Ich will mein Geld ZURÜCK!!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich will mein Geld ZURÜCK!!"

Transkript

1 Ich will mein Geld ZURÜCK!! So holen Sie sich zu unrecht gezahlte Beiträge und Prämien von Ihrer Bank und/oder Lebensversicherung zurück. Neu: Wehren Sie sich gegen den neuen Rundfunkbeitrag!

2 Ich will mein Geld ZURÜCK!!, 4. Auflage 2014 Copyright : Roland Benn/ProConzept AG/Kreditpolizei Cover: qualitätsgrafik - Fotolia.com Alle Rechte vorbehalten. B/B/B BIG BENN BOOKS London N2 8BJ United Kindgom Internet: Zur freundlichen Beachtung: Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich verfolgt. Außer für den Eigengebrauch ist ohne schriftliche Genehmigung des Autors jegliche auch auszugsweise Vervielfältigung und Verbreitung nicht gestattet, sei es in gedruckter Form, durch fotomechanische Verfahren, auf Bild- und Tonträgern, auf Datenträgern aller Art. Untersagt ist ebenfalls das elektronische Speichern, insbesondere in Datenbanken, und das Verfügbarmachen für die Öffentlichkeit zum individuellen Abruf, zur Wiedergabe auf Bildschirmen und zum Ausdruck beim jeweiligen Nutzer. Dies schließt auch Pod-Cast, Videostream usw. ein. Das Übersetzen in andere Sprachen ist ebenfalls vorbehalten. Der Autor distanziert sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des 111 StGB interpretiert werden könnten. Die entsprechenden Informationen dienen dem Schutz des Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt. Sämtliche Angaben und Anschriften wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen ermittelt. Trotzdem kann von Autor und Verlag keine Haftung übernommen werden, da (Wirtschafts-) Daten in dieser schnelllebigen Zeit ständig Veränderungen ausgesetzt sind. Insbesondere muss darauf hingewiesen werden, dass sämtliche Anbieter für ihre Angebote selbst verantwortlich sind. Eine Haftung für fremde Angebote ist ausgeschlossen. Gegebenenfalls ist angeraten, professionellen Rat bei einem Rechtsanwalt, Steuer- oder Wirtschaftsberater einzuholen. Lektorat, Textbearbeitung, Satz: Tim Ritter SPRACHREGELUNG: Zur Vereinfachung beim Schreiben und Lesen wird immer die männliche Form verwendet: z.b. der Kunde, der Interessent usw. Dieser Artikel dient als allgemeiner Gattungsbegriff und schließt weibliche Personen automatisch mit ein. Sofern wir auf externe Webseiten fremder Dritter verlinken, machen wir uns deren Inhalte nicht zu eigen und haften somit auch nicht für die sich naturgemäß im Internet ständig ändernden Inhalte von Webseiten fremder Anbieter. Das gilt insbesondere auch für Links auf Softwareprogramme, deren Virenfreiheit wir trotz Überprüfung durch uns vor Aufnahme aufgrund von Updates etc. nicht garantieren können. 2

3 Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht 3 Vorwort 4 Seite TEIL 1 Geld zurück von der Restschuldversicherung Neues Urteil des XI. Senat beim BGH gibt Verbraucherschützern recht 6 Was ist sittenwidrig? 8 Die netten Versuche der Banken, unsere Arbeit zu behindern Santander Bank, Targobank etc: Helfer in der Not oder menschenverachtende Insolvenztreiber? 14 Eine unglaubliche wahre Geschichte, passiert am TEIL 2 Geld zurück von der Lebens- und Rentenversicherung LV-Doktor: Milliarden Euro warten auch auf Sie 24 Wie und wo der LV-Doktor helfen kann 25 Die Angst der Versicherer vor BGH-Urteilen 26 News Beispiele aus der Praxis 27 Lebensversicherungen weiterhin intransparent 36 Altkunden zahlen die Zeche?...nicht mit dem LV-Doktor 39 Gutes tun und Geld verdienen 40 TEIL 3 Notruf-Services meinschuldennotruf 41 meinunfallnotruf 43 meinanlegernotruf 44 TEIL 4 GEZ/Rundfunkbeitrag Formular für Sammelklage gegen den neuen Rundfunkbeitrag 45 Die Phönizier haben das Geld erfunden... Aber warum so wenig? 3

4 Vorwort Wenn Ihnen die Kreditraten über den Kopf wachsen, liegt es vielleicht auch an der teuren Restschuldversicherung, die viele Banken ihren Kunden geradezu aufnötigen. Das lässt sich nachträglich ändern! Ein neuer Dienstleister mit dem vielversprechenden Namen Kreditpolizei kämpft in Kooperation mit versierten Anwälten gegen die miesen Praktiken der Branche und versucht, den Menschen zu helfen, bares Geld zurückzuerhalten oder vielleicht komplett aus der Schuldenfalle herauszukommen. Nach eigenen Angaben haben die Anwälte zurzeit eine 100%ige Erfolgsquote. Worauf die neuen und guten Erfolgaussichten für Kunden von Kreditinstituten beruhen, wird mitsamt höchstrichterlichen Urteilen und Erfolgsbeispielen im ersten Teil dieses Reports dargestellt. Im zweiten Teil stellen wir Ihnen eine andere Einrichtung vor, die derzeit speziell die Lebensversicherer gehörig das Fürchten lehrt. Mit den deutschen Lebensversicherungen stimmt nämlich einiges nicht und der LV-Doktor, so nennt sich dieser Verbraucher-Robin-Hood, hilft Ihnen, auch in diesem Finanzbereich verloren geglaubtes, hart erarbeitetes Geld wieder zurückzubekommen. Eine ganze Reihe von gewonnenen Prozessen zeugen davon, dass der Standpunkt und die Argumente des LV-Doktors so stichhaltig sind, dass die Gerichte regelmäßig gegen die Lebensversicherungsgesellschaften urteilen. Die Muttergesellschaft des LV-Doktor bietet seit 2012 weitere sehr hilfreiche Dienstleistungen an: den Schulden-Notruf, den Unfall-Notruf und den Anleger- Notruf alles Services, die Ihnen aus finanziellen Schwierigkeiten heraushelfen. Auch darüber erfahren Sie mehr in diesem Ebook. Es weht ein neuer Wind durch das Verbraucherland! Ein frischer Wind, der es Absahnern und Nieten in Nadelstreifen schwer macht, das alte Spiel zu spielen. Informieren Sie sich und nutzen Sie gegebenenfalls die Chancen, die sich nun erstmalig bieten! Roland Benn 4

