Staatsstraßen 2280 / 2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen. Ortsumgehungen Sulzfeld (St 2280) Kleinbardorf (St 2282)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Staatsstraßen 2280 / 2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen. Ortsumgehungen Sulzfeld (St 2280) Kleinbardorf (St 2282)"

Transkript

1 Staatsstraßen 2280 / 2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen Ortsumgehungen Sulzfeld (St 2280) Kleinbardorf (St 2282) Bürgerversammlung am 24. September 2014

2 THÜRINGEN BAD KÖNIGSHOFEN Kleinbardorf Sulzfeld Stadtlauringen Staatsstraßen 2280 / 2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen SCHWEINFURT 2

3 THÜRINGEN BAD KÖNIGSHOFEN Kleinbardorf Sulzfeld Stadtlauringen Staatsstraßen 2280 / 2282 Schweinfurt Bad Königshofen Landesgrenze Thüringen Ausbaulücken SCHWEINFURT 3

4 Ortsdurchfahrt der St 2280: Ortsdurchfahrt der St 2282: 4

5 Unfallsituation: 5

6 St 2280, OU Sulzfeld im 7. Ausbauplan für Staatsstraßen enthalten Finanzierung durch HH Mittel des Freistaats Bayern St 2282, OU Kleinbardorf nicht im 7. Ausbauplan für Staatsstraßen enthalten Finanzierung durch Förderprogramm kommunale Sonderbaulast 6

7 Ablauf seit Aufnahme der Planungen: Verkehrsgutachten Naturschutzfachliche Erhebungen technische Planung ( Straßenplanung ) Beteiligung der Behörden Staatliches Bauamt Schweinfurt Beteiligung der Bürger (1. Bürgerversammlung 2013) Abstimmung mit den vorgesetzten Dienststellen (Regierung von Unterfranken, Oberste Baubehörde) Zusammenstellen der Unterlagen (Variantenvergleich) und Vorschlag der Vorzugsvariante 7

8 Staatliches Bauamt Schweinfurt 8

9 Staatliches Bauamt Schweinfurt Varianten: 9

10 Staatliches Bauamt Schweinfurt im Entwurfsprozess ausgeschlossene Varianten: Variante A 3 Beeinträchtigung Wohnbebauung erhebliche Eingriffe in Natur und Landschaft (Naturschutzgebiet) Beeinträchtigung Naherholung 10

11 Staatliches Bauamt Schweinfurt im Entwurfsprozess ausgeschlossene Varianten: Variante A 2 keine Entlastung vom Verkehr der St 2282 von und nach Großbardorf, A 71 zusätzliche Verknüpfung mit der St 2280 Nutzung der Ortsdurchfahrt für Durchgangsverkehr möglich 11

12 Staatliches Bauamt Schweinfurt im Entwurfsprozess ausgeschlossene Varianten: Variante B 2 keine Entlastung vom Verkehr der St 2282 von und nach Großbardorf, A 71 erhebliche Eingriffe in Natur und Landschaft Beeinträchtigung Wohnbebauung, gemeindliche Entwicklungsflächen 12

13 Staatliches Bauamt Schweinfurt im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Varianten A1 (A1.1, A1.2, A1.3) Varianten B1 u. B3 13

14 Staatliches Bauamt Schweinfurt im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Varianten A1 (A1.1, A1.2, A1.3) 14

15 im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Variante A 1.1 Variante A 1.2 Variante A 1.3 Lärm / Schadstoffe Flächenverbrauch 10,5 ha ca m³ 12,0 ha ca m³ 10,0 ha ca m³ Umwelt mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten geringe Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten hohe Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten Landschaftsbild Naherholung geringe Beeinträchtigung geringe Beeinträchtigung hohe Beeinträchtigung Verkehr gute Verkehrswirksamkeit Verkehrswirksamkeit eingeschränkt (Mehrlänge) gute Verkehrswirksamkeit Wirtschaftlichkeit 7,1 Mio. 7,8 Mio. 6,9 Mio. 15

16 im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Variante A 1.1 Variante A 1.2 Variante A 1.3 Lärm / Schadstoffe Flächenverbrauch 10,5 ha ca m³ 12,0 ha ca m³ 10,0 ha ca m³ Umwelt mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten geringe Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten hohe Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten Landschaftsbild Naherholung geringe Beeinträchtigung geringe Beeinträchtigung hohe Beeinträchtigung Verkehr gute Verkehrswirksamkeit Verkehrswirksamkeit eingeschränkt (Mehrlänge) gute Verkehrswirksamkeit Wirtschaftlichkeit 7,1 Mio. 7,8 Mio. 6,9 Mio. 16

17 im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Variante A 1.1 Variante A 1.2 Variante A 1.3 Lärm / Schadstoffe Flächenverbrauch 10,5 ha ca m³ 12,0 ha ca m³ 10,0 ha ca m³ Umwelt mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten geringe Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten hohe Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten Landschaftsbild Naherholung geringe Beeinträchtigung geringe Beeinträchtigung hohe Beeinträchtigung Verkehr gute Verkehrswirksamkeit Verkehrswirksamkeit eingeschränkt (Mehrlänge) gute Verkehrswirksamkeit Wirtschaftlichkeit 7,1 Mio. 7,8 Mio. 6,9 Mio. 17

18 Staatliches Bauamt Schweinfurt im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Varianten B1 u. B3 18

19 im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Variante B 1 Variante B 3 Lärm / Schadstoffe Flächenverbrauch Umwelt 6,0 ha ca m³ mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten 5,2 ha ca m³ mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten Landschaftsbild Naherholung mittlere Beeinträchtigung mittlere Beeinträchtigung Verkehr gute Verkehrswirksamkeit Verkehrswirksamkeit eingeschränkt (zusätzliche Kreuzung, indirekte Führung) Wirtschaftlichkeit 4,4 Mio. 4,2 Mio. 19

20 im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Variante B 1 Variante B 3 Lärm / Schadstoffe Flächenverbrauch Umwelt 6,0 ha ca m³ mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten 5,2 ha ca m³ mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten Landschaftsbild Naherholung mittlere Beeinträchtigung mittlere Beeinträchtigung Verkehr gute Verkehrswirksamkeit Verkehrswirksamkeit eingeschränkt (zusätzliche Kreuzung, indirekte Führung) Wirtschaftlichkeit 4,4 Mio. 4,2 Mio. 20

21 im Entwurfsprozess untersuchte Varianten: Variante B 1 Variante B 3 Lärm / Schadstoffe Flächenverbrauch Umwelt 6,0 ha ca m³ mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten 5,2 ha ca m³ mittlere Beeinträchtigung von wichtigen Habitaten Landschaftsbild Naherholung mittlere Beeinträchtigung mittlere Beeinträchtigung Verkehr gute Verkehrswirksamkeit Verkehrswirksamkeit eingeschränkt (zusätzliche Kreuzung, indirekte Führung) Wirtschaftlichkeit 4,4 Mio. 4,2 Mio. 21

