übertroffen werden sollen. Wenn es um IT-Services geht, dreht sich die Erwartungshaltung Ihrer Kunden um die spezifischen Leistungen, die Sie erbringen und um die Versprechen oder Behauptungen, die Sie in Verbindung mit diesen geben bzw. aufstellen. Service-Level-Management umfasst den Definitionsprozess von Benchmarks für die Performance von Service Levels, die Erfassung der Performance und die Gewährleistung, dass diese mit Ihren Service-Zielen und den Erwartungen Ihrer Kunden übereinstimmt. Ein effektives Service-Level-Management-System gewährleistet nicht nur, dass Ihre wesentlichen Ziele für den Leistungserfolg Reaktionszeiten, Lösungspläne und Lösungen erfüllt werden, sondern es bietet darüber hinaus einen Prozess, um Lösungen und die Bearbeitung von Tickets zu beschleunigen, wenn die Gefahr besteht, dass Ihre Kennzahlen nicht erreicht werden. MIT EINEM EFFEKTIVEN SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT-PROGRAMM KÖNNEN IT-DIENSTLEISTER:»Service-Bereitstellung» und Kundenzufriedenheit verbessern»interne» Ziele zur Leistungserbringung erfüllen»leistungskennzahlen» steuern, analysieren und berichten»sich» von der Konkurrenz abheben und ihr Geschäftsvolumen erhöhen WER BRAUCHT SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT-TOOLS? Ein zuverlässiges Service-Level-Management-Programm wird für IT-Service-Anbieter auf jeder Ebene zunehmend wichtiger. Einst die Domäne von Anbietern für formelle Service Level Agreements (SLAs), hat längst eine zunehmende Zahl von Dienstleistern vom Anbieter zur Störungsbeseitigung bis zum reinen Managed-Service-Provider erkannt, dass die Integration eines umfassenden Service-Level- Management-Programms für eine Verschlankung der Betriebsabläufe sorgt und gewährleistet, dass Performance-Ziele erfüllt werden. HIER SIND EINIGE BEISPIELE:»Wenn» Sie Dienste zur Analyse und Reparatur anbieten und hierbei messbare interne Benchmarks für die Service-Bereitstellung einsetzen, werden Sie die Zeit Ihres technischen Personals effektiver nutzen und sicherstellen, dass zentrale strategische Kunden einen erstklassigen Service erhalten.»wenn» Sie Managed Services in Ihr IT-Portfolio aufnehmen, ermöglicht Ihnen Ihr Service-Level-Management-Programm, wesentliche Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators) festzulegen, nachzuverfolgen und zu berichten ein wichtiger Wettbewerbsvorteil.»Falls» Sie Ihren Kunden bereits Service Level Agreements (SLAs) anbieten, können Sie jedes Ticket mit spezifischen Service-Level- Garantien versehen, festgelegt durch seine Priorität, Art der Kategorie und Unterkategorie. Sorgen Sie für eine automatische Eskalation des Tickets, sobald es sich der gesetzten Frist zur Erledigung nähert und erstellen Sie schnell in Echtzeit einen Bericht zur Einhaltung. DIE BEDEUTUNG VON SERVICE- UND PERFORMANCE-KENNZAHLEN Service- und Performance-Kennzahlen werden genutzt, um das von Ihnen geleistete Service-Niveau quantitativ und regelmäßig sowohl zu erfassen als auch zu bewerten. Beispielsweise muss ein Service- Desk-Betreuer, der nach Möglichkeiten sucht, die Reaktionszeit eines Unternehmens zu verbessern, wissen, auf welchem Niveau sich der aktuell gebotene Service bewegt, bevor sich hierfür eine Verbesserungsstrategie entwickeln lässt. HIER SIND EINIGE FRAGEN, AUF DIE SIE EVENTUELL ANTWORTEN BENÖTIGEN:»Welches» Service-Niveau bieten wir unseren Kunden aktuell?»zu» welchen verschiedenen Arten von Problemen erhalten wir Service-Anfragen?»Wie» lange dauert es, bis auf ein kritisches Problem reagiert wird?»wie» lange dauert es, bis auf Themen reagiert wird, die eine geringe Priorität besitzen, jedoch eine hohe Wahrnehmung genießen, beispielsweise die Einarbeitung neuer Mitarbeiter?»Wie» sehen unsere derzeitigen Ziele bezüglich der Reaktionszeit bei Problemen des Kunden aus? Und wie wird unsere derzeitige Leistung bezüglich Umsetzung erfasst? Die Antworten auf all diese Fragen sind nicht immer einfach. Aber wenn Sie sie gefunden haben, können Sie Prozessverbesserungen entwickeln, die Ihre Kunden zufriedener macht, Ihnen weiteres Geschäft und einen Ruf sichert, der Ihnen positiv vorauseilt. WAS MUSS WIRKLICH GEMESSEN WERDEN? Im Mittelpunkt jedes effektiven Service-Level-Management-Programms steht die Festlegung und Messung von verschiedenen zentralen Leistungskennzahlen (KPIs). Hierzu zählen:»die» Reaktionszeit Wie lange dauert die Reaktion auf ein Ereignis? Beispielsweise auf einen Anruf von einem Kunden, auf eine oder eine Warnmeldung über ein Fernüberwachungssystem, das einen Service oder ein Gerät aufzeigt, der/das nicht erwartungsgemäß funktioniert.»lösungsplan» Wie lange dauert es ab der ersten Benachrichtigung und Reaktion, einen Plan zur Lösung des Problems zu fassen?»lösungszeit» Wie lange hat es von der ersten Benachrichtigung und Reaktion gedauert, bis tatsächlich ein Plan zur Lösung des Problems umgesetzt wurde? Per Definition sind viele der von IT-Dienstleistern angebotenen Leistungen für den Geschäftserfolg ihrer Kunden unternehmenskritisch. Daher ist jede einzelne Kennzahl dieser KPIs wichtig stehen sie doch für die wesentlichen Bereiche, in denen die Leistung Ihres Unternehmens gegenüber der Erwartungshaltung Ihrer Kunden gemessen wird. Die Reaktionszeit ist wichtig, weil der Kunde wissen muss, dass seine Anfrage für eine Hilfestellung oder einen Service bei Ihnen angekommen ist und Sie bereit sind, weitere Schritte für ihn einzuleiten. Die meisten erfolgreichen IT-Service-Provider sind der 3

