OpenAdvice Service Management GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OpenAdvice Service Management GmbH"

Transkript

1 OpenAdvice Service Management GmbH DAS BERATUNGS- und TRAININGSUNTERNEHMEN FÜR EXZELLENTES ITSM UND PROJEKTMANAGEMENT Die OpenAdvice Service Management GmbH ist ein Beratungsunternehmen, das für exzellentes IT Service Management (ITSM) und Projektmanagement steht. Die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter rund um die Themen ITSM und Projektarbeit, sowie die vielfache Anwendung der erprobten Methoden ITIL, PRINCE2 und MoP machen uns zu einem zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner. Die OpenAdvice Service Management GmbH unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter durch gezielte Beratung, Coaching und Training bei der Implementierung von gelebten ITSM- und Projektmanagementstrukturen, ohne dabei das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren: Gemeinsam mit Ihnen leisten wir einen spürbaren Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg. Die OpenAdvice Service Management GmbH hat den Anspruch, für Sie exzellente und passgenaue Leistungen zu erbringen. In der Beratung und im Training liegt unser Fokus genauso auf der Kenntnis und Beherrschung, wie in der Anpassung der Methoden auf die jeweilige Unternehmenssituation unserer Kunden. Durch dieses Vorgehen und die stets enge Einbindung der Mitarbeiter als die Leistungsträger eines Unternehmens, werden die funktionierende Prozesse und professionell gemanagten Projekte zu wesentlichen Erfolgsfaktoren Ihrer Organisation. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen höchste Leistungen für erfolgreiches Business zu erbringen! Ihr OpenAdvice Service Management-Team Inhalt: ITSM- und ITIL - Beratung Seite 3 PM- und PRINCE2 - Beratung Seite 5 Training ITIL Seite 7 Training PRINCE2 Seite 9 Business Simulationen für Projektmanagement und ITSM: Apollo 13, Challenge of Egypt Seite 11

2 LEISTUNGEN FÜR SIE IT Service Management- und ITIL - Beratung, Coaching, Implementierung, Mitarbeiterentwicklung Projektmanagement- und PRINCE2 - Beratung, Coaching, Implementierung, Mitarbeiterentwicklung Akkreditierte Inhouse und offene Trainings mit Zertifizierung: ITIL und PRINCE2 Business Simulationen für die Anwendung der Methodiken: Apollo 13, und Challenge of Egypt ERFOLGSVERSPRECHEN Unsere Arbeit leistet einen Beitrag für den Gesamterfolg Ihre Unternehmens. Sie sind durch nachhaltige, hochwertigste Trainingseinheiten und Beratung zu einem von Ihren Mitarbeitern ausgehenden starken Player, Partner und Akteur geworden. Die Berater und Trainer haben Sie an die tatsächlichen Herausforderungen herangeführt und Ihr Unternehmen wird mit jeder Veränderung nur noch besser. PRINZIP Wir zählen auf professionelle, empathische Trainer und Berater. In annähernd jeder Phase unserer Arbeit, befinden wir uns im Herzen eines Unternehmens, sprich bei seinen Mitarbeitern. Unsere Trainer und Berater sind deshalb speziell ausgewählt, nicht nur fachliche Herausforderungen gemeinsam mit Ihnen professionell zu meistern, sondern ebenso den Menschen als Erfolgsträger einer Organisation zu begeistern. Wir zählen auf Menschen. OpenAdvice OpenAdvice steht für Exzellenz in Business Service Management, OSS Solutions, ITSM Prozesse, Projektmanagement sowie ITIL -, PRINCE2 - & Netcool- Trainings. Wir unterstützen Sie mit unser langjährigen Erfahrung und hohen Expertise bei der Erreichung Ihrer Ziele. Die OpenAdvice Unternehmensgruppe bündelt die Kompetenzen der OpenAdvice IT Services GmbH und der OpenAdvice Service Management GmbH. 2

3 ITSM- und ITIL - Beratung bei OpenAdvice DIE INDIVIDUELLE BERATUNG FÜR IHR ERFOLGREICHES IT SERVICE MANAGEMENT Die Einführung von Service Management sorgt in einem Unternehmen immer für weitreichende Veränderungen. Mit den damit verbundenen Herausforderungen lassen wir unsere Kunden nicht alleine. Gemeinsam erfassen wir das Optimierungspotential in den bisherigen Strukturen und zeigen neue Wege auf. Dabei liegt unser Fokus stets auf dem Erfolgsfaktor für ein aufstrebendes IT Service Management (ITSM): dem Menschen. Unsere Berater begleiten Sie und Ihr Unternehmen bei der Mitarbeiterentwicklung und der Etablierung Ihrer ITSM-Prozesse. LEISTUNGEN FÜR SIE Das OpenAdvice Service Management-Team unterstützt, berät und begleitet Sie bei: der Definition einer Service Management-Strategie der Positionierung und Verankerung von Service Management innerhalb Ihrer Organisation der Organisationsentwicklung bzw. -umgestaltung dem Management of Change (Begleitung und Unterstützung von Veränderungsprozessen) der Analyse, dem Design und der Implementierung von ITIL Prozessen der Reifegradbestimmungen (Assessments) der Evaluierung des geeigneten ITSM-Toolsets. 3

4 ERFOLGSVERSPRECHEN Hochmotivierte und erstklassig ausgebildete Berater gestalten zusammen mit Ihnen Ihre professionelle, effektive ITSM-Umgebung. Unser Ziel ist die Ausrichtung von IT-Service Providern auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden unter Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein für Sie individuell auf Ihre Organisation angepasstes Service Management mit maßgeschneiderten Prozessen, die zu Ihrer Organisation passen und nachhaltig gelebt werden. Die Mitarbeiter einer Organisation sind ihre Leistungsträger. Eine enge Einbindung und das professionelle Coaching der Mitarbeiter über alle Hierarchien hinweg, sind die entscheidenden Erfolgsmerkmale einer nachhaltigen Beratung und unser zentraler Wirkungskreis. ITSM muss einen Mehrwert bringen. Prozesse zu implementieren darf nicht zum Selbstzweck werden, sondern muss immer aktuelle Problemstellungen in der Organisation unserer Kunden lösen. Wir sorgen für messbare Ergebnisse. Wir zählen auf Menschen und das persönliche Gespräch, darum sprechen Sie uns an! Wir stehen Ihnen jederzeit informierend und beratend zur Verfügung: + 49 (0) 6104 / Das zentrale Ziel unserer Beratung ist stets, das höchste Gut einer Organisation die Menschen durch Begeisterung für das Thema ITSM und ITIL zu mobilisieren. So gelangen wir gemeinsam mit Ihnen zu exzellentem Service Management. Sascha Swidlowski, Geschäftsführer, OpenAdivce Service Management GmbH 4

5 Projektmanagement- und PRINCE2 - Beratung bei OpenAdvice DIE INDIVIDUELLE BERATUNG FÜR IHR ERFOLGREICHES PROJEKTMANAGEMENT Projekte sind Innovationen. Sie erfolgreich zu gestalten, heißt Unternehmenserfolg zu gestalten. Einen ebenso großen Einfluss können jedoch auch scheiternde Projekte und schlechtes Management haben. Zeit, Geld, Qualität und ebenso der Mensch in einer Organisation leiden unter den Auswirkungen. Unsere Berater richten deshalb ihren Blick auf die Gesamtsituation. Wir unterstützen Sie, ein Projektmanagement zu implementieren, das von der Unternehmenskultur getragen wird und bis hin zur Unternehmensstrategie Ihre Ziele erfüllt. PRINCE2 ist eine bewährte und auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassbare Projektmanagementmethode, auf die wir gerne aufbauen - Unsere Berater vereinen verlässliche Best Practice mit jahrelanger Erfahrung zu Ihrem Unternehmenserfolg. LEISTUNGEN FÜR SIE Das OpenAdvice Service Management-Team unterstützt, berät und begleitet Sie bei: der Neuorganisation Ihrer Projektlandschaft der Einführung der Projektmanagementmethode PRINCE2 der Etablierung von Projektmanagement Prozessen dem Coaching Ihrer Projektmanager und Lenkungsausschussmitglieder der Auswahl und Anpassung Ihres Projektmanagement-Tools der Optimierung Ihrer Portfolio-Management-Prozesse (auf Basis von MoP ). 5