22 Staatliches Bauamt Schweinfurt Wahllinien: Varianten A1.2 u. B1 Variante A1.1 Varianten B1 22

23 Ausblick Ministerrat Ausbauplan (Ministerratsbeschluss) Regierung von Unterfranken Genehmigung Vorentwurf OBB 23

24 Ausblick Vorentwurfsplanungen Erarbeitung der technischen Planung Lärm- und Schadstoffberechnungen ggf. hydraulische Berechnungen der Barget (Hochwasserschutz) Kampfmittelerkundungen Baugrundgutachten Konzept der Straßenentwässerung Konzept für die Anbindung der landwirtschaftlicher Flur (Querungsbauwerke, Anwandwege) Beteiligung der Behörden (2. TÖB Termin) Beteiligung der Bürger (3. Bürgerversammlung) 24

25 Ausblick Vorentwurfsplanungen Erarbeitung der technischen Planung Lärm- und Schadstoffberechnungen ggf. hydraulische Berechnungen der Barget (Hochwasserschutz) Kampfmittelerkundungen Baugrundgutachten Konzept der Straßenentwässerung Konzept für die Anbindung der landwirtschaftlicher Flur (Querungsbauwerke, Anwandwege) Beteiligung der Behörden (2. TÖB Termin) Beteiligung der Bürger (3. Bürgerversammlung) Frühjahr

26 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! 26

St 2245, Ortsumgehung Vincenzenbronn

St 2245, Ortsumgehung Vincenzenbronn St 2245, Ortsumgehung Vincenzenbronn Bürgerinformation am 17.03.2015 in Vincenzenbronn Deberndorf Zautendorf Steinbach Ballersdorf Hornsegen Rütteldorf Vogtsreichenbach St 2409 Ammerndorf Vincenzenbronn

Mehr

Staatsstraße 2271, Ortsumgehung Volkach Gaibach

Staatsstraße 2271, Ortsumgehung Volkach Gaibach Staatsstraße 2271, Ortsumgehung Volkach Gaibach Bürgerversammlung am 22. Oktober 2012 Mainschleifenhalle Volkach Übersichtsplan Plan A Der Freistaat Bayern plant und baut Lärmschutz am Ostring, wenn die

Mehr

Staatliches Bauamt Schweinfurt Bereich Straßenbau. Bundesstraße 279 Fulda Bad Neustadt. Ortsumgehung Wegfurt. Infoabend in Wegfurt am 09.

Staatliches Bauamt Schweinfurt Bereich Straßenbau. Bundesstraße 279 Fulda Bad Neustadt. Ortsumgehung Wegfurt. Infoabend in Wegfurt am 09. Bundesstraße 279 Fulda Bad Neustadt Ortsumgehung Wegfurt Infoabend in Wegfurt am 09. Juli 2014 Planungshistorie: 2004 Bedarfsplan: OU Wegfurt = Weiterer Bedarf mit festgestelltem hohen ökologischen Risiko

Mehr

St 2342 Ortsumfahrung Oberschleißheim

St 2342 Ortsumfahrung Oberschleißheim St 2342 Ortsumfahrung Oberschleißheim aktuelle Informationen zur Sondersitzung des Gemeinderats am 24.02.2015 Peter Döbl Planungsschritte Rahmenplanung Voruntersuchung Vorentwurf Planfeststellung Ausbauplan

Mehr

Ortsumfahrungen Weißenfeld Parsdorf Variantenuntersuchung

Ortsumfahrungen Weißenfeld Parsdorf Variantenuntersuchung 2014 GeoBasis-DE/BKG ( 2009) Google Gemeinderatssitzung: 05.06.2014 Folie 1 02.06.2014 1. Ziele 2. Allgemeines 3. Vorgehensweise 4. Vorstellung der Varianten 5. Variantenvergleich 6. Zusammenfassung 7.

Mehr

L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos. Hintergründe zur Planung und bisherige Planungsüberlegungen

L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos. Hintergründe zur Planung und bisherige Planungsüberlegungen L 87a, Radweg zwischen Ottersweier-Zell und Bühl-Moos Hintergründe zur Planung und bisherige Planungsüberlegungen Inhalt der Präsentation 1. Bestandsanalyse 2. ursprüngliches Vorhaben: Asphaltierung des

Mehr

Staatliches Bauamt Nürnberg

Staatliches Bauamt Nürnberg Staatliches Bauamt Nürnberg Bereich Straßenbau Bundesstraße 14 Umgehung Reichenschwand Tunnelvariante Projektinformation Planungshistorie Für die Umgehung Reichenschwand im Pegnitztal (Taltrasse) wurde

Mehr

Planung von Radschnellverbindungen. Vorgehensweise in der Region München. 10. Fahrradkommunalkonferenz am 15. November 2016 in Erlangen

Planung von Radschnellverbindungen. Vorgehensweise in der Region München. 10. Fahrradkommunalkonferenz am 15. November 2016 in Erlangen Planung von Radschnellverbindungen Vorgehensweise in der Region München Copyright : alex www.piqs.de 10. Fahrradkommunalkonferenz am 15. November 2016 in Erlangen Ausgangsbedingungen - die Region München

Mehr

B13 Ortsumgehung Schlungenhof Variantenfindung

B13 Ortsumgehung Schlungenhof Variantenfindung B13 Ortsumgehung Schlungenhof Variantenfindung 1. Infoveranstaltung im Rahmen des Bürgerdialogs 28. November 2017 Bethelsaal, Stiftung Hensoltshöhe Gunzenhausen Programm 17:00-18:00 Uhr Ankunft, Ausstellung,

Mehr

Mobilität auf Abwegen. Gesamtverkehrskonzepte für den Landkreis Ebersberg auf dem Prüfstand

Mobilität auf Abwegen. Gesamtverkehrskonzepte für den Landkreis Ebersberg auf dem Prüfstand Mobilität auf Abwegen Gesamtverkehrskonzepte für den Landkreis Ebersberg auf dem Prüfstand - Kurzversion - Verkehrsbelastung der Autobahnen in Südostbayern Landtagsbeschluss vom 09.07.2003 zu einem Dringlichkeitsantrag

Mehr

Vorstellung der Ergebnisse Straßenbauausschuss Landkreis Ammerland 21. September 2017

Vorstellung der Ergebnisse Straßenbauausschuss Landkreis Ammerland 21. September 2017 Beseitigung und Ersatz eines Bahnübergangs im Zuge der K 133/Raiffeisenstraße in der Ortsdurchfahrt der Gemeinde Rastede - Verkehrsuntersuchung und Variantenvergleich - Vorstellung der Ergebnisse Straßenbauausschuss

