BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM MAI 2015 KONGRESS-CENTER DORINT PARKHOTEL / BAD NEUENAHR BEI BONN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM 18.-22. MAI 2015 KONGRESS-CENTER DORINT PARKHOTEL / BAD NEUENAHR BEI BONN WWW.BMPK."

Transkript

1 BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM MAI 2015 KONGRESS-CENTER DORINT PARKHOTEL / BAD NEUENAHR BEI BONN STAND 04/2015

2 2 KONGRESS-HIGHLIGHTS DAS ERWARTET SIE: Über 400 Teilnehmer Über 50 Praxisvorträge Verschiedene Keynotes Spannende VIP-Speaker: Prof. Dr. Peter Nieschmidt Dr. med. Stefan Frädrich Hans-Joachim Watzke 30 Aussteller Peter Maffay Stiftung Run Networking-Events Thematisch passende Trainings Erfahrungsaustausch Dinnerparty Barbecue Top Location mit Outdoor Bereich und weitere Überraschungen!

3 3 STATEMENTS Wieder ist Ihrem Team und besonders Ihnen gelungen einen wunderbaren und hochwertigen Rahmen zu schaffen. Es konnten wieder sehr interessante Verbindungen geknüpft und neue Informationen mit nach Hause genommen werden. Gerne würde ich Ihnen Verbesserungsvorschläge unterbreiten, aber mir fällt keiner ein :-). Halten Sie das hohe Niveau! Jörg Westermair, Flughafen München Ich hatte in den 3 Tagen sehr viel Spaß. Der Kongress war für mich nicht nur eine Veranstaltung, sondern ein Erlebnis! Neben sehr interessanten und dynamischen Vorträgen konnte ich vor allem Erfahrungen austauschen und reichlich neue Ideen sammeln. Den nächsten Termin habe ich mir jedenfalls schon in meinem Kalender vorgemerkt! Gregor Huber, MAGNA STEYR Der Kongress hat es wieder einmal gezeigt: Im Vergleich zu anderen, ähnlich gelagerten Veranstaltungen wird hier hinsichtlich Qualität der Themen und Vortragenden der höchste Standard geboten. Die klare themenseitige Gliederung und vor allem die Praxisvorträge können von mir in aktuelle Projekte gewinnbringend eingebracht werden. Rainer Sporleder, BG-PHOENICS GmbH Sehr erfrischt nach vielerlei guter Abwechslung (für Kopf und Seele, nicht zu vergessen den Bauch ) sitze ich wieder am Arbeitsplatz. Nach der 1. Teilnahme bin ich sehr beeindruckt von der hervorragenden Organisation, beginnend bei der Anmeldung, hinweg über 3 Tage gefüllt mit Vorträgen und Events, bis hin zur Wieder- Ablieferung in München, eine runde Sache. Frameworks zwischen Theorie und Best Practice beschäftigen uns eigentlich tagtäglich und der gemeinsame Blick von Anwendern, Herstellern, Framework-Spezialisten hilft bei der Justierung und verhilft zu neuen Ideen. Vielen Dank noch einmal, Ihnen und Ihren Kollegen. Kathrin Jung, Infineon Technologies AG Diese Veranstaltung ist meinem Wissen nach einzig! Ihnen ist ein Balanceakt zwischen Entertainment und angemessener Geschäftsatmosphäre gelungen - ein Rahmen, der fachliche Kompetenz mit Marketing und Begeisterung verbindet - Ich denke, besser kann man es wohl kaum gestalten, obwohl ich sicher bin, dass Ihnen wieder etwas Neues einfallen wird. Heinz-Jürgen Wehle, Commerzbank AG

4 4 DER KONGRESS AUF EINEN BLICK MONTAG, 18. MAI DIENSTAG, 19. MAI MITTWOCH, 20. MAI DONNERSTAG, 21. MAI FREITAG, 22. MAI 1. Kongresstag 2. Kongresstag 3. Kongresstag 4. Kongresstag 5. Kongresstag 09:00 Uhr 18:00 Uhr 09:00 Uhr 18:00 Uhr 09:00 Uhr 12:00 Uhr 18:00 Uhr 09:00 Uhr 18:00 Uhr 09:00 Uhr 16:30 Uhr Trainings Impulsvorträge, Praxisberichte, Keynotes Paket 1 Hauptkongress Paket 2 Erfolgreiche Implementierung von Service Management Paket 3 PRINCE2 Foundation Paket 4 Agile PM Foundation Paket 5 Change Management Paket 6 Enterprise Service Management Paket 7 Leadership Paket 8 Kennzahlen für die IT Paket 9 Management of Portfolio (MoP ) Foundation Paket 10 Präsentationstechniken und -methoden Peter Maffay Stiftung Run Grill n Chill Dinner Party Fachausstellung Fachausstellung Fachausstellung