6 ERFOLGSVERSPRECHEN Hochmotivierte und erstklassig ausgebildete Berater gestalten zusammen mit Ihnen eine professionelle, effektive Projektlandschaft. Unser Branchenknowhow in den Bereichen IT, Immobilien, Telekommunikation, Energieversorgung, Automotive, Banken und Versicherungen lässt uns Ihre Herausforderungen auf Anhieb verstehen und schnell erfolgreich arbeiten. Wir verstehen, wie schnell Sie auf Veränderungen in Technologie, Wirtschaft, sozialem Umfeld, gesetzlichen Bestimmungen etc. eingehen müssen. Wir helfen Ihnen sich flexibel und professionell aufzustellen, um robust den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein. Die Projektmanagementmethode PRINCE2 ist das bewährte Fundament. Ihre individuelle Anpassung auf Basis unserer langjährige Erfahrung gibt jedoch erst den entscheidenden Erfolgsbeschleuniger für Ihr Projektmanagement. Wir garantieren Ihnen, einen Blick für das große Ganze, professionelle Best Practice Materialien, einen strukturierten und erprobten Ansatz, professionelle und empathische Berater und eine nachhaltige Leistung für Ihr exzellentes Projektmanagement. Wir zählen auf Menschen und das persönliche Gespräch, darum sprechen Sie uns an! Wir stehen Ihnen jederzeit informierend und beratend zur Verfügung: + 49 (0) 6104 / Wir kombinieren für Ihren Erfolg bewährte Best Practice Methoden mit innovativen Beratungsansätzen und dem Fokus auf Ihre Ziele - Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Patrizia Swidlowski, Leiterin Geschäftsbereich Projektmanagement 6

7 ITIL -Training bei OpenAdvice DIE BEST PRACTICE METHODE FÜR ERFOLGREICHES IT SERVICE MANAGEMENT Unternehmen sind heute in einem immer stärkeren Maße von ihren IT-Systemen und IT-Services abhängig. Services passgenau zu erbringen, erfordert Transparenz und Steuerbarkeit in der Serviceerbringung. ITIL - Information Technology Infrastructure Library ist ein generisches und flexibles Modell zur Steuerung der Serviceerbringung. Es beschreibt die notwendigen Phasen und Prozesse für eine effiziente und effektive Serviceerbringung im Rahmen eines Service Lifecycle Modells und ist auf alle Typen von IT-Service Providern anwendbar. Ursprünglich aus dem IT-Betrieb der britischen Regierung dem Office of Government Commerce (OGC) - entstanden, ist ITIL über vielfache Anwendung in der Praxis zur gebündelten Good Practice erwachsen, die überall anerkannt ist und international angewandt wird. NUTZEN Ziel von ITIL ist es, über transparente Prozesse und Abläufe sowie eindeutige Rollen und Verantwortlichkeiten eine anforderungsgerechte Bereitstellung von IT-Services unter Berücksichtigung der vom Kunden geforderten Qualität und Kosten sicherzustellen. WISSEN ITIL besteht aus drei wesentlichen Elementen: Den Kernpublikationen, dem Complementary Guidance sowie den Web supporting services. Die Kernpublikationen orientieren sich in Ihrer Gliederung an dem Service Lifecycle Modell. Der Service Lifecycle bildet somit die Basis des ITIL Frameworks. Es gliedert den Lebenszyklus eines IT-Service in 5 Phasen die für Steuerung der Serviceerbringung notwendig sind. Ausgehend von den strategischen Überlegungen zur Ausrichtung als Service Provider, über das Design, die Entwicklung, den Betrieb bis zur kontinuierlichen Verbesserung sind alle wichtigen Elemente abgedeckt. Jeder dieser Phasen sind Prozesse zugeordnet: Service Strategie: Strategy Management for IT Services Financial Management for IT Services Service Portfolio Management Demand Management Business Relationship Management Service Design: Design Coordination Service Level Management und Service Catalogue Management Capacity Management und Availability Management IT Service Continuity Management und Security Management Supplier Management >> 7

8 >> Service Transition: Transition Planung and Support Change Management und Release and Deployment Management Service Validation and Testing und Change Evaluation Service Asset and Configuration Management und Knowledge Management Service Support: Event Management Incident Management Problem Management Request Fulfilment Access Management Continual Service Improvement: The 7-Step Improvement Process ZERTIFIZIERUNG Das ITIL Qualifizierungsschema ist so strukturiert, dass ein Seminarteilnehmer mit jeder bestandenen Prüfung Punkte sammelt. Sobald ein Kandidat eine ausreichende Anzahl Punkte erworben hat, wird ihm der Status eines ITIL Expert in IT Service Management verliehen. Das Schema umfasst vier Ebenen: Foundation, Intermediate (Lifecycle Stream & Capability Stream), ITIL Expert und ITIL Master (befindet sich noch im Aufbau). WO UND WIE Training bei OpenAdvice bedeutet Lernen in einer angenehmen Atmosphäre und mit kompetenten, praxiserfahrenen Trainern. Als zertifiziertes ITIL - und PRINCE2 - Trainingsinstitut (ATO) vermitteln wir Ihnen die wesentlichen Inhalte der Frameworks und bereiten zielgerichtet auf entsprechende Zertifizierungsprüfungen vor. Besondere Merkmale unserer Schulung sind der intelligente Einsatz unterschiedlicher Medien und Moderationstechniken, sowie erfahrungsorientierte Lernmethoden. Die Schulungen finden im OpenAdvice Trainingscenter in Heusenstamm bei Frankfurt, deutschlandweit in ausgewählten Hotels oder als exklusive Trainings bei Ihnen vor Ort in Ihrem Unternehmen statt. Unser Trainingscenter in Heusenstamm bei Frankfurt mit seiner hochwertige technische Ausstattung und den ansprechenden Räumlichkeiten schafft ein ideales Arbeits- und Lernumfeld. Es ist mit dem Auto bequem über die A3 zu erreichen. Vom Frankfurter Hauptbahnhof ist Heusenstamm mit der S-Bahn ohne umzusteigen in wenigen Minuten erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu einem Best Practice ITIL -Training! Die Trainingstermine und Anmeldedetails finden Sie auf Gerne beraten wir Sie auch in der Einführung und Anwendung von ITIL in Ihrem Unternehmen, rufen Sie uns einfach an Tel: + 49 (0) 6104 /