Mehr

Verkehrliche Erschließung des Neubaugebiets an der Hochäckerstraße

Verkehrliche Erschließung des Neubaugebiets an der Hochäckerstraße Bürgerdialog Verkehrliche Erschließung des Neubaugebiets an der Hochäckerstraße Gemeinsame Veranstaltung mit der CSU Perlach und der CSU-Fraktion im Bezirksausschuss 16 Ramersdorf-Perlach (BA 16). Freitag,

Mehr

15n. Begrüßung. Ministerialdirigent Karl Wiebel. Leiter der Abteilung Straßen- und Brückenbau der Obersten Baubehörde. Regensburg Landshut Rosenheim

15n. Begrüßung. Ministerialdirigent Karl Wiebel. Leiter der Abteilung Straßen- und Brückenbau der Obersten Baubehörde. Regensburg Landshut Rosenheim Begrüßung Ministerialdirigent Karl Wiebel Leiter der Abteilung Straßen- und Brückenbau der Obersten Baubehörde 15n Regensburg Landshut Rosenheim 06.12.2014 - Infoveranstaltung zur B15neu 1 Straßennetz

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Postfach 22 12 53 80502 München Vorab per E-Mail (anfragen@bayern.landtag.de)

Mehr

St 2248, Oberbauerneuerung Leibelbach-Häuslingen

St 2248, Oberbauerneuerung Leibelbach-Häuslingen St 2248, Oberbauerneuerung Leibelbach-Häuslingen BOR Buchner, St 2248, OBE Leibelbach-Häuslingen, Gemeinderat Wieseth, 08.07.2014 1 Gedachter Verlauf Aufgaben und Zuständigkeitsbereich 7. Ausbauplan für

Mehr

Ortsumfahrung Zusenhofen/Stadelhofen Bürgerinformation v

Ortsumfahrung Zusenhofen/Stadelhofen Bürgerinformation v Ortsumfahrung Zusenhofen/Stadelhofen Bürgerinformation v. 19.07.2011 Stadelhofen Ortsumfahrung Zusenhofen/Stadelhofen 1. Varianten Ortsumfahrungen 2. Varianten Anbindung B28 3. Bahnquerung 4. Kosten 5.

Mehr

Hochwasserschutz Erding Planungsstand Juli 2016

Hochwasserschutz Erding Planungsstand Juli 2016 Hochwasserschutz Erding Planungsstand Juli 2016 Bürgerversammlung am 12.7.2016 in Wörth Ablauf der heutigen Veranstaltung Wasserwirtschaftsamt 1. Begrüßung (Bgm. Gneissl) 2. Vorstellung des Ablaufs (Michael

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Informationen zum Radwegebau an Bundesund Staatsstraßen in Bayern RADVERKEHR

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Informationen zum Radwegebau an Bundesund Staatsstraßen in Bayern RADVERKEHR RADVERKEHR Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Informationen zum Radwegebau an Bundesund Staatsstraßen in Bayern www.innenministerium.bayern.de - 3 - Vorwort Joachim Herrmann

Mehr

Umgehungsstraße Volkach Gaibach. Fragen und Antworten zu einem möglichen Bau im Rahmen einer Sonderbaulast durch die Stadt Volkach

Umgehungsstraße Volkach Gaibach. Fragen und Antworten zu einem möglichen Bau im Rahmen einer Sonderbaulast durch die Stadt Volkach Umgehungsstraße Volkach Gaibach Fragen und Antworten zu einem möglichen Bau im Rahmen einer Sonderbaulast durch die Stadt Volkach 1) Wenn die Straße (Gesamtprojekt) mehr kostet, wer zahlt dies, werden

Mehr

Stand der Untersuchungen

Stand der Untersuchungen Stand der Untersuchungen Durchgeführte Arbeiten Erhebung des Ist-Zustandes / Aktualisierung 2004 Variantenvergleich Derzeit in Bearbeitung Auswirkungsanalyse Maßnahmenvorschläge Ist Zustand Wald Hochwertige

Mehr

Informationsveranstaltung am Ilm, Weimar Herstellung der Durchgängigkeit Wehr Klostermühle

Informationsveranstaltung am Ilm, Weimar Herstellung der Durchgängigkeit Wehr Klostermühle Informationsveranstaltung am 09.03.2015 Ilm, Weimar Herstellung der Durchgängigkeit Wehr Klostermühle Ilm, Weimar, Herstellung der Durchgängigkeit Wehr Klostermühle Vorstellung Thüringer Landgesellschaft

Mehr

DIE REGIERUNG VON UNTERFRANKEN

DIE REGIERUNG VON UNTERFRANKEN DIE REGIERUNG VON UNTERFRANKEN TEILT MIT - Es gilt das gesprochene Wort Grußwortes von Herrn Regierungspräsidenten Dr. Paul Beinhofer anlässlich der Eröffnung der Bahnparallele in Aschaffenburg am 10.

Mehr

B 463 Ortsumfahrung Lautlingen. Bürgerinformationsveranstaltung am in Lautlingen Albstadt

B 463 Ortsumfahrung Lautlingen. Bürgerinformationsveranstaltung am in Lautlingen Albstadt B 463 Ortsumfahrung Lautlingen Bürgerinformationsveranstaltung am 16.09.2016 in Lautlingen Albstadt Ablauf der Veranstaltung 19:00 Begrüßung, Ivo Pietrzak (Büro TEXTed Karlsruhe) Grußwort, Oberbürgermeister

Mehr

Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern

Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern Postfach 22 12 53 80502 München Per E-Mail Regierungen Autobahndirektionen

Mehr

Photovoltaik-Freiflächenanlagen Raumordnung und Bauleitplanung

Photovoltaik-Freiflächenanlagen Raumordnung und Bauleitplanung Photovoltaik-Freiflächenanlagen Raumordnung und Bauleitplanung Jürgen Schmauß und Peter Schmid Regierung von Niederbayern Raumordnung, Landes- und Regionalplanung 1 PV-Freiflächenanlagen in Niederbayern

Mehr

Autobahndirektion Südbayern

Autobahndirektion Südbayern 15n Regensburg-Landshut-Rosenheim 21.3.2012- Planungsverband Landshut- Präsident Lichtenwald 2 Lage der B 15neu im Netz der Bundes- autobahnen 21.3.2012- Planungsverband Landshut- Präsident Lichtenwald

Mehr

Organisationsformen der Gewässerunterhaltung in Thüringen

Organisationsformen der Gewässerunterhaltung in Thüringen Organisationsformen der Gewässerunterhaltung in Thüringen Dipl.-Ing. Sandra Merx (Zweckverband Kommunale Gewässerunterhaltung Südthüringen), Dipl.-Ing. Marcel Möller (Thüringer Ministerium für Landwirtschaft,