5 TEIL 1 Geld zurück von der Restschuldversicherung 5

6 Neues Urteil des XI. Senat beim BGH gibt Verbraucherschützern recht von Peter Becker Ein aufsehenerregendes neues Urteil hilft den Verbraucherschützern und damit den Darlehenskunden weiter! Die Citibank das sind die, die sich jetzt Targo Bank nennen verliert beim BGH deutlich. Die Verbindung von Restschuldversicherungsverträgen und Darlehensverträgen ist nicht korrekt! Somit wird es zukünftig noch einfacher, Ihr Geld zurückzuholen. Sie haben eine Chance, wenn: beide Verträge aufeinander Bezug nehmen, die Prämie der Restschuldversicherung aus den Darlehensmitteln automatisch vorgenommen wurde, Sie als Darlehensnehmer keine freie Verfügungsmöglichkeit über den als Prämie bezahlten Teil des Darlehens hatten. Diese Fehler werden in fast allen Darlehensverträgen mit Restschuldversicherungen zu finden sein. Wir prüfen das gerne mit unseren Anwälten kostenlos für Sie, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Das System ist einfach und überschaubar: Die Anwälte von kreditpolizei.de prüfen vorab kostenlos, ob sie helfen können. Bei Aussicht auf Erfolg zahlt der Kunde eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 99.- Euro, egal wie viele Briefe und Termine die Anwälte schreiben bzw. wahrnehmen müssen, um das Geld ganz oder teilweise zurückzuholen. 6

7 Im Erfolgsfall bekommen die Anwälte vom zurückerstatteten Geld einen Teil ab. Man arbeitet also fast ausschließlich auf Erfolgsbasis. Berufen Sie sich auf JEDEN TAG REICHER, falls Sie Kontakt aufnehmen, und Sie werden bevorzugt behandelt: Wenden Sie sich an: (weiterer Kontakt siehe Seite 16) Der GRATIS-Kredit = das Darlehen, das sich selbst tilgt: 7

8 Was ist sittenwidrig? Unserer Meinung nach sind Darlehensverträge, wie sie bei der Citibank (heute Targobank), Santander Bank und einigen weiteren zweifelhaften Instituten regelmäßig gemacht werden, sittenwidrig! Was bedeutet das? Gemäß 812 ff BGB ist ein sittenwidriger Darlehensvertrag nichtig und muss rückabgewickelt werden! Der Darlehensgeber hat dann Anspruch auf die Rückzahlung des Netto- Darlehensbetrages, aber keinesfalls Anspruch auf Zinsen. So würden wir die entsprechenden Gesetze und Bestimmungen lesen und die Verbraucherzentrale und unsere Anwälte sehen das ähnlich! Das bedeutet aber, dass der Darlehensnehmer die bereits geleisteten Zahlungen komplett als Tilgung verbucht und somit nur einen Restbetrag zurückzahlen muss. Dies ist abhängig von bereits geleisteten Ratenzahlungen. Die Banken versuchen dieses Problem zu umgehen, indem Sie behaupten, die Kunden haben die entsprechenden Restschuldversicherungen freiwillig und auf eigenen Wunsch gemacht. Dazu lassen sie sich inzwischen sogar eigens entwickelte Beratungsformulare unterschreiben, die kein Kunde liest und erst recht keiner versteht. Alles geht schnell-schnell, denn man darf nicht vergessen, in welcher Notsituation ein Mensch ist, der bei seiner Bank sitzt und dringend Geld zum Leben braucht! 8

9 Die Verbraucherzentrale hat dazu eine Fragebogenaktion durchgeführt und veröffentlicht: 50% der Befragten versichern, dass von ihnen explizit der Abschluss der Restschuldversicherung verlangt wurde. 6% der Befragten haben sich selber nach einer solchen überteuerten Versicherung erkundigt. 69% der Befragten geben an, dass sie gar nicht gefragt wurden, ob sie eine solche Versicherung abschließen wollen, man hat sie einfach dazu gezwungen! 39% der Kunden bestätigen, das diese Restschuldversicherung bereits im Kreditvertrag eingedruckt bzw. angekreuzt war, ohne das man Sie gefragt hätte. 94% der Befragten wurde kein alternatives Angebot ohne diese überteuerte Versicherung angeboten. 95% der Befragten geben deutlich zu verstehen, dass die Bank nicht gesagt habe, dass diese RSV nicht notwendig sei, um einen Kredit zu bekommen! 75% der Befragten geben an, dass man ihnen die Leistungsausschlüsse und somit den Versicherungsvertrag nicht erklärt habe. 100% der Befragten bestätigten, tigten, dass man sie nicht aufgeklärt habe, dass der angegebene Effektivzins die Kosten der Restschuldversicherung nicht enthält! Es ist eindeutig, dass die Initiative für solche provisionsträchtigen und überteuerten Verträge immer von den Banken ausgeht. Es wird systematisch der Eindruck erweckt, dass es ohne RSV nicht geht! Warum, ist klar, denn hier wird richtig Geld verdient! Hier holen sich die Banken die Kohle, die sie den Kunden anders nicht abnehmen können, weil ihnen die Wucherzinsen verbieten. Würde man die Kosten für diese Versicherungen aber korrekterweise in die Berechnung des Effektivzinses einbeziehen, dann würde niemand mehr bei diesen Banken ein Darlehen aufnehmen, oder??? Lassen Sie Ihre Verträge kostenfrei bei uns prüfen. 9

10 Wir holen Ihnen diese unverschämten Gebühren und Kosten gerne zurück! Peter Becker (weiterer Kontakt siehe Seite 16) Links, die man nicht links liegen lassen sollte: JEDEN TAG REICHER SCHUFA-freie Geldquellen: TESTPERSONEN aller Art: URLAUB zum NULLTARIF:

11 Die netten Versuche der Banken, unsere Arbeit zu behindern... von Peter Becker Da wir, gemeinsam mit unseren Anwälten, eine 100%ige Erfolgsquote haben, wenn es darum geht, den Kunden bereits verloren gegangene Gelder zurückzuholen, sind wir natürlich nicht gerade beliebt bei unseren Freunden von der Targobank, Santanderbank, GMAC Bank und anderen. Da man ja rein faktisch nichts gegen das Recht der Kunden machen kann, versucht man also immer wieder, unsere Arbeit zu behindern. Häufige, aber unwirksame Versuche, teilweise auch wieder am Rande der Legalität: Ihre Vollmacht lag dem Schreiben nicht bei... Untauglicher Versuch, denn wir lassen im Büro den Inhalt jedes Briefes protokollieren. Sollte uns ein und dieselbe Filiale ein zweites Mal solch ein Täuschungsmanöver zukommen lassen, freuen sich unsere Anwälte bereits auf die folgende Klage! Man missachtet Vollmachten oder erklärt rt sie sogar für f r unwirksam... Wie hilflos doch manche Banker sind. Unsere Vollmachten wurden von Juristen entwickelt und sind vollumfänglich gültig! Man antwortet uns, aber sendet dabei im Betreff nicht den Namen, sondern nur die Darlehensnummer Auch ein schönes Zeichen von Hilflosigkeit der lieben Bänker. Wir haben gut ausgebildetes Personal und ein übersichtliches Netzwerk, so dass wir die Kunden auch anhand der Darlehensnummer sofort finden. Aufgrund der steigenden Nachfrage von Kunden wird unser Team ständig erweitert und ausgebaut! Man spielt s überhaupt Toter Mann und antwortet erheblich verspätet... Schön, wenn die Banken unsere gesetzten Fristen verstreichen lassen. Das 11