9 PRINCE2 -Training bei OpenAdvice DIE BEST PRACTICE METHODE FÜR EXZELLENTES PROJEKTMANAGEMENT PRINCE2 PRojects IN Controlled Environments ist eine pragmatische, flexible und schnell erlernbare Methode, die sich auf das Management eines Projektes konzentriert und damit für alle Projekttypen und Branchen anwendbar ist. Aus den Projekten der britischen Regierung - dem Office of Government Commerce (OGC) - entstanden, ist PRINCE2 über vielfache Anwendung in der Praxis zur gebündelten Best Practice erwachsen, die überall anerkannt ist und international angewandt wird. NUTZEN Ziel von PRINCE2 ist es, über eine durchsichtige Struktur, kluge Anpassung und klare Beschreibung der Rollen und Verantwortlichkeiten einen schnellen Nutzen im Unternehmen zu erlangen. Darüber hinaus fördert PRINCE2 die Kommunikation innerhalb einer Organisation und sorgt so für die kontinuierliche Verbesserung durch Lernen aus Erfahrung. WISSEN Die Prinzipien, Themen und Prozesse bilden den Kern des PRINCE2 -Wissens. Sie erlebbar zu machen ist ein zentraler Bestandteil des PRINCE2 -Trainings. Die sieben PRINCE2 -Grundprinzipien sind der Grundstock der Methode, sie finden in jedem Projekt Beachtung: Fortlaufende geschäftliche Rechtfertigung Lernen aus Erfahrung Definierte Rollen und Verantwortlichkeiten Steuern über Managementphasen Steuern nach dem Ausnahmeprinzip Produktorientierung Anpassen an die Projektumgebung Die sieben PRINCE2 -Themen beschreiben Wissensgebiete, welche in einem erfolgreichen Projekt kontinuierlich behandelt werden müssen. Business Case - wirtschaftliche Rechtfertigung des Projekts Organisation - Projektmanagementteam Qualität - geeignete Produkte liefern Pläne - effektive Planung und Steuerung Risiken - Risikomanagement Änderungen - Change- und Konfigurationsmanagement Fortschritt - Ergebnisse überwachen Die sieben PRINCE2 -Prozesse beschreiben ein konkretes Vorgehen, wer, wann, was mit welchem Ergebnis liefern muss, um ein Projekt erfolgreich durchführen und abschließen zu können. Vorbereiten eines Projekts Initiieren eines Projekts Lenken eines Projekts Steuern einer Phase Managen der Produktlieferung Managen eines Phasenübergangs Abschließen eines Projekts 9

10 ZERTIFIZIERUNG Die Zertifizierung von PRINCE2 erfolgt zweistufig über Trainings, die nur von akkreditierten Trainingsorganisationen mit zertifiziertem Trainingsmaterial angeboten werden dürfen. Basiskurs ist die PRINCE2 Foundation, ein 3 tägiger Kurs mit anschließendem einstündigen Multiple- Choice-Examen. Darauf aufbauend kann der PRINCE2 Practitioner absolviert werden, ein dreitägiger Kurs mit Anwendung der Methode und anschließendem 2,5-stündigen Examen. Kosten- und zeitsparend bietet sich der Kompaktkurs an, mit dem sie innerhalb von 5 Tagen das Foundation- und Practitionerexamen erlangen. WO UND WIE Training bei OpenAdvice bedeutet Lernen in einer angenehmen Atmosphäre und mit kompetenten, praxiserfahrenen Trainern. Als zertifiziertes ITIL- und PRINCE2 - Trainingsinstitut (ATO) vermitteln wir Ihnen die wesentlichen Inhalte der Frameworks und bereiten zielgerichtet auf entsprechende Zertifizierungsprüfungen vor. Besondere Merkmale unserer Schulungen sind der intelligente Einsatz unterschiedlicher Medien und Moderationstechniken, sowie erfahrungsorientierte Lernmethoden. Die Schulungen finden im OpenAdvice Trainingscenter in Heusenstamm bei Frankfurt, deutschlandweit in ausgewählten Hotels oder als exklusive Trainings bei Ihnen vor Ort in Ihrem Unternehmen statt. Unser Trainingscenter im Seligenstädter Grund 1, Heusenstamm mit seiner hochwertige technische Ausstattung und den ansprechenden Räumlichkeiten schafft ein ideales Arbeits- und Lernumfeld. Es ist mit dem Auto bequem über die A3 zu erreichen. Vom Frankfurter Hauptbahnhof ist Heusenstamm mit der S-Bahn ohne umzusteigen in wenigen Minuten erreichbar. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zu einem Best Practice PRINCE2 -Training! Die Trainingstermine und Anmeldedetails finden Sie auf Gerne beraten wir Sie auch in der Einführung und Anwendung von PRINCE2 in Ihrem Unternehmen, rufen Sie uns einfach an Tel: + 49 (0) 6104 /

11 Apollo 13- an ITSM case experience Lernen Sie die Vorteile der Best Practice Methode ITIL in dieser spannenden Business Simulation kennen! Houston, wir haben ein Problem!. Die Apollo 13 wurde am 11. April 1970 gestartet. Es war die dritte Mission mit dem Ziel der Mondlandung zweier Astronauten. Stellen Sie sich vor, Sie sind an Bord der Rakete und seit mittlerweile 55 Stunden und 55 Minuten unterwegs im Weltraum. Plötzlich hören Sie einen lauten Knall. Ein Alptraum wird Wirklichkeit: Der Tank Nr. 2 des Service Moduls, gefüllt mit flüssigem Sauerstoff, ist explodiert. Der Sauerstoff ist für den Betrieb der Brennstoffzellen und damit für die primäre Stromversorgung unersetzlich. Die Reserveakkus im Command & Service Modul (CSM) reichen maximal für 10 Stunden Energieversorgung. Sie sind jedoch über 87 Stunden von der Erde entfernt... Sie haben ein großes Problem! Die einzige Chance, die Ihnen bleibt, liegt in einer perfekten Zusammenarbeit mit dem Bodenpersonal in Houston. Aber vergessen Sie nicht: Die Zeit läuft! LEISTUNGEN FÜR SIE Das Simulationsspiel ist ein intensives ein oder zweitägiges Training, das über ein interaktives Spiel ITIL - Konzepte und Praktiken vermittelt. Während des Trainings werden Situationen der Apollo 13 Mission realitätsnah nachgestellt. Sie übernehmen im Team die Arbeit des Mission Control Centers in Houston und Ihre Aufgabe ist es, das havarierte Raumschiff samt Besatzung sicher zur Erde zurück zu bringen. Auf diese Weise lernen Sie zusammen mit Ihren Kollegen spielend das Potential von ITIL -Prozessen kennen. NUTZEN Sie bekommen eine fundierte Einsicht in die ITIL - Theorie. Durch den Apollo 13-Casus lernen Sie, wie ITIL -Prozesse in konkreten Situationen praktisch umgesetzt werden können. Sie erleben Wechselwirkungen zwischen einzelnen Prozessen und erfahren, welche Konsequenzen diese für die gesamte Organisation haben können. Sie werden geübter im Erkennen von Arbeitsabläufen. Sie lernen, wie ein gutes Konzept die Leistungen der Service-Abteilung verbessern kann. Sie lernen, wie Sie als Team effektiver zusammenarbeiten können und wie Sie durch die gemeinsame Planung und Umsetzung Ihre Arbeitsprozesse optimieren können. Durch das Simulationsspiel werden Sie neue Einblicke bekommen, wie Sie Ihre täglichen Prozesse weiterentwickeln können. Die Simulation kann auch von mehreren Teams gleichzeitig gespielt werden, was die Dynamik und Spannung noch verstärkt. Nach Beendigung der Mission findet eine ausführliche Evaluation statt (Problem- und Change Management, Service Level Management, Umsetzung des Gelernten in die tägliche Arbeit etc.). 11