Mehr

Variantenuntersuchung Einführung

Variantenuntersuchung Einführung 380-kV-Leitung Wahle - Mecklar Planfeststellungsverfahren Variantenuntersuchung Einführung Einführung Variantenuntersuchung Übersicht Welche Varianten werden untersucht? Welche Kriterien gehen in die Variantenentscheidung

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE ORTSUMGEHUNG DORFEN Vortrag vom , Stadtratssitzung Dorfen

MACHBARKEITSSTUDIE ORTSUMGEHUNG DORFEN Vortrag vom , Stadtratssitzung Dorfen MACHBARKEITSSTUDIE ORTSUMGEHUNG DORFEN Vortrag vom 09. 06.2010, Stadtratssitzung Dorfen Zusammenstellung und Wertung Stadium Machbarkeitsstudie West fern West nah Ost nah Ost fern LÄNGE 6,3 km 4,4 km 5,4

Mehr

Staatliche Informationsangebote zum Thema Energie

Staatliche Informationsangebote zum Thema Energie Staatliche Informationsangebote zum Thema Energie Würzburg, 27.03.2015 Johann Lechner Sg. 35 und Arbeitsgruppe Energiewende Energie-Atlas Bayern www.energieatlas.bayern.de Ressortübergreifendes Angebot

Mehr

Verlegung zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt

Verlegung zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt Verlegung zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt B 271neu Verlegung zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt neu Verlegung zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt Landesbetrieb Mobilität Worms 1 Verlegung zwischen

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Kreisstadt Olpe

Öffentliche Bekanntmachung der Kreisstadt Olpe Öffentliche Bekanntmachung der Kreisstadt Olpe Bebauungsplan Nr. 129 Olpe-Mehrfamilienhäuser Biggestraße der Kreisstadt Olpe Beschluss über die öffentliche Auslegung des Planentwurfs Der Ausschuss Umwelt,

Mehr

Regionales Raumordnungsprogramm Landkreis Lüneburg 2. Änderung Vorranggebiete Windenergie

Regionales Raumordnungsprogramm Landkreis Lüneburg 2. Änderung Vorranggebiete Windenergie Regionales Raumordnungsprogramm Landkreis Lüneburg 2. Änderung Vorranggebiete Windenergie Referat Ludwigslust 14. November 2013 Wie gehen wir vor, um Vorrangflächen zu identifizieren? Identifizieren von

Mehr

Im zweiten Jahr nach ELBA Wo stehen wir im Leimental?

Im zweiten Jahr nach ELBA Wo stehen wir im Leimental? Drangu Sehu, 15. Juni 2017 Im zweiten Jahr nach ELBA Wo stehen wir im Leimental? Drangu Sehu Kantonsingenieur Basel-Landschaft GV IG Südumfahrung Nein 15. Juni 2017 2 Inhalt Das Leimental aus verkehrlicher

Mehr

Herstellung der Hochwassersicherheit der Außendeichsiedlung Lemwerder

Herstellung der Hochwassersicherheit der Außendeichsiedlung Lemwerder Herstellung der Hochwassersicherheit der Außendeichsiedlung Lemwerder Dipl.-Ing. Kai Wienken Leitung GB II Planung und Bau Geschäftsbereich 2 Planung und Bau Landeseigener Maßnahmen sowie Maßnahmen Dritter

Mehr

HAßBERGE TOURISMUS UMWANDLUNG IN EINEN EINGETRAGENEN VEREIN

HAßBERGE TOURISMUS UMWANDLUNG IN EINEN EINGETRAGENEN VEREIN HAßBERGE TOURISMUS UMWANDLUNG IN EINEN EINGETRAGENEN VEREIN AUSGANGSLAGE AKTUELLE RECHTSFORM Der Tourismusverband Haßberge ist ein Gebietsausschuss des Tourismusverbandes Franken e.v. Mitglieder sind die

Mehr

Pressekonferenz. zur. Altlastenbeseitigung am Kehlstein nach 13 Bundesbodenschutzgesetz

Pressekonferenz. zur. Altlastenbeseitigung am Kehlstein nach 13 Bundesbodenschutzgesetz Pressekonferenz zur Altlastenbeseitigung am Kehlstein nach 13 Bundesbodenschutzgesetz Dr. Daniel Müller Forstbetriebsleiter Forstbetrieb Berchtesgaden 12.03.2015 Inhalt 1. Chronologie Peter Renoth, stellvertretender

Mehr

Militärische Konversionsflächen eine Chance für den Naturschutz und die Naherholung

Militärische Konversionsflächen eine Chance für den Naturschutz und die Naherholung für den Naturschutz und die Naherholung Hameln aus der Umwelt-Perspektive - Stadt am Fluss Bernd Mros Stadt Hameln Fachtagung Natur in der Stadt in Köln 04.08.2015 Seite 1 für den Naturschutz und die Naherholung

Mehr

Bayern barrierefrei 2023

Bayern barrierefrei 2023 Bayern barrierefrei 2023 Information der Bayerischen Staatsregierung www.barrierefrei.bayern.de Stand: Juli 2015 1. Kraftvoller Start des Programms Bayern barrierefrei 2023 Ministerpräsident Seehofer hat

Mehr

Windenergie in Hürtgenwald Planungstand und Ausblick

Windenergie in Hürtgenwald Planungstand und Ausblick Gemeinde Hürtgenwald Informationsabend Die Zukunft regenerativer Energien in Hürtgenwald: Biogas, Photovoltaik und Windkraft! Windenergie in Hürtgenwald Planungstand und Ausblick Gliederung Standortuntersuchung

Mehr

Jahresrückblick der Grabfeldallianz. Mitgliederversammlung , 19 Uhr, Bad Königshofen

Jahresrückblick der Grabfeldallianz. Mitgliederversammlung , 19 Uhr, Bad Königshofen Jahresrückblick der Grabfeldallianz Mitgliederversammlung 21.10.2013, 19 Uhr, Bad Königshofen 2012 20.10.2013 Mitgliederversammlung 2 Projektübersicht nach Handlungsfeldern Wirtschaft, Verkehr, Infrastruktur,

Mehr

Bürgerinformation zum Ausbau der Rheintalbahn und zur Autobahnparallelen im Großprojekt ABS/NBS Karlsruhe-Basel

Bürgerinformation zum Ausbau der Rheintalbahn und zur Autobahnparallelen im Großprojekt ABS/NBS Karlsruhe-Basel Bürgerinformation zum Ausbau der Rheintalbahn und zur Autobahnparallelen im Großprojekt ABS/NBS Karlsruhe-Basel DB Netz AG Philipp Langefeld, I.NGG 5 Dezember 2014 Deutsche Bahn AG 1 Die Ziele des Projekts

Mehr

Regionale Steuerungsmöglichkeiten bei Erneuerbaren Energien. Erfahrungen mit der Genehmigung und Steuerung von PV- Freiflächenanlagen in Niederbayern