4 Ansicht, dass es eine schlechte Vorgehensweise ist, bei einem Problem mit der Lösung vorzupreschen, ohne zunächst auf den Kunden einzugehen und dessen Bedürfnisse anzuerkennen. Ohne diese erste Reaktion kommt es beim Kunden schnell zu Frustration über die mangelnde Interaktion und Information. Ein effektives Service-Level-Management-System umfasst automatische Warnmeldungen über eingehende Mitteilungen von Kunden und Eskalationsprotokolle zwecks Beschleunigung der Reaktionszeit. Der Lösungsplan ist insbesondere in Situationen wichtig, in denen das technische Personal die Lösung zu einem gemeldeten Problem identifiziert hat, den Plan zur weiteren Vorgehensweise jedoch nicht sofort umsetzen kann (z. B. aufgrund fehlender Ersatzteile, geplanter Ausfallzeit, begrenzter Zugriffsmöglichkeit nach Geschäftsschluss, etc.). In Fällen, in denen die endgültige Lösung für ein Ticket vorübergehend verzögert wird, erweist sich die Fähigkeit, Kunden schnell und exakt einen Lösungsplan anzubieten, als proaktive Vorgehensweise, auf ihre Erwartungen und Verständnis von der Lösung einzugehen. Dies sorgt insgesamt für eine größere Zufriedenheit mit Ihrem Service. Die Lösungszeit ist letztendlich die wichtigste Kennzahl für den Kunden, um Ihre Service-Bereitstellung und Ihr Leistungsniveau zu bewerten. Denn sie quantifiziert die vergangene Zeit von der ersten Aufnahme des Ereignisses bis zu dessen erfolgreicher Schließung bzw. Lösung. Schließlich und endlich liegt das primäre Ziel der Kunden in der schnellstmöglichen und effizientesten Lösung ihrer IT-Probleme und Wiederaufnahme des Service-Betriebs, um eine etwaige negative Auswirkung auf ihr Kerngeschäft so stark wie möglich zu begrenzen. Service-Level-Management-Systeme ermöglichen Ihnen ein benutzerfreundliches Anlegen von Protokollen und Benchmarks zur Reaktionszeit, zum Lösungsplan und zur endgültigen Lösung für alle Kunden unabhängig von Größe und Komplexität ihres Geschäfts. Wenn IT-Service-Provider diese KPIs nicht erfassen und berichten können, verfügen sie über keine objektive Möglichkeit, um zu ermitteln, wie gut ihre Leistungen im Bereich Service-Level-Management abschneiden. Was noch viel wichtiger ist: Der Kunde auch nicht. SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT-TOOLS BESTMÖGLICH NUTZEN Erstklassige Programme Service-Level-Management bildet einen derart wichtigen Bestandteil Ihrer Service-Bereitstellung, dass es sich von seinem schön, aber verzichtbar -Status zu einer unverzichtbaren Anforderung für IT-Service-Provider entwickelt hat. Zudem muss es, aufgrund seiner Beschaffenheit, vollständig in Ihre Professional Services Automation Software integriert werden. Bei der Beurteilung von Software zur Leitung Ihres IT-Service- Geschäfts werden Sie sicherstellen wollen, dass es sich um eine erstklassige Lösung handelt, die Ihre Service-Level-Management- Anforderungen unterstützt ob dies nun eine Unterstützung der internen Leistungsziele für das Service-Niveau bedeutet oder die Gewährleistung, dass formelle SLAs eingehalten werden. IM NACHFOLGENDEN SIND EINIGE WICHTIGE BESTANDTEILE GENANNT, AUF DIE SIE UNBEDINGT ACHTEN SOLLTEN:»Exakte» Kontrolle von KPIs Die effektivsten und effizientesten Instrumente bieten Ihnen eine gesamte, exakte Kontrolle über die Festlegung der spezifischen Parameter, die Sie als Bestandteil Ihrer Bedingungen und Verträge zum Leistungsniveau messen möchten. Insbesondere sollten Sie nach einer Anwendung suchen, die Ihnen die Flexibilität gibt, verschiedene Ziele zur Reaktionszeit, basierend auf Prioritätsstufen, Arten von Kategorien und Arten von Unterkategorien, festzulegen. Zudem sollten Sie damit kundenspezifische Geschäftszeiten für verschiedene Kunden definieren können, die sich auf verschiedenen Vertragsstufen oder an verschiedenen Standorten befinden können. All diese Leistungsmerkmale sind für jeden Dienstleister zwingende Voraussetzung, der effiziente interne Prozesse einführen und Kundenerwartungen erfüllen möchte.»information» Technology Infrastructure Library (ITIL) Ein zuverlässiges Service-Level-Management-Tool ist von wesentlicher Bedeutung, wenn Sie Ihr IT-Services-Geschäft auf Grundlage des ITIL-Rahmenwerks bewährter Verfahren aufbauen möchten das einen wichtigen Industriestandard bildet. Mit dem richtigen Service-Level- Management-Instrument sind Sie in der Lage, die Performance Ihres IT-Leistungsniveaus für jeden einzelnen Kunden und Vertrag zu messen.»integration» mit aktuellen Geschäftsprozessen Die besten Service-Level-Management-Tools lassen sich nahtlos in Ihre bestehenden Geschäftsprozesse integrieren. Zudem ermöglichen sie einen Abgleich von Service-Tickets gegenüber spezifischen SLAs sowie eine automatische Aktualisierung mit Reaktions- und Lösungszeiten. Die Software sollte so konfigurierbar sein, dass diese das technische Personal und Management automatisch in vordefinierten Zeitabständen benachrichtigt, bevor Ziele zum Leistungsniveau verfehlt werden und Ereignisse im Bedarfsfall eskalieren, damit gewährleistet ist, dass Erwartungen erfüllt werden.»mfassendes» Reporting Schlussendlich umfassen die besten Service-Level-Management- Instrumente integrierte Service-Level-Berichte für den internen Gebrauch und zur Außendarstellung. Sie ermöglichen Ihnen zudem, benutzerspezifische Berichte auf der Grundlage der von Ihnen definierten KPIs zu erstellen. Die Fähigkeit, umfassende Berichte zu erzeugen, unterstützt Sie darin, Ihre eigenen internen Leistungskennzahlen besser nachvollziehen zu können, Ihre Einhaltung von bestehenden SLAs zu überprüfen und Ihren eigenen Wert dem Kunden gegenüber zu dokumentieren und zu belegen. Die Berichte können auch ein wirksames Mittel sein, Lieferanten und andere strategische Partner von Ihrer unternehmerischen Leistungsfähigkeit zu überzeugen und Ihr Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen, einen erstklassigen Support für Produkte anzubieten, die an den Standorten Ihrer Kunden eingesetzt werden. 4