12 INHALTE In dieser Simulation arbeiten Sie in einem 8 bis 12-köpfigem Team des Mission Control Centers. Zusammen durchlaufen Sie insgesamt vier Phasen der Mission in denen Sie mit unterschiedlichen Ereignissen und Situationen konfrontiert werden. Die vier Phasen: Bau und Start der Rakete In der Erdumlaufbahn & der Flug zum Mond Rückflug zur Erde Eintritt in die Erdatmosphäre & Landung im Ozean In allen Phasen des Simulationsspiels sind ITIL - Prozesse für das Mission Control Center und die Besatzung der Apollo 13 unerlässlich. Jede Phase entspricht einer Spielrunde in der das Team die folgenden Schritte durchläuft: ZIELGRUPPEN ICT-Mitarbeiter, ICT-Manager, Prozessmanager, Gruppenleiter und alle anderen, die ihre Arbeitsabläufe verbessern wollen. Mitarbeiter, die (mehr) ITIL -Kenntisse und ITIL - Erfahrungen erwerben möchten. Mitarbeiter, die am ITIL -Foundation Seminar teilgenommen haben und die ITIL Prozesse in der Praxis erfahren möchten. Haben Sie Fragen zu Apollo 13 - an ITSM case experience? Wir beantworten Sie Ihnen gerne, rufen Sie uns einfach an Tel: + 49 (0) 6104 / Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die Simulation durchzuspielen! 1. Prozessentwicklung: Das Team studiert die jeweiligen Instruktionen für die anstehende Spielrunde und entwirft Arbeitsabläufe, die auf bereits vorhandenen Erfahrungen und Kenntnisse beruhen. 2. Simulationsrunde: Während einer 30-minütigen Spielrunde wird das Team mit verschiedenen Aufgaben, Incidenten und Kapazitätsproblemen konfrontiert. Eine schwere Prüfung für die Teamarbeit, die eingesetzten Prozesse, Hilfsmittel und schließlich ob die Crew Safety von den Teilnehmern gewährleistet wird. 3. Evaluation: Nach jeder Simulationsrunde werden die angewendeten Arbeitsprozesse, die ITIL-Theorie und deren Umsetzung während der echten Apollo 13 Mission reflektiert und besprochen. 4. Berichterstattung: Jede Phase schließt mit der Berichterstattung ab: Crew Safety, Kosten, Prozentsatz der gelösten Incidenten und die durchschnittliche Lösungszeit, Prozessqualität und Verbesserungsmöglichkeiten für die nächste Runde. 12

13 - Die spannende interaktive Business Simulation Steigern Sie Ihren Unternehmenserfolg durch eine äusserst leistungsfähigen IT-Abteilung! Der Markt ist hart umkämpft, daher ist Ihr Unternehmen gezwungen, neue Produkte zu entwerfen, starke Marketing- und Vertriebsinitiativen zu erarbeiten und eine hohe Betriebsleistung mit einem schnellen, kostengünstigen und hochqualitativen Bestell- und Lieferprozess zu entwickeln. Die IT spielt eine wichtige Rolle dabei, nur durch die Unterstützung durch ausgezeichnete IT-Produkte und Dienstleistungen kann das Unternehmen seine strategischen Ziele erreichen. Ihre Herausforderung besteht somit darin, sich auf die Geschäftsanforderungen einzustellen und Ihre IT-Ressourcen bestmöglich zu organisieren. Dazu gehören die Senkung der Betriebskosten, die Steigerung der Einnahmen und des Marktanteils sowie die Verbesserung der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. LEISTUNGEN FÜR SIE Während des eintägigen interaktiven Workshops spielen Sie sechs Runden. Jede Runde entspricht einem Monat im Lebenszyklus von Es gibt 2 Teams (4-6 Mitarbeiter), die jeweils eine IT-Organisation und das Unternehmen darstellen. Jedes Team unterstützt sein eigenes Unternehmen ). Beide Unternehmen agieren im selben Markt. Beide Teams müssen ihr eigenes Unternehmen zum Erfolg führen. Diese Unternehmenssimulation vermittelt den Teilnehmern, wie sie zu einer IT-Abteilung werden können, die Höchstleistungen erbringt. Die Mitglieder des bzw. der Teams werden mit der Erfordernis konfrontiert, ihre IT-Fähigkeiten wechselnden Unternehmensanforderungen anzupassen. Diverse Herausforderungen werden dabei durchdacht, denen sich viele IT-Organisationen stellen müssen. WISSEN Diese Unternehmenssimulation lehrt die Gruppe, wie Personal, Prozesse, Produkte und Ressourcen von Partnern eingesetzt werden, um eine äußerst leistungsfähige IT-Abteilung zu schaffen. Konkret lernen Sie, wie vereinbarte IT-Dienstleistungen mit limitierten Ressourcen geliefert werden können limitiert im Hinblick auf Budget und Mitarbeiter. wie die IT-Kosten minimiert werden, indem ITSM Personal, Prozesse und unterstützende Technologien optimiert. wie der Zulieferer effektiv genutzt wird. wie IT-Investitionen und die Arbeitslast priorisiert werden im Hinblick auf Instandhaltung und Unterstützung, Innovation und Entwicklung. wie Unternehmensanforderungen in die benötigten IT-Dienstleistungen umgesetzt werden. wie Aktivitäten zur Anwendungsentwicklung geplant werden und die geplanten Projekte / Änderungen im Änderungskalender priorisiert werden. wie potentielle Geschäftsrisiken und Bedrohungen für die Kontinuität, die durch mangelnde Verfügbarkeit, Kapazität und Sicherheit der IT-Dienstleistungen verursacht werden, minimiert werden können. wie Unternehmenswerte realisiert und demonstriert werden. 13

14 INHALTE In jeder der sechs Runden müssen Sie folgende Aufgaben bewältigen: Sie analysieren die aktuelle Leistung Ihrer IT-Infrastruktur und -organisation. Sie identifizieren die Geschäftsanforderungen und Bedürfnisse der IT-Lösungen. Sie treffen Entscheidungen über Ressourcen und die Arbeitsauslastung und legen Prioritäten fest. Sie berechnen die IT-Kosten für die jeweilige Runde und treffen Investitionsentscheidungen. Sie planen anwendungsorientierte Entwicklungsaktivitäten und den Änderungskalender. Sie schlagen Verbesserungen vor und setzen Sie diese um, um die IT-Performance den Unternehmensbedürfnissen anzupassen. Am Ende jeder Runde wird das Team mit dem tatsächlichen Geschäftsverlauf in folgenden Bereichen konfrontiert: Geschäftszahlen Umsatz, Betriebsausgaben des Unternehmens, Kundenzufriedenheit. ZIELGRUPPEN kann mit Teilnehmern gespielt werden, die verantwortlich für den Betrieb von IT- oder Unternehmensabteilungen sind, die effektiv IT- und Geschäftsentscheidungen in Einklang bringen und die sicherstellen müssen, dass Anforderungen an die IT zu ITSM-Fähigkeiten umgesetzt werden. ist der ideale nächste Schritt für diejenigen, die schon Erfahrungen mit Apollo 13 - an ITSM case experiment gemacht haben. Unternehmensmanagement Unternehmensmitarbeiter IT-Management ITSM-Prozessmanager ITSM-Service Level Manager ITSM-Service Manager Haben Sie Fragen zu Wir beantworten Sie Ihnen gerne, rufen Sie uns einfach an Tel: + 49 (0) 6104 / Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die Mission zu erfüllen! 14