12 bedeutet für unsere Anwälte eine zusätzliche Aufgabe und die kosten die Bank am Ende zusätzliche Gebühren. Unsere Kunden bleiben davon unberührt. Man schickt belanglose Briefe und vertröstet uns zu warten... Auch das lassen wir nicht zu, in jedem Brief sind Fristen gesetzt. Diese werden immer enger gesetzt und nach Ablauf dieser Schonfristen sind wir eben gehalten, unsere Anwälte zu bemühen. Das treibt nur die Kosten für die Verursacher in die Höhe. Müssen die lieben Banker eben noch mehr von ihrem zu unrecht erwirtschafteten Profit abgeben. Man versucht, die Kunden am Telefon oder sogar im persönlichen Gespräch zu verunsichern und einzuschüchtern chtern... Das hat schon manchmal gewirkt, aber nur in den seltensten Fällen. Denn die Menschen sind heute so aufgeklärt, dass sie sich nicht mehr dem irrwitzigen Glauben unterwerfen, Banken wären allmächtig! Ohne uns Kunden sind sie nichts und das sollten sie endlich mal wieder begreifen. Die meisten unserer Kunden verbieten sich jegliche Kontaktaufnahme ihrer Ex-Bank. Die Kunden reduzieren mit uns ihre Darlehen und schulden sie dann zu besseren Konditionen bei einer seriösen anderen Bank um! Man hat auch schon Kunden und uns selber bei deren Begleitung aus der Bankfiliale geworfen, weil man sich nicht anders zu helfen wusste... Aber auch das war ein Schuss, der nach hinten losging für den netten Zweigstellenleiter. Das haben andere mitbekommen und so konnten wir in diesen Fällen direkt vor der Bankfiliale neue Kunden aufklären und ihnen aus der Schuldenfalle helfen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken! Dies ist aber eher die Ausnahme, da wir in den meisten Fällen nicht in die Filialen gehen müssen, sondern alles schriftlich regeln können. Unsere Kunden bekommen sofort ein neues Girokonto angeboten und brauchen somit auch ihre alte Bank nicht mehr betreten, wenn sie es nicht wollen. Mal sehen was noch alles kommen mag. 12

13 Wir sind bereit und wir werden nicht aufgeben, solange bis die Politik diesem unwürdigen Treiben der Banken ein Ende bereitet. Hier werden Menschen bewusst und gewollt in die Enge und am Ende in die Insolvenz getrieben. Die Schulden der Betreffenden steigen alle 1 bis 2 Jahre weiter, da die Bank sie mit immer neuen Produkten, Dispos und Kreditkarten zupflastert. So muss regelmäßig der Kredit durch einen neuen noch höheren umgeschuldet werden, und wieder entstehen Bearbeitungsgebühren und neue Zusatzverkäufe, die fette Provisionen in die Kassen der Bank spülen. Das ist die moderne Art, Menschen zu versklaven, man macht sie finanziell abhängig und am Ende gehen sie nur noch für f r die Bank arbeiten Wir bieten jedem an, ihn dort rauszuholen, uholen, ganz legal und auf Grundlage der geltenden Gesetze und Urteile des BGH! Einfach melden und ihren Fall schildern, wir prüfen kostenfrei, ob und wie wir Ihnen helfen können. (weiterer Kontakt siehe Seite 16) Links, die man nicht links liegen lassen sollte: Wie Online-Kreditanbieter Zusatzkosten verstecken: Die Kredittricks der Banken: 13

14 Santander Bank / Targobank / Bank of Europe / GMAC Bank usw.: Helfer in der Not oder menschenverachtende Insolvenztreiber?! von Peter Becker Teil I Die private Verschuldung in Deutschland ist dramatisch gestiegen! Mehr und mehr Menschen arbeiten größtenteils nur noch für die Rückzahlung Ihrer Kredite. Liegt es an der hohen Arbeitslosigkeit und der Unfähigkeit vieler Menschen, mit ihren finanziellen Möglichkeiten richtig umzugehen? Diese Erklärungen treffen nur in wenigen Fällen zu, weil eine wichtige Komponente übersehen wird: Die Banken, bei denen 70 Prozent der Verschuldeten in der Kreide stehen, sind heute häufig Wegbereiter dieser Entwicklung. Man freut sich dort über fette Gewinne, die sich durch die Ausweitung des Ratenkreditgeschäfts erzielen lassen. Der Erfolg des Geschäftsmodells besteht darin, immer neue Kreditnehmer zu rekrutieren, diese systematisch zu Dauerschuldnern zu entwickeln und dabei die Grenzen der Kreditvergabe immer weiter auszudehnen! Vor allem die oben genannten Institute schaffen sich mit allen Mitteln die überschuldeten Kunden von morgen, die sich dann vortrefflich jahrelang melken und systematisch ausbeuten lassen! Die Kunst des Geschäfts besteht darin, auch dann noch Kredite zu vergeben, wenn bei anderen Banken die Ampeln längst auf Rot stehen. Wieso das Erfolg und überdurchschnittliche Gewinne für die Bank verspricht, werden wir im nächsten Teil verraten. Für heute bleibt festzuhalten, dass man sich vorsätzlich die überschuldeten Kunden von morgen schafft, und es stellt sich die Frage, wieso die Politik und die Bafin dabei weiterhin zusehen, anstatt diesem Treiben endlich Einhalt zu gebieten?! 14