5 SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT MIT AUTOTASK IIn der sich rasant weiterentwickelnden Welt der IT-Services führen viele Unternehmen nun Service-Level-Management-Programme ein, um den Grad an Kundenzufriedenheit zu erhöhen, sich von der Konkurrenz abzuheben und mehr Geschäfte abzuschließen. Ob Ihr Interesse nun der Festlegung und Messung von internen Leistungskennzahlen gilt oder dem Geschäftsausbau und der Verwaltung von Managed Services ein effektives Service-Level-Management-Programm kann einen sehr wichtigen Bestandteil Ihres zukünftigen Erfolgs ausmachen. Eines der modernsten und kostengünstigsten Service-Level- Management-Tools ist vollständig in Autotask integriert, der führenden IT-Services-Management-Lösung, die von nahezu IT-Fachleuten genutzt wird. Einige Lösungsanbieter setzen Autotask ein, um formelle Service Level Agreements (SLAs) zu verwalten, während es die Mehrheit dieser Anbieter nutzt, damit die durchgängige Betreuung ihrer Key-Accounts gewährleistet ist. Mit einem Service-Level-Management lassen sich Leistungskennzahlen nach Priorität, Art der Kategorie und Art der Unterkategorie schnell und einfach definieren, überwachen und messen. Zudem können Sie hiermit mühelos einen Prozess anlegen, durch den Mitteilungen erzeugt und eskaliert werden, wenn die Gefahr besteht, dass Ihre Kennzahlen nicht erreicht werden.»workflow-» und Eskalationsregeln definieren Fälligkeitstermine und Zeitanforderungen gemäß spezifischer Lösungszeitvorgaben festlegen. Regeln der Workflow-Komponente eskalieren Risikopositionen und senden Ihnen eine Benachrichtigung, damit Lösungszeitvorgaben eingehalten werden.»service-tickets» nahtlos integrieren Nachverfolgen von Leistungszielen über Ihr gesamtes Unternehmen hinweg gegenüber spezifischen Kundenkonten, für verschiedene SLA-Verträge oder zu einzelnen Tickets.»Service-Tickets» in Ticket-Suchraster priorisieren Einfaches Überprüfen und Priorisieren von Service-Tickets nach Service- Level-Management-Regeln und demnächst ablaufenden Fristen.»Benutzerdefinierte» LiveReports erstellen Dank der Berichte zur Einhaltung des Service-Level-Management und der Service-Ticket-Performance können Sie individuelle Kunden- Reports erstellen, um die zentralen Leistungskennzahlen auszuwerten und beim Geschäftsbetrieb Ihrer Kunden für eine kontinuierliche Verbesserung sorgen. Das Service-Level-Management von Autotask ist vollständig in Autotask Pro integriert und im Lieferumfang ohne Aufpreis enthalten DER EINSATZ VON AUTOTASK FÜR IHR SERVICE-LEVEL-MANAGEMENT- PROGRAMM ERMÖGLICHT FOLGENDE FUNKTIONEN:»Zentrale» Leistungskennzeichen (KPIs) nach Kunde definieren Wichtige KPIs auf einfache Weise festlegen und überwachen, einschließlich Reaktionszeit, Lösungsplan und endgültiger Lösung.»Leistungsziele» nach Priorität, Kategorie und Unterkategorie festlegen Ihren Workflow und Ihre Ressourcen besser steuern, indem Sie die Reaktionszeit festlegen, basierend auf Priorität, Art der Kategorie und Art der Unterkategorie.»Service» Level nach Support innerhalb und außerhalb der Geschäftszeiten anpassen Präzisere Service Level nach Geschäftszeiten: Servicezeiten rund um die Uhr sowie erweiterte Servicezeiten nach Geschäftsschluss für individuelle Kunden. 5