Regionale Steuerungsmöglichkeiten bei Erneuerbaren Energien. Erfahrungen mit der Genehmigung und Steuerung von PV- Freiflächenanlagen in Niederbayern Regionale Steuerungsmöglichkeiten bei Erneuerbaren Energien Erfahrungen mit der Genehmigung und Steuerung von PV- Freiflächenanlagen in Niederbayern Referent: Jürgen Schmauß 1 Leistung der PV-Anlagen in

Mehr

Staatliches Bauamt Würzburg Bereich Straßenbau St 2270 Ausbau nördlich Segnitz Vorentwurf Gemeinderatssitzung am Falk Piller Max Endrich

Staatliches Bauamt Würzburg Bereich Straßenbau St 2270 Ausbau nördlich Segnitz Vorentwurf Gemeinderatssitzung am Falk Piller Max Endrich St 2270 Ausbau nördlich Segnitz Vorentwurf Gemeinderatssitzung am 08.10.2013 Falk Piller Max Endrich Ausgangslage: Vorstellung der Vorentwurfsplanung im - Gemeinderat Segnitz am 04.03.2013 Beschluss: zugestimmt

Mehr

Zur Analyse der Auswirkungen der Trassenvarianten auf die Schutzgüter war es erforderlich, zunächst einen Untersuchungsraum zu definieren.

Zur Analyse der Auswirkungen der Trassenvarianten auf die Schutzgüter war es erforderlich, zunächst einen Untersuchungsraum zu definieren. 3 Grundlagen 3.1 Abgrenzung des Untersuchungsraums Zur Analyse der Auswirkungen der Trassenvarianten auf die Schutzgüter war es erforderlich, zunächst einen Untersuchungsraum zu definieren. Der abgegrenzte

Mehr

Steuerung der Windkraft im Regionalplan. Erfahrungen aus Nordbayern

Steuerung der Windkraft im Regionalplan. Erfahrungen aus Nordbayern der Windkraft im Regionalplan Erfahrungen aus Nordbayern Praxisforum Windenergie bei der Regierung von Oberbayern München, 23. April 2013 Bereich (Behörde) Arial Regular 16pt Referent: Martin Füßl, Regionsbeauftragter

Mehr

Leistungsspektrum der Regierung von Unterfranken zum Thema Energie

Leistungsspektrum der Regierung von Unterfranken zum Thema Energie Leistungsspektrum der zum Thema Energie AD Wolfgang Jäger - 1 - Energieeffizientes Bauen Arbeitskreis an der Obersten Baubehörde seit 2004 Beteiligung der Regierungen Arbeitsgruppe der seit 2005 Projekte

Mehr

A 3 / A 40 Umbau AK Kaiserberg inkl. Ersatzneubau DB-Brücke und Zentralbauwerk. Bürgerinformation am

A 3 / A 40 Umbau AK Kaiserberg inkl. Ersatzneubau DB-Brücke und Zentralbauwerk. Bürgerinformation am A 3 / A 40 Umbau AK Kaiserberg inkl. Ersatzneubau DB-Brücke und Zentralbauwerk Bürgerinformation am 01.06.2017 1 Informationsveranstaltung Kaufmännische Berufskolleg Duisburg-Mitte, 01.06.2017 Ablauf des

Mehr

Landesamt für Straßenbau und Verkehr Ausbau der S 177 östlich Radeburg Stadt Radeburg, 6. September 2017

Landesamt für Straßenbau und Verkehr Ausbau der S 177 östlich Radeburg Stadt Radeburg, 6. September 2017 Stadt, 6. September 2017 00-01 1. SITUATION, PROBLEMSTELLUNG 2. ENTWURFSINHALTE 4. VORAUSSCHAU 01-01 1. SITUATION, PROBLEMSTELLUNG Verkehrsbelastung innerorts 01-02 1. SITUATION, PROBLEMSTELLUNG Netzeinbindung

Mehr

EU-Förderung in den bayerischen Kommunen

EU-Förderung in den bayerischen Kommunen // EU-Förderung in den bayerischen Kommunen Vorstellung des EFRE, ELER und ESF 29. April 2015 / München 07. Mai 2015 / Nürnberg EU-Förderung in den bayerischen Kommunen Zusammenfassung und Ausblick Résumé

Mehr

Bezirksregierung Köln

Bezirksregierung Köln Bezirksregierung Köln Regionalrat Sachgebiet: Mitteilungen der Verkehrskommission - Beschlüsse der 8. Sitzung der Verkehrskommission Drucksache Nr.: RR 232/2002 Köln, den 13. November 2002 TISCHVORLAGE

Mehr

Wallauer Spange Informationsgespräch Main-Taunus-Kreis. DB Netz AG

Wallauer Spange Informationsgespräch Main-Taunus-Kreis. DB Netz AG Wallauer Spange Informationsgespräch Main-Taunus-Kreis Frankfurt RheinMain plus Eine Kooperation für den Ausbau der Infrastruktur auf der Schiene Schienen-Neu- und Ausbauprojekte in Hessen Schienen-Neu-

Mehr

nähere Regelungen zur Kompensation von Eingriffen i.s. des 14 Abs. 1 BNatSchG, insbesondere

nähere Regelungen zur Kompensation von Eingriffen i.s. des 14 Abs. 1 BNatSchG, insbesondere Deutscher Landschaftspflegetag Schwäbisch Hall 10. Juli 2014 Fachforum Kompensation - Echter Ausgleich in der Kulturlandschaft Die Kompensationsverordnung des Bundes Stand, Verfahren, Eckpunkte Dr. Stefan

Mehr

Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof U-Bahnhof Turmstraße Bürgerinformationsveranstaltung am 5. März 2015

Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof U-Bahnhof Turmstraße Bürgerinformationsveranstaltung am 5. März 2015 Straßenbahnneubaustrecke Hauptbahnhof U-Bahnhof Turmstraße Bürgerinformationsveranstaltung am 5. März 2015 Tagesordnung TOP 1 TOP 2 TOP 3 TOP 4 TOP 5 TOP 6 Begrüßung und Vorstellung Planungsablauf und

Mehr

Neubau der A 26-Ost AK HH-Süderelbe (A7) bis AD/AS HH-Stillhorn (A1) AS HHHafen-Süd

Neubau der A 26-Ost AK HH-Süderelbe (A7) bis AD/AS HH-Stillhorn (A1) AS HHHafen-Süd Neubau der A 26-Ost AK HH-Süderelbe (A7) bis AD/AS HH-Stillhorn (A1) AS HHHafen-Süd A 26 Lage im Stadtraum / Projektziele Bündelung Ost-West-Verkehre und weiträumiger Hafenverkehre Verbesserung der Erreichbarkeit

