Mercedes-Benz Offroad. Out of Africa

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mercedes-Benz Offroad. Out of Africa"

Transkript

1 ! Mercedes-Benz Offroad Out of Africa Kapstadt ist als Reiseziel ein Klassiker. Aber die Stadt am Kap der Guten Hoffnung bietet mehr als nur Meer, traumhafte Boulevards, ein quirliges Hafenviertel und Weingebiete im Umfeld. Einsame Pisten führen aber auch an traumhafte Strände und durch Regionen, die wenige Urlauber kennen. Eine Tour durch Cape Town gehört nach der Ankunft dennoch zum Programm. Der Tafelberg, ein Welcome-Dinner, ein abendlicher Drink auf dem Signal Hill sind einfach Pflicht. Die Kür beginnt am kommenden Morgen, wenn die zur Verfügung gestellten G- Klassen landeinwärts rollen. Hinter Paarl beginnen die ersten Pässe der berühmten Straßenbauer Andrew und Thomas Baines. Das Obstanbaugebiet von Ceres ist noch in Sicht, da endet urplötzlich die Teerdecke. Am Olifantsriver entlang wird die versteckte Lodge in den Ceder Mountains erreicht. Die wilden Steilabbrüche der West Coast sind das nächste Etappenziel. Ein Picknick direkt am Meer mit den in die Felsen krachenden Wellen als eindrucksvolle Geräuschkulisse. Dann kann die G-Klasse zeigen, was in ihr steckt. Steilauffahrten auf losem Geröll und Verschränkungen sind das Maß der automobilen Fortbewegung. Aber stets mit faszinierenden Ausblicken auf den Atlantik. Mercedes(Benz!Offroad/Tufa!GmbH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Seite!!1!

2 ! Mercedes-Benz Offroad Auf Asphalt führt der Weg zurück ins Inland zur kommoden Lodge, am Morgen dann nach Wuppertal mit seiner Schuhfabrik und Eselbank mit unzähligen Rooibosfeldern. Orte, die vom Fortschritt vergessen wurden. Über steile, unbefestigte Gebirgspässe erreichen die G-Klassen schließlich die Lodge mit Buschmannshöhlen als Unterkunft. Allerdings mit Bad und viel Komfort. Weiter zum südlichsten Punkt Afrikas. Hier, am Cape Agulhas, treffen der Atlantische und Indische Ozean aufeinander. Heftigste Stürme sind an diesen Gestaden so manchem Schiff zum Verhängnis geworden, die Überreste finden sich noch heute am Strand. Hermanus ist dagegen der weltweit beste Platz, um Wale von Land aus zu beobachten. Eine der schönsten Küstenstraßen der Erde, die Koel Bay Road, führt schließlich zurück nach Kapstadt, wo die ohne An- und Abreise sieben Tage dauernde Reise mit einem Farewell-Dinner ausklingt. Mit der Option, individuell noch eine Verlängerung für die Stadt, einen Ausflug ans Kap, zu den Weingütern von Franschhoek oder einen Besuch der wohlsortierten Oldtimer-Läden von Cape Town einzuplanen. Übernachtet wird während dieser exklusiven Reise bei der An- und Abreise im Cape Grace in Kapstadt, in dem auch die weltweite Presse-Vorstellung des SLR stattfand. Die legendäre Waterfront ist vom Hotel aus zu Fuß erreichbar. Ebenfalls zwei Nächte sind in der Bushmanns Kloof in den Cederbergen vorgesehen, auf deren Gelände Buschmanns-Zeichnungen zu finden sind. Von hier geht es auf einen Tagesausflug zur rauhen Atlantikküste. Bei den ersten schwierigeren Passagen wird es nach der ersten Einweisung in die G-Klasse beim Start in Kapstadt ein kurzes Offroad-Fahrtraining geben, damit alle Teilnehmer die Sandstrecken oder felsigen Auf- und Abfahrten bravourös meistern. In der Kagga Kamma-Lodge schlafen wir dann in nachempfundenen Buschmanns- Höhlen mit Badezimmer und kommoder Ausstattung. Das Abendesssen wird als Barbeque am großen Feuerplatz zwischen hohen Felsnadeln eingenommen. Mercedes(Benz!Offroad/Tufa!GmbH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Seite!!2!

3 ! Mercedes-Benz Offroad Die Cape Agulhas Country Lodge am gleichnamigen Cape ist dagegen eine kleine Lodge nahe am Wasser, die mit einer sehr gute Küche glänzt. Reise-Informationen* Termin: 02. bis 08. Mai 2014 (weitere Termine auf Anfrage) Anmeldeschluss: 15. Februar 2014 Reisedauer: Reiseziel: 7 Tage Südafrika / Kap-Region Reisepreis pro Person im DZ: 6.863,-- Euro (ohne Flüge nach/von Kapstadt). Reisepreis pro Person im EZ: 7.999,-- Euro (ohne Flüge nach/von Kapstadt); Leistungen: Sechs Übernachtungen in guten und sehr guten Hotels beziehungsweis Lodges, jeweils mit Frühstück und Abendessen sowie Mittagessen oder Lunch- Box. Dazu eine Stadt-Tour in Kapstadt mit sachkundiger Führung und Welcome- Dinner sowie abendlichem Drink auf dem Signal Hill hoch über der Stadt, die Betreuung durch die Organisation sowie eine Reiserücktrittskosten- und Ausfall- sowie einer Auslands-Krankenversicherung (für Teilnehmer mit Wohnsitz in Deutschland). Den Teilnehmern werden für die Reise aktuelle G 350 Bluetec ab/bis Kapstadt zur Verfügung stehen. Im Reisepreis nicht enthalten: Mini-Bar- und Telefonkosten in den Hotels oder Lodges sowie alle nicht aufgeführten Nebenkosten. Fahrstrecken: Fahrzeuge: ** Die Tagesetappen liegen je nach Streckenbeschaffenheit zwischen 120 und 250 Kilometern. zur Verfügung gestellte G-Klassen von Mercedes- Benz (2 Fahrer pro Fahrzeug). Voraussetzungen: als Fahrer gültiger Führerschein der Kl. 3/Kl. B. Mercedes(Benz!Offroad/Tufa!GmbH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Seite!!3!

4 ! Mercedes-Benz Offroad Die Mindest-Teilnehmerzahl liegt bei dieser exklusiven Reise bei zehn, die maximale bei zwölf Personen (fünf beziehungsweise sechs Fahrzeuge). Die zur Verfügung stehenden Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben. Sollte die Reise bereits ausgebucht sein beziehungsweise abgesagt werden, informieren wir Sie rechtzeitig. Bitte buchen Sie keinesfalls Hin- und Rückflüge nach Kapstadt, bevor wir Ihnen die Teilnahme schriftlich bestätigt haben! Auf die Teilnahmebedingungen möchten wir Sie ausdrücklich hinweisen, da die Anmeldung unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen in den Vertrag erfolgt. Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, bitten wir um Ihre schnellstmögliche Anmeldung auf beigefügtem Formular. Nach dem Eingang erhalten Sie eine Buchungsbestätigung sowie eine Rechnung über den Anzahlungsbetrag in Höhe von 800,-- Euro, der später mit dem Reisepreis verrechnet wird. 42 Tage vor dem Abreisetermin wird der restliche Reisepreis fällig und eine Reiserücktrittskosten-und Ausfall-Versicherung tritt in Kraft. Das Reglement für die Reisen von Mercedes-Benz Offroad und die Geschäftsbedingungen der Versicherungen legen wir diesem Schreiben bei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Sollten Sie Fragen zu der Reise haben, stehen wir Ihnen unter der Rufnummer gern zur Verfügung. Mit vielen Grüßen Mercedes-Benz Offroad/Tufa GmbH Katharina Breuninger * Routen, Hotels oder Programmpunkte können sich ändern. In diesem Fall werden gleichwertige Leistungen geboten. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden. Die Betreuung während der Reise findet in Deutsch oder Englisch statt. Die Fahrzeuge sind Vollkasko versichert mit einem Selbstbehalt von 1.000,-- Euro. Mercedes(Benz!Offroad/Tufa!GmbH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Seite!!4!

5 Mercedes-Benz Offroad!! BITTE BIS SPÄTESTENS 15. FEBRUAR 2014 ZURÜCKSENDEN AN: Mercedes-Benz Offroad Telefax: Gewerbestr. 10 a D Moos Hiermit melde ich mich verbindlich mit Personen für die Reise OUT OF AFRICA von Mercedes-Benz Offroad vom 02. bis 08. Mai 2014 gemäß der beigefügten Ausschreibung an. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12 Personen, die minimale 10 Personen. O Reisepreis* pro Person im DZ: 6.863,-- Euro (ohne Flüge nach/von Kapstadt in gestellter G-Klasse mit 2 Fahrern pro Fahrzeug) O Reisepreis* pro Person im EZ: 7.999,-- Euro (ohne Flüge nach/von Kapstadt in gestellter G-Klasse mit 2 Fahrern pro Fahrzeug) Teilnehmer Name, Vorname Fahrer: Name, Vorname Beifahrer: Adresse: Telefon-Nummer: Eine Rechnung über die Anzahlungsgebühr in Höhe von 800,- Euro erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung. Der Betrag wird mit dem Reisepreis verrechnet, über den wir Ihnen eine gesonderte Rechnung übersenden. Sollte der Teilnehmer die Reise absagen, dient die Anzahlung zur Deckung der entstandenen Kosten. Ansonsten wird bei Stornierung der restliche Reisepreis falls er bereits bezahlt wurde bis sechs Wochen vor dem jeweiligen Reisetermin zurückerstattet. Ab dann ist eine Erstattung nicht mehr möglich und es tritt die von uns für jeden Teilnehmer abgeschlossene Reiserücktrittskosten- bzw. Ausfalls- Versicherung in Kraft. Es gilt das bekannte Reise-Reglement. Sollte die Reise abgesagt werden, wird der Betrag ohne Abzüge umgehend zurückerstattet. Ort, Datum Unterschrift * Die angegebenen Routen, Hotels oder Programmpunkte können sich ändern. In diesem Fall werden gleichwertige Leistungen geboten. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden. Die zur Verfügung gestellten Fahrzeuge sind Vollkasko versichert mit einem Selbstbehalt von 1.000,-- Euro. Bitte lesen Sie dazu das beigefügte Reisereglement und die Bedingungen der Versicherungen sorgfältig durch und bestätigen uns bitte die Kenntnisnahme durch Ihre Unterschrift.