6 ÜBER DEN VERFASSER Len DiCostanzo Len DiCostanzo gilt in der IT-Branche als allgemein anerkannte Persönlichkeit und bereichert die Autotask Corporation durch seine 25 Jahre währende Berufserfahrung als technologischer Lösungsanbieter auf diesem Gebiet. Das Unternehmen von Len entwickelte sich erfolgreich zu einem Komplettanbieter für Service-Lösungen, der sich auf kundenspezifische Anwendungen und technologische Infrastrukturlösungen spezialisierte. In den späten Neunzigern zählte Lens Unternehmen zu den ersten Lösungsanbietern für Geschäftsmodellentwicklung von wiederkehrenden Services und für die Bereitstellung von planmäßigen, konsistenten IT-Services im Support des Geschäftsbetriebs. ÜBER DAS UNTERNEHMEN AUTOTASK Das Unternehmen Autotask ist der führende Anbieter von innovativer, webbasierter Business-Management-Software und von Services, die ausschließlich für IT-Service-Provider, MSPs, IT-Berater, Systemintegratoren und andere technologische Lösungsanbieter entwickelt wurden. Der Zugriff ist jeder Zeit ohne Herunterladen über jeden PC oder jedes mobile Gerät mit Internetzugang möglich. Die Autotask-Software unterstützt IT-Profis jeder Unternehmensgröße dabei, die eigene zentrale Service-Bereitstellung und entsprechende Geschäftsabläufe intuitiv verwalten und automatisieren zu können. Die Software umfasst eine freie und nahtlose Integration mit den meisten Automatisierungstools für Managed Services. Weitere Informationen über Autotask finden Sie auf der Website oder rufen Sie uns unter folgender Nummer an: Seit dieser Zeit konzentriert sich Len auf das Ausarbeiten von Dokumentationen, Schulungslehrplänen und Schulungsunterlagen, um seine weitreichenden Fach- und Branchenkenntnisse auch anderen Lösungsanbietern zur Verfügung zu stellen. In diesem Zusammenhang hat Len bereits viele erfolgreiche MSP-Projekte für Business Transformation beraten und hierbei individuell mit Lösungsanbietern gearbeitet, um den Umstieg von einem Service-Modell zur Fehlerbehebung (Break/Fix) zu einem mit nachhaltigen und vorhersehbaren, wiederkehrenden Umsätzen zu ermöglichen. Zudem unterrichtete er Hunderte von MSPs und lernte im Austausch von diesen in Online- und Präsenzkursen, Seminaren und Workshops, die persönlich von ihm geleitet wurden und auf der ganzen Welt stattfanden. Corporate Headquarters East Greenbush, USA T International Headquarters London, England T Deutschland Frankfurt am Main, Deutschland T Asia Beijing, China T Autotask Corporation WP SLM A4 DE All trademarks used are 6 the property of their respective owners. All rights reserved. Australia Sydney, Australia T

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

Solidpro Support- Richtlinien

Solidpro Support- Richtlinien Solidpro Support- Richtlinien Inhalt Support-Anfrage 2 Online-Übermittlung 2 Telefonische Übermittlung 4 Eskalation 5 Eskalation Erste Schritte 5 Wann und wie eskaliere ich eine Support-Anfrage? 5 Welche

Mehr

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert ? organisiert Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation ist? Sie müssen ein QM-System: aufbauen, dokumentieren, verwirklichen, aufrechterhalten und dessen Wirksamkeit ständig

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

SMS Versand in der Produktion & Technik. Broschüre

SMS Versand in der Produktion & Technik. Broschüre SMS Versand in der Produktion & Technik Broschüre SMS: einfach & effektiv SMS können nicht nur zur Kommunikation mit Freunden und Bekannten, sondern auch für den automatischen Versand von Alarmierungen

Mehr

Gestaltung und Standardisierung von IT- Prozessen: Op9mierung an der Schni=stelle zwischen Dienstleistern und Kunden

Gestaltung und Standardisierung von IT- Prozessen: Op9mierung an der Schni=stelle zwischen Dienstleistern und Kunden Gestaltung und Standardisierung von Prozessen: Op9mierung an der Schni=stelle zwischen Dienstleistern und Kunden Tagung Kommunale Prozessintelligenz Bremen, 29.09.2009 Arne Fischer Entwicklung von Services

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Service Level Management: Qualität für IT-Services. Management Summary.

Service Level Management: Qualität für IT-Services. Management Summary. Service Level Management: Qualität für IT-Services. Management Summary. Nach vorne planen: Nachhaltigkeit als Unternehmensziel. Konsequent realisiertes Service Level Management wirkt sich in allen Bereichen

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Prozessorientiertes Service Level Management

Prozessorientiertes Service Level Management Prozessorientiertes Management Dr. Andreas Kronz IDS Scheer AG andreas.kronz@ids-scheer.com Bettina Kaffai Institut für Wirtschaftinformatik im DFKI kaffai@iwi.uni-sb.de www.ids-scheer.com Agenda IDS Scheer

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Help Desk & Anwenderservice Service Level Agreements und Messung der Kundenzufriedenheit

Help Desk & Anwenderservice Service Level Agreements und Messung der Kundenzufriedenheit Help Desk & Anwenderservice Service Level Agreements und Messung der Kundenzufriedenheit - 1 - Help Desk & Anwenderservice Gliederung 1. Seite 1. Service Level Management im Help Desk 2 2. Messung der

Mehr

Geyer & Weinig. Geyer & Weinig EDV-Unternehmensberatung GmbH

Geyer & Weinig. Geyer & Weinig EDV-Unternehmensberatung GmbH Geyer & Weinig Wenn Sie Fragen haben zu Ihrer IT-Qualität, dann ist Service Level Management die Antwort. IT-Service-Qualität Wissen Sie, wie es um Ihre IT-Qualität steht? NEIN! Aber warum nicht? Die Messung