5 5 MONTAG, 18. MAI 2015 (IM ÜBERBLICK) CHECK-IN START S DIRK ROSENOW Paket 2 Erfolgreiche Implementierung von Service Management OLIVER IMM Paket 3 PRINCE2 Foundation MICHAEL WEBER Paket 4 Agile PM Foundation WOLGANG KRÜGER Paket 5 Change Management GERD CARDINALE Paket 6 Enterprise Service Management PAUSE PAUSE PAUSE DR. GISELA BÖNDGEN Paket 7 Leadership MARCUS WAGNER Paket 8 Kennzahlen für die IT BJÖRN HINRICHS Paket 9 Management of Portfolio Foundation SABINE HANDWERK Consultant Paket 10 Präsentationstechniken und -methoden SENDE Hinweis: Paket 1 startet am Mittwoch (Hauptkongress)

6 6 DIENSTAG, 19. MAI 2015 (IM ÜBERBLICK) CHECK-IN START S DIRK ROSENOW Paket 2 Erfolgreiche Implementierung von Service Management OLIVER IMM Paket 3 PRINCE2 Foundation MICHAEL WEBER Paket 4 Agile PM Foundation WOLGANG KRÜGER Paket 5 Change Management GERD CARDINALE Paket 6 Enterprise Service Management PAUSE PAUSE PAUSE DR. GISELA BÖNDGEN Paket 7 Leadership MARCUS WAGNER Paket 8 Kennzahlen für die IT BJÖRN HINRICHS Paket 9 Management of Portfolio Foundation SABINE HANDWERK Consultant Paket 10 Präsentationstechniken und -methoden SENDE Hinweis: Paket 1 startet am Mittwoch (Hauptkongress)

7 7 MITTWOCH, 20. MAI 2015 (IM ÜBERBLICK - VORMITTAG) CHECK-IN AUSSTELLUNG START S DIRK ROSENOW Paket 2 Erfolgreiche Implementierung von Service Management OLIVER IMM Paket 3 PRINCE2 Foundation MICHAEL WEBER Paket 4 Agile PM Foundation WOLGANG KRÜGER Paket 5 Change Management GERD CARDINALE Paket 6 Enterprise Service Management PAUSE PAUSE DR. GISELA BÖNDGEN Paket 7 Leadership MARCUS WAGNER Paket 8 Kennzahlen für die IT BJÖRN HINRICHS Paket 9 Management of Portfolio Foundation SABINE HANDWERK Consultant Paket 10 Präsentationstechniken und -methoden SENDE Hinweis: Paket 1 startet am Mittwoch Nachmittag (Hauptkongress)

8 8 AUSSTELLER / SPONSOREN ASCOM AXELOS Axios Systems Bomgar Cherwell DATAGROUP AG mit solutions GmbH FNT-GmbH FORTES GW-IT Qualitätsischerungs GmbH HEAT Software Deutschland GmbH Hewlett-Packard GmbH iet Solutions GmbH Jungmann nexpert AG OMNINET GmbH PEOPLECERT ProfitBricks SALT Solutions GmbH SAP ServiceNow Sirius TOPdesk Deutschland GmbH USU AG Wendia AG xmatters

9 9 MITTWOCH, 20. MAI 2015 (NACHMITTAG) BEGRÜSSUNG & KEYNOTE: MICHAEL KRESSE HELDEN-ARENA AUSSTELLUNG Wir brauchen H.E.L.D.E.N. Wer Michael Kresse kennt, der weiß, dass er nicht lange um den heißen Brei redet. Mit seinem Vortrag Wir brauchen H.E.L.D.E.N. wird er schonungslos offen aufzeigen, warum wir in den Unternehmen, in den Projekten oder in der täglichen Arbeitsroutine immer wieder H.E.L.D.E.N. brauchen. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen, wie leidenschaftlichen Vortrag und erleben Sie den authentischen Kopf der VIP-REDNER: DR. STEFAN FRÄDRICH HELDEN-ARENA Motivationsexperte, Eventveranstalter und Weiterbildungsunternehmer. Seit 2003 ist er als Trainer, Coach und Consultant erfolg reich und schrieb einige Bücher, darunter Best- und Longseller. Stefan erfand das Motivationsmaskottchen Günter, der innere Schweinehund und entwickelt erfolgreiche Seminare. Viele kennen ihn mittlerweile auch aus dem Fernsehen, wo er immer wieder als Coach auftritt. Als professioneller Redner motiviert Stefan Frädrich jedes Jahr Tausende Seminar- und Vortragsteilnehmer. Sein Ziel: komplexe Zusammenhänge verständlich, logisch und unterhaltsam machen und dadurch etwas bewirken! PAUSE Stream Home of 1: Captain Service Service Management Transformation der IT : Unser Weg von Plan- Build-Run zum Business Value Partner Rüdiger Bergmann IT Quality Manager Panasonic Europe Stream 2: Strategie und Governance Einführung Emotionen im COBIT Kundenservice: Wieviel darf eine gute Marketingstrategie kosten? Syam Christoph Pillai Habbib Waffenschmidt Bank Vorstandsvorsitz. World Vision Stream Home of 3: Changeable Führung und Woman Veränderung Open Space: Less con- control - more - more output? & output? Tobias Cieplik Sen. Application Developer SOKA-BAU Home of Project Man Sponsor-Theatre Gamification Home of Gamification Geheimsache Projekterfolg. Menschen, Metho den & ganzheitliche Ansätze. PEOPLECERT, an entre- GAMIFICATION: Best preneurial Examination Management Practices - Institute spielend leicht! Karsten Gutgesell Byron Nicolaides Timo König BorgWarner IT Peoplecert Services Europe COME TOGETHER & NETWORKING PETER MAFFAY STIFTUNG RUN GRILL N CHILL