6 HanseMerkur Krankenversicherung a.g. Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung nach Tarif ARJ (AVB/ARJ) Der Versicherungsschutz 1 Gegenstand, Umfang und Geltungsbereich des Versicherungsschutzes (1) Der Versicherer bietet Versicherungsschutz für Krankheiten, Unfälle und andere im Vertrag genannte Ereignisse. Er gewährt im Versicherungsfall bei Auslandsreisen Ersatz von Aufwendungen für Heilbehandlung und sonst vereinbarte Leistungen. (2) Versicherungsfall ist die medizinisch notwendige Heilbehandlung einer versicherten Person wegen Krankheit oder Unfallfolgen. Der Versicherungsfall beginnt mit der Heilbehandlung; er endet, wenn nach medizinischem Befund Behandlungsbedürftigkeit nicht mehr besteht. Muß die Heilbehandlung auf eine Krankheit oder Unfallfolge ausgedehnt werden, die mit der bisher behandelten nicht ursächlich zusammenhängt, so entsteht insoweit ein neuer Versicherungsfall. Als Versicherungsfall gelten auch a) Untersuchung und medizinisch notwendige Behandlung wegen Schwangerschaft b) Tod (3) Der Umfang des Versicherungsschutzes ergibt sich aus dem Versicherungsschein, späteren schriftlichen Vereinbarungen, diesen Allgemeinen Versicherungsbedingungen sowie den gesetzlichen Vorschriften. (4) Als Ausland im Sinne von Abs. (1) gilt nicht das Staatsgebiet, dessen Staatsangehörigkeit die versicherte Person besitzt oder in dem sie einen ständigen Wohnsitz hat. (5) Versicherungsfähig sind Personen, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, deren ständiger Wohnsitz in der BundesrepublikDeutschland einschließlich des Landes Berlin liegt und die nur vorübergehend ins Ausland reisen. 2 Beginn des Versicherungsschutzes (1) Der Versicherungsschutz beginnt mit dem im Versicherungsschein bezeichneten Zeitpunkt (Versicherungsbeginn), jedoch nicht vor Abschluß des Versicherungsvertrages, nicht vor Antritt der Auslandsreise und nicht vor Zahlung der Prämie. Für Versicherungsfälle, die jeweils vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten sind, wird nicht geleistet. (2) Versicherungsschutz besteht für alle vorübergehenden Auslandsreisen, die von der versicherten Person innerhalb eines Versicherungsjahres angetreten werden. Die Dauer des einzelnen Auslandsaufenthaltes darf dabei jedoch einen Zeitraum von 6 Wochen (42 Tage) nicht überschreiten.bei einem Auslandsaufenthalt über einen Zeitraum von sechs Wochen hinaus besteht Versicherungsschutz nur für die ersten sechs Wochen des Auslandsaufenthaltes. Endet das Versicherungsjahr während des Auslandsaufenthaltes, besteht der Versicherungsschutz nur fort, wenn der Vertrag verlängert wurde. 7 Abs. 2 gilt entsprechend.

7 3 Abschluß und Dauer des Versicherungsschutzes (1) Der Versicherungsvertrag wird vor Antritt der Reise für die Dauer eines Jahres abgeschlossen. Gibt der Antragsteller auf dem Antragsformular sein Einverständnis zur Verlängerung der Versicherungs ab, so verlängert sich der Vertrag stillschweigend jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht durch den Versicherungsnehmer bzw. den Versicherer mit einer Frist von 3 Monaten vor Ablauf schriftlich gekündigt wird oder sonstige Beendigungsgründe vorliegen. (2) Das Versicherungsjahr beginnt mit dem im Versicherungsschein bezeichneten Zeitpunkt und endet nach Ablauf von 12 Monaten. (3) Der Versicherungsvertrag kommt mit der Annahme des Antrages bzw. der Aushändigung des Versicherungsscheines zustande. Er kommt auch durch Zahlung der Prämie mit dem vom Versicherer verwendeten Vordruck zustande. 4 Umfang der Leistungspflicht (1) - Heilbehandlungskosten Der Versicherer erstattet die während des Auslandaufenthaltes entstandenen Kosten medizinisch notwendiger Heilbehandlung. Als Heilbehandlung im Sinne dieser Bedingungen gelten: a) ärztliche Behandlung einschließlich Schwangerschaftsuntersuchungen, Schwangerschaftsbehandlung und Behandlung wegen Fehlgeburt; b) ärztlich verordnete Medikamente und Verbandmittel. Als Medikamente gelten nicht - auch wenn sie ärztlich verordnet sind - Nähr-, Stärkungs- sowie kosmetische Präparate; c) ärztlich verordnete Strahlen-, Licht- und sonstige physikalische Behandlungen: d) ärztlich verordnete Massagen, medizinische Packungen und Inhalationen; e) ärztlich verordnete Hilfsmittel, die infolge eines Unfalles notwendig werden; f) Röntgendiagnostik; g) stationäre Behandlung, sofern diese in einer Anstalt erfolgt, die im Aufenthaltsland allgemein als Krankenhaus anerkannt ist, die unter ständiger ärztlicher Leitung steht, über ausreichende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügt, nach wissenschaftlich allgemein anerkannten Methoden arbeitet und Krankengeschichten führt; Anstelle von Kostenersatz kann ein Krankenhaustagegeld von 50,-- DM pro Tag gewählt werden. Das Wahlrecht ist bei Beginn der stationären Behandlung auszuüben und mit der Meldung gemäß 9 (1) anzuzeigen. h) Transport zum für die Behandlung geeigneten nächsterreichbaren Krankenhaus bzw. Arzt und zurück; i) Operationen; j) schmerzstillende Zahnbehandlung einschl. Zahnfüllungen in einfacher Ausführung sowie Maßnahmen zur Wiederherstellung der Funktion von Zahnersatz (Reparaturen). (2) Rücktransport- und Überführungskosten Der Versicherer erstattet a) die über die bei planmäßiger Rückreise hinaus entstehenden Kosten für einen Rücktransport, der medizinisch notwendig und ärztlich angeordnet ist. Die Kosten für eine mitversicherte Begleitperson werden unter Abzug der planmäßigen Rückreisekosten ebenfalls übernommen, sofern die Begleitung medizinisch erforderlich,

8 behördlich angeordnet oder seitens des ausführenden Transportunternehmens vorgeschrieben ist; b) Überführungskosten beim Tod einer versicherten Person während der Reise bis zu ,-- DM c) Bestattungskosten im Ausland bis zur Höhe der Aufwendungen, die bei einer Überführung entstanden wären, höchstens bis zu ,-- DM; (3) Nachleistung im Ausland Erfordert eine Erkrankung während des Auslandsaufenthaltes über das Ende des Versicherungsschutzes hinaus Heilbehandlung, so besteht im Rahmen dieser Bedingungen die Leistungspflicht bis zur Dauer von vier Wochen weiter, sofern die Rückreise wegen nachgewiesener Transportunfähigkeit nicht möglich ist. 5 Einschränkung der Leistungspflicht (1) Keine Leistungspflicht besteht: a) für die bei Versicherungsbeginn bestehenden und bekannten Krankheiten und Beschwerden und deren Folgen sowie die Folgen solcher Krankheiten und Unfälle, die in den letzten sechs Monaten vor Versicherungsbeginn behandelt worden sind. Es werden jedoch insoweit Leistungen gemäß 4 Abs. 1 dieser AVB gewährt, als Behandlungen zur Beseitigung erheblicher Schmerzen bzw. lebensbedrohlicher Zustände notwendig werden, die akut im Ausland aufgetreten sind. b) für solche Krankheiten einschließlich ihrer Folgen sowie für Folgen von Unfällen und für Todesfälle, die durch Kriegsereignisse oder aktive Teilnahme an Unruhen verursacht wurden oder als Wehrdienstbeschädigung anerkannt und nicht ausdrücklich in den Versicherungsschutz eingeschlossen sind, c) für auf Vorsatz beruhende Krankheiten und Unfälle einschl. deren Folgen, d) für Kur- und Sanatoriumsbehandlungen sowie Rehabilitationsmaßnahmen, e) für Entziehungsmaßnahmen einschl. Entziehungskuren, f) für Kosten einer ambulanten Heilbehandlung in einem Heilbad oder Kurort, soweit nicht durch eine vom Aufenthaltszweck unabhängige Erkrankung oder durch einen dort eingetretener Unfall Heilbehandlung notwendig wird, g) für Aufwendungen, die durch wissenschaftlich nicht allgemein anerkannte Behandlungsmethoden und Arzneimittel entstehen, h) für Behandlungen durch Ehegatten, Eltern oder Kinder. Nachgewiesene Sachkosten werden tarifgemäß erstattet, i) für eine durch Siechtum, Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Behandlung oder Unterbringung, j) für psychoanalytische und psychotherapeutische Behandlung, k) für Entbindungen und Schwangerschaftsunterbrechungen, l) für Zahnersatz, Stiftzähne, Metallgußfüllungen, Überkronungen und kieferorthopädische Behandlung. (2) Übersteigt eine Heilbehandlung das medizinisch notwendige Maß, so kann der Versicherer seine Leistung auf einen angemessenen Betrag herabsetzen. (3) Besteht Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfall- oder Rentenversicherung, auf eine gesetzliche Heilfürsorge oder Unfallfürsorge, so ist der Versicherer nur für die Aufwendungen leistungspflichtig, welche trotz der gesetzlichen Leistungen notwendig bleiben.