Mehr

Das Service Portal von theguard! Version 1.0

Das Service Portal von theguard! Version 1.0 Version 1.0 Status: released Last update: 06.04.2010 Copyright 2010 REALTECH. All rights reserved. All products and logos mentioned in this document are registered or unregistered trademarks of their respective

Mehr

IT Service Management

IT Service Management IT Service IT Service : Seminarvortrag von Annegret Schnell im Rahmen der Lehrveranstaltung Netzmanagement SS 2003, Prof. Dr. Leischner, FH-Bonn-Rhein-Sieg Annegret Schnell Seminar Netzmanagement 1 Vortrag

Mehr

ITIL Incident Management

ITIL Incident Management ITIL Incident Management + Vertiefung IT-Betriebsprozesse HSLU T&A Service- und System Management HS13 Michael Estermann https://www.ca.com/images/inlineimage/itil_svc_op.gif Eingliederung in ITIL Service

Mehr

Mai 2009. Wissenschaftliche Begleitung der Prozessoptimierung im Programm SuBITI-II. Handlungsempfehlungen aus dem Zwischenbericht

Mai 2009. Wissenschaftliche Begleitung der Prozessoptimierung im Programm SuBITI-II. Handlungsempfehlungen aus dem Zwischenbericht Mai 2009 Wissenschaftliche Begleitung der Prozessoptimierung im Programm SuBITI-II Handlungsempfehlungen aus dem Zwischenbericht Seite ii Projekt: Wissenschaftliche Begleitung der Prozessoptimierung im

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

IT Service Management

IT Service Management IT Service Management Die IT Infrastructure Library (ITIL) Frank Klapper, CIO-IT IT,, Universität t Bielefeld München, 08.03.2006 IT Service Management: Notwendigkeit und Definition Informationen haben

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Für ein reibungsloses Funktionieren Ihrer Geschäftsprozesse und schnellen Service ist es wichtig, auftretende Beschwerden professionell zu handhaben. Eine strukturierte

Mehr

Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen

Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen Management Summary Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management

Mehr

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem 1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem Management, Access Management a. Event Management b. Service Desk c. Facilities Management d. Change Management e. Request Fulfilment

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Modul 8: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 8: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 8: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Prozessbewertung (Process Assessment) Critical Success Factors (CSF - kritische Erfolgsfaktoren) Bedingungen,

Mehr

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14

Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Service-Level-Agreement für SpaceNet Service 7x24 und 7x14 Leitbild SpaceNet ist Spezialist für das Hosting geschäftskritischer Anwendungen und Daten. Unbedingtes Ziel der SpaceNet ist es jede Störung

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

ITIL Foundation 2011 Eine Zusammenfassung von Markus Coerdt

ITIL Foundation 2011 Eine Zusammenfassung von Markus Coerdt Service Strategy ITIL Foundation 2011 Service Strategy ist der Entwurf einer umfassenden Strategie für IT Services und IT Service Management. Komponenten der Wertschöpfung Geschäfts- Ergebnisse WERT Präferenzen

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

SiteAudit Knowledge Base. SiteAudit Service Level Agreement (SLA) Tracking In diesem : Feature Übersicht. Feature Übersicht Konfigurationsschritte

SiteAudit Knowledge Base. SiteAudit Service Level Agreement (SLA) Tracking In diesem : Feature Übersicht. Feature Übersicht Konfigurationsschritte SiteAudit Knowledge Base SiteAudit Service Level Agreement (SLA) Tracking In diesem : Feature Übersicht Konfigurationsschritte Oktober 2009 Schwellwerte & Anzeigen Reports erstellen SiteAudit v3.0 bietet

Mehr

Gestaltung und Standardisierung von IT- Prozessen: Optimierung an der Schnittstelle zwischen Dienstleistern und Kunden

Gestaltung und Standardisierung von IT- Prozessen: Optimierung an der Schnittstelle zwischen Dienstleistern und Kunden Gestaltung und Standardisierung von Prozessen: Optimierung an der Schnittstelle zwischen Dienstleistern und Kunden Tagung Kommunale Prozessintelligenz Bremen, 29.09.2009 Arne Fischer 1 Entwicklung von

Mehr

Anwenderforum E-Government QuickCheck:ITIL 18.02.2010/Berlin

Anwenderforum E-Government QuickCheck:ITIL 18.02.2010/Berlin Anwenderforum E-Government QuickCheck:ITIL 18.02.2010/Berlin INFORA GmbH Martin Krause Cicerostraße 21 10709 Berlin Tel.: 030 893658-0 Fax: 030 89093326 Mail: info@infora.de www.infora.de Agenda Die Ausgangssituation

Mehr

Managementbewertung Managementbewertung

Managementbewertung Managementbewertung Managementbewertung Grundlagen für die Erarbeitung eines Verfahrens nach DIN EN ISO 9001:2000 Inhalte des Workshops 1. Die Anforderungen der ISO 9001:2000 und ihre Interpretation 2. Die Umsetzung der Normanforderungen

Mehr

Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM

Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM Die 7 Vorteile von Business Excellence nach EFQM Sie kennen den Markt Ihrer Produkte und das Stärken- und Schwächenprofil genau und verbessern ihre Leistung kontinuierlich. Durch das Wissen ihrer Kundenzufriedenheit

Mehr

Managementbewertung DGQ-Regionalkreis Darmstadt - 10. Oktober 2006

Managementbewertung DGQ-Regionalkreis Darmstadt - 10. Oktober 2006 Managementbewertung DGQ-Regionalkreis Darmstadt - 10. Oktober 2006 Managementbewertung Warum? Weil die Norm dies fordert? 2 DGQ-Regionalkreis Darmstadt, 10. Oktober 2006 Ziele der Managementbewertung Beurteilung