Mehr

Bürgerdialog. Verkehrskonzept Berliner Platz

Bürgerdialog. Verkehrskonzept Berliner Platz Bürgerdialog Verkehrskonzept Berliner Platz Bürgerdialog, 02.03.2016 Kai Kattau, Werkleiter Rahmenbedingungen Sicherstellung komfortabler Zu- und Abgängen für Rad- und Fußverkehr zum neuen Fernbahnhof

Mehr

Bürgerpark Garching. Präsentation Entwurf im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss A D L E R & O L E S C H

Bürgerpark Garching. Präsentation Entwurf im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss A D L E R & O L E S C H Präsentation Entwurf im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss 15.09.2016 Blutenburgstr. 88 80636 München Tel.: 089 / 23 23 74-0 www.adlerolesch.de A D L E R & O L E S C H Inhalt Inhaltsverzeichnis der Präsentation

Mehr

Projektentwicklung am Beispiel des Hochwasserschutzes in Hemmingen. Stadt Hemmingen FB Bau und Umwelt Axel Schedler und Sven Baumgarte

Projektentwicklung am Beispiel des Hochwasserschutzes in Hemmingen. Stadt Hemmingen FB Bau und Umwelt Axel Schedler und Sven Baumgarte Projektentwicklung am Beispiel des Hochwasserschutzes in Hemmingen 1. Kurzvorstellung und Hochwasserereignisse 2. ÜSG 1905 3. Siedlungsentwicklung historisch bis heute 4. Berechnung des HQ 100 und Neuausweisung

Mehr

Stadt Datteln. Bebauungsplan Nr. 20, 5. Änderung Gewerbepark Meckinghoven. Bürgerinformation zur frühzeitigen Beteiligung gemäß 3 Abs.

Stadt Datteln. Bebauungsplan Nr. 20, 5. Änderung Gewerbepark Meckinghoven. Bürgerinformation zur frühzeitigen Beteiligung gemäß 3 Abs. Bebauungsplan Nr. 20, 5. Änderung Gewerbepark Meckinghoven Bürgerinformation zur frühzeitigen Beteiligung gemäß 3 Abs. 1 BauGB Dipl.-Ing. Oliver Knebel, FIRU mbh Datteln, 15.01.2016 Inhalt 1. Übersicht

Mehr

Bebauungsplan Gewerbegebiet Leppersdorf, 2. Änderung Präsentation der geplanten Erweiterung des Gewerbegebiets Leppersdorf

Bebauungsplan Gewerbegebiet Leppersdorf, 2. Änderung Präsentation der geplanten Erweiterung des Gewerbegebiets Leppersdorf Bebauungsplan Gewerbegebiet Leppersdorf, 2. Änderung Präsentation der geplanten Erweiterung des Gewerbegebiets Leppersdorf Panoramafoto Katasterauszug Änderungs- und Erweiterungsbereich Ost: 5,2 ha 2 Rechtskräftiger

Mehr

Voruntersuchung St 2221, Umbau Kreuzung St 2249 Burgoberbach

Voruntersuchung St 2221, Umbau Kreuzung St 2249 Burgoberbach Staatsstraße 2221 Claffheim (B 13) - Wassertrüdingen Voruntersuchung St 2221, Umbau Kreuzung St 2249 Burgoberbach Vorstellung am 15.02.2017 in Burgoberbach Bauausschusssitzung Bauoberrat Martin Assum Techn.

Mehr

Mitgliederversammlung 2017 Zukunft Cadolzburg e. V , 19:00 Uhr, Haffnersgartenscheune Cadolzburg

Mitgliederversammlung 2017 Zukunft Cadolzburg e. V , 19:00 Uhr, Haffnersgartenscheune Cadolzburg Zukunft Cadolzburg e. V., 19:00 Uhr, Haffnersgartenscheune Cadolzburg 1 Bürgerentscheid am 17.04.2017 69,61 % der Bürger entscheiden sich gegen eine Umgehung, Wahlbeteiligung 70% mindestens 48,72 % der

Mehr

Groß-Gerau GROSS-GERAU!! Büttelborn. Worfelden. Klein-Gerau. Dornberg. allerstädten Berkach!(

Groß-Gerau GROSS-GERAU!! Büttelborn. Worfelden. Klein-Gerau. Dornberg. allerstädten Berkach!( Groß-Gerau Ausschnitt aus der Hauptkarte städten Nahversorgung rt Nahversorgung Wochenend Camping Einkaufszentrum 9 THW GROSS-GERAU Dornberg allerstädten Berkach ( ( ( ( ( L 3040 ( ( ( ( ( ( ( ( ( ( (

Mehr

Staatliches Bauamt Nürnberg Bereich Straßenbau. Aktuelle Straßenbauprojekte in Mittelfranken

Staatliches Bauamt Nürnberg Bereich Straßenbau. Aktuelle Straßenbauprojekte in Mittelfranken Aktuelle Straßenbauprojekte in Mittelfranken Zuständigkeitsbereich des Staatlichen Bauamtes Nürnberg Fachbereich Straßenbau: Bundesstraßen: 182 km Staatsstraßen: 631 km Kreisstraßen: 130 km ~ 1.000 km

Mehr

Eine Behördendelegation bereist die Gemarkung entlang des Rheines.

Eine Behördendelegation bereist die Gemarkung entlang des Rheines. Bürgermeisteramt 23.11.2005 Grenzach-Wyhlen 060/Rä Bau der Umgehungsstraße für Grenzach und Wyhlen - Die Geschichte der Planung - Jahr Fakten 1937 Das Ministerium des Inneren teilt dem Bezirksamt Lörrach

Mehr

Korridoruntersuchung MARCHFELD

Korridoruntersuchung MARCHFELD AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Straße, Abteilung Autobahnen und Schnellstraßen Korridoruntersuchung MARCHFELD Projektabwicklung und Untersuchungsmethodik PRÄSENTATION Oktober 2004

Mehr

Aktuelles aus der Städtebauförderung

Aktuelles aus der Städtebauförderung Aktuelles aus der Städtebauförderung Jahrestagung Städtebauförderung der Regierung von Unterfranken Kitzingen, 28. Juni 2011 BOR Daniel Kaus Sachgebiet IIC 6 Städtebauförderung Situation der Städtebauförderung

Mehr

Erhaltungsmanagement in der Bayerischen Straßenbauverwaltung

Erhaltungsmanagement in der Bayerischen Straßenbauverwaltung Infrastrukturkonferenz 15.11.2011 - Warschau Erhaltungsmanagement in der Bayerischen Straßenbauverwaltung Ministerialrat Dipl.-Ing. (Univ.) Roland Degelmann Freistaat Bayern Zentrale Lage in Europa Organisation

Mehr

Angebots- und Strukturüberprüfung (ASP 2014)