9 6 Auszahlung der Versicherungsleistungen (1) Der Versicherer ist zur Leistung nur verpflichtet, wenn die von ihm geforderten Nachweise - diese werden -Eigentum des Versicherers - erbracht sind: a) Originalbelege, auf Verlangen mit Zahlungsnachweis, die den Namen der behandelten Person, die Bezeichnung der Krankheit, die Angabe der vom Behandler erbrachten Leistungen nach Art, Ort und Behandlungszeitraum enthalten müssen. Besteht anderweitig Versicherungsschutz für Heilbehandlungskosten und wird dieser zuerst in Anspruch genommen, so genügen als Nachweis die mit Erstattungsvermerken versehenen Rechnungszweitschriften. b) Rezepte sind zusammen mit der Arztrechnung, die Rechnung über Heil- und Hilfsmittel zusammen mit der Verordnung einzureichen. c) Nachweis über die Höhe der Kosten, die bei planmäßiger Rückreise entstanden wären, wenn Leistungen gemäß 4 Abs. 2 a) geltend gemacht werden. d) Zusätzlich amtliche Sterbeurkunde und ärztliche Bescheinigung über die Todesursache, wenn Überführungs- bzw. Bestattungskosten gezahlt werden sollen. e) Bei Anspruch auf Krankenhaustagegeld ist eine Bescheinigung des Krankenhauses über die stationäre Heilbehandlung einzureichen, die den Namen der behandelten Person, die Bezeichnung der Krankheit sowie das Aufnahme- und Entlassungsdatum enthält. (2) Der Versicherer ist berechtigt, an den Übermittler von ordnungsgemäßen Nachweisen zu zahlen. (3) Die in ausländischer Währung entstandenen Krankheitskosten werden zum Kurs des Tages, an dem die Belege beim Versicherer eingehen, in Deutsche Mark umgerechnet. (4) Kosten für die Überweisung der Versicherungsleistungen und für Übersetzungen können von den Leistungen abgezogen werden. (5) Ansprüche auf Versicherungsleistungen können weder abgetreten noch verpfändet werden. 7 Ende des Versicherungsschutzes (1) Der Versicherungsschutz endet a) zu dem vereinbarten Zeitpunkt, b) mit Beendigung der Reise, c) spätestens mit dem Ablauf der sechsten Woche eines Auslandsaufenthaltes. (2) Für noch nicht abgeschlossene Versicherungsfälle endet die Leistungspflicht gemäß 4 Abs. 3. Pflichten des Versicherungsnehmers 8 Prämien (1) Die Reise-Krankenversicherung ist eine Versicherung gegen feste Prämie gemäß 3 Satz 1 Nr. 2 der Satzung des Versicherers.

10 (2) Die Prämie gilt für ein Versicherungsjahr und wird jeweils zu Beginn des Versicherungsjahres fällig. (3) Die Prämie für eine versicherte Person ergibt sich aus der jeweils gültigen geschäftsplanmäßigen Prämienübersicht. 9 Obliegenheiten (1) Jede Krankenhausbehandlung ist binnen 10 Tagen nach ihrem Beginn unter Angabe der Versicherungsnummer anzuzeigen. (2) Die versicherte Person hat auf Verlangen des Versicherers jede Auskunft zu erteilen, die zur Feststellung des Versicherungsfalles oder der Leistungspflicht des Versicherers und ihres Umfanges erforderlich ist. (3) Auf Verlangen des Versicherers ist die versicherte Person verpflichtet, sich durch einen vom Versicherer beauftragten Arzt untersuchen zu lassen. (4) Dem Versicherer sind auf Verlangen die für Krankenversicherungsanträge üblichen Ermächtigungen zu erteilen. Insbesondere ist dem Versicherer auf Verlangen die Ermächtigung zu erteilen, jederzeit Auskünfte über frühere, bestehende und bis zum Ende des Vertrages eintretende Krankheiten, Unfallfolgen und Gebrechen sowie über beantragte, bestehende oder beendete Personenversicherungen einzuholen. Dazu darf er Ärzte, Zahnärzte, Heilpraktiker, Krankenanstalten aller Art, Versicherungsträger, Gesundheitsund Versorgungsämter befragen. Diese sind von ihrer Schweigepflicht zu befreien und zu ermächtigen, dem Versicherer alle erforderlichen Auskünfte zu erteilen. (5) Beginn und Ende einer jeden Auslandsreise sind vom Versicherungsnehmer auf Verlangen des Versicherers im Leistungsfall nachzuweisen. 10 Folgen von Obliegenheitsverletzungen (1) Der Versicherer ist mit der in 6 Absatz 3 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) vorgeschriebenen Einschränkung von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn eine der in 9 Absatz 1 bis 3 genannten Obliegenheiten verletzt wird. (2) Solange die in 9 Absatz 4 und 5 genannten Voraussetzungen nicht erfüllt sind, ruht die Leistungspflicht des Versicherers. (3) Die Kenntnis und das Verschulden der versicherten Person stehen der Kenntnis und dem Verschulden des Versicherungsnehmers gleich. 11 Ansprüche gegen Dritte Hat der Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person Schadenersatzansprüche nichtversicherungsrechtlicher Art gegen Dritte, so besteht, unbeschadet des gesetzlichen Forderungsüberganges gemäß 67 VVG die Verpflichtung, diese Ansprüche bis zur Höhe, in der aus dem Versicherungsvertrag Kostenersatz geleistet wird, an den Versicherer schriftlich abzutreten. Gibt der Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person einen solchen Anspruch oder ein zur Sicherung des Anspruchs dienendes Recht ohne Zustimmung des Versicherers auf, so wird dieser insoweit von der Verpflichtung zur Leistung frei, als er aus dem Anspruch oder dem Recht hätte Ersatz erlangen können. 12 Aufrechnung Der Versicherungsnehmer kann gegen Forderungen des Versicherers nur aufrechnen, soweit die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

11 Ende der Versicherung 13 Beendigungdes Versicherungsvertrages (1) Der Versicherungsnehmer und der Versicherer können den Versicherungsvertrag zum Ende eines jeden Versicherungsjahres mit einer Frist von drei Monaten kündigen. (2) Bei Änderung dieser Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) oder der Prämien hat der Versicherungsnehmer ein außerordentliches Recht zur Kündigung (s. 15 dieser AVB). (3) Der Versicherungsvertrag endet mit dem Tod des Versicherungsnehmers. Die versicherten Personen haben jedoch das Recht, den Versicherungsvertrag unter Benennung des zukünftigen Versicherungsnehmers fortzusetzen. Die Erklärung ist innerhalb zweier Monate nach dem Tode des Versicherungsnehmers abzugeben. Sonstige Bestimmungen 14 Willenserklärungen und Anzeigen Willenserklärungen und Anzeigen gegenüber dem Versicherer bedürfen der Schriftform. Zu Ihrer Entgegennahme sind Versicherungsvermittler nicht bevollmächtigt. 15 Änderungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen Diese Allgemeinen Versicherungsbedingugen einschließlich Prämien können vom Versicherer nur zum Ende eines jeden Versicherungsjahres mit einer Frist von einem Monat geändert werden. Der Versicherungsnehmer kann das Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats vom Zugang der Änderungsmitteilung an zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung kündigen. Zuletzt genehmigt durch Verfügung des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen vom II /87.