15 The Challenge of Egypt Die einzigartige Projektmanagementsimulation zur Anwendung der PRINCE2 -Best Practice Methode! Wir befinden uns zur Zeit des vierten Herrschergeschlechts im alten Ägypten vor ca Jahren. Der Bau der Pyramide von Djoser wurde vor kurzem abgeschlossen, die Pyramide von Cheops muss dagegen noch gebaut werden. Entlang des Nilufers werden Bauwerke geschaffen, die noch Jahrtausende später die Menschen erstaunen werden. Wie haben die Ägypter dies bewerkstelligen können? Wir finden es heraus, indem wir mit Ihnen in diesem interaktiven Workshop ebenfalls eine Pyramide bauen. The Challenge of Egypt ist eine Reise durch die Zeit mit einem Besuch beim Pharao, der seinem Visier Hainunu den Auftrag gibt, ein gigantisches Monument am Ufer des Nils zu erbauen. Die Teilnehmer sind für den Bau der Pyramide verantwortlich und müssen hierfür eine Projektorganisation aufbauen, mögliche Risiken aufdecken und die Planung erstellen. LEISTUNGEN FÜR SIE The Challenge of Egypt ist ein ein- bis zweitägiger interaktiver Workshop mit einer Projektmanagementsimulation für 8-12 Teilnehmer. Es sind nicht zwingend Vorkenntnisse über Projektmanagementaspekte und PRINCE2 erforderlich. Unsere erfahrenen Berater und Trainer zeigen Ihnen die entscheidenden Kniffe des Projektmanagements. Die Teilnehmer haben durch diese Simulation ein Projekt von Anfang bis Ende mit PRINCE2 durchgeführt und ihre Erfahrungen im Projektmanagement gesammelt. Wissen, Fähigkeiten und Handlungsanweisungen wurden kennen gelernt, die für ein erfolgreiches Projektmanagement entscheidend sind. Das Erlernte kann sofort in eigenen Projekten angewandt werden. Die Projektmanagement Methode PRINCE2 ist im Zuge der Simulation in ihrer Basis bekannt geworden. NUTZEN Wie The Challenge of Egypt Ihrer Organisation von Nutzen sein kann, hängt davon ab, auf welche Art und Weise Sie mit Projektmanagement umgehen. Folgende Beispiele können dies gut illustrieren: Sie setzen The Challenge of Egypt unterstützend ein, um ein neues Projektmanagement in Ihrer Organisation erfolgreich umsetzen zu können (Sensibilisierung). Sie sehen den Workshop als Chance, Ihr theoretisch erworbenes Wissen aus Projektmanagementkursen einmal praktisch auszuprobieren. Nach der Projektevaluation wissen Sie, welche Kriterien für die erfolgreiche Umsetzung von Projektmanagement oder projektartigen Arbeiten in Ihrer Organisation wesentlich sind (Verstärkung des Theorie-Praxis-Transfers). Sie haben noch keine Projektmanagementmethode implementiert und betrachten The Challenge of Egypt als Orientierungshilfe, um den Nutzen einer methodischen Vorgehensweise abschätzen, bzw. die Vorteile für Ihre Organisation erkennen zu können. 15

16 INHALTE Dieser interaktive Workshop vermittelt Ihnen die wichtigsten Aspekte des methodischen Projektmanagements. Jeder Teilnehmer übernimmt eine eigene Rolle beim Bau der Pyramide. Das Projektteam als Ganzes bekommt den Auftrag, die Pyramide innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens zu errichten. Der Prozess wird durch realistische Ereignisse der damaligen Zeit beeinflusst. Während der verschiedenen Spielrunden werden die gesammelten Erfahrungen besprochen. Zum Ende des Projekts, wenn die Pyramide fertiggestellt ist, findet eine abschließende Projektevaluation statt. Die Themen im Detail: Kurze Einführung in PRINCE2 Das praktische Umsetzen der PRINCE2 - Projektmanagementtheorie Das Aufstellen einer Projektorganisation mit den zugehörigen Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten Das Analysieren von Risiken, die das Projekt bedrohen und das Finden von geeigneten Gegenmaßnahmen Das Ausgeben von Arbeitspaketen und das Überwachen der Planung als Teammanager Das Kontrollieren der Toleranzgrenzen (Geld, Zeit, Umfang und Qualität) eines Projektes. Das Lösen von Projektproblemen Das Steuern eines Projekts als Projektmanager Den richtigen Umgang mit unerwarteten Projektänderungen Den richtigen Umgang mit dem Lenkungsausschuss oder dem Projektvorstand Das Evaluieren des Projekts ZIELGRUPPEN Lenkungsausschüsse Projektmanager Teamleiter Projektmitarbeiter Haben Sie Fragen zu The Challenge of Egypt?. Wir beantworten Sie Ihnen gerne, rufen Sie uns einfach an Tel: + 49 (0) 6104 / Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die Cheopspyramide zu erbauen! 16

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation

Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Seminar: ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Prince II Foundation Block I - ITIL Service Capability Stream Modul Release, Control & Validation Ziele des Seminars: Sie lernen

Mehr

Houston, wir haben ein Problem!

Houston, wir haben ein Problem! Houston, wir haben ein Problem! Die Apollo 13 wurde am 11. April 1970 gestartet. Insgesamt die dritte Mission mit dem Ziel der Mondlandung dreier Astronauten. Stellen Sie sich vor, Sie sind an Bord der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 sverzeichnis Martin Beims IT-Service Management mit ITIL ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-43087-7

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

ITIL Foundation Seite 2. ITIL Practitioner* Release & Control Seite 5 Support & Restore Seite 7 Agree & Define Seite 9. Anmeldeformular Seite 12

ITIL Foundation Seite 2. ITIL Practitioner* Release & Control Seite 5 Support & Restore Seite 7 Agree & Define Seite 9. Anmeldeformular Seite 12 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh ITIL ITIL Foundation Seite 2 ITIL Practitioner* Release & Control Seite 5 Support & Restore Seite 7 Agree & Define Seite 9 ITIL Service Manager* Seite 11 Anmeldeformular

Mehr

Dennis Feiler, DFC-SYSTEMS GmbH München/Mannheim

Dennis Feiler, DFC-SYSTEMS GmbH München/Mannheim ITIL I undco. Servicekonzepte/IT-Servicemanagement Servicemanagement Dennis Feiler, DFC-SYSTEMS GmbH München/Mannheim ITIL I IT Infrastructure Library Entstehung und Definition: Bestehende Best-Practices-Sammlung

Mehr

Zukunftsforum E-Health und Krankenhausinformationssysteme

Zukunftsforum E-Health und Krankenhausinformationssysteme Zukunftsforum E-Health und Krankenhausinformationssysteme IT-Service-Management im Gesundheitswesen Dipl.-Inform. Dörte Jaskotka 2008 MASTERS Consulting GmbH Release 2.2 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH

Mehr

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Wo ist das WIE in ITIL?! Service Strategy! Service Design! Service Transition! Service Operation! C. Service Improvement Kapitel

Mehr

Was ist PRINCE2, wenn es kein. milestone consultancy gmbh prince2.milestone.at

Was ist PRINCE2, wenn es kein. milestone consultancy gmbh prince2.milestone.at Was ist PRINCE2, wenn es kein Computerspiel ist? Hans Peter Ritt milestone consultancy gmbh il t In drei Abschnitten zeigen wir Ihnen die Grundzüge der weltweit meist verbreiteten Projektmanagement Methodologie:

Mehr

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITIL in 60 Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re

Mehr

Teil I Überblick... 25

Teil I Überblick... 25 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 17 Motivation und Intention... 18 ITIL ist nicht nur reine Technik... 18 ITIL ist mehr... 19 ITIL ist auch ein Thema für die Organisation... 19 Zurück zum Thema Motivation...

Mehr

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Ort: FH Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin Termine: 01.03-02.03.06 täglich 9.00-17.00 Uhr Veranstalter:

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

01 IT-Governance Strategische Unternehmensziele durch IT-Compliance

01 IT-Governance Strategische Unternehmensziele durch IT-Compliance Seite 1 Inhaltsçbersicht 01 IT-Governance Strategische Unternehmensziele durch IT-Compliance optimal unterstçtzen 01200 IT Governance und IT Compliance die wichtigsten GW Normen und Regelwerke 01250 COBIT

Mehr

1 Die IT Infrastructure Library 1

1 Die IT Infrastructure Library 1 xix 1 Die IT Infrastructure Library 1 1.1 ITIL ein erster Überblick................................. 2 1.2 Service Management Grundlegende Begriffe.................. 5 1.2.1 Dienstleistungen (Services)..........................