Angebots- und Strukturüberprüfung (ASP 2014) Medienkonferenz vom 28. Juni 2013 Angebots- und Strukturüberprüfung (ASP 2014) Folie 1 Einleitung Regierungspräsident Verfahren Prof. Dr. Müller Ergebnisse Prof. Dr. Müller Verknüpfung Ergebnisse ASP Finanzdirektorin

Mehr

Anhang XIII: Gliederung und Checkliste einer Zusammenfassung der Angaben nach 11 UVPG

Anhang XIII: Gliederung und Checkliste einer Zusammenfassung der Angaben nach 11 UVPG Umwelt-Leitfaden des Eisenbahn-Bundesamtes Anhang XIII, 41 Anhang XIII: Gliederung und Checkliste einer Zusammenfassung der Angaben nach 11 UVPG Die nachfolgende Gliederung kann bei der Erstellung der

Mehr

Dipl.-Ing. Karin Wolfram DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH

Dipl.-Ing. Karin Wolfram DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH Dipl.-Ing. Karin Wolfram DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH Erster Straßenbautag der Region Berlin-Brandenburg A 14 Ein bedeutendes Neubauprojekt Ein Projekt mit besonderem naturschutzfachlichem

Mehr

Feststellungsentwurf

Feststellungsentwurf Freistaat Thüringen Vorhaben: B 62 neu OU Bad Salzungen Landkreis: Wartburgkreis Vorhabensträger: Freistaat Thüringen Erläuterungsbericht Unterlage 1 Maßnahmenblätter Unterlage 9.3 Tab. Gegenüberstellung

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung der Kreisstadt Olpe

Öffentliche Bekanntmachung der Kreisstadt Olpe Öffentliche Bekanntmachung der Kreisstadt Olpe Bebauungsplan Nr. 130 Thieringhausen-Am Großen Stück der Kreisstadt Olpe Beschluss über die öffentliche Auslegung des Planentwurfs Der Ausschuss Umwelt, Planen,

Mehr

Hochwasserschutz für den Bereich Silbernkamp in Neustadt a. Rbge.

Hochwasserschutz für den Bereich Silbernkamp in Neustadt a. Rbge. Hochwasserschutz für den Bereich Silbernkamp in Neustadt a. Rbge. 2. Arbeitskreis Termin: 17. Juli 2012 Ingenieurgesellschaft Heidt & Peters mbh alw Arbeitsgruppe Land und Wasser Inhalt 1. Wassertiefen

Mehr

Interessengemeinschaft Ortsumgehung Schimborn

Interessengemeinschaft Ortsumgehung Schimborn Interessengemeinschaft Ortsumgehung Schimborn zukunftsorientiert, entlastend, realisierbar www.umgehungschimborn.de Die Interessengemeinschaft Ortsumgehung Schimborn will für die Menschen in Schimborn

Mehr

Anliegerbeteiligung Mobilitätsdrehscheibe Berliner Platz

Anliegerbeteiligung Mobilitätsdrehscheibe Berliner Platz Anliegerbeteiligung 10.05.2016 Mobilitätsdrehscheibe Berliner Platz Inhalt 1. Begrüßung 2. Stadtspaziergang Berliner Platz 3. Aufgabenstellung 4. Knotenpunktvarianten 5. Mobilitätsdrehscheibe 6. Weiteres

Mehr

B10 Enzweihingen AS S/Zuffenhausen (A81) Umbau der Pulverdinger Kreuzung

B10 Enzweihingen AS S/Zuffenhausen (A81) Umbau der Pulverdinger Kreuzung B10 Enzweihingen AS S/Zuffenhausen (A81) Umbau der Pulverdinger Kreuzung Bürgerinformationsveranstaltung in Markgröningen am 16.11.2016 Jürgen Holzwarth, Tobias Burkard, Isabelle Müller Referat Straßenplanung

Mehr

Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 876 der Abgeordneten Anke Schwarzenberg der Fraktion DIE LINKE Drucksache 6/2054

Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 876 der Abgeordneten Anke Schwarzenberg der Fraktion DIE LINKE Drucksache 6/2054 Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/2306 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 876 der Abgeordneten Anke Schwarzenberg der Fraktion DIE LINKE Drucksache 6/2054 B 169 Emissionsschutz

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Dr. Friedrich Bullinger FDP/DVP

Landtag von Baden-Württemberg. Kleine Anfrage. Antwort. Drucksache 15 / Wahlperiode. des Abg. Dr. Friedrich Bullinger FDP/DVP Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 7373 15. 09. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Friedrich Bullinger FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Mehr

Ausbau der erneuerbaren Energien in M-V: Ein Blick auf die Kompensation der damit verbundenen Eingriffe in Natur und Landschaft

Ausbau der erneuerbaren Energien in M-V: Ein Blick auf die Kompensation der damit verbundenen Eingriffe in Natur und Landschaft Ausbau der erneuerbaren Energien in M-V: Ein Blick auf die Kompensation der damit verbundenen Eingriffe in Natur und Landschaft Angelika Fuß & Jacqueline Sambale Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie

Mehr

Qualitätsanforderungen an die Landschaftsplanung im Straßenbau vor dem Hintergrund neuer Richtlinien wie RE 2012, R LBP und R UVS

Qualitätsanforderungen an die Landschaftsplanung im Straßenbau vor dem Hintergrund neuer Richtlinien wie RE 2012, R LBP und R UVS Qualitätsanforderungen an die Landschaftsplanung im Straßenbau vor dem Hintergrund neuer Richtlinien wie RE 2012, R LBP und R UVS Prolog Zukunft Bauen Von welcher Qualität reden wir?! - fachlich/wissenschaftliche?

Mehr

Landratsamt Rastatt und Stadt Baden-Baden

Landratsamt Rastatt und Stadt Baden-Baden Landratsamt Rastatt und Stadt Baden-Baden Herzlich Willkommen zur Abschlussveranstaltung zum LEADER Projekt Entwicklungskonzept für brachfallende Reblagen und die Sanierung von Trockenmauern in der LEADER-

Mehr

EU-Dienstleistungsrichtlinie. Stand der Entwicklung II

EU-Dienstleistungsrichtlinie. Stand der Entwicklung II Aufzählung 1. Ebene x EU-Dienstleistungsrichtlinie Zweite Ebene Stand der Entwicklung II Dritte Ebene 11. Deutscher Verwaltungskongress Effizienter Staat Forum XV Berlin, 23. April 2008 Frank Platthoff,

Mehr

A 5, Umbau der AS Rastatt-Nord B 462, vierstreifiger Ausbau bis zum Verkehrsknotenpunkt B 3 / B 462 / L 77a

A 5, Umbau der AS Rastatt-Nord B 462, vierstreifiger Ausbau bis zum Verkehrsknotenpunkt B 3 / B 462 / L 77a A 5, Umbau der AS Rastatt-Nord B 462, vierstreifiger Ausbau bis zum Verkehrsknotenpunkt B 3 / B 462 / L 77a Inhalt der Präsentation 1. Bestandsanalyse (Ausbaustandard, Verkehrsbelastung, Notwendigkeit