10 10 DONNERSTAG, 21. MAI 2015 (VORMITTAG) CHECK-IN AUSSTELLUNG KEYNOTE: PETER HEPWORTH HELDEN-ARENA The Future of Best Practice, in practice Following last year s creation of AXELOS the owner of ITIL, PRINCE2 and the Global Best Practice portfolio - and announcements of potential new areas of Global Best Practice, AXELOS CEO, Peter Hepworth, gives clarity on latest developments. AXELOS makes organizations more effective and, with the revisions and additions to the Global Best Practice portfolio soon available, this presentation will show how your organization can be made even more effective PAUSE Home of Captain Service Self-Service-Kanal zur Bereitstellung v. IT-Infos Ergebn. einer Praxisstudie mit IT-Organisationen Martin Landis Exec. Marketing Manager USU AG Home of Changeable Woman & End-User Round Table Agile Enterprise Growing Agile beyond Tech Peter Hepworth CEO AXELOS Robert Misch Agile Coach gutefrage gruppe Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Prämierte Probleme PRINCE2 in unmöglicher Mission Nadine Rohlf-Arens & Andrea Ehlers Bitmarck Technik Der Einsatz von assyst beim ITDZ-Berlin Frank Ende IT-Dienstleistungszentrum Berlin Service Management spielend erlernen Timo König PAUSE Home of Captain Service ITIL bei Vodafone Deutschland Technik Ulrike Dyx & Holger Hellen Vodafone End-User Round Table Peter Hepworth CEO AXELOS Home of Changeable Woman & The slightly different Leader als Erfolgsfaktor bei Transformation und Change Birgit Struwe Manager metafinanz, Allianz Gruppe Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Erfolgreiche Integration eines Public-Cloud- Services in Ihre Service- Management-Struktur Petra-Maria Grohs & Uwe Geier ProfitBricks IT-Servicedesk reloaded - Einführung einer neuen ITSM-Plattform in der WWK LV Lucia Tribbensee WWK Lebensversicherung Business IT Allignment spielend erlernen Timo König PAUSE

11 11 DONNERSTAG, 21. MAI 2015 (NACHMITTAG) VIP-REDNER: PROFESSOR DR. PETER NIESCHMIDT HELDEN-ARENA AUSSTELLUNG Professor Dr. Peter Nieschmidt ist als Prof. für Politologie i.r. an der Hochschule München und als Gastreferent unter anderem an der Universität St. Gallen, der RWTH Aachen und der TU Chemnitz tätig. In seinen Vorträgen, Managementseminaren und seinen Beratungsmandaten stellt er die Mitarbeiterführung auf den Prüfstand. Er beschäftigt sich seit mehreren Jahrzehnten mit den Themen, Arbeiten und Führen unter veränderten gesellschaftlichen Bedingungen, Führungshandeln statt Führungstechniken. Home of Captain Service Home of Changeable Woman & Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Informationslogistik f. Servicemgmt. emotionale Kundenbindung u. Zeitersparnis mit der 360 -Sicht a. d. Kunden Jeanette Bastian Leitung Service Mgmt. HENRICHSEN Governance & Assurance in komplexen IT Service Projekten Jürgen Gleißner Head of Gold Team Fujitsu Technology Solutions GmbH Abenteuer Sanierung Führen in Krisen Thomas Kresse Vorstand nexpert AG Messungen und Messgrößen zur Darstellung des Wertbeitrages von IT-Projekten Dr. Peter Samulat IT Service Manager Axel Springer IT-Services Kunden Referenzvortrag Alexander Pillich REWE Group Projekt Management spielend erlernen Michael Weber PAUSE Home of Captain Service Home of Changeable Woman & Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Lenkrad KPI Wann muss ich mir dazu Gedanken machen John Lux BRITA Umsetzung Best Practices bei s.oliver Dr. Alexander Bradel Director Inform. Serv. s. Oliver Service Trans. & Interkulturelle Kompetenz am Prax.bsp. v. Vodafone - Shared Services Centre India Markus Prellwitz Manager IT Operations Europe Vodafone Group Aufbruch nach Globalia - Global Service Desk, wir kommen! Bernd Hoffmeier Manager IT Service Desk Karl Storz Der IT-Service Desk - Aushängeschild der IT? Andreas Klenz SAG GmbH Projekt Management Office spielend erlernen Michael Weber Home of Captain Service Home of Changeable Woman & Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Praxis-Studie Enterprise Service Management Gerd Cardinale / Torsten Schneider Vom Feldweg z. Autobahn - integriertes Application LifeCycle Mgmt. mit EasyMain Dr. Carin Bornschein-Grass LH Systems Dr. Leadership Wolfang Krüger Creating Generali Infrastructure - this looks like a Job for... Petra Stolz & Pascal Carnec Generali Infrastructure Die zwei größten Fehler beim IT-Self-Service... Was Sie einfach besser machen können Peter Stanjeck Geschäftsführender Direktor USU AG Service Management spielend erlernen Timo König COME TOGETHER & DINNERPARTY