12 'er) ERV Der Reiseversicherer der ERGO Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2012) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1-12 und das ->Glossar gelten für alle Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (im Folgenden kurz ERV genannt). Der jeweils abgeschlossene Versicherungsschutz ist in den nachfolgenden Teilen A-0 geregelt. Allgemeine Bestimmungen Artikel 1 Versicherte Reise Versicherungsschutz besteht für die jeweils versicherte Reise. 3. Ausgeschlossen sind außerdem Schäden in Gebieten, für welche zum Zeitpunkt der Einreise der ->versicherten Person eine Reisewarnung des ->Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland bestand (z. B. aufgrund von Terrorangriffen oder Naturkatastrophen). Artikel 9 Entschädigung aus anderen Versicherungsverträgen 1. Soweit im Versicherungsfall eine Entschädigung aus anderen Versicherungsverträgen beansprucht werden kann, gehen diese Leistungsverpflichtungen vor. Dies gilt auch dann, wenn in einem dieser Versicherungsver- f'.1 Artikel 2 Beginn und Ende des Versicherungsschutzes Der Versicherungsschutz a) ist für die gesamte Dauer der Reise abzuschließen; b) beginnt in der Stornokosten-Versicherung (Teil A) mit dem Abschluss des Versicherungsvertrages, frühestens jedoch mit Buchung der Reise und endet mit dem ->Antritt der Reise. Für den Verspätungsschutz während der Hinreise (Teil A 5 5) endet der Versicherungsschutz mit Ende der Hinreise; c) beginnt in der lncoming-kranken-versicherung für Gäste aus dem Ausland (Teil H) mit dem vereinbarten Zeitpunkt, frühestens jedoch mit der Einreise in das erste ->Gastland und endet mit dem vereinbarten Zeitpunkt, spätestens aber mit Verlassen der ->Gastländer; d) beginnt in den übrigen Versicherungssparten mit dem vereinbarten Zeitpunkt, frühestens mit -)Antritt der Reise und endet mit dem vereinbarten Zeitpunkt, spätestens jedoch mit Beendigung der versicherten Reise; e) verlängert sich über den vereinbarten Zeitpunkt hinaus, wenn sich die planmäßige Beendigung der Reise aus Gründen verzögert, die die ->versicherte Person nicht zu vertreten hat. Artikel 3 Prämie 1. Die Prämie ist sofort nach Abschluss des Versicherungsvertrages fällig und bei Aushändigung des Versicherungsscheines zu zahlen. 2. Ist die Prämie zur Zeit des Eintritts des Versicherungsfalles noch nicht gezahlt, so ist die ERV von der Verpflichtung zur Leistung frei, sofern der ->Versicherungsnehmer die Nichtzahlung zu vertreten hat. Artikel 4 Ausschlüsse 1. Nicht versichert sind Schäden durch Krieg, Bürgerkrieg, kriegsähnliche Ereignisse, innere Unruhen, -)Pandemien, Kernenergie oder sonstige ionisierende Strahlung, Streik und andere Arbeitskampfmaßnahmen, Beschlagnahme und sonstige ->Eingriffe von hoher Hand. 2. Schäden durch Krieg, Bürgerkrieg, kriegsähnliche Ereignisse oder innere Unruhe sind jedoch versichert, wenn die -versicherte Person während der versicherten Reise von einem dieser Ereignisse überrascht wird. Der Versicherungsschutz erlischt am Ende des 14. Tages nach Beginn des jeweiligen Ereignisses. Die Erweiterung gilt nicht bei Reisen in Staaten, auf deren Gebiet zur Zeit der Einreise der ->versicherten Person bereits Krieg, Bürgerkrieg oder innere Unruhe herrscht oder kriegsähnliche Ereignisse bestehen bzw. für die zum Zeitpunkt der Einreise eine Reisewarnung des ->Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland existiert hat. Sie gilt auch nicht für die aktive Teilnahme am Krieg, Bürgerkrieg, an kriegsähnlichen Ereignissen oder inneren Unruhen sowie für Unfallfolgen bzw. Erkrankungen durch den Einsatz von ABC-Waffen. Artikel 5 Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles 1. Die ->versicherte Person ist verpflichtet, a) alles zu vermeiden, was zu unnötigen Kosten führen könnte (Schadensminderungspflicht); b) den Schaden der ERV ->unverzüglich anzuzeigen; c) der ERV jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe ihrer Leistungspflicht zu gestatten, jede sachdienliche Auskunft wahrheitsgemäß zu erteilen, Originalbelege einzureichen und ggf. die behandelnden Ärzte von ihrer Schweigepflicht zu entbinden, soweit die Kenntnis der Daten für die Beurteilung der Leistungspflicht oder des Leistungsumfangs erforderlich ist. 2. Wird eine dieser Obliegenheiten vorsätzlich verletzt, ist die ERV von ihrer Verpflichtung zur Leistung frei. Bei grob fahrlässiger Verletzung der Obliegenheit ist die ERV berechtigt, ihre Leistung in dem Verhältnis zu kürzen, das der Schwere des Verschuldens der ->versicherten Person entspricht. Die ERV bleibt insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der ERV gehabt hat, es sei denn, dass die ->versicherte Person arglistig gehandelt hat. Artikel 6 Zahlung der Entschädigung 1. Ist die Leistungspflicht der ERV dem Grunde und der Höhe nach festgestellt, erfolgt die Auszahlung der Entschädigung binnen zwei Wochen. 2. Von der ->versicherten Person in fremder Währung aufgewandte Kosten werden dieser in Euro zum Wechselkurs des Tages erstattet, an dem diese Kosten von der ->versicherten Person gezahlt wurden. Artikel 7 Ansprüche gegen Dritte 1. Ersatzansprüche gegen Dritte gehen im gesetzlichen Umfang bis zur Höhe der geleisteten Zahlung auf die ERV über. 2. Sofern erforderlich, ist die ->versicherte Person verpflichtet, in diesem Umfang Ersatzansprüche an die ERV abzutreten. Artikel 8 Besondere Verwirkungsgründe Die ERV wird von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn die ->versicherte Person die ERV nach Eintritt des Versicherungsfalles arglistig über Umstände zu täuschen versucht, die für den Grund oder die Höhe der Leistung von Bedeutung sind, oder aus Anlass des Versicherungsfalles, insbesondere in der Schadensanzeige, vorsätzlich oder arglistig unwahre Angaben macht, auch wenn hierdurch der ERV kein Nachteil entsteht. Bei Vorsatz bleibt die ERV insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der ERV gehabt hat. träge ebenfalls eine nachrangige Haftung vereinbart ist. Die Ansprüche der ->versicherten Person bleiben hiervon unberührt und unbeeinträchtigt. Meldet die ->versicherte Person den Versicherungsfall der ERV, wird diese in Vorleistung treten und den Schadensfall bedingungsgemäß regulieren. 2. Vorstehendes gilt nicht für die Reiseunfall-Versicherung und die Luftfahrtunfall-Versicherung (Teile F und 1). Artikel 10 Inländische Gerichtsstände /anwendbares Recht 1. Gerichtsstand für Klagen gegen die ERV ist München oder der Wohnsitz des ->Versicherungsnehmers in Deutschland. 2. Soweit gesetzlich zulässig, gilt deutsches Recht. Artikel 11 Verjährung 1. Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag verjähren innerhalb von drei Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der ->versicherten Person bekannt war bzw. bekannt sein musste. 2. Hat die ->versicherte Person ihren Anspruch bei der ERV angezeigt, ist die Verjährung so lange gehemmt, bis der ->versicherten Person die Entscheidung der ERV zugegangen ist. Artikel 12 Anzeigen und Willenserklärungen Anzeigen und Willenserklärungen der ->versicherten Person, des -)Versicherungsnehmers und der ERV bedürfen der Textform, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist. ->Versicherungsvertreter sind zur Entgegennahme nicht bevollmächtigt. A1 Sierreleosten-Versitheung 1 Gegenstand der Versicherung 1. Die ERV berät die ->versicherte Person vor Stornierung der Reise durch ihre Medizinische Stornoberatung. 2. Die ERV leistet Entschädigung a) bei Stornierung der Reise; b) bei verspätetem ->Reiseantritt; c) bei Verspätung während der Hinreise; d) für Reisevermittlungsentgelte; e) für -)Umbuchungsgebühren. 2 Stornierung der Reise 1. Die ERV erstattet die ->vertraglich geschuldeten Stornokosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme, sofern a) die ->versicherte Person oder eine Risikoperson von einem der nachstehenden versicherten Ereignisse betroffen wird;

13 b) bei Abschluss der Versicherung mit Eintritt dieses Ereignisses nicht zu rechnen war; c) die Stornierung aufgrund dieses Ereignisses erfolgte und d) der ->versicherten Person die planmäßige Durchführung der Reise deshalb nicht zumutbar ist. 2. Versichertes Ereignis ist die unerwartete schwere Erkrankung. Als unerwartet gilt die Erkrankung, die nach Versicherungsabschluss erstmals auftritt. Verschlechterungen bereits bestehender Erkrankungen gelten dann als unerwartet, wenn in den letzten sechs Monaten vor Versicherungsabschluss keine ärztliche Behandlung erfolgte; ausgenommen hiervon sind ->Kontrolluntersuchungen. 3. Versicherte Ereignisse sind außerdem a) Tod; b) schwere Unfallverletzung; c) unerwarteter Termin zur Spende von Drganen und Geweben (Lebendspende) im Rahmen des Transplantationsgesetzes; d) Schwangerschaft; e) Impfunverträglichkeit; f) Bruch von Prothesen und Lockerung von implantierten Gelenken; g) Schaden am Eigentum durch Feuer, Wasserrohrbruch, ->Elementarereignisse oder Straftat eines Dritten, sofern der Schaden erheblich oder die Anwesenheit der ->versicherten Person bzw. einer mitreisenden Risikoperson zur Schadensfeststellung erforderlich ist; h) Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung des ->Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber. Wahlweise anstelle der Stornokosten erstattet die ERV den ->Restreisepreis bis zur Höhe der zum Zeitpunkt des Eintritts des versicherten Ereignisses ->vertraglich geschuldeten Stornokosten. Das Wahlrecht ist ->unverzüglich bei Meldung des Versicherungsfalles gegenüber der ERV auszuüben; i) Aufnahme eines ->Arbeitsverhältnisses einschließlich ->Arbeitsplatzwechsel; j) konjunkturbedingte Kurzarbeit, sofern die ->versicherte Person für einen Zeitraum von mindestens drei aufeinanderfolgenden Monaten von konjunkturbedingter Kurzarbeit betroffen wird und sich der regelmäßige monatliche Brutto-Vergütungsanspruch der ->versicherten Person aufgrund der Kurzarbeit um mindestens 35% verringert; k) Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfung an einer -Schule/Universität, sofern der Termin für die Wiederholungsprüfung unerwartet in die versicherte Reisezeit fällt oder innerhalb von 14 Tagen nach planmäßigem Reiseende stattfinden soll; I) bei Schülerreisen: endgültiger Austritt aus dem Klassenverband vor Beginn der versicherten Reise, z. B. wegen Schulwechsels oder Nichtversetzung in die nächst höhere Klasse. 4. Risikopersonen sind a) die ->Angehörigen der ->versicherten Person; b) ->Betreuungspersonen; c) die Mitreisenden sowie deren ->Angehörige und ->Betreuungspersonen, sofern nicht mehr als vier Personen und ggf. zwei weitere mitreisende minderjährige Kinder die Reise gemeinsam gebucht haben. Mitreisende ->Angehörige gelten immer als Risikopersonen. 3 Medizinische Stornoberatung 1. Sofern die ->versicherte Person nach Buchung der Reise erkrankt oder Unfallverletzungen erleidet, berät die ERV durch ihre Medizinische Stornoberatung, ob und wann die versicherte Reise storniert werden sollte. 2. Stellt sich entgegen der Einschätzung der Medizinischen Stornoberatung heraus, dass die versicherte Reise doch nicht angetreten werden kann, gilt die Stornierung als ->unverzüglich, wenn sie zu dem Zeitpunkt erfolgt, an welchem die Reiseunfähigkeit feststeht. 3. Storniert die ->versicherte Person entgegen dem Rat der Medizinischen Stornoberatung die Reise zunächst nicht und wird die Reise später aufgrund dieser Erkrankung oder Unfallverletzungen doch nicht angetreten, erstattet die ERV die Stornokosten, die bei ->unverzüglicher Stornierung angefallen wären. 5 4 Verspäteter ->Reiseantritt 1. Die ERV erstattet bei verspätetem ->Reiseantritt a) die nachgewiesenen Mehrkosten der Hinreise entsprechend der ursprünglich gebuchten Art und Qualität; b) die nicht genutzten ->Reiseleistungen abzüglich der Hinreisekosten. 2. Voraussetzung hierfür ist, dass die ->versicherte Person im Fall der Reisestornierung gemäß 5 2 Anspruch auf Versicherungsleistung gehabt hätte. 3. Die Erstattung gemäß Nr. 1 a) und b) erfolgt insgesamt bis zur Höhe der Stornokosten, die bei ->unverzüglicher Stornierung der Reise angefallen wären, maximal jedoch bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. 5 5 Verspätungsschutz während der Hinreise 1. Die ERV erstattet a) die Mehrkosten der Hinreise entsprechend der ursprünglich gebuchten Art und Qualität bis zu 1.500,- je Versicherungsfall, wenn die ->versicherte Person infolge der Verspätung eines ->öffentlichen Verkehrsmittels um mindestens zwei Stunden (hierbei wird auf die verspätete Ankunft am Zielort abgestellt) ein Anschlussverkehrsmittel versäumt und deshalb die Hinreise verspätet fortsetzen muss; b) die nachgewiesenen Kosten für notwendige und angemessene Aufwendungen (Verpflegung und Unterkunft) bis zu 150,- je Versicherungsfall, wenn die Hinreise der ->versicherten Person sich wegen einer Verspätung eines ->öffentlichen Verkehrsmittels um mindestens zwei Stunden verzögert. 2. Voraussetzung ist, dass das Anschlussverkehrsmittel mitversichert wurde. 5 6 Reisevermittlungsentgelte 1. Die ERV erstattet das dem Reisevermittler von der ->versicherten Person geschuldete Vermittlungsentgelt bis maximal 100,- je Person, sofern dieses bereits zum Zeitpunkt der Buchung der Reise vertraglich vereinbart, geschuldet und in Rechnung gestellt sowie bei der Höhe der gewählten Versicherungssumme berücksichtigt wurde. 2. Voraussetzung hierfür ist dass die ->versicherte Person einen Anspruch auf Ersatz der Stornokosten gemäß 52 hat Nicht erstattet werden Entgelte, die dem Reisevermittler erst infolge der Stornierung der Reise geschuldet werden (z. B. Bearbeitungsgebühren für eine Reisestornierung). 5 7 Umbuchungsgebührenschutz Die ERV erstattet die entstehenden ->Umbuchungsgebühren der ->versicherten Person bis zur Höhe der Stornokosten, die bei ->unverzüglicher Stornierung der Reise angefallen wären, sofern die ->versicherte Person Anspruch auf Erstattung der Stornokosten gehabt hätte. 5 8 Ausschlüsse Kein Versicherungsschutz besteht, a) sofern die Erkrankung eine psychische Reaktion auf ein Kriegsereignis, innere Unruhen, einen Terrorakt, ein Flugunglück oder auf die Befürchtung von Kriegsereignissen, inneren Unruhen oder Terrorakten ist; b) bei psychischen Erkrankungen sowie bei Suchterkrankungen; c) wenn der von der ERV beauftragte Vertrauensarzt (siehe 59 Nr. 3 c) die Reiseunfähigkeit nicht bestätigt; d) bei medizinischen Maßnahmen an nicht körpereigenen Organen und anderen Hilfsmitteln (z. B. Hörgeräten); e) für Vermittlungsentgelte, die dem Reisevermittler aufgrund der Stornierung der Reise geschuldet werden (z. B. Bearbeitungsgebühren für eine Reisestornierung); f) für die Gebühren zur Erteilung eines Visums; g) für Abschussprämien bei Jagdreisen. 9 Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles 1. Die ->versicherte Person ist verpflichtet, nach Eintritt des versicherten Stornogrundes die Reise ->unverzüglich zu stornieren, um die Stornokosten möglichst niedrig zu halten, sofern nicht die Medizinische Stornoberatung gemäß 5 3 eine andere Einschätzung abgibt. 2. Die ->versicherte Person hat folgende Unterlagen bei der ERV einzureichen: a) Versicherungsnachweis, Buchungsunterlagen sowie ggf. eine Stornokosten-Rechnung, eine Rechnung über Vermittlungsentgelte einschließlich des Zahlungsnachweises und das ausgefüllte Schadensformular; b) bei unerwarteter schwerer Erkrankung, schwerer Unfallverletzung, Schwangerschaft Impfunverträglichkeit sowie Bruch von Prothesen und Lockerung von implantierten Gelenken ein ärztliches Attest; c) bei einem unerwarteten Termin zur Spende von Drganen oder Geweben eine ärztliche Bestätigung über den Termin; d) bei Tod eine Sterbeurkunde; e) bei Schaden am Eigentum geeignete Nachweise (z.b. Polizeiprotokoll); f) bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben des Arbeitgebers; g) bei Aufnahme eines ->Arbeitsverhältnisses bzw. ->Arbeitsplatzwechsel eine Kopie des neuen Arbeitsvertrages als Nachweis für das neue ->Arbeitsverhältnis; h) bei Kurzarbeit eine Bestätigung des Arbeitgebers über die Dauer der Kurzarbeit und über das Maß der Verminderung des Vergütungsanspruchs; i) bei Wiederholung einer Prüfung bzw. endgültigem Austritt aus dem Klassenverband eine Bestätigung der ->Schule / Universität; j) im Falle der Stornierung einer Ferienwohnung, eines Mietwagens, eines Wohnmobils oder Wohnwagens sowie bei Bootscharter eine Bestätigung des Vermieters über die Nichtweitervermietbarkeit des Objekts; k) im Falle einer Verspätung eines ->öffentlichen Verkehrsmittels eine Bestätigung vom Beförderungsunternehmen über die Verspätung des ->öffentlichen Verkehrsmittels. 3. Die ->versicherte Person ist zum Nachweis des versicherten Ereignisses auf Verlangen der ERV außerdem verpflichtet, a) eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowie ggf. ein fachärztliches Attest einzureichen; b) der ERV das Recht einzuräumen, die Frage der Reiseunfähigkeit infolge einer schweren Unfallverletzung oder einer unerwarteten schweren Erkrankung durch ein fachärztliches Gutachten überprüfen zu lassen; c) sich durch einen von der ERV beauftragten Vertrauensarzt untersuchen zu lassen. 4. Wird eine dieser Obliegenheiten vorsätzlich verletzt, ist die ERV von der Verpflichtung zur Leistung frei. Bei grob fahrlässiger Verletzung der Obliegenheit ist die ERV berechtigt, ihre Leistung in dem Verhältnis zu kürzen, das der Schwere des Verschuldens der ->versicherten Person entspricht. Die ERV bleibt insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der ERV gehabt hat, es sei denn, dass die ->versicherte Person arglistig gehandelt hat Selbstbeteiligung Bei Tarifen mit Selbstbeteiligung beträgt die von der ->versicherten Person zu tragende Selbstbeteiligung je Versicherungsfall 20% des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch 25,-je Person Versicherungswert/ Unterversicherung 1. Die Versicherungssumme pro versicherter Reise muss dem vollen vereinbarten Reisepreis einschließlich Vermittlungsentgelte (Versicherungswert) entsprechen. Kosten für darin nicht enthaltene Leistungen (z. B. für