Mehr

IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition

IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition Roland Böttcher IT-Service-Management mit ITIL 2011 Edition Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen 3., aktualisierte Auflage Heise Prof. Dr. Roland Böttcher roland.boettcher@hs-bochum.de

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

ALLGEMEINE SEMINARINFOMRATIONEN

ALLGEMEINE SEMINARINFOMRATIONEN ALLGEMEINE SEMINARINFOMRATIONEN 1. RDS CONSULTING GMBH REFERENTEN... 2 2. PREISE... 2 3. ZIELGRUPPEN... 3 4. VORAUSSETZUNGEN... 4 5. PRÜFUNGEN... 5 6. SONDERREGELUNG FÜR DIE PRÜFUNG... 7 7. INHALTE...

Mehr

S-ITIL: IT-Infrastructure Library

S-ITIL: IT-Infrastructure Library S-ITIL: IT-Infrastructure Library ITIL bietet eine exzellente Basis zur Ausrichtung der IT an den Geschäftsanforderungen und Kunden sowie für einen effizienten und qualitativ hochwertigen IT-Betrieb. ITIL

Mehr

ITIL V3 Basis-Zertifizierung

ITIL V3 Basis-Zertifizierung Nadin Ebel ITIL V3 Basis-Zertifizierung Grundlagenwissen und Zertifizierungsvorbereitung für die ITIL Foundation-Prüfung ^- ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow,

Mehr

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITILin60Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re more

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg sverzeichnis Christian Wischki ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000 Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg ISBN: 978-3-446-41977-3 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

FAQ zur ITIL 2011 Edition

FAQ zur ITIL 2011 Edition FAQ zur ITIL 2011 Edition Wofür steht ITIL 2011 Edition Im Juli 2011 hat es eine Neuauflage der englischen ITIL Core Literatur gegeben. Um die Neuauflage sichtlich von der alten zu kennzeichnen, hat der

Mehr

Vorlesung Hochschule Esslingen IT-Winter School 2013

Vorlesung Hochschule Esslingen IT-Winter School 2013 Service - ITIL V3 Leitfaden für Vorlesung für Vorlesung Vorlesung Hochschule Esslingen IT-Winter School 2013 Einführung in die IT Infrastructure Library (ITIL) Agenda 1 Was ist ITIL? 2 Wieso ITIL, mit

Mehr

I T I L. ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für. das Management von IT Dienstleistungen. Andreas Henniger.

I T I L. ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für. das Management von IT Dienstleistungen. Andreas Henniger. I T I L ITIL ein systematisches und professionelles Vorgehen für das Management von IT Dienstleistungen. 1 ITIL Was ist ITIL? ITIL wurde von der Central Computing and Telecommunications Agency (CCTA) entwickelt,

Mehr

Was ist PRINCE2 und was nicht?

Was ist PRINCE2 und was nicht? Was ist PRINCE2 und was nicht? Vortrag zur Projektmanagement Methode PRINCE2 beim 34. Meeting der Local Group Hamburg des PMI Frankfurt Chapter e.v. Referent: Marco Ramm (Ramm Consulting) Fr. 17.09.2010

Mehr

Maturity Assesment for Processes in IT

Maturity Assesment for Processes in IT Maturity Assesment for Processes in IT Was ist MAPIT? Maturity Assessment for Processes in IT Werkzeug zur Reifegradbestimmung von IT Service Management Prozessen hinsichtlich ihrer Performance und Qualität

Mehr

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 Qualitätssteigerung im Servicemanagement durch Verbesserung der IT-Prozesse der Bundesagentur für Arbeit durch optimiertes IT-Servicemanagement. T-Systems

Mehr

ITIL Version 3. Kompakter Überblick. Mai 2007

ITIL Version 3. Kompakter Überblick. Mai 2007 ITIL Version 3 Kompakter Überblick Mai 2007 Inhalt Struktur der Version 3 Prozesse in der Version 3 Inhaltsstruktur der neuen Bücher Die neuen ITIL Bücher Service Strategy Service Design Service Transition

Mehr

ISO/IEC 20000 & ITIL Unterschiede im Fokus gemeinsame Zukunft? Markus Schiemer, ISO 20000 Auditor, CIS Wien

ISO/IEC 20000 & ITIL Unterschiede im Fokus gemeinsame Zukunft? Markus Schiemer, ISO 20000 Auditor, CIS Wien ISO/IEC 20000 & ITIL Unterschiede im Fokus gemeinsame Zukunft? Markus Schiemer, ISO 20000 Auditor, CIS Wien Der heilige Gral des Service Management Was ist ein Standard? Was ist Best / Good Practice? Standard

Mehr

Testfragen PRINCE2 Foundation

Testfragen PRINCE2 Foundation Testfragen PRINCE2 Foundation Multiple Choice Prüfungsdauer: 20 Minuten Hinweise zur Prüfung 1. Sie sollten versuchen, alle 25 Fragen zu beantworten. 2. Zur Beantwortung der Fragen stehen Ihnen 20 Minuten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki, Lutz Fröhlich. ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken. Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki, Lutz Fröhlich. ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken. Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb sverzeichnis Christian Wischki, Lutz Fröhlich ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb ISBN: 978-3-446-41978-0 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7 xv 1 Einleitung 1 2 Einführung und Grundlagen 7 2.1 Die neue Rolle der IT...................................... 7 2.2 Trends und Treiber........................................ 8 2.2.1 Wertbeitrag von

Mehr

The Business IT Alignment Company

The Business IT Alignment Company Image The Business IT Alignment Company Die Serview ist das führende Beratungs- und Trainingsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Business IT Alignment. Die Serview Anfang 2002 gegründet, betreuen

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

2. ITIL Forum Schweiz 2010

2. ITIL Forum Schweiz 2010 2. ITIL Forum chweiz 2010 04. und 05. ai 2010, Hotel Krone Brünigstrasse 130, 6061 arnen it optimaler Balance zum nachhaltigen ervice Erfolg Das 2. ITIL Forum chweiz ist ein Anlass zum Erfahrungsaustausch.

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

ITIL V3 - Security Management

ITIL V3 - Security Management ITIL V3 - Security Management Richard Friedl richard.friedl@itsm-partner.com ITIL is a Registered Trade Mark, and Registered Community Trade Mark of the Office of Government Commerce, and is Registered

Mehr

1. Verzeichnis der ITIL V3 (2011) Service Strategy Prozesse Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

1. Verzeichnis der ITIL V3 (2011) Service Strategy Prozesse Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting 1. Verzeichnis der ITIL V3 (2011) Service Strategy Prozesse Dipl.-Ing. Walter Abel Consulting Service Strategy Business Relationship der IT Demand Service Portfolio Financial Kundenbeziehungen Strategische

Mehr

Nischendisziplin Configuration Management?

Nischendisziplin Configuration Management? Nischendisziplin Configuration Management? Ergebnisse der itsmf-marktstudie Hans-Peter Fröschle itsmf Deutschland e.v. hans-peter.froeschle@itsmf.de 1 Gliederung 1. Definitionen und Stellenwert Configuration

Mehr

Welche Kompetenzen einer internen IT-Organisation sind relevant in den verschiedenen Phasen des Cloud-Computing-Lifecycles?