15 Teil II Ist es wirklich so, dass Banken (oder Institute, die sich so nennen) Kredite vergeben in dem Wissen, dass der Kunde diese niemals zurückzahlen kann?! Für die Banken ist das eine Frage des Risikomanagements und vor allem der Möglichkeit, hohe Risikoprämien in die Kreditkosten einzupreisen. Hier gab es lange Zeit ein Hemmnis: Ein Kreditzins, der mehr als doppelt so hoch ist wie der Marktdurchschnitt, gilt als sittenwidrig und kann daher zinslos zurückgezahlt werden. Genau dafür haben die Vorreiter der Branche aber inzwischen eine Lösung gefunden: durch den gleichzeitigen Verkauf von teuren Restschuldversicherungen, deren Prämien zu gut der Hälfte als Provision in die Taschen der Banken fließen. Dieses miese Geschäft wird in unverantwortlicher Weise betrieben: Einmalprämien für eine Restschuldversicherung von mehreren Tausend Euro sind fast schon der Normalfall. Die tatsächlichen Kosten sind sogar noch wesentlich höher! Sie betragen oft das Doppelte, weil die Einmalzahlung durch eine Aufstockung des Kredits mitfinanziert wird. Der effektive Jahreszins liegt dann vielfach zwischen 20 und 30 Prozent und in besonders dreisten Fällen auch mal über 40-Prozent!!! Der Kunde sieht in seinem Vertrag jedoch nur Sätze um die 10 bis 13 Prozent. Denn angeblich sind es immer die Kunden selbst, die diese Versicherungen wünschen (wieso schauen unsere Politiker und die Bafin eigentlich immer weg?! Sind es nicht die Bürger, die es zu schützen gilt?) somit brauchen diese Kosten nicht in den effektiven Jahreszins eingerechnet werden. Mit dieser Masche wird die alte Rechtsprechung zum sittenwidrigen Kredit mittlerweile systematisch unterlaufen und hat eine neue Form des Wucherkredites in Deutschland etabliert. Wer Verschuldung und Überschuldung wirklich bekämpfen will, muss endlich bei denen ansetzen, die sich an ihr eine goldene Nase verdienen. Bitte schauen Sie sich um und machen Sie die Menschen in Ihrem Umfeld aufmerksam, dass man sich wehren kann. Wir prüfen kostenfrei jeden Kreditvertrag auf die Möglichkeit, bares Geld zurückzuholen. (zurzeit ist diese Webseite nicht erreichbar. Wir haben aber als Ersatz eine weitere Anlaufstelle recherchiert, siehe nächste Seite ) 15

16 Eigentlich ist es gut, dass die Menschen der Nation unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden Sie es nämlich, gäbe es eine Revolution noch vor morgen früh. Dieses Zitat stammt von Henry Ford, dem amerikanischen Automobilbauer. Er machte es vor rund 100 Jahren, aber es ist heute richtiger denn je. Auch in Bezug auf die Abzocke der Banken mit der Restschuldversicherung. Fordern Sie aus Ihrem Kredit bares Geld zurück! Das BGH-Urteil XI ZR 45/09 vom gibt Ihnen die Chance dazu. Lassen Sie Ihre Kreditverträge hier unverbindlich und kostenlos prüfen; vergessen Sie nicht, im Kontaktformular Ihren Vorteils-Code anzugeben: DBS Dienstleistung Beratung Service Kontaktformular: (ACHTUNG: Ihr Vorteils-Code lautet: BHT2013NL) 16

17 Eine unglaublich wahre Geschichte Von Peter Becker passiert am Fam. D. aus Solingen ist seit vielen Jahren Kunde bei der Targobank (frühere Citibank) und hat von dort bereits mehrere Darlehen erhalten, die mit Bearbeitungsgebühren, Zinsen und Restschuldversicherungsbeiträgen viele tausend Euro gekostet haben. Eigentlich eine ganz normale Familie mit 2 Kindern. Beide Eltern berufstätig, sehr fleißig und angesehen und mit ganz normalen Zielen und Wünschen. Im Jahr 2002 landet die Familie durch Zufall bei der Targobank und Frau D. nimmt ihr erstes Darlehen auf ,- Euro. Erst jetzt ist ihr bewusst geworden, dass sie zusammen mit dem Darlehen eine Restschuldversicherung abgeschlossen hat. Da Sie die deutsche Sprache nicht zu 100% beherrscht, vermutet sie nun, dass der Kundenberater dies erkannt und ihr dann diese Versicherung im Prinzip untergeschoben hat. Den Einmalbetrag von 985,- Euro wird mit keinem Wort erwähnt oder gar erläutert und wird einfach mit aufgenommen. Selbstverständlich nimmt die Bank eine Bearbeitungsgebühr von 3% auf Kredit und auf den RSV-Beitrag also insgesamt zusätzlich 224,- Euro! Der Zins von über 13% ist sicher auch sehr kundenfreundlich, aber das weiß die Fam. D. nicht. Selbstverständlich macht man auch ein Girokonto auf, das einen Dispo mit ca. 15% Überziehungszinsen enthält. Passiert ist das Ganze am und bereits 4 Monate später wird die Familie in die Bank eingeladen. Man will den Kunden ja nur helfen, also bietet man an, den Dispo auszugleichen und das Darlehen aufzustocken. Es wird ein neuer Darlehensvertrag abgeschlossen, der alte abgelöst, die Konditionen sind natürlich schlechter. Der Darlehensbetrag beläuft sich auf , die Restschuldversicherung auf 1.363,- Euro und die neue Bearbeitungsgebühr lediglich 315,- Euro. Insgesamt kostet der ganze Spaß mal eben 1.678,- Euro, zusätzlich zu dem um 1 Prozentpunkt auf 14% erhöhten Darlehenszins. Leider schreit keiner laut: VORSICHT SCHULDENFALLE! Dieses Spielchen wiederholt sich die nächsten Jahre alle paar Monate! Obwohl die Kundin immer pünktlich Ihre Raten bezahlt haben und ihr Darlehen gerne einmal abbezahlen will, wird Sie regelmäßig zu netten 17