14 Zusatzprogramme) sind mitversichert wenn sie bei der Höhe der Versicherungssumme berücksichtigt wurden. 2. Ist die Versicherungssumme bei Eintritt des Versicherungsfalles niedriger als der Versicherungswert (Unterversicherung), haftet die ERV nur nach dem Verhältnis der Versicherungssumme zum Versicherungswert abzüglich Selbstbeteiligung. repare-äätiofrviiikfie Gegenstand der Versicherung Die ERV leistet Entschädigung bei a) außerplanmäßiger Beendigung der Reise; b) nicht genutzten ->Reiseleistungen bei Reiseunterbrechung; c) Verspätung während der Rückreise; d) verlängertem Aufenthalt; e) Unterbrechung der Rundreise; f) Feuer, Wasserrohrbruch oder -)Elementarereignissen während der Reise )Abbruch der Reise/außerplanmäßige Beendigung 1. Die ERV erstattet bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme den anteiligen Reisepreis für nicht genutzte ->Reiseleistungen vor Ort, sofern die Reise vorzeitig abgebrochen wird. 2. Bei außerplanmäßiger Beendigung der Reise erstattet die ERV die zusätzlichen Kosten der Rückreise entsprechend der ursprünglich gebuchten Art und Qualität, sofern die Rückreise mitgebucht und mitversichert worden ist. 3. Voraussetzung für eine Leistung gemäß Nr. 1 und Nr. 2 ist, dass a) die ->versicherte Person oder eine Risikoperson von einem der nachstehenden versicherten Ereignisse betroffen wird, b) bei ->Antritt der versicherten Reise mit Eintritt dieses Ereignisses nicht zu rechnen war, c) der -)Abbruch bzw. die außerplanmäßige Beendigung der Reise aufgrund dieses Ereignisses erfolgte und d) der ->versicherten Person die planmäßige Durchführung bzw. Beendigung der Reise deshalb nicht zumutbar ist. 4. Versichertes Ereignis ist die unerwartete schwere Erkrankung. Als unerwartet gilt die Erkrankung, die nach ->Antritt der Reise erstmals auftritt. Verschlechterungen bereits bestehender Erkrankungen gelten dann als unerwartet, wenn in den letzten sechs Monaten vor ->Antritt der Reise keine ärztliche Behandlung erfolgte; ausgenommen hiervon sind ->Kontrolluntersuchungen. 5. Versicherte Ereignisse sind außerdem a) Tod; b) schwere Unfallverletzung; c) Schwangerschaft; d) Bruch von Prothesen und Lockerung von implantierten Gelenken; e) Schaden am Eigentum durch Feuer, Wasserrohrbruch, -)Elementarereignisse oder Straftat eines Dritten, sofern der Schaden erheblich oder die Anwesenheit der ->versicherten Person bzw. einer mitreisenden Risikoperson zur Schadensfeststellung erforderlich ist 6. Risikopersonen sind a) die ->Angehörigen der ->versicherten Person; b) -)Betreuungspersonen; c) die Mitreisenden sowie deren ->Angehörige und ->Betreuungspersonen, sofern nicht mehr als vier Personen und ggf. zwei weitere mitreisende minderjährige Kinder die Reise gemeinsam gebucht haben. Mitreisende ->Angehörige gelten immer als Risikopersonen. 3 Nicht genutzte -)Reiseleistungen bei Reiseunterbrechung Unterbricht die ->versicherte Person die versicherte Reise, weil sie aufgrund unerwarteter schwerer Erkrankung oder schwerer Unfallverletzung stationär behandelt werden muss, erstattet die ERV den anteiligen Reisepreis für während dieser Zeit nicht genutzte ->Reiseleistungen. 5 4 Verspätungsschutz während der Rückreise 1. Die ERV erstattet a) die Mehrkosten der Rückreise entsprechend der ursprünglich gebuchten Art und Qualität bis zu 1.500,- je Versicherungsfall, wenn die ->versicherte Person infolge der Verspätung eines -öffentlichen Verkehrsmittels um mindestens zwei Stunden (hierbei wird auf die verspätete Ankunft am Zielort abgestellt) ein Anschlussverkehrsmittel versäumt und deshalb die Rückreise verspätet fortsetzen muss; b) die nachgewiesenen Kosten für notwendige und angemessene Aufwendungen (Verpflegung und Unterkunft) bis zu 150-je Versicherungsfall, wenn die Rückreise der ->versicherten Person sich wegen einer Verspätung eines ->öffentlichen Verkehrsmittels um mindestens zwei Stunden verzögert. 2. Voraussetzung ist, dass das Anschlussverkehrsmittel mitversichert wurde. 5 5 Verlängerter Aufenthalt 1. Wird die ->versicherte Person oder eine mitreisende Risikoperson aufgrund unerwarteter schwerer Erkrankung oder schwerer Unfallverletzung während der versicherten Reise reiseunfähig und kann sie deshalb die versicherte Reise nicht planmäßig beenden, erstattet die ERV je Versicherungsfall die nachgewiesenen zusätzlichen Kosten, die der ->versicherten Person für die Unterkunft entstehen a) bis zu 1.500,-, sofern eine mitreisende Risikoperson sich in stationärer Behandlung befindet oder b) bis zu 750,-, sofern lediglich eine ambulante Behandlung der ->versicherten Person oder einer mitreisenden Risikoperson erfolgt. 2. Voraussetzung hierfür ist, dass die Unterkunft mitgebucht und mitversichert wurde. Bei Erstattung der Kosten wird auf die ursprünglich gebuchte Qualität abgestellt. Nicht erstattet werden die Kosten für den stationären Aufenthalt. 5 6 Unterbrochene Rundreise Die ERV erstattet bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme die Nachreisekosten zum Wiederanschluss an die Reisegruppe, wenn die ->versicherte Person oder eine mitreisende Risikoperson der gebuchten Rundreise wegen eines versicherten Ereignisses gemäß 52 Nr.4 und Nr.5 vorübergehend nicht folgen kann. Erstattet werden die Nachreisekosten maximal bis zum Wert der noch nicht genutzten -)Reiseleistungen vor Ort. 5 7 Feuer, Wasserrohrbruch oder -)Elementarereignisse während der Reise 1. Kann die versicherte Reise wegen Feuer, Wasserrohrbruch oder eines ->Elementarereignisses am ->Urlaubsort nicht planmäßig beendet werden oder ist die Anwesenheit der ->versicherten Person oder einer mitreisenden Risikoperson an ihrem Wohnort wegen eines dieser Ereignisse zwingend erforderlich, erstattet die ERV die Mehrkosten der außerplanmäßigen Rückreise und des verlängerten Aufenthaltes. 2. Voraussetzung hierfür ist, dass die Unterkunft bzw. die Rückreise mitgebucht und mitversichert wurden. Bei Erstattung der Kosten wird auf die ursprünglich gebuchte Art und Qualität abgestellt. 5 8 Ausschlüsse Kein Versicherungsschutz besteht, a) sofern die Erkrankung eine psychische Reaktion auf ein Kriegsereignis, innere Unruhen, einen Terrorakt, ein Flugunglück oder auf die Befürchtung von Kriegsereignissen, inneren Unruhen oder Terrorakten ist; b) bei psychischen Erkrankungen sowie bei Suchterkrankungen; c) bei medizinischen Maßnahmen an nicht körpereigenen Organen und anderen Hilfsmitteln (z. B. Hörgeräten); d) für die Gebühren zur Erteilung eines Visums; e) für Abschussprämien bei Jagdreisen. 5 9 Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles 1. Die ->versicherte Person hat folgende Unterlagen bei der ERV einzureichen: a) Versicherungsnachweis, Buchungsunterlagen und Rechnungen; b) bei unerwarteter schwerer Erkrankung, schwerer Unfallverletzung, Schwangerschaft sowie Bruch von Prothesen und Lockerung von implantierten Gelenken ein Attest eines Arztes am Aufenthaltsort; c) bei Tod eine Sterbeurkunde; d) bei Schaden am Eigentum und bei Feuer, Wasserrohrbruch oder -)Elementarereignissen während der Reise geeignete Nachweise (z. B. Polizeiprotokoll); e) im Falle einer Verspätung eines ->öffentlichen Verkehrsmittels eine Bestätigung vom Beförderungsunternehmen über die Verspätung des ->öffentlichen Verkehrsmittels. 2. Die ->versicherte Person ist zum Nachweis des versicherten Ereignisses auf Verlangen der ERV außerdem verpflichtet, der ERV das Recht einzuräumen, die Frage der Reiseunfähigkeit infolge einer unerwarteten schweren Erkrankung oder einer schweren Unfallverletzung durch ein fachärztliches Gutachten überprüfen zu lassen. 3. Wird eine dieser Obliegenheiten vorsätzlich verletzt, ist die ERV von ihrer Verpflichtung zur Leistung frei. Bei grob fahrlässiger Verletzung der Obliegenheit ist die ERV berechtigt, ihre Leistung in dem Verhältnis zu kürzen, das der Schwere des Verschuldens der ->versicherten Person entspricht Die ERV bleibt insoweit zur Leistung verpflichtet als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der ERV gehabt hat, es sei denn, dass die ->versicherte Person arglistig gehandelt hat Selbstbeteiligung Bei Tarifen mit Selbstbeteiligung beträgt die von der ->versicherten Person zu tragende Selbstbeteiligung je Versicherungsfall 20% des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch 25,-je Person. 11 Versicherungswert/Unterversicherung 1. Die Versicherungssumme pro versicherter Reise muss dem vollen vereinbarten Reisepreis einschließlich Vermittlungsentgelte (Versicherungswert) entsprechen. Kosten für darin nicht enthaltene Leistungen (z. B. für Zusatzprogramme) sind mitversichert, wenn sie bei der Höhe der Versicherungssumme berücksichtigt wurden. 2. Ist die Versicherungssumme bei Eintritt des Versicherungsfalles niedriger als der Versicherungswert (Unterversicherung), haftet die ERV nur nach dem Verhältnis der Versicherungssumme zum Versicherungswert abzüglich Selbstbeteiligung. 3