Welche Kompetenzen einer internen IT-Organisation sind relevant in den verschiedenen Phasen des Cloud-Computing-Lifecycles? und die IT-Organisation stellt neue Anforderungen an eine IT-Organisation., die auf das der Phasen für Cloud-Services ausgerichtet sind, müssen neu definiert werden. Von Ben Martin, Pricipal Consultant,

Mehr

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Einführung MSF MOF Microsoft Solutions Framework Microsoft Operations Framework Daniel Dengler CN7 Agenda Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Elementare Komponenten grundlegende Richtlinien

Mehr

Einführung des IT-Service-Managements

Einführung des IT-Service-Managements Kassel, ITSMF-Jahreskongress Einführung des IT-Service-s Stadtwerke Düsseldorf Informationsmanagement Realisierung Meilensteine ISO 20000-Pre Assessment, Ausgangsniveau Prozessreife ITIL-Schulungen für

Mehr

IT Service Management

IT Service Management IT Service Management Die IT Infrastructure Library (ITIL) Frank Klapper, CIO-IT IT,, Universität t Bielefeld München, 08.03.2006 IT Service Management: Notwendigkeit und Definition Informationen haben

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2013 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)74567-95

Mehr

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich

Projektmanagement Zertifikate im Vergleich PS Consulting International Projektmanagement Zertifikate im Vergleich Patrick Schmid PS Consulting International Stand: September 2010 PS Consulting Horber Straße 142 D-72221 Haiterbach Tel.: +49 (0)7456-7

Mehr

IT-Service Management

IT-Service Management IT-Service Management Der IT-Service wird im IT-Haus erbracht Dipl. Ing. Dr.Dr. Manfred Stallinger, MBA manfred.stallinger@calpana.com calpana business consulting gmbh Das IT-Haus ein Service-Punkt mit

Mehr

Modul 1: Grundbegriffe und Einführung in ITIL

Modul 1: Grundbegriffe und Einführung in ITIL Modul 1: Grundbegriffe und Einführung in ITIL 1. Was ist ein Service? 2. Was ist ein Asset? 3. Was ist Servicemanagement? 4. Was ist eine Rolle? 5. Was ist ein Service Provider? 6. Was ist ein Prozess?

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen von Roland Böttcher 2., aktualisierte Auflage IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Böttcher schnell und

Mehr

Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun.

Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun. Glenfis macht Sie fit für das Cloud-Zeitalter und die wachsenden Multi-Sourcing Anforderungen. Cloud & Sourcing Excellence Kennen. Können. Tun. Kennen. Beratung. Die beste Beratung basiert auf dem Verständnis

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

ITIL Qualifizierung. Unser langjähriges Know-How für Sie auf einen Blick

ITIL Qualifizierung. Unser langjähriges Know-How für Sie auf einen Blick ITIL Qualifizierung Unser langjähriges Know-How für Sie auf einen Blick www.integrata.de Qualified for the Job Inhalt ITIL Qualifizierung Unser ITIL Qualifizierungsangebot........................................3

Mehr

Nischendisziplin Configuration Management?

Nischendisziplin Configuration Management? Nischendisziplin Configuration Management? Ergebnisse der itsmf-marktstudie Hans-Peter Fröschle itsmf Deutschland e.v. hans-peter.froeschle@itsmf.de 1 Gliederung 1. Definitionen und Stellenwert Configuration

Mehr

Modul 7: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 7: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 7: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Zielsetzung und Gliederung der heutigen Veranstaltung Gesamtbild des IT-Service-Managements basierend auf

Mehr

ITIL Foundation Prüfung

ITIL Foundation Prüfung ITIL Foundation Prüfung Musterprüfung A, Version 5.1 Multiple Choice Anweisungen 1. Alle 40 Fragen sollten beantwortet werden. 2. Alle Antworten müssen in einer echten Prüfungssituation auf dem beiliegenden

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung

Begleitende Online-Lernkontrolle als Prüfungszulassungsvoraussetzung Modulbezeichnung: Modulnummer: IWSM IT-Servicemanagement Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 180 h ECTS Punkte: 6 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil!

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! !! Unternehmensprofil!! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! Reiner Ritter IT Strategie und Managementberatung Organisation IT Service Management Mensch www.i-managed.net ! Unternehmensprofil!!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis 1 Qualitätssichernde Prozesse 1 1.1 Was war die alte ISO 9000:1994?... 3 1.2 ISO 9000:2000... 4 1.3 ITIL und ISO 9000: 2000... 10 1.4 Six Sigma (6)... 12 1.4.1 Fachbegriffe unter Six Sigma... 17 1.4.2

Mehr

Prince2 Practitioner. Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider

Prince2 Practitioner. Auszug aus dem Seminarkatalog. an alliance of entrepreneurial experts. ist Global Registered Education Provider ist Global Registered Education Provider des Project Management Institute PMI ist Licensed Affiliate ist Global Registered Education Provider der ATO CONSENSUS Consulting GmbH des Project Management Institute

Mehr

Vision: ITIL für den Mi1elstand. Dr. Michael Rietz

Vision: ITIL für den Mi1elstand. Dr. Michael Rietz Vision: ITIL für den Mi1elstand Dr. Michael Rietz Bringt ITIL etwas für den Mi1elstand? Gibt es einen Beitrag zu Umsatz? Rentabilität? Neukundengewinnung? Kundenbindung? Mitarbeiterzufriedenheit?... 14.11.12

Mehr

Saxonia Systems. Saxonia Systems AG. Spezialist für Software-Entwicklung, IT- und Prozessberatung. Dresden, 9. März 2011

Saxonia Systems. Saxonia Systems AG. Spezialist für Software-Entwicklung, IT- und Prozessberatung. Dresden, 9. März 2011 Saxonia Systems Saxonia Systems AG Spezialist für Software-Entwicklung, IT- und Prozessberatung Dresden, 9. März 2011 Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin Saxonia Systems AG Unterstützt

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Training & Education Programm. I T S e r v i c e M a n a g e m e n t / I T I L

Training & Education Programm. I T S e r v i c e M a n a g e m e n t / I T I L Training & Education Programm I T S e r v i c e M a n a g e m e n t / I T I L Ihr IT Service Management Partner! Gesamtübersicht für Kunden und Interessenten (Stand Oktober 2007) by exagon consulting &

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de. Stand März 2009

Quelle: www.roewaplan.de. Stand März 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand März 2009 ITIL V2 V3 Bridge Auszug aus der Präsentation vom 06.03.2009 RÖWAPLAN AG 2 Quellen http://www.itil.org/de/ http://de.wikipedia.org http://www.it-processmaps.com/

Mehr

4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Informationssicherheit im IT Service Management

4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Informationssicherheit im IT Service Management 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Informationssicherheit im IT Service Management Bernhard Barz, regio it aachen 2 Gliederung Informationssicherheit Anforderungen der ÖV Informationssicherheit im IT

Mehr

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL Orientierung organisiertes IT Management in der BWI IT auf Basis ITIL 97. AFCEA-Fachveranstaltung Diensteorientierung aber mit Management Heiko Maneth, BWI IT Delivery, Leitung Prozessarchitektur und -management

Mehr

Kompetenz in Enterprise Software Engineering

Kompetenz in Enterprise Software Engineering Kompetenz in Enterprise Software Engineering 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise Software Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet

Xpert.press ITIL. Das IT-Servicemanagement Framework. von Peter Köhler. überarbeitet Xpert.press ITIL Das IT-Servicemanagement Framework von Peter Köhler überarbeitet ITIL Köhler schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: SAP Springer

Mehr

PRINCE2 Zertifizierung & Best Practices. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Ausbildungsangebot rund um PRINCE2 und MSP vor.