12 12 FREITAG, 22. MAI 2015 (VORMITTAG) CHECK-IN AUSSTELLUNG KEYNOTE: MARKUS BAUSE HELDEN-ARENA The slightly different hereos The Next Level Die Vorträge von Markus Bause auf dem -Kongress haben Tradition. Seit Anfang an steht er auf der Bühne und überzeugt auf unnachahmliche Art und Weise jeden Teilnehmer von neuen Management-Themen oder bewährten Praktiken. Der Geschäftsführer der zeigt die aktuellen Entwicklungen in den Best Management Practices auf und wagt einen Ausblick, wie sich die slightly different hereos in Zukunft beweisen werden PAUSE Home of Captain Service Home of Changeable Woman & Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Transfer ITIL/ ISO/ IEC auf Dienstleistungen Jörg Seitzinger Planung/Analyse/ Organisation DATEV Vordienstleister Steuerung im Sinne des Supplier Managements Stefan Ruppenthal Carrier Manager 1&1 Der Weg von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Ulf D. Posé Anwendung agiler Methodik in IT-Projekten der öffentl. Verwaltung Andreas Schaser Leiter Zentralstelle f. polizeil. Inform.- u. Kom.wesen Kunden Referenzvortrag Bernd Heinle Adlon Intelligence Solutions Business IT Allignment spielend erlernen Timo König PAUSE Home of Captain Service Home of Changeable Woman & Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification Vorgehen, Erfahrungen bei der Einführung von ITSM-Prozessen Jörg Nowak IT Service Manager IT4IPM GmbH COBIT5 - Viel mehr als Audit Dr. Gisela Böndgen ROUND TABLE: Recruiting Gen Y: Alles zurück auf Start... oder alles neu? Andreas Neubüser VHV Serv. Mgmt f. Non-IT Orga-einheiten a. B. Customer Sup. v. Rohde & Schwarz Angelika Kramer Director IT Services Rohde & Schwarz 5 Regeln wie Sie Ihre Service Management Organisation lahmlegen Patrick Büch Head of Busin. Line Service Mgmt. FNT GmbH Projekt Management spielend erlernen Michael Weber PAUSE

13 13 FREITAG, 22. MAI 2015 (NACHMITTAG) Home of Captain Service Home of Changeable Woman & Home of Project Man Sponsor-Theatre Home of Gamification AUSSTELLUNG Share your process - Alternative Service Management Lösungen für den Mittelstand Prof. Dr. M. Wolf & T. Belkowski FH Aachen ITSM und Enterprise Architecture Mehrwert für IT Service Provider Heiko Maneth BWI Informationstechnik Arbeitsmotivation Motivationsfaktor Arbeit und die Rolle der Strategie Dipl. Psych. Andrea Schmidt Consultant Nachhaltige Einführung von PRINCE2 - Visionen und Lösungsansätze Marcus Wolff Gruppenleiter PPM VITRONIC GmbH Kunden Referenzvortrag Projekt Management Office spielend erlernen Michael Weber VIP-REDNER MIT PODIUMSDISKUSSION: HANS-JOACHIM WATZKE HELDEN-ARENA Hans-Joachim Watzke wurde vom Präsidialausschuss des BVB am 15. Februar 2005 auf dem Höhepunkt der existenziellen Krise von Borussia Dortmund zum Geschäftsführer bestellt. Der Diplom-Kaufmann, der sich von Kindesbeinen dem BVB auf das Engste verbunden fühlt, ist zudem alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der Watex-Schutz-Bekleidungs-GmbH, einem bedeutenden Hersteller von Feuerwehr- und Arbeitskleidung mit Sitz im Sauerland. Hans-Joachim Watzke selbst ist seit 1996 BVB-Vereinsmitglied. Vom bis fungierte Watzke als alleiniger Geschäftsführer der Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH. Seit dem ist er Vorsitzender der Geschäftsführung COME TOGETHER HELDEN-ARENA Neu gewonnene Freunde und geknüpfte Kontakte möchte man nicht einfach so ziehen lassen. Deshalb lassen Sie uns den BMPK15 beim gemeinsamen Come Together mit einem würdigen Abschluss beenden. Wenn die letzten Worte im Kongress-Saal verklungen sind, ist Zeit in Ruhe für 2015 Abschied nehmen sich für das nächste Jahr zu verabreden noch einmal Adressen auszutauschen, damit man auch nach dem Kongress weiter in Verbindung bleiben kann. Lernen, Zuhören und Diskutieren macht hungrig, damit niemand mit knurrendem Magen nach Hause fahren muss, ist natürlich mit Herzhaftem und Süßem für das leibliche Wohl gesorgt. Genießen Sie mit uns die letzten Momente des Kongresses, nicht um Lebewohl zu sagen, sondern um sich gemeinsam auf den BMPK16 zu freuen.