Stornokosten-Versicherung

Stornokosten-Versicherung Stornokosten-Versicherung 1. Was ist versichert? 1.1 Wir beraten Sie durch einen Reisemediziner im Rahmen unserer Medizinischen Stornoberatung. 1.2 Wir entschädigen Sie bis insgesamt maximal zur Höhe der

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (Tarif GAJ1-90j) 1 Versicherter Personenkreis Versichert ist der Inhaber der Kreditkarte. 2 Beginn des Versicherungsschutzes

Mehr

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG

Produktinformationsblatt zur Jahres-Reisekranken-Versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Produktinformationsblatt zur s-reisekranken-versicherung ohne Selbstbeteiligung der Europäische Reiseversicherung AG Das Produktinformationsblatt gibt Ihnen als versicherte Personen einen ersten Überblick

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung nach Tarif RKL 02 (Kurzbezeichnung: AVB-RKL 02)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung nach Tarif RKL 02 (Kurzbezeichnung: AVB-RKL 02) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung nach Tarif RKL 02 (Kurzbezeichnung: AVB-RKL 02) 1 - Versicherungsfähige Personen Versicherungsfähig sind Personen, die bei Ablauf des

Mehr

Inhalt Versicherungsbedingungen

Inhalt Versicherungsbedingungen Inhalt Versicherungsbedingungen Allgemeine Bedingungen für die Reiseversicherung (VB EA Cosmos 2013) 2 Besondere Bedingungen für die Reiserücktrittversicherung (VB EA Cosmos 2013 RRV) 5 Besondere Bedingungen

Mehr

Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG

Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG 1. Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung mit Selbstbeteiligung

Mehr

Ihr Versicherungsausweis

Ihr Versicherungsausweis Wichtiges Dokument! Gehört mit der Bestätigung auf die Reise. Ihr Versicherungsausweis Wichtige Informationen Versicherer: Versicherer der Reiseversicherungen (VB-ERV /TUI 2012 und VB-ERV/EK 2011T) ist

Mehr

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 Reiserücktritts-Versicherung REISEPREIS BIS PRAEMIE - 200 EURO 8 EURO - 300 EURO 11 EURO - 400 EURO 13 EURO - 600 EURO 18 EURO - 800 EURO 25 EURO - 1000 EURO 29

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP)

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP) Produktinformationsblatt Reiseschutz für Au Pairs für Aufenthalte bis zu 3 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-KV 2008 (AP) Sie interessieren sich

Mehr

Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung

Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung Fragebogen zur Reiserücktrittskostenversicherung Versicherungsnummer Schadensnummer Bitte zurückschicken an: Union Reiseversicherung AG Reiseservice 66099 Saarbrücken Frage: Antwort: 1. Geben Sie bitte

Mehr

Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2012)

Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2012) Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2012) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 15 und das gglossar gelten für alle Jahres-Versicherungen

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Versicherungsschutz. endet in der Reiserücktritts-Versicherung mit

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Versicherungsschutz. endet in der Reiserücktritts-Versicherung mit Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer der Reiseversicherungen (VB-ERV JV 2009) ist die Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Straße 116, 81669 München; Sitz der

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis Produktinformationsblatt Tarif Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 2 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011)

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011) Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 12 und das gglossar gelten für alle Reiseversicherungen

Mehr

Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-TAS JV 2011

Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-TAS JV 2011 Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-TAS JV 2011 Sie interessieren sich für einen TAS.reiseschutz Damit Sie

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck. Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherungsschein Versicherer: Versicherer ist die (ERV).

Mehr

Mein Urlaub kann gar nicht lang genug dauern/ Das gilt auch für meinen Auslands-Krankenschutz.

Mein Urlaub kann gar nicht lang genug dauern/ Das gilt auch für meinen Auslands-Krankenschutz. Gesundheit Mein Urlaub kann gar nicht lang genug dauern/ Das gilt auch für meinen Auslands-Krankenschutz. Privater Versicherungsschutz für Reisen bis zu einem Jahr Auslandsreise- Krankenversicherung ARE

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Damit Sie einen schnellen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung bekommen, bedienen Sie sich

Mehr

Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck.

Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck. Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck. Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherungsschein-Nr. KT 052783 000000 07/15 Versicherer:

Mehr

Der Widerruf ist zu richten an: Europäische Reiseversicherung AG Rosenheimer Straße 116, 81669 München E-Mail: contact@erv.de

Der Widerruf ist zu richten an: Europäische Reiseversicherung AG Rosenheimer Straße 116, 81669 München E-Mail: contact@erv.de Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Kontakt Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV). Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42000). Vorsitzender des Aufsichtsrates:

Mehr

Der Widerruf ist zu richten an: Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Straße 116, 81669 München

Der Widerruf ist zu richten an: Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Straße 116, 81669 München Wichtige Informationen zu Ihrem Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV); Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000). Vorsitzender des Aufsichtsrates:

Mehr

Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2011)

Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2011) Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2011) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 15 und das gglossar gelten für alle Jahres-Versicherungen

Mehr

Produktinformationsblatt für die Reiseversicherung

Produktinformationsblatt für die Reiseversicherung Produktinformationsblatt für die Reiseversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die von Ihnen gewünschte Reiseversicherung geben. Diese Informationen

Mehr

SCHADENANZEIGE ZUR REISE-KRANKENVERSICHERUNG

SCHADENANZEIGE ZUR REISE-KRANKENVERSICHERUNG BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Name und Anschrift des Versicherungsnehmers: Vorname: Nachname: Straße: Haus-Nr.: Oder einfach per E-Mail an: schaden@berlin-direktversicherung.de

Mehr

Produktinformationsblatt Reise-Rücktrittsversicherung und Urlaubsgarantie

Produktinformationsblatt Reise-Rücktrittsversicherung und Urlaubsgarantie Produktinformationsblatt und Urlaubsgarantie Für einen schnellen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung, verwenden Sie gerne dieses Informationsblatt. Bitte beachten Sie aber, dass hier nicht abschließend

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Eigentümer: Enrico Rudolph Komturstraße 58-62 12099 Berlin USt.-IdNr.: DE814/543/191 info@abi2urlaub.de www.abi2urlaub.de Tel (Office): +49 30 288 31 716 Tel (Office): +49

Mehr

Hinweis: Bei Mannschaften von mehr als 6 Erwachsenen ist nur Teilstorno möglich.