18 Gesprächen eingeladen, es wird ihr Unverständliches Zeug erzählt, wie gut es die Bank doch mit Ihnen meine und fast jedes Mal kommen die armen Menschen aus dieser Bank heraus und haben Ihren Kredit aufgestockt. Aufgestockt UNein jedes Mal einen neuen Darlehensvertrag unterschrieben, denn das gibt dann ja eine neue Versicherungsprämie und eine neue Bearbeitungsgebühr für die netten Banker. Allerdings wird der Kundin dieser Umstand natürlich nicht erklärt. Sie geht nach wie vor davon aus, dass sie ihr erstes Darlehen einfach jedes Mal erhöht hat und keine weiteren Gebühren und Kosten anfallen. Alleine die Wortwahl Wir stocken Ihr Darlehen auf erweckt den Eindruck, den Kunden bewusst täuschen zu wollen. Denn dieses Wort weckt in dem Kunden eben nicht die Vorstellung eines neuen Vertragswerkes mit Kosten, sondern die Fortführung des alten. Diese Vorgehensweise ist für einen normalen Bürger schwer nachzuvollziehen. Man gewinnt jedoch den Eindruck, dass diese Vorgehensweise einzig und allein dem übersteigerten Gewinnstreben einiger Kreditinstitute dienen soll und der Begriff Dienstleistung und Kundenorientiertheit mit dieser Art Bankgeschäfte zu tätigen, rein gar nichts mehr zu tun hat. Der letzte Darlehensvertrag, datiert vom und enthält eine RSV mit einem Einmalbeitrag von 4.862,- Euro! Eine Bearbeitungsgebühr von insgesamt 695,- Euro darf natürlich nicht fehlen, der Zins wurde nur auf knapp 15% erhöht. Als Frau D. in der letzten Woche dann wieder einmal angerufen wurde und zu einem solchen netten Gespräch gebeten wurde, bat sie mich, an diesem Gespräch teilzunehmen. Im Vorfeld wurden ihr in einer Woche 3 (in Worten DREI) Bestätigungsschreiben geschickt und jedes Mal wurde darauf hingewiesen, sie solle ihren Ausweis und 3 Gehaltsnachweise mitbringen. Frau D. erzählte mir, dass sie dem Anrufer aus der Bank sofort und mehrfach gesagt habe, dass sie keinen neuen Kredit wolle und dass sie sich frage, wofür sie dann die Gehaltsabrechnungen mitbringen solle? Ich erklärte ihr, dass man sie in ein Gespräch verwickeln werde und der einzige Zweck sein wird, ihr einen neuen Kredit anzudrehen. Auf ihre wiederholte Erklärung, dass sie aber doch direkt am Telefon gesagt habe, dass sie das nicht wolle, konnte ich nur erwidern: Das dürfte diese Targobank wenig interessieren, die interessiert sich nur für ihre eigene Gewinnmaximierung und niemals für die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden. Lassen wir uns überraschen, wie man es anstellen wird und sie dennoch dahin bringen will, den Kredit zu erneuern! 18

19 Es kam der , Frau D. hatte vorher Nachtschicht gehabt und war noch etwas müde von der schweren Arbeit. Sie sagte mir, dass ihre Tochter auch mitkommen würde, damit sie ihr das eine oder andere übersetzen könne, da sie im Deutschen ja nicht alles versteht. Sie sagte mir noch mehrfach, dass sie kein neues Darlehen haben wolle und dass sie mich bittet, ihr zu helfen. Ich beruhige sie und erkläre ihr, dass wir erst mal zuhören wollen, was die Targobank von Ihr wolle und was man uns so erzählen werde. Ich wies sie darauf hin, dass es durchaus so kommen kann, dass man sie zwingen will, ohne mich das Gespräch zu führen. Dies ist schon mehrfach vorgekommen. Wir besprachen, wie sie sich dann verhalten könne. Um 16:10 Uhr, mit leichter Verspätung, begann das Gespräch: Die nette Dame von der Targobank bat uns drei an ihren Tisch. Sie hatte einen so genannten Beratungsbogen vor sich liegen und rief die Kontendaten der Kundin D. auf. Wenn Sie hier mal schauen wollen, dann sehen Sie, dass Sie ja Ihren Dispo in Anspruch genommen haben und das kostet Sie zurzeit 16% (der Kontostand war ca. -800,- Euro und bewegte sich im vereinbarten Rahmen von 1.200,- Euro). Auch haben Sie auf Ihrem Darlehen ja 14,88% Zinsen, das ist doch sehr viel (Diese Aussage ist besonders interessant, da es sich ja um ein Darlehen des eigenen Institutes, ja sogar derselben Filiale handelt). Ich wollte Ihnen jetzt mal ein Angebot machen, damit Sie da etwas sparen können. Kundin: Ich will aber kein neues Darlehen! Nein das müssen Sie ja auch nicht, aber ich als Beraterin muss Ihnen ja helfen, Ihre Kosten zu senken. Wenn man dann sieht, dass Sie durchaus 1% Zinsen sparen könnten und bei dem Dispo vielleicht sogar 2%, dann sollte man das wenigstens mal durchrechnenu, was meinen Sie?! Ich halte mich bewusst zurück und sage nichts. Kundin: Ich will aber kein neues Darlehen! Wann ist denn das letzte Gehalt auf das Konto gegangen, schauen wir mal und wendet sich wieder dem PC zu. Am 10ten, na ja, sollen wir denn nicht wenigstens mal rechnen, Sie würden doch eine ganze Menge sparen können und die Belastung wäre dann auch nicht mehr so hoch, die Kreditkarte ist auch mit 200,- Euro im Minus, die 19

20 könnten wir ja direkt mit zurückzahlen, dass Sie da auch wieder mehr Luft haben! Ich rechne das jetzt mal für Sie ausu.! Ich schalte mich ein, denn so viel Beratung am Kunden vorbei und gegen den Willen der Kundin, kann ich kaum mehr ertragen. Ich frage nach dem Stand des Kreditkontos und erhalte die Auskunft Herr Becker: Ist bei den ,- Euro Restschuld die Erstattung der RSV bereits eingerechnet, denn Frau D. hat diesen Vertrag widerrufen und müsste längst das Geld dafür bekommen haben!? Ja, äh, schau ich mal, ja am sind 3.109,- Euro verrechnet worden, sehen Sie hier. Sie zeigt uns den PC. Herr Becker: Wieso nur 3.109,- und wieso hat die Familie D. bis heute darüber keine Abrechnung bzw. irgendeine Benachrichtigung erhalten? Das kann ich nicht sehen, da ist uns bestimmt ein Fehler unterlaufen, aber ich werde mich gerne schlau machen! Herr Becker: Wieso wurde denn dann am die Rate abgebucht, das Geld sollte doch verwendet werden, um die Raten auszusetzen, bis der Betrag verbraucht ist. Bei 3.109,- Euro sind das doch auf alle Fälle schon mal 6 Monate, wo keine Raten mehr bezahlt werden müssten? Beraterin: Ja wollen Sie das so? an die Kundin und mich gerichtet und mehr und mehr verwirrt. Die Kundin nickt und bestätigt, dass Sie dies so wolle und auch mitgeteilt habe! Herr Becker: Ja Frau D. hat Ihnen das mitgeteilt, ich habe dieses Schreiben dabei, soll ich es raussuchen? Beraterin: Nein ich habe das alles hier im PC. Sie schaut nach und findet es. Ja, da steht es, hmmu da ist wohl bei uns irgendwas falsch gelaufen, das werde ich dann klären! Herr Becker: Bitte tragen Sie es so in den PC ein: Die Kundin wünscht, dass die Raten ausgesetzt werden, bis die Vorauszahlung von 3.109,- Euro verbraucht ist! Beraterin: Ja, das mache ich, aber U es klingelt, das Telefon und sie geht ran. Sie wechselt schlagartig die Gesichtsfarbe und den Gesichtsausdruck, ich weiß, wir sind erkannt, irgendwer aus ihrem eigenen Haus hat sie informiert, wer ich bin! 20