14 14 STANDPLAN OMNINET 2 OMNINET 3 ProfitBricks 4 TOPdesk 5 Wendia 6 FNT 7 DATAGROUP 8 Axios Systems 9 ServiceNow 10 AXELOS 11 nexpert AG 12 PEOPLECERT 13 ASCOM 14 Bomgar 15 xmatters 16 FORTES 17 SALT Solutions 18 iet Solutions 19 USU AG 20 Cherwell 21 SAP/Sirius 22 HEAT Software Deutschland 23 HEAT Software Deutschland 24 HEAT Software Deutschland 25 Jungmann Systemtechnik 26 GW IT 27 mit Solutions 28 HP 29 Anfrage 30 ServiceNow 10 Eingang Am Dahliengarten (Im OG) Sponsor Theatre Helden-Arena Sektion A/B/C 16 Treppe zum UG und OG Mezzanine Service Desk Espresso Lounge Sponsoring Outdoor Promotion Sponsoring Cocktail-Bar Sponsoring Aufgang OG Fachausstellung Fachausstellung Outdoor Home of Captain Service Eingang Ahrpromenade

15 15 WEN TREFFEN SIE DORT? 400 Geschäftsführer, Führungs kräfte und Mitarbeiter von internen oder externen Service- oder IT-Organisationen, Verantwortliche aus den Bereichen HR und Legal, Führungskräfte im Allgemeinen, Service-Leiter, Projekt Manager und Projekt Mitarbeiter, Verantwortliche für Veränderungsvorhaben. JETZT ANMELDEN: MAI 2015 BAD NEUENAHR BEI BONN KONTAKT Kerstin Dorn Manager Partner & Events Tel. +49 (0) 6172 /

16

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

1.ITIL Forum Schweiz 2009

1.ITIL Forum Schweiz 2009 24. Juni 2009 Herzlich willkommen zum 1.ITIL Forum Schweiz 2009 24. Juni 2009 im Hotel Marriott in Zürich Thomas Estermann Prozess- und Projektmanagement www.mms-consulting.ch Martin Andenmatten IT Service

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

IIBA Austria Chapter Meeting

IIBA Austria Chapter Meeting covalgo consulting GmbH IIBA Austria Chapter Meeting ITIL und Business Analyse 20. März 2012 Dr. Gerd Nanz 1040 Wien, Operngasse 17-21 Agenda Ein Praxisbeispiel Was ist Business Analyse? Was ist ein Service

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass?

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Zürich, 25.03.2014 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH Konzeptionen umsetzen IT Strategy

Mehr

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 R free entry OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 TM presented by 10. Mai, Bozen Four Points By Sheraton Beginn: 8:30 h International keynote speakers Lively discussions Shared experiences WITH

Mehr

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil!

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! !! Unternehmensprofil!! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! Reiner Ritter IT Strategie und Managementberatung Organisation IT Service Management Mensch www.i-managed.net ! Unternehmensprofil!!

Mehr

1 Die IT Infrastructure Library 1

1 Die IT Infrastructure Library 1 xix 1 Die IT Infrastructure Library 1 1.1 ITIL ein erster Überblick................................. 2 1.2 Service Management Grundlegende Begriffe.................. 5 1.2.1 Dienstleistungen (Services)..........................

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Ort: FH Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin Termine: 01.03-02.03.06 täglich 9.00-17.00 Uhr Veranstalter:

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Einflussfaktoren und Standards für den Weg zum Champion

Einflussfaktoren und Standards für den Weg zum Champion Einflussfaktoren und Standards für den Weg zum Champion 1 Herbert G. Gonder, PMP Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG, Keynote Anlass, 10. April 2013 Agenda Ausgangslage Einflussfaktoren für den

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West Agenda Vormittag 09.00 Uhr Come together 09.30 Uhr Begrüßung der Gäste Jörg Westhus, Leiter Region West Großkunden 10.00 Uhr - 10.30 Uhr Websolutions in der Cloud Services der T-Systems MMS aus der Cloud