Hinweis: Bei Mannschaften von mehr als 6 Erwachsenen ist nur Teilstorno möglich. Bitte verwechseln Sie diese nicht mit der Inklusiv-Pauschale, die sich lediglich auf die Nebenkosten wie Diesel, Endreinigung, Rückkauf der Kaution und ein Mietfahrrad bezieht. Bei den Informationen handelt

Mehr

Produkt- und Verbraucherinformationen zum Gut & Günstig Versicherungspaket

Produkt- und Verbraucherinformationen zum Gut & Günstig Versicherungspaket Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Versicherungsleistungen bieten. Bitte beachten Sie, dass diese Information die wesentlichen Inhalte beschreibt, die

Mehr

Merkblatt zum Ausfüllen der Schadenanzeige - Reise-Rücktrittskosten-Versicherung -

Merkblatt zum Ausfüllen der Schadenanzeige - Reise-Rücktrittskosten-Versicherung - Merkblatt zum Ausfüllen der Schadenanzeige - Reise-Rücktrittskosten-Versicherung - und Service GmbH Emil-von-Behring-Str. 2 Sinn einer Schadenanzeige ist, dem Schadensachbearbeiter umfassend vollständige

Mehr

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Einmalpolice. Versicherungsumfang auszugsweise. Gründe für die Inanspruchnahme. Risikopersonen.

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Einmalpolice. Versicherungsumfang auszugsweise. Gründe für die Inanspruchnahme. Risikopersonen. Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Einmalpolice Sie haben Ihren Traumurlaub schon gebucht? Es sind nur noch wenige Tage oder Wochen bis zu Ihrer Abreise und die Vorfreude ist groß. Aber stellen Sie sich

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Jahres-Reiseschutz Premium mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung

Mehr

Versicherungsbedingungen für Jahres-Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2007)

Versicherungsbedingungen für Jahres-Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2007) Beilage RV2 Vogelweidestraße 5 81677 München Kontakt Wenn Sie Fragen zu Versicherungsleistungen haben, rufen Sie an, faxen oder mailen Sie uns! Info-Nummer Tel. (089 ) 41 66-18 08 (Mo.-Fr. von 8.00 bis

Mehr

Allgemeiner Teil der Versicherungsbedingungen für die Reiseversicherung (HDI Travelsafe AT Reise 2013.1)

Allgemeiner Teil der Versicherungsbedingungen für die Reiseversicherung (HDI Travelsafe AT Reise 2013.1) Allgemeine Bedingungen HDI Global Reiseversicherung in der Fassung 2013.1 (HDI Travelsafe AVB Reise 2013.1) Allgemeiner Teil der Versicherungsbedingungen für die Reiseversicherung (HDI Travelsafe AT Reise

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Versicherungsschein KT Nur gültig bei Abschluss einer Reiseversicherung (Gültig ab Winter 2012 / 2013) Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV). Sitz der Gesellschaft: München

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV); Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000). Vorsitzender des Aufsichtsrates: Günter

Mehr

Europäische Reiseversicherung Aktiengesellschaft ÖSTERREICH

Europäische Reiseversicherung Aktiengesellschaft ÖSTERREICH Europäische Reiseversicherung Aktiengesellschaft ÖSTERREICH Lieber Urlaubsgast! Terra Reisen hat für Ihre Sicherheit vorgesorgt und in den Reisepreis einen Storno- und Reiseabbruch-Schutz inkludiert. Was

Mehr

Ihr Versicherungsausweis

Ihr Versicherungsausweis Wichtiges Dokument! Gehört mit der Bestätigung auf die Reise. Ihr Versicherungsausweis Wichtige Informationen Versicherer: Versicherer der Reiseversicherungen (VB-ERV /TUI 2011 und VB-ERV/EK 2011T) ist

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung INTER Krankenversicherung ag Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung Tarif AV Stand 01.01.2008 1 Gegenstand, Umfang und Geltungsbereich des Versicherungsschutzes

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV); Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000). Vorsitzender des Aufsichtsrates: Günter

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2012)

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2012) Kontakt Wenn Sie Fragen zu Versicherungsleistungen haben, rufen Sie an oder mailen Sie uns! Info-Nummer: Tel. +49 (0) 89 4166-1766 (Mo. Fr. von 7 bis 21 Uhr, Sa. von 9 bis 16 Uhr) E-Mail: contact@erv.de

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011)

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011) Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2011) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 12 und das gglossar gelten für alle Reiseversicherungen

Mehr

Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung

Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung Hinweise zur Auslandsreisekrankenversicherung Wenn Sie bei Ihrer Anmeldung eine Auslandsreisekrankenversicherung (ARKV) mitgebucht haben und diese entsprechend der Reisebestätigung mit bezahlen, wird für

Mehr

Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2009)

Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2009) Versicherungsbedingungen für Jahres-Versicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2009) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 15 und das gglossar gelten für alle Jahres-Versicherungen

Mehr

Europäische Reiseversicherung AG

Europäische Reiseversicherung AG Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag 40.01.916 (0411) Stand Juni 2011 Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV). Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000) Vorsitzender

Mehr

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte Tarif Plan1 VERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die in der deutschen GKV versichert sind oder in Deutschland einen Anspruch auf freie Heilfürsorge haben. V ERSICHERUNGSLEISTUNGEN 1

Mehr

Verbraucherinformation Leistungen und Prämien

Verbraucherinformation Leistungen und Prämien Verbraucherinformation Leistungen und Prämien Gültig ab 01. 07. 2014 Verbraucherinfo-DER-TOURISTIK-Koeln-4005181-0614.indd 1 27.06.14 10:07 Verbraucherinformation Inhalt Versicherungsschein gültig ab 01.

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Gültig ab Januar 2013 Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters in Ihr Reisegepäck! Verbraucherinformation Versicherungsschein-Nr. KT 011665 / 000006 1212 Versicherer: Versicherer

Mehr

Rosenheimer Straße 116, 81669 München. E-Mail: contact@erv.de

Rosenheimer Straße 116, 81669 München. E-Mail: contact@erv.de Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV). Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000) Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr.

Mehr

Auszug aus den Versicherungsbedingungen für die obligatorische Auslandsreise- Krankenversicherung der Barmenia Krankenversicherung a. G.

Auszug aus den Versicherungsbedingungen für die obligatorische Auslandsreise- Krankenversicherung der Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Auszug aus den Versicherungsbedingungen für die obligatorische Auslandsreise- Krankenversicherung

Mehr

Produkt/Versicherte Person(en) Tarif Versicherter Reisepreis EUR

Produkt/Versicherte Person(en) Tarif Versicherter Reisepreis EUR opäische Reiseversicherung AG Postfach 80 05 45 81605 München Frau Elke Thomas Triftstrasse 72d 47574 Goch TC Touristik GmbH www.thomascook.de/kst41110 Thomas-Cook-Platz 1 61440 Oberursel Agentur-Nr.:

Mehr

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 T556 03.11 7914 für Person: Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Krankenversicherung. Bitte beachten

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2012)

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2012) Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2012) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 12 und das gglossar gelten für alle Reiseversicherungen

Mehr

Versicherungsbedingungen für Jahresversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2014)

Versicherungsbedingungen für Jahresversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2014) Versicherungsbedingungen für Jahresversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2014) Die Regelungen der Allgemeinen Bestimmungen und das Glossar gelten für alle Reiseversicherungen der

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen VB-TAS 2013/E

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen VB-TAS 2013/E Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen VB-TAS 2013/E Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer ist die ERV (Europäische Reiseversicherung AG). Sitz der Gesellschaft:

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen VB-TAS 2013

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen VB-TAS 2013 Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen VB-TAS 2013 Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherer: HDI -Gerling Industrie Versicherung AG Sitz der Gesellschaft: Hannover Handelsregister:

Mehr

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161)

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil II (Tarif) für den KombiMed Tarif SHR FÜR GKV-VERSICHERTE KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Teil II gilt nur in Verbindung

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: Angaben zum versicherten Verletzten: Vor- und Zuname des versicherten Verletzten: PLZOrt: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: Adresse des versicherten Verletzten:

Mehr

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung für Sprachschüler und Studenten Versicherungsnummer: Leistungsnummer: Name der erkrankten Person: Geburtsdatum: Bitte füllen

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/GAK-C90j08, Stand 01.01.2008)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/GAK-C90j08, Stand 01.01.2008) Die Krankenversicherung. Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/GAK-C90j08, Stand 01.01.2008) UKV V389 01.2008 1. Woraus ergibt sich der Umfang des Versicherungsschutzes?

Mehr

Widerrufsrecht. Der Widerruf ist in Textform (z. B. Brief, E-Mail) gegenüber dem Versicherer zu erklären. Der Widerruf ist zu richten an:

Widerrufsrecht. Der Widerruf ist in Textform (z. B. Brief, E-Mail) gegenüber dem Versicherer zu erklären. Der Widerruf ist zu richten an: Gültig ab Winter 2012 /13 Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters in Ihr Reisegepäck! Verbraucherinformation Versicherungsschein-Nr. JAH03 (Wi12/13) / JAHN REISEN Versicherer:

Mehr

Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen

Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-TAS JV 2013 Sie interessieren sich für einen TAS.reiseschutz Damit Sie

Mehr

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur A: Allgemeiner Teil gültig für die in Teil B aufgeführten Tarife AP Basic,

Mehr

VB-RS 2011 (JRV IMH D)

VB-RS 2011 (JRV IMH D) Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Jahres-Reiseversicherung Allgemeiner Teil (gültig für alle im Teil B genannten Versicherungen) 1 Versicherte Personen

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Verbraucherinformation Versicherungsschein-Nr. KT 020843 / 000004 0512 Nur gültig in Verbindung mit den auf der Reisebestätigung bzw. Prämienrechnung ausgewiesenen Prämien und Leistungsbeschreibungen.