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Informationssystemanalyse People Capability Maturity Model 6 1

Informationssystemanalyse People Capability Maturity Model 6 1 Informationssystemanalyse People Capability Maturity Model 6 1 People Capability Maturity Model Neben dem CMM, welches primär zur Verbesserung des Entwicklunsprozesses eingesetzt wird, existiert mit dem

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Experten-Review für Ihre Microsoft SharePoint-Architektur. Maximaler Nutzen, hohe Stabilität und Sicherheit für Ihre SharePoint-Farm

Experten-Review für Ihre Microsoft SharePoint-Architektur. Maximaler Nutzen, hohe Stabilität und Sicherheit für Ihre SharePoint-Farm Experten-Review für Ihre Microsoft SharePoint-Architektur Maximaler Nutzen, hohe Stabilität und Sicherheit für Ihre SharePoint-Farm Heben Sie mit Materna die Potenziale Ihrer SharePoint-Umgebung. Microsoft

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

IT-Prüfung nach dem COBIT- Ansatz. Erfahrungen des oö. Landesrechnungshofes

IT-Prüfung nach dem COBIT- Ansatz. Erfahrungen des oö. Landesrechnungshofes IT-Prüfung nach dem COBIT- Ansatz Erfahrungen des oö. Landesrechnungshofes Oö. Landesrechnungshof Landesrechnungshof ist zuständig für die Prüfung von IT-Organisationen des Landes und von Beteiligungsunternehmen

Mehr

White Paper. 10 Erfolgsfaktoren Business Process Outsourcing SOLUTIONS THAT MATTER

White Paper. 10 Erfolgsfaktoren Business Process Outsourcing SOLUTIONS THAT MATTER White Paper SOLUTIONS THAT MATTER 00 Kernpunkte Ideal Geldwert Weiter Attraktiv Mehrwert Optimierung Mittelpunkt Leichter Aufgebentrennung Ausgefeilt Ressourcenintensive Nicht-Kernprozesse Erst optimieren,

Mehr

Service- Level- Agreement (SLA)

Service- Level- Agreement (SLA) Service- Level- Agreement (SLA) Einführung Bestimmung Dieses Dokument beschreibt die Service-Level der für ihre Hosting-Dienstleistungen und gilt während der Vertragslaufzeit der entsprechenden Produkte.

Mehr

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software é.visor - Energiemonitoring und Energiemanagement in einer Software é.visor ist eine integrierte Softwarelösung zum

Mehr

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Strategien und Konzepte des Facility Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Institut für Facility an der ZHAW Ronald Schlegel 1 Facility in erfolgreichen Unternehmen Erfolgreiche Unternehmen sind in

Mehr

Nutzen Sie das in Easy Turtle voll editierbare Modell der DIN EN ISO 9001:2008

Nutzen Sie das in Easy Turtle voll editierbare Modell der DIN EN ISO 9001:2008 Nutzen Sie das in Easy Turtle voll editierbare Modell der DIN EN ISO 9001:2008 Qualität ist keine Funktion Qualität ist ein Weg des Denkens. Qualität ist die Summe aller Tätigkeiten in einem Unternehmen.

Mehr

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk!

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk! Herzlich Willkommen zu unserem Vortrag: Setzen Sie die richtigen Prioritäten im! Ines Gebel Produktmanagerin IT-Service-Management Telefon: +49 (231) 5599-473 E-Mail: Ines.Gebel@materna.de 30.3.2007 www.materna.de

Mehr

Die Beurteilung normativer Managementsysteme

Die Beurteilung normativer Managementsysteme Die Beurteilung normativer Managementsysteme Hanspeter Ischi, Leiter SAS 1. Ziel und Zweck Um die Vertrauenswürdigkeit von Zertifikaten, welche durch akkreditierte Zertifizierungsstellen ausgestellt werden,

Mehr

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität.

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Verantwortung statt Versprechen: Qualität permanent neu erarbeiten. Geyer & Weinig ist der erfahrene Spezialist für Service Level Management.

Mehr

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016

IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Universität Zürich Prorektorat Rechts- und Künstlergasse 15 CH-8001 Zürich Telefon +41 44 634 57 44 www.rww.uzh.ch IT-Strategie der zentralen Leistungserbringer der UZH 2014-2016 Version vom 6. Juni 2014

Mehr

Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008

Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008 Outpost Firewall Pro 2008 Neuigkeiten Seite 1 [DE] Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008 Der Nachfolger der Outpost Firewall Pro 4.0, die neue Version, enthält eine Reihe innovativer Technologien, um

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

SERVICE-BOARD C-ENTRON SERVICE-BOARD OPTIMIEREN SIE IHR BUSINESS MIT DEM C-ENTRON SERVICE-BOARD MEHR UMSATZ, MEHR WACHSTUM

SERVICE-BOARD C-ENTRON SERVICE-BOARD OPTIMIEREN SIE IHR BUSINESS MIT DEM C-ENTRON SERVICE-BOARD MEHR UMSATZ, MEHR WACHSTUM SERVICE-BOARD C-ENTRON SERVICE-BOARD MEHR UMSATZ, MEHR WACHSTUM ÜBERBLICK SERVICE-BOARD Niemals war es einfacher, Tickets und Projekte effizient zu verwalten, und zugleich neue Tickets in kurzer Zeit anzulegen!