Mehr

Die richtigen Dinge tun

Die richtigen Dinge tun Die richtigen Dinge tun Einführung von Projekt Portfolio Management im DLR Rüdiger Süß, DLR Frankfurt, 2015 Sep. 25 Agenda DLR Theorie & Standards Definition Standards Praxis im DLR Umsetzung Erfahrungen

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Begrüßung Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten WER IST HIER? IHRE GASTGEBER Vorstellung ISEC7 Marco Gocht Silke

Mehr

2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement

2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement 2. Swiss Business- & IT-Servicemanagement Forum 2010 Cost Cutting durch Einsatz neuer Methoden in der IT Studie & Standards ITIL v3 IT-Governance Implementation mit COBIT und ITIL Cloud Computing Outsourcing

Mehr

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz

9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz 9. Anwenderkonferenz für Softwarequalität und Test Hörsaal II Technische Universität Graz Rechbauerstaße 12 8010 Graz Mittwoch, 28. September 2011 Tutorial 1: Secure Development Lifecycle Management Security-Testing

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

Berufsbild Business Analyst Wien, 20.05.2014

Berufsbild Business Analyst Wien, 20.05.2014 Chapter Meeting Berufsbild Business Analyst Wien, 20.05.2014 International Institute of Business Analysis Jörg Rainer International Institute of Business Analysis Vision The world's leading association

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

COBIT. Proseminar IT Kennzahlen und Softwaremetriken 19.07.2010 Erik Muttersbach

COBIT. Proseminar IT Kennzahlen und Softwaremetriken 19.07.2010 Erik Muttersbach COBIT Proseminar IT Kennzahlen und Softwaremetriken 19.07.2010 Erik Muttersbach Gliederung Motivation Komponenten des Frameworks Control Objectives Goals Prozesse Messen in CobiT Maturity Models Outcome

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf

Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf Hosted Exchange Seminar am 16. Februar 2006 in Düsseldorf Ulrich Baumann Business Development Manager Hosting Hosting Team - Communications Sector Microsoft Deutschland GmbH Begrüßung Vorstellung Hosting

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

Project Management Office (PMO)

Project Management Office (PMO) Project Management Office (PMO) Modeerscheinung oder organisatorische Chance? Stefan Hagen startup euregio Management GmbH, Januar 2007 Einleitung Dem professionellen Management von Projekten und Programmen

Mehr

Information Security Awareness

Information Security Awareness Information Security Awareness Marcus Beyer Senior Security Awareness Architect Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Sarah Ahmed Junior Security Awareness Consultant Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Copyright

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL Orientierung organisiertes IT Management in der BWI IT auf Basis ITIL 97. AFCEA-Fachveranstaltung Diensteorientierung aber mit Management Heiko Maneth, BWI IT Delivery, Leitung Prozessarchitektur und -management

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance

ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance 1 ITIL Day 2014 ITIL & TOGAF die Doppelspitze für IT Governance Referenten: Arif Chughtai, Matthias Gessenay 2 Referenten Arif Chughtai mail@arifchughtai.org www.arifchughtai.org Matthias Gessenay matthias.gessenay@corporatesoftware.ch

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Vision: ITIL für den Mi1elstand. Dr. Michael Rietz

Vision: ITIL für den Mi1elstand. Dr. Michael Rietz Vision: ITIL für den Mi1elstand Dr. Michael Rietz Bringt ITIL etwas für den Mi1elstand? Gibt es einen Beitrag zu Umsatz? Rentabilität? Neukundengewinnung? Kundenbindung? Mitarbeiterzufriedenheit?... 14.11.12

Mehr

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott Ministerialrat Dr. Peter Braumüller Vortragende Leiter des Bereichs Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), Wien Mitglied des Management Boards

Mehr

The Business IT Alignment Company

The Business IT Alignment Company Image The Business IT Alignment Company Die Serview ist das führende Beratungs- und Trainingsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Business IT Alignment. Die Serview Anfang 2002 gegründet, betreuen

Mehr

2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor of Sciences)

2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor of Sciences) Personalprofil Thomas Scherzinger Senior Consultant E-Mail: thomas.scherzinger@arcondis.com AUSBILDUNG 2006-2010 Studium Wirtschaftsinformatik und E-Business an der Hochschule Ravensburg-Weingarten (Bachelor

Mehr

I T - S y m p o s i u m 2 0 1 3 Steigenberger Hotel Bad Homburg und GS Hewlett-Packard Bad Homburg (Workshops)

I T - S y m p o s i u m 2 0 1 3 Steigenberger Hotel Bad Homburg und GS Hewlett-Packard Bad Homburg (Workshops) I T - S y m p o s i u m 2 0 1 3 Steigenberger Hotel Bad Homburg und GS Hewlett-Packard Bad Homburg (Workshops) vent Sponsor: Sponsoren und Aussteller: http://www.connect-community.de/vents/symposium2013/program.pdf

Mehr

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen!

Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365. Herzlich Willkommen! smartpoint: Praxis Workshop für Enterprise Workflow Solutions und Business Apps mit K2, SharePoint und Office 365 Donnerstag, 05.03.2015 - Microsoft Wien Herzlich Willkommen! think big start smart! michael.pachlatko@smartpoint.at

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

Kostenreduzierung Analysis

Kostenreduzierung Analysis Combined Thinking for Success. Information anywhere, anytime, any device & Business Process Excellence Kostenreduzierung Analysis Predictive Analytics Performance Management Flexible Planung Big Data Combined

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

Connect Your Independent HP Business Technology Community

Connect Your Independent HP Business Technology Community Connect Your Independent HP Business Technology Community Dr. Heinz-Hermann Adam Connect Deutschland 1. Vorsitzender Connect Wordwide Secretary-Treasurer adam@connect-community.de Oliver Bach Community

Mehr

DIE GESCHÄFTSREISEMESSE DEUTSCHLANDS IHRE EINLADUNG VON

DIE GESCHÄFTSREISEMESSE DEUTSCHLANDS IHRE EINLADUNG VON DIE GESCHÄFTSREISEMESSE DEUTSCHLANDS IHRE EINLADUNG VON Sie sind herzlich eingeladen zur sechsten Business Travel Show vom 30. September bis 1. Oktober 2009 in Düsseldorf. Geschäftsreisen und Meetings

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Netzwerkveranstaltung EASY ECM Suite

Netzwerkveranstaltung EASY ECM Suite Netzwerkveranstaltung EASY ECM Suite 06.-08. November 2015 Siegburg Lernen Sie mit uns und unseren Partnern die EASY ECM Suite und die faszinierende Welt des Freitauchens kennen! Termin: 06.-08. November

Mehr

Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten.

Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten. Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten. networker, projektberatung GmbH Unternehmenspräsentation 2014 0 Über uns Die networker, projektberatung GmbH ist ein mittelständischer, im Rhein/Main-Gebiet

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Neuerungen in den PMI-Standards PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Ihr Referent Henning Zeumer, Dipl.-Kfm., PMP Selbständiger Projekt- und Programm-Manager, Projektmanagement-Berater und -Trainer

Mehr

Company Presentation

Company Presentation Glenfis AG Company Presentation IT Service Management Vom Kennen. Zum Können. Zum Tun. Mit Glenfis vom Kennen, zum Können, zum Tun. Als unabhängiger Berater und akkreditiertes Schulungsunternehmen sind

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus Einladung zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus CRM & xrm Kompetenztag am 20. Juni 2013 in Karlsruhe Emotional begeisterte Kunden sind die besten Botschafter Ihres Unternehmens mit hoher Überzeugungskraft

Mehr

# Sprich mich nicht an!

# Sprich mich nicht an! # Sprich mich nicht an! 1 #esentri AG - Mission esentri steht für den easy entry in die Welt des Enterprise Social Networking. Dabei kombinieren wir fachliche Expertise zur Vernetzung von Unternehmen und

Mehr

ITSM Best Practice Day 2015

ITSM Best Practice Day 2015 ITSM Best Practice Day 2015 www.itsmbestpracticeday.de TOP REFERENTEN TOP LOCATION» Perspektiven und Fokussierungen des IT Service Managements «TOP THEMEN GRUSSWORT ZUM ITSM BEST PRACTICE DAY 2015 Sehr

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 sverzeichnis Martin Beims IT-Service Management mit ITIL ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-43087-7

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014

ITSM Roundtable. Linz, den 25.09.2014 ITSM Roundtable Linz, den 25.09.2014 USU auf einen Blick Gründung 2014 Fokus Branche Know-how Rechtsform Mitarbeiter Standorte Unabhängiger Software- und Lösungsanbieter IT Service Management & Knowledge

Mehr

ITIL Version 3. Kompakter Überblick. Mai 2007

ITIL Version 3. Kompakter Überblick. Mai 2007 ITIL Version 3 Kompakter Überblick Mai 2007 Inhalt Struktur der Version 3 Prozesse in der Version 3 Inhaltsstruktur der neuen Bücher Die neuen ITIL Bücher Service Strategy Service Design Service Transition

Mehr

Das unternehmerische Mindset

Das unternehmerische Mindset Das unternehmerische Mindset In diesem Workshop lernen Sie wie erfahrene Unternehmer zu denken, zu entscheiden und zu handeln. Um aus einer Geschäftsidee ein profitables Unternehmen zu gründen, müssen

Mehr

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ-Konferenz Real Estate Asset Management Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate Asset Management Themen/Inhalt Das

Mehr

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE.

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. Business Consulting IT Architektur IT Projektmanagement IT Service- & Qualitätsmanagement IT Security- & Risikomanagement Strategie & Planung Business Analyse

Mehr

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet Xpert.press ITIL Das IT-Servicemanagement Framework von Peter Köhler überarbeitet ITIL Köhler schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: SAP Springer

Mehr

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box?