Mehr

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max)

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Grundlage für unseren Vertrag sind die Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB 99) und, soweit zwischen uns vereinbart, die Besonderen Bedingungen

Mehr

Für Auslandsreisen zum Zwecke einer Heilbehandlung besteht kein Versicherungsschutz.

Für Auslandsreisen zum Zwecke einer Heilbehandlung besteht kein Versicherungsschutz. DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Tarif ARE AUSLANDSREISE-KRANKENVERSICHERUNG 1. Wer kann sich versichern? Versichern können sich Personen, deren ständiger Wohnsitz

Mehr

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2009)

Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2009) Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2009) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1 12 und das gglossar gelten für alle Reiseversicherungen

Mehr

Langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung Tarif RKL Allgemeine Versicherungsbedingungen

Langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung Tarif RKL Allgemeine Versicherungsbedingungen Gültig ab 01.01.2009 Langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung Tarif RKL Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB RKL) 1 Aufnahmefähigkeit Aufnahmefähig sind alle im Tätigkeitsgebiet des Versicherers

Mehr

Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen

Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Produktinformationsblatt für Reiseversicherungen Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-TAS 2013 Sie interessieren sich für einen TAS.reiseschutz Damit Sie einen

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise-Krankenversicherung ausländischer Saisonarbeitskräfte (AVB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise-Krankenversicherung ausländischer Saisonarbeitskräfte (AVB) Tarif EH 1 Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise-Krankenversicherung ausländischer Saisonarbeitskräfte (AVB) (Stand: 01.01.2014) Auslandsreise-Krankenversicherung Tarif EH 1 Die Aufwendungen

Mehr

Versicherungsbedingungen der Europ Assistance Versicherungs-AG für EURA24 (VB EA24 10/2011)

Versicherungsbedingungen der Europ Assistance Versicherungs-AG für EURA24 (VB EA24 10/2011) Versicherungsbedingungen der Europ Assistance Versicherungs-AG für EURA24 (VB EA24 10/2011) Die nachstehenden Regelungen unter Artikel 1-16 gelten für alle Versicherungen der Europ Assistance Versicherungs-

Mehr

Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung Outgoing

Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung Outgoing Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung Outgoing Versicherungsnummer: Leistungsnummer: Name der erkrankten Person: Geburtsdatum: Bitte füllen Sie alle Felder vollständig

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Damit Sie einen schnellen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung bekommen, bedienen Sie sich

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter

Mehr

Jahresschutz weltweit für beliebig viele Reisen (VB-JRV 2007 RS und VB-JRV 2007 KV)

Jahresschutz weltweit für beliebig viele Reisen (VB-JRV 2007 RS und VB-JRV 2007 KV) Jahresschutz weltweit für beliebig viele Reisen (VB-JRV 2007 RS und VB-JRV 2007 KV) UNSERE LEISTUNGEN JAHRES-SCHUTZ PLATIN 1. REISE-RÜCKTRITTSKOSTEN-VERSICHERUNG (RRV) Bis zur Höhe des versicherten Reise-/Mietpreises

Mehr

Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Reiseversicherung AG VB-KV 2008 (UR)

Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Reiseversicherung AG VB-KV 2008 (UR) Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg 1 - Versicherte Personen und Versicherungsfähigkeit Versichert sind die im Versicherungsschein oder der Reisebestätigung des Reiseveranstalters

Mehr

Versicherungsbedingungen Europ Assistance Versicherungs-AG Reiserücktrittsversicherung (VB EA RR 2014)

Versicherungsbedingungen Europ Assistance Versicherungs-AG Reiserücktrittsversicherung (VB EA RR 2014) Vielen Dank für Ihr Interesse an der Reiserücktrittsversicherung der (EA). Wir haben versucht, die Versicherungsbedingungen (Bedingungen) verständlich zu beschreiben. Daher verzichten wir weitestgehend

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen

Allgemeine Versicherungsbedingungen Ausgabe 06/2015 Allgemeine Versicherungsbedingungen Tarif AKTIV CLASSIC Tarif 510 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Grundsätze 2 Leistungen des Versicherungsvertrages 3 Einschränkung der Leistungspflicht

Mehr

Info-Nummer: Tel. +49 (0) 89 4166-1444

Info-Nummer: Tel. +49 (0) 89 4166-1444 Informationen zum Versicherer Wer sind wir? Ihr Vertragspartner für die Reiseversicherungen (VB-ERV JV 2014) ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV), Rosenheimer Straße 116, 81669 München. Vorsitzender

Mehr

Tarifübersicht. gültig ab Winter 2015 / 2016

Tarifübersicht. gültig ab Winter 2015 / 2016 Tarifübersicht gültig ab Winter 2015 / 2016 mit Selbstbeteiligung Unsere Leistungen im Überblick 1 Stornokosten Versicherung Wir erstatten die vertraglichen Stornokosten oder die Mehrkosten der Hinreise

Mehr

Produktinformationsblatt zur ADAC Storno-Versicherung

Produktinformationsblatt zur ADAC Storno-Versicherung Produktinformationsblatt zur ADAC Storno-Versicherung Das Produktinformationsblatt enthält diejenigen Informationen, die für die ADAC Storno- Versicherung von besonderer Bedeutung sind und Ihnen die Entscheidung,

Mehr

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 D-20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Rücktrittsversicherung VB-RS 2014 (RRK-D)

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 D-20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Rücktrittsversicherung VB-RS 2014 (RRK-D) Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 D-20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Rücktrittsversicherung VB-RS 2014 (RRK-D) In diesen Versicherungsbedingungen werden Versicherungsnehmer

Mehr

A Der Versicherungsumfang

A Der Versicherungsumfang SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG Allgemeine Bedingungen für die Gruppen-Auslandsreise-Krankenversicherung der SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG (SIGNAL IDUNA) in Zusammenarbeit mit der IKK

Mehr

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall

Mitteilung nach 28 Abs. 4 VVG über die Folgen bei Verletzungen von Obliegenheiten im Versicherungsfall Vermittler: Kunde Straße: Vorname: Tel.-Nr.: Versicherer Vers.-Nr.: PLZ/Ort: Mobil-Nr.: Schaden- Nr.: / Angaben zum Schadenereignis: Wo und wann ist das Schadenereignis eingetreten? Ort: Uhrzeit: Wer hat

Mehr

KAERA - Schadenregulierungsbüro

KAERA - Schadenregulierungsbüro Schadenanzeige zur Auslandsreisekranken-Versicherung (Bitte sorgfältig und vollständig ausfüllen) KAERA - Schadenregulierungsbüro Industrie & Touristik Versicherungsmakler Tel.: 01805 935 939 (14/Cent

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Versicherungsverträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Versicherungsverträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat. Gültig ab Winter 2009 /10 Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters in Ihr Reisegepäck! Verbraucherinformation Versicherungsschein-Nr. KT / ITS, jahn reisen, Tjaereborg Versicherungsschein-Nr.

Mehr

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Versicherungsverträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Versicherungsverträgen mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat. Gültig ab Winter 2010 /11 Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters in Ihr Reisegepäck! Verbraucherinformation Versicherungsschein-Nr. KT / ITS, jahn reisen, Tjaereborg Versicherungsschein-Nr.

Mehr

Inländischer Gerichtsstand: Gerichtsstand für Klagen gegen den Versicherer ist München oder der Wohnsitz des Versicherungsnehmers in Deutschland.

Inländischer Gerichtsstand: Gerichtsstand für Klagen gegen den Versicherer ist München oder der Wohnsitz des Versicherungsnehmers in Deutschland. Vogelweidestraße 5 81677 München Wichtige Informationen Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG, Vogelweidestraße 5, 81677 München; Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000).

Mehr

2.4 Versicherungsschutz besteht nur, wenn die Auslandsreise vollständig mit der ExplorerCard Family des Kreditkarteninhabers

2.4 Versicherungsschutz besteht nur, wenn die Auslandsreise vollständig mit der ExplorerCard Family des Kreditkarteninhabers Allgemeine Bedingungen Auslandsreise-Krankenversicherung zur Payango ExplorerCard Family 1 Versicherte, Versicherer, Versicherungsnehmer 2 Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall 3 Zeitliche Bestimmung

Mehr

Versicherungsbedingungen für die Reiseversicherung VB-TAS 2011 (U)

Versicherungsbedingungen für die Reiseversicherung VB-TAS 2011 (U) Versicherungsbedingungen für die Reiseversicherung VB-TAS 2011 (U) Wichtige Informationen: Geltungsbereich: Weltweit Versicherer: Versicherer für die Reise-Krankenversicherung ist die UKV Union Krankenversicherung

Mehr

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Krankheitskostenversicherung Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Tarif KK Inhaltsübersicht Seite für ambulante und stationäre

Mehr

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur A: Allgemeiner Teil gültig für die in Teil B aufgeführten Tarife AP Basic,

Mehr

Alle Bedingungen auf einen Blick.

Alle Bedingungen auf einen Blick. Alle Bedingungen auf einen Blick. www.starpac-mg.de Stadtsparkasse Mönchengladbach Inhalt Versicherungsleistungen im Mehrwert-Paket starpac x-tension Seite 3 Zertifikat Auslandsreise-Krankenversicherung

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Hamburg, Abt. RLK-Leistung - RLK 2 + 3 Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter Kunde, Sie haben leider Ihre Reise stornieren

Mehr

Tarife KBH, KBVV für Beihilfeberechtigte des Landes Hessen

Tarife KBH, KBVV für Beihilfeberechtigte des Landes Hessen Z IELGRUPPE Durch Kombination der Tarifstufe KBH30 mit geeigneten Stufen des Tarifs KBVV kann Personen mit Beihilfeanspruch nach den Beihilfevorschriften des Bundeslandes Hessen eine bedarfsgerechte Ergänzungsabsicherung

Mehr

Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung und Reiseabbruch-Versicherung

Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung und Reiseabbruch-Versicherung Lloyd s Schadenservice c/o BGIB Baltic Group Insurance Brokers GmbH Ballindamm 4 5 20095 Hamburg Telefon 0 40-30 37 60-0 Fax 0 40-30 37 60-20 E-Mail ReiseSchutz@bgi.ag Schadenanzeige zur Reiserücktritt-Versicherung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis:

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis: Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Geltungsbereich: Die ABS gelten als Allgemeiner Teil jener Sachversicherungssparten, die auf die Geltung der ABS besonders hinweisen In dieser Bedingung

Mehr