21 Beraterin: Sind Sie auch jemand von der Firma Becker & Co. GmbHU? Herr Becker: Ja selbstverständlich, ich bin Herr Peter Becker! Beraterin: Dann gehe ich mal eben nach hinten und rede mit unserer Filialleiterin. Ich erkläre Frau D. und ihrer Tochter, dass wir jetzt wohl das Gespräch beenden werden müssen und das man wohl davon ausgehen kann, das dieser Anruf eine Art Warnung aus dem Haus gewesen ist. Die beiden hatten auch bemerkt, wie unsere Gesprächspartner völlig die Souveränität und ihre Gesichtszüge entgleist waren. Ich kenne das ja schon, auf frischer Tat ertappt, das tut weh und damit können die wenigsten umgehen. Und eine Targobank kann das leider überhaupt nicht! Als sie wiederkommt, erklärt sie uns: Beraterin: Tut mir leid, aber ich darf das Gespräch nur weiterführen, wenn Herr Becker nicht dabei ist, Sie können gerne alleine mit mir sprechen, Frau D.? Kundin: Nein, das will ich auf keinen Fall. Beraterin: Dann müssen wir das hier beenden. Herr Becker: fragt höflich nach: Sie verweigern Ihrer Kundin nun die weitere Beratung und auch die weiteren Auskünfte?! Zum Beispiel möchte sie gerne ihren Riestervertrag, den sie am hat unterschreiben müssen, um dieses Darlehen zu bekommen, ab Beginn aufheben. Können Sie das wenigstens noch aufschreiben und weitergeben? Und wir hätten auch gerne einen Ausdruck von der Rückzahlung der RSV, denn das hat die Kundin ja bis heute nicht erhalten! Beraterin: Ja das kann ich machen sprach s und druckte etwas aus, ging dann wieder nach hinten ins Büro der Zweigstellenleiterin und kam zusammen mit dieser heraus. Filialleiterin: Ich bin Frau XY, ich leite diese Filiale und ich mache Sie auf unser Hausrecht aufmerksam. Bitte verlassen Sie jetzt diese Räume! Herr Becker: Selbstverständlich, das ist doch gar kein Problem, aber was ist denn mit den Unterlagen, die Ihre Kundin D. benötigt?! Kann sie diese nun mitnehmen oder nicht? Und kann sie bitte eben noch unterschreiben, dass Frau D. den Widerruf ihrer Riesterrente wiederholt?! Filialleiterin: Nein, ich habe hier Hausrecht und ich will, dass Sie jetzt gehen, ich brauche hier auch nichts mehr ausdruckenu! 21

Die Schulden-Falle. Eine unglaublich wahre Geschichte, passiert am 17.01.2011

Die Schulden-Falle. Eine unglaublich wahre Geschichte, passiert am 17.01.2011 Eine unglaublich wahre Geschichte, passiert am 17.01.2011 Fam. D. aus Solingen ist seit vielen Jahren Kunde bei der Targobank (frühere Citibank) und hat von dort bereits mehrere Darlehen erhalten, die

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherungen Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung

Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Vorbemerkungen zum Fragebogen Ratenkredit mit Restschuldversicherung Ratenkredite werden häufig in Kombination mit Restschuldversicherungen abgeschlossen. Banken und Kreditvermittler verdienen sich an

Mehr

Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen

Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 12. Oktober 2005 in mehreren Urteilen verkündet, dass die Versicherungsgesellschaften verpflichtet sind, Versicherten,

Mehr

Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten

Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten Sittenwidrigkeitsprüfung von Kettenkrediten Nach der Rechtsprechung kann ein Kreditvertrag auch dann sittenwidrig sein, wenn er auf einem unangemessenen Umschuldungsverlangen der Bank beruht, weil die

Mehr

Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen

Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen Merkblatt Mindestrückkaufswert Kapitallebensversicherungen Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 12. Oktober 2005 und am 11. September 2013 verkündet, dass bestimmte Versicherer verpflichtet sind, Versicherungsnehmern,

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Mehr Geld für Sie? Sie haben sich darüber geärgert, dass Sie aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag so wenig herausbekommen haben?

Mehr Geld für Sie? Sie haben sich darüber geärgert, dass Sie aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag so wenig herausbekommen haben? Mehr Geld für Sie? Sie haben vor einiger Zeit oder schon vor Jahren eine Lebensversicherung gekündigt oder beitragsfrei gestellt oder wollen das in nächster Zeit tun? Sie haben sich darüber geärgert, dass

Mehr

Kreditvergabe der Citibank, Kopplung mit Restschuldversicherungen

Kreditvergabe der Citibank, Kopplung mit Restschuldversicherungen Herrn Jochen Sanio Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Graurheindorfer Str. 108 53117 Bonn EM/1/ws - 305-318 26.01.2007 Kreditvergabe der Citibank, Kopplung mit Restschuldversicherungen

Mehr

Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1

Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1 Aufgaben zum Zinsrechnen, Nr. 1 1.) Berechnen Sie die jährlichen Zinsen! a) 42 T zu 9 % d) 36 T zu 6¾ % b) 30 T zu 7½ % e) 84 T zu 9¼ % c) 12 T zu 7¼ % f) 24 T zu 9¼ % 2.) Berechnen Sie Z! a) 2.540 zu

Mehr

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Über die Rechtslage informiert test.de unter www.test.de/kreditgebuehren. Für die folgenden Mustertexte gilt: Suchen Sie den für Ihren Fall passenden Mustertext

Mehr

Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen

Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen Entwurf Lebensversicherungsreformgesetz: Gesetzgeber plant weitere Änderungen bei Lebensversicherungen Die Bundesregierung wurde im Bereich der Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen gesetzgeberisch

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen e zum Widerruf von Kreditverträgen VORBEMERKUNG: Unbedingt lesen Lesen Sie die Informationen sorgfältig durch. Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag nur, wenn Sie sicher sind, alles richtig verstanden zu

Mehr

Stock Aders + Partner

Stock Aders + Partner Stock Aders + Partner SA+P Newsletter 2014 l SPEZIAL Liebe Leserinnen und Leser, vor einigen Tagen wurde bekannt, dass der Bundesgerichtshof interessante Entscheidungen zur Verjährung der Ansprüche von

Mehr

Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer

Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherkreditverträgen und die Möglichkeiten der Kreditnehmer Herr Prof. Dr. Janssen zu der Problematik der Bearbeitungsgebühr in Verbraucherkreditverträgen. Sehr

Mehr

Riester-Rente. Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt?