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? 04. November 2008 ITC GmbH 2008 Agenda Was bringt der HP Service Manager 7? Überblick SM7 Module Neue / zusätzliche

Mehr

Integriertes ITSM mit 100% Open Source

Integriertes ITSM mit 100% Open Source Real ITSM.Lean, secure& approved Integriertes ITSM mit 100% Open Source Tom Eggerstedt. it-novum Daniel Kirsten. Synetics it-novum 2015 synetics 2015 Wer ist it-novum? Marktführer Business Open Source

Mehr

IT-Service Management

IT-Service Management IT-Service Management Der IT-Service wird im IT-Haus erbracht Dipl. Ing. Dr.Dr. Manfred Stallinger, MBA manfred.stallinger@calpana.com calpana business consulting gmbh Das IT-Haus ein Service-Punkt mit

Mehr

Internes Kontrollsystem in der IT

Internes Kontrollsystem in der IT Internes Kontrollsystem in der IT SOA 404 und SAS 70 stellen neue Anforderungen an Qualität und Sicherheit der IT 2007 by Siemens AG. All rights reserved. Neue Sicherheitsanforderungen durch SOX ENRON,

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz. 20. März 2015. PMI Chapter München

Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz. 20. März 2015. PMI Chapter München Der Gastgeber stellt sich vor die PMP Community der Allianz 20. März 2015 PMI Chapter München Die Allianz Gruppe ist weltweit in über 70 Ländern präsent. 2 Das PMP Netzwerk ist eine übergreifende Community

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18

Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16. Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Inhalt Vorwort des Herausgebers 11 Vorwort von Erich-Norbert Detroy 16 IBM ThinkPad Notebooks 17 Vinzenz Baldus Die Texter und Trainer für Kunden-Betreuung in Bestform! 18 Thomas Baschab Mentaltrainer

Mehr

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView 1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView Alexander Meisel Solution Architect IT Service Management HP OpenView 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

Education Services HP Deutschland

Education Services HP Deutschland Education Services HP Deutschland Technical Update Base 21.+ 22.Oktober 2004 Sybille Saile - Business Developer Karl Bruns - Trainer 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Nachhaltiges Change Management

Nachhaltiges Change Management Frank Keuper I Heinz Groten (Hrsg.) Nachhaltiges Change Management Interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Erster Teil der Betriebswirtschaft - Monetarisierung nichtmonetarisierbarer

Mehr

IT Service Management Beratung, Coaching, Schulung Organisations Beratung

IT Service Management Beratung, Coaching, Schulung Organisations Beratung Executive Consultant Profil Persönliche Daten: Vorname Sönke Nachname Nissen Geburtsdatum 07.01.1971 Nationalität deutsch Straße Nagelstr. 2 PLZ 70182 Ort Stuttgart Email soenke.nissen@viaserv.ch Telefon

Mehr

OpenAdvice Service Management Experience 2011 Details zu den Sprechern und Vortragsinhalten

OpenAdvice Service Management Experience 2011 Details zu den Sprechern und Vortragsinhalten ITIL 2011 Edition Wie gehabt, aber besser! Stephan Brendel, Region Manager, APMG Deutschland GmbH Stephan Brendel (geb. 1962) war seit Anfang der 90er Jahre in leitenden Positionen bei nationalen und internationalen

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie PROGRAMM AUF DEM GIPFEL AUTOMOTIVE QUALITY ALLIANCE GEMEINSAM FÜR QUALITÄT ENTLANG DER LIEFERKETTE AGENDA KURZÜBERSICHT Beim stehen die drei strategischen Schwerpunkte des Qualitätsmanagements in Bezug

Mehr

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1 Lead Management und Sales Performance Relevante B2B Marketing Events 2012 Lead Management Summit 2015 1 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf 2014 Lead Management Summit 2015 - Grundkonzept - Ihr Partnermodell

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Matthias Schorer 14 Mai 2013

Matthias Schorer 14 Mai 2013 Die Cloud ist hier was nun? Matthias Schorer 14 Mai 2013 EuroCloud Deutschland Conference 2013 Matthias Schorer Accelerate Advisory Services Leader, CEMEA 29.05.13 2 29.05.13 3 The 1960s Source: http://www.kaeferblog.com/vw-bus-t2-flower-power-hippie-in-esprit-werbung

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter. 2003 KPMG Information Risk Management 1

IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter. 2003 KPMG Information Risk Management 1 IT-Ausbildung für Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter 2003 KPMG Information Risk Management 1 Grundvoraussetzungen Grundsätzlich sollten alle Prüfer, die IT im Rahmen von Jahresabschlussprüfungen prüfen

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

Agenda zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT.

Agenda zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT. zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT. Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder mit unseren Partnern Kundeninformationstage. Der

Mehr