Mehr

Incident Management Anatolij Ristok, AI 7 Aktuelle Themen der Informatik Übersicht Einführung Incident Management Process, Incident Lifecycle n-level Support Dokumentation Klassifizierung Priorisierung

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

Erfolgsquote von IT-Projekten

Erfolgsquote von IT-Projekten PMO in a box Erfolgsquote von IT-Projekten IT-Projekte brauchen klare Strukturen, um erfolgreich zu sein 75% 66% 50% 25% 0% 33% -17% Budget Zeit Scope -25% Quelle: 2012 McKinsey-Oxford study on reference-class

Mehr

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH Seite 1 vn 6 Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der Datum des Inkrafttretens: 19-10-2011 Dkument-Eigentümer: Versin Versin Datum Beschreibung Autr 1.0 10.10.2011 Service Level Agreement H. Latzk

Mehr

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL )

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Exam Requirements Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Publicationdate 3-9-2007 Startdate 1-3-2006 Zielgruppe Das Examen IT Service Management Practitioner:

Mehr

Seminar Prozessunterstützung und Verlässlichkeit im Healthcare Bereich

Seminar Prozessunterstützung und Verlässlichkeit im Healthcare Bereich Seminar Prozessunterstützung und Verlässlichkeit im Healthcare Bereich ITIL Financial, Service-Level & Capacity Autor: Rüdiger Heinrich Betreuer: Dipl.-Inform. A. Blum, UKA Übersicht ITIL-Übersicht Financial

Mehr

Das neue Verkaufszeitalter

Das neue Verkaufszeitalter Das neue Verkaufszeitalter Kunden begeistern und die Produktivität im Vertrieb steigern Axel Kress Snr. Solution Sales Professional Dynamics CRM Der aktuelle Wandel in der Fertigungsbranche Das Zeitalter

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management mit SAP Solution Manager SAP Solution Manager deckt alle Prozesse im IT Service Management

Mehr

Strategisches IT-Management mit dem COBIT Framework. Markus Gronerad, Scheer Management 1.8.2014

Strategisches IT-Management mit dem COBIT Framework. Markus Gronerad, Scheer Management 1.8.2014 Strategisches IT-Management mit dem COBIT Framework Markus Gronerad, Scheer Management 1.8.2014 Was ist strategisches IT-Management? IT-Management Das (operative) IT-Management dient der Planung, Beschaffung,

Mehr

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06

dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 dogado Support Policies Stand: 01. Dezember 2014, Version 1.06 Version 1.06 - Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis dogado Support Policies... 3 dogado Geschäftszeiten und Erreichbarkeit... 3 Schweregrade

Mehr

Qualitätsmanagement in Gesundheitstelematik und Telemedizin: Sind ISO 9001 basierte Managementsysteme geeignet?

Qualitätsmanagement in Gesundheitstelematik und Telemedizin: Sind ISO 9001 basierte Managementsysteme geeignet? DGG e.v. PRE-WORKSHOP TELEMED BERLIN 2009 Qualitätsmanagement in Gesundheitstelematik und Telemedizin: Sind ISO 9001 basierte Managementsysteme geeignet? Dr. med. Markus Lindlar Deutsches Zentrum für Luft-

Mehr

Um einen Prozess bewerten zu können, sind zwei Arten von Kennzahlen erforderlich:

Um einen Prozess bewerten zu können, sind zwei Arten von Kennzahlen erforderlich: Prozessmanagement in der Instandhaltung1) 6. Kennzahlen festlegen Ob ein Prozess leistungsfähig ist, lässt sich daran ablesen, ob die Kosten eines Prozesses in einem angemessenen Verhältnis zur erbrachten

Mehr

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Lösungen für Carrier Testing: Nextragen schafft Sicherheit! Ab dem ersten Tag

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

PARNDORF DESIGNER OUTLET Arbeits- und Gesundheitsschutz-Strategie Verbesserung des Kundenerlebnisses. Version 3 2012-2013

PARNDORF DESIGNER OUTLET Arbeits- und Gesundheitsschutz-Strategie Verbesserung des Kundenerlebnisses. Version 3 2012-2013 PARNDORF DESIGNER OUTLET Arbeits- und Gesundheitsschutz-Strategie Verbesserung des Kundenerlebnisses Version 3 2012-2013 Erklärung des Vorstands Die Herausforderung ist es, eine langfristige und nachhaltige

Mehr

Die Entwicklung von KPI als ein zentrales Element der Gesamtbanksteuerung

Die Entwicklung von KPI als ein zentrales Element der Gesamtbanksteuerung Die Entwicklung von KPI als ein zentrales Element der Gesamtbanksteuerung Auf die richtigen Key Performance Indicators (KPI) kommt es an Seit dem spektakulären Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman

Mehr

DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement

DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement Handbroschüre 2012 Unser Qualliitätsmanagement zur Anallyse und Darstellllung verfügbarer Ressourcen Nach erfolgreicher Einführung und Umsetzung des Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government

Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government Ganzheitliches Change Management als Wegbegleiter für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von E-Government MMag. Claudia Bachkönig & Dipl.-Ing. Thomas Janisch e-goverment Konferenz 2007 25. Mai 2007

Mehr

ABB Full Service Eine Partnerschaft mit klaren Zielen: Steigerung von Produktivität und Effizienz

ABB Full Service Eine Partnerschaft mit klaren Zielen: Steigerung von Produktivität und Effizienz Eine Partnerschaft mit klaren Zielen: Steigerung von Produktivität und Effizienz Das Ziel: Mehr Produktivität, Effizienz und Gewinn Begleiterscheinungen der globalisierten Wirtschaft sind zunehmender Wettbewerb

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten.

Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten. Für ein sicheres Gefühl und ein effizientes Arbeiten. Der Leistungsausweis. Netcetera zählt zur Spitzengruppe der Softwarefirmen in der Schweiz und unterstützt verschiedenste Kunden in ihrem Kerngeschäft

Mehr

Smart Sourcing Infrastruktur-Support für Winterthur Versicherungen

Smart Sourcing Infrastruktur-Support für Winterthur Versicherungen Success Story Smart Sourcing Infrastruktur-Support für Winterthur Versicherungen Kunde: Winterthur Versicherungen Branche: Versicherungen Bereich: Infrastruktur Support Über den Kunden Die zur AXA Group

Mehr

Managed Services. Das Spielfeld optimal nutzen. Paul Schuster, Director Business Operations Peter Bauer, Account Manager

Managed Services. Das Spielfeld optimal nutzen. Paul Schuster, Director Business Operations Peter Bauer, Account Manager Managed Services Das Spielfeld optimal nutzen Paul Schuster, Director Business Operations Peter Bauer, Account Manager matrix technology AG, 20. Januar 2011 Agenda Das Spielfeld optimal nutzen Fußball

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Call Center als Bestandteil des E-Commerce

Call Center als Bestandteil des E-Commerce Call Center als Bestandteil des E-Commerce - Ein Vorgehensmodell zur Gestaltung -! Grundlagen! Vorgehensmodell! Besonderheiten durch E-Commerce! Diskussion ausgewählter Phasen Ronald Krick und Jürgen Böse

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Task Management. Überblick TM 1.8.100

Task Management. Überblick TM 1.8.100 Task Management Überblick - 1 - Inhalt OMNITRACKER Task Management im Überblick Leistungsmerkmale Prozessphasen Erstellung Bearbeitung Überwachung Abschluss Rollen und Rechte Workflows Reports Erweiterungsmöglichkeiten

Mehr

Supermann-Prinzip REConf Schweiz 2010

Supermann-Prinzip REConf Schweiz 2010 Supermann-Prinzip REConf Schweiz 2010 Thomas Kordt, CIGM Oktober 2010 Agenda Supermann-Prinzip MAN Nutzfahrzeuge - Kurzvorstellung Prozessübersicht Die Prozesse Beispiel: Demand Prozess Look & feel Rahmenbedingungen

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie.

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie. ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM Sie. WIE SIEHT DIE PERFORMANCE IHRES UNTERNEHMENS AUS? ZIELE MUSS MAN MESSEN KÖNNEN Ihre Mitarbeitenden bilden nicht nur einen grossen Kostenblock in Ihrer Aufwandsrechnung,

Mehr

Mobiles Service Management Effiziente Steuerung durch Mobile Remedy

Mobiles Service Management Effiziente Steuerung durch Mobile Remedy Mobiles Service Management Effiziente Steuerung durch Mobile Remedy Ing. Mag. (FH) Michael Wollein IT Servicemanagement Frühjahrssymposium - 27.02.2007 Agenda Softlab Group kurze Vorstellung IT Service

Mehr

Services mit System. Service- und Enterprise-Management. Gesteigerte Service- Verfügbarkeiten & Kundenzufriedenheit

Services mit System. Service- und Enterprise-Management. Gesteigerte Service- Verfügbarkeiten & Kundenzufriedenheit Optimierte Prozesseffizienz & Ressourcennutzung Gesteigerte Service- Verfügbarkeiten & Kundenzufriedenheit Qualitätssicherung & kontinuierliche Verbesserungsprozesse Erhöhte Informationssicherheit und

Mehr

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint LeadingRole. Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint Eine stets bestens funktionierende und immer aktuelle Website ist heutzutage unentbehrlich, um dem Führungsanspruch

Mehr

Die mobile Qualitätskontrolle für Facility Manager, Gebäude- und Hausverwalter

Die mobile Qualitätskontrolle für Facility Manager, Gebäude- und Hausverwalter Die mobile Qualitätskontrolle für Facility Manager, Gebäude- und Hausverwalter Klare Sicht durch transparente Dienstleistungen Qualitäts- und Service-Check Leistungsund Zustandskontrolle modular und flexibel

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

CONFIDENCE IN TEXTILES MySTeP FRAGEN & ANTWORTEN

CONFIDENCE IN TEXTILES MySTeP FRAGEN & ANTWORTEN CONFIDENCE IN TEXTILES FRAGEN & ANTWORTEN by OEKO-TEX ÜBERSICHT ZU CONFIDENCE IN TEXTILES by OEKO-TEX ist eine Datenbank zur Verwaltung und Bewertung Ihrer Lieferanten entlang der textilen Wertschöpfungskette.

Mehr

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITILin60Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re more

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Einführung MSF MOF Microsoft Solutions Framework Microsoft Operations Framework Daniel Dengler CN7 Agenda Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Elementare Komponenten grundlegende Richtlinien

Mehr

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste

Angebot MS KMU-Dienste Kurzbeschreibung Bedürfnisse des Kunden Dienstleistungen MS KMU-Dienste September 2015 / 1 1. Beratung Management- Systeme Prozess-Management Identifizieren, Gestalten, Dokumentieren, Implementieren, Steuern und Verbessern der Geschäftsprozesse Klarheit über eigene Prozesse

Mehr

Mehr Erfolg für Ihre Projekte

Mehr Erfolg für Ihre Projekte Mehr Erfolg für Ihre Projekte 2007.Martin Moss Infopaper V2.3 / Seite 1 Projekte erfolgreicher abschließen Ihre Herausforderung Unsere Lösung Trotz bewährter methoden liefern 70 90% aller Projekte, nicht

Mehr

S-ISM: Strategisches IT-Servicemanagement

S-ISM: Strategisches IT-Servicemanagement S-ISM: Strategisches IT-Servicemanagement - IT-Services, SLAs und deren Management - Services, SLAs und deren Management müssen sich konsequent am Kunden orientieren und integriert gemanaged werden! Dr.

Mehr