Riester-Rente. Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt? Riester-Rente Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt? Riester-Rente Was tun, wenn der Vertrag nicht (mehr) passt? Nicht selten fragen Riestersparer, welche Optionen zur Verfügung stehen, wenn sich

Mehr

Beitrag: Abkassierte Kunden Das System Vodafone

Beitrag: Abkassierte Kunden Das System Vodafone Manuskript Beitrag: Abkassierte Kunden Das System Vodafone Sendung vom 7. Mai 2013 von Andreas Baum und Jens Harloff Anmoderation: Text: Mit dem Anruf hatte Burkhard Janssen nun gar nicht gerechnet: Jemand

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Facebook Anzeigen Wunder http://www.ebook-thomas.com

Facebook Anzeigen Wunder http://www.ebook-thomas.com Facebook Anzeigen Wunder http://www.ebook-thomas.com Facebook Anzeigen Wunder Seite 1 Rechtliche Hinweise Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden straf- und zivilrechtlich

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen!

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Von Mirko Lahl Die Informationen und Anleitungen in diesem Report sind sorgfältig von mir geprüft und recherchiert. Dieses Werk

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG 1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten? Um Ihren Antrag zum Abschluss eines Darlehensvertrages bearbeiten

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Interviewpartnerin weiblich, Akademikerin, 80 Jahre alt Ich habe nie Kredite aufgenommen, so weit ich mich erinnere, sondern wir haben geschaut, dass wir

Mehr

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen Früher oder später muss sich nahezu jeder Kreditnehmer Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Schließlich werden die Zinsen für die meisten Darlehen nur über einen eher kurzen Zeitraum festgelegt,

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen

Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen Merkblatt Ausstieg aus Kapitallebensversicherungen Sie haben falsche Lebensversicherungen, wenn Sie hohe Beiträge für eine langfristige Lebensversicherung zur zusätzlichen Altersversorgung aufwenden, aber

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 22/2014 16.05.2014 IL Unzulässige Bearbeitungsgebühr bei Verbraucherdarlehen aufgrund der aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Az.: XI

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien

Mehr

Fragebogen bei einem Fondsbeitritt:

Fragebogen bei einem Fondsbeitritt: Fragebogen bei einem Fondsbeitritt: Name(n):...... Adresse:...... Telefon / Fax:... Email / Internet:... Geburtsdatum:... Anzahl der Kinder:... Beruf/e:... Fondsname:... Nominaleinlage:... Bitte füllen

Mehr

Ratenkredite mit Restschuldversicherungen. Pressekonferenz am 29.Januar 2007

Ratenkredite mit Restschuldversicherungen. Pressekonferenz am 29.Januar 2007 Pressekonferenz am 29.Januar 2007 Schutz bei Tod für Hinterbliebene bei Arbeitsunfähigkeit bei Arbeitslosigkeit 2 Die negativen Seiten Lücken im Schutz Sehr teuer 3 Ein Beispiel: Absicherung eines Kredites

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Kreditvermittler Anschrift S-Kreditpartner GmbH Prinzregentenstraße 25, 10715

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 12.05.2015

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 12.05.2015 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme Information In der Zinsrechnung sind 4 Größen wichtig: ZINSEN Z ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital KAPITAL K ist die leihweise überlassenen Geldsumme ZINSSATZ p (Zinsfuß) gibt

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Abmahnungen filesharing

Abmahnungen filesharing FAQ Abmahnungen filesharing eine informationsbroschüre von giesel rechtsanwälte Unsere zentrale Servicerufnummer 0951 / 980 550 ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar. Zentral-Fax:

Mehr

Ein Jahr nach den Urteilen des Bundesgerichtshofs zum Rückkaufswert bei Lebens- und Rentenversicherungen Eine Zwischenbilanz

Ein Jahr nach den Urteilen des Bundesgerichtshofs zum Rückkaufswert bei Lebens- und Rentenversicherungen Eine Zwischenbilanz Ein Jahr nach den Urteilen des Bundesgerichtshofs zum Rückkaufswert bei Lebens- und Rentenversicherungen Eine Zwischenbilanz Vor einem Jahr urteilte der Bundesgerichtshof gegen das Versicherungsunternehmen

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

Urteil Az. 2 O 289/13

Urteil Az. 2 O 289/13 Urteil Az. 2 O 289/13 LG Duisburg 5. Mai 2014 Tenor 1 2 3 Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger. Das Urteil ist vorläug vollstreckbar gegen Sicherheitsleistung in Höhe

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr

Wie Sie sich beim Kredit absichern können. Antworten zur Restkreditversicherung

Wie Sie sich beim Kredit absichern können. Antworten zur Restkreditversicherung Wie Sie sich beim Kredit absichern können Antworten zur Restkreditversicherung Unsere Verantwortung Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes sind sich ihrer Verantwortung als Kreditgeber bewusst. Deshalb

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ SICHERN SIE IHRE ARBEITSKRAFT FINANZIELL AB BESTE ABSICHERUNG ZU TOP-KONDITIONEN DAS VÖLLIG UNTERSCHÄTZTE RISIKO BERUFSUNFÄHIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN! In Deutschland wird heute

Mehr

Fragen zur Haftung von Geschäftsführer und Gesellschafter

Fragen zur Haftung von Geschäftsführer und Gesellschafter Fragen zur Haftung von Geschäftsführer und Gesellschafter GD SOLUTIONS GROUP CORP. 141 NE 3 RD AVENUE SUITE 8022 MIAMI, FL 33132 www.gd-solutions-consulting.com office@gd-solutions-consulting.com Fragen

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Anschrift Internetadresse Telefonnummer +43 720 775 382 Emailadresse info@cashper.at

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck, Anruf zum Nulltarif: 0800/22 55 22 Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Es ist uns ein Anliegen, längerfristig das Bewusstsein im Umgang

Mehr

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Klassenarbeiten Mathematik 8 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klassenarbeiten Mathematik 8 Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel Klassenarbeiten

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

auf den Effektivzins Von Prof. Heinrich Bockholt und Werner Dütting

auf den Effektivzins Von Prof. Heinrich Bockholt und Werner Dütting 38 finanzplanung konkret Finanz-Training Der Zwang von Restschuldversicherungen und Auswirkungen auf den Effektivzins Von Prof. Heinrich Bockholt und Werner Dütting In den Medien geistert seit einiger

Mehr

An alle Interessent/innen für einen Mikrokredit. Ihre Kreditanfrage. Liebe Interessenten für einen Mikrokredit,

An alle Interessent/innen für einen Mikrokredit. Ihre Kreditanfrage. Liebe Interessenten für einen Mikrokredit, An alle Interessent/innen für einen Mikrokredit Ihre Kreditanfrage Liebe Interessenten für einen Mikrokredit, unsere Kredite basieren auf Vertrauen. Wenn Menschen aus Ihrem privaten oder geschäftlichen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Kann ich mit einem Hypothekenkredit meinen Porsche finanzieren?