PRINCE2 Zertifizierung & Best Practices. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Ausbildungsangebot rund um PRINCE2 und MSP vor. PRINCE2 Zertifizierung & Best Practices In dieser Rubrik stellen wir Ihnen unser Ausbildungsangebot rund um PRINCE2 und MSP vor. Triple Constraint ist Affiliate der Insights International B. V. und somit

Mehr

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung)

Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) Modul 2: Geschäftsprozesse, SLA, ITIL und CMDB (Fortsetzung) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Was haben wir letzte Stunde gelernt? - Wiederholung Erklären Sie folgende Begriffe: Grundidee Netz als Fabrik

Mehr

Reifegradermittlung für IT-Service-Management-Prozesse mit ISO 20000 und CMM TM in der Praxis

Reifegradermittlung für IT-Service-Management-Prozesse mit ISO 20000 und CMM TM in der Praxis Reifegradermittlung für IT-Service-Management-Prozesse mit ISO 20000 und CMM TM in der Praxis Lothar Buhl IT Servicemanagement Frühjahrssymposium, 27.2.2007 in Wien 1 MASTERS Consulting GmbH gegründet

Mehr

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL )

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Exam Requirements Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Publicationdate 3-9-2007 Startdate 1-3-2006 Zielgruppe Das Examen IT Service Management Practitioner:

Mehr

Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen. Referent: Klaus P. Steinbrecher. 2010 KPS Consulting LLC, Angel Fire, NM, 87710 USA

Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen. Referent: Klaus P. Steinbrecher. 2010 KPS Consulting LLC, Angel Fire, NM, 87710 USA Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Nutzen Referent: Klaus P. Steinbrecher, Angel Fire, NM, 87710 USA 1 Was ist ITIL? Kurze Historie, Zielvorstellung Vorschrift oder Empfehlung? Unterschied zwischen V2 und

Mehr

Document Control Information

Document Control Information Document Control Information Document Details Document Name Purpose of Document Document Version Number 3.1 Document Status Document Owner Prepared By To help candidates prepare for the ITIL v.3 Foundation

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting IT Servicemanagement nach ITIL ITIL (IT Infrastructure Library) ist der weltweit akzeptierte Standard auf dem Gebiet des IT Service Managements und hat seinen Ursprung in UK (entwickelt durch das heutige

Mehr

Modul 5: Service Transition Teil 1

Modul 5: Service Transition Teil 1 Modul 5: Service Transition Teil 1 1. Ziel, Wert und Aufgaben von Service Transition? 2. Prozess: Projektmanagement (Transition Planning and Support) 3. Prozess: Change Management 4. Prozess: Change-Evaluierung

Mehr

ITIL Qualifizierung. Unser Know-how für Sie im Überblick

ITIL Qualifizierung. Unser Know-how für Sie im Überblick ITIL Qualifizierung Unser Know-how für Sie im Überblick Inhalt ITIL Qualifizierung Unser ITIL Qualifizierungsangebot...4 Unser ITIL Angebot im Überblick...5 ITIL Qualifizierungsberatung...6 ITIL Management

Mehr

QRP MANAGEMENT-SEMINARE BEST PRACTICE MANAGEMENT-METHODEN PROGRAMM 2015/2016

QRP MANAGEMENT-SEMINARE BEST PRACTICE MANAGEMENT-METHODEN PROGRAMM 2015/2016 QRP MANAGEMENT-SEMINARE BEST PRACTICE MANAGEMENT-METHODEN PROGRAMM 2015/2016 Management-Seminare bei der QRP Management-Wissen aus erster Hand QRP-Geschäftsführer Martin Rother war der erste deutsche Trainer

Mehr

Modul 3: Servicemanagement ITIL (IT Infrastructure Library)

Modul 3: Servicemanagement ITIL (IT Infrastructure Library) Modul 3: Servicemanagement ITIL (IT Infrastructure Library) M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Was ist ITIL? Framework für IT-Service-Management-Prozesse Benennung von Prozessen Strukturierung und Gruppierung

Mehr

ISO/IEC 20000. Eine Einführung. Wie alles begann in den 80 & 90

ISO/IEC 20000. Eine Einführung. Wie alles begann in den 80 & 90 ISO/IEC 20000 Eine Einführung Wie alles begann in den 80 & 90 1986 1988 1989 1990 CCTA initiiert ein Programm zur Entwicklung einer allgemein gültigen Vorgehensweise zur Verbesserung der Effizienz und

Mehr

Company Presentation

Company Presentation Glenfis AG Company Presentation IT Service Management Vom Kennen. Zum Können. Zum Tun. Mit Glenfis vom Kennen, zum Können, zum Tun. Als unabhängiger Berater und akkreditiertes Schulungsunternehmen sind

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt)

IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt) IT- Fähigkeitsmodell nach OYSTER (Exemplarischer Ausschnitt) Umfassendes Know How Ein starkes Team Pragmatische, methodengestützte Vorgehensweise OYSTER Consulting GmbH greift auf einen langjährigen weltweiten

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ ITIL : Foundation Certificate - Basiskurs (Kurs-ID: I01) Seminarziel Angesprochener Teilnehmerkreis: IT-Manager, IT-Leiter, IT-Consultants, IT-Spezialisten aller Support-Level, Service Desk Mitarbeiter,

Mehr

Process Management Office Process Management as a Service

Process Management Office Process Management as a Service Process Management Office Process Management as a Service Unsere Kunden bringen ihre Prozesse mit Hilfe von ProcMO so zur Wirkung, dass ihre IT- Services die Business-Anforderungen schnell, qualitativ

Mehr

IT-Servicemanagement mit ITIL V3

IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Roland Böttcher IT-Servicemanagement mit ITIL V3 Einführung, Zusammenfassung und Übersicht der elementaren Empfehlungen Heise Roland Böttcher roland.boettcher@fh-bochum.de Lektorat: Dr. Michael Barabas

Mehr

Themen. Lebenszyklus? !!Was ist ein Service. !!Wo stehe ich als Service Provider derzeit? Vom Server zum Service - InfoNet Day 2010

Themen. Lebenszyklus? !!Was ist ein Service. !!Wo stehe ich als Service Provider derzeit? Vom Server zum Service - InfoNet Day 2010 Vom Server zum Service InfoNet Day 2010, 16. November 2010 Themen!!Was ist ein Service?!!Was ist ein Service Lebenszyklus?!!Wo stehe ich als Service Provider derzeit? 2 Vom Server zum Service - InfoNet

Mehr

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass?

Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? Reduzieren der Komplexität ITIL Lite oder ITIL nach Mass? 8. Swiss Business- & IT-Servicemanagement & Sourcing Forum 2014 Zürich, 25.03.2014 Seite 1 MASTERS Consulting GmbH Konzeptionen umsetzen IT Strategy

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

Toolset Projektmanagement

Toolset Projektmanagement Toolset Projektmanagement» praxisnah, flexibel, einfach «Kirchner + Robrecht GmbH management consultants: info@kirchner-robrecht.de; www. kirchner-robrecht.de Büro Frankfurt: Borsigallee 12, 60388 Frankfurt,

Mehr

seit 2001 DER kompetente und unabhängige Partner UNTERNEHMENSPROFIL

seit 2001 DER kompetente und unabhängige Partner UNTERNEHMENSPROFIL makeit seit 2001 DER kompetente und unabhängige Partner UNTERNEHMENSPROFIL makeit information systems GmbH Business Base Nineteen, Mooslackengasse 17, 1190 Wien Tel. +43 1 5137356-0, Email. office@makeit.at

Mehr

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick

Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2 Über dieses Buch Projektmanagement PRINCE2-Grundlagen PRINCE2 im Überblick Inhaltsverzeichnis Projektmanagement und PRINCE2... 11 Über dieses Buch... 13 1 Projektmanagement... 15 1.1 Was ist ein Projekt?... 16 1.2 Was bedeutet Projektmanagement?... 18 1.2.1 Erfolgreiches Projektmanagement...

Mehr

Positionsprofil. Projektmanager/Inhouse Consulting (m/w) Marktführer Business Travel Management/Finanzdienstleistungen

Positionsprofil. Projektmanager/Inhouse Consulting (m/w) Marktführer Business Travel Management/Finanzdienstleistungen Marktführer Business Travel Management/Finanzdienstleistungen 21.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung

Mehr

ITSM Executive Studie 2007

ITSM Executive Studie 2007 ITSM Executive Studie 2007 Ergebnisse der Befragung in Österreich und Deutschland Patrick Schnebel Geschäftsführer Niederlassung Wien Telefon: +43 6410820-0 E-Mail: Patrick.Schnebel@materna.de Ines Gebel

Mehr