Mehr

Gewerbeflächenkonzept für den Rheinisch-Bergischen Kreis

Gewerbeflächenkonzept für den Rheinisch-Bergischen Kreis Gewerbeflächenkonzept für den Rheinisch-Bergischen Kreis Kreiskonferenz, 24. August 2016 Folie 1 Rheinisch-Bergischer Kreis Ausgangssituation (Q2 2012) Neue Zielsetzungen im Landesentwicklungsplan (LEP

Mehr

Berichterstattung: Senatorin Hajduk. Vorblatt zur Senatsdrucksache

Berichterstattung: Senatorin Hajduk. Vorblatt zur Senatsdrucksache Berichterstattung: Senatorin Hajduk Staatsrat Dr. Winters Staatsrat Maaß Vorblatt zur Senatsdrucksache Nr. 2010/xxxx vom xx.xx.2010 Bericht über den Sachstand zur Hafenquerspange (HQS) und über einen Antrag

Mehr

Hochwasserrisikomanagementplanung in Rheinland-Pfalz Erste Ergebnisse und Ausblick

Hochwasserrisikomanagementplanung in Rheinland-Pfalz Erste Ergebnisse und Ausblick Hochwasserrisikomanagementplanung in Rheinland-Pfalz Erste Ergebnisse und Ausblick Ines Otte SGD Nord, Koblenz Folie 1 Folie 2 HWRM IN RHEINLAND-PFALZ Vorläufige Bewertung der Gebiete bzw. Gewässer mit

Mehr

HESSEN AKTIV: 100 KOMMUNEN FÜR

HESSEN AKTIV: 100 KOMMUNEN FÜR HESSEN AKTIV: 100 KOMMUNEN FÜR DEN KLIMASCHUTZ 10. ENERGIE- UND KLIMASCHUTZ-FORUM RHEIN-MAIN/TAUNUS AM 25. FEBRUAR 2015 Solarpark Usingen/Neu-Anspach als interkommunales Projekt Städte Usingen und Neu-Anspach

Mehr

Verkehrsprojekt rund um den Bahnhof von der Weingärtenumgehung bis zur Brücke an den Drei Hasen

Verkehrsprojekt rund um den Bahnhof von der Weingärtenumgehung bis zur Brücke an den Drei Hasen Verkehrsprojekt rund um den Bahnhof von der Weingärtenumgehung bis zur Brücke an den Drei Hasen Bürgerversammlung des Stadtverordnetenvorstehers 07.12.2016, 19:30 Uhr Stadthalle Oberursel (Taunus) Koordiniertes

Mehr

B87n OU Lübben 1. Projektbegleitende Arbeitskreissitzung - konstituierende-sitzung

B87n OU Lübben 1. Projektbegleitende Arbeitskreissitzung - konstituierende-sitzung Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft B87n OU Lübben 1. Projektbegleitende Arbeitskreissitzung - konstituierende-sitzung am 09. März 2012 Egbert Neumann Abteilungsleiter Verkehr - 0 Tagesordnung

Mehr

Variantenuntersuchung

Variantenuntersuchung 380-kV-Leitung Wahle - Mecklar Planfeststellungsverfahren Variantenuntersuchung Schwalm-Eder Kreis Melsungen 15.08.2012 Einführung Variantenuntersuchung Übersicht Welche Varianten werden untersucht? Welche

Mehr

Der Weg Ismanings zur Geothermie

Der Weg Ismanings zur Geothermie Der Weg Ismanings zur Geothermie Erfahrungsaustausch kommunale Geothermieprojekte Michael Sedlmair GGSC April 2012 Ismaning zwischen Landeshauptstadt und Flughafen Ismaning in Zahlen kreisangehörige Gemeinde

Mehr

Öffentliche Informationsveranstaltungen Eignungsgebiete für Windenergieanlagen in Hamburg

Öffentliche Informationsveranstaltungen Eignungsgebiete für Windenergieanlagen in Hamburg Hamburgs Sprung Öffentliche Informationsveranstaltungen Für das Eignungsgebiet Ochsenwerder am 27. Februar 2012 um 18.30 Uhr im Restaurant Wein- und Friesenstube, Ochsenwerder Kirchendeich 10 1 Ausschlussgebiete

Mehr

Förderung des ökologischen Landbaus

Förderung des ökologischen Landbaus Seminar für Junglandwirte Förderung des ökologischen Landbaus Deutsche Landwirtschafts- Gesellschaft e.v. (DLG) Eschbornerstr. 122 60489 Frankfurt 1 Warum wird der Ökolandbau gefördert? Die Erzeugung von

Mehr

Projekt Windpark Bad Waldsee

Projekt Windpark Bad Waldsee Projekt Windpark Bad Waldsee Grüner Bürgertreff zur Windenergie am 04.05.2017 1 Gliederung 1. Die Kooperation Windpark Bad Waldsee 2. Das Projekt Windpark Bad Waldsee 3. Auswirkungen auf Menschen und Umwelt

Mehr

Stuttgart - Vaihingen

Stuttgart - Vaihingen Stuttgart - Vaihingen Eiermann-Campus/Pascalstraße im Stadtbezirk Vaihingen Eiermann-Campus/Pascalstraße im Stadtbezirk Vaihingen Informations- und Dialogveranstaltung 04. Mai 2016 Informations- und Dialogveranstaltung

Mehr

Ortsumgehung Dettenheim und 3-streifiger Ausbau bei Treuchtlingen

Ortsumgehung Dettenheim und 3-streifiger Ausbau bei Treuchtlingen Ortsumgehung Dettenheim und 3-streifiger Ausbau bei Treuchtlingen Planungs- und Bauchronologie Da kommen wir her: Betriebsstrecke in Dettenheim am 11.05.2015 Verkehr Stau Gestank Unsichtbare Wand Gefahr

Mehr

Dorferneuerungskonzeption. Ortsentwicklung in Büchel. Verbandsgemeinde Ulmen Kreis Cochem - Zell

Dorferneuerungskonzeption. Ortsentwicklung in Büchel. Verbandsgemeinde Ulmen Kreis Cochem - Zell Dorferneuerungskonzeption Ortsentwicklung in Büchel Verbandsgemeinde Ulmen Kreis Cochem - Zell Dorferneuerung, Ortsgemeinde Büchel Proj.Nr. 11 709 1 Programmablauf Ortsentwicklung Bewertende Bestandsanalyse

Mehr

in der Fassung vom Seite 1 von 5

in der Fassung vom Seite 1 von 5 Satzung über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen für die Schallschutzeinrichtung im Bereich des Baugebietes "An der Schmädelstraße" in Königsfeld, Markt Wolnzach in der Fassung vom 31.03.2014 Seite

Mehr