Kann ich mit einem Hypothekenkredit meinen Porsche finanzieren? Pressemitteilung vom 20.12.2011 Kann ich mit einem Hypothekenkredit meinen Porsche finanzieren? Baugeldvermittler HypothekenDiscount trägt typische und auch seltene Kundenfragen zusammen und gibt Antworten

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

DNotI. Dokumentnummer: 11o387_08 letzte Aktualisierung: 5.10.2009. LG Düsseldorf, 6.8.2009-11 O 387/08. InsO 35

DNotI. Dokumentnummer: 11o387_08 letzte Aktualisierung: 5.10.2009. LG Düsseldorf, 6.8.2009-11 O 387/08. InsO 35 DNotI Deutsches Notarinstitut Dokumentnummer: 11o387_08 letzte Aktualisierung: 5.10.2009 LG Düsseldorf, 6.8.2009-11 O 387/08 InsO 35 Kreditlebensversicherung mit unwiderruflichem Bezugsrecht kein Bestandteil

Mehr

Verbraucherkreditrechte

Verbraucherkreditrechte LEFT M RIGHT M Verbraucherkreditrechte Ergebnisse der Studie in Österreich TNS 01 LEFT M RIGHT M Contents 1 Einleitung 03 Methodik 0 3 Schlüsselerkenntnisse 07 Kreditrechte: Wissen, Zuversicht und 09 Schutz

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VERSÄUMNISURTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VERSÄUMNISURTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES II ZR 191/99 VERSÄUMNISURTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 18. Dezember 2000 Vondrasek Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk:

Mehr

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Telekom Deutschland 53171 Bonn E-Mail. info@telekom.de Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Betreff. - Meine Kündigung von 05.11.2012 (sehe Anlage) - Ihre Kündigung Bestätigung von 13.11.2012 (sehe

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen

Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Systematik der privaten, kapitalgedeckten Rentenversicherungen Die Frage, wie diese Versicherungen funktionieren ist nicht einfach zu beantworten, weil es viele Unsicherheiten gibt und vieles undurchsichtig

Mehr

Lebensversicherungen. Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten?

Lebensversicherungen. Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen Werden den Kunden noch mehr Erträge vorenthalten? Lebensversicherungen: Werden Kunden Erträge vorenthalten? Renditen im freien Fall? Die Lebensversicherer machen gerade einen neuen

Mehr

Niedrigzinspolitik und daraus folgt?

Niedrigzinspolitik und daraus folgt? Niedrigzinspolitik und daraus folgt? Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt mit fast jeder Verkündung von Maßnahmen zur Gesundung der Finanz- und Wirtschaftskrise im EU-Raum den Leitzins. Eine Folge dieser

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt...

Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Meine ganz persönliche Bank Wir sind nicht nur eine der sichersten Banken der Welt... Bank EEK AG Amt haus gas se 14 / Markt gas se 19 Postfach 309, 3000 Bern 7 Telefon 031 310 52 52 info@eek.ch, www.eek.ch

Mehr

Generalstaatsanwaltschaft Berlin

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33 10781 Berlin-Schöneberg Dienstag, 27. März 2012 Dieses Dokument enthält 7 Seiten in online Version! Betreff: Öffentliche Anklage gegen Deutsche Bank Privat-

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Nullter Chart. Folie 1

Nullter Chart. Folie 1 Nullter Chart - Small talk - Ausgangssituation erfragen wie bisher die Sachen geregelt? - Makler: was für Anforderungen stellst Du an Deinen Makler? - Anforderungen an Kunden: auch wir haben Anforderungen

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF XI ZR 327/01 BESCHLUSS vom 5. Februar 2002 in dem Rechtsstreit - 2 - Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat am 5. Februar 2002 durch den Vorsitzenden Richter Nobbe und die Richter

Mehr

Karlo Kostnix (Hrsg.) Bankerwitze

Karlo Kostnix (Hrsg.) Bankerwitze Bankerwitze 1 2 Karlo Kostnix (Hrsg.) Bankerwitze ISBN: 978-3-8094-3195-4 1. Auflage 2014 by Bassermann Verlag, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, 81673 München Die Verwertung der Texte

Mehr

Vermeidung von Vorfälligkeitsentschädigung. Widerruf von Verbraucher-Realkrediten

Vermeidung von Vorfälligkeitsentschädigung. Widerruf von Verbraucher-Realkrediten Vermeidung von Vorfälligkeitsentschädigung Widerruf von Verbraucher-Realkrediten Zinsniveau Problem Darlehensnehmer an teure Darlehen gebunden entweder Kündigung gar nicht möglich oder Ausstieg durch Vorfälligkeitsentschädigung

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 23: Der Verdacht Übung 1: Auf der Suche nach Edelweiß-Technik Jojo will endlich herausfinden, was Lukas zu verbergen hat. Sie findet eine Spur auf seinem Computer. Jetzt braucht Jojo jemanden, der ihr hilft. Schau dir

Mehr

Smartphone-Diebstähle in Europa:

Smartphone-Diebstähle in Europa: Smartphone-Diebstähle in Europa: Was wirklich passiert, wenn das Telefon gestohlen wird Es lässt sich nicht leugnen: Seit es Smartphones gibt, ist deren Diebstahl ein ernstes Thema. Das Problem wird von

Mehr

Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz

Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz Grundlegendes Welche Vorteile bietet der PortemonnaieSchutz und wie erhalte ich diesen? Der PortemonnaieSchutz bietet Ihnen die Möglichkeit, den Verlust Ihrer Zahl-,

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 20.09.2011

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 20.09.2011 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum 2.3 Kreditformen Ziele: Erwerb von Grundkenntnissen über verschiedene Kreditformen und deren Unterschiede; ermittlung von Wissen zur Funktionsweise und den Kosten von Krediten Methode: Gruppenarbeit und

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

Versicherungen. Raten-Versicherung Zukunft absichern

Versicherungen. Raten-Versicherung Zukunft absichern Versicherungen Raten-Versicherung Zukunft absichern * LIGHTHOUSE GENERAL INSURANCE ist ein spezialisierter Anbieter und so Ihr verlässlicher und kompetenter Partner, falls Sie unverschuldet zahlungsunfähig